Sie sind auf Seite 1von 7

LEISTUNGSERKLÄRUNG CONF-DOP_DEMU-BA 02/17

DEMU Bolzenanker Nr. H03-13/0401

1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps DEMU Bolzenanker


DEMU Bolzenanker, Typ 1988
Typen-, Chargen- oder Seriennummer oder ein anderes
- Siehe ETA-13/0401, Anhänge A4 und A5;
2. Kennzeichen zur Identifikation des Bauprodukts gemäß
DEMU Bolzenanker, Typ 1985
Artikel 11 Absatz 4
- Siehe ETA-13/0401, Anhänge A4 und A5
Vom Hersteller vorgesehener Verwendungszweck oder vorgesehene Verwendungszwecke des Bauprodukts
gemäß der anwendbaren harmonisierten technischen Spezifikation:
Typ und Verwendungszweck Einbetonierter Anker mit Innengewindehülse
M12×55, M12×100, M12×150, M16×75, M16×140, M16×220,
M20×90, M20×150, M20×180, M20×270, M24×110, M24×200,
Verfügbare Produktgrößen
M24×320, M30×160, M30×240, M30×380, M36×300, M36×420,
M42×300, M42×460
Gerissenem und ungerissenem Beton C20/25 bis C90/105 gemäß
3. Für die Verwendung in
EN 206:2013
• Hülse aus galvanisch verzinktem Stahl für trockene Innenräume,
unbedeutende Korrosionsbelastung
• Hülse aus feuerverzinktem Stahl für geringe
Material und Anwendungsbereiche
Korrosionsbelastung
• Hülse aus nichtrostendem Stahl (A4-50 und A4-80) für
mittlere Korrosionsbelastung
Statische & quasi-statische Zug- und Querlasten oder die
Beanspruchungen
Kombination von Zug- und Querlasten
Name, eingetragener Handelsname oder eingetragene
4. Marke und Kontaktanschrift des Herstellers gemäß Artikel HALFEN GmbH, Liebigstraße 14, 40764 Langenfeld, Deutschland
11 Absatz 5
Gegebenenfalls Name und Kontaktanschrift des
5. Bevollmächtigten, der mit den Aufgaben gemäß Artikel -
12 Absatz 2 beauftragt ist
System oder Systeme zur Bewertung und Überprüfung
6. der Leistungsbeständigkeit des Bauprodukts gemäß System 1
Anhang V
Im Falle der Leistungserklärung, die ein Bauprodukt
7. -
betrifft, das von einer harmonisierten Norm erfasst wird
Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat die ETA-13/0401
auf der Grundlage des EAD 330012-00-0601, Version September
2015, ausgestellt.
Die notifizierte Stelle 2323 hat gemäß System 1 vorgenommen:
(i) Feststellung des Produkttyps anhand einer Typprüfung
Im Falle der Leistungserklärung, die ein Bauprodukt
(einschließlich Probenahme), einer Typberechnung, von
8. betrifft, für das eine Europäische Technische Bewertung
Werttabellen oder Unterlagen zur Produktbeschreibung;
ausgestellt worden ist
(ii) Erstinspektion des Werks und der werkseigenen
Produktionskontrolle;
(iii) laufende Überwachung, Bewertung und Evaluierung der
werkseigenen Produktionskontrolle
und hat das Zertifikat 2323-CPR-0013 ausgestellt.
DEMU Bolzenanker CONF-DOP_DEMU-BA 02/17

Erklärte Leistung
Harmonisierte technische
Wesentliche Merkmale Bemessungsgrundlage Leistung
Spezifikation
Charakteristischer
ETA-13/0401, Anhänge C1 und
Widerstand
C2
bei Zugbeanspruchung
Charakteristischer
ETA-13/0401, Anhänge C3 und
Widerstand
C4
9. bei Querbeanspruchung CEN/TS 1992-4-1 und EAD 330012-00-0601,
Verformungen im CEN/TS 1992-4-2 Version September 2015
ETA-13/0401, Anhänge C2 und
Grenzzustand der
C4
Gebrauchstauglichkeit
Charakteristischer
Widerstand ETA-13/0401, Anhang C5
bei Brandbeanspruchung
Wenn gemäß den Artikeln 37 oder 38 die Spezifische
Technische Dokumentation verwendet wurde, die -
Anforderungen, die das Produkt erfüllt:
10. Die Leistung des Produkts gemäß den Nummern 1 und 2 entspricht der erklärten Leistung nach Nummer 9.

