You are on page 1of 12

L A N D TAG S B L AT T D E R S Ü D - T I RO L E R F R E I H E I T | 1-2015 | ERSCHEINT VIERTELJÄHRLICH

Fraktion stellt sich vor Sie sind zurück...

DIE FREIHEIT IM LANDTAG Nach fast einem Jahrhundert lässt der


Landtagsklub der SÜD-TIROLER
Bernhard Zimmerhofer, Myriam Atz Tammerle und Sven Knoll vertreten die SÜD-TIROLER FREIHEIT im FREIHEIT die „Tiroler Stimmen“
Landtag. Die drei Abgeordneten sind dort die Stimmen der Heimat, der Freiheit und der Selbstbestimmung. wieder auferstehen. 58 Jahre lang hat
Genau dies spiegelt das neue Landtagsblatt wider: „Tiroler Stimmen“. diese Zeitung die Ereignisse in Tirol
kommentiert und mitgeprägt. Daran
möchten wir anknüpfen. Im neuen
Gewand soll sie nun das Sprachrohr
der Landtagsfraktion sein.
Brennende Themen gibt es zuhauf:
Finanzabkommen, Krankenhausab-
teilungen, Toponomastik… Kurz
gesagt: eine Autonomie unter Druck
und eine Mehrheitspartei, die sich kei-
ne Zukunft ohne Italien vorstellen
kann. Zu all diesen Problemen hat
die SÜD-TIROLER FREIHEIT im
Landtag interveniert; mit Anträgen,
Anfragen, Debatten. Und sie wird es
weiterhin tun! Die „Tiroler Stimmen“
werden über diese Arbeit informieren.
Modern, multimedial, zeitgemäß. Ge-
leitet von einem Zitat der allerersten
Ausgabe: „Unsere Partei ist die Wahr-
heit, die Pflicht und das Gewissen“.
In diesem Sinne wünscht Ihnen die

M
it der Zeitung, die Sie gerade in Händen halten, Querschnitt der Arbeit von Bernhard Zimmerhofer, Myriam Landtagsfraktion der SÜD-TIROLER
erweitert die Landtagsfraktion der SÜD-TIRO- Atz Tammerle und Sven Knoll wiedergeben. Grund genug FREIHEIT viel Spaß beim Lesen.
LER FREIHEIT ihre Kommunikationspolitik also, um die drei Landtagsabgeordneten und ihre Mitarbeiter
um ein neues, qualitativ ansprechendes Element. Die Frakti- in dieser ersten Ausgabe vorzustellen. Stefan Zelger,
on informiert über ihre vielfältige Arbeit im Landtag mittels Myriam Atz Tammerle zog am 2. Dezember 2014, nach dem Sekretär der Landtagsfraktion
ebenso vielfältiger Kanäle: Homepage, Facebook, Twitter, Rücktritt von Eva Klotz, in den Landtag ein. Sie stammt
YouTube, Rundschreiben und nun die „Tiroler Stimmen“. aus Kaltern und lebt jetzt mit ihrem Mann und ihren zwei
Das ist auch wichtig! Demokratie lebt von Meinungsvielfalt, Kindern in Schenna. Politik spielt in ihrer Familie seit
gerade in einem kleinen Land wie Süd-Tirol, wo die geballte jeher eine wichtige Rolle. In Kaltern liegt ihr bekannter
Medienmacht unter einem Dach konzentriert ist. „Informa- Vorfahre Major Josef von Morandell begraben, ein enger
tion ist die Währung der Demokratie“, das wusste schon Freund Andreas Hofers. Im Oktober 2013 stellte sie sich
der Freiheitsphilosoph und dritte US-Präsident Thomas den Landtagswahlen und erzielte den vierten Platz auf der
Jefferson. Die „Tiroler Stimmen“ sollen einen ausgewählten Liste der SÜD-TIROLER FREIHEIT. Atz Tammerle ist

www.suedtiroler-freiheit.com/landtag

Die Schwerpunkte dieser Ausgabe:


ADRESSFELD Die Landtagsfraktion stellt sich vor – Begnadigung der Freiheitskämpfer? – Geburtenabteilungen müssen
schließen – Eigene Landespolizei gefordert – Der Begriff „Sud-Tirolo“ – Anträge der SÜD-TIROLER
FREIHEIT – Desaster Finanzabkommen – Steigende Einbrüche – Der Landtag und die Selbstbestim-
mung – Wertloser Ensembleschutz? – Katastrophe Post – Referendum in Katalonien – Prof. Daniel Turp
Poste Italiane s.p.a. – Versand im Postabonnement – 70 % – DCB Bozen
zur Selbstbestimmung – Eva Klotz’ großer Abschied aus dem Landtag – Zur Geschichte der „Tiroler
Poste Italiane s.p.a. – Spedizione in Abbonamento Postale – 70 % – D.L.353/2003
(conv.in L.27/02/2004 n° 46) art. 1, comma2, NE Bolzano , Tassa Pagata/Taxe Perçue I.P. Stimmen“ – Fakten-Test zur doppelten Staatsbürgerschaft.
1
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD-TIROLER FREIHEIT

FREIHEITS- Mitglied des I. Gesetzgebungsausschusses, welcher für in- Germanistik, Anglistik, Romanistik und Sprachwissen-
KÄMPFER stitutionelle Angelegenheiten, Unterricht, Kultur, Sport, schaft (Abschluss: Mag.phil.Mag.phil.). Fünf Jahre war er
Entwicklungszusammenarbeit, Kommunikationswesen, am Südtiroler Landesarchiv als so genannter Toponomast
BEGNADIGUNG? internationale Beziehungen sowie Beziehungen des Landes tätig. In München studierte Cristian Kollmann Germanis-
zur EU zuständig ist. tische Linguistik (Abschluss: Dr.phil.). Zu den bisherigen

D
er Landtag hat Anfang Bernhard Zimmerhofer zog als Drittgewählter der Forschungs- und Publikationsschwerpunkten von Cristian
Februar mit großer Mehr- SÜD-TIROLER FREIHEIT in den Landtag ein. Er stammt Kollmann gehören die Onomastik (Namengebung) sowie
heit einen Antrag der aus Luttach im Ahrntal, ist verheiratet und hat zwei inzwi- die Dialektologie (Mundartkunde) jeweils des Tiroler und
SÜD-TIROLER FREIHEIT ge- schen erwachsene Kinder. In Sand in Taufers schloss er die Luxemburger Raumes.
nehmigt, mit dem die Begnadigung Handelsschule ab. Zimmerhofer ist Mitglied des II. Ge- Stefan Zelger ist Sekretär der Landtagsfraktion in Teilzeit. Er
der im Exil lebenden Freiheitskämp- setzgebungsausschusses, der für Land- und Forstwirtschaft, stammt aus Tramin und schloss dort eine Lehre als Tischler,
fer beim Staat eingefordert wird. Umweltschutz, Raumordnung, öffentliche Gewässer und sowie die Berufsschule in Bozen ab. Neben dem Beruf absol-
Energie zuständig ist. vierte er in nur drei Jahren die Handelsober-Abendschule.
„Angesichts der Tatsache, dass der ita- Sven Knoll wurde bereits 2008 in das Hohe Haus gewählt Stefan Zelger studierte an der Universität Innsbruck Wirt-
lienische Staat in den letzten Jahren und bei den Landtagswahlen 2013 mit den zweitmeisten schaftswissenschaften (BSc) mit den Schwerpunkten Innova-
unzählige Schwerverbrecher begnadigt Stimmen auf der Liste der SÜD-TIROLER FREIHEIT tion und Unternehmensführung sowie Politikwissenschaften
hat, ist die ausstehende Begnadigung bestätigt. Er maturierte am Humanistischen Gymnasium (BA) mit den Schwerpunkten Europäische Integration und
der verbliebenen Freiheitskämpfer in Meran und studierte Human- und Zahnmedizin an der Internationale Beziehungen.
nicht nur ein längst überfälliger Akt Medizinischen Universität Innsbruck. Sven Knoll ist seit Barbara Klotz ist Sekretärin der Landtagsfraktion in Teilzeit.
der politischen Gerechtigkeit, sondern 2008 Fraktionssprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT Sie stammt aus Walten in Passeier und wurde als fünftes
vor allem ein notwendiger Akt der im Landtag. Kind von Rosa Pöll und Georg Klotz geboren. Sie ist Mutter
Menschlichkeit“, so Landtagsabgeord- Unterstützt werden die Landtagsabgeordneten der zweier erwachsener Kinder und Großmutter zweier reizen-
neter Sven Knoll. Die Freiheitskämpfer SÜD-TIROLER FREIHEIT von einem „Team hinter dem der Enkelsöhne. Barbara Klotz schloss eine Ausbildung zur
der 1960er Jahre haben sich gegen Team“. Cristian Kollmann ist hauptamtlicher Mitarbeiter Diplomassistentin an der Zahnklinik in Innsbruck ab und
die verbrecherischen Methoden eines und für die Bereiche Kommunikation und Presse zustän- ist seit acht Jahren Mitarbeiterin der Landtagsfraktion der
Staates zur Wehr gesetzt, dessen ein- dig. Er stammt aus Laurein und studierte in Innsbruck SÜD-TIROLER FREIHEIT. (SZ)
ziges Ansinnen es war, Süd-Tirol mit
allen Mitteln zu unterdrücken und
zu italianisieren. Erst die Anschläge
gegen die Symbole des Staates haben
die Welt auf das Süd-Tirol-Problem
aufmerksam und Italien an den Ver- Geburtenabteilungen müssen schließen
handlungstisch gebracht!

