Geschichte Das besiegte Deutschland C C Konferenz von Teheran (1943): Deutschland wird durch die Alliierten in Besatzungszonen aufgeteilt

Konferenz von Jalta (Februar 1945): Forderung der bedingungslosen Kapitulation, Besetzung und Kontrolle Deutschlands, Aufteilung in 3 Besatzungszonen

9. Mai 1945 - Kapitulation des Deutschen Reiches Es herrschte Hungers- und Wohnungsnot, zudem gab es keinerlei Ordnung, was zu Bildung eines Schwarzmarktes führte. Da auch sehr viele Städte zerstört waren, entschieden sich viele, auszuwandern. Potsdamer Konferenz (August 1945): C Demilitarisierung (vollständige En twaf fnung, Verbot jeglicher Waffenproduktion, Demontagen) C Denazifizierung (Auflösung aller NS-Organisationen, Fragebogen über NSAktivitäten, Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse) C Dezentralisierung (Aufteilung in 4 Besatzungszonen, sinnbildlich dafür Berlin) C Demokratisierung (durch den Alliierten Kontrollrat, Neueinrichtung von Parteien, Presse und Verwaltungsorganen) –> Die vier Ds sind charakteristisch für diese Konferenz und die Besatzungspolitik der Alliierten C Vertreibungen (gewaltsame Umsiedlung Deutscher u.a. aus dem Sudetenland, aus Schlesien und Ostpreußen)

Besatzungspolitik 1945-1948 Die Allianz zwischen Frankreich, Großbritannien, den USA und der Sowjetunion wird auch als “Anti-Hitler-Koalition” bezeichnet. Diese Bezeichnung lässt schon darauf schließen, was das einzige gemeinsame Ziel der Alliierten war. Zu Beginn des Vorgehens gegen Hitler wurden keinerlei Ziele festgelegt.

in den Westzonen Ziele C eigenständiger wirtschaftlicher Neubeginn der Deutschen Demokratisierung nach westlichem Vorbild: Aufbau einer deutschen Verwaltung Parteigründungen: SPD, CDU, CSU, FDP gewählte Länderregierungen wirtschaflticher Zusammenschluss der Westzonen: Bizone Trizone Marshall-Plan 1947: amerikanische Kredite für den Wiederaufbau und zur Abwendung der kommunistischen Ausbreitung in Europa Währungsreform: “Kopfgeld” 40 DM Luftbrücke: Versorgung Berlins durch Flugzeuge festere Anbindung der drei Westsektoren Berlins an die Trizone

in der SBZ C C Zentralisierung nach sowjetischem Muster kommunistisch geprägtes Gesamtdeutschland

C

Maßnahm en

C C C

C C

C C C C

C

C C C

C

Zulassung von Parteien: KPD, SPD, CDU, LDPD Zusammenschluss von KPD und SPD zur SED unter sowjetischem Druck Verstaatlichungen und Bodenreform Reparationen in die UdSSR Währungsreform 1948: Mark Berlin-Blockade 1948: Sperrung der Land- und Wasserwege aus den Westzonen nach Berlin. Absicht: Kontrolle ganz Berlins Beendigung der Blockade und Austritt der UdSSR aus dem Alliierten Kontrollrat

Durch die nun offengelegten unterschiedlichen Ziele und Maßnahmen scheiterte die gemeinsame Viermächtepolitik. Dies führte letztendlich zur deutschen Teilung. Die Ära Adenauer (1949-1963) Adenauer wird erster Bundeskanzler (CDU) und hat folgende Grundpositionen: • Aufhebung des Besatzungsstatus (Ziel: volle Souveränität) • Westorientierung (Ziel: Vertrauen der westlichen Staaten, Aussöhnung mit Frankreich) • Gleichberechtigung Deutschlands (Ziel: westeuropäische Staatengemeinschaft) • Alleinvertretungsanspruch für ganz Deutschland (Ziel: Wiedervereinigung) • Hallstein-Doktrin (Ziel: Nichtanerkennung der DDR als eigener Staat)

Westpolitik Adenauers (Realisierung der Ziele): • Deutschlandvertrag 1952 erreicht volle Souveränität Deutschlands • NATO-Mitgliedschaft (1955) zeigt die Westorientierung auf • durch die Gründung der EWG 1957 (Mitglieder: Frankreich, Italien, Deutschland, Beneluxstaaten) wird ein erster Schritt in Richtung der westeuropäischen Staatengemeinschaft gemacht • deutsch-französischer Freundschaftsvertrag 1963 (Aussöhnung mit Frankreich) –> Adenauer erreicht alle sich selbst vorgegebenen Ziele Innenpolitik Adenauers: • Wiederbewaffnung Deutschlands (1956 wird Bundeswehr gegründet und Wehrpflicht eingeführt) • nach Vorbild Ludwig Erhards wird die soziale Marktwirtschaft eingeführt Verbindung von wirtschaftlicher Freiheit und sozialer Gerechtigkeit (eine der Wichtigsten Voraussetzungen für ökonomische und politische Konsolidierung) • es kommt zum Wirtschaftswunder, Deutschland wächst schnell zur wirtschaftlichen Größe –> identitätsstiftender Konsens der Nachkriegsgeneration –> diese innenpolitischen Erfolge untermauern die Souveränität Deutschlands Ostpolitik Adenauers: • nach Stalins Angebot (1952), einen Friedensvertrag zu schließen und die beiden deutschen Staaten wiederzuvereinigen, werden Westmächte misstrauisch, da die Diskrepanz zwischen den beiden Ideologien zu groß ist, um realistisch von einem Angebot ohne Hintergedanken Stalins ausgehen zu können • 1955 besucht Adenauer die UdSSR und beginnt diplomatische Beziehungen aufzunehmen; er erreicht die Freilassung von 10000 Kriegsgefangenen Zusammengefasst kann man sagen: • Adenauer sichert die Freiheit durch Verankerung im westlichen Bündnis • verzichtet vorerst auf eine Wiedervereinigung • seine Politik führt zu einem erstaunlichen Wirtschaftsaufschwung

Gründung zweier deutscher Staaten Westmächte Ziel: Aufbau eines demokratischen Staates 23. Mai 1949: Verkündung des Grundgesetzes mit Billigung der Westmächte Merkmale des Grundgesetzes: • Menschenrechte • demokratischer und sozialer Rechtsstaat • Bundesstaat • Gewaltenteilung Sowjetische Besatzungsmacht Aufbau eines eigenen deutschen Staates 7. Oktober 1949: Verkündigung der Verfassung der DDR mit Genehmigung der UdSSR Merkmale der Verfassung: • scheinbare Gewährung von Grundrechten • scheindemokratischer Staatsaufbau (Wahlen) • Einparteienstaat: sozialistischer Zentralismus • keine Gewaltenteilung

Geschehnisse in der DDR: • die SED wird “stalinisiert” und zur einzigen wählbaren Partei der DDR (Einparteienstaat) –> Macht- und Meinungsmonopol trotz eigentlichem Mehrparteiensystem in der DDR • Gründung der “Stasi” 1950 zur Sicherung der Herrschaft der SED • Zentralisierung der Verwaltung 1952 (typisch kommunistisch) • 17. Juni 1953: Aufstand des Volkes wegen Unzufriedenheit über die Machthaber der SED nach Stalins Tod; sowjetisches Militär schlägt Aufstand nieder; in der Bundesrepublik wird der Tag als “Tag der deutschen Einheit” gefeiert • Berliner Mauer wird 1961 gebaut und als “antifaschistischer und antiimperialistischer Schutzwall” deklariert

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful