Sie sind auf Seite 1von 100

FOTOTEST

SPIEGELREFLEX digital
Technik · Praxis · Wissen · Beratung · Imaging · Workshops

GRATIS!
54 Minuten
Online-Video- Die nächste Generation
Kurs
STARKE KAMERAS
& TOP-NEUHEITEN
TEST 8 Kameras
Nikon D5200 Pentax K5IIs
Samsung NX210 Samsung NX1000
Nikon 1 V2 Sony RX1
Sigma DP1 Merrill Sigma DP2 Merrill
STUDIOBLITZE
TEST
8 Objektive FÜR ZU HAUSE
Ers
Erschwingliche Kompaktblitzanlagen:
Hoch lichtstarke
Ka
Kaufberatung und Wissen auf 9 Seiten!
Festbrennweiten.
Und ein Spitzen-Zoom! 12
12 Seiten Workshops vom Feinsten

12 Stative
TEST
& Stativköpfe
Die besten Kombis
bis 400 Euro. Foto-Praxis:
F o Perfekte Bildbearbeitung: Porträt-
Im Mega-Test! Lifestyle-Porträts
L if Retusche mit Elements 11

SUPER: PORTRÄT-OBJEKTIVE
S
Lichtstarke Spezial-Optiken im Test
Lic 2/13 März/April · 550€
Österreich 6.- € BeNeLux 6,50 € · Schweiz 11.- sfr

EXTRA
Aktuell und modern:
Porträt-Fotografie
Brennweite: 200mm · Belichtung: F/10, 1/60 sek., ISO 1000

Die nächste Generation lichtstarker Telezooms.

SP 70-200mm NEU

F/2.8 Di VC USD
Höchste optische Qualität und Leistung –
Ein Objektiv der Tamron Super Performance Klasse.
Das Tamron SP (Super Performance) 70-200mm F/2.8 VC USD bietet bahnbrechende
Bildqualität und modernste Technologie, um auch höchste fotografische Ansprüche zu
erfüllen. Der von Tamron entwickelte USD-Ultraschallmotor (Ultrasonic Silent Drive) sorgt
in Kombination mit dem hocheffizienten VC-Bildstabilisator (Vibration Compensation)
dafür, dass jedes Motiv im entscheidenden Moment erfasst wird. Egal welches Einsatz-
gebiet: Sport, Journalismus, Mode, Hochzeiten oder Landschaftsaufnahmen –
Das 70-200mm ist Ihr professioneller Begleiter in allen Situationen.

Modell A009
Di-Objektive (Digitally Integrated Design) können an digitalen APS-C- und
APS-H-Sensor sowie Vollformat-Spiegelreflexkameras von Canon, Nikon und Sony*
verwendet werden. Die Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten.

* Der Sony Anschluss ist nicht mit dem VC-Bildstabilisierungsmechanismus ausgestattet, da die
neuen Sony Digital-Spiegelreflexkameras einen eingebauten Stabilisator besitzen. Somit entfällt Registrierung auf:
die Angabe „VC“ bei dem Objektiv mit Sony Anschluss (SP 70-200mm F/2.8 Di USD). www.5years.tamron.de

www.tamron.de
Editorial

Äpfel und Birnen


vergleichen? Ja!
Kann man die Messwerte und die Testnoten für die
Bildqualität bei diversen Systemen und Formaten
ohne weiteres miteinander vergleichen? Eine
Frage, die viele unserer Leser beschäftigt. Die
einfache Antwort: Ja, man kann! Auch wenn die
komplexen Zusammenhänge eine differenziertere
Antwort erfordern, als wir sie hier geben können.
Wir testen sämtliche System-Kameras mit den gleichen Testmethoden.
FOTOTEST hat ein eigenes Testlabor, in dem Spezialisten mit langjähri-
ger Testerfahrung nach validen Testverfahren prüfen und auswerten.
Die Labormessungen basieren soweit wie möglich auf ISO-Normen
und werden durch praxisnahe Anwendungen verifiziert. Die Punkte
rechnen wir nach mathematischen Verfahren um oder lesen sie in ent-
sprechenden Tabellen ab. Wenn wir beispielsweise bei der Eingangs-
dynamik bei ISO 200 einen Wert von 9,61 Blendenstufen messen, dann
bekommt jede Kamera 9,3 von 10 Punkten. Oder wenn bei ISO 200 bei
der Ausgangsdynamik 253,1 Stufen gemessen werden, dann gibt es
immer 4,6 von 5 Punkten. Denn egal ob Vollformat, APS-C oder Micro-
FourThirds, die jeweilige Kamera kann bei ISO 200 einen Motivkontrast
von 9,61 Blendenstufen erfassen und mit einem Umfang von 253,1
von 256 Stufen wiedergeben. Das gilt auch für das Rauschen, die
Farbwiedergabe und den Weißabgleich. Denn ein bestimmter gemes-
sener Wert bewirkt bei allen Kameras das gleiche Resultat.
Etwas anders sieht es bei der Auflösung aus. Wir messen und geben
die tatsächliche Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe an. Somit
kann man sofort erkennen, welche Kamera absolut am höchsten
auflöst. Das kann aber dazu führen, dass eine schlecht auflösende 24
Megapixel-Kamera höhere Werte als eine gut auflösende 18 Megapi-
xel-Kamera erreicht. Um Kameras aus unterschiedlichen Pixelklassen
zu vergleichen, muss man errechnen, wie viele Prozente der Nyquist-
Frequenz sie auflösen. Die Nyquist-Frequenz gibt die theoretische
Maximalauflösung des Sensors an und der erreichte prozentuale
Anteil geht in die Punktewertung ein. Ab Seite 18 finden Sie die Tests.

Dr. Artur Landt,


Herausgeber und Chefredakteur

2/13 FOTOTEST 3
Inhalt März – April
ALLE TESTS IN MASKE WEG:
DIESER AUSGABE Wir lüften die
Kameras Geheimnisse hinter
NIKON 1 V2 ................................................................ 26 der professionellen
NIKON D5200 ............................................................. 18 Porträt-Fotografie.
PENTAX K5 IIS ............................................................ 20 Ab Seite 73.
SAMSUNG NX210 ...................................................... 22
SIGMA DP1 MERRILL.................................................. 30
SIGMA DP2 MERRILL.................................................. 30
SONY RX1................................................................... 28

Objektive
CANON EF 2/35 mm IS USM................................................41
NIKON AF-S NIKKOR 1,4/35 mm G ......................................42
NIKON AF-S NIKKOR 1,8/28 mm G ......................................43
NIKON AF-S NIKKOR 1,8/85 mm G ......................................38
SAMSUNG NX 1,4/85 mm i-Fn ES SSA ...............................37
SIGMA AF 1,4/35 mm DG A..................................................40
TAMRON AF 2,8/70-200 mm Di SP VC USD .......................36
WALIMEX PRO 1,4/85 mm ASPHERICAL IF........................39

Stative & Köpfe/Neiger


BILORA PERFECT PRO 2258 ....................................... 55 06 News & Trends: Marktfrisch 58 Test: Kombis Stative/Neiger
CULLMANN MAGNESIT 525C .................................... 50 Brandneue Kameras und Objektive. Die besten Kombinationen bis 400 Euro
CULLMANN MAGNESIT MB4.3 .................................. 51 Nützliches Zubehör aus allen Bereichen. Gesamtpreis von Manfrotto und Sirui.
DÖRR AIRPOD 150 ..................................................... 56
GIOTTOS GTMTL 8360 B ............................................. 52
64 Wissen: Lichtformer
GIOTTOS MH1300-652 ............................................... 53
KAISER PROFI-KUGELKOPF 6011 ............................... 57
KAMERAS 15 Sie wollen Lichtart und Lichtführung
MANFROTTO 808RC4 ................................................. 59 im Heimstudio selbst bestimmen?
MANFROTTO MA 055 XPROB .................................... 58 18 Test: Nikon D5200
MANTONA TITANIUM CARBON 170 cm .................... 54 Der Griff nach der Krone in der SLR- Wir sagen Ihnen, wie das gelingt.
SIRUI L10 .................................................................... 61 Mittelklasse im APS-C-Format.
SIRUI T-2204X ............................................................. 60 66 Marktübersicht: Kompakte
20 Test: Pentax K5IIs Blitzanlagen für zu Hause
Ohne Tiefpassfilter neue Maßstäbe Kompaktblitzanlagen bringen professio-
in der SLR-Oberklasse (APS-C-Format). nelle Studiobeleuchtung ins Wohnzimmer.

22 Test: Samsung NX210/NX1000 71 Marktübersicht: Leuchten


Zwei neue System-Kameras ohne Sucher für Dauerlicht
im direkten Vergleich (APS-C-Format). Der preiswerte Einstieg
in die Studiobeleuchtung.
26 Test: Nikon 1 V2
Rettet das neue Top-Modell den Ruf der
System-Kameras mit Mini-Sensoren? FOTOPRAXIS 73
28 Test: Sony RX1 76 Workshop I: Aufnahmepraxis
18 APS-C WIRD ERWACHSEN Ist die erste Kompakte mit Vollformat- Porträt-Fotografie
Der Test der neuen Nikon D5200 Sensor ihren hohen Preis auch wert? Dynamische Lifestyle-Porträts: So halten
zeigt, welches Potenzial im APS-C-Format Sie ein bestimmtes Lebensgefühl in real
tatsächlich steckt. 30 Test: Sigma DP1/DP2 Merrill wirkenden Szenen fest.
Das Duell der Schwestermodelle
mit dem speziellen Foveon-Sensor. 82 Workshop II: Porträtretusche
40 ERSTER TEST mit Photoshop Elements 11
Das neue 1,4/35 OBJEKTIVE 33 Wie Sie mit dem preiswerten
mm DG A ist das Programm professionell arbeiten.

Fotos: coka/shutterstock.com, Hersteller · Titel: Christian Kasper, Alexandra Hopp, Hersteller


erste Objektiv der 36 Test: Tele-Zoom (Vollformat)
neuen ART-Serie, Tamron AF 2,8/70-200 mm Di SP VC USD, 88 Fotowettbewerb
mit der Sigma ein lichtstarkes Zoom der Superlative. Die besten Leser-Bilder zum Thema
den Markt Porträt-Fotografie. Nach Einsende-
aufmischen will. 37 Test: Porträt-Tele (APS-C) schluss auch als Online-Galerie auf
Samsung NX 1,4/85 mm i-Fn ES SSA, ein unserer Website: www.fototest-
hoch lichtstarkes Objektiv für Porträts. magazin.de/fotowettbewerb.
66 ANLAGE-BERATUNG 38 Test: Porträt-Teles (Vollform.)
Studiobeleuchtung für Nikon AF-S Nikkor 1,8/85 mm G gegen
zu Hause: Kompakt- Walimex Pro 1,4/85 mm Aspherical IF.
blitzanlagen machen‘s
möglich. 40 Test: Weitwinkel (Vollformat) Exklusiv & kostenlos für unsere
Hoch lichtstarke Reportage-Objektive: Leserinnen und Leser: 54 Minuten
Canon EF 2/35 mm IS USM, Nikon AF-S
Online-Video-Training zum Thema
Nikkor 1,8/28 mm G, Nikon AF-S Nikkor
1,4/35 mm G, Sigma AF 1,4/35 mm DG A. »Porträt-Retusche.«

50 STATIVE & KÖPFE ZUBEHÖR 47 Weitere


W it Informationen
I f ti finden
fi d Sie
Si auff Seite
S it 73.
73
Die besten Kombina-
tionen aus Stativen 50 Test: Kombis Stative/Köpfe
und Stativköpfen Die besten Kombinationen bis 400 Euro IN JEDEM HEFT
oder Neigern bis 400 Gesamtpreis mit Modellen von Bilora,
Euro: im Test. Cullmann, Dörr, Giottos, Kaiser, Mantona. 14 ABO-Bestellung
94 Bestenliste
98 Vorschau/Impressum

4 FOTOTEST 2/13
Der Moment, in dem Sie das Außergewöhnliche
im Alltäglichen entdecken.
Für diesen Moment arbeiten wir.

// MUNDO’S PASSION
MADE BY ZEISS PHOTO: MUNDO BUENTELLO, UNITED STATES

Distagon T* 2/35
Sammler des Augenblicks: Es gibt diese kostbaren, unwiederholbaren Momente, in denen sich in einer
Sekunde eine ganze Geschichte erzählt. Mit seiner Lichtstärke, der kompakten Bauweise und dem kurzen,
präzisen Drehwinkel des Fokus ist dieses gemäßigte Weitwinkel ideal, um außergewöhnliche Situationen
einzufangen.

www.zeiss.de/mundospassion
Magazin | News & Trends

Bestleistung
Nikon 1 J3
Nikon 1 S1
519 € / 649 €
www.nikon.de

Mit zwei kompakten Modellen erweitert Nikon


sein Programm an spiegellosen System-Kameras.
Dabei ist zu erkennen, dass der Hersteller eine
ganz andere Zielgruppe im Auge hat, als mit sei- Technische Daten Nikon 1 S1 Nikon 1 J3
nen Spiegelreflex-Kameras: Die Spiegellosen kom- Sensorauflösung/Bildgröße 10,1 MP / 3.872 x 2.592 Pixel 14,2 MP / 4.608 × 3.072 Pixel

men mit wenigen Bedienelementen aus, werden Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 13,2 x 8,8 mm / 2,7x CMOS / 13,2 x 8,8 mm / 2,7x

in diversen Farbvarianten angeboten und sind auf Bilddateiformate JPEG, RAW JPEG, RAW

den ersten Blick kaum von Kompakten zu unter- Bildstabilisator Sensor/Obj. -/• -/•

scheiden. Bei der Technik wirbt Nikon allerdings Sucher/Bildfeldabdeckung kein Sucher, nur Kontrollbildschirm kein Sucher, nur Kontrollbildschirm

mit Bestleistungen: Bei der Auslöseverzögerung Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / – ISO 160-6.400 / –

und bei der Bildgeschwindigkeit sollen beide Mo- Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/16.000 s (1/60 s) 30-1/16.000 s (1/60 s)

delle laut Hersteller die Konkurrenz hinter sich Autofokus/Messfelder Hybrid AF / 135 Hybrid AF / 135

lassen. Die maximale Bildgeschwindigkeit liegt Bilder pro Sekunde/in Folge 15 / 15 JPEG, für RAW k. A. 15 / 22 JPEG, für RAW k. A.

bei 60 Bildern pro Sekunde. Bis auf den Unter- Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 5 (ISO 100) LZ 6,3 (ISO 160)

schied bei der Sensorauflösung (S1: 10,1 Megapi- Bildschirm/Auflösung 7,5 cm (3 Zoll) / 460.000 Pixel 7,5 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60 Bs / H.264 / Full HD (1920 x 1080) / 60 Bs / H.264 /
xel, J3: 14,2 Megapixel) gibt’s bei den technischen bester Codec/Ton Stereo Stereo
Daten wenig Unterschiede zwischen den beiden Speicherkarten SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC
Kameras. Die J3 wirkt etwas besser verarbeitet Maße (B x H x T) 60,5 × 102 × 29,7 mm 60,5 × 101 × 28,8 mm
und erleichtert Kameraeinstellungen durch ein Gewicht Gehäuse+Akku+Karte 240 g 244 g
Wählrad auf der Oberseite, das fehlt der S1.

Schöner Druck
Leisetreter Neues bei Pixum
Zwei neue E-Mount-Objektive von www.pixum.de

Sony 349 € / 1.199 € Der Fotodruck-An-


www.sony.de bieter Pixum erwei-
tert sein Spektrum
Sony stellt sein und stellt einige
NEX-System breit neue Produkte vor.
auf: Außer kom- So kann man ab
pakten Foto-Ka- sofort von eigenen
meras gibt es Motiven selbst-
auch Camcorder klebende Poster in
mit dem „klei- Größen zwischen
nen“ E-Mount- 30x20 (16 Euro)
Anschluss. Das und 150x100 cm
11-Fach-Zoom- (80 Euro) bestel-
objektiv E PZ 3,5-6,3/18-200 mm OSS war bisher ausschließlich in Verbindung mit dem len. Die Rückseite der PVC-Folien ist
NEX-VG30EH-Camcorder erhältlich – nun wird es für 1199 Euro auch einzeln angeboten. selbstklebend beschichtet – so lassen
Der Zoom kann dank eingebautem Motor mit einem Hebel an der Optik gesteuert wer- sich die Poster mehrfach anbringen und
den und läuft dabei nahezu geräuschlos. Die Steuerungen für Blende und Fokus laufen wieder abnehmen. Mit Fotos bedruck-
ebenfalls sehr leise, was bei Filmaufnahmen wichtig sein kann. Mit einem Brennweiten- te Acrylglasplatten (ab 25 Euro) können
bereich von 37 – 300 Millimetern (umgerechnet auf das Kleinbildformat) ist die Optik beispielsweise als attraktive Türschilder
aber auch als Reisezoom zum Fotografieren gut geeignet. Wer unterwegs so wenig Last wie verwendet werden. Pixum hat viele wei-
möglich tragen will, ist mit dem E 2,8/20 mm gut ausgestattet – es wiegt nur 69 Gramm tere, verspielte Einsatzmöglichkeiten für
Fotos: Hersteller

und ragt nicht einmal zwei Zentimeter aus dem Kameragehäuse heraus. Umgerechnet auf Fotos entwickelt – ob Kuscheltier, Schür-
das Kleinbildformat entspricht die Brennweite der einer 30 Millimeter-Optik. So eignet ze oder Smartphone-Hülle: Für Ihre
sich das Objektiv gut für Reportage- und Landschaftsfotografie. schönsten Fotos finden sich viele
attraktive Plätze.

6 FOTOTEST 2/13
Das erste Modell der
Neue Funktionen Art-Produktlinie
Adobe Creative-Cloud
www.adobe.de

Schon seit einiger Zeit bietet Adobe als Alternative


zum Kauf von CS-Lizenzen ein Abonnement-Mo-
dell unter der Bezeichnung Creative Cloud an. Für
61,50 Euro im Monat können die CS6-Produkte
beim Abschluss eines Jahresabonnements genutzt
werden. Um das Angebot attraktiver zu machen,
wird nun der Funktionsumfang erweitert. Photoshop unterstützt
jetzt die Retina-Displays der neuen Macbooks, Smart-Objects für
Weichzeichnungs- und Verflüssigungsfilter werden unterstützt und
kontextbasierte Aktionen sorgen für optimierte automatische Ab-
läufe. Auch das Arbeiten in Teams soll durch die Neuerungen ver-
einfacht werden.

Kompakter 290er 3-Wege-


Neiger von Manfrotto 65 €
www.manfrotto.de

Ein guter Stativkopf für den Reiseeinsatz


sollte kompakt und leicht sein und präzi-
se in der Handhabung. Diese Ansprüche
soll der neue 290er 3-Wege-Neiger von
Manfrotto erfüllen. Die beiden Hand-
griffe sind verschiebbar und lassen sich
für den Transport eng an den Kopf anle-
gen. Durch die Fertigung aus dem Poly-
mer-Kunststoff Adapto wiegt der Kopf nur
*
500 Gramm bei einer maximalen Traglast von
vier Kilogramm. Er wird auch als Kit mit verschie- ":]aJ]_aklja]jmf_\YkHjg\mclk
denen Aluminium- und Karbonstativen angeboten. aff]j`YdZ0Og[`]ffY[`CYm^Ym^
ooo&ka_eY%^glg&\]&
Die Preise für die Sets liegen zwischen 150 und 280 Euro.

Viel Zoom für’s Geld +-ee>)&,<?@KE


Rollei Powerflex 240 HD Das neue lichtstarke Weitwinkelobjektiv mit einer

150 € Blende von 1.4 und hervorragender Auflösung, liefert


eine exzellente Bildqualität und ist ein wahres Flagg-
www.rollei.de
schiff des künstlerischen Ausdrucks. Bringen Sie
Ihre fotografische Kreativität auf ein neues Niveau.
Viele kompakte Digitalkame-
ras punkten heute mit einem
großen Zoombereich. Auch Korrigiert Farbfehler, um eine unübertroffen aus-
Rollei präsentiert mit der drucksstarke Leistung zu gewährleisten.
Powerflex 240 HD ein Mo-
dell, das bei einer Gehäuse-
dicke von vier Zentimetern
Perfekt für Landschaften, Porträts, Stillleben,
einen Brennweitenbereich Nahaufnahmen und für die Art von Fotografie, die
von 25 bis 600 Millimetern (umgerechnet auf das Kleinbildformat) den Künstler im Fotografen weckt.
abdeckt. Die Kamera kann über den USB-Anschluss geladen werden,
bietet neben 40 Motivprogrammen auch die Möglichkeit, die Belich- Die nahezu runde Blendenöffnung sorgt für ein
tungszeit manuell einzustellen. Die 16 Megapixel-Kamera wird zu
sehr angenehmes Bokeh.
einer unverbindlichen Preisempfehlung von 150 Euro angeboten.

ooo&ka_eY%^glg&\]
2/13
ooo&ka_eY%_dgZYd&[ge FOTOTEST 7
Magazin | News & Trends

Dunkelblau
Spezialtaschen für
System-Kameras
Ab 20 €
www.hama.de

Weite in Sicht
Während die Auswahl an Kamerataschen für Spiegel-
Sony Cybershot DSC-H200 reflexkameras recht groß ist, gibt es für kompakte Sy-
stemkameras bisher nur wenige Spezialtaschen. Mit der
229 € Serie Seattle schließt Hama diese Lücke. Die Tasche gibt
www.sony.de es in sechs Varianten, von denen zwei als Colt-Model-
le ausgelegt sind. Während die kleineren Modelle nur
Sechs neue Kompaktkameras hat Sony auf der diesjährigen Platz für die Kamera mit aufgesetzter Optik und wenig
CES präsentiert. Für ambitionierte Fotografen dürfte die Zubehör bieten, finden in den größeren Varianten auch
H200 am interessantesten sein: Ihr 26-fach-Zoom deckt, zusätzliche Objektive ihren Platz. Alle Taschen sind aus
umgerechnet auf das Kleinbildformat, einen Brennweiten- dunkelblauem Nylon gefertigt, das Innenfutter besteht
bereich von 22,3 bis 580 Millimeter ab. Auf dem Bildschirm aus orangefarbenem Fleece.
mit einer Diagonale von 7,6 Zentimetern (3 Zoll) und
460.800 Bildpunkten lassen sich die Motive gut beurteilen.
Die H200 kann mit handelsüblichen AA-Batterien betrieben
werden. Mit Batterien wiegt sie 530 Gramm.

Wanderstock
Die Zwei
Benro Travel
Neue 1 Nikkor Objektive Angel Serie II -
519 € / 539 € 3in1 Stativkit
www.nikon.de
Ab 220 €
www.benro.de
Zu einem guten Kamerasystem gehört eine aus-
reichend große Auswahl an Objektiven. Mit den
beiden neu vorgestellten Optiken gibt es für das Sowohl Dreibein- als auch
Nikon 1-System nun insgesamt acht Objektive. Einbeinstative haben ihre
Wegen des relativ kleinen Aufnahmesensors der speziellen Einsatzgebiete. Auf
Nikon 1-Serie ist die Konstruktion von Weitwin- einer größeren Fototour ist
kelobjektiven besonders anspruchsvoll. Umgerech- es sinnvoll, beide zur Hand zu haben. Mit der
net auf das Kleinbildformat deckt das 1 Nikkor Travel Angel Serie II von Benro ist das kein Pro-
VR 3,5-5,6/6,7-13 mm einen Brennweitenbereich blem: Mit wenigen Handgriffen lässt sich eines
von 18 bis 35 Millimetern ab und ermöglicht so der drei Beine abnehmen. Darauf kann dann
erstmals weite Landschaftspanoramen mit Nikon entweder der Kugelkopf alleine oder, wenn ein
1-Kameras. Die Optik gibt es in Schwarz oder Sil- längerer Auszug benötigt wird, die Mittelsäule
ber. Ein 10-fach Zoom gab es für das System bis- mit Kopf montiert werden. Das abgeschraubte
her nur in einer Ausführung mit Motorzoom für Bein kann mit einem mitgelieferten Knauf so-
760 Euro. Wer auf den Komfort des Motorantriebs gar als Wanderstock genutzt. Das Stativ gibt’s
verzichten kann und stattdessen mehr Wert auf in jeweils sechs Carbon- und Aluminium-
Fotos: Hersteller

eine etwas höhere Lichtausbeute legt, findet in dem 1 Nikkor VR varianten mit unterschiedlichem Tragevermögen und für
4-5,6/10-100 mm nun eine etwas preiswertere Alternative. Statt verschiedene Maximalbelastungen. Die Preise (inklusive
759 Euro kostet das deutlich kompaktere neue Objektiv 539 Euro. Stativkopf) liegen zwischen 220 und 400 Euro.
Es wird in Schwarz, Silber und Weiß angeboten.

8 FOTOTEST 2/13
SEHR GUT
01|2013 Whitewall Leinwand

TESTSIEGER
WHITEWALL
10/2011 Foto unter Acryl-Glas

SEHR GUT
/2010

COLORFOTO
TESTSIEGER
12/2012

TESTSIEGER
www.maclife.de

WhiteWall.de
WhiteWall.de
DAS LABOR DER FOTOGRAFEN WhiteWall.de
Magazin | News & Trends

Immer smarter
Samsung NX300 799 €
www.samsung.de

Auf den ersten Blick wirkt die NX300 von Samsung sehr klassisch.
Dennoch handelt es sich um eine innovative Kamera: Die NX300 ist
mit einer WiFi-Funktion ausgestattet, über die sie von einem Smart-
phone oder einem Tablet-Computer aus bedient werden kann. Und
obwohl Samsung selbst vor allem auf Android-Geräte setzt, gibt es
die Smart Camera App auch für iOS. Bilder können auch direkt aus der Kamera per email oder zu Inter-
net-Bildplattformen versendet werden. Auch die Bedienung der Kamera soll besonders leicht und schnell
von der Hand gehen. Dazu trägt der neue Bildprozessor DRIMe IV bei. Er sorgt unter anderem dafür, dass DREIDIMENSIONAL: Viele
Fernseher können Bilder und
der Hybrid-Autofokus flott das korrekte Ziel anvisiert. Einen Sucher zur Beurteilung der Schärfe gibt es Videos auch in 3D anzeigen.
nicht, dafür zeigt der mit einer Diagonale von 8,4 Zentimetern (3,3 Zoll) auffallend große Bildschirm in Mit der Samsung NX300 ist
AMOLED-Technik Motive angenehm hell und mit vielen Details an. Er lässt sich nach oben und unten das in Verbindung mit dem
neuen Objektiv möglich. Das
klappen. Als bisher einzige Kamera kann die NX300 die 3D-Funktion des ebenfalls neu vorgestellten Ob- NX 1,8/45 mm 2D/3D kostet
jektivs NX 1,8/45 mm 2D/3D nutzen und sowohl plastische Fotos als auch Videos aufnehmen. Den Preis 400 Euro und kann auch wie
für die Kamera ohne Objektiv gibt Samsung mit 799 Euro an. ein herkömmliches Objektiv
verwendet werden.

Micro-Four-Thirds-Zoomobjektiv
Tamron 3,5-5,8/14-150 mm
Di III VC (Modell C001)
www.tamron.de
Olympus und Panasonic sind mit ihren
Micro-Four-Thirds-Kameras recht erfolg-
reich, und in Zukunft ist wohl auch mit
Kodak-Kameras in diesem Standard zu
rechnen. Kein Wunder, dass sich auch
Dritthersteller für diesen Markt interes-
sieren. Mit dem 3,5-5,8/14-150 mm Di
III VC (Modell C001) kündigt Tamron ein 10,7-fach-Zoom an, das sich an
diesen Kameras betreiben lässt. Ein effizienter Bildstabilisator soll dafür sor-
gen, dass Freihandaufnahmen auch im Telebereich nicht verwackeln. Wann
die Optik, die es in Schwarz und Silber geben wird, auf den Markt kommt,
und wie viel sie kostet, hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.

Farbmanagement
Zurück nach vorn Für EIZO Monitore Gratis
Pentax MX-1 499 € www.eizo.de
www.pentax.de Mit dem Programm EIZO ColorNa-
vigator Elements lassen sich Moni-
Retro-Look liegt im Trend. Viele Fotografen finden Ge- tore der ColorEdge CX- und CS-Serie
fallen an Kameras mit modernster Technik in einem Ge- anhand visueller Wahrnehmung mit
häuse, das an vergangene Tage erinnert. Die neue MX-1 Fotoabzügen oder Drucken abglei-
wirkt mit ihrer Ober- und Unterseite aus verchromtem chen. Der Anwender wählt aus Vor-
Messing und den klassischen Bedienelementen wie eine schaubildern eines aus, das der Vor-
Kamera aus den 70er Jahren. Ausstattungselemente lage farblich am nächsten kommt.
wie der rückseitig beleuchtete 12 Megapixel-Sensor, das Danach werden die Haut- und Blau-
schwenkbare 3 Zoll-Display und der Vierfach-Zoom mit töne mit ColorNavigator Elements
maximaler Blendenöffnung 1:1,8 und einem Metall- feinjustiert. Ein in den Monitoren integrierter Korrektursensor hält später
Fotos: Hersteller

Objektivring sind aber auf dem modernsten Stand der die gewünschte Farbwiedergabe konstant. ColorNavigator Elements gehört
Technik. Das lässt Pentax sich auch honorieren: Die 391 ab März zum Lieferumfang der ColorEdge CX- und CS-Modelle. Die Soft-
Gramm schwere Kompaktkamera wird für 499 Euro ware steht als kostenloser Download auf Englisch und auf Deutsch für
angeboten. Windows und Mac OS zur Verfügung.

10 FOTOTEST 2/13
SIRUI
Stative & Zubehör für Anspruchsvolle
Magazin | News & Trends

Schnellschüsse Stativköpfe mit Pistolengriffen sind praktisch. Die


Kamera lässt sich damit sehr schnell auf das Mo-
tiv ausrichten. Neu beim GH-300T: Ähnlich wie
GH-300T: bei einer Pistole ist in den Griff auch eine Auslö-
setaste integriert. Eines von zwei mitgelieferten
Stativkopf mit Kabeln wird mit dem Stativkopf und der Kamera
Auslöser von verbunden. Dann kann der Fotograf jeder-
zeit auch während des Anvisierens aus-
Vanguard lösen. Unterstützt werden Kameras von
Canon (Anschlusskabel RS-60E3) und
200 € Nikon (Nikon MC-DC2). Die maximale
www.vanguardworld.de Belastbarkeit des Stativkopfs gibt der Her-
steller mit sechs Kilogramm an.

Neue Vollformat-Linsen von Nikon Technische Daten


AF-S NIKKOR
3,5-4,5/18-35 mm G ED

Weitwinkel-Zoom und Extrem-Tele Kamera-Anschlüsse


Max. Format/Cropfaktor
Nikon FX
Vollformat / –

749 € / 17.129 € KB-äquivalente Brennweite


Bildwinkel (diagonal)
18-35 mm
100°-63°
www.nikon.de Linsen/Gruppen 12 / 8
Kleinste Blende 22-29
Nahgrenze 28 cm
Filterdurchmesser 77 mm
Durchmesser x Länge 83 x 95 mm
Gewicht 385 g

AF-S NIKKOR
5,6/800 mm FL ED VR
Kamera-Anschlüsse Nikon FX
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / –

Das 18-35er Weitwinkelzoom dürfte mit 749 Euro auch für ambitionierte Hobby- KB-äquivalente Brennweite 800 mm

Fotografen erschwinglich sein, während das lange angekündigte extreme Tele-Ob- Bildwinkel (diagonal) 3° 10'

jektiv AF-S NIKKOR 5,6/800 mm FL ED VR mit einem Preis von über 17.000 Euro Linsen/Gruppen 20 / 13

wohl hauptsächlich für Profis interessant ist. Zum Lieferumfang gehört ein Telekon- Kleinste Blende 32

verter, mit dem die Optik auf eine Brennweite von 1.000 Millimeter kommt. Der Nahgrenze 590 cm

Konverter ist jeweils individuell auf das Objektiv abgestimmt und wird nicht einzeln Filterdurchmesser 52 mm

in den Handel kommen. Beide Objektive können auch an Nikon-Kameras mit den Durchmesser x Länge 160 x 461 mm

kleineren APS-Sensoren – von Nikon mit DX bezeichnet – betrieben werden. Gewicht 4.950 g

Edel-Kompaktkamera Wissens Wert


Fujifilm X20 550 € Ein Video zur Nikon
www.fujifilm.de
D800 30 €
www.kaiser-fototechnik.de
Klassisches Design und
moderne Technik – das ist Wissensvermittlung besonders und informativ
derzeit das Credo bei Fuji- bietet diese DVD: In 20 Kapiteln (Laufzeit: 104
film. Die neue X20 belegt Minuten) werden neben Erklärungen aller Funk-
das: Sie hat einen optischen tionen der D800 auch
Sucher, in den ein transpa- viele Grundlagen der
rentes LCD-Display inte- Foto- und Videografie
griert ist. So lassen sich wichtige Aufnahmeinformationen wie Verschlusszeit, behandelt. Einen Aus-
Blende und ISO-Wert im Sucher anzeigen. Da die Farbigkeit der Einblendungen schnitt aus der
stets an den aktuellen Motivhintergrund angepasst wird, sind diese immer gut DVD finden
zu erkennen. Die 12 Megapixel-Bilder werden von einem X-Trans CMOS II Sen- Sie auf Youtu-
Fotos: Hersteller

sor eingefangen, der durch eine spezielle Anordnung der lichtempfindlichen be unter „Fo-
Elemente für eine besonders naturgetreue Motivwiedergabe sorgen soll. Hin- tografieren
zu kommt, dass der Sensor mit einer Diagonale von 2/3-Zoll für eine Kompakte mit der Nikon
recht groß ist. Das Druckguss-Gehäuse besteht aus einer Magnesiumlegierung. D800“.

12 FOTOTEST 2/13


Das Online- Magazin zur Fotografie.

Täglich aktuell.

$*(---&%*%)"$$*0" !*+"")+)#)#*$
&!*(+#( %*%("+$$+$$+$$
(*+$%##$*(
#$)"++(%))

photoscala$%(#(*$*$+()%$($!%##$*(*+!(*)))(!)*)
-%$%*-$+$ $#

 hat ein Konzept.


20"!*+""(*$/+( %*%(
2 $/
$(*( %*%(*"+$$"% "")-)+)("*)
"(#
$)!%##**)%*$*"1($"+$++)$
($ %()+$(*
)*+$51($""(($4
2%$)'+$*+$!"(($$+$,%$(!*%$""#.*())#"+$$+$(+$
2 !*%$"** $*-!"+$$+1($$+)

---&%*%)"
FOTOTEST gratis testen!
Das Premium-Magazin für digitale Fotografie bietet Ihnen in jeder Ausgabe
ultimative Tests von Kameras, Objektiven und Zubehör – und darüber hinaus Fotopraxis,
Workshops, Kaufberatung, Bildbearbeitung und vieles mehr.

Darum lohnt sich ein


ABO von FOTOTEST:
• Sie verpassen keine Ausgabe
und sind über die neuesten
Tests bestens informiert!
• FOTOTEST wird Ihnen druck-
frisch ins Haus geliefert:
schneller und bequemer
geht‘s nicht!
• Sie profitieren vom günstigen
Abopreis von nur 30 €
für 6 Ausgaben jährlich!
10% gespart!

Jetzt
ein Heft
gratis lesen!

www.fototest-magazin.de

Anforderungs-Coupon: FOTOTEST gratis testen! Einfach bestellen:


Coupon senden an: MZVdirekt, Postfach 10 41 39, 40032 Düsseldorf Per Internet:
www.fototest-magazin.de/
Ja, ich will FOTOTEST gratis testen! aboservice
Ich erhalte die Ausgabe 2/13 oder 3/13 Per Mail:
Name/Vorname
kostenlos. Wenn ich danach nicht weiterlesen möchte, fototest@mzv-direkt.de
teile ich Ihnen das bis 14 Tage nach Erhalt der Aus- Per Telefon:
gabe mit. Eine formlose Mitteilung an den Leserservice Straße/Postfach 0211-69078930
(MZVdirekt, Postfach 10 41 39, 40032 Düsseldorf, Per Fax:
fototest@mzv-direkt.de) genügt. Andernfalls beziehe 0211-69078940
PLZ/Ort
ich FOTOTEST regelmäßig zum günstigen Abo-Preis von Widerrufsrecht: Sie können diese Bestel-
derzeit 30 € (Europäisches Ausland 49,20 €) für 6 Aus- lung binnen 14 Tagen ohne Angabe von
gaben im Jahr inkl. Mehrwertsteuer und Versandkosten. Tel.-Nr. E-Mail Gründen schriftlich widerrufen. Die Wider-
Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein Jahr, rufsfrist beginnt mit dem Bestelldatum.
wenn es nicht bis 6 Wochen vor Ablauf gekündigt wird. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige
Der Bezug eines Gratis-Heftes schließt den nachträgli- Ich wünsche folgende Zahlungsweise: bequem per Bankeinzug per Rechnung Absendung des Widerrufs an: MZVdirekt,
chen Abschluss eines Prämienabos aus. Postfach 10 41 39, 40032 Düsseldorf.
Verlag: Dr. Landt Verlag, Ammerseestr. 61A,
Ja, ich bin damit einverstanden, dass der Verlag mich Kto-Nr Bank/BLZ
82061 Neuried. Inhaber: Dr. Artur Landt.
künftig über interessante Vorteilsangebote per E-Mail
informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit
widerrufen. Datum/Unterschrift LA_LESEPRO_2/13
FOTOTEST www.fototest-magazin.de

KAMERAS TESTS IN
DIESER RUBRIK
SLR-Mittelklasse
(APS-C-Format)

Nikon D5200
Seite 18
Fotos: Conrado/shutterstock.com, Hersteller

SLR-Oberklasse
(APS-C-Format)

Pentax K5IIs
Seite 20
Systeme ohne Sucher
(APS-C-Format)

Samsung NX210
Seite 22
LEUCHTURM: Gute Ideen praxisgerecht umgesetzt, das bringt den Kamera-Markt nach vorne.

Zündende Ideen! Samsung NX1000


Seite 24

D
 
ie Smartphones mit ihren mehr oder we- Denn die Kamera-Novitäten der vergangenen
Systeme mit Sucher
niger guten, aber inzwischen hoch auf- Monate haben nichts wirklich Spektakuläres
lösenden Kameras machen den Kom- auf den Markt gebracht.
(Mini-Sensoren)
pakten das Leben schwer. Manche Kollegen Neue Ansätze gibt es bei den Kompakten. Nikon 1 V2
reden sogar von Verdrängung. Daher gehen die Sony hat die erste Kompakt-Kamera mit Vollfor- Seite 26
wesentlichen Impulse in der digitalen Fotogra- mat-Sensor gewagt. Gewagt ist auch der Preis:
fie nach wie vor von den System-Kameras aus. 3.100 Euro für eine Edelkompakte mit einer Edelkompakte mit
Das ist auf ihre technische Überlegenheit und 2/35 mm Festbrennweite. Bei Ausstattung, Be- Festbrennweiten
die vielseitigen Ausbaumöglichkeiten zurückzu- dienung und Bildqualität macht sie eine gute Fi-
Sony RX1
führen. In Foren wird über neue Modelle hef- gur (in unserem Test ab Seite 28). Man kann nur
Seite 28
tig spekuliert: über ein Top-Modell der Canon hoffen, dass die Käufer den enormen Aufwand,
EOS M-Serie oder über eine Sigma-SLR mit Fo- der getrieben wurde, honorieren.
veon-Sensor im Vollformat, ja auch Pentax soll Denn wenn in der Entwicklung teure Kame-
eine Vollformat-SLR bringen. Und wird Canon ras floppen, dann entzieht das Kapital für die
eine EOS-Vollformat-Kamera mit 36 oder 40 weitere Entwickung neuer Produkte. Wir wün-
Megapixel als Antwort auf Nikon bringen? Was schen daher auch Nikon und Pentax viel Erfolg
dann tatsächlich kommen wird, das lässt sich mit ihren System-Kameras mit Minisensoren.
gegenwärtig nicht ohne verbleibende Grauzone Auf dass genug Geld in die Konzernkassen fließt, Sigma DP1 Merrill
voraussagen. um die Entwicklung neuer Techniken finanzie- Seite 30
Noch spannender ist jedoch die Frage nach ren zu können und wir ihre Umsetzung in sinn- Sigma DP2 Merrill
neuen sinnvollen Techniken und Funktionen. volle, praxisgerechte Produkte bald erleben. Seite 30

2/13 FOTOTEST 15
Kameras | Test | Modelle aus diversen Klassen
Foto: coka/shutterstock.com

Foto:

16 FOTOTEST 2/13
Kamera-NNeuheeiten satt: Spiegelreflex-Modelle, spiegellose
System-Kameras mit und ohne Sucher. Und alle Hersteller
versuchen, sich selbst und ihre neuen Kameras perfekt in
Szene zu setzen. Im Kampf um Image und Marktanteile
geht es vor allem um die Frage, ob die Kameras halten,
was die Hersteller versprechen. FOTOTEST geht der
Sache auf den Grund. Und beantwortet die spannende
Frage mit fundierten Tests. Auf den folgenden Seiten.

2/13 FOTOTEST 17
Kameras | Test | SLR-Mittelklasse (APS-C-Format)

NIKON
D5200
Einzeltest: Die hervorragend
ausgestattete Kamera liefert
eine rundum überzeugende
Testvorstellung.
SUPER 94,1
Punkte

2/2013
H I G H L I G H T

Strukturen schwach sichtbar, aber noch


nicht störend. Die Kamera liegt gut in
der Hand, weil der Handgriff richtig
ausgeformt ist und die Griffflächen
ger als 70 Prozent der Nyquist-Fre- rutschfest armiert sind. Das Gelenk
quenz. Da die D5200 die Bilder mit des schwenkbaren Monitors nimmt
24 Megapixel aufnimmt, sind das im- die Fläche ein, auf der sonst fünf Ta-
merhin 1386 Linienpaare pro Bild- sten platziert werden. Daher hat die
höhe bei ISO 1.600 und 1329 LP/BH D5200 vergleichsweise wenige Direkt-
bei ISO 3.200. Das reicht aus, um die tasten, aber mit der i-Taste hat man
kleinsten Bilddetails sauber aufzu- immerhin einen direkten Zugriff auf
lösen und sie unverfälscht wiederzu- die Aufnahmeparameter. Die Fn-Ta-
FLATTERHAFT: Der bewegliche Monitor ist eine feine geben. Die Bilder der D5200 lassen ste kann individuell belegt werden.
Sache. Auch das große Programmwahlrad erleichtert die sich folglich auch sehr gut am Com- Das große Programmwahlrad bietet
Bedienung. Mit der i-Taste kann man die Aufnahmepara-
meter aufrufen und direkt einstellen. puter nachbearbeiten. Platz für 13 Belichtungsprogramme.
Wer höchste Ansprüche an die Bild- Mit einem Einstellrad und der Vierwe-
qualität hat, sollte am besten mit ISO gewippe mit zentralem Druckpunkt

N
 
ikon geht einen anderen 100 bis ISO 800 fotografieren. Das hat man die Bedienung recht gut im
Weg als Erzrivale Canon und Rauschen ist visuell nicht wahrnehm- Griff. Ein zweites Einstellrad wäre
stimmt die kamerainterne bar und der Kontrastumfang sehr groß. wünschenswert, aber es gehört nicht
Detailaufbereitung grundsätzlich de- Kontrastreiche Landschaftsaufnah- zum Klassenstandard, so dass es kei-
fensiv ab. Daher schneiden die Nikon- men zeigen in der Vergrößerung bril- nen Punktabzug gibt.
Kameras bei der Messung der Auflö- lante, kräftige Farben. Bei Porträts oder Sehr gelungen ist die grafische Dar-
sung meistens etwas schwächer ab Aktfotos erscheint die Haut glatt und stellung der Aufnahmeparameter auf
als die offensiver abgestimmten EOS- natürlich. Ab ISO 1.600 wird tiefes dem Monitor, wobei mehrere Anzei-
Modelle. Die Nikon D5200 erreicht Schwarz aber geringfügig heller wie- ge-Optionen zur Verfügung stehen.
nur bei ISO 100 und ISO 200 mehr dergegeben, ab ISO 6.400 kann der Die Gitterstruktur lässt sich auch auf
als 80 Prozent der theoretischen Ma- schwarze Kater schon mal als dunkel- der Sucherscheibe anzeigen, so dass es
ximalauflösung des Sensors. Ab ISO graue Maus daherkommen. Bei ISO für verkantete Bilder keine Ausreden
1.600 sinkt die Auflösung auf weni- 3.200 ist das Rauschen in homogenen mehr gibt.
Fotos: Hersteller, A. Landt

MTF ISO 100: Sehr gute Auflösung trotz MTF ISO 3.200: Für die ISO-Stufe sind 1329 OECF ISO 100: Hervorragend mir extrem hohem
zurückhaltender kamerainterner Detailaufbe- Linienpaare/Bildhöhe eine gute Auflösung, die Dynamikumfang, sehr großem Signal-Rausch-
reitung, aber etwas richtungsabhängig. ohne Detailschärfung erreicht wird. Abstand, einwandfreiem Weißabgleich.

18 FOTOTEST 2/13
NIKON D5200 € 700
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 24,1 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,6 mm / 1,5x
Bilddateiformate JPEG, RAW (NEF, 14 Bit)
DETAIL ISO 100: Knackig scharf und brillant, exzellente Bildqualität.
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaspiegel / 95%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollauto-
•/•/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/–/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / ISO 100-25.600
DETAIL ISO 800: Insgesamt sehr gut, kommt aber an ISO 100 nicht heran. Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/200 s)
AF-Messfelder (Kreuzsensoren) 39 (9)
Bilder pro Sekunde/in Folge 5 / 15 JPEG, 6 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 12 (ISO 100)
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel
Live-Bild/mit Autofokus •/•
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60i, 30p Bs / H.264 /
bester Codec/Ton Stereo
Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 500 Bilder
Maße (B x H x T) 129 x 98 x 78 mm
DETAIL ISO 3.200: Noch gute Auflösung, minimales, unkritisches Rauschen. Gewicht Gehäuse+Akku+Karte 555 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.000 LP/BH)

Objektiv im Test Nikon AF-S Micro 2,8/60 mm G ED


Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung (% Nyquist) max. 20 P 85% 81% 77% 74% 69% 66%
15,9 P
(in Linienpaaren/Bildhöhe) 1693 1618 1548 1482 1386 1329
Bildrauschen max. 15 P
0,5 0,6 0,7 0,9 1,1 1,3 15 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
12,35 11,49 9,88 9,30 8,51 8,08 9,6 P
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
255,0 255,0 255,0 254,6 253,8 252,6 5P
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
DETAIL ISO 25.600: Verrauscht und schwach aufgelöst, aber brauchbar. Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 4,9 5,0 5,1 4,6 5,2 5,5 5P
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,4 4,3 P
AF m. Auslöseverzögerung
0,29 s 10 P
(50 mm Standardzoom) max. 10 P

Testurteil
Bildqualität max. 60 P super 54,8 + 1 P
Labormessungen: Auflösung, Rau- Bonus für hohe absolute Auflösung in LP/BH bei
schen, Eingangs-/Ausgangsdyna- defensiver Abstimmung. Bis ISO 800 Top-Werte
mik, Weißabgleich, Farbwiedergabe. in allen Disziplinen. Ab ISO 1.600 etwas schwächer.