Auf der Zuschauertribüne des Land-


WELTBESTE AUTONOMIE?
tages fanden sich auch ehemalige Frei- Nun ist es fix! Italien zwingt Süd-Tirol, die Geburtenabteilung im Krankenhaus Innichen zu schließen. Es
heitskämpfer ein, unter ihnen Sepp wird wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch in Sterzing und Schlanders die Lichter ausgehen.
Mitterhofer, der inhaftiert und schwer Was für eine Autonomie ist das, mit der Süd-Tirol nicht einmal mehr über die eigenen Krankenhäuser
gefoltert wurde. Die Zeit für die Be- bestimmen kann?
gandigungen drängt. Der „Pusterer

E
Bua“ Heinrich Oberlechner konnte in italienisches Gesetz schreibt vor, dass Geburten- gung und somit langfristig auch ihre Existenzberechtigung.
erst als Toter wieder in seine geliebte abteilungen mit weniger als 500 Geburten pro Jahr Wichtige Arbeitsplätze im ländlichen Raum gehen damit
Heimat zurückkehren. (SK/SZ) geschlossen werden müssen. Diese Maßnahme dient verloren. Gleichzeitig wird die Gesundheitsversorgung der
jedoch nicht dem Schutz der Patienten, sondern zielt darauf Bevölkerung gefährdet. Eine schwangere Frau, die beispiels-
ab, kleine Krankenhäuser aus Kostengründen zu schließen. weise in der Gemeinde Reschen wohnt, muss zukünftig bis
In Österreich reichen nämlich bereits 365 Geburten pro nach Meran fahren und somit eine Autofahrt von über einer
Jahr aus, in peripheren Krankenhäusern sogar noch weniger, Stunde auf sich nehmen.
um Geburtenabteilungen offen zu halten, ohne dass da- Die SÜD-TIROLER FREIHEIT hat im Landtag bereits
durch die Gesundheit von Mutter und Kind gefährdet wäre. mehrere Anträge zur Rettung der Bezirkskrankenhäuser ein-
„Angesichts der Tatsache, dass der italienische Staat keinen gebracht, diese wurden jedoch von der Mehrheit abgelehnt.
einzigen Cent für die Süd-Tiroler Krankenhäuser zahlt, da Auch der Vorschlag der SÜD-TIROLER FREIHEIT, die
diese ausschließlich von den Süd-Tiroler Steuerzahlern finan- Krankenhäuser von Sterzing und Innichen für Patienten aus
ziert werden, stellt sich die Frage, was es Italien überhaupt Nord- und Ost-Tirol zu öffnen, wird nicht umgesetzt. An-
Sehen Sie dem Link folgend im Video: Was angeht, wie in Süd-Tirol die Krankenhäuser organisiert statt sich gegen Rom zu wehren, um den Süd-Tirolern auch
sich der Freiheitskämpfer Sepp Mitterhofer werden?“, fragt sich Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der zukünftig eine Gesundheitsversorgung auf europäischem
von der Abstimmung im Landtag und vom
neuen Staatspräsidenten erwartet. SÜD-TIROLER FREIHEIT. Niveau zu garantieren, beugt sich das Land bedingungslos
Die Zentralisierungswut in Italien wirkt sich jedoch auch den italienischen Vorgaben. Weit hat es Süd-Tirol mit dieser
auf Süd-Tirol immer mehr aus. Mit der Schließung der Autonomie gebracht, wenn nun sogar schon Krankenhäuser
Geburtenabteilungen verlieren die Krankenhäuser in den in Frage gestellt werden. Deutlicher kann man nicht unter
Bezirken ein Herzstück der medizinischen Grundversor- Beweis stellen, dass es mit Süd-Tirol bergab geht. (SK)

2
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Zahl des Monats

2.240
13

So viele Euros beträgt die Neuver-


schuldung Italiens; pro Sekunde
wohlgemerkt! Von allen Euro-Staa-
ten weist nur Griechenland eine
höhere Verschuldung auf. Die
Folgen daraus sind Spardiktate,
hohe Steuern und Abgaben. Ob-
wohl Süd-Tirol nicht für Italiens
Probleme verantwortlich ist, kann
es die italienische Schuldensuppe
mit auslöffeln! (SZ)

Addio Carabinieri?! Abwanderung


Gemeinden: Planlose
LANDESPOLIZEI GEFORDERT Landesregierung

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT will eine eigene Landespolizei anstelle von Carabinieri und Staatspolizei ein-
führen. Ein entsprechend lautender Beschlussantrag wurde im Landtag eingereicht. Andere Minderheiten Die SÜD-TIROLER FREIHEIT
in Europa, wie die Basken oder die Katalanen, haben längst eigene Polizeikräfte. wollte durch eine Anfrage im Land-
tag in Erfahrung bringen, welche Ge-

L
andtagsabgeordneter Bernhard Zimmerhofer ist Befugnisse im autonomen Katalonien. Die „Mossos“ unter- meinden von Abwanderung betroffen
überzeugt: „Eine eigene Süd-Tiroler Landespolizei hält zudem eine eigene Polizeischule. Auch im Baskenland sind und wo die Gründe dafür liegen.
brächte viele Vorteile mit sich. Sie könnte mit den gibt es eine Autonomiepolizei. Hier fungiert seit 1982 die
geographischen, historischen, kulturellen und gesellschaft- lokale „Ertzaintza“. Ihr Erkennungszeichen ist eine typische Die erstaunliche Antwort der Lan-
lichen Verhältnissen in Süd-Tirol besser umgehen als Cara- rote Baskenmütze. Bis 1995 wurden die verschiedenen spani- desregierung: „Es ist uns nicht mög-
binieri und Staatspolizei“. Eine eigene Polizei könne auch schen Polizeieinheiten von der baskischen Autonomiepolizei lich, alle abwanderungsgefährdeten
das Recht auf Gebrauch der Muttersprache garantieren. abgelöst. Auch die Minderheit im Nordosten Spaniens Gemeinden einzeln aufzuzählen.“
Die SÜD-TIROLER FREIHEIT hat im Landtag immer betreibt eine eigene Polizeiakademie. Das Land soll diesen Dies verwundert umso mehr, da die
wieder auf Verletzungen der Zweisprachigkeitspflicht bei Beispielen dem Willen der SÜD-TIROLER FREIHEIT Anzahl der Süd-Tiroler Gemeinden
den Carabinieri hingewiesen. Zuletzt fand diesbezüglich folgen und hofft auf Zuspruch zu ihrem Beschlussantrag. doch recht überschaubar ist. Wie soll
sogar eine Aussprache mit dem Quästor von Bozen, Lucio Warum sollte die Schaffung einer eigenen Polizei nicht auch die Abwanderung gestoppt werden,
Carluccio, sowie der Landtagsabgeordneten Myriam Atz im Land der angeblich „weltbesten Autonomie“ möglich wenn die Landesregierung noch nicht
Tammerle und dem Pressesprecher der Fraktion, Dr. Cristian sein?! „Es ist einleuchtend, dass die Errichtung einer Lan- einmal weiß, wo diese stattfindet?!
Kollmann, statt. Deutschkenntnisse sind bei den Carabinieri despolizei nicht von heute auf morgen umgesetzt werden
aber nach wie vor Mangelware. kann. Es ist aber ebenso augenfällig, dass es ein bedeutender Erst nach einer zweiten Anfrage der
Ein Blick nach Europa beweist, dass es mehrere Minderheiten Schritt in Richtung Unabhängigkeit von Italien wäre“, so SÜD-TIROLER FREIHEIT, konn-
in fremden Staaten gibt, die eine eigene Polizei haben. In das Fazit der Landtagsfraktion. (SZ) te Landeshauptmann Kompatscher
Katalonien wird der gesamte Polizeidienst von der landesei- auf eine Studie der Handelskammer
genen „Mossos d’Esquadra“ ausgeführt. Seit 1994 wurde die verweisen. Die Antwort auf die Frage,
Hören Sie dem Link folgend: Landtags-
Exekutivgewalt schrittweise an die katalanische Landespolizei abgeordneter Bernhard Zimmerhofer im
was er gegen Abwanderung tun will,
übertragen. Die spanische Staatspolizei hat nur noch wenige „Hörertelefon“ von „Rai Südtirol“. ist er bis heute schuldig. (SZ)

3
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD-TIROLER FREIHEIT

Richtig oder falsch?


