Sie sind auf Seite 1von 160

▶ Canon 70D: Alle Details

09.2013
09.2013
zur neuen Hammer-SLR
6,50 Euro ▶ Sony RX100 II: Die neue Nr.1
mit DVD bei den Edel-Kompakten
▶ Schultertaschen: Bei diesen
Modellen ist Ihr Equipment
quipment
wirklich geschützt
CHIP FOTO-VIDEO
Sofort bessere Fotos!

Sofort
Tele-
bessere Fotos!

Schweiz: CHF 12,80


Italien, Spanien: EUR 8,45
Österreich, Benelux: EUR 7,50
Zooms
imVergleich
▶ von 90 bis ▶ Schritt für Schritt: So einfach werten Sie Ihre Bilder auf
2.500 Euro ▶ Das beste Zubehör für wenig Geld: Fernauslöser, Filter, Kreativ-Linsen, ...
▶ für Canon,
Nikon & Sony
Sofort bessere Fotos!
Mit Heft-DVD
Mit Heft-DVD

tog rafie
Themen
-Specia l
Die Tipps
Tierfo S:
Worksho
p
hritt für
Sc hritt
casts:
s & Screenerklärt
der Profis
Den besten Fotografen
PLU Alles Sc mera-Te
stbilder der Welt über die
chnik: Ka g
Test & Te voller Auflösun Schulter geschaut
in

Grundlagen: Motive Light- Cross-


Schwierige entdecken: Painting: Entwicklung:
Belichtungs-
Belichtu Abwechs- Die besten Coole Porträts
situationen
si lungsreiche Tricks unserer in wenigen
im Griff Fotos im Wald Leser Schritten
LICHTKUNST IN

SP

10 75 135 180 300

SUPER PERFORMANCE FÜR IHRE SPIEGELREFLEXKAMERA

Das SP 24–70MM F/2.8 Di VC USD aus der SP-Klasse von Tamron


beweist, mit welcher Lichtstärke ein Standardzoomobjektiv heute brillieren
kann. Und wie viel Spaß es macht, Licht als eine Palette zu benutzen,
die einem unendliche Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Mehr zu allen
SP-Objektiven und die aktuellen Testergebnisse finden Sie im Internet.

www.tamron.de
A K T U E L L Editorial

▶ Die Redaktion von


CHIP FOTO-VIDEO

Das unvernünftigste Ihr Team für


bessere Fotos

Hobby der Welt Christoph Giese


Zahlen-Jongleur,
Prozente-Papst,
Excel-Experte:
Messtechniker aus
Fotografieren ist schon ein verrücktes dem CHIP-Testcenter.
Hobby: teuer, gesundheitsschädigend, nerven-
aufreibend, zeitaufwendig. Wenn man ernst- Ludwig Groß
haft fotografieren möchte, sollte man in eine Panoramen, HDR,
hochwertige Ausrüstung investieren. Eine Selbstbaulösungen:
Systemkamera mit mindestens zwei Objek- der Tüftler der Re-
daktion. Geht nicht
tiven ist Pflicht, dazu Stative, Filter und wei-
gibt‘s für ihn nicht.
teres Zubehör. Da kommen schnell ein paar
Tausend Euro zusammen. Klar, man kann
auch mit einer Kompakten oder Einsteiger- Michael Hüttinger, Chefredakteur CHIP FOTO-VIDEO,
Sebastian Lang
DSLR mit Kit-Objektiv gute Fotos machen. gibt eine Kamera nur dann aus der Hand, wenn es Spezialist für Mode-
einen driftigen Grund dafür gibt. und Studiofotogra-
Man kann ja auch mit einem Lada von A nach fie, universell ein-
B fahren, aber mit einem Porsche macht das halt mehr Spaß – und schneller am Ziel ist man setzbar und immer
auch! Natürlich muss das komplette Equipment zu jedem Ausflug mit, schließlich will man gut gelaunt.
auf jede Situation vorbereitet sein. Da das ständige Schleppen der Ausrüstung aber ordentlich
ins Kreuz geht, sollte man als Fotograf am besten einen guten Chiropraktiker kennen. Manfred Pfister
Textchef und CHIP-
Neben einem dicken Konto und einer guten Konstitution sollte ein Fotograf auch einen FOTO-VIDEO-Urge-
geduldigen Partner haben. Wenn man bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Kamera zückt stein: Er ist bereits
und stehen bleibt, stellt das auch eine an sich funktionierende Partnerschaft auf eine harte seit der ersten Aus-
gabe dabei.
Geduldsprobe: „Jetzt leg doch mal für fünf Minuten die Kamera zur Seite!“, habe ich von mei-
ner Frau Gott sei Dank schon lange nicht mehr gehört – sie hat es nämlich aufgegeben.
Thomas Probst
Und dann ist da noch der immense Zeitaufwand im Nachhinein: Ich weiß nicht, wie viele Testchef und wan-
Tausend Fotos auf meiner Festplatte schlummern, die ich noch nicht mal gesichtet habe! delndes Kamera-
Lexikon: Canon,
Nach jedem Urlaub nehme ich mir fest vor, von den schönsten Tagen des Jahres ein Fotobuch Nikon oder Sony –
zu erstellen. Allerdings bräuchte man nach dem eigentlichen Urlaub einen zusätzlichen Tag er kennt sie alle.
frei, um die besten Urlaubsfotos auszuwählen, an der einen oder anderen Stelle nachzubear-
beiten und ein schönes Fotobuch zu gestalten. Aber wer hat schon so viel Zeit?
Kevin Reinhardt
Multimedia-Produ-
Alles in allem also eigentlich ein deprimierendes Hobby. Also warum das Ganze? Weil ein cer und Filmer –
gutes Foto trotz der allgemeinen Bilderflut immer noch erfreuen, überraschen, unterhalten viele Videos auf der
und schlicht glücklich machen kann. Weil es stolz macht, das eine perfekte Foto selbst ge- Heft-DVD stammen
schossen zu haben. Weil fotografieren einfach Spaß macht. Trotzdem. von ihm.

Viel Spaß beim Lesen & Fotografieren! Elmar Salmutter


Fotobegeisterter
Allround-Journalist
Titel: Fabian Wentzel (iStockphoto); Porträt: Alexander Probst

ohne Scheuklappen,
aber hohen text-
lichen Ansprüchen.

Juliane Weber
Wie gefällt Ihnen diese Ausgabe? Klassisch ausgebil-
dete Fotografin mit
Ihr Feedback ist uns wichtig: Helfen Sie uns, CHIP FOTO-VIDEO
Hang zum Perfektio-
noch besser zu machen. Füllen Sie einfach unseren Online-
nismus. Geborenes
Fragebogen aus. Wir verlosen unter allen Teilnehmern einen
Organisationstalent.
100-Euro-Gutschein von Amazon.
▶ http://galerie.chip.de/umfrage0913

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 3


INHALT September 2013
Seite 68 Zubehör-Special
Aktuell
6 Foto des Monats
Bessere Fotos für
130 Berühmte Fotos und ihre Geschichte

Test & Technik


8 Neue Produkte
18 38 Tele-Zooms im Test
Getestet: Objektive für Canon, Nikon und Sony
26 Auf Fototour in New York City
Drei Objektive von Tamron im Praxistest
32 Regen? Kein Problem!
Die neue Pentax K-50 im Labor -und Praxistest
34 Neueste Fototechnik im Retro-Look
Die aufsehenerregende Olympus Pen E-P5
38 Die beste Kompakte
Sony Cyber-shot RX100 II im ausführlichen Test
42 Aktuelle Kompaktkameras
Fünf neue Modelle von 300 bis 530 Euro
46 Adobe Photoshop Lightroom 5
Die wichtigsten Neuerungen
50 Schultertaschen im Extremtest
Zehn Fototaschen im Labor- und Praxistest
56 Neues Foto-Zubehör im Praxistest
Fotodrucker, Fotokoffer, Stativ-Kugelkopf,
Reinigungsset, Handschlaufe, Fotobuch
58 Bestenlisten
DSLRs, DSLMs und Kompaktkameras sowie
Speicherkarten und Stative im Überblick

Praxis & Workshops


64 Inspiration aktuell
Bildbände und Fotoausstellungen
66 Buch des Monats
Paul Sloman: „New Fashion Photography“
67 Leser fragen
68 Bessere Fotos für unter 100 Euro
Diese Hilfsmittel sind wirklich sinnvoll
82 Ich glaub, ich steh im Wald!
So fangen Sie den Zauber der Natur ein

38 Tele-Zooms
86 Grundlagen Teil 11:
Was Sie über Belichtung wissen müssen
90 Rundreise durch Puerto Rico

im Test
CEWE FOTOBUCH als Reiseerinnerung
94 Wellen und Schwünge
Wie und warum diese Aufnahme funktioniert Seite 18
96 Die Tipps unserer Leser
Light Art Performance Photography
98 Diesen Monat auf Ihrer Heft-DVD
100 Die besten Bilder der Profis
Bekannte Fotografen erklären Ihre Arbeitsweise
110 Infrarot-Effekt per Farbverschiebung
Mit Photoshop Langzeitbelichtung simulieren
114 Knallige Farben per Cross-Entwicklung
Farben und Kontraste gezielt anpassen
116 Per Weichzeichner zur Bleistiftskizze
So legen Sie Konturen frei und wenden Filter an

CHIP FOTO-VIDEO Galerie


118 Ein Foto und seine Geschichte
120 Die besten Bilder des Monats

4 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Alle Tests in
diesem Heft
unter 100 Euro 42
Digitalkameras
Canon PowerShot SX280 HS
42 Fujifilm FinePix X20
42 Nikon Coolpix P330
42 Panasonic Lumix DMC-LF1
32 Pentax K-50
34 Olympus E-P5
42 Sony Cyber-shot DSC-HX50V
38 Sony Cyber-shot RX100 II

Objektive
26 Tamron SP 2,8/
24-70 mm Di VC USD
26 Tamron SP 2,8/
70-200 mm Di VC USD
26 Tamron SP 2,8/
90 mm Di VC USD Macro 1:1
19 Telezooms für Canon
22 Telezooms für Nikon
24 Telezooms für Canon
Zubehör
57 Albelli Themen-Fotobücher
56 Cotton Carrier Hand Strap
50 Fototaschen
56 Induro BHD0r
Profi-Wissen: Tipps der
Seite 100 56 Peli Case 1564 mit Trennwand
besten Fotografen der Welt 56 Polaroid GL10 Fotodrucker
56 Vanguard CK6N1

Seite 98 Inhalt
nhaltt Heft-DVD

3
09.201

S peci al
Themen-
g rafie
r foto
Tie S:
PLU hops & Scre
Works hritt für Sch
Alles Sc :K
Technik
Test & der in voll
Test bil
:P
ameras
Neue K ber-shot
Cy
Sony s Pen E-
Olympu

So geht‘s: Mit dem


Seite 116 So geht‘s: Knallige
Seite 114

Weichzeichner zur Skizze Farben per Cross-Entwicklung


ng
g CHIP FOTO-VIDEO 09.2013
09 2013 5
AKTUELL Foto des Monats

Fliegend fischen
Wer nicht stundenlang am Ufer aus- auch besonders ressourcenschonend, da es
harren möchte, bis ein Fisch anbeißt, sollte weder zu unbeabsichtigtem Beifang noch zu
sich mal diese Methode des Fischens mit Schäden durch Netze und Leinen kommt.
einem Speer genauer ansehen. An der Küste Fotograf Stéphane Ducandas hat sich für
des neukaledonischen Atolls Maré werden eine Aufnahmeposition halb über, halb unter
Fische noch auf diese Art gejagt. Was für eine Wasser entschieden – so hat er Jäger wie Beute
Szene: Mit dem Speer voraus springt der im Fokus. Auch sein Timing, um den entschei-
junge Mann von einem Felsen des Korallen- denden Moment einzufangen, erweist sich als
riffs ins Wasser, um den erspähten Fisch perfekt. Und angesichts des strahlend blauen
aufzuspießen. In den pazifischen Regionen Himmel über dem paradiesisch die Riff-Felsen
hat das Speerfischen nicht nur eine umspülenden türkisfarbenen Wasser wirkt
lange Tradition, es ist die Jagdszene eher faszinierend als brachial.

6 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Foto: Stépha
Foto éph ne Ducan
ucandas
das

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


7
TEST & TECHNIK Aktuell

Test &
Technik
▶ Neue Geräte ▶ Ausführliche Tests ▶ Kaufberatung

Bestnoten, wohin Drei Dinge, die uns diesen Monat beschäftigt haben
man auch schaut! Für

1 2 3
Ausmisten: Nanu, wer Schickes Outfit: In der Unfreiwillige Dusche:
diese Ausgabe haben wir
verbarrikadiert sich Mode-Branche ken- Tatendrang und vor-
Ihnen ein paar echte hier in seinem Büro? nen wir dieses Phäno- bildlichen Einsatz
„Schmankerl“ aus der Versteckt sich Testchef men schon länger: Far- bewies Test-Ingenieur
Welt der Kameras und Thomas Probst wieder mal ben, Schnitte und Trends Christoph Giese, als er dem
Thomas Probst Objektive zusammenge- vor den Schlussredakteu- aus früheren Zeiten sind zickigen Wasseranschluss
Testchef ren. Aber nein, wir doku- plötzlich wieder modern. im Hinterhof des Redakti-
stellt. Selten sind die Test-
CHIP FOTO-VIDEO mentieren die prekäre Lage Bei Kameras ist das Recy- onsgebäudes die Stirn bot.
ergebnisse einer Ausgabe am wegen des Umzugs der cling alter Designs derzeit Eigentlich war das Wasser
auf einem solch hohen Niveau. Alle Kame- Redaktion im Oktober ange- auch ein echter Renner. Mit eher für unseren Taschentest
ras und Objektive schneiden mit der Note setzten „Ausmisten“-Tag. der Fujifilm X-M1, der Olym- gedacht. Aber eine kurze
„sehr gut“ oder „gut“ ab. Mit der Sony Cyber- Keine Frage: Unser Testchef pus E-P5 und der Panaso- Dusche bei sommerlichen
hat alle Hände voll zu tun. nic GX7 haben wir gleich drei Temperaturen kann auch
shot RX100 II hat sich sogar eine neue Kom-
Retro-Kandidaten im Heft. ganz erfrischend sein.
ga
paktkamera den Titel „Beste aller Klassen“
verdient. Sie verweist die bisherige Spitzen-
reiterin Canon PowerShot G1 X auf den
zweiten Platz und gilt nun als neue Referenz
für alle Kompaktmodelle. Und bei den Ob-
jektiven? Alle 33 Telezooms ab Seite 18 über-
zeugen mit guten bis sehr guten Leistungen.
In unserer New York-Geschichte ab Seite 26
haben sogar zwei von drei Tamron-Objekti-
ven ein „sehr gut“-Logo ergattert. Wir freuen
uns über ein solch hohes Gesamtniveau.

8 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


▶ Lowepro Photo Sport
Shoulder (ab ca. 70 Euro)
Die Schultertasche ist mit einem Volumen von
12 und 18 Litern erhältlich und bietet so entweder
Platz für eine Mittelklasse- oder eine
Profi-DSLR mit angesetztem Objektiv.
Für die Nutzung
im Alltag lässt
sich das Kamera-
fach entfernen.

▶ Samsung WB110 (ca. 230 Euro)


Wie das Vorgängermodell deckt die Bridge-
Kamera mit ihrem 26-fachen optischen Zoom
einen Brennweitenbereich von 22 bis 580 Mil-
limeter (Kleinbild) ab, bei einer Lichtstärke
von f 3,1-5,9. Beibehalten wurden auch das
3,0-Zoll-Display und die Videoauflösung
(720p). Erhöht wurden allerdings die Auflö-
sung (20,2 statt 16,2 Megapixel) und der maxi-
male ISO-Wert (3.200 statt 1.600). Die WB110
ist in den Farben Schwarz und Rot erhältlich.

NewsUpdate
Die interessantesten Produkt-Ankündigungen des Monats für Sie zusammengefasst.
Noch n icht getes
tet

▶ Walimex pro 16/2,0 (ca. 430 Euro)


Das lichtstarke Weitwinkelobjektiv ist ab
▶ Lensbaby
sofort für diverse Bajonette erhältlich, unter Edge 80(ca. 400 Euro)
anderem für Nikon AE, Canon EF, Sony Alpha, Die 80-Millimeter-Brennweite ermög-
Pentax K, Samsung NX und Micro-Four- licht durch Tilt einen kreativen Schär-
Thirds. Die Einstellungen von feverlauf. Dabei bietet sie eine Offen-
Blende und Fokus müssen blende von f 2,8. Der Objektiveinsatz
manuell vorgenom- passt auf die gängigen Lensbaby-
men werden. Anschlüsse wie Composer oder Muse.

▶ Braun NOX (ab ca. 140 Euro)


Die Stative der NOX-Professional-Serie sollen trotz
ihres geringen Gewichts (1,5 bis 1,9 Kilogramm)
besonders robust und widerstandsfähig sein.
Je nach Modell liegt die maximale Arbeits-
höhe bei 145, 160 oder 180 Zentimeter. Zwei
Wasserwaagen und ausfahrbare Spikes an
den Stativfüßen erleichtern den Einsatz
im Gelände. Im Lieferumfang enthalten
ist ein Kugelkopf und eine Tragetasche.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 9


Objektive: Fujifilm hat das Objek-
TEST & TECHNIK Aktuell tiv-Portfolio weiter ausgebaut. Neu
mit dabei sind das XF 27 mm F2,8 Erweiterung: Ist der interne
(links) für rund 450 Euro und das XC Blitz nicht stark genug, lassen
Flexibel: Über das griffige 16-50 mm F3,5-5,6 OIS für 400 Euro. sich externe Systemblitze per
Modusrad kann man zwi- Zubehörschuh anbringen.
schen manuellen und auto-
matischen Modi wählen.

Bedienung:
Farben: Die X-M1 Belichtungsän-
wird in den Gehäu- Novum: Zum ersten Mal derungen werden
sefarben Schwarz, ist eine DSLM der X-Serie über zwei sepa-
Silber und Braun mit einem beweglichen rate Einstellräder
angeboten. Display ausgestattet. vorgenommen.

Fujifilm X-M1
▶ Fujifilm X-M1 (ca. 680 Euro) Noch nicht getestet Preis ohne Objektiv (ca.) 680 Euro

Edle Mini-DSLM für


Preis mit Kit-Objektiv (ca.) 800 Euro

Technische Daten
Effektive Auflösung 16,3 Megapixel
Sensor (Typ / Größe) CMOS-Sensor /

hohe Ansprüche
23,6 x 15,6 mm
Bildstabilisator / ━/●
Sensorreinigung
Bajonett Fujifilm X
Autofokus-Sensoren 49
Sucher (Art) / ━/━
Nach der X-Pro1 und der X-E1 bedient Fujifilm mit der X-M1 jetzt Bildfeldabdeckung
Display 3,0 Zoll /
auch die preisbewussteren Foto-Enthusiasten. Von Thomas Probst (Größe / Auflösung) 920.000 Pixel
Verschlusszeiten 1/4.000 - 30 s
ISO-Bereich ISO 100 - 25.600
Belichtungsmessung TTL-Offenblendmessung
256-Zonen-Mehrfeld
Fujifilms X-Serie hat sich in den ver- les Rad für Belichtungszeiten und einen Blen- Bildformate RAW + JPEG, RAW, JPEG
gangenen Jahren einen sehr guten Ruf erarbei- denring am Objektiv einstellt, sind die Belich- Videoauflösung 1.920 x 1.080 (Full HD)
Blitz integriert / Leitzahl / ●/7/●
tet. Grundlage für den Erfolg ist der 16 Megapi- tungseinstellungen der X-M1 eher an das bei Blitzschuh
xel X-Trans-CMOS-Sensor im APS-C-Format – digitalen Kameras übliche Procedere ange- Speichermedium SDXC, SDHC,
UHS-I-kompatibel
bereits bekannt von den hochwertigen DSLM- lehnt: Man wählt den gewünschten Belich- USB / WLAN / 2.0 / ● / ━ / ●
Modellen X-Pro1 und X-E1. Mit der X-M1 hat tungsmodus »A«, »S« oder »M« und kann die Video / HDMI
Abmessungen (B x H x T) 116,9 x 66,5 x 39 mm
Fujifilm das Line-up nun durch eine dritte und Verschlusszeit und die Blende dann über zwei Gewicht Body 330 g
zudem preiswertere Reihe erweitert. Zielgrup- Räder rechts oben am Gehäuse verstellen.
pe der X-M1 sind neben Foto-Enthusiasten ver- Bei der Ausstattung setzt Fujifilm auf geho-
stärkt auch anspruchsvolle Hobbyfotografen. benes Equipment. Allen voran der schon ein- übertragung, einen RAW-Modus sowie Videos
gangs erwähnte X-Trans-CMOS-Sensor, dem in Full HD mit 30 Bildern in der Sekunde.
Vereinfachtes Bedienkonzept bereits in den größeren Schwestermodellen
Fujifilm bleibt dem klassischen Design treu viel Lob zuteil wurde. Das 3,0 Zoll große Dis- Knackpunkt Geschwindigkeit
und hat der X-M1 einen charmanten Retro- play löst gute 920.000 Bildpunkte auf und lässt Fujifilms bisherige X-Modelle waren, milde
Look spendiert. Die Bedienung wurde im sich durch ein Gelenk nach oben oder unten gesagt, nicht gerade die schnellsten Kame-
Hinblick auf die Zielgruppe etwas verein- kippen. Damit ist die X-M1 die erste DSLM ras. Laut der Informationen zur X-M1 soll das
facht. Während der Fotograf die Belichtung der Serie mit einem beweglichen Monitor. neue Modell weitaus flotter arbeiten. Fujifilm
bei den beiden schon auf dem Markt befindli- Zusätzlich bietet das neue Modell einen Zube- verspricht eine Auslöseverzögerung von 0,05
chen X-Modellen – wie aus früheren analogen hörschuh, einen internen Aufklappblitz, ein Sekunden. Die Serienbild-Geschwindigkeit
Fotografie-Zeiten gewohnt – über ein speziel- eingebautes Wi-Fi-Modul zur kabellosen Bild- wird mit 5,6 Bildern pro Sekunde angegeben.

10 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


▶ Hama Kamera-Trolley
Miami 200 (ca. 90 Euro)
In dem Trolley „Miami“ fin-
det eine auch eine umfang-
reiche Ausrüstung Platz.
Das strapazierfähige Mate-
rial und die kompakten
Abmessungen machen ihn
zum idealen Handgepäck.
Praktisch: Die Inneneintei-
lung lässt sich variabel an
die Ausrüstung anpassen.
Hama hat auch an ein
Extrafach für ein Notebook
oder Tablet gedacht.

▶ Sony HVL-F43M (ca. 420 Euro)


Der Systemblitz mit Leitzahl 43 (bei 105
Millimeter und ISO 100) deckt einen Zoom-
bereich von 24 bis 105 Millimeter ab. Der
Multi-Interface-Blitzschuh macht ihn
kompatibel mit Kameras wie der Alpha
58, NEX-6 oder RX100 II sowie mit diversen
Camcordern. Filmer werden sich auch über
das eingebaute LED-Videolicht freuen. Die
Blitzstärke lässt sich in 22 Stufen regulieren.

▶ Panasonic Lumix G
20 mm /F1.7 Asph. II
(ca. 400 Euro)
Mit 87 Gramm ist die
zweite Generation des
lichtstarken Micro-Four-
Third-Pancakes noch
leichter als sein Vorgänger.
Die Abmessungen bleiben
dabei unverändert. Zwei
asphärische Linsengruppen
machen die Optik besonders
hochwertig. Die Naheinstell-
grenze liegt bei 20 Zentimeter.

▶ Blindtext
▶ Cullmann Dubai Vario / Produkt Name (ca. X00 Euro)
Madrid Vario (ab ca. 30 Euro) Auch Funktionen wie AF, Zoom und Auslöser bedienen. Culli-
Cullmann bringt vier neue Taschen bus dis estrumq uundam sed mosam fugia sandiatis dolupta-
der Serien Madrid und Dubai auf den sit, quatur? Lor rerovit, sinis dolum voluptatis explatur, con-
Markt. Ihre Besonderheit: Sie sind seque nihicie ntotas simenis dolum net porro cum faccab
speziell auf das Verstauen von spie- ipsam alit alignat explaut deris eium inim vid quis delesendis
gellosen Systemkameras ausgelegt. doluptust eum que exceptia eseditae. Ga. Feria verep.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 11


TEST & TECHNIK Aktuell

▶ Canon EOS 70D (ca. 1.100 Euro) t getestet


Noch nich

Die moderne
Mittelklasse
Canon hat eine würdige Nachfolgerin der EOS 60D aus dem Hut gezaubert. Die EOS 70D
kann mit hochwertigen Features und einer gesteigerten Auflösung aufwarten. Von Thomas Probst

Rund drei Jahre nach der EOS 60D konzept lässt keinen Zweifel an der Zielgruppe lässt sich die Kamera per Finger geräuschlos
präsentiert Canon eine stark modernisierte der 70D: Mit zwei Rändelrädern, einigen Tas- über das Display steuern. Canons Touchscreen-
EOS 70D auf dem neuesten Stand der Technik. ten für den direkten Zugriff auf wichtige Funk- Technik kann sogar mit sogenannten Multi-
Die ersten Daten wecken hohe Erwartungen tionen, einem zweiten Kontrolldisplay richtet touch-Gesten umgehen. Dabei verwendet der
und dürften viele EOS 60D-Fotografen zu sich das neue Top-Modell der Canon-Mittel- Fotograf zwei Finger gleichzeitig, wie wir das
einem Modell-Wechsel bewegen. klasse in erster Linie an erfahrenere Fotogra- von neueren Smartphones gewohnt sind. Neben
fen, die von neuen und verbesserten Features dem Display wurde auch der optische Sucher
WLAN, Touchscreen und vieles mehr profitieren möchten. überarbeitet. Statt der bislang 95-prozentigen
Wie die Vorgängerin steckt die EOS 70D in So ist das 3,0 Zoll große Display zum Beispiel Bildfeldanzeige in der 60D kann der Prismensu-
einem robusten Aluminiumgehäuse mit glas- nicht nur schwenkbar, sondern verfügt auch cher der EOS 70D inzwischen rund 98 Prozent
faserverstärktem Polykarbonat. Das Bedien- über Touchscreen-Fähigkeiten. Auf diese Weise der Bildkomposition darstellen. Zudem lassen

Aufheller: Der interne Blitz


kommt auf eine Leitzahl von
zwölf – ausreichend, um Motive
im Vordergrund aufzuhellen. Für
leistungsstärkere Blitze gibt es
einen Zubehörschuh.

Robust: Mit
ihrem Alumini-
umgehäuse ist
die EOS 70D etwas
widerstandsfä-
higer als die EOS-
Einstiegsmodelle
aus Kunststoff.

12 CHIP
CHI P FFOTO-VIDEO
OTO
OTO-VI
-V DEO 0
09.2013
9.20
.2013
Canon EOS 70D
sich wichtige Einstellungen über die interne unsere Tests erst noch zeigen. Spannend ist in Preis (ca.) 1.100 Euro
LCD-Mattscheibe im Sucher kontrollieren. jedem Fall, dass sich Canon mit 20,2 Megapi- Technische Daten
Ein weiteres Highlight lässt sich von außen xel weiterhin dezent zurückhält. Nikon hat in Effektive Auflösung 20,2 Megapixel
nicht direkt erkennen, entfaltet seine Fähig- all seinen APS-C-Modellen inzwischen auf 24 Sensor (Typ / Größe) CMOS-APS-C-Sensor /
22,5 x 15 mm
keiten aber, wenn sich mobile Smartphones in Megapixel aufgestockt.
Bildstabilisator / ━/●
der Nähe befinden. Wie schon die EOS 6D ist Neben der leichten Auflösungssteigerung Sensorreinigung
nun auch die EOS 70D mit einem eingebauten setzt Canon beim neuen Sensor auf eine „Dual Bajonett Canon-EF und EF-S
WLAN-Modul ausgestattet. Das bringt gleich Pixel CMOS AF“ genannte Technologie. Diese Autofokus-Sensoren* 19 AF-Kreuzsensoren
zwei Vorteile mit sich: Die EOS 70D kann soll, laut Hersteller, deutlich schnellere Autofo- Sucher (Art) / Optischer Sucher mit
Bildfeldabdeckung Dachkantprisma /
nicht nur unterwegs Bilder kabellos an mobile kuszeiten im Live-View-Modus garantieren. Die 98 Prozent
Endgeräte übertragen, sondern die Kamera Funktionsweise erklärt der Hersteller folgender- Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll /
1.040.000 Pixel
lässt sich per Smartphone und installierter maßen: Jeder der effektiven 20,2 Megapixel be- Verschlusszeiten 30 - 1/8.000 s
EOS-Remote-App auch aus der Ferne steuern. steht aus zwei separaten Fotodioden. Während ISO-Bereich 100 - 25.600
die eine Fotodiode für die Bildaufzeichnung Belichtungsmessung TTL-Offenblendmessung
Eigener Sensor mit neuer AF-Technik zuständig ist, kann die zweite für die Scharf- mit 63 Dual-Layer-
Messsektoren
Das heimliche Highlight der EOS 70D ver- stellung verwendet werden. Bislang stand das Bildformate RAW + JPEG, RAW, JPEG
birgt sich im Herzen der Kamera. Hier verrich- langsame Fokussieren von Canon-DSLRs bei Videoauflösung / -format 1.920 x 1.080p /
H.264 / MOV
tet der neue, von Canon selbst entwickelte Live View immer wieder in der Kritik. Entspre-
Blitz integriert / Leitzahl / ● / 12 / ●
APS-C-CMOS-Sensor mit effektiven 20,2 Me- chend gespannt darf man sein, wie sich die Blitzschuh
gapixel Auflösung seinen Dienst. In puncto neue Technologie in der Praxis schlagen wird. Speichermedium SD/SDHC/SDXC (UHS-I)
Auflösung übertrifft die EOS 70D somit ihre Zusätzlich hat Canon die Phasen-AF-Fel- USB / Firewire / Video / HDMI 2.0 / ━ / ● / ●
Vorgängerin (18 Megapixel) und erreicht das der im Sucher-Betrieb von neun (EOS 60D) auf Gehäusematerial Aluminium/
Polykarbonat
Niveau des EOS 6D. Wie sich der APS-C-Bild- jetzt 19 AF-Kreuzsensoren ausgebaut. Darüber Abmessungen (B x H x T) 139 x 104,3 x 78,5 mm
wandler im Vergleich zum Vollformatsensor hinaus ist die 70D mit sieben Bildern pro Se- Gewicht Body ca. 755 g
der großen Schwester schlagen wird, müssen kunde schneller unterwegs als die 60D (5,3 B/s). Die Anzahl der Kreuzsensoren ist abhängig vom Objektiv
*

Alternative: Wem
das 18-55 mm-
Zoom als Standard-
Kit nicht ausreicht,
erhält mit der zwei-
ten Kit-Variante, dem
18-135-mm-Zoom,
mehr Brennweite.

Durchblick: Der optische


Sucher zeigt insgesamt 98
Prozent des Bildfeldes.
Wichtige Aufnahme-Infos
werden direkt im Sucher
eingeblendet.

Beweglich: Das 3,0 Zoll


große Display verfügt
über das Canon-typische
schwenk- wie kippbare
Gelenk.
Wechsel: Der Akkugriff für
die EOS 60D ist mit der 70D
leider nicht mehr kom-
patibel. Umsteiger müs-
sen also in den neuen Griff
BG-E14 investieren.
CHIP
CHI P FOTO-VIDEO
FOTO-VI
FOTO -VIDEO
DEO 09.2013 13
TEST & TECHNIK Aktuell
Rekord-
Hilfreich: Der aus- zoom: Dank
geprägte, rutschfeste 60-facher
Griff erleichtert das Vergröße-
Handling der GX7. rung erreicht
die FZ72 eine
Brennweite
von 20-1.200
Millimetern.

Individuell: Die »Fn«-


Tasten können mit häu-
fig genutzten Funktio-
nen belegt werden.

Kombiniert: Mit
dem neuen Pan-
cake-Objektiv
Lumix G 20 mm /
F1,7 II Asph. bleibt Wertvoll: Der Zubehörschuh
die GX7 weiterhin verhilft zum Einsatz eines
sehr kompakt. externen Blitzes und mehr.

Freunden teilen möchte, kann


nn eein
in internes
int
nter
erne
ness
▶ Panasonic GX7 (ab 1.ooo Euro) ▶ Panasonic
Panassonic FZ72
FZ72 (c
(ca. 400 Euro) WLAN-Modul nutzen. Der Verbindungsaufbau
funktioniert schnell und reibungslos per NFC

Spannende Topmodelle (Near Field Communication).


Neu ist auch der 16 Megapixel auflösende
Live-MOS-Sensor. Panasonic hat nach eigenen
Panasonic präsentiert zwei potenzielle Hochkaräter – die spiegellose GX7 Angaben die Fotodioden vergrößert, um die
und eine FZ72 mit 60-fachem Zoom. Von Thomas Probst Empfindlichkeit des Sensors zu verbessern.
Noch nicht getestet
Motiv zu weit weg? Gibt es nicht!
Mit der GX7 hat Panasonic eine DSLM Zubehörschuh für optionales Equipment. Das Wer sich für zoomstarke Kameras begeistert,
für erfahrene Fotografen vorgestellt, die äußer- 3,0 Zoll große Display löst satte 1.040.000 Bild- wird bei Panasonics neuester Bridge-Kamera
lich stark an die Sony NEX-6 erinnert. Ausge- punkte auf und lässt sich für ungewohnte Auf- Lumix FZ72 aus dem Staunen kaum heraus-
rüstet mit jeder Menge hochwertiger Features nahmewinkel nach oben oder unten kippen. kommen. Dank 60-fachem optischen Zoom
versteht der Hersteller die Kamera als kom- Ein echter Höhepunkt ist der elektronische realisiert die FZ72 eine Brennweitenspanne von
pakte Ergänzung zum Flaggschiff Lumix GH3. Sucher, mit dem die DSLM aufwartet. Dieser extrem weitwinkligen 20 Millimetern bis hin
Eine paar Highlights im Überblick: Die GX7 löst nicht nur sehr gute 2.760.000 Bildpunkte zu sage und schreibe 1.200 Millimetern im Tele-
steckt in einem robusten Magnesium-Gehäuse, auf – man kann ihn auch wie einen Winkel- bereich. Für ruhige Aufnahmen aus der Hand
besitzt einen internen Aufhellblitz und einen sucher nach oben kippen. Wer seine Fotos mit sorgt Panasonics »Power-O.I.S.«-Bildstabilisator.

▶ Samsung Galaxy NX (ca. 1.500 Euro)


▶ 20,3 Megapixel ▶ APS-C-CMOS-Sensor ▶ ISO 100 - 25.600
▶ 4,8-Zoll-Display (921.000 Pixel) ▶ Full-HD-Videos ▶ kein Bildstabilisator

Samsung hat mit der Galaxy NX die erste sind bereits vorinstalliert.
DSLM mit Android-Betriebssystem vorge- Weitere können online
stellt. Wie das Schwestermodell NX300 löst geladen werden. Entwe-
auch der APS-C-Sensor der Galaxy NX effek- der über das eingebaute
tive 20 Megapixel auf. Zu den wichtigsten WLAN-Modul, oder per
Features zählt zweifellos das riesige Dis- 3G bzw. LTE. Mit den
play mit einer Bilddiagonale von 4,8 Zoll beiden zuletzt genann-
und einer Auflösung von 921.000 Bildpunk- ten Optionen steht dem
ten. Dank Touchscreen-Oberfläche kann der Fotografen auch dann
Fotograf nahezu alle Einstellungen direkt ein Internetzugang zur
über den Monitor vornehmen. Das macht Verfügung, wenn kein sta-
vor allem deshalb so viel Spaß, da sich tionäres WLAN in der Nähe ist.
die Galaxy NX durch das installierte And- Zu den weiteren Ausstattungs-
roid 4.2.2-Betriebssystem wie ein typisches merkmalen zählen sowohl ein elektroni-
Smartphone bedienen lässt. Viele Apps scher Sucher als auch ein Zubehörschuh.
4,8 Zoll: Das riesige Display bietet viel
Platz für die Android-Benutzerober-
fläche mit ihren zahlreichen Apps.
14 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013
Wir bringen Ihre Fotos
groß raus!

Alle Preise in €, inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Avenso AG, Ernst-Reuter-Platz 2, 10587 Berlin, Deutschland
Mit wenigen Klicks bequem online von zu Hause
aus bestellen. Ob als echter Foto-Abzug hinter
Acryl-Glas, als beeindruckender Direktdruck auf
Aluminium, oder als wandfüllendes Panorama.
Bei uns mit Preisgarantie und TÜV-Siegel.

ab

Foto hinter Acryl-Glas 4,


90

KLICK.DE
500-GB-
Festplattenrekorder
ab 4,95 €1/Monat
jetzt zum
aktio!ns-
entertain preis
im komplettpaket
34,95 €1/Monat
Für die ersten 6 Monate, danach 39,95 €1/Monat.
QR-Code scannen
und mehr erfahren.

auswahl wird grenzenlos. sehen wird faszination.


mit riesiger programm- und mit entertain in hd.
sendervielfalt. Erleben Sie gestochen scharfe Bilder,
Wählen Sie aus rund 200 TV-Sendern. Und erweitern brillante Farben und beste Tonqualität.
Sie Ihr Programm mit flexibel buchbaren TV-Paketen.

Ab 23.05. bei Videoload auf Entertain: Django Unchained

zeit wird egal. videothek wird ÜberflÜssig.


mit zeitversetztem fernsehen. mit videoload.
Halten Sie das laufende TV-Programm einfach an Rufen Sie bequem vom Sofa aus die neuesten
und sehen Sie es später weiter. Filme ab. Einige sogar bereits in 3D.

smartphone wird fernbedienung. filmstart wird flexibel.


mit der remote control app. mit dem programm manager.
Wechseln Sie das laufende TV-Programm mit Ihrem Nehmen Sie Ihr TV-Programm einfach
Smartphone und per Sprachsteuerung. von unterwegs mit dem Smartphone auf.

1.
Platz
IPTV-Anbieter
des Jahres 2012

Laut connect-Leserwahl Heft 07/2012

Django Unchained | © 2012 Visiona Romantica, Inc. All rights reserved.


1) Aktionsangebot gültig bis 18.10.2013. Entertain Comfort (IP) kostet für Neukunden die ersten 6 Monate 34,95 €/Monat, ab dem 7. Monat 39,95 €/Monat und ab dem 25. Monat 44,95 €/Monat. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 69,95 €. Voraussetzung sind der Festplattenrekorder für 4,95 €/Monat und ein geeigneter Router. Ggf. zzgl. Versandkosten in Höhe von 6,95 €. Entertain ist in vielen,
VDSL in einigen Anschlussbereichen verfügbar; individuelle Bandbreite abhängig von Verfügbarkeit. Ab einem übertragenen Datenvolumen (ausgenommen Entertain Fernsehen) von 75 GB in einem Monat kann die Über-
tragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs auf 2 MBit/s begrenzt werden. Bis 30.09.2013 kann VDSL 50 für 5 €/Monat dazu gebucht werden. Bei Zubuchung von VDSL25/50 erhöht sich das Highspeed-Volumen auf 200 GB.
TEST & TECHNIK Objektive

Tele-Zooms
im Test
Tele-Zoom-Objektive holen weit entfernte
Motive ganz nah heran. Unsere Tests für
Canon, Nikon und Sony helfen Ihnen bei
der Kaufentscheidung. Von Thomas Probst

Es gibt Situationen, in denen ein gängi-


ges Standardzoom-Objektiv an seine Grenzen
stößt. Zum Beispiel dann, wenn der Weg zu
einem weit entfernten Motiv versperrt ist, oder
wenn der Fotograf ganz einfach nicht die Zeit
hat, um näher heranzugehen. In solchen Fällen
hilft ein sogenanntes Tele-Zoom. Objektive
dieser speziellen Gattung haben den Vorteil,
dass sie mit teils enormen Brennweiten sogar
mehrere Kilometer zwischen dem Fotografen
und seinem Motiv überbrücken können.
Und auch bei der Bildgestaltung kann ein
Tele-Zoom manchen Vorteil bieten. So bewirkt
beispielsweise bei Porträts ein Heranzoomen,
dass der Hintergrund zunehmend in Unschärfe
versinkt – ein willkommener Effekt, um Perso-
nen gezielt in Szene zu setzen.

Vor dem Kauf genau vergleichen


Einsteiger werden schnell feststellen, dass Tele-
Zoom nicht gleich Tele-Zoom ist. Es finden sich
vielmehr enorme Unterschiede, gerade auch
beim Preis. Ein Beispiel: Das Canon EF-S 55-250
mm f/4-5,6 IS wird gerne mit Einsteiger-DSLRs
im Zoom-Kit verkauft. Es fällt mit 70 x 108
Millimetern recht kompakt aus, wiegt ledig-
lich 380 Gramm und kostet rund 260 Euro. Das
Canon EF 70-200 mm f/2,8L IS II USM dagegen
wartet mit einer vergleichbaren Brennweite
auf, fällt aber mit 88,8 x 199 Millimetern ein
gutes Stück größer aus, wiegt satte 1,5 Kilo-
gramm und kostet mal eben das Achtfache!
Wie kann das sein? Grundsätzlich gilt: Je
mehr Lichtstärke ein Zoomobjektiv über den
gesamten Brennweitenbereich bietet, desto
größer, schwerer und teurer wird es. Auch der
Bildkreis spielt hier eine Rolle. Objektive, die
speziell für APS-C-Sensoren optimiert sind,
kommen mit kleineren Linsen aus und kön-
nen kompakter und preiswerter hergestellt
werden. Einsteiger finden in dieser Kategorie
Voluminös: Für das Heran-
meist gute Objektive zum fairen Preis.
holen weit entfernter Motive
braucht es schweres Gerät.

18 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Sigma EX 2,8/50-150 mm Testsieger
DC OS HSM (ca. 870 Euro) 09.2013

Tele-Zooms
▶ Das Sigma 50-150 mm wurde speziell
für APS-C-Sensoren entwickelt und über-
zeugt im Test mit exzellenten Leistungen
in allen Kategorien. Dabei kostet es nicht

für Canon
einmal halb so viel wie das teure Canon
EF 2,8/70-200 mm L IS II USM auf Platz
zwei. Zu der auf Kleinbild umgerechne-
ten Brennweite von 80-240 Millimeter hat
das lichtstarke Sigma einen Stabilisator
Insgesamt 15 Objektive haben wir an einer und einen Ultraschallmotor zu bieten.
Canon-DSLR mit APS-C-Sensor gemessen. Weitwinkel, Offenblende Vignettierung:
Die Randabschat-
Dass das beste Objektiv nicht zwangsläu- tung ist im Ver-
gleich zu ande-
fig auch das teuerste sein muss, beweist ren Tele-Zooms im
wieder einmal unser Testsieger. Weitwinkel recht
hoch,abgeblendet
aber sehr gut.

Testsieger sehr gut


09.2013 09.2013

1 2 3 4 5
Sigma EX 2,8/ Canon EF 2,8/ Sigma EX 2,8/ Canon EF 4/ Canon EF 4-5,6/
50-150 mm DC OS HSM 70-200 mm L IS II USM 70-200 mm DG OS HSM APO 70-200 mm L IS USM 70-300 mm L IS USM
Preis (ca.) 870 Euro 2.100 Euro 970 Euro 1.050 Euro 1.350 Euro
Technische Daten
Konstruiert für Sensorgröße APS-C Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild
Brennweite an APS-C-Kamera 80 - 240 mm 112 - 320 mm 112 - 320 mm 112 - 320 mm 112 - 480 mm
(umgerechnet auf Kleinbild)
Maximale Lichtstärke 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 4/4 4 / 5,6
(Weitwinkel- / Telestellung)
Kleinste Blende 22 / 22 32 / 32 22 / 22 32 / 32 32 / 45
(Weitwinkel- / Telestellung)
Konstruktion: Linsen / Gruppen 21 / 15 23 / 19 22 / 17 20 / 15 19 / 14
Nahgrenze 0,8 m 1,2 m 1,4 m 1,2 m 1,2 m
Filtergröße 77 mm 77 mm 77 mm 67 mm 67 mm
Abmessungen / Gewicht 86,4 x 197,6 mm / 1.335 g 89 x 199 mm / 1.490 g 86 x 198 mm / 1.430 g 76 x 172 mm / 760 g 89 x 143 mm / 1050 g
Ausstattung
AF-Motor Ultraschall (HSM) Ultraschall (USM) Ultraschall (HSM) Ultraschall (USM) Ultraschall (USM)
Streublende mitgeliefert ● ● ● ● ●
AF-MF-Schalter ● ● ● ● ●
Bildstabilisator ● ● ● ● ●
Zoom-Lock ━ ━ ━ ━ ●
Messwerte (getestet an Canon EOS 7D)
Vignettierung (Offenblende / 2-fach abgeblendet)
Weitwinkelstellung 0,8 / 0,1 Blendenstufen 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen
Mittelstellung 0,6 / 0,1 Blendenstufen 0,1 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen
Telestellung 1,0 / 0,2 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen
Verzeichnung
Weitwinkelstellung -1,3 % -0,6 % -0,7 % -0,7 % -0,5 %
Mittelstellung -0,1 % 0,1 % 0,3 % 0,3 % 0,7 %
Telestellung 0,5 % 0,6 % 0,8 % 0,8 % 0,8 %
Chromatische Aberration
Weitwinkelstellung 0,8 Pixel 0,9 Pixel 0,9 Pixel 0,8 Pixel 1,0 Pixel
Mittelstellung 0,4 Pixel 0,4 Pixel 0,8 Pixel 0,9 Pixel 0,6 Pixel
Telestellung 1,1 Pixel 0,6 Pixel 1,0 Pixel 0,9 Pixel 1,0 Pixel
Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Bildzentrum / Bildecken)
Weitwinkelstellung (Offenblende) 1.432 / 1.358 ( 83% / 79% ) 1.435 / 1.261 ( 83% / 73% ) 1.421 / 1.204 ( 82% / 70% ) 1.396 / 1.283 ( 81% / 74% ) 1.427 / 1.296 ( 83% / 75% )
Weitwinkelstellung (2-fach abgeblendet) 1.465 / 1.356 ( 85% / 78% ) 1.410 / 1.396 ( 82% / 81% ) 1.454 / 1.330 ( 84% / 77% ) 1.447 / 1.395 ( 84% / 81% ) 1.403 / 1.365 ( 81% / 79% )
Mittelstellung (Offenblende) 1.494 / 1.423 ( 86% / 82% ) 1.462 / 1.240 ( 85% / 72% ) 1.261 / 1.200 ( 73% / 69% ) 1.460 / 1.316 ( 84% / 76% ) 1.465 / 1.319 ( 85% / 76% )
Mittelstellung (2-fach abgeblendet) 1.475 / 1.438 ( 85% / 83% ) 1.474 / 1.377 ( 85% / 80% ) 1.449 / 1.323 ( 84% / 77% ) 1.456 / 1.389 ( 84% / 80% ) 1.391 / 1.374 ( 80% / 80% )
Telestellung (Offenblende) 1.434 / 1.406 ( 83% / 81% ) 1.438 / 1.213 ( 83% / 70% ) 1.202 / 1.079 ( 70% / 62% ) 1.433 / 1.294 ( 83% / 75% ) 1.379 / 1.276 ( 80% / 74% )
Telestellung (2-fach abgeblendet) 1.469 / 1.422 ( 85% / 82% ) 1.478 / 1.369 ( 86% / 79% ) 1.434 / 1.340 ( 83% / 78% ) 1.448 / 1.329 ( 84% / 77% ) 1.301 / 1.250 ( 75% / 72% )
Autofokus-Leistung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Weitwinkel- / Mittel- / Telestellung bei Offenblende)
Maximale Auflösung 1.432 / 1.494 / 1.434 1.435 / 1.462 / 1.438 1.421 / 1.261 / 1.202 1.396 / 1.460 / 1.433 1.427 / 1.465 / 1.379
manuell fokussiert ( 83% / 86% / 83% ) ( 83% / 85% / 83% ) ( 82% / 73% / 70% ) ( 81% / 84% / 83% ) ( 83% / 85% / 80% )
Maximale Auflösung 1.438 / 1.478 / 1.378 1.399 / 1.399 / 1.309 1.397 / 1.254 / 1.126 1.392 / 1.450 / 1.408 1.416 / 1.421 / 1.371
mit Autofokus ( 83% / 86% / 80% ) ( 81% / 81% / 76% ) ( 81% / 73% / 65% ) ( 81% / 84% / 81% ) ( 82% / 82% / 79% )
Schlechteste Auflösung 1.358 / 1.032 / 708 429 / 561 / 726 1.185 / 1.120 / 1.031 989 / 1.027 / 847 1.183 / 832 / 1.301
mit Autofokus ( 79% / 60% / 41% ) ( 25% / 32% / 42% ) ( 69% / 65% / 60% ) ( 57% / 59% / 49% ) ( 68% / 48% / 75% )

Gesamtwertung (1)
Auflösung 96 94 89 94 91
Objektivgüte 92 98 94 94 94
Ausstattung 83 83 83 58 63
Autofokus 85 67 92 83 89

Gesamtwertung 92,0 % 90,5 % 89,5 % 87,5 % 87,4 %


Testurteil sehr gut sehr gut gut gut gut

(1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Auflösung: 50 Prozent, Objektivgüte: 25 Prozent, Ausstattung: 15 Prozent, Autofokus: 10 Prozent.
CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 19
TEST & TECHNIK Objektive

Tamron SP 4-5,6/70-300 mm Preistipp


Di VC USD (ca. 320 Euro) 09.2013

▶ Für preiswerte 320 Euro ist das Tamron


70-300 mm ein echtes Schnäppchen und
begeistert durch rundum gute Leistungen.
Dazu zählen Topwerte bei der Objektivgüte
und der Auflösung. Der leise, schnelle und Scheue Tiere: In
treffsichere Ultraschall-Autofokus ist ein aller Seelenruhe grast
weiteres Highlight – was will man mehr? dieser junge Rothirsch
Höchstens etwas mehr Lichtstärke. Dafür auf einer Waldlich-
wiegt das Tamron 70-300 mm nur knapp tung. Eine derartige
halb so viel wie der Testsieger. Szene lässt nur ein-
Weitwinkel, Offenblende Vignettierung: fangen, wenn sich das
Unser Preistipp Tier ungestört fühlt.
zeigt kaum abge- Das bedeutet für Foto-
dunkelte Ecken.
Zweifach abge- grafen: Abstand halten
blendet ist das und Tele-Zoom nutzen!
Ergebnis sogar
noch besser.