Visueller Bildeindruck max. 10 P super 9,7 P


Plausibilitätsprüfung: Die Labor- Die feinen Details werden sauber und natürlich
ergebnisse werden durch Aufnah- wiedergegeben. Bei ISO 3.200 Rauschen schwach
FARBWIEDERGABE Links: Jedes Feld ist unterteilt in Original (rechte Hälfte) und Kamera- men von Gegenständen verifiziert. sichtbar. Ab ISO 6.400 geringere Detailauflösung.
wiedergabe (linke H.). Rechts: die Messwerte bedeuten grün=ok, rot=abweichend.
Autofokus max. 10 P super 10 P
Labormessungen: AF-Geschwindig- Sehr gutes AF-Modul mit 39 AF-Messfeldern, da-
Messwerte bei ISO 6.400 12.800 25.600
keit mit Auslöseverzögerung; von runter 9 Kreuzsensoren. Fokussiert sehr schnell
Auflösung unendlich auf 1,5 Meter gemessen. und leise, sogar mit dem preiswerten Set-Zoom.
58% 54% 51%
(% Nyquist) (in Linien-
1169 1071 1023
paaren/Bildhöhe) Bedienung max. 10 P sehr gut 9,2 P
Bildrauschen Ergonomieprüfung: Allgemeine und Sehr gute grafische Darstellung der Aufnahme-
1,8 2,4 3,7
(als VN = Visual Noise) zielgruppenorientierte Bewertung parameter auf dem Monitor. Kaum Direkttasten,
Belichtungsumfang anhand eines Prüfungskatalogs. aber guter Zugriff auf Funktionen mit der i-Taste.
(Eingangsdynamik in 7,72 6,91 6,10
Blendenstufen) Ausstattung max. 10 P sehr gut 9,4 P
Bildkontrast Ausstattungsprüfung: Bewertung Dreh-/schwenkbarer Monitor, HDR-/ADL-Bracke-
(Ausgangsdynamik, 250,8 247,8 242,9 nach Preis- und Leistungsklassen ting, aktives D-Lighting, 7 Effektmodi, sehr gute
256 Stufen) anhand eines Prüfungskatalogs. Video-Funktion, Bedienelemente konfigurierbar.
Weißabgleich
6,3 7,3 10,0 Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
(DeltaRGB)

94
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 32.
OECF ISO 3.200: Die SNR-Kurve tangiert OHNE WERTUNG: Gemessen an Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Monaten
das RGB-Signal im sichtbaren Bereich, der den hohen ISO-Stufen fallen die nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos auf: ,1
www.fototest-magazin.de/testdaten/
Dynamikumfang ist etwas eingeschränkt. Messwerte noch recht gut aus. Gesamtwertung

2/13 FOTOTEST 19
Kameras | Test | SLR-Oberklasse (APS-C-Format)

BELASTBAR: Das beeindruckende


Technik-Arsenal der Pentax K5IIs
ist in einem Gehäuse aus einer
SUPER 95,0 Magnesium-Aluminium-Legierung
Punkte
mit einem Edelstahl-Chassis
2/2013 untergebracht. 77 Dichtungen
H I G H L I G H T schützen gegen Spritzwasser und
Witterungseinflüsse.

macht sich positiv bemerkbar durch


eine enorme Schärfe und Detailauflö-
sung, weil eben überhaupt keine Fre-

PENTAX K5IIs
quenzen gesperrt werden. Und negativ
bemerkbar, weil die bei der digitalen
Erfassung des Motivs entstehenden
Aliasing-Artefakte nicht vor der Bild-
aufzeichnung bekämpft werden. Das
Einzeltest: Experiment geglückt! Ausbleiben der Tiefpassfilterung ver-
ursacht bei feinen Strukturen blau-
Die K5IIs setzt ohne Tiefpassfilter zum Höhenflug an. gelbe Farbinterferenzen in der Hori-
zontalen und Vertikalen. In beiden

D
 
as Schwestermodell mit Tief- Diagonalen entstehen durch das De-
passfilter haben wir in Heft mosaicing der Farbinterpolation deut-
1/13 mit 92,5 Punkten gete- liche magenta-grüne Farbartefakte.
stet. Bei der sonstigen Ausstattung Den direkten Vergleich mit den Auf-
und der Ergonomie gibt es keine Un- nahmen der K5II finden Sie im linken
terschiede zwischen den baugleichen Bildkasten auf dieser Seite. Die K5IIs
Modellen. Auch die K5IIs liegt ein- erreicht eine um rund 10 Prozent hö-
wandfrei in der Hand und lässt sich here Auflösung als die K5II.
mit zwei Einstellrädern und Direktta- Beim Rauschen gibt es bei den
sten für wichtige Funktionen sehr gut Messwerten keine nennenswerten
bedienen. Das Programmwahlrad und Unterschiede zwischen beiden Mo-
das zusätzliche alphanumerische Dis- dellen. Aber das Rauschen der K5II ist
play auf der Oberseite sind eine feine hochfrequent und tritt etwas stärker
Sache. Nur die vier Kreuztasten auf visuell in Erscheinung, als nach den
der Rückseite erinnern an Kompakte. Messwerten zu erwarten. Bei der K5IIs
Der Pentaprismensucher ist aus op- ist das Rauschen niedrigfrequent und
tischem Glas gefertigt und deckt 100 visuell weniger störend. Auch bei der
K5II MIT TIEFPASSFILTER: In K5IIs OHNE TIEFPASSFILTER: Prozent des Bildfelds ab. Das neue AF- Ausgangsdynamik liegen beide Mo-
den Siemenssternen sieht man Bei feinen diagonalen Strukturen
bei feinen diagonalen Strukturen machen sich Helligkeitsmoiré Modul SAFOX X fokussiert sogar mit delle praktisch gleich auf und liefern
etwas Helligkeitsmoiré und Alia- und Aliasingartefakte deutlicher dem preiswerten 18-55er Set-Zoom bis ISO 6.400 satte Schwärzen und
singartefakte. Das Demosaicing als bei der K5II bemerkbar. Das
der Farbinterpolation verursacht Demosaicing der Farbinterpolation erstaunlich schnell, das über eine An- fein abgestufte Tonwerte. Die Ein-
schwache magenta-grüne hinterlässt sichtbare magenta- triebswelle von der Kamera aus me- gangsdynamik der K5IIs ist jedoch ge-
Farbinterferenzen in beiden Dia- grüne Farbinterferenzen in beiden
gonalen. Die Sperrfrequenz des Diagonalen. Das Ausbleiben der chanisch fokussiert wird. ringfügig größer als die der K5II. Bis
Tiefpassfilters ist nicht optimal Tiefpassfilterung verursacht bei Um ein Maximum an Kontrastüber- ISO 6.400 kann die K5IIs mehr als 8
gewählt, man erkennt blau- feinen Strukturen ausgeprägte
gelbe Farbinterferenzen in der blau-gelbe Farbinterferenzen in tragung und Auflösung zu erreichen, Belichtungsstufen erfassen. Das ist
Horizontalen und Vertikalen. Das der Horizontalen und Vertikalen. hat Pentax bei der K5IIs auf ein op- wichtig, um kontrastreiche Motive
sieht man auch in den Bildern, Auch an den feinen Bambus-
Moiré und Aliasing an den feinen Lamellen treten Moiré und Aliasing tisches Tiefpassfilter verzichtet. Das auch bei schlechten Lichtverhältnis-
Bambus-Lamellen. stärker als bei der K5II auf. Fehlen der optischen Tiefpassfilterung sen noch aufnehmen zu können.
Fotos: Hersteller, A. Landt

MTF ISO 80: Sehr hohe, etwas richtungsabhän- MTF ISO 3.200: Kaum schwächere Auflösung OECF ISO 80: Sehr großer Signal-Rausch-
gige Auflösung. Die hohe Schulter der MTF- als bei ISO 80 und noch weniger richtungsab- Abstand, hohe Ausgangsdynamik, aber bei den
Kurven deutet auf Signalaufbereitung hin. hängig. Eine Top-Leistung für den ISO-Wert! RGB-Kurven könnte der Abstand geringer sein.

20 FOTOTEST 2/13
PENTAX K5IIs € 1.200
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 16,3 MP / 4.928 x 3.264 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,7 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW (14 Bit)
DETAIL ISO 80: Knackig scharf, bei diesen Details sind keine Artefakte sichtbar.
Bildstabilisator Sensor/Obj. •/–
Sucher/Bildfeldabdeckung Pentaprisma / 100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollauto-
–/•/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / ISO 80-51.200
DETAIL ISO 800: Kaum schwächer als bei ISO 80, einwandfreie Auflösung. Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/8000 s (1/180 s)
AF-Messfelder (Kreuzsensoren) 11 (9)
Bilder pro Sekunde/in Folge 7 / 30 JPEG, 20 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 13 (ISO 100)
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel
Live-Bild/mit Autofokus •/•
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 25 Bs / AVI (M-JPEG) /
Codec/Ton Mono (Stereo extern)
Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 740 Bilder
Maße (B x H x T) 131 x 97 x 72,5 mm
DETAIL ISO 3.200: Hohe Auflösung, das niedrigfrequente Rauschen stört nicht. Gewicht Gehäuse+Akku+Karte 760 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.632 LP/BH)

Objektiv im Test Pentax smc DA 2,8/35 mm Macro Limited


Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung (% Nyquist) max. 20 P 86% 88% 84% 85% 87% 86%
18,2 P
(in Linienpaaren/Bildhöhe) 1406 1434 1376 1380 1417 1397
Bildrauschen max. 15 P
0,7 0,8 1,0 1,0 1,2 1,6 15 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
9,25 9,30 8,91 9,31 8,75 8,37 9,3 P
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
255,5 255,5 255,6 255,5 255,3 255,0 5P
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
DETAIL ISO 51.200: Das starke Rauschen überlagert die akzeptable Auflösung. Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 13,4 13,2 12,6 12,4 12,8 12,3 4,0 P
Messwerte bei ISO 6.400 12.800 25.600 51.200 80 Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,3 4,7 P
Auflösung
80% 71% 69% 59% 89% AF m. Auslöseverzögerung
(% Nyquist) (in Linienpaa- 0,30 s 10 P
1313 1155 1130 965 1445 (50 mm Standardzoom) max. 10 P
ren/Bildhöhe)
Bildrauschen Testurteil
2,1 2,8 3,4 5,1 0,6
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang Bildqualität max. 60 P super 56,2 P
(Eingangsdynamik in 8,03 7,11 6,62 5,53 9,19
Labormessungen: Auflösung, Rau- Sehr hohe Auflösung, gute Eingangsdynamik,
Blendenstufen)
schen, Eingangs-/Ausgangsdyna- beide schwanken durch Signalaufbereitung. Spit-
Bildkontrast mik, Weißabgleich, Farbwiedergabe. zenwerte bei Rauschen und Ausgangsdynamik.
(Ausgangsdynamik, 256 254,4 252,8 251,6 249,3 255,4
Stufen) Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,3 P
Weißabgleich (DeltaRGB) 11,9 11,7 11,9 12,5 14,0 FARBWIEDERGABE Jedes Feld ist Plausibilitätsprüfung: Die Labor- Sehr gute Detailauflösung bis ISO 6.400, lediglich
unterteilt in Original (rechte ergebnisse werden durch Aufnah- bei feinen Details und Strukturen erkennt man
OHNE WERTUNG Die erstaunlich gute Auflösung für die Hälfte) und Kamerawiedergabe men von Gegenständen verifiziert. etwas Moiré und Aliasing. Rauschen ab ISO 6.400.
hohen ISO-Stufen wird durch das zunehmend starke (linke Hälfte).
Rauschen überlagert. ISO 80 geht in die Wertung ein. Autofokus max. 10 P super 10 P
Labormessungen: AF-Geschwindig- Die K5IIs fokussiert sogar mit dem über eine
keit mit Auslöseverzögerung; von Antriebswelle von der Kamera angesteuerten 18-
unendlich auf 1,5 Meter gemessen. 55er Set-Zoom sehr schnell, aber nicht sehr leise.

Bedienung max. 10 P super 9,5 P


Ergonomieprüfung: Allgemeine und Überzeugend: Zwei Einstellräder, Programmwahl-
zielgruppenorientierte Bewertung rad, Direkttasten, zusätzliches alphanumerisches
anhand eines Prüfungskatalogs. Display, aber Kreuztasten statt Wippe/Joystick.

Ausstattung max. 10 P super 10 P


Ausstattungsprüfung: Bewertung Ohne Tiefpassfilter für maximale Schärfe! Aus-
nach Preis- und Leistungsklassen tauschbare Mattscheibe, elektr. Wasserwaage,
anhand eines Prüfungskatalogs. ISO-Vorwahl, 1/8000 s, ISO-Bereich 80-51.200.
FARBWIEDERGABE: Ist besser und Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

95
neutraler als der Weißabgleich. Und des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 32.
OECF ISO 3.200: Die SNR-Kurve tangiert das RGB- besser als die K5II. Die Messfelder Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Monaten
Signal, aber das Rauschen ist niedrigfrequent und bedeuten: grün=korrekt, nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos auf: ,0
www.fototest-magazin.de/testdaten/
nicht störend. Ausgangsdynamik: Spitzenwert! rot=abweichend. Gesamtwertung

2/13 FOTOTEST 21
Kameras | Test | Systeme ohne Sucher (APS-C-Format)

SAMSUNG NX210
iFn-Taste der Objektive lassen sich in-
Platz 1: Die hochwertige dividuell belegen. Mit der Fn-Taste der
Design-Kamera kann auch im Kamera kann man häufig gebrauchte
Funktionen ansteuern, ohne sie im
Testlabor voll überzeugen. Hauptmenü aufrufen zu müssen. Die
Menüführung ist einfach und selbst-
erklärend. Auf Wunsch kann man
eine zusätzliche Hilfsanzeige aktivie-
ren. Sehr gelungen ist auch die gra-
fische Darstellung der Auf-
n a h m e f u n k t ion e n .
Leider kann man an
der NX210 keinen
Sucher anschlie-
ßen, so dass bei
grellem Umge-
bungslicht mit
GELUNGEN: Mit Programmwahlrad und
dem Monitorbild fo- Einstellrad auf der Oberseite sowie Daumen-
tografiert werden rad mit Druckfunktion auf der Rückseite lässt
muss. sich die Kamera gut bedienen.
Bei der Auflösung er-
reicht die NX210 bei ISO 100 bis ISO 400 ist die Auflö-
ISO 100 und 200 sung extrem hoch, der Dynamikum-
Werte von 104 und fang sehr groß und das Rauschen zwar
101 Prozent der the- messbar, aber in den Bildern nicht
oretischen Maximal- sichtbar. Die NX210 kann hohe Mo-
auflösung des Sensors tivkontraste problemlos erfassen und
94,4 (Nyqu is t-Frequen z). bis in den tiefschwarzen Bereich hi-
SUPER Punkte
Folglich enthalten die Bild- nein fein abgestuft wiedergeben. Die
2/2013
dateien mehr Informationen als das Mitteltöne zeigen einen hohen Kon-
TESTSIEGER Motiv. Das ist das Werk einer sehr of- trast, was den visuellen Schärfeein-
fensiven Detailaufbereitung, die die druck steigert. Bei höheren Empfind-
Auflösung künstlich erhöht, aber nor- lichkeiten wirken die Bilder etwas

D
 
as Metall-Gehäuse ist sehr malerweise die Bilder mit Artefakten blasser. Auch das Rauschen nimmt
glatt, aber die Griffflächen anreichert. Bei diesen hohen Werten mit der Empfindlichkeit zu. Bei ISO
sind einigermaßen rutsch- klingeln sofort die Testalarmglocken. 800 sind bereits erste Anzeichen von
fest überzogen. Der Handgriff und Doch anders als erwartet, wirken Rauschen in homogenen Flächen zu
die Daumenmulde sind ansatzweise die feinsten Details keineswegs unna- entdecken, aber sie stören den gesam-
ausgeformt. Mit dem Einstellrad auf türlich und aufgemotzt. Die Kanten ten Bildeindruck nicht. Das gilt weit-
der Oberseite und dem Daumenrad und die größeren Strukturen werden gehend auch noch für ISO 1.600, bei
mit Druckfunktion auf der Rückseite moderat nachgeschärft, die Scharf- den meisten Motiven zumindest. Ab
lässt sich die Kamera recht gut bedie- zeichnung der feinsten Details ver- ISO 3.200 nimmt das Rauschen zu
nen. Die Druckpunkte des Daumen- ursacht weniger Artefakte als nach und der Dynamikumfang ab. Auch
rads aktivieren wichtige Direktfunk- den Messwerten und dem Verlauf der die Auflösung geht dann zunehmend
tionen. Die Custom-Taste und die MTF-Kurven zu befürchten war. Von in den Keller.
Fotos: Hersteller, A. Landt

MTF ISO 100: Extrem hohe, stark richtungs- MTF ISO 3.200: Etwas schwächere Auflösung, OECF ISO 100: Sehr hoher Dynamikumfang,
abhängige Auflösung. Deutliche kamerainterne der Verlauf der MTF-Kurven deutet auf eine großer Signal-Rausch-Abstand, SNR-Kurve lässt
Signalaufbereitung im Kurvenvalauf sichtbar. offensive Detailaufbereitung hin. Rauschunterdrückung vermuten.

22 FOTOTEST 2/13
SAMSUNG NX210 (KIT MIT 18-55 mm OIS III) € 620
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 20,3 MP / 5.472 x 3.648 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW
DETAIL ISO 100: Top-Auflösung, kaum Artefakte trotz offensiver Detailaufbereitung.
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung –/–
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollauto-
•/•/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / –
DETAIL ISO 800: Sehr gute Auflösung, das minimale Rauschen ist unkritisch. Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Kontrast-AF / 15
Bilder pro Sekunde/in Folge 8 / 11 JPEG, 8 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) – (separat mitgeliefert: LZ 8 bei ISO 100)
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 614.000 Pixel
Live-Bild/mit Autofokus •/•
Video Format/Bildfrequenz/
Full HD (1920 x 1080) / 30 Bs / H.264 / Stereo
bester Codec/Ton
Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (B x H x T) 116,5 x 62,5 x 36,6 mm
DETAIL ISO 3.200: Rauschen und Artefakte setzen die Detailauflösung herab. Gewicht Gehäuse+Akku+Karte 270 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)

Objektiv im Test Samsung NX i-Fn 2,8/60 mm Macro ED OIS SSA


Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung (% Nyquist) max. 20 P 104% 101% 99% 87% 90% 75%
19,3 P
(in Linienpaaren/Bildhöhe) 1902 1842 1805 1591 1651 1360
Bildrauschen max. 15 P
0,7 0,8 0,9 1,3 1,7 2,5 14,7 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
12,0 11,38 9,71 8,24 7,31 6,65 9,3 P
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
256,0 255,8 255,2 253,6 250,3 245,7 4,8 P
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
DETAIL ISO 12.800: Schwache Auflösung, starkes Rauschen, flaues Schwarz. Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 6,4 6,1 5,7 5,9 5,8 6,9 4,8 P
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 7,0 4,6 P
AF m. Auslöseverzögerung
0,36 s 9,4 P
(50 mm Standardzoom) max. 10 P

Testurteil
Bildqualität max. 60 P super 57,5 P
Labormessungen: Auflösung, Rau- Die offensive Scharfzeichnung erhöht die Auflö-
schen, Eingangs-/Ausgangsdyna- sung auf Werten jenseits der Nyquist-Frequenz.
mik, Weißabgleich, Farbwiedergabe. Ab ISO 1.600 mehr Rauschen, geringere Dynamik.

Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,1 P


Plausibilitätsprüfung: Die Labor- Bis ISO 1.600 sehr gute Detailwiedergabe, die
ergebnisse werden durch Aufnah- Bilder wirken scharf und brillant. Ab ISO 3.200
FARBWIEDERGABE Links: Jedes Feld ist unterteilt in Original (rechte Hälfte) und Kamera- men von Gegenständen verifiziert. nimmt die Auflösung ab und das Rauschen zu.
wiedergabe (linke H.). Rechts: die Messwerte bedeuten grün=ok, rot=abweichend.
Autofokus max. 10 P sehr gut 9,4 P
Labormessungen: AF-Geschwindig- Das Bild springt sehr schnell in die Schärfe, aber
Messwerte bei ISO 6.400 12.800
keit mit Auslöseverzögerung; von der Kontrast-AF pumpt einmal kurz, bevor er sich
Auflösung unendlich auf 1,5 Meter gemessen. für die richtige Schärfenebene entscheidet.
55% 45%
(% Nyquist) (in Linien-
1000 812
paaren/Bildhöhe) Bedienung max. 10 P sehr gut 9,1 P
Bildrauschen Ergonomieprüfung: Allgemeine und Das Metallgehäuse liegt gut in der Hand, die Griff-
3,0 4,4
(als VN = Visual Noise) zielgruppenorientierte Bewertung flächen sind armiert. Einstellrad und Daumenrad
Belichtungsumfang anhand eines Prüfungskatalogs. gut, gelungene grafische Funktionsdarstellung.
(Eingangsdynamik in 6,24 5,61
Blendenstufen) Ausstattung max. 10 P sehr gut 9,3 P
Bildkontrast Ausstattungsprüfung: Bewertung Integrierte Wi-Fi-Funktion für kabellose Bildüber-
(Ausgangsdynamik, 242,8 235,5 nach Preis- und Leistungsklassen tragung. AMOLED-Display, prof. Weißabgleich, div.
256 Stufen) anhand eines Prüfungskatalogs. Bracketing-Modi. Ein Mini-Blitz wird mitgelifert.
Weißabgleich
10,0 13,9 Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
(DeltaRGB)

94
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 32.
OECF ISO 3.200: Eingeschränkter Dynamik- OHNE WERTUNG: Die Auflösung nimmt Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Monaten
umfang, SNR-Kurve liegt im gesamten Bereich ab, das Rauschen zu. Und der Dynamik- nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos auf: ,4
www.fototest-magazin.de/testdaten/
deutlich unter dem RGB-Signal. umfang wird immer schwächer. Gesamtwertung

2/13 FOTOTEST 23
Kameras | Test | Systeme ohne Sucher (APS-C-Format)

SAMSUNG
NX1000
Platz 2: Preiswerter, aber
kaum schwächer als die
NX210. Gut für fotografie- 93,9
SUPER
rende Sparfüchse! Punkte

2/2013
H I G H L I G H T

 B
ei der technischen Grund-
ausstattung gibt es kei-
ne nennenswerten Un-
terschiede zur erstplatzierten N210.
Beide Kameras sind mit baugleichen
Sensoren und Prozessoren ausge-
stattet, aber unterschiedlich abge- male einer für den
stimmt. Das erklärt die Unterschiede Direktdruck abge-
bei den Labormessungen und beim stimmten Kamera: Eine MINIBLITZ: Die Kamera hat einen
Blitzschuh. Ein Mini-Blitz wird
visuellen Bildeindruck. Einsteiger- extrem hohe Auflösung, die mitgeliefert. Das tröstet etwas über
modelle der Basisklasse werden üb- mitunter die theoretische Maximal- den fehlenden Kamerablitz hinweg.
licherweise für den Direktdruck aus auflösung überschreitet. Das ist kei-
der Kamera abgestimmt. Die aggressiv ne Hexerei, sondern das Werk einer bar, aber in den Bildern definitiv nicht
aufbereiteten Details wirken schär- sehr aggressiven Detailaufbereitung. sichtbar. Dann verschlechtern sich, ge-
fer, verursachen jedoch Bildstörungen Im Durchschnitt ist die Auflösung der nauso wie bei der NX210, die Werte
(Artefakte), die man nicht mehr aus NX1000 etwas höher und das Rauschen für die Auflösung, das Rauschen und
den Bildern herausrechnen kann. Die geringfügig niedriger als bei der NX210. den Dynamikumfang von ISO-Stufe zu
NX1000 zeigt die typischen Merk- Die diskrete, im Hintergrund ablaufen- ISO-Stufe.
de und nicht abschaltbare Rauschun- Auch bei der Bedienung macht die
terdrückung der NX1000 bügelt nicht NX1000 eine nicht ganz so gute Figur
nur das Rauschen glatt, sondern glät- wie die NX210. Das wichtige Einstellrad
tet minimal auch die Detailauflösung. auf der Oberseite ist dem Rotstift zum
Die ebenfalls nicht abschaltbare kame- Opfer gefallen. Für die Belichtungskor-
rainterne Scharfzeichnung bereitet die rektur gibt es keine separate Taste, son-
feinsten Details und Strukturen offen- dern nur die untere Druckposition des
siv auf, so dass die NX1000 im Testla- Daumenrads. Bei unserer weißen Test-
bor besser als die NX210 abschneidet. NX1000 ist das Gehäuse etwas glatter
Doch das geschulte Auge erkennt in den als bei der schwarzen NX210. Auch der
Bildern der NX1000 mehr Scharfzeich- herkömmliche Monitor der NX1000
nungsartefakte als bei der NX210. Den- kommt nicht ganz heran an das bril-
noch, auch die NX1000 liefert von ISO lante AMOLED-Display der NX210.
VEREINFACHT: Das obere Einstellrad der NX210 ist
bei der NX1000 dem Rotstift zum Opfer gefallen. Die 100 bis ISO 400 eine extrem hohe Auflö- Dennoch sollte man die Zielgruppen-
Belichtungskorrektur hat keine separate Taste, sondern sung und einen sehr großen Dynamik- ausrichtung und den günstigeren Preis
belegt die untere Druckposition des Daumenrads.
umfang. Das Rauschen ist zwar mess- der NX1000 mitberücksichtigen.
Fotos: Hersteller, A. Landt

MTF ISO 100: Extrem hohe Auflösung, aber MTF ISO 3.200: Hohe Auflösung, doch der OECF ISO 100: Sehr großer Signal-Rausch-
die stark richtungsabhängige Detailschärfung zackige Verlauf der MTF-Kurven deutet auf Abstand, auch diskrete Rauschunterdrückung
ist in den MTF-Kurven erkennbar. kamerainterne Signalaufbereitung hin. ist im Spiel. Exzellenter Dynamikumfang.

24 FOTOTEST 2/13
SAMSUNG NX1000 (KIT MIT 20-50 mm) € 350
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 20,3 MP / 5.472 x 3.648 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 23,5 x 15,7 mm / 1,55x
Bilddateiformate JPEG, RAW
DETAIL ISO 100: Hohe Detailauflösung, aber nicht ganz frei von Artefakten.
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung –/–
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollauto-
•/•/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/•/•/•
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-12.800 / –
DETAIL ISO 800: Nicht so scharf wie nach der MTF-Messung zu erwarten. Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s (1/180 s)
Autofokus/Messfelder Kontrast-AF / 15
Bilder pro Sekunde/in Folge 8 / 11 JPEG, 8 RAW
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) – (separat mitgeliefert: LZ 8 bei ISO 100)
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel
Live-Bild/mit Autofokus •/•
Video Format/Bildfrequenz/
Full HD (1920 x 1080) / 30 Bs / H.264 / Stereo
bester Codec/Ton
Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (B x H x T) 114 x 62,5 x 37,6 mm
DETAIL ISO 3.200: Rauschen und Artefakte verschlechtern die Auflösung. Gewicht Gehäuse+Akku+Karte 272 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)

Objektiv im Test Samsung NX i-Fn 2,8/60 mm Macro ED OIS SSA


Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung (% Nyquist) max. 20 P 101% 97% 102% 98% 93% 78%
19,9 P
(in Linienpaaren/Bildhöhe) 1834 1767 1862 1788 1702 1425
Bildrauschen max. 15 P
0,5 0,7 0,9 1,1 1,6 2,4 14,8 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
12,0 10,79 9,79 8,58 7,60 6,59 9,3 P
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
256,0 256,0 255,8 254,0 251,2 249,4 4,9 P
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
DETAIL ISO 12.800: Starkes Farbrauschen, schwache Detailauflösung. Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 5,8 5,5 5,0 4,9 4,8 5,2 4,9 P
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 6,8 4,6 P
AF m. Auslöseverzögerung
0,38 s 9,2 P
(50 mm Standardzoom) max. 10 P

Testurteil
Bildqualität max. 60 P super 58,4 P
Labormessungen: Auflösung, Rau- Die aggressive Signalaufbereitung steigert die Auf-
schen, Eingangs-/Ausgangsdyna- lösung auf Werten jenseits der Nyquist-Frequenz.
mik, Weißabgleich, Farbwiedergabe. Ab ISO 1.600 mehr Rauschen, geringere Dynamik.

Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,8 P


Plausibilitätsprüfung: Die Labor- Nach den Messungen müssten die Bilder schär-
ergebnisse werden durch Aufnah- fer als die der NX210 sein – sind sie aber nicht.
FARBWIEDERGABE Links: Jedes Feld ist unterteilt in Original (rechte Hälfte) und Kamera- men von Gegenständen verifiziert. Dennoch gute Auflösung, aber mehr Artefakte.
wiedergabe (linke H.). Rechts: die Messwerte bedeuten grün=ok, rot=abweichend.
Autofokus max. 10 P sehr gut 9,2 P
Labormessungen: AF-Geschwindig- Das 20-50er Set-Zoom der NX1000 ist ein Hauch
Messwerte bei ISO 6.400 12.800
keit mit Auslöseverzögerung; von langsamer als das 18-55er Set-Zoom der NX210.
Auflösung unendlich auf 1,5 Meter gemessen. Das Bild springt etwas langsamer in die Schärfe.
54% 46%
(% Nyquist) (in Linien-
987 843
paaren/Bildhöhe) Bedienung max. 10 P sehr gut 8,5 P
Bildrauschen Ergonomieprüfung: Allgemeine und Unsere weiße Testkamera liegt gut in der Hand,
2,7 3,6
(als VN = Visual Noise) zielgruppenorientierte Bewertung aber die Griffflächen sind etwas glatter als bei
Belichtungsumfang anhand eines Prüfungskatalogs. der NX210. Kein Einstellrad, nur Daumenrad.
(Eingangsdynamik in 6,51 6,01
Blendenstufen) Ausstattung max. 10 P sehr gut 9,0 P
Bildkontrast Ausstattungsprüfung: Bewertung Integrierte Wi-Fi-Funktion für kabellose Bildüber-
(Ausgangsdynamik, 245,1 240,7 nach Preis- und Leistungsklassen tragung, professioneller Weißabgleich, diverse
256 Stufen) anhand eines Prüfungskatalogs. Bracketing-Modi. Mini-Blitz im Lieferumfang.
Weißabgleich
11,5 12,3 Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
(DeltaRGB)

93
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 32.
OECF ISO 3.200: Die SNR-Kurve verläuft unter OHNE WERTUNG: Dynamikumfang Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Monaten
dem RGB-Signal = Rauschen. Eingeschränkter und Auflösung verringern sich, das nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos auf: ,9
www.fototest-magazin.de/testdaten/
Dynamikumfang, kein Tiefschwarz möglich. Rauschen und der Weißabgleich Gesamtwertung
verschlechtern sich.

2/13 FOTOTEST 25
Kameras | Test | Systeme mit Sucher (Mini-Sensoren)

NIKON 1 V2
Einzeltest: Deutlich verbesserte
Bedienung, aber der Mini-Sensor
88,1
begrenzt die Bildqualität etwas. SEHR GUT Punkte

2/2013

B
 
eim Test der Nikon 1 V1 in Heft 1/12 haben
wir das Fehlen eines richtigen Programmwahl-
rads und eines Handgriffs bemängelt. Die 1
V2 hat nun beides, und das verbessert die Ergo-
nomie enorm. Die Kamera liegt sehr gut in der
Hand, der Handgriff und die Daumenmul-
de sind rutschfest armiert. Sowohl das Dau- VIELSEITIG: Die AF-Geschwindigkeit
menrad als auch das Einstellrad haben eine haben wir mit dem 1 Nikkor 1,8/18,5 mm
Druckfunktion. Mit der F-Taste ruft man gemessen. Bei allen anderen Messungen
kam das Nikon AF-S Micro 2,8/60 mm G ED
das Quick-Menü auf, aber wichtige Ein- mit dem Adapter FT-1 zum Einsatz.
stellungen und Funktionen müssen dann
doch im Hauptmenü aktiviert werden.
Der elektronische Sucher mit Dioptrien-
ausgleich liefert ein klares und scharfes Su-
cherbild. Das Sucherokular ist ausreichend nung im-
groß und lässt sich auch mit aufgesetzter Brille merhin auf. Die
nutzen. Ein Gummirand verhindert Kratzer auf dem Nikon 1 V2 hat ein niedrigeres Rau-
Brillenglas. Auf dem Sucher findet man sogar einen schen als die anderen 1-Kameras, aber
Blitzschuh und einen aufklappbaren Mini-Blitz. Was der für das visuelle Rauschen gemes-
man nicht findet, ist eine Belichtungsreihenautoma- sene Wert übersteigt bei allen ISO-
tik, und die könnte man beispielsweise für HDR-Be- Stufen VN 1,0 (Visual Noise), und das
lichtungsreihen gut brauchen. ist die Schwelle zur Sichtbarkeit. Bis
Die AF-Geschwindigkeit haben wir mit dem 1 Nik- ISO 800 ist das Rauschen jedoch un-
kor 1,8/18,5 mm gemessen. Der Hybrid-AF fokussiert problematisch, weil es nicht den Be-
blitzschnell und leise. Bei allen anderen Messungen reich der visuell kritischen Tonwerte
kam das Nikon AF-S Micro 2,8/60 mm G ED mit dem betrifft. Das ändert sich allerdings
Adapter FT-1 zum Einsatz. Absolut betrachtet, ist die ab ISO 1.600 und geht einher mit ei-
Auflösung der 1 V2 in Linienpaaren pro Bildhöhe (LP/ ner immer schwächer werdenden Auf-
BH) nicht schwächer als die der anderen Nikon-1-Mo- lösung, so dass die feinen Bilddetails
delle. Gemessen an der Nyquist-Frequenz sind es aber und Strukturen vom Rauschen zu-
bei ISO 160 nur 75 Prozent der theoretischen Maximal- nehmend überlagert werden.
auflösung des Sensors von 1.563 LP/BH, während die Leichte Schwächen zeigt die neue
anderen 1-Kameras rund 90 Prozent der Nyquist-Fre- Nikon 1 V2 auch bei kontrastreichen
quenz von 1.296 LP/BH erreichen. Daher stellt sich die Motiven. Sie kann hohe Motivkon-
VERBESSERT: Die neue Nikon 1 V2 hat, an-
Frage, ob es tatsächlich eine so gute Idee war, den 13,2 traste nicht in vollem Umfang erfas- ders als die 1 V1, ein richtiges Programmwahl-
x 8,8 Millimeter kleinen Sensor bei der 1 V2 mit 14,2 sen, und die Schatten erreichen kein rad und einen gut ausgeformten Handgriff. Das
Einstellrad bietet auch eine Druckfunktion, die
Megapixel anstatt mit 10,1 wie bei den anderen 1-Mo- tiefes Schwarz – der Rappen kommt
F-Taste öffnet das Quick-Menü.
dellen zu bestücken. Beim Rauschen geht die Rech- als graue Stute daher.
Fotos: Hersteller, A. Landt

MTF ISO 160: Die zurückhaltende kamera- MTF ISO 3.200: Recht gleichmäßige, aber OECF ISO 160: Die SNR-Kurve tangiert das
interne Abstimmung ist auch im Verlauf der schwache Auflösung, das korreliert mit dem RGB-Signal nicht im visuell kritischen Bereich.
MTF-Kurven zu erkennen. visuellen Eindruck. Guter Weißabgleich.

26 FOTOTEST 2/13
NIKON 1 V2 € 720
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 14,2 MP / 4.608 x 3.072 Pixel
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 13,2 x 8,8 mm / 2,7x
Bilddateiformate JPEG, RAW (NEF, 12 Bit)
DETAIL ISO 160: Gute Detailauflösung, das Rauschen stört nicht.
Bildstabilisator Sensor/Obj. –/•
Sucher/Bildfeldabdeckung elektronisch (1,44 MP)/100%
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik
Motivprogramme/Vollauto-
•/•/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/–
Weißabgleich: manuell/Kelvin
•/–/•/–
Weißabgleichskorrektur/-reihen
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 160-6.400 / –
DETAIL ISO 800: Noch gute Auflösung, aber sichtbares Rauschen. Verschlusszeiten (Blitzsynchr.) 30-1/4.000 s mech., 30-16.000 s elektr. (1/250 s)
Autofokus/Messfelder Hybrid-AF / 73 Phasendiff., 135 Kontrast-AF
Bilder pro Sekunde/in Folge 15 mit AF, 60 ohne AF / 40 JPEG
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 6,3 (ISO 160)
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 921.000 Pixel
Live-Bild/mit Autofokus •/•
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1920 x 1080) / 60i, 30p Bs / H.264 /
bester Codec/Ton Stereo
Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 400 Bilder
Maße (B x H x T) 81,6 x 107,8 x 45,9 mm
DETAIL ISO 3.200: Das Rauschen überlagert die Detailauflösung. Gewicht Gehäuse+Akku+Karte 338 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.536 LP/BH)

Objektiv im Test Nikon AF-S Micro 2,8/60 mm G ED (mit FT-1)


Messwerte bei ISO 160 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Auflösung (% Nyquist) max. 20 P 75% 73% 69% 65% 58% 53%
13,8 P
(in Linienpaaren/Bildhöhe) 1146 1116 1043 994 887 810
Bildrauschen max. 15 P
1,1 1,2 1,2 1,2 1,3 1,5 14,8 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
8,73 8,45 8,77 8,74 8,51 8,19 9,1 P
(Eingangsdynamik, Blendenstufen)
Bildkontrast max. 5 P
253,9 253,9 253,8 253,3 252,4 251,1 4,8 P
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
DETAIL ISO 6.400: Schwache Auflösung, starkes Rauschen. Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 4,9 5,3 5,0 5,1 5,1 4,4 5P
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 7,5 4,5 P
AF m. Auslöseverzögerung
0,30 s 10 P
(mit 1,8/18,5 mm) max. 10 P

Testurteil
Bildqualität max. 60 P sehr gut 52,0 P
Labormessungen: Auflösung, Rau- Die Auflösung nimmt mit der Empfindlichkeit ab,
schen, Eingangs-/Ausgangsdyna- ansonsten durch die Bank sehr gute und kon-
mik, Weißabgleich, Farbwiedergabe. stante, aber keine überragenden Messwerte.

Visueller Bildeindruck max. 10 P gut 8,1 P


Plausibilitätsprüfung: Die Labor- Der Bildeindruck verschlechtert sich mit zuneh-
ergebnisse werden durch Aufnah- mender Empfindlichkeit. Den Bildern fehlt der
FARBWIEDERGABE Links: Jedes Feld ist unterteilt in Original (rechte Hälfte) und Kamera- men von Gegenständen verifiziert. letzte Kick, das Rauschen überlagert die Details.
wiedergabe (linke H.). Rechts: die Messwerte bedeuten grün=ok, rot=abweichend.
Autofokus max. 10 P super 10 P
Labormessungen: AF-Geschwindig- Der Hybrid-AF fokussiert blitzschnell und extrem
Messwerte bei ISO 6.400
keit mit Auslöseverzögerung; von leise. Er schaltet motivabhängig von Phasen- auf
Auflösung unendlich auf 1,5 Meter gemessen. Kontrasterkennung. Sehr gute Messfeldanzeige.
51%
(% Nyquist) (in Linien-
791
paaren/Bildhöhe) Bedienung max. 10 P sehr gut 8,8 P
Bildrauschen Ergonomieprüfung: Allgemeine und Großer Handgriff, rutschfestes Gehäuse. Programm-
2,1
(als VN = Visual Noise) zielgruppenorientierte Bewertung wahlrad, Einstellrad, Daumenrad mit Druckfunktion,
Belichtungsumfang anhand eines Prüfungskatalogs. aber kaum Direkttasten, Funktionen nur im Menü.
(Eingangsdynamik in 7,82
Blendenstufen) Ausstattung max. 10 P sehr gut 9,2 P
Bildkontrast Ausstattungsprüfung: Bewertung Ultrakurze Verschlusszeiten, hohe Bildfrequenz.
(Ausgangsdynamik, 249,0 nach Preis- und Leistungsklassen Heller, brillanter Sucher mit großem Okularein-
256 Stufen) anhand eines Prüfungskatalogs. blick. Live-Zeitlupe, Smart Photo Selector, u.v.m.
Weißabgleich
5,4 Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

88
(DeltaRGB)
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 32.
OECF ISO 3.200: Das Rauschen nimmt zu, OHNE WERTUNG: Die hohe Empfind- Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Monaten
der Dynamikumfang ab, nur der Weißabgleich lichkeit und der Mini-Sensor passen nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos auf: ,1
www.fototest-magazin.de/testdaten/
ist sehr gut (RGB-Kurven nebeneinander). nicht so recht zusammen. Gesamtwertung

2/13 FOTOTEST 27
Kameras | Test | Edelkompakte mit Festbrennweite

90,2 KLASSISCH: Der Blendenring am Objektiv


SUPER Punkte rastet in Drittelstufen ein. Mit Programmwahl-
rad, Wählscheibe für die Belichtungskorrektur,
2/2013
Einstellrad und Daumenrad gut zu bedienen.
TESTSIEGER Der Monitor ist sehr hoch auflösend.

trachten. Der Bildstabilisator ist nur


für den Video-Modus gedacht.
Gut, ein hoch lichtstarkes Objektiv
mit Blendenring und ein Vollformat-

SONY RX1
einstellung am Blen- Sensor haben ihren Preis. Doch 3.100
denring der gesamte Blendenbereich Euro für eine Kamera mit einem 35er
zur Verfügung. Das Programmwahl- wecken schon große Erwartungen.
rad und die Wählscheibe für die ma- Denn die RX1 soll ja mehr sein als
Platz 1: Setzt mit dem Voll- nuelle Belichtungskorrektur sind ein- die Konstruktionsgrundlage für eine
wandfrei zu bedienen. Die Tasten und Zoomkamera mit Vollformat-Sensor!
format-Sensor neue Maßstäbe. die Druckpunkte des Daumenrads Im Test zeigt sich die RX1 gleich von
lassen sich individuell belegen, wobei ihrer besten Seite und erreicht Traum-
Auch beim Preis! alle erdenklichen Optionen möglich werte beim Rauschen. Es macht sich
sind. Mit dem Einstellrad und dem erst bei ISO 12.800 schwach bemerk-

W
 
er die Abgründe jenseits der Daumenrad hat man einen schnellen bar und ist nur bei ISO 25.600 stö-
fototechnischen Grund- Zugriff auf alle wichtigen Aufnahme- rend. Auch der Dynamikumfang ist
versorgung entdecken will, parameter. bis ISO 6.400 hervorragend. Die RX1
ist mit der Sony RX1 bestens bedient. Der große Monitor liefert ein bril- kann hohe Motivkontraste erfassen
Nichts an ihr ist Blickfang, die Form lantes und scharfes Bild. Gitterra- und bis in den tiefschwarzen Bereich
folgt bis ins Detail der Funktion. Die ster und Wasserwaage lassen sich gut hinein fein abgestuft wiedergeben.
Grifffläche und die Daumenmul- sichtbar einblenden, so dass es kei- Erst ab ISO 12.800 werden die Schat-
de sind griffig armiert, so dass man ne Ausreden für verkantete Bilder ten etwas weicher. Der automatische
die flache Kamera auch mit feuchten mehr gibt. Der versenkte Kamera- Weißabgleich verrichtet tadellos sei-
Händen gut halten kann. In der Zeit- blitz springt per Tastendruck heraus. ne Arbeit, die RGB-Kurven der OECF-
automatik und bei manueller Belich- Mit Leitzahl 6 bei ISO 100 ist er nicht Messungen sind nahezu deckungs-
tungseinstellung wird die Blende am gerade leistungsstark, aber dafür hat gleich. Das Objektiv liefert bereits bei
Objektiv eingestellt. Der Blendenring man ihn immer dabei. Der Kontrast- offener Blende eine sehr gute Abbil-
lässt sich mit genau dem richtigen Wi- AF arbeitet sehr leise und präzise, aber dungsleistung im ganzen Bildfeld, der
derstand drehen und rastet in Drit- er pumpt einmal hin und her, bevor Randabfall fällt moderat aus. Abblen-
telstufen perfekt ein. In der Blenden- er sich für die richtige Schärfenebene den um zwei Stufen verbessert noch
und der Programmautomatik wird die entscheidet. Vor diesem Hintergrund einmal die Auflösung sowie die Kon-
Blende automatisch gesteuert. Dabei ist die AF-Zeit mit Auslöseverzögerung trastübertragung und verringert die
steht unabhängig von der Blenden- von 0,35 Sekunden als schnell zu be- Vignettierung.
Fotos: Hersteller, A. Landt

MTF 2/35 mm: Objektivmessung bei MTF ISO 100: Kameramessung, extrem VERZEICHNUNG: Deutliche wellenförmige
offener Blende im ganzen Bildfeld, sehr hoher Dynamikumfang, großer Signal-Rausch- Verzeichnung, stark tonnenförmig in der Mitte,
gute Bildmitte, moderater Randabfall. Abstand, perfekter Weißabgleich. leicht kissenförmig am Rand.

28 FOTOTEST 2/13
SONY CYBERSHOT RX1 € 3.100
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 24,3 MP / 6.000 x 4.000 Pixel
Bilddateiformate/Bildstabilisator JPEG, RAW / • (nur Video)
Bildsensor/Größe/Cropfaktor CMOS / 35,8 x 23,9 mm / 1x
Objektiv (KB-äquivalent) 2/35 mm
Sucher/Bildfeldabdeckung –/– (optional: FDA-EV1MK)
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik

DETAIL 2/35 mm: Sehr gute Auflösung, ISO 100. Die Tasse läuft aus der Schärfentiefe. Motivprogramme/Vollauto-
•/•/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-25.600 / ISO 50-25.600
Verschlusszeiten 30-1/2.000 s
Autofokus/Messfelder Kontrast-AF / 25
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) LZ 6 (ISO 100)
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 1.229.000 Pixel
Video Format/Bildfrequenz/ Full HD (1.920 x 1.080) / 60p, 50p Bs / AVCHD /
bester Codec/Ton Stereo
DETAIL 4/35 mm: Noch bessere Detailauflösung als bei 2/35 mm bei ISO 100. Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / 220 Bilder
Maße (B x H x T) 113,3 x 65,4 x 69,6 mm
Gewicht mit Akku+Karte 482 g

Messwerte (NYQUIST: 2.000 LP/BH)

Kamera-Messwerte bei ISO: 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Bildrauschen max. 15 P
0,4 0,5 0,6 0,5 0,7 0,9 15 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
11,93 10,34 10,07 10,41 9,64 8,92 9,8 P
(Eingangsdynamik in Blenden)
Bildkontrast max. 5 P
256,0 256,0 256,0 256,0 255,9 255,6 5P
(Ausgangsdyn., 256 Stufen)
DETAIL ISO 800: Rauschfrei und mit feiner Detailwiedergabe, Kompliment!
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 1,7 1,7 1,6 1,6 1,7 1,8 5P
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 8,4 4,3 P
AF mit Auslöse- max. 5 P
0,35 s 4,8 P
verzögerung
Objektiv-Messwerte bei: 2/35 mm 4/35 mm Punkte
Auflösung Bildmitte max. 10 P 80% 83%
8,6 P
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1605 1662
Auflösung (%Nyquist) max. 5 P 76% 78%
4,1 P
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1522 1566
Auflösung (%Nyquist) max. 5 P 72% 73%
3,8 P
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1440 1454
Auflösung (%Nyquist) max. 5 P 70% 79%
3,9 P
DETAIL ISO 3.200: Nur minimal schwächere Auflösung und kein Rauschen. Bildecken (LP/BH) 1403 1589
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,9 1,2 3,0 P
Messwerte bei ISO 6.400 12.800 25.600 50 Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,67 4,1 P

Bildrauschen Verzeichnung (%) max. 5 P –1,1 3,2 P


1,0 1,1 1,3 0,4
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang Testurteil
(Eingangsdynamik in Blenden- 8,71 7,99 7,69 11,64
stufen) Bildqualität max. 80 P sehr gut 69,8 + 1 P

Bildkontrast Labormessungen: Rauschen, Ein- Abblenden auf Blende 4 steigert die bereits sehr
255,4 253,5 253,1 255,0 gangs-/Ausgangsdynamik, Weißab- gute Abbildungsleistung. Top-Werte beim Rau-
(Ausgangsdynamik, 256 Stufen)
gl., Farbwiederg., Auflösung, etc. schen, Dynamikumfang, Weißabgleich (Bonus).
Weißabgleich (DeltaRGB) 2,1 2,3 3,7 1,8
ARTEFAKTE: Bei feinen diagonalen Visueller Bildeindruck max. 5 P super 4,8 P
Strukturen Helligkeitsmoiré und Plausibilitätsprüfung: Die Laborer- Sehr hohe Bildqualität, die feinen Details werden
OHNE WERTUNG: Hervorragende Werte durch die Aliasing, magenta-grüne Farbinter- gebnisse werden durch Aufnah- sauber aufgelöst, die Bilder wirken knackig scharf
Bank für die hohen ISO-Stufen. Respekt! ISO 50 ferenzen durch Demosaicing, gute men von Gegenständen verifiziert. und brillant bis ISO 6.400. Verzeichnung störend.
wird bewertet. Tiefpassfilterung.
Autofokus max. 5 P super 4,8 P
Labormessungen: AF-Geschwindig- Der Kontrast-AF pumpt einmal hin und her, bevor
keit mit Auslöseverzögerung; von er scharfstellt, verrichtet aber mit 0,35 Sekunden
unendlich auf 1,5 Meter gemessen. recht flott, sehr leise und präzise seine Arbeit.

Bedienung max. 5 P super 4,9 P


Ergonomieprüfung: Allgemeine und Klassisches Bedienkonzept mit Blendenvorwahl
zielgruppenorientierte Bewertung am Objektiv, Programmwahlrad, Belichtungskor-
anhand eines Prüfungskatalogs. rekturscheibe, Einstellrad, Daumenrad.

Ausstattung max. 5 P super 4,9 P


Ausstattungsprüfung: Bewertung Top-Ausstattung! Professioneller Weißabgleich:
nach Preis- und Leistungsklassen automatisch, manuell, Voreinstellungen, in Kelvin;
anhand eines Prüfungskatalogs. Lichtstarkes Objektiv. Exzellente Video-Funktion.

Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

90
FARBWIEDERGABE: Nicht so gut des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 32.
VIGNETTIERUNG: Bei offener Blende deutliche wie der automatische Weißabgleich. Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Monaten
Randabdunklung von 1,9 Blendenstufen. Besser Die Messwerte, bedeuten grün=ok, nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos auf: ,2
www.fototest-magazin.de/testdaten/
bei Blende 4. rot=abweichend. Gesamtwertung

2/13 FOTOTEST 29
Kameras | Test | Edelkompakte mit Festbrennweite
SEHR GUT 89,5

SIGMA DP1
Punkte

2/2013

MERRILL
SIGMA DP2
MERRILL
SEHR GUT 89,0
Platz 2 und 3: Die baugleichen Punkte

2/2013
Kameras unterscheiden sich
nur durch das Objektiv. sichtbar, aber die Auflösung ist hoch
Gehäuse reichlich Platz dafür bietet. und die Bildqualität insgesamt noch

D
 
as glatte schwarze Gehäuse Eine Programmwählscheibe ist nicht in Ordnung. Tiefes Schwarz wird je-
ist von betörender Schlicht- vorhanden. Auch ein Daumenrad doch geringfügig heller wiedergege-
heit. Das ist keine Metapher, oder eine Wippe sucht man vergeb- ben. Bei ISO 1.600 ist die Detailauf-
sondern eine sachliche Beschreibung lich und findet stattdessen nur vier lösung gut, aber das Rauschen nicht
des minimalistischen Designs. Es Kreuztasten. Das Quick-Menü er- mehr zu übersehen, auch Farbinter-
gibt kaum Bedienelemente, obwohl leichtert den Zugriff auf wichtige, oft ferenzen machen sich bemerkbar. Die
das nicht kleinlich dimensionierte gebrauchte Einstellungen und Funkti- dunkelsten und hellsten Bildstellen
onen. Die Links-/Rechts-Kreuztasten wirken etwas flau: Sowohl der Schorn-
bieten immerhin zwei individuelle steinfeger als auch der Schneemann
Konfigurationen für jedes Programm. erscheinen leicht angegraut. Ab ISO
Das einzige Einstellrad ist groß und 3.200 wird die Bildqualität sichtbar
einfach zu bedienen. Die Menüfüh- eingeschränkt, obwohl die Auflösung
rung und der Zugriff auf wichtige noch akzeptabel ist. Das Rauschen
Einstellungen und Funktionen sind nimmt deutlich zu, der Dynamikum-
etwas gewöhnungsbedürftig. fang geht in die Knie. Von ISO 6.400
Beide Kameras sind nicht nur lässt man am besten die Finger.
äußerlich identisch, auch bei der Aus- Sigma zählt die effektiven Pixel des
stattung gibt es keine Unterschiede. Vollfarben-Sensors 4.800 x 3.200 x
Beide Modelle sind mit dem Foveon 3 Schichten = 46 Megapixel. Die tat-
X3 Merrill-Sensor und dem Bildpro- sächliche Bildgröße von 4.704 x 3.136
zessor Dual TRUE II ausgestattet und Pixel entspricht aber einer Bildauflö-
nahezu identisch abgestimmt. Daher sung von 14,75 Megapixel und somit
gibt es in den Testdisziplinen Bildrau- einer Nyquist-Frequenz von 1568 Li-
schen, Belichtungsumfang, Bildkon- nienpaaren pro Bildhöhe. Da beim Fo-
trast, Weißabgleich und Farbwiederga- veon-Sensor keine Farbinterpolation
be keine nennenswerten Unterschiede stattfindet, verzichtet Sigma auf Anti-
zwischen beiden DP-Modellen. Bis aliasing-Filter. Daher erreichen beide
ISO 400 liefern beide Kameras sehr Modelle Auflösungswerte weit jenseits
BLACK BOX: Das Gehäuse wirkt schlicht, ja fast karg.
Die vier Kreuztasten auf der Rückseite erinnern eher an
scharfe, brillante, rauschfreie Auf- der Nyquist-Frequenz, so dass wir die
preiswerte Kompakte, aber das große Einstellrad ist sehr nahmen mit sattem Schwarz. Bei theoretische Maximalauflösung nen-
gut zu bedienen. ISO 800 wird das Rauschen schwach nen und Höchstnoten vergeben.
Fotos: Hersteller, A. Landt

OECF ISO 100: Hier ist die Welt noch in OECF ISO 3.200: Hier nicht mehr, die SNR- VERZEICHNUNG: Das Objektiv der DP1
Ordnung, großer Signal-Rausch-Abstand, Kurve liegt deutlich unter dem RGB-Signal, verzeichnet sichtbar tonnenförmig. Das gilt
hohe Ausgangsdynamik, guter Weißabgleich. eingeschränkter Dynamikumfang. auch für das Objektiv der DP2.

