Sie sind auf Seite 1von 15

$QDORJHU6DWHOOLWHQ(PSIlQJHU657/7

%HGLHQXQJVDQOHLWXQJ
Leistungsmerkmale:

500 vorprogrammierte Kanäle (ASTRA, HOTBIRD, EUTELSAT)


20 bevorzugte Kanäle (Favoritenliste)
4 - stellige LED - Anzeige
PLL - Abstimmung von Audio/ Video
Programmierbarer Videopegel
Lautstärkeregelung
22 kHz
DiSEqC 1.0

Aufstellungsort:
Platzieren Sie den Receiver vorzugsweise in der Nähe des TV-Geräts. Der Aufstellungsort muß
erschütterungsfrei, trocken und von allen Seiten gut belüftet sein. Stellen Sie keine weiteren
Geräte auf den Receiver.

Geräterückseite:

Abbildung 1 Geräterückseite SRT 500

1. DISH-LNB
Zum Anschluss der Außeneinheit (LNB, SAT - Umschalter) mit einem F - Stecker.

2. CHANNEL

3. TV
Anschluss an Fernsehgerät oder Videorekorder über UHF - Kabel.

4. AUDIO - OUTPUT RH/ LH


Zum Anschluss an eine HIFI - Anlage.

5. Netzanschluss
AC 230 V, 50/ 60 Hz Wechselstrom-Anschluss.

1
6. DECODER/ VCR-SCART
Zum Anschluss an einen Videorekorder oder Decoder.

7. TV-SCART
Zum Anschluss an ein TV-Gerät.

8. TEST SIGNAL
Zum Erzeugen eines Testsignals. Ist der Schalter auf ON gestellt, wird auf Ihrem
TV-Gerät ein Testbild angezeigt, wenn der Receiver über ein UHF-Kabel
angeschlossen ist und das TV-Gerät auf den Receiver abgestimmt ist.
Zum normalen TV-Betrieb muss dieser Schalter auf OFF gestellt sein.

9. AERIAL
Anschluss für Fernsehantenne oder Kabelfernsehen.

Gerätefront:

Abbildung 2 Gerätefront SRT 500

V CHANNEL und Λ CHANNEL


Zur Auswahl der Programme in aufsteigender bzw. absteigender Reihenfolge

LED „Standby"
Es leuchtet ein grüner Strich, wenn sich das Gerät im Standby - Modus befindet

POWER
Ein-/ Ausschaltknopf

LED „EIN“
Hier leuchtet die Kanalnummer des eingeschalteten Programms, wenn das Gerät
eingeschaltet ist

2
Fernbedienung:

Abbildung 3 Fernbedienung

Ein/ Aus (Ф) - Taste


Zum Einschalten des Receivers bzw.
zum Schalten in den Standby - Modus

0 – 9 Numerische Tasten
Zur direkten Anwahl eines bestimmten
Kanals und zur Eingabe von Frequenzen

MUTE - Taste
Tonstummschaltung. Durch erneutes
Drücken wird der Ton wieder eingeschaltet

V CHANNEL- und Λ CHANNEL - Taste


Zur Auswahl der Programme in aufsteigender
bzw. absteigender Reihenfolge. Wird zusammen
mit anderen Tasten zur
Programmierung verwendet

- VOLUME- und + VOLUME - Taste


Zur Lautstärkeregelung und Programmierung
zusammen mit anderen Tasten.
Die gewählte Lautstärke wird in 8
Teilstrichen angezeigt

VIDEO - Tast
Durch Drücken dieser Taste können die
Videoparameter zur Programmierung
aufgerufen werden

AUDIO - Taste
Durch Drücken dieser Taste können die
Audioparameter zur Programmierung
aufgerufen werden

FAV/ MAIN - Taste


Umschalten zwischen
Favoriten-Modus (schneller Zugriff auf
20 bevorzugte Kanäle) und Normalmodus
(Zugriff auf alle 500 Kanäle)

SYSTEM - Taste
Durch Drücken dieser Taste können die
Systemparameter zur Programmierung
aufgerufen werden

3
STORE - Taste
Speichertaste, mit dieser Taste können Änderungen in den Einstellungen gespeichert
werden (Taste mindestens 2 Sekunden drücken). Die Übernahme der Änderung wird
durch kurzes Aufblinken der LED - Anzeige bestätigt

TV - Taste
Ist der Receiver über eine SCART - Buchse mit dem TV - Gerät verbunden, kann mit
dieser Taste zwischen TV und Satellit umgeschaltet werden

TIMER - Taste
Das Gerät schaltet nach der eingestellten Zeit (30 – 180 Minuten) in den
Standby - Modus. Die Abschaltzeit kann in 30 - Minuten-Schritten gewählt werden

LOCK - Taste keine Funktion


Bitte beachten Sie beim Einlegen der Batterien die Polarität. Diese ist im inneren der
Fernbedienung gekennzeichnet. Bitte verwenden Sie 2 Batterien der Größe AA,
UM - 4, Mikro oder R03. Entleerte Batterien sind Sondermüll. Bitte entsorgen
Sie diese sachgerecht!

Inbetriebnahme:
Stellen Sie unbedingt vor allen Anschlussarbeiten sicher, dass alle Geräte vom Netz getrennt
sind, kein Kurzschluss im F-Stecker entsteht, die LNB-Spannung nicht unterbrochen wird und
die Satellitenschüssel korrekt auf den gewünschten Satelliten ausgerichtet ist.

Verbindung zur SAT - Anlage


Binden Sie den Receiver wie auf folgender Abbildung in Ihre Anlage ein:

Abbildung 4 Anschluss-Schema

4
Der F-Anschluss „DISH LNB“ wird mit der SAT-Anlage verbunden

5
Anschluss über den UHF-Modulator
Schalten Sie das TV-Gerät und den Receiver ein. Der Receiver ist auf Kanal 38
voreingestellt. Bei Bildstörungen können Sie den Kanal jedoch beliebig wechseln.
Stimmen Sie nun Ihr TV-Gerät gemäß der Bedienungsanleitung des TV-Geräts auf
Kanal 38 ab.

Anschluss über TV-SCART


Verbinden Sie den Receiver und das TV-Gerät mit einem Scartkabel. Am TV-Gerät
sind keine weiteren Einstellungen notwendig, der Fernseher wird zumeist automatisch
in den AV - Betrieb geschaltet. Sollte dies nicht geschehen, drücken Sie die
entsprechende Taste auf der Fernbedienung Ihres TV-Geräts (AV oder EXT)

Verbindung zum Videorekorder (DECODER/ VCR - SCART)


Bei Wiedergabe einer Videokassette wird das Bild und der Ton automatisch zum
Fernseher geleitet. Erfolgt keine automatische Umschaltung, drücken Sie die Taste
EXT oder AV auf der Fernbedienung Ihres TV-Geräts. Über diese Scartbuchse kann
das eingestellte Satellitenprogramm aufgezeichnet werden. Nähere Informationen
hierzu entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Videorekorders

Verbindung zum Decoder (DECODER/ VCR - SCART)


Der Receiver ermöglicht den Anschluss analoger Premiere-, Videocrypt- oder
Eurocrypt-Decoder. Diese werden mit einem 21-poligen Scartkabel an die
DECODER/ VCR – SCART - Buchse angeschlossen. Die verschiedenen
Decodertypen haben unterschiedliche Signalnormen und müssen eventuell
angepasst werden. Entnehmen Sie nähere Informationen dazu aus dem
Kapitel „Programmierung“

Anschluss an die Stromversorgung


Schließen Sie nun den Receiver an der Stromversorgung an. Betreiben Sie das Gerät
nur mit 230 V, 50/ 60 Hz Wechselstrom

LED - Anzeige

LNB Fehlerhinweis Erscheint diese Anzeige, liegt ein Kurzschluss im LNB


oder im LNB-Kabel vor. Schalten Sie den Receiver aus,
beheben Sie den Fehler und schalten Sie den Receiver wieder ein.