Preistipp
09.2013

6 7 8 9 10
Canon EF 4/ Canon EF 4,5-5,6/ Tamron AF 2,8/ Sigma 4,5-6,3/ Tamron SP 4-5,6/
70-200 mm L USM 100-400 mm L IS USM 70-200 mm Di LD Macro 50-500 mm DG OS HSM 70-300 mm Di VC USD
Preis (ca.) 570 Euro 1.400 Euro 580 Euro 1.250 Euro 320 Euro
Technische Daten
Konstruiert für Sensorgröße Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild
Brennweite an APS-C-Kamera 112 - 320 mm 160 - 640 mm 112 - 320 mm 80 - 800 mm 112 - 480 mm
(umgerechnet auf Kleinbild)
Maximale Lichtstärke 4/4 4,5 / 5,6 2,8 / 2,8 4,5 / 6,3 4 / 5,6
(Weitwinkel- / Telestellung)
Kleinste Blende 32 / 32 32 / 38 32 / 32 22 / ━ 32 / 45
(Weitwinkel- / Telestellung)
Konstruktion: Linsen / Gruppen 16 / 13 17 / 14 18 / 13 22 / 16 17 / 12
Nahgrenze 1,2 m 1,8 m 0,95 m 0,5 m 1,5 m
Filtergröße 67 mm 77 mm 77 mm 95 mm 62 mm
Abmessungen / Gewicht 76 x 172 mm / 705 g 92 x 189 mm / 1.380 g 90 x 194 mm / 1.105 g 104,4 x 219 mm / 1.970 g 82 x 143 mm / 765 g
Ausstattung
AF-Motor Ultraschall (USM) Ultraschall (USM) ● Ultraschall (HSM) Ultraschall (USD)
Streublende mitgeliefert ● ● ● ● ●
AF-MF-Schalter ● ● ● ● ●
Bildstabilisator ━ ● ━ ● ●
Zoom-Lock ━ ● ━ ● ━
Messwerte (getestet an Canon EOS 7D)
Vignettierung (Offenblende / 2-fach abgeblendet)
Weitwinkelstellung 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen
Mittelstellung 0,1 / 0,1 Blendenstufen 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen
Telestellung 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen
Verzeichnung
Weitwinkelstellung -0,6 % -0,1 % -0,8 % -0,7 % -0,4 %
Mittelstellung 0,3 % 0,5 % 0,1 % 0,6 % 0,8 %
Telestellung 0,8 % 0,6 % 0,7 % 0,6 % 0,8 %
Chromatische Aberration
Weitwinkelstellung 1,1 Pixel 0,9 Pixel 1,2 Pixel 1,4 Pixel 1,2 Pixel
Mittelstellung 0,4 Pixel 0,6 Pixel 0,7 Pixel 0,8 Pixel 0,8 Pixel
Telestellung 1,0 Pixel 1,0 Pixel 0,8 Pixel 1,7 Pixel 1,3 Pixel
Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Bildzentrum / Bildecken)
Weitwinkelstellung (Offenblende) 1.427 / 1.232 ( 83% / 71% ) 1.300 / 1.199 ( 75% / 69% ) 1.439 / 1.201 ( 83% / 70% ) 1.475 / 1.267 ( 85% / 73% ) 1.382 / 1.168 ( 80% / 68% )
Weitwinkelstellung (2-fach abgeblendet) 1.423 / 1.367 ( 82% / 79% ) 1.412 / 1.330 ( 82% / 77% ) 1.480 / 1.327 ( 86% / 77% ) 1.425 / 1.346 ( 82% / 78% ) 1.473 / 1.320 ( 85% / 76% )
Mittelstellung (Offenblende) 1.463 / 1.313 ( 85% / 76% ) 1.401 / 1.265 ( 81% / 73% ) 1.330 / 1.044 ( 77% / 60% ) 1.480 / 1.355 ( 86% / 78% ) 1.392 / 1.238 ( 81% / 72% )
Mittelstellung (2-fach abgeblendet) 1.455 / 1.361 ( 84% / 79% ) 1.386 / 1.366 ( 80% / 79% ) 1.486 / 1.317 ( 86% / 76% ) 1.384 / 1.324 ( 80% / 77% ) 1.441 / 1.317 ( 83% / 76% )
Telestellung (Offenblende) 1.422 / 1.150 ( 82% / 67% ) 1.478 / 1.286 ( 86% / 74% ) 1.435 / 1.113 ( 83% / 64% ) 1.388 / 1.039 ( 80% / 60% ) 1.282 / 1.153 ( 74% / 67% )
Telestellung (2-fach abgeblendet) 1.457 / 1.311 ( 84% / 76% ) 1.379 / 1.331 ( 80% / 77% ) 1.459 / 1.279 ( 84% / 74% ) 1.279 / 1.142 ( 74% / 66% ) 1.368 / 1.283 ( 79% / 74% )
Autofokus-Leistung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Weitwinkel- / Mittel- / Telestellung bei Offenblende)
Maximale Auflösung 1.427 / 1.463 / 1.422 1.300 / 1.401 / 1.478 1.439 / 1.330 / 1.435 1.475 / 1.480 / 1.388 1.382 / 1.392 / 1.282
manuell fokussiert ( 83% / 85% / 82% ) ( 75% / 81% / 86% ) ( 83% / 77% / 83% ) ( 85% / 86% / 80% ) ( 80% / 81% / 74% )
Maximale Auflösung 1.309 / 1.459 / 1.382 1.211 / 1.253 / 969 1.014 / 1.138 / 1.303 1.420 / 1.446 / 1.281 1.249 / 1.367 / 1.282
mit Autofokus ( 76% / 84% / 80% ) ( 70% / 73% / 56% ) ( 59% / 66% / 75% ) ( 82% / 84% / 74% ) ( 72% / 79% / 74% )
Schlechteste Auflösung 1.064 / 1.304 / 1.209 957 / 1.083 / 700 701 / 618 / 314 949 / 1.183 / 1.019 672 / 786 / 1.162
mit Autofokus ( 62% / 75% / 70% ) ( 55% / 63% / 41% ) ( 41% / 36% / 18% ) ( 55% / 68% / 59% ) ( 39% / 45% / 67% )

Gesamtwertung (1)
Auflösung 93 91 91 90 90
Objektivgüte 96 97 94 90 91
Ausstattung 50 58 67 54 54
Autofokus 90 75 61 84 81

Gesamtwertung 86,9 % 85,8 % 85,2 % 84,3 % 83,9 %


Testurteil gut gut gut gut gut

20 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 (1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Auflösung: 50 Prozent, Objektivgüte: 25 Prozent, Ausstattung: 15 Prozent, Autofokus: 10 Prozent.
Canon EOS 650D 253 mm f 11
* * 1/160 Sek * ISO 250

Sek * ISO 200


Canon EOS 60D 110 mm * f 8 * 1/250

11 12 13 14 15
Canon EF 3,5-5,6/ Canon EF 4-5,6/ Sigma 4,0-5,6/ Tamron AF 4-5,6/ Canon EF-S 4-5,6/
28-300 mm L IS USM 75-300 mm III 70-300 mm DG OS 55-200 mm Di II LD Macro 55-250 mm IS
2.450 Euro 200 Euro 280 Euro 90 Euro 260 Euro

Kleinbild Kleinbild Kleinbild APS-C APS-C


44,8 - 480 mm 120 - 480 mm 112 - 480 mm 88 - 320 mm 88 - 400 mm

3,5 / 5,6 4 / 5,6 4 / 5,6 4 / 5,6 4 / 5,6

22 / 38 32 / 45 22 / 32 22 / 32 22 / 32

23 / 16 13 / 9 16 / 11 13 / 9 12 / 10
0,7 m 1,5 m 1,5 m 0,95 m 1,1 m
77 mm 58 mm 62 mm 52 mm 58 mm
92 x 184 mm / 1.670 g 71 x 122 mm / 480 g 77 x 127 mm / 610 g 72 x 83 mm / 295 g 70 x 108 mm / 390 g

Ultraschall (USM) ● ● ● ●
━ ━ ● ● ━
● ● ● ● ●
● ━ ● ━ ●
● ━ ━ ━ ━

0,4 / 0,2 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,2 Blendenstufen 0,6 / 0,1 Blendenstufen
0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen
0,6 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,6 / 0,1 Blendenstufen

-2,4 % -0,1 % -0,4 % -0,2 % -1,1 %


0,8 % 0,6 % 0,6 % 1,8 % 0,8 %
0,5 % 0,9 % 0,8 % 1,7 % 1,0 %

1,5 Pixel 0,4 Pixel 0,6 Pixel 0,6 Pixel 0,8 Pixel
1,1 Pixel 1,2 Pixel 0,6 Pixel 0,8 Pixel 0,8 Pixel
1,3 Pixel 1,2 Pixel 1,4 Pixel 1,5 Pixel 1,1 Pixel

1.322 / 1.125 ( 77% / 65% ) 1.381 / 1.249 ( 80% / 72% ) 1.378 / 1.212 ( 80% / 70% ) 1.433 / 1.255 ( 83% / 73% ) 1.410 / 1.146 ( 82% / 66% )
1.440 / 1.220 ( 83% / 71% ) 1.431 / 1.387 ( 83% / 80% ) 1.381 / 1.347 ( 80% / 78% ) 1.408 / 1.363 ( 81% / 79% ) 1.396 / 1.253 ( 81% / 73% )
1.293 / 1.191 ( 75% / 69% ) 1.351 / 1.262 ( 78% / 73% ) 1.339 / 1.204 ( 77% / 70% ) 1.412 / 1.079 ( 82% / 62% ) 1.364 / 854 ( 79% / 49% )
1.372 / 1.259 ( 79% / 73% ) 1.393 / 1.354 ( 81% / 78% ) 1.326 / 1.289 ( 77% / 75% ) 1.389 / 1.245 ( 80% / 72% ) 1.356 / 1.122 ( 78% / 65% )
1.309 / 1.078 ( 76% / 62% ) 1.291 / 1.191 ( 75% / 69% ) 1.150 / 908 ( 67% / 53% ) 1.316 / 1.035 ( 76% / 60% ) 1.200 / 825 ( 69% / 48% )
1.346 / 1.166 ( 78% / 67% ) 1.335 / 1.265 ( 77% / 73% ) 1.225 / 1.051 ( 71% / 61% ) 1.323 / 1.243 ( 77% / 72% ) 1.256 / 937 ( 73% / 54% )

1.322 / 1.293 / 1.309 1.381 / 1.351 / 1.291 1.378 / 1.339 / 1.150 1.433 / 1.412 / 1.316 1.410 / 1.364 / 1.200
( 77% / 75% / 76% ) ( 80% / 78% / 75% ) ( 80% / 77% / 67% ) ( 83% / 82% / 76% ) ( 82% / 79% / 69% )
1.196 / 1.254 / 1.260 1.321 / 1.306 / 1.282 1.366 / 1.321 / 1.150 1.423 / 1.290 / 1.314 1.410 / 1.307 / 1.068
( 69% / 73% / 73% ) ( 76% / 76% / 74% ) ( 79% / 76% / 67% ) ( 82% / 75% / 76% ) ( 82% / 76% / 62% )
771 / 1.159 / 1.025 1.154 / 1.171 / 1.181 1.342 / 1.162 / 865 1.174 / 522 / 475 1.191 / 1.297 / 955
( 45% / 67% / 59% ) ( 67% / 68% / 68% ) ( 78% / 67% / 50% ) ( 68% / 30% / 27% ) ( 69% / 75% / 55% )

86 89 84 88 82
87 95 94 87 91
63 29 46 38 38
85 93 93 75 91

82,7 % 81,9 % 81,7 % 79,1 % 78,6 %


gut gut gut gut gut

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 21


TEST & TECHNIK Objektive

Tele-Zooms
für Nikon
Überraschung beim Nikon-Bajonett:
Gleich vier Sigma-Objektive schaffen es
unter die besten sechs Tele-Zooms für Sek * ISO 200
Nikon D5100 130 mm * f 5,6 * 1/250
Nikon-APS-C-Kameras. Da können Nikon
wunderbar für
und Tamron nur schwer mithalten. Natürliche Porträts: Lang e Brennweiten eignen sich
optimal vom Hintergrund abhebt.
Der größere
Porträts, da sich das Gesicht
m eine entspanntere Atmosphäre.
Abstand schafft beim Shooting zude

Testsieger sehr gut sehr gut sehr gut


09.2013 09.2013 09.2013 09.2013

1 2 3 4 5 6
Sigma EX 2,8/ Sigma EX 2,8/ Nikon AF-S Nikkor 2,8/ Sigma EX 2,8/ Nikon AF-S Nikkor 4/ Sigma 4,5-6,3/
50-150 mm DC OS HSM 120-300 mm DG OS HSM 70-200 mm VR II G ED 70-200 mm DG APO OS HSM 70-200 mm G ED VR 50-500 mm DG APO OS HSM
Preis (ca.) 880 Euro 2.500 Euro 1.900 Euro 930 Euro 1.150 Euro 1.300 Euro
Technische Daten
Konstruiert für Sensorgröße APS-C Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild
Brennweite an APS-C-Kamera 75 - 225 mm 180 - 450 mm 105 - 300 mm 105 - 300 mm 105 - 300 mm 75 - 750 mm
(umgerechnet auf Kleinbild)
Maximale Lichtstärke 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 4/4 4,5 / 6,3
(Weitwinkel- / Telestellung)
Kleinste Blende 22 / 39 22 / 32 22 / 32 22 / 32 22 / 32 22 / 39
(Weitwinkel- / Telestellung)
Konstruktion: Linsen / Gruppen 21 / 15 23 / 18 21 / 16 22 / 17 20 / 14 22 / 16
Nahgrenze 0,8 m 1,5 m 1,4 m 1,4 m 1m 0,5 m
Filtergröße 77 mm 105 mm 77 mm 77 mm 67 mm 95 mm
Abmessungen / Gewicht 86,4 x 197,7 mm / 1.335 g 114 x 289 mm / 2.980 g 87 x 209 mm / 1.540 g 86 x 198 mm / 1.430 g 78 x 179 mm / 850 g 104 x 219 mm / 1.970 g
Ausstattung
AF-Motor Ultraschall (HSM) Ultraschall (HSM) Ultraschall (SWM) Ultraschall (HSM) Ultraschall (SWM) Ultraschall (HSM)
Streublende mitgeliefert ● ● ● ● ● ●
AF-MF-Schalter ● ● ● ● ● ●
Bildstabilisator ● ● ● ● ● ●
Zoom-Lock ━ ━ ━ ━ ━ ●
Messwerte (getestet an Nikon D7000)
Vignettierung (Offenblende / 2-fach abgeblendet)
Weitwinkelstellung 0,8 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen
Mittelstellung 0,6 / 0,0 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen
Telestellung 1,0 / 0,3 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,6 / 0,1 Blendenstufen 0,8 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,2 Blendenstufen
Verzeichnung
Weitwinkelstellung -1,5 % 0,1 % -0,3 % -0,7 % -0,7 % -0,7 %
Mittelstellung -0,1 % 0,4 % 0,5 % 0,3 % 0,5 % 0,8 %
Telestellung 0,5 % 0,6 % 0,8 % 0,9 % 0,9 % 0,8 %
Chromatische Aberration
Weitwinkelstellung 0,6 Pixel 0,5 Pixel 0,4 Pixel 0,5 Pixel 0,5 Pixel 0,5 Pixel
Mittelstellung 0,5 Pixel 0,4 Pixel 0,6 Pixel 0,8 Pixel 0,4 Pixel 0,6 Pixel
Telestellung 0,7 Pixel 0,4 Pixel 0,7 Pixel 0,7 Pixel 0,4 Pixel 1,0 Pixel
Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Bildzentrum / Bildecken)
Weitwinkelstellung (Offenblende) 1.381 / 1.297 ( 85% / 79% ) 1.361 / 1.122 ( 83% / 69% ) 1.305 / 1.108 ( 80% / 68% ) 1.309 / 1.102 ( 80% / 68% ) 1.385 / 1.140 ( 85% / 70% ) 1.379 / 1.116 ( 84% / 68% )
Weitwinkelstellung (2-fach abgeblendet) 1.429 / 1.329 ( 88% / 81% ) 1.394 / 1.196 ( 85% / 73% ) 1.413 / 1.371 ( 87% / 84% ) 1.415 / 1.230 ( 87% / 75% ) 1.368 / 1.303 ( 84% / 80% ) 1.396 / 1.247 ( 86% / 76% )
Mittelstellung (Offenblende) 1.410 / 1.337 ( 86% / 82% ) 1.372 / 1.136 ( 84% / 70% ) 1.307 / 1.121 ( 80% / 69% ) 1.380 / 1.140 ( 85% / 70% ) 1.381 / 1.222 ( 85% / 75% ) 1.401 / 1.201 ( 86% / 74% )
Mittelstellung (2-fach abgeblendet) 1.431 / 1.364 ( 88% / 84% ) 1.406 / 1.241 ( 86% / 76% ) 1.395 / 1.259 ( 85% / 77% ) 1.423 / 1.258 ( 87% / 77% ) 1.368 / 1.237 ( 84% / 76% ) 1.366 / 1.220 ( 84% / 75% )
Telestellung (Offenblende) 1.371 / 1.125 ( 84% / 69% ) 1.328 / 1.118 ( 81% / 69% ) 1.366 / 1.162 ( 84% / 71% ) 1.245 / 1.025 ( 76% / 63% ) 1.346 / 1.274 ( 82% / 78% ) 1.315 / 938 ( 81% / 57% )
Telestellung (2-fach abgeblendet) 1.417 / 1.252 ( 87% / 77% ) 1.399 / 1.202 ( 86% / 74% ) 1.418 / 1.223 ( 87% / 75% ) 1.396 / 1.148 ( 86% / 70% ) 1.366 / 1.090 ( 84% / 67% ) 1.296 / 1.093 ( 79% / 67% )
Autofokus-Leistung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Weitwinkel- / Mittel- / Telestellung bei Offenblende)
Maximale Auflösung 1.381 / 1.410 / 1.371 1.361 / 1.372 / 1.328 1.305 / 1.307 / 1.366 1.309 / 1.380 / 1.245 1.385 / 1.381 / 1.346 1.379 / 1.401 / 1.315
manuell fokussiert ( 85% / 86% / 84% ) ( 83% / 84% / 81% ) ( 80% / 80% / 84% ) ( 80% / 85% / 76% ) ( 85% / 85% / 82% ) ( 84% / 86% / 81% )
Maximale Auflösung 1.276 / 1.410 / 1.355 1.361 / 1.370 / 1.328 1.305 / 1.307 / 1.363 1.309 / 1.380 / 1.245 1.382 / 1.381 / 1.292 1.379 / 1.367 / 1.315
mit Autofokus ( 78% / 86% / 83% ) ( 83% / 84% / 81% ) ( 80% / 80% / 84% ) ( 80% / 85% / 76% ) ( 85% / 85% / 79% ) ( 84% / 84% / 81% )
Schlechteste Auflösung 1.039 / 1.353 / 1.173 1.303 / 1.216 / 1.026 994 / 1.230 / 1.146 1.193 / 1.267 / 900 1.261 / 1.263 / 812 1.328 / 1.165 / 1.219
mit Autofokus ( 64% / 83% / 72% ) ( 80% / 75% / 63% ) ( 61% / 75% / 70% ) ( 73% / 78% / 55% ) ( 77% / 77% / 50% ) ( 81% / 71% / 75% )

Gesamtwertung (1)
Auflösung 97 93 93 92 93 91
Objektivgüte 92 98 97 94 97 93
Ausstattung 83 83 83 83 58 54
Autofokus 92 94 93 93 90 95

Gesamtwertung 93,1 % 92,7 % 92,4 % 91,1 % 88,5 % 86,5 %


Testurteil sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut gut gut

22 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 (1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Auflösung: 50 Prozent, Objektivgüte: 25 Prozent, Ausstattung: 15 Prozent, Autofokus: 10 Prozent.
Sigma EX 2,8/50-150 mm Testsieger Nikon AF-S Nikkor 4,5-5,6 Preistipp
DC OS HSM (ca. 880 Euro) 09.2013 55-300 mm DX VR ED (ca. 230 Euro) 09.2013

▶ Das Sigma 50-150 mm liegt bei den ▶ Mit dem 55-300 mm führt Nikon ein
Tele-Zooms für Nikon ganz vorn und ver- preiswertes und dabei erfreulich leis-
drängt dabei sogar das fast drei Mal so tungsstarkes Tele-Zoom für APS-C-Kame-
teure Sigma 120-300 mm auf den zweiten ras im Programm. Für nur rund 230 Euro
Platz. Der Grund dafür sind die durchge- kann das Objektiv mit einem Bildstabili-
hend hervorragenden Messergebnisse. sator und einem schnellen, äußerst treff-
Beim Autofokus ist das Sigma sogar noch sicheren Ultraschall-Autofokus aufwarten.
treffsicherer als am Canon-Bajonett. Und Objektivgüte und Auflösung sind ebenfalls
der interne Bildstabilisator ermöglicht erstklassig. Einziger Wermutstropfen: die
verwacklungsfreie Aufnahmen. Lichtstärke. Doch bei dem Preis ...
Weitwinkel, Offenblende Vignettierung: Weitwinkel, Offenblende Vignettierung:
Die Randabschat- Im Weitwinkel
tung ist im Weit- kann es zu leicht
winkel sichtbar, abgedunkelten
lässt sich aber Ecken kommen.
durch zweifaches Wir empfehlen
Abblenden in den deshalb, 2-fach
Griff bekommen. abzublenden.

Preistipp
09.2013

7 8 9 10 11 12 13
Tamron AF 2,8/ Tamron AF 4-5,6/ Nikon AF-S Nikkor 4,5-5,6/ Nikon AF-S Nikkor 4,5-5,6/ Sigma 4-5,6/ Nikon AF-S Nikkor 4-5,6/ Sigma 4-5,6/
70-200 mm Di SP LD Macro 70-300 mm Di VC USD SP 55-300m DX VR ED 70-300 mm VR G ED 70-300 mm DG APO Macro 55-200 mm DX VR G IF-ED 70-300 mm DG OS
580 Euro 320 Euro 230 Euro 520 Euro 160 Euro 180 Euro 280 Euro

Kleinbild Kleinbild APS-C Kleinbild Kleinbild APS-C Kleinbild


105 - 300 mm 105 - 450 mm 82,5 - 450 mm 105 - 450 mm 105 - 450 mm 82,5 - 300 mm 105 - 450 mm

2,8 / 2,8 4 / 5,6 4,5 / 5,6 4,5 / 5,6 4 / 5,6 4 / 5,6 4 / 5,6

22 / 32 32 / 45 22 / 29 32 / 40 22 / 32 22 / 32 22 / 32

18 / 13 17 / 12 17 / 11 17 / 12 14 / 10 15 / 11 16 / 11
0,95 m 1,5 m 1,4 m 1,5 m 0,95 m 1,1 m 1,5 m
77 mm 62 mm 58 mm 67 mm 58 mm 52 mm 62 mm
90 x 194 mm / 1.150 g 82 x 143 mm / 765 g 76,5 x 123 mm / 530 g 80 x 144 mm / 745 g 77 x 122 mm / 550 g 73 x 100 mm / 335 g 77 x 127 mm / 610 g

● Ultraschall (USD) Ultraschall (SWM) Ultraschall (SWM) ● Ultraschall (SWM) ●


● ● ● ● ● ● ●
● ● ● ● ● ● ●
━ ● ● ● ━ ● ●
━ ━ ━ ━ ━ ━ ━

0,4 / 0,0 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,6 / 0,2 Blendenstufen 0,2 / 0,1 Blendenstufen 0,6 / 0,2 Blendenstufen 0,9 / 0,2 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen
0,6 / 0,0 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,9 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,6 / 0,1 Blendenstufen 1,8 / 0,5 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen
0,6 / 0,2 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,8 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 1,2 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen

-0,9 % -0,3 % -1,0 % -0,5 % -0,2 % -0,8 % -0,4 %


0,2 % 0,9 % 0,4 % 0,0 % 1,3 % 0,0 % 0,7 %
0,8 % 0,9 % -0,1 % 0,1 % 0,9 % 0,1 % 0,8 %

0,4 Pixel 0,6 Pixel 0,8 Pixel 0,4 Pixel 0,6 Pixel 0,5 Pixel 1,0 Pixel
0,8 Pixel 0,9 Pixel 0,7 Pixel 0,6 Pixel 0,9 Pixel 0,7 Pixel 0,7 Pixel
0,9 Pixel 0,9 Pixel 0,6 Pixel 0,7 Pixel 0,9 Pixel 0,7 Pixel 1,0 Pixel

1.291 / 1.156 ( 79% / 71% ) 1.359 / 1.136 ( 83% / 70% ) 1.398 / 1.103 ( 86% / 68% ) 1.379 / 1.001 ( 84% / 61% ) 1.382 / 1.233 ( 85% / 76% ) 1.396 / 1.066 ( 86% / 65% ) 1.297 / 1.116 ( 79% / 68% )
1.396 / 1.254 ( 86% / 77% ) 1.396 / 1.255 ( 86% / 77% ) 1.385 / 1.251 ( 85% / 77% ) 1.358 / 1.123 ( 83% / 69% ) 1.370 / 1.289 ( 84% / 79% ) 1.379 / 1.159 ( 84% / 71% ) 1.363 / 1.176 ( 84% / 72% )
1.236 / 1.000 ( 76% / 61% ) 1.371 / 1.204 ( 84% / 74% ) 1.378 / 1.206 ( 84% / 74% ) 1.323 / 1.001 ( 81% / 61% ) 1.402 / 1.159 ( 86% / 71% ) 1.245 / 1.126 ( 76% / 69% ) 1.261 / 1.161 ( 77% / 71% )
1.392 / 1.268 ( 85% / 78% ) 1.367 / 1.224 ( 84% / 75% ) 1.375 / 1.298 ( 84% / 80% ) 1.278 / 1.073 ( 78% / 66% ) 1.361 / 1.248 ( 83% / 76% ) 1.276 / 1.224 ( 78% / 75% ) 1.322 / 1.219 ( 81% / 75% )
1.193 / 899 ( 73% / 55% ) 1.254 / 1.183 ( 77% / 72% ) 1.241 / 899 ( 76% / 55% ) 1.167 / 891 ( 72% / 55% ) 1.322 / 1.150 ( 81% / 70% ) 1.191 / 1.096 ( 73% / 67% ) 1.182 / 836 ( 72% / 51% )
1.373 / 1.187 ( 84% / 73% ) 1.294 / 1.206 ( 79% / 74% ) 1.327 / 1.015 ( 81% / 62% ) 1.237 / 1.003 ( 76% / 61% ) 1.291 / 1.207 ( 79% / 74% ) 1.215 / 1.117 ( 74% / 68% ) 1.212 / 992 ( 74% / 61% )

1.291 / 1.236 / 1.193 1.359 / 1.371 / 1.254 1.398 / 1.378 / 1.241 1.379 / 1.323 / 1.167 1.382 / 1.402 / 1.322 1.396 / 1.245 / 1.191 1.297 / 1.261 / 1.182
( 79% / 76% / 73% ) ( 83% / 84% / 77% ) ( 86% / 84% / 76% ) ( 84% / 81% / 72% ) ( 85% / 86% / 81% ) ( 86% / 76% / 73% ) ( 79% / 77% / 72% )
1.256 / 1.228 / 1.193 1.358 / 1.371 / 1.245 1.398 / 1.378 / 1.241 1.379 / 1.323 / 1.156 1.380 / 1.398 / 1.322 1.396 / 1.245 / 1.184 1.297 / 1.261 / 1.182
( 77% / 75% / 73% ) ( 83% / 84% / 76% ) ( 86% / 84% / 76% ) ( 84% / 81% / 71% ) ( 85% / 86% / 81% ) ( 86% / 76% / 73% ) ( 79% / 77% / 72% )
627 / 973 / 853 1.271 / 968 / 467 1.313 / 1.342 / 1.209 1.145 / 1.290 / 961 1.284 / 1.261 / 1.132 1.371 / 1.105 / 1.066 1.107 / 811 / 907
( 38% / 60% / 52% ) ( 78% / 59% / 29% ) ( 80% / 82% / 74% ) ( 70% / 79% / 59% ) ( 79% / 77% / 69% ) ( 84% / 68% / 65% ) ( 68% / 50% / 56% )

89 92 91 85 93 87 86
94 94 92 99 91 91 94
67 54 50 50 38 54 46
83 84 99 94 95 96 88

86,2 % 85,8 % 85,7 % 84,3 % 84,3 % 84,1 % 82 %


gut gut gut gut gut gut gut

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 23


TEST & TECHNIK Objektive Tamron AF 2,8/70-200 mm Testsieger
Di SP LD IF Macro (ca. 650 Euro) 09.2013

▶ Sie suchen ein lichtstarkes Weitwinkel, Offenblende


Tele-Zoom zum fairen Preis?
Dann ist das Tamron 2,8/
70-200 mm genau das Rich-

Tele-Zooms
tige. Auflösung und Objektiv-
güte sind auf hohem Niveau.
Einzig der Autofokus lag hin Vignettierung: Der Helligkeits-
und wieder daneben.

für Sony
abfall fällt recht gering aus.

Tamron SP 4-5,6/70-300 mm Preistipp

Fünf Tele-Zooms standen für APS-C- Di VC USD (ca. 320 Euro) 09.2013

Kameras von Sony auf dem Prüfstand. ▶ Tamrons 70-300 mm über- Weitwinkel, Offenblende
zeugt als gut ausgestattetes
Dabei räumt Tamron sowohl den Testsieg Allround-Objektiv: Bildstabi-
als auch die Preisempfehlung ab. Das lisator, Ultraschallmotor, hohe
Original-Sony landet nur im Mittelfeld. Objektivgüte – hier bekommen
Fotografen viel Leistung zum
kleinen Preis. In puncto Licht- Vignettierung: Nur 0,3 Blen-
stärke erfüllt es den Standard. denstufen – ein gutes Ergebnis.

Testsieger Preistipp

1 2 3 4 5
09.2013 09.2013

Tamron AF 2,8/ Sigma EX 2,8/ Sony SAL 4-5,6/ Tamron SP 4-5,6/ Sigma 4-5,6/
70-200 mm Di SP LD IF Macro 70-200 mm DG OS HSM APO 70-300 mm SSM G 70-300 mm Di VC USD 70-300 mm DG OS
Preis (ca.) 650 Euro 970 Euro 870 Euro 320 Euro 290 Euro
Technische Daten
Konstruiert für Sensorgröße Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild Kleinbild
Brennweite an APS-C-Kamera 105 - 300 mm 105 - 300 mm 105 - 450 mm 105 - 450 mm 105 - 450 mm
(umgerechnet auf Kleinbild)
Maximale Lichtstärke 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 4 / 5,6 4 / 5,6 4 / 5,6
(Weitwinkel- / Telestellung)
Kleinste Blende 22 / 32 22 / 32 22 / 29 22 / 45 22 / 32
(Weitwinkel- / Telestellung)
Konstruktion: Linsen / Gruppen 18 / 13 22 / 17 16 / 11 17 / 12 16 / 11
Nahgrenze 0,95 m 1,4 m 1,2 m 1,5 m 1,5 m
Filtergröße 77 mm 77 mm 62 mm 62 mm 62 mm
Abmessungen / Gewicht 89,5 x 194,3 mm / 1.150 g 86 x 198 mm / 1.430 g 83 x 136 mm / 760 g 81,5 x 142,7 mm / 765 g 77 x 126 mm / 610 g
Ausstattung
AF-Motor ● Ultraschall (HSM) Ultraschall (SSM) Ultraschall (USD) ●
Streublende mitgeliefert ● ● ● ● ●
AF-MF-Schalter ● ● ● ● ●
Bildstabilisator ━ ● ━ ● ●
Zoom-Lock ━ ━ ━ ━ ━
Messwerte (getestet an Sony Alpha 77)
Vignettierung (Offenblende / 2-fach abgeblendet)
Weitwinkelstellung 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,2 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen
Mittelstellung 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen 0,4 / 0,1 Blendenstufen 0,3 / 0,1 Blendenstufen
Telestellung 0,6 / 0,2 Blendenstufen 0,7 / 0,1 Blendenstufen 0,6 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen 0,5 / 0,1 Blendenstufen
Verzeichnung
Weitwinkelstellung -0,9 % -0,7 % 0,0 % -0,9 % -0,4 %
Mittelstellung 0,1 % 0,4 % 0,1 % 0,1 % 0,7 %
Telestellung 0,7 % 0,9 % 0,1 % 0,1 % 0,8 %
Chromatische Aberration
Weitwinkelstellung 1,7 Pixel 1,8 Pixel 0,6 Pixel 1,2 Pixel 1,6 Pixel
Mittelstellung 0,8 Pixel 1,4 Pixel 0,8 Pixel 1,8 Pixel 0,9 Pixel
Telestellung 1,5 Pixel 1,6 Pixel 1,0 Pixel 1,3 Pixel 2,3 Pixel
Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Bildzentrum / Bildecken)
Weitwinkelstellung (Offenblende) 1.569 / 1.490 ( 78% / 75% ) 1.576 / 1.223 ( 79% / 61% ) 1.593 / 1.443 ( 80% / 72% ) 1.534 / 1.397 ( 77% / 70% ) 1.541 / 1.403 ( 77% / 70% )
Weitwinkelstellung (2-fach abgeblendet) 1.624 / 1.523 ( 81% / 76% ) 1.643 / 1.473 ( 82% / 74% ) 1.574 / 1.470 ( 79% / 74% ) 1.581 / 1.472 ( 79% / 74% ) 1.562 / 1.402 ( 78% / 70% )
Mittelstellung (Offenblende) 1.648 / 1.471 ( 82% / 74% ) 1.493 / 1.252 ( 75% / 63% ) 1.574 / 1.353 ( 79% / 68% ) 1.455 / 1.373 ( 73% / 69% ) 1.579 / 1.338 ( 79% / 67% )
Mittelstellung (2-fach abgeblendet) 1.658 / 1.542 ( 83% / 77% ) 1.637 / 1.469 ( 82% / 73% ) 1.491 / 1.465 ( 75% / 73% ) 1.555 / 1.507 ( 78% / 75% ) 1.535 / 1.402 ( 77% / 70% )
Telestellung (Offenblende) 1.499 / 1.163 ( 75% / 58% ) 1.390 / 1.053 ( 70% / 53% ) 1.481 / 1.249 ( 74% / 62% ) 1.451 / 1.342 ( 73% / 67% ) 1.480 / 1.045 ( 74% / 52% )
Telestellung (2-fach abgeblendet) 1.622 / 1.412 ( 81% / 71% ) 1.610 / 1.281 ( 81% / 64% ) 1.396 / 1.239 ( 70% / 62% ) 1.480 / 1.384 ( 74% / 69% ) 1.427 / 1.207 ( 71% / 60% )
Autofokus-Leistung in Linienpaaren pro Bildhöhe (Weitwinkel- / Mittel- / Telestellung bei Offenblende)
Maximale Auflösung 1.569 / 1.648 / 1.499 1.576 / 1.493 / 1.390 1.593 / 1.574 / 1.481 1.534 / 1.455 / 1.451 1.541 / 1.579 / 1.480
manuell fokussiert ( 78% / 82% / 75% ) ( 79% / 75% / 70% ) ( 80% / 79% / 74% ) ( 77% / 73% / 73% ) ( 77% / 79% / 74% )
Maximale Auflösung 1.568 / 1.648 / 1.497 1.574 / 1.493 / 1.360 1.502 / 1.572 / 1.481 1.463 / 1.455 / 1.403 1.347 / 1.579 / 1.460
mit Autofokus ( 78% / 82% / 75% ) ( 79% / 75% / 68% ) ( 75% / 79% / 74% ) ( 73% / 73% / 70% ) ( 67% / 79% / 73% )
Schlechteste Auflösung 1.503 / 961 / 844 1.242 / 1.316 / 930 706 / 1.526 / 1.429 1.299 / 1.403 / 1.157 1.317 / 985 / 742
mit Autofokus ( 75% / 48% / 42% ) ( 62% / 66% / 47% ) ( 35% / 76% / 71% ) ( 65% / 70% / 58% ) ( 66% / 49% / 37% )

Gesamtwertung (1)
Auflösung 89 85 85 85 84
Objektivgüte 90 88 98 92 89
Ausstattung 75 83 54 54 46
Autofokus 85 89 89 93 81

Gesamtwertung 87,0 % 85,9 % 83,8 % 82,9 % 79,1 %


Testurteil gut gut gut gut gut

24 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 (1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Auflösung: 50 Prozent, Objektivgüte: 25 Prozent, Ausstattung: 15 Prozent, Autofokus: 10 Prozent.
NEUE MÖGLICHKEITEN MIT NEUEN

DOMAINS
Jetzt ist alles möglich: Wählen Sie aus über 500 neuen Top-Level-Domains

JETZT
Ihre kurze, einprägsame Domain, wie z. B. wein.shop oder event.berlin und
werden Sie im Internet noch schneller gefunden. Ihre Vorbestellung ist kostenlos
und unverbindlich!* Sichern Sie sich jetzt die beste Ausgangsposition für die
Registrierung Ihrer Domains mit neuen Domain-Endungen.
Weitere Infos finden Sie unter 1und1.info KOSTENLOS
UND UNVERBINDLICH
VORBESTELLEN!*

DOMAINS | E-MAIL | WEBHOSTING | E-SHOPS | SERVER 1und1.info


* Die Vergabe der vorbestellten Domain erfolgt durch eine unabhängige Stelle, auf die 1&1 keinen Einfluss hat.
1&1 Internet AG, Elgendorferstr. 57, 56410 Montabaur
TEST & TECHNIK Objektive

26 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013

Tamron SP 2,8/24-70 mm 24 mm * f 7,1 * 1/125 Sek * ISO 100


▶ Drei Objektive von Tamron

New York
City-Fieber
Ein Besuch in einer der aufregendsten Städte der Welt. Wer viel sehen will, muss
viele Kilometer zu Fuß zurücklegen. Welche Objektive dürfen mit? Text & Fotos: Nina Kreitlein
t
abor geteste
In Praxis & L

Chrysler Building: 405 Lexing-


ton Avenue / Midtown
Aus der Froschperspektive (Blick
von unten nach oben) erschließt
sich die Bezeichnung „Wolken-
kratzer“ erst so richtig.
Tamron SP 2,8/24-70 mm

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 27


TEST & TECHNIK Objektive 1

Tamron SP 2,8/70-200 mm 200 mm * f 5,6 * 1/400 Sek * ISO 100 Tamron SP 2,8/24-70 mm 62 mm * f 5 * 1/125 Sek * ISO 16.000

Die Objektive im Detail: Aller guten Dinge sind drei


▶ Tamron SP 2,8/24-70 mm ▶ Tamron SP 2,8/90 mm ▶ Tamron SP 2,8/
Di VC USD (ca. 890 Euro) Di VC USD Macro (ca. 480 Euro) 70-200 mm Di VC USD
(ca. 1.300 Euro)
Tamrons Standardzoom besticht mit Die Festbrennweite erlaubt eindrucksvolle
seiner Vielseitigkeit. Die Makroaufnahmen und ist auch Im Vergleich zum sündteu-
gute Bildqualität bei durch- für Porträts bestens geeignet. ren Canon-Profi-Tele kos-
gehend hoher Lichtstärke Schon bei einer offenen Blende tet das ebenso lichtstarke
machen es zur perfekten von 2,8 bietet es eine erstklas- Tamron über 700 Euro
Zoom auf Städtereisen. sige, gleichmäßige Auflösung. weniger – dazu bringt
▶ Brennweite: 24-70 mm ▶ Brennweite: 90 mm die neue Generation
▶ Bildstabilisator: ja ▶ Bildstabilisator: ja jetzt Ultraschallmotor
▶ Maße: 82,2 x 117 mm ▶ Maße: 76,4 x 123 mm und Stabilisator mit.
▶ Gewicht: 825 g ▶ Gewicht: 550 g
▶ Filtergewinde: 82 mm ▶ Filtergewinde: 58 mm ▶ Brennweite: 70-200 mm
▶ Bildstabilisator: ja
▶ Maße: 86 x 197 mm
sehr gut ▶ Gewicht: 1.470 g
09.2013 ▶ Filtergewinde: 77 mm

Fünf Tage New York, Sightseeing bei ten gespickte Teil Manhattans. Wir bringen Street und beginnen hier unsere Fototour mit
36 Grad. Angesichts unendlich vieler Motive unser Gepäck ins Hotel und machen uns auf dem Grand Central Terminal. Die vom Tages-
viel zu wenig Zeit. Mit im Fotorucksack neben zum nahegelegenen Central Park. Wir erkun- licht durchströmte Haupthalle des Etagenbahn-
meiner Canon EOS 6D ein Standardzoom, ein den erstmal nur einen kleineren Teil des gigan- hofs, sein Fußboden aus Marmor und das rie-
70-200er Tele und dazu noch eine 90-mm- tischen Parks, begegnen sige Deckengemälde künden
Makro-Festbrennweite, alle von Tamron. So dabei unzähligen Joggern „So wenig wie möglich, von Wohlstand und Willen
sind alle Bereiche abgedeckt, und das Aben- und Spaziergängern. Auf der aber so viel wie nötig zum Stil. Ein Ort, an dem jede
teuer Großstadt kann beginnen. So lang der
Flug über den Atlantik auch war, beim ersten
parallel dazu verlaufenden
Columbus Avenue geht es
dabei haben.“ der Tamron-Optiken zum
Einsatz kommt und schnell
Schritt aus der Subway-Station auf die Straße zurück vorbei an Straßenrestaurants und dem offenbar wird, wie sehr die 2,8er-Lichtstärke der
ist jede Müdigkeit verflogen. Plötzlich von rie- Lincoln Center for the Performing Arts. drei Objektive den Spielraum beim Fotografie-
senhaft in den Himmel ragenden Hochhäuser ren in Innenräumen deutlich erweitert.
umgeben zu sein, hat etwas Unwirkliches. Alle Optiken im Einsatz Zurück auf der 5th Avenue erreichen wir
Als Übernachtungsmöglichkeit bietet sich Im Bus fahren wir tags darauf vom Columbus als Nächstes das Rockefeller Center. Wenn
Midtown an, der dicht mit Sehenswürdigkei- Circle aus die 5th Avenue hinunter zur 42nd man, wie wir, zum Fotografieren unterwegs ist,

28 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


2 3

1 Upper East Side


Die in Telestellung eng gestaffelt
abgebildeten Hochhäuser geben
dieser Aufnahme ihre ganz
besondere Wirkung.
Tamron SP 70-200 mm F2,8 Di VC USD

2 Lincoln Center
Auch wenn die hereinbrechende
Dunkelheit ISO 16.000 verlangte,
bei solchen Motiven nimmt man
etwas Rauschen gern in Kauf.
Tamron SP 24-70 mm F2,8 Di VC USD

3 Brooklyn Bridge
Bei relativ offener Blende lässt
sich mit der Makro-Festbrenn-
weite ein bestimmter Motivbe-
reich bestens hervorheben.
Tamron SP 90 mm F2,8 SP Di USD Macro

4 Ground Zero
Das One World Trade Center hin-
ter dem Ground Zero Memorial.
Mit einem Blendenwert von F11
wird für dieses Motiv eine gute
Schärfentiefe erreicht.
Tamron SP 2,8/90 mm 90 mm * f 3,5 * 1/125 Sek * ISO 100
Tamron SP 24-70 mm F2,8 Di VC USD
4 5 7
5 Lincoln Center
Bei offener Blende und hoher
ISO erlaubt Tamrons Standard-
Zoom auch am Abend interes-
sante Stadtszenen mit stim-
mungsvollem Licht.
Tamron SP 24-70 mm F2,8 Di VC USD

6 Grand Central Terminal


Detailbild des im Art-déco-Stil
6 erbauten Bahnhofs mit dem US-
amerikanischen Wappenvogel,
dem Weißkopfseeadler.
Tamron SP 70-200 mm F2,8 Di VC USD

7 Statue of Liberty
Mit dem Tele kommt man nah
heran an das „Monument der
amerikanischen Unabhängigkeit.
Die Freiheit erleuchtet die Welt.“
Tamron SP 70-200 mm F2,8 Di VC USD

zieht es einen natürlich zum Top of the Rock Abend der von Tausenden Menschen frequen- es mit dem Fahrrad weiter – zuerst entlang der
im 70. Stock des Gebäudes . Die fantastische tierte Times Square mit seinen Leuchtreklamen. Bucht, dann in Richtung Ground Zero. Der Ein-
Rundumsicht bietet die Gelegenheit, nicht tritt ist kostenlos, es wird allerdings um eine
nur das Tele-, sondern vor allem das Standard- Tele-Einsatz mitten in der Bucht Spende gebeten. Die eindrucksvollen Wasser-
Zoom in Weitwinkelstellung zu testen. Ein neuer Morgen, und wir fahren mit der becken stehen wie Fußabdrücke auf dem
Zur nächsten Sensation ist es nie weit – in die- U-Bahn bis zum südlichsten Punkt Manhat- Grundriss der Zwillingstürme, im Hintergrund
sem Fall die St. Patrick‘s Cathedral und später am tans, um die Fähre über die Upper New York ragt das noch nicht komplett fertiggestellte
Transport-Tipp:
Bay zu nehmen. Mit der kostenlosen Staten One World Trade Center (bis 2009 Freedom
Der Crumpler Island Ferry, die seit den Anschlägen vom Sep- Tower) 1776 Fuß oder 541,3 Meter in die Höhe.
Muffin Top Slim
macht das Wech-
tember 2001 als reine Personenfähre verkehrt, Nun zieht es uns zur Brooklyn Bridge. Pech,
seln der Objektive geht es vorbei an der Freiheitsstatue. Die 200 dass die den East River querende Hängebrücke
einfach. Linken
Träger abneh-
Millimeter des Tamron-Tele reichen, um sie wegen Renovierungsarbeiten fast komplett
men, Rucksack formatfüllend einzufangen. Ein ebenso ein- abgedeckt ist. Keine Chance auf von Stahl-
seitlich vor den
Bauch ziehen
drucksvolles Motiv: der Blick zurück auf die seilen durchzogene Motive mit der Skyline
und öffnen. Skyline der Stadt. Zurück in Manhattan geht von Manhattan im Hintergrund. So kommt

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 29


TEST & TECHNIK Objektive

die Makro-Festbrennweite zum Zug. Dank des


treffsicheren Autofokus lassen sich spannende
Details optimal einfangen. Spät am Abend ste-
hen wir dann vor dem Empire State Building.
Dumm nur, dass man kein Stativ mit nach oben
nehmen darf. Wieder gilt es zu improvisieren.
Und siehe da, mit Abstützen und der passenden
Verschlusszeit gelingen tolle Aufnahmen.

Im und um den Central Park


Der gut 350 Hektar große Central Park inmitten
Manhattans ist ein magischer Ort. Man könnte
problemlos Wochen dort verbringen, um den
Motivreichtum einzufangen. Hier treffen sich
die New Yorker zum Picknick, zum Sport, für
einen Spaziergang... Liebhaber idyllischer
Motive sollten The Mall im Südteil des Parks
entlang flanieren, am besten bis zur von einer
riesenhaften Engelsfigur gekrönten Bethesda
Fountain. Der weitere Weg zum Metropolitan
Museum of Art, einen Hort kunsthistorischer
Wunder, ist schön, aber die vielen Kilometer mit
Fototasche machen müde. So genießen wir die
Pause auf der Besucherterrasse, den Blick über
Tamron AF 24-70 mm 24 mm * f 11 * 2.0 Sek * ISO 100
den Park, das Grün der Baumwipfel, das Licht ...,

Eine Location, drei kreative Möglichkeiten und wünschten, länger bleiben zu können.

2 Warum drei verschiedene


Objektive? Sie bieten eine Fazit: Mein Praxis-Urteil
große Bandbreite an Brenn-
weiten und ermöglichen ver- Tamron bietet für alle
schiedene Perspektiven. Fotosituationen das
1 Weitwinkelobjektiv
passende Objektiv.
Um das ganze Ausmaß der gut Nina Kreitlein, Fotografin
38.000 Quadratmeter großen
Halle des Grand Central Terminal
mit ihrer prunkvollen Marmor-
balustrade und den die Decke
schmückenden Tierkreiszeichen
zu erfassen, eignet sich dieses
Objektiv besonders gut.
Tamron SP 24-70 mm F2,8 Di VC USD
Tamron AF 70-200 mm 200 mm * f 3,5 * 1/8 Sek * ISO 100
2 Teleobjektiv
3
Auch die Details geben faszinie-
rende Motive ab. Inmitten der
Haupthalle schmückt diese gol-
dene Standuhr den Infoschalter.
Tamron SP 70-200 mm F2,8 Di VC USD
Architektur, Street Life, ein großartiger Stadt-
3 Festbrennweite park ... Die Dreier-Kombo an Optiken wird
Die bildstabilisierte, lichtstarke dem bestens gerecht und das mit überzeugen-
Optik eignet sich dank schnel- der Bildqualität. Lediglich der Autofokus haut
lem, treffsicheren Autofokus be- bei den Tamron-Zooms hin und wieder dane-
sonders gut, um Szenen des leb- ben und in Weitwinkel-Stellung empfiehlt sich
haften, von täglich einer halben zweifaches Abblenden, um Abschattungen
Million Pendler ausgehenden in den Ecken zu vermeiden. Auch wenn das
Treibens in der gigantischen Standardzoom am häufigsten zum Einsatz ge-
Empfangshalle einzufangen. kommen ist, würde ich auf die anderen bei-
Tamron AF 90 mm 90 mm * f 5,6 * 1/125 Sek * ISO 16.000 Tamron SP 90 mm F2,8 Di VC USD Macro den auch nicht verzichten wollen – trotz Rü-
ckenschmerzen und Blasen an den Füßen.