30 FOTOTEST 2/13
SIGMA DP-1 MERRILL / SIGMA DP-2 MERRILL € 850 / 850
Technische Daten
Sensorauflösung/Bildgröße 46 MP / 4.704 x 3.136 Pixel (x 3 Schichten)
Bilddateiformate/Bildstabilisator JPEG, RAW / –
Bildsensor/Größe/Cropfaktor Foveon X3 CMOS / 23,5 x 15,7 mm / 1,5x
Objektiv (KB-äquivalent) DP1: 2,8/19 mm (28) / DP2: 2,8/30 mm (45)
Sucher/Bildfeldabdeckung –/– (optional VF-11, DP2: VF-21)
Programm-/Zeit-/
•/•/•
Blendenautomatik

DETAIL ISO 100: Sehr gute Auflösung. Die Tasse läuft aus der Schärfentiefe. Motivprogramme/Vollauto-
–/–/•
matik/manuelle Belichtung
Belichtungsmessung: Mehrfeld/
•/•/–/•
Integral/Selektiv/Spot
Belichtungskorrektur/-reihen •/•
Empfindlichkeit/Erweiterung ISO 100-6.400 / –
Verschlusszeiten 30-1/2.000 s
Autofokus/Messfelder Kontrast-AF / 9
Kamerablitz: Leitzahl (bei ISO) –
Bildschirm/Auflösung 7,62 cm (3 Zoll) / 920.000 Pixel
Video Format/Bildfrequenz/
VGA (640 x 480) / 30 Bs / AVI / Mono
bester Codec/Ton
DETAIL ISO 400: Sehr hohe Detailauflösung, kein sichtbares Rauschen. Speicherkarten SD, SDHC, SDXC
Akku-Typ/-Leistung (CIPA) Lithium-Ionen / k.A.
Maße (B x H x T) 121,5 x 66,7 x 64,3 (DP2: 66,7) mm
Gewicht mit Akku+Karte 382 g (DP2: 378 g)

Messwerte (NYQUIST: 1.568 LP/BH)

Kamera-Messwerte bei ISO 100 200 400 800 1.600 3.200 Punkte
Bildrauschen max. 15 P
0,7 0,7 1,0 1,6 2,5 4,0 14,2 P
(als VN = Visual Noise)
Belichtungsumfang max. 10 P
8,27 8,34 7,96 7,47 6,09 4,62 7,8 P
(Eingangsdynamik in Blenden)
Bildkontrast max. 5 P
255,6 255,1 255,0 253,9 250,8 244,6 4,8 P
(Ausgangsdyn., 256 Stufen)
DETAIL ISO 800: Gute Auflösung, schwach sichtbares, akzeptables Rauschen.
Weißabgleich (DeltaRGB) max. 5 P 6,8 5,2 6,6 6,6 8,0 7,8 4,6 P
Farbwiedergabe (DeltaE) max. 5 P 9,3 4,1 P
AF mit Auslöse- max. 5 P 4,5/
DP1: 0,41 s / DP2: 0,44 s
verzögerung 4,3 P
Objektiv-Messwerte DP1 19 mm Punkte DP1 DP2 30 mm Punkte
Auflösung Bildmitte max. 10 P 100% 100%
10 P 10 P
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1568 1568
Auflösung (%Nyquist) max. 5 P 100% 100%
5P 5P
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1568 1568
Auflösung (%Nyquist) max. 5 P 100% 100%
5P 5P
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1568 1568
Auflösung (%Nyquist) max. 5 P 100% 100%
5P 5P
DETAIL ISO 3.200: Starkes Rauschen überlagert die noch gute Auflösung. Bildecken (LP/BH) 1568 1568
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,0/0,5 4,3 P 1,0/0,5 4,3 P
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,29 4,8 P 0,35 4,7 P
Verzeichnung (%) max. 5 P –0,5 4,4 P –0,6 4,2 P

Testurteil
Bildqualität max. 80 P sehr gut DP1: 74,0 / DP2: 73,7 P
Labormessungen: Rauschen, Ein- Die Auflösung verfälscht die Wertung, weil Bild-
gangs-/Ausgangsdynamik, Weißab- größe und Nyquist-Frequenz 15 MP entsprechen,
gl., Farbwiederg., Auflösung, etc. daher die Top-Noten. Schwache Eingangsdynamik.

Visueller Bildeindruck max. 5 P gut 3,8 P


Plausibilitätsprüfung: Die Laborer- Die bis ISO 400 sehr gute und bei ISO 800 gute Bild-
gebnisse werden durch Aufnah- qualität nimmt ab ISO 1.600 kontinuierlich ab.
DETAIL ISO 6.400: Das Rauschen verhunzt die akzeptable Auflösung.
men von Gegenständen verifiziert. Das gilt für beide Modelle, ISO 3.200 verrauscht.

Autofokus max. 5 P sehr gut DP1: 4,5 / DP2: 4,3 P


Labormessungen: AF-Geschwindig- Bei beiden Modellen pumpt der Kontrast-AF, aber
Messwerte bei ISO 6.400 keit mit Auslöseverzögerung; von die DP1 fokussiert einen Hauch schneller als die
Bildrauschen unendlich auf 1,5 Meter gemessen. DP2, was vermutlich am 19 mm-Objektiv liegt.
7,3
(als VN = Visual Noise)
Bedienung max. 5 P befriedigend 3,2 P
Belichtungsumfang
(Eingangsdynamik in 3,80 Ergonomieprüfung: Allgemeine und Kein Programmwahlrad, nur ein Einstellrad, Rich-
Blendenstufen) zielgruppenorientierte Bewertung tungstasten statt Wippe oder Daumenrad. Das
anhand eines Prüfungskatalogs. Quick-Menü erleichtert die Bedienung etwas.
Bildkontrast
(Ausgangsdynamik, 234,2 Ausstattung max. 5 P gut 4,0 P
256 Stufen)
Ausstattungsprüfung: Bewertung Weißabgleich: Automatik, Szenen, Manuell;
Weißabgleich nach Preis- und Leistungsklassen Video-Funktion nicht zeitgemäß. Blitzschuh, aber
10,5
(DeltaRGB) anhand eines Prüfungskatalogs. kein Kamerablitz. Dennoch insgesamt gut.
Marktübliche Preise im Online-Handel

89 89
OHNE WERTUNG: zum Zeitpunkt des Tests. Das Test-
VIGNETTIERUNG: Beide Modelle haben die Indiskutable Werte, Finger verfahren erklären wir auf Seite 32.

gleichen Werte für die Vignettierung, hier das weg von dieser ISO-Stufe Testbilder und Diagramme finden Sie
bis zu 12 Monaten nach Erscheinen
,5 ,0
Diagramm für 2,8/19 mm. bei JPEG-Formaten! Gesamtwert DP1 Gesamtwert DP2
des jeweiligen Hefts kostenlos auf:
www.fototest-magazin.de/testdaten/

2/13 FOTOTEST 31
Kameras | Test | Grundlagen

So testen wir Kameras


AUFLÖSUNG: Die Fähigkeit eines digitalen
Aufnahmesystems, bestehend aus Kamera
und Objektiv, feinste und dicht beieinander
liegende Details des Aufnahmeobjekts auf-
zulösen und getrennt wiederzugeben. Wir
messen die Auflösung in Linienpaaren pro
Bildhöhe (LP/BH). Um Kameras mit unter-
schiedlichen Sensor-Auflösungen miteinan-
der vergleichen zu können, geben wir zusätz-
AUFLÖSUNG: Bei Systemkameras messen lich an, wie viel Prozent der theoretischen
wir die Auflösung im zentralen Siemensstern Maximalauflösung des Bildsensors (Nyquist-
in acht Segmenten bei allen ISO-Stufen. Bei Frequenz) erreicht werden. Das geht in die
Kompakten: 9 Sterne bei 3 Brennweiten. Punktewertung ein. Für die Testaufnahmen
setzen wir ein Makro-Objektiv bei Blende
5,6 ein und werten nur die Bildmitte aus. Bei
neuen Systemen ohne Makro-Objektiv wird
die beste Festbrennweite eingesetzt. Bei
Kompaktkameras messen wir das Zoom bei
drei Brennweiten im ganzen Bildfeld. Dieser
zusätzliche Objektivtest ist erforderlich, weil
man das Objektiv nicht auswechseln kann.

RAUSCHEN: Noise, unerwünschtes Stör-


signal, bei dem in homogenen Bildflächen
RAUSCHEN: Wir bestimmen sowohl das DYNAMIK: Der Belichtungsumfang gibt in
in Farbe oder Helligkeit abweichende Pixel,
Signal-Rausch-Verhältnis als auch den VN- Blendenstufen an, welchen Motivkontrast die
ähnlich einer Körnung, sichtbar werden. Es
Wert (visual noise) für drei unterschiedliche Kamera erfassen kann. Der Bildkontrast zeigt
kann als Helligkeits-, Farb-, oder Kompressi-
Ausgabegrößen bei allen ISO-Stufen. die wiedergegebenen Helligkeitsstufen.
onsrauschen auftreten.

BELICHTUNGSUMFANG: Eingangsdyna-
mik, Angabe in Blendenstufen über den vom
System erfassten Kontrast. Wenn der Mo-
tivkontrast höher als der Dynamikumfang
der Kamera ist, können Lichter ausfressen
oder Schatten zulaufen. Die Daten werden
aus der OECF gewonnen.

BILDKONTRAST: Ausgangsdynamik, gibt


WEISSABGLEICH: Der Abstand der RGB- FARBWIEDERGABE: Mit dem ColorChecker den Unterschied zwischen der hellsten und
Kurven der OECF (opto electronic conver- DC von Gretag Macbeth als Testchart er- der dunkelsten Stelle im Bild an. Im Idealfall
sion function) zeigt, wie gut oder schlecht mitteln wir Farbgenauigkeit, Farbton und werden alle Stufen von Null in den Schatten
der Weißabgleich der Kameras arbeitet. Sättigung in jedem einzelnen Farbfeld. bis 255 in den hellen Bereichen übertragen,
was satte Schwärzen und eine fein nuancier-
te Wiedergabe der Tonwerte bewirkt. Im Ide-
alfall werden 256 Stufen erreicht. Die Daten
werden aus der OECF gewonnen.

WEISSABGLEICH: Kompensiert die durch


das Aufnahmelicht verursachten Farb-
verschiebungen, damit ein Bild auch bei
unterschiedlichen Lichtquellen neutral ab-
gebildet werden kann.
Fotos: Arrtur Landt

VISUELLER EINDRUCK: Die Ergebnisse AUTOFOKUS: Mit einem Präzisionsmess-


der Labormessungen verifizieren wir durch gerät messen wir die AF-Geschwindigkeit mit FARBWIEDERGABE: Zeigt, wie korrekt die
Aufnahmen von Alltagsgegenständen unter Auslöseverzögerung, wobei die Kamera von kamerainterne Farbverarbeitung die Original-
gleich bleibenden Tageslichtbedingungen. unendlich auf 1,5 Meter fokussiert. farben wiedergibt.

32 FOTOTEST 2/13
FOTOTEST www.fototest-magazin.de

OBJEKTIVE TESTS IN
DIESER RUBRIK

LICHTSTARKE TELE-
ZOOMS (Vollformat)

Tamron AF 2,8/70-200 mm
Di SP VC USD
Fotos: Gromovataya/shutterstock.com, Hersteller

Seite 36

LICHTSTARKE TELES
(APS-C-Format)

Samsung NX 1,4/85 mm
i-Fn ES SSA
Seite 37

DA IST MUSIK DRIN: Inszenierte Porträts, die Personen in ihrer Umgebung interpretierend darstellen, sind
oft spannender als so manche Brustbilder. Sie gelingen am besten mit moderaten Weitwinkel-Objektiven.
LICHTSTARKE

Spannende Porträts
PORTRÄT-TELES
(Vollformat)

Nikon
AF-S Nikkor 1,8/85 mm G
Seite 38

G
 
ute Geschichten kann man zweimal er- dass die Leute es nicht merkten.“ Die Brenn-
zählen. Wie zum Beispiel die vom be- weite von 35 mm war für Cartier-Bresson opti- Walimex Pro
1,4/85 mm Aspherical IF
kannten Fotografen Henri Cartier-Bres- mal, weil er überwiegend Personen mit Umfeld
Seite 39
son und seinem 35er Leica-Objektiv. Sein Buch fotografierte. Eine der wenigen Filmaufnahmen,
„Images à la sauvette“ ist Programm: „faire des die den kamerascheuen Cartier-Bresson beim
images à la sauvette“ heißt, wie ein Dieb, Heh- Fotografieren zeigen, ist sehr aufschlussreich: LICHTSTARKE
ler oder Schwarzhändler fotografieren. Die Der Fotograf hält die aufnahmebereite Kamera WEITWINKEL
Ware unter vorgehaltener Hand schnell zeigen in der nach innen gerichteten Handfläche und (Vollformat)
und sofort wieder einpacken, bevor die Polizei pirscht sich an eine Marktfrau heran, um die ei-
kommt. Seine ehemalige Assistentin, die Mag- nige Käufer stehen. Er „tanzt“ auf den Zehen-
Sigma
num-Fotografin Inge Morath-Miller, beschreibt spitzen um die Gruppe herum, ein paar Schritte AF 1,4/35 mm DG A
seine Art und Weise des Fotografierens folgen- vorwärts, rückwärts, seitlich, drückt auf den Seite 40
dermaßen: „Jeder Fotograf hat eine bestimmte Auslöser und verschwindet genau so unbemerkt, Canon
Distanz, aus der er am besten fotografiert. Bei wie er sich der Szene genähert hat. Nur mit EF 2/35 mm IS USM
Henri waren es zirka vier Meter.“ Und an einer einem 35er Objektiv an der Kamera. Das sollte Seite 41
anderen Stelle: „Die Person oder das Sujet sol- eine Anregung sein, nicht nur Teles, sondern Nikon
len sich ja nicht bewegen und so bleiben, wie sie auch 35er Weitwinkel für Porträt-Aufnahmen AF-S Nikkor 1,4/35 mm G
sind. Der Fotograf muss den Tanz machen, der einzusetzen. Die neuesten 35er haben wir ab Seite 42
dazu gehört, um das zu erfassen ... Henri tanzte Seite 40 getestet. Denn die Objektive sollten Nikon
um die Personen herum, ähnlich wie ein Stier- auch gut sein. Das gilt auch für die klassischen AF-S Nikkor 1,8/28 mm G
kämpfer. Er machte das so schnell und diskret, Porträt-Teles, die wir ebenfalls getestet haben. Seite 43

2/13 FOTOTEST 33
Objektive | Test | Lichtstarke Porträt-Objektive
Foto: coka/shutterstock.com

Foto:

34 FOTOTEST 2/13
Voll
im Bild
Klassis
sche Porträt-Aufnahmen sind
meistens formatfüllend. Mit dem
Tamron-Zoom und den 85er Fest-
brennweiten aus unserem Test
gelingen Ihnen scharfe und brillante
formatfüllende Poorträts. Wer sich in
die moderne Welt der dynamischen
Porträt-Fo
otografie vorwagen will,
findet auf den folgenden Seiten
hoch lichtstarke moderate
Weitwinkel-Objektive im Test.

2/13 FOTOTEST 35
Objektive | Test | Lichtstarke Telezooms (Vollformat)
2,8/70 mm
TAMRON SP AF
2,8/70-200 mm
Di SP VC USD
€ 1.500
Technische Daten
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon, Sony
Kamera im Test Canon EOS 5D Mark III
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / –
KB-äquivalente Brennweite 70-200 mm
Bildwinkel (diagonal) 34° - 12°
5,6/70 mm
Linsen/Gruppen 23/17
DETAILS BILDRAND 70 mm: Bereits bei offener Blende sehr gute Detailwiedergabe.
Kleinste Blende 32
Noch knackiger bei Blende 5,6 (vollständiges Bild auf S. 46).
Nahgrenze 130 cm
2,8/200 mm
Filterdurchmesser 77 mm
Durchmesser x Länge 196,7 x 85,8 mm
Gewicht 1.470 g (mit Stativschelle)

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.920 LP/BH)

Brennweite (mm) 70 135 200 Punkte

Blendenöffnung 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6 2,8 | 5,6


Auflösung Bildmitte max. 20 P 85%| 88% 86%| 90% 79%| 85%
18,0
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1626 | 1683 1661 | 1719 1511 | 1636
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 80%| 87% 82%| 84% 76%| 85%
8,7
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1535 | 1670 1598 | 1620 1455 | 1634
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 76%| 84% 76%| 82% 73%| 83%
8,3
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1455 | 1619 1458 | 1579 1397 | 1586 5,6/200 mm
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 72%| 82% 72%| 80% 71%| 79% DETAILS BILDRAND 200 mm: Sogar bei 2,8/200 mm ist die Detailauflösung ordentlich.
8,0
Bildecken (LP/BH) 1379 | 1572 1389 | 1537 1371 | 1518
Abblenden um zwei Stufen steigert noch einmal die Abbildungsqualität.
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,2| 0,5 1,3| 0,5 1,5| 0,5 4,0

Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,42 0,31 0,29 4,7

Verzeichnung (%) max. 5 P –0,3 +0,3 +0,7 4,4

TAMRON
Zentrierung (%) max. 5 P 6 5 8 4,9
SUPER 90,6
Punkte
Testurteil 2/2013
Bildqualität max. 70 P sehr gut 61,0 H I G H L I G H T
Labormessungen: Auflösung, Von 2,8/200 abgesehen, bereits bei offener
Vignettierung, chr. Aberration, Blende sehr gute Auflösung. Abblenden auf
Verzeichnung, Zentrierung. 5,6 steigert die Abbildungsqualität insgesamt. AF 2,8/70-200 mm Di SP VC USD
Visueller Bildeindruck max. 10 P super 9,6
Plausibilitätsprüfung: Die Labor-
ergebnisse verifizieren wir durch
Die Bilder wirken bei allen Brennweiten
und Blenden schärfer und knackiger als
Einzeltest: Das lichtstarke Telezoom kann in
Aufnahmen von Objekten. nach den Messwerten zu erwarten wäre.

Mechanik & Bedienung max. 10 P super 10


allen Testdisziplinen voll und ganz überzeugen!

B
 
Prüfung der mechanischen Qua- Robuste, hochwertige Fertigungsqualität.
lität und der Ergonomie anhand MF-und Zoomring mit einwandfreier ei den MTF-Messungen (Mo- tails und Strukturen weisen auf eine
eines Prüfungskatalogs. Gängigkeit. Extrem schneller, leiser AF. dulation Transfer Function) Kontrastanhebung in diesem Bereich.
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P super 10 liefert das Zoom im gesamten Das steigert den visuellen Schärfeein-
Bewertung der Ausstattung, des Konstante Anfangsöffung 1:2,8. Optischer Brennweitenbereich eine sehr hohe druck. Abblenden um zwei Stufen er-
Lieferumfangs und der Lichtstärke Bildstabilisator und Ultraschall-AF an Bord.
nach Prüfungskatalog. Sonnenblende und Stativschelle mitgeliefert. Auflösung. Lediglich die Bildecken bei höht die Auflösung bei allen Brenn-
offener Blende zeigen leichte Schwä- weiten und verringert signifikant die

90
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46. chen. Die Bilder wirken schärfer und Vignettierung. Die chromatische Ab-
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona- brillanter als nach den Labormes- berration nimmt mit der Brennweite
ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos ,6
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/ Gesamtwertung sungen zu erwarten. Die hohen Schul- ab, Hinweis auf einen hohen Korrekti-
tern der MTF-Kurven bei größeren De- onsaufwand im Telebereich.
Fotos: Hersteller, Artur Landt

VIGNETTIERUNG BEI 2,8/135: Kann bei VERZEICHNUNG BEI 135: Ab der mittleren AUFLÖSUNG BEI 5,6/135: Die Bilder
offener Blende bei hellen Motiven sichtbar Brennweite wird die Verzeichnung kissenförmig. wirken knackig, weil die größeren Details
werden, verschwindet aber bei Blende 5,6. Bei 70 mm ist sie tonnenförmig. extrem kontrastreich abgebildet werden.

36 FOTOTEST 2/13
Lichtstarke Teles (APS-C-Format) | Test | Objektive
DETAILS BILDMITTE:
Bei offener Blende
werden die feinen SAMSUNG NX
Bambuslamellen etwas 1,4/85 mm
schwächer als bei
Blende 2,8 aufgelöst i-Fn ES SSA
(vollst. Bild auf S. 46). € 720
Technische Daten
Kamera-Anschlüsse Samsung NX
DETAILS BILDRAND:
Abblenden um zwei Kamera im Test Samsung NX210
Stufen verbessert die Max. Format/Cropfaktor APS-C / 1,55x
Detailauflösung auch am
Bildrand. Bei Blende 1,4 KB-äquivalente Brennweite 132 mm
macht sich aber auch die Bildwinkel (diagonal) 18,8°
geringere Schärfentiefe Linsen/Gruppen 10 / 8
bemerkbar.
1,4 2,8 Kleinste Blende 22

1,4 Nahgrenze 82 cm
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge 79 x 92,2 mm
Gewicht 714 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.824 LP/BH)

Blendenöffnung 1,4 2,8 Punkte


Auflösung Bildmitte max. 20 P 86% 102%
19,6
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1562 1858
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 78% 97%
9,2
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1421 1778
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 69% 79%
7,8
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1260 1447
2,8 Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 68% 78%
7,7
Bildecken (LP/BH) 1244 1431

SUPER 90,1 Vignettierung (EV) max. 5 P 0,5 0,3 5


Punkte
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,20 5
2/2013
Verzeichnung (%) max. 5 P 0,0 5

SAMSUNG
Zentrierung (%) max. 5 P 18 2,6

Testurteil
Bildqualität max. 70 P sehr gut 61,9 P
Labormessungen: Auflösung, Von der Zentrierung abgesehen, sehr gute
Vignettierung, chr. Aberration, Werte ohne Durchhänger. Verzeichnungs-
NX 1,4/85 mm i-Fn ES SSA Verzeichnung, Zentrierung. frei, Vignettierung zu vernachlässigen.

Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,2 P

Einzeltest: Hoch lichtstarkes Porträt-Tele mit Plausibilitätsprüfung: Die Labor-


ergebnisse verifizieren wir
Bereits bei offener Blende sehr gut, sogar
der Bildrand kann sich sehen lassen. Bei 2,8
durch Aufnahmen von Objekten. exzellente Bildqualität im ganzen Bildfeld.
besten optischen & mechanischen Eigenschaften. Mechanik & Bedienung max. 10 P super 9,5 P
Prüfung der mechanischen Qua- Drehmoment und Gängigkeit des Fokus-

D
 
as 85er Samsung zeigt sich von Werte jenseits der theoretischen Ma- lität und der Ergonomie anhand sierrings sind hervorragend. Solide Fassung,
eines Prüfungskatalogs. Innenfokussierung, Entfernungsskala.
seiner besten Seite und muss ximalauflösung des Sensors erreicht
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P super 9,5 P
nur bei der Zentrierung Fe- werden, geht auf das Konto der offen-
Bewertung der Ausstattung, des Hoch lichtstarkes Tele mit i-Funktion. Solide
dern lassen. Für ein Tele mit Anfangs- siven Signalaufbereitung der Kamera. Lieferumfangs und der Lichtstär- Gegenlichtblende und Beutel mitgeliefert.
öffnung 1:1,4 nichts Ungewöhnliches. Das Objektiv kann diese extrem hohe ke nach Prüfungskatalog. Ultraschall-AF. Kein Bildstabilisator.

Daran gemessen ist die Abbildungslei- Auflösung auch umsetzten. Die Ver- Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

90
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46.
stung bereits bei offener Blende ins- zeichnung und Vignettierung kann Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
gesamt sehr gut. Abblenden um zwei man in der Praxis vollkommen ver- ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/
,1
Stufen steigert die Bildqualität auf nachlässigen. Die chromatische Aber- Gesamtwertung

Spitzen-Niveau. Dass in der Bildmitte ration ist sehr gut korrigiert.

AUFLÖSUNG BEI 2,8: Offensive Detailauf- VERZEICHNUNG: Praktisch verzeichnungsfrei. VIGNETTIERUNG BEI 1,4: Die Randabdunklung
bereitung der NX210, aber das 85er kann Werte Auch die chromatische Aberration ist sehr gut kann sogar bei offener Blende bei den meisten
jenseits der Nyquist-Frequenz auflösen. korrigiert. Motiven vernachlässigt werden.

2/13 FOTOTEST 37
Objektive | Test | Lichtstarke Porträt-Teles (Vollformat)
DETAILS BILDMITTE:
NIKON Die sehr gute Detailauf-
AF-S NIKKOR lösung bei offener
1,8/85 mm G Blende lässt sich durch
Abblenden um zwei
€ 480 Stufen steigern. Die
Auflösung erreicht Werte
um 2.000 Linienpaare
Technische Daten pro Bildhöhe.
Kamera-Anschlüsse Nikon FX (DX möglich)
Kamera im Test Nikon D800 DETAILS BILDRAND:
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / –
Auch am Bildrand lässt sich
die bereits bei Blende 1,8 gute
KB-äquivalente Brennweite 85 mm Auflösung und Kontrastwieder-
Bildwinkel (diagonal) 28,5° gabe durch Abblenden auf
Linsen/Gruppen
Blende 3,5 erhöhen (vollständi-
9/9
ges Bild auf S. 46).
Kleinste Blende 16 1,8 3,5

Nahgrenze 80 cm 1,8
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge 80 x 73 mm
Gewicht 350 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.456 LP/BH)

Blendenöffnung 1,8 3,5 Punkte


Auflösung Bildmitte max. 20 P 79% 78%
16,5
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1932 1922
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 75% 84%
8,4
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1848 2051
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 68% 78%
7,7
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1664 1913
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 72% 69% 3,5
7,4
Bildecken (LP/BH) 1763 1702
Vignettierung (EV) max. 5 P 1,7 0,6 3,8
SEHR GUT 86,2
Punkte
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,18 5
2/2013
Verzeichnung (%) max. 5 P +0,1 5
TESTSIEGER

NIKON
Zentrierung (%) max. 5 P 14 3,4

Testurteil
Bildqualität max. 70 P sehr gut 57,2 +1 P
Labormessungen: Auflösung, Leistungsschwankung im Bildfeld an 36 MP-
Vignettierung, chr. Aberration, Kamera. Bonus für hohe absolute Auflösung
Verzeichnung, Zentrierung. in LP/BH. Praktisch verzeichnungsfrei. AF-S NIKKOR 1,8/85 mm G
Visueller Bildeindruck max. 10 P super 9,5 P
Plausibilitätsprüfung: Die Labor-
ergebnisse verifizieren wir
Die absolute Auflösung ist hoch, die Bilder
zeigen einen guten Kontrast und wirken
Platz 1: Sehr gutes Porträtobjektiv, das
durch Aufnahmen von Objekten. schärfer als nach den Messwerten erwartet.

Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 9,0 P


sich an der 36-Megapixel-Kamera bewährt.
Prüfung der mechanischen Qua- Gute Fertigungsqualität, Fokussierring mit

M
 
lität und der Ergonomie anhand sehr guter Gängigkeit und großzügigem it der neuen optischen mit dem Zentrierfehler zusammen,
eines Prüfungskatalogs. Drehmoment. Schneller, leiser Autofokus.
Rechnung will Nikon den der auch bei Blende 3,5 noch nicht
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P super 9,5 P
hoch auflösenden Kame- vollständig behoben ist und mit den
Bewertung der Ausstattung, des Runde Sonnenblende und Beutel im Liefer-
Lieferumfangs und der Lichtstär- umfang. Innenfokussierung und Ultraschall-
ras gerecht werden. Die absolute Auf- extrem hohen Anforderungen der
ke nach Prüfungskatalog. AF an Bord. Gummilippe am Bajonett. lösung in Linienpaaren pro Bildhö- 36-Megapixel-Sensoren an die Auflö-
he ist bereits bei Anfangsöffnung sung der Objektive. Bei dreidimensio-

86
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46. sehr hoch und lässt sich durch Ab- nalen Motiven werden kleine Schwä-
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
,2 blenden um zwei Stufen noch ein- chen aber oft kaschiert, weil die
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/ Gesamtwertung mal steigern, ist aber nicht gleich- Auflösung an der schwächsten Stelle
mäßig im Bildfeld verteilt. Das hängt immer noch 1.664 LP/BH beträgt.
Fotos: Hersteller, Artur Landt

VIGNETTIERUNG BEI 1,8: Die Vignettierung kann VERZEICHNUNG: Die minimale kissenförmige AUFLÖSUNG BEI 1,8: Etwas uneinheitlicher
nicht nur in den Ecken, sondern auch am linken/ Verzeichnung ist messbar, kann aber in der Praxis Kurvenverlauf, aber absolut betrachtet hohe
rechten Rand sichtbar werden. vernachlässigt werden. Auflösung in Linienpaaren/Bildhöhe.

38 FOTOTEST 2/13
DETAILS BILDMITTE:
Die feinen Bambus-
lamellen werden sauber
aufgelöst, aber die WALIMEX PRO
Bilder des 85er Nikkor
wirken noch schärfer 1,4/85 mm
(vollst. Bild auf S. 46). ASPH. IF € 305
Technische
echnische Daten
Kamera-Anschlüsse Canon, Fuji, Nikon, Pentax, Sams., Sony, M-FT
Canon
DETAILS BILDRAND: Kamera im Test Canon EOS 5D Mark III
Gute bis sehr gute Max. Format/Cropfaktor Vollformat / –
Detailauflösung bei
beiden Blenden, doch die KB-äquivalente Brennweite 85 mm
größere Schärfentiefe Bildwinkel (diagonal) 28,3°
bei 2,8 lässt die Bilder Linsen/Gruppen 9/7
schärfer erscheinen.
1,4 2,8 Kleinste Blende 22

1,4 Nahgrenze 100 cm


Filterdurchmesser 72 mm
Durchmesser x Länge 78 x 74,7 mm
Gewicht 540 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.920 LP/BH)

Blendenöffnung 1,4 2,8 Punkte


Auflösung Bildmitte max. 20 P 76% 85%
16,9
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1467 1626
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 70% 78%
7,8
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1346 1504
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 65% 72%
7,2
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1255 1385
2,8 Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 65% 69%
7,0
Bildecken (LP/BH) 1255 1321

SEHR GUT 82,5 Vignettierung (EV) max. 5 P 1,5 0,6 4,0


Punkte
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,24 4,9
2/2013
Verzeichnung (%) max. 5 P –0,2 5
H I G H L I G H T

WALIMEX
Zentrierung (%) max. 5 P 10 4,2

Testurteil
Bildqualität max. 70 P gut 57,0 P
Labormessungen: Auflösung, Bei offener Blende und am Bildrand könnte
Vignettierung, chr. Aberration, die Auflösung höher sein. Abblenden auf 2,8
PRO 1,4/85 mm ASPHERICAL IF Verzeichnung, Zentrierung. steigert die Abbildungsleistung im Bildfeld.

Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 8,5 P

Platz 2: Hoch lichtstarkes, preiswertes und Plausibilitätsprüfung: Die Labor-


ergebnisse verifizieren wir
Von den Rändern&Ecken bei 1,4 abgesehen,
ist die Detailauflösung bei beiden Blenden
durch Aufnahmen von Objekten. besser als nach den Messwerten erwartet.
sehr gutes Objektiv mit manueller Fokussierung. Mechanik & Bedienung max. 10 P gut 8,0 P
Prüfung der mechanischen Qua- Robuste Metallfassung. Etwas schwer-

B
 
ei der Bewertung von Ausstat- fige MF-Ring ist recht schwergängig, lität und der Ergonomie anhand gängiger MF-Ring mit sehr großzügigem
eines Prüfungskatalogs. Drehmoment. Blende wird nicht angezeigt.
tung und Bedienung muss man was aber das versehentliche Verstel-
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P sehr gut 9,0 P
berücksichtigen, dass es sich len der eingestellten Entfernung ver-
Bewertung der Ausstattung, des Runde Gegenlichtblende und Beutel werden
um ein Objektiv ohne Autofokus han- hindert. Die Bildqualität ist insgesamt Lieferumfangs und der Lichtstär- mitgeliefert. Innenfokussierung, sehr große
delt. Dennoch stört, dass die Blende sehr gut, bei offener Blende muss man ke nach Prüfungskatalog. Anfangsöffnung. Als MF-Objektiv bewertet.

nicht im Sucher oder auf dem Monitor am linken/rechten Bildrand und in Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

82
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46.
angezeigt wird. Der Blendenring läuft den Bildecken Abstriche machen. Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
etwas satt, aber rastet in halben Stu- Bei Blende 2,8 ist die Auflösung im ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/
,5
fen eindeutig ein, zwischen 1,4-2 und ganzen Bildfeld sehr hoch. Abblenden Gesamtwertung

16-22 sind es ganze Stufen. Der grif- verringert auch die Vignettierung.

VIGNETTIERUNG BEI 1,4: Geringfügig VERZEICHNUNG: Minimale tonnenförmige AUFLÖSUNG BEI 1,4: Die hohen Schultern der
niedriger als beim Nikkor und eher in den Verzeichnung, die in der Praxis bei den meisten MTF-Kurven deuten auf eine gute Kontrastwie-
Bildecken lokalisiert. Motiven nicht auffällt. dergabe, die Details erscheinen knackiger.

2/13 FOTOTEST 39
Objektive | Test | Lichtstarke Weitwinkel (Vollformat)
DETAILS BILDMITTE:
Top-Leistung in der
Bildmitte bei beiden
SIGMA AF Blenden, hohe
1,4/35 mm DG A Detailauflösung und
(ART) € 920 Brillanz (vollständiges
Bild auf S. 46).
Technische Daten
Kamera-Anschlüsse Canon, Nikon, Pentax, Sigma, Sony
Kamera im Test Canon EOS 5D Mark III DETAILS BILDRAND:
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / – Die Tasse läuft bei Blende 1,4
etwas aus der Schärfentiefe,
KB-äquivalente Brennweite 35 mm aber im Fächer sieht man
Bildwinkel (diagonal) 63,4° bereits die schwächere
Linsen/Gruppen
Auflösung. Bessere Detailauf-
13 / 11
lösung bei Blende 2,8.
Kleinste Blende 16 1,4 2,8

Nahgrenze 30 cm 1,4
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge 77 x 94 mm
Gewicht 665 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.920 LP/BH)

Blendenöffnung 1,4 2,8 Punkte


Auflösung Bildmitte max. 20 P 86% 86%
18,1
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1648 1644
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 77% 84%
8,5
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1483 1604
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 66% 72%
7,3
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1273 1382
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 65% 72% 2,8
7,2
Bildecken (LP/BH) 1243 1373
Vignettierung (EV) max. 5 P 2,2 0,7 3,2
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,21 5
Verzeichnung (%) max. 5 P –0,4 4,6

SIGMA
Zentrierung (%) max. 5 P 6 5,0
SEHR GUT 87,9
Punkte
Testurteil 2/2013
Bildqualität max. 70 P sehr gut 58,9 P TESTSIEGER
Labormessungen: Auflösung, Bei Blende 1,4 deutliche Vignettierung und
Vignettierung, chr. Aberration, Randschwächen. Abblenden verbessert die
Verzeichnung, Zentrierung. Ränder/Ecken, verringert die Vignettierung. AF 1,4/35 mm DG A
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P
Plausibilitätsprüfung: Die Labor-
ergebnisse verifizieren wir
Bei beiden Blenden knackig scharf und bril-
lant in der Bildmitte, aber etwas schwächer
Platz 1: Bärenstarkes Objektiv der neuesten
durch Aufnahmen von Objekten. am Bildrand und in den Ecken.

Mechanik & Bedienung max. 10 P super 10 P


Generation mit nur leichten Schwächen.
Prüfung der mechanischen Qua- Hervorragende Fertigungsqualität, exzel-

D
 
lität und der Ergonomie anhand lente Bedienung. Messingbajonett, Metall- as 1,4/35 mm DG A ist das er- zügig dimensioniert und hat alles, was
eines Prüfungskatalogs. fassung, MF-Ring mit tadelloser Gängigkeit.
ste Objektiv der neuen ART-Se- ein Hochleistungsobjektiv braucht:
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P super 10 P
rie, mit der Sigma die Messlatte spezielle Glaselemente mit besonders
Bewertung der Ausstattung, des Hochwertiger Köcher mit Gürtelschlaufe,
Lieferumfangs und der Lichtstär- tulpenförmige Sonnenblende, Ultraschall-
im Objektivbau höher legen will. Bei niedriger Dispersion, eine Asphäre als
ke nach Prüfungskatalog. AF-Motor, Innenfokussierung/Floating-Elem. Mechanik und Bedienung gelingt das Frontlinse, effiziente Mehrschichten-
ohne Abstriche. Nur die Gegenlicht- vergütung. Vor diesem Hintergrund

87
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46. blende mit geriffeltem Rand ist aus hätten wir bei offener Blende eine bes-
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
,9 Kunststoff gefertigt und fällt ange- sere Abbildungsleistung am Bildrand
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/ Gesamtwertung sichts der überlegenen Objektiv-Qua- und in den Ecken sowie eine nied-
lität etwas ab. Das Objektiv ist groß- rigere Vignettierung erwartet.
Fotos: Hersteller, Artur Landt

VIGNETTIERUNG BEI 1,4: Die starke Vignettierung VERZEICHNUNG: Schwache wellenförmige AUFLÖSUNG BEI 1,4: Die gute Kontrastwieder-
betrifft auch den linken und rechten Rand, nicht nur Verzeichnung, tonnenförmig in der Mitte, minimal gabe der größeren Details (Kurven-Schultern)
die Bildecken. kissenförmig in den Bildecken. erhöht den visuellen Schärfeeindruck.

40 FOTOTEST 2/13
DETAILS BILDMITTE:
Die bereits bei offener
Blende sehr gute
Detailauflösung lässt CANON EF
sich durch Abblenden 2/35 mm IS
um zwei Stufen erhöhen USM € 800
(vollst. Bild auf S. 46).
Technische Daten
Kamera-Anschlüsse Canon EF (EF-S möglich)
DETAILS BILDRAND:
Die sehr gute Kontrastwieder- Kamera im Test Canon EOS 5D Mark III
gabe der größeren Details und Max. Format/Cropfaktor Vollformat / –
Strukturen ist auch an den hohen
Schultern der MTF-Kurven zu KB-äquivalente Brennweite 35 mm
erkennen. Sie erhöht den Bildwinkel (diagonal) 63°
visuellen Schärfeeindruck Linsen/Gruppen 10 / 8
auch am Bildrand.
2 4 Kleinste Blende 22

2 Nahgrenze 24 cm
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge 77,9 x 62,6 mm
Gewicht 335 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 1.920 LP/BH)

Blendenöffnung 2 4 Punkte
Auflösung Bildmitte max. 20 P 81% 90%
18,0
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1554 1736
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 79% 85%
8,6
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1509 1640
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 72% 77%
7,8
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1389 1479
4 Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 66% 77%
7,5
Bildecken (LP/BH) 1258 1487
Vignettierung (EV) max. 5 P 2,0 0,6 3,5
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,19 5
Verzeichnung (%) max. 5 P –0,6 4,2

CANON
SEHR GUT 85,6 Zentrierung (%) max. 5 P 11 4,0
Punkte

2/2013 Testurteil
H I G H L I G H T Bildqualität max. 70 P sehr gut 58,6 P
Labormessungen: Auflösung, Bei offener Blende Leistungsabfall zum
Vignettierung, chr. Aberration, Bildrand hin und Vignettierung. Abblenden
EF 2/35 mm IS USM Verzeichnung, Zentrierung. steigert die Abbildungsleistung insgesamt.

Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P

Platz 2: Optisch und mechanisch sehr gutes Plausibilitätsprüfung: Die Labor-


ergebnisse verifizieren wir
Der visuelle Schärfeeindruck wird durch die
sehr gute Kontrastwiedergabe der größeren
durch Aufnahmen von Objekten. Details und Strukturen erhöht.
Weitwinkel-Objektiv mit Bildstabilisator. Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 9,0 P
Prüfung der mechanischen Qua- Saubere Fertigungsqualität und sehr gute

E
 
in lichtstarkes 35er mit Bildsta- suellen Schärfeeindruck der Bilder. lität und der Ergonomie anhand Bedienung. Beide erreichen aber nicht ganz
eines Prüfungskatalogs. das Niveau des Sigma-Arts-Objektivs.
bilisator und AF-Motor mit Ul- Bei offener Blende ist die Abbildungs-
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P sehr gut 9,0 P
traschall-Antrieb lässt aufhor- leistung in der Bildmitte sehr gut, fällt
Bewertung der Ausstattung, des Mit Bildstabilisator und Ultraschall-AF-Motor
chen. Freihändige Reportage-Fotos bei aber zu den Bildecken hin ab. Abblen- Lieferumfangs und der Lichtstär- ausgestattet, aber ohne Gegenlichtblende
schwachem Licht gelingen mühelos. den um zwei Stufen steigert die Bild- ke nach Prüfungskatalog. und Beutel ausgeliefert. Innenfokussierung.

Die Bilder wirken auch unter ungün- qualität im gesamten Bildfeld und Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

85
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46.
stigen Lichtbedingungen scharf und verringert die starke Vignettierung bei Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
kontrastreich, die Kontrastwiederga- Anfangsöffnung. Die tonnenförmige ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/
,6
be der größeren Details und Struk- Verzeichnung könnte bei Architektur- Gesamtwertung

turen ist sehr gut. Das erhöht den vi- aufnahmen etwas störend sein.

VIGNETTIERUNG BEI 1,4: Deutliche Vignettie- VERZEICHNUNG: Die tonnenförmige AUFLÖSUNG BEI 1,4: Gute Mitte, schwacher
rung, die bereits am linken und rechten Rand Verzeichnung kann bei Hausfassaden vor Rand. Der geringe Zentrierfehler ist auch am
und nicht erst in den Ecken einsetzt. allem am Bildrand sichtbar werden. Verlauf der MTF-Kurven zu erkennen.

2/13 FOTOTEST 41
Objektive | Test | Lichtstarke Weitwinkel (Vollformat)
DETAILS BILDMITTE:
Der Teebesen ist nicht
NIKON unmittelbar im Zentrum
AF-S NIKKOR platziert, sondern leicht
1,4/35 mm G seitlich davon, offenbar in
€ 1.600 einer „Zentrierdelle“ bei
Blende 1,4. Daher wirken die
feinen Bambuslamellen bei
Technische Daten Blende 2,8 wesentlich schärfer.
Kamera-Anschlüsse Nikon FX (DX möglich)
Kamera im Test Nikon D800 DETAILS BILDRAND:
Max. Format/Cropfaktor Vollformat / – Bei Blende 1,4 läuft die Tasse et-
was aus der Schärfentiefe, aber
KB-äquivalente Brennweite 35 mm der leichte Weichzeichnereffekt
Bildwinkel (diagonal) 63° ist nicht zu übersehen. Deutlich
Linsen/Gruppen
besser bei Blende 2,8 (vollständi-
10 / 7
ges Bild auf S. 46).
Kleinste Blende 16 1,4 2,8

Nahgrenze 30 cm 1,4
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge 83 x 89,5 mm
Gewicht 600 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.456 LP/BH)

Blendenöffnung 1,4 2,8 Punkte


Auflösung Bildmitte max. 20 P 79% 71%
15,8
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1931 1752
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 53% 59%
5,9
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1300 1456
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 54% 53%
5,6
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1329 1290
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 61% 48% 2,8
5,7
Bildecken (LP/BH) 1490 1170
Vignettierung (EV) max. 5 P 2,1 0,8 3,2
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,17 5
Verzeichnung (%) max. 5 P –0,8 3,8

NIKON
Zentrierung (%) max. 5 P 12 3,8
GUT 77,8
Punkte
Testurteil 2/2013
Bildqualität max. 70 P gut 48,8 + 1 P
Labormessungen: Auflösung, Insgesamt gut, kann an der 36-Megapixel-
Vignettierung, chr. Aberration, Kamera aber nicht restlos überzeugen.
Verzeichnung, Zentrierung. Bonus für die absolute Auflösung in LP/BH. AF-S NIKKOR 1,4/35 mm G
Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P
Plausibilitätsprüfung: Die Labor-
ergebnisse verifizieren wir
Bei Blende 1,4 je nach Position im Bildfeld
leicht weichgezeichnet, ansonsten wirken
Platz 3: Exzellente Mechanik. 36 Megapixel
durch Aufnahmen von Objekten. die Bilder aber schärfer als erwartet.

Mechanik & Bedienung max. 10 P super 9,5 P


stellen die Optik aber auf eine harte Probe.
Prüfung der mechanischen Qua- Der MF-Ring mit sehr guter Gängigkeit.

D
 
lität und der Ergonomie anhand Metallbajonett mit Dichtungsmanschette, as 1,4/35er ist mit seinem abge- großen Schwankunken im Bildfeld bei
eines Prüfungskatalogs. abgedichtetes Magnesiumgehäuse.
dichteten Magnesium-Gehäu- beiden Blenden zeigen dennoch, wel-
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P super 9,5 P
se robuster als das 1,8/28er. che enormen Anforderungen die hoch
Bewertung der Ausstattung, des Solide Sonnenblende und Objektivbeutel
Lieferumfangs und der Lichtstär- werden mitgeliefert. Mit Ultraschall-AF-
Auch die Mechanik ist insgesamt bes- auflösenden Sensoren mit 36 Megapi-
ke nach Prüfungskatalog. Motor und Innenfokussierung ausgestattet. ser. Der Fokussierring dreht sich mit xel an die Qualität der Objektive stel-
dem richtigen Widerstand. Der Ultra- len. Das 35er ist der Nikon D800 sehr

77
Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46. schall-AF fokussiert schnell und leise. wohl gewachsen, aber das ganze Po-
Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
,8 Bei der Bildqualität kann das 35er aber tenzial der 36 Megapixel hat bislang
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/ Gesamtwertung das 28er nicht abhängen. Das 35er ist noch kein Objektiv in unseren Tests
noch einigermaßen gut zentriert, die ausschöpfen können.
Fotos: Hersteller, Artur Landt

VIGNETTIERUNG BEI 1,4: Die deutliche Vignettierung VERZEICHNUNG: Die tonnenförmige AUFLÖSUNG BEI 1,4: Sehr gute Bildmitte,
dunkelt das Bild bereits am linken/rechten Bildrand Verzeichnung kann bei Architekturaufnahmen auch die Ecken sind erstaunlich gut, aber alle
ab. Abblenden sinnvoll. in den Bildern sichtbar werden. vier Ränder könnten besser sein.

42 FOTOTEST 2/13
DETAILS BILDMITTE:
Die etwas schwächere
Detailauflösung bei NIKON
offener Blende lässt sich AF-S NIKKOR
durch Abblenden um 1,8/28 mm G
zwei Stufen sichtbar € 590
steigern (vollständiges
Bild auf S. 46).
Technische Daten
Kamera-Anschlüsse Nikon FX (DX möglich)

DETAILS BILDRAND: Kamera im Test Nikon D800


Die Tasse läuft bei Blende 1,8 Max. Format/Cropfaktor Vollformat / –
zwar aus der Schärfentiefe,
aber die Detailauflösung ist KB-äquivalente Brennweite 28 mm
sehr gut. Abblenden um zwei Bildwinkel (diagonal) 75°
Stufen verbessert Linsen/Gruppen 11 / 9
die Bildqualität.
1,8 3,5 Kleinste Blende 16

1,8 Nahgrenze 25 cm
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge 73 x 80,5 mm
Gewicht 330 g

Messwerte (Nyquist-Frequenz: 2.456 LP/BH)

Blendenöffnung 1,8 3,5 Punkte


Auflösung Bildmitte max. 20 P 72% 65%
14,4
(Linienpaare/Bildhöhe=LP/BH) 1779 1603
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 49% 59%
5,7
Bildrand oben+unten (LP/BH) 1214 1452
Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 64% 71%
7,1
Bildrand links+rechts (LP/BH) 1571 1750
3,5 Auflösung (%Nyquist) max. 10 P 69% 61%
6,8
Bildecken (LP/BH) 1698 1497
Vignettierung (EV) max. 5 P 2,1 0,9 3,1
Chrom. Aberr. (Pixel) max. 5 P 0,18 5
Verzeichnung (%) max. 5 P –0,6 4,2

NIKON
GUT 77,3 Zentrierung (%) max. 5 P 16 3,0
Punkte

2/2013 Testurteil
Bildqualität max. 70 P gut 49,3 + 1P
Labormessungen: Auflösung, Leistungsschwankungen im Bildfeld bei bei-
Vignettierung, chr. Aberration, den Blenden. Könnte besser zentriert sein.
AF-S NIKKOR 1,8/28 mm G Verzeichnung, Zentrierung. Bonus für die absolute Auflösung in LP/BH.