DER BEGRIFF SUD-TIROLO

D
ie Landtagsfraktion der SÜD-TIROLER Letztere Entwicklung, sollte sie tatsächlich so stimmen,
FREIHEIT reicht immer wieder Anfragen ein, findet die Landtagsfraktion der SÜD-TIROLER FREI-
die die so genannten „amtlichen italienischen“ HEIT durchaus begrüßenswert. Doch sie bedauert, dass
Orts- und Flurnamen und zwangsläufig auch den Begriff von der Landesregierung Bemühungen, Sud-Tirolo auf
[ALTO ADIGE]
Alto Adige zum Gegenstand haben. Unlängst wollten die amtlichen Wege einzuführen oder zumindest die Bürger
Abgeordneten der SÜD-TIROLER FREIHEIT wissen, für dessen Gebrauch zu sensibleren, nie zu erkennen
„Alto Adige“ bedeutet rückübersetzt ob der Gebrauch von Sud-Tirolo im Italienischunterricht waren, im Gegenteil: die SÜD-TIROLER FREIHEIT
„Hochetsch“. Im Jahr 1906 führte Ettore
Tolomei diesen Begriff für das im Einzugs- von den Lehrern als Fehler angerechnet werden dürfe. hat die Landesregierung im Landtag schon oft darauf
gebiet der Etsch befindliche deutsche In der Tat beklagen sich Süd-Tiroler Schüler immer hingewiesen, dass Alto Adige in Bezug auf die Provinz
und ladinische Tirol ein, um damit den wieder, dass ihnen genau dies passiere und von ihnen gesetzlich gar nicht verbindlich ist, weil im Pariser Ver-
territorialen Anspruch durch Italien – „die verlangt werde, statt Sud-Tirolo den Begriff Alto Adige trag, im Autononomiestatut sowie in der italienischen
Etsch fließt nach unten“ – zu erheben.
zu schreiben oder zu sagen. Verfassung nur die offizielle Bezeichnung Provincia au-
Mit der Annexion Tirols südlich des tonoma di Bolzano geschrieben steht. Der Vorschlag der
Brenners und westlich von Arnbach Die Antwort des Landeshauptmanns lautete, dass SÜD-TIROLER FREIHEIT, der bereits mehrfach als
durch Italien im Jahr 1919 kam Tolo- Sud-Tirolo selbstverständlich verwendet werden und des- Beschlussantrag eingereicht wurde, sah für das Italieni-
meis Alto Adige wie gerufen – weist
es doch nach Süden und leugnet es sen Verbot nicht toleriert werden dürfe. Doch gleichzeitig sche, wie in der Verfassung und im Autonomiestatut,
jeden Bezug zu Tirol. legte der Landeshauptmann Wert auf die Feststellung, die Langform Provincia autonoma di Bolzano (ohne Alto
dass der Landesregierung derartige Vorkommnisse im Adige) und die Kurzform Sudtirolo vor, im Deutschen
„Alto Adige“ ist die tolomeisch-faschis- Italienischunterricht nicht bekannt seien. Auch wies dagegen die Langform Land Südtirol und die Kurz-
tische Etikette der ersten Stunde und
kein angemessener Begriff für Süd-Tirol. der Landeshauptmann darauf hin, dass die Bezeichnung form Südtirol. Der Landtag hat den Beschlussantrag
Die im Italienischen richtige Übersetzung Sud-Tirolo in der Landespolitik, bei Parteien und Behör- der SÜD-TIROLER FREIHEIT wie alle übrigen Be-
für Süd-Tirol ist wenn schon Sud-Tirolo. den im restlichen Staatsgebiet sowie in den italienischen schlussanträge zur Toponomastik immer abgelehnt. (CK)
Medien und in der Zivilgesellschaft immer größeren
Zuspruch finde. Dr. Cristian Kollmann ist Sprachwissenschaftler sowie Presse- und
Kommunikationssprecher der Landtagsfraktion der SÜD-TIRO-
LER FREIHEIT.

Anträge der SÜD-TIROLER FREIHEIT


Rückverlegung des Prüfungsortes für Mopedführer- diesen Verlust an Heimat werden die betroffenen Ortschaften in
schein und Motorradführerschein in die Bezirke. ihrer ursprünglichen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen
Ziel des Beschlussantrages war, gemeinsam mit dem Führer- Struktur einschneidend verändert. Durch einen entsprechen-
Süd-Tirol scheinamt eine Lösung zu suchen, indem der jeweilige Ort den Beschlussantrag sollte erreicht werden, dass der Anteil an
in die OSZE der Prüfungen für den Moped- und Motorradführerschein Zweitwohnsitzen für Provinzfremde auf maximal acht Prozent
in die Bezirke zurückverlegt wird. Der Antrag wurde mit 29 begrenzt wird. Der Antrag wurde mit 12 Ja-Stimmen und 15
Anfang März sprach sich der Land- Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen genehmigt. Gegenstimmen abgelehnt.
tag für eine Minderheitenvertretung
Süd-Tirols in der OSZE aus. Er folg- Übertragung der Zuständigkeit für die Einhaltung der Spitzensportlern in den Landesdienst.
te damit einem Beschlussantrag der Zweisprachigkeitspflicht auf den Landeshauptmann. Süd-Tiroler Sportler werden immer wieder dazu angehalten, für
SÜD-TIROLER FREIHEIT. Mit Bisher wurde die Einhaltung der Zweisprachigkeitspflicht vom einen Staat Medaillen zu holen, der nicht der ihre ist. Damit
diesem wurde die Landesregierung Regierungskommissariat kontrolliert. Dieses stellte aber nur wiederholt sich das leidige Bild, dass Süd-Tiroler Sportler bei
aufgefordert, die italienische Regie- Strafen aus, wenn das Italienische verletzt wurde, nicht aber das internationalen Wettkämpfen als Italiener dargestellt werden,
rung um eine Vertretung Süd-Tirols Deutsche. Der Beschlussantrag sah vor, diese Kompetenz auf den und somit ihre wahre Identität verleugnet wird. Mittels Be-
in der OSZE zu ersuchen. Für das Landeshauptmann zu übertragen und wurde mit 28 Ja-Stimmen, schlussantrag sollte die Landesregierung beauftragt werden,
Land hat die Staatenkonferenz OSZE einer Nein-Stimme und zwei Enthaltungen angenommen. Maßnahmen für eine Übernahme der Süd-Tiroler Spitzen-
besondere Bedeutung, da mit der Hel- sportler in den Landesdienst zu treffen. Der Antrag wurde mit
sinki-Akte von 1975 das Selbstbestim- Stopp dem Ausverkauf der Heimat durch Begrenzung neun Ja- und 22 Nein-Stimmen abgelehnt.
mungsrecht festgeschrieben und von von Zweitwohnungen.
Dem Link folgend finden Sie ausführliche
den Mitgliedsstaaten, inklusive Italien, In vielen Orten Süd-Tirols werden immer mehr Wohnungen an Informationen ALLER Beschlussanträge der
unterzeichnet wurde. (SZ) Personen aus anderen Provinzen und Ländern verkauft. Durch SÜD-TIROLER FREIHEIT im Landtag.

4
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

EINBRÜCHE
NEHMEN ZU

Aufgrund der anhaltenden Einbruchs-


welle hierzulande hat die SÜD-TIRO-
LER FREIHEIT im Landtag eine An-
frage an die Landesregierung gerichtet.
Demnach sind die Wohnungseinbrü-
che alleine zwischen 2010 und 2012
um 12 Prozent angestiegen. Im glei-
chen Zeitraum konnten fast 85 Pro-
zent aller Fälle nicht aufgeklärt werden.
Bei Einbrüchen in Autos kamen die
Täter zu 97,4 Prozent ungeschoren da-
von! Für dreiviertel aller aufgeklärten
Wohnungseinbrüche waren Ausländer
verantwortlich!

Die Angaben der Landesregierung


beziehen sich auf die Jahre 2010
bis 2012. Durch die anhaltende
Einbruchswelle in Süd-Tirol ist an-
zunehmen, dass sich die Situation
mittlerweile noch verschlimmert hat.
Im Jahr 2012 wurden 964 Einbrü-
che in Autos und 893 in Wohnungen
gemeldet. Die Dunkelziffer ist wahr-
scheinlich deutlich höher. In Bezug
auf die Autoeinbrüche konnten nur
23 (!) Täter festgenommen werden. Bei
Desaster Finanzabkommen Wohnungseinbrüchen ist von nur 144
Festgenommenen die Rede.