30 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Die Objektive im Labor sehr gut
09.2013
sehr gut
09.2013

Tamron SP 2,8/ Tamron Tamron Tamron


24-70 mm Di VC USD SP 2,8/24-70 mm SP 2,8/70-200 mm SP 2,8/90 mm
Di VC USD Di LD USD Di VC USD Macro
Lichtstarkes Standard- Preis (ca.) 890 Euro 1.300 Euro 480 Euro
Zoom mit hoher Schärfe- Technische Daten
leistung und Stabilisator. Konstruiert für Sensorgröße Kleinbild Kleinbild Kleinbild
Thomas Probst, Testchef CHIP FOTO-VIDEO Brennweite an APS-C-Kamera 38,4 - 112 mm 112 - 320 mm 144 mm
(umgerechnet auf Kleinbild)
Vignettierung: Bei
Maximale Lichtstärke 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8 2,8 / 2,8
Offenblende zeigen (Weitwinkel- / Telestellung)
sich deutliche Rand-
Kleinste Blende 22 / 22 32 / 32 32 / 32
abschattungen. Ganz (Weitwinkel- / Telestellung)
verschwinden diese
auch bei 2-fachem Konstruktion: 17 / 12 23 / 17 14 / 11
Linsen / Gruppen
Abblenden nicht.
Nahgrenze 0,38 m 1,3 m 0,3 m
Beachtliche Auflösungsleistung, Filtergröße 82 mm 77 mm 58 mm
sehr gute Ausstattung Abmessungen / Gewicht 88,2 x 116,9 mm / 825 g 85,8 x 196,7 mm / 1470 g 76 x 115 mm / 550 g
Ausstattung
In Weitwinkelstellung starke AF-Motor Ultraschall (USD) Ultraschall (USD) Ultraschall (USD)
Verzeichnung und AF-Probleme
Streublende mitgeliefert ● ● ●
AF-MF-Schalter ● ● ●
Bildstabilisator ● ● ●
Tamron SP 2,8/ Zoom-Lock ● ━ ━
70-200 mm Di VC USD Messwerte (getestet an Canon 5D Mark III)
Vignettierung (offene Blende / 2-fach abgeblendet)
Preiswertes Zoom, generell Weitwinkelstellung 1,8 / 0,9 Blendenstufen 1,3 / 0,5 Blendenstufen 1,4 / 0,3 Blendenstufen
hohe Schärfe, in Telestellung Mittelstellung 1,1 / 0,6 Blendenstufen 1,2 / 0,4 Blendenstufen
zu den Ecken leicht nachlassend. Telestellung 1,5 / 0,6 Blendenstufen 1,5 / 0,6 Blendenstufen
Thomas Probst, Testchef CHIP FOTO-VIDEO Verzeichnung
Vignettierung: Die Weitwinkelstellung -5,1 % -0,7 % 0%
Randabschattung Mittelstellung 0,0 % 0,4 %
fällt bei Offenblende Telestellung 1,5 % 1,3 %
generell hoch aus.
Chromatische Aberration
Mit Abblenden lässt
sich diese weitge- Weitwinkelstellung 1,1 Pixel 0,8 Pixel 0,7 Pixel
hend eliminieren. Mittelstellung 0,6 Pixel 0,8 Pixel
Telestellung 1,0 Pixel 1,0 Pixel
Überzeugende Auflösung, Ultra- Auflösung (Bildzentrum / Bildecken)
schall-Motor, Bildstabilisator Weitwinkelstellung 1.694 / 1.287 1.673 / 1.489 1.646 / 1.488
(Offenblende) ( 88% / 67% ) ( 87% / 78% ) ( 86% / 78% )
Vignettierung, Autofokus nicht (Offenblende)
Weitwinkelstellung 1.696 / 1.558 1.710 / 1.558
durchgehend zuverlässig (2-fach abgeblendet) ( 88% / 81% ) ( 89% / 81% ) 1.727 / 1.605
( 90% / 84% )
Mittelstellung 1.710 / 1.160 1.677 / 1.382 (2-fach abgeblendet)
(Offenblende) ( 89% / 60% ) ( 87% / 72% )
Mittelstellung 1.687 / 1.333 1.693 / 1.556
Tamron SP 2,8/ (2-fach abgeblendet) ( 88% / 69% ) ( 88% / 81% )
90 mm Di VC USD Macro Telestellung
(Offenblende)
1.642 / 1.243
( 86% / 65% )
1.562 / 1.348
( 81% / 70% )
Telestellung 1.680 / 1.488 1.686 / 1.440
Die derzeit beste Vollformat- (2-fach abgeblendet) ( 88% / 78% ) ( 88% / 75% )
Festbrennweite mit einer Autofokus-Leistung (Weitwinkel / Mittelstellung / Tele)
überragenden Performance. Maximale Auflösung 1.694 / 1.710 / 1.642 1.673 / 1.677 / 1.562 1.646 / 1.646 / 1.646
manuell fokussiert ( 88% / 89% / 86% ) ( 87% / 87% / 81% ) ( 86% / 86% / 86% )
Thomas Probst, Testchef CHIP FOTO-VIDEO
Maximale Auflösung 1.449 / 1.710 / 1.505 1.540 / 1.530 / 1.562 1.644 / 1.644 / 1.644
Vignettierung: Die mit Autofokus ( 75% / 89% / 78% ) ( 80% / 80% / 81% ) ( 86% / 86% / 86% )
starke Randabschat- Schlechteste Auflösung 1.049 / 1.482 / 1.372 1.287 / 994 / 1.402 1.551 / 1.551 / 1.551
tung bei Offenblende mit Autofokus ( 55% / 77% / 71% ) ( 67% / 52% / 73% ) ( 81% / 81% / 81% )
ist die einzige wirk-
liche Schwäche. Mit Gesamtwertung (1)
2-fachem Abblenden Auflösung 95 96 99
wird aber alles gut. Objektivgüte 72 84 91
Ausstattung 92 83 92
Erstklassige Schärfe, Top-AF,
Autofokus 85 85 98
Stabilsisator, keine Verzeichnung
Gesamtwertung 87,7 % 90,1 % 95,6 %
Keine nennenswerten Nachteile Testurteil gut sehr gut sehr gut

(1) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus: Auflösung: 50 %, Objektivgüte: 25 %, Ausstattung: 15 %, Autofokus: 10 %.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 31


Aufklappen: Ein interner Blitz mit
TEST & TECHNIK Spiegelreflex Leitzahl 12 erlaubt Pentax-Foto-
grafen ein verlässliches Aufhellen
von
n Motiven im Nahbereich.

Display: Das 3,0 Zoll große LCD Durchblick: Über den eingebauten
löst gute 921.000 Bildpunkte Glasprismensucher kann der Foto-
auf. Klapp- oder schwenkbar graf nahezu 100 Prozent des Bildfel-
ist es allerdings nicht. des einsehen und kontrollieren.

Modi
Modisch:
disc
sch:
h: We
Werr
eine K-50 im Kit
kauft,
kauf
ka uft,
t, eerhält
rhäl
rhältt da
dass
Ei ängi Da sich
Eingängig: ich die
di Standardzoom
neue K-50 in erster Linie 18-55-Millimeter in
g in
Abbildunröße an Einsteiger und Hobby- der zum Gehäuse
Originalg
fotografen richtet, ist das passenden Farbe.
Bedienkonzept einfach
und übersichtlich gestaltet.

t
▶ Pentax K-50 (ca. 650 Euro) raxis geteste
In Labor & P

Regen? Kein Problem!


Die farbenfrohe Pentax K-50 tritt in die Fußstapfen der viel gelobten Einsteiger-DSLR K-30. Wie
ihre Vorgängerin ist auch die Neue im Bunde rundum mit Dichtungen versehen. Von Thomas Probst
Jetzt wird‘s bunt: Wem die Pentax K-50 tern möchte. Die Features klingen vielverspre- Dynamikbereichs-Optimierung, eine elektro-
in den Standard-Kit-Farben Schwarz, Weiß chend und erinnern im Großen und Ganzen nische Wasserwaage, eine Horizontkorrektur,
oder Rot zu langweilig sein sollte, der kann an die Vorgängerin K-30. belegbare Tasten, Full-HD-Videos mit manu-
sich mittels eines Kamera-Konfigurators auf eller Belichtung und noch vieles, vieles mehr.
der Pentax-Website eine ganz individuelle Beste Ausstattung ihrer Klasse Eines der Highlights verbirgt sich im Kamera-
K-50 designen – 120 Farbkombinationen ste- Die Pentax K-50 lässt kaum Wünsche offen. body selbst und kommt speziell bei Außen-
hen hier zur Auswahl. Klickt sich der Fotograf durch das Kamera- aufnahmen zum Tragen. Die Pentax K-50 ist
Eine spaßorientierte Aktion, die zudem menü, findet er dort Effektfilter, eine HDR- nämlich, wie schon ihre Vorgängerin K-30,
zeigt, dass der Hersteller in erster Linie Einstei- Funktion, Objektivkorrekturen, Mehrfach- rundum gegen Staub und Feuchtigkeit abge-
ger- und Hobbyfotografen für die K-50 begeis- belichtungen und Intervallaufnahmen, eine dichtet. Das garantiert entspannte Outdoor-
Fototouren, denn selbst Regenschauer über-
Schnell erreich- Klasse: Wie bei steht die Pentax unbeschadet.
bar: Die Wahl Pentax üblich, All die vielen Features gehen sicher ins
des Autofokus- lässt sich der Geld, könnte man meinen. Doch weit gefehlt:
Modus wird über RAW-Modus
Die K-50 ist bereits für rund 650 Euro zu haben
einen seitlichen bequem über
angebrachten- eine Taste und steht damit preislich sogar etwas besser
Schalter vorge- hinzu- oder da als die namhaften Konkurrenten Canon
nommen. abschalten. EOS 700D und Nikon D5200. Einziges Aus-

32 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


v
ExklusriDVD
auf Ihreeo und
id
Pentax K-50 im Labor und in der Praxis 360°-V der der
Testb l K-50
i
Durchschnittlich: Pentax
Laut unseren Labor- DVD-Seite
26
messungen kann die Das Vorgängermod
ell
K-50 bis zu 1.366 Lini-
enpaare pro Bildhöhe
Pentax Pentax
abbilden. Damit erreicht K-30 K-50
100 %-Ansicht die Kamera eine ganz
Preis (ca.) 550 Euro 650 Euro
ordentliche, aber nicht
überragende Schärfeleis- Technische Daten
tung. Einige Konkurrenz- Maximale Auflösung 4.928 x 3.264 Pixel 4.928 x 3.264 Pixel
modelle erreichen bei Effektive Pixel 16,1 Millionen 16,1 Millionen
gleicher Sensorauflösung Sensor (Typ / Größe) CMOS / CMOS /
bessere Messwerte. 23,7 x 15,7 mm 23,7 x 15,7 mm
Bajonett Pentax K Pentax K
Pentax K-50 82 mm * f 7,1 * 1/2.000 Sek * ISO 400
Bildstabilisator / Sensorreinigung ● / ● ●/●
Autofokus-Sensoren 11 (9) 11 (9)
Recht passabel: Pentax K-50 27 mm * f 8,0 * 1/15 Sek * ISO 100 (davon Kreuzsensoren)
Bei der Rauschmes- Sucher (Art) Prismensucher Prismensucher
sung schneidet die Bildfeld-Abdeckung / 100 Prozent / 100 Prozent /
Vergrößerung 0,92-fach 0,92-fach
K-50 etwas schlech-
ter ab als ihre Vor- Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll / 3,0 Zoll /
921.000 Pixel 921.000 Pixel
gängerin K-30.Das
Verschlusszeiten 1/8.000 - 30 s 1/6.000 - 30 s
gilt hauptsächlich für
ISO-Bereich 100 - 25.600 100 - 512.000
die Betrachtung am
Kürzeste Blitzsynchronisation 1/180 s 1/180 s
PC-Monitor. Bei Aus-

Praxisfotos: Manfred Pfister


Belichtungsmessung 77-Segment-TTL- 77-Segment-TTL-
belichtungen auf DIN Offenblend-Matrix- Offenblend-Matrix-
A3-Postergröße blei- messung messung
ben die Fotos bis ein- Weißabgleich 3 Presets / mit Kelvin- 3 Presets / mit Kelvin-
schließlich ISO 3.200 stufen / manueller stufen / manueller
Weißpunkt Weißpunkt
praktisch rauschfrei.
Bildformate RAW + JPEG, RAW + JPEG,
RAW, JPEG RAW, JPEG
ISO 800 ISO 1.600 ISO 3.200 ISO 6.400 ISO 12.800 ISO 25.600
Video-Auflösung 1.080p 1.080p
Blitz integriert / Leitzahl / ● / 12 / ━ ● / 12 / ━
Blitzanschluss
Speichermedium SDXC SDXC
Video- / HDMI-Ausgang ●/━ ●/━
Akku-Typ / Energie / Preis (ca.) D-LI109 / 7,8 Wh / D-LI109 / 7,8 Wh /
stattungs-Manko in unseren Augen: das Modus, sinkt die Ausbeute auf nur noch 60 Euro 60 Euro
Gehäusematerial und dessen Verarbei- 220 bis 490 Aufnahmen. Da schneiden Gehäusematerial Edelstahl/Kunststoff Edelstahl/Kunststoff
Gehäuse abgedichtet ● ●
tung. So vermittelte die sehr glatte Ober- die Konkurrenten von Canon und Nikon
Abmessungen (B x H x T) 128 x 96 x 71 mm 129 x 96 x 70 mm
fläche unseres roten K-50-Testmusters allerdings keineswegs besser ab. Gewicht Body 650 g 650 g
echtes Plastikbomber-Feeling. Über- In puncto Geschwindigkeit werden
rascht waren wir auch über ungewohnt mit der K-50 flotte Serienbildfrequen- Messwerte (getestet mit Pentax SMC-D-FA 2,8/100)
Auflösung bei ISO min / 400 / 1.361 / 1.292 / 1.266 / 1.366 / 1.314 / 1.302 /
spitzen Kanten am ausgeklappten Blitz. zen mit 5,3 Bildern pro Sekunde erreicht. 800 / 1.600 /3.200 (1) 1.298 / 1.300 Lp/Bh 1.289 / 1.280 Lp/Bh
Beim Handling setzt Pentax auf eine Im »JPEG«-Modus können dabei mit Rauschen am Monitor bei ISO 0,9 / 1,0 / 1,2 / 1,1 / 1,3 / 1,6 /
min / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 (2) 1,2 / 1,5 VN 2,0 / 2,4 VN
einfache Bedienung. Alle wichtigen Funk- einer Klasse-10-SDHC-Karte bis zu 55
Rauschen im Druck bei ISO min / 0,5 / 0,7 / 0,8 / 0,7 / 0,8 / 1,1 /
tionen sind über wenige Tasten erreich- Aufnahmen in Folge aufgezeichnet wer- 400 / 800 / 1.600 / 3.200 (3) 0,8 / 1,0 VN 1,3 / 1,5 VN
bar. Es existieren zwei Rändelräder für die den. Steht die Kamera hingegen auf Detailtreue bei ISO min / 400 / 84 / 80 / 76 / 79 / 76 / 77 /
800 / 1.600 / 3.200 (4) 83 / 79 Prozent 77 / 77 Prozent
manuelle Belichtungssteuerung, was Foto- »RAW«-Betrieb, gerät die Bildfrequenz
Dynamikumfang bei ISO min / 10 / 10,67 / 10,33 / 12,3 / 10 / 9,33 /
grafen, die Aufnahme-Parameter gerne bereits nach nur fünf Bildern ins Stocken. 400 / 800 / 1.600 / 3.200 9,67 / 9,33 8,67 / 8,33
Blendenstufen Blendenstufen
selbst vornehmen möchten, freuen wird.
Farbabweichung DeltaE bei 6,9 dE 11,7 dE
Sehr gut gefällt uns hier auch die seitliche Für 650 Euro Tageslicht (5)
»RAW/Fx«-Taste. Über sie ist es möglich, bietet Pentax Auslöse- / Einschaltzeit mit 0,1 / 1,3 s 0,2 / 1,0 s
richtig viel Kamera manuellem Fokus
das Rohdatenformat für einzelne Aufnah-
zum fairen Preis. Serienbildgeschwindigkeit 5,76 / 5,65 B/s 5,3 / 5,1 B/s
men oder dauerhaft hinzuzuschalten. RAW / JPEG
Thomas Probst, Testchef Serienbildanzahl RAW / JPEG 7 / bis 53 in Folge 5 / bis 55 in Folge
Ganz ordentliche Werte Rundum abgedichtet, viel- Anzahl Bilder (min. / max.) 440 / 1.100 450 / 1.190
fältige Features, Handling Anzahl Bilder Live-View-Modus 230 / 500 220 / 490
Was die Geschwindigkeit und die Akku- (min. / max.)
leistung betrifft, erreicht die K-50 die
Plastik-Feeling, rauscht Wertung (6)
für ihre Klasse typischen Werte. Der etwas stärker als die K-30 Bildqualität 86 79
Lithium-Ionen-Akku schafft pro Ladung
Ausstattung / Handling 89 90
450 bis 1.190 Aufnahmen – jedenfalls Empfehlenswert für Outdoor-begeis- Geschwindigkeit 70 68
solange der Fotograf bei Aufnahmen terte Einsteiger und Hobbyfotografen.
dem optischen Sucher den Vorzug gibt.
Gesamtwertung 84,8 % 81,4 %
Weniger geeignet für Aufnahmen
mit hohen ISO-Empfindlichkeiten. Testurteil gut gut
Entscheidet er sich für den Live-View-
Platzierung Bestenliste 10 (DSLRs) 16 (DSLRs)

(1) Gemessen nach ISO 12233. Je höher der Wert, desto höher die Auflösung. (2) Gemessen nach ISO 15739 (Anhang „visual noise“). Entspricht dem Rauschen bei 100%-Ansicht
am Monitor. Je höher der Wert, desto höher das Rauschen, je niedriger der Wert, desto geringer. (3) Entspricht dem Rauschen bei einem DIN-A3-Ausdruck. Einstufung wie bei
(2). (4) Je höher der Wert, desto mehr Details bleiben bei kontrastarmen Motiven erhalten. (5) Abweichung (Delta E) vom Sollwert in Helligkeitsstufen bezogen auf 16 Bit je Farb-
kanal. Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung. (6) Grad, um den das Bild am Rand dunkler ist als die hellste Stelle des Bildes. Je niedriger der Wert, desto geringer
die Abweichung. (7) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Bildqualität: 45 Prozent, Ausstattung / Handling: 40 Prozent und Geschwindigkeit: 15 Prozent. CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 33
TEST & TECHNIK DSLM

▶ Olympus Pen E-P5 (ca. 990 Euro)

Treffen der In Labor & t


Praxis gete
ste

Generationen
Eine Aufsehen erregende Neuvorstellung. Während das Design an vergangene Zeiten erinnert,
protzt die neue Olympus Pen E-P5 zugleich mit neuester Fototechnik. Von Thomas Probst
Kameras im Retro-Look stehen hoch DSLM-Klasse Kamerageschichte geschrieben Modelle der Pen-Reihe auf den neuen Sensor
im Kurs. Nach der OM-D E-M5 hat Olympus mit hat, tat sich Olympus angesichts der immer umgestellt. Nach der Pen E-PM2 und der E-Pl5
der Pen E-P5 nun eine weitere DSLM dem Vor- größer werdenden Konkurrenz lange Zeit ist mit der Pen E-P5 nun auch das Topmodell
bild einer analogen Kamera nachempfunden. schwer. Neue Pen-Modelle landeten meist nur an der Reihe. Wie die Messergebnisse auf den
Im Falle des neuen Pen-Topmodells stand die im Mittelfeld. Zu wenige Innovationen und folgenden Seiten belegen, war man bei Olym-
„Pen F“ aus den 60er-Jahren Modell. Die Linien- ein Sensor, der mit seinen Leistungen den gro- pus nicht untätig und hat das ohnehin schon
führung und der Schriftzug verleihen der Pen ßen APS-C-Sensoren von Fujifilm, Samsung gute Niveau noch weiter gesteigert.
E-P5 einen ganz besonderen Charme. und Sony nicht gewachsen war.
Die Wende begann Anfang 2012 mit der Optional, aber sehr empfehlenswert
Umstellung mit positiven Folgen inzwischen vielfach preisgekrönten OM-D Zusammen mit der E-P5 hat Olympus mit dem
Mit der Pen E-P5 schließt sich der Kreis einer E-M5 – einer rundum abgedichteten DSLM VF-4 einen neuen elektronischen Winkelsu-
erfreulichen Entwicklung, die wir seit mehr mit tollen Features und einer neuen Sensor- cher vorgestellt. Mit seiner hohen Auflösung
als einem Jahr bei Olympus beobachten kön- Generation, die endlich konkurrenzfähig war. von 2.360.000 Bildpunkten und einer tollen Per-
nen. Obwohl der Hersteller als Begründer der Seitdem hat Olympus kontinuierlich alle formance zählt er zu den besten seiner Klasse.

v
Die Olympus Pen E-P5 auf einen Blick ExklusriDVD
auf Ihre rie der
▶ 15,9 Megapixel ▶ Four-Thirds-Sensor ▶ ISO 200–25.000 ▶ 3,0-Zoll-Display (1.037.000 Pixel) ale
Bilderg s Pen E-P5
Olym pu
DVD Seite
2 5
Erweiterung: Der »Acces- Komfortabel: Erfahrene Fotografen
sory Port 2« bietet viele können die Pen E-P5 über zwei Rän-
Anschlussmöglichkeiten delräder gezielt manuell einstellen.
– etwa für externe Blitze
und elektronische Sucher.

Kombiniert: Olympus
Fest verbaut: Der Handgriff lässt
verkauft die Pen E-P5
sich nicht mehr wie bei der Vorgän-
im Kit mit dem Stan-
gerin austauschen, da sich dahin-
dardzoom M.Zuiko
ter das WLAN-Modul verbirgt.
digital 14-42 mm II.
Der Preis für das Kit
Vielseitig: Das 3,0 Zoll große Display liegt bei derzeit rund
verfügt über eine Touchscreen-Ober- 1.100 Euro.
fläche und lässt sich für ambitio-
niertere Aufnahmewinkel kippen.

34 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Olympus E-P5: Ausstattung & Handling
Unter dem Retro-Kleid verbergen sich eine ganze Reihe spannender Features.
Als Zielgruppe hat Olympus sowohl Einsteiger als auch Profis anvisiert.

Olympus hat, was das Gehäuse des neuen Pen- Neu: Per
Schalter wird
Topmodells betrifft, einigen Aufwand betrieben.
festgelegt, ob
Die E-P5 steckt in einer robusten, sehr hochwer- die Rändelrä-
tig verarbeiteten Außenhülle aus Metall. Gestar- der etwa die
tet wird sie über einen Schalter auf der Ober- Belichtung
seite, der beim Umlegen hörbar einrastet und oder die ISO
die Wertigkeit der Kamera unterstreicht. verändern.
Die Ausstattung wiederum wird selbst
gehobenen Ansprüchen gerecht. Zum ersten Alles dabei:
Mal geht eine Pen-DSLM mit einem beweg- Das Modus-
lichen Display an den Start. Dabei kann das rad hält eine
Einzigartig: Mit der »Live Bulb«-Funktion sachgerechte
3,0 Zoll große LCD mit Touchscreen und
kann der Fotograf das Fortschreiten von Lang- Auswahl an
einer gesteigerten Auflösung von jetzt sat- Modi für Ein-
zeitbelichtungen auf dem Display beobachten.
ten 1.037.000 Pixel punkten. Darüber hinaus steiger und
garantiert der effektive 5-Achsen-Bildstabili- Profis parat.
Hilfreich:
sator aus der großen Schwester OM-D E-M5 »Focus Pea-
erstaunlich ruhige Aufnahmen aus der Hand. king« erleich-
Sehr gut gefällt uns, dass Olympus mit der tert beim
E-P5 nun endlich im WLAN-Zeitalter angekom- manuellen
men ist. Waren Olympus-Kameras bislang auf Fokussieren
die Schärfe-
optionale WLAN-Speicherkarten angewiesen,
Kontrolle.
gelingt bei der E-P5 dank des integrierten Moduls
die kabellose Bildübertragung ohne Zusatz-
Aufwand. Dank installierter App lässt sich die Premiere:
Fotos lassen
Kamera sogar via Smartphone fernsteuern.
sich per ein-
Was die Foto-Modi betrifft, dürfen sich gebautem
erfahrene Fotografen auf manuelle Optionen WLAN-Modul
freuen. Es gibt zwei Rändelräder für die Belich- kabellos an Hommage: Das Design, die Linienführung und
tungssteuerung, Fokus-Peaking sowie die Mög- Smartphones der Schriftzug der Pen E-P5 wurden der knapp
lichkeit, externe Blitze anzusteuern. übertragen. 50 Jahre alten Pen F nachempfunden.

Zubehör: Anschluss Akkulaufzeit:


über den Accessory Port Verbessert
Bei Olympus gilt der Accessory Port 2 als Ihren Strom bezieht die
Dreh- und Angelpunkt für die Erweite- E-P5 aus dem Lithium-
rung durch externes Zubehör. Das hat Ionen-Akku BLN-1, der
Vor- und Nachteile. Der Vorteil liegt in schon in der OM-D E-M5
seinen eingebauten Kontakten, die zum Einsatz kam. Wie die
ser
sowohl eine Datenübertragung als auch Ergebnisse zeigen, ist
▶ RM-UC1: Kabelfernauslö die Stromversorgung externer Geräte es Olympus gelungen,
(Preis: ca. 45 Euro) BLN-1

55 Euro
ermöglichen. Das kommt zum Beispiel den Energieverbrauch zu
dem neuen elektronischen Winkelsu- senken. Die E-P5 erreicht
z cher VF-4 zugute. Der fällt zwar, unse-
▶ FL-600R: Externer Blit mit 300 bis 600 Bildern eine
(Preis: ca. 340 Euro) rer Meinung nach, etwas zu teuer aus, deutlich bessere Ausbeute.
doch das scharfe und nahezu schlieren-
▶ VF-4: Elektronischer
Sucher freien Bild ist erstklassig. Den Mikrofon-
(Preis: ca. 300 Euro) Adapter SEMA-1 betrachten wir hingegen Geschwindigkeit: Rasant
mit gemischten Gefühlen. Grundsätzlich Olympus legt bei seinen DSLMs viel Wert auf ein flottes
ist es natürlich klasse, das Videofilmer Arbeitstempo. Im Vergleich zur OM-D E-M5 oder auch zur
die E-P5 mit einem externen Mikrofon direkten Vorgängerin E-P3 ist dem Hersteller eine weitere
terset:
ausbauen können – andererseits ist der Leistungssteigerung gelungen. Die E-P5 löst mit knapp
▶ SEMA-1: Mikrofon-Adap dafür nötige Klinkenanschluss bei ande- 0,18 Sekunden extrem schnell aus – und das neuerdings
(Preis: ca. 80 Euro)
ren Herstellern bereits integriert. Bei auch bei Lowlight. Und die Serienbildgeschwindigkeit
Olympus muss man dafür extra zahlen. beträgt mittlerweile 9,1 Bilder pro Sekunde – Schnapp-
schüsse und Bilderserien sind also kein Problem.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 35


TEST & TECHNIK DSLM

Olympus E-P5: Bildqualität in Labor & Praxis


De auf dem guten Bildchip der OM-D E-M5 basierende Sensor der Pen E-P5 sorgt
Der
für überzeugende Bildergebnisse. Das belegen auch unsere Labor- und Praxistests.

ISO 100 ISO 400 ISO 800

ISO 1.600 ISO 3.200 ISO 6.400

Bild
Bildrauschen:
h
Alles im grünen Bereich
Eine gute Nachricht für alle Lowlight-Fotogra-
fen: Bildrauschen bleibt mit der Pen E-P5 bis
einschließlich ISO 3.200 vernachlässigbar. Wer
also bei wenig Licht auf das Blitzen verzich-
ten möchte und lieber hohe ISO-Empfind-
lichkeiten für kurze Belichtungszeiten ein-
setzt, braucht sich über Bildrauschen keine
Sorgen zu machen. Erst ab ISO 6.400 treten
die bunten Störpixel bei der
3,0
3,6 Bildbetrachtung am PC-Moni-
Rauschen Monitor (100%-Ansicht)
tor deutlicher in den Vorder-
Rauschen Druck (DIN A3)
Olympus E-P5 58 mm * f 6,3 * 1/125 Sek * ISO 100 2,5 grund. Für Ausdrucke oder
Ausbelichtungen in DIN-A3-
2,0 Größe sind dagegen selbst ISO
6.400 kein Problem. Somit
Auflösung & Details: Hohes Niveau 1,5
lassen sich die Foto-Erinne-
rungen ohne allzu stören-
Olympus hat das Zusammenspiel zwischen dem Four-Thirds-Sen- 1,0
des Rauschen noch als Pos-
sor und dem Bildprozessor leicht optimiert. Wie unsere Labormes- ter an die Wand hängen. Alles
Referenz

sungen zeigen, erreicht die E-P5 bei ISO min eine maximale Auflö- 0,5
in allem hält die Pen E-P5
sung von satten 1.727 Linienpaaren pro Bildhöhe. Damit entspricht das hohe Niveau ihrer großen
VN
ihre Schärfeleistung, wie erwartet, dem hohen Niveau der großen ISO min 400 800 1.600 3.200 6.400 12.800
Schwester OM-D E-M5.
OM-D-Schwes-
ter. Aufgefallen
ist uns allerdings, Farbtreue & Belichtung: Recht intensiv
dass die Kamera Ein DeltaE-Wert von 10,9 lässt es schon erahnen: Olympus-typisch zählt
intern deutlich die Pen E-P5 in puncto Farbintensität nicht gerade zu den dezenteren
nachschärft. Wem DSLMs. Wer sich saftig grüne Wiesen und einen knallig blauen Himmel
das zu viel ist, der wünscht, liegt mit der E-P5 genau richtig. Durch die stärkere Sättigung
kann die interne werden allerdings auch andere Farbtöne in Mitleidenschaft gezogen.
Standardeinstel- Für Hauttöne empfehlen wir, den »Bildmodus« im Menü auf natür-
lung für die Schärfe lichere Farben umzustellen, da Gesichter sonst eher unnatürlich wir-
über den »Bild- ken. Was die Belichtung betrifft, schafft die Pen E-P5 einen guten
modus« im Menü Dynamik-
etwas zurückneh- umfang von
men. Laut unse- zehn bis elf
ren Messungen ist Blenden-
es Olympus außer- stufen.
dem gelungen, die
Colorchecker bei Tageslicht
Detailtreue leicht
anzuheben. Visu-
ell fällt der Unter-
schied zur OM-D
allerdings nicht
allzu groß aus.
Olympus E-P5 84 mm * f 8 * 1/125 Sek * ISO 200 Olympus E-P5 84 mm * f 5,6 * 1/200 Sek * ISO 200

36 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


v
ExklusriDVD
auf Ihre ller
er in vo
Testbildflösung Fazit: Das Testurteil
Au
e 28 Das Vorgängermod
ell Das Mittelklassemo
dell
DVD-Seit

Olym
Olympus Olympus Olympus
Pen E-P3
Pe Pen E-P5 OM-D E-M5
Preis ohne Objektiv (ca.) ━ 990 Euro 900 Euro
Preis mit Objektiv (ca.) 500 Euro 1.100 Euro 1.100 Euro

Technische Daten
Maximale Auflösung 4.032 x 3.024 Pixel 4.608 x 3.456 Pixel 4.608 x 3.456 Pixel
Effektive Pixel 12,2 Millionen 15,9 Millionen 15,9 Millionen
Sensor (Typ / Größe) NMOS / NMOS / NMOS /
17,3 x 13,0 mm 17,3 x 13,0 mm 17,3 x 13,0 mm
Bajonett Micro Four Thirds Micro Four Thirds Micro Four Thirds
Bildstabilisator / Sensorreinigung ●/● ●/● ●/●
Autofokus-Sensoren 35 (0) 35 (0) 35 (0)
(davon Kreuzsensoren)
Sucher (Art) Kein Sucher Kein Sucher Elektron. Livesucher
Bildfeld-Abdeckung ━/━ ━/━ 100 Prozent /
Vergrößerung 1,15-fach
Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll / 3,0 Zoll / 3,0 Zoll /
610.000 Pixel 1.037.000 Pixel 610.000 Pixel
Verschlusszeiten 1/4.000 - 60 s 1/4.000 - 60 s 1/4.000 - 60 s
ISO-Bereich 200 - 12.800 200 - 25.600 200 - 25.600
Kürzeste Blitzsynchronisation 1/180 s 1/320 s 1/250 s
Belichtungsmessung TTL-Offenblendmessung
mit 324-Zonen-
TTL-Offenblendmessung TTL-Offenblendmessung
mit 324-Zonen- mit 324-Zonen-
Olympus gelingt
Mehrfeld-Messsystem Mehrfeld-Messsystem Mehrfeld-Messsystem eine tolle E-P5, die
Weißabgleich 2 Presets /
mit Kelvinstufen /
2 Presets /
mit Kelvinstufen /
2 Presets /
mit Kelvinstufen / einfach Spaß macht.
manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt Thomas Probst, Testchef
Bildformate RAW + JPEG, RAW, JPEG RAW + JPEG, RAW, JPEG RAW + JPEG, RAW, JPEG
Video-Auflösung 1.080i 1.080p 1.080p
Blitz integriert / Leitzahl / ● / 10 / ━ ● / 10 / ━ Aufsteckblitz / 10 / ━ Um es gleich vorwegzunehmen: wir sind begeis-
Blitzanschluss
tert! Olympus ist eine wirklich schöne DSLM
Speichermedium SDXC SDXC SDXC
Video- / HDMI-Ausgang ●/● ●/● ●/● gelungen, die nicht nur mit ihrem klassischen
Akku-Typ / Energie / Preis (ca.) PS-BLS1 / 8,3 Wh / BLN-1 / 9,0 Wh / BLN-1 / 9,0 Wh / Retro-Look, sondern auch bei den inneren Wer-
40 Euro 55 Euro 65 Euro ten zu überzeugen weiß. An der Verarbeitung
Gehäusematerial Aluminium / Kunststoff Metall Magnesiumlegierung
des robusten Metallgehäuses gibt es nichts zu
Gehäuse abgedichtet ━ ━ ●
Abmessungen (B x H x T) 121 x 70 x 35 mm 122 x 69 x 37 mm 121 x 90 x 42 mm
mäkeln, das Handling bedient die Wünsche von
Gewicht Body 385 g 420 g 425 g Einsteigern und erfahrenen Enthusiasten glei-
chermaßen und der bereits bei der OM-D E-M5
Messwerte (getestet mit...) Olympus M.Zuiko 2.8/17 Olympus M.Zuiko 2.8/60 Olympus M.Zuiko 2.8/17
viel gelobte Sensor garantiert eine Bildqualität
Auflösung bei ISO min / 1.535 / 1.455 / 1.321 / 1.728 / 1.682 / 1.588 / 1.737 / 1.691 / 1.612 /
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (1)
1.309 / 1.307 Lp/Bh 1.541 / 1.467 Lp/Bh 1.521 / 1.555 Lp/Bh auf Top-Niveau. Schärfe, Rauschen, Details und
Rauschen am Monitor bei ISO min 1,4 / 1,5 / 1,6 / 0,9 / 1,1 / 1,2 / 1,0 / 1,3 / 1,4 / Dynamikumfang machen einen sehr guten Ein-
/ 400 / 800 / 1.600 / 3.200 (2) 2,5 / 3,1 VN 1,6 / 1,9 VN 1,6 / 1,9 VN
druck und bescheren der E-P5 sogar einen leich-
Rauschen im Druck bei ISO min / 1,0 / 1,1 / 1,2 / 0,6 / 0,7 / 0,8 / 0,7 / 0,8 / 0,9 /
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (3) 1,8 / 2,1 VN 1,1 / 1,2 VN 1,1 / 1,2 VN ten Vorsprung vor der großen Schwester E-M5.
Detailtreue bei ISO min / 64 / 62 / 49 / 76 / 77 / 68 / 64 / 61 / 57 / Einzig bei der Ausstattung muss sich die E-P5 im
400 / 800 / 1.600 / 3.200 (4)
40 / 29 Prozent 67 / 68 Prozent 56 / 55 Prozent
Dynamikumfang bei ISO min / 8,7 / 8,7 / 9 / 11 / 10 / 9,67 / 9,67 / 11,33 / 11,33 / 10,67 /
direkten Vergleich geschlagen geben. Ihr fehlen
400 / 800 / 1.600 / 3.200 8 / 7,3 Blendenstufen 9,33 Blendenstufen 9,67 / 9 Blendenstufen die Dichtungen und der elektronische Sucher.
Farbabweichung in DeltaE 9,8 dE 10,9 dE 9,4 dE Preislich könnte es die E-P5 zum Einstieg etwas
bei Tageslicht (5)
Auslöse- / Einschaltzeit mit 0,1 / 0,8 s 0,1 / 0,8 s 0,1 / 1,8 s schwer haben, da sie mit rund 1.000 Euro sogar
manuellem Fokus etwas teurer ist als die E-M5. Doch wie man weiß,
Serienbildgeschwindigkeit 3,16 / 3,15 B/s 9,1 / 9,1 B/s 8,49 / 8,57 B/s hält sich der Markteinführungs-Preis nicht lange.
RAW / JPEG
Serienbildanzahl RAW / JPEG 12 / bis 20 in Folge 19 / bis 23 in Folge 15 / bis 15 in Folge
Anzahl Bilder (min. / max.) 240 / 520 300 / 610 250 / 530 Gute Bildqualität, Klappdisplay, WLAN,
Anzahl Bilder im 240 / 520 300 / 610 250 / 510
Fokus-Peaking, robustes Gehäuse
Live-View-Modus (min. / max.)
Hauttöne nicht optimal, kein Klinken-
Wertung (6)
Eingang für Mikrofone, Preis recht hoch
Bildqualität 70 86 81
Ausstattung / Handling 73 76 93 Empfehlenswert für Einsteiger und ambitio-
Geschwindigkeit 61 84 76 nierte Hobbyfotografen.
Gesamtwertung 70,1 % 82,0 % 84,8 % Weniger geeignet für Porträtfotografen
Testurteil befriedigend gut gut (zumindest nicht mit den Standard-Settings).
Platzierung Bestenliste 22 (DSLM) 5 (DSLM) 2 (DSLM)

(1) Gemessen nach ISO 12233. Je höher der Wert, desto höher die Auflösung. (2) Gemessen nach ISO 15739 (Anhang „visual noise“). Entspricht dem Rauschen
bei 100%-Ansicht am Monitor. Je höher der Wert, desto höher das Rauschen, je niedriger der Wert, desto geringer. (3) Entspricht dem Rauschen bei einem
DIN-A3-Ausdruck. Einstufung wie bei (2). (4) Je höher der Wert, desto mehr Details bleiben bei kontrastarmen Motiven erhalten. (5) Abweichung (Delta E)
vom Sollwert in Helligkeitsstufen bezogen auf 16 Bit je Farbkanal. Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung. (6) Die Gesamtwertung setzt sich
zusammen aus Bildqualität: 45 Prozent, Ausstattung / Handling: 40 Prozent und Geschwindigkeit: 15 Prozent.
CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 37
TEST & TECHNIK Kompaktkamera

Sehr schick: Sony setzt Tolles Feature: Über den


auf ein schlichtes, aber Ring am Objektiv kann der
edles Design ohne viel Fotograf schnell auf Ein-
Schnickschnack. Auch stellungen wie die ISO-
die Verarbeitung ist Empfindlichkeit oder den
einer Highend-Kom- Weißabgleich zugreifen.
pakten voll würdig.

Neuerung: Sony spen-


diert der RX100 II ein Video: Die RX100 II
bewegliches Display, das filmt in Full-HD-Auf-
sich, je nach Aufnah- lösung bei 50 Vollbil-
mesituation, nach oben dern in der Sekunde.
oder unten kippen lässt. Neben AVCHD steht
auch das MP4-For-
mat zur Verfügung.
Platz 1
09.2013 Highlight: Das Carl-Zeiss-Objektiv mit einer Brenn-
weitenspanne von 28 bis 100 Millimeter begeistert
mit einer sehr hohen Lichtstärke von F1,8-4,9.

t
▶ Sony Cyber-shot RX100 II (ca. 750 Euro) raxis geteste
In Labor & P

Die beste Kompakte


Nach dem großen Erfolg der Cyber-shot RX100 legt Sony nach und präsentiert mit der RX100 II
ein sehenswertes Update mit neuem Sensor, WLAN und beweglichem Display. Von Thomas Probst
Die Sony RX100 zählt seit ihrem hat sich der Hersteller am Feedback vieler liches Equipment. Gesagt, getan: Die RX100
Erscheinen im Juni letzten Jahres zu den abso- erfahrener Fotografen orientiert und eine II ist mit einem sogenannten Multi-Interface-
luten Stars im Highend- Segment der Kompak- Reihe sinnvoller Verbesserungen eingebaut. Zubehörschuh ausgerüstet. So kann das neue
ten. Im CHIP-Preisvergleich und in der Ama- Modell zum Beispiel mit elektronischen Su-
zon-Besteller-Rangliste ist sie die beliebteste Eine professionelle Zweitkamera chern oder externen Blitzen kommunizieren.
Allrounderin ihrer Preisklasse – und das noch Die Vorgängerin RX100 war bereits erstklas- Was könnte der RX100 sonst noch gefehlt
vor ihren Top-Konkurrentinnen Canon Power- sig ausgestattet – was kann man also besser haben? Ein bewegliches Display wäre hilf-
Shot G1 X und G15. Mit dem Schwestermo- machen? Fragt man professionelle Anwender, reich. Auch das ist ab sofort mit an Bord. So
dell, der RX100 II, möchte Sony nun noch eine fehlte als ganz wesentliches Ausstattungsdetail lässt sich das 3,0 Zoll große LCD, dank speziel-
Schippe drauflegen. Damit das auch gelingt, ein Zubehörschuh für weiteres optional erhält- lem Gelenk, für flexible Aufnahmepositionen
nach oben oder unten schwenken. Die Auf-
Auf einen RAW-Bilder: Wer lösung beträgt weiterhin sehr gute 1.229.000
Blick: Über das im Rohdaten- Bildpunkte. Darunter befinden sich neben
Modusrad sind format fotogra- roten, grünen und blauen auch viele weiße
sowohl Auto- fiert, dem bieten
Subpixel. Sony nutzt diese „White Magic“
matiken als sich später mehr
auch manuelle Möglichkeiten in genannte Technologie für eine kontrastrei-
Belichtungsmodi der Nachbear- chere Darstellung. Und tatsächlich können
erreichbar. beitung am PC. wir dem Display im Praxiseinsatz eine helle

38 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


v
ExklusriDVD
Die RX100 II im Labor und in der Praxis auf Ihrldeer der
Testbi 100 II
Sony RX
Platz 1

Klasse Schärfe:
09.2013

DVD-Seite
27
Die RX100 II überzeugt
ell
im Bildzentrum mit Das Vorgängermod
einer gemessenen Auf-
lösung von sehr guten Sony Cyber-shot Sony Cyber-shot
1.627 Linienpaaren pro DSC-RX100 DSC-RX100 II
100 %-Ansicht Bildhöhe (ISO min). Zu
Preis (ca.) 540 Euro 750 Euro
den Ecken hin verliert
sie rund 300 Lp/Bh –
das geht einer Canon Maximale Auflösung 5.472 x 3.648 Pixel 5.472 x 3.648 Pixel
G1 X auf Platz 2 aber Effektive Pixel 20 Millionen 20 Millionen
nicht anders. Die gute Sensor (Typ / Größe) CMOS / 1 Zoll CMOS / 1 Zoll
Schärfe bleibt bis ISO Bildstabilisator Linse Linse
Sony RX100 II 42 mm * f 4 * 1/400 Sek * ISO 100
1.600 erhalten.
Sucher / Blitzschuh ━/━ ━/●
Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll / 3,0 Zoll /
1.229.000 Pixel 1.229.000 Pixel
Sony RX100 II 100 mm * f 4,9 * 1/30 Sek * ISO 100
Kaum Rauschen: Optischer Zoom 3,6-fach 3,6-fach
Obwohl das Bildrau- Brennweite (Kleinbild) 28 - 100 mm 28 - 100 mm
schen schon bei der Lichtstärke Objektiv 1:1,8 - 4,9 1:1,8 - 4,9
Vorgängerin recht Verschlusszeit (auto / manuell) 4 - 1/2.000 s / 4 - 1/2.000 s /
30 - 1/2.000 s 30 - 1/2.000 s
gering ausfiel, gelingt
Sony mit der RX100 II Blende (auto / manuell) 1,8 - 11 / 1,8 - 11 1,8 - 11 / 1,8 - 11
eine nochmalige Ver- ISO-Bereich 80 - 6.400 (25.600) 100 - 12.800 (25.600)
besserung. Störpixel Weißabgleich 9 Presets / 9 Presets /
mit Abstufungen / mit Abstufungen /
sind bis einschließlich manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt
ISO 1.600 zu vernach-
Praxisfotos: Christina Pflügler
Bildformate JPEG, RAW + JPEG JPEG, RAW + JPEG
lässigen. Leider gehen Video-Auflösung maximal 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel
durch den Rauschfilter Video mit Autofokus / Zoom ●/● ●/●
aber auch feine Bild- Tonaufnahme Stereo Stereo
details verloren.
Speichermedium / mitgeliefert Memory Stick Duo, Memory Stick Duo,
SDXC / ━ SDXC / ━
Video-Ausgang HDMI, A/V HDMI, A/V
ISO min ISO 800 ISO 1.600 ISO 3.200 ISO 6.400 ISO 12.800 Akku / Preis (ca.) NP-BX1 / 40 Euro NP-BX1 / 40 Euro
Abmessungen (B x H x T) / 102 x 58 x 36 / 240 g 102 x 58 x 36 / 280 g
Gewicht
Software Picture Motion Brow- Picture Motion Brow-
ser, Music Transfer ser, Music Transfer

und sehr scharfe Anzeige attestieren. neuen Sensor entschieden. Der ist zwar Messwerte
Auflösung in Linienpaaren pro 1.517 / 1.469 / 1.460 / 1.418 /
Darüber hinaus funkt die RX100 II ihre nach wie vor ein Zoll (13,2 x 8,8 mm) und Bildhöhe bei IS0 min / ISO 400 / 1.512 / 1.439 Lp/Bh 1.457 / 1.389 Lp/Bh
Bilder ab sofort kabellos an mobile End- 20 Megapixel groß, bietet aber durch seine ISO 800 / ISO 1.600 (1)
Rauschen am Monitor ISO min / 1,7 / 1,8 / 1,3 / 1,5 /
geräte wie Tablet-PCs oder Smartphones. rückseitige Belichtung rauschärmere Bil- ISO 400 / ISO 800 / ISO 1.600 (2) 1,8 / 2,1 VN 1,6 / 1,7 VN
Möglich wird der Datenaustausch durch der. Diese Technik ist bereits aus frühe- Rauschen im Druck bei ISO min / 0,9 / 1,0 / 0,7 / 0,9 /
ISO 400 / ISO 800 / ISO 1.600 (3) 1,1 / 1,3 VN 1,0 / 1,1 VN
ein eingebautes WLAN-Modul. Zur Ein- ren Sony-Kompaktkameras bekannt. Das
Detailtreue in Prozent bei 52 % / 57 % / 56 % / 54 % /
richtung des Netzwerkes setzt Sony auf Ergebnis: Da eine größere Lichtmenge auf ISO 400 / ISO 800 / ISO 1.600 (4) 56 % / 44 % 47 % / 32 %
die moderne Near Field Communication den Sensor fällt, ist dieser laut Sony dop- Farbabweichung DeltaE 10,5 dE 9,1 dE
bei Tageslicht (5)
(NFC) – eine Technologie, bei der die Ver- pelt so empfindlich wie der Sensor der Vor-
Verzeichnung 0,11 / 0,08 Prozent 0,08 / 0,09 Prozent
bindung automatisch aufgebaut wird, gängerin. Fakt ist zumindest, dass es Sony (Weitwinkel-/Tele-Stellung)
sobald die Kamera und das kompatible gelungen ist, die bereits niedrigen Rausch- Vignettierung 0,7 / 0,6 0,3 / 0,4
(Weitwinkel-/Tele-Stellung) (6) Blendenstufen Blendenstufen
Smartphone aneinandergehalten werden. werte der RX100 nochmals zu reduzieren.
Chromatische Aberration 0,4 Pixel 0,5 Pixel
Neben der Bildübertragung lässt sich die (maximale Stärke des Farbsaums)
Kamera auch per Smartphone fernsteuern. Mit der RX100 II Einschaltzeit (bis erstes Bild) 2,3 s 2,2 s
gelingt Sony ein Auslöseverzögerung mit Autofokus 0,25 / 0,54 s 0,39 / 0,58 s
Gleiches Objektiv, neuer Sensor (Weitwinkel-/Tele-Stellung)
wahres Highend-
Verarbeitungszeit zwischen 0,2 s 0,3 s
An dem sehr guten Objektiv mit einer Schmuckstück. zwei Bildern
Thomas Probst, Testchef Mindestabstand Makro 5 cm 5 cm
im Weitwinkel lichtstarken Offenblende
Akku-Energie 4,5 Wh 4,5 Wh
von F1,8 hat Sony vorerst nichts geändert. Top-Bildqualität, WLAN,
Anzahl Aufnahmen (min. / max.) 200 / 760 220 / 720
Warum auch? Immerhin zählt die Carl- Zubehörschuh, schnell
Zeiss-Optik zu den aktuell besten Kom- Wertung (7)

Mit 750 Euro kein Schnäpp-


paktkameras. Typische Probleme wie Ver- chen, kein interner Sucher
Bildqualität 91 96
zeichnung oder die Vignettierung treten Ausstattung / Handling 84 86
Geschwindigkeit 89 84
minimal auf und sind kaum der Rede wert. Empfehlenswert für erfahrene Foto-
Um die ohnehin schon sehr gute grafen mit hohen Ansprüchen. Gesamtwertung 87,9 % 90,1 %
Bildqualität der Vorgängerin zu verbes- Weniger geeignet für Einsteiger, die Testurteil gut sehr gut
sern, hat sich Sony in der RX100 II für einen erste Erfahrungen sammeln möchten. Platzierung Bestenliste 5 (Kompakte Allrounder) 1 (Kompakte Allrounder)

(1) Gemessen nach ISO 12233. Je höher der Wert, desto höher die Auflösung. (2) Gemessen nach ISO 15739 (Anhang „visual noise“). Entspricht dem Rauschen bei 100%-Ansicht
am Monitor. Je höher der Wert, desto höher das Rauschen, je niedriger der Wert, desto geringer. (3) Entspricht dem Rauschen bei einem DIN-A3-Ausdruck. Einstufung wie bei
(2). (4) Je höher der Wert, desto mehr Details bleiben bei kontrastarmen Motiven erhalten. (5) Abweichung (Delta E) vom Sollwert in Helligkeitsstufen bezogen auf 16 Bit je Farb-
kanal. Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung. (6) Grad, um den das Bild am Rand dunkler ist als die hellste Stelle des Bildes. Je niedriger der Wert, desto geringer
die Abweichung. (7) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Bildqualität: 45 Prozent, Ausstattung / Handling: 40 Prozent und Geschwindigkeit: 15 Prozent. CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 39
14 Filialen in Norddeutschland: www.foto-erhardt.de/filialen

Ultra-Weitwinkel Naheinstellung von 0,29 m Hochpräziser Ultraschallmotor

SP Super-Performance-Klasse Bildstabilisatortechnik (VC) Bildstabilisatortechnik (VC)

389,– 359,– 309,–


Tamron AF 10 -24mm Tamron AF 17-50mm Tamron 70-300mm
F/3.5 – 4.5 Di II LD ASL F/2.8 XR Di II VC LD F/4.0 – 5.6 Di VC USD
Ultra-Weitwinkel der Lichtstarkes Standardzoom mit Sehr hohe Auflösung und volle
Super-Performance-Klasse hocheffektiver VC Bildstabilisierung manuelle Fokuskontrolle
Brillante und scharfe Bilder Überragende Abbildungsleistung Hochpräziser
durch innovative Technik Kurze Naheinstellung von 0,29m Ultraschallmotor (USD)
Kompaktes und leichtes Design und Abbildungsmaßstab 1:4,8 VC Bildstabilisator

Ausgezeichnet durch
29 Fachjournalisten

Ausgezeichnet durch
17 Fachjournalisten

Mit Spritzwasserschutz Lichtstarkes Telezoom Kompaktes Reisezoom

Bildstabilisatortechnik (VC) Ausgezeichnete Bildqualität Ausgezeichnete Bildqualität

1289,– 599,– 149,–


Tamron 70-200mm Tamron 70-200mm Tamron 18 -200mm
F/2.8 Di VC USD F/2.8 Di LD Macro F/3.5 – 6.3 XR Di II LD Aspherical [IF] Macro
Höchste Kontrast- und Auflösungswerte Hohe Lichtstärke Kompaktes und leichtes Reiseobjektiv
Hochpräziser Ultraschallmotor (USD) Sehr hohe Schärfe, Auflösung Brennweitenbereich 11,1x
VC Bildstabilisator und Brillanz auch für Makro-Aufnahmen geeignet
Super-Performance-Objektiv der neusten Generation Super-Performance-Objektiv (Abbildungsmaßstab 1:3,7)

Ausgezeichnet durch
29 Fachjournalisten

Am besten sofort bestellen unter:


www.foto-erhardt.de
Qualität und Service
seit über 100 Jahren

Set-S
Wählen Sie Ihre Wunschkombination: onder
preise
Kamerabody in Kombination mit dem Tamron Reisezoom 18-270mm Di II VC PZD
(mit Bildstabilisator und nahezu lautlosen PZD-Autofokus)

+ Tamron 18 -270mm
F/3.5 – 6.3 Di II VC PZD

Canon EOS 1100D + 18-270mm VC PZD 669,- Nikon D5200 + 18-270mm VC PZD 999,-
Canon EOS 600D + 18-270mm VC PZD 799,- Nikon D7000 + 18-270mm VC PZD 1149,-
Canon EOS 650D + 18-270mm VC PZD 939,- Nikon D7100 + 18-270mm VC PZD 1439,-
Canon EOS 100D + 18-270mm VC PZD 949,- Sony SLT-37 + 18-270mm PZD* 719,-
Canon EOS 700D + 18-270mm VC PZD 989,- Sony SLT-58 + 18-270mm PZD* 799,-
Canon EOS 60D + 18-270mm VC PZD 1049,- Sony SLT-57 + 18-270mm PZD* 989,-
Nikon D3100 + 18-270mm VC PZD 669,- Sony SLT-77 + 18-270mm PZD* 1229,-
Nikon D3200 + 18-270mm VC PZD 749,-
Nikon D5100 + 18-270mm VC PZD 759,-

*Ausführung für Sony ohne Bildstabilisator

Set-S
Wählen Sie Ihre Wunschkombination: onder
preise
Kamerabody in Kombination mit dem Tamron Reisezoom 18-200mm XR Di II LD
(kompaktes Reisezoom mit ausgezeichneter Bildqualität)

+ Tamron 18 -200mm
F/3.5 – 6.3 XR Di II LD Aspherical [IF] Makro

Canon EOS 1100D + 18-200mm XR Di II 439,- Nikon D5200 + 18-200mm XR Di II 779,-


Canon EOS 600D + 18-200mm XR Di II 579,- Nikon D7000 + 18-200mm XR Di II 929,-
Canon EOS 650D + 18-200mm XR Di II 699,- Nikon D7100 + 18-200mm XR Di II 1199,-
Canon EOS 100D + 18-200mm XR Di II 729,- Sony SLT-37 + 18-200mm XR Di II 499,-
Canon EOS 700D + 18-200mm XR Di II 749,- Sony SLT-58 + 18-200mm XR Di II 599,-
Canon EOS 60D + 18-200mm XR Di II 819,- Sony SLT-57 + 18-200mm XR Di II 759,-
Nikon D3100 + 18-200mm XR Di II 439,- Sony SLT-77 + 18-200mm XR Di II 999,-
Nikon D3200 + 18-200mm XR Di II 519,- Pentax K-30 + 18-200mm XR Di II 699,-
Nikon D5100 + 18-200mm XR Di II 529,- Pentax K-5II + 18-200mm XR Di II 949,-

Irrtum und Änderung vorbehalten.