Visueller Bildeindruck max. 10 P sehr gut 9,0 P

Platz 4: Leichte und robuste Plausibilitätsprüfung: Die Labor-


ergebnisse verifizieren wir
Die Bilder wirken schärfer als nach den
Messwerten zu erwarten, weil der Kontrast
durch Aufnahmen von Objekten. und die absolute Auflösung hoch sind.
Konstruktion mit insgesamt guter Optik. Mechanik & Bedienung max. 10 P sehr gut 8,5 P
Prüfung der mechanischen Qua- Metallbajonett mit Dichtungsmanschette;

B
 
ei der mechanischen Qualität ist hoch, auch wenn sie deutlich hin- lität und der Ergonomie anhand leichte, aber ausreichend robuste Konstruk-
eines Prüfungskatalogs. tion. Breiter MF-Ring etwas leichtgängig.
kann das 28er mit dem 35er ter der theoretischen Maximalauf-
Ausstattung & Lichtstärke max. 10 P super 9,5 P
Nikkor nicht ganz mithalten. lösung des Sensors bleibt (Nyquist-
Bewertung der Ausstattung, des Tulpenförmige Gegenlichtblende und Objek-
Bei der Bildqualität sieht das schon Frequenz). Das Nikkor ist nicht gut Lieferumfangs und der Lichtstär- tivbeutel im Lieferumfang. Ultraschall-AF-
anders aus. Die Bilder wirken schärfer zentriert, der Zentrierfehler aber nicht ke nach Prüfungskatalog. Motor und Innenfokussierung an Bord.

als nach den Messwerten zu erwar- so groß, dass man das Objektiv aus Marktübliche Preise im Online-Handel zum Zeitpunkt

77
des Tests. Das Testverfahren erklären wir auf Seite 46.
ten, weil die mittleren und größeren dem Test nehmen muss. Aber er wirkt Testbilder und Diagramme finden Sie bis zu 12 Mona-
Details und Strukturen einen hohen sich auch noch bei Blende 3,5 aus. ten nach Erscheinen des jeweiligen Hefts kostenlos
auf: www.fototest-magazin.de/testdaten/
,3
Kontrast aufweisen. Die absolute Auf- Weiteres Indiz für die hohen Anfor- Gesamtwertung

lösung in Linienpaaren pro Bildhöhe derungen der 36-Megapixel-Kameras.

VIGNETTIERUNG BEI 1,8: Die deutliche Vignettie- VERZEICHNUNG: Die tonnenförmige Verzeich- AUFLÖSUNG BEI 1,8: Sehr gute Bildmitte,
rung setzt bereits an den linken/rechten Bildrän- nung ist geringfügig niedriger als beim 35er und aber uneinheitliche Auflösung im Bildfeld.
dern ein. Abblenden empfehlenswert. könnte nur bei Architekturfotos stören. Könnte besser zentriert sein.

2/13 FOTOTEST 43
www.foto-koester.de

399,– 949,–

Tamron 18-270mm Tamron 24-70mm


F/3.5-6.3 Di II VC * PZD F/2.8 Di VC* USD
Kompakt und leicht – ideal für die Reise Hocheffektiver VC Bildstabilisator
Hochflexibler 15x Brennweitenbereich Hochpräziser Ultraschallmotor (USD)
Piezo Drive (PZD) Autofokus – NEU: Mit Spritzwasserschutz
schnell, präzise und lautlos Höchste Bildqualität durch
Hocheffektiver VC Bildstabilisator zwei XR- und drei LD-Linsen

18 mm 270 mm 24 mm 70 mm

Ausgezeichnet durch 17 Fachjournalisten Ausgezeichnet durch 17 Fachjournalisten

* Der Sony Anschluss wird ohne VC Bildstabilisator geliefert, da digitale Spiegelreflexkameras von Sony mit einem internen Bildstabilisator ausgestattet sind.
Das „VC“ in der Produktbezeichnung entfällt.

Am besten sofort bestellen unter:


www.foto-koester.de
Ultra-Weitwinkel Naheinstellung von 0,29 m Erstaunliche Bildschärfe
Super-Performance-Klasse Bildstabilisatortechnik (VC) Bildstabilisatortechnik (VC)

Tamron AF 10 -24mm
F/3.5 – 4.5 Di II LD ASL
419,– Tamron AF 17-50mm
F/2.8 XR Di II VC LD
379,– NEU
Tamron SP 90mm
F/2.8 Di II VC USD
699,–
Bitte Liefersituation erfragen!
Ultra-Weitwinkel der Lichtstarkes Standardzoom Hohe Lichtstärke
Super-Performance-Klasse mit hocheffektiver VC Bildstabilisierung Abbildungsmaßstab 1:1
Brillante und scharfe Bilder Überragende Abbildungsleistung Hochpräziser Ultraschallmotor (USD)
durch innovative Technik Kurze Naheinstellung von VC Bildstabilisator
Kompaktes und leichtes Design 0,29 m und Abbildungsmaßstab 1:4,8 Spritzwasserschutz
Super-Performance-Objektiv

Mit Lichtstärke F/2 Lichtstarkes Telezoom Hochpräziser Ultraschallmotor


Leicht und kompakt Ausgezeichnete Bildqualität Bildstabilisatortechnik (VC)

Tamron AF 60 mm
329,– NEU
Tamron SP 70 -200mm
1399,– Tamron SP 70 - 300 mm
339,–
F/2.0 SP Di II LD IF Macro F/2.8 Di VC USD F/4.0 – 5.6 Di VC USD
Bitte Liefersituation erfragen!
1:1 Makro-Objektiv mit Hohe Lichtstärke Sehr hohe Auflösung und volle
Lichtstärke F/2.0 Sehr hohe Schärfe, Auflösung manuelle Fokuskontrolle
Brillante Abbildungsleistung und Brillanz Hochpräziser
und Schärfe Hochpräziser Ultraschallmotor (USD) Ultraschallmotor (USD)
Leicht und kompakt VC Bildstabilisator VC Bildstabilisator
Spritzwasserschutz
Super-Performance-Objektiv

Ausgezeichnet Ausgezeichnet durch


durch 29 Fach- 17 Fachjournalisten
journalisten

Wählen Sie Ihre Wunschkombination

+ oder oder
Canon EOS 600D 18 -200mm 659,– 18 -270mm VC PZD 899,– SP 17 -50mm VC 889,–
Canon EOS 650D 18 -200mm 769,– 18 -270mm VC PZD 979,– SP 17 -50mm VC 999,–
Canon EOS 60D 18 - 200mm 889,– 18 -270mm VC PZD 1129,– SP 17 -50mm VC 1099,–
Canon EOS 7D 18 -270mm VC PZD 1599,– SP 17 -50mm VC 1589,–
Nikon D 3200 18 -200mm 579,– 18 -270mm VC PZD 799,– SP 17 -50mm VC 799,–
Nikon D 5100 18 -200mm 579,– 18 -270mm VC PZD 789,– SP 17 -50mm VC 799,–
Nikon D 5200 18 - 200mm 769,– 18 -270mm VC PZD 999,– SP 17-50mm VC 989,–
Nikon D 7000 18 -200mm 929,– 18 -270mm VC PZD 1179,– SP 17 -50mm VC 1159,–
Canon EOS 6D SP 24-70mm VC USD 2669,–
Nikon D 600 SP 24-70mm VC USD 2529,–
+ Nikon D800 SP 24-70mm VC USD 3199,–
Nikon D800E SP 24-70mm VC USD 3449,–

Alle Preise inklusive MwSt., Preise gültig bis einschließlich


30. April 2013 .Irrtum und Änderung vorbehalten.

Bestellhotline: 02533 / 9 19 30-15


info@foto-koester.de
Foto Köster OHG, Sessendrupweg 64, 48161 Münster
Preise gültig bis einschließlich 30. April 2013. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.
Objektive | Test | Grundlagen

So testen wir Objektive


BILDAUFLÖSUNG: Die Fähigkeit eines Ob-
jektivs, feinste und dicht beieinander liegen-
de Details des Aufnahmeobjekts aufzulösen
und getrennt wiederzugeben. Wir messen
die Auflösung in Linienpaaren pro Bildhöhe
(LP/BH). Um Objektive an Kameras mit un-
terschiedlichen Sensor-Auflösungen mit-
einander vergleichen zu können, geben wir
zusätzlich an, wie viel Prozent der theore-
BILDAUFLÖSUNG: Wir bestimmen die Auflösung bei niedrigster ISO-Einstellung im gesamten tischen Maximalauflösung des Bildsensors
Bildfeld und fassen sie in vier Werten zusammen: Bildmitte, oberer/unterer und linker/rechter Bild-
(Nyquist-Frequenz) erreicht werden. Das
rand sowie Bildecken, jeweils bei offener Blende und um zwei Stufen abgeblendet.
geht in die Punktewertung ein.

VIGNETTIERUNG: Abschattung, ein Hel-


ligkeitsabfall zum Bildrand hin. Die natür-
liche Vignettierung ist durch optische Ab-
bildungsgesetze bedingt und bewirkt einen
Helligkeitsabfall, der mit der vierten Po-
tenz des Kosinus des Feldwinkels w zu-
nimmt (Cos4w-Gesetz). Die künstliche Vi-
gnettierung wird hervorgerufen durch die
VIGNETTIERUNG: Mit einer Ulbrichtschen Kugel ermitteln wir die Randabschattung der
Objektive. Bei Zooms messen wir sie bei drei Brennweiten jeweils bei offener Blende sowie Beschneidung des Strahlengangs an den
um zwei Stufen abgeblendet und zeigen sie in anschaulichen 3D/2D-Grafiken. Fassungsrändern und ist meistens größer
als die natürliche. In den Auswirkungen gibt
es keinen Unterschied zwischen beiden.

VERZEICHNUNG: Wird auch als Distorsion


oder Bildmaßstabsfehler bezeichnet und ist
ein Abbildungsfehler, der eine gekrümmte
Wiedergabe gerader Linien verursacht. Die-
se Störung der Bildgeometrie entsteht da-
durch, dass ein Objekt nicht im gesamten
VERZEICHNUNG: Vor allem Zoomobjektive neigen dazu, gerade Linien am Bildrand Bildfeld im gleichen Abbildungsmaßstab ab-
gekrümmt abzubilden. Wir messen die prozentuale Durchbiegung der Linien im Verhältnis gebildet wird. Die Verzeichnung wirkt sich
zur Bildhöhe. Bei Zooms ermitteln wir die Verzeichnung für drei Brennweiten. rotationssymmetrisch zur optischen Achse
aus, wobei der Effekt zum Bildrand hin stär-
ker wird. Die Form der Verzeichnung kann
tonnen-, kissen- oder wellenförmig sein.

CHROMATISCHE ABERRATION: Farbfeh-


ler, der auf die Veränderung der Brechzahl
eines optischen Mediums mit der Wellen-
länge des Lichtes zurückzuführen ist. Jede
Farbe hat eine andere Wellenlänge und so-
CHROMATISCHE ABERRATION: Wenn die drei Grundfarben in unterschiedlichen Ebenen mit einen anderen Brennpunkt. Die meis-
fokussiert werden, entsteht ein Farbsaum, den wir als unscharfe Abbildung wahrnehmen. Wir ten Objektive sind für zwei Farben korrigiert
messen den Farbfehler als Pixelabweichung für Grün-Rot und Grün-Blau.
und die dritte wird in einer anderen Ebene
abgebildet. Dieser Farblängsfehler wird als
VISUELLER BILDEINDRUCK: Die Labormessungen verifizieren wir durch Aufnahmen einer
Fotos: Artur Landt

Szene mit Alltagsgegenständen unter konstanten, wiederholbaren Bedingungen. Zusätzliche sekundäres Spektrum bezeichnet und ist
Außenaufnahmen entstehen zwar auch, doch sind sie nicht miteinander vergleichbar (Haut- nur mit einem sehr hohen Aufwand zu korri-
farbe vor und nach dem Urlaub, Blattgrün im Sommer und Winter, etc.). gieren (teure Spezialgläser).

46 FOTOTEST 2/13
FOTOTEST www.fototest-magazin.de

ZUBEHÖR TESTS IN
DIESER RUBRIK
Fotos: Studio10Artur/shutterstock.com, Hersteller

Kombinationen:
Stativ + Kopf/Neiger
bis 400 Euro

Cullmann Magnesit 525c


+ Cullmann Magnesit
MB4.3
Seite 50
Giottos GTMTL 8360 B
+ Giottos MH1300-652
Seite 52
Mantona Titanium Carbon
STUDIOATMOSPHÄRE: Sie kann auch im Wohnzimmer entstehen. Mit einer passenden Kompaktblitzanlage. 170 cm + Bilora perfect
pro 2258

Studiolicht
Seite 54
Dörr Airpod 150 + Kaiser
Profi-Kugelkopf 6011
Seite 56

für zu Hause Manfrotto MA 055 XPROB


+ Manfrotto 808Rc4
Seite 58
Sirui T-2204X + Sirui L10

P
 
rofessionelle Studioblitzanlagen werden Vorsätze und vieles mehr. Zu empfehlen sind Seite 60
mit Generatoren betrieben. Sollten Sie Sets mit zwei oder noch besser mit drei Geräten
versuchen, die Generatoren an die Steck- mit einer Leistung von je 500 oder 600 Ws sowie
Wissen: Alles über
dosen im Wohnzimmer anzuschließen, werden eine große und eine kleine zusammenfaltbare
Reflektoren und andere
Ihnen höchst wahrscheinlich die Sicherungen Lichtwanne, eine längliche Softbox, ein Reflex-
um die Ohren fliegen. Was also tun? schirm, ein Spotvorsatz und zwei oder drei Lam- Lichtformer für Porträts
Eine Kompaktblitzanlage wäre die Lösung. penstative. Damit lässt sich eine professionelle Seite 64
Denn anders als Studioblitzanlagen benöti- Lichtführung und eine gezielte Objektmodula-
gen sie keinen Generator, sondern werden di- tion durch Licht und Schatten realisieren. Auch Plus: Marktübersicht
rekt an die Steckdose angeschlossen und las- die Art des Lichts kann frei bestimmt werden Kompaktblitzanlagen
sen sich im Wohnzimmer oder im Hobbyraum (weich, hart, diffus, spotartig). Die Blitzgeräte
für zu Hause
meistens problemlos betreiben. Moderne Kom- lassen sich samt Zubehör in einem Spezialkoffer
Seite 66
paktblitzgeräte sind leistungsstark und hervor- oder einer Transporttasche verstauen.
ragend ausgestattet mit proportionalem oder Eine informative Übersicht über aktuelle
unproportionalem Einstelllicht, optischer und Kompaktblitzanlagen finden Sie ab Seite 66.
akustischer Abblitzkontrolle, Auslösung über Wir informieren Sie aber auch über Studio-
Synchronkabel und Fotozelle, regelbarer Blitz- leuchten mit Dauerlicht, die sich somit auch für
leistung, Bajonett für Reflektoren oder sonstige Videos eignen.

2/13 FOTOTEST 47
Zubehör | Test | Stative & Köpfe – die besten Kombis bis 400 Euro

Um die Messergebnisse nicht zu verfälschen, testen wir


alle Stative immer ohne Kopf und alle Stativköpfe ohne
Stativ. Warum das so ist, erfahren Sie ab Seite 62. Auf den
folgenden Seiten stellen wir Ihnen sechs Paare vor, die es
Foto: Conrado/shutterstock.com

in sich haben: Stative und Stativköp


pfe, die jeweils zusam-
men weniger als 400 Euro kosten. Damit Sie kein einziges
Foto mehr verwackeln.
Foto:

48 FOTOTEST 2/13
Paar lauf

2/13 FOTOTEST 49
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger bis 400 Euro
CULLMANN MAGNESIT 525C € 249
Technische Daten

CULLMANN
Höhe mit/ohne Mittelsäule 152 cm / 123 cm
minimale Arbeitshöhe (Makro) 16 cm
Packmaß (LxBxH) 50 x 10 x 11 cm
Gewicht 1,5 kg
maximale Belastbarkeit (Herst.) 6 kg
MAGNESIT 525C Verhältnis Nutzlast:Eigengewicht 4,0
Beinauszüge / Rastpunkte 3/4

Gut ausgestattetes, Material Stativrohre / Mittelsäule Carbon / Carbon


Füße Gummi / Spikes •/•
hochwertiges Stativ mit Libelle / Lasthaken •/•

ausgeglichener Leistung. Messwerte Punkte

Magnetventil (Spikes) max. 10 P 5,2 μm 9,5


Magnetventil (Gummi) max. 10 P 6,0 μm 9,1


as Cullmann Magnesit 525C APS-C Kamera (Spikes) max. 10 P 6,0 μm 9,1
besitzt viele der die Magnesit- APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 6,0 μm 9,1
Reihe auszeichnenden Merk- Vollformat Kam. (Spikes) max. 10 P 10,0 μm 7,4

male. Aber es hat leider auch einen et- Vollformat Kam. (Gummi) max. 10 P 9,0 μm 7,9

was schwer bedienbaren Lasthaken. Schwingungsfläche max. 10 P 44,2* 5,9

Schraubt man ihn ab und gibt einen Aufbauzeit 14 Sek.

Tropfen Öl darauf, lässt sich der Last- Testurteil


haken aber butterweich bedienen. SEHR GUT 81,7
Punkte
Schwingung max. 70 P gut 58,0 P
Die Rastungen bei der Beinabsprei- 2/2013 Labormessungen: Wir messen die Bei Magnetventil und APS-C sehr gute
zung stellen sich selbsttätig wieder Schwingung mit Magnetventil, APS- Ergebnisse, bei Vollformatkamera Ein-
C-Kamera und Vollformat-SLR. bußen, Schwingungsfläche lässt zu
zurück. Das Magnesit 525C hat vier
wünschen übrig.
Rastungsmöglichkeiten – so ist die
Bedienung max. 20 P gut 14,5 P
Abspreizung sehr flexibel einstellbar. Ergonomieprüfung: Allgemeine und Sehr gute Bein-Klemmen, lassen sich
Ein halben Punkt Abwertung gibt zielgruppenorientierte Bewertung mit einem Handgriff öffnen, schwer
anhand eines Prüfungskatalogs. bedienbarer Lasthaken, leichtgängige
es wegen der hervorspringenden Te- Mittelsäule, selbsttätiges Rückstellen
flonbuchse beim Umstecken oder der Beinabspreizrastungen.
Wechseln der Mittelsäule. Denn Ausstattung max. 10 P sehr gut 9,2 P
die Gefahr ist recht groß, dass die GELUNGEN: Ausstattungsprüfung: Bewertung Mittelsäule verdrehbar, zweite Mit-
Die Stativbeine sind nach Preis- und Leistungsklassen telsäule mit Stativteller für Makro-
Buchse beim Wechsel der Mit- anhand eines Prüfungskatalogs. aufnahmen mitgeliefert, Stativ-
voll isolliert und die
telsäule zerstört wird oder sogar Klemmen lassen sich gurtbefestigung, mit Werkzeug und
gut bedienen. Werkzeugtasche.
verloren geht.
Der Stativteller ist geriffelt
und die umsteckbare 1/4“ /
3/8“ Gewindeaufnahme pas-
send zu dem früheren CT-Zu-
behör gestaltet. Hier zeigt sich die
Eingruppierung in Testkontingenten
anhand der Herstellerpreise. Das
Testverfahren erklären wir ab
Seite 62.
81 ,7
Gesamtwertung
*Schwingungsfläche: c x μm x ms2 (c= Anpassungskonstante)
konsequente Linie von Cullmann: Zu-
behörteile der früheren CT-Serie ver-
lieren nicht an Wert.
Alle Stativbeine sind erfreulicher-
weise voll isoliert. Das schützt das
Carbon-Stativ zuverlässig gegen me-
chanische Beschädigungen und er-
möglicht einen festen Griff.

Das mit Spikes gemessene Schwingungsverhalten (Magnetventil, APS-C- und Vollformat-Kamera).


Fotos:
F t Hersteller
H t ll

MAGNETVENTIL: Messung mit Gummifüßen. APS-C-KAMERA: Messung mit Gummifüßen. VOLLFORMAT-SLR: Messung mit Gummifüßen.

50 FOTOTEST 2/13
CULLMANN MAGNESIT MB4.3
Technische Daten
Höhe

Eigengewicht
€ 139

10,4 cm

479 g
CULLMANN
max. Traglast (laut Hersteller) 14 Kg
MAGNESIT MB4.3
Panoramafunktion Sockel / Kamerateller •/–
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen
Kameratellergewinde / Schnellkupplung
+- 35° / 1
–/•
Der Überflieger in manchen Disziplinen zeigt
Kamerateller Durchmesser / Schnellkupplung Fläche – / 11,6 cm² auch Schwächen. Dennoch empfehlenswert.
Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle 52 mm / 2 / –
Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) •/–

D
 
er Kugelkopf MB4.3 aus Cull- wohnt stark und überzeugt mit Qua-
Messwerte Schwingung (Labormessungen) Punkte
manns Magnesitreihe besticht lität: Cullmann ermöglicht eine werk-
APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 2,0 μm 10,0
mit solidem und zuverlässigem zeuglose Befestigung der Kamera auf
APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,023* 10,0
Design, wie bei dieser Reihe gewohnt. der Schnellkupplungsplatte mittels
APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 2,8 μm 5,0
Die Vorrichtungen für die Klemm-, eines Klappbügels. Dieser besteht voll-
APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,108* 4,7
Friktion-, und Panoramafunktion ständig aus Metall, was wir mit einem
Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 8,0 μm 7,7
sind sehr gut zu unterscheiden und Bonuspunkt honorieren. Die Kugel ist
Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,812* 3,0
zu bedienen. Wäre der Gummiüber- trocken und leichtgängig. Der MB4.3
Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 6,5 μm 4,1
zug geriffelt wie bei manchen anderen besitzt zwei Wasserwaagen, die beide
Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,351* 3,4
* Schwingungsfläche: c x μm² x ms² Modellen, dann wäre die Haptik um an der Schnellkupplungsaufnahme
Messwerte Absenkung (Labormessungen) Punkte einiges besser. Charakteristisch für befestigt sind. Der Lieferumfang ist
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 160 μm 2,6 die Magnesitreihe ist auch, dass die großzügig, der MB4.3 bekommt neben
Absenken unter Last auf 5 m 44 mm   Friktionsvorrichtung Rastungen hat. Werkzeug auch eine sehr komfortabel
Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 10,9 2,1 Einen Punkt Abzug gibt es in der Kate- gepolsterte Tasche und ein Einschlag-
gorie Bedienung, da beim Bedienen des tuch aus Mikrofaser mit auf den Weg.
Testurteil Hebels der Schnellkupplung die Finger Bei den Schwingungstests über-
Schwingung max. 60 P gut 47,9 P leicht eingeklemmt werden können. zeugt der MB4.3 mit der APS-C
Labormessungen: Wir messen 0°: Bei APS-C sowohl Schwingungen als In der Ausstattung ist Cullmann ge- auf voller Linie, nicht nur was die
in der Querformat-Haltung auch Schwingungsfläche einwandfrei,
(0°) und in einem Winkel von bei der Vollformatkamera Schwingungen
Schwingung und Schwingungsflä-
90° dazu sowohl die Schwin-
gungsamplitude als auch die
akzeptabel, Schwingungsfläche schwach. che im senkrechten Zustand angeht:
90°: Bei APS-C sehr gute Werte bei
Schwingungsdauer. Je schneller Auch bei der um 90° abgewin-
die Schwingung abklingt, desto Schwingungen und Schwingungsfläche,
kleiner die Schwingungsfläche bei der Vollformatkamera Schwingungen kelten Stellung zeigt er formidable
unter der Kurve. gut und Schwingungsfläche befriedigend. Leistungen. Die Vollformatkame-
Absenkung/Versatz max. 10 P mangelhaft 4,7 P ra verlangt dem MB4 zwar mehr
Labormessungen: Wir ermitteln Versatz bei dem Klemmvorgang
das Absenken des Kopfes unter beachtlich, Absenken unter Last liefert
ab, doch auch diese Anforderung
Last und den Versatz der Kame- nur schwaches Ergebnis. meistert er tapfer: akzeptable Lei-
ra beim Klemmvorgang.
stung in der senkrechten Stellung bei
Bedienung max. 20 P befriedigend 14,5 P
den Schwingungen, eine mä-
Ergonomieprüfung: Allgemeine Finger können bei der Schnellkupplungs-
und zielgruppenorientierte platte leicht eingeklemmt werden, gute ßige bei der Schwingungs-
Bewertung anhand eines Prü- Unterscheidbarkeit der verschiedenen
fungskatalogs. fläche. In der waage-
Vorrichtungen, Griffigkeit der Klemmen
GUT 75,1 rechten Stellung eine
durch glatten Gummibezug mangelhaft. Punkte

Ausstattung max. 10 P gut 8,0 P 2/2013 gute Leistung bei den


Ausstattungsprüfung: Bewertung Zwei Wasserwaagen, großer Lieferumfang Schwingungen und
nach Preis- und Leistungsklassen mit gut gepolsterter Tasche, Einschlag-
anhand eines Prüfungskatalogs. eine mittelmäßige bei
tuch aus Mikrofaser und Werkzeug, 10
Jahre Garantie. der Schwingungsfläche.

Eingruppierung in Testkontin-
genten anhand der Herstel-
lerpreise. Das Testverfahren
erklären wir ab Seite 62.
75
Gesamtwertung
,1 GLATT: Die Gummiarmierung der Bedien-
elemente ist leider sehr glatt geraten.

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.

2/13 FOTOTEST 51
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger bis 400 Euro

TIEF GESTAPELT:

GIOTTOS
Mit dem Giottos
kommt man
fast bis auf den
Boden.

GTMTL 8360B
GIOTTOS GTMTL 8360 B € 243
Exzellentes Schwingungs-
ngungs- Technische Daten
verhalten auch ohne
ne Spikes. Höhe mit/ohne Mittelsäule 167 cm / 141 cm
minimale Arbeitshöhe (Makro) 21 cm


Packmaß (LxBxH) 55 x 13 x 11,5 cm
ie Bedienung ist durch dur
u ch
Gewicht 1,89 kg
die großen Klemmen n der
maximale Belastung (lt. Herst.) 8 kg
Stativbeinarretierung ge-
Verhältnis Nutzlast:Eigengewicht 4,2
prägt. Dadurch ist zwar der Kraft-
Beinauszüge / Rastpunkte 3/0
aufwand zum Lösen der Klemmen mmen
Material Stativrohre / Mittelsäule Alu / Alu
sehr gering, doch die Klemmung mmung
81,5 Füße Gummi / Spikes •/–
ist bei unserem Testexemplar nicht SEHR GUT Punkte Libelle / Lasthaken •/–
ideal. Trotz Arretierung lässt sichch ein 2/2013
Messwerte Punkte
Bein zusammenschieben. Die Bein-
Magnetventil (Gummi) max. 10 P 3,8 μm 10
abspreizungen stellen sich nicht
Magnetventil (Gummi) max. 10 P 3,8 μm 10
selbständig zurück, die Stativbeine
vbeine
APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 2,2 μm 10
fahren nicht selbständig aus: Bedie-
APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 2,2 μm 10
nungsmängel, die das Gesamtergeb- ergeb- chend, wo- durch sie
Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 5 μm 9,1
nis trüben. Die Mittelsäule hingegen
ngegen sehr schnell verloren ge-
Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 5 μm 9,1
ist leichtgängig und der Ballastha-
astha- hen kann. Wie gewohnt
Schwingungsfläche max. 10 P 24,6* 10
ken sehr gut bedienbar. ver wöhnt Giottos mit
Aufbauzeit 15 Sek.
Wie bei Giottos üblich werden en lei- g u t e m Werkzeug und
der keine Spikes mitgeliefert. Dafür einer pas- senden Tasche. Testurteil
trumpft das GTMTL 8360B mitt einer Entfernt man die Stativgurtbefe- Schwingung max. 70 P super 68,2 P
zweiten Mittelsäule und einem Auf- stigung an der Stativschulter, verbleibt Labormessungen: Wir messen die erstklassige Werte sowohl beim Mag-
Schwingung mit Magnetventil, APS- netventil als auch bei der APS-C-Kamera,
satz für die Verschwenkbarkeit der eine 3/8“-Gewindebuchse für wei- C-Kamera und Vollformat-SLR. gute Werte bei der Vollformatkamera.
Mittelsäule auf. teres Zubehör. Top Schwingungsfläche. Insgesamt
hervorragendes Schwingungsergebnis.
Die Mittelsäule hält einige Raf- Das GTMTL 8360B bestreitet den
finessen bereit: Die Oberfläche der Schwingungstest nur mit Gummifü- Bedienung max. 20 P mangelhaft 4,3 P
Ergonomieprüfung: Allgemeine und leichtgängige Mittelsäule, gut
Schraubklemme ist geriffelt, so soll ßen – und hält sich unglaublich wa- zielgruppenorientierte Bewertung bedienbarer Ballasthaken.
ein Absinken verhindert werden. Ein cker! Sowohl beim Magnetventil als anhand eines Prüfungskatalogs. sehr lange Aufbauzeit, Auslieferung
der Stativbeinklemmung verbesse-
weiterer Vorteil ist, dass die Mittelsäu- auch bei der APS-C-Kamera sind die rungsfähig, keines der Stativbeine fährt
le drehbar bleibt. Auch ist die Mittel- Werte mustergültig und lassen kei- selbsttätig aus.
säule schneller umsteckbar als manch ne Schwäche vermuten. Auch bei der Ausstattung max. 10 P sehr gut 9 P
andere, da die Ballasthakenaufnahme Vollformatkamera lassen die Gummi- Ausstattungsprüfung: Bewertung Dreh- und schwenkbare Mittelsäule,
nach Preis- und Leistungsklassen die auch als rudimentärer 3D-Neiger
exakt dem Durchmesser der Mittel- füße selbst Konkurrenten mit Spikes anhand eines Prüfungskatalogs. gesehen werden kann, zweite Mit-
säule entspricht. im Regen stehen. telsäule.
keine Spikes.
Die Verriegelung der zweiten, Das Schwingungsverhalten ist ins-
kleineren Mittelsäule für bodennahe gesamt hervorragend, viermal die

81
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der
Aufnahmen wurde ausgezeichnet ge- Höchstnote, was will man mehr. Da- Herstellerpreise. Das Testverfahren erklären wir ab
löst. Leider ist das Gummiband an mit kompensiert Giottos die feh- Seite 62. Falls ein Stativ keine Spikes hat, zählt die
Wertung mit Gummifüßen doppelt.
,5
der Werkzeugtasche nicht ausrei- lenden Punkte bei der Bedienung. Gesamtwertung
*Schwingungsfläche: c x μm x ms2 (c= Anpassungskonstante)
Fotos: Hersteller

MAGNETVENTIL: Messung mit Gummifüßen. APS-C-KAMERA: Messung mit Gummifüßen. VOLLFORMAT-SLR: Messung mit Gummifüßen.

52 FOTOTEST 2/13
GIOTTOS MH1300-652 € 130

GIOTTOS
Technische Daten
Höhe 11,6 cm
Eigengewicht 677 g
Max. Traglast (lt. Hersteller) 15 Kg
Panoramafunktion Sockel /
MH1300-652 Kamerateller
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen
•/–

+-43° / 1

Solider Zeitgenosse GUT 79,6


Punkte
Kameratellergewinde /
Schnellkupplung
–/•

Kamerateller Durchmesser /
zu einem moderaten Preis. 2/2013
Schnellkupplung Fläche
– / 19 cm²

Sockel Durchmesser /
60 mm / 3 / –
Wasserwaage / Libelle
Friktionseinstellung /
•/ –
lungsplatte aus Metall, was einen Neiger (2D - 3D)

Bonuspunkt ergibt. Dadurch kann Messwerte Schwingung APS-C-SLR Punkte

(0°) Amplitude max. 10 P 2,8 μm 10,0


die Kamera werkzeuglos befestigt
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,056* 9,9
werden. Am Kamerateller befinden
(90°) Amplitude max. 5 P 6,8 μm 4,0
sich drei Libellen, deren Viskosität
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P
allerdings so hoch ist, dass sie träge (* c x μm² x ms²)
0,382* 3,2

auf Bewegungen reagieren. Messwerte Schwingung Vollformat-SLR


Beim Lieferumfang ist Giottos (0°) Amplitude max. 10 P 4,7 μm 9,2
spendabel: Es wird Werkzeug mitge- (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,108* 9,5
liefert, ein Beutel für den Kugelkopf (90°) Amplitude max. 5 P 5,2 μm 4,4
aus Alcantara, ein Gewindeadapter (90°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,428* 3,0
und eine gut verständliche, deutsche Messwerte Absenkung
Bedienungsanleitung. Versatz bei Klemmvorgang 100 μm 3,6
Schwächen zeigt der MH 1300 bei Absenken unter Last auf 5 m 34 mm  
BLINDFLUG: Die Klemmvorrichtungen des
Giottos lassen sich auch ohne hinzusehen Versatz und Absenkung: Der Versatz Verhältnis Eigengewicht / Absenken 19,7 2,7
gut voneinander unterscheiden. Die ist zwar noch befriedigend, doch die Testurteil
Griffigkeit ist aber verbesserungswürdig.
Absenkung des MH 1300 unter Last Schwingung max. 60 P sehr gut 53,2 P
verglichen mit seinem Gewicht ist Labormessungen: Wir messen in 0°: APS-C-SLR Super Ergebnisse bei der

D
 
der Querformat-Haltung (0°) und in Schwingungsfläche und der Amplitude
ie Bedienung gestaltet fast nicht mehr ausreichend. Doch einem Winkel von 90° dazu sowohl Vollformat-SLR Die Schwingungsfläche
die Schwingungsamplitude als auch ist sehr gut, ebenso wie die Amplitude.
sich relativ angenehm, da das ist vergeben und vergessen ange- die Schwingungsdauer. Je schneller
d ie K le m mvor r ic ht u n ge n sichts der sehr guten Schwingungs- die Schwingung abklingt, desto 90°: APS-C-SLR Gute Amplitude
kleiner die Schwingungsfläche unter Befriedigende Schwingungsfläche
„blind“ voneinander unterscheid- werte. Ist die APS-C in waagerechter der Kurve. Vollformat-SLR Sehr gute Amplitude
bar sind. Die suboptimale Griffigkeit Position, erzielt der Kugelkopf, wie Befriedigende Schwingungsfläche.

liegt an der Oberfläche der Klemm- auch auf dem Diagramm erkenn-
Absenkung/Versatz max. 10 P ausreichend 6,4 P
vorrichtungen: Sie sind lediglich ge- bar, super Amplituden- und Schwin- Labormessungen: Absenken des Befriedigender Versatz mit Raum nach
riffelt. Ein anderes Design würde gungsflächenwerte. In horizonta- Kopfes unter Last und Versatz der oben Schlechtes Verhältnis des Absen-
Kamera beim Klemmvorgang. kens unter Last zum Eigengewicht.
mehr Punkte holen können. ler Position erzielt er immer noch
Bedienung max. 20 P befriedigend 13,0 P
Die Sicherheitsfunktion an der gute Amplituden- und befriedigende
Ergonomieprüfung: Allgemeine und Gute Unterscheidbarkeit der verschie-
Schnellkupplungsplatte, die ein ver- Schwingungsflächenwerte. zielgruppenorientierte Bewertung denen Klemmvorrichtungen.
anhand eines Prüfungskatalogs. Schlechte Griffigkeit der Vorrich-
sehentliches Öffnen verhindern Ist die Vollformatkamera in waa- tungen, da der Kunststoff nur geriffelt ist.
soll, ist beim MH1300 am Anfang gerechter Position, erzielt der Ku-
sehr schwergängig und kaum beweg- gelkopf sehr gute Amplituden- und Ausstattung max. 10 P befriedigend 7,0 P
Ausstattungsprüfung: Bewertung Klappbügel ist aus Metall, großer
bar. Nur mit viel Kraft kommt man Schwingungswerte. Ist sie in ho- nach Preis- und Leistungsklassen Lieferumfang.
hier weiter. Nach mehreren Öff- rizontaler Position, erkennt man anhand eines Prüfungskatalogs. Viskosität der Wasserwaagen zu hoch.

nungsvorgängen verbessert sich je- den Unterschied der beiden Dia-


doch die Funktionsfähigkeit der Si- gramme. Der Kugelkopf erreicht
79
Eingruppierung in Testkontingenten
anhand der Herstellerpreise. Das
cherheitsfunktion. hier fast noch sehr gute Amplitu- Testverfahren erklären wir ab ,6
Seite 62.
Die Kugel ist nicht gefettet und den- und knapp noch befriedigende Gesamtwertung

der Klappbügel an der Schnellkupp- Schwingungswerte.

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.

2/13 FOTOTEST 53
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger bis 400 Euro

BEAUTY-QUEEN:
Die warme

MANTONA
Eloxierung macht
das Mantona zu
einer echten
Schönheit.

TITANIUM CARBON 170 cm


MANTONA TITANIUM CARBON 170 cm € 250
Technische Daten Attraktiver Retro-Look gepaart
Höhe mit/ohne Mittelsäule 159 cm / 134 cm
minimale Arbeitshöhe (Makro) 34 cm
mit den Vorzügen des Carbons.

E
 
Packmaß (LxBxH) 47 x 9,5 x 9 cm in echter Hingucker! Alle Me-
Gewicht 1,12 kg tallteile, auch der mitgeliefer-
maximale Belastung (lt. Herst.) 10 kg te Kugelkopf, haben eine gedie-
Verhältnis Nutzlast:Eigengewicht 8,9 gene, warme Eloxierung. Das Stativ
Beinauszüge / Rastpunkte 3/3 ist mit einem Eigengewicht von et-
SEHR GUT 88,3
Material Stativrohre / Mittelsäule Alu / Alu
was über einem Kilogramm (ohne Ku- Punkte

Füße Gummi / Spikes •/•


gelkopf) noch sehr leicht. Bei der Be- 2/2013
Libelle / Lasthaken –/–
dienung punktet es mit selbstständig H I G H L I G H T
Messwerte Punkte ausfahrenden Stativbeinen und einer
Magnetventil (Spikes) max. 10 P 3,5 μm 10 sehr guten Stativbeinklemmung. Die
Magnetventil (Gummi) max. 10 P 5,4 μm 9,4 Mittelsäule jedoch ist etwas hakelig,
APS-C Kamera (Spikes) max. 10 P 2,6 μm 10 die Beinabspreizrastungen stellen sich
APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 4,2 μm 9,9 nicht von selbst zurück.
Vollformat-SLR (Spikes) max. 10 P 5,2 μm 9,5 Die etwas längere Aufbauzeit ist
Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 10,4 μm 7,3 den drei Beinauszügen geschuldet. Die
Schwingungsfläche max. 10 P 23,1* 10 Ausstattung des Titanium-Carbon- port und Eckaufnahmen zu Gute
Aufbauzeit 13 Sek. Stativs ist sehr gut, die Stativtasche kommt. Bei den Schwingungen zeigen
Testurteil dick gepolstert, mit Zwei-Wege-Reiß- die Spikes durchweg starke Leistungen,
Schwingung max. 70 P sehr gut 66,1 P
verschluss und sogar mit Leuchtstrei- selbst bei der Vollformat-Kamera ist
Labormessungen: Wir messen die Top Schwingungsfläche, Spikes fen versehen. Ein Innensechskant- das Ergebnis noch sehr gut. Die Gum-
Schwingung mit Magnetventil, APS- bringen bis auf die Vollformatkamera ein schlüssel für die Justage der mifüße bringen ebenfalls sehr gute Er-
C-Kamera und Vollformat-SLR. einwandfreies Ergebnis.
Die Gummifüße haben nur ein befrie-
Beinabspreizung liegt ebenfalls im gebnisse, beim Magnetventil und der
digendes Ergebnis bei der Vollformat- Karton. Das Stativ wird zwar mit APS-C-Kamera liegen sie jeweils nur
kamera.
einem recht passablen Kugelkopf mit- knapp hinter den Ergebnissen der
Bedienung max. 20 P ausreichend 12,2 P
geliefert, doch mit dem preiswerten Spikes. Bei der Vollformat-Kamera ist
Ergonomieprüfung: Allgemeine und Mittelsäule sehr leichtgängig, Stativ-
zielgruppenorientierte Bewertung beine fahren selbsttätig aus.
Bilora-Kopf auf der rechten Seite läuft ein klarer Einschnitt erkennbar. Die
anhand eines Prüfungskatalogs. lange Aufbauzeit, Beinabsprei- das Mantona zur Höchstform auf. Schwingungsfläche ist exzellent, hier
zungen stellen sich nicht von selbst
zurück.
Die Stativbeine sind über 90 Grad gibt es nicht einmal den Ansatz einer
Ausstattung max. 10 P super 10 P abspreizbar, was vor allem dem Trans- Schwäche.
Ausstattungsprüfung: Bewertung ein guter Kugelkopf befindet sich im
nach Preis- und Leistungsklassen Lieferumfang, Stativtasche ist sehr gut
anhand eines Prüfungskatalogs. gepolstert.
weder Werkzeugtasche noch Bedie-
nungsanleitung werden mitgeliefert.

88
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der
Herstellerpreise. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 62. Falls ein Stativ keine Spikes hat, zählt die
Wertung mit Gummifüßen doppelt.
,3
Gesamtwertung
*Schwingungsfläche: c x μm x ms2 (c= Anpassungskonstante)
Das mit Spikes gemessene Schwingungsverhalten (Magnetventil, APS-C- und Vollformat-Kamera).
Fotos:
t Hersteller
H t ll

MAGNETVENTIL: Messung mit Gummifüßen. APS-C-KAMERA: Messung mit Gummifüßen. VOLLFORMAT-SLR: Messung mit Gummifüßen.

54 FOTOTEST 2/13
BILORA PERFECT PRO 2258 € 79

BILORA SEHR GUT 81,8


Punkte

2/2013
Technische Daten
Höhe

Eigengewicht
max. Traglast (laut Hersteller)
11,6 cm

775 g
10 Kg
PERFECT PRO 2258 H I G H L I G H T Panoramafunktion Sockel / Kamerateller •/–
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen +-43° / 1

Eine richtige Sensation im Test: Kameratellergewinde / Schnellkupplung –/•


Kamerateller Durchmesser / Schnellkupplung Fläche – / 30 cm²
Tolle Leistung zum Kampfpreis! Sockel Durchmesser / Wasserwaage / Libelle 67 mm / – / –
Friktionseinstellung / Neiger (2D - 3D) •/ –

Besonders schön, dass trotz dieser Messwerte Schwingung (Labormessungen) Punkte

Preisklasse der Kugelkopf mit Arcas- APS-C-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 2,2 μm 10,0

wiss kompatibel ist. APS-C-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,040* 10,0

Achtung: erst nach Demontage APS-C-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 2,3 μm 5,0

des Sicherheitspins der Schnellkupp- APS-C-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,110* 4,7

lung (2,5 mm Inbusschraube lösen) Vollformat-SLR (0°) Amplitude max. 10 P 7,4 μm 7,9

ist der Kugelkopf vollständig Arcas- Vollformat-SLR (0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,441* 6,3

wiss-kompatibel. Überhaupt über- Vollformat-SLR (90°) Amplitude max. 5 P 5,2 μm 4,4


Vollformat-SLR (90°) Schwingungsfläche max. 5 P 0,332* 3,5
zeugt das Konzept von Bilora mit
* Schwingungsfläche: c x μm² x ms²
dem Sicherheitspin. Dieser ermög-
Messwerte Absenkung (Labormessungen) Punkte
licht ein Verschieben der Schnell-
Versatz bei Klemmvorgang max. 5 P 530 μm 1,0
kupplungsplatte und verhindert das
Absenken unter Last auf 5 m 10 mm  
Herausfallen. Verhältnis Eigengewicht / Absenken max. 5 P 77,3 5,0
Schwingungstechnisch macht
der Kugelkopf eine brillante Figur, Testurteil
PRAXISTAUGLICH: Der Bilora 2258 bietet bei der APS-C-Kamera in senkrech- Schwingung max. 60 P sehr gut 51,8 P
sowohl im Labor als auch in der Praxis eine ter Stellung zeigt es keinerlei Schwä- Labormessungen: Wir messen 0°: APS-C Schwingungen und Schwin-
sehr gute Leistung – zum Kampfpreis.
chen, weder bei der Schwingung in der Querformat-Haltung gungsfläche spitze, bei der Vollformat-
(0°) und in einem Winkel von kamera befriedigende Ergebnisse bei
noch bei der Schwingungsfläche. In 90° dazu sowohl die Schwin-
den Schwingungen, ausreichende

D
 
gungsamplitude als auch die
er Kugelkopf 2258 von Bilo- der waagerechten Stellung ist er bei Schwingungsdauer. Je schneller bei der Schwingungsfläche.
ra ist eine Kampfansage an den Schwingungen genauso stark die Schwingung abklingt, desto 90°: APS-C Schwingungen erstklassig,
kleiner die Schwingungsfläche Schwingungsfläche sehr gut, bei der
die Konkurrenz. Für nur 79 und zeigt lediglich kleine Schwä- unter der Kurve. Vollformatkamera Schwingungen sehr
Euro bekommt man einen qualita- chen bei der Schwingungsfläche. gut und Schwingungsfläche gut.

tiv hochwertigen Kugelkopf mit sehr Bei der Vollformatkamera erzielt der Absenkung/Versatz max. 10 P ausreichend 6,0 P
Labormessungen: Wir ermitteln Der Versatz bei Klemmvorgang ist sehr
gutem Bedienkomfort. Sowohl die Kugelkopf befriedigende Ergebnisse das Absenken des Kopfes unter verbesserungsbedürftig, das Absenken
Klemm-, die Friktion- als auch die bei den Schwingungen und ausrei- Last und den Versatz der Kame- unter Last dagegen unglaublich gut.
ra beim Klemmvorgang.
Panoramavorrichtung sind blind zu chende Ergebnisse bei der Schwin-
Bedienung max. 20 P sehr gut 17,0 P
unterscheiden und sehr gut einhän- gungsfläche. In der abgewinkelten
Ergonomieprüfung: Allgemeine Gute Griffigkeit der verschiedenen Vor-
dig zu bedienen. Durch einen gerif- Position bei 90° verbessern sich die und zielgruppenorientierte richtungen, sehr gute einhändige Bedien-
Bewertung anhand eines Prü-
felten Kunststoffbezug ist auch die Werte ein wenig. fungskatalogs.
barkeit der Klemm- und Panoramavor-
richtung, Schnellkupplung für Links- und
Griffigkeit optimiert. Die Kugel ist Dieser Kugelkopf bietet sehr viel Rechtshänder gleich bedienbar.
sehr leichtgängig und stockt ledig- Gegenwert für seinen Preis, sofern Ausstattung max. 10 P befriedigend 7,0 P
lich leicht in der Mitte. Positiv ist der Käufer den sehr hohen Versatz Ausstattungsprüfung: Bewertung Sehr große Auflagefläche der Schnell-
nach Preis- und Leistungsklassen kupplung, trockene Kugel, keine Was-
die Bedienbarkeit der Schnellkupp- beim Klemmvorgang in Kauf nimmt. anhand eines Prüfungskatalogs. serwaage, Schnellkupplung Arcaswiss-
lungsbefestigung sowohl für Links- Das Absenken unter Last ist vorbild- kompatibel.
als auch für Rechtshänder. Die Auf- lich, der Wert von 10 mm auf eine
lagefläche der Schnellkupplung ist
großzügig bemessen und garantiert
so einen stabilen Halt der Kamera.
Entfernung von 5 Metern wird sonst
nur von wesentlich teueren Kugel-
köpfen erreicht.
Eingruppierung in Testkontin-
genten anhand der Herstel-
lerpreise. Das Testverfahren
erklären wir ab Seite 62.
81
Gesamtwertung
,8

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.

2/13 FOTOTEST 55
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger
tativ+Kopf/N
Neiger bis 40
400 Euro

SPRINTER:
In nur acht

DÖRR
Sekunden ist das
Dörr komplett
aufgebaut – Rekord
im Testfeld.