MILLIARDEN FÜR ROM Die Anfrage der SÜD-TIROLER


Im Zuge des umstrittenen Finanzabkommens muss Süd-Tirol in den nächsten Jahren mehr als drei Milli- FREIHEIT beweist aber auch, dass
arden Euro an Rom abtreten; oder anders ausgedrückt: 3.000 Millionen! Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tirol ein massives Problem mit
SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, bezeichnet dies als inakzeptabel und vor den Süd-Tiroler Steuerzahlern ausländischen Banden hat. 2011 gin-
nicht zu rechtfertigen. gen 76,8 Prozent aller aufgeklärten
Wohnungseinbrüche auf das Konto

D
Die SÜD-TIROLER FREIHEIT hat mittels gab es eine Verbalnote zwischen Italien und Österreich. Aus Angehöriger von Drittstaaten! Die
Tagesordnungsantrag zum Haushaltsgesetz im gutem Grund wurde diese Note aber lange im Verborgenen meisten Einbrecher sind Männer (78
Landtag interveniert; doch leider erfolglos. Für gehalten. „Nachdem das Mailänder Abkommen von Italien Prozent) im Alter zwischen 18 und 34
Landtagsabgeordneten Sven Knoll sind das Finanzabkommen einseitig gebrochen wurde, ist damit nämlich ein Präzedenz- Jahren (70,1 Prozent).
und das Verhalten der Mehrheitspartei nichts weniger als ein fall geschaffen worden, der die aktuelle Verbalnote in ein
Skandal: „Dieses Geld haben die Süd-Tiroler hart erarbeitet, ganz anderes Licht rückt“, so Knoll. Da Italiens Gefängnisse ständig über-
und es wird hier für den Erhalt von Krankenhäusern, Sozial- Die fatalistische Einschätzung des SVP-Senators Zeller in der füllt sind, wurden die Gesetze ange-
leistungen und Wirtschaftsinvestitionen dringend benötigt!“ „Dolomiten“ beweist, wo Süd-Tirol innerhalb Italiens wirk- passt und die Strafanstalten geleert.
Zwischen dem Land Süd-Tirol und dem italienischen Staat lich steht: „Jubelschreie sind hier grundsätzlich unangebracht. Vorzeitige Entlassung, Sozialarbeit in
gibt es bereits rechtsgültige Verträge, die die Aufteilung der Die Alternative mit ständig neuen finanziellen Zugriffen des Form von Probezeit, nur selten Haus-
Finanzen genau regeln. „Die Landesregierung begeht den- Staates wäre aber noch schlechter“. Anders ausgedrückt: Süd- arrest: So sieht der Alltag in Italien
selben schweren Fehler wie beim Mailänder Abkommen. Tirol, Friss oder stirb! Für die SÜD-TIROLER FREIHEIT aus. Das wissen auch die Verbrecher!
Schon damals behauptete Landeshauptmann Durnwalder, ist klar, dass jenseits des grün-weiß-roten Tunnelblicks sehr Weder die Carabinieri, noch der Ge-
dass Süd-Tirol zwar weniger an Finanzen bleibe, diese dafür wohl weitere Alternativen existieren. „Für Süd-Tirol wird setzgeber in Rom können Süd-Tirols
aber sicher seien. Doch kaum war die Tinte auf dem Überein- es erst dann Sicherheit geben, wenn das Land von Italien Gesellschaft vor Einbrechern und Räu-
kommen getrocknet, wurde Italien bereits vertragsbrüchig“, unabhängig ist“, bringt es Landtagsabgeordneter Knoll auf berbanden schützen, das haben die
gibt Knoll zu bedenken. den Punkt. (SZ/SK) letzten Wochen und die Anfrage der
Auch der vielbeschworene Briefwechsel zwischen den Regie- Bewegung leider vor Augen geführt, so
Dem Link folgend finden Sie weitere Details
rungen in Rom und Wien ändert nichts an dem finanzpoli- und Stellungsnahmen der Landtagsabgeord- die SÜD-TIROLER FREIHEIT. (SZ)
tischen Desaster. Bereits nach dem Mailänder Abkommen neten zum Thema Finanzabkommen.

5
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD-TIROLER FREIHEIT

KATALONIEN Verpasste Chance


MACHT ES VOR!
In Katalonien fand am 9. November LANDTAG GEGEN
BALDIGE UMSETZUNG DER
2014 eine Volksbefragung über die
Unabhängigkeit der Region statt. Der
Pressesprecher der Landtagsfraktion,
Dr. Cristian Kollmann, war mit einer
35-köpfigen Delegation der Europäi-
SELBSTBESTIMMUNG
schen Freien Allianz (EFA) im Raum Mit den Stimmen von SVP, Grünen und den italienischen Parteien hat sich der Landtag im Oktober gegen die
Barcelona unterwegs. baldige Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes ausgesprochen. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT hatte einen
entsprechenden Beschlussantrag eingereicht. Damit hat es die Mehrheitspartei verpasst, die historischen
Auf dem Programm standen unter Entwicklungen in Schottland und Katalonien zu nutzen. Ein Teilerfolg konnte dennoch verbucht werden.
anderem Besuche von insgesamt sechs

D
Wahlstationen. Viele der insgesamt ca. er Zivilpakt, welcher zusammen mit dem UN-So- und mündete schließlich im Übereinkommen zwischen der
40.000 freiwilligen Wahlhelfer waren zialpakt und der Allgemeinen Erklärung der Men- Regierung in Schottland und jener in Westminster vom 15
auf Grund des regen Andranges sicht- schenrechte die grundlegenden Menschenrechts- Oktober 2012. In diesem wurde festgelegt, am 18. September
lich bewegt und deren Überzeugung abkommen der Vereinten Nationen bilden, betont bereits im 2014 eine Abstimmung über die Unabhängigkeit Schottlands
für die Sache stand ihnen ins Gesicht ersten Artikel: „Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestim- vom Vereinten Königreich abzuhalten.
geschrieben. Fragte man die Wähler mung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren po- Der Sekretär der Landtagsfraktion, Stefan Zelger, war drei
nach ihren persönlichen Eindrücken litischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, Tage lang als Beobachter in der Hauptstadt Edinburgh für
und Empfindungen, so waren immer soziale und kulturelle Entwicklung!“ Der Landtag hat nun die SÜD-TIROLER FREIHEIT dabei. Die Stimmung
wieder ähnliche Antworten zu hören: zum ersten Mal überhaupt die UN-Menschenrechtspakte in den Straßen sei einmalig gewesen: „Jeden mit dem ich
„Heute ist ein wichtiger Tag“. „Ich bekräftigt und betont, dass das Selbstbestimmungsrecht der sprach, einte ein Gefühl des Aufbruchs; ein Gefühl, dass es
fühle mich einfach glücklich“. „Ich Völker auch für Süd-Tirol gilt! Mit großer Mehrheit wurde nach der Abstimmung ein anderes Schottland geben werde“,
fühle mich als Katalane. Wir sind ein- auch der erste Beschlusspunkt der SÜD-TIROLER FREI- so Zelger. Die Zeitung „Daily Record“ brachte es auf den
fach keine Spanier“. Besonders ältere HEIT genehmigt. Demnach unterstreicht der Süd-Tiroler Punkt: „No matter the result […] change will come to this
Menschen, nicht wenige davon bereits Landtag ausdrücklich, dass Süd-Tirol gegen den Willen der country“ (Unabhängig vom Ergebnis, dieses Land wird
mit eingeschränkter Mobilität, wein- sich verändern).
ten Freudentränen. Schottland hat in einer demokratischen Abstimmung darüber
entschieden, das Vereinigte Königreich nicht zu verlassen.
Vielerorts waren die Gebäude mit der Das Ergebnis ist keine Abfuhr für das Selbstbestimmungs-
katalanischen Flagge und Sprüchen recht; im Gegenteil! Was bleibt, ist die Tatsache, dass ein
für die Unabhängigkeit geschmückt, reiches Volk im Herzen Europas selbst über seine Zukunft
z.B. „Unabhängigkeit ist soziale Ge- entscheiden durfte. Die Schotten straften jene vermeintlichen
rechtigkeit“. „Unabhängigkeit ist Experten Lügen, die das Selbstbestimmungsrecht mit Gewalt
Fortschritt“. „Unabhängigkeit ist Zu- in Verbindung bringen wollen oder gar als „gefährlichen
kunft“. „Unabhängigkeit ist Freiheit“. Unfug“ bezeichnen. „Schottland hat bewiesen, dass man
Die EFA-Delegierten schlossen sich die großen politischen Fragen gewaltfrei, mit dem Recht auf
auf den öffentlichen Plätzen immer Selbstbestimmung angehen kann. Weder in den Tagen vor der
wieder in einer Gruppe zusammen und Abstimmung, noch an jenen darauf gab es Ausschreitungen“,
zeigten die Fahne des Volkes, das sie so Zelger. „Die Schotten haben ein Fest der Demokratie gefei-
vertraten. Alle zusammen skandierten ert!“ Die Signalwirkung dieses Unabhängigkeits-Referendums
„Visca Catalunya“ (Es lebe Katalonien) Ja oder Nein? Schottland durfte selbst über seine Unabhängigkeit war in Edinburgh nicht zu übersehen: Hunderte Katalanen,
oder „Independència“. In solchen Mo- entscheiden. Selbstbestimmung ist aktueller denn je! Basken, Flamen und andere Minderheiten bzw. Völker ohne
menten war die gegenseitige Solidarität Bevölkerung vom Vaterland Österreich abgetrennt wurde eigenen Staat säumten Schottlands Hauptstadt. Immer wieder
der „internationalen Independisten“, und bezeichnet die unfreiwillige Angliederung an Italien hallte neben Dudelsackklängen und „Freedom“-Rufen das
wie sich ein Mitglied der Gruppe selbst als Unrecht. Bei diesen Absichtserklärungen blieb es dann katalanische „Indépendencia“ durch die Straßen.
bezeichnete, besonders spürbar. Unter auch. Für die konkrete Durchführung der Selbstbestimmung, Die SÜD-TIROLER FREIHEIT wird auch weiterhin keine
diesen und vielen weiteren Eindrü- also die Frage, ob Süd-Tirol bei Italien bleiben, ein eigener Gelegenheit ungenutzt lassen, um im Landtag für die Un-
cken stand ein für allemal fest: Die Staat oder mit Nord-/Ost-Tirol wiedervereint werden solle, abhängigkeit des Landes von Italien einzutreten. Denn trotz
Katalanen werden ihren Weg gehen, konnte sich die SVP im Landtag nicht durchringen. Dabei des Neins der Schotten zur Unabhängigkeit bleibt ein starkes
auch wenn er noch so steinig ist. (CK) wären die Entwicklungen in Europa günstig wie selten zuvor. Gefühl von diesen historischen Tagen im September 2014:
Selbstbestimmung ist möglich, in einem reichen Land, im
Sehen Sie diesem Link folgend im Video: Die Schottland machte das Unmögliche möglich Herzen Europas; nur wollen muss man sie! (SZ)
Reaktionen der Menschen in Katalonien und Was mit Mut und Hartnäckigkeit erreicht werden kann,
Bilder des Selbstbestimmungs-Referendums.
bewiesen die Schotten. Bis zu den „Devolution-Acts“ 1998
hatte Schottland noch nicht einmal ein eigenes Parlament.
Sehen Sie diesem Link folgend im Video:
Mit dem Aufstieg der linksgerichteten „Scottish National Bilder vom Unabhängigkeits-Referendum,
Party“ (SNP) wurde der Ruf nach Abspaltung immer lauter Reaktionen der Wähler und Politiker.