Foto Erhardt GmbH · Gartenkamp 101 · 49492 Westerkappeln


Tel. 05404-963396 · Fax 05404-963350 · www.foto-erhardt.de
FOTO
Alle Preise in Euro inkl. gesetzlicher MwSt., inkl. Versand innerhalb
Deutschlands, solange der Vorrat reicht. ERHARDT
TEST & TECHNIK Kompaktkameras

▶ Canon PowerShot SX280 HS (ca. 300 Euro)

▶ 12 Megapixel
▶ 25 - 500 Millimeter (20-fach-Zoom)
▶ ISO 80 - 6.400
▶ Lensshift-Bildstabilisator
▶ 3,0-Zoll-Display (460.000 Pixel)

Moderne Netzwerkerin
Im Gegensatz zum ebenfalls neu kann man je nach Motiv auch bis
erschienenen Schwestermodell ISO 3.200 gehen. Positiv fällt ne-
SX270 HS verfügt die SX280 HS ben dem hohen Dynamikumfang
über eine WLAN-Funktion, die von maximal zehn Blendenstu-
eine kabellose Bildübertragung fen auch der geringe Schärfever-
zu anderen Geräten oder in lust am Bildrand auf, der weniger
soziale Netzwerke ermöglicht. als 20 Prozent beträgt.
Hinzu kommt noch ein GPS-
Empfänger, der sich ums
automatische Geotagging
aller Aufnahmen kümmert.
Aber auch die restliche Aus- 100 %-Ansicht
stattung muss sich nicht
verstecken: 20-fach-Zoom

Kompakte
von 25 bis 500 Millimeter
Brennweite, 3,0-Zoll-Display,
Full-HD-Video-Funktion,
automatisch ausklappender Positiv: Am Bildrand bricht die Schärfe um

im Test
Blitz und neben zahlreichen weniger als 20 Prozent ein.
Automatikprogrammen

P ra x is getestet auch manuelle Einstellmöglich- In puncto Schnelligkeit offenbart


&
In Labor
keiten. Die Lichtstärke liegt im die Canon leichte Defizite: Wäh-
Weitwinkel bei den klassenüb- rend die Auslöseverzögerung im
Unser Testcenter testet über 1.200 Geräte pro Jahr. lichen f 3,5, erreicht im Tele aber Weitwinkel gute 0,27 Sekunden
Kurz und prägnant präsentieren wir an dieser nur schwache f 6,8. Außerdem beträgt, fällt der Wert mit 0,71
vermissen wir eine Funktion für Sekunden in Telestellung eindeu-
Stelle die neuesten Kompaktkamera-Modelle. Panorama-Aufnahmen. tig zu lahm für Schnappschüsse
Applaus verdient hingegen aus. Als Schwachstelle entpuppt
Canons Entscheidung, einen sich auch der Akku, der – je nach
Jeden Monat erreichen uns zahlreiche CMOS-Chip mit zwölf Megapi- Fotografierverhalten – 130 bis
Digitalkameras, die wir Ihnen natürlich nicht xeln einzubauen, der gemeinsam 470 Fotos durchhält. Vor allem
vorenthalten möchten. Alle Produktneuheiten mit dem neuen Digic-6-Bildpro- die 62 Minuten im Videomodus
kommen in unserem Testcenter sofort auf den zessor für eine recht gute Bild- sind entschieden zu wenig.
Prüfstand. Auf den folgenden Seiten finden Sie qualität sorgt. Dank der verhält-
die Testberichte zu allen interessanten neuen nismäßig geringen Auflösung des Wi-Fi, GPS-Modul,
hohe Auflösung und
Kompaktmodellen – mit allem, was für Ihre 12-Megapixel-Sensors (maximal Detailtreue
Kaufentscheidung wichtig ist: von Verarbei- 1.209 Linienpaare pro Bildhöhe
tung und Gehäuse über Ausstattung, Bildquali- bei ISO 80) fällt Bildrauschen bei Lichtstärke im Tele,
tät bis zu Geschwindigkeit und Akkuleistung. Betrachtung am Monitor erst ab kein Panoramamodus,
schwacher Akku
Eine ausführliche Tabelle mit allen Mess- ISO 1.600 negativ auf, im Druck
werten und den technischen Daten zu allen
Modellen finden Sie am Ende dieser Teststrecke
auf Seite 45. Einen Vergleich innerhalb der Ka-
meraklassen von Einsteiger bis Megazoom
egazoom
nehmen Sie am besten mithilfe unserer
serer
Ungewöhnliche

v
Bestenliste auf Seite 60 vor. Ganz

ExklusriDVD
Platzierung:
wichtig: Die Wertungspunkte sind Bei der Canon

auf Ihre nde


SX280 HS sitzt
innerhalb der vier Kompaktka-
das Modus-
mera-Klassen vergleichbar, nicht wählrad nicht
aber mit denen der DSLRs. flöse auf der Ober-,
Hochauer in allen sondern auf der

Testbild-Stufen
Rückseite.

ISO
DVD Seite
28 Abbildungsmaßstab: 70 Prozent

42 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


▶ Fujifilm FinePix X20 (ca. 530 Euro) ▶ Nikon Coolpix P330 (ca. 320 Euro)

▶ 12 Megapixel ▶ 12 Megapixel
▶ 28 - 112 Millimeter (4-fach-Zoom) ▶ 24 - 120 Millimeter (5-fach-Zoom)
▶ ISO 100 - 12.800 ▶ ISO 80 - 12.800
▶ Lensshift-Bildstabilisator ▶ Lensshift-Bildstabilisator
▶ 2,8-Zoll-Display (460.000 Pixel) ▶ 3,0-Zoll-Display (921.000 Pixel)

Von Profis für Profis Klarer Kurswechsel


Über den eher altmodisch wir- alles ist à la DSLR – besitzt zudem Mit der P330 bringt Nikon eine Detailtreue, richtig ungewöhn-
kenden Retro-Look dieser Kamera eine sehr hohe Lichtstärke von Kompaktkamera heraus, die lich fällt jedoch die Auflösungs-
kann man streiten, über ihre Qua- f 2,0 im Weitwinkel und f 2,8 in edel aussieht und auch schöne messung aus: 1.617 Linienpaare
litäten nicht: 87,6 Prozent in der Telestellung. Etwas mickrig fällt Fotos schießt. Fortgeschrittene pro Bildhöhe bei ISO min sind
Gesamtwertung! Schon ihre Aus- dagegen der Brennweitenbereich Fotografen freuen sich über
stattung verdient Beifall: Einen aus: 28 bis 112 Millimeter. Aufnahmen im RAW-Format
optischen Sucher sucht man bei Dafür liefert die Fujifilm gesto- und zahlreiche manuelle Ein-
Kompaktkameras normalerweise chen scharfe Bilder. Bei niedrigster stelloptionen, wie man sie von
vergeblich, doch die X20 besitzt Lichtempfindlichkeit (ISO 100) DSLMs oder DSLRs kennt. Wer
einen solchen, der sogar Auf- messen wir 1.569 Linienpaare pro es bequemer mag, kann auch auf 100 %-Ansicht
nahmeparameter einblendet – Bildhöhe – ein Rekord angesichts diverse Automatikprogramme
tagsüber in schwarzer, nachts in der zwölf Megapixel Sensorauf- zurückgreifen. Auffällig ist die
grüner Schrift. Dafür fällt ihr Dis- lösung. Allerdings messen wir am hohe Lichtstärke des Objektivs,
play mit 2,8 Zoll etwas klein aus. Bildrand eine um bis zu 34 Prozent das im Weitwinkel eine sensa-
nachlassende Schärfe. Rauschen tionelle Offenblende von f 1,8
Applaus: Die Nikon liefert mit ihrem
stellt dank des großen Sensors im bietet, in Telestellung allerdings 12-Megapixel-Sensor eine sehr hohe
2/3-Zoll-Format kein Problem dar, nur mäßige f 5,6. Auch das Brenn- Auflösung plus eine gute Detailtreue.
in der Vollansicht am Bildschirm weitenspektrum, das sich von
fällt es erst ab ISO 800 auf, im 24 bis 120 Millimeter erstreckt, für einen 12-Megapixel-Sensor
Druck nicht mal bei ISO 3.200. hätte gern etwas breiter ausfallen außergewöhnlich viel.
Pluspunkte sammelt die X20 dürfen. Dafür befindet sich ein Schnappschüsse gelingen nur
auch mit ihrer Schnelligkeit: Mit GPS-Empfänger an Bord, der prä- in Weitwinkelstellung, wo 0,43
0,23 Sekunden Auslöseverzöge- zise die Standortdaten aufzeich- Sekunden bis zum Auslösen ver-
Vorbildlich: Die Belichtungskorrektur besitzt
ein eigenes Rändelrad, das auf der Gehäuse-
rung im Weitwinkel und 0,39 net. Ein Wi-Fi-Funkadapter ist gehen. Im Tele dauert es zu lange
oberseite an der rechten Seite zu finden ist. Sekunden im Telebereich geht sie optional erhältlich, serienmäßig 0,71 Sekunden, immerhin sind
locker als schnappschusstauglich funktioniert die drahtlose Bild- im Serienbild-Modus bis zu neun
Dass die X20 konsequent auf er- durch. Auch die Einschaltzeit von übertragung also nicht. Full-HD- Fotos in voller Zwölf-Megapixel-
fahrene Fotografen ausgerichtet einer Sekunde kann sich sehen Videos samt Stereoton stellen Auflösung in einer Sekunde mög-
ist und DSLR-Flair versprüht, lassen, während der Akku nicht hingegen kein Problem dar. lich. Man sollte jedoch immer
merkt man auch daran, dass sie zu den Stärken der X20 zählt: Er Im Vergleich mit dem Vorgän- den Akku im Auge behalten, da
RAW-Aufnahmen erlaubt und hält nur 130 bis 460 Aufnahmen germodell, der P310, wächst die dieser nur zwischen 120 bis 380
alle erdenklichen manuellen durch – zu wenig für eine Kamera Chip-Größe auf 1/1,7 Zoll, wäh- Fotos durchhält – oder gerade
Eingriffsmöglichkeiten bietet. mit diesem Anspruch. rend die Auflösung auf praxisge- mal 80 Minuten im Videomodus.
Aus dem Rahmen fällt auch das rechte 12 Megapixel sinkt. Da-
Objektiv, mit dessen Hilfe man Optischer Sucher, licht- durch hält sich das Bildrauschen Hohe Lichtstärke im
stark, schnell, Bildquali- Weitwinkel, gute Bild-
die Kamera an- und wieder aus- tät, manuelle Bedienung
in Grenzen: In der Vollansicht qualität, GPS-Funktion
schaltet: einfach herausdrehen am PC-Bildschirm wirkt es erst
beziehungsweise hineindrehen. Teuer, kleines Display, ab ISO 800 störend, bei ISO 1.600 Schwacher Akku, nur
Die fest verbaute Optik – nicht Akkuleistung, Schärfe- rauscht es dann heftig. Lob ver- 5-fach-Zoom, Auto-
abfall in den Bildecken fokus in Telestellung
dienen auch die Messwerte zur

Rarität: Die
Fujifilm im Überzeugend:
Praxisfoto: Gabi Remmers

Retro-Design Das fest einge-


besitzt einen baute 3,0-Zoll-
fest eingebau- Display löst
ten optischen 920.000 Bild-
Sucher – eher punkte auf
ungewöhnlich und reduziert
für eine Kom- unerwünschte
paktkamera. Spiegelungen.

Abbildungsmaßstab: 70 Prozent Abbildungsmaßstab: 70 Prozent

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 43


TEST & TECHNIK Kompaktkameras
Platz 1
▶ Panasonic Lumix DMC-LF1 (ca. 430 Euro) ▶ Sony Cyber-shot DSC-HX50V (ca. 430 Euro)
09.2013

▶ 12 Megapixel ▶ 20 Megapixel
▶ 28 - 200 Millimeter (7,1-fach-Zoom) ▶ 24 - 720 Millimeter (30-fach-Zoom)
▶ ISO 80 - 6.400 ▶ ISO 80 - 3.200
▶ Lensshift-Bildstabilisator ▶ Lensshift-Bildstabilisator
▶ 3,0-Zoll-Display (920.000 Pixel) ▶ 3,0-Zoll-Display (921.000 Pixel)

Rasanter Edelzwerg Megazoom-Meisterstück


Klein, schwarz, klassisch – nein, Wi-Fi-Modul mitsamt Near-Field- Sonys kleine, handliche Reise- bei ISO 100 auch kein Wunder
nicht das kleine Schwarze der Communication-Technologie zoom-Kamera deckt mit ihrem ist. Bei höheren Brennweiten
Frau Gemahlin, sondern Panso- (NFC), elektronischer (zugege- 30-fach-Zoom ein enorm großes nimmt die Bildschärfe allerdings
nics neuer Edelzwerg DMC-LF1. benermaßen bescheiden auflö- Brennweitenspektrum von 24 deutlich ab, laut Labor um bis
Für rund 430 Euro bekommt sender) Sucher, integrierter Blitz, bis 720 Millimeter ab. Mit 272
man zwar auch ein Abendkleid, 3,0-Zoll-Display mit 920.000 Gramm ist die HX50V etwas
aber die Fotos dieser Kamera sind Bildpunkten, Full-HD-Videos, schwerer als manche der Mega-
ebenfalls eine Augenweide. Denn Stereomikrofon. Und das Brenn- zoom-Konkurrentinnen, in die
Panasonic war so schlau, sich bei weitenspektrum von 28 bis 200 meisten Hosen- oder Jackenta-
der Auflösung der auch in Silber Millimeter (7,1-fach-Zoom) wird schen passt sie dennoch. Auch 100 %-Ansicht
lieferbaren Kompaktkamera auf in der Allrounder-Klasse nur von sonst heißt die Devise „Klotzen,
12 Megapixel zu beschränken, einigen Nikon-Modellen erreicht. nicht kleckern“, denn Sony hat
die dank des großen 1/1,7-Zoll- Mit 195 Gramm und Abmes- die HX50V mit modernster Tech-
Sensor nicht so dicht gepackt sungen von 103 x 62 x 28 Milli- nik bedacht: WLAN-Modul für
metern passt die LF1 problemlos den drahtlosen Bildaustausch,
Genau hingeschaut: Bei ISO 1.600 machen
in jede Hosentasche. Nachteil GPS-Einheit für die Aufzeich- sich bei 100-%-Vergrößerung Bildrauschen
an der Sache: Das Gehäuse weist nung von Geodaten, 3,0-Zoll-Dis- und Kantenunschärfen bemerkbar.
nur eine kleine Griffmulde auf play mit hohen 921.000 Subpixel
der Rückseite auf, wodurch die Auflösung, Schwenkpanorama- zu 30 Prozent. Und Aufnahmen
Kamera etwas unsicher in der Funktion, zahlreiche Automatik- mit geschlossener Blende zeigen
100 %-Ansicht
Hand liegt. Dafür entpuppt programme sowie umfassende weniger Bildschärfe als mit Of-
sich die Panasonic als absolut manuelle Einstellmöglichkeiten fenblende, ein Problem, das man
schnappschusstauglich: 0,28 für fortgeschrittene Fotografen. unter dem Stichwort „Beugungs-
Die Detailtreue bei ISO 80 ist gut, wie die Gras-
halme und das Federkleid zeigen. Ab ISO 800
Sekunden im Weitwinkel und Sogar an einen Zubehörschuh unschärfe“ zusammenfassen
wird es allerdings in dieser Hinsicht kritisch. 0,42 Sekunden in Telestellung haben die Entwickler gedacht, kann. Positiv fällt auf, dass die
sind erstklassige Werte. Auch die auf den ein externes Blitzgerät Schärfe am Bildrand nur um
sind. Bis ISO 3.200 darf man – im Verarbeitungszeit zwischen zwei oder ein elektronischer Sucher rund 20 Prozent einbricht.
Druck – relativ rauscharme Fotos Fotos (0,7 Sekunden) kann sich passt. Letzterer kostet allerdings Von Schnappschusstauglich-
erwarten, aber nicht mehr so de- sehen lassen. Der Akku hingegen genauso viel wie Kamera und keit kann keine Rede sein: 1,03
tailreiche Bilder wie bis ISO 400. enttäuscht: Er gibt – je nach Ver- erscheint deshalb unsinnig. Sekunden Auslöseverzögerung
Dass die LF1 nicht für Gele- halten beim Fotografieren – nach Dass auf dem kleinen 1/2,3- im Tele sind indiskutabel. Den-
genheitsknipser, sondern eher für 100 bis maximal 370 Aufnahmen Zoll-Sensor 20 Millionen Bild- noch geht die HX50V als derzeit
fortgeschrittene Fotografen ent- den Energielöffel ab. punkte untergebracht sind, wirft beste Megazoom-Kamera durch.
wickelt wurde, merkt man zudem die Frage auf, ob das in Sachen
an der Tatsache, dass sie das RAW- Sucher, gute Bildqualität, Rauschen gut gehen kann. Kann Wi-Fi, GPS, gute Bild-
RAW-Format, schnell, qualität, Zubehörschuh,
Format beherrscht und auch ma- manuelle Modi, Wi-Fi
es, denn insgesamt bietet die manuelle Bildkontrolle
nuelle Einstellmöglichkeiten bie- Sony eine gute Bildqualität. Ihre
tet. Auch sonst wird die Panasonic Kein sicherer Griff, recht Fotos zeigen eine hohe Schärfe, Relativ teuer, Beugungs-
ihrem Preisschild gerecht, wenn hoher Preis, Detailtreue, was angesichts von maximal unschärfe, langsamer
schwacher Akku Autofokus im Tele
man die Ausstattung betrachtet: 1.545 Linienpaaren pro Bildhöhe

Unbeweglich: Film ab:


Praxisfoto: Elmar Salmutter

Das 3,0-Zoll- Auf der Rück-


Display löst seite befindet
920.000 Bild- sich rechts oben
punkte auf, ein eigener, rot
ist aber nicht gekennzeich-
beweglich. neter Button für
Dafür besitzt die Aufnahme
die Lumix LF1 von Full-HD-
einen Sucher. Videos.

Abbildungsmaßstab: 70 Prozent Abbildungsmaßstab: 70 Prozent

44 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


v
ExklusriDVD
auf Ihre sende
flö
Hochauer in allen
Testbild-Stufen Platz 1
ISO 09.2013

DVD Seite
2 8

Canon PowerShot Fujifilm FinePix Nikon Coolpix Panasonic Lumix Sony Cyber-shot
SX280 HS X20 P330 DMC-LF1 DSC-HX50V
Preis (ca.) 300 Euro 530 Euro 320 Euro 430 Euro 430 Euro

Technische Daten
Maximale Auflösung 4.000 x 3.000 Pixel 4.000 x 3.000 Pixel 4.000 x 3.000 Pixel 4.000 x 3.000 Pixel 5.184 x 3.888 Pixel
Effektive Pixel 12 Millionen 12 Millionen 12 Millionen 12 Millionen 20,2 Millionen
Sensor (Typ / Größe) CMOS / 1/2,3 Zoll CMOS / 2/3 Zoll CMOS / 1/1,7 Zoll MOS / 1/1,7 Zoll CMOS / 1/2,3 Zoll
Bildstabilisator Linse Linse Linse Linse Linse
Sucher / Blitzschuh ━/━ optisch / ● ━/━ digital / ━ ━/●
Display (Größe / Auflösung) 3,0 Zoll / 461.000 Pixel 2,8 Zoll / 460.000 Pixel 3,0 Zoll / 921.000 Pixel 3,0 Zoll / 920.000 Pixel 3,0 Zoll / 921.600 Pixel
Optisches Zoom 20-fach 4-fach 5-fach 7,1-fach 30-fach
Brennweite (Kleinbild) 25 - 500 mm 28 - 112 mm 24 - 120 mm 28 - 200 mm 24 - 720 mm
Lichtstärke Objektiv 1:3,5 - 6,8 1:2,0 - 2,8 1:1,8 - 5,6 1:2,0 - 5,9 1:3,5 - 6,3
Verschlusszeit (auto / manuell) 1 - 1/3.200 s / 0,25 - 1/4.000 s / 1 - 1/2.000 s / 0,25 - 1/4.000 s / 4 - 1/1.600 s /
15 - 1/3.200 s 30 - 1/4.000 s 60 - 1/2.000 s 250 - 1/4.000 s 30 - 1/1.600 s
Blende (auto / manuell) 3,5 - 8 / 3,5 - 8 2 - 9 / 2 - 11 1,8 - 8 / 1,8 - 8 2-8/2-8 3,5 - 6,3 / 3,5 - 8
ISO-Bereich 80 - 6.400 100 - 3.200 (12.800) 80 - 12.800 80 - 6.400 (12.800) 80 - 3.200 (12.800)
Weißabgleich 6 Presets / 4 Presets / 7 Presets / 4 Presets / 7 Presets /
manueller Weißpunkt mit Abstufungen / mit Abstufungen / mit Abstufungen / mit Abstufungen /
manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt manueller Weißpunkt
Bildformate JPEG JPEG, RAW + JPEG JPEG, RAW + JPEG JPEG, RAW + JPEG JPEG
Video-Auflösung maximal 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel 1.920 x 1.080 Pixel
Video mit Autofokus / Zoom ●/● ●/● ●/● ●/● ●/●
Tonaufnahme Stereo Stereo Stereo Stereo Stereo
Speichermedium / mitgeliefert SDXC / ━ SDXC / 26 MB intern SDXC / 15 MB intern SDXC / 87 MB intern Memory Stick Duo, SDXC /
48 MB intern
Video-Ausgang HDMI, A/V HDMI, A/V HDMI, A/V HDMI, A/V HDMI, ━
Akku / Preis (ca.) NP-50 / 30 Euro NP-50 / 30 Euro EN-EL12 / 30 Euro DMW-BCN10E / 30 Euro NP-BX1 / 40 Euro
Abmessungen (B x H x T) / Gewicht 106 x 63 x 33 / 235 g 117 x 70 x 57 / 355 g 103 x 58 x 32 / 195 g 103 x 62 x 28 / 195 g 108 x 64 x 38 / 272 g
Software ━ MyFinePix Studio, ViewNX2 PHOTOfunSTUDIO 9.2AE PlayMemories
FinePixViewer

Messwerte
Auflösung in Linienpaaren pro 1.209 / 1.151 / 1.569 / 1.386 / 1.617 / 1.423 / 1.283 / 1.134 / 1.545 / 1.450 /
Bildhöhe bei ISO min / ISO 400 / 1.091 / 971 Lp/Bh 1.226 / 1.151 Lp/Bh 1.299 / 1.056 Lp/Bh 1.155 / 1.075 Lp/Bh 1.382 / 1.025 Lp/Bh
ISO 800 / ISO 1.600 (1)
Rauschen am Monitor ISO min / ISO 400 / 1,6 / 2,5 / 1,4 / 1,8 / 2,4 / 2,6 / 2,2 / 2,6 / 2,2 / 2,4 /
ISO 800 / ISO 1.600 (2) 2,7 / 3,3 VN 2,4 / 3,0 VN 3,3 / 4,1 VN 2,6 / 3,5 VN 2,5 / 2,6 VN
Rauschen im Druck bei ISO min / ISO 400 / 0,8 / 1,3 / 1,5 / 1,9 VN 0,9 / 1,2 / 1,6 / 1,9 VN 1,2 / 1,5 / 1,9 / 2,4 VN 1,1 / 1,5 / 1,5 / 2,0 VN 0,9 / 1,3 / 1,4 / 1,4 VN
ISO 800 / ISO 1.600 (3)
Detailtreue in Prozent bei ISO min / 400 / 89 % / 88 % / 50 % / 60 % / 100 % / 90 % / 69 % / 65 % / 58 % / 42 % /
ISO 800 / ISO 1.600 (4) 90 % / 31 % 76 % / 57 % 93 % / 64 % 44 % / 42 % 32 % / 39 %
Farbabweichung DeltaE 9,7 dE 9,6 dE 10,5 dE 9,8 dE 10,7 dE
bei Tageslicht (5)
Verzeichnung -0,21 / 0,44 Prozent -0,25 / 0,13 Prozent -0,35 / -0,05 Prozent -0,6 / 0,23 Prozent -0,08 / 0,03 Prozent
(Weitwinkel-/ Telestellung)
Vignettierung 0,4 / 0,6 Blendenstufen 0,6 / 0,5 Blendenstufen 0,7 / 0,6 Blendenstufen 0,6 / 0,5 Blendenstufen 0,4 / 0,5 Blendenstufen
(Weitwinkel-/ Telestellung) (6)

Chromatische Aberration 0,9 Pixel 0,3 Pixel 0,3 Pixel 0,5 Pixel 0,7 Pixel
(maximale Stärke des Farbsaums)
Einschaltzeit (bis erstes Bild) 1,4 s 1,0 s 1,4 s 1,6 s 1,9 s
Auslöseverzögerung mit Autofokus 0,27 / 0,71 s 0,23 / 0,39 s 0,43 / 0,71 s 0,28 / 0,42 s 0,29 / 1,03 s
(Weitwinkel-/Tele-Stellung)
Verarbeitungszeit zwischen zwei Bildern 1,7 s 1,1 s 1,9 s 0,7 s 0,9 s
Mindestabstand Makro 5 cm 1 cm 3 cm 3 cm 5 cm
Akku-Kapazität 3,7 Wh 3,6 Wh 3,9 Wh 3,5 Wh 4,5 Wh
Anzahl Aufnahmen min. / max. 130 / 470 130 / 460 120 / 380 100 / 370 190 / 680

Wertung (7)

Bildqualität 77 86 82 80 78
Ausstattung / Handling 77 88 80 87 84
Geschwindigkeit 84 93 80 91 84

Gesamtwertung 77,9 % 87,6 % 81,0 % 84,2 % 81,4 %


Testurteil gut gut gut gut gut
Platzierung Bestenliste 7 (Kompakte Mega-Zoom) 5 (Kompakte Allrounder) 13 (Kompakte Allrounder) 8 (Kompakte Allrounder) 1 (Kompakte Mega-Zoom)

(1) Gemessen nach ISO 12233. Je höher der Wert, desto höher die Auflösung. (2) Gemessen nach ISO 15739 (Anhang „visual noise“). Entspricht dem Rauschen
bei 100%-Ansicht am Monitor. Je höher der Wert, desto höher das Rauschen, je niedriger der Wert, desto geringer. (3) Entspricht dem Rauschen bei einem DIN
A3-Ausdruck. Einstufung wie bei (2). (4) Je höher der Wert, desto mehr Details bleiben bei kontrastarmen Motiven erhalten. (5) Abweichung (Delta E) vom Sollwert
in Helligkeitsstufen bezogen auf 16 Bit je Farbkanal. Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung. (6) Grad, um den das Bild am Rand dunkler ist als die
hellste Stelle des Bildes. Je niedriger der Wert, desto geringer die Abweichung. (7) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Bildqualität: 45 Prozent, Ausstat- CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 45
tung / Handling: 40 Prozent und Geschwindigkeit: 15 Prozent.
v
ExklusriDVD
TEST & TECHNIK Software auf Ihre sten
htig
Die wic ngen als
eru
Neu encast
Scre
▶ Adobe Photoshop Lightroom 5 (ca. XX Euro)
uro)) DVD Seite
7
1

Die wichtigsten
Neuerungen axis
In der Prtet
getes

Retusche, Entzerren und mehr: Lightroom 5 punktet mit verbesserten Korrekturen. Und die
speichersparenden Smart-Vorschauen erlauben schnelleres Bearbeiten. Von Heico Neumeyer

▶ Objektivkorrektur: Schnelle Automatiken


So einfach ging das noch nie in Lightroom: Ein einziger Klick horizontale oder nur senkrechte Linien. Wie bei unserem Bei-
justiert in der Version 5 einen schiefen Horizont und/oder stür- spielbild entstehen oft weiße Ecken, sodass man das Bild neu
zende Linien. Ob Hochhausfront oder verkantetes Fenster – das zuschneiden muss. Allerdings kommt das nicht immer vor.
Programm liefert eindrucksvolle Ergebnisse, ohne dass man an Wer mit dem Ergebnis noch unzufrieden ist, kann zusätzlich
diversen Reglern herumfummeln muss. die bekannten Regler für Verzerrung und Perspektive nutzen.
Hersteller Adobe hat sich nicht weniger als vier verschiedene Auch der neue Regler »Seitenverhältnis« lohnt einen Versuch: Er
Schaltflächen einfallen lassen: Die einzelnen Automatiken grei- dehnt oder staucht das Bild. So reparieren Sie Proportionen, die
fen stark oder weniger stark ein und bearbeiten wahlweise nur bei der Perspektive-Korrektur aus dem Leim gingen.

46 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Weitere Neuheiten
Neue Funk-
tionen kurz
▶ Radial-Filter: Hauptmotiv hervorheben vorgestellt
Das Hauptmotiv betonen, den Rest gar nicht verän- Innenbereich auch unverändert, und der »Radial- Schneller sammeln: Die
dern – das gelingt unkompliziert mit dem neuen Filter« korrigiert stattdessen nur den Außenbereich bekannte Schnellsamm-
»Radial-Filter« Dabei muss man die Motivkontu- um das Hauptmotiv herum – machen Sie dazu die lung ließ sich besonders
ren nicht einmal genau nachmalen: Sie ziehen Umgebung blasser oder dunkler. Auch mehrere zügig mit Aufnahmen
einfach ein Oval auf, und in dieser Auswahl ändert »Radial-Filter« sind möglich: Sie können so zwei bestücken – einfach auf
Lightroom Farbstimmung, Helligkeit, Sättigung und Bildzonen nebeneinander verbessern. Oder stellen den kleinen Kreis rechts
Schärfe nach Bedarf. Das sind die gleichen Regler Sie das Hauptmotiv und seine Umgebung gleich- oben in der Fotominia-
wie bei den bekannten Werkzeugen »Korrektur- zeitig um. Dabei steuern Sie per Regler, wie weich tur klicken. Diesen Kreis
pinsel« und »Verlaufsfilter«. Wahlweise bleibt der der Übergang von innen nach außen verläuft. kann man nun auch je-
der anderen Fotosamm-
lung zuordnen; sie gilt
dann als Zielsammlung
und wird ebenfalls per
Klick auf den Kreis gefüllt.

Vollbildvorschau: Ein
Druck auf die Taste [F],
schon zeigt Lightroom 5
das gewählte Bild im
Vollbildmodus. Und
zum nächsten Motiv
wechselt man einfach
per Pfeiltaste. Dafür
waren bislang doppelt
so viele, also vier Tas-
tengriffe erforderlich.

Lab-Farbe: Lightroom 5
meldet Farbwerte nach
dem Lab-Farbschema –
nützlich zum Beispiel
für Hauttöne oder die
Druckvorstufe.

PNG: Lightroom unter-


stützt jetzt endlich auch
Foto: Swantje Neumeyer

Dateien im PNG-Format.

▶ Bereichsreparatur: Störungen wegpinseln


Mit Lightroom ließen sich bis-
her nur kreisförmige Störun-
gen retuschieren, also Pickel
oder Sensorstaub. Doch die
neue Version konkurriert fast
schon mit Photoshop: Sie kön-
nen beliebige Umrisse über-
malen, beispielsweise Masten,
ein längliches Tattoo oder auch
Personen. Lightroom schlägt
eine erste Korrektur vor, die Sie
jederzeit verfeinern können.
Unser Tipp: Übermalen Sie grö-
ßere Fehler mit mehreren Ein-
zelbewegungen. So lässt sich
die Störung präziser überde-
cken. Falten kaschieren Sie mit
schwächerer »Deckkraft«, der
Eingriff fällt dann weniger auf.

Foto: RTCars.de

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 47


TEST & TECHNIK Software
▶ Smart-Sammlung:
Kriterienbasiert
In einer »Smart-Sammlung« zeigt
Lightroom automatisch alle Bilder
mit bestimmten Kriterien gemein-
sam an. Lightroom 5 hält neue
Suchkriterien parat, zum Beispiel
»Lange Kante« und »Kurze Kante«,
und zwar mit oder ohne Randan-
schnitt. Erstmals können Sie auch
nach »Megapixel«, »PNG-Dateien«
oder nach einem bestimmten
»Smart-Vorschau«-Status suchen.

▶ Smart-Vorschau: Platzsparend
Als »Smart-Vorschau« belegt ein Bild ein Megabyte. Verschieben
Sie die riesigen Originaldateien auf eine externe Festplatte und
korrigieren Sie nur noch über die Smart-Vorschauen: Kontrast,
Stichwörter, Rand ab - alles geht. Sobald Sie die externe Platte
wieder anschließen, aktualisiert Lightroom sofort die Originale.

▶ Fotobuch: Mehr Gestaltungs-Freiheit


Bei der Fotobuch-Gestaltung profitieren Sie von neuen nung speichert Lightroom nun auch als Layout-Vorgabe.
Freiheiten: Bildrahmen lassen sich nun verkleinern, sodass Allerdings: Eine Konkurrenz zum hauseigenen Layout-
um die Bilder herum mehr weiße Fläche entsteht. Dazu Programm InDesign tischt Adobe nicht auf – so lassen sich
bietet Lightroom 5 Überschriften oder Unterschriften für Bilder nicht frei auf der Seite bewegen. Und es gibt weiter-
ganze Seiten, die sich sogar frei formatieren lassen, ebenso hin nur fünf Papiergrößen des Fotobuch-Anbieters Blurb.
wie jetzt auch die Bildunterschriften. Die gesamte Anord- Für andere Dienste speichert man das Projekt als PDF.

48 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


▶ Diashow

Video-Tonspur auspegeln
und Clips exportieren
Dazugelernt hat auch das Diashow-Modul: Die Präsentation
nimmt nun auch Videos auf, Sie können also Fotos und Clips
nach Belieben mischen. Musik unterlegen konnte man ja
schon länger, neu ist jedoch der Regler »Audiobalance«, der
das Verhältnis von Videoton zu Hintergrundmusik steuert.
Der gesamte Reigen aus Fotos, Clips, O-Ton, Musik, Rah-
men und Texten lässt sich in Lightroom 5 als neue MP4-
Videodatei speichern. So packen Sie Ihre Präsentation in eine
kompakte, leicht weiterzugebende Datei, die man bei You-
Tube hochladen kann – über den Befehl »Diashow | Videodi-
ashow exportieren« im »Diashow«-Modul. Abgesehen von
einigen wenigen Auflösungen bietet das Programm keine
Feinsteuerung für die Datei an. Immerhin hat Lightroom aber
HD-Auflösungen von 1.280 x 720 und 1.920 x 1.080 Pixel im
Angebot. Gut zu wissen bei der Diaschau-Planung: Schon
seit Version 4 kann Lightroom Videos kürzen und eine Kon-
trast-Korrektur vornehmen – mehr dazu im Workshop unten.

▶ So geht’s: Videobearbeitung in drei Schritten


1 Clips zuschneiden
Öffnen Sie das Video durch einen Dop-
pelklick auf die Miniatur. Unten rechts
2 Feintunen der Videobilder 3 Vorgaben nutzen
Eine Kontrastkorrektur für Videos gibt es
nur im »Bibliothek«-Modul, und zwar die
Im »Ad-hoc-Bedienfeld« finden Sie
auch das Klappmenü »Gespeicherte Vor-
in der Leiste klicken Sie auf das Zahnrad. »Ad-hoc-Entwicklung« mit Reglern wie gabe« mit speziellen Video-Einstellungen
Dann ziehen Sie einfach außen am Film- »Belichtung«, »Kontrast« und »Dynamik«. wie »Kühler Farbton«. Ein paar weitere Vor-
streifen, um die Länge zu ändern. Wie gewohnt bleibt alles verlustfrei änderbar. gaben funktionieren ebenfalls mit Videos.

▶ Testurteil
Lightroom 5
▶ Hilfslinien: Erweiterte Unterstützung bietet vor allem
Mit zwei Hilfslinien lässt sich in Lightroom 5 die Bildaufteilung prüfen. Die Alternative Fortschritte bei der
ist ebenfalls neu: Lightroom legt ein Gitterraster übers Foto, bei gedrückter Strg-Taste
(Mac: [Cmd]-Taste) regeln Sie Gitterweite und Deckkraft. Die schon bekannte Layout- Bildbearbeitung.
Darstellung zeigt das Foto innerhalb eines Seitenlayouts. Diese Ansicht bietet Lightroom Heico Neumeyer, Autor
nicht nur in der Bildverwaltung, sondern erstmals auch in der Bildkorrektur. So viel Bildbearbeitung war noch nie:
Lightroom 5 kommt mit deutlich verbesser-
ten Korrekturen – viele Ausflüge zu Photo-
shop werden so überflüssig. Ein Highlight
ist die neue Retusche-Technik: Sie lie-
fert exzellente Ergebnisse ruck, zuck – und
Lightrooms einfache Fleckenretusche über
eine schwarz-weiße Maske bietet Photo-
▶ Bereiche anzeigen: shop gar nicht erst an. Die Perspektivkor-
rektur spart Zeit, und der Radial-Filter op-
Maske einblenden timiert viele Fotos – dezent, aber spürbar.
Wer Fotos auf seinem Laptop oder Tablet
Bei der Retusche mittels »Bereichsrepa- retuschiert, schätzt bei der Version 5 auch
ratur« hilft die neue Option »Bereiche die »Smart-Vorschau«: Sie spart erheb-
anzeigen« – eine Schwarz-Weiß-Darstel- lich Speicherplatz, speziell beim Bearbeiten
lung, in der Sie Staub und Pickel beson- von RAW-Dateien. Doch Techniken wie Ge-
ders schnell erkennen und dann nur sichtserkennung und Qualitätsanalyse hat
noch mit dem Retuschepinsel auf eine nur Photoshop Elements drauf, Lightroom-
Fehlerstelle zu klicken brauchen. Benutzer müssen auf diese verzichten.
Foto: RTCars.de

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 49


TEST & TECHNIK Fototaschen

Schultertaschen
im Extremtest
In Labor &
t
Praxis geteste

Falltest, Gartendusche, Zerreißprobe: Die zehn ausgewählten Schultertaschen mussten


einiges über sich ergehen lassen – CHIP FOTO-VIDEO kannte keine Gnade. Von Elmar Salmutter

50 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


„Schatz, deine SLR steht unter Was-
Lowepro Mantona
ser!“ Oder besser noch: „Was macht denn deine
Kamera da auf dem Boden vor dem heranrol-
1 Pro Messenger 160 AW 2 New York
lenden Lkw?“ Wenn Sie diese Sätze hören, ist es ▶ Preis: ca. 150 Euro ▶ Leergewicht: 1,62 kg ▶ Preis: ca. 50 Euro ▶ Leergewicht: 2,16 kg
leider schon zu spät: DSLR oder spiegellose
Systemkamera befinden sich dann längst im And the winner is ... Lowepro! Mit der Pro Was für ein Brummer: über zwei Kilo Kampfge-
stets gut gefüllten Elektronikartikelhimmel. Messenger 160 AW hat der US-amerikanische wicht und die mit Abstand größten Abmessun-
Schutz bieten Schultertaschen, wenngleich Zubehör-Hersteller eine Schultertasche im Pro- gen im Testfeld (47 x 26 x 31 Zentimeter). In der
es eine hundertprozentige Sicherheit nie geben gramm, die sich keine großen Schwächen leis- Praxis passen neben einem SLR-Body acht (!)
tet. Vor allem die Schutzfunktion der 160 AW Objektive rein, alternativ auch zwei Katzen,
wird. Doch je besser die Tasche, desto höher verdient das Prädikat vorbildlich und erreicht fünf Meerschweinchen oder der gesamte Wo-
auch die Überlebenschancen von Kamera, Ob- die 100-Prozent-Bestwertung: Beim Falltest chenendeinkauf. Doch Spaß beiseite: Führt
jektiv & Co. Um herauszufinden, was Taschen geht nichts zu Bruch, unter der Gartendusche man sich den Preis von rund 50 Euro für die
und Rucksäcke im Allgemeinen wirklich aus- dringt absolut kein Wasser ein – super! Riesentasche vor Augen, grenzt das fast schon
halten, haben wir uns ein paar besonders fiese Erstaunlich finden wir auch den dezenten, an eine Sensation – zumal die Mantona im
aber dennoch sty- Test auf einem her-
Extremtests einfallen lassen. Erstens: Ab unter lischen, fast puris- vorragenden zweiten
die Gartendusche! Sprich: Dringt innerhalb tischen Look der Platz gelandet ist.
einer Minute Wasser ein, wenn die (eventuell dunkelgrauen Pro Handgepäcktaug-
mitgelieferte) Schutzhaube nicht übergestülpt Messenger: Sie sieht lich ist sie natürlich
wurde? Und zweitens: Falltest aus ein und nicht nach Fototasche nicht, zudem vermis-
aus und lockt deshalb sen wir eine Trolley-
zwei Metern Höhe – voll beladen mit schwe- auch kaum Diebe Halterung, ein Note-
ren „Ikea“-Gläsern. Anders formuliert: Wie gut an. Die Verarbei- book-Fach oder einen
schützt die Tasche das Equipment, wenn sie tat- tung bewegt sich auf Adressschild-Ein-
sächlich mal runterfallen sollte? einem hohen Niveau, Besser geht‘s nicht: Gurt- schub oder -Anhän- Dem Gewicht entsprechend:
material wie auch Schnal- Der Schultergurt ist bestens
Natürlich spielen auch noch andere Fak- hier sitzt jede Naht len sind hochwertig und ger. Dafür bietet die gepolstert und federt die
und jede Schnalle. sorgen für Tragekomfort. Mantona eine Regen- hohe Last der Tasche ab.
toren eine Rolle, zum Beispiel, ob Staub ein- Ein so aufwendi- schutzhaube, einen
dringen kann oder wie gut der Tascheninhalt ger Materialeinsatz hat allerdings zur Folge, gut gepolsterten Schultergurt, eine Stativhal-
vor Dieben und deren Blicken geschützt ist. dass die Tasche mit 1.620 Gramm ziemlich viel terung und verdeckte Reißverschlüsse, die
Mehr dazu lesen Sie im Kasten „So testen wir wiegt, zudem löst der Preis von 150 Euro nicht unter der Gartendusche nur ganz wenig Was-
Taschen“ auf Seite 55. gerade Schnäppchenalarm aus. ser durchlassen. Beim Falltest aus zwei Metern
Doch das ist Meckerei auf hohem Niveau: Höhe ging allerdings ein Glas zu Bruch - bei
Die Lowepro weist kein echtes Manko auf und acht Exemplaren eine erträgliche Quote.
Weitere wichtige Kriterien
verdient sich den Testsieg. Fotografen mit Pluspunkte sammelt die Verarbeitung, die
Die Schutzfunktion allein macht allerdings einer großen Ausrüstung sollten sich aber nach mit guten Materialen und sauberen Nähten
noch lange nicht die Gesamtnote einer Ta- einem anderen Modell umschauen, da unser glänzt. Kurzum: Wir sind begeistert. Oder wie
sche aus. Wir bewerten zusätzlich den Trage- Platz eins nicht mehr als einen Body, zwei Ob- Frank Sinatra es ausdrücken würde: „I want to
jektive und einen Blitz aufnehmen kann. be a part of it, New York, New York.“
komfort, die Ausstattung und die Verarbei-
tung jedes Modells. Denn was bringt der beste
Schutz, wenn die Tasche aussieht wie ein ge-
strandeter Wal und auch so viel wiegt? Um- Testsieger Preistipp
gekehrt wird ein kleines, schickes Täschchen
09.2013 09.2013
ebenfalls herzlich wenig helfen, wenn es beim
nächstbesten Regenschauer sofort unter Was-
ser steht oder immer wieder von der Schulter
rutscht. Sie merken schon: Taschentests unter g: g:
tun tun
Extrembedingungen sind durchaus sinnvoll. wer wer
amt amt

Praxistauglich oder nicht?