C001 C Der Receiver befindet sich im Normalmodus.


Sie können alle 500 Kanäle mit den „V CHANNEL“ - und
„Λ CHANNEL“ - Tasten und den numerischen
Tasten anwählen.

F01 F Der Receiver befindet sich im Favoritenmodus.


Sie können zwischen 20 bevorzugten Kanälen mit den
„V CHANNEL“ - und „Λ CHANNEL“ - Tasten und den
numerischen Tasten schalten. Die Einstellung der Favoriten
entnehmen Sie bitte dem Kapitel Favoriteneinstellung.

LOC Kindersicherung Das Programm ist gesperrt. Die Einstellung der


Kindersicherung entnehmen Sie bitte dem folgenden Kapitel.

6
Sender-/ Videoeinstellung:
Nach Betätigen der Taste „VIDEO“ auf der Fernbedienung öffnet sich das Sender-/ Video-
Einstell - Menü. Mit den Lautstärketasten „VOLUME –“ und „VOLUME +“ können Sie die
einzelnen Punkte anwählen. Mit den „V CHANNEL“- und „Λ CHANNEL“ - Tasten können Sie die
einzelnen Punkte verändern. Durch erneutes Drücken der Taste „VIDEO“ verlassen Sie das
Menü wieder, im Display erscheint die Programmanzeige. Vor dem Verlassen des Menüs
speichern Sie die durchgeführten Änderungen durch längeres Drücken der „STORE“ - Taste
(mindestens 2 Sekunden).

Empfangsfrequenz
Jeder Sender hat eine 5-stellige Empfangsfrequenz. Um diese einzugeben, drücken
Sie die „VIDEO“ - Taste einmal und geben Sie anschließend mit den numerischen
Tasten die Frequenz ein. Die zweite Ziffer wird aus Platzgründen durch ein Symbol
dargestellt: ı = 0, | = 1, ' = 2. Drücken Sie nun einmal die „VOLUME +“ - Taste, um die
Polarisation des Senders einzustellen

Polarisation
Alle Sender werden entweder in horizontaler oder vertikaler Ausrichtung ausgestrahlt.
Wählen Sie hier mit den „V CHANNEL“ - und „Λ CHANNEL“ - Tasten die richtige
Polarisation des Senders aus (h oder v). Drücken Sie nun ein weiteres Mal die
„VOLUME +“ - Taste, um die Videosignal - Norm einzustellen

Videosignal - Norm
Falls Sie einen Decoder an dem VCR/ DECODER – SCART - Anschluss
angeschlossen haben, müssen Sie hier eine weitere Einstellung vornehmen. Für den
analogen Premiere- oder Canal+ -Decoder wählen Sie die Einstellung CLMP oder nor
mit Hilfe der „V CHANNEL“- und „Λ CHANNEL“ - Tasten. Euro- oder
Videocrypt-Decoder benötigen Sie die Einstellung MAC. Beachten Sie, dass der
Decoder eventuell erst nach einigen Sekunden das Bild decodiert. Drücken Sie nun
ein weiteres Mal die „VOLUME +“ - Taste, um den Videopegel einzustellen

Videopegel
TV-Programme werden teilweise mit verschiedenen Videopegeln ausgestrahlt.
Sie erscheinen bei falscher Einstellung zu dunkel und kontrastarm oder zu hell und
flackernd. Hier können Sie die Einstellungen hi (hoch) oder lo (niedrig) mit den
„V CHANNEL“- und „Λ CHANNEL“ - Tasten vornehmen. Drücken Sie nun ein
weiteres Mal die „VOLUME +“ - Taste, gelangen Sie in das Menü der
Kindersicherung (LOC)

Kindersicherung
Sie können bestimmte Programme sperren. Wird solch ein Programm angewählt,
erscheint LOC im Display. Ein gesperrtes Programm hat im Display PL1 stehen,
entsperrtes Programm hat im Display im Menü der Kindersicherung die Einstellung
PL0 stehen