6
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Katastrophe Post WERTLOSER


ENSEMBLE-
SÜD-TIROLER FREIHEIT SCHUTZ?

FÜR ÜBERGANG DER POST AN Bereits seit Jahren wird in Süd-Tirol


eine teils heftige Diskussion über den

DAS LAND Erhalt der typischen Ortsbilder ge-


führt. Anlass waren architektonische
Die SÜD-TIROLER FREIHEIT will eine eigene Landespost aufbauen und hat deshalb einen Beschlussantrag „Sünden“, welche oftmals nicht in das
im Landtag eingereicht. Gründe dafür gibt es zuhauf: Briefe kommen häufig zu spät oder gar nicht an, altgewachsene Ortsgefüge passen. Mit
Zweisprachigkeits- und Proporzbestimmungen werden oftmals ignoriert, und in vielen Filialen sind kaum dem Ensembleschutzgesetz sollten ers-
Briefmarken erhältlich, auch wenn die Post das Gegenteil behauptet! te Schritte in die Wege geleitet werden,
um den Bestand des schützenswerten

D
ie Post ist ein wichtiger Grunddienst, welchen ist – es so zu übernehmen und entsprechend dafür zu be- Architekturerbes in Süd-Tirol zu er-
die „Poste Italiane“ längst nicht mehr garantieren zahlen oder vielleicht einen besseren Dienst auf eine andere fassen und in der Folge die Eigenart
kann. „Durch Stellenstreichungen und Filial- Weise herzustellen“ (Quelle: salto.bz). und Identität eines Ortes zu erhalten.
schließungen wird die Situation noch prekärer. In vielen Po- Im Februar dieses Jahres reichte die SÜD-TIROLER Bis April 2006 hätten alle Gemeinden
stämtern wird es immer schwieriger, überhaupt Briefmarken FREIHEIT einen diesbezüglichen Beschlussantrag ein, der Süd-Tirols ihre Ensembleschutzpläne
erwerben zu können“, gibt Landtagsabgeordnete Myriam Atz demnächst zur Abstimmung kommt. „Das Ziel sollte eine erstellen sollen.
Tammerle zu bedenken. „Der postalische Grunddienst kann eigene Süd-Tiroler Post sein, welche imstande ist einen
nicht mehr garantiert werden, was nicht nur ein Ärgernis für hochwertigen Grunddienst zu gewährleisten und bei der Fast zehn Jahre später hat nicht einmal
die Bevölkerung, sondern auch einen Wettbewerbsnachteil man nicht um die Einhaltung der Zweisprachigkeitspflicht die Hälfte aller Gemeinden den Plan
für unsere Betriebe darstellt“, ergänzt Landtagsabgeordneter und des Proporzes betteln muss“, so Landtagsabgeordneter verabschiedet. Dies ergab eine Anfrage
Bernhard Zimmerhofer. Bernhard Zimmerhofer abschließend. (SZ) der SÜD-TIROLER FREIHEIT im
Zimmerhofer zeigt sich erfreut darüber, dass auch Lan- Landtag. Demnach haben 52 Gemein-
deshauptmann Kompatscher einem neuen Weg nicht von den ein solches Verzeichnis erstellt
Dem Link folgend finden Sie den Beschlussan-
vornherein ablehnend gegenübersteht: „Wir haben das Recht trag im Wortlaut und das Abstimmungsergebnis und genehmigt. In 30 Gemeinden
und die Möglichkeit, man muss nur schauen, was sinnvoller nach der Behandlung im Süd-Tiroler Landtag. war der Ensembleschutz bislang noch
kein Thema. Zumindest in weiteren
32 Gemeinden wurde mit der Ausar-
beitung eines Ensembleschutzplanes
begonnen, aber immer noch nicht
abgeschlossen.

Richtiges Interesse am Ensembleschutz


2 Fragen an … ist auch bei der Landesregierung kaum

Pro f. Da n i e l Tu r p zu registrieren. Laut Landesrat Theiner


besitze die Landesregierung kein ge-
setzliches Mittel, um die Gemeinden
zu verpflichten, die Ensembleschutz-
pläne zu erstellen. Derzeit arbeite die
Abteilung Natur-, Landschaft- und
Raumentwicklung an einem Gesetz-
als Solches definiert hat, aussprechen, Staaten gilt. Der Internationale Gerichts- entwurf, mit welchem die Bereiche
einem Grundprinzip der Demokratie hof hat sehr eloquent festgestellt, dass das Raumentwicklung und Landschafts-
Professor Turp, hat Süd-Tirol ein widersprechen. In einer wahren Demo- Prinzip der territorialen Integrität nicht schutz neu geregelt werden sollen.
Recht auf Selbstbestimmung? kratie, in einem Land, das von sich selbst für ein Volk innerhalb eines Staates gilt.
Das Konzept der Selbstbestimmung behauptet, demokratisch zu sein, wird das Nochmal: Das Wesen der Selbstbestim- Die SÜD-TIROLER FREIHEIT zeigt
beginnt damit, sich selbst als Volk zu Recht, sich selbst als Volk zu definieren, mung besteht darin, ein Volk über seine sich verwundert über die Versäumnisse
definieren. Damit wird ein Volk zu ei- durchaus akzeptiert, ebenso das Recht, eigene Zukunft entscheiden zu lassen und vieler Süd-Tiroler Gemeinden und die
nem Völkerrechtssubjekt, das das Recht die Selbstbestimmung auszuüben. nicht darin, Völker gegen ihren Willen in Haltung der Landesregierung: „An-
auf Selbstbestimmung ausüben kann. Staaten einzusperren und sich gegen eine statt das Heil nun in einem neuen
Jene, die behaupten, dass Süd-Tirol Einige Politiker behaupten, dass demokratische Entscheidung zu stellen, Gesetz zu suchen, sollte endlich das
nicht das Recht auf Selbstbestimmung die italienische Verfassung dies ein Staat, ein Land zu werden. alte umgesetzt werden. Den Gemein-
hätte, erkennen in Wirklichkeit nicht nicht zulassen würde. Teilen Sie den ist der Schutz ihrer Dorfbilder
das Wesen der Selbstbestimmung. Ich diese Meinung? Das Interview führte Cristian Kollmann. Dr. kein echtes Anliegen“, so das Fazit
würde sogar so weit gehen zu behaupten, Jene, die das Prinzip der territorialen In- Daniel Turp ist Professor für Völkerrecht an der des Landtagsabgeordneten Bernhard
Universität von Montréal und war lange Zeit
dass jene, die sich gegen das Recht auf tegrität verteidigen, vergessen, dass im Abgeordneter im Parlament Kanadas. Zimmerhofer. (SZ)
Selbstbestimmung eines Volkes, das sich Völkerrecht dieses Prinzip nur zwischen

7
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD-TIROLER FREIHEIT

Ende einer Ära


EVA KLOTZ
VERABSCHIEDET SICH NACH
31 JAHREN AUS DEM LANDTAG
Der Repräsentationssaal des Süd-Tiroler Landtages hat in den letzten Jahrzehnten schon einiges gesehen:
unzählige Politiker die kamen und gingen, viele Empfänge, noch mehr Pressekonferenzen. Doch so voll wie
an jenem 17. November war er nie. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT rief zur Pressekonferenz, und die gesamte
Medienlandschaft des Landes folgte. Dr. Eva Klotz, die „Grande Dame“ der Süd-Tiroler Volkstumspolitik,
verkündete ihren Abschied aus dem Landtag.