Ges

90,0 % ,
Ges

88 9 %
Besonderen Wert legt CHIP FOTO-VIDEO
auf die Praxistauglichkeit der Taschen: Wie
schnell gelangt der Fotograf in Schnapp-
schuss-Situationen an seine Kamera? Weist
der Schulterriemen eine Polsterung auf, die
das Gewicht der vollen Tasche abzufedern ver-
mag? Gibt es innen und außen Zusatzfächer?
Wie leichtgängig und wasserdicht sind die
Reißverschlüsse? Fragen über Fragen, denen Cooles, untypisches Design, klasse Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis,
Schutzfunktion, robust, top verarbeitet extrem viel Platz, gute Verarbeitung
wir allesamt auf den folgenden Seiten akri-
bisch nachgehen werden. Damit die gute SLR Schwer für die Größe, nicht besonders Sehr schwer und klobig,
nicht tatsächlich irgendwann unter Wasser viel Stauraum, relativ teuer leichtere Defizite bei der Ausstattung
steht oder vom Lastwagen überrollt wird.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 51


TEST & TECHNIK Fototaschen

Vanguard Dörr Tamrac


3 Vojo 25BK 4 Yuma XL 5 Zuma 4
▶ Preis: ca. 120 Euro ▶ Leergewicht: 0,90 kg ▶ Preis: ca. 60 Euro ▶ Leergewicht: 0,71 kg ▶ Preis: ca. 90 Euro ▶ Leergewicht: 0,98 kg

Schon der erste Anblick dieser Schultertasche Der Name der Dörr Yuma XL führt in die Irre: Zu Schön ist sie nicht, die Zuma 4 des kaliforni-
verrät: Qualitätsarbeit! Dieser Eindruck verfes- ihr passt eher die Größeneinordnung Small. schen Herstellers Tamrac – Formgebung und
tigt sich während des Tests und gipfelt schluss- Mit gerade mal 710 Gramm und Abmessungen Design erinnern an Herrenhandtaschen, wie
endlich in Platz drei bei der Endabrechnung. von 29 x 22 x 14 Zentimetern ist sie die zweit- man sie im letzten Jahrhundert trug. Dafür
Wirft man einen Blick auf die vier Einzelwer- leichteste und zweitkleinste Tasche im Test- passt überraschend viel rein in die kompakte,
tungen, fällt auf, dass sich die Vojo 25BK in feld. Dass sie es dennoch auf den vierten Platz fast quadratische Tasche: Kameragehäuse samt
keiner Disziplin echte Schwächen leistet. Beim schafft, liegt zum Beispiel an ihrem hervor- Linse, Zusatzobjektiv, Blitzgerät, Tablet/Net-
Tragekomfort, der mit 78 Prozent schwächsten ragenden Tragekomfort und dem vorbild- book bis zehn Zoll Größe, Smartphone, Akkus,
Wertung, macht sich ein fehlender Tragegriff an lich gepolsterten Schultergurt. Aber auch ihre Speicherkarten. Außen finden auch noch eine
der Oberseite bemerkbar, zudem lässt sich die Schutzfunktion überrascht positiv: Kein ein- kleine Wasserflasche und ein Ministativ Platz.
Vojo zur Stabilisie- ziges Glas ging ka- Abzüge gibt es
rung nicht an einer putt, und unter der jedoch für den dün-
Gürtelschlaufe befes- Gartendusche drang nen, nicht gerade
tigen. Dafür ist die auch nur relativ vertrauenserwe-
Rückseite der Tasche wenig Wasser ein. ckenden Schulter-
bestens gepolstert. Federn muss die gurt. Zumindest aber
Die restliche Aus- Yuma XL erwartungs- ist dieser anständig
stattung kann sich gemäß bei der Aus- gepolstert und dazu
ebenfalls sehen las- stattung lassen: Mehr rutschfest – anders
sen: herausnehmbare als eine SLR mitsamt als der unzureichend
Schön weich: Die Rückseite
Innentasche, Note- zwei Objektiven pas- Metall statt Plastik: Die gepolsterte Handgriff Großzügig: Die Zuma 4
der Vanguard ist vorbildlich Schulterriemen-Aufhän- besitzt gleich drei kleine
book-Fach, Trolley- gepolstert und weist eine sen kaum rein, Stativ, gung hinterlässt einen auf der Oberseite. Fächer für Speicherkarten
Halterung, Schnellzu- Trolley-Halterung auf. Blitz und Notebook äußerst soliden Eindruck. Den Falltest hat und weiteres Zubehör.
griff zum Hauptfach, müssen leider zu die Tamrac locker
Regenschutzhaube. Wobei die Vanguard Letz- Hause bleiben. In die beiden links und rechts bestanden, unter der Gartendusche ächzt sie
tere nicht benötigt – unter der Gartendusche sitzenden Außentaschen passen nur Kleinig- jedoch deutlich und steht anschließend leicht
drang kaum Wasser ein. Ähnlich souverän der keiten wie Putztücher oder Ersatzakkus. unter Wasser. Die Ursache dafür ist schnell
Falltest: kein einziges zerbrochenes Glas. Applaus setzt es hingegen für die Spei- gefunden: Der Reißverschluss verläuft auf der
Auch die Verarbeitung verdient Beifall: Die cherkartentasche innen sowie für die Regen- Oberseite und lässt Wasser durch. Dafür gibt es
Nähte sind gut verarbeitet und reißen auch bei schutzhaube, die in diesem Fall – siehe Gar- an der Verarbeitung nicht das Geringste aus-
hoher Belastung nicht. Negativ fällt nur auf, tendusche – aber nicht zwingend nötig ist. zusetzen – die Zuma wirkt unverwüstlich wie
dass die Reißverschlüsse nicht durch eine zu- Da sich auch die Verarbeitung als absolut ein Panzerschrank. Macht unter dem Strich
sätzliche Isolation vor Regen geschützt sind, tadellos erweist, erreicht die Dörr einen guten einen unauffälligen fünften Platz im Testfeld,
was sich unter der Gartendusche aber nicht als vierten Platz und gilt somit als echter Tipp bei was hervorragend zum unscheinbaren Design
Nachteil erweist. Bronzemedaille. den kleineren Fototaschen. der Schultertasche passt.

g: g:
tun tun
wer wer
amt

87,2
% amt

87,1
amt
wer
tun
g:
Ges Ges
%
,2 %
Ges

88

Gepolsterte Rückseite, Verarbeitung, Stabil, leicht, gute Verarbeitung, vor- Für ihre Größe erstaunlich geräumig,
Design, Tasche ohne große Schwächen bildlicher Schultergurt, Schutzfunktion gute Verarbeitung

Kein Tragegriff, keine Gürtelschlaufen- Kaum Platz für Zubehör, wenig Billig wirkender Schultergurt, wasser-
Halterung, keine Stativ-Halterung Zusatzfächer, kein Schnellzugriff durchlässig, dünne Haltegriffe

52 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


4


2 1
Think Tank Cullmann
6 7


City Walker 10 Atlanta Maxima 300+


▶ Preis: ca. 120 Euro ▶ Leergewicht: 1,04 kg ▶ Preis: ca. 110 Euro ▶ Leergewicht: 1,16 kg 3

Die City Walker 10 der US-amerikanischen Firma Wie schön: Eine Tasche, die nach einer Prin-
Think Tank richtet sich an ein eher jugendli- zessin benannt ist. Letztere wird zwar ein
ches, urbanes Zielpublikum, wie die Namens- Gucci- oder Dior-Täschen bevorzugen, Foto-
gebung bereits verrät. Laut Hersteller soll diese grafen freuen sich hingegen über eine gut
mittelgroße Tasche eine moderne Interpre- aussehende, große Fototasche mit vielen Stär- 5 ▶


tation der altehrwürdigen Messenger Bag ken. Warum die Cullmann Atlanta Maxima
6
(auch Umhängetasche genannt) sein, was 300+ trotzdem nur auf dem siebten Gesamt-
vom Design her in etwa hinkommt. Auch die rang landet, ist schnell erklärt: Sie lässt unter ▶ Profitipp
blauen Designelemente unterstreichen die- der Gartendusche extrem viel Wasser durch, so
sen Anspruch. Erste Abzüge setzt es jedoch
bei der Verarbeitung
viel, dass man in tropischen Gebieten Tüten-
suppe in ihr kochen Die perfekt
der Tasche: Man-
che Nähte sind nicht
könnte. Immerhin
gingen beim Falltest gepackte
hundertprozentig
sauber verarbeitet,
an einigen Stellen
keine Gläser kaputt,
und sollte es tatsäch-
lich mal regnen, hilft
Kameratasche
schauen auch win- die beiliegende Re- Die elementaren Grundsätze beim
zige Fäden heraus. genschutzhülle. Packen lauten: sicher, ordentlich
Auch in puncto Hervorragend und platzsparend.
Ausstattung gibt es schlägt sich die Cull-
Originell: Mit der „Sound Klatschnass: Unter der Gar-
ein paar Dinge zu mann in den Diszi-
Silencer“-Funktion lässt tendusche drang massiv 1 Bodys ausrichten: Packen Sie Kame-
bemängeln: keine sich das Geräusch der Klett- plinen Ausstattung Wasser ins Innere. Gut, dass
Stativhalterung, verschlüsse eliminieren. und Tragekomfort. keine Kamera drin war.
ras so ein, dass die Displays vor Stö-
keine Trolley-Halte- Sie bietet alles, was ßen geschützt sind. Um Platz zu spa-
rung und kein Schnellzugriff. Dafür versöhnt man sich wünschen kann: viel Platz für die ren, wird das eine Gehäuse so platziert,
die City Walker 10 mit einem Notebook-Fach, Ausrüstung, Notebook-Fach, Trolley-Halte- dass es mit dem Bajonett nach links
einer herausnehmbaren Innentasche und rung, Schnellzugriff und, und, und. Auch ihr schaut – und das andere nach rechts.
geht im Flugzeug als Handgepäck durch. Ins klasse gepolsterter, rutschfester Schultergurt 2 Objektive platzieren: Sobald Sie das
Innere passen dabei eine SLR, zwei Objektive überzeugt, lediglich der nicht mittig platzierte Objektiv mit umgedrehter Sonnen-
und ein kleineres Blitzgerät. Haltegriff auf der Oberseite ist nicht optimal. blende in das Fach legen, wird es im
Sollte die Tasche nass werden oder mal Dafür glänzt die Cullmann mit starken Nebenfach eng. Letzteres muss nicht
runterfallen, sind ihre Besitzer auf der siche- Nähten und leichtgängigen Reißverschlüssen. leer bleiben, denn meist hat hier noch
ren Seite: Im Test ließ sie kaum Wasser rein, Wie gesagt: Wer bei Wolkenbrüchen die mit- ein Blitz Platz. Den Blitz bitte immer in
auch die Gläser blieben allesamt heil. Macht gelieferte Regenschutzhülle nutzt, bekommt seiner Schutzhülle lagern, so schonen
unter dem Strich einen soliden sechsten Platz. eine sehr gute, universell einsetzbare Tasche. Sie seine empfindlichen Kontakte.
3 Objektivdeckel mitnehmen: Es gibt
keine Ausrede – der Deckel gehört auf
g:
wer
tun das Objektiv, wenn nicht fotografiert
amt

84,1
wer
tun
g:
Ges
% wird! Umso mehr, wenn das Objek-
tiv in der Tasche liegt. Denn nur so las-
amt

86,4
Ges
% sen sich Staub und Kratzer vermeiden.
Denken Sie immer daran: Sie haben nur
eine Frontlinse zur Verfügung.
4 Speicherkarten sortieren: Es hilft
viel, wenn Sie ein Speicherkarten-
fach mit dem Wort „voll“ beschriften.
Wenn Sie die Karten wechseln, geben
Sie die vollen Karten in dieses Fach. In
das andere kommen die leeren, bereits
formatierten Exemplare.
5 Weiche Tücher einpacken: Nehmen
Sie immer ein weiches, sauberes Tuch
zum Säubern der Kamera oder des Dis-
plays mit. Packen Sie am besten noch
ein zweites Tuch ein, das Sie ausschließ-
lich für das Objektiv verwenden. Perfek-
Zuverlässige Schutzfunktion, hand- Notebook-Fach, herausnehmbare
tionisten haben noch einen Pinsel zum
gepäcktauglich, Notebook-Fach Innentasche, viel Ausstattung und Platz Entstauben der Frontlinse dabei.
6 Kabelsalat vermeiden: Das Akku-
Dünner Tragegriff, Verarbeitungs- Sehr wasserdurchlässig, kleiner, nur Ladegerät bildet mit dem entspre-
mängel, keine Stativ-Halterung seitlich angebrachter Tragegriff
chenden Kabel eine Einheit. Um unnö-
tige Sucherei zu vermeiden, sollten Sie
beide Teile zusammen aufbewahren.
Ein Kabelbinder verhindert Kabelsalat.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 53


TEST & TECHNIK Fototaschen

Matin Hama Bilora Double Access


8 Balade Bag 300 Canvas 9 Aha Skipp 150 10 5080 Everglades
▶ Preis: ca. 60 Euro ▶ Leergewicht: 1,10 kg ▶ Preis: ca. 60 Euro ▶ Leergewicht: 0,66 kg ▶ Preis: ca. 80 Euro ▶ Leergewicht: 1,38 kg

Die Balade Bag 300 von Matin fällt in vieler- Die kleinste und leichteste Tasche im Testfeld And the loser is ... die Bilora Double Access
lei Hinsicht aus dem Rahmen. Erstens: Farbe stammt von der Firma Hama: Mit gerade mal 5080 Everglades - und zwar mit erheblichem
und Stoffbeschaffenheit sind völlig untypisch 660 Gramm geht sie als echtes Fliegengewicht Abstand zum vorletzten Platz. Die mageren
für eine Kameratasche. Farblich erinnert die durch. Viel Platz bietet die 27 x 21 x 16 Zentime- 65,3 Prozent in der Gesamtwertung kommen
Matin an eine schwarz-graue, leicht verwa- ter große Tasche aber nicht: Im dreigeteilten in erster Linie durch die miserable Schutzfunk-
schene Jeans, auch der Stoff fühlt sich danach Klettfach finden neben einer SLR zwei Objek- tion der auf den ersten Blick solide wirkenden
an - nur viel rauer. Genau diese Rauheit macht tive Platz, mehr passt kaum rein – von einem Tasche zustande. Beim Falltest geht bereits
das Anfassen unangnehm, weil sich die Fin- Tablet oder Notebook ganz zu schweigen. Wei- ein Glas aus einem Meter Fallhöhe kaputt, bei
gerspitzen trocken anfühlen, ungefähr wie tere Zusatzausstattung? Fehlanzeige: keine Sta- zwei Meter Höhe scheppert es gleich doppelt.
beim ständigen Umblättern eines Buchs. Eines tivhalterung, keine Regenschutzhaube, kein So schlecht schneidet keine andere Tasche im
muss man allerdings Schnellzugriff zum Testfeld ab.
zugeben: Die Tasche Hauptfach. Immer- Auch unter der
sieht stylisch aus und hin passen in die vier Gartendusche bekle-
wird allein aus die- klein dimensionier- ckert sich die Bilora
sem Grund ihre Käu- ten Außentaschen nicht mit Ruhm:
fer finden. Zumal sie Speicherkarten, Akku Im Inneren steht
nicht wie eine Foto- oder Minitrinkflasche. ordentlich Wasser,
tasche aussieht und Auch in puncto nur die Cullmann
so potenzielle Dieben Design hebt sich schneidet da noch
kaum anziehen wird. die Aha Skipp 150 schlechter ab. Hier
Zu unserer Über- Kaputt: Beim Ziehen an von den anderen Modisch, modisch: Der
heißt es bei Regen: Zweiseitig: Die Bilora-
einer Außentasche riss eine Taschendeckel weist zahl- Tasche erlaubt nicht nur
raschung besteht die Naht – Verarbeitungsmän- Taschen ab: Sie ist auf reiche Schriftzüge und unbedingt die beilie- den Zugriff von oben, son-
Matin den Gläser- gel an der Matin-Tasche. jugendlich getrimmt Designelemente auf. gende Schutzhaube dern auch von der Seite.
Falltest und die Gar- und weist zahlreiche verwenden!
tendusche mit Bravur: keine zerbrochenen blaue und graue Elemente sowie Schriftzüge à In den anderen Disziplinen macht die
Gläser, kein Wasser im Inneren. Dicke Abzüge la „Aha: Urban Styles“ auf – Geschmackssache. Bilora eine bessere Figur: Die Verarbeitung gibt
gibt es aber in puncto Verarbeitung: Beim Im Falltest gehen überraschenderweise kaum Anlass zu Kritik (nur die Nähte erschei-
kräftigen Ziehen geben die Nähte Knackge- keine Gläser zu Bruch, auch die Gartendusche nen teilweise nicht hundertprozentig dicht),
räusche von sich – bis eine Außentasche fast übersteht die Hama bravourös – Respekt! Beim der Tragekomfort ist hoch, und auch die Aus-
komplett ausreißt. Platztechnisch sieht es Tragen über der Schulter weist sie allerdings stattung kann sich sehen lassen: vier Zusatz-
auch eher bescheiden aus, denn nach einem die unangenehme Tendenz auf, nach vorne zu fächer außen, zwei innen. Im Inneren fin-
SLR-Body und zwei Objektiven ist Schluss. kippen, was an der schrägen Befestigung des den ein Body und drei Objektive locker Platz.
Theoretisch passt zwar auch ein Notebook Schultergurts liegt. Durch diese Mängel beim Außerdem trägt sie das „Double Access“ im
oder Tablet in die hintere Außentasche, aller- Tragekomfort und der Ausstattung landet die Namen nicht umsonst: Sie bietet Zugriff von
dings ist diese kaum gepolstert – Bruchgefahr! Hama letztlich auf dem vorletzten Platz. oben und von der Seite.

g:
tun
wer g:
amt

83,1
Ges
% wer
tun
g:
amt
wer
tun

65,3
amt

7 % Ges
%
,
Ges

81

Gute Schutzfunktion, untypisches Angenehm leicht und kompakt, gute Solide Verarbeitung, viel Platz, Zugriff
Design (daher geringe Diebstahlgefahr) Verarbeitung, prima Schutzfunktion von oben und von der Seite

Unangenehme Stoffqualität, schlechte Wenig Stauraum, keine weiteren Innen- Wasserdurchlässig, kaum Schutz bei
Verarbeitung, geringes Platzangebot fächer, Schieflage beim Tragen Stürzen, klobiges Design, recht schwer

54 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


▶ Aus unserem Testlabor

So testen wir Taschen Das Testurteil


Simulierter Sturz Wolkenbruch. Die Methode hilft ▶ Wie bereits bei früheren Taschen-
uns dabei, die Wasserdichtigkeit tests bewahrheiteten sich auch dies-
Die einzelnen Fächer der Tasche
von Rucksäcken und Taschen zu mal wieder einige Grundannahmen.
werden mit stabilen Trinkglä-
überprüfen. Wichtig: Alle Modelle Erstens: Gute Qualität muss nicht
sern (Typ „Ikea“) bestückt, um
werden ohne die häufig mitgelie- teuer sein. Zweitens: Die meisten
eine maximale Beladung zu simu-
ferten Regenschutzhüllen getes- Taschen schützen das Equipment sehr
lieren. Anschließend erfolgt ein
tet. Generell gilt natürlich, dass gut vor Stürzen – beim Falltest hiel-
Sturz aus einem Meter wie auch
die Taschen mit Regencape besser ten sich acht von zehn schadlos.
aus zwei Metern Höhe. Sobald ein
geschützt sind.
Glas zerbricht, wird der Test als
nicht bestanden gewertet. Große Hervorragende Schulter-
Taschen haben es naturgemäß taschen kosten nicht viel:
etwas schwerer, da die Ausrüstung Ausstattung & Handling Ab 50 Euro sind Sie dabei!
in zwei bis drei Lagen übereinan- In dieser Kategorie bewerten Elmar Salmutter, Redakteur CHIP FOTO-VIDEO
der angeordnet ist. Bei einem wir unter anderem die Stauflä-
Aufprall drücken die oberen Lagen che für Equipment und überprü-
auf die unteren und erhöhen das Drittens: Die meisten
fen, ob die Testkandidaten über
Risiko einer Beschädigung. sind auch sehr gut
NotebookFächer und Stativ-Halte-
vor Wolkenbrüchen
rungen verfügen. Ebenfalls wich-
geschützt. Die Tasche von
tig: Geht die Tasche im Flugzeug
Lowepro sichert sich den
als Handgepäck durch?
Künstlicher Regen Testsieg, weil sie sich so gut
Dringt bei starkem Regen Wasser wie keine Schwachpunkte
in die Tasche ein, kann die Elek- leistet. Platz zwei, die rie-
tronik der Ausrüstung Schaden Verarbeitung sige Mantona, bekommt unse-
nehmen. CHIP FOTO-VIDEO testet In dieser Disziplin bewerten ren Preistipp: Mehr Tasche für so
deshalb den Extremfall und stellt drei Tester aus Redaktion und wenig Geld erhält man in diesem
jedes Modell für eine Minute un- Labor unabhängig voneinander Jahr nicht. Aber auch die Taschen auf
ter eine Gartendusche. Dies ent- die Verarbeitung der Nähte und den Plätzen drei bis neun erhalten
spricht ungefähr einem heftigen Reißverschlüsse. die Note „Gut“ und sind durch die
Bank einen näheren Blick wert.

Testsieger Preistipp
09.2013 09.2013

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Lowepro Mantona Vanguard Dörr Tamrac Think Tank Cullmann Matin Ham Ah
Hama Aha Bilora Double
Pro Messenger New York Vojo 25BK Yuma XL Zuma 4 City Walker 10 Atlanta Balade Bag Skipp 150 Access 5080
160 AW Maxima 300+ 300 Canvas Everglades
Preis (ca.) 150 Euro 50 Euro 120 Euro 60 Euro 90 Euro 120 Euro 110 Euro 60 Euro 60 Euro 80 Euro

Technische Daten
Außenmaße (B x H x T) 32 x 24 x 19 cm 47 x 26 x 31 cm 39 x 25 x 19 cm 29 x 22 x 14 cm 36 x 27 x 18 cm 32 x 23 x 17 cm 38 x 27 x 19 cm 38 x 25 x 13 cm 27 x 21 x 16 cm 24 x 33 x 27 cm
Innenmaße (B x H x T) 27 x 30 x 16 cm 40 x 20 x 25 cm 25 x 21 x 13 cm 25 x 20 x 12 cm 29 x 23 x 13 cm 26 x 19 x 14 cm 36 x 24 x 17 cm 30 x 24 x 11 cm 26 x 19 x 11 cm 19 x 30 x 20 cm
Leergewicht 1.620 g 2.160 g 900 g 710 g 980 g 1.040 g 1.160 g 1.100 g 660 g 1.380 g
Anzahl weiterer 4/4 2/5 1/2 ━/2 1/5 2/4 2/3 ━/6 ━/4 2/4
Innen- / Außenfächer
Platz für Telezoom-Optik (200 mm) ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●
Stativhalterung ━ ● ━ ━ ━ ━ ● ━ ━ ━
Schnellzugriff zum Hauptfach ━ ━ ● ━ ━ ━ ● ━ ━ ●
Notebook-Fach ━ ━ 10,0 Zoll ━ 10,0 Zoll 10,0 Zoll 14,1 Zoll ━ ━ ━
Regenschutzhaube ● ● ● ● ● ● ● ━ ━ ●
Verdeckte Reißverschlüsse (1) ━ ● ━ ━ ● ━ ● ● ● ●
Handgepäcktauglich (2) ● ━ ● ● ● ● ● ● ● ●

Messwerte
Wasserdichtigkeit (3) sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut befriedigend sehr gut mangelhaft sehr gut sehr gut befriedigend
Falltest aus 1 m bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden nicht bestanden
Falltest aus 2 m bestanden nicht bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden bestanden nicht bestanden

Wertung (4)

Ausstattung / Handling (25%) 71 81 83 61 80 77 100 62 61 82


Tragekomfort (20%) 93 100 78 100 93 86 100 86 70 99
Verarbeitung (15%) 91 100 91 91 100 69 91 69 91 81
Schutzfunktion (40%) 100 84 95 96 84 99 64 100 97 32

Gesamtwertung 90,0 % 88,9 % 88,2 % 87,2 % 87,1 % 86,4 % 84,1 % 83,1 % 81,7 % 65,3 %
Testurteil sehr gut gut gut gut gut gut gut gut gut befriedigend

(1) Angaben beziehen sich auf das Foto-Hauptfach (2) Offiziell erlaubte Größe laut Lufthansa, bis 55 x 40 x 20 cm (3) Ohne Regenschutzhülle
(4) Die Gesamtwertung setzt sich zusammen aus Ausstattung / Handling: 25 Prozent, Tragekomfort: 20, Verarbeitung: 15 Prozent und Schutzfunktion: 40 Prozent.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 55


TEST & TECHNIK Zubehör
▶ Induro BHD0 (ca. 140 Euro)
Der BHD0-Kugelkopf von
Induro eignet sich für
Kamera-Objektiv-Kom-
binationen bis zu einem
Formatfrage:
Fo Gewicht von acht Kilo-
Sie können
Ihre Bildda-
Ihr gramm und bietet alle
teien wahl-
te wichtigen Features. So
weise im Voll-
we gibt es neben einer Pan-
format oder
for orama-Funktion eine Feststellschraube zum
als Polaroid Justieren der Friktion. Alles lässt sich präzise
drucken.
dru
bedienen, dank sechseckiger Schraubköpfe
lassen sich auch etwas zu fest angezogene
Gewinde leicht wieder öffnen.
▶ Polaroid
P l GL10 Fotodrucker (ca. 120 Euro) Gute Verarbeitung, Friktions-
Der kleine Drucker von Polaroid funktioniert lich. Neben Ausdrucken von formatfüllen- einstellung, Panoramafunktion
vollkommen ohne Tinte – und das überra- den Bildern lässt sich per Knopfdruck auf den
schend gut. Basierend auf der „Zink Zero Ink“- typischen Polaroid-Look umschalten. Dabei Keine Libelle mitgeliefert
Technologie werden anstelle von Flüssigpatro- werden Teile des Motivs von einem weißen
nen Farbpigmente verwendet, die sich bereits Rahmen überlagert. Ein marginales Manko
im Fotopapier befinden und durch thermi- des Druckers ist das lediglich zehn Blatt fas-
sche Impulse unterschiedlicher Temperatur sende Magazin, das unterwegs recht schnell
und Dauer aktiviert werden. Die Foto-Ausdru- verbraucht ist. Das Format der Ausdrucke ▶ Vanguard
cke wirken gestochen scharf und zeigen eine beträgt 10,2 x 7,6 Zentimeter (3 x 4 Zoll). CK6N1 (ca. 37 Euro)
natürliche, farbtreue Anmutung.
Die Handhabung des Druckers ist sehr ein- Akku-Betrieb möglich, Druck ganzseitig Für ein 6-in-1-Reinigungsset
fach. Die Bilder können ganz bequem per oder mit klassischem Polaroid-Rahmen ist das Cleaning-Kit CK6N1 von
Smartphone, Digicam oder PC via Bluetooth Vanguard komplett ausgestat-
oder Kabel übertragen werden. Im Akkube- Fotopapier nur online bestellbar, tet. Sogar ein Täschchen für
trieb ist das Drucken von bis zu 30 Blatt mög- Ausdrucke nur im Format 3 x 4 Zoll die Reinigungsutensilien
ist enthalten, mit seitli-
cher Einstecklasche für die
Reinigungsflüssigkeit. Prak-
axis
In der Prtet
ZubehörCheck
tisch ist der Blasebalg mit
getes integriertem Trockenrei-
nigungsstift und Pinsel.
Allerdings müssen Sie Letzteren abdrehen,
Wir haben interessante Zubehörprodukte auf ihre um den Blasebalg nutzen zu können. Das
Reinigungstuch hat eine gute Größe, die
Qualität und Praxistauglichkeit getestet. Feuchttücher und die zehn Wattestäbchen
verstehen sich mehr als Zugabe.

Alle wichtigen Utensilien im

▶ Peli Case 1564 mit Lieferumfang enthalten

Trennwand-Set (ca. 290 Euro) Blasebalg lässt sich erst nach


Entfernen des Pinsels nutzen
Wenn es um sicheren Transport der wertvollen Foto-Ausrüs-
tung geht, kommt man nur schwer an dem Namen Peli vor-
bei. Der US-amerikanische Hersteller stellt seit Jahrzehn-
ten stabile Koffer her, die nicht nur bruchfest, sondern auch ▶ Cotton Carrier
gegen das Eindringen von Wasser und auch
Staub abgedichtet sind.
Hand Strap (ca. 40 Euro)
Für Fotografen ist insbesondere das Die Handschlaufe des
Modell 1564 geeignet, welches sich durch Cotton Carrier wirkt
seinen praktischen Innenteil auszeichnet. durchdacht und ist gut
Die Klett-Trennwände sind dabei nach verarbeitet. Über eine
eigenen Bedürfnissen frei platzier- und Metallplatte und eine
einteilbar. Vorteil gegenüber Schaum- Gummilippe wird die
stofflösungen: Die Trennelemente können Schlaufe am Stativge-
problemlos nach Bedarf angepasst wer- winde der Kamera befes-
den. Ein schönes Zusatz-Feature des Kof- tigt. In der Platte befin-
fers ist die Trolley-Funktion, die vor allem det sich ein zusätzliches Gewinde, sodass
bei voller Beladung äußerst hilfreich ist. sich auch bei montiertem Hand Strap ein
Der Griff ist soweit ausziehbar, dass Per- Stativ anbringen lässt. Dank der Polste-
sonen bis zu einer Körpergröße von 1,90 rung trägt sich das Hand Strap angenehm.
Meter problemlos den Koffer hinter sich
herziehen können. Gute Verarbeitung, stabile Nähte,
gepolstert
Optimaler Schutz für die Foto-
Ausrüstung, abschließbar Relativ hoher Preis
Räder wirken instabil, nicht
geländetauglich, relativ teuer

Flexibel: Der Peli Case 1564


enthält diverse Trennelemente,
56 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 die frei platzierbar sind.
▶ Albelli Themenbücher (ab ca. 25 Euro)

Unkomplizierte
Handhabung
axis
In der Prtet
getes

Albelli bietet jetzt fertig designte Fotobücher zu besonderen


Anlässen und Themen, wie Reisen, Hochzeiten, Geburtstage ...

Das Gestalten eines Fotobuches zu Fotobuches muss keine gesonderte Software Integriert: Zum Gestalten der Themenbücher
einem bestimmten Thema soll bei Albelli jetzt heruntergeladen werden; die Gestaltung öffnet sich ein Tab im Browser. Es muss keine
spezielle Software heruntergeladen werden.
besonders schnell von der Hand gehen: „Thema erfolgt einfach komplett über den Browser,
auswählen, Fotos hinzufügen, Fotobuch genie- was den Prozess nochmals beschleunigt.
ßen“, wirbt der Hersteller. Ganz so schnell geht Wer es besonders eilig hat, wählt bei Pro-
es zwar auch wieder nicht, aber dennoch grammstart die Option „Automatisch einfügen“:
wesentlich fixer als bei gewöhnlichen Fotobü- Die Bilder werden dann vom Programm ange-
chern. Das liegt vor allem daran, dass die Lay- ordnet. Die Software selbst lässt sich intuitiv
outs der Themenbücher schon komplett vorge- bedienen und bietet zusätzliche Layout-Optio-
fertigt sind – die Fotos müssen nur noch in die nen und Cliparts. Die Fotobücher sind gut ver-
dafür vorgesehenen Felder eingefügt und gege- arbeitet und stabil, sodass Sie sich optimal als
benenfalls mit kleinen Texten ergänzt werden. Andenken oder als Geschenk eignen.
Fertige Designs finden sich zu den Themen
Gute Verarbeitung der Fotobücher,
„Reise“, „Hochzeit“, „Baby“, „Kinder“, „Feier“,
schnelle und intuitive Gestaltung
„Klar“, „Antik“, „Modern“ und „Blumen“. Beson- Praktisch: Wenn das Fotobuchprojekt längere
ders gelungen finden wir das Thema „Kinder“ Anwendung im Test mehrfach Zeit nicht gespeichert wurde, erhält man eine
mit viel Liebe zum Detail. Zum Erstellen des abgestürzt Erinnerungsnachricht.

Thema Reise:
Hier sind ein-
zelne Seiten
mit Reise-
Icons verziert.
Beim Ansehen
kommt da
Fernweh auf.

Verspielt: Beim
Thema „Kin-
der“ findet man
lustige Motive
wie Tiere oder
lächelnde
Wölkchen.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 57


TEST & TECHNIK Bestenliste

Klasse Ausstattung

▶ Sony
Alpha 99 (ca. 2.600 Euro)
Das SLT-Modell Alpha 99 von Sony
konnte seit Erscheinen Ende 2012
Platz fünf in der Bestenliste ver-
teidigen. Die üppige Ausstattung
überzeugt voll, allerdings erreicht
ihre Bildqualität trotz Vollformat-
Sensor nicht ganz das hohe Niveau
der Konkurrenz.

Outdoor-Profi

Der große Foto-


Einkaufsführer
▶ Pentax K-30 (ca. 550 Euro)
Zuletzt hat sich der Preis der kom-
plett abgedichteten K-30 bei gut
550 Euro eingependelt. Das macht
sie gut 100 Euro günstiger als die
gerade erschienene Nachfolgerin
Das CHIP Testcenter testet jedes Jahr 1.200 Geräte, darunter über K-50, die ihr zudem hinsichtlich
der Bildqualität unterlegen ist.
100 Kameras. In unseren ausführlichen Bestenlisten finden Sie
garantiert ein Modell, das zu Ihren Ansprüchen passt.
stet Preis

r & P ra xis gete 08/2013

In Labo
550 Euro
Preis
07/2012:
760 Euro

In drei Schritten zur perfekten Fotoausrüstung

1 2 3
Die richtige Kamera Im Laden vergleichen Passendes Zubehör
Vom Preis abgesehen Gehen Sie keinesfalls Die Kamera ist nur
gibt es zwei Grund- allein nach den Test- der Anfang. So brau- Für gehobene Ansprüche
fragen: Was wollen Sie werten, sondern über- chen Spiegelreflex-
fotografieren? Wie groß prüfen Sie im Laden, ob Fotografen in jedem Fall
und schwer darf die Kame- Ihnen die Kamera sympa- noch Objektive, am besten
ra sein? Beste Bildqualität, thisch ist: Die Haptik und gleich zwei oder drei. Und
auch bei wenig Licht, vor allem das Menü spielen ein gutes Stativ sollte jeder
erhält man mit einer SLR. eine große Rolle. Die mei- Fotograf besitzen. Zudem
Einige der spiegellosen sten entscheiden sich für muss die Ausrüstung auch
Systemkameras stellen eine zu teure Kamera, die herumgetragen werden:
einen guten Kompromiss sie gar nicht benötigen. Fotorucksack oder Schul- ▶ Olympus
zwischen Bildqualität und Unser Tipp, vor allem bei tertasche? Die Liste ließe Pen E-PL5 (ca. 600 Euro)
kleinem Gehäuse dar. Soll SLRs: Kaufen Sie lieber sich noch lange weiterfüh-
die Kamera wirklich in die eine Klasse günstiger und ren. CHIP FOTO-VIDEO hilft Die Pen E-PL5 liegt nach wie vor
Hosentasche passen, muss investieren Sie das Gespar- Ihnen jeden Monat mit im Mittelfeld der Top Ten. Dank
es eine Kompakte sein. Hier te in ein gutes Objektiv. Vergleichstests, auch das des Sensors aus der OM-D E-M5
finden Sie schon für 200 bis Sowohl in Sachen Kreati- passende Zubehör zu fin- erreicht die PL5 eine klasse Bild-
300 Euro handliche Kame- vität als auch in messbarer den. Und in den nächsten qualität. Auch den 3,0 Zoll großen
ras, die eine ordentliche Bildqualität werden Ihnen Monaten kommen noch Touchscreen hat sie von den teu-
Bildqualität liefern. bessere Bilder gelingen. einige Bestenlisten dazu. reren Pen-DSLMs geerbt.

58 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Spiegelreflex-Kameras
mit Spiegel und Wechselobjektiven
Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Bild- Display Blitz Anzahl Bilder Technische Daten: Effektive Pixel, ISO, Display, Test in
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling digkeit stabilisator beweglich integriert (min. / max.) Videoformat, Speichermedien, Gewicht CFV

1 Nikon
D800E
3.000 €
91,6 % 100 89 73 ━ ━ ● 450 / 1.090 36,2 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,2 Zoll,
1.080p, SDXC, CF I, 1.020 g
9/12 Klasse Ausstattung
Canon 2.700 € 97 88 77 ━ ━ ━ 1.190 / 1.820 22,1 Megapixel, ISO 50 - 102.400, 3,2 Zoll, 6/12
2 EOS 5D Mark III 90,2 % 1.080p, SDXC, CF I/II, 950 g
Nikon 2.280 € 95 90 73 ━ ━ ● 460 / 1.080 36,2 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,2 Zoll, 6/12
3 D800 89,6 % 1.080p, SDXC, CF I, 1.020 g
Sony 870 € 79 100 90 ● ● ● 390 / 760 24,0 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,0 Zoll, 11/11
4 Alpha 77 89,1 % 1.080p, SDXC oder Memory Stick Duo, 750 g
Sony 2.600 € 85 99 71 ● ● ━ 580 / 570 24,0 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,0 Zoll, 12/12
5 Alpha 99 88,5 % 1.080p, 2 x SDXC, 735 g
Nikon 1.550 € 91 89 73 ━ ━ ● 980 / 1.670 24,2 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,2 Zoll, 12/12
6 D600 87,5 % 1.080p, 2 x SDXC, 860 g
Canon 1.660 € 95 83 73 ━ ━ ━ 1.610 / 2.540 20,0 Megapixel, ISO 50 - 102.400, 3,0 Zoll, 2/13
7 EOS 6D 87,2 % 1.080p, SDXC, 777 g
Sony 730 € 83 93 82 ● ● ● 480 / 950 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 6/12
▶ Nikon D600 (ca. 1.550 Euro)
8 Alpha 57 86,7 % 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 630 g
Direkt hinter der Alpha 99 reiht
Sony 640 € 80 94 85 ● ● ● 430 / 860 24,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 11/11
9 Alpha 65 86,2 % 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 625 g sich die über 1.000 Euro günstigere
10 Pentax 550 €
84,8 % 86 89 70 ● ━ ● 440 / 1.100 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 10/12 Vollformat-SLR D600 ein, die mit
K-30 1.080p, SDXC, 650 g
kompletter Ausstattung und hoher
Pentax 830 € 78 93 78 ● ━ ● 710 / 1.760 16,1 Megapixel, ISO 80 - 51.200, 3,0 Zoll, 3/13
11 K-5 IIs 84,0 % 1.080p, SDHC, 765 g Bildqualität voll überzeugt. Die
12 Sony 430 €
83,8 % 87 88 62 ● ● ● 530 / 1.100 19,8 Megapixel, ISO 100 - 16.000, 2,7 Zoll, 7/13 Serienbild-Geschwindigkeit ist mit
Alpha 58 1.080p, SDXC oder Memory Stick Duo, 570 g
5,3 Bildern pro Sekunde beachtlich.
Nikon 1.000 € 82 88 76 ━ ━ ● 1.140 / 1.200 24,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,2 Zoll, 5/13
13 D7100 83,5 % 1.080p, 2 x SDXC, 765 g
Canon 2.700 € 89 81 70 ━ ━ ━ 1.190 / 1.930 21,0 Megapixel, ISO 50 - 25.600, 3,0 Zoll, 2/09
14 EOS 5D Mark II 82,6 % 1.080p, CF I/II, 900 g
Pentax 840 € 75 93 77 ● ━ ● 720 / 1.790 16,1 Megapixel, ISO 80 - 51.200, 3,0 Zoll, 3/13 Preis
15 K-5 II 82,4 % 1.080p, SDHC, 765 g
08/2013:
Pentax 650 € 79 90 68 ● ━ ● 450 / 1.190 16,1 Megapixel, ISO 100 - 512.000, 3,0 Zoll, Test 1.550 Euro
16 K-50 81,4 % 1.080p, SDXC, 650 g S. 32 Preis
Nikon 700 € 77 88 76 ━ ━ ● 1.520 / 2.240 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 1/11 09/2012:
17 D7000 81,3 % 1.080p, 2 x SDXC, 795 g 2.150 Euro
Sony 400 € 84 84 65 ● ● ● 350 / 680 16,0 Megapixel, ISO 100 - 16.000, 2,7 Zoll, 8/12
18 Alpha 37 81,1 % 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 520 g
Canon 700 € 75 85 77 ━ ● ● 1.680 / 3.110 17,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 12/10
19 EOS 60D 79,3 % 1.080p, SDXC, 755 g
Pentax 620 € 69 92 73 ● ━ ● 730 / 1.980 16,1 Megapixel, ISO 80 - 51.200, 3,0 Zoll, 1/11
20 K-5 78,9 % 1.080p, SDHC, 740 g
Nikon 980 € 74 84 83 ━ ━ ● 1.300 / 1.940 12,2 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 3,0 Zoll, 11/09
21 D300s 78,9 % 720p, CF I, SDHC, 940 g
Canon 560 € 82 78 73 ━ ● ● 580 / 1.140 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 9/12
22 EOS 650D 78,7 % 1.080p, SDXC, 580 g Solides Auslaufmodell
Olympus 1.390 € 70 92 69 ● ● ● 560 / 1.010 12,2 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 3,0 Zoll, 2/11
23 E-5 78,7 % 720p, CF I/II, SDXC, 800 g
Canon 600 € 81 78 72 ━ ● ● 420 / 1.190 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 7/13
24 EOS 700D 78,5 % 1.080p, SDXC, 585 g
Nikon 640 € 81 80 69 ━ ● ● 590 / 1.110 24,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 3/13
25 D5200 78,4 % 1.080p, SDXC, 560 g
Canon 1.170 € 70 84 85 ━ ━ ● 690 / 1.340 17,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 12/09
26 EOS 7D 77,8 % 1.080p, CF I/II, 915 g
Nikon 400 € 79 77 71 ━ ● ● 690 / 1.240 16,1 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 5/11
27 D5100 77,1 % 1.080p, SDXC, 560 g
Canon 440 € 79 74 68 ━ ● ● 510 / 1.020 17,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 5/11
28 EOS 600D 75,0 % 1.080p, SDXC, 570 g

29 Canon
EOS 100D
490 €
74,7 % 81 73 61 ━ ━ ● 560 / 1.100 17,9 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 410 g
8/13
▶ Canon
EOS 60D (ca. 700 Euro)
Spiegellose Systemkameras Gerade hat Canon mit der EOS
Wechselobjektiv-Modelle mit und ohne elektronischen Sucher, die ohne Spiegel auskommen 70D die Nachfolgerin der etwas
Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Bild- Display Blitz Anzahl Bilder Technische Daten: Effektive Pixel, ISO, Display, Test in betagten 60D vorgestellt. In Aus-
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling digkeit stabilisator beweglich integriert (min. / max.) Videoformat, Speichermedien, Gewicht CFV stattung und Verarbeitung ist das
1 Panasonic
Lumix DMC-GH3
1.000 €
87,3 % 90 91 71 ━ ● ● 470 / 1.010 15,9 Megapixel, ISO 125 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 550 g
1/13 Modell auf hohem Niveau, die
Olympus 900 € 81 93 76 ● ● ● (2)
250 / 530 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 5/12 Frage ist also, wie der Bildquali-
2 84,8 %
OM-D E-M5 1.080p, SDXC, 425 g tätsvergleich ausfallen wird.
Sony 850 € 83 81 84 ━ ● ● 290 / 570 24,0 Megapixel, ISO 100 - 16.000, 3,0 Zoll, 1/12
3 Alpha NEX-7 82,3 % 1.080p, SDXC oder Memory Stick Duo, 295 g
Sony 650 € 85 79 80 ━ ● ● 210 / 430 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 1/13
4 NEX-6 82,2 % 1.080p, SDXC, Memory Stick Duo, 290 g
Olympus 990 € 86 76 84 ● ● ● 300 / 610 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, Test
5 Pen E-P5 82,0 % 1.080p, SDXC, 420 g S. 34

6 Panasonic
Lumix DMC-G6
600 €
81,6 % 82 84 75 ━ ● ● 270 / 530 15,9 Megapixel, ISO 160 - 25.600, 3,0 Zoll,
1.080p, SDXC, 340 g
7/13 Preis-Leistungs-Sieger
Samsung 610 € 85 82 66 ━ ● ● 280 / 570 20,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 3,0 Zoll, 9/12
7 NX20 81,0 % 1.080p, SDXC, 420 g
Fujifilm 1.300 € 91 74 68 ━ ━ ━ 300 / 610 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,0 Zoll, 5/12
8 X-Pro1 80,7 % 1.080p, SDXC, 450 g
Olympus 600 € 86 73 80 ● ● ●(2) 300 / 600 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 2/13
9 Pen E-PL5 (1) 80,0 % 1.080p, SDXC, 347 g
Fujifilm 900 € 90 75 60 ━ ━ ● 310 / 630 16,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 2,8 Zoll, 1/13
10 X-E1 79,6 % 1.080p, SDXC, 350 g
Panasonic 440 € 80 81 73 ━ ● ● 290 / 580 15,9 Megapixel, ISO 160 - 12.800, 3,0 Zoll, 10/12
11 Lumix DMC-G5 79,1 % 1.080p, SDXC, 395 g

12 Samsung
NX300 (1)
600 €
77,3 % 88 67 73 ━ ● ●(2) 220 / 460 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 3,3 Zoll,
1.080p, SDXC, 360 g
8/13 ▶ Sony NEX-6 (ca. 650 Euro)
13 Olympus 500 €
77,2 % 82 71 80 ● ━ ●(2) 290 / 610 15,9 Megapixel, ISO 200 - 25.600, 3,0 Zoll, 3/13 Wem das spiegellose Topmodell
Pen E-PM2 (1) 1.080p, SDXC, 270 g
NEX-7 von Sony zu teuer ist, kann
zur gut 200 Euro günstigeren,
Profi-Kameras geringfügig abgespeckten NEX-6
Die Königsklasse der Highend-SLRs greifen. Besonders erwähnens-
Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Bild- Display Blitz Anzahl Bilder Technische Daten: Effektive Pixel, ISO, Display, Test in wert sind die gute Bildqualität
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling digkeit stabilisator beweglich integriert (min. / max.) Videoformat, Speichermedien, Gewicht CFV
sowie die hohe Geschwindigkeit.
1 Canon
EOS 1D X
6.250 €
92,9 % 94 89 100 ━ ━ ━ 1.300 / 2.240 17,9 Megapixel, ISO 50 - 204.800, 3,2 Zoll,
1.080p, 2 x CF I/II, 1.540 g
10/12

2 Nikon
D4
5.900 €
89,7 % 89 87 98 ━ ━ ━ 690 / 1.250 16,2 Megapixel, ISO 50 - 204.800, 3,2 Zoll, 1.080p, 5/12
XQD, CF I/II, 1.350 g
(1)

(2)
Preis inklusive Kit-Optik
Externer Aufsteckblitz im Lieferumfang
CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 59
TEST & TECHNIK Bestenliste

Bridge-Kameras
Weltrekord-Zoom In Formfaktor und Handling einer SLR recht ähnlich
Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV

1 Panasonic
Lumix DMC-FZ200
450 €
85,9 % 73 100 86 0,42 s 280 / 970 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-600 mm,
3,0 Zoll, DMW-BLC12E, SDXC-Card, 595 g
11/12

2 Panasonic
Lumix DMC-FZ150
410 €
85,4 % 75 96 89 0,33 s 210 / 750 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 25-600 mm,
3,0 Zoll, DMW-BMB9E, SDXC-Card, 510 g
11/11

3 Canon
PowerShot SX50 HS
400 €
85,2 % 79 93 82 0,34 s 180 / 600 Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 24-1.200 mm,
2,8 Zoll, NB-10L, SDXC-Card, 600 g
1/13

4 Fujifilm
FinePix X-S1
550 €
83,9 % 76 92 85 0,24 s 220 / 700 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-624 mm,
3,0 Zoll, NP-95, SDXC-Card, 945 g
7/12

5 Sony
Cyber-shot DSC-HX200V
300 €
82,4 % 73 91 87 0,20 s 260 / 900 Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 27-810 mm,
3,0 Zoll, NP-FH50, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 585 g
8/12

▶ Canon PowerShot 6 Panasonic


Lumix DMC-FZ62
270 €
82,2 % 77 90 80 0,20 s 250 / 1.000 Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-600 mm,
3,0 Zoll, DMW-BMB9E, SDXC-Card, 495 g
12/12

SX50 HS (ca. 400 Euro) 7 Fujifilm 470 €


81,7 % 69 96 83 0,24 s 260 / 890 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-1.000 mm, 7/13
FinePix HS50EXR 3,0 Zoll, NP-W126, SDXC-Card, 810 g
Das 50-fach-Zoom der Canon-
8 Canon 380 €
79,5 % 77 87 68 0,44 s 230 / 740 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 24-840 mm, 2/12
Kompakten bietet einen riesigen PowerShot SX40 HS 2,7 Zoll, NB-10L, SDXC-Card, 600 g

Brennweitenbereich von 24 bis 9 Sony


Cyber-shot DSC-HX300
380 €
79,5 % 67 90 90 0,15 s 190 / 730 Linse 20,2 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-1.200 mm,
3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 650 g
7/13

1.200 Millimeter. Schnell ist sie 10 Fujifilm 310 €


77,7 % 63 93 82 0,23 s 230 / 690 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-720 mm, 5/12
FinePix HS30EXR 3,0 Zoll, NP-95, SDXC-Card, 690 g
auch und der Bildstabilisator
arbeitet zuverlässig.
Kompakte Mega-Zoom
Handliches Gehäuse und trotzdem mit großem Brennweitenbereich
Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV
Sony 430 € 78 84 84 0,29 s 190 / 680 Linse 20,2 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-720 mm, Test
1 Cyber-shot DSC-HX50V 81,4 %
Kleiner Liebling 3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 272 g S. 44
2 Sony
Cyber-shot DSC-HX20V
270 €
80,2 % 77 82 85 0,32 s 160 / 640 Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-500 mm,
3,0 Zoll, NP-BG1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 255 g
5/12

3 Panasonic
Lumix DMC-TZ41
320 €
79,7 % 75 83 87 0,24 s 150 / 480 Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 24-480 mm,
3,0 Zoll, Panasonic DMW-BCM13E, SDXC-Card, 198 g
5/13

4 Sony
Cyber-shot DSC-HX10V
280 €
79,3 % 78 80 82 0,27 s 160 / 600 Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 24-384 mm,
3,0 Zoll, NP-BG1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 235 g
7/12

5 Casio
Exilim EX-ZR700
240 €
78,4 % 69 83 96 0,26 s 220 / 970 Linse 15,9 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 25-450 mm,
3,0 Zoll, Casio NP-130, SDXC-Card, 225 g
5/13

6 Sony
Cyber-shot DSC-WX100
230 €
78,3 % 77 74 94 0,15 s 130 / 440 Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-250 mm,
2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 125 g
6/12

Canon 300 € 77 77 84 0,27 s 130 / 470 Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 25-500 mm, Test
7 PowerShot SX280 HS 77,9 % 3,0 Zoll, NB-6L, SDXC-Card, 235 g S. 42
▶ Panasonic
8 Sony 210 €
77,8 % 78 74 88 0,34 s 100 / 440 Linse 18,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-250 mm, 4/13
Lumix DMC-TZ31 (ca. 240 Euro) Cyber-Shot DSC-WX200 2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 120 g
9 Panasonic 240 €
77,2 % 72 81 85 0,32 s 130 / 430 Linse 14,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 24-480 mm, 6/12
Die TZ31 ist für gut 80 Euro weniger Lumix DMC-TZ31 3,0 Zoll, DMW-BCG10E, SDXC-Card, 210 g
zu haben als die Nachfolgerin TZ41. 10 Panasonic
Lumix DMC-TZ25
230 €
77,0 % 76 79 76 0,47 s 130 / 470 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 24-384 mm,
3,0 Zoll, DMW-BCG10E, SDXC-Card, 210 g
4/12

Bei ihrer Leistung muss man aber


kaum Einbußen hinnehmen. Klei-
nere Schwächen sind nur bei der Kompakte Allrounder
Bildqualität bemerkbar, zudem Klassische Kompaktkameras mit bis zu 9-fachem Zoom
fällt die Einschaltzeit zu lang aus. Rang Produkt Preis
Gesamt-
wertung
Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO,
qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht
Test in
CFV
Sony 750 € 96 86 84 0,39 s 220 / 720 Linse 20,0 Megapixel, ISO 100 - 25.600, 28-100 mm, Test
1 Cyber-shot DSC-RX100 II 90,1 % 3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 280 g S. 38
2 Canon
PowerShot G1 X
500 €
89,7 % 100 87 66 0,54 s 120 / 400 Linse 14,2 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm,
3,0 Zoll, NB-10L, SDXC-Card, 535 g
4/12
Preis
08/2013: 3 Canon
PowerShot G15
430 €
89,4 % 89 92 86 0,33 s 200 / 1.160 Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 28-140 mm,
3,0 Zoll, NB-10L, SDXC-Card, 355 g
1/13
Preis 240 Euro
03/2012: 4 Panasonic
Lumix DMC-LX7
430 €
88,7 % 86 90 93 0,27 s 310 / 950 Linse 10,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-90 mm,
3,0 Zoll, DMW-BLB13E, SDXC-Card, 300 g
10/12

380 Euro
5 Sony
Cyber-shot DSC-RX100
540 €
87,9 % 91 84 89 0,25 s 200 / 760 Linse 20,0 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 28-100 mm,
3,0 Zoll, NP-BX1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 240 g
8/12

Fujifilm 530 € 86 88 93 0,23 s 130 / 460 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm, Test
6 FinePix X20 87,6 % 2,8 Zoll, NP-50, SDXC-Card, 355 g S. 43
7 Fujifilm
FinePix X10
350 €
85,6 % 83 89 85 0,33 s 160 / 480 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 28-112 mm,
2,8 Zoll, NP-50, SDXC-Card, 360 g
1/12

8 Nikon
Coolpix P7700
370 €
84,7 % 83 90 77 0,39 s 210 / 690 Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 6.400, 28-200 mm,
3,0 Zoll, EN-EL14, SDXC-Card, 395 g
11/12

Panasonic 420 € 80 87 91 0,28 s 100 / 370 Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 28-200 mm, Test
9 Lumix DMC-LF1 84,2 % 3,0 Zoll, DMW-BCN10E, SDXC-Card, 195 g S. 44
Ideale Zweitkamera 10 Canon
PowerShot S110
300 €
84,1 % 86 82 86 0,32 s 130 / 410 Linse 12,0 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-120 mm,
3,0 Zoll, NB-5L, SDXC-Card, 200 g
2/13