AIRPOD 150
DÖRR AIRPOD 150 € 199
Das preisgünstige, leichte Technische Daten
Höhe mit/ohne Mittelsäule 157 cm / 126 cm
Stativ ist schnell aufgebaut.
ut. minimale Arbeitshöhe (Makro) 23 cm
Packmaß (LxBxH) 57 x 10 x 9 cm


er Airpod 150 von Dörr Gewicht 1,3 kg

schafft die schnellste Auf- maximale Belastbarkeit (Herst.) 6 kg

bauzeit in unserem Test: Die Verhältnis Nutzlast:Eigengewicht 4,6

acht Sekunden sind vor allem den bei- Beinauszüge / Rastpunkte 2/3
Material Stativrohre / Mittelsäule Alu / Alu
den Beinauszügen zu verdanken. Die
Füße Gummi / Spikes •/•
Schraubklemmen der Stativbeine be- 86,6
günstigen die sehr gute Stativbein- SEHR GUT Punkte Libelle / Lasthaken •/–

arretierung; die Mittelsäule ist sehr 2/2013 Messwerte Punkte

leichtgängig. Ebenfalls lobenswert H I G H L I G H T Magnetventil (Spikes) max. 10 P 3,9 μm 10

sind die Beinabspreizrastungen: Die- Magnetventil (Gummi) max. 10 P 6,7 μm 8,8

se stellen sich selbsttätig zurück. Im APS-C Kamera (Spikes) max. 10 P 2,2 μm 10

Gegensatz zu manch anderen arbeiten APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 4,2 μm 9,9

sie lautlos, was den Airpod 150 be- Das Schwingungsverhalten des Vollformat-SLR (Spikes) max. 10 P 5 μm 9,6

stens für Tierfotografen eignet. Dörr Airpod 150 ist sehr gut. Die Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 9,2 μm 7,8

Positiv ist der Kälteschutz der drei Spikes lassen kaum Schwächen zu, Schwingungsfläche max. 10 P 24,6* 10

Beine, der allerdings nicht über das nur bei der Vollformat-Kamera gibt es Aufbauzeit 8 Sek.

ganze Bein geht. An der Mittelsäule be- einen kleinen Leistungseinbruch. Testurteil
findet sich eine sehr griffige Mittelsäu- Die Gummifüße zeigen ebenfalls Schwingung max. 70 P sehr gut 66,1 P
lenkreuzschraube, die das Lösen der gute Resultate. Die Schwäche beim Labormessungen: Wir messen die einwandfreie Werte mit den Spikes,
Mittelsäule vereinfacht. Des Weiteren Magnetventil wird bei der APS-C-Ka- Schwingung mit Magnetventil, APS- sogar bei der Vollformatkamera werden
C-Kamera und Vollformat-SLR. noch sehr gute Werte erzielt, Gummifü-
besitzt der Airpod 150 eine Libelle und mera mit einem exzellenten Ergebnis ße sind bei der APS-C-Kamera sehr gut.
eine zweite, kleinere Mittelsäule, die vor ausgeglichen. Die Vollformat-Kame- Gummifüße nur mit befriedigenden
Werten, vor allem die Vollformatkamera
allem für Makroaufnahmen geeignet ra fordert noch einmal alles von den
zeigt Schwächen auf.
ist. Leider wurde auf Werkzeug im Lie- Gummifüßen – und überfordert sie
Bedienung max. 20 P ausreichend 12,2 P
ferumfang verzichtet. Eine echte Bedie- etwas. Sie liefern ein nur noch befrie- Ergonomieprüfung: Allgemeine und lautlose, sich selbst zurückstellende
nungsanleitung gibt es nicht, sondern digendes Ergebnis. Die Schwingungs- zielgruppenorientierte Bewertung Beinabspreizrastungen, schnelle Auf-
anhand eines Prüfungskatalogs. bauzeit, Ballasthaken leicht bedienbar.
nur auf den Karton aufgedruckte Pik- fläche lässt keinen Raum für Interpre- Stativbeine fahren nicht selbsttätig aus.
togramme. tationen, sie ist schlicht fehlerfrei. Ausstattung max. 10 P gut 8,3 P
Ausstattungsprüfung: Bewertung Kälteschutz an allen drei Stativbei-
nach Preis- und Leistungsklassen nen, großer Lieferumfang mit zweiter
anhand eines Prüfungskatalogs. Mittelsäule, Libelle.
kein Werkzeug oder Bedienungsan-
leitung mitgeliefert, großes Packmaß.

Eingruppierung in Testkontingenten anhand der


Herstellerpreise. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 62. Falls ein Stativ keine Spikes hat, zählt die
Wertung mit Gummifüßen doppelt.
86
Gesamtwertung
,6
*Schwingungsfläche: c x μm x ms2 (c= Anpassungskonstante)
Das mit Spikes gemessene Schwingungsverhalten (Magnetventil, APS-C- und Vollformat-Kamera).
Fotos: Hersteller

MAGNETVENTIL: Messung mit Gummifüßen. APS-C-KAMERA: Messung mit Gummifüßen. VOLLFORMAT-SLR: Messung mit Gummifüßen.

56 FOTOTEST 2/13
KAISER PROFI-KUGELKOPF 6011 € 179

KAISER
Technische Daten
GUT 73,5
Punkte
Höhe 11,7 cm
2/2013
Eigengewicht 633 g
Max. Traglast (lt. Hersteller) 8 Kg
Panoramafunktion Sockel /
Kamerateller
Verschwenkbereich / 90° Einkerbungen
•/–

+-45° / 1
PROFI-KUGELKOPF 6011
Kameratellergewinde /
Schnellkupplung
•/– Allrounder mit exzellenter
ter
Kamerateller Durchmesser /
Schnellkupplung Fläche
55 mm / –
Panoramavorrichtung.
Sockel Durchmesser /
54 mm / – / –
Wasserwaage / Libelle

D
 
Friktionseinstellung /
•/–
er Kaiser Profi-Kugelkopf 6011
Neiger (2D - 3D)
bekommt im Test zwar nicht
Messwerte Schwingung APS-C-SLR Punkte
die Kaiserkrone, liefert aber
(0°) Amplitude max. 10 P 1,6 μm 10,0
gute Leistung zum fairen Preis. Die
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,016* 10,0
Bedienung ist gut und angenehm,
(90°) Amplitude max. 5 P 7,5 μm 3,8
was vor allem auf die sehr gut un-
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P
0,453* 2,9 terscheidbaren Klemmvorrichtungen
(* c x μm² x ms²)
Messwerte Schwingung Vollformat-SLR und die gleichmäßige Bewegung der
(0°) Amplitude max. 10 P 6,0 μm 8,6 Kugel zurück zu führen ist.
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,460* 6,2 Optimierbar ist die Griffigkeit der
(90°) Amplitude max. 5 P 6,3 μm 4,1 Klemmen sowie die Klemmvorrich-
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,529* 2,4 tung selbst. Um die Kugel richtig fest
Messwerte Absenkung anzuziehen muss man einmal um- RUNDUMSCHLAG: Die sehr gute Panora-
mavorrichtung ist auch bei einem großen
Versatz bei Klemmvorgang 700 μm 2,0 greifen, was je nach Situation hinder- Stativteller mit einer Hand zu bedienen.
Absenken unter Last auf 5 m 36 mm   lich sein kann. Die Panoramavorrich-
Verhältnis Eigengewicht / Absenken 17,4 2,6 tung hingegen ist so hoch und so gut Der Versatz des 6011 ist mangelhaft,
Testurteil griffig, dass sie selbst bei einem groß- das Verhältnis des Absenkens un-
Schwingung max. 60 P gut 48,0 P en Stativteller sehr gut einhändig be- ter Last zum Eigengewicht des Kugel-
Labormessungen: Wir messen in 0°: APS-C-SLR Sowohl bei der Amplitude dienbar ist. kopfes auch keine Glanzleistung. Bei
der Querformat-Haltung (0°) und in als auch bei der Schwingungsfläche
einem Winkel von 90° dazu sowohl Vollformat-SLR Gute Amplitude. Eine sehr seltene und gut durch- den Schwingungen zeigt er aber sein
die Schwingungsamplitude als auch Ausreichende Schwingungsfläche
die Schwingungsdauer. Je schneller 90°: APS-C-SLR Befriedigende Werte dachte Lösung hat Kaiser bei dem Potenzial und erreicht super Werte bei
die Schwingung abklingt, desto bei der Amplitude und nur ausreichende ewig währenden 3/8“ auf 1/4“-Ge- der APS-C Kamera mit waagerechtem
kleiner die Schwingungsfläche unter Werte bei der Schwingungsfläche
der Kurve. Vollformat-SLR Gute Werte bei der windeproblem gefunden. Der Kame- Stativteller, sowohl bei der Amplitu-
Amplitude Ausreichende Schwingungs-
fläche. rateller besitzt ein Wechselgewinde, de als auch bei der Schwingungsflä-
Absenkung/Versatz max. 10 P mangelhaft 4,6 P das je nach Bedarf herausgedreht und che. Das zeigt sich signifikant in dem
Labormessungen: Absenken des Mangelhafter Versatz und mangelhaftes anders herum wieder eingesetzt wer- Diagramm, da die Schwingung mini-
Kopfes unter Last und Versatz der Verhältnis des Absenken unter Last zum den. Für diese pfiffige Idee gibt es ei- mal ist.
Kamera beim Klemmvorgang. Eigengewicht.
nen halben Bonuspunkt. Doch bereits beim senkrechten
Bedienung max. 20 P gut 16,0 P
Ergonomieprüfung: Allgemeine und Gleichmäßige Bewegung der Kugel. Der Profi-Kugelkopf 6011 besitzt Stativteller werden Schwächen sicht-
zielgruppenorientierte Bewertung Griffigkeit und Klemmfähigkeit der keine Schnellkupplungsplatte, ledig- bar. Die Amplitude ist gerade noch gut
anhand eines Prüfungskatalogs. Klemmvorrichtungen noch optimierbar.
lich ein runder Kamerateller steht und die Schwingungsfläche knapp be-
dem Fotografen zur Verfügung. Die friedigend. Bei der Vollformat-Kamera
Ausstattung max. 10 P mangelhaft 5,0 P
Kugel ist trocken, der Kugelkopf über mit waagerechtem Stativteller immer
Ausstattungsprüfung: Bewertung Wechselgewinde von ¼ auf 3/8“ am
nach Preis- und Leistungsklassen Kamerateller, Kugel über 90° neigbar. 90° neigbar und kann so schiefe Sta- noch sehr gute Ergebnisse bei der Am-
anhand eines Prüfungskatalogs. Magerer Lieferumfang, keine Libelle tive bei Hochformat etwas ausglei- plitude, doch bei der Schwingungsflä-
oder Wasserwaage vorhanden.
chen. Weder eine Libelle noch eine che kommt er kaum noch auf befrie-
Eingruppierung in Testkontin-
genten anhand der Herstel-
lerpreise. Das Testverfahren
erklären wir ab Seite 62.
73
Gesamtwertung
,5
Wasserwaage sind vorhanden, und
auch am Lieferumfang wurde kräftig
gespart: Nur eine Bedienungsanlei-
digende Ergebnisse. Mit senkrechtem
Stativteller ist die Amplitude sehr gut,
die Schwingungsfläche aber nur aus-
tung ist dabei, mehr nicht. reichend.

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.

2/13 FOTOTEST 57
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger bis 400 Euro

SICHER:
eingravierte
Eine eingravie

MANFROTTO
Seriennummer hilft
Seriennumme
bei der Wiederbe-
Wiede
schaffung nac
nach
einem Diebsta
Diebstahl.

MA 055 XPROB MANFROTTO MA 055 XPROB € 205


Technische Daten
Schnell aufgebaut, robust, innovativ Höhe mit/ohne Mittelsäule 171 cm / 141 cm

und sehr gut verarbeitet. minimale Arbeitshöhe (Makro)


Packmaß (LxBxH)
48 cm
66 x 11 x 10 cm
Gewicht 2,45 kg


as Manfrotto hat eine ein- maximale Belastung (lt. Herst.) 7 kg
gravierte Seriennummer. Die Verhältnis Nutzlast:Eigengewicht 2,9
Aufbauzeit ist für ein Stativ Beinauszüge / Rastpunkte 2/4
mit drei Beinauszügen kurz, hilfreich Material Stativrohre / Mittelsäule Alu / Alu
ist dabei das sehr schnelle, selbststän- Füße Gummi / Spikes •/–
dige Ausfahren aller drei Stativbeine. Libelle / Lasthaken •/–
Die Schraubklemmen sind griffig und Messwerte Punkte
einstellbar. Die Stativbeinklemmung Magnetventil (Gummi) max. 10 P 4,2 μm 9,9
ist exzellent und gibt keinen Millime- Magnetventil (Gummi) max. 10 P 4,2 μm 9,9
ter nach. Die Mittelsäule ist leicht- APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 2,8 μm 10
gängig, der Ballasthaken leicht be- APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 2,8 μm 10
dienbar. Er befindet sich nicht am Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 9,2 μm 7,8
Ende der Mittelsäule, sondern an der Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 9,2 μm 7,8
Stativschulter, was ihn sehr leicht zu- Schwingungsfläche max. 10 P 24,5* 10
gänglich macht. Aufbauzeit 10 Sek.
Bei der Beinabspreizung hat das SEHR GUT 88,9
Punkte Testurteil
Manfrotto vier Rastpunkte, mit de- 2/2013
Schwingung max. 70 P sehr gut 65,4 P
nen es sich angenehm von anderen
H I G H L I G H T Labormessungen: Wir messen die Gummifüße bringen bei dem Magnet-
unterscheidet. Die Mittelsäule ist Schwingung mit Magnetventil, APS- ventil ein sehr gutes Ergebnis, bei der
drehbar, leider aber nur in eine hori- C-Kamera und Vollformat-SLR. APS-C-Kamera ist das Ergebnis perfekt,
die Schwingungsfläche einwandfrei.
zontale Position schwenkbar und in Bei der Vollformatkamera liefern die
dieser nicht drehbar. Zwar untersagt Gummifüße nur noch befriedigende
Ergebnisse.
die Bedienungsanleitung das Umste-
cken der Mittelsäule für bodennahe Bedienung max. 20 P gut 16,6 P
Ergonomieprüfung: Allgemeine und sehr gute Stativbeinarretierung,
Aufnahmen, aber es ist dennoch pro- zielgruppenorientierte Bewertung alle drei Stativbeine fahren selbsttätig
blemlos möglich. Dieses Merkmal anhand eines Prüfungskatalogs. aus, Ballasthaken leicht bedienbar,
Beinabspreizrastungen stellen sich von
wurde jedoch bei der Wertung nicht selbst zurück.
berücksichtigt. Ausstattung max. 10 P befriedigend 6,9 P
Das mitgelieferte Werkzeug für die Ausstattungsprüfung: Bewertung verschwenkbare Mittelsäule, Stativ-
nach Preis- und Leistungsklassen
Stativbeinklemmung ist aus Kunst- die Gummifüße mit einem sehr guten anhand eines Prüfungskatalogs.
gurtbefestigung, innovatives Werkzeug
mitgeliefert.
stoff und kann am Stativbein befe- Schwingungsverhalten beim Magnet- keine Spikes mitgeliefert, Mittelsäu-
stigt werden. Spikes oder eine Stativ- ventil und einem super Ergebnis bei le nur in eine Position schwenkbar.
Die Ausstattung ist eher spartanisch.
tasche werden nicht mitgeliefert. der APS-C-Kamera. Bei der Vollfor-
Die Angabe der maximalen Belast- mat-Kamera erzielen die Gummifüße

88
Eingruppierung in Testkontingenten anhand der
barkeit ist beim Manfrotto etwas un- nur ein befriedigendes Ergebnis. Die Herstellerpreise. Das Testverfahren erklären wir ab
tertrieben, bei der soliden Bauweise Schwingungsfläche ist aber auch hier Seite 62. Falls ein Stativ keine Spikes hat, zählt die
Wertung mit Gummifüßen doppelt.
,9
liegt sie um einige Kilogramm höher. erstklassig, die Dämpfung des Spiegel- Gesamtwertung
*Schwingungsfläche: c x μm x ms2 (c= Anpassungskonstante)
Im Schwingungstest beeindrucken schlags klappt sehr gut.
Fotos: Hersteller

MAGNETVENTIL: Messung mit Gummifüßen. APS-C-KAMERA: Messung mit Gummifüßen. VOLLFORMAT-SLR: Messung mit Gummifüßen.

58 FOTOTEST 2/13
MANFROTTO 808RC4 € 164

MANFROTTO
Technische Daten
Höhe 15,5 cm
Eigengewicht 1374 g
Max. Traglast (lt. Hersteller) 8 kg
Panoramafunktion: Sockel /

808RC4
•/–
Kamerateller
Verschwenkbereiche 1 / 2 137° / 120°
Kameratellergewinde /
Schnellkupplung
–/•
Robuster, durchdachter
Kamerateller: Durchmesser /
Schnellkupplung Fläche
– / 45 cm2
Stativneiger mit guten
Sockel: Durchmesser /
Wasserwaage / Libelle
60 mm / 2 / 1
Allroundeigenschaften.
Friktionseinstellung /
– / 3D
Neiger (1D, 2D, …)
Messwerte Schwingung (APS-C)

90,2

 M
(0°) Amplitude max. 10 P 1,9 μm 10
it dem 808RC4 SUPER Punkte
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,018 * 10
ist Manfrotto 2/2013
(90°) Amplitude max. 5 P 3,1 μm 5
ein auf gan- H I G H L I G H T
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P
0,048 * 5,0
(* c x μm² x ms²) zer Linie überzeugender
Messwerte Schwingung (Vollf.) Neiger gelungen: Die Be-
(0°) Amplitude max. 10 P 7,1 μm 8,1 dienung ist nahezu perfekt. 808RC4 identisch
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,547 * 5,4 Die einzelnen Vorrichtungen mit denen von Git-
(90°) Amplitude max. 5 P 6,8 μm 4,0 sind sehr gut unterscheidbar, die Be- zo sind. Vorteilhaft sind
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,204 * 4,2 wegungen der einzelnen Schwenk- die beiden mitgelieferten Befesti-
Messwerte Absenkung ebenen sind butterweich. Die Grif- gungsschrauben. Falls die eine oder
Absenken unter Last auf 5 m 15 mm figkeit der großen Klemmen mit 35 die andere nicht benötigt wird, hat
Verhältnis Eigengewicht / Absenken 94,0 10 Millimeter Durchmesser ist auch re- Manfrotto hier eine pfiffige Aufbe-
Testurteil lativ gut, lediglich die Einkerbungen wahrungslösung vorgesehen: An der
Schwingung max. 60 P sehr gut 51,7 P könnten etwas tiefer sein. Und auch Unterseite des Kameratellers kann
Labormessungen: Wir messen in 0°: Super Werte bei der APS-C bei der
der Querformat-Haltung (0°) und in Amplitude und der Schwingungsfläche,
das Lösen der Schnellkupplungs- die nicht benötigte Schraube befes-
einem Winkel von 90° dazu sowohl noch gute Ergebnisse bei der Amplitude platte ist gleich gut bedienbar für tigt werden.
die Schwingungsamplitude als auch der Vollformatkamera.
die Schwingungsdauer. Je schneller Leistungseinbruch bei der Vollformat- Links- und Rechtshänder, was man Bei dem Schwingungstest kann
die Schwingung abklingt, desto kamera bei der Schwingungsfläche.
generell eher selten vorfindet.
kleiner die Schwingungsfläche unter 90°: Top Werte bei der APS-C, sowohl bei
man bei der APS-C-Kamera in der
der Kurve. der Amplitude als auch bei der Schwin- Die Ausstattung überzeugt eben- senkrechten Stellung ohne Wer-
gungsfläche, noch gute Ergebnisse bei der
Schwingungsfläche und Amplitude der falls mit einem sehr guten Ergeb- te bereits erkennen, dass die Wer-
Vollformatkamera. nis. Auffallend vom ersten Moment te nahezu perfekt sind. Es ist kaum
Absenkung unter Last max. 10 P super 10 P an ist eine in beiden Schwenk- eine Amplitude vorhanden, und ge-
Kaum eine Absenkung, vor allem nicht
Labormessungen: Absenken des
im Vergleich mit dem Eigengewicht des
ebenen eingebaute Rückholfeder, dämpft wird sie ebenfalls super.
Neigers unter einer definierten Last.
Neigers. die die Bewegungen der Kamera ab- In der waagerechten Stellung
Bedienung max. 20 P super 19,5 P fängt. Ihre Stärke ist regulierbar, sind die Werte ebenfalls makellos,
Ergonomieprüfung: Allgemeine und Sehr gute Klemmfunktion der Hebel,
zielgruppenorientierte Bewertung Schnellkupplung sowohl für Links- als
drei verschiedene Stufen sind vor- erst bei der Vollformatkamera wer-
anhand eines Prüfungskatalogs. auch für Rechtshänder gleich gut handen. Dies ist jeweils auf beiden den Schwächen ersichtlich. In der
bedienbar.
Achsen einstellbar und hat einen senkrechten Stellung wird der Spie-
Ausstattung max. 10 P sehr gut 9,0 P Bonuspunkt verdient. gelschlag noch gut abgefangen, we-
Ausstattungsprüfung: Bewertung Rückholfeder eingebaut, die die Einen weiteren Bonuspunkt gibt der die Amplitude noch die Schwin-
nach Preis- und Leistungsklassen Bewegungen des Kameratellers abfängt.
anhand eines Prüfungskatalogs. Panoramaskalierung, 10 Jahre Garantie.
es für die Panoramaskalierung und gungsfläche sind auffällig. In der
Kein Werkzeug mitgeliefert. für die Skalierung der Schwenk- waagerechten Ebene ist die Schwä-

90
Eingruppierung in Testkontin- ebenen. Genau diese Feinheiten che dagegen klar erkennbar: Die
genten anhand der Herstel- zeichnen Qualität aus. Amplitude schlägt groß aus und der
lerpreise. Das Testverfahren ,2
erklären wir ab Seite 62.
Gesamtwertung
Aufgefallen ist im Test, dass die 808RC4 ist mit ihrer Dämpfung völ-
Kamerabefestigungsschrauben des lig überfordert.

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.

2/13 FOTOTEST 59
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger bis 400 Euro

AUSGEFUCHST:
Das Gewinde

SIRUI
verschwindet
im Stativbein. So
werden Verschmut-
zungen vermieden.

SIRUI T-2204X € 270 T-2204X


Technische Daten
Höhe mit/ohne Mittelsäule 146 cm / 122 cm Liefert eine glänzende
minimale Arbeitshöhe (Makro)
Packmaß (LxBxH)
16 cm
42 x 11 x 10 cm
Testvorstellung!
Gewicht 1,23 kg


maximale Belastbarkeit (Herst.) 15 kg as Carbonstativ punktet be-
Verhältnis Nutzlast:Eigengewicht 12,2 reits bei der Bedienung. Die
Beinauszüge / Rastpunkte 3/3 Aufbauzeit ist etwas lang,
Material Stativrohre / Mittelsäule Carbon / Carbon aber die Beine fahren sehr schnell
Füße Gummi / Spikes •/• selbsttätig aus. Die Fassung des SUPER 90,3
Punkte
Libelle / Lasthaken -/- Ballasthakens ist komplett aus Me- 2/2013
Messwerte Punkte tall, seine Solidität hebt ihn von sei- H I G H L I G H T
Magnetventil (Spikes) max. 10 P 3,2 μm 10 nen Konkurrenten ab. Auch bei den
Magnetventil (Gummi) max. 10 P 10,3 μm 7,3 Rastungen bietet der Testsieger ein
APS-C Kamera (Spikes) max. 10 P 1,8 μm 10 sehr gutes Bild, sie stellen sich von
APS-C Kamera (Gummi) max. 10 P 5,8 μm 9,2 selbst zurück. Das Stativ hat eine Se-
Vollformat-SLR (Spikes) max. 10 P 5,4 μm 9,4 riennummer eingelasert: Das ist bei lisch, aber anhand der Piktogramme
Vollformat-SLR (Gummi) max. 10 P 7,2 μm 8,6 Diebstahl sehr hilfreich. trotzdem leicht verständlich.
Schwingungsfläche max. 10 P 15* 10 Das Verhältnis von Eigengewicht Den Schwingungstest besteht das
Aufbauzeit 14 Sek. zu Nutzlast ist sehr gut, die Stativ- Sirui T-2204X gut. Beim Magnetven-
beine sind über 90° abspreizbar. Einen til erzielen die Spikes ein sehr gutes
Testurteil
Bonuspunkt gibt es für die innovative Ergebnis, die Gummifüße liefern
Schwingung max. 70 P sehr gut 64,5 P
Lösung der „Spikes-Gummifüße-Pro- ein nur befriedigendes Ergebnis. Die
Labormessungen: Wir messen die Schwingungsfläche optimal, ebenso
Schwingung mit Magnetventil, APS- die Schwingungswerte der Spikes, blematik“. Normalerweise wird beim APS-C-Kamera fordert die Spikes er-
C-Kamera und Vollformat-SLR. vor allem beim Magnetventil und der Drehen der Gummifüße das Gewin- folgreich heraus, es werden sehr gute
APS-C. Die Gummifüße behaupten sich
bei der APS-C sehr gut.
de sichtbar und ist so anfällig für Ergebnisse erzielt, und auch die Gum-
Schwingungswerte bei den Gummifü- Verschmutzung. Hier nicht: Das Ge- mifüße sind hier sehr stark mit einem
ßen lediglich befriedigend beim Magnet-
winde verschwindet im unteren Sta- ebenfalls guten Ergebnis.
ventil und der Vollformatkamera.
tivbein. Die Stativtasche ist sehr gut Bei der Vollformat-Kamera liefern
Bedienung max. 20 P gut 15,8 P
Ergonomieprüfung: Allgemeine und Selbstständig ausfahrende Stativ-
gepolstert, besitzt einen Zwei-Wege- die Spikes ein gutes Ergebnis, aber die
zielgruppenorientierte Bewertung beine, selbsttätiges Zurückstellen der Reißverschluss und zwei zusätzliche Gummifüße müssen auch hier Federn
anhand eines Prüfungskatalogs. Beinabspreizungsrastungen.
Ballasthaken nur schwer bedienbar,
Werkzeugtaschen mit Reißverschluss. lassen. Die Schwingungsfläche hinge-
lange Aufbauzeit. Die Bedienungsanleitung ist in Eng- gen ist wieder makellos.
Ausstattung max. 10 P super 10 P
Ausstattungsprüfung: Bewertung innovative Verbesserung der
nach Preis- und Leistungsklassen drehbaren Spikes-Funktion, sehr gutes
anhand eines Prüfungskatalogs. Verhältnis der Nutzlast zum Eigen-
gewicht.
keine Libelle oder Wasserwaage.

Eingruppierung in Testkontingenten anhand der


Herstellerpreise. Das Testverfahren erklären wir ab
Seite 62. Falls ein Stativ keine Spikes hat, zählt die
Wertung mit Gummifüßen doppelt.
90 ,3
Gesamtwertung

*Schwingungsfläche: c x μm x ms2 (c= Anpassungskonstante)


Das mit Spikes gemessene Schwingungsverhalten (Magnetventil, APS-C- und Vollformat-Kamera).
Fotos:
t Hersteller
H t ll

MAGNETVENTIL: Messung mit Gummifüßen. APS-C-KAMERA: Messung mit Gummifüßen. VOLLFORMAT-SLR: Messung mit Gummifüßen.

60 FOTOTEST 2/13
SIRUI L10 € 90
Technische Daten
Höhe 8,7 cm
Eigengewicht 327 g
Max. Traglast (lt. Hersteller) 18 kg
Panoramafunktion: Sockel /
–/–
Kamerateller
Verschwenkbereiche 1 / 2 183° / –
SEHR GUT 88,3
Kameratellergewinde / Punkte
–/•
Schnellkupplung
2/2013
Kamerateller: Durchmesser /
• / 29 cm2
Schnellkupplung Fläche H I G H L I G H T
Sockel: Durchmesser /

SIRUI
43 mm / – / 1
Wasserwaage / Libelle
Friktionseinstellung /
– / 1D
Neiger (1D, 2D, …)
Eindruck. Aber an der Schnellkupp-
Messwerte Schwingung (APS-C)
lungsaufnahme befindet sich eine Li-
(0°) Amplitude max. 10 P 1,9 μm 10
belle für das korrekte Justieren der Ka-
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P
(90°) Amplitude max. 5 P
0,019 *
4,2 μm
10
4,7
L10 mera. Die Kamerabefestigung an der
Schnellkupplung ist uns eineinhalb
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P
(* c x μm² x ms²)
0,272 * 3,8
Gesamteindruck: Bonuspunkte wert.
Messwerte Schwingung (Vollf.) Der Klappbügel der Kamerabefesti-
(0°) Amplitude max. 10 P 4,4 μm 9,4 sehr überzeugend! gung ist aus Metall, die Befestigungs-
(0°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,106 * 9,5 schraube hat einen zusätzlichen In-

D
 
(90°) Amplitude max. 5 P 6,2 μm 4,2 er L10 von Sirui ist nahezu nensechskant, falls der Klappbügel
(90°) Schwingungsfläche max. 10 P 0,113 * 4,7 vollständig in Schwarz ge- kein ausreichendes Drehmoment lie-
Messwerte Absenkung taucht. Auffallend sein gro- fern sollte. Passend dazu wird auch
Absenken unter Last auf 5 m 24 mm ßer Klemmhebel, der nur eine Ver- noch ein Sechskantschlüssel mitge-
Verhältnis Eigengewicht / Absenken 13,4 8,0 schwenkung in eine Richtung liefert. Der Lieferumfang des L10 fällt
Testurteil zulässt. Die Bedienung gestaltet also einigermaßen üppig aus: Sowohl
Schwingung max. 60 P sehr gut – super 56,3 P sich sowohl für Links- als auch für der Sechskantschlüssel als auch eine
Labormessungen: Wir messen in 0°: Perrfekte Werte bei der APS-C
der Querformat-Haltung (0°) und in sowohl bei der Amplitude als auch bei der
Rechtshänder problemlos. Allerdings Neoprentasche sind im Lieferumfang.
einem Winkel von 90° dazu sowohl Schwingungsfläche. Immer noch sehr gute ist das Verschwenken in Richtung Die Ausstattung ist somit vorbildlich.
die Schwingungsamplitude als auch Werte bei der Vollformatkamera.
die Schwingungsdauer. Je schneller 90°: Sehr gute Amplitude bei der APS- des jeweiligen Endanschlags etwas Im Schwingungstest schnei-
die Schwingung abklingt, desto C, gute Amplitude und sehr gute Schwin- schwergängig.
kleiner die Schwingungsfläche unter gungsfläche bei der Vollformatkamera.
det der L10 sehr gut ab. Ersichtlich
der Kurve. Nur noch befriedigende Schwingungs- Die Ausstattung ist sehr gut. Be- wird dies vor allem bei der APS-C
fläche bei der APS-C-Kamera.
merkenswert ist die Schnellkupp- in der waagerechten Position. Das
Absenkung unter Last max. 10 P gut 8,0 P lungsplatte, die einen Verschiebeweg Diagramm zeigt kaum mehr als ei-
Nur geringe Absenkung des Neigers unter von rund drei Zentimetern zulässt. nen Strich, die Amplitude ist also
Labormessungen: Absenken des
Last mit einem gutem Verhältnis des Eigen-
Neigers unter einer definierten Last.
gewichts zu dem Wert des Absenkens.
Streng genommen müsste man von sehr klein, die Dämpfung super ge-
Bedienung max. 20 P gut 16,0 P
einem 2D-Neiger sprechen. Die lungen. In der senkrechten Stellung
Ergonomieprüfung: Allgemeine und Schnellkupplung sowohl für Links- als Schnellkupplungsaufnahme nimmt zeigen sich leichte Schwächen, vor
zielgruppenorientierte Bewertung auch Rechtshänder gut bedienbar. arcaswiss-kompatible Schnellkupp- allem bei der Dämpfung.
anhand eines Prüfungskatalogs. Verbesserbare Griffigkeit des Klemm-
hebels und ungleichmäßige Bewegung lungen auf. Bemerkenswert auch die Selbst bei der Vollformatkamera
der Schwenkebene.
arcaswiss-Kompatibilität des Stativ- bleibt der L10 überraschend stand-
Ausstattung max. 10 P gut 8,0 P
sockels. Ein Sicherheitspin verhin- fest und liefert ein sehr gutes Ergeb-
Ausstattungsprüfung: Bewertung Neoprentasche und Imbusschlüssel
nach Preis- und Leistungsklassen werden mitgeliefert, Garantie auf sechs dert wirkungsvoll das Herausrut- nis in der waagerechten Position.
anhand eines Prüfungskatalogs. Jahre, Kamerabefestigung an der Schnell-
kupplung mit Klappbügel aus Metall und
schen der Schnellkupplungsplatte, In der senkrechten Position schlägt
Sechskantschlüssel. an der kleine, rote Kunststoffan- das Messgerät zwar etwas weiter aus,

88
Eingruppierung in Testkontin-
schläge für die Kamera angebracht was eine kleine Schwäche aufzeigt.
genten anhand der Herstel- sind, damit diese perfekt in Position Das ändert nichts daran, dass der
lerpreise. Das Testverfahren ,3
erklären wir ab Seite 62. Gesamtwertung
gebracht werden kann. Sie machen L10 selbst damit immer noch sehr
zwar aber keinen allzu robusten gute Werte erreicht.

APS-C-SLR im Querformat (0°). APS-C-SLR um 90° gekippt. Vollformat-SLR im Querformat (0°). Vollformat-SLR um 90° gekippt.

2/13 FOTOTEST 61
Zubehör | Test | Kombis Stativ+Kopf/Neiger bis 400 Euro

So testen wir Stative


Mit einem exklusiven Messverfahren spürt FO- oszilloskop mit einer Bandbreitenbegrenzung 10.000 Werte auf. Pro Stativ werden insgesamt
TOTEST Stativ-Schwingungen zuverlässig auf. Als von 20 Megahertz ein. 720.000 Messwerte erfasst und ausgewertet.
Messwertaufnehmer dient ein Präzisions-Laser- Vor jedem Test überprüfen wir die Genauigkeit Es werden die Flächen unterhalb der Schwin-
Sensor mit einem Messbereich von +/-1 Millime- des Eingangs- und des Ausgangs-Signals des gung ermittelt und quadratisch über der Zeit
ter und einer Auflösung von 1 Mikrometer. Dies Präzisions-Lasers. Am Signal-Eingang wird eine gewichtet. Je schneller eine Schwingung ab-
entspricht einer Ausgangsspannung von +/- 10 DKD-kalibrierte Mess-Normale aufgelegt (maxi- klingt, desto kleiner ist die Fläche unter der
Volt. Der obere einstellbare Mess-Frequenzbe- male Abweichung +/- 0,07 μm) und am Signal- Kurve. Die gewichteten Schwingungsflächen
reich von 300 Hertz (Anstiegszeit 10-90%: 1,5 Ausgang werden mit einem NIST-rückführbaren werden für Vollformat- und APC-C-Kameras –
Millisekunden) erlaubt eine ausreichende Beur- Messgerät die Abstände gemessen und bewer- jeweils mit Gummifüßen und Spikes – aufad-
teilung der Schwingungen in einem definierten tet (DKD: Deutscher Kalibrierdienst, NIST: United diert. Die Werte haben folgende Einheit: c x
Zeitbereich. States National Institute of Standards and Tech- μm x ms2, wobei c ein dimensionsloser Ska-
Der verstellbare Mess- nology). lierungsfaktor ist (Anpassungskonstante). Der
sensor ist an einem li- Bei SLR-Kameras sind der Spiegelschlag und normierte Kehrwert der gewichteten Schwin-
nearen Trägersystem der Verschlussablauf die Hauptursachen für gungsfläche ergibt die Punkte.
befestigt, das zwischen Erschütterungen während der Aufnahme. Bei Alle Messungen führen wir sowohl mit Spikes
Laborboden und Laborde- den meisten SLR-Modellen erfolgt der Spiegel- als auch mit Gummifüßen durch. Falls ein Sta-
cke mit 50.000 Newton schlag in der Vertikalen, auch der Verschluss tiv keine Spikes hat, zählt die Wertung mit
fest eingespannt ist. Für läuft vertikal ab. Daher genügt die vertikale Gummifüßen doppelt.
die Messwerterfassung Schwingungsanregung in der Z-Achse (senk- Die untersuchten Stative stehen auf einem Na-
setzen wir ein digi- rechte Achse) für unsere Messungen. Ein 2-We- tursteinboden. Bei der Hydraulikventil-Mes-
tales Speicher- ge-Hydraulikventil mit Rückstellfeder erzeugt sung wird direkt an der Stativschulter, in der
einen definierten und reproduzierbaren Auslö- Z-Achse gemessen, also an dem Ort, an dem
seimpuls. Die Ansteuerzeit beträgt 100 Millise- die drei Stativbeine mechanisch zusammen-
kunden und erlaubt eine zeitliche Entkopplung gebaut sind. Bei der Vollformat und APS-C-Ka-
der Einschwingvorgänge sowohl beim Anzug mera wird auf Sensorebene in der Z-Achse ge-
als auch beim Abfall des Ventilankers. messen.
Die Einschaltverzögerung (Totzeit), bis der Ven- 2D-/3D-Neiger oder Kugelköpfe werden bei
til-Anker in Endstellung ist, beträgt 12 Milli- den Stativmessungen nicht montiert, weil sie
sekunden. Die Ausschaltverzögerung, bis der die Messergebnisse beeinflussen würden. Auf-
Ventil-Anker in Ausgangsstellung ist, beträgt grund der internen Messwertverarbeitung des
38 Millisekunden. Wir bestücken die Stative zu- Lasers ist das Ausgangssignal mit einem Rau-
sätzlich mit einer Vollformat- und einer APS-C- schen behaftet, das mit Hilfe einer vierfachen
Kamera. Mittelwertbildung weitgehend beseitigt wird.
Neben der Schwingungsamplitude messen wir Ausstattung und Ergonomie der Stative bewer-
auch die Schwingungsdauer, also das Abklingen ten wir nach einem umfangreichen, sehr diffe-
der Schwingung. Pro Messung nehmen wir über renzierten und praxisorientierten Prüfkatalog.

So testen wir
Stativköpfe
Kugelköpfe, Kalottenköpfe und 2D/3D/4D-Neiger testet FOTOTEST
mit einem speziellen, extrem aufwändigen Messverfahren. Der
Stativkopf sitzt auf einem Stahlträger mit einer Masse von 90 Kilo-
gramm und wird mit einem konstanten Drehmoment von 8 Newton-
meter auf dem Stahlträger befestigt. Als Messwertaufnehmer
dient ein Präzisions-Laser-Sensor mit einem Messbereich von
+/-1 Millimeter und einer Auflösung von 1 Mikrometer. Dies
entspricht einer Ausgangsspannung von +/- 10 Volt. Der obere
einstellbare Messfrequenzbereich von 300 Hertz (Anstiegszeit
10-90%: 1,5 Millisekunden) erlaubt eine sehr differenzierte Beur-
teilung der Schwingungen in einem definierten Zeitbereich. Der
verstellbare Messsensor ist an einem linearen Trägersystem be-
festigt, das zwischen Laborboden und Labordecke mit 50.000
Newton fest eingespannt ist wird.

62 FOTOTEST 2/13
der Spiegelschlag und der Verschlussablauf meter vom Mittelpunkt des Stativkopfs. Mit
in der Vertikalen (bei Querformat-Haltung). einem Präzisionslaser wird das Absenken ge-
Daher genügt die Messung der vertikalen messen und auf eine Entfernung von 5 Meter
Schwingungsanregung in der Z-Achse (senk- bezogen.
rechte Achse). Die Stativköpfe unterscheiden sich durch Ei-
FOTOTEST misst bei Stativköpfen die Schwin- gengewicht und Traglast. Daher wird der ge-
gungen in der Querformat-Haltung messene Absolutwert des Absenkens nicht
(0°) und in einem Winkel von 90° direkt bewertet, sondern geht beim Verhält-
dazu, wobei der Messsensor nis von Eigengewicht zum Absenkweg in die
und der Stativteller um 90° ge- Wertung ein.
kippt werden. Beide Messun- Versatz bei Klemmung: Nach der Ausrichtung
gen werden jeweils mit einer der Kamera wird beim Feststellen des Kugel-
Spiegelreflex-Kamera im APS- kopfes der Stativteller meistens nach oben
C-Format und mit einer Vollfor- verschoben. Mit einer neu konstruierten Mes-
mat-SLR durchgeführt. seinrichtung messen wir den Versatz der Ka-
Aufgrund der internen Messwert- mera beim Feststellen der Klemmschrauben,
verarbeitung des Lasers ist das Aus- wobei der Kugelkopf mit einer Masse von 900
gangssignal mit einem Rauschen behaftet. Gramm belastet wird.
Durch eine vierfache Mittelwertbildung wird Bei einem Neiger fehlt konstruktionsbedingt
das Rauschen weitgehend beseitigt. die Kugel, so dass die Messung des Versatzes
In einem weiteren Test ermittelt FOTOTEST entfällt. Bei Neigern werden daher die Punkte
Für die Messwerterfassung setzen wir ein di- auch das Absenken des Kopfes unter Last. Ein in der Bewertung der Absenkung unter Last
gitales Speicheroszilloskop mit einer Bandbrei- Normgewicht erzeugt über einen Hebel ein von 5 auf 10 verdoppelt.
tenbegrenzung von 20 Megahertz ein. Vor je- konstantes Drehmoment von 5,65 Newton- Die Ausstattung und die Ergonomie bewerten
dem Test überprüfen wir die Genauigkeit des meter, dies entspricht einer Masse von 5,76 wir nach einem umfangreichen, sehr differen-
Eingangs- und des Ausgangs-Signals des Prä- Kilogramm bei einem Abstand von 10 Zenti- zierten und praxisorientierten Prüfkatalog.
zisions-Lasers. Am Signal-Eingang wird eine
DKD-kalibrierte Mess-Normale aufgelegt (ma-
ximale Abweichung +/- 0,07 Mikrometer) und
am Signal-Ausgang werden mit einem NIST-
rückführbaren Messgerät die Abstände gemes-
sen und bewertet (DKD: Deutscher Kalibrier-
dienst, NIST: United States National Institute of
Standards and Technology).
Es werden nur die Schwingungen gewertet,
die auftreten, während der Verschluss offen
ist. Die Absenkung der oberen roten Linie in
den Diagrammen markiert das relevante Zeit-
fenster. Denn nur in dieser Zeit wird der Bild-
sensor belichtet. Neben der Schwingungsamp-
litude messen wir auch die Schwingungsdauer,
also das Abklingen der Schwingung. Zusätz-
lich werden auch die Flächen unterhalb der
Schwingungen ermittelt und quadratisch über
der Zeit gewichtet. Je schneller eine Schwin-
gung abklingt, desto kleiner ist die Fläche unter
der Kurve. Die Werte haben folgende Einheit:
c x μm2 x ms2, wobei c ein Skalierungsfaktor
ist (eine Anpassungskonstante). Der normierte
Kehrwert der gewichteten Schwingungsfläche
ergibt die Punkte. Ein Grundlagenbeitrag zur
Schwingungsfläche ist in FOTOTEST 2/2011 auf
Seite 64 zu finden. Pro Stativkopftest werden
160.000 Messwerte erfasst und ausgewertet.
Bei Spiegelreflex-Kameras sind der Spiegel-
schlag und der Verschlussablauf die Hauptur-
sachen für Erschütterungen während der Auf-
nahme. Bei aktuellen SLR-Modellen erfolgen

2/13 FOTOTEST 63
Zubehör | Wissen | Kompaktblitzanlagen

3 portionalem oder unproportionalem Ein-


5 stelllicht, optischer und akustischer
Abblitzkontrolle, Auslösung über Synchron-
2 1 kabel, Funk und Fotozelle, regelbarer Blitz-
leistung, Bajonett für Reflektoren oder son-
1 Textile Flächenleuchte
stigen Vorsätze hervorragend ausgestattet.
2 2 Striplite-ähnliche Softboxen
3 Weichstrahler mit Gegenreflektor
Zu empfehlen ist eine Anordnung von drei
Geräten mit einer Leistung von mindestens
4 Projektionsspot
5 Hintergrundreflektor
500 oder 600 Wattsekunden, dazu eine
große und eine kleine zusammenfaltbare
Lichtwanne, eine längliche Softbox (Strip-
lite), ein Reflexschirm, ein Spotvorsatz und
4 drei Lampenstative. Damit lässt sich eine
professionelle Lichtführung und eine ge-
zielte Objektmodulation durch Licht und
Schatten realisieren. Auch die Art des Lichts

LICHTFORMER kann frei bestimmt werden (weich, hart,


diffus, spotartig). Für die präzise Belich-
tungsmessung ist ein separater Blitzbelich-
tungsmesser erforderlich, der Blitzlicht und
Mit einer Kompaktblitzanlage können Sie Dauerlicht sowohl einzeln als auch zusam-
men messen kann. Ein drehbarer Messkopf,
Lichtart und Lichtführung selbst bestimmen. Messwertspeicher, automatische Mittel-
wertbildung und Blitzaddition erleichtern
Damit gelingen professionelle Porträts die Arbeit. Er sollte sich mit Vorsätzen für
auch bei Ihnen zu Hause. verschiedene Messarten bestücken lassen
wie Diffusorkalotte für Lichtmessung und
Spotaufsatz für Objektmessung.
Ein Kompaktblitzgerät wird per Kabel an die

E
 
ine rudimentäre Lichtführung lässt Kompaktblitzanlagen keinen Generator. Sie Synchronbuchse der Kamera angeschlos-
sich bereits mit mehreren im Raum werden direkt an die Steckdose angeschlos- sen, die anderen Blitze werden über die
platzierten Blitzgeräten realisieren. sen. Daher eignen sie sich auch für den Ein- Fotozelle gezündet. Hat die Kamera keine
Für professionelle Bildergebnisse sollte satz im umfunktionierten Wohnzimmer Synchronbuchse, hilft ein einfacher Trick:
man aber besser eine Kompaktblitzanlage oder im Hobbyraum. Sie sind relativ klein, Die Fotozelle an jedem Kompaktblitzgerät
einsetzen, mit der auch die Lichtformung lassen sich samt Zubehör in einem Spezial- aktivieren, dann den Kamerablitz ausklap-
möglich ist. Eine Kompaktblitzanlage ist koffer oder in einer Tasche verstauen und pen. Die Blitzanlage wird durch den Kame-
eine größere, aber lohnende Investition sind leicht zu transportieren. rablitz gezündet. Da die Studioblitze eine
für den anspruchsvollen Studiofotografen. Moderne Kompaktblitzgeräte sind lei- wesentlich höhere Leistung haben, wird
Anders als Studioblitzanlagen benötigen stungsstark (bis 1500 Ws) und mit pro- der Kamerablitz nicht belichtungswirksam.

PROFESSIONELL: Kompaktblitzanlagen lassen


sich mit diversen Reflektoren wie Flächen-
leuchten, Striplites, Projektionsspots oder
Lichttuben bestücken. Damit bestimmt man
die Art des Lichtes und die Lichtführung.
Die Reflektoren werden mit einem Bajonett
an der Blitzleuchte befestigt. Für Reflexschirme
Fotos: Africa Studio/shutterstock.com, Hersteller

gibt es eine Halterung.

VIELSEITIG: Die meisten


Reflektoren lassen sich mit
Wabenrastern, Masken und
Abschirmvorsätzen ergänzen.
Damit wird eine präzise Lichtfüh-
rung möglich, weil sich so das
Streulicht reduzieren lässt.

64 FOTOTEST 2/13
Er beeinflusst also weder die Lichtführung gen oder Dynamik ins Bild bringen. Aus tel wie Aufheller und Abdunkler. Als Auf-
noch die Beleuchtung. einer Gegenlichtposition erzeugt das Ef- heller werden mehr oder weniger reflektie-
fektlicht einen Lichtsaum um das Ob- rende helle Flächen bezeichnet, die Teile
Gekonnte Lichtführung jekt. Stark seitlich angebracht kann das des Hauptlichts auf die Schattenpartien
Professionell wirkende Studioaufnah- Effektlicht Konturen, Details oder Struk- zurückwerfen (spezielle Reflexfolien, Alu-
men implizieren eine gekonnte Lichtfüh- turen betonen. Das Effektlicht muss folie, Styroporplatten, etc.). Für eine starke,
rung. Sie kann schon mit der klassischen sorgfältig platziert werden und darf die punktuelle Aufhellung können auch
Beleuchtungsanordnung realisiert wer- allgemeine Beleuchtung nicht aus dem Rasierspiegel verwendet werden. Lichtab-
den, die üblicherweise aus Hauptlicht, Gleichgewicht bringen. sorbierende, tiefmatte Materialien können
Aufhelllicht und Hintergrundlicht be- störendes Licht abhalten oder absorbieren
steht, wobei ein Effektlicht hinzu- Professionelle (schwarzer Samt als Hintergrund).
kommen kann. Das Hauptlicht ist die Beleuchtung
wichtigste Lichtquelle. Alle anderen Die Lichtquellen sollten in der Reihen- Objektmodulation durch
Lichtquellen fungieren als untergeord- folge ihrer Wichtigkeit positioniert wer- Licht und Schatten
nete Hilfslichter. Das Hauptlicht ist erst den: Hauptlicht, Aufhelllicht, Effektlicht Im Mittelpunkt professioneller Blitzfoto-
dann richtig positioniert, wenn die be- und Hintergrundlicht. Die angestrebte grafie steht die Objektmodulation, also die
reits sichtbare Bildwirkung nur noch Bildwirkung muss bereits nach dem Set- bildwirksame „Formgebung“ und „Gestal-
durch den Einsatz weiterer Lichtquellen zen des Hauptlichts klar zu erkennen sein tung“ des Aufnahmeobjekts durch das Zu-
verbessert werden kann. Mit dem Auf- und sollte durch jede weitere Lichtquel- sammenspiel von Licht, Schatten und Re-
helllicht werden die Schatten aufgehellt le noch deutlicher werden. Die Schatten flexen. Durch die Objektmodulation lassen
und der Motivkontrast reduziert. Das auf dem Hintergrund lassen sich mit dem sich die Formen, Konturen und Hautstruk-
Aufhelllicht sollte den Charakter des zuletzt gesetzten Hintergrundlicht effek- turen der porträtierten Person betont, na-
Hauptlichts und die dadurch vorgege- tiv unterdrücken. Die Lichtquellen sollten türlich oder abgeschwächt wiedergeben.
bene Bildwirkung nicht oder zumindest von der schwachen zur starken Leistung ge- Die effektive Größe der Lichtquelle beein-
nicht wesentlich verändern. Das Hin- regelt werden. Lichtorgien behindern nur flusst das Ausmaß der Lichtstreuung und
tergrundlicht kann die Hintergrundflä- die Findung der richtigen Gewichtung der den Beleuchtungskontrast: je größer die
che gleichmäßig ausleuchten oder einen einzelnen Lichtquellen. Der Einsatz von Lichtquelle, desto gestreuter das Licht und
Helligkeitsverlauf sowie den gewünsch- zwei oder mehreren Hauptlichtern aus desto geringer der Kontrast. Das weiche,
ten Tonwertunterschied zwischen Objekt unterschiedlichen Richtungen sollte ver- gestreute Licht von Flächenleuchten eig-
und Hintergrund hervorrufen. Beim Hin- mieden werden, denn die Zangenbeleuch- net sich sehr gut für das Ausleuchten von
tergrundlicht ist darauf zu achten, dass tung führt zu einer merkwürdigen Bild- Personen. Auch mit einer Studioblitzan-
kein Licht von dieser Lichtquelle auf das wirkung. Die Hilfslichter müssten deutlich lage muss man keine Lichtorgien veranstal-
Aufnahmeobjekt fällt. Ein dezent ge- schwächer als das Hauptlicht sein. Zu ei- ten. Oft genügen ein diffuses Hauptlicht,
setztes Effektlicht kann Objektpartien ner anspruchsvollen, objektangepassten ein Hintergrundlicht und ein teils abgedun-
gezielt hervorheben, Spitzlichter erzeu- Beleuchtung gehören auch Hilfsmit- keltes Kopflicht. Artur Landt

DIE WICHTIGSTEN LICHTFORMER

FLÄCHENLEUCHTE: Groß- für den Hintergrundverlauf. Die etwa 12 x 110 meistens einen Gegenreflektor und erzeugen
formatiger Reflektor mit aus- bis 25 x 120 Zentimeter großen Striplites sind je nach Durchmesser (35 bis 80 Zentimeter)
gedehnter Diffusionsfläche. meistens starr mit Stabblitzröhren, können ein mehr oder weniger weiches Licht, das aber
Starre Flächenleuchten sind aber auch als Faltreflektoren für herkömmliche eine höhere Lichtintensität hat.
aus hartem Kunststoff gefer- Blitzleuchten gefertigt sein.
SPOTVORSÄTZE: Die
tigt und werden als Lichtwan-
REFLEXSCHIRM: Die preiswer- Engstrahler erzeugen ein
nen bezeichnet. Die Diffusionsfläche kann
te Alternative zu Flächenleuchten. hartes, direktes Licht und
aus Folie oder aus Plexiglas bestehen. Softbo-
Die 80 bis 100 Zentimeter großen setzen gezielt Lichtak-
xen sind faltbare Flächenleuchten aus einem
Schirme sind mit weißer oder ei- zente. Projektionsspots
Textilmaterial mit einer Folie als Diffusions-
ner metallisierten Oberfläche erhältlich. Es gibt können mit Masken und Filtern bestückt wer-
fläche. Flächenleuchten liefern weiches, dif-
aber auch transparente Schirme für Durchlicht. den. Es gibt sogar Fresnel-Spotvorsätze, die
fuses Licht mit geringem Beleuchtungskont-
Je nach Größe und Beschaffenheit der Diffu- schon fast die Wirkung eines echten Stufenlin-
rast. Der Schattenwurf ist schwach und nicht
sionsfläche entsteht ein mehr oder weniger senspots erzeugen. Sie liefern ein sehr hartes
konturiert, die Helligkeitsverteilung gleichmä-
weiches, diffuses Licht. und gerichtetes Licht. Eine preiswerte Möglich-
ßig. Es gibt quadratische, rechteckige, runde
keit für eine relativ harte, direkte Beleuchtung
oder achteckige Flächenleuchten mit Durch-
SPEZIALREFLEKTOREN: bietet ein einfacher Lichttubus, den man auch
messern von etwa 80 bis 150
Vor allem in der professionel- mit Wabenfilter für ein noch härteres Licht nut-
Zentimeter.
len Porträt-Fotografie werden zen kann. Allerdings wird dabei nur der Leucht-
STRIPLITE: Längliche Flächen- großflächige Spezialrefketoren winkel auf etwa 40° eingeengt, die Lichtaus-
leuchte für spezielle Lichtef- eingesetzt, die unter diversen beute aber nicht erhöht. Denn anders als bei
fekte wie schmale Reflexe im Bezeichnungen bekannt sind einem Projektionsspot wird das Licht nicht
Objekt oder liegend aufgestellt wie Weichstrahler oder Beauty Dish. Sie haben etwa durch ein Kondensorsystem gebündelt.