U
Eine Ära in Zahlen mringt von ihren engsten Mitarbeitern und den 1983 bis 2014 kämpfte sie auf der politischen Bühne des
alten Weggefährten des Heimatbundes, wandte Landtages für die Unabhängigkeit Süd-Tirols von Italien.
Seit 1948 gab es 193 Abgeordnete sich eine sichtlich ergriffene Eva Klotz an die Dabei wurde sie gerade am Beginn von den alten Herren
zum Süd-Tiroler Landtag. Doch kaum Medien: „Ich spüre in meinem Innersten, dass es für mich der Autonomie müde belächelt. Doch die schlagfertige und
jemand hat solche Spuren hinterlassen Zeit ist, mich neuen Aufgaben zu widmen“. Sie könne ihrem stets perfekt vorbereitete Eva Klotz, verdiente sich sehr bald
wie Eva Klotz. 31 Jahre lang gehörte sie Landtagsmandat nicht mehr jene Zeit widmen, die es ver- ihren Respekt. Das Thema Selbstbestimmung führte sie
dem Süd-Tiroler Landesparlament an. diene. „Ich werde mit dem 2. Dezember 2014 aus privaten aus einem Nischendasein heraus und machte es zu einem
Neben Alfons Benedikter, Luis Durn- Gründen, welche mit der Gesundheit meines Mannes zu Gegenstand, dem sich heute keiner mehr entziehen kann.
walder und Silvius Magnago wurde sie tun haben, von meinem Landtagsmandat zurücktreten. Ich Ihre gerade Linie und ihre Menschlichkeit machten Klotz
als einzige Abgeordnete mehr als sechs ersuche um Verständnis für diesen Schritt, der nach reiflicher über viele Jahre zur meistgewählten Politikerin außerhalb
Mal in das Hohe Haus gewählt. Eva Überlegung erfolgt“, so Eva Klotz. der SVP. Eva Klotz Art brachte ihr nicht nur Wertschätzung
Klotz hat an insgesamt 1.366 Land- Eva Klotz’ Abschied spiegelte ihr politisches Leben wider: aus den eigenen Reihen, sondern auch aus den Reihen ihrer
tagssitzungen teilgenommen und blieb selbstbestimmt, würdevoll, ohne halbe Sachen. Die Institu- politischen Gegner. Im Lager der Italiener wird die „Pasio-
in all den Jahren nur einer einzigen tion Landtag hat sie dabei immer verteidigt und ihr Mandat naria“ ebenso gefürchtet wie geachtet. Debatten führte sie
unentschuldigt fern. Bei 98 Prozent gewissenhaft ausgefüllt. In drei Jahrzehnten blieb Eva Klotz zuweilen auch mal hart; und sie konnte laut werden; doch
aller Sitzungen war Eva Klotz anwe- nur einer einzigen Sitzung unentschuldigt fern. Insgesamt ausfällig wurde sie nie.
send. Nach 11.312 Tagen im Landtag nahm sie an sagenhaften 98 Prozent der Landtagssitzungen Am 2. Dezember bestritt Eva Klotz ihre letzte Landtagssit-
sagte die „Pasionaria“ alles andere als teil. Sie wurde so zu einer europaweit bekannten Gallionsfigur zung. Die Zuschauertribüne konnte die Menschenmenge
leise Servus. (SZ) für das Selbstbestimmungsrecht. kaum fassen. Immer wieder unterbrachen stehende Ovati-
onen Klotz Abschiedsrede. Worte der Anerkennung und des
Diesem Link folgend finden Sie zahlreiche „... bei Eva Klotz hat sie das nicht Respekts für ihre Arbeit, aber auch für ihren Schritt, sich nun
Fernseh- und Videobeiträge, Reaktionen der
Landtagsabgeordneten, Radiointerviews, Fo-
geschafft!“ um ihren kranken Mann zu kümmern, wurden ihr aus allen
togalerien und Berichte zum Abschied von politischen Lagern zuteil. Mit Eva Klotz verlor der Landtag
Eva Klotz aus dem Landtag. Der lange Zopf ist ihr Markenzeichen, der Kampf für die Aus- eine Kämpferin mit Herz. Die Journalistin Ute Niederfriniger
übung des Selbstbestimmungsrechtes ihr Lebenswerk. Das brachte es in ihrem Bericht für „Südtirol Heute“ auf den
Schicksal ihrer Familie und jenes des Landes in den 1960er Punkt: „Es heißt, Politik verdirbt den Charakter; bei Eva
Jahren haben Eva Klotz geprägt. Das Erbe ihres Vaters, des Klotz hat sie das nicht geschafft!“ (SZ)
Freiheitskämpfers Jörg Klotz, empfindet sie als Auftrag. Von