Verantwortlich für die Erstellung dieser Leistungserklärung ist allein der Hersteller gemäß Nummer 4.

Langenfeld, 06.02.2017

Unterzeichnet für den Hersteller und im Namen des Herstellers von

Richard Wachter ppa. Dr.-Ing. Dirk Albartus


(Managing Director) (Manager Engineering)
H – 902 - 02/17
mCl>
Sj .... '"
� :.-'"
.!.o'"
w�
� o r- 0 0'"
��. m .,.c.
'" V> Tabele Cla: CharakteristiSChe Widerstände bei �beanspruchung ��
ii)E" :;;:
<m
,..=> C
Gewindegröße d [mmJI M12 M16 I M20 M2< I M30 M36 I M<2 oe
�<O tll Smhtversa n bei 801zenanker (WerXstoft' , oder 2) und Schraube (Mindestfestigkeit �.6) gal\enisch ..erzinkt I feuenerzinkt 3 (3
0
� N charakteristischer Widerstand 141,2 224," 326.8 � "E:
'" 1 62,8 1 98.0 1 1 1 1 448.42)
V>
INR.... l[kN] 1 33,7
" :::> zugehöriger TeilSicherheitsbeiweft y� 1)
2.00 OV;
::T '" [-J 1 '" "
N::r
CD :::>
Stahlversagen bei Bolzenanker (\NerkStOl'f 1 oder 2) und Schraube (Mindestfestigkeit 5.6) gahonisch -.erzinlct J feuer.erzinkt '" '"
Ä charakteristischer Widerstand 42.2 176,5 280.5 <08.5 3 =>
� '" INR"'$ l[kNJ 1 1 78,5 1 122,5 1 1 1 1 560.52) " ....
"- � '" '"
CD
zugehöriger Teifsicherheitsbeiwert Iv,. 1) 1[-] 1 2.00 � "
",::r
öl Stahlversagen bei BOlzenanker (VVerkStol'f 1 oder 2) und Schraube (Mindestfestigkeit 8.8) galvanisch \CrZinkt J feuen.erzinkt o=>
;;;; charakteristischer Widerstand 219,5 335.0 490.5 2)
-_.
=>
NR'<.. l[kN] 1 45.8 J 93,1 I 139,6 I I 1 I 588.1 "'�
a. zugehöriger Teilsichemeitsbeiwert 1.58 ::r
CD IVLk 11 I[-J 1 '"
t:r Stahlversagen bei BOlZenanker (WefkstOl'f 3: A4 -S0) und Schraube (Mil"ldestfestlgkeit A4-S0) aus nichtrostendem Stahl "
!!!. charakteristischer Widerstand '"
INR.... l[kN] 1 42.2 1 81,0 1 '10,3 1 '"
N zugehöriger Teilsicherheitsbeiwert 2.86 3.09
IV,. 1) I[-J 1 1 1 �
t3 Stahlversa n bei Bolzenanker (VVeI1<stolf 3: A�50) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-70) aus nichtrostendem Stahl �
t:r c
CD charakteristischer Widerstand 46,4 "
'" INRIo..& l[kN] 1 1 81,0 1 110,3 1 ce
=> 3.09
V>
zugehöriger TeilsiChemensbeiwert V,. ') [-J I 1
" Stahlversagen bei Bolzenanker (VVef1cstolf 4: At.-SQ) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-80) aus nichtrostendem Stahl
2 282.<
" CharakteristiSCher Widerstand INRlo..s IIkN] 1 59,0 .... 8
::T 1 125,6 1 180,1 J 1 I
c zugehöriger Telsicherheitsbeiwer:: Iv� " 1[-] 1 1.48 1 1.SO 1 1.48 1 1.SO 1
=>
<0
Herausziehen
charakt Widerstand im gerissenen Beton C20125 NRIo..II [kN] 25,1 1 44.7
1 69,8 1 100,5 1 168,9 1 240,3 1 341,0
char3kt. Widers:and im ungerissenen Beton C20/25 NRk..II [kN] 35,2 1 62.5 1 97,7 1 140,7 1 236.4 1 336A 1 477,4
C25130 "'0 [-J 1.20
C3OI37 "'0 [-J 1.48
Emöhuogsfak:toren für �1o..11 im gerissenen C35145 "'0 [-J 1.80 g> 0
<= '"
und ungerissenen Beton C<OJSO "'0 2.00 - - <=
[-J '"
n
:.­
��
0<5155 "'0 [-J 2.20 �
_n
=' _;::o: �
C5OISO "'0 2.40
[-J ;:�'Sg:
Teilsichertleitsbeiwert VMp ') [-J 1,SO
1) Sofern andere n3tionale Regelungen fehlen: 2) nur-.erfügbar in GV (VVerl<stof.' 1 gern. Anhang A4)