7
Aktivierung der Kindersicherung
Schalten Sie zunächst das zu sperrende TV Programm ein. Mit den Tasten
„V CHANNEL“- und „Λ CHANNEL“ können Sie diese Einstellung auf PL1 umstellen, in
dem Sie unten stehenden Schritte folgen, der Kanal ist in Zukunft gesperrt.
Drücken Sie die Taste VIDEO auf der Fernbedienung
Drücken Sie 4x die Taste „VOLUME +“, bis „PL0“ im Display steht
Drücken Sie 1x die Taste „V CHANNEL“, bis „PL1“ im Display steht
Speichern Sie Ihre Änderungen durch längeres Drücken der „STORE“
Taste der Fernbedienung. Das Display blinkt. Die Kindersicherungs - funktion
ist gespeichert

Deaktivierung der Kindersicherung


1. Stellen Sie sich auf den gesperrten Kanal (mit den numerischen Tasten)
2. Drücken Sie die Taste „VIDEO“
3. Drücken Sie 4x die Taste „VOLUME +“ bis „PL1“ im Display steht
4. Drücken Sie 1x die Taste „V CHANNEL“ bis „PL0“ im Display steht
5. Speichern Sie Ihre Änderungen durch längeres Drücken der „STORE“ - Taste
(Display blinkt).

Audioeinstellung
Nach Betätigen der Taste „AUDIO“ auf der Fernbedienung öffnet sich das Audio-Einstell-Menü.
Mit den Lautstärketasten „VOLUME –“ und „VOLUME +“ können Sie die einzelnen Punkte
anwählen. Mit den „V CHANNEL“ - und „Λ CHANNEL“-Tasten können Sie die einzelnen Punkte
verändern. Durch erneutes Drücken der Taste „AUDIO“ verlassen Sie das Menü wieder, im
Display erscheint die Programmanzeige. Vor dem Verlassen des Menüs speichern Sie die
durchgeführten Änderungen durch längeres Drücken der „STORE“ - Taste (mindestens
2 Sekunden).

Tonträger
Durch einmaliges Drücken der „AUDIO“ - Taste gelangen Sie in die Einstellungen des
Tonträgers. Neben dem Mono- oder Stereoton können noch weitere Tonkanäle
übertragen werden. Hierbei handelt es sich um Radiosender oder eine
Fremdsprache, z. B. der Originalton zur Sendung. Jeder Tonkanal hat eine
Trägerfrequenz, die verändert werden kann. Die Frequenz ist dreistellig und kann
direkt über die numerischen Tasten eingegeben werden. Drücken Sie nun die
„VOLUME +“ - Taste, um die Ton-Norm einzustellen

Ton-Norm
Um eine optimale Tonqualität zu erhalten, stellen Sie die Ton-Norm korrekt ein. Folgende
Einstellungen sind möglich:

8
Ton-Norm Tonträger (MHz) Verwendungsbeispiele

MONO DNR 6,50 TV – Mono - Tonträger für ASTRA


STEREO DNR L 7,02/ R 7,20 TV – Stereo - Tonträger
STEREO DNR L 7,38/ R 7,56 Radio - Stereo - Tonträger
MONO DNR 7,28 oder 7,56 zwei Mono - Radiosender oder
verschiedene Sprachen zum TV - Bild

STEREO DNR L 7,74/ R 7,92 Radio – Stereo - Tonträger


MONO DNR 7,74 oder 7,92 zwei Mono-Radiosender oder
verschiedene Sprachen zum TV-Bild

STEREO DNR L 8,10/ R 8,28 Radio – Stereo - Tonträger


MONO DNR 8,10 oder 8,28 zwei Mono - Radiosender oder
verschiedene Sprachen zum TV-Bild

MONO DNR 7,20 Deutscher Kommentar Eurosport


MONO 50µs 6,60 TV - Monotonträger über
EUTELSAT/ TÜRKSAT

MONO 50µs 6,65 TV - Monotonträger über


EUTELSAT/ TÜRKSAT

Achtung: Einige Programme über EUTELSAT und TÜRKSAT senden die Ton-Norm 75µs
und J17.