2/13 FOTOTEST 65
Zubehör | Marktübersicht | Kompaktblitzanlagen

STUDIOBLITZE
FÜR ZU HAUSE
Kompaktblitzanlagen benötigen keinen
Generator. Sie werden an die Steckdose
angeschlossen und bringen professionelle
Studiobeleuchtung ins Wohnzimmer. Rainer
Claaßen lädt Sie zur Anlagenberatung ein.
Metz
Hensel Integra Plus mecastudio
786 – 1186 € 140 – 180 €
www.hensel.de www.metz.de

Neben der soliden und langlebigen Der Hersteller Metz ist schon lange für seine
Konstruktion der Leuchten Aufsteckblitze bekannt. Seit der photokina
spricht vor allem die einfache 2012 bietet Metz unter dem Namen „meca-
und vielseitige Bedienung für studio“ auch zwei kompakte Studio-blitz-Se-
die Kompaktblitze aus dem rien an. Während die TL-Modelle 600 und
Hause Hensel. Der Hersteller 300 auch den Ansprüchen von Profis genü-
wirbt damit, dass seine In- gen sollen, wendet sich die preiswertere BL-
genieure die Geräte auf der Serie (die Abkürzung steht für Basic Line)
Basis von Kundenrückmel- vor allem an ambitionierte Hobby-Foto-
dungen weiterentwickeln, grafen. Der BL-400 für 180 Euro liefert 400
was zu einer besonders gu- Ws und hat eine Leitzahl von 70, der schwä-
ten Alltagstauglichkeit führen chere BL-200 für 140 Euro kommt bei 200
soll. Hinzu kommen innovative Ws auf eine Leitzahl von 50 (jeweils bezo-
Features: So lassen sich die Kompaktblitze der Integra-Plus-Serie mit Hilfe gen auf ISO 100). Die Blitzleistung lässt sich
der Strobe Wizard-Funkfernsteuerung aus der Distanz einstellen, und mit über sechs Blenden in 1/10-Blendenschrit-
der Freemask Technik ist es möglich, zusätzlich zu der eigentlichen Aufnah- ten einstellen. Die Bajonett-Anschlüsse für
me ohne großen Aufwand ein zweites, deckungsgleiches Foto zu schießen, Lichtformer sind kompatibel mit dem Bo-
auf dem ausschließlich der Hintergrund angeblitzt wird. So lassen sich Mo- wens-System, ein Standardreflektor gehört
tive mit deutlich geringerem Postproduktions-Aufwand freistellen. Dafür zum Lieferumfang jeder Leuchte. Beson-
wird allerdings zusätzlich zu den Leuchten noch die Fernsteuerung (Free- ders für Neueinsteiger in den Bereich Stu-
mask-Sender: 190 Euro) benötigt – die Empfangstechnik ist bereits in die diofotografie dürften die beiden von Metz
Lampen integriert. Hensel bietet ein sehr breites Spektrum an Studioblitzen angebotenen Kits interessant sein. Zu dem
an, von kompaktem Dauerlicht bis hin zu Lichtwannen mit einer Leucht- mecastudio BL-400 SB-Kit II für 500 Euro
fläche von zwei mal acht Metern. Für den ambitionierten Amateur ist die beziehungsweise dem mecastudio BL-200 SB
Integra-Plus-Serie interessant. Dazu gehören die Modelle Integra 250 Plus, / UM-Kit II 400 Euro gehören jeweils zwei
Integra 500 Plus und Integra 1000 Plus – die Zahl im Produktnamen steht Leuchten, zwei Stative und verschiedene
jeweils für die Maximalleistung in Wattsekunden. Da Vorsätze sowie eine
die Serie für starke Beanspruchung konstruiert wur- Transporttasche.
de, sind die Leuchten entsprechend schwer: Der Metz bietet darü-
250er wiegt 2,75, der 500er 2,87 und der 100er ber hinaus noch
3,9 Kilogramm. Hensel bietet die Integra- diverses Zubehör
Scheinwerfer auch in preiswerteren Kits an. für seine Studio-
blitzserien an.
Fotos: Hersteller

Mit dieser Fernbedienung, die auf den Blitzschuh der


Kamera gesteckt wird, lässt sich die Freemask-Technik Set: mecastudio
zum Freistellen nutzen. BL-400 SB-Kit II.

66 FOTOTEST 2/13
Multiblitz Profilux Eco 250 / 500
616 € / 768 €
www.multiblitz.de Doerr Semipro
Solide, kompakte
Studioblitze mit 175 – 255 €
vielen sinn- www.doerrfoto.de
vollen Ausstat-
tungsdetails – so Der Name sagt es be-
sind die Profi- reits: Diese kompakte
lux Eco Modelle Studioblitz-Serie von
von Multiblitz in Doerr-Foto wendet sich
wenigen Worten an halbprofessionelle
beschrieben. Mit Fotografen. Insgesamt
der optional er- gibt es drei Model-
hältlichen Fern- le. Entsprechend ihrer
bedienung lassen Leistung in Wattse-
sich die Geräte aus einem Abstand von bis kunden tragen sie die
zu 30 Metern einstellen, die Helligkeit kann Bezeichnung 160, 260
über fünf Blendenstufen mit einer Genauig- und 360. Zu den Leit-
keit von 1/10 Blende herunter geregelt wer- zahlen macht der Her-
den, überschüssige Blitzenergie wird dabei steller keine Angaben.
ohne Abblitzen abgebaut. Das Kontrollpa- Blitz und Einstelllicht lassen sich jeweils stufenlos
nel der relativ leichten Geräte (1,6 bzw. 1,8 regulieren. Zum Lieferumfang gehört bei Preisen von
Kilogramm) auf der Rückseite ist übersicht- 175, 215 und 255 Euro die Lampe inklusive Leucht-
lich und erlaubt eine schnelle Anpassung mittel und Einstelllicht. Wer noch zusätzlich Licht-
von Lichtleistung und Einstelllicht. Wer die former, Softboxen oder auch Lampenstative benötigt,
Lampen als Ergänzung zu einer bestehenden sollte sich die von Doerr ebenfalls angebotenen Sets
Anlage kaufen möchte, kann sie einzeln direkt beim Hersteller ordern. anschauen. So gibt es etwa für 500 Euro das Semi Pro
Alternativ werden im Online-Shop auch verschiedene Sets angeboten, Kit A. Darin sind gleich zwei 360er-Leuchten inklusi-
in denen dann auch Stative und Lichtformer enthalten sind. Der Pro- ve Stativen, Taschen und Durchlichtschirmen enthal-
filux Eco 250 bringt es mit einem 50 Grad-Reflektor auf die Leitzahl ten. Für höhere Ansprüche bietet Dörr die Studioblitz-
49, das kräftigere Modell erreicht hier den Wert 73,5. Serien DPS und DE mit Metallgehäusen an.

Elinchrom D-Lite RX
282 € / 337 €
www.profot.de

Der in der Schweiz beheimatete Hersteller Elinca SA hat mit seinen Elinchrom-
Blitzen bei professionellen Fotografen einen ausgezeichneten Ruf.
Die Einsteiger-Kompaktblitzserie D-Lite RX soll auch Ama-
teurfotografen einen Zugang zu professioneller Studio-
technik ermöglichen. Die vergleichsweise kleinen
und leichten Modelle RX 2 mit einer Leistung
von 200 Ws und RX 4 mit 400 Ws lassen sich
mit Hilfe eines zusätzlichen Fernsteuermo-
duls (Skyport Speed Transmitter, ca. 100
Euro) unabhängig voneinander drahtlos
einstellen und steuern. Das bietet zusätzliche kreative Möglich-
keiten. Auch diese Kompaktblitze sind nicht nur als Einzelgeräte,
sondern auch in verschiedenen Sets erhältlich. Besonders inte-
ressant dürfte die Variante sein, bei der die beiden unterschiedlich
starken kompakten Studioblitze miteinander kombiniert werden.
Das Set D-Lite RX 2/4 to Go bietet der deutsche Vertrieb Profot für 742
Euro an. Zusätzlich zu Transporttaschen ist auch eine Drahtlos-Steuerung
im Set enthalten – und jeweils zwei Reflektoren und Reflektorschirme.

2/13 FOTOTEST 67
Zubehör | Marktübersicht | Kompaktblitzanlagen
n

Priolite MBX 500 / 1000


Mettle Florida
1184 / 1370 €
www.priolite.de 1390 €
www.bestoftechnic.de
www.mettle-studiosystems.de
Made in Germany – bei technischen Geräten und in der Fotobranche liest man
diese Bezeichnung immer seltener. Priolite macht da eine Ausnahme. Bis auf die
Gehäuse werden die Blitzleuchten dieses Herstellers tatsächlich in Deutschland Der Versandhändler Bestoftechnic.de bietet das Sor-
entwickelt und gefertigt. Die relativ teuren Blitze sind auf dem modernsten Stand timent des chinesischen Blitzherstellers Mettle an.
der Technik. Beide können dank mitgeliefertem Akku unabhängig vom Stromnetz Neben einzelnen Leuchten gibt es eine ganze Reihe
betrieben werden und liefern trotzdem eine Leistung von 500 beziehungsweise an Komplett-Sets für verschiedene Ansprüche.
1000 Wattsekunden. Das bringt nicht nur bei Außenaufnahmen Vorteile. Wer Exemplarisch stellen wir hier das aus vier Lampen
je einen Studioaufbau beim Stolpern über ein Anschlusskabel zerstört hat, weiß samt Zubehör bestehende Studioset Florida vor. Da-
drahtlose Lampen zu schätzen. Die eingesetzten Akkus sind laut Hersteller beson- rin enthalten sind: 2 METTLE Studioblitze MT-D600i
ders ausdauernd. Mit einer Ladung ist selbst ein langer Studiotag zu bewältigen. mit 600 Ws Leistung, 2 METTLE Studioblitze MT-
Nach 1000 Entladevorgängen sollen die Akkus noch 80 Prozent der ursprüng- D300i mit 300 Ws Leistung, 4 Schutzkappen für Stu-
lichen Leistung bringen. Die Omega-Blitzröhre kann vom Verbraucher selbst ge- dioblitze, 1 Striplight-Softbox, 1 Oktagon Softbox,
tauscht werden. Das Gehäuse ist für eine lange Lebensdauer unter professionellen 4 Lampenstative, 1 Lichttubus, 1 Abschirmklappen-
Arbeitsbedingungen besonders robust ausgelegt, ebenso die Stativbefestigung und Set mit Farbfiltern, je 1 Reflexschirm silbern und gold,
die Aufnahme für Lampen-Vorsätze. Viele Details erleichtern die Arbeit mit den 1 Funkauslöser. Für die meisten Aufgaben bei Sach-
Priolite-Studioblitzen. So wird die aufgebaute Leistung beim Herunterregeln in- und Porträtaufnahmen im Studio ist man mit die-
tern abgebaut, so dass kein manuelles Abblitzen nötig ist. Ein Fernbedienungs- sem Set gut gerüstet. Die Lampen sind ausreichend
modul ist in die Blitze integriert. Mit der als Zubehör erhältlichen Fernbedienung hell, lassen sich variabel einstellen und haben ein
können die Blitze auf verschiedenen Kanälen aus bis zu 300 Metern Distanz ge- dimmbares Einstelllicht. Die Bowens-Kompatibilität
steuert werden. eröffnet den Zugang zu weiterem Zubehör.

Walimex Pro
VC Studioleuchten
200 € – 580 €
www.foto-walser.de

Im Bereich Foto-Zubehör für den


ambitionierten Amateur zählt Foto
Walser zu den bekanntesten Anbietern
in Deutschland. Unter dem Namen Wali-
mex vertreibt Walser ein großes Sortiment an
Ausrüstung rund um das Thema Fotografie. Dazu gehö-
ren auch verschiedene kompakte Blitzserien. Mit hochwertig verarbeiteten Aluminium-Gehäusen, einer 3 Leuchten und
4 Stative gehören
leisen Gebläsekühlung und regulierbarem Einstelllicht ragen die Leuchten der Serie VC aus dem Angebot
zum Studioset
von Walser heraus. Zwischen dem schwächsten Modell VC 200 mit 200 Ws Leistung und dem stärksten VC-400/400/300
VC 1000 mit 1000 Ws werden in Abstufungen von jeweils 200 Ws noch drei weitere Leuchten angeboten. für 1000 Euro.
Die Blitzleistung lässt sich jeweils auf bis zu 1/16 der Maximalleistung herunter regeln. Wer eine komplette
Erstausstattung benötigt, sollte sich das Komplett-Set Walimex pro Studioset VC-400/400/300 für 1000
Fotos: Hersteller

Euro anschauen: Zusätzlich zu den drei Studioleuchten sind darin vier Stative, zwei Softboxen mit Front-
und Zwischendiffusoren, ein Doppelreflektor mit Halter, ein silberner und ein goldener Schirm sowie ein
Fernauslöseset enthalten. Für noch höhere Ansprüche bieten sich die VC Plus-Leuchten an. Sie erlauben
eine noch feinere Abstufung der Lichtleistung und lassen sich komplett drahtlos regulieren.

68 FOTOTEST 2/13
LEXIKON
BELEUCHTUNGSSTÄRKE: Die Beleuchtungsstärke, angegeben
in der Maßeinheit Lux, gibt an, wie viel Licht insgesamt auf eine
bestimmte Fläche trifft. Die meisten Belichtungsmesser können
auch die Beleuchtungsstärke ermitteln. Das kann beispielsweise
hilfreich sein, wenn innerhalb eines Sets verschiedene Bereiche
unterschiedlich hell beleuchtet werden. Durch Vergleichen der
verschiedenen Lux-Werte kann der erfahrene Fotograf überprü-
fen, ob die Kamera in allen Motivbereichen Details wiedergeben
kann oder ob Positionierung und Intensität der Leuchten ange-
passt werden muss.
FARBTEMPERATUR: Verschiedene Lichtquellen geben Licht mit
unterschiedlicher Farbgebung ab. In der Physik wurde dafür eine
Maßeinheit entwickelt: Würde man einen idealen schwarzen
Körper erhitzen, gäbe er bei verschiedenen Temperaturen ver-
Helios P schiedenfarbiges Licht ab. Die Zusammensetzung dieses Lichts
bei unterschiedlichen Temperaturen – gemessen in der absolu-

270 – 400 € ten Temperatureinheit Kelvin – wird als Referenz für die Farbzu-
sammensetzung angegeben. Tageslicht bei klarem Himmel hat
ungefähr eine Farbtemperatur von 5.500 Kelvin, handelsübliche
www.alles-foto.de Glühlampen generieren Licht mit einer Farbtemperatur von etwa
3.300 Kelvin. In der analogen Fotografie passte man die Farbwie-
Laut Hersteller schaffen die Kompaktlitze der Helios P Serie bei voller dergabe von Filmen durch die Nutzung unterschiedlicher Emul-
Leistung eine Blitzfolge von knapp 3 Sekunden – da sind einige Kon- sionen an. Die Digitalfotografie ermöglicht eine elektronische
Anpassung der Farbgebung für jede einzelne Aufnahme. Das ge-
kurrenten wesentlich flotter. Digital- und LED-Anzeigen erlauben es schieht mit Hilfe des Weißabgleichs. Nutzt man für eine Aufnah-
dem Fotografen, die Einstellungen der Lampen schnell zu kontrollie- me verschiedene Lichtquellen, sollten sie, um ein unverfälsch-
ren. Das 300 Ws-Gerät hat ein Einstelllicht mit 150 Watt Leistung, tes Resultat zu erreichen, alle mit der gleichen Farbtemperatur
strahlen. Blitzleuchten und viele Dauerlichter sind in den meisten
das 600er eins mit 250 Watt. Einstell- und Blitzlicht sind auf bis zu
Fällen so gebaut, dass sie ungefähr die Farbtemperatur von Ta-
1/32 ihrer Leistung stufenlos regulierbar. Eine Besonderheit dieser geslicht haben. Anpassungen sind mit Hilfe von Filterfolien vor
Leuchten, die besonders für Besitzer von Kameras mit eingebautem dem Scheinwerfer möglich.
Blitz interessant ist: Die Synchronisation lässt sich so einstellen, dass LEITZAHL: Gibt die Leistung eines Blitzgeräts an und ist ein
die Helios-Lampe nicht auf den Vorblitz, sondern erst auf den Haupt- rechnerisches Resultat aus Blendenwert und Blitzentfernung.
blitz reagiert. Der Helios P 300 Ws mit Leitzahl 56 wird für 270 Euro Folgende Formeln können als Rechenhilfe bei Blitzaufnahmen
angewendet werden:
angeboten, die 600 Ws-Variante mit Leitzahl 78 kostet 400 Euro. • Leitzahl = Arbeitsblende x Blitzdistanz
Beide Modelle sind recht schwer: Der 300er wiegt 2,4, der 600er so- • Arbeitsblende = Leitzahl : Blitzdistanz
gar 2,8 Kilogramm. Ein Kit mit drei Helios 600P Leuchten, Stativen, • Blitzdistanz = Leitzahl : Arbeitsblende.
Lichtformern und einer Transportbox bietet Brenner für 1500 Euro. Die Leitzahl hängt vom ISO-Wert und dem Leuchtwinkel des
Blitzreflektors ab. Die Angaben beziehen sich normalerweise auf
ISO 100 und stimmen nur, wenn Aufnahmerichtung und -entfer-
nung weitgehend übereinstimmen mit der Blitzrichtung und -ent-

Bilora Sirius B120 / B160 fernung. Daher wird die Leitzahl üblicherweise bei Systemblitzen
und seltener bei kompakten Studioblitzen angegeben. Bei denen
kann der Abstrahlwinkel nämlich je nach eingesetztem Lichtfor-
Sets 220 / 300 € mer deutlich variieren.
LICHTSTROM: Die Zusammenhänge zwischen der Energieauf-
www.bilora.de nahme einer Leuchte und der abgegebenen Strahlungsintensi-
tät sind physikalisch betrachtet ziemlich kompliziert. Außer dem
für Menschen sichtbaren Licht geben Lampen stets auch noch
Die relativ günstigen andere Strahlungsenergie ab, die für die Fotografie aber nicht
Kompakt-Studioblitze weiter von Interesse ist. Für die Messung des Lichtstroms wird
ausschließlich der Bereich des sichtbaren Lichts berücksichtigt.
von Bilora werden jeweils
Vereinfacht kann man sagen, dass der Lichtstrom – gemessen
im Doppel-Set angebo- in Lumen – eine Aussage darüber macht, wie viel Energie eine
ten. Damit hat der Ein- Lichtquelle pro Zeit im sichtbaren Wellenlängenbereich abstrahlt.
steiger gleich eine zum Durch den Einsatz von Reflektoren und Lichtformern lässt sich
die daraus resultierende Beleuchtungsstärke bei Blitzleuchten
Arbeiten geeignete Ausrüstung. Zusätz- und Scheinwerfern deutlich verändern. Eine Kerze liefert etwa 10
lich zu den beiden Leuchten – entweder Lumen, eine 60 Watt-Glühbirne ungefähr 750 Lumen, kompakte
mit 120 Ws oder mit 160 Ws Leistung – Studioblitze schaffen mehrere tausend Lumen.
ist in den Sets für jede Lampe ein Stativ NETZSPANNUNG: In vielen Ländern außerhalb der EU liefert
sowie eine Schirmbox für weiches Licht das Stromnetz andere Spannungen als die hier üblichen 230 Volt.
enthalten. Auch eine Tragetasche gehört Nicht alle Studioblitze und Dauerlichter kommen damit zurecht.
Wer seine Blitze auch bei größeren Reisen einsetzen möchte,
zum Lieferumfang. Weitere Vorsätze mit sollte deshalb darauf achten, dass die Leuchten sich automa-
einem Durchmesser von 9,5 Zentimetern tisch an verschiedene Spannungsstärken anpassen.
lassen sich an den Leuchten anbringen,
Die Sets mit zwei Stativen und zwei WATTSEKUNDE: Die Speicherkapazität eines Kondensators
Bilora bietet diese allerdings nicht selber 80 Zentimeter-Schirmboxen eignen wird in Joule oder Wattsekunden angegeben. Beide Maßeinhei-
an. Während die Blitzleistung, der Her- sich gut für Porträtaufnahmen. ten sind identisch, also 1 J = 1 Ws. Ein Kondensator mit einer
steller macht keine Angabe zur Leitzahl, Speicherkapazität von 600 Ws kann eine Lampe mit 600 Watt
eine Sekunde lang mit Energie versorgen. Das kann man auch
niedriger geregelt werden kann, ist das Einstelllicht nicht dimmbar. auf die Leuchtzeit umrechnen: 600.000 Watt in einer 1/1000 Se-
So benötigt man oft etwas länger, um sich an das gewünschte Resultat kunde. Die Angaben in Wattsekunden oder Joule können nicht
bei einer Studioaufnahme heranzuarbeiten. direkt in eine Leitzahl umgerechnet werden.

2/13 FOTOTEST 69
Zubehör | Marktübersicht | Kompaktblitzanlagen
Ko
o

Per Fernbedienung lassen


sich alle nötigen Einstellungen
aus bis zu 300 Metern Abstand
vornehmen.

Profoto D1 250 / 500 / 1000 Air


+

865 €, 965 €, 1350 €


www.profoto.de
Profoto D1 Studio Kit.

So lange man in einem relativ kleinen Studio arbeitet, können Einstellungen an den einzelnen
Lampen schnell vorgenommen werden. Sind die Leuchten aber weit voneinander entfernt platziert,
ist es mühsam, Änderungen an der Lichtstärke am Lampengehäuse einzustellen, an der Kamera zu
kontrollieren und dann gegebenenfalls noch einmal nachzuregeln. Hochwertige moderne Kom-
paktblitze lassen sich deshalb drahtlos fernsteuern. Während die Basisvariante der D1-Serie von
Profoto keinen eingebauten Empfänger für die Fernbedienung hat, ist dieser in den mit dem Zusatz
„Air“ bezeichneten Modellen integriert. Selbst wer jetzt noch nicht auf Drahtlos-Steuerung setzt,
ist mit diesen Blitzen zukunftssicher ausgestattet.
Die Einstellungen lassen sich aus einem Abstand von bis zu 300 Metern entweder mit der sepa-
rat erhältlichen Fernsteuerung (Profoto Air Remote, 210 Euro) oder von einem PC/Mac vorneh-
men, der mit einem Profoto Air USB Transceiver (380 Euro) ausgestattet ist. Die drei D1 Air-Leuch-
ten lassen sich in 1/10 Blendenstufen um bis zu 7 Blendenwerte herunter regeln. Profoto bietet die
Kompaktblitze in verschiedenen Kits zusammen mit Stativen, Taschen und Lichtformern an.
Wer die Geräte unabhängig vom Stromnetz betreiben möchte, kann für 1225 Euro das BatPac
bestellen, an dem sich bis zu vier D1-Blitzgeräte betreiben lassen. Profoto bietet auch verschiedene
Kits an, z.B. das D1 Studio Kit mit Blitzleistungen nach Wahl. Das netzunabhängige BatPac.

Phottix PPL 200 / 400 Wer erst einmal im Studio Erfahrungen mit Blitzanlagen gesammelt hat,
wird auch unterwegs immer wieder auf Situationen stoßen, in denen er die

330 € / 560 € Möglichkeiten einer professionellen Ausleuchtung oder Aufhellung nutzen


möchte. Dann sind ausreichend starke, akkubetriebene Blitze die geeignete
www.meinfoto.com, www.phottix.com Lösung. Der Internet-Händler meinfoto.com bietet mit den Modellen Phot-
tix PPL 200 und PPL 400 zwei besonders leicht zu transportierende Akku-
blitze an. Die Lampen sind mit 9 x 10 bzw. 9 x 14 Zentimetern recht klein
und wiegen weniger als ein Kilogramm. Die Blitze können nicht direkt am
Stromnetz betrieben werden, sondern ausschließlich an dem jeweils mitge-
lieferten externen Akku, der weitere 800 Gramm auf die Waage bringt. Die
Ladezeit beträgt vier Stunden. Dann schafft er bei maximaler Lampenlei-
stung am PPL 200 bis zu 800 Blitze, am PPPL 400 ist nach 600 Auslösungen
Schluss. Es können auch zwei Kompaktblitze gleichzeitig an einem Akku-
pack betrieben werden. Für den schwächeren Blitz gibt der Her-
steller bei ISO 200 eine Leitzahl von 72 an, der PPL 400 soll es
bei ISO 100 auf die Leitzahl 56 bringen. Besonders praktisch
für den schnellen Schuss: Dank eines Handgriffs müssen die
Blitze nicht unbedingt auf einem Stativ betrieben werden.
Diffusoren und Lichtformer mit dem gängigen Bowens-System
lassen sich nur mit Hilfe eines Adapters an den Phottix-Blitzen
anbringen – der muss bei Bedarf zusätzlich bestellt werden.
Mit einer mitgelieferten Schiene lassen sich die Ein Einstelllicht hat nur der stärkere der beiden Blitze.
beiden Kompaktblitze direkt neben der Kamera
befestigen. Das mitgelieferte Synchronkabel wird mit Ohne das Akkupack lassen sich die Phottix-Akkublitze nicht verwenden.
dem Blitzschuh verbunden. Es ist allerdings nicht mit
Sony-Kameras kompatibel.

70 FOTOTEST 2/13
Studioleuchten | Marktübersicht | Zubehör

Delamax Delaflash 300 / 400


179 €, 199 €
www.meinfoto.com

Für die richtige Ausleuchtung im Studio setzen ambitionierte Amateure


gerne professionelle Studioblitzgeräte ein. Die neue DelaFlash-Serie
von Delamax bietet mit vier neuen Kompaktblitzgeräten eine beson-
ders günstige Lösung für die Ausstattung des eigenen Fotostudios. Die
hochwertigen Köpfe sind zunächst mit 300 Ws und 400 Ws erhältlich.
Dank der geringen Abmessungen lassen sich die Blitzleuchten mit gerin-
gem Platzbedarf transportieren und so auch „on location“ verwenden, so-
fern ein Standard-Stromanschluss vorhanden ist. An die Geräte lässt sich jedes
2013 geht Delamax mit einer Serie mit Bowens-Bajonett ausgestattete Zubehör anschließen. So können Anwender auf
von neuen Studioblitzgeräten für
den ambitionierten Fotografen in ein breites Spektrum an Lichtformern und Softboxen zurückgreifen. Der Gestaltungs-
den Markt. möglichkeit beim Verwenden von Blitzlicht sind somit kaum Grenzen gesetzt.

STUDIOLEUCHTEN
FÜR DAUERLICHT
Einen günstigen Einstieg in die Studiobeleuchtung liefern
die Leuchten für Dauerlicht. Sie haben den Vorteil, dass
man die Lichtwirkung permanent betrachten kann.

Hedler C12 Silent


Ab 199 €
www.hedler.de Delamax
Immer mehr Fotografen entdecken die Mög-
Daylight Set 150
lichkeit, zusätzlich zu Fotos auch bewegte 60 €
Bilder aufzunehmen. Wenn dabei künstliche
www.meinfoto.com
Beleuchtung zum Einsatz kommt, sollten die
Lampen dauerhaft ein homogenes, farbechtes Licht
abgeben. Das gewährleistet die Hedler C12 Silent, die Günstiger ist der Einstieg in die Studiobeleuch-
mit Halogenleuchten von bis zu 1250 Watt Leistung be- tung wohl kaum zu realisieren: Inklusive Stativ
trieben werden kann. Das genügt beispielsweise für Auf- (Auszughöhe 80 - 200 Zentimeter), Aluminium-
nahmen von kleineren Menschengruppen. Wird weniger Licht benötigt, reflektor und einer 30 Watt-Tageslicht-Energie-
kann eine entsprechend schwächere Halogenlampe eingesetzt werden. Für sparlampe kostet das Delamax Daylight Set gerade
Aufnahmen in ruhiger Umgebung lässt sich der Lüfter per Schalter leiser re- mal 60 Euro. Gegenüber „richtigen“ Studioblit-
geln. Für 199 Euro bekommt man den Strahler inklusive einer 1000-Watt zen und vielen Dauerlichtern ist die Lichtausbeute
Lampe. Zusammen mit einem 4-Klappenrahmen zur Lichtformung kostet allerdings vergleichsweise gering. Laut Hersteller
die Leuchte 285 Euro. Durch die hohe Lichtausbeute und die Tageslicht- entspricht die Helligkeit des Daylight Set 150 der
Charakteristik eignet sich die C12-Leuchte auch als Hauptlicht für Foto- einer herkömmlichen 150 Watt-Glühlampe. Bei
Aufnahmen. Und sie kann problemlos zusammen mit Blitzleuchten einge- zwei Metern Abstand kommt man so auf etwa 80
setzt werden. Der Scheinwerfer wiegt – ohne Vorsätze – 1,2 Kilogramm und Lux. Bei Porträtaufnahmen hat das allerdings den
ist mit den Maßen 13 x 12,5 x 10,5 Zentimeter recht kompakt. Vorteil, dass die aufgenommene Person nicht so
stark geblendet wird.

2/13 FOTOTEST 71
Zubehör | Marktübersicht | Studioleuchten

Lupoled Flächenleuchten
Ab 1040 €
www.hapa-team.de
In vielen Bereichen bekommen klassische Leuchten und Blitze Kon-
kurrenz durch verbrauchsarme und flexible LEDs. Der in Italien an-
sässige Hersteller Lupolight bietet für professionelle Film- und Foto-
anwendungen die beiden LED-Panels Lupoled 560 und Lupoled 1120
an – in Deutschland werden die Produkte über den Distributor HaPa-
Team vertrieben. Auf einer rechteckigen Fläche sind 560 beziehungs-
weise 1120 LEDs so angeordnet, dass sie ein besonders weich strah-
lendes Licht abgeben. Im Vergleich zu herkömmlichen Lampen sind
die LED-Panels mit 1,4 Kilogramm auffallend leicht, verbrauchen
deutlich weniger Energie und lassen sich einfach transportieren (Grö-
ße: 35 x 26 x 4,8 Zentimeter). Die Phottix V-LED9800
Basis-Variante Lupoled 560 (1040
Euro) wird wahlweise mit Tages-
licht- oder Kunstlicht-Charakte-
Akku-Videoleuchte
ristik angeboten. Das 1270 Euro 99 €
teure Modell Lupoled 560 DMX
www.meinfoto.com
kann über ein optionales Steuer-
pult komplett ferngesteuert wer-
den, unterscheidet sich ansonsten Diese mit Leuchtdioden betriebene Leuchte wendet
nicht von der Basisversion. Be- sich vorrangig an Videofilmer. Der, inklusive Akku,
sonders flexibel ist das Modell Lu- nur 530 Gramm schwere Scheinwerfer lässt sich auf
poled 1120 DMX für 1480 Euro: einem Standard-Blitzschuh befestigen und liefert
Die Farbtemperatur kann hier für etwa drei Stunden einen Lichtstrom von bis zu
flexibel zwischen 5600 und 3200 450 Lumen. Theoretisch lässt sich so im Abstand von
Kelvin geregelt werden – auch das zwei Metern eine Beleuchtungsstärke von 100 Lux
geht per Fernsteuerung. Laut Her- erreichen. Ist das zu hell, lässt sich die Lampe dim-
steller arbeiten in den Lupolights men. Das relativ preiswerte Gerät, dessen vier LEDs
besonders hochwertige LEDs mit Tageslicht-Charakteristik haben, ist so auch als Dau-
exakter Farbwiedergabe. So soll erlicht für Fotografen interessant. Für eine weichere
die Farbwirkung des Lichts unabhängig von der stufenlos einstell- Lichtwirkung, etwa bei Porträtaufnahmen, kann ein
baren Helligkeit stets gleich bleiben und sehr natürlich wirken. Alle weißer Filter vor die LEDs geschwenkt werden. Für
Lupoleds können auch per Akku betrieben werden. Der kostet aller- farbechte Aufhellung bei künstlicher Beleuchtung
dings noch einmal 320 Euro extra, auch das Ladegerät schlägt mit 130 gibt es einen integrierten Orange-Filter. Auf Stativen
Euro zu Buche. Gegenüber klassischen Leuchten haben die langlebigen kann die Phottix V-LED9800 über das 1/4-Zoll-Sta-
LED-Panels allerdings einen erheblichen Nachteil: Sie können nur als tivgewinde befestigt werden. Wichtig für Filmauf-
weiche Lichtflächen verwendet werden – eine präzise Lichtformung nahmen mit Ton: Da die LEDs kaum Wärme erzeu-
lässt sich mit ihnen kaum realisieren. gen, kommt die Leuchte ohne aktiven Lüfter aus.

Kaiser Halogen Studiolight C / H


C 170 €, H 250 €
www.kaiser-fototechnik.de

Nicht jeder Fotograf arbeitet gerne mit Blitzen. Gerade bei der Digitalfotografie ist es durch-
aus von Vorteil, schon vor der Aufnahme exakt zu sehen, wie sich die Beleuchtung auswirkt.
Das ist mit diesen Halogen-Leuchten möglich. Nachteil: Da die Farbtemperatur der Glüh-
lampen nicht der von Tageslicht entspricht, können Sie nur bedingt zur Aufhellung einge-
setzt werden. Damit sie bei voller Leistung nicht durchbrennen, werden die Kaiser-Studio-
lights durch Gebläse gekühlt. Obwohl die recht geräuscharm sind, eignen sich die Leuchten
so nur eingeschränkt für Videoaufnahmen. Im Studiolight H lassen sich Halogenleuchten
mit bis zu 1000 Watt Leistung betreiben, das Studiolight C ist für eine Maximalbelastung
von 500 Watt ausgelegt. Zum Lieferumfang gehört neben dem Anschlusskabel auch jeweils
ein Lichtformer. Die Lichtleistung der Leuchten kann stufenlos herunter geregelt werden.

72 FOTOTEST 2/13
FOTOTEST www.fototest-magazin.de

FOTOPRAXIS THEMEN
TESTS IN IN
DIESER RUBRIK
Fotos: olly/shutterstock.com, Christian Kasper, Jörg Staude, Hersteller

Workshop I
Lifestyle-Porträts
Vergessen Sie Brustbilder,
Lifestyle-Porträts sind
angesagt. Alles darüber ab:
ZUG UM ZUG: Beim inszenierten Porträt geht es um mehr als nur das Gesicht. Seite 76

Gesamtkunstwerk
N
 
ichts gegen gelungene Schnappschüsse ge rein subjektiv, vielleicht sogar manipuliert,
und Glückstreffer – aber anspruchs- wobei das nicht negativ gemeint ist. Eine Art
volle Porträts sind selten ein Zufalls- Mischung zwischen beiden Arten der Porträt-
produkt. Denn sie geben den Charakter und aufnahmen sind die inszenierten Porträts, die
die Persönlichkeit der porträtierten Person aus den Menschen in seiner Umgebung interpretie-
der Sicht des Fotografen wieder. Dabei müs- rend darstellen.
Workshop II
sen die im Bildnis dargestellten Eigenschaften Der Workshop über Lifestyle-Porträts auf den
Porträt-Retusche
einer Person mit den tatsächlichen nur dann folgenden Seiten knüpft daran an und zeigt Ih-
So werden aus Ihren Fotos
übereinstimmen, wenn ein charakterisierendes nen, wie man dynamische Porträts schießt, die
anspruchsvolle Porträts.
Porträt gewünscht ist. Beim interpretierenden ein bestimmtes Lebensgefühl in real wirkenden
Seite 82
Porträt sind Gesichtsausdruck und Bildaussa- Szenen festhalten.

Exklusiv & kostenlos für unsere Leserinnen und Leser!


54 Min. Online Video-Kurs »Porträtretusche mit Photoshop«
www.galileodesign.de/fototest Das Video ist bis zum Erscheinen der nächsten FOTOTEST-Ausgabe online.

Der Inhalt des kostenlosen Online-Video-Trainings: Maike Jarsetz


Basisretuschen für jedes Bild Radikale Faltenretusche 06:01 Min. Das Photoshop-Training:
ng:
54 Minuten Laufzeit Glänzende Haut retuschieren 10:08 Min. Porträtretusche
Einleitung 00:22 Min. Hautstruktur glätten 10:20 Min.
Hautunreinheiten entfernen 07:03 Min. Weiche Haut pudern 04:50 Min. Über 9 Stunden fort-
Falten sanft abdecken 07:08 Min. Hautdetails bewahren 08:33 Min. geschrittene Rezepte Fotowettbewerb
für Retusche, Body-
Der Online-Videokurs, den wir zusammen mit dem Verlag Galieo Design kostenlos Styling und digitale
Die besten Leser-Fotos
anbieten, stammt aus dem 9 Stunden DVD-Kurs von Maike Jarsetz Kosmetik Seite 88
„Das Photoshop-Training: Porträtretusche“. Der Intensivkurs für die Porträtretusche
bietet alles, von eleganter Glamour-Retusche über subtiles Body-Styling bis zum
perfekten Finish. Maike Jarsetz zeigt Ihnen, wie Sie mit Photoshop das Beste aus Service
Ihren Porträtfotos herausholen. Verleihen Sie Ihren Porträts mehr Ausdruck und DVD • 9:00 Std. Gesamtspielzeit
Schönheit, verfeinern Sie das Gesicht und modellieren Sie den Körper. Lernen Sie ISBN 978-3-8362-1578-7 Bestenliste
mit diesem Training für Ihre eigenen Bilder, was für Profis längst Standard ist! Galileo Design • 39,90 Euro Seite 94

2/13 FOTOTEST 73
Fotopraxis | Workshops | Aufnahmepraxis und Bildbearbeitung
Foto: wrangler/shutterstock.com

Foto:

74 FOTOTEST 2/13
Dynamische Porträts mit Umfeld sind angesagt.
Wie sie am besten gelingen, erfahren Sie in unse
e-
rem Workshop ab der nächsten Seite. Die hohe
Kunst der Porträt-Retusche mit dem kleinen
Photoshop-Bruder Elements 11 steht im
Mittelpunkt unseres zweiten Workshops.

2/13 FOTOTEST 75
Fotopraxis | Workshop | Porträt-Fotografie
AUTHENTIZITÄT
In der Lifestylefotografie soll ein freudiges Lebensgefühl eingefangen
und vermittelt werden. 35 mm (KB) | 1/250 s | f4 | ISO 200

LIFESTYLE-PORTRÄTS
Ein bestimmtes Lebensgefühl in „realen Szenen“ fotografisch festzuhalten,
das erfordert viel Fingerspitzengefühl und fototechnisches Können.
Wie das am besten geht, erfahren Sie im Workshop von Christian Kasper.

Moderne Lifestylefotografie verbindet den geschickten Umgang mit in Magazinen besteht ein großer Bedarf an solchen Bildern: Sie zielen
Menschen, eine schnelle Auffassungsgabe und einen guten Blick darauf ab, ein bestimmtes – zumeist positives – Lebensgefühl zu ver-
mit der technischen Seite der Fotografie wie Belichtung und Bildge- mitteln und sind daher ideal zur Visualisierung und Emotionalisierung
staltung. In der Lifestylefotografie werden »reale Szenen« aus dem bestimmter Ideen oder Produkte geeignet.
menschlichen Alltag fotografisch umgesetzt. Alles, was der Mensch in Wenn Sie einmal ein Lifestyleshooting machen möchten, können Sie
einem natürlichen Umfeld macht, kann Thema für eine Lifestyle- sich dabei z. B. auf Themen konzentrieren, zu denen Sie einen persönli-
serie sein. Hierzu zählen Motive rund um Freizeit, sportliche Aktivitä- chen Bezug haben. Begeistert man sich persönlich für ein bestimmtes
ten, Entspannung und Relaxen, Familienleben – um nur ein paar Bei- Thema, ist es naheliegend, dieses auch einmal unter fotografischen
Fotos: Christian Kasper

spiele zu nennen. Der Reiz des Genres ist, dass Sie als Fotograf ganz Aspekten genau zu beleuchten und herauszufinden, welche Möglich-
frei mit unterschiedlichen Menschen und Modellen arbeiten und je keiten es bietet. Warum nicht ein Shooting in den Bergen, wenn Sie
nach persönlichen Vorlieben ein Shooting gestalten können. Beson- begeisterter Bergwanderer sind? Und als passionierter Volleyball-
ders reizt mich dabei die Herausforderung, spontane Szenen einzufan- spieler könnten Sie eine stimmungsvolle Geschichte im städtischen
gen und so dem Bild echtes Leben einzuhauchen. In der Werbung und Beachvolleyball-Club inszenieren.

76 FOTOTEST 2/13
EIN KONZEPT ENTWICKELN natürlich eine Arbeit auf Basis reiner MOTIVLISTE
Wie bei allen anderen Shootings sind gute Eigeninitiative, wie ich Sie Ihnen im Folgen- – Gruppe ist mit dem Schlauchboot
Bildideen und ein gutes Konzept die Grund- den vorstellen möchte. Hier lagen sowohl unterwegs bzw. legt am Ufer an
lage für gelungene und hochwertige Fotos. Idee, Planung als auch Umsetzung komplett – Junge Frau liegt im Schlauchboot
Wenn Sie wild drauflos fotografieren, erzielen in meiner Hand, was eine große, aber auch und sonnt sich
Sie vielleicht ein paar gute Fotos, eine schlüs- spannende Herausforderung darstellt. – Einzelporträts von jedem Modell
sige Bildstrecke wird aber meist nicht daraus. – Junger Mann liegt entspannt im Gras,
Mit einem durchdachten Konzept können Sie DAS KONZEPT AUSARBEITEN die Hände hinter dem Kopf
Modelle, Location, Styling etc. aufeinander Schon lange wollte ich eine Bilderserie über – Gruppe lässt Steine über das
abstimmen und überlassen diese wichtigen einen entspannten Sommernachmittag am Wasser hüpfen
Punkte nicht dem Zufall. Wasser fotografieren. Die Sonne genießen, – Zwei Jungs feuern den Grill an
In meiner Arbeit gibt es drei unterschiedli- Spaß haben, ein wenig grillen, aktiv sein. – Gruppe beim Grillen und Essen
che Herangehensweisen an ein solches Pro- Alles festhalten, was man eben so macht, – kuschelige Pärchenbilder auf der Wiese
jekt. Wenn ein Kunde auf mich zukommt, hat wenn man ein paar Sommerstunden mit – Pärchen liegt bei Sonne unterm
er oft bereits eine ausgearbeitete Idee, bei Freunden verbringt. Was als vage Idee in mir Sonnenschirm
der die Bilder ein Teil in der Umsetzung ei- schlummerte, musste ich nun in ein klares
nes Gesamtkonzepts sind. In diesem Fall gibt Konzept bringen, um nicht auf dem Weg dahin
es klare Vorgaben zu Bildsprache, Farbwelt, den roten Faden zu verlieren. fenorganisationen um. Als visuell geprägter
Zielgruppe und Gestaltung. Meine Aufgabe ist Oft bin ich anfangs so begeistert von einem Mensch kann ich so meine Ideen sehr schön
es, diese Idee zu verstehen und in meinem Projekt und so voller Ideen, dass ich sie am ausarbeiten, außerdem fällt es mir dann leich-
Stil zielgerichtet umzusetzen. Es kommt aber liebsten alle gleichzeitig umsetzen möchte. ter, anderen mein Konzept näherzubringen.
auch vor, dass Kunden mich in die Konzepti- Dabei sollte man bei allem Enthusiasmus den Wie meine ursprüngliche Motivliste aussah,
on mit einbeziehen. Das bietet mir die Mög- Fokus auf eine Kernaussage nicht aus den Au- zeigt der obige Kasten. Ich stellte mir den
lichkeit, meinen Stil und meine Herangehens- gen verlieren. Da ich in meinen Bildern immer Nachmittag vor und legte mir eine kleine Ge-
weise von Anfang an mit den Anforderungen eine emotionale Botschaft vermitteln möchte, schichte zurecht, damit ich mich in jedem
des Auftraggebers abzugleichen und die Zu- beschreibe ich mein Konzept im ersten Schritt Moment des Shootings daran orientieren
sammenarbeit so zu optimieren. Es macht hauptsächlich mit Eigenschaften. Im Kasten konnte.
natürlich auch sehr viel Spaß, eigene Ideen auf der nächsten Seite finden Sie eine kurze Diese liest sich in etwa so: Die Gruppe
mit einzubringen. Die dritte Möglichkeit ist Auflistung von Begriffen, die ich dabei von An- kommt mit dem Schlauchboot am Ufer an,
fang an im Kopf hatte und auf denen ich mein packt alles aus, amüsiert und sonnt sich, grillt
Konzept aufbaute. miteinander, und die Pärchen haben auch
ASSOZIATIONEN ZUM SHOOTING Nachdem in meinem Kopf bereits die ersten noch ein wenig Zeit für sich selbst. So konn-
Stimmung: Spaß, Freude, Natürlichkeit, wie Bilder entstanden sind, stöbere ich in der Re- te ich jederzeit spontan an einer bestimmten
aus dem Leben gegriffen, überraschend, gel im nächsten Schritt viel im Internet nach Stelle der Geschichte einsteigen und Motive
mittendrin, locker, jung, frech, sexy, Bildmaterial zu ähnlichen Themen. Das hilft vor Ort entwickeln.
anziehend mir dabei, meine Ideen weiter zu konkreti- Um beim Betrachter den Eindruck entstehen
Dies wollte ich vermeiden: stereotyp, sieren, aber auch herauszufinden, in welche zu lassen, er befände sich selbst mittendrin
gestellt, statisch, stylisch, unnatürlich, alt, Richtung es nicht gehen soll. Dazu schaue ich im Geschehen des Bildes, arbeite ich gerne
melancholisch, beobachtend mich auf Fotoplattformen oder bei Fotogra- mit Weitwinkelobjektiven. Denn Weitwinkel-

AM ANFANG UND AM ENDE EINES SHOOTINGS


Die Szene oben wirkt noch relativ steif, es fehlt die
Stimmung im Bild. Es dauert anfangs immer ein
wenig, bis »echte« Szenen entstehen. Das Bild links
hingegen wirkt wie aus dem Leben gegriffen: Es
vermittelt ein frisches Gefühl und wirkt jung und
anziehend.

Oben: 40 mm (KB) | 1/320 s | f5 | ISO 100


Links: 200 mm (KB) | f3,5 | 1/160 s | ISO 100

2/13 FOTOTEST 77
Fotopraxis | Workshop | Porträt-Fotografie

WEITER WEG …
Bei diesem Bild fühlt sich der Betrachter eher als Beobachter.
Die Bildwirkung wird hier übrigens maßgeblich durch die lange … ODER MITTENDRIN!
Brennweite eines Teleobjektivs geprägt. Dadurch entstehen Kurze Brennweite und selektive Schärfe sorgen hier für den Eindruck von Nähe. Der Blick
auch die hellen Unschärfen durch Objekte im Vordergrund. des Betrachters wird am Arm entlang in das Bild »gesogen«.