8
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

„TUE RECHT UND SCHEUE NIEMAND!“

Die Landtagsfraktion hat Eva Klotz zum Interview riesigen Blumenstrauß überrascht, und ich war recht im
getroffen. Dabei erzählt sie, wie sie ihren Abschied Stress, weil ich vor meiner Vereidigung allen anwesenden
aus dem Hohen Haus erlebte, ihre prägendsten Er- Journalisten eine Erklärung überreichte, warum ich den Eid
innerungen und die Entwicklung des Selbstbestim- auf die Republik Italien leisten kann, obwohl ich für die
mungsrechtes in Süd-Tirol. Jungen Menschen gibt Abspaltung Süd-Tirols von Italien arbeite.
Eva Klotz den Leitspruch ihres Vaters mit: „Tue
Recht und scheue niemand!“ Nach sieben erfolgreichen Landtagswahlen und 31
Jahren im Landtag haben Sie sich aus dem Hohen
Am 3. Dezember 2014 wurde nach 31 Jahren beim Haus zurückgezogen. Was sind Ihre prägendsten
Appell des Landtages nicht der Name Klotz aufge- Erinnerungen an diese Zeit?
rufen. Vermissen Sie die Arbeit im Landtag? Was mir spontan einfällt, sind die verbalen Schlagabtausche Auf dem Weg in den Gemeinderat von Bo-
Nein, es wäre dazu auch nicht die Zeit und Gelegenheit, da mit Magnago, dessen Zynismus ich besonders zu spüren zen. Das erste Wahlkampffoto von Eva Klotz
Anfang der 1980er Jahre.
ich nach dem Ausscheiden aus dem Landtag von anderen bekam. Gefreut hat es mich, als Kulturlandesrat Dr. Anton
Aufgaben in Beschlag genommen wurde, und die Situation Zelger und Dr. Luis Zingerle von der SVP nach meiner
meines Mannes meine Kräfte voll in Anspruch nimmt. Au- ersten Rede im Regionalrat über Föderalismus und Selbst-
ßerdem hat mir die Genugtuung darüber, dass sich Myriam so bestimmung zu mir kamen, um mir zu gratulieren und zu Ein Leben für die
schnell einarbeiten konnte, und die Landtagsfraktion bestens sagen, dass sie es sehr gut gefunden hätten. In Erinnerung Freiheit
harmoniert, jeden Gedanken an den Landtag aufgehellt. geblieben sind mir auch die in lateinischer Sprache gehaltenen
Landtags-Reden von Franz Pahl, das große Wissen von Alfons
Benedikter sowie die Schlagfertigkeit von Alexander Langer. Nach dem Tod ihres Vaters im
Jänner 1976 begann Eva Klotz
Gab es auch Zeiten, in denen Sie resignierten und ihren Kampf für die Selbstbe-
daran dachten, alles hinzuschmeißen? stimmung beim „Südtiroler
Nein, hat es nicht gegeben. Die letzten Monate in der „Uni- Heimatbund“. Im Mai 1980
on für Südtirol“ waren für mich allerdings so zermürbend, wurde sie als Unabhängige auf
dass ich bei den Landtagswahlen 2008 am liebsten nicht der SVP-Liste in den Bozner
mehr antreten wollte. Ich habe es dann doch getan, weil Gemeinderat gewählt. Für
ich unseren jungen Idealisten eine gute Startbasis schaffen den Heimatbund kam sie im
wollte. Die Arbeit mit Sven Knoll an meiner Seite hat mir November 1983 zum ersten
aber dann so viel Genugtuung und Schwung gegeben, dass Mal in den Landtag. Nach
ich gern wieder weitermachte. der Wiederwahl im Novem-
ber 1988 bemühte sie sich
Glauben Sie, dass sich im Denken bezüglich des mit anderen Parteien um den
Selbstbestimmungsrechtes in den dreißig Jahren Zusammenschluss der patrio-
Für ihre respektvolle und geradlinige Art wird Eva Klotz auch von ihren Ihrer parlamentarischen Tätigkeit in Süd-Tirol tischen Kräfte im Land. 1989
politischen Gegnern geschätzt. Ihre Abschiedsrede wurde mehrmals durch etwas geändert hat? wurde die „Union für Südtirol“
stehenden Ovationen unterbrochen. (Foto: Egon Zemmer)
Ohne Zweifel! Als ich 1984 im Landtag das erste Mal über gegründet, die auf Anhieb drei
Föderalismus und Selbstbestimmung sprach, schaute man Landtagsmandate erzielte. Eva
mich nur verwundert an, als käme ich von einem anderen Klotz wurde als Kandidatin
Wie haben die Leute nach ihrem Abschied aus dem Planeten. Als ich dann immer wieder davon sprach, aktuelle der Union auch in den Jahren
Hohen Haus reagiert und wie haben Sie selbst die Aussagen von Völker- und Menschenrechtlern zitierte und 1993, 1998 und 2003 in den
letzte Sitzung am 2. Dezember erlebt? politische Forderungen erhob, versuchte man, mich zunächst Landtag gewählt. Im Mai 2007
Ich freue mich, dass so viele Leute Verständnis und auch lächerlich zu machen. Später wurde ich von verschiedenster trat sie nach einem Putsch in
Respekt für meine Entscheidung zeigen. Kränkend war die Seite angefeindet. Das alles hat mich nie gehindert, dafür zu der Partei mit einem großen
Äußerung, „wegen der zwei Stunden Landtagsarbeit am Tag sorgen, dass die Flamme der Selbstbestimmung nicht erlischt, Teil der Mitglieder aus der
hätte sie es weiter machen können“. Manche wissen nicht, wie im Gegenteil, ich habe aus den Angriffen am meisten gelernt. Union aus und gründete zu-
viel Zeit und Kraft das Mandat abverlangt, wenn man es ge- sammen mit anderen Patrioten
wissenhaft ausübt. Die Sitzung am 2. Dezember war für mich Welchen Ratschlag würden Sie jungen Menschen auf die Bewegung SÜD-TIROLER
der schönste Moment in meiner ganzen Landtagszeit, und ich den Weg geben, die sich politisch engagieren wollen? FREIHEIT. Die Landtagswah-
danke den Kolleginnen und Kollegen für das Wohlwollen, Den Mut, das zu tun, was sie in ihrem Innersten verspüren, len 2008 und 2013 konnte
das sie mich in so herzlicher Weise haben spüren lassen. dass es getan werden muss – immer mit demokratischen Eva Klotz erfolgreich für die
Mitteln und so, dass man immer Allen offen in die Augen Bewegung bestreiten. Sie hat
Können Sie sich noch an ihre erste Landtagssitzung blicken kann. Nach dem Vermächtnis meines Vaters: Tue sich europaweit einen Namen
im Winter 1983 erinnern? Recht und scheue niemand! als Kämpferin für die Freiheit
Ja, sehr gut! Damals wurden wir noch im Regionalrat in Süd-Tirols gemacht.
Trient vereidigt, also fand dort auch die erste Sitzung statt. Liebe Eva, vielen Dank für das Gespräch!
Mein Mitkandidat Pepi Kamelger hat mich mit einem (Das Interview führte Fraktionssekretär Stefan Zelger)

9
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD-TIROLER FREIHEIT

Gott-Kaiser-Vaterland
TIROLER STIMMEN:
GESCHICHTE EINER
POLITISCHEN ZEITUNG
(TEIL 1) Tirol, den 15. November 1919. Zum letzten Mal erscheint an diesem Tag eine Ausgabe der bekannten
Tageszeitung „Neue Tiroler Stimmen“. Der verlorene Weltkrieg und die Teilung Tirols, die ein Erscheinen
als Gesamt-Tiroler Tageszeitung nicht länger ermöglichen, besiegeln das Ende dieser politischen Zeitung,
die mehr als 58 Jahre lang die Geschicke Tirols begleitet und geprägt hat. Die Geschichte der „Tiroler
Stimmen“ ist die Geschichte einer Zeit, in und von der die Zeitung geschrieben hat.

D
ie Entstehung der „Tiroler Stimmen“ fällt in unabhängigen und patriotischen Blattes, welches der öffent-
eine Zeit des verfassungsrechtlichen Umbruchs lichen Stimme ihre Spalten öffnete. Gegen die Dezentralisie-
im österreichischen Staatswesen und ist eng ver- rung des Staates regte sich jedoch alsbald Widerstand, und in
bunden mit dem Wunsch der Tiroler nach größtmöglicher Wien setzten sich zentralistische Kreise durch. Bereits am 16.
Unabhängigkeit. Das Oktoberdiplom von 1860 sah eine Feber 1861 wurde eine neue Verfassung präsentiert, die im
Dezentralisierung des Staates vor, welche das Prinzip der grellsten Widerspruche zum Oktoberdiplom stand und damit
autonomen Selbstständigkeit der Königreiche und Länder auch das Tiroler Landesstatut beseitigte. Diese Missachtung
verfolgte. Hiefür benötigte man jedoch auch in Tirol geeig- der Tiroler Rechte führte in weiten Gesellschaftskreisen zu
In diesem Haus, in der Maria-Theresien-Stra- neter Organe, mittels derer die öffentliche Meinung sowie Empörung, die ihre „Stimmen“ dagegen erhoben. Freiherr
ße Nr. 40 in Innsbruck, befanden sich Redak- die Programmatik der neu entstehenden Parteien Ausdruck von Buol, der federführend an der Entstehung des Tiroler
tion und Druckerei der „Tiroler Stimmen“.
finden konnten. Was daher not tat, war die Gründung eines Landesstatuts mitgewirkt hatte, war es daher auch, der die

Der Fakten-Test
DOPPELTE
STAATSBÜRGERSCHAFT

A
nlässlich seines Wien-Besuches wurde Anlass genug, um diese Behauptungen einem Fak- 3. Die doppelte Staatsbürgerschaft hat keine
Landeshauptmann Kompatscher zur ten-Test zu unterziehen und auf ihre Richtigkeit negativen Folgen für die Schutzmachtfunktion
doppelten Staatsbürgerschaft befragt zu überprüfen. Österreichs. Eher würde sie diese sogar noch be-
und wie folgt zitiert: kräftigen, da die Süd-Tiroler somit nicht nur eine
1. Mittels einer einfachen Abänderung des österrei- österreichische Minderheit, sondern auch de iure
„Wir wissen, dass sich in Wien und Tirol die Be- chischen Staatsbürgerschaftsgesetzes, wären all jene österreichische Staatsbürger wären.
geisterung in Grenzen hält, weil viele Fragen der Süd-Tiroler antragsberechtigt, deren Vorfahren ös-
praktischen Anwendung unklar sind“. terreichische Staatsbürger und auf dem Gebiet der Laut Recherchen bei österreichischen Juris-
heutigen Provinz Bozen ansässig waren. Genau so ten, Steuerrechtsexperten, Völkerrechtsex-
Als Hauptargumente wurden dabei genannt: regelt es auch Italien für seine Doppelstaatsbürger. perten der Universität Innsbruck und dem
Völkerrechtsbüro des Außenministeriums
1. Man wisse nicht, wer antragsberechtigt sei. 2. Steuern sind nicht an eine Staatsbürgerschaft in Wien erweisen sich die Behauptungen
2. Man wisse nicht, wo dann Steuern gezahlt gebunden, sondern an den Wohnsitz. Steuern von Landeshauptmann Kompatscher zur
würden. werden somit dort gezahlt, wo man arbeitet und doppelten Staatsbürgerschaft als NICHT
3. Die Schutzmachtfunktion würde dadurch in lebt. Diese Regelung gilt bereits heute. richtig! (SK)
Frage gestellt.