Systemeinstellung
Nach Betätigen der Taste „SYSTEM“ auf der Fernbedienung öffnet sich das
Systemeinstellungs-Menü. Mit den Lautstärketasten „VOLUME –“ und „VOLUME +“ können Sie
die einzelnen Punkte anwählen. Mit den „V CHANNEL“- und „Λ CHANNEL“ - Tasten können Sie
die einzelnen Punkte verändern. Durch erneutes Drücken der Taste „SYSTEM“ verlassen Sie
das Menü wieder, im Display erscheint die Programmanzeige. Vor dem Verlassen des Menüs
speichern Sie die durchgeführten Änderungen durch längeres Drücken der „STORE“ - Taste
(mindestens 2 Sekunden).

LNB - Auswahl (1 - 8)
Hier können verschiedene LNBs ausgewählt werden und verschiedene Einstellungen
die einzelnen LNBs betreffend durchgeführt werden. Drücken Sie einmal die
„SYSTEM“ - Taste auf der Fernbedienung und wählen Sie das LNB aus.
Achtung: Alle vorgenommenen Änderungen für LNB1 betreffen alle
vorprogrammierten Sender! Drücken Sie nun die „VOLUME +“ - Taste, um die
Oszillatorfrequenz (LOF) einzustellen

LNB - Oszillator-Frequenz (LOF)


Hier können Sie über die numerischen Tasten die LOF einstellen. Jedes LNB besitzt
mindestens eine LOF, die auf dem LNB vermerkt ist. Bitte verändern Sie diese in dem
Menü nicht planlos, da eine falsch eingestellte LOF den Empfang stark
beeinträchtigen oder unmöglich machen kann! Die voreingestellte LOF beträgt 9750
MHz, diese ist für die meisten heutzutage gebräuchlichen LNBs korrekt.
Durch ein weiteres Drücken der „VOLUME +“ - Taste gelangen Sie in die
automatische Frequenznachregelung

9
Automatische Frequenznachregelung (AFC)
Dieses Menü gleicht eventuell auftretende Frequenzveränderungen aus, die durch
Temperaturschwankungen u. ä. auftreten können. Im Auslieferzustand ist diese
aktiviert (im Display steht AFC), bei extrem schwachen Sendern kann sich das
Abschalten der AFC positiv auswirken (im Display steht ---). Veränderungen können
durch die Tasten „V CHANNEL“ und „Λ CHANNEL“ vorgenommen werden. Drücken
Sie ein weiteres Mal die „VOLUME +“ - Taste, gelangen Sie in die Einstellungen zur
22 kHz-Funktion.

22 kHz-Funktion
Hierbei handelt es sich um ein Schaltsignal zur Umschaltung zwischen zwei LNBs
bzw. zur Umschaltung zwischen dem oberen und unteren Band. Mit den Tasten
„V CHANNEL“ und „Λ CHANNEL“ können Sie diese Funktion aktivieren (22 on) oder
deaktivieren (22 of).Durch ein weiteres Drücken der „VOLUME +“ - Taste gelangen
Sie in die DiSEqC - Steuerung

DiSEqC-Steuerung
Sie können die DiSEqC-Steuerung mithilfe der „V CHANNEL“ und
„Λ CHANNEL“ - Tasten deaktivieren (dSq-) oder aktivieren (dSq1 bis dSq4).

Favoriten – Einstellungen

Vorgehen zur Erstellung einer Favoritenliste:

1. Drücken Sie die Taste „VIDEO“ auf der Fernbedienung. Die Frequenz des Senders
erscheint im Display.
2. Drücken Sie die Taste „FAV/ MAIN“ auf der Fernbedienung. Es erscheint eine
dreistellige Favoriten-Programmanzeige auf dem Display, z. B. F02.
3. Mit den „V CHANNEL“ und „Λ CHANNEL“ - Tasten können Sie nun den gewünschten
Programmplatz im Favoritenmodus wählen (z. B. F20)
4. Drücken Sie die Taste „STORE“ ca. 2 Sekunden, um Ihre durchgeführten
Einstellungen zu speichern. Die Display-Anzeige leuchtet kurz auf.
5. Zum Beenden des Einstellvorgangs drücken Sie bitte die Taste „VIDEO“.

Ihre eingestellten Favoriten können Sie aufrufen, indem Sie die Taste „FAV/ MAIN“ drücken.
Zum Wechsel in den Normalmodus drücken Sie erneut die „FAV/ MAIN“ - Taste.

Warnhinweise:
Das Gehäuse des Receivers darf nicht geöffnet werden. Betreiben Sie den
Receiver nie mit geöffnetem Gehäuse. Alle Reparaturen sollten nur von einem
Fachmann vorgenommen werden
Stellen Sie sicher, dass am Empfänger die vorgegebene Netzspannung anliegt
Der Receiver darf weder Feuchtigkeit noch Wasser ausgesetzt werden
Das Gerät muss an einem gut belüfteten Ort aufgestellt werden. Die Lüftungsschlitze
dürfen nicht verdeckt sein. Führen Sie keine Gegenstände in die Öffnungen und/oder
Lüftungsgitter ein.
Ziehen Sie den Stecker der Außenantenne, wenn mit einem Gewitter zu rechnen ist.

10
Technische Daten
Allgemeine Daten

Speicherplätze 500 Kanäle (20 Favoriten)


Anzeige LED-Display (4 x 7 Segmente)
Fernbedienung Infrarot, 2 AAA/ Micro/ UM - 4 Batterien
Abmessungen 65 mm x 300 mm x 150 mm
Gewicht 1,46 kg

Spannungsversorgung

Netzbetrieb 230 V Wechselstrom 50/60 Hz


Fernbedienung 2 AAA/ Micro/ UM - 4 Batterien
Stromaufnahme ca. 18 Watt mit angeschlossenem LNB

LNB ZF-Eingang

Eingangsfrequenz 900 – 2150 MHz


Eingangsimpedanz 75 Ω
Eingangspegel -65 bis -30 dBm
Störstrahlung am Eingang 11,5 dB
Dynamischer Schwellenwert > 5 dB
Rauschmaß 10 dB
Zwischenfrequenz 479,5 MHz
Bandbreite 27 MHz
Videoausgänge SCART 1V PP in 75 Ω

Audio

Voll einstellbar 5 bis 9,8 MHz


Audiosteuerung PLL
Audio-Bandbreite 180 und 300 KHz

11
Fehlersuche:

Problem Lösung
Kein Bild am Fernsehgerät Überprüfen Sie, ob Fernseher und Receiver
eingeschaltet sind.

Überprüfen Sie, ob alle Geräte an der Stromversorgung


angeschlossen sind.

Überprüfen Sie Ihre Haussicherung.

Überprüfen Sie die Kabel vom Receiver zu den Anschlüssen


am Fernsehgerät.

Stellen Sie sicher, dass Fernsehgerät und Receiver richtig


aufeinander abgestimmt sind.

„LNB“ blinkt im Display Überprüfen Sie Ihr LNB, eventuell ist es defekt.

Überprüfen Sie das Satellitenkabel, eventuell befindet sich


hier ein Kurzschluss.

Ihr Satellitenkabel oder der F-Stecker ist beschädigt oder


geknickt.

Kein Empfang Stellen Sie sicher, dass die Satellitenschüssel korrekt auf
den Satelliten ausgerichtet ist.

Stellen Sie sicher, dass alle Einstellungen in den.

Systemeinstellungen richtig sind (LOF, LNB,


22 kHz - Funktion , AFC, DiSeqC).

0Bildstörungen/schlechte Stellen Sie sicher, dass die Satellitenschüssel korrekt auf


Bildqualität den Satelliten ausgerichtet ist.

Stellen Sie sicher, dass die Videoeinstellungen des Senders


richtig sind (Frequenz, Polarisation, Videosignal - Norm,
Videopegel).

Stellen Sie sicher, dass Fernsehgerät und Receiver richtig


aufeinander abgestimmt sind.

12
13
ZZZVWURQJVDWFRP