135 mm (KB) | 1/500 s | f4,5 | ISO 100 28 mm (KB) | 1/320 s | f4 | ISO 100

aufnahmen aus nächster Nähe können dem die ich noch nicht kannte und die in Frage fuhr die drei Stationen ab, die ich ausgewählt
Betrachter sehr stark das Gefühl vermitteln, kommen könnten. Es kostet sehr viel Zeit, sich hatte. Es waren allesamt Locations in freier
ins Bild hineingezogen zu werden. Auch als einfach ins Auto zu setzen und ohne konkre- Natur, weitab von der Stadt. Und obwohl ich
Fotograf bin ich dadurch näher am Gesche- tes Ziel loszufahren. Gerade auf Google Earth unglaublich schöne Orte – u. a. einen maleri-
hen und kann es sehr viel besser beeinflus- finden Sie zu fast jedem schönen Ort der Erde schen Moorsee im Voralpenland – fand, war
sen. Fotos, mit deren Hilfe Sie einen ersten Ein- ich nicht ganz zufrieden. Konzept und Location
druck gewinnen können. Außerdem können waren noch nicht ganz im Einklang. Also zog
EINE GEEIGNETE LOCATION FINDEN Sie so gleich die geografischen Gegebenheiten ich ein weiteres Mal los, um mit dem Fahrrad
Als Location hatte ich grob zwei verschiedene sowie die Erreichbarkeit mit dem Auto abklä- die nähere Umgebung am Fluss abzugrasen.
Szenarien im Kopf: Ich wollte entweder kom- ren. Die persönliche Besichtigung der Location Fündig wurde ich an einer Flussstelle, die von
plett in der Natur fotografieren oder aber das kann diese Art der Recherche allerdings in den einer hohen Eisenbahnbrücke gekreuzt wird:
Ganze mit einem urbanen Touch umsetzen. seltensten Fällen ersetzen. der perfekte Mix aus Natur und Zivilisation.
Am Computer ging ich mittels Google Maps
und Google Earth einen Umkreis rund um mei- LOCATIONS BESICHTIGEN LICHT UND REQUISITEN EINPLANEN
nen Wohnort ab und versuchte Orte zu finden, Anschließend setzte ich mich ins Auto und Weil ich den Lauf der Sonne mit einzubezie-
hen gedachte, überlegte ich mir genau, wel-
che Orte zu welcher Tageszeit fotografisch op-
timal eingesetzt werden könnten. Ein Tipp: Es
gibt für fast jedes Smartphone Apps, die den
Sonnenverlauf mit Uhrzeit genau aufzeigen
können – eine wertvolle und schnelle Hilfe für
die Shooting-Planung. Für die spätere Planung

DER MODELLVERTRAG
Die Erfahrung lehrt, dass Shootings gene-
rell nur mit Modellvertrag gemacht werden
sollten. Im Vertrag werden die Bedingungen
für beide Seiten genau festgehalten: Ver-
wendungsrechte, Honorare, Buyouts (das
sind separate Honorierungen bestimmter
Verwendungsrechte), Arbeitszeiten – all das
findet hier Eingang. Sind solche rechtlichen
Fragen eindeutig geklärt, kennen Sie Ihren
Fotos: Christian Kasper

Handlungsspielraum und können sich im


ORIENTIERUNG FINDEN
Zweifelsfall auf Schriftliches stützen. Vor-
Mit zu Beginn des Shootings gemachten Einzelporträts kann man sich einen guten Überblick über die lagen hierzu gibt es z. B. bei jeder größeren
Persönlichkeiten der einzelnen Modelle verschaffen. Fotografenvereinigung.
Links: 55 mm (KB) | 1/250 s | f4 | ISO 100 Rechts: 65 mm (KB) | 1/320 s | f4 | ISO 100

78 FOTOTEST 2/13
REFLEKTIERTES LICHT
Lichtkanten sind outdoor mit einem starken Reflektor einfach zu erzeugen.
Durch diese Lichtführung erscheint das Bild modern und spannend.

35 mm (KB) | 1/500 s | f5 | ISO 100

mit Requisiten und für konkrete Bildideen su- In einem Kostenplan sollten Sie die folgenden delle, die viel Interesse an allen möglichen
che ich grundsätzlich bereits on location nach Posten auflisten, sofern diese anfallen: Shootings haben. Oft arbeiten diese auch auf
geeigneten Bildausschnitten und mache die · Modellhonorare und Miete für die Location TFP-Basis (Time for Prints), auf gut Deutsch:
Fotos so, wie ich später mit den Modellen fo- · Kosten für Stylist/in sowie Hair- und Make- Jeder trägt seinen Teil zum Shooting bei, und
tografieren möchte. Damit plane ich dann die up-Artist alle bekommen Bilder für das eigene Portfolio.
Ausstattung und konkretisiere Szenarien, die · Kleidung und Accessoires Da ich jedoch die Verwertungsrechte der
ich dort aufbauen möchte. · Verpflegung Bilder behalten wollte, habe ich die Model-
· Fahrtkosten und eventuelle Übernachtungs- le aus der Modell-Kartei ganz herkömmlich
GENEHMIGUNGEN EINHOLEN kosten für das Team engagiert. Da es sich um Laien handelt, ist es
Je nachdem, wo Sie fotografieren möchten, · kleiner Posten für Unvorhergesehenes. auch für einzelne Fotografen erschwinglich,
müssen Sie sich rechtzeitig um Genehmigun- Wenn Sie diese Punkte im Blick behalten, Modelle für eigene Projekte zu bezahlen. In
gen kümmern. Bei diesem Shooting war das bieten sie Ihnen gleichzeitig auch eine gute diesem Fall habe ich einige Modelle angefragt,
Thema ziemlich schnell abgehakt, denn an Struktur, an der Sie sich bei der Organisation ihnen mein Vorhaben genauer geschildert, den
dieser Stelle in freier Wildbahn würde es wohl des Shootings entlanghangeln können. So rechtlichen Rahmen abgesteckt – also Hono-
keine Probleme geben. Fotografieren Sie je- haben Sie das ganze Projekt in allen Phasen rar, Bildrechte und Shooting-Dauer mitgeteilt –
doch z. B. in der Stadt und möchten sicherge- gut im Griff – und die Kosten unter Kontrolle. und deren Reaktionen abgewartet.
hen, nicht von einem öffentlichen Platz ver-
scheucht zu werden oder sogar Strafen zu MODELLE AUSWÄHLEN MODELLE EINSCHÄTZEN
bezahlen, gehen Sie am besten zum örtlichen Die eigene Idee kann noch so gut sein, besetzt Gerade bei Laien ist es wichtig herauszufin-
Ordnungsamt und fragen dort nach der richti- man sein Team nicht richtig, führt das unter den, wie gut man mit ihnen arbeiten kann.
gen Abteilung für die Erteilung einer Fotoge- Umständen zu sehr viel Frustration und Geld- Ist jemand extrovertiert und geht gerne auf
nehmigung. Oft ist das die Pressestelle. Aber verschwendung. Deshalb nehme ich mir für Gespräche ein, macht jemand einen lockeren
auch bei anderen öffentlich zugänglichen Lo- diesen Aspekt immer besonders viel Zeit. Ganz und unkomplizierten Eindruck? All das sind
cations sollten Sie vorab eine Genehmigung oben auf der Liste stehen natürlich die Model- Kriterien, die neben dem Aussehen extrem
einholen. Dies sollten Sie rechtzeitig tun, denn le: Wie diese aussehen, welche Fähigkeiten sie wichtig für mich sind. So gut es eben geht,
größere Unternehmen oder Behörden haben mitbringen und wie engagiert sie sind, das alles versuche ich das bereits im Vorfeld heraus-
teilweise lange Dienstwege, und unter Um- beeinflusst ganz wesentlich die Fotos. zufinden. Die Setcard bietet Aufschluss. Ist
ständen warten Sie ein bis zwei Wochen auf der Gesichtsausdruck auf zwanzig Bildern im-
die Bearbeitung Ihrer Anfrage. MODELLE SUCHEN mer der gleiche, muss ich davon ausgehen,
Neben den klassischen Modellagenturen gibt dass sich Gefühlsregungen bei der betreffen-
KOSTENPLAN ERSTELLEN es viele alternative Möglichkeiten, geeignete den Person wohl eher im Inneren abspielen.
Besonders bei Auftragsarbeiten müssen Sie Modelle für ein Shooting zu finden. Sie können Möchte ich fröhliche und spontane Bilder
immer auf der Grundlage eines Kostenplans z. B. im Freundeskreis auf die Suche gehen. machen, werde ich wahrscheinlich nieman-
arbeiten, in dem die zu erwartenden Kosten Das hat aber den Nachteil, dass Sie meist auf den buchen, der kein einziges Foto mit einem
detailliert aufgeführt sind. Doch nicht nur für den Terminkalender Ihrer Bekannten angewie- Lächeln auf der Karte hat. Ich lasse mir vorab
einen Kunden ist es wichtig, die einzelnen sen sind und nicht ordentlich planen können. auch immer aktuelle Polaroids schicken – das
Positionen und den finanziellen Aufwand Eine bessere Lösung sind Internetplattformen sind Fotos, die das Modell ungestylt und un-
detailliert genannt zu bekommen, auch die wie z. B. die Model Kartei (www.model-kartei. geschminkt zeigen. Eine Aufnahme mit dem
Planung für eigene Projekte profitiert davon. de). Hier präsentieren sich zumeist Laienmo- Handy reicht dafür vollkommen aus. So kann

2/13 FOTOTEST 79
Fotopraxis | Workshop | Porträt-Fotografie

ich das aktuelle Aussehen, ßen vorgegangen: Den Modellen habe ich ein
die Haarfarbe und -länge etc. detailliertes Briefing zugesandt, das beinhal-
genau beurteilen. Professio- tete, was sie an Kleidung mitbringen sollten,
nelle Modellagenturen zeigen die Ausstattung habe ich selbst besorgt. An-
meist aktuelle Polaroids ihrer hand meiner kleinen Geschichte, die ich mir
Modelle auf ihren Webseiten. zurechtgelegt hatte, habe ich mir die Szenen
noch einmal detailliert ausgemalt und über-
STYLING, HAARE UND legt, was ich alles mitnehmen muss, um Leben
MAKE-UP in das Shooting zu bekommen. So brachte ich
Um es an dieser Stelle kurz zu vom Schlauchboot über Grill, Würstchen, De-
machen: Die Qualität der Bil- cke, Kühltasche bis zum Klappstuhl alles mit,
LICHT ABHALTEN
der lässt sich durch ein wenig was man sonst auch beim Grillen mit Freun-
Hält man diffuses Licht von oben ab, wirkt es wie offener Schatten.
Das Gesicht wird dadurch sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Investition in diesem Bereich den dabeihaben würde.
70 mm (KB) | 1/250 s | f4 | ISO 100
erheblich steigern. Ein Hair-
und Make-up-Artist ist für DER SHOOTING-TAG
mich unverzichtbar, gerade Langsam wurde es spannend. Würde das Wet-
wenn weibliche Modelle beim ter am Shooting-Tag mitspielen? Wie gut und
Shooting dabei sind. Nicht aufgeschlossen würden meine Modelle sein?
umsonst gibt es diesen Beruf, War die Vorbereitung umfassend genug?
und ein Spezialist trägt mit Meine Assistentin und ich karrten das gesam-
seiner Vorstellungskraft, Krea- te Equipment und die Ausstattung zur Loca-
tivität und seinem handwerkli- tion, ein recht aufwendiges Unterfangen, da
chen Können maßgeblich zum wir ca. zehn Minuten mit allen Sachen be-
Erfolg des Shootings bei. Beim packt durch den Wald einen Berg hinunter ge-
Fotografieren selbst habe ich hen mussten. Um den Ablauf für alle effizien-
damit auch jemanden an der ter zu gestalten, bestellte ich meine Modelle
Seite, der immer wieder ein- im Halbstundenrhythmus ans Set. So konnte
greift, den Sitz der Haare ver- meine Visagistin in Ruhe ihre Arbeit machen
bessert oder Glanz im Gesicht und ein Modell nach dem anderen schminken
kontrolliert und vieles mehr. und stylen. Ich nutzte die Zeit, um jedem
Der Stylist oder die Stylistin Modell einzeln einen Überblick über den Shoo-
sorgt für die richtige Wahl der ting-Plan zu geben.
MIT DER LICHTFARBE SPIELEN
Die gelbe Farbe des Schirms macht einen schönen warmen Hautton. Kleider und sonstiger Requi-
siten, die mit aufs Bild sollen. DER FOTOGRAF ALS REGISSEUR
24 mm (KB) | 1/320 s | f4,5 | ISO 100
Schon in Vorgesprächen wird Gerade bei dieser Art Shooting verstehe ich
hier eine genaue Richtung mich auch als Regisseur. Ein gutes Verständ-
entwickelt. Gemeinsam ma- nis davon, wie viel oder wie wenig die Betei-
chen sich Fotograf und Stylist ligten an die Idee des Shootings herangeführt
Gedanken über Zielgruppe, werden müssen, hilft einem sehr weiter. Zu
Altersklasse, Stil und Art der allererst erwähne ich bei solch einer Vorab-
Kleidung. Mit diesem Brie- besprechung meistens, dass es sich nicht um
fing zieht der Stylist dann los ein Modeshooting handelt, dass es also nicht
und stellt passende Acces- um Posing geht. Für viele Modelle ist es gar
soires zusammen. Das klare nicht so einfach, sich von ihrem gewohnten
Verständnis der Aufgabe, ge- Fotogesicht und vom erlernten Posing zu ver-
paart mit einem Gespür für abschieden und sich stattdessen spontan und
Kleidung und Ausstattung, natürlich vor der Kamera zu bewegen. Das in
machen auch das Styling zu den Köpfen oft stark verankerte Konzept eines
einem unverzichtbaren Teil starren Posenshootings versuche ich dann
des Gesamtbildes. Im Gegen- konsequent aufzubrechen.
zug ist dies einer der Posten, Meistens muss ich während des Shootings
die maßgeblich die Produkti- noch ein paar Mal darauf hinweisen, wenn
onskosten bestimmen. Habe sich jemand zu sehr auf die Kamera konzen-
LICHTKANTEN SETZEN ich es mit einer Auftragsarbeit triert. Steter Tropfen höhlt den Stein: Irgend-
Der Reflektor erzeugt hier eine Art
Zangenlicht. Die Skizze zeigt, wie weit zu tun, werden diese Kosten wann gibt auch der Hartnäckigste auf, wenn
seitlich und in welcher Entfernung der von Anfang an mit aufgenom- er oder sie merkt, dass ich nicht auf gestellte
Fotos: Christian Kasper

Reflektor mit der Spiegelfolie


men und sind fester Bestand- Situationen anspringe. Ein interessanter Punkt
eingesetzt wurde.
teil der Produktion. Um die der Zusammenarbeit. Wenn die Akteure ver-
45 mm (KB) | 1/400 s | f4,5 | ISO 100
Kosten für diese freie Pro- stehen, dass sie sich eher als Schauspieler be-
duktion möglichst gering zu trachten sollen, fangen sie auch an, mit ihrer
halten, bin ich folgenderma- Rolle zu spielen.

80 FOTOTEST 2/13
DIE MODELLE KENNENLERNEN setzen ließen. Doch da ich sowieso keine an- eine Führungsrolle ein, an der sich die ande-
Zu Beginn eines Shootings mit mehreren Per- dere Wahl hatte, nutzte ich einfach die Vorteile ren orientieren.
sonen mache ich meist Einzelbilder, um ein dieser Situation. Diese natürliche Gruppendynamik können Sie
Gefühl dafür zu bekommen, wie die jeweiligen sich bei der Umsetzung eines Shootings zu-
Modelle vor der Kamera agieren. Sind sie of- LICHT STREUEN nutze machen. Um alle langsam auf mehr Ac-
fen, bringen sie gute Ideen ein? Sind sie eher Nachdem ich mit Benny verschiedene Einzel- tion einzustimmen, fing ich mit ganz einfachen
zurückhaltend und benötigen etwas mehr porträts gemacht hatte, kam Nina an die Reihe. und lockeren Motivsituationen an: Die mitge-
Führung, um aus sich herausgehen zu kön- Sie hat ein sehr charmantes, zurückhaltendes brachte Frisbeescheibe erschien mir da gera-
nen? Antworten auf diese Fragen können Sie Wesen, und ich begann mit ruhigen Aufnah- de recht. Dabei ging es mir allerdings gar nicht
in dieser Phase sehr gut herausfinden. men, um sie langsam an das Shooting heranzu- darum, meine Modelle dabei zu fotografieren,
führen. Zunächst wollte ich Porträtaufnahmen wie sie Frisbee spielen. Vielmehr wollte ich die
NATÜRLICHE SITUATIONEN ENTWICKELN von ihr machen, bei denen sie im Schlauchboot Beteiligten spielerisch aus der Reserve locken.
Da ich lediglich einen äußeren sowie einen lag. Da trotz bedeckten Himmels immer noch So wurden die Szenen nach und nach immer
konzeptionellen Rahmen abstecke, bin ich sehr sehr viel Licht von oben kam, schnappte sich aktiver, und die Atmosphäre lockerte sich. Es
darauf angewiesen, dass sich interessante Situ- meine Assistentin kurzerhand den mitgebrach- entstanden die ersten spontanen Situationen.
ationen entwickeln und die Beteiligten gut und ten gelblichen Sonnenschirm, um es abzuhal- Wenn Sie also ein wenig Geduld mitbringen
motiviert mitarbeiten. Eine gründliche Vorberei- ten. So wurde das Licht auf dem Gesicht viel und den Dingen auch mal ihren Lauf lassen,
tung bringt auch hier Vorteile: Haben Sie kon- ebenmäßiger und ansprechender verteilt. Übri- dann ergibt sich vieles von ganz allein. Und Sie
krete Bildideen im Kopf, können Sie langsam gens wählte ich die Farbe des Sonnenschirms müssen nur noch im richtigen Augenblick auf
auf diese hinarbeiten, aber gleichzeitig den schon beim Kauf ganz bewusst nicht nur nach den Auslöser drücken.
Akteuren vor der Kamera so viel Raum lassen, dem Aussehen. Ein Motiv, das ich umsetzen
dass sich aus den Anweisungen natürliche Situ- wollte, war ja, wie schon erwähnt, die Idee ei-
ationen entwickeln. nes unter dem Sonnenschirm liegenden Pär-
Dazu müssen Sie ein wenig Geduld mitbringen chens. Eine grelle Farbe wie Pink oder Blau hät-
und nicht gleich in Panik geraten, wenn das te sich in extremer und unschöner Weise auf
Shooting zunächst etwas holprig beginnt. Die den Hautton der Modells ausgewirkt.
Natürlichkeit stellt sich in den seltensten Fällen
sofort ein. Auch den Modellen müssen Sie ver- AUFHELLER IM EINSATZ
mitteln können, dass Sie es langsam angehen, Während der ganzen Zeit war auch meine
damit diese nicht gleich denken, sie hätten et- Assistentin mit einem Aufheller an meiner
was falsch gemacht. Seite. Da ich der Lichtsituation noch einen
moderneren Touch geben wollte, entschied
LICHTBEDINGUNGEN KONTROLLIEREN ich mich für einen Spiegelaufheller. Ich habe
Das Shooting begann am Nachmittag, und die immer verschiedene Aufheller dabei, von klei-
Sonne stand zu diesem Zeitpunkt sehr hoch. nen runden bis zu sehr gerichteten, festen
Das musste ich natürlich bei meiner Planung Aufhellern mit Spiegelfolie. Aufheller können
berücksichtigen, weswegen ich einen gro- Sie auf ganz verschiedene Arten einsetzen.
ßen, stabilen Diffusor mitbrachte, der das Sie können die Person von vorn aufhellen, um Michaela Hanke, Christian Kasper, Andreas
harte Licht streut und Kontraste abmildert. große Kontraste und dunkle Schatten z. B. bei Puhl, Daniela Reske, Nadine Schönfeld
Es gibt mehrere Lösungen. Am bekanntesten starker, diffuser Sonneneinstrahlung auszu-
sind Produkte von California Sunbounce oder gleichen. Bei Gegenlicht hellen Sie ebenfalls Von erfolgreichen
Scrim Jim. Mit einer Bespannung von »1/2
Stop« oder sogar »1 Stop«, was bedeutet, dass
von vorn auf, damit die Helligkeitsunterschie-
de im Bild nicht so groß sind und der Hinter-
Fotografen lernen:
der Stoff eine halbe oder eine ganze Blenden- grund nicht komplett überbelichtet werden Porträtfotografie
stufe weniger Licht durchlässt, ist man meist muss, um das Gesicht erkennbar abzubilden.
sehr gut beraten. Und Sie können gezielt Lichtkanten mit dem Der Workshop von Christian Kasper gibt Ihnen
Aufheller setzen. Dies wollte ich als gestalteri- einen Vorgeschmack auf das neue Buch aus dem
sches Element ins Bild mit aufnehmen und so Galileo-Verlag, in dem fünf Fotografinnen und
SCHATTEN NUTZEN
Fotografen Sie »hinter die Kulissen« mitnehmen.
Alternativ können Sie zu dieser Tageszeit mit eine Lichtsituation schaffen, die ein wenig von Sie berichten praxisnah und persönlich aus ihrem
Motiven im offenen Schatten beginnen. Sol- der natürlichen abweicht. Meine Assistentin fotografischen Alltag und stellen Ihnen ihre
che Bilder plane ich immer mit ein, da sich stand bei diesen Bildern immer schräg hinter Lieblingsthemen und spannendsten Fotoprojekte
vor. Ganz nebenbei lernen Sie dabei die Vielfalt der
dadurch gleichzeitig ein schöner Mix aus ver- den Modellen und setzte mit dem Spiegelauf-
People- und Porträtfotografie, unterschiedliche
schiedenen Lichtstimmungen ergibt. heller Lichtkanten. Arbeitsweisen und Bildstile kennen.
Die Arbeit mit dem Diffusor war dann aber Dieses Buch bietet Anregungen und Praxistipps für
sehr schnell nicht mehr nötig, da sich der MEHRERE MODELLE IN ACTION die folgenden Themen: Studioporträt, Lifestyle,
Himmel rasch zuzog und kaum mehr direkte Haben Sie mehrere Menschen vor der Linse, Beauty, Fashion, Hochzeiten, Paare, Kinder,
Schwarzweiß, Reportage, Menschen in aller Welt,
Sonne durchkam, was die Arbeit ein wenig empfiehlt es sich, jedem eine Aufgabe oder
Akt, Serien, Auftragsshootings/freie Arbeiten,
erleichtert hat. Rolle zu geben. Meistens gibt es mindestens kreative Porträts u0.v.m.
Der Nachteil war natürlich, dass sich so in den eine Person in der Gruppe, die extrovertiert ist 319 S., 2013, komplett in Farbe, 39,90 Euro
Bildern nicht mehr die Brillanz und der som- und kaum Hemmungen hat, auf andere zuzu- ISBN 978-3-8362-1935-8
gehen. Diese Person nimmt oft automatisch www.galileodesign.de/3143
merliche Touch des klaren Sonnenlichts um-

2/13 FOTOTEST 81
Fotopraxis | Workshop | Photoshop Elements 11

PORTRÄT-RETUSCHE

Im ersten Teil des Workshops von Jürgen Wolf zeigen wir, wie Sie
einem blassen Teint Farbe verleihen. Im zweiten Teil retuschieren wir
müde Augenränder, im dritten Teil geht es um digitales Make-up.

Hauttöne werden auf Fotografien oft nicht ganz natürlich wiedergegeben. Zwar werden die Kameras diesbezüglich immer »schlauer«
und korrigieren solche Fehler schon beim Ablichten, trotzdem kommt es bei Aufnahmen bei Kunstlicht oder mit Blitzlicht noch häufig vor,
dass die Hautfarbe nicht richtig dargestellt wird. Photoshop Elements bietet Ihnen die passende Funktion, die Sie über Überarbeiten •
Farbe anpassen • Farbe für Hautton anpassen aufrufen können.

1. Hautbereich auswählen

Laden Sie das zu korrigierende Bild in den Fotoeditor. Rufen Sie nun zunächst den Dialog über
das Menü Überarbeiten • Farbe anpassen • Farbe für Hautton anpassen auf. Klicken Sie im
Bild mit der zum Dialog gehörenden Pipette 3 auf den Hautbereich, den Sie verändern wollen.
Hierbei sollte sich der Teint bereits ein wenig verändern. Außerdem erscheinen bei den
Farbbalken im Dialog die Schieberegler für Bräunung, Rötung und Temperatur 1.

Nach einem Klick ins Bild


erscheinen im Dialogfenster die
benötigten Schieberegler.
Fotos: Clarissa Schwarz/pixelio.de

Neuen Hautbereich auswählen


3
Sind Sie mit dem Ergebnis der
ersten Auswahl nicht zufrieden,
wählen Sie mit einem Klick auf die
Schaltfläche Zurück 2 einen neuen
a Hautbereich aus.

82 FOTOTEST 2/13
d

Umgebungslicht ändern

Mit dem Schieberegler Temperatur im Rah-


men Umgebungslicht sorgen Sie im Bild ins-
gesamt für wärmere (Rot) oder kältere (Blau)
Farben. Da dieser Regler am empfindlichsten
(vor allem auch auf dem Hintergrund) re-
agiert, sollten Sie ihn möglichst sparsam und
vorsichtig verwenden.

2. Hautfarbe anpassen

In diesem Fall hat sich durch das Anklicken der Haut im Bild der Teint schon ein wenig verbessert. Mit den neu
hinzugekommenen Schiebereglern können Sie das Ganze aber noch etwas feiner nachjustieren. So hat sich zwar der
Teint insgesamt verbessert, aber die Hautfarbe wirkt noch etwas unwirklich. Schieben Sie daher den Regler für Rötung
5 ganz nach rechts. Bei Bildern, wo die Person rötliche Haut hat, schieben Sie diesen Regler logischerweise nach links,
um Hautrötungen zu entfernen. Schließlich wollen wir die Haut noch ein wenig nachbräunen. Ziehen Sie hierzu den
Regler Bräunung 4 nach rechts, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Bestätigen Sie den Dialog dann mit OK.

Automatische Farbkorrektur

Die automatische Farbkorrektur


korrigiert Kontrast und Farbe.
Aufgerufen wird sie über den
Menüpunkt Überarbeiten •
Auto-Farbkorrektur (oder mit (Strg)/
(cmd)+(shift)+(B)). Auch hier sind die
Resultate sehr heterogen und
reichen von perfekt bis unbrauchbar.
Einen Versuch mit dieser Automatik
können Sie allemal starten, bevor
Sie eine Tonwertkorrektur manuell
durchführen.

Farbkorrektur mit Assistenten

Im Assistent-Modus im Bedienfeld
unter Retuschen finden Sie weitere
Funktionen, die den Funktionen im
Menü Überarbeiten • Farbe
anpassen entsprechen (genauer
Farben verbessern, Farbstich
3. Nach der Korrektur entfernen und Hauttöne korrigieren).
Natürlich besteht auch hier wieder
Der Teint erscheint nun wesentlich wärmer als zuvor. Allerdings wird auch der eingangs erwähnte Nachteil des der Unterschied, dass der Anwender
Werkzeugs erkennbar: Außer dem Teint hat sich leider auch die gesamte Farbtönung des Bildes leicht geändert, was mit einfachen Beschreibungen an
nicht immer erwünscht ist. die Hand genommen wird.
Auch diese Funktion ist also eher gröberer Natur, da sie nicht punktuell die Hautfarbe, sondern das gesamte Bild
verändert, einschließlich des Hintergrunds. Auch bei fast weißer Haut richten Sie mit dieser Funktion kaum etwas aus –
etwa, wenn Sie bei einer Aufnahme den Blitz direkt auf die Person gerichtet haben. Für eine detailliertere Anpassung
speziell der Hauttöne müssen Sie daher auf Ebenen zurückgreifen.

2/13 FOTOTEST 83
Fotopraxis | Workshop | Photoshop Elements 11

RETUSCHE RUND UM DIE AUGEN

Unten klein sehen Sie das Porträt im


Originalzustand, in der großen Abbildung
wurden die Retuschen rund um den
Augenbereich gemacht, wodurch diese jetzt
vielmehr in den Fokus des Bildes rücken.

Im folgenden Workshop wollen wir die Augen mehr strahlen lassen, so dass die Aufmerksamkeit auf die Augen des Motivs
gerichtet wird. Dies beinhaltet unter anderem das Verbessern von dunklen Augenrändern und ein Aufhellen des Augenweiß.
Auch für intensivere Farben brauchen Sie nicht unbedingt Kontaktlinsen zu verwenden, wie dieser Workshop zeigt.

Augenränder wegstempeln

Es ist übrigens durchaus auch möglich,


Augenränder mit dem Bereichsreparatur-
Pinsel oder dem Reparatur-Pinsel »weg-
zumalen«. Allerdings geht hierbei schnell
die Natürlichkeit verloren. Auf der anderen
Seite können Sie, wie ich in diesem Work-
shop zeige, mit dieser Technik auch andere
Stellen wie Hautrötungen usw. abmildern,
ohne gleich eine unnatürlich wirkende
»Porzellanhaut« zu generieren.

1. Dunkle Augenränder retuschieren

Nach Öffnen des Bildes wählen Sie das Pinsel-Werkzeug aus, und verwenden Sie bei den Werkzeugeinstellungen eine weiche
Fotos: Alexandra Hopp

Spitze. Im Beispiel habe ich eine Grösse von 100 Pixeln benutzt. Stellen Sie im Farbwahlbereich Weiß als Vordergrundfarbe ein.
Alternativ können Sie auch mit der Pipette eine Hautfarbe statt einer weißen Farbe als Vordergrundfarbe auswählen. Dann wirkt
der Effekt nicht so stark. In diesem Beispiel hat die junge Frau kaum Augenränder, aber uns geht es hier ja auch darum, den
Fokus auf strahlende Augen zu richten. Erzeugen Sie nun im Ebenen-Bedienfeld über das entsprechende Icon 1 eine neue
transparente Ebene, und malen Sie darauf mit dem Pinsel-Werkzeug die dunklen Augenränder aus.

84 FOTOTEST 2/13
b c

2. Füllmethoden und Deckkraft ändern

Ändern Sie im Ebenen-Bedienfeld die Füllmethode 2 der transparenten


Ebene, auf der Sie die dunklen Augenränder übermalt haben, auf Weiches
Licht. Reduzieren Sie die Deckkraft 3 auf 50 %. Wenn Sie mit dem Ergebnis
zufrieden sind, können Sie die Ebenen auf eine Ebene reduzieren. 3. Augenweiß aufhellen

Zoomen Sie tiefer in das Bild, um das Augenweiß besser beurteilen zu können.
Wählen Sie jetzt den Abwedler. Verwenden Sie eine passende weiche Pinsel-
spitze mit einer passenden Grösse (hier 25 Pixel). Die Belichtung wurde auf
50 % belassen, und als Bereich wurden die Mitteltöne verwendet. Hellen Sie
jetzt im Augenweiß (bei beiden Augen) die roten Äderchen auf, indem Sie diese
mit dem Werkzeug wegmalen 4, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

5. Einstellungsebene
hinzufügen

Fügen Sie eine neue


Einstellungsebene mit
Farbton/Sättigung über
das entsprechende Icon
6 des Ebenendialogs
hinzu.

4. Iris und Pupille auswählen

Um die Iris und Pupille eines Auges auszuwählen, würde sich die Auswahlellipse
anbieten. Im Beispiel habe ich mich aber für den Auswahlpinsel entschieden. Hierfür Dank Ebenenmaske sind jederzeit
habe ich mir einen weichen Auswahlpinsel mit 100 Pixeln ausgewählt, der zufällig Nacharbeiten bei der Augenfarbe möglich.
genau die Größe von Iris und Pupille hat. Damit können Sie quasi im wahrsten Sinne
des Wortes die Auswahl aufpinseln. Entfernen können Sie die zuviel ausgewählten
Bereiche jederzeit, wenn Sie die Option Subtrahieren 5 verwenden.

6. Augenfarbe ändern 7. Harte Übergänge nachbearbeiten

Ändern Sie die Augenfarbe, indem Sie den Regler Farbton 7 verschieben. Im Sind die Übergänge zwischen der Iris und Pupille und dem Augenweiß zu hart,
Beispiel wurden die Augen auf Grün umgefärbt und der Regler auf +50 gestellt. können Sie jederzeit mit dem Pinsel-Werkzeug und einer weichen Pinselspit-
Die Sättigung wurde ebenfalls mit +20 erhöht, und auch die Helligkeit wurde ze mit schwarzer Farbe auf der Ebenenmaske Pixel entfernen und mit weißer
leicht angehoben. Wenn der Übergang jetzt durch die Auswahl etwas zu hart Farbe hinzufügen. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie die Ebenenmaske 8
erscheint, dann macht dies nicht viel aus. Ein Blick auf den Ebenendialog zeigt auch aktiviert haben (zu erkennen am blauen Rahmen im Ebenen-Bedienfeld).
uns, dass Elements für uns gleich eine Ebenenmaske angelegt hat.

2/13 FOTOTEST 85
Fotopraxis | Workshop | Photoshop Elements 11

DIGITALES MAKE-UP AUFTRAGEN

Links wurde die Haut noch nicht behandelt,


rechts wurde ihr ein neues virtuelles,
dezentes Make-up verliehen. Auch das
Gesicht wurde hierbei besser betont.

Einen letzten und besonders beliebten Porträt-Workshop habe ich noch für Sie – das Bearbeiten der Haut (ein nachträgliches
Make-up, wenn Sie so wollen), nicht zu verwechseln mit der Korrektur von Hautunreinheiten.

1. Einstellungsebene »Farbton/
Sättigung« anlegen

Legen Sie über das Ebenen-Bedien-


feld eine neue Einstellungsebene
Farbton/Sättigung an. Verwenden
Sie dann das Füllwerkzeug , und b
stellen Sie eine schwarze
Vordergrundfarbe ein. Wählen Sie
anschließend im Ebenen-Bedien-
feld die (noch weiße) Ebenenmaske
1 von Farbton/Sättigung aus, und
füllen Sie diese Ebene mit dem
Füllwerkzeug mit schwarzer Farbe
aus, indem Sie mit dem Füllwerk-
zeug auf das Bild gehen und die
linke Maustaste klicken.
Fotos: Markus Kamp/markuskamp.com

2. Farbton ändern

Ändern Sie nun den Farbton 2 der Einstellungsebene auf einen beliebigen Wert. Da wir
die Ebenenmaske schwarz eingefärbt haben, ändert sich hier zunächst auf dem Bild
selbst noch nichts. Über die Regler Sättigung und Helligkeit können Sie nachträglich
regulieren, wie kräftig die Farbe wirken soll. Wenn Sie die Helligkeit reduzieren, können
Sie einen gängigen Erdfarbton erstellen.

86 FOTOTEST 2/13
d

3. Augen-Make-up aufmalen 4. Augen-Make-up anpassen

Aktivieren Sie die schwarze Ebenenmaske 4 im Ebenen-Bedienfeld (zu erken- Über den Regler Farbton (Fenster • Korrekturen) der Einstellungsebene können
nen am blauen Rahmen), und wählen Sie das Pinsel-Werkzeug aus. Verwenden Sie die Farbe des Augen-Make-ups nachträglich ändern. Damit das Make-up au-
Sie eine weiche Pinselspitze mit einer Grösse von 70 Pixeln. Reduzieren Sie die ßerdem nicht so kräftig aufgetragen wirkt, zeichnen Sie auf Wunsch die Einstel-
Deckkraft auf 80 %. Stellen Sie außerdem eine weiße Vordergrundfarbe 5 ein. lungsebene noch mit Filter • Weichzeichnungsfilter • Gaussscher Weichzeichner
Malen Sie jetzt mit dem Pinsel-Werkzeug über den Augen ein Make-up auf 3. 6 weich. Sind Sie zufrieden, können Sie die Datei auf eine Ebene reduzieren.
Zum Vorschein kommt die Farbe der Einstellungsebene.

g
h

5. Neue graue Ebene anlegen

Legen Sie über das Ebenen-Bedienfeld mit der


entsprechenden Schaltfläche 7 eine neue Ebene an,
und füllen Sie diese Ebene mit dem Füllwerkzeug mit
einer neutralen grauen Farbe (Rot, Grün und Blau ha- 6. Gesichtsform betonen
ben hierbei denselben Wert, im Beispiel habe ich den Jetzt haben Sie die Grundlagen und können die Schatten und Lichter der Gesichtsform betonen. Verwenden
Wert 127 verwendet), die Sie zuvor noch als aktive Sie das Pinsel-Werkzeug mit einer weichen Pinselspitze. Die Grösse können Sie zunächst auf 200 Pixel stellen,
Vordergrundfarbe einstellen müssen. Stellen Sie jetzt sollten sie aber immer an den gegebenen Bereichen entsprechend anpassen. Reduzieren Sie die Deckkr(aft)
den Modus der Ebene auf Ineinanderkopieren 8. auf 10 %. Wählen Sie die graue Ebene im Ebenen-Bedienfeld aus. Mit einer schwarzen Vordergrundfarbe malen
Sie jetzt die Schatten ins Bild. Hierbei verwenden Sie gewöhnlich die Gesichtsbereiche, die Sie betonen wollen
(beispielsweise Wangen, Mund, Augen). Mit weißer Vordergrundfarbe malen Sie die Lichter in das Bild. In der
Beauty-Retusche sind das gewöhnlich die Bereiche, die Sie absoften (oder zur Porzellanhaut machen) wollen.

Jürgen Wolf

Adobe Photoshop
a
Elements 11
Dieses umfassende Handbuch zu Adobe Photoshop
Elements 11, aus dem dieser Workshop stammt, bietet
alles, was das Herz des Digitalfotografen begehrt. Sie
werden staunen, was Sie alles aus Ihren Fotos heraus-
holen können! Ihre Bilder erstrahlen in leuchtenderen
Den Effekt des Make-ups können Farben, Bilddetails kommen schärfer heraus und die
Sie verstärken, indem Sie beispiels- Kontraste werden knackiger. Aber auch, wenn Sie Fotomontagen, Collagen oder eine
weise die graue Ebene duplizieren Diashow erstellen wollen, ist dieses Buch das richtige für Sie. Der begeisterte Digital-
und Weiches Licht als Ebenenmodus fotograf Jürgen Wolf führt Sie Schritt für Schritt in die Bildbearbeitung mit Adobe Pho-
einstellen. Ebenso können Sie mit der toshop Elements 11 ein. Zahlreiche Workshops und Profi-Tipps helfen Ihnen dabei,
Deckkraft der Ebene(n), aber auch des selbst knifflige Aufgaben zu bewältigen. So erledigen Sie auch die Verwaltung und Prä-
sentation Ihrer Bilder im Handumdrehen. Damit Sie alle Schritte selbst nachvollziehen
Pinsel-Werkzeugs experimentieren.
können, werden die Beispielbilder auf der DVD des Buchs mitgeliefert. Egal, was Sie
7. Make-up analysieren mit Photoshop Elements 11 machen wollen, in diesem Buch finden Sie die Antwort!

Um die Gesichtsbetonung etwas genauer zu betrachten, können Sie jederzeit Jürgen Wolf
das Augensymbol des Hintergrundbildes 1 im Ebenen-Bedienfeld durchstrei- Adobe Photoshop Elements 11
chen. Im Beispiel sehen Sie außerdem, dass Sie nicht so exakt arbeiten 986 S., 2013, komplett in Farbe, mit DVD, 39,90 Euro
müssen. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, machen Sie die Ebenen
ISBN 978-3-8362-2014-9 · www.galileodesign.de/3624
wieder sichtbar und fügen sie zu einer Ebene zusammen.

2/13 FOTOTEST 87
Fotopraxis | Lesergalerie | Porträt-Fotografie

PLATZ 1: Martin Gebhardt aus Neuried,


Telezoom Tamron SP 4-5,6/70-300 mm Di VC USD

Thomas Golka

Alexandra Giese Florian Bachmeier

88 FOTOTEST 2/13
Norbert Breuer

Judith Geiser

Perry Wunderlich

PLATZ 2: Carsten Schröder aus Tholey,


Fototasche LowePro PRO Messenger 160 AW

2/13 FOTOTEST 89
Fotopraxis | Lesergalerie | Porträt-Fotografie

Julia Wagenroth

Fred Rehberg

P
PLATZ 3: Jürgen Müller aus Erfurt,
Fototasche Crumpler Company Gigolo 3500
F

Michael Heeck Jason Zinsmayer Heinz Becker

90 FOTOTEST 2/13
PLATZ 4: Klaus-Peter
Selzer
Se
Sel
elze
lze
zer
er aus Dill
Dillingen,
illling
ingen,,
Meike Jarsetz: Photoshop
CS6 für digitale Fotografie,
Galileo Verlag

John Seegers

Rene Storch

PLATZ 5: Jörg Staude


aus Krefeld
Meike Jarsetz: Photoshop
CS6 für digitale Fotografie,
Galileo Verlag

Karl Gloimüller

Bernd Dinner

2/13 FOTOTEST 91
Thema des nächsten Wettbewerbs in Heft 3/13:

NATUR & WILDLIFE


Einsendeschluss ist der 25.03.2013
SEHR GUT 86,1
Diese Preise können Sie gewinnen:
Punkte

4/2011
H I G H L I G H T

600 €
2 x 40 €
1. PREIS
4. - 5. PREIS
TAMRON 200 € 70 € Je ein Buch aus dem Galileo-Verlag:
SP 4-5,6/ Maike Jarsetz:
Photoshop CS6 für
70-300 mm 2. PREIS 3. PREIS digitale Fotografie
Di VC USD Fototasche Fototasche Schritt für Schritt zum perfekten Foto:
Maike Jarsetz stellt in diesem Buch im-
Das Telezoom gehört zur SP-Linie von Lowepro Pro Crumpler Company mer ein konkretes Bild und die damit
Tamron, die für Super Performance
steht. Tatsächlich hat sich das Objektiv
Messenger 160 AW Gigolo 3500 verbundenen Bearbeitungsfragen in den
Vordergrund. Sie zeigt Ihnen, welche
in unserem Test in FOTOTEST 4/11 von Die Pro Messenger 160 AW ist für Profi- Mit dem kleinsten Modell der Gigolo- Möglichkeiten Photoshop bietet, und
seiner besten Seite gezeigt und zwar an fotografen gedacht, aber auch für an- Serie von Crumpler kann man sich in wie Sie es effizient einsetzen. Mit den
einer Vollformat-Kamera mit 24 Megapi- spruchsvolle Fotoamateure bestens ge- jeder City sehen lassen. Die modische Beispielbildern von der mitgelieferten
xel. Die Auflösung ist hoch und relativ eignet. Sie ist aus wasserabweisendem, Tasche nimmt eine Spiegelreflex-Ka- Buch-DVD können Sie jeden Workshop
konstant im ganzen Zoombereich. Vig- extrem widerstandsfähigen Polyester mera mit zwei Objektiven und einem nacharbeiten und somit
nettierung und Verzeichnung sind ge- gefertigt, das sich aber wie weiche Aufsteckblitz auf. Sie ist aus wasser- die gezielte Bear-
messen am Zoombereich recht gering. Baumwolle anfühlt. Die 160 AW nimmt festem, strapazierfähigen Original beitung der Fotos os Vorauswahl
Die chromatische Aberration ist sehr eine SLR-Kamera mit angesetztem Ob- 1000d Chicken Text Supreme gefer- erlernen. Verlag als Online-Galerie:
gut korrigiert. Der Bildstabilisator gleicht jektiv sowie drei Wechselobjektive und tigt. Gepolsterte Innenaufteilung, In- Galileo Design, www.fototest-
Verwackler zuverlässig aus. Der Auto- einen Aufsteckblitz auf. Sie bietet meh- nentasche, Fächer für Speicherkarten 504 S., komplett magazin.de/
fokus mit Ultraschall-Antrieb arbeitet rere Fächer und Zugriffsmöglichkeiten. und Seitenschlaufen für Zubehör sind in Farbe, mit DVD, fotowettbewerb/
schnell und leise. Die Fertigungsqualität Außenmaße 32 x 19 x 30 Zentimeter, weitere nützliche Features. Außenma- 39,90 Euro, ISBN
Sofort nach
ist tadellos, die Mechanik hochwertig. Gewicht 1.400 Gramm. ße 21 x 21 x 13 Zentimeter. 978-3-8362-1896-2. Einsende-
schluss

DIE JURY Sylvia Junge, Managerin


Messe- und Trademarke-
Ralf Kaulisch, Leiter
Kommunikation beim
Jochen Sand,
Profifotograf aus
ting, DayMen GmbH & Co Fachverlag Galileo Press Karlsruhe (www.
KG (www.daymen.de). (www.galileodesign.de). sandwerk.com).

Michael Dickel, Margit Haatz, PR-Mana- Klaus Lorenz, Profifoto- Hannes Helfer,
Marketing-Manager bei gerin und Presse- graf mit eigenem Studio Art Director von
Tamron Europe sprecherin bei Crumpler in Karlsruhe (www. FOTOTEST
(www.tamron.de). (www.crumpler.de). lorenz-fotodesign.de). (www.h2agentur.de).

ALLGEMEINE TEILNAHMEBEDINGUNGEN schließlich Bilder im JPEG-Format angenommen. Die lan- dass abgebildete Personen mit der Veröffentlichung ein-
ABLAUF: Vorauswahl – die Redaktion wählt 50 Fotos aus ge Seite sollte etwa 20 Zentimeter bei 300 dpi haben. verstanden sind. 4. Sie stimmen der Veröffentlichung
allen Einsendungen aus. Die Vorauswahl wird unmittelbar Die Bilddatei darf 10 MB nicht überschreiten. Die Da- der eingereichten Fotos in FOTOTEST zu und 5. geben
nach Einsendeschluss als Online-Galerie präsentiert un- teinamen dürfen keine Umlaute oder Leerzeichen Ihr Einverständnis zur Veröffentlichung Ihrer Bilder für
ter: www.fototest-magazin.de/fotowettbewerb. enthalten und müssen wie folgt aufgebaut sein: alle im Zusammenhang mit dem Fotowettbewerb statt-
Eine hochkarätige Jury kürt anhand der Vorauswahl in je- Name_Vorname_1.JPG oder Name_Vorname_2.JPG. findenden Aktionen (Print/Online). DATENSCHUTZ: Die
der Ausgabe die Gewinnerinnen und Gewinner. Bei Punk- Bilder mit anders aufgebauten Dateinamen werden Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speiche-
tegleichheit entscheidet die Jury über die Reihenfolge nicht angenommen. Bitte laden Sie Ihre Bilder aus- rung ihrer Daten allein zu Zwecken dieses Fotowettbe-
durch eine Stichwahl anhand der bereits erfolgten Ein- schließlich über das Formular auf unserer Website werbs einverstanden. HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für
sendungen. Selbstverständlich dürfen die Bilder bearbei- hoch: www.fototest-magazin.de/fotowettbewerb/ die Sachpreise sind ausschließlich die jeweiligen Firmen
tet oder verfremdet sein. Wir wollen niemanden künstle- TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Sie müssen das 16. Le- zuständig. Es gelten die Garantiebestimmungen der Her-
risch einschränken. Es gibt keine Regeln oder Vorgaben bensjahr erreicht haben, um an dem Fotowettbewerb steller. Der Dr. Landt Verlag übernimmt keinerlei Haftung
für den Bildaufbau oder für die künstlerische Darstellung. teilnehmen zu können. Mit Ihrer Teilnahme akzeptieren für die Sachpreise und daraus resultierende Forderungen.
Die Gesamtwirkung der Bilder sollte aber in sich stimmig Sie zusätzlich zu den allgemeinen auch folgende explizi- Bei höherer Gewalt oder Insolvenz der jeweiligen Firmen
sein. Wir veröffentlichen in jeder Ausgabe von FOTOTEST te Teilnahmebedingungen an unserem Fotowettbewerb: kann die Auslieferung/Aushändigung der ggf. betroffenen
die Gewinner und die Preise des jeweiligen Wettbewerbs. Sie versichern FOTOTEST, 1. dass Sie die Urheberrechte Sachpreise entfallen. RECHTSMITTEL: Der Rechtsweg ist
EINSENDUNGEN: Bitte maximal zwei Bilder pro Teil- an den eingelieferten Aufnahmen besitzen, 2. dass eine ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Preise oder ein
nehmerin/Teilnehmer einsenden. Es werden aus- Veröffentlichung nicht die Rechte Dritter verletzt und 3. Umtausch sind nicht möglich.

92 FOTOTEST 2/13
Großartige Bilder mit
kleiner Ausrüstung
298 Seiten, in Farbe, 39,90 €
ISBN 978-3-8362-1849-8

Rezepte für das entfesselte Blitzen


Große Wirkung mit kleinen Blitzen! Tilo Gockel verrät Ihnen, wie Sie verschiedenste Motive
mit Systemblitzen perfekt ausleuchten. Lernen Sie seine Rezepte für beeindruckende Blitzfo-
tos in den Bereichen Porträt, Fashion, Makro, Food, Stilllife und Highspeed kennen. Making-
of-Fotos der Blitzaufbauten, detaillierte Lichtskizzen sowie Angaben zu allen Einstellungen
helfen Ihnen dabei, auch komplexere Setups schnell nachzuvollziehen.

Unser gesamtes Programm:

» www.GalileoDesign.de
Service | Bestenliste

Bestenliste Die getesteten Geräte in absoluter Reihenfolge.


KAMERAS NIKON D800 E 5/12 95,6 NIKON 1 J2 1/13 89,7 MEGAZOOMS APS-C
NIKON D800 4/12 95,5 NIKON 1 J1 1/12 89,2 SIGMA 3,5-6,3/18-250 OS MACRO 5/12 82,3
NAME Test Pkte. SONY SLT ALPHA 99 6/12 95,3 PENTAX Q 1/12 83,4 SIGMA 3,5-6,3/18-250 mm OS 3/11 80,1
SLR-BASISKLASSE APS-C-FORMAT NIKON D3x 4/11 95,1 RICOH GRX S10 3/10 81,1 TAMRON 3,5-6,3/18-270 mm PZD 3/11 80,1
NIKON D3200 4/12 93,0 CANON EOS-1D Mk IV (1,3X) 2/10 95,0 RICOH GRX P10 4/10 80,5 NIKON 3,5-6,3/18-300 mm DX VR 5/12 76,5
CANON EOS 1100D 3/11 92,9 NIKON D700 1/09 92,4 PENTAX Q10 1/13 80,4 TAMRON 3,5-6,3/18-270 mmVC 3/09 73,7
SONY SLT ALPHA 37 5/12 92,7 SONY ALPHA 900 1/09 92,3 KOMPAKTE SUPERZOOM TAMRON 3,5-6,3/18-250 mm 3/09 72,0
SONY SLT ALPHA 33 1/11 92,6 SONY ALPHA 850 1/10 91,6 PANASONIC LUMIX TZ-10 3/10 90,2 SONY 3,5-6,3/18-250 mm 3/11 71,0
SONY SLT ALPHA 35 6/11 91,8 SLR-TOPKLASSE MITTELFORMAT RICOH CX4 2/11 87,9 LICHTSTARKE TELEZOOMS APS-C
NIKON D3100 1/11 90,8 LEICA S2 2/10 93,3 NIKON COOLPIX S9100 4/11 87,1 SIGMA 2,8/50-150 mm OS HSM 5/12 88,3
PENTAX K-x 2/10 89,1 SYSTEME MIT SUCHER APS-C-FORMAT FUJIFILM FINEPIX F300EXR 2/11 86,2 SIGMA 2,8/50-150 mm 1/10 87,8
SONY ALPHA 300 3/09 89,1 SAMSUNG NX20 1/13 95,9 BRIDGE-KAMERAS MEGAZOOM PENTAX 2,8/50-135 mm 1/10 86,1
SONY ALPHA 450 2/10 88,6 FUJIFILM X-E1 1/13 94,5 PANASONIC LUMIX FZ150 6/11 92,1 TELEZOOMS APS-C
CANON EOS 1000D 6/08 88,5 SONY ALPHA NEX-7 3/12 93,9 FUJIFILM FINEPIX HS20EXR 5/11 83,8 SONY 4-5,6/55-200 mm SAM 6/11 83,1
SONY ALPHA 230 4/09 88,0 SONY ALPHA NEX-6 6/12 93,4 NIKON COOLPIX P500 5/11 83,4 SIGMA 4-5,6/50-200 mm OS 3/10 82,2
SONY ALPHA 390 4/10 87,0 FUJIFILM X-PRO1 4/12 92,7 NIKON 4,5-5,6/55-300 mm VR 6/11 81,6
OBJEKTIVE
SONY ALPHA 290 4/10 85,6 SAMSUNG NX11 4/11 87,8 PENTAX 4-5,8/55-300 mm 6/11 81,1
NIKON D3000 4/09 85,5 SAMSUNG NX5 4/10 85,5 NAME Test Pkte. NIKON 4-5,6/55-200 mm VR 3/10 80,8
SONY ALPHA 200 6/08 85,3 SAMSUNG NX10 3/10 81,9 WEITWINKELZOOMS APS-C PENTAX 4-5,6/50-200 mm 3/10 78,4
NIKON D40 3/09 84,2 SYSTEME OHNE SUCHER APS-C-FORMAT SIGMA 4,5-5,6/8-16 mm 4/10 87,4 TAMRON 4-5,6/55-200 mm 6/11 78,4
PENTAX K-m 1/09 83,8 SAMSUNG NX200 3/12 95‚2 SIGMA 4-5,6/10-20 mm 6/08 87,3 CANON 4-5,6/55-250 mm IS 3/10 77,8
PENTAX K200D 6/08 82,3 SONY NEX-5N 6/11 93‚2 NIKON 4/12-24 mm 6/08 86,9 SONY 4-5,6/55-200 mm 3/10 76,4
NIKON D60 6/08 78,7 SONY NEX-5R 1/13 92‚5 TOKINA 2,8/11-16 mm 6/08 86,9 CANON 4-5,6/55-250 mm IS II 6/11 75,8

SLR-MITTELKLASSE APS-C-FORMAT SAMSUNG NX100 2/11 91,2 NIKON 3,5-4,5/10-24 mm 4/09 86,6 PANCAKE-OBJEKTIVE APS-C

CANON EOS 650D 5/12 95,7 SONY NEX-F3 5/12 90‚8 TOKINA 4/12-24 mm 6/08 85,5 SAMSUNG 2/30 mm 4/10 85,7

CANON EOS 600D 3/11 95,5 RICOH GRX A12 (28 mm) 2/11 89,4 SIGMA 3,5/10-20 mm 4/09 85,5 PENTAX 2,8/40 mm 4/10 81,5

CANON EOS 550D 3/10 95,4 SONY NEX-C3 5/11 89,0 CANON 3,5-4,5/10-22 mm 5/12 83,3 SONY E 2,8/16 mm 4/10 80,7

SONY SLT ALPHA 65 6/11 94,4 SONY NEX-5 4/10 89,0 TOKINA 4/12-24 mm II 4/09 82,0 PENTAX 3,5/21 mm 4/10 73,1

PENTAX K-30 5/12 94,0 CANON EOS M 1/13 88,9 PENTAX 4/12-24 mm 6/08 81,1 LICHTSTARKE 14 mm APS-C

SONY SLT ALPHA 57 4/12 93,9 SONY NEX-3 4/10 88,7 TAMRON 3,5-4,5/10-24 mm 2/12 80,0 PENTAX 2,8/14 mm DA ED IF 5/11 76,5

NIKON D5100 3/11 93,6 RICOH GRX A12 (50 mm) 3/10 87,6 SONY 4,5-5,6/11-18 mm 6/08 79,8 LICHTSTARKE 50 mm APS-C

PENTAX K-r 1/11 93,3 PENTAX K-01 4/12 85,1 TAMRON 4,5-5,6/11-18 mm 6/08 79,4 SIGMA 1,4/50 mm 1/10 85,6

SONY SLT ALPHA 55V 1/11 92,2 SLR FOURTHIRDS-FORMAT SIGMA 4,5-5,6/12-24 mm 6/08 79,0 SONY E 1,8/50 mm OSS 5/12 84,5

SONY ALPHA 580 1/11 91,8 OLYMPUS E-5 2/11 92,5 LICHTST. STANDARDZOOMS APS-C PENTAX 1,4/55 mm 1/10 82,3

SONY ALPHA 500 1/10 91,8 PANASONIC LUMIX L10 3/09 84,5 NIKON 2,8/17-55 mm 1/09 86,3 PENTAX 1,8/50 mm 5/12 79,6

SONY ALPHA 550 1/10 91,3 OLYMPUS E-30 2/09 80,8 CANON 2,8/17-55 mm 1/09 85,6 CANON 1,4/50 mm 1/10 79,2

NIKON D5000 3/09 91,1 OLYMPUS E-620 3/09 80,7 SIGMA 2,8/18-50 mm 1/09 84,6 SONY 1,4/50 mm 1/10 76,3

SONY ALPHA 330 4/09 90,8 OLYMPUS E-420 6/08 80,3 PENTAX 2,8/16-50 mm 1/09 83,5 LICHTSTARKE 200 mm TELES APS-C

CANON EOS 500D 3/09 90,4 OLYMPUS E-450 4/09 80,1 TAMRON 2,8/17-50 mm 1/09 82,7 PENTAX 2,8/200 mm EF IF SDM 1/11 83,6

NIKON D90 6/08 90,0 OLYMPUS E-520 6/08 80,1 TOKINA 2,8/16-50 mm 1/09 81,0 MAKRO-OBJEKTIVE APS-C

SONY ALPHA 380 4/09 90,0 SYSTEME MIT SUCHER MICRO-FT TAMRON 2,8/17-50 mm VC 2/11 80,2 FUJIFILM XF 2,4/60 mm R 1/13 97,3

SONY ALPHA 350 6/08 86,5 PANASONIC GH3 1/13 97,0 STANDARDZOOMS APS-C SAMSUNG NX 2,8/60 mm OIS SSA 1/13 93,5

CANON EOS 450D 6/08 86,3 OLYMPUS OM-D E-M5 4/12 96,3 SIGMA 2,8-4,5/18-50 mm OS 3/10 81,6 PENTAX SMC 2,8/50 mm D FA 2/09 88,8
PANASONIC G5 5/12 95,0 PENTAX 3,5-5,6/18-55 mm 3/10 81,6 NIKON AF-S 2,8/40 mm G DX 6/11 88,7
SLR-OBERKLASSE APS-C-FORMAT
PANASONIC G3 5/11 94,2 NIKON 3,5-5,6/18-55 mm VR 3/10 79,6 CANON EF-S 2,8/60 mm USM 2/09 88,1
CANON EOS 60D 1/11 96,1
PANASONIC GH2 2/11 93,1 CANON 3,5-5,6/18-55 mm IS 3/10 78,6 TOKINA AT-X 2,8/35 mm PRO 1/11 87,0
NIKON D7000 4/11 94,9
PANASONIC G2 4/10 88,4 SONY 3,5-5,6/18-55 mm 3/10 73,3 PENTAX 2,8/100 mm D FA 1/11 86,5
CANON EOS 7D 4/11 94,3
PANASONIC G10 4/10 88,3 ERWEIT. STANDARDZOOMS APS-C NIKON AF-S 3,5/85 mm DX VR 1/11 85,5
PENTAX K-5 1/11 94,2
PANASONIC GH1 4/09 88,3 NIKON 3,5-5,6/16-85 mm VS 4/10 86,1 TAMRON SP 2/60 mm Di II 1/11 85,1
NIKON D300s 1/10 93,3
PANASONIC G1 2/09 85,0 SIGMA 2,8-4/17-70 mm OS 4/10 83,7 SONY E SEL 3,5/35 mm 6/11 85,0
SONY SLT ALPHA 77 1/12 93,2
SYSTEME OHNE SUCHER MICRO-FT CANON 4-5,6/17-85 mm IS 4/10 80,3 PENTAX SMC 2,8/35 mm LIMITED 1/13 84,3
PENTAX K5II 1/13 92,5
OLYMPUS PEN E-P3 6/11 95,6 PENTAX 4/17-70 mm 4/10 80,3 SONY DT 2,8/30 mm SAM 1/11 79,6
SIGMA SD1 5/11 91,7
PANASONIC LUMIX GX1 3/12 94,3 SONY 3,5-4,5/16-80 mm 4/10 80,1 WEITWINKELZOOMS VOLLFORMAT
CANON EOS 50D 1/09 91,3
PANASONIC LUMIX GF5 4/12 93,7 CANON 3,5-5,6/15-85 mm IS 4/10 77,5 SIGMA 4,5-5,6/12-24 II HSM 2/12 87,6
SIGMA SD1 MERRILL 4/12 90,6
OLYMPUS PEN E-PL3 6/11 93,5 UNIVERSALZOOMS APS-C CANON 2,8/16-35 mm L 2/10 87,1
NIKON D300 1/09 90,3
OLYMPUS PEN E-PL2 3/11 93,3 NIKON 3,5-5,6/18-105 mm VR 3/09 83,5 NIKON AF-S 2,8/14-24 mm 5/11 86,1
SONY ALPHA 700 1/09 87,6
OLYMPUS PEN E-PM1 1/12 92,7 CANON 3,5-5,6/18-135 mm IS STM 5/12 83,4 TOKINA AT-X PRO 4/17-35 mm 2/12 86,0
SIGMA SD15 1/11 86,7
PANASONIC LUMIX GF3 5/11 91,3 SIGMA 3,8-5,6/18-125 mm OS 3/09 80,1 NIKON 4/16-35 mm VR 4/10 85,2
PENTAX K7 4/09 86,2
PANASONIC LUMIX GF2 3/11 91,0 SUPERZOOMS APS-C CANON 2,8/16-35 mm L II 2/10 85,1
PENTAX K20D 1/09 82,8
OLYMPUS PEN E-PL5 1/13 90,7 SONY E 3,5-6,3/18-200 mm OSS 3/11 85,0 TOKINA AT-X 2,8/16-28 mm 5/11 81,0
SLR-TOPKLASSE VOLLFORMAT
OLYMPUS PEN E-PM2 1/13 88,9 NIKON 3,5-5,6/18-200 mm VR II 4/12 82,7 SONY ZEISS 2,8/16-35 mm 5/11 78,0
CANON EOS 6D 1/13 98,7
OLYMPUS PEN E-PL1 3/10 86,9 TAMRON 3,5-6,3/18-200 Di III VC 2/12 82,4 STANDARDZOOMS VOLLFORMAT
CANON EOS-1D X 5/12 96,7
OLYMPUS PEN E-P1 4/09 86,5 NIKON 3,5-5,6/18-200 mm VR 3/11 81,3 SONY ZEISS 2,8/24-70 mm 1/09 90,7
NIKON D4 4/12 96,5
PANASONIC LUMIX GF1 1/10 85,3 SIGMA 3,5-6,3/18-200 mm OS 3/11 77,9 NIKON 2,8/24-70 mm 1/09 90,1
NIKON D600 1/13 96,3
OLYMPUS E-P2 2/10 83,8 SONY 3,5-6,3/18-200 mm 3/11 76,8 CANON 2,8/24-70 mm 1/09 88,5
NIKON D3s 2/10 96,3
SYSTEME MIT SUCHER MINI-SENSOREN SIGMA 3,5-6,3/18-200 II OS HSM 2/12 76,3 TAMRON 2,8/24-70 mm 5/12 88,3
CANON EOS-1Ds Mk III 2/09 96,1
NIKON 1 V1 1/12 89,7 TAMRON 3,5-6,3/18-200 mm 3/11 75,7 SIGMA 2,8/28-70 mm 1/09 85,9
CANON EOS 5D Mk III 4/12 95,9
SYSTEME O. SUCHER MINI-SENSOREN CANON 3,5-5,6/18-200 mm 3/11 75,3 TAMRON 2,8/28-75 mm 1/09 85,7
CANON EOS 5D Mk II 4/11 95,7

94 FOTOTEST 2/13
NIKON 3,5-4,5/24-85 mm 5/12 78,5 NIKON 4/300 mm 3/12 83,3 BIS 200 EURO AB 600 EURO
SUPERZOOMS VOLLFORMAT LICHTSTARKE TELES 400 mm VOLLFORMAT CULLMANN MAGNESIT 522T 3/11 85,3 INDURO CT414 2/10 76,8
NIKON 3,5-5,6/28-300 mm VR 3/11 81,0 CANON 2,8/400 mm L IS II 6/12 94,9 DÖRR PRO BLACK 3XL 6/12 83,3 LINHOF PROFI 3 4/10 76,3
CANON 3,5-5,6/28-300 mm L 3/11 81,0 CANON 4/400 mm DO IS 6/12 88,7 WALIMEX PRO FT-6666BT 6/12 81,5
STATIV-KÖPFE
TAMRON 3,5-6,3/28-300 mm 3/11 80,0 NIKON 2,8/400 mm G ED VR 6/12 85,2 HAMA OMEGA PREMIUM III 5/11 80,3
LICHTSTARKE TELEZOOMS VOLLFORMAT LICHTST. TELES 500/600 mm VOLLFORMAT CULLMANN MAGNESIT 532Q 5/11 78,7 NAME Test Pkte.
CANON 2,8/70-200 mm L II IS 2/11 91,1 CANON 4/500 mm L IS II USM 6/12 95,3 GIOTTOS MTL 9261B 5/11 76,8 BIS 100 EURO
CANON 2,8/70-200 mm 1/10 90,5 CANON 4/600 mm L IS II USM 6/12 93,8 BIS 300 EURO BILORA PERFECT PRO 2258 6/11 81,8
NIKON 2,8/70-200 mm G II VR 2/11 88,2 SIGMA 4,5/500 mm HSM 6/12 93,7 HAMA OMEGA CARBON II 6/12 94,2 MANFROTTO 496RC2 6/11 76,0
SIGMA 2,8/70-200 mm 1/10 86,5 SONY 4/500 mm G SSM 6/12 87,5 SIRUI T-2204X 3/12 90,3 BIS 200 EURO
TAMRON 2,8/70-200 mm 1/10 85,6 NIKON 4/500 mm G ED VR 6/12 87,2 MANTONA TITAN CARBON 170 3/12 88,3 TILTALL BH-30 1/13 85,5
SIGMA 2,8/70-200 mm OS APO 2/11 85,4 STANDARD-MAKROS VOLLFORMAT DÖRR AIRPOD 150 3/12 86,6 SIRUI K20X 1/13 83,4
SONY 2,8/70-200 mm 1/10 84,5 ZEISS PLANAR 2/50 mm ZE 1/11 90,1 GIOTTOS VGR 9255 ALU 2/11 85,7 GIOTTOS MH1300-652 1/12 79,6
NIKON 2,8/70-200 mm 1/10 84,2 SIGMA 2,8/50 mm EX DG 2/09 88,3 DÖRR AIRPOD 160 2/11 84,6 CULLMANN MAGNESIT MB6.5 1/12 76,3
TELEZOOMS 70-300 mm VOLLFORMAT CANON EF 2,5/50 mm 2/09 85,9 DÖRR CITY HOPPER CARBON 3/11 84,1 CULLMANN MAGNESIT MB4.3 6/11 75,1
CANON 4-5,6/70-300 mm L IS USM 4/11 86,8 NIKON AF-S 2,8/60 mm NG ED 2/09 83,7 CULLMANN MAGNESIT 525C 2/11 81,7 KAISER PROFI-KUGELKOPF 1/12 73,5
TAMRON 4-5,6/70-300 mm VC USD 4/11 86,1 SONY AF 2,8/50 mm 2/09 81,2 SLIK PRO 700 3/12 81,7 GIOTTOS MH1311-652 6/11 70,1
NIKON 4,5-5,6/70-300 mm VR 4/11 84,4 TELE-MAKROS > 105 mm VOLLFORMAT GIOTTOS GTML 8360B 3/12 81,5 BIS 300 EURO
SONY 4,5-5,6/70-300 mm G SSM 4/11 83,6 ZEISS PLANAR 2,8/100 mm ZE 1/11 93,6 VANGUARD ALTAPRO 264AT 5/11 79,3 MANFROTTO MH055M0-Q2 1/12 88,6
CANON 4-5,6/70-300 mm IS USM 4/11 81,1 TAMRON 2,8/90 mm SP Di VC USD 1/13 91,2 CULLMANN MAGNESIT 528C 4/11 78,3 VANGUARD BBH200 1/13 86,9
SIGMA 4-5,6/70-300 mm OS 4/11 80,5 CANON EF 2,8/100 mm USM 2/09 90,5 MANTONA MAGN. CARB. 150 5/12 77,7 GITZO GH2750QR 1/12 85,6
CANON 4,5-5,6/70-300 mm DO IS 4/11 80,2 TOKINA AT-X 2,8/100 mm 2/09 89,1 MANFROTTO MK294 C3 6/12 72,1 NOVOFLEX MAGICBALL 6/11 84,3
TAMRON 4-5,6/70-300 mm Macro 4/11 76,1 SIGMA 2,8/105 mm DG HSM OS 6/11 89,0 BIS 400 EURO CULLMANN MAGNESIT MB8.5 6/11 83,5
SIGMA 4-5,6/70-300 mm APO 4/11 76,1 SIGMA AF 2,8/70 mm EX DG 2/09 88,9 SIRUI M-3204 CARBON 6/12 94,8 ACHRATECH ULTIMATE BALLH. 1/12 71,1
SONY 4,5-5,6/75-300 mm 4/11 76,1 SIGMA AF 2,8/105 mm EX DG 2/09 88,2 SIRUI N-2204 CARBON 5/12 91,6 BIS 400 EURO
TELEZOOMS bis 300/400 mm VOLLFORMAT CANON EF 2,8/100 mm L IS USM 1/11 86,4 TILTALL TC 284 5/12 86,0 MANFROTTO 468MRGC4 1/13 85,6
SIGMA 2,8/120-300 mm OS 3/12 90,1 TAMRON 2,8/90 mm SP Di 2/09 86,2 SLIK PRO 823 CF 4/11 83,4 CULLMANN TITAN TB8.6 1/13 85,0
NIKON 4/200-400 mm VR II 4/11 88,6 NIKON AF-S 2,8/105 mm VR 2/09 85,6 HAMA OMEGA CARBON III 2/11 75,7 ACHRATECH GP BALLHEAD 6/11 83,3
SONY 4-5,6/70-400 mm SSM 3/12 86,3 SONY AF 2,8/100 mm 2/09 85,0 BIS 500 EURO BURZYNSKI KALOTTENKOPF 1/12 82,8
CANON 4,5-5,6/100-400 mm L 4/11 81,5 TELE-MAKROS >180 mm VOLLFORMAT INDURO CT 214 4/11 87,2 ARCA SWISS MONOBALL P1S 1/12 78,3
SIGMA 4,5-5,6/120-400 mm OS 4/11 80,4 SIGMA 2,8/150 mm APO HSM 2/09 92,5 GIOTTOS VGR 8255 CARBON 3/11 85,4 GITZO GH2780QR 6/11 72,6
TELEZOOMS bis 500 mm VOLLFORMAT SIGMA 2,8/180 mm OS HSM 1/13 91,6 MANFROTTO 055CX PRO4 5/12 84,0
SIGMA 4,5-6,3/50-500 mm OS 4/11 84,0 CANON EF 3,5/180 mm L USM 2/09 91,4 BIS 600 EURO
STATIV-NEIGER
SIGMA 5-6,3/150-500 mm OS 4/11 82,0 SIGMA 3,5/180 mm APO HSM 2/09 89,7 VANGUARD AUCTUS+ 323 CT 4/11 94,2 NAME Test Pkte.
TAMRON 5-6,3/200-500 mm 4/11 76,8 TAMRON 3,5/180 mm SP DI 2/09 89,1 MANFROTTO 755 CX3 5/11 93,4 BIS 100 EURO
LICHTSTARKE 14 mm VOLLFORMAT SIGMA 2,8/150 mm DG HSM OS 6/11 86,5 CULLMANN TITAN 935 5/12 92,0 SIRUI L10 4/12 88,3
CANON EF 2,8/14 mm L II USM 5/11 88,5 TILT & SHIFT-OBJEKTIVE VOLLFORMAT FLM CENTERPOD CP30L3 5/12 90,7 DÖRR PL-3D 4/12 80,6
WALIMEX PRO 2,8/14 mm MF 5/11 80,7 CANON TSE 4/17 mm 2/10 90,9 AB 600 EURO SLIK PRO 700DX 4/12 79,3
LICHTSTARKE 20 mm VOLLFORMAT CANON TSE 3,5/24 mm L II 2/10 92,1 GITZO GK1580 TQR4 3/11 92,3 VANGUARD PL-50 4/12 77,8
SIGMA AF 1,8/20 mm EX DG 5/11 80,9 NIKON PC-E 3,5/24 mm 2/10 85,6 GITZO GT 3541L 4/11 90,7 BIS 200 EURO
CANON EF 2,8/20 mm USM 5/11 80,4 NIKON PC-E 2,8/45 mm 2/10 91,8 GITZO GT 3541L 6/12 90,1 MANFROTTO 808RC4 4/12 90,2
SONY SAL 2,8/20 mm 5/11 73,7 CANON TSE 2,8/45 mm 2/10 80,2 GITZO SYSTEM. 3 GT 3542LS 5/12 86,8 BIS 400 EURO
LICHTSTARKE 24/35 mm VOLLFORMAT NIKON PC-E 2,8/85 mm 2/10 90,3 GITZO G2272M 4/12 90,5
STATIVE (BIS HEFT 1/11)
NIKON AF-S 1,4/24 mm G ED 5/11 86,9 CANON TS-E 2,8/90 mm 2/10 87,2
WALIMEX PRO 1,4/35 mm MF 1/12 84,2 ALLE BRENNWEITEN FOURTHIRDS NAME Test Pkte. BLITZGERÄTE
ZEISS DISTAGON T* 1,4/35 mm 4/11 82,5 OLYMPUS 2/14-35 mm 1/09 88,6 BIS 100 EURO NAME Test Pkte.
LICHTSTARKE 85 mm TELES VOLLFORMAT OLYMPUS 3,5/35 mm MACRO 6/11 86,9 CULLMANN M525 1/10 88,4 AUFSTECKBLITZE ab Leitzahl 51
CANON 1,8/85 mm 1/10 88,9 OLYMPUS 4/7-14 mm 6/08 85,7 CULLMANN NANOMAX 260 3/10 80,3 CANON 580EX II 1/11 94,0
NIKON 1,8/85 mm 1/10 87,5 OLYMPUS 2/50 mm ED MACRO 2/09 85,1 GIOTTOS MT 9240B ALU 3/10 76,8 NIKON SB-900 1/11 94,0
SIGMA 1,4/85 mm DG HSM 1/11 86,9 OLYMPUS 2,8/25 mm 4/10 82,6 CULLMANN MAGIC 2 3/10 72,5 METZ 58 AF-2 DIGITAL 2/11 93,0
NIKON 1,4/85 mm G N 1/11 86,5 OLYMPUS 3,5-6,3/18-180 mm 3/11 81,3 BILORA A283 1/10 70,4 METZ AZ 58 AF-1 1/10 93,0
CANON 1,2/85 mm 1/10 84,2 ALLE BRENNWEITEN MICRO-MICRO-FT SLIK SPRINT MINI II 3/10 60,9 SIGMA EF-610 DG SUPER 1/12 91,0
NIKON 1,4/85 mm 1/10 83,6 OLYMPUS M.ZUIKO 1,8/75 mm 5/12 98,2 BIS 200 EURO SONY HVL-F58AM 1/11 91,0
SONY ZEISS 1,4/85 mm 1/10 81,7 SIGMA 2,8/30 mm EX DN 5/12 91,2 CULLMANN M528 1/10 85,9 PENTAX AF-540 FGZ 1/11 88,0
LICHTSTARKE 100/135 mm VOLLFORMAT PANASONIC 2,8/45 mm MACRO 6/11 90,7 GIOTTOS MTL 9361B 1/11 85,6 NISSIN Di866 Mk II 1/12 87,5
CANON 2/135 mm L USM 1/12 90,2 PANASONIC G VARIO 4/7-14 mm 5/11 90,2 INDURO AT313 ALU 1/11 85,6 SIGMA EF-610 DG ST 1/12 82,5
CANON 2/100 mm USM 1/12 89,5 OLYMPUS M.ZUIKO 4-5,6/9-18 mm 5/11 90,0 GIOTTOS MTL 9271B 4/10 81,6 SIGMA EF-530 DG SUPER 1/10 82,0
SONY ZEISS 1,8/135 mm 2/11 85,4 OLYMPUS M.ZUIKO 1,8/45 mm 1/12 89,4 GIOTTOS MTL 3361B 1/10 81,4 NISSIN Di866 1/10 82,0
NIKON 2/135 mm DC (Defocus) 1/12 81,9 SIGMA 2,8/19 mm EX DN 5/12 88,8 CULLMANN M532 4/10 80,3 AUFSTECKBLITZE bis Leitzahl 50
CANON 2,8/135 mm Softfocus 1/12 78,4 OLYMPUS 4-5,6/14-150 mm 3/11 88,4 MANFROTTO 7301YB 3/10 72,3 NIKON SB-700 1/12 96,5
LICHTSTARKE TELES 200 mm VOLLFORMAT PANASONIC LEICA 1,4/25 mm 1/12 88,0 VELBON SHERPA 803 R 1/10 70,2 OLYMPUS FL-50R 1/12 93,0
CANON 2/200 mm L IS USM 2/11 92,3 PANASONIC 1,7/20 mm 4/10 86,7 BIS 300 EURO METZ 44 AF-1 DIGITAL 1/12 92,0
NIKON 2/200 mm G II ED VR 2/11 91,8 OLYMPUS 2,8/60 mm MACRO 1/13 86,4 VELBON GEO N360 2/10 89,7 NIKON SB-600 2/10 92,0
CANON 2,8/200 mm L II USM 2/11 88,2 OLYMPUS 2,8/17 mm 4/10 85,8 CULLMANN M532C 2/10 85,3 SONY HVL-F42 AM 2/10 90,0
LICHTSTARKE TELES 300 mm VOLLFORMAT PANASONIC X 4-5,6/45-175 mm 2/12 83,5 INDURO AT413 4/10 81,1 CANON SPEEDLITE 320EX 1/12 88,0
CANON 2,8/300 mm L IS II 3/12 97,5 PANASONIC 4-5,8/14-140 mm 3/11 83,1 GIOTTOS MTL 8361B 2/10 76,8 CANON SPEEDLITE 430EX II 2/10 88,0
CANON 4/300 mm L IS 3/12 93,1 PANASONIC X 3,5-5,6/14-42 mm 2/12 82,6 BIS 500 EURO METZ 50 AF-1 DIGITAL 2/11 87,0
SIGMA 2,8/300 mm 4/09 90,3 MANFROTTO 475B 1/11 92,0
STATIVE (AB HEFT 2/11) OLYMPUS FL-36R 2/10 86,0
NIKON 2,8/300 mm VR II 1/12 90,3 NOVOFLEX QPC QLEG A2840 1/11 91,4 NISSIN Di622 MARK II 2/11 85,0
NIKON 2,8/300 mm 4/09 90,3 NAME Test Pkte. NOVOFLEX QPC QLEG C2840 1/11 87,4 PENTAX AF-360 FGZ 2/10 85,0
CANON 2,8/300 mm 4/09 90,0 BIS 100 EURO MANFROTTO 458B NEOTEC 2/10 80,3 CULLMANN D4500 1/10 76,0
SONY 2,8/300 mm 4/09 85,4 HAMA TRAVELER COMP. PRO 3/11 75,3 BENRO C-358M8 4/10 78,7

2/13 FOTOTEST 95
Service | Bestenliste
RINGBLITZE HAMA DEFENDER 220 4/11 77 EPSON STYLUS PX820FWD 1/11 90 PAPIERE HOCHGLANZ AB 285 g/qm
SIGMA EM-140DG 2/09 88,0 FASSUNGSVERMÖGEN AB 26 LITER CANON PIXMA MP980 3/09 89 TECCO ULTRAWHITE 1/10 100
CANON MR14 EX 2/09 86,0 LOWEPRO VERTEX 300 AW 5/11 99 KODAK HERO 7.1 2/12 88 ILFORD GAL. SMOOTH GLOSS 1/10 99
OLYMPUS SRF-11 2/09 70,0 KATA PRO-LIGHT BUG-205 PL 5/11 94 HP PHOTOSMART 6510 2/12 85 MONOCHROM MONOPR. PARIS 1/10 97
SONY HVL-RLAM 2/09 60,0 HP PHOTOSMART PREMIUM 3/09 85 CANON PHOTO PRO PLAT. 1/10 96
FOTOKOFFER EPSON ULTRA GLOSSY 1/10 96
LEXMARK PINNACLE PRO901 1/11 83
FOTOTASCHEN NAME Test Pkte. SIHL PROF. PHOTO 1/10 96
HP PHOTOSMART PREMIUM E 1/11 82
NAME Test Pkte. HARTSCHALENKOFFER BROTHER MFC-990CW 3/09 76 PAPIERE SEIDENMATT
FASSUNGSVERMÖGEN BIS 10 LITER HPRC 3500 2/12 93 KODAK ESP9 3/09 76 ILFORD GAL. SMOOTH PEARL 4/10 98
DÖRR SOUTHBULL CAMP XL 4/12 98,0 HPRC 4100 2/12 90 LEXMARK X4950 3/09 73 CANON PH. PLUS SEIDENM. 4/10 97
KATA REPORT-IT 10PL 4/12 97,0 EPSON SEMIGLOSS 4/10 97
FOTODRUCKER FOTOBÜCHER TECCO PL285 LUSTER 4/10 97
HAMA REXTON 150 4/12 90,0
CRUMPLER CUPCAKE 5500 4/12 90,0 NAME Test Pkte. NAME Test Pkte. TETENAL SEMI MATT 240 4/10 97
TAMRAC ZUMA 3 4/12 84,0 A4 PERMAJET OYSTER 4/10 96
ONLINE ANBIETER
FASSUNGSVERMÖGEN BIS 20 LITER EPSON STYLUS P50 3/10 84 SIHL PROFESSIONAL PHOTO 4/10 96
CEWE (.de) 2/11 86
DELSEY PROROAD 03 4/12 95,0 CANON PIXMA IP4700 3/10 81 TETENAL LUSTRE 290 4/10 96
PIXUM (.de) 2/11 86
THINKTANK RETROSPEKT. 10 4/12 94,0 CANON PIXMA IP3600 3/10 77 EPSON PREMIUM LUSTER 4/10 95
FOTOBUCH (.de) 2/11 81
LOWEPRO MESSENG. 180AW 4/12 94,0 HP OFFICEJET 6000 3/10 73 HAHNEMÜHLE FINEART PEARL 4/10 94
FUJIDIREKT (.de) 2/11 81
VANGUARD UP-RISE 38 4/12 92,0 HP DESKJET D5560 3/10 66 SIHL QUICK DRY SATIN 4/10 93
IFOLOR (.de) 2/11 80
CULLMANN UL. CP MAX. 500 4/12 89,0 A3+ HP PREM. + SEIDENGLÄNZEND 4/10 84
MYPHOTOBOOK (.de) 2/11 80
EPSON STYLUS R3000 2/12 92 PAPIERE MATT
FOTORUCKSÄCKE PIXELNET (.de) 2/11 80
TECCO PM230 MATT 4/10 95
CANON PIXMA PRO-1 2/12 91
NAME Test Pkte. EPSON STYLUS 3880 2/10 91 FOTOPAPIERE TECCO PPM210 PASTELL-MATT 4/10 95

FASSUNGSVERMÖGEN BIS 15 LITER HP PHOTOSM. PRO B8850 2/10 90 PERMAJET MATT PLUS 4/10 94
NAME Test Pkte.
KATA 3IN1-33 4/11 88 EPSON STYLUS PH. R2000 2/12 87 EPSON ARCHIVAL MATT 4/10 93
PAPIERE HOCHGLANZ BIS 285 g/qm HAHNEMÜHLE PH. RAG 188 4/10 93
CRUMPLER GIG. HALF PHOTO 5/11 86 EPSON STYLUS PH. R2880 2/10 87
PERMAJET DIGITAL PHOTO 1/10 99 CANON FOTOPAPIER MATT 4/10 92
VANGUARD UP-RISE 48 5/11 86 CANON PIXMA PRO 9500 II 2/10 86
EPSON PREMIUM GLOSSY 1/10 98
CRUMPLER FULL PHOTO 4/11 84 CANON PIXMA PRO 9500 2/09 85
TECCO DIGIT.PHOTO HG 1/10 98 DIASCANNER
FASSUNGSVERMÖGEN BIS 25 LITER CANON PIXMA PRO 9000 II 2/10 84
TETENAL GLOSSY 272 1/10 98
LOWEPRO TREKKER 300 AW 4/11 98 CANON PIXMA PRO 9000 2/09 84 NAME Test Pkte.
CANON PHOTO + GLOSSY II 1/10 96
DELSEY PRO ROAD 53 5/11 96 EPSON STYLUS PHOTO 1400 2/09 77 KLEINBILD-DIAS
CANON PHOTO PAP. PRO II 1/10 96
KATA PRO-LIGHT SOUR.-261 PL 5/11 96 HP PHOTOSMART B8550 2/09 74 PLUSTEK OPTIC FILM 7200I SE 4/09 85
FUJIFILM PREMIUM PLUS 1/10 95
CULLMANN LIMA DAYP. 600+ 4/11 94 ALL-IN-ONE REFLECTA RPS 7200 4/09 82
LUMIJET PHOTO GLOSS 1/10 95
TAMRAC EVOLUTION 8 4/11 94 CANON PIXMA MG8250 2/12 93 BRAUN SLIDESCAN 4000 4/09 80
KODAK ULTRA PREM. PHOTO 1/10 95
HAMA DAYTOUR 230 5/11 92 CANON PIXMA MG8150 1/11 93 REFLECTA X-3 SCAN 4/09 70
SIHL QUICK DRY PHOTO GLOSSY 1/10 95
VANGUARD SKYBORNE 48 4/11 92 EPSON STYLUS PX830FWD 2/12 91
HP ADVANCED PHOTO PAP. 1/10 90
HAMA KATOOMBA 190 RC 5/11 85 EPSON STYLUS PX800FW 3/09 91
HP PREM. + HOCHGLÄNZEND 1/10 82

TESTSPIEGEL kelbereich werden aber die Werte für Verzeich- Auflösung). Wenn es angebracht ist, gibt es
nung und Vignettierung nach einem anderen auch für Objektive und andere Produkte Bo-
In der Bestenliste finden Sie die getesteten
Schlüssel als im übrigen Brennweitenbereich nus-Punkte. Die Bonus-Punkte werden in den
Geräte aus den wichtigsten Kategorien wie
in Punkte umgerechnet. Damit tragen wir Test-Tabellen in den jeweiligen Heften ausge-
Kameras, Objektive und Zubehör. Bei Kameras
systembedingten Eigenheiten Rechnung. wiesen. Das schafft Klarheit und Transparenz.
und Objektiven ist das Aufnahmeformat unbe-
dingt zu beachten. Die Abkürzungen bedeuten: Bei den Kameras werden das Rauschen sowie Bei den Stativen und Blitzgeräten haben wir
die Eingangs- und Ausgangsdynamik ab ISO ab Ausgabe 1/10 neue, sehr umfangreiche
VOLLFORMAT: Sensoren mit 36 x 24 mm.
1.600 ebenfalls nach einem weniger strengen Testverfahren eingeführt und werden alle be-
APS-C: Sensoren mit 24 x 16 bis 21 x 14 mm.
Schlüssel bewertet. Die gemessenen Werte reits getesteten Geräte mit den neuen Ver-
FT/M-FT FourThirds/Micro-FourThirds-
sind aber auch hier absolut. Geringe Unter- fahren testen. Den Stativtest haben wir ab
Sensoren im Format 17,3 x 13 mm.
schiede gibt es auch bei der Bewertung der der Ausgabe 2/11 erweitert.
Mini-Sensoren: Sensoren kleiner als 14 x 9 mm.
Ausstattung. Zwei Einstellräder sind Klassen- Unsere Tests sind State-of-the-Art, anerkann-
Bei den Kameras ist eine zusätzliche Eintei- standard ab der Oberklasse. Ist nur eines vor- te Spezialisten mit langjähriger Testerfahrung
lung in Leistungsklassen sinnvoll. Die Eintei- handen, ist der Punkte-Abzug in der Oberklas- prüfen und werten nach validen Testverfahren
lung in Preisklassen hat sich aufgrund des oft se geringfügig größer als in der Basisklasse. aus. Die Labormessungen basieren soweit wie
raschen Preisverfalls nicht bewährt.
Wir messen die Kameras bei allen Empfindlich- möglich auf ISO-Normen und werden durch pra-
Die Objektive testen wir mit der Kamera, die im keiten, in die Punktewertung gehen aber nur die xisnahe Anwendungen verifiziert. Die Punkte
jeweiligen System die höchste Auflösung hat. Messwerte bis ISO 3.200 ein. Das soll verhindern, rechnen wir nach mathematischen Verfahren
Wir haben durch Stichproben festgestellt, dass dass eine Kamera mit schlechteren Werten bei- um oder lesen sie in entsprechenden Tabellen
die Objektive die geringeren Sensorauflösun- spielsweise bei ISO 6.400 gegenüber einer Ka- ab. Die Punkte-Umrechnung erfolgt nach pra-
gen dann auch schaffen (belegt in Heft 3/10). mera abgewertet wird, die nur ISO 1.600 hat. xisrelevanten Kriterien. Alle Messwerte und
Innerhalb der jeweiligen Gruppen gilt die ab- Bonus-Punkte werden vergeben für besonde- Daten werden protokolliert und archiviert, Will-
solute Reihenfolge auf einer 100 Punkte-Skala. re technische Eigenschaften oder hervorra- kür oder Manipulation sind ausgeschlossen.
So können Sie die Geräte direkt miteinander gende Leistungen. Bis zu einem Bonus-Punkt Marken werden weder bevorzugt noch be-
vergleichen. Kameras und Objektive aus di- vergeben wir beispielsweise für extrem hohe nachteiligt. Für den gleichen Wert gibt es stets
versen Klassen und Kategorien lassen sich ISO-Werte, wenn auch die Leistung stimmt. die gleiche Punktzahl – das gilt für alle Prüflin-
aber nur bedingt miteinander vergleichen. Die APS-C-Kameras bekommen ab 18 Megapixel, ge. Wenn Geräte verspätet im Testlabor ein-
gemessenen Werte sind zwar absolut und un- Vollformat-Kameras ab 21 Megapixel bis zu treffen, können wir die Bestenliste nicht im
mittelbar vergleichbar. Im extremen Weitwin- einen Bonus-Punkt (bei sehr hoher effektiver jeweiligen Heft aktualisieren.

96 FOTOTEST 2/13
DOCMA gratis testen!
Die Highlights
in jeder Ausgabe
z Ausführliche
Step-by-Step-Tutorials
z Jede Menge Tipps und Tricks
z Umfangreiche Premium-Workshops zu
Top-Themen
z Praxistests: Software und Plug-ins
z Making-of‘s der
Top-Photoshop-Designer
z Die besten Freeloads und Webklicks
zTechnisches Basiswissen

Die Vorteile des


DOCMA-Abos
z Sie erhalten DOCMA druckfrisch
ins Haus geliefert. Schneller und
bequemer geht‘s nicht.
z Sie sparen fast 13 % gegenüber
dem Einzelkauf.
z Sie verpassen keine Ausgabe
und sind stets über alles aktuell
informiert, was Photoshop-
Enthusiasten interessiert.

Coupon ausfüllen und abschicken oder unter www.docma.info/abo bestellen.

Bestellen ist so einfach Bestellcoupon: DOCMA gratis testen!


Post: DOCMA Leserservice
Düsternstr. 1
Ja, ich will DOCMA gratis testen! Ich erhalte die nächste erreichbare Ausgabe kostenlos. Wenn ich danach nicht
weiterlesen möchte, teile ich Ihnen dies bis 14 Tage nach Erhalt der Ausgabe mit. Eine formlose Mitteilung
an Leserservice DOCMA, Düsternstr. 1, 20355 Hamburg, Mail: docma@interabo.de genügt. Andernfalls beziehe ich
DOCMA regelmäßig zum günstigen Abopreis von derzeit nur 51,60 € (D) / 59,10 € (EU) / 88,20 SFR (CH) / 63,60 €
20355 Hamburg (Welt) pro Jahr inkl. MwSt. und Versandkosten. Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn es nicht
spätestens 4 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraums gekündigt wird.
Telefon: 030 - 61 10 52 - 806 Name Vorname

Fax: 030 - 61 10 52 - 807


Mail: docma@interabo.de SStraße,
ß N Nr.

Internet: www.docma.info PLZ Ort


O

Widerrufsrecht: Die Bestellung kann binnen 14 Tagen ohne Angabe von


Gründen schriftlich widerrufen werden. Die Frist beginnt mit dem Bestellda- TTelefon*
l f * EE-Mail*
M il*
tum. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung an:
DOCMA Leserservice, Düsternstr. 1, 20355 Hamburg.
Verlag: DOCMAtische Gesellschaft Verlag GmbH Datum
D Unterschrift
U h if
Geschäftsführerin: Ina Künne, Wallstr. 28, 21335 Lüneburg
Handelsregister: Lüneburg HRB 202705
*Angaben
*A b sind
i d ffreiwillig
i illi und
d dienen
di eventuellen
t ll Rückfragen
Rü kf Bestell-Nr.: DO 0045 / GH1
Vorschau auf Heft 3/2013 (Mai – Juni)

TEST: WEITWINKEL & TELES,


ZOOMS & FESTBRENNWEITEN
OBJEKTIVE
Das gilt nicht nur für Natur&Wildlife: Fotos in bester Bildqua-
lität gelingen nur mit hochwertigen Objektiven. Wir haben
neue Modelle und bewährte Klassiker ins Testlabor ge-
schickt. Damit Sie keine Fehlkäufe machen.

NATUR&WILDLIFE
THEMEN-SCHWERPUNKT
Beeindruckende Landschaften, Tiere in freier Wildbahn oder
einfach nur die Schönheiten der Natur in faszinierenden Bil-
dern festhalten: Das setzt eine entsprechende Fotoausrüstung
TEST: FOTOBÜCHER
und jede Menge Know-how voraus. Alles Wissenswerte darü-
ber im nächsten Heft. Natur&Wildlife ist auch das Thema unse-
TEST: FOTORUCKSÄCKE
res nächsten Fotowettbewerbs. Den Aufruf finden Sie auf Sei- ZUBEHÖR

Lieferverzögerungen und Geräte-Defekte können zu Veränderungen der Testkontingente führen. Keine Haftung für unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte und andere Medien.
te 92. Unbedingt mitmachen!
Wer seine Fotoausrüstung im Gelände tragen
will, der braucht einen großen, wetterfesten

Fotos: fotolia, Sascha Burkard · SunnyS/Shutterstock.com · Hersteller * Die Redaktion behält sich vor, den angekündigten Heftinhalt aus aktuellem Anlass zu ändern.
Fotorucksack mit bestmöglichem Tragekomfort.
NEUE MODELLE Wir testen die besten Modelle für Sie. Und die
besten Online-Anbieter für Fotobücher.
KAMERAS
Verdrängt der Vormarsch
der spiegellosen Sys-
tem-Kameras die
Spiegelreflex-Model-
le? Das ist nur eine
der Fragen, die wir im
nächsten Heft beant-
WORKSHOPS
worten. Denn wir testen FOTOPRAXIS
die neuesten Modelle
aus allen Klassen und Wir bieten Ihnen wieder zwei Workshops, die es in sich
Systemen nach unseren haben. Der eine Workshop befasst sich mit der Aufnahme-
bewährten Testmethoden. Damit praxis in der Natur&Wildlife-Fotografie, der andere führt Sie
Sie die richtige Kamera finden. ein in die hohe Kunst der Bildbearbeitung. Mit dabei:
Profi-Tricks und -Kniffe.

Impressum
FOTOTEST mit SPIEGELREFLEX Anschrift von Verlag & Redaktion: Abo- und Einzelheftbestellungen: Jahresabonnement:
digital erscheint zweimonatlich im Dr. Landt Verlag MZVdirekt GmbH & Co. KG 30 € frei Haus (6 Ausgaben – Europä-
Dr. Landt Verlag, jeweils am letzten isches Ausland Luftpost 49,20 €)
Ammerseestr. 61A Leserservice FOTOTEST
Freitag des Vormonats.
82061 Neuried Postfach 10 41 39 IVW-Nr. 2230801032
ISSN 2192-4155
www.fototest-magazin.de 40032 Düsseldorf
Herausgeber und Chefredakteur:
redaktion@fototest-magazin.de Druck:
Dr. Artur Landt Telefon: +49 (0)211 690 789 30
Mayr Miesbach GmbH
Art Direktion: Leserbriefe: Fax: +49 (0)211 690 789 40 Am Windfeld 15
Hannes Helfer leser@fototest-magazin.de E-Mail: fototest@mzv-direkt.de 83714 Miesbach
Online-Bestellformular unter: www.mayrmiesbach.de
Grafik und Druckvorstufe:
Anzeigenleitung:
www.h2agentur.de www.fototest-magazin.de/abo Vertrieb:
Andrea Menzel MZV Moderner Zeitschriften Vertrieb
Textchef: Bezugspreise:
cover4 I Mediaberatung GmbH & Co. KG
Thomas Eckert
menzel@cover4.de Einzelheft: 5,50 € (Österreich 6 €, Telefon: +49 (0)89 319 06 0
Autoren und freie Mitarbeiter: Fax: +49 (0)89 319 06 113
Telefon: +49 (0)221 16 84 67 43 Schweiz 11 SFr, Benelux 6,50 €).
Prof. Franz Josef Kuhn, Rainer Ohmstraße 1
Claaßen, Guido Sieber, Birgit Landt, Mobil: +49 (0)170 58 30 431 Einzelheftversand über den Abo- 85716 Unterschleißheim
Klaus Lorenz, Jochen Sand Fax: +49 (0)221 16 84 64 95 Service zzgl. Porto und Versand. mzv@mzv.de, www.mzv.de

98 FOTOTEST 3/2013 (Mai – Juni) erscheint am 26. April 2013 * 2/13


Brennweite: 90mm · Belichtung: F/5.6, 1/500 sek., ISO 200

Erleben Sie stimmungsvolle Bilder mit


einem Detailreichtum wie niemals zuvor.
NEU
SP 90mm
F/2.8 Di VC USD MACRO 1:1
Das neue 90mm Makro erzielt seine bestechende Bildqualität durch den
Einsatz modernster optischer Technologie und Bildstabilisierung.
Bilder von erstaunlicher Schärfe, bereichert durch wunderschöne Unschärfe-
Effekte. Durch Tamrons neues 90mm Makro kreieren Sie noch schönere und
faszinierendere Bilder. Das Objektiv ist kompatibel mit digitalen APS-C- und
APS-H-Sensor- sowie Vollformat-Spiegelreflexkameras. Erleben Sie stimmungs-
volle Bilder mit einem Detailreichtum wie niemals zuvor.

Modell F004
Di-Objektive (Digitally Integrated Design) können an digitalen APS-C- und
APS-H-Sensor sowie Vollformat-Spiegelreflexkameras von Canon, Nikon und Sony*
verwendet werden. Die Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten.

* Der Sony Anschluss ist nicht mit dem VC-Bildstabilisierungsmechanismus ausgestattet, da die
neuen Sony Digital-Spiegelreflexkameras einen eingebauten Stabilisator besitzen. Somit entfällt Registrierung auf:
die Angabe „VC“ bei dem Objektiv mit Sony Anschluss (SP 90mm F/2.8 Di USD MACRO 1:1). www.5years.tamron.de

www.tamron.de
Samsung
SMART CAMERA

Brillante Perspektiven.
'LHQHXH1;PLWKRFKDXƭÏVHQGHP0HJDSL[HO
Samsung &0266HQVRULP$36&)RUPDWXQGSU½]LVHP+\EULG$XWR
NX300 IRNXVK½OWGLHVFKÏQVWHQ0RPHQWHGHWDLOUHLFKIHVW