10
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Anregung dazu gab, nach dem Vorbild des bereits 1860 in richteten Staatsbehörde ein, was mehrfach zu Prozessen und
Wien gegründeten Blattes „Das Vaterland“, diesen Tiroler Beschlagnahmungen der Zeitung führte. Allein im Mai 1868
Stimmen durch eine Zeitung Gehör zu verschaffen. Ein Ko- gab es mehrere Zusammenstöße mit der Staatsanwaltschaft,
mitee, bestehend aus Dr. Franz und Dr. Johann Rapp, Simon was das endgültige Aus der Zeitung zur Folge gehabt hätte.
Moriggl, Josef Greuter, Otto Vorhauser und Oberfinanzrat Um der Auflösung zuvorzukommen, stellte man die „Tiroler
Josef Fischer, übernahm die Organisation und Leitung des Stimmen“ am 9. Mai 1868 selbst ein, um bereits zwei Tage
neuen Blattes. Dieses Redaktions- und Subventionskomi- später unter der nunmehrigen redaktionellen Leitung von
tee hielt seine Zusammenkünfte im Innsbrucker Gasthaus Friedrich Graf, als „neue Zeitung“ mit dem Titel „Neue
zum „Weißen Kreuz“ ab, weshalb sich die Gründerväter Tiroler Stimmen“ weiter zu erscheinen. Die Schwierigkeiten
des neuen Blattes auch, halb im Scherz, halb im Ernst die waren damit aber nicht vorbei, und die verantwortlichen
„Kreuzritter“ nannten. Redakteure sahen sich immer wieder mit Prozessen, Arrest
Am 27. April 1861 erschien in der Innsbrucker Vereinsbuch- und Geldstrafen konfrontiert. Allein Friedrich Graf wurde
druckerei die Probenummer der „Tiroler Stimmen“, die unter mehrfach zu Haftstrafen verurteilt, die letztlich jedoch nur
der redaktionellen Leitung von Johann Georg Vonbank die zur Popularität der Zeitung beitrugen. Besonders hervorzuhe-
Nachfolge des Innsbrucker Tagblattes antraten, das seit Mai ben gilt der Prozess gegen den redaktionellen Mitarbeiter und

Myriam Atz Tammerle ist seit dem 3.


Dezember die „neue Tiroler Stimme“ der
SÜD-TIROLER FREIHEIT im Landtag.

So kann man die


„Tiroler Stimmen“
beziehen

Die Tiroler Stimmen sind das Land-


tagsblatt der SÜD-TIROLER FREI-
HEIT, in welchem alle wichtigen
Informationen zur Landtagstätigkeit
und der Arbeit der Landtagsabge-
Das Oktoberdiplom von 1860 sah eine Dezentralisierung des österreichischen Staatswesens vor, wodurch einige neue Zeitungen entstanden. 1861 ordneten veröffentlicht werden. Die
erschienen zum ersten Mal die „Tiroler Stimmen“ mit der ausdrücklichen „behördliche(n) Erlaubnis zum Politisieren“. Tiroler Stimmen erscheinen viermal
im Jahr und können von allen Bürgern
1856 die „behördliche Erlaubnis zum Politisieren“ besaß. späteren Landeshauptmann von Tirol, Theodor Kathrein, der unentgeltlich bestellt werden. Eine
Bereits in der ersten Ausgabe legten die „Tiroler Stimmen“ für von 1867 bis Ende 1870 für die „Tiroler Stimmen“ tätig war Lieferung ins „Ausland“ ist leider nicht
sich fest: „Das Wichtigste ist die Richtung einer Zeitschrift, und zusammen mit dem Redakteur, Hochw. August Petter, möglich. Die Zeitung steht aber auf
ihre Grundsätze. [...] Wir gehören zu keiner Partei. Unsere vom Staatsanwalt Josef Graf Melchiori beschuldigt wurde, der Homepage der SÜD-TIROLER
Partei ist – die Wahrheit, die Pflicht und das Gewissen.“, als „eine notorisch oppositionelle Haltung der Regierung gegen- FREIHEIT zum Herunterladen bereit.
Grundlage dafür dienen „Religion, Autorität und Recht“, über einzunehmen“. Kathrein verbüßte eine vierzehntägige
weshalb der historische Wahlspruch Tirols „Für Gott, Kaiser Arreststrafe im alten Kräuterturm in Innsbruck, in dem es Bestellungen erfolgen unter Angabe von
Namen und Anschrift:
und Vaterland“ an die Spitze des Blattes gesetzt wurde. ihm jedoch nicht schlecht gegangen sein soll, da es „die
katholischen Familien der Landeshauptstadt als Ehrenpflicht
• Büro der Landtagsfraktion:
Ende und Neuanfang: Aus TIROLER STIMMEN betrachteten, den Gefangenen gut zu pflegen“. Trotz aller Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen
werden NEUE TIROLER STIMMEN Schwierigkeiten etablierten sich die „Tiroler Stimmen“ zu • Telefonisch:
einer festen Größe in Tirol und erlebten ab 1875 unter der 0471 981064
Die ersten Jahre (1861-1868) waren geprägt vom Kultur- redaktionellen Leitung von Georg Jehly eine wahre Blüte. • E-Mail-Adresse:
kampf in Tirol, bei dem es um die Wahrung der katholischen Seine Redegewandtheit, die anregende und befeuernde landtag@suedtiroler-freiheit.com
Glaubenseinheit, gegen die geplante Schulreform und gegen Wirkung auf sein Umfeld, sowie die spitze Feder, mit der
Die Redaktion der „Tiroler Stimmen“
den Wiener Zentralismus ging. Neben den Landtagswahlen er die Sache Tirols verteidigte, machten die „Stimmen“ weit
freut sich über Rückmeldungen und
waren vor allem das „Bozner Lichtfest“ und dessen Gegen- über Tirol hinaus bekannt. (SK)
Verbesserungsvorschläge!
veranstaltung, das „Glaubens-Einheitsschießen“ in Lana,
zentraler Gegenstand der Berichterstattung. Die „Tiroler Teil 2 in der nächsten Ausgabe: Der Nationalitätenkonflikt mit
Stimmen“ ergriffen zunehmend Partei für die konservative Welsch-Tirol und der Erste Weltkrieg.
Landtagsmehrheit und wurden dabei tatkräftig vom Klerus
unterstützt. Diese Haltung brachte den „Tiroler Stimmen“
immer wieder Schwierigkeiten mit der zentralistisch ausge-

11
TIROLER STIMMEN 01/2015 | SÜD-TIROLER FREIHEIT

Termine
14.-17. April: Jeden Dienstag,
Sitzungswoche des Süd-Tiroler Landtages. 10.00-14.00 Uhr:
Sprechstunde mit dem Landtagsabgeord-
5.-8. Mai : neten Sven Knoll (nur nach telefonischer
Sitzungswoche des Süd-Tiroler Landtages. Vereinbarung).

9.-12. Juni:
Sitzungswoche des Süd-Tiroler Landtages. Jeden Mittwoch,
9.00-12.00 Uhr:
1.-3. Juli: Sprechstunde mit der Landtagsabgeord-
Sitzungswoche des Süd-Tiroler Landtages. neten Myriam Atz Tammerle (nur nach
telefonischer Vereinbarung).
An Sitzungstagen können Sie die Landtagssitzungen
In Süd-Tirol live mitverfolgen. Einfach diesem Link folgen oder
ist Deutsch die Internet-Addresse landtag-bz.org/de/aktuelles/
live-uebertragung-landtagssitzung.asp öffnen. Jeden Donnerstag,
dem Italieni- 14.00-17.00 Uhr:
schen gleich- Sprechstunde mit dem Landtagsabgeord-
gestellt! neten Bernhard Zimmerhofer (nur nach
telefonischer Vereinbarung).
Nicht der Bürger ist
zur Zweisprachigkeit
verpflichtet, sondern
der Beamte! Wenn er
sich nicht an das Ge-
setz hält, welches das
Recht auf Gebrauch
der deutschen Mut-
tersprache garan-
tiert, macht er sich
strafbar. Weigert
er sich deutsch zu
sprechen, als Erstes
nach seinem Namen
fragen! In jedem Fall
genaue Uhrzeit und
Der Zopf...
Ort merken und der
Beschwerdestelle des
Landes melden. Impressum

Tel. 0471 412 236 - Eigentümer und Herausgeber:


oder 412 230 SÜD-TIROLER FREIHEIT –
Landtagsfraktion
Mache von „Die Landesregierung macht - Anschrift:
deinem Recht sich inzwischen schon mehr Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen
gebrauch! Gedanken darüber, wie sie - Presserechtlicher Verantwortlicher:
Italien retten kann, als wie Hartmuth Staffler
Ein Recht, das sie Süd-Tirol vor Italien - Redakteure dieser Ausgabe:
man nicht ge- retten kann!“ Stefan Zelger (SZ)
braucht, stirbt! Dr. Cristian Kollmann (CK)
Sven Knoll (SK)
- Druck: Effekt GmbH (Neumarkt)
- Eintragung im Register der Druck-
schriften des Landesgerichts Bozen
Nr. 1/2015 vom 5.3.2015