}>
=>
::T
'"
=>
= <0
"
m 0



:;:
- --
mcn
Si

-i'"
� :.>;;
.:.. '"
"'�
0. ()' 0 0'"
::r �. m 1 ...0.
., <I> Tabelle C1b: Charakteristische Widerstände bei ZUgbeanspruchung 0'"
me ;;::: ��
c <m
M12 M16 M20 M24 M30 M36 M42
:><":::>
Gewindegröße d [[mm) 01::
(i) '" I I I I
aJ Betonausbruch 30
�. 0
N Ml2x5S: 49,0 M16x75: 67,0 M20x90: 79.0 M24x110: 97,0 M3Ox160: 143.0 M36x300: 279,0 M42x300: 276,0 � 'g:
g.
()
CD M12x100: 94.0 M16xl40: 132.0 M2Oxl50: 139.0 M24X200: 187,0 M3Ox240: 223.0 M36x42Q: 399,0 M42x460: 436.0 ein
:::> effekm.e Vetankerungstiefe "- " [mm] '" "
'" Ml2x150: 1(4,0 M16x220: 212,0 M2Qx180: 169.0 M24x320: 307,0 M3Ox380: 363,0 - -
N'"
� '" '"
:::> - M2Ox27'O: 259,0 - -
3 "
'"
� CD Faktor zur Ber\icksiclttigung des Verankerungs - ka [-I 8,5 c--i
"'- � '" '"
CI> mechanismus in gerissenem oder ungerissenem Beton k� [-I 11.9
� "
",,,,
öl 0"
0;; charakteristischer Achsabstand 50".1'': [mm] 3,0· hcor �-
:::>
charakteristischer Randabstand [mm] 1.5· her
"'�
"'- Cu,' '"
'"
1,50
CI>
Teilsichefheitsbeiwert VJIi; 2) [-I "
§ co
a. '"
Spalten
< Ml2x55: 49.0 M16x75: 67,0 M""",,", 79,0 M24xl10: 97,0 M3Ox160: 143.0 M36x300: 279,0 M42lc3OO: 276,0 �
CI> :1
öl Ml2l<100: 94,0 M16xl40: 132,0 M2Oxl50: 139.0 M24x200: 187,0 M3Ox240: 223,0 M36x420: 399,0 M42x.c.60: 436,0 .::
() effekti\e Verankerungstiefe "- " [mm] "
:::; M12x150; 144,0 M16x220: 212,0 M2Ox180: 169,0 M24x320: 307,0 M3Ox3S0: 363,0 - - co
CD- - - M20x270: 259.0 - -
c-
I:: charakteristischer Achsabstand ser.•" [mm[ 4,0· hC!!
:::>
'" charakteristischer Randabstand c;".... " [mm] 2.0· ""
CI>
:::> Teilsicherheitsbeiwert V....P Z) [-I 1,50
C-
!!!-
1) Für BoIzena.nkerTyp 1985 sind die Werte um 2.0 mm zu -.erringem: Z) sctem andere nationale Regelungen fehlen
N
I::
co
C-
CI>
.,
:::> Tabelle C2: Verschiebungen bei ZUgbeanspruchung
<I>
-0
2 Gewindegröße d [mm] M12 M16 M20 M24 M30 M36 M42 g> c
..
() "
:::; Verschiebungen ÖWo bis zu 0.7 mm bei kurz.zeitiger - -.::
'" :.­
I:: ZLlgbeanspruchung in gerissenem und ungerissenem N [kNt 14,0 20,0 29,0 40,0 63,0 83,0 113.0 " ��
:::> '" - "
co Beton bei nebenstehenden Lasten 1) � _ ;::
;:::r
:;: c: C (D
.... �_cn
1) Bei langzeitiger Zugbeanspruchung können sich die Verschi�ngerlÖW_ �uf 1,8 mm erhöhen
--

»
:::>
:::;
ll)
:::>
co
()
i N


:;:
N mU>
m
w
"? ��
.:,.'"
c.>�
;;, or Cl c'"
=r �. m ....c.
'" '" Tabelle C3a: Charakteristische Widerstände bei OUetbeanspruchung 0'"
mc s: ��
<m
:><"" C
<>ce Gewindegröße d [mmll M12 [ M16 M20 M2' [ M30 [ M36 M42 o e

:0. OJ OUerfasten ohne Hebelarm 3 Cl


'" 0 ....
N Gruppenfaktor (CENfiS 19924-2, 6.3.3.1> k, 1.0 . " ""
g. CD [-J 1 ein
0 ::> Slahlversagen bei Bolzenanker (Werkstoff' oder 2) und Schraube (Mindest!estigkeit 4.6) gaI..anisd'I \efZin kt I feuer\er::!:inl<t '" "
=r
a> '" charakteristischer Widerstand 16,9 I 31,4 I 49,0 I 70,6 I 112.2 163,4 22-'.2 � N'"
'" '"
::> IVRIo..� l[kN] I I I 3"
� '" z.ugehöriger Teilsicherheitsbeiwert Iv,. 1) I[-J I 1,67
Cl. � Stahlversa en bei Bolzenanker (Werkstoff 1 oder 2) und Schraube (Mindestfestigkeit 5.6) gal\enisch \efZinlct I feuenerzinkt
gc;l
� "
a>
� »'"
'" charakteristischer Widerstand .•
IVR� l[kN] I 21,1 I 39.3 I 61,3 I 88,3 I 140.3 I 204,3 I 280.32'J 0"
;; zugehöriger Teilsicherheitsbeiwert 1,67
�-
"'�
"
V"" 1) Ii-J
Cl. Stahlversagen bei BoIzenanker{Wet1<.stotf 1 oder 2) und Schraube (Mindestfestigkeit 8.8) gal\anisch \e'Zinkt I feuer.erzinkt '"
a> '"
109,7 167,5 ::I
C"
charakteristischer Widerstand IVRÜ l[kN] I 22.9 I 46,S I 69,8 I I I 245,2 I 294.1 2)
�. zugehöriger Teilsichemeitsbeiwert Ivlols 1) I[-J I 1.32 g>
0 $tahlversa en bei Bolzenanker (Wer1<stolr 3: A4-SO) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-50) aus nichtrostendem Stahl
:l:
'"
� charakteristischer