Sie sind auf Seite 1von 4

Text 1: Lesen Sie denText und lösen Sie folgende Aufgaben.

MUSIK AUS MÜLL


Eine verbogene Metallschüssel, Drähte und Sperrholz ergeben eine Geige, verrostete
Konservendosen – eine Gitarre, eine alte Ölflasche wird zum Cello umfunktioniert,
verrostete Löffel dienen als Tasten eines Saxophons … Es sind Instrumente, auf
denen junge Menschen vom „Orquesta de Instrumentos Reciclados“ Stücke von
Mozart, Beethoven und den Beatles spielen.

Angefangen hat alles vor sechs Jahren in Cateura, einem Slum unweit von der
Hauptstadt Paraguays. Das ist kein besonders schöner Ort in diesem
südamerikanischen Land, denn in Cateura liegt eine riesige Mülldeponie. Die
Menschen dort sind sehr arm. Sie leben davon, Abfall zu sortieren und weiter zu
verkaufen.

Vor sechs Jahren eröffnet der ausgebildete Musiklehrer und Umwelt-Techniker Favio
Sánchez eine Musikschule in dieser Region. Immer mehr Kinder wollten dann
unbedingt Musik machen. Aber womit? Geld für Instrumente hatte der Musiklehrer
Favio keines, aber gemeinsam mit dem Müllsammler Nicolas Gomez hatte er eine
Idee: Recyceln für die Musik. Sie machen Instrumente aus allen möglichen
Materialien von der Müllkippe. Wochen später gab es genug Instrumente für alle, und
die Kinder begannen zu üben.
„Die Welt schickt uns ihre Abfälle. Wir geben ihr Musik dafür“, sagt mit Stolz der
Musiklehrer. Heute ist die Gruppe von rund 40 Müll-Musikern richtig berühmt. Das
Orchester tritt regelmäßig in Cateura auf. Es gab schon Konzerte in den USA, in
Brasilien, Deutschland und der Schweiz. In Kolumbien stand es auf der selben Bühne
wie Lady Gaga. Elar ist eines der jungen Talente des Orchesters. Er spielt Gitarre. Die
Musik öffnet ihm ein neues Leben. "Ohne die Musik wäre mein Leben schrecklich für
mich. Ich liebe sie. Es ist das Schönste, was mir in meinem Leben passiert ist ."

Aufgabe 1:
Sind die Aussagen richtig oder falsch?
1. Teile der Musikinstrumente sind aus Abfall gemacht.
2. Jugendliche spielen sowohl klassische als auch Pop-Musik.
3. Cateura ist eine Werkstatt für Musikinstrumente.
4. Paraguay liegt in Nordamerika.
5. Nicolas Gomez gibt den Jugendlichen von Cateura Musikunterricht.
6. Das Orchester reist auch ins Ausland.
7. Elar ist ein talentierter junger Musiker.

Aufgabe 2:
Finden Sie die richtige Erklärung A-G zu den Wörtern 1-7 im Text.

1. Slum A. zusammen
2. Müll B. wieder brauchbar machen
3. gemeinsam C. hier wohnen sehr arme Leute
4. recyceln D. sehr bekannt
5. stolz E. immer wieder
6. berühmt F. Abfall z.B. eines Haushalts
7. regelmüßig G. voll Freude

Text 2:

Aufgabe 1: Lesen Sie die Texte. Welche Überschrift passt? Zu jedem Text passt eine
Überschrift.

1. Unterkunft der Künstler

2. Essen und Trinken

3. Geldern ist malerisch

4. Zur Geschichte des Festes


5. Kategorien und Preise

Der 36. Internationale Straßenmalwettbewerb


16. - 17.08.2014

A Das erste Straßenmalerfest fand in der Stadt Geldern im Jahr 1979 statt. Was
damals mit 60 Straßenmalern begann, hat sich mittlerweile zur größten
Veranstaltung ihrer Art weltweit entwickelt. Alljährlich treffen sich rund 500 –
600 Straßenmaler aus aller Welt und verwandeln das Zentrum der Kleinstadt
im Westen Deutschlands in eine große Open-Air Galerie.

B Eine Jury ermittelt die Besten unter den Jugendlichen und den Erwachsenen.
Die beliebtesten Bilder bekommen den Publikumspreis. Rund 7.500 Euro
stehen in jedem Jahr als Preisgeld zur Verfügung. Auch Kinder dürfen am
Wettbewerb teilnehmen.

C Für alle Teilnehmer ist das Mittagessen kostenlos. Darüber hinaus gibt es
auch belegte Brote, Kaffee und Tee. Auf dem Marktplatz gibt es
selbstverständlich Imbisswagen.

D Eine romantische Zeltstadt am Holländer See bei Geldern dient zur


Unterbringung der Künstler. Sie erhalten dort kostenlose
Übernachtungsmöglichkeiten und Verpflegung.

E Die Bilder malen die Künstler mit Kreide. Alle Bilder erhalten spezielle
Fixierung, damit man sie noch einige Wochen lang sehen kann. Doch
irgendwann verschwinden sie, weil es regnet und viele Leute darüber gehen.
Im nächsten Jahr kommen die Maler wieder und malen neue Bilder!

Aufgabe 2: Welche Aussage ist richtig?

1. Das Fest dauert

a. zwei Tage. b. zwei Wochen.

2. Geldern ist

a. eine große Kunstgalerie. b. eine kleine Stadt.

3. Das Fest ist

a. nur für deutsche Künstler. b. international.

4. Am Wettbewerb nehmen … teil.


a. alle Altersgruppen b. nur junge Leute

5. Die Gewinner bekommen

a. Geld. b. eine Kopie.

6. Das Essen für die Teilnehmer

a. kostet viel Geld. b. ist gratis.

7. Die Künstler übernachten

a. nicht in einem Hotel. b. in einem Hotel.

8. Die Bilder

a. nehmen die Maler mit nach Hause. b. bleiben auf den Straßen.