Sie sind auf Seite 1von 5

«Ich habe keine Zeit!

» «Gott schuf die Zeit,


von Eile hat Er nichts gesagt!»

Diese Aussage hört man In Sachen mit Gott Diesen Spruch hat Genau das ist seine
häufig, wenn man mit geht es vielen Leuten irgendwer einmal Empfehlung, wenn wir
Leuten über das Evange­ so. Meldet Er sich bei geprägt. Seither haben Ihn durch unser sündi­
lium ins Ge­spräch kom­ ihnen zu Wort, ist ihre ihn viele nachgesagt. ges Leben zwingen, uns
men möchte. Stimmt sie Reaktion: «Ich habe in sein unbestechliches
Stimmt diese Aussa­
eigentlich? keine Zeit!» Sie haben Gericht zu bringen. So
ge überhaupt? Nein!
In den meisten Fällen nie Zeit. fordert Er denn auch
Hören wir, was Gott
nicht, denn man meint uns auf:
Und so zögern sie dazu sagt. Als einst die
etwas anderes, nur will
die Entscheidung, ihr Sünden von Sodom «Eile, rette dich!»
man es nicht so direkt
Leben vor Gott zu und Gomorra bis zum
sagen:
ordnen, hinaus. Sie Himmel reichten und Er hat selbst den Ret­
«Ich habe kein Interesse!» der Untergang dieser ter gestellt:
denken gar nicht daran,
Das ist es! Alle haben dass es einmal Städte beschlossen
doch so viel Zeit, wie zu spät, und zwar war, da ließ Gott durch JESUS CHRISTUS
sie sich nehmen wollen zwei Engel dem Lot,
– wenn sie etwas inte­ für immer zu spät der dort wohnte, aus­ Ihm sollen wir unsere
ressiert. Aber für das, richten: Sünden bekennen und
was einen nicht inte­ sein könnte. Sie den­ Ihn im Glauben ver­
ressiert, nimmt man ken leider nicht an «Eile, rette dich!» trauensvoll in unser
sich keine Zeit. die Zukunft. 1. Mose 19,22 Herz aufnehmen.
«Kommt Zeit, kommt Rat» – wirklich?

Ein Besucher steht ‹und lebe noch immer›. Knechtschaft unter­ wo aussteigen, steigen
am Bibelstand auf der Zu diesem Noch sind worfen waren». Sie gleichzeitig irgend­
Messe. Doch er weist Sie gezwungen, denn wo ein. Der Herr Jesus
die angebotene Bro­ Sie wissen, ob Sie gläu­ Der Mann unterbricht hat selbst versichert,
schüre mit den Worten big sind oder nicht, ihn mit einer abweh­ dass Menschen wie Sie
zurück: «Ich bin nicht dass Sie sterben müs­ renden Gebärde: «Ich dann die Augen ihrer
gläubig – und lebe sen. Sie meinen, ein lasse mir von Ihnen Seele am Ort der Qual
noch immer!» freier Mann zu sein, keine Angst einflößen. aufschlagen werden.»
aber Sie sind es nicht!» Wenn es einmal so
Der Mann vom Stand weit ist, steige ich frei­ «Kommt Zeit, kommt
meint: «Gewiss, das Dann fährt er fort,
willig aus, das ist heut­ Rat», meint der Mann
sehe ich wohl. Aber es dem Messebesucher zutage ohne Mühe und und will gehen.
ist fatal, dass Sie sich vom Herrn Jesus zu
schmerzlos möglich!»
gezwungen sehen, ein berichten, der Mensch «Halt», ruft der ande­
vielsagendes Wörtchen wurde, um zu sterben
und nachher aus den «Sie haben Recht und re, «da machen Sie
zu gebrauchen.» wieder einen gewalti­
Toten aufzuerstehen, Unrecht. Das Aus­
«Ich gezwungen?», pro- damit Er «alle die steigen ist heutzuta­ gen Fehler. Im Jenseits
testiert der Mann. befreite, die durch ge ohne körperliche ist alles definitiv und
Todesfurcht das ganze Schmerzen möglich. ewig. Da lässt sich
«Sicher, denn Sie sagen: Leben hindurch der Aber wenn Sie irgend­ nichts mehr ändern!»
Der Zeit voraus sein Der richtige Zeitpunkt

Manche Menschen zu etwas zu bringen. Welches ist denn die Gott bietet Ihnen
möchten lieber der Sie leben für das Dies­ richtige Zeit, der richtige heute ­– gerade jetzt –
Zeit voraus sein. seits. Sie sind Realisten Zeitpunkt, sich um Gott durch Jesus Christus
und glauben nur, was und um die Erlösung Erlösung und Befreiung
Sie schätzen es nicht, sie sehen. durch Jesus Christus zu von der Sündenlast an:
«nachdenken» zu müs­ kümmern? Kann man
Ihr Beruf, ihre Karri­
sen, sondern wollen das überhaupt wissen, «Kommt her zu mir, alle
ere, ihr Lebensstil, ihr
die «Vordenkerrolle» oder muss man damit ihr Mühseligen und Bela-
Haus, ihr Auto gehen
spielen. warten, bis eine günstig denen, und ich werde euch
ihnen über alles. Sie
scheinende Gelegenheit Ruhe geben.»
werden zu den Wohl­
Sie schneiden sich vom gekommen ist? Matthäus 11,28
habenden gezählt
Kuchen gern das grö­
– und sie wissen und
ßere Stück ab. Intensiv Die Bibel gibt konkrete «Gott gebietet jetzt den
zeigen das auch.
arbeiten sie mit ihren und verbindliche Ant­ Menschen, dass sie alle
Vermögenswerten, um Aber in Bezug auf worten auf diese Fragen: überall Buße tun sollen,
möglichst überdurch­ Gott sind sie arm weil er einen Tag festge-
schnitt­lichen Zuwachs dran. Für Ihn haben «Heute, wenn ihr seine setzt hat, an dem er den
und beachtlichen Ertrag sie weder Zeit noch Stimme hört, verhärtet Erdkreis richten wird in
zu erzielen. Ihr erklärtes Interesse. Das Paradies eure Herzen nicht.» Gerechtigkeit.»
Ziel ist, es in dieser Welt kann warten! Hebräer 4,7 Apostelgeschichte 17,30.31
Siehe,
jetzt ist die wohlangenehme Zeit,
siehe,
jetzt ist der Tag des Heils.
2. Korinther-Brief 6,2

Lesen Sie bitte die Bibel – das Wort Gottes!


Auf Wunsch senden wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein
Neues Testament (2. Teil d. Bibel) u. ausführliche Informationsschriften.
Haben Sie Fragen? Gern dürfen Sie sich vertraulich an uns wenden.

Verbreitung der Heiligen Schrift


KNR 3705
D-35713 Eschenburg
DbG 3705

Versandstelle für die Schweiz:


Verbreitung der Heiligen Schrift • Postfach • 8038 Zürich

Garantie : Wir sind keine Sekte und werben auch keine Mitglieder

© Beröa-Verlag, CH-8038 Zürich 184