Einsteiger-Kompaktkameras
Alle Kameras unter 200 Euro
Gesamt- Bild- Ausstattung / Geschwin- Auslöse- Bilder Bild- Technische Daten: Effektive Auflösung, ISO, Test in
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling digkeit verzögerung (min./max.) stabilisator Brennweite, Display, Akku, Speicherkarte, Gewicht CFV

1 Canon
PowerShot SX240 HS
170 €
75,7 % 76 74 77 0,41 s 140 / 490 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 25-500 mm,
3,0 Zoll, NB-6L, SDXC-Card, 225 g
10/12

2 Casio 190 €
75,7 % 67 77 98 0,07 s 220 / 670 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 3.200, 24-300 mm, 4/12
▶ Fujifilm Exilim EX-ZR200 3,0 Zoll, NP-130, SDXC-Card, 205 g

FinePix X10 (ca. 350 Euro) 3 Canon


PowerShot SX260 HS
200 €
75,5 % 76 75 77 0,45 s 140 / 500 Linse 12,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 25-500 mm,
3,0 Zoll, NB-6L, SDXC-Card, 230 g
6/12

Die Allrounderin im schicken 4 Casio


Exilim EX-ZR20
180 €
75,0 % 70 71 100 0,15 s 150 / 630 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 3.200, 25-200 mm,
3,0 Zoll, NP-110, SDXC-Card, 170 g
12/12

Retro-Design bietet in allen Kate- 5 Casio


Exilim EX-ZR300
150 €
74,9 % 65 79 95 0,31 s 210 / 610 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 12.800, 24-300 mm,
3,0 Zoll, NP-130, SDXC-Card, 205 g
2/13

gorien eine gute Leistung und


6 Sony
Cyber-Shot DSC-WX80
150 €
74,7 % 74 71 87 0,33 s 130 / 480 Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-200 mm,
2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 125 g
5/13
prädestiniert sich so als vollwer-
tige Zweitkamera für Besitzer einer 7 Casio
Exilim EX-ZR400
200 €
73,8 % 60 81 97 0,28 s 230 / 970 Sensor 15,9 Megapixel, ISO 80 - 25.600, 24-300 mm,
3,0 Zoll, Casio NP-130, SDXC-Card, 205 g
6/13

DSLR. Zuletzt ist ihr Preis aber wie- 8 Sony 160 €


73,2 % 68 74 87 0,37 s 130 / 430 Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 12.800, 25-125 mm, 5/12
Cyber-shot DSC-WX50 2,7 Zoll, NP-BN1, SDXC-Card, Memory Stick Duo, 120 g
der ein wenig angestiegen.
9 Canon
Ixus 500 HS
150 €
72,9 % 79 68 69 0,45 s 130 / 430 Linse 10,0 Megapixel, ISO 100 - 3.200, 28-336 mm,
3,0 Zoll, NB-9L, microSD, 155 g
12/12

10 Panasonic
Lumix DMC-SZ9
170 €
72,0 % 72 70 78 0,21 s 110 / 370 Linse 15,9 Megapixel, ISO 100 - 6.400, 25-250 mm,
3,0 Zoll, Panasonic DMW-BCK7E, SDXC-Card, 135 g
5/13

60 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Filmen mit DSLRs und DSLMs
Systemkameras bewertet nach ihrer Video-Leistung Video-Profi
Gesamt- Bild- Ausstatt. / Ton- Bild- Display Mikrofon- Kopfhörer- Videolaufzeit Techn. Daten: Auflösung, Videoformat, Display, Test in
Rang Produkt Preis wertung qualität Handling qualität stabilisator beweglich anschluss anschluss (in min) Speichermedium, Abmessung, Gewicht (Body) CFV
1 Panasonic
Lumix DMC-GH3
1.000 €
98,5 % 97 100 98 ━ ● ● ● 288 17,2 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 614.400, 01/13
SDXC, 13,3 x 9,3 x 8,2 cm, 550 g
2 Nikon
D800
2.280 €
95,6 % 100 89 100 ━ ━ ● ● 143 36,8 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 921.000,
SDXC, CF II, 14,6 x 12,3 x 8,2 cm, 1.020 g
12/12

3 Sony
Alpha 99
2.600 €
92,2 % 99 85 93 ● ● ● ● 166 24,7 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 1.228.800, 12/12
SDXC, Memory Stick, 14,7 x 11,1 x 7,8 cm, 735 g
4 Panasonic
Lumix DMC-GH2
950 €
90,3 % 95 83 94 ━ ● ● ━ 134 18,3 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 460.000, 12/12
SDXC, 12,4 x 9,0 x 7,6 cm, 450 g
5 Canon
EOS 5D Mark III
2.700 €
87,0 % 95 75 96 ━ ━ ● ● 127 23,4 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 1.040.000, 12/12
SDXC, CF II, 15,2 x 11,6 x 7,6 cm, 950 g
6 Nikon 1.550 €
86,4 % 87 85 88 ━ ━ ● ● 152 24,7 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 921.000, 12/12
D600 SDXC, 14,1 x 11,3 x 8,2 cm, 870 g ▶ Panasonic Lumix
7 Sony
NEX-7
850 €
82,2 % 96 71 70 ━ ● ● ━ 120 24,7 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 921.600, 12/12
SDXC, Memory Stick, 12,0 x 6,7 x 4,3 cm, 295 g DMC-GH3 (ca. 1.000 Euro)
8 Sony
NEX-5N
530 €
81,5 % 88 67 99 ━ ● ━ ━ 116 16,1 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 921.600, 12/12
SDXC, Memory Stick, 11,1 x 5,9 x 3,8 cm, 270 g Die Lumix GH3 ist weiterhin auf
9 Sony 870 €
78,9 % 84 74 77 ● ● ● ━ 188 24,7 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 921.600, 12/12 Platz eins bei den spiegellosen
Alpha 77 SDXC, Memory Stick, 14,3 x 10,4 x 8,1 cm, 750 g
Systemkameras zu finden. Im
10 Sony 400 €
76,6 % 76 72 90 ● ● ● ━ 191 16,5 Megapixel, H.264/MPEG-4 AVC, 230.000, 12/12
Alpha 37 SDXC, Memory Stick, 12,4 x 9,2 x 8,5 cm, 520 g Vergleich zu ihrer Vorgängerin GH2
bietet sie eine bessere Bildqualität
und deutlich mehr Ausstattung.
CF-Karten
Wertung
Kapazität Preis Gesamt- Geschwindigkeit Mittlere Datenrate Geschwindig-
Rang Produkt Preis gemessen pro GB wertung Schreiben / Lesen Schreiben / Lesen keitsklasse Garantie
1 Lexar
CF 32GB Professional 1000x (LCF32GCTBEU1000)
160 € 29,80 GB 5,37 €
100,0 % 100 100 78,72 MB/s / 108,36 MB/s 1000x Lebenslang

2 Lexar
CF 32GB Professional (LCF32GCRBEU400)
120 € 29,80 GB 4,03 €
93,5 % 92 96 58,63 MB/s / 87,17 MB/s 400x Lebenslang Für lange Videoclips
3 Transcend
CF Ultimate 32GB (TS32GCF600)
100 € 29,80 GB 3,36 €
93,1 % 92 95 62,79 MB/s / 82,39 MB/s 600x 30 Jahre

4 Transcend
CF 32GB (TS32GCF400)
45 € 29,80 GB 1,51 €
92,9 % 92 94 55,51 MB/s / 78,64 MB/s 400x 30 Jahre

5 Transcend
CF Premium 64GB (TS64GCF400)
95 € 59,60 GB 1,59 €
92,8 % 92 96 67,81 MB/s / 86,58 MB/s 400x Lebenslang

6 SanDisk
CF Extreme Pro 128GB (SDCFXP-128G-X46)
590 € 119,20 GB 4,95 €
92,6 % 92 93 64,17 MB/s / 86,14 MB/s 667x 30 Jahre

7 SanDisk
CF Extreme Pro 64GB (SDCFXP-064G-E91)
260 € 59,60 GB 4,36 €
91,9 % 91 95 62,75 MB/s / 89,26 MB/s 600x 30 Jahre

8 Transcend
CF 16GB (TS16GCF600)
50 € 14,90 GB 3,36 €
91,8 % 91 93 54,71 MB/s / 76,51 MB/s 600x 30 Jahre

9 Transcend
CF 8GB (TS8GCF600)
40 € 7,46 GB 5,36 €
91,5 % 91 91 49,33 MB/s / 69,27 MB/s 600x Lebenslang
▶ SanDisk SDXC 128GB
10 Kingston
CF Ultimate 32GB (CF/32GB-U2)
40 € 29,80 GB 1,34 €
90,3 % 88 96 48,51 MB/s / 84,91 MB/s 266x Lebenslang
Extreme Video (ca. 125 Euro)
Die Extreme Video HD von SanDisk
unterstützt den neuen SDXC-Stan-
SD-Karten dard und eignet sich aufgrund
Wertung ihrer hohen Geschwindigkeit und
Kapazität Preis Gesamt- Geschwindigkeit Mittlere Datenrate Geschwindig-
Rang Produkt Preis gemessen pro GB wertung Schreiben / Lesen Schreiben / Lesen keitsklasse Garantie ihrer Kapazität von 128 GByte vor
1 Panasonic
SDHC 32GB Gold Pro (RP-SDA32G)
220 € 30,10 GB 7,31 €
100,0 % 100 100 76,63 MB/s / 86,39 MB/s Class 10 10 Jahre allem für Videoaufnahmen.
2 Panasonic
SDXC 64GB Gold (RP-SDU64G)
130 € 60,30 GB 2,16 €
94,3 % 93 99 48,36 MB/s / 82,68 MB/s Class 10 10 Jahre
Preis
3 PNY Pro-Elite Plus SDHC 16GB
(SD16GBHCU1ELIPLU-EF)
60 € 14,73 GB 4,07 €
93,5 % 96 99 47,79 MB/s / 81,57 MB/s Class 10 2 Jahre 04/2012: Preis
190 Euro 08/2013:
4 Lexar SDHC 32GB Professional 600x
(LSD32GCTBNA600)
65 € 29,80 GB 2,18 €
92,6 % 91 97 44,58 MB/s / 75,06 MB/s Class 10 Lebenslang 125 Euro
SanDisk SDHC 32GB Extreme Pro 633x 60 € 29,70 GB 2,02 € 90 96 60,41 MB/s / 74,07 MB/s Class 10 Lebenslang
5 (SDSDXPA-032G-X46) 91,5 %
Patriot 60 € 29,80 GB 2,01 € 90 96 44,09 MB/s / 78,78 MB/s Class 10 5 Jahre
6 SDHC 32GB EP PRO (PEF32GSHC10333) 91,4 %

7 SanDisk
SDXC 128GB Extreme 300x (SDSDX-128G-X46)
125 € 119,10 GB 1,18 €
90,6 % 92 84 43,24 MB/s / 42,93 MB/s Class 10 Lebenslang

8 Transcend
SDHC Ultimate 16GB (TS16GSDHC10U1)
16 € 15,00 GB 1,07 €
90,5 % 88 97 42,7 MB/s / 74,66 MB/s Class 10 Lebenslang

9 Lexar SDHC 32GB Professional 400x


(LSD32GCTBEU400)
45 € 29,80 GB 1,51 €
90,5 % 88 97 38,58 MB/s / 75,08 MB/s Class 10 Lebenslang

10 Patriot
SDHC 16GB EP PRO (PEF16GSHC10233)
22 € 14,90 GB 1,48 €
90,4 % 89 97 42,92 MB/s / 75,87 MB/s Class 10 5 Jahre

Solider Spitzenreiter
Stative
Mit Stativkopf bei einem Preis von bis zu 250 Euro ▶ Manfrotto
Rang Produkt
Preis Kopf
(mit Kopf) im Test
Gesamt-
wertung
Ausstatt. / Belast-
Stabilität Ergonomie barkeit
Kopf aus- Segmente Einrastwinkel Wasser-
tauschbar pro Bein Stativbeine waagen
Technische Daten: Material, Größe,
Gewicht, Packmaß, Verriegelung, Stativfüße
Test in
CFV 055XPROB (ca. 135 Euro)
1 Manfrotto 135 € 804RC2
95,6 % 100 85 4 kg ● 2 4 2 Aluminium, 23 - 190,5 cm, 3.190 g, 5/11 Ein massives Stativ zu
055XPROB, 804RC2 (200 €) 77,5 cm, Klemmverschluss, Gummi
Cullmann 105 € Magnesit 96 93 8 kg ● 2 3 2 Aluminium, 26,5 - 189,5 cm, 3.040 g, 5/11 einem günstigen Preis.
2 Magnesit 528Q 95,4 %
(235 €) MB6.3 79,5 cm, Klemmverschluss, Spikes und Gummi Gemeinsam mit dem
3 Bilora
C324 Perfect Pro
180 € Perfect Pro
(230 €) 2258 92,6 % 98 79 10 kg ● 3 3 2 Carbon, 45 - 188,5 cm, 2.980 g, 76,2 cm,
Schraubverschluss, Spikes und Gummi
5/11
3-Wege-Neiger 804RC2
4 Walimex 100 € walimex pro
92,2 % 99 76 12 kg ● 2 3 2 Aluminium, 51 - 199,3 cm, 3.040 g, 8/12 ist es vielseitig einsetz-
pro FT-665T Pro (150 €) FT-6653H 85,9 cm, Klemmverschluss, Gummi
bar und aus langle-
5 Slik
Pro 700 DX
180 €
(180 €)
700 DX
91,2 % 99 72 7 kg ● 2 3 2 Aluminium, 38,5 - 191 cm, 3.540 g,
79,5 cm, Klemmverschluss, Gummi
5/11
bigen Materialien
Foto Walser Walimex 190 € Walimex Pro
6 Pro Multiflex 5603 (190 €) FW5603 86,6 % 81 100 8 kg ● 4 3 2 Aluminium, 28,9 - 193,8 cm, 2.960 g,
75,3 cm, Klemmverschluss, Gummi
11/11 gefertigt. Die Mittel-
säule lässt sich voll-
7 Dörr 70 € HB Heavy
86,4 % 91 76 8 kg ● 2 3 2 Aluminium, 65,2 - 171,2 cm, 2.460 g, 5/11
A4 Alustativ (125 €) Ball 36 69,2 cm, Schraubverschluss, Spikes und Gummi ständig in die
Mantona 45 € ━ 93 70 5 kg ● 2 3 2 Aluminium, 45 - 141,5 cm, 1.720 g, 5/11
8 Scout (45 €) 86,1 % 59 cm, Klemmverschluss, Gummi Waagerechte
9 Rollei 170 € FPH-52Q
84,9 % 88 77 8 kg ● 3 3 3 Aluminium, 20,2 - 156,3 cm, 1.680 g, 8/12 bringen.
Fotopro C5-i (170 €) 51,8 cm, Schraubverschluss, Gummi
Giottos 115 € GTMH1311- 81 92 5 kg ● 2 3 3 Aluminium, 33 - 172 cm, 2.350 g, 5/11
10 GTMTL9351B (205 €) 652 84,6 % 72 cm, Klemmverschluss, Gummi

(1)
Preis inklusive Kit-Optik CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 61
www.chip-kiosk.de/chip-foto-video

Bessere Bilder
Lust auf noch mehr Foto-Praxis? Hier ein paar Tipps aus den aktuellen

Richtige Belichtungsmessung
Ihre Fotos werden besser, wenn Sie die verschiede-
nen Messmethoden Ihrer Nikon-DSLR verstehen.
Die mittenbetonte Messung
eignet sich ideal, wenn das
Hauptmotive zentral ange-
ordnet ist, während die Ma-
trixmessung Porträts auch
dann korrekt belichtet, wenn
sich das Motiv außerhalb der
Bildmitte befindet.

Diesen und weitere


Tipps finden Sie in
N-Photo, Ausgabe 04

Schärfepunkt setzen
Kurze Aufnahme-Distanzen erschweren das Fokus-
sieren. Hier ist man mit Spot-AF im Vorteil, denn den
Multi-AF könnten die Gras-
halme und schwankenden
Blüten verwirren. Spannen-
der wird das Bild, wenn Sie
die Schärfe auf eine Blume
weiter hinten setzen. Spielen
Sie mit der Blende, wobei 5,6
ein guter Startwert ist.

Diesen und weitere Tipps


finden Sie im CHIP FOTO-VIDEO
Praxis-Special „Starke Fotos
in jeder Situation“
mit jedem Heft
Foto-Magazinen von CHIP, die Sie jetzt im CHIP Kiosk bestellen können.

Strahlen-Effekt
Der Filter »Radialer Weichzeichner« eignet sich
hervorragend, um in Ihren Bildern den Eindruck
dynamischer Bewegung zu erzeugen. Sie können
diesen Effekt mit einer Technik namens „Zoom-
Burst“ auch bei der Aufnahme kreieren. Es ist aber
einfacher, das Motiv mit einer kurzen Verschlusszeit Fotos auf Reisen
einzufrieren und den Filter Der enge Bildausschnitt verhindert,
in Photoshop zu benutzen. dass unerwünschte Elemente vom
Um die Aufnahmetechnik Hauptmotiv ablenken. Der Schirm
perfekt nachzustellen, ist rahmt das Hauptmotiv auf schöne
es erforderlich, den Filter Weise ein. Das mit Blende 11 bei
mit einer Reihe von Ebenen- ISO 400 aufgenommene Porträt ent-
masken zu kombinieren. stand mit einer Festbrennweite.

Diesen und weitere Diesen und weitere Tipps


Tipps finden Sie in finden Sie in „Das ultimative
Practical Photoshop, Handbuch für Fotografen –
Ausgabe 10 Fotografieren auf Reisen“
PRAXIS Inspiration

Foto: Ludwig Groß


Foto-Praxis
▶ Profi-Tipps ▶ Workshops ▶ Bildbearbeitung

Bessere Bilder
für unter hundert Euro?
Nicht leicht bei einem
Drei Dinge, die uns diesen Monat beschäftigt haben
Hobby, das schnell ein
paar Tausend Euro in
Form einer Fotoausrüs- 1
Weiterbildung: Die
Redaktion durfte
an einem Rhetorik-
2
Kaninchen gesucht:
Dem Aufruf des
Kollegen Sebastian
3 Brett vorm Kopf: In
Vorbereitung auf den
großen CHIP-Umzug
Ludwig Groß tung kosten kann. Den- Seminar des „ZDF Lang, er suche Kanin- im Herbst haben alle
Redakteur noch gibt es im großen Heute Journal“-Sprechers chen für unser Tier-Spe- Redaktionen einen gan-
CHIP FOTO-VIDEO Heinz Wolf teilnehmen. cial, folgten ernsthafte zen Tag lang ausgemistet.
Zubehör-Dschungel etli-
Ziel war es, vor der Kamera Bedenken seitens der Frau Haufenweise wurden alte
che praktische Hilfsmittel, die Ihre Bilder- noch sicherer zu werden. unseres Chefredakteurs. Hefte, Requisiten und vor
gebnisse erheblich verbessern können, und Ob es tatsächlich etwas Als Tieräztin rät Sie drin- allem Equipment entsorgt.
zwar tatsächlich für unter hundert Euro. gebracht hat, können Sie gend davon ab, die Tiere Besonders engagiert zeigte
Klar, eine Kamera müssen Sie schon besit- anhand der aktuellen anzublitzen da Sie sonst sich Grafiker Mario Wüs-
Heft-DVD beurteilen. vor Schreck „tot umfallen“ tenberg, der mit dem Kopf
zen, aber Tipps für smarte Helferlein be-
könnten. durch die Wand wollte.
kommen Sie selbstverständlich von uns in
der Praxis-Titelgeschichte dieser Ausgabe.
Tierisch geht es in unseren Praxis-Videos
auf der Heft-DVD zu: Freuen Sie sich auf
viele spannende Themen, die Sie einfach
daheim nachmachen können. Ob Porträts
der kuscheligen Hauskatze oder dynami-
sche Bilder von Hunden im Freien: Wir zei-
gen, wie Sie Tiere perfekt in Szene setzen
können. Viel Spaß beim Rumtollen.

64 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Überreste einer
Foto-Tipp: Weltmacht
Dieser Bildband dokumen-
Farben und Formen sind tiert den Weg der Nachfolge-
vor allem in der Makrofo- staaten der UdSSR in die
tografie von großer Bedeu- Unabhängigkeit. Wir sehen
tung. Beim hier gezeigten spielende Kinder in Rui-
nen, Triumphbögen im Nir-
Beispiel wurde der kom- gendwo, streunende Hunde
plette Bildaufbau auf diese in Städten und schrottreife
beiden Ziele ausgerichtet. Fahrzeuge – festgehalten
Der Fokuspunkt liegt dabei vom Fotografen Christoph
genau in der Mitte, wäh- Grill, der ein Auge für Details
und Stimmungen beweist.
rend der Tiefenschärfever-
Christoph Grill: „Short Stalks
lauf für einen mitreißen- At Distant Shores“
den Tunneleffekt sorgt, der Verlag: Hantje Cantz, Format: 34 x
durch die linienförmige 29 cm, 192 Seiten, Preis: 58 Euro,
ISBN: 978-3-7757-3398-4
5. Münchner Fototag 2013
Maserung auf den Blät- Der Fotoclub „CC77“ der Volks- plett kostenlos. Auch techni-
tern noch zusätzlich ver- hochschule München veran- sche Themen wie der Trend
stärkt wird. Der vollforma- staltet am 16. November 2013 zur spiegellosen Kamera oder
den 5. Münchner Fototag. Autofokussysteme werden
tige Bildauschnitt lässt den
Unter dem Motto „Perspek- beleuchtet. Parallel dazu kön-
Betrachter zudem tiefer in tiven“ werden Workshops, nen eigene Bilder in der Besu-
die Komposition eintauchen. Vorträge und Präsentationen chergalerie der VHS ausgestellt
abgehalten. Die Teilnahme ist werden. Viel Spaß!
bis auf Materialkosten kom- www.vhs-foto.de

InspirationAktuell
Lassen Sie sich von den Bildern anderer mitreißen und lernen Sie von den Profis.

Überlebenskampf in São Paulo


In seinem Buchprojekt „Occupy São Paulo“ beschreibt der Fotograf Carlos
Cazalis auf beeindruckende Art und Weise die Sehnsucht nach den eigenen
ge vier
Wänden. Reiche fürchten ten um
ihre Villa, leben stän-
dig in der Angst, alles
zu verlieren. Arme
haben nichts zu ver-
lieren und riskieren
oft alles, um an ein
wenig Wohlstand zu
gelangen. Die Folgen: Live-Kongress
Trauer, Gewalt, Tod.
für Fotografen
25 der bekanntesten
Profi-Fotografen und
Photoshop-Künstler
Deutschlands verraten
auf der photopraktika
Carlos Cazalis:
ihre Tipps und Tricks in
„Occupy São Paulo“
Verlag: Kehrer Verlag, zahlreichen Workshops
Format: 24,1 x 30,2 cm, und Live-Shootings. Mit
112 Seiten, Preis: 39,90 Euro, dem Rabattcode „chip“
ISBN: 978-3-8682-8400-3 erhalten Sie 10% Rabatt.
www.photopraktika.de

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 65


PRAXIS Inspiration

Buch
des
Monats
Frauen mit Turmfrisur, Mäd-
chen, die an Blumen knabbern,
Models mit Engelsflügeln: Gewöhn-
liche Aufnahmen sehen anders aus.
Kein Wunder, schließlich steht hier
die Fashion-Fotografie im Mittel-
punkt. „New Fashion Photography“
bietet einen hervorragend aufbereite-
ten Szeneüberblick aktueller Mode-
fotografen. Bekannte Namen wie
Rankin oder LaRoache Brothers dür-
fen dabei keinesfalls fehlen, aber
auch unbekannte Künstler wie zum
Beispiel die Amerikanerin Yelena
Yemchuk finden hier ein Forum. Der
Bildband ist ziemlich einfach aufge-
baut: 28 junge Fotografen, die 28
verschiedene Herangehensweisen
an die Mode des 21. Jahrhunderts
demonstrieren und mit ihrem indivi-
duellen Stil beeindruckende Bilder
geschaffen haben.
Die einleitenden Worte stammen
vom renommierten britischen Art-
director Paul Sloman und dem Mode-
journalisten Tim Banks. Beide waren
an der Auswahl der Fotografen und
an der Gestaltung des Buches betei-
ligt. Jedem Fotograf gilt ein Kapitel
mit einigen einleitenden Absätzen
zu Person und Werk, ehe ganzforma-
tige Bilder den Betrachter über Seiten
hinweg verzaubern. Ein erstklassiger
Bildband mit sehenswerten Fotogra-
fien, Pflichtlektüre für Modebegeis-
terte und alle, die es werden wollen.

Paul Sloman:
„New Fashion
Photography“
Verlag: Prestel Verlag,
Format: 24 x 32 cm,
224 Seiten,
Preis: 34,95 Euro,
ISBN: 978-3-7913-4791-2

66 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


? Händchen halten
Ich schreibe selten, doch eine Kritik möchte ich loswerden: Mir
ist in einigen Heften aufgefallen, dass Herr Lang den Fotoapparat
beim Fotografieren falsch in den Händen hält, siehe Ausgabe
07.2013, Seite 79 oder 82. Ich habe gelernt, die Optik in der Hand-
fläche zu halten (linke Hand) und nicht auf dem Daumen oder gar
vorn an der Sonnenblende! Man hat so eine stabilere Lage. Korri-
giert mich bitte, falls ich Unrecht haben sollte. Viktor Wink

CHIP FOTO-VIDEO antwortet: Sehr aufmerksam beobachtet. Kol-


lege Lang bevorzugt in vielerlei Hinsicht ungewöhnliche Vorge-
hensweisen. Im Fall des Longboarders (Seite 79) liegt der Vorteil
seiner Handhaltung darin, dass
die Kamera durch die weiter
vorne positionierte linke Hand
besser ausbalanciert wird und
so gleichmäßigere und ruhigere
Mitzieher gelingen.
Insgesamt bietet die von
Ihnen präferierte Haltung die
meisten Vorteile, allerdings fin-
Vorbildlich: Redakteur Sebastian den sich unter Fotografen nach
Lang beherrscht auch die Lehrbuch- einer spontanen Umfrage stark
Handhaltung beim Fotografieren. differierende Handhaltungen.

Sternenhimmel
? Ich würde gerne Sternen-
himmel-Aufnahmen machen.
Wenn ich dabei die Belichtungs-
LeserFragen
zeit manuell einstelle und lange Sie haben Fragen zu Kamertechnik, Bildbearbeitung
belichte, sehe ich keine Sterne auf
den Fotos. Kann das am vorhan- oder Fotopraxis – wir finden die Antwort!
denen Licht liegen und was kann
ich denn dagegen unternehmen?
Sven Praetorius

CHIP FOTO-VIDEO antwortet: Bei


Mehr Objektive!
Sternenaufnahmen ist tatsächlich
die „Lichtverschmutzung“ mit das
größte Problem. Je näher an Städ-
? Danke für euren „Mega-Test 142 Objektive“ in Ausgabe 08.2013,
auf so etwas habe ich lange gewartet! Als Fotograf, der sich schon vor
ten man fotografiert, desto mehr vielen Jahren auf Canon-Kameras festgelegt hat, sind Objektivtests
Licht in der direkten Umgebung. von Canon und Fremdherstellern natürlich besonders interessant. Ich
Einen klarer Sternenhimmel finden denke, so wird es auch vielen anderen Lesern gehen, die Anhänger einer
Sie in unseren Breiten eher in hö- bestimmten Marke sind – ob nun Canon, Nikon oder Sony. Wir Fanboys
heren Lagen und vor allem im Win- wollen nicht die Marke wechseln, sondern möglichst viele Infos über
ter, wenn die kalte, dünne Luft für Objektive und weiteres Zubehör.
sternenreiche Nächte sorgt. Belich- Dieter Schlümmer
ten Sie nicht viel länger als zehn
Sekunden, der Erdrotation wegen CHIP FOTO-VIDEO ant-
entstehen dann Striche. wortet: Wir haben uns
in den letzten Monaten
tatsächlich stärker auf das
Thema Objektive konzen-
triert. Zuschriften wie Ihre
bestätigen uns darin,
auf dem richtigen
Weg zu sein. Neben
großen Testfel-
dern wie in der letz-
ten Ausgabe versu-
chen wir auch immer
wieder, nagelneue
Objektive zeitnah zu
testen. In Zukunft
werden Sie noch
mehr Objektivtest in
CHIP FOTO-VIDEO fin-
den. Versprochen!
Milchstraße: Sternenklare Nächte sind
vor allem abseits von großen Städten ein
beeindruckendes Naturschauspiel.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 67


PRAXIS Zubehör-Special

Bessere Fotos
für unter
100 Euro
Foto-Equipment gibt es wie Sand am Meer - da ist es
schwierig, den Überblick zu behalten. Wir zeigen Ihnen,
welche Hilfsmittel wirklich sinnvoll sind und die
sich jeder leisten kann.

68 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Stillgestanden
Ein Stativ gehört in die Standardausrüstung eines jeden Fotografen
und erweitert ihre kreativen Möglichkeiten. Von Ludwig Groß

Kaum ein Zubehör kann das


Ergebnis einer Aufnahme so beeinflussen Spezielle Stativ-Typen
wie ein Stativ. In erster Linie ist es zur
Gorillapod: Geht nicht
absoluten stabilen und sicheren Befesti- gibts nicht. Der Gorilla-
gung von Kameras gedacht, doch vor pod ist wohl das flexibelste
allem bei Fotostativen geht man gerne Stativ auf dem Markt. Ob
Kompromisse bezüglich Handlichkeit, Baum oder Geländer, fast
jede Position ist möglich.
Gewicht und Vielseitigkeit ein.
Tisch-Stativ: Leicht mitzu-
Verwacklungen vorbeugen nehmen und ideal für Auf-
nahmen aus der Frosch-
Dreibeinstative sind der absolute Klassi- perspektive oder an Stellen,
ker und nach wie vor unangefochten der wo das Aufstellen von Sta-
am häufigsten verwendete Stativtyp. Der tiven nicht erwünscht ist.
Nachfrage entsprechend gibt es Dutzende Einbein-Stativ: Flexibel in
Hersteller, die Stative unterschiedlicher der Handhabung und der
Preisklassen produzieren und vertreiben. Klassiker für lange Brenn-
weiten. So lässt sich das
Hier den Überblick zu behalten, ist für
hohe Gewicht von Super-
Fotografen nicht gerade einfach. Telezooms stabilisieren.
Doch was macht eigentlich ein Sta-
Ballpod: Ideal, wenn das
tiv beim Fotografieren so unersetzlich? Gewicht der Ausrüstung mi-
In erster Linie hilft es, Verwacklungen bei nimiert werden soll. Nach-
Aufnahmen mit wenig Licht zu vermei- teil: Nur Systemkameras mit
den. Klar gibt es Alternativen und Tricks, kurzer Brennweite sind mit
dem Ballpod kompatibel.
wie zum Beispiel die Empfindlichkeit zu
erhöhen, die Blende zu öffnen oder einen
Blitz zu verwenden, doch nicht in allen
Fällen ersetzt dies ein Stativ. Zumal die
genannten Methoden auch Nachteile mit
sich bringen. Bei höherer ISO-Einstel-
lung nimmt das Bildrauschen zu und eine
offene Blende kostet Tiefenschärfe.
Wahrlich alternativlos erweisen sich
Stative aber bei der kreativen Bildgestal-
tung in Form von Langzeitbelichtungen,
Zeitraffer- und Panorama-Aufnahmen.

Die besten Stative Unverzichtbar:


Ein stabiles Stativ
für unter 100 Euro ist äußerst hilf-
Dreibein-Stativ reich und verbes-
▶ Mantona Pro Makro II (ca. 70 Euro) sert die Qualität
▶ Cullman Magnesit 522 (ca. 85 Euro) der Bilder unge-
Einbein-Stativ mein – nicht nur
▶ Manfrotto MM294C4 (ca. 70 Euro) bei Nachtauf-
nahmen.
Gorillapod
▶ Joby Hybrid (ca. 30 Euro)

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 69


PRAXIS Zubehör-Special

Filter-Vielfalt
In manchen Situationen geraten Optik und Kamera
rein technisch an ihre Grenzen. Mit dem richtigen
Filter lassen sich diese überwinden. Von Sebastian Lang

Zu analogen Zeiten haben Filter die


Möglichkeiten der Fotografen immens erwei-
tert. Von diversen Farb- über Infrarot- bis hin
zu Skylight-Filtern wurden ganz unterschied-
liche Varianten vor die Objektive geschraubt,
um Farbtöne auszugleichen oder interessante
Bildeffekte zu erzielen. Im digitalen Zeitalter
spielen Filter generell eine weniger wichtige
Rolle. Viele der Effekte lassen sich bequem am
Computer nachstellen und auch Farbfilter zur
Korrektur des Weißabgleichs haben dank
RAW-Format ausgedient.

Diese Filter lohnen sich immer


Doch einige Varianten verbessern nach wie
vor das Bildergebnis in einem Ausmaß, wie es
sich digital nur mit großem Aufwand simu-
lieren ließe. Zur Basis-Ausstattung jedes Foto-
grafen sollte deshalb ein Polfilter gehören.
Aber auch mehrere unterschiedlich starke
oder entsprechend einstellbare Graufilter
sind in vielen Situationen von Nutzen. Ver-
er-
wenden Sie den Graufilter am besten in Kom-
bination mit einem Stativ sowie einem Fern-
auslöser. Achten Sie beim Filter-Kauf auf die
richtige Gewindegröße. Sollten Sie Objektivetive
mit unterschiedlichen Durchmessern besit-esit-
zen, überlegen Sie vor dem Kauf, mit welcher
cher
Optik Sie den Filter verwenden möchten.

4x-Gitterfilter
dia.org)
nns (wikipedi

Polfilter:
Polfilter
r: Perfek
Perfekter Durchblick Die besten
anns

Polfilter
Fotos: Eddi Lauma

▶ Hama Polfilter zirkular 77 mm (ca. 50 Euro)


Beim Fotografieren durch scheibe als auch Zoobilder ▶ Hoya HD Polarisa-
tionsfilter Cirkular
Glasscheiben entstehen wirken dadurch deutlich 77 mm (ca. 90 Euro)
Cokin Speed Filter häufig fiese Spiegelungen, klarer und knackiger. Den
die sich selbst mit Photo- stärksten Effekt erzielen ▶ Cokin P164 (ohne
shop nicht vollständig ent- Sie, wenn Sie mit dem Filter Halterung) (ca. 80 Euro)
fernen lassen. Ein Polfil- schräg durch die Scheibe ▶ Walimex Slim
ter beugt dem vor, indem fotografieren. Bei einem Polfilter Zirkular
er das von der Scheibe zirkularen Modell lässt sich 77 mm (ca. 22 Euro)
zurückgeworfene polari- der Grad der Spiegelung
▶ Rodenstock
sierte Licht absorbiert und stufenlos regulieren. Zirkular-Polfilter
Effektfilter: Neben klassischen Fotofiltern so die Spiegelung ver- ▶ Erhältliche Filterdurchmesser: Digital pro 77 mm
findet man im Zubehör-Regal auch zahlreiche schwinden lässt. Sowohl 27 bis 82 mm (ca. 82 Euro)
Varianten für extravagante Bildeffekte. Porträts durch eine Auto- ▶ Gewicht: 32 g

70 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Foto-Tndispchpafts-
i La
Auch be verbessert ein
m en se.
ND-Filter:
aufnah ie Bildergebnis Einfach mal
r d e l
Polfilte ben von Himm
Die Fa r
se wirke
n mit Zeit lassen
und Wie ter deutlich
dem Fil tter.
sa ▶ Hoya Pro1
Digital ND x32
77 mm (ca. 62 Euro)
Per Langzeitbelichtung las-
sen sich Szenerien gestal-
ten, die man so mit bloßen
Auge nicht wahrnehmen
kann. Zu den klassischen
Motiven gehören in ers-
ter Linie Nacht- und Was-
seraufnahmen, doch auch
bei Tag lassen sich mit einer
mehrere Sekunden langen
Verschlusszeit faszinierende
Ergebnisse erzielen. Aller-
dings können bei hellem
Tageslicht solche Aufnah-
men auch leicht überbe- ND-Werte verstehen
lichten. Die Lösung: Ein ND- Die Hersteller benutzen unterschiedliche Bezeichnungen
nungen für die Stärke der ND-Filter.
oder Graufilter, der einfach Hier finden Sie eine Umrechnungstabelle für die gebräuchlichsten Systeme.
weniger Licht durchlässt.
Neben Modellen mit fester Blendenstufen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Stärke gibt es auch einstell- Lee 0,3 0,6 0,9 1,2 1,5 1,8 2,1 2,4 2,7 3,0
bare Ausführungen, ähnlich Cokin, Hoya ND2 ND4 ND8 ND16 ND32 ND64 ND128 ND256 ND600 ND1000
einem Polfilter.
▶ Erhältliche Filterdurchmesser:
52 bis 77 mm
▶ Erhältliche Stärken: NDX 4-NDX 64
▶ Gewicht: 86 g

Die besten
ND-Filter
▶ Hama ND2-400
Vario Graufilter
77 mm (ca. 42 Euro)
▶ Walimex Graufilter
Ohne Filter ND8 77 mm (ca. 15 Euro)
▶ B+W 102 ND 4x E
F-Pro 77 mm (ca. 45 Euro)
▶ Cokin P154 ND8
(ohne Halterung)
(ca. 30 Euro)

Grauverlaufsfilter: Ausge-
wogene Lichtverhältnisse Die besten
en
Grauver-
▶ Cokin P121F (ca. 22 Euro plus 35 Euro für Halterung) laufs-Filter
Gegenlichtaufnahmen eleganter geht es jedoch ▶ Hama Verlauf-
stellen den Fotografen vor mit einem Grauverlaufs- Filter Dunkelgrau
die Qual der Wahl: Besser filter. Das Modell von Co- 72 mm (ca. 80 Euro)
den Himmel richtig be- kin lässt sich ganz einfach ▶ Tianya Photo
lichten und die Landschaft nach oben und unten ver- Grauverlauffilter
absaufen lassen oder das schieben und so ideal dem +1 Blende 77 mm
Bild heller ziehen und den Horizont anpassen. (ca. 22 Euro)
Himmel als weiße Fläche ▶ Erhältliche Adapterring- ▶ HDX Pro Grauver-
akzeptieren? Per HDR und Durchmesser: 52 bis 82 mm lauf Filter ND 4
Photoshop lässt sich die- ▶ Erhältliche Stärken: ND2-ND8
77 mm (ca. 30 Euro)
ses Dilemma zwar lösen, ▶ Gewicht: 68 g

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 71


PRAXIS Zubehör-Special

Ohne Nahlinse

Sehr nah dran: Mit Zwi-


schenringen gelingt Ihnen
eine solch geheimnisvoll
schimmernde Detailauf-
nahme des Inneren einer
Blüte auch mit der Kit-
Optik Ihrer DSLR.

72 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013

Canon EOS 7D 50 mm * f -- * 1,3 Sek * ISO 640


Herr der Ringe So geht‘s:
Aufnahme mit
Zwischenringe liefern Ergebnisse wie eine Makro-Optik, und das zu
Zwischenringen
einem Bruchteil des Preises. Probieren Sie es aus. Von Ludwig Groß

Gute Makroaufnahmen anzufertigen Meist gehören zu einem Set mehrere Zwi-


kann mit dem entsprechenden Equipment schenringe, die beliebig kombiniert werden
richtig Spaß machen. Beeindru- können, um unterschiedliche Abbildungs-
ckende M Mikrokosmos-Motive maßstäbe zu realisieren. Da keine optischen

Foto-Tipp
erfreuen einfach immer.
erfreu Elemente wie Linsen verbaut sind, wird die
Doch wie fotografiert
Do Bildqualität nicht beeinträchtigt, man verliert

e Schär-
man am besten, wenn
ma lediglich durch die Verlängerung ein bis zwei
g er in g
Die sst wenig
man kein teures
ma Blendenstufen. In den meisten Fällen ist das
ie fe lä
fent ellen Sie
1 Zwischenringe
Makro-Objektiv zur
Ma Scharfstellen per Autofokus nicht möglich,
u m . S t
Spielra das Wesent- Verfügung hat. Gibt
Ve was aber bei der Makro-Fotografie das kleinere Die Ringe werden zwischen Kamera-
deshalb den Mit- es da eventuell Alter- Übel ist, da durch manuelles Fokussieren über Body und Objektiv geschraubt und ver-
n
liche i nkt. nativen,
na und wenn ja, die Live-View-Vorschau ein sehr genaues Fest- längern dadurch den Abstand zum Sen-
telp u wie brauchbar fallen legen der Schärfeebene gelingt. sor. Die optische Qualität wird dabei
wegen der fehlenden Linsen-Elemente
die Er
Ergebnisse aus?
Verwenden Sie Ihr Kit-Objektiv zu keiner Zeit beeinträchtigt.
Zwischenr
Zwischenringe statt Verwenden sie für die Aufnahme einfach die
hochpreisiger Makro-Optik Kit-Optik Ihrer DSLR/DSLM. Neben dem gerin-
Das Schöne an der Fotografie ist ja, dass es für gen Gewicht bietet diese meist auch eine gute
jede Problemstellung meist mehrere Lösungs- Bildqualität und kommt so in Verbindung mit
ansätze gibt, die fast zu ein und demselben den Makro-Zwischenringen der Abbildungs-
Ergebnis führen. Noch schöner, wenn ein leistung reiner Makro-Objektive recht nahe.
Ansatz mit dabei ist, mit dem sich richtig viel Das weitere Aufnahmeprozedere unter-
Geld sparen lässt. So auch in der Makrofoto- scheidet sich nicht von dem einer klassischen
grafie. Gerade wenn man diese nicht inten- Makro-Aufnahme. Ein Stativ und Kabelauslö-
siv betreibt, empfehlen sich statt einer teuren ser sind natürlich zwingend notwendig, damit
Optik sogenannte Makro-Zwischenringe. die Aufnahme nicht verwackelt.
Das Prinzip dabei ist relativ simpel. Die
Ringe werden einfach zwischen Body und Makro-Tools
2 Naheinstellgrenze
Ein Set besteht meist aus drei Ringen,
die bis zu acht Kombinationsmöglichkei-
Objektiv geschraubt. Dadurch vergrößert sich für unter 100 Euro ten zulassen. Je nach verwendeter Ring-
der Abstand zwischen Objektiv und Sensor, Größe ändert sich die Naheinstellgrenze,
Zwischenringe
was wiederum Auswirkungen auf die Nahein- und man kann dem Motiv bis auf ein paar
▶ Quenox Makro-Ringe (ab ca. 22 Euro)
stellgrenze der Optik hat: Man kann näher an Zentimeter Abstand naherücken.
Filter
das Motiv heran, und es so größer abbilden.
▶ Walimex Makrolinsen-Set
+1/+2/+4/+10 (ab ca. 19 Euro)
Nahlinse 10-fach ▶ Hama Nahlinsen-Set
+1/+2/+4 (ab ca. 40 Euro)

Nahlinse
Nahlinse:
se: Als einfach
einf
handhabbare
handhabbbbare Alte
Alterna-
tive kan
kann
ann man auch
einen
n Filter eeinset-
zen,
n, der einfach
ein
vor die Fron
vo Front-

3 Fokussieren
linse geschraubt
li gesc
wird unund wie
ein Verg
Vergrö- per Live View
Zwar gibt es Zwischenringe, welche die
ßerungsglas
ßerung
AF-Funktion der Kamera unterstützen,
wirkt. Nach-
der Preis übersteigt dann aber deutlich
teil ist
ist, je nach
die 100-Euro-Grenze. Zudem lohnt es sich
Grad d der Ver-
gerade bei Makro-Aufnahmen immer,
größerung, die
größer
manuell über Live View scharf zu stellen,
nachlassende
nachla
um so den idealen Fokus festzulegen.
Bildqualität.
Bildqual

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 73


PRAXIS Zubehör-Special

Spiel mit der Unschärfe


Punktuelle Schärfe lenkt den Blick des Betrachters aufs Wesentliche und verwandelt Motive in
kreative Kunstwerke. Mit diesen Objektiven gelingt Ihnen das perfekte Foto. Von Sebastian Lang

So technisch hoch entwickelt aktu- bare Objektive zum bezahlbaren Preis an, unter ambitionierten Amateur-Fotografen
elle DSLR-Modelle auch sein mögen, letzt- mit denen sich eindrucksvolle, ausgefallene großer Beliebtheit. Leider fällt meist auch
lich entscheidet das Objektiv über den Bild- Schärfeverläufe realisieren lassen. der Preis entsprechend aus. Schön, dass es
stil. Neben Brennweite und Fokusgeschwin- Weniger unkonventionell, aber eben- von allen großen Herstellern eine günstige
digkeit spielt vor allem die Blende und falls kreativ lässt es sich mit einer licht- Alternative gibt, und noch schöner, dass
damit die Schärfe eine entscheidende Rolle. starken Festbrennweite fotografieren. zwar bei der Wahl der verbauten Materia-
Diese Objektive erfreuen sich aufgrund lien, nicht jedoch bei der Bildqualität Kom-
Günstig und kreativ der sehr guten Bildqualität besonders promisse eingegangen werden.
Manche Optiken lassen dem Fotografen
besonders viel Gestaltungsspielraum. Tilt- Canon EOS 650D 80 mm * f 2 * 1/50 Sek * ISO 320

Shift-Objektive etwa kann man horizontal


und vertikal kippen, was eine gezielte Ver-
lagerung der Schärfeebene in der Senkrech-
ten oder Waagerechten möglich macht.
Allerdings kosten professionelle Versionen
weit über 1.000 Euro – zu viel für ein kreati-
ves Fotoprojekt zwischendurch. Die Firma
Lensbaby nutzt diese Lücke und bietet kipp-

Festbrennweite:
Top-Bildqualität
zum kleinen Preis
▶ Canon EF 50 mm 1,8 II
(ca. 95 Euro)
Dank seiner großen Offenblende von
f/1,8 eignet sich das kleine, günstige
Canon optimal für kreative Porträts
mit geringer Schärfentiefe. Insbe-
sondere an einer DSLR mit APS-C-
Sensor gibt das Canon mit umge-
rechnet 80 Millimeter Brennweite
eine für den Preis unschlagbare
Porträt-Optik ab. Auch bei schlech-
ten Lichtverhältnissen ist die Licht-
stärke des Canon ein echter Vorteil.
▶ Gewicht: 130 g
▶ Filterdurchmesser: 52 mm
▶ Gewicht: 86 g

Die besten
Festbrennweiten
für wenig Geld
▶ Nikon AF 50 mm 1,8D
(ca. 110 Euro)

▶ Sony Objektiv AF 50 mm
1,8 DT SAM (ca. 140 Euro)

74 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Foto-TiPpopse
Ob coole cheln –

oder ein Lensbaby
m
mit eine e Porträts
erst ellt s
irke n besonder
w
kreativ.

Canon EOS 7D 50 mm * f 5,6 * 1/500 Sek * ISO 400

Tilt-Shift-Objektiv: Kreative
Unschärfe per Lensbaby
▶ Lensbaby Spark (ca. 80 Euro)
Das Lensbaby Spark ist die fach den beweglichen
kreative und vor allem Tubus in Richtung Kamera
entschieden günstigere und kann zugleich durch
Alternative für alle, die Kippen die Schärfeebene
sich keine Tilt-Shift-Optik verlagern.
leisten können oder wol- ▶ Brennweite: 50 mm
len. Dabei ist eines klar: ▶ Blende: f/5,6 (fest)
Langweilig wird es mit ▶ Naheinstellgrenze: 33 cm
dem Lensbaby keinesfalls.
Ob Landschaftsaufnah-
men, Street-Foto-
grafie oder Por-
träts, per gezielt
gelegter Unschärfe
lassen sich unge-
wöhnliche Bilder kre-
ieren. Dabei zieht man Kreative Motive: Mittels Kippen und Drü-
zum Fokussieren ein- cken legt man die Unschärfe im Bild fest
und kann den Schärfepunkt bestimmen.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 75


PRAXIS Zubehör-Special Foto-Tiepnpsta-
ie d
Hellen S rdergrund
Vo
tischen nlampe auf,
he
per Tasc ouetten im
um lh vermei-
Si
Bild zu .
den

Volle Kontrolle
Per Timer-Fernauslöser lassen sich spezielle Motive realisieren –
oder die Kamera einfach nur auslösen. Von Ludwig Groß

Kaum ein anderes Foto-Zubehör- eindeutig. Besonders bei Naturaufnah-


teil ist so weit verbreitet wie Kabel- men einschließlich Makrofotografie,
auslöse-Systeme. Was vor einigen Jahr- bei Produkt- und Reprofotografie sowie
zenten noch mit mechanischen Nachtaufnahmen kommt es darauf an,
Kontrolle: Mit Seilzügen funktionierte, gibt es heute die Kamera nicht zu bewegen, und mög-
einem Timer-
hochmodern in den verschiedensten lichst verwacklungsfrei auszulösen.
Fernauslöser
gelingen dank Varianten – kabelgebunden und
sogar kabellos per Funk. Timer-Auslöser für Sternspuren
Intervall-Funktion
besonders beeindruckende Der hauptsächliche Ver- Eine besonders ausgefeilte Variante ist
Sternenspuren-Bilder. wendungszweck ist dabei die des Timer-Auslösers. Reicht in den

76 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Nikon D3200 18 mm * f 3,2 * 60 Sek * ISO 200

Kostenlose Startrails-Software
Fernauslöser: Gezieltes Erstellen Sie
Timing für perfekte Bilder Sternspuren
▶ Hama Timerfernauslöser DCCS Base (ca. 45 Euro)
Es muss nicht immer Origi- an mehreren Systemen ver-
nal-Zubehör sein. Bei knapp wenden.
50 Prozent Ersparnis und kei- ▶ Gesamtlänge inklusive Kabel: 29 cm
neswegs schlechterer Funk- ▶ Batterietyp: Micro AAA
tionalität bietet der Hama ▶ Kompatibel: Canon, Sony, Nikon,
Timerfernauslöser dieselben Olympus, Panasonic und weitere.
Optionen wie die Fernaus-
löser der Kamera-Hersteller. Die besten
Mit dem DCCS Base können Sie
anspruchsvolle Motive gestal-
Fernauslöser
ten, an denen das klassische für unter 100 Euro Es gibt mehrere Methoden, um die
Auslösesystem Ihrer Kamera aufgenommenen Sternspuren-Bilder
▶ Enjoyyourcamera
scheitern würde. Ob gesteu- zusammenzufügen. Auch in Photoshop
TM-C Timer (ca. 33 Euro)
erte Zeitraffer-Aufnahmen ist dies möglich, allerdings nur mit eini-
oder Sternenspuren – alles ▶ Delamax LCD Timer gem Aufwand. Als Alternative bietet die
kein Problem. Besonders TR90 (ca. 43 Euro) Webseite Startrails.de den kostenlosen
praktisch ist auch die Kabel- ▶ Phottix Aion Wireless Download einer Software, die vollauto-
schnittstelle. Dadurch lässt Timer (ca. 90 Euro) matisch brauchbare Bilder erzeugt.
sich der Auslöser per Adapter Info: www.startrails.de

So geht‘s: Wie Sie Sternspuren aufnehmen


Um die Erdrotation indirekt über Sternenspuren sichtbar zu machen,
benötigen Sie statt teurem Equipment nur einen Timer-Kabelfernauslöser.

1 Stromversorgung
Je nach Location ist es unmöglich, die
Kamera mit Dauerstrom zu versorgen. Aller-
2 Aufnahmezeit einstellen
Die Einstellung der Parameter ist letztend-
lich abhängig vom Umgebungslicht. Als Richt-
dings reicht der Akku Ihrer DSLR selten die wert gelten 30 Sekunden bis 1 Minute pro Bild.
ganze Nacht. Halten Sie deshalb Ersatz-Akkus Nur so erhalten Sie durchgehende Sternspuren,
bereit. Gleiches gilt für die Speicherkarten. ohne dass Bereiche im Motiv überstrahlen.
meisten Fällen ein einfach ausgestatte-
ter Kabelauslöser vollkommen aus, so
braucht man zum Beispiel für Sternspu-
ren-Aufnahmen zusätzliche Einstellmög-
lichkeiten. Timer-Auslöser sind in der
Regel alle mit dem gleichen Funktions-
umfang ausgestattet: einer Selbstauslö-
sefunktion, einem Intervall-Timer, einer
»Bulb«-Funktion für Zeiteinstellungen
sowie einem Timer für die festgelegte
Anzahl der Auslösungen.

3 Intervall festlegen 4 Motivwahl


Mit der Kombination aus Fernaus-
löser-Einsatz und fest auf einem Stativ Als zweite Einstellung legen Sie das Inter- Der Sternenhimmel ist nur fern der Städte
befestigter Kamera ist man, was Verwack- vall fest, also wie viel Zeit zwischen den ein- gut zu sehen – am besten hoch oben im Ge-
lungen angeht, auf der sicheren Seite. zelnen Aufnahmen vergehen soll. Vergessen birge. Suchen Sie sich eine Hütte oder ein ande-
Den Auslöser der Kamera nicht manuell Sie nicht, eine der internen Verarbeitung der res statisches Objekt wie Bäume im Vordergrund,
Aufnahme entsprechende Pause vorzugeben. so wirken die Sternspuren eindrucksvoller.
zu betätigen, garantiert scharfe Bilder.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 77


PRAXIS Zubehör-Special

Es werde Licht
Optimal gesetztes Licht darf als ein Hauptmerkmal guter Fotos
gelten. Mit einem Reflektor können Sie Farbe und Richtung
des Tageslichts Ihren Wünschen anpassen. Von Sebastian Lang

Gegenlichtaufnahmen
Ge nlicht fnah wirk
wirken ab als
ls man denkt
d k und d lassen
l sich nur mit
it
bei strahlendem Sonnenschein besonders vollem Körpereinsatz zähmen. Bei profes-
stimmungsvoll. Allerdings droht bei sol- sionellen Lösungen ist die Reflektor-Fo-
chen Motiven immer, dass sie wegen des lie häufig auf ein stabiles Alu-Gestell ge-
lichtüberfluteten Himmels schnell absau- spannt. Der Reflektor lässt sich dadurch
fen. Ein Reflektor entscheidet hier häufig, ob besser halten und behält im Gegensatz zu
das Bild eingerahmt an der Wand oder im günstigen, faltbaren Ausführungen selbst
Papierkorb landet. Er wirft das Sonnenlicht bei starken Böen seine Form bei. Ein wei-
je nach Reflektor-Beschichtung mit fast un- teres Problem zeigt sich bei Personen-Auf-
verminderter Stärke zurück und ermöglicht nahmen. Besonders Silber- und Goldre-
so selbst bei direktem Gegenlicht kontrast- flektoren werfen das Licht extrem stark
reiche, ästhetische Aufnahmen. zurück – was dazu führen kann, dass Ihr
Model stark geblendet wird. Um zusam-
Nicht alles Gold, was glänzt mengekniffene Augen zu vermeiden, soll-
Allerdings bieten Reflektoren nicht nur ten Sie etwas neben oder unter das Gesicht
Vorteile. So heben großflächige Reflekto- reflektieren, der porträtierten Person eine
ren bereits bei mäßigem Wind schneller Sonnenbrille aufsetzen oder sie die Augen
nur kurz auf Kommando öffnen lassen.
Außerdem gilt es, möglichst sorgsam
mit dem Reflektor umzugehen. Reiben
sich die Folien beim Transport oder beim
Zusammenklappen aneinander, wird die
glänzende Oberfläche schnell stumpf, wo-
durch die Wirkung deutlich nachlässt.

Die besten Reflekto-


ren für unter 100 Euro
▶ Phorex 5in1 Studio-Faltreflektor
Set 100 x 150 cm (ca. 40 Euro)
▶ Proxistar 5in1 Reflektoren-Set
120 x 180 cm (ca. 65 Euro)
▶ Sunbounce Sun-Mover
Silber 84 x 77 cm (ca. 80 Euro)

Diffusor-Einsatz

Kl sisch
Klas es Ei
si hes t: Reflektoren
iet:
Einsatzgebie
erfreuen sich auch bei Personenaufnah-
it.
men im Gegenlicht großer Beliebthe

Reflektor Silber
▶ Walimex pro 5in1
Reflektoren-Set (ca. 40 Euro)
Über Umdrehen und Weglassen der
Reflektorfläche sind insgesamt fünf ver-
schiedene Reflektor-Varianten mög-
lich. Nach Gebrauch lässt sich der Rund-
Reflektor binnen einer Sekunde wieder
zusammenfalten. Der dazu nötige Hand-
griff braucht allerdings etwas Übung.
Schattenfrei: Zwar schluckt die Diffusor-
▶ Reflektorfläche: 107 cm ▶ Transportgröße: 40 cm Fläche einiges an Licht, die Ergebnisse
wirken dafür aber sehr homogen.

78 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Foto-Tiriepkptem
id
Auch be ht lohnt es
lic
Sonnen as Motiv von
d
sich oft, twas aufzu-
e
unten besonders
hellen, ittags-
in der M .
zeit

Gold
Schwarz Weiß

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 79


PRAXIS Zubehör-Special

Foto-TiKpompbi-
ie
Durch d n langen
o
nation v zeiten und
lus s
Versch t entstehen
h
Blitzlic ers span-
besond ffekte.
nende E

Mehr Licht bitte


Blitze bringen nicht nur Licht ins Dunkel, sie eignen sich
auch gut für kreative Fotoprojekte. Von Sebastian Lang

Wenn Politiker das Podium betre- tetes Foto mit hoher Qualität. Verstauen
ten oder Stars über den roten Teppich Sie deshalb für Innenaufnahmen, Sportfo-
schweben, werden Sie binnen Sekunden tos oder abendliche Tanzveranstaltungen
in ein nicht enden wollendes Blitzlicht- stets einen Systemblitz in Ihrer Kamerata-
Gewitter gehüllt. Dass die Presse-Fotogra- sche. Achten Sie darauf, dass die Akkus
fen einen Systemblitz verwenden, liegt geladen sind, und packen Sie einen zwei-
nahe. Zum einen friert ein Blitz die Bewe- ten Satz Batterien mit ein.
gung ein, sodass die Chance auf scharfe
Bilder deutlich steigt. Zudem sorgt der Richtig blitzen will gelernt sein
Blitz gerade bei schwierigen Lichtverhält- Um perfekte Ergebnisse zu erhalten, gilt es
nissen für ein klares, sauber ausgeleuch- allerdings einige Dinge zu beachten. Ins-

80 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Nützliches Zubehör
Diffusor- Auf die Richtung
Blitzaufsatz kommt es an
Ähnlich wie für Studioblitze gibt Über die Blitz-Richtung können Sie
es auch für Systemblitze zahlrei-
che Lichtformer. Diese werden meist Kontrast und Schattenverlauf gezielt
über eine Klett- oder Gummiverbin- verändern. Wir präsentieren Ihnen
dung einfach über den Blitzreflektor die interessantesten Varianten.
gesteckt. Das Angebot reicht von auf-
blasbaren Mini-Softboxen bis hin zu
Beauty-Dishs, die vor allem im Por-
trät-Bereich zum Einsatz kommen.
Dieses Modell von Gary Fong nennt
sich Lightsphere Collapsible Diffu-
sor, erzeugt ein homogenes, weiches
Licht und kostet rund 40 Euro.

▶ Frontal geblitzt
Direktes Anblitzen erzeugt harte Kont-
raste, glänzende Bereiche auf Stirn und
Nase überstrahlen leicht. Steht die Per-
son an der Wand, zeigt sich zudem ein
deutlicher Schattenwurf. Vorteil: Die
volle Blitzleistung erreicht das Motiv.

▶ Gegen die Decke geblitzt


Weiße Decken lassen sich als eine Art
ideale „Riesen-Softbox“ nutzen. Rich-
ten Sie den Blitz nach oben, wirft die
Canon EOS 650D 35 mm * f 5,6 * 1/2 Sek * ISO 1000 Decke das Licht sehr weich, gleichmä-
ßig und nahezu schattenfrei zurück aufs
Motiv. Auch geeignet für Gruppenfotos.
besondere bei Disco- oder Tanz-Aufnah- Achten Sie beim Kauf eines Systemblitzes
men mit buntem, stimmungsvollen Licht stets auch auf die Ausstattung. Bei inte-
besteht die Gefahr, die gesamte Atmos- grierter Slave- oder gar Master-Funktion
phäre durch einen starken Blitz zu zerstö- können Sie Ihren entfesselten Blitz auch
ren. Schwächen Sie die Blitzstärke über ohne Kabel oder Funkauslöser verwenden.
Ihr Kameramenü also etwas ab und ver- Informieren Sie sich zudem über die Leit-
wenden Sie längere Verschlusszeiten von zahl. Sie gibt die Blitzstärke an und sollte
1/10 bis 0,5 Sekunden. Dadurch bleibt ein insbesondere bei indirektem Blitzeinsatz
Teil des Umgebungslichts erhalten und die möglichst hoch liegen.
Tänzer erscheinen leicht unscharf, was der
Aufnahme eine interessante zusätzliche
Dynamik verleiht. Nutzen Sie bei Innen-
aufnahmen zudem Decke und Wände als
Die besten Blitze ▶ Seitlich geblitzt
Reflektoren (siehe Kasten rechts).
für unter 100 Euro Für diese Variante benötigen Sie eine
Um Ihren Blitz entfesselt einzusetzen, ▶ Yongnuo YN-560 II weiße Wand oder einen Reflektor seit-
benötigen Sie das richtige Zubehör. Achten Speedlite (ca. 60 Euro) lich des Models. Durch das Seitenlicht
entsteht eine Schattierung, die dem
Sie darauf, ob ihr Kabel- oder Funkauslöser ▶ Metz MB 36 AF-5 (ca. 70 Euro)
Motiv Tiefe verleiht. Durch das indirekte
das TTL-Signal überträgt. Falls nicht, muss ▶ Nissin Speedlite Di466 (ca. 90 Euro) Blitzen bleibt der Schatten schön weich.
die Blitzstärke manuell reguliert werden.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 81


PRAXIS Motiv-Ideen

Ich glaub, ich


steh im Wald!
Sie bieten nicht nur frische Luft und Erholung, sondern geben
auch prima Fotomotive ab: Wälder. Wir zeigen, wie Sie den
Zauber der Natur optimal einfangen. Von Mark Hamblin
Im Wald bietet sich dem Spaziergän- Einen noch größeren Einfluss als die jewei-
ger ein imposantes Bild: So weit das Auge lige Saison hat aber das herrschende Licht.
reicht riesenhaft aufragende Baumstämme, Eine stimmige Beleuchtung ist der Schlüssel
die ein Gewirr weit verzweigter Baumkro- zu atemberaubenden Aufnahmen.
nen tragen. Doch so malerisch solche Szenen
sind, sie in einem Foto festzuhalten, ist nicht Lichtarten effektvoll einsetzen
gerade einfach. Je nach Art und Einstrahlwinkel des Lichts
Wälder wirken an sich eher chaotisch. entsteht ein ganz eigener Reiz – entspre-
Unsere Augen haben damit kein Problem chend sollte man an die Aufnahmen heran-
und nehmen die Szene als Ganzes wahr. gehen. Mit starkem, strahlendem Licht kön-
In einer Aufnahme hat dies jedoch schnell nen Sie Lichtungen wunderbar ausleuchten
etwas Überladenes, Unstrukturiertes. Damit oder freistehende Bäume durch die intensi-
Ihnen „aufgeräumte“ Waldbilder gelingen, ven Schatten in Szene setzen. Morgens oder
haben wir für Sie einige Tipps gesammelt. ab dem späten Nachmittag werfen die Baum-
Ob es regnet oder die Sonne scheint – stämme lange, dramatische Schatten. In
Wälder bieten stets ein vielfältiges Gemisch sehr dichten Wäldern entstehen bei starkem
an Fotomotiven. Und jede Jahreszeit bringt Licht viele dunkle Schatten. Diese Art von
Besonderheiten, die es wert sind, eingefan- Wäldern sollte man deshalb besser meiden.
gen zu werden. Sei es der Frühling mit sei- Eine Gegenlicht-Aufnahme ist für Wald-
nen frischen Farben, das satte Grün des motive oft ideal, da man eine dramatische
Sommers, die Laubfärbung im Herbst oder Lichtstimmung erhält. Gerade Nebel lässt
der Winter, der die Waldlandschaft wie ein sich so verstärken. Generell fotografiert man
minimalistisches Kunstwerk wirken lässt. am besten morgens oder am späten Abend.

1
Warum dieses Foto
funktioniert:
3 (1) Die Sonne steht so tief, dass ein war-
mes und sehr weiches Licht die Szene
durchströmt. (2) Der Morgennebel bricht
4 das Licht und erzeugt so dramatische
orangefarbene Strahlen. (3) Der Einsatz
2 einer Teleoptik rückt die einzelnen Bild-
elemente näher zusammen, wodurch
überflüssige Elemente verschwinden.
(4) Vom Baum zum Teil verdeckt, erzeugt
die Sonne keine störenden Blendenflecke.

82 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


In drei Schritten
zu faszinierenden
Waldfotos

▶ Den Tagesablauf planen


Früh am Morgen locken Nebel, herrlich
lange Schatten, der Tau auf Gräsern, Spin-
nenetzen ... Mittags kann man Baumkro-
nen gut mit einer Weitwinkeloptik einfan-
gen. Und abends taucht die tief stehende
Sonne die Landschaft in ein warmes Licht.

▶ Das Licht optimal nutzen


Direkte Sonne sorgt für kräftige Farben
und dramatische Schatten. Blätter wir-
ken von hinten beleuchtet intensiver. Ein
Standort, bei dem die Sonne von einem
Baum verdeckt ist, beugt Blendenflecken
vor. Bedeckter Himmel sorgt für geringere
Kontraste und vielfältigere Farbtöne.

▶ Farbakzente setzen
Halten Sie nach interessanten Farbkombi-
nationen Ausschau. Kräftiges Grün setzt
sich gut von dunkler Rinde ab. Dazu passt
auch ein strahlend blauer Himmel. Ein
mit bunten Blumen bedeckter Waldboden
peppt Aufnahmen zusätzlich auf und lie-
fert den einen oder anderen Farbklecks.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 83


PRAXIS Motiv-Ideen

Sollte Ihnen die Sonne durch Blendenflecken Halten Sie die Aufnahme so einfach wie mög-
Vier Tipps für oder ausfressende Lichter Probleme bereiten, lich. Konzentrieren Sie sich auf ein bestimm-

perfekte Waldfotos verbannen Sie diese mithilfe einer Standort-


Veränderung hinter einen Baumstamm. An
tes Element, am besten jenes, das Ihnen zuerst
ins Auge gefallen ist. Was nicht zur Bildwir-
Tagen mit bedeckten Himmel wirken Wald- kung beiträgt, lassen Sie einfach weg.
Weiße Flächen vermeiden szenen weniger dramatisch. Kein Grund, das Als Objektive eignen sich sowohl Tele- als
Ein bedeckter Himmel erscheint in der Feld zu räumen, denn zu dichten Wäldern auch Weitwinkelobjektive. Bei einem Tele wird
Aufnahme als weiße Fläche. Am bes- passt eine dichte Wolkendecke nämlich wun- die Szene optisch komprimiert. So lassen sich
ten fotografieren Sie in Telestellung, derbar: Sie fungiert wie eine Softbox und ver- einzelne Strukturen isolieren. Achten Sie auf
um diese Bildbereiche auszublenden. teilt das Licht gleichmäßiger. So bleiben harte gebogene Baumstämme oder farbiges Laub, das
Die hellen Flächen verwirren zudem Kontraste außen vor, zudem werden Farben sich von dunkler Rinde absetzt – beides bietet
das Messsystem der Kamera, sodass das kräftiger dargestellt und mehr Details sichtbar. sich als Blickfang an. Mit dem Weitwinkelob-
Bild unterbelichtet wird. Eine Belich- Auch bei Regen müssen Sie Ihre Fototour jektiv können Sie Elemente wie Bodenpflanzen
tungskorrektur um »+1« ist sinnvoll. nicht gleich abbrechen. Nach einem Schauer miteinbeziehen. Mit kurzer Brennweite lässt
sieht die Natur gleich viel frischer aus, denn sich, von unten fotografiert, gut zeigen, wie die
Weg mit dem Stativ die Farben der Pflanzen wirken gesättigter. Baumstämme in den Himmel ragen.
Baumkronen fotografiert man oft steil
nach oben. Das führt entweder zu
einem steifen Nacken oder, wenn die
Kamera auf ein Stativ geschraubt ist,
zu einer endlosen Fummelei. Legen Sie
sich einfach mit der Kamera in der Hand
auf den Boden! Und nach Regenschau-
ern lieber eine Plastiktüte unterlegen.

Der frühe Vogel ...


... fängt auch Nebel und Morgentau ein,
diese verleihen Bildern Frische. Morgens
ist zudem kaum mit Wind zu rechnen,
das Laub bleibt unbewegt und erscheint
so auf den Fotos nicht verwischt.

Silhouetten fotografieren
Einzelne Bäume lassen sich bei Son-
nenauf- oder -untergang wunderbar
als Silhouette einfangen. Belichten Sie
dazu den hellen Himmel richtig. Auch
nachts kann man in Wäldern fotogra-
fieren: Sternspuren über dem Wald-
himmel haben etwas Magisches. Linienführung: Von unten fotografiert laufen die Baumstämme zur Mitte hin spitz zu. Ein Weit-
winkelobjektiv (hier 15 mm) unterstützt die Perspektive, da die Linien extremer verzerrt werden.

Schritt für Schritt: Im Wald abstrakte Kunstwerke erstellen


Für diese Aufnahme ist es beson- Belichtungszeit von 1/3 Sekunden
ders wichtig, dass Sie Ausschau gewählt. Sie müssen etwas expe-
nach dem geeignetem Motiv hal- rimentieren, um den gewünsch-
ten. Als vertikale, gerade Linien, ten Effekt zu erzielen. Vergessen
eignen sich die dunklen Baum- sie auch nicht, ausreichend viele
stämme besonders gut. Erfolg bei Speicherkarten mitzunehmen, um
der Motivsuche verspricht der Tipp, ausreichend Spielraum für Wie-
durch die Augen hindurch zu blin- derholungen zu haben.
zeln, um Details auszublenden Einen schönen Effekt erzie-
und sich so das Bild grob mit den len Sie, indem Sie das Tempo des
Kontrasten vorstellen zu können. Auf- und Abschwenkens mit der
Um einen solch verwischten Verschlusszeit optimal kombinie-
Effekt zu bekommen, bewegen Sie ren. Die besten Effekte entste-
das Stativ mit aufgesetzter Kamera hen vor allem an trüben Tagen mit
während der Aufnahme hoch bedecktem Himmel. Aber auch
und runter. Wir haben hier eine Wintertage sind gut geeignet.

84 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


1 Belichtungszeit einstellen 2 Kamera ausrichten
Wählen Sie bei Ihrer Kamera den manu-
ellen Modus »M« (alternativ können Sie auch
Ein stabiles Stativ ist sehr wichtig, idea-
lerweise mit einem 3-Wege-Kopf. Richten Sie
3 Kamera schwenken
Bewegen Sie die Kamera kontinuierlich
auf und ab. Mit einem Kabelauslöser beu-
die Blendenautomatik wählen) und wählen die Kamera so aus, dass sie in der vertikalen gen Sie horizontalen Abweichungen vor. Um
Sie eine Verschlusszeit im Bereich zwischen 10 Achse schwenkbar ist. Falls bei der Aufnahme einen fließenden Übergang zu bekommen,
Sekunden und 1/15 Sekunde. Bei dieser Auf- auch nur eine leichte, vertikale Abweichung beginnen Sie mit der vertikalen Bewegung
nahme haben wir 1/3 Sekunde gewählt. auftritt, wird diese auf dem Bild sichtbar. und betätigen erst dann den Auslöseknopf.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 85


PRAXIS Grundlagen

Grundlagen
11. Teil
Die
Die Belichtungskorrektur hilft, Motive
durch Abdunkeln oder Aufhellen angemessen
zu belichten. Sie kommt dann ins Spiel, wenn
die automatische Belichtungssteuerung durch

Belichtungs-
die Kamera-Automatik nicht das gewünschte
Ergebnis liefert. Bei unausgewogenen Lichtsitu-
ationen arbeitet diese nicht immer fehlerfrei,
sodass der Fotograf manuell nachbessern muss.

korrektur
▶ Wann irrt sich die Kamera?
Um die richtige Belichtung zu ermitteln, misst
die Kamera die Helligkeit im Aufnahmebereich
und errechnet einen Mittelwert. Bei vielen Mo-
tiven liefert diese Berechnung gute Ergebnisse.
Jedoch bereiten Szenen mit einem deutlichen
Über- oder unterbelichtete Aufnahmen sind immer ärgerlich.
Übergewicht an sehr hellen oder sehr dunklen
So gelangen Sie zur perfekten Belichtung. Von Marcus Hawkins Bereichen der Kamera Schwierigkeiten.
Stellen Sie sich zum Beispiel eine schneebe-
deckte Landschaft vor: Weiß, soweit das Auge
reicht. Die Kamera-Automatik geht aber davon
aus, eine gewöhnliche Szene vor sich zu haben,
die hauptsächlich aus Mitteltönen besteht. So
kommt sie zu dem Ergebnis, dass diese Mittel-
töne stark überbelichtet sein müssen und redu-
ziert entsprechend die Belichtung. Der weiße
Schnee wird dann unterbelichtet und wirkt
grau – keine Spur von winterlichem Zauber.
Das Gegenteil tritt etwa bei großen, dunk-
len Objekten ein: Die Kamera meint, zu dunkel
geratene Mitteltöne zu erkennen, und versucht,
die Szene aufzuhellen. Die Folge ist eine Über-
belichtung bestimmter Bereiche – wieder erhält
man als Fotograf eine graustichige Aufnahme.
Bei bewusstem Einsatz der Belichtungskor-
rektur erstrahlen Schneelandschaften wieder in
Weiß und ein Rabe, Labrador oder Kohlehaufen
wirkt so schwarz wie das Original.

▶ Woran erkenne ich, dass eine


Belichtungskorrektur nötig ist?
Machen Sie zunächst eine Probeaufnahme.
Lassen Sie sich nun das Histogramm anzei-
gen. Dieses erreichen Sie vermutlich über die
„Info“- oder „Display“-Taste. Die Histogramm-
Kurve veranschaulicht die Helligkeitsvertei-
lung in der Aufnahme. Ganz links zeigt es rei-
nes Schwarz, ganz rechts reines Weiß.
Ist zum linken Rand des Histogramms hin
eine große Wölbung zu erkennen, ist die Auf-
nahme wahrscheinlich unterbelichtet. Ein
„Pixelberg“ am rechten Rand spricht für eine
Überbelichtung. Um solche Fehler zu beheben,
sollten Sie die Belichtungskorrektur bemühen.

▶ Wie stelle ich die Korrektur ein?


Die Belichtung lässt sich auf unterschiedliche
Weise beeinflussen. Am einfachsten ist wohl

86 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Anhaltspunkt: Welchen Belichtungswert wählen? So nehmen Sie
Beim Beurteilen der Belichtung sollten
Sie sich nicht nur auf das Kamera-Display
dig ist. Erstellen Sie zunächst eine Probe-
aufnahme Ihres Motivs. Lassen Sie sich
eine Belichtungs-
verlassen. Je nachdem, wie dessen Hel- das Histogramm anzeigen und passen Sie korrektur vor
ligkeit eingestellt ist, wirkt die Belichtung die Belichtung entsprechend an. Alterna-
heller oder dunkler, als sie tatsächlich ist. tiv können Sie sich auch während der Auf-
Verlässlicher ist da das Histogramm. Hier nahme das Histogramm im Livebild anzei-
lässt sich sofort und eindeutig ablesen, gen lassen. Setzen Sie nach der Aufnahme
ob eine Belichtungskorrektur notwen- die Belichtungskorrektur wieder auf »O«.

Ohne Korrektur: Unterbelichtet Mit einer Korrektur von »+ 2/3 EV«

▶ Der richtige Modus


Oft lässt sich eine Belichtungskorrektur
nur in der Blenden- oder Zeitautomatik
oder im Programm-Modus vornehmen.
Über die [+/–]-Taste gelangen Sie zur
Korrektur. Sie befindet sich meist auf der
Ein weißes Objekt vor einem hellen Hin- Um die Kurve per Belichtungskorrektur Ober- oder Rückseite Ihrer Kamera.
tergrund schreit gerade zu nach einer nach rechts zu verschieben, wurde hier
Unterbelichtung. Man erkennt: Die Kurve der Wert »+2/3 EV« gewählt. Ein höherer
des Histogrammes flacht ab, lange bevor Lichtwert hätte eine Überbelichtung und
sie die rechte Begrenzung erreicht. damit Verluste bei den Detail zur Folge.

der Eingriff über die [+/–] -Taste. Einmal ge-


drückt, können Sie per Einstellrad (manchmal
auch per Tastenkreuz) die Helligkeit anheben
oder zurückfahren. Besitzer von Canon-DSLRs
haben es oft dank Rädchen auf der Kamera- ▶ Belichtung anpassen
Rückseite noch einfacher. Um die Einstellung Gleichzeitig mit der [+/–]-Taste betätigen
vornehmen, sollten Sie durch den Sucher oder Sie das Einstellrad, um eine positive oder
auf das Display blicken. Zum Aufhellen müs- negative Korrektur vorzunehmen. Meist
sen Sie die Markierung auf der [+/–]-Skala in sind Einstellungen von »-5 EV« bis »+5
EV« in halben oder 1/3-Schritten möglich.
[+] -Richtung bewegen, für eine dunklere Auf-
nahme dagegen in [–] -Richtung.

▶ Welche Werte soll ich angeben?


Je heller oder dunkler die Szene ist, desto stär-
ker müssen Sie mit der Korrektur in die Belich-
tung eingreifen. Je nach Lichtsituation kann
bei einer weißen Blume eine Aufhellung von
bis zu »+2 EV« nötig sein. Bei dem Porträt einer
etwas blasseren Person könnte hingegen die
Einstellung »+ 2/3 EV« genügen.

▶ Für was steht „EV“? ▶ Den Wert richtig lesen


Die Abkürzung „EV“ bezeichnet den Lichtwert Die Belichtungseinstellung können Sie
(„Exposure Value“). Erhöht man diesen Wert Merke: Bei zu dunklen Objekten verwen- im Sucher oder auf dem Display ablesen.
um eine ganze Blendenstufe (»+1 EV«), wird den Sie eine negative Belichtungskorrektur, Steht sie auf »O«, werden die Ergebnisse
die Belichtung doppelt so hell. Mit jedem wei- wie »-1 EV«, bei hellen eine positive, wie der Kameramessung verwendet (es wird
»+1 EV«. Achten Sie darauf, dass die Details keine Korrektur vorgenommen). „+“ hellt
teren Schritt verdoppelt sich die Belichtung er- das Bild auf, „–“ dunkelt es ab.
in Tiefen und Lichtern erhalten bleiben.
neut. Wählt man also beispielsweise »+2 EV«,

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 87


PRAXIS Grundlagen

Fehlerquellen: Manchmal irrt sich auch die beste Belichtungsmessung

▶ Tiefschwarze Objekte ▶ Starkes Gegenlicht ▶ Kontrastarme Szenen


Dunkle Objekte verwirren die Kamera- Eine sehr helle Lichtquelle wird unweiger- Szenen wie diese liefern oft kein ausgewo-
Automatik. Diese erkennt eine zu dunkle lich zu einer dunklen Aufnahme führen, da genes Histogramm - es ist deutlich nach
Szene und hebt die Belichtung an. Leider die Kamera eine ausgeglichene Belichtung links verschoben. Wiederum trägt eine
wird aus dem schönen Schwarz dann ein anstrebt. Für Silhouetten ist das kein Prob- Belichtungskorrektur zu einer besseren
Grau, während helle Bereiche überstrah- lem. Soll der Vordergrund aber etwas mehr Aufnahme bei. Beginnen Sie bei »+2/3 EV«
len. Eine Korrektur von »-2/3 EV« bis »-1 Details preisgeben, benötigen Sie eine oder »+1 EV« und tasten Sie sich vor. Achten
1/3 EV« steuert dem entgegen – das Histo- Belichtungskorrektur: Ein Lichtwert von Sie aber darauf, dass kein Clipping auftritt,
gramm verschiebt sich wieder nach links. »+1 EV« bis »+3 EV« wäre hier angemessen. sprich keine Lichtdetails verloren gehen.

vervierfacht sich die Lichtmenge im Vergleich Tasten Sie sich dabei in kleinen Schritten vor. Details erhalten bleiben. In Adobe Camera Raw
zum Original. Bei zu großen Sprüngen laufen Sie Gefahr, eine lässt sich mittels des Reglers »Belichtung« auch
Stellt man eine negative Belichtungskor- unbrauchbare Aufnahme zu erhalten, weil sie nachträglich eine Belichtungskorrektur durch-
rektur ein, halbiert sich bei jeder Stufe die entweder über- oder unterbelichtet ist. Auch führen. Allerdings sollte man sich im Klaren
Menge an Licht, die noch auf den Sensor trifft. hier hilft das Histogramm, die Höhe des Licht- darüber sein, dass es dabei Grenzen gibt. Nur
Bei DSLRs lässt sich die Belichtungskorrektur wertes zu bestimmen. Je weiter die Wölbung wenn man schon bei der Aufnahme Blende,
noch feiner bestimmen: Im Menü der Kamera nach links oder rechts verschoben ist, desto Belichtungszeit und den ISO-Wert korrekt ein-
können Sie zwischen einer Einteilung in halbe mutiger darf die Korrektur ausfallen. stellt, kann man das Maximale aus dem Foto
und Drittel-Belichtungsstufen wählen. Ins- herausholen. Denn auch im RAW-Format las-
besondere wenn Sie die »Mehrfeldmessung« ▶ Ich fotografiere in RAW – muss ich sen sich stark ausgefressene Lichter und abge-
gewählt haben, sind diese kleineren Stufen den Lichtwert dennoch korrigieren? soffene Tiefen kaum mehr zurückholen. Eine
besonders hilfreich. Denn bei dieser relativ Das RAW-Format bietet einen großen Vorteil von Anfang an ausgewogene Belichtung erhöht
präzisen Belichtungs-Messmethode sind meist gegenüber der JPEG-Komprimierung, da mehr daher Ihre Chancen auf ein perfektes Bild.
nur kleinere Korrekturen nötig.

▶ Muss ich geringe Anpassungen Überbelichtungswarnung einschalten


überhaupt vornehmen? Anders als bei Unter-
„Intelligente“ Messmethoden, wie die Evalua- belichtungen ist es bei
tive-Through-The-Lens-Methode (E-TTL) der einer Überbelichtung
Matrixmessung bei Canon und Nikon, liefern fast unmöglich, verlo-
rene Details zurückzu-
meist zuverlässige Ergebnisse. Ihr Vorteil liegt
holen. Um diesen Fall
darin, dass sie Messungen über alle Bildberei- zu vermeiden, akti-
chen hin vornehmen und deren Ergebnisse mit- vieren Sie am besten
einander verrechnen. Anschließend nimmt die die Überbelichtungs-
Kamera eine interne Belichtungskorrektur vor. warnung Ihrer Kamera
(meist im Menü
Die E-TTL zugrunde liegenden Algorith-
»Bildansicht« zu fin-
men berücksichtigen nicht nur Helligkeits- den). Blinken dann
unterschiede, sondern auch die Distanz zum Bildbereiche schwarz,
fokussierten Objekt und teils sogar Farbun- sollten Sie mit einer
terschiede. All diese Faktoren fließen in die negativen Belich-
tungskorrektur dem
errechnete Belichtung mit ein. Dennoch liegt
Ausfressen der Lichter
die Kamera in speziellen Fällen falsch: kleine entgegenwirken.
Korrekturen des Lichtwerts werden nötig.

88 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Aufgewacht! Hier geht für Sie die Sonne auf.

Geld sparen und Prämie sichern!


Gleich bestellen: www.abo.chip.de/foto-august

Kameratasche Aventurin 32 GB Speicherkarte Alpenstockstativ

12x CHIP FOTO-VIDEO lesen


und Prämie nach Wahl aussuchen!

Jetzt einfach bestellen: www.abo.chip.de/foto-august


(Telefon) 0781-639 45 26 (E-Mail) abo@chip.de
213FA09P13 / 713FA09P11
PRAXIS Reisefotografie

h a i l a n d -
T
u n d r e i s e
R

90 CHIP FOTO-VIDEO 08.2013


sponsored by

Türkisblaues Wasser, Palmen Wettercheck per Handy bestätigt: München, locker wert. Der Rundgang durch die restliche
fünf Grad – alles richtig gemacht. Altstadt zurück zum Auto gestaltet sich kurz:
und menschenleere Sand- Viele der Geschäfte haben noch geschlossen
strände: Die Karibik-Insel Sightseeing bei 30 Grad oder sind komplett verlassen. Der Drang, end-
Puerto Rico bietet pure Die ersten Eindrücke auf der Fahrt mit dem lich aus der stickigen Stadt zu kommen, wird
Mietwagen ins Hotel: Chaos. Enge Straßen, immer größer.
Erholung. Von Ludwig Groß rücksichtslose Fahrer, fremde Verkehrsregeln. Sämtliche Hotels wur- ▶ Große Auswahl
Die Klimaanlage läuft auf Hochtouren, doch den bereits von Deutsch-
München, Anfang März: Es herrschen die engen Straßen und der massive Verkehr land aus reserviert, was Fotobücher
Temperaturen um den Gefrierpunkt – der bringen uns trotz der heruntergekühlten Tem- sich im Nachhinein als CEWE FOTOBUCH bietet in
allen erdenklichen Größen
Winter hat Deutschland fest im Würgegriff. peratur ins Schwitzen. Hupkonzert. Die Lust beste Lösung erwiesen hat.
und für jeden Anlass das
Die Tristesse des Alltags und das ständige auf einen Sprung ins erfrischende Meer steigt, Denn während der gesam- passende Fotobuch.
Grau in Grau drücken aufs Gemüt, nur die wir müssen uns aber noch bis zum nächsten ten Rundreise stellt sich Der Liebling ist das CEWE
Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub Tag gedulden. Jetlag. immer wieder heraus, wie FOTOBUCH XL (30 x 30 cm),
lässt das Licht am Ende des Tunnels immer Der nächste Tag beginnt früh mit einem unerschlossen das Land das ab 39,95 Euro zzgl. Ver-
sandkosten erhältlich ist.
näher rücken. Knapp 14 Stunden später ist es Spaziergang durch die Altstadt von San eigentlich ist. Abgesehen
www.cewe-fotobuch.de
so weit: Die Maschine setzt pünktlich zum Juan. Der Aufstieg zur Festung San Felipe del von der Hauptstadt, die
Sonnenuntergang auf dem Flughafen in der Morro erweist sich bei bereits 30 Grad in der stellenweise eher einer
puerto-ricanischen Hauptstadt San Juan auf. Sonne um kurz vor neun Uhr morgens als Mischung aus US-amerikanischer Großstadt
Mit der untergehenden Sonne weicht auch echte Herausforderung: Sonnenbrandgefahr. und Kuba gleicht, wirkt der Rest des Landes
langsam der Alltagsstress. Schon beim Aus- Der Rundblick über die Stadt, die angrenzen- fast schon unterentwickelt. Die gebuchten
stieg über den Jetway perlen die ersten den Strände und die Barcardi-Fabrik auf der Hotels finden wir oft nur mit Mühe und Not,
Schweißtropfen von der Stirn. Ein letzter anderen Seite der Bucht ist den Aufstieg aber Restaurants sind aufgrund der wenigen Tou-

CHIP FOTO-VIDEO 08.2013 91


PRAXIS Reisefotografie

risten sowieso Mangelware. Kurios: Die weni- menschenleeren Strände ein, die Karibik- Tage auf die Trauminsel Vieques geht. Spätes-
gen existierenden Straßenkarten führen uns und Schirmchengetränk-Feeling versprühen: tens hier, in dieser himmlischen Abgeschie-
oft derart in die Irre, dass es schon einmal pas- Weißer, feiner Sand, riesige Kokospalmen an denheit, scheint die Hektik des Alltags und
sieren kann, dass die eigentlich so schöne Küs- jeder Bucht, türkisblaues Wasser, das Bade- Großstadtlebens Lichtjahre entfernt zu sein.
tenstraße plötzlich im Nichts endet, obwohl wannenwärme hat – ein Traum! Tagesbeschäftigung: Schnorcheln, in der Sonne
die Karte etwas anderes prophezeit. braten, Seele baumeln lassen. Da verwundert
Doch schon nach kurzer Zeit gewöhnt Abstecher zur Trauminsel Vieques es auch nicht, dass manche Reise-Experten
man sich an die Eigenwilligkeiten des Lan- Weitere Stationen auf der Rundreise sind die Vieques zu den 25 schönsten Stränden der
des und die freundlichen, entspannten Men- Städte Mayagüez im Westen, Ponce, die zweit- Welt zählen. Hier treffen sich Aussteiger, Hip-
schen. Noch mehr Entspannung stellt sich größte Stadt im Süden, und Yabucoa im Osten, pies, Hochzeitsreisende und Kreative aus allen
beim Anblick der abgeschiedenen, meist ehe es per Fähre von Farjado aus für ein paar Ecken der Erde. Wir kommen wieder!

Die Kamera: Panasonic FT-5


Die ideale Kamera, wenn es um Sonne, Strand
und Meer geht: wasserdicht, stoßfest, hitzeb
e-
ständig, hervorragend verarbeitet und leicht
zu
bedienen – sogar unter Wasser. Zudem überz
eugt
sie mit einer guten Bildqualität, geringem Rau-
schen, natürlichen Farben und geringen Auflö
-
sungsverlusten an den Bildrändern. Schon nach
wenigen Tauchgängen gelingen sehr schöne,
spektakuläre Unterwasserbilder, die man gerne
in einem Fotobuch verewigt.

Landkarten einfügen
In der CEWE-Gestaltungssoftware haben Sie auch die Mög-
lichkeit, Landkarten einzufügen, wobei Sie selbst den Kar-
tenausschnitt und das Aussehen definieren. Das Verwenden
von Landkarten kostet 99 Cent, die erst dann fällig werden,
wenn Sie Ihr fertiges CEWE FOTOBUCH bestellen.

92 CHIP FOTO-VIDEO 08.2013


sponsored by

Ihre Urlaubsgrüße als Foto-Postkarte

Einfach und bequem im Urlaub mit der CEWE


FOTOWELT App eine Postkarte gestalten und
bestellen. Diese wird dann in
Deutschland produziert und
direkt an den Empfänger ver-
1 Vorderseite
gestalten
Im ersten Schritt wählen Sie
2 Rückseite
Postkarte
der
Nach der Bildauswahl schrei-
3 Adresse
hinzufügen
Jetzt müssen Sie nur noch die
schickt. Preis pro Postkarte Fotos und Texte für die Vorder- ben Sie einen persönlichen gewünschte Adresse angeben,
schon ab 1,69 Euro (zzgl. Porto). seite der Postkarte aus. Gruß auf die Rückseite. fertig ist die Postkarte.

CHIP FOTO-VIDEO 08.2013 93


PRAXIS Foto-Technik

Ideale Perspektive
Durch die Vogelperspektive wirkt diese Aufnahme
besonders weit und tief – und das, obwohl kein
Horizont und kein Himmel darauf zu sehen ist. Der
Fotograf hat den Bildausschnitt so gewählt, dass
sich das Bild nach rechts hin aufhellt und öffnet.

Natürliche Hingucker
Wie kleine Tupfer finden sich im oberen
Bilddrittel vereinzelt Bäume, die das Bild
auflockern, den Blick des Betrachters
unweigerlich anziehen und dem Motiv
mehr Formenvielfalt verleihen.

Wellen und
Schwünge
Bei manchen Bildern anderer Fotografen denkt man sich: „Warum
habe ich das nicht gemacht?“ Wir erklären, wie und warum diese
Aufnahme funktioniert. Von Sebastian Lang

94 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Licht und
Schatten-Spiel
Die kleinen Hügel wirken wie
Wellen eines grünen Meeres
und bringen mit ihren Schatten
Dynamik und Abwechslung in
die Weite der Wiesenflächen.

Satte Farben
Das intensive dunklere Grün in der Bild-
mitte entfaltet eine Signalwirkung auf
den Betrachter und zieht den Blick auf
sich. Durch die fast monotone Farbgebung
wirkt die Aufnahme sehr harmonisch.

Geschwungene Linien
Neben der Farbe stechen bei dieser Aufnahme
besonders die vielen geschwungenen Linien
hervor. Sie geben dem Gesamtmotiv etwas
Dynamisches – eine anziehende, den Blick
fesselnde Lebendigkeit.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 95


PRAXIS Tricks der Leser

Die Tipps
unserer Leser
Makro, HDR, ... Spezialgebiete haben Michael Krone
immer fasziniert. Wir zeigen hier seine Kreationen im Stil
der „Light Art Performance Photography“. Von Manfred Pfister
Des Nachts und mit minutenlang Angelpunkt, und Michael Krone muss mehr
geöffnetem Verschluss – so entstehen die hier mit „Light Tools“, wie LED-Leisten, Kaltlichtka-
gezeigten Aufnahmen. Weitaus komplexere thoden, EL-Schnüren, Pyrotechnik, beleuchte-
Anforderungen richten sich an die zugrunde ten Acrylstäben ... experimentieren als mit den
liegende Lichtkunst-Aufführung, die präziser Einstellungen an seiner Canon 5D Mark III. Auf
Choreografie und einiger Teamarbeit bedarf. dem Weg zu immer ambitionierteren Lichtcho-
Denn die Light Art Performance Photo- reographien ist längst das Selberbauen in den
graphy (LAPP) gründet, anders als die „Lichtma- Vordergrund gerückt.
lerei“, auf klaren Regeln: Nur eine einzige Auf- An Objektiven nutzt der Schweißtechnik-
nahme. Und dem entstandenen Foto darf nichts geräte-Unternehmer aus Dinslaken Weitwin-
per Photoshop entnommen oder hinzugefügt kel-Zooms von Canon und Sigma, und bei zu
werden. Die Aufführung wird so zum Dreh und viel Umgebungslicht hilft ein Graufilter.

Canon EOS 5D Mark III 16 mm * f 9 * 246 Sek * ISO 50

Canon EOS 5D Mark III 24 mm * f 9 * 195 Sek * ISO 100

Mystisch tanzende Lichtstrahlen


Mitten im Winter hat Michael Krone zusammen mit Notfalls improvisieren
seinem Freund Achim Blankenburg im Revierpark Bei der für einen Raupenkran-Herstel-
Mattlerbusch in Duisburg-Hamborn dieses beeindru- ler ins Werk gesetzten Kreation hatte
ckende Motiv realisiert: „Wir hatten uns vorgenom- das Team mit Störfaktoren zu kämpfen:
men, ein paar Fotos mit Pyrotechnik zu produzieren „In unmittelbarer Umgebung waren gut
und wollten die neu gebauten Lichtwerkzeuge dafür 40 Neonröhren angebracht. Wir dun-
einfach mal ausprobieren. Effekt und Ergebnis kön- kelten so viele wie möglich ab, aber mit
nen sich, glaube ich, sehen lassen.“ dem Ergebnis waren wir nicht wirklich
zufrieden. Wir werden das Ganze an
einem anderem Platz wiederholen.“

Canon EOS 5D Mark III 16 mm * f 9 * 125 Sek * ISO 100


Can
96 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013
Immenser Aufwand
Als zentrales Element fungiert hier der „Des-
tructor“, eine bei gut fünf Metern Durchmes-
ser immens aufwendige Lichtskulptur: „Der Plan
war, das gesamte Brunnenbecken im Oberhau-
sener Olga-Park mit Nebel zu füllen, die Firma
Linde hatte dazu gut 50 Kilo Trockeneis zur Verfü-
gung gestellt. Bei windigem Wetter ist der Nebe-
leffekt nicht ganz so wie gewünscht ausgefallen.
Dennoch sind gute Fotos entstanden, die ich der
Stadt Oberhausen zur Verfügung gestellt habe.“

Kunstvolle Performance
Lichtkugel, Funkenflug und im Zentrum eine
ätherische Lichtskulptur: „Das hierfür entwi-
ckelte Lichtwerkzeug lässt sich gleich um drei
Achsen bewegen, was faszinierende Formen
ermöglicht. Die Umgebung wurde mit satten
2.200 Lumen ausgeleuchtet, um den Hintergrund
herauszuarbeiten. Dazu die leichte Spiegelung
auf dem Boden – ein Foto, das bei mir an der
Wand hängt und mich stets von Neuem erfreut.“
Canon EOS 5D Mark III 28 mm * f 14 * 406 Sek * ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 97


INHALT Heft-DVD

Diesen Monat auf


Ihrer Heft-DVD
Die Heft-DVD von CHIP FOTO-VIDEO ist ein interaktives Heft
ft im
Heft, vollgepackt mit Foto-Praxis, Video-Trainings, Screencasts
cassts
casts 09.2013
und weiterem Material zu den Artikeln im Magazin.
en- S pe c ia l
Them
tog rafie
Tierfo
:
PLUS s & Screen
casts:
Workshoptt für Schritt erkl
Alles Schri
a-
nik: Kamer
Test & Techin voller Auflös
Testbilder tax K
eras: Pen
Neue Kam -shot RX100 II
er
Sony Cyb n E-P5
Olympus Pe

CHIP-Key

Themen-Special Foto-Praxis
t P Test & Technik
Schwerpunkt dieser DVD-Ausgabe ist das Damit Sie bei Porträt-Shootings und aus Auch in dieser Ausgabe haben wir wieder
Thema Tierfotografie. Unsere Redakteure manch anderer Ihrer Aufnahmen mehr eine Reihe von Kamera-Neuheiten für Sie
zeigen Ihnen, was Sie bei der Fotografie herausholen, zeigen wir Ihnen in verschie- getestet. Mit dabei sind dieses Mal die
von Katzen beachten müssen und wie Sie denen Lernvideos, wie Sie Reflektoren Olympus Pen E-P5, die Pentax K-50 und die
von einem Hund in vollem Lauf dynamische richtig einsetzen oder wie sich aus bei Tag Sony Cyber-shot RX100 II. Wie immer haben
Bilder einfangen. Weitere Themen: Kreative aufgenommenen Bildern Nachtaufnahmen wir die Testbilder aller im Heft getesteten
Aufnahmen im Zoo, Bilder im Park, das Fell kreieren lassen. Dazu stellen wir Ihnen die Kameras auf die DVD für Sie gepackt.
optimal nachschärfen und vieles mehr. besten Neuerungen von Lightroom 5 vor.

98 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


Inhalte der Heft-DVD Jetzt neu! 5 Brennen oder mounten
Sie wollen den Datenträger auch offline
nutzen? Gehen Sie zunächst wie unter Punkt 4

auch online nutzen beschrieben vor. Klicken Sie auf den Link »Jetzt
downloaden« unterhalb der Schaltfläche
»DVD öffnen«. Da die Datenträger bis zu acht
Ihr Notebook hat kein DVD-Laufwerk? Oder Sie würden die Heft-DVD der
GByte groß sind, kann der Download einige
CHIP FOTO-VIDEO gerne auf Ihrem Tablet oder Smartphone durchstöbern? Zeit dauern. Die vollständig heruntergeladene
Kein Problem: Nutzen Sie CHIP Digital – ganz einfach und ohne Zusatzkosten! ISO-Datei brennen Sie entweder mit einem
Brennprogramm auf DVD – oder Sie mounten
die Datei als virtuellen Datenträger (zum Bei-
spiel mit der Freeware Virtual Clone Drive).

e
eencasts: t
hritt erklär
amera- ng
1 Account anlegen
Gehen Sie auf www.chip-digital.de
und klicken Sie einfach auf die Schaltfläche
4 Heft-DVD online nutzen
Wollen Sie die Datenträger durchstöbern,
die in Ihrem Archiv liegen, dann klicken Sie 6 Mehr Inhalte freischalten
Sie interessieren sich auch für andere
er Auflösu »Registrieren«. Geben Sie dann eine gültige auf das Cover der entsprechenden DVD. Es öff- Magazine aus dem Hause CHIP? Klicken Sie
50,
Pentax K- Mail-Adresse und ein Passwort ein. Sie erhal- net sich ein Pop-up, dort klicken Sie auf »DVD in der oberen Navigationsleiste auf »Shop«.
t RX100 II, ten nun eine Mail mit einem Aktivierungslink. öffnen« und im anschließenden Fenster auf Jeder Einkauf hier wird automatisch in »Mein
P5
Um die Registrierung abzuschließen, müssen »Hier klicken, um die Heft-DVD zu starten!«. Archiv« hinterlegt. Wenn Sie CHIP FOTO-VIDEO
Sie nur noch diesen Link anklicken. Nun können Sie – wie gewohnt – die Inhalte am Kiosk erwerben, können Sie neue Ausga-
der Datenträger durchstöbern und per Klick ben stets über den auf der Heft-DVD aufge-
auf »Speichern« auf Ihren Rechner laden. druckten »CHIP-Key« freischalten.

2 CHIP-Key einlösen
Auf dem Label jeder Heft-DVD der CHIP
FOTO-VIDEO ist ein individueller Code aufge-
druckt. Den Schlüssel geben Sie in das Feld
»CHIP-Key einlösen« ein und drücken »OK«.

CHIP FOTO-VIDEO erscheint


in zwei Versionen
Neben der Ausgabe mit DVD gibt es die
CHIP FOTO-VIDEO auch ohne DVD. Wenn
Sie ein Heft ohne DVD gekauft haben,
3 Archiv durchstöbern
Klicken Sie in der oberen Navigations-
leiste auf die Schaltfläche »Mein Archiv«. Hier
können Sie die DVD bei uns für 3,50 Euro
zzgl. Versandkosten nachbestellen:
finden Sie alle von Ihnen freigeschalteten www.chip-kiosk.de/chip-foto-video
Inhalte, die Sie nach verschiedenen Kriterien
filtern und sortieren können. Mit jeder Aus-
gabe, die Sie künftig mithilfe eines CHIP-Keys
aktivieren, füllt sich Ihr digitales Archiv weiter.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 99


PRAXIS Profiwissen

Die besten Bilder


der besten Fotografen
Wir haben herausragende Profi-Fotografen wie Steve McCurry, Bob Martin und andere
Größen über ihre besten Bilder und ureigenen Arbeitsweisen befragt. Von Samantha Stocks

In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder in diesem Beitrag zusammengefasst. Auf den folgenden acht Seiten
namhafte Fotografen vorgestellt. Nun wagen wir uns an einige der finden Sie einen exklusiven Mini-Meisterkurs von einigen der bes-
ganz Großen. In dieser Ausgabe erfahren Sie, wie international ten Digitalfotografen der Gegenwart und erhalten viele wertvolle
bekannte Fotografen wie Steve McCurry, Bob Martin und Joe Hinweise und Anregungen.
Cornish sowie vielleicht nicht so berühmte, aber ebenso talen- Nicht vergessen sollte man, dass die meisten dieser Fotografen
tierte Presse- und Sportfotografen ihre Bilder inszenieren. Autodidakten sind. Sie hatten mit denselben Problemen zu kämp-
Auf besonders renommierte Fotografen zuzugehen, ist für fen wie wir auch. Entscheidend war, sich von Fehlschlägen nicht
einen Journalisten immer nervenaufreibend. Doch die Mühe hat entmutigen zu lassen. Und gerade weil es schwierig und voller
sich gelohnt. Ob Star oder Talent, jeder der Interviewten war mit frustrierender Momente sein kann, ein wirklich meisterhaftes Bild
Ratschlägen mehr als großzügig. All die Einblicke und Tipps sind zu schießen, geben sie ihr hart erkämpftes Wissen gerne weiter.

100 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 101
PRAXIS Profiwissen

„Eigene Vorlieben stellt


man besser zurück.“

Sport

Der richtige
Bildaufbau
Clive Mason über die
ideale Komposition
herausragender Sport-
aufnahmen.
„Wenn ich die Wahl habe,
setze ich mich dahin, wo die
beste Kombination aus Hin-
tergrund und Licht besteht“,
sagt Clive Mason. „Je wichti-
ger das Spiel ist, desto mehr
muss man sichergehen, dass
man die Schlüsselmomente
auch einfangen kann. Eigene
Vorlieben stellt man besser
zurück. Außerdem sollte man
sich über die Sportart infor-
mieren: Wo jubeln die Spieler
nach einem Tor? Mit welchem
Bein nimmt der Läufer die
Hürde? Wer macht sich beim
Rückhandspiel gut auf Bildern
und wer nicht und so weiter.“

Clive Mason ist einer der


führenden Sportfotografen
und arbeitet seit 1994 für
die Agentur Getty Images.
Er fotografiert verschiedene Sport-
arten, hat aber einen besonderen
Ruf als Fotograf für Fußball, Cricket
und die Formel 1. Mason erhielt unter
anderem 2002 den Titel »Sports Pho-
tographer of the Year« und gewann
2008 die Sports Picture Awards.
(www.gettyimages.de)

Benoit Assou-Ekotto, Spurs


„Durch die großartige Hintergrundunschärfe hebt
sich der Spieler gut ab, während zugleich die
102 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 Spannung des gesamten Spiels vermittelt wird.“
Xavier Torres
„Bei den Paralympics 2004 fotografierte ich
den Schwimmer von einem Laufsteg aus.”

„Man muss diesen Job lieben, sonst über-


lebt man nicht. Ich habe Erfolg, weil ich
zielstrebig und konzentriert arbeite.“

Sport

Erfolgreiche Sportfotos
Bob Martin verrät seine Fotografen-Geheimnisse.

▶ Bildrahmen ausfüllen: ▶ Leidenschaft gewinnt:


„Sie sollten sichergehen, „Man muss diesen Job lieben,
dass Ihr Motiv groß genug im sonst überlebt man nicht. Ich
Bild erscheint. Viele Kollegen habe Erfolg, weil ich zielstrebig
machen Hunderte verschiede- und konzentriert arbeite und
ner Bilder. Ich hingegen kann häufig der Letzte auf dem Feld
Tage damit verbringen, an bin. Dafür braucht es unter
einem einzigen Bild zu arbei- Umständen sehr viel Geduld.
ten. Ich brauche nicht zehn Ganz egal welches Wetter, ich
passable Fotos, sondern nur versuche immer, aus jedem Tag
eines, das richtig gut ist.“ das Beste herauszuholen.“

▶ Perfekter Standort: Bob Martin ist einer der


„Wenn möglich, wähle ich erfolgreichsten Sportfoto-
meine Aufnahmeposition, den grafen Großbritanniens.
Seine Arbeit führt ihn rund
Hintergrund und die Kompo- um die Welt und seine Bilder sind in
sition, bevor ich auf den Aus- zahlreichen Veröffentlichungen er-
löser drücke. Ich würde immer schienen. Er hat bereits dreimal den
die bessere Ästhetik und Kom- Wettbewerb „British Sports Picture of
position über viel Action stel- the Year“ gewonnen und 2005 den
Kinder-Tauchtraining in China
„World Press Photo Sports Picture
„Foto aus einer Reportage über len. Wenn eines meiner Fotos Award“. Bei den Olympischen Spielen
Chinas Vorbereitung auf die gut ist, dann weil alle Ele- 2012 arbeitete er als leitender Fotograf.
Olympischen Spiele in Peking.” mente darin vorhanden sind.“ (www.bobmartin.com)

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 103


PRAXIS Profiwissen

Eilean Donan, Schottland


„Die Aufnahme entstand mit einem Phase One
P45+ Rückteil und 40 Millimeter Weitwinkel.”

Landschaft

Atemberaubende Landschaften
Joe Cornish über die Denkart, die für großartige Szenerien sorgt.

▶ Seien Sie achtsam! Balance und Helligkeit bestimmt,


Die fernöstliche Philosophie beschäf- nicht von Regeln.
tigt sich mit dem Leben im Hier und
Jetzt. Diesen Geisteszustand strebe
▶ Standort hinterfragen
Befinden Sie sich am besten Standort?
ich an, während ich draußen mit der
Ziehen Sie immer Alternativen, also
Kamera unterwegs bin. So richte ich
einen anderen Blickwinkel in Betracht.
meine Konzentration, den Verstand
ganz auf den unmittelbaren Moment, ▶ Zeit nehmen
ob technisch-wissenschaftlich oder Betrachten Sie einen Ort am besten
künstlerisch-poetisch. Stimmung und gut 15 Minuten lang, bevor Sie Ihre
Gefühle sind wichtiger als Ausrüstung. Kamera auspacken.
▶ Werden Sie kreativ!
Joe Cornish wurde 1958 in Exeter
Den Vordergrund miteinzubeziehen geboren und gilt als einer der bes-
mag anfangs hilfreich sein, wird aber ten Landschaftsfotografen Großbri-
bald zu einer Beschränkung Ihrer Kre- tanniens. Er machte die Fotografie
ativität. Kreativ sein bedeutet Quer- in den 80er Jahren zu seinem Beruf und hat
denken, willkürliche Assoziationen, zahlreiche Bücher über Landschaftsfotografie
geschrieben. Seit 2008 ist er Ehrenmitglied
Offenheit gegenüber Überraschungen der vor 160 Jahren gegründeten „Royal
und Möglichkeiten sowie die Bereit- Photographic Society“ und Kodirektor der
schaft, Regeln zu brechen. Für mich „Joe Cornish Gallery“ in Yorkshire.
wird Bildkomposition von Bewegung, (www.joecornishgallery.co.uk)

104 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


In der Nähe von Asciano, Toskana
„Die Lichtstrahlen von oben und die
Schatten bereichern das Bild.“

„Beziehungen, etwa zwischen Himmel


und Landschaft, lassen den Betrachter
eine Szenerie begreifen.“

Landschaft

Bilder bewusst gestalten


Charlie Waite weiß, wie man eine Landschaft inszeniert.

Ein gutes Landschaftsbild kann tet sind. „Lesen“ Sie die Land-
man daran erkennen, dass man schaft, wobei Sie sich alle Kom-
es immer wieder anschauen ponenten anschauen und sehen,
muss – wie man sich ja auch wie diese zusammenwirken.
dasselbe Musikstück immer wie- Durch die Beziehung zwi-
der anhört. Aber es gibt nur we- schen Himmel und Landschaft
nige dieser Bilder, denn große kann der Betrachter eine Szene-
Fotografen machen nicht Tau- rie begreifen. Kommen Sie wie-
sende von Fotos. der, wenn das Licht anders ist,
In jedem Fall sollte man und denken Sie erneut darüber
immer wählerisch sein. Kreati- nach, wie der sich verändernde
vität ist stets mit einem hohen Himmel mit der Landschaft
Maß an Unsicherheit verbun- zusammenhängt.
den. Schließlich geht es nicht
um den Bau einer Brücke oder Charlie Waite, seit 33 Jahren
eine mathematische Formel. Profi, ist ein gefeierter Land-
Gehen Sie an einen Ort, der in schaftsfotograf und Kurslei-
ter. Er wurde 1949 in London
Ihren Augen das Potenzial hat, geboren. Über 30 Fotobände sind bis-
ein gutes Bild zu ergeben. Holen lang von ihm erschienen und seine
Sie aber nicht direkt Ihre Kamera Arbeiten wurden weltweit ausgestellt.
heraus! Setzen Sie sich erst ein- Sein Unternehmen Light & Land ist
mal hin und beobachten Sie, wie einer der international führenden
Anbieter von Fotografie-Workshops.
die Formen miteinander verket- (www.lightandland.co.uk)

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 105


PRAXIS Profiwissen

Spinnweben auf Sonnenhut


„Ich habe die Blüte fokussiert und
gegen das Sonnenlicht fotografiert.“

106 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


„Ich stecke sehr viele Emotionen in
meine Bilder – ich glaube, dass
die Fotos deshalb besonders sind.“

Natur

Wundervolle
Blütenpracht
Clive Nichols erklärt, wie
man fabelhafte Aufnah-
men von Blüten erhält.

▶ Gutes Timing ist alles


Solche Objekte fotografiert
man am ehesten am frühen
Morgen, denn dann tragen
Tautropfen und Spinnweben
viel zur tollen Atmosphäre bei.
Stehen Sie vor Sonnenaufgang
auf, um stimmungsvolle Bil-
der zu erhalten. Fotografieren
Sie nicht in der Mittagszeit,
dann ist das Licht oft zu grell.
▶ Setzen Sie gezielt
Schwerpunkte!
Suchen Sie sich einen schönen
Garten oder Park, der nicht
zu weit entfernt ist. Wenn Sie
den Besitzer kennen, haben
Sie die Möglichkeit, zu beson-
deren Zeiten Zutritt zu bekom-
men, zum Beispiel frühmor-
gens oder in der Dämmerung,
wenn alle anderen Besucher
bereits gegangen sind.
▶ Fotografieren Sie
gegen das Licht!
Lernen Sie, wie man für die
stimmungsvollsten Bilder
gegen das Licht fotografiert.
Neben frühem Aufstehen für
beste Lichtverhältnisse kommt
es vor allem darauf an, auf
den Hintergrund zu achten.

Clive Nichols ist einer der


erfolgreichsten Blumen-
und Gartenfotografen der
Welt. Für seine Aufnahmen
hat er zahlreiche Auszeichnungen
erhalten, 2005 war er „Garden Pho-
tographer of the Year“. Seine Fotos
erscheinen in vielen Publikationen
rund um den Globus. Zudem ist er
ein gefragter Dozent und Trainer.
(www.clivenichols.com)

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 107


PRAXIS Profiwissen

Yoho National Park, Kanada


„Ein gutes Beispiel dafür, wie man sich ein
Bild im Vorhinein vorstellen kann. Das Treib-
holz war ein schönes Element – magisch.”

Reise ▶ Bewusst fotografieren unter ganz verschiedenen Bedin-


Machen Sie lieber eine Handvoll gungen aufzunehmen, kann zu
Am Ziel Ihrer Träume? gute statt tausend durchschnitt- guten Ergebnisse führen.
liche Fotos. Es lohnt oftmals, sich
David Noton über die ersten Schritte in der Reisefotografie.
punktgenau auf eine einzige, David Noton, geboren 1957 in
wirklich hervorragende Aufnah- Bedfordshire, wuchs in Kanada
▶ Originell sein ▶ Ins Leben eintauchen auf und war auf Handelsschiffen
me zu konzentrieren. unterwegs. Nach seinem Foto-
Vergessen Sie, was andere vor Die Fähigkeit, auf Menschen zuzu-
grafiestudium, das er als Erwachsener
Ihnen gemacht haben. Versuchen gehen, ist das Wesentlichste. Dies ▶ Aus Fehlern lernen
absolvierte, wurde er Berufsfotograf. Er
Sie, alles mit unvoreingenom- zeichnet alle guten Reisefotogra- Denken Sie über misslungene Bil- gewann den „BBC Wildlife Photographer of
menem Blick zu betrachten. Man fen aus. Große Bilder entstehen der nach – und gehen dann noch- the Year“-Preis und ist heute ein produkti-
muss originelle Ideen haben und definitv nicht mit langer Brenn- mals zu dem Ort, an dem Sie diese ver Autor und Lehrer, der seit 27 Jahren als
die Fähigkeit, diese umzusetzen. weite aus dem Hintergrund. gemacht haben. Das gleiche Motiv Profi arbeitet. (www.davidnoton.com)

108 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


„Warten Sie etwas ab, Reise

und die Leute werden Beobachten


die Kamera vergessen. zahlt sich aus
Dann erst zeigt sich Steve McCurry über das
Verlassen gewohnter
ihre Seele.“ Bahnen.
„Mit der Zeit entwickelt man
eine eigene Art zu sehen.
Dann überträgt sich die ei-
gene Persönlichkeit auf die
Art, mit der Kamera umzuge-
hen. Unsere Fotos sollten un-
sere Sicht auf die Dinge wi-
derspiegeln. Wenn Sie sich die
Arbeiten großer Fotografen
anschauen, sehen Sie, dass
sie besondere Orte oder Ob-
jekte gefunden haben, in die
Tiefe vorgedrungen sind und
etwas heraufgeholt haben,
das besonders ist. Egal wie
erfolgreich Sie sind, ent-
scheidend ist, dass Sie viel
Zeit damit verbringen, das
zu fotografieren, was Ihnen
wichtig ist. Um ein guter Foto-
graf zu sein, muss man nicht
entlegenste Orte aufsuchen,
aber man muss seine ge-
wohnte Umgebung hinter sich
lassen, entdecken, wandern,
beobachten. Das Interesse für
das Leben und die Dinge, die
einen umgeben, macht einen
zu einem guten Fotografen.“

Steve McCurry ist Mitglied


der Fotoagentur Magnum.
Er wurde 1950 in Philadel-
phia geboren und ist seit
über 30 Jahren professioneller Foto-
graf. Er begann seine Fotografen-
karriere, als er durch Indien und das
sowjetisch besetzte Afghanistan
reiste. Später beschäftigte er sich mit
internationalen Konflikten, betont
aber stets, dass es in seinen Bildern
um Menschen, nicht um Krieg gehe.
Er wurde mit vielen Preisen geehrt,
erhielt die „Magazine Photographer
of the Year“-Auszeichnung wie auch
die Robert-Capa-Goldmedaille.
(www.stevemccurry.com)

Afghanisches Mädchen
„Dieses Flüchtlingsmädchen hatte so durch-
dringende Augen … Alle Elemente wirkten
wie auf magische Weise zusammen.” CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 109
PRAXIS Bildbearbeitung

Original

So geht’s: v
ExklusriDVD
auf Ihre terial

Infrarot-Effekt per
gsma
Ausganachklicken
N
zum creencast
plus S
DVD Seite
8
1

Farbverschiebung
Das brauchen Sie: Photoshop CS4 oder höher Lichts empfindlich sind, Sperrfilter vor dem Denn mithilfe von Camera Raw und Photoshop
Das lernen Sie: Einzelne Farben verschieben, Sensor jedoch den Empfindlichkeitsbereich gelingen Ihnen eindrucksvolle und realistisch
Langzeitbelichtung mit Bewegungsunschärfe beschränken. Bei mit IR-Filter vor der Linse anmutende Ergebnisse.
simulieren und langer Belichtungszeit aufgenommenen Wir zeigen Ihnen, wie Sie Tonwerte bearbei-
So lange brauchen Sie: ca. 20 Minuten Landschaftsmotiven stechen Gräser und ten müssen, um realistische Farbverschiebun-
Bäume sehr hell hervor, da Chlorophyll Infra- gen zu erzielen. Die entsprechenden Werkzeuge
Farbfotos lassen sich durch radikale rotstrahlen stark reflektiert. Im Kontrast dazu und Funktionen in ACR ermöglichen eine inter-
Farbverschiebungen, leuchtende Grünflächen leuchtet der Himmel in tiefdunklem Blau. aktive Farbtonanpassung und über das Bedien-
und dunkles Blau in außergewöhnliche, fast Streng genommen entspricht der Infrarot- feld »Kamerakalibrierung« gelingt eine sanfte
schon dramatische Infrarot-Aufnahmen ver- Look einer Digitalkamera nicht dem eines ana- Sättigungskorrektur. Die üblicherweise lange
wandeln. Infrarotstrahlung ist für das mensch- logen Infrarotfilms, da dieser infrarotes Licht Belichtungsdauer bei Infrarotaufnahmen führt
liche Auge nicht sichtbar, kann aber mit einem als Rot, Rot als Grün und Grün als Blau darstellt. gewöhnlich zu unscharf abgebildeten Bewe-
entsprechendem Infrarot-Filter, auch „Schwarz- Doch der Effekt ist gerade im Bereich der krea- gungen im Motiv, was sich in Photoshop per
filter“ genannt, sichtbar gemacht werden. Letz- tiven Landschaftsfotografie sehr beliebt. Und »Radialer Weichzeichner« simulieren lässt – so
terer wird benötigt, da die Sensoren digitaler dafür müssen Sie nicht einmal ihre Kamera entsteht ein wunderbar samtiger Bewegungs-
Kameras zwar für den Infrarotbereich des umbauen oder in einen IR-Filter investieren. eindruck. Text: Judith Jensen, Foto: James Paterson

110 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


1 Vordergrund aufhellen
Öffnen Sie „Infrarot_vorher.DNG“ per Doppelklick in Camera Raw.
In CS6 müssen Sie gegebenenfalls unter »Kamerakalibrierung« auf den
2 Gras zum Leuchten bringenn
Aktivieren Sie das Werkzeug »Selektive Anpassung«, führen dann
einen Rechtsklick ins Bild aus und wählen »Luminanz«. Klicken Sie
aktuellen Verarbeitungsprozess 2012 aktualisieren. Ziehen Sie in CS6 auf das Gras im Vordergrund und ziehen Sie bei gedrückter Maustaste
dann die »Tiefen« auf »+64«. In älteren Versionen bekommen Sie ein nach oben oder rechts, um auf diese Weise die »Gelbtöne« wie auch
vergleichbares Ergebnis mit »Fülllicht« bzw. »Aufhelllicht: 28«. »Dyna- »Grüntöne« aufzuhellen. Ziehen Sie solange, bis beide Schieberegler
mik« setzen Sie zur Sättigung nur der blasseren Farben auf »+37«. auf »+100« gewandert sind.

3 Wiesen entsättigen
Klicken Sie nochmal mit der rechten Maustaste und wählen Sie
den Modus »Sättigung«. Ziehen Sie diesmal im Gras nach unten, um
4 Farbton anpassen
Wählen Sie als Drittes nach einem weiteren Rechtsklick den
Modus »Farbton« und ziehen Sie bei gedrückter Maustaste nach
Gelb und Grün zu entsättigen, bis die »Gelbtöne« etwa bei »-90« links, bis die »Gelbtöne« und «Grüntöne« bei »-100« stehen. Das
stehen und die »Grüntöne« bei »-80«. Hier müssen Sie gegebenen- Gras besteht nun aus hellen Grautönen. Im nächsten Schritt werden
falls an verschiedenen Stellen ansetzen und – wenn nötig – korrigie- wir nun weitere, eher unübliche Farbverschiebungen im Bereich der
ren. Oder Sie geben die Werte einfach manuell ein. »Kamerakalibrierung« vornehmen.

5 Kameraprofil abwandeln
Wechseln Sie zum Reiter »Kamerakalibrierung«. Unter »Tiefen«
schieben Sie den »Farbton«-Regler auf »-23«. Geben Sie folgende
6 Stecknadel-Symbol setzen
Aktivieren Sie in der Werkzeugpalette den »Korrekturpinsel«
und stellen Sie »Belichtung« auf »-0,45«. Alle übrigen Schieberegler
weitere Werte ein: Unter »Primärwerte Rot« »Farbton +45« sowie »Sät- sollten auf dem Standardwert »0« stehen. Falls dabei ein Reset nötig
tigung +15«, unter »Primärwerte Grün« »Farbton -20 plus »Sättigung ist, führen Sie einen Doppelklick auf den entsprechenden Regler aus.
-76« und unter »Primärwerte Blau« »Farbton +5; Sättigung +18«. Dann setzen Sie per Klick einen Pin in den Himmel.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 111


PRAXIS Bildbearbeitung

7 Himmel abdunkeln
Setzen Sie unten rechts ein Häkchen bei »Maske anzeigen«. An-
schließend klicken Sie rechts davon in das Farbfeld und wählen eine
8 Vordergrund optimieren
Klicken Sie oben auf »Neu« für »Neue Anpassung erstellen« und
legen folgende Werte fest: »Belichtung +0,55«, »Kontrast +18«, »Tie-
auffällige Farbe, zum Beispiel ein Mintgrün. Setzen Sie die »Größe« fen +16«. Setzen Sie einen Pin im Vordergrund und malen Sie über Fel-
des Pinsels auf »10«, »Weiche Kante« auf »100« und malen Sie damit sen und Grashänge. Die Pinselgröße können Sie bei gedrückter rechter
über den gesamten Himmel. Zur Korrektur der Maske radieren Sie Maustaste durch Ziehen nach links oder rechts variieren; fürs Anpassen
einfach bei gedrückter [Alt]-Taste. von »Weiche Kante« per gedrückter Maustaste halten Sie [ ] gedrückt.

9 Grünflächen pink einfärben


Aktivieren Sie nochmal »Neu« und setzen Sie einen neuen Pin
im Gras. Dann stellen Sie »Belichtung: +0,20« ein, »Tiefen: +30« und
10 Bäume und Gras hervorheben
Markieren Sie ein weiteres Mal »Neu«. Dann wählen Sie
»Belichtung: +0,70; Klarheit: +47«, nehmen bei »Tiefen« ein Reset
»Kontrast« setzen Sie zurück auf »0«. Klicken Sie dann auf das Käst- auf »0« vor und belassen die »Farbe« bei Pink. Malen Sie mit dieser
chen bei »Farbe« und wählen Sie mit »Farbton: 327« und »Sättigung: Anpassung über die Bäume und Büsche im Hintergrund sowie über
16« ein helles Pink. Zoomen Sie mit [Strg] + [+] ins Bild und überma- das Gras im Vordergrund, um hier noch ein wenig mehr aufzuhellen
len alle zuvor grünen Bereiche. und die starke Reflexion des Chlorophylls zu simulieren.

11 Verlaufsfilter anwenden
Aktivieren Sie in der Werkzeugleiste für »Verlaufsfilter« und
stellen Sie folgende Werte ein: »Lichter -38« und »Tiefen -53«; die
12 Kontrast verstärken
Wechseln Sie zum Reiter »Gradiationskurve« und hier zum
Reiter »Punkt«. Klicken Sie im linken unteren Rasterquadrat auf die
Farbwerte setzen Sie zurück auf »0«. Ziehen Sie dann eine Linie von Diagonale und ziehen diese bei gedrückter Maustaste etwas nach
der linken oberen Ecke im Himmel nach rechts unten, etwas über den unten, um die Tiefen leicht abzudunkeln. Dann setzen Sie weiter oben
Horizont hinaus, um den Himmel hier weiter abzudunkeln. Aktivieren einen zweiten Punkt und ziehen diesen nach oben. So erzeugen Sie
Sie anschließend das »Zoomwerkzeug«. eine sanfte S-Kurve und erhöhen damit den Kontrast.

112 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


13 Farbtemperatur erhöhen
Aktivieren Sie den Reiter »Teiltonung« und stellen unter »Lich-
ter« folgende Werte ein : »Farbton 59« und »Sättigung 14«. So bekom-
14 Körnung generieren
Nun wollen wir die körnige Struktur von Infrarot-Film simu-
lieren. Gehen Sie dazu zum »Effekte«-Reiter. Unter »Körnung« stellen
men wir etwas Wärme in die hellen Tonwerte. Anschließend wechseln Sie »Stärke 37« und »Größe 31« ein. »Unregelmäßigkeit« belassen
Sie zu den »Objektivkorrekturen« und setzen im Tab »Farbe« ein Häk- Sie beim Standardwert »50«. Unter »Vignettierung nach Freistellen«
chen bei »Chromatische Aberration entfernen«. Damit beseitigen Sie wählen Sie »Art: Lichterpriorität« mit »Stärke -15«, um so die Ecken
blitzschnell die Farbsäume entlang kontraststarker Kanten. kräftig abzudunkeln.

15 Bewegungsunschärfe erzeugen
Halten Sie [ ] gedrückt und klicken Sie unten rechts auf »Objekt
öffnen«. Das Bild öffnet sich nun als »Smart-Objekt« in Photoshop.
16 Landschaft maskieren
Markieren Sie die weiße Maskenminiatur des »Smartfilters«
und aktivieren Sie das »Pinsel-Werkzeug«. Malen Sie mit einer groß-
Nun rufen Sie über »Filter | Weichzeichnungsfilter« den »Radialen en, weichen Pinselspitze und Vordergrundfarbe Schwarz über die
Weichzeichner« auf und wählen im Dialogfenster »Stärke 12; Methode: aufragende Felsenlandschaft sowie die Hügel im Hintergrund, um die
Strahlenförmig«. Schließlich ziehen Sie den Mittelpunkt etwas nach Weichzeichnung auszublenden. So bleibt die Bewegungsunschärfe
rechts unten und bestätigen mit »OK«. ausschließlich auf die Wolken beschränkt.

17 Farbgebung verfeinern
Halten Sie im Ebenenfenster für eine neue Einstellungs-
ebene gedrückt und wählen Sie den Typ »Farbton/Sättigung«. Wech-
18 Gesamtkontrast anheben
Erzeugen Sie eine weitere Einstellungsebene, diesmal vom Typ
»Gradationskurven«. Mit einer flachen S-Kurve können Sie den Kon-
seln Sie im Drop-down-Menü zu »Blautöne« und schieben den trast für ein knackiges Ergebnis nochmals leicht verstärken. Wenn Sie
»Helligkeit«-Regler auf »-73«. Dann geben unter »Rottöne« »Sätti- möchten, machen Sie schließlich einen Doppelklick auf das »Smart-
gung: +33«, »Helligkeit: +62« ein, unter »Gelbtöne« »Helligkeit: +61« Objekt« und speichern in ACR im Reiter »Vorgaben« über das Fly-Out-
und unter »Magentatöne« »Sättigung: -50«, »Helligkeit: +61«. Menü rechts am Rand Ihre Einstellungen für weitere Infrarot-Bilder.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 113


v
ExklusriDVD
auf Ihre terial
PRAXIS Bildbearbeitung
gsma
Ausganachklicken
zum N

So geht’s: DVD Seite


3
2

Knallige Farben per


Cross-Entwicklung
Das brauchen Sie: Adobe Photoshop
Das lernen Sie: Farben und Kontraste per
»Farbbalance« und »Gradationskurven«
gezielt anpassen
So lange brauchen Sie: ca. 15 Minuten

Aller modernen Technik zum Trotz


erfreuen sich Bildeffekte aus analogen Zeiten
unter Fotografen nach wie vor großer Beliebt-
heit. Neben der Monochrom-Umwandlung gilt
Cross-Processing als eines der interessantesten
Retro-Stilmittel. Zu Dunkelkammer-Zeiten
vertauschte der Fotograf bei der Cross-Entwick-
lung absichtlich die Chemikalien, indem er
sein Negativ in die für Positiv-Filme vorgese-
hene Lösung legte oder eben umgekehrt. Das
Ergebnis hob sich aufgrund der stärkeren Kon-
traste und der ungewohnten Farbgebung von
gewöhnlichen Fotos deutlich ab – und so reizt
es auch in digitalen Zeiten viele Fotografen, ein
an sich gutes Landschaft- oder Porträtfoto mit
der entsprechenden Methode aufzuwerten.
Damit der Effekt optimal zur Geltung
kommt, sollte Ihr Bild ein markantes Vorder-
grund-Motiv enthalten und einen möglichst
großen Tonwertumfang aufweisen. Auch eine
große Farbenvielfalt und deutliche Kontraste
wirken sich positiv auf das Ergebnis aus. Be-
achten Sie jedoch, dass jedes Foto unterschied-
lich auf die Farbänderungen reagiert. Spielen
Sie daher mit den Farbeinstellungen, um her-
auszufinden, welcher Look für Ihr Motiv am
besten passt. Text & Foto Sebastian: Lang

Original

114 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


1 Rottöne anpassen
Öffnen Sie die Datei „cross processing vorher.JPG“, erstellen eine
Einstellungsebene vom Typ »Gradationskurven« und stellen im Drop-
2 Grün- und Blautöne anpassen
Wechseln sie zum »Grün«-Kanal, klicken erneut auf den Punkt im
linken unteren Eck und geben »Ausgabe: 25« ein. Wiederum mittig auf der
down-Menü oberhalb des Kurven-Fensters den »Rot«-Kanal ein. Nach Diagonalen sitzt der zweite Punkt (»Ausgabe: 145« und »Eingabe: 110«). Es
Anklicken des Punkts in der unteren linken Ecke geben Sie bei »Ausgabe« folgt der Blau-Kanal – mit »Ausgabe: 73« für den Punkt unten links und
den Wert »130« ein. Dann setzen Sie einen weiteren Punkt in der Mitte »Ausgabe: 145« sowie »Eingabe: 140« für den mitten auf der Diagonalen.
der Diagonalen mit den Werten »Ausgabe: 140« und »Eingabe: 130«. Setzen Sie zudem einen Punkt in der Ecke oben rechts mit »Ausgabe: 186«.

3 Farben anpassen: Tiefen


Erstellen Sie jetzt eine neue Einstellungsebene »Farbbalance«.
Wählen Sie in der Farbton-Auswahl im oberen Fensterbereich die Opti-
4 Farben anpassen: Mitteltöne und Höhen
Wählen Sie bei »Farbton« nun die »Mitteltöne« aus. Verschieben Sie
den oberen Regler auf »+20«, den Mittleren auf »-20« und den Unteren
on »Tiefen«. Färben Sie die dunklen Farbbereiche rötlich, indem Sie auf »+35«. Anschließend klicken Sie auf »Lichter«, schieben den oberen
den obersten Regler deutlich nach rechts auf »+33« schieben. Die Auf- Regler auf »-17«, den »Magenta/Grün«-Regler auf »-8« und »Gelb/Blau«
nahme erhält zudem einen leichten Magenta- und Gelb-Stich, indem auf »+24«. Die »Farbbalance«-Werte sowie die Kurven der »Gradations-
man den mittleren Regler auf »-8«, den unteren auf »-2« schiebt. kurven« aus Schritt 1 und 2 lassen gemäß Ihren Vorstellungen anpassen.

5 Kontrast erhöhen
Erstellen Sie eine weitere Einstellungsebene des Typs »Gradations-
kurven«. Setzen Sie einen Punkt im oberen rechten Drittel der Diagona-
6 Vignette hinzufügen
Eine leichte Vignettierung soll nun das Ganze abrunden. Nach
»Ebene | Neu | Ebene« setzen Sie den »Modus« auf »Ineinanderkopie-
len und ziehen diesen leicht nach oben. Nun benötigen wir noch einen ren« und aktivieren das Kästchen „Mit neutraler Farbe....“. Nach »OK«
Punkt im unteren Drittel der Diagonalen, der dann leicht nach unten rufen Sie »Filter | Objektivkorrektur« auf, aktivieren den Reiter »Benut-
gezogen wird. Achten Sie genau auf die Kontrast-Veränderung im Bild zerdefiniert«, erstellen eine Vignette mit »Stärke:-60« und klicken »OK«.
und korrigieren diese gegebenenfalls. Falls der Effekt zu stark ausfällt, reduzieren Sie einfach die Deckkraft.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 115


PRAXIS Bildbearbeitung

So geht’s:
Per Weichzeichner
zur Bleistiftskizze
Das brauchen Sie: Adobe Photoshop CS
Das lernen Sie: Per »Gaußscher Weichzeichner«
Konturen freilegen, Filter zu »Smart-Objekt«
So lange brauchen Sie: ca. 20 Minuten

Mit etwas Phantasie und Experimen-


tierfreude können Sie den »Gaußscher Weich-
zeichner« einmal ganz anders einsetzen. Um
Ihr eigenes Kunstwerk zu erschaffen, müssen
Sie kein ausgewiesener Künstler sein. Jeder
kann per Photoshop eine ganz normale Auf-
nahme mit nur wenig Aufwand in eine faszi-
nierende Strichzeichnung transformieren.
In nur vier Schritten lernen Sie, wie Sie per
»Gaußscher Weichzeichner« die Konturen
eines Fotos gezielt isolieren und herausarbeiten
können. Einmal sichtbar gemacht, dienen diese
als Striche in Ihrer Skizze. Wenn Sie dann noch
das Ganze in ein Schwarzweiß-Bild konvertie-
ren, sieht es aus, als wäre die Skizze mit einem
Bleistift gezeichnet. Darüber hinaus lernen Sie,
die verwendete Bilddatei in ein Smart-Objekt zu
verwandeln, sodass Sie den »Gaußschen Weich-
zeichner« jederzeit anpassen können, indem
Sie mittels »Radius« das
Ergebnis abschließend d
v
ExklusriDVD
noch feintunen.
Text & Fotos: Jeff Gordon

auf Ihre aterial


Original gsm
Ausganachklicken
zum N
DVD Seite
23

116 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


1 Bilddatei in Smart-Objekt umwandeln
Öffnen Sie „sketch_before.jpg“ und duplizieren Sie die Hintergrun-
debene per Tastenkürzel [Strg] + [J]. Geben Sie der neuen Ebene den
2 Strichskizze hervorzaubern
Ändern Sie die »Füllmethode« der Ebene »Blur« in »Unterteilen«.
Das Bild wird zunächst mehr oder weniger weiß dargestellt. Nun wäh-
Namen „Blur“, um diese von der Hintergrundebene zu unterscheiden. len Sie aus dem Menü »Filter | Weichzeichner | Gaußscher Weichzeich-
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ebene und wählen Sie »In ner«. Wenn Sie den »Radius« auf etwa »10 Pixel« einstellen, werden
Smart-Objekt konvertieren«. So wird ein editierbarer Filter angelegt. die Konturen der Fassaden und der Kirchenkuppel wieder sichtbar.

3 Einstellebenen einsetzen
Wählen Sie »Ebene | Neue Einstellungsebene | Schwarzweiß« und
ändern dann die Werte auf »Gelb: -100«, »Cyan: 200«, »Blau: -50«.
4 Ergebnis feintunen
Der Zeicheneffekt wird mittels »Gaußscher Weichzeichner« gesteu-
ert. Mithilfe eines Doppelklicks auf den Filter in der Ebenenpalette unter
Erstellen Sie eine »Neue Einstellungsebene« vom Typ »Tonwertkorrek- der Ebene »Blur« können Sie erneut auf die Filtereinstellungen zurück-
tur« und nutzen die Schieberegler, um den Kontrast zu erhöhen. Setzen greifen. Um die endgültige Anpassung der Skizze vorzunehmen, nutzen
Sie den »Schatten«-Regler auf »50« und die »Mitteltöne« auf »0,40«. Sie wiederum »Radius« zur Einstellung der Schärfe.

Weitere Ideen für den Weichzeichner Noch mehr


Der Filter »Gaußscher Weichzeichner« ist enorm vielseitig. Hier stellen wir vier Ideen Photoshop
vor, die Sie mit wenigen Klicks nachvollziehen können. Dieser Work-
shop stammt
aus der Aus-
gabe 05 von
Practical
Photoshop –
dem Magazin
für ambitio-
nierte Photo-
shop-Anwen-
der. Sämtliche bereits erschienenen
▶ Nachkolorieren ▶ Ausschneiden ▶ Die Skizze zeigen ▶ Komposition Ausgaben können Sie im CHIP Kiosk
Fügen Sie eine neue Wenden Sie den Effekt Legen Sie die Skizze auf Legen Sie Ihre Skizze ganz einfach bestellen.
Ebene ein, mit »Farbe« auf ein zuvor ausge- eine Ebene und das auf ein eingescanntes www.chip-kiosk.de/photoshop
als »Füllmethode«. schnittenes Objekt Originalbild auf eine Papier und mischen
Malen Sie auf diese an und kopieren Sie zweite Ebene. Über- Sie die Ebenen mit der
Ebene, um das Bild dieses dann in einen blenden Sie beide mit Füllmethode »Linear
einzufärben. neuen Hintergrund. einer Ebenenmaske. nachbelichten«.

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 117


http://galerie.chip.de

Ein
und seine
FOTO
GESCHICHTE »rush III«
FOTOGRAF ChristianKreutz
USERNAME (CK)
Für diese Rubrik wählen wir neben fotografisch beein-
Als Christian Kreutz einen Abendspaziergang mit
druckenden Motiven auchBilderaus,dieeineganz seiner Frau durch Frankfurt am Main unternahm,
fielen ihm vor allem zwei Dinge ins Auge: der Son-
besondereEntstehungsgeschichtemitbringen. nenuntergang zwischen den Hochhäusern sowie der
noch relativ rege Verkehr aus Autos, Fußgängern und
Radfahrern. Spontan kam der Fotograf auf die Idee,

»Eule II«
FOTOGRAF DetlefKnapp
USERNAME knipser62

Ob als Sinnbild für Gut und Böse, Sym-


bol der Weisheit, Unglücksbote oder
Totenvogel – schon seit vielen Jahrhun-
derten ist die Eule ein zentrales Element
im volkstümlichen Aberglauben. Viele
Mythen ranken sich beispielsweise
darum, dass der Ruf der Eule tagsüber
Seuchen, nachts aber den sicheren,
nahenden Tod ankündige. Der nega-
tiven Assoziationen gibt es also viele,
doch wurde und wird der nachtaktive
Vogel in manchen Kulturkreisen auch
verehrt und bewundert. Bis heute ist
die Faszination für die geheimnisvol-
len Vögel ungebrochen. Als bei einem
Ritterturnier in Katzenelnbogen ver-
schiedene Greifvögel präsentiert wur-
den, war Detlef Knapp von dieser
Schleiereule besonders beeindruckt:
„Schon während der Aufnahme wusste
ich, wie ich das Bild später bearbeiten
würde, damit das Mystische des Tieres »Sonnenbad«
besonders zum Ausdruck kommt.“ Bei
FOTOGRAF UteScherhag
der Bearbeitung setzte Knapp unter an- USERNAME Penelope
derem auch den Photoshop-CS6-Filter
»Ölfarbe« ein, der sich für die Gefieder-
struktur der Eule perfekt eignete. Wenn die rot-orangenen Blüten des Türkischen
Mohns zusammen mit der Sonne um die Wette
Canon 5D Mark III mit
strahlen, dann hat für Ute Scherhag endlich der
Canon EF 70-200 mm f/2,8L USM Sommer begonnen. Keine andere Blume symboli-
118 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 300 mm · f6,3 · 1/160 Sek · ISO 200 siert für sie deutlicher die warme Jahreszeit: „Der
»*LillyBlumenfee*« Auf einer Wiese pflückte das Mädchen einen Strauß
FOTOGRAFGabrieleRossler-Hogen Wiesenschaumkraut und ließ sich damit auf einer
USERNAME cheeky-bee nahe gelegenen Brücke fotografieren. Für die Fotogra-
fin war es ein großer Vorteil, dass Lilly sich so schnell
Kinder lieben es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen: und intensiv in ihre Rolle einfühlte, denn nur so konn-
Mal sind sie Puppenmutti, mal Arzt und ein anderes ten authentische Bilder wie dieses entstehen.
Mal Prinzessin. Als Gabriele Rossler-Hogen ein Foto-
shooting mit einer jungen Familie hatte, war die kleine Canon EOS 60 D mit Canon EF 50 mm f/1.4 USM
Lilly sofort begeistert von ihrer Rolle als Blumenfee. 79 mm · f5 · 1/250 Sek · ISO 100

diesen Bewegungsstrom vor der prägnanten Sky-


line festzuhalten. Seine Vorstellungen waren dabei
schon ziemlich konkret: Die endgültige Aufnahme
sollte sich durch Bewegungsunschärfe, hohe Schär-
fentiefe und möglichst wenig Bildrauschen auszeich-
nen. Nachdem er die entsprechenden Einstellungen
gewählt hatte, musste er nur noch auf den richtigen
Moment warten, bis jemand durchs Bild radelte.

Canon EOS 60D mit Sigma 10-20 mm F3.5 EX DC HSM


10 mm · f 18,0 · 1/15 Sek · ISO 160

»Erneut auf dem Spielplatz« Kamera dabei, um Detailaufnahmen von Spielplatz-


FOTOGRAFDennisMohrmann geräten zu machen. Dabei experimentiert er gerne
USERNAME Mohrpheus
mit relativ offener Blende und hoher Brennweite, um
einen schönen Schärfeverlauf zu erhalten. Außer-
Schaukel, Rutsche, Klettergerüst, Wippe oder Karus- dem ist es sein Ziel, dass der Betrachter nicht sofort
sell – Spielplätze sind ein wahres Paradies für Kinder. erkennt, was da eigentlich abgelichtet wurde.
Bei Familie Mohrmann hat man aber fast schon den
Eindruck, dass Vater Dennis von den Spielgeräten
Canon EOS 7D mit
faszinierter ist als sein Sohn Janne. Bei den gemeinsa- Tamron AF 70-300 mm 4-5,6 Di SP VC USD
men Spielplatzbesuchen hat der Fotograf häufig seine 260 mm · f 5 · 1/320 Sek · ISO 100

Türkenmohn wirkt so leicht, beschwingt und durch


die leuchtende Farbe wie ein fröhlicher, sonniger
Tag.“ Da nun in diesem Jahr schönes Wetter bislang
eher die Ausnahme war, hat die Fotografin einen der
sonnigen Tage sofort genutzt, um Sommergefühle
wenigstens auf dem Bildschirm zu konservieren.

Sony Alpha 77 mit Sigma 105 mm F2,8 EX DG Makro


157 mm · f 7,1 · 1/250 Sek · ISO 320 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 119
http://galerie.chip.de

120 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


MONATSSIEGER REDAKTION
»Signalfarben«
FOTOGRAF Hans Peter Rank
USERNAME hapera

Was braucht man für ein gutes Bild? Manchmal


genügen schon eine bunte Kaufhausfassade und
eine Ampel – fertig ist ein Bild mit Signalwirkung.
Den Beweis dafür liefert Hans Peter Rank mit sei-
ner farbenfrohen Außenaufnahme des Einkaufs-
centers „MIRA“ in München. Der Hobbyfotograf
war schon öfter an dem Gebäude vorbeigefahren,
bis eines Tages die perfekten Lichtbedingungen
herrschten: „Die Sonne stand schräg und relativ
flach hinter mir und beleuchtete die Fassade fron-
tal, wodurch die Leuchtkraft der Farben besonders
hervorgehoben wurde.“ Mittlerweile sucht Rank
im ganzen Stadtgebiet nach bunten, modernen Fas-
saden, um architektonische Highlights in Aufnah-
men mit streng grafischer Wirkung festzuhalten.

Canon EOS 5D Mark II mit


Canon EF 24-105 mm f/4 L IS USM
100 mm · f 9,0 · 1/160 Sek · ISO 125

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 121


http://galerie.chip.de

122 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


MONATSSIEGER COMMUNITY
»Pusteblume«
FOTOGRAF Ratomir Radomirovic
USERNAME drratomir

Eigentlich ist die Makrodarstellung einer Puste-


blume mittlerweile ein alter Hut. Doch allein schon
wegen des gewagten Farbspiels begeistert uns diese
Aufnahme eines Löwenzahn-Samenstandes, die
sich so positiv von bekannten Varianten absetzt.
Die bläulich-violetten Farbtöne erinnern zunächst
eher an das Gefieder eines exotischen Vogels. Auch
die federähnliche Struktur der einzelnen „Fall-
schirme“ unterstützt diesen Eindruck. Erst bei
intensiver Betrachtung lüftet sich das Geheim-
nis. Besonders imponierend ist die ausgezeichnete
Schärfe, die selbst feinste Härchen noch deutlich
erkennen lässt. Wir finden: Diese Neuinterpreta-
tion des Klassikers ist hervorragend gelungen.

Olympus E-30 mit


Sigma 150 mm F2,8 EX APO DG Makro HSM
150 mm · f 4,5 · 1/500 Sek · ISO 100

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 123


http://galerie.chip.de

124 CHIP FOTO-VIDEO 09.2013


MONATSSIEGER WETTBEWERB
»Kremer-Laden«
FOTOGRAF Andreas Adolphs
USERNAME canyon69

Wer denkt beim Nürburgring nicht sofort an


quietschende Reifen, aufheulende Motoren und
waghalsige Überholmanöver? Andreas Adolphs
begeistert sich schon seit fast drei Jahrzehnten für
Autorennen und nimmt seit einigen Jahren auch
regelmäßig seine Kamera mit zu den Motorsport-
Veranstaltungen. Für spektakuläre Sprungauf-
nahmen positioniert er sich am liebsten am „Flug-
platz“, einem Teilstück der Nordschleife. Erst am
späten Nachmittag, wenn die Sonne flach in die-
sen Streckenabschnitt hineinleuchtet, lässt sich
das Abheben der Rennwagen optimal einfangen.
Andreas Adolphs und fünf weitere Gewinner un-
seres Fotowettbewerbs „Sport und Action“ lädt der
Online-Fotoservice Pixum zum Rennwochenende
der ADAC GT Masters am Nürburgring ein.

Nikon D300 mit Nikon AF-D VR R 4,5-


44,5-5,6/80-400
,5-5,6
5,6/80-40
-4000 m
-40 mm ED
250 mm · f 6,3 · 1/320 Sek · ISO
SO 800

ExklusivVD
auf Ihrer Der d
Weitere Bil rbs
e w e
des Wettb ion“
und A ct
„Sport
DVD Seite 1
5

CHIP FOTO-VIDEO 09.2013 125


Ihr Online-Händler
für Fotografie

Digitale Kompaktkameras Schwarz Silber oder Schwarz Computer-Monitore


Schwarz

NEU!

445,– € 499,– € Coolpix P7700


Lumix LX7 392,90 € MX-1 FinePix X-S1 EXR
+ GRATIS CS-P10 Tasche
NEU! Lumix TZ40 Silber, Weiß, Rot WG-10 Rot oder Schwarz FinePix T500 Weiß, Schwarz oder worth 49,– €
oder Schwarz ...................298,– € ...........................................179,– € Rot .....................................119,– € 359,– €
Schwarz Lumix FT5 Blau, Orange, X-5 Silber oder Schwarz .....214,– € FinePix S4800 Rot, Weiß oder
Silber oder Schwarz..........309,– € WG-3 Orange oder Schwarz Schwarz .............................167,– € CS-P10 Tasche für P7700 ..49,– € NEU! Eizo Monitore
NEU! Cyber-Shot RX100 II 749,– € Lumix FZ200 Schwarz ......448,– € ...........................................279,– € NEU! FinePix F770 EXR Rot, Blau, Coolpix S3500 Rosa, Lila, Rot,
oder Weiß ..........................206,– € Orange, Silber, Blau, oder Schwarz Hochauflösende Computer-Moni-
NEU! Lumix LF1 Schwarz .418,– € WG-3 GPS Lila oder Grün ..322,– € tore für Designer, Fotografen und
CyberShot WX60 Schwarz NEU! FinePix S8200 Rot, Weiß ..........................................109,– €
oder Schwarz .....................229,– € Coolpix L320 Schwarz........194,– € andere Kreativbereiche. Beste
oder Weiß .................................164,– €
PowerShot FinePix S8500 Weiß oder Schwarz Coolpix S9400 Rot, Silber Bildqualität und Genauigkeit mit
CyberShot WX300 Schwarz
SX 280 HS ...........................................269,– € oder Schwarz ....................228,– € satten und intensiven Farben.
Rot, oder Weiß..........................292,– €
CyberShot HX50 FinePix F900 EXR Rot, Blau oder Coolpix S9500 Rot, Silber, Bronze
296,– €
Schwarz ....................................365,– € Schwarz .............................318,– € oder Schwarz ....................263,– € ab 329,– €

Stative & Stativköpfe Weitere Stative und passendes Zubehör finden Sie auf unserer Internetseite Speicherkarten

Extreme Pro: Extreme: XQD™ Experience:


Silk Road X1.1 Brian 95/MB Sek SDHC 400x UDMA C/Flash Memory Card: 30/MB Sek SDHC
190CXPRO3 YTL8353 • 204cm
055XPROB • 171cm 8GB ..........32,– € 8GB ..........45,– € 125MB/s XQD 4GB ..........15,– €
• 146cm Max. Höhe
• 178.5cm Max. Höhe • 12.5cm 16GB ........64,– € 16GB ........69,– € 16GB ........132,– € 8GB ..........22,– €
Max. Höhe Max. Höhe
• 8cm • 19cm Min. Höhe 32GB ........93,– € 32GB ........120,– € 32GB ........202 ,– € 16GB ........35,– €
• 10cm Min. Höhe 64GB ........158,– € 32GB ........58,– €
Min. Höhe Min. Höhe ImageMate: USB 3.0 XQD™
3-D Column: Evolution 2 Carbonfaser Stativ:
X1.1 Brian ..................ab ...380,– € Extreme Pro: Kartenlesegerät: Readers: Sony Expert: 94/MB
190 Serie: YTL9353 Aluminium....149,– €
YTL9383 Aluminium....159,– € X4 Eric ........................ab ...410,– € 600x UDMA .................41, – € USB 3.0 Reader Sek SDHC
190CX3 ...................................229,– €
055 Serie: 190CXPRO3 ...........................254,– € YTL8353 Carbonfaser ..279,– € CompactFlash .................57,– € 8GB ..........33,– €
Evolution 2 Magnesiumlegierung
055XPROB ..................129,59 € MBag80PN YTL8354 Carbonfaser ..299,– € Stativ: 16GB ........117,– € Express Card 16GB ........50,– €
055CXPRO3 ................288,90 € Gepolsterte YTL8383 Carbonfaser ..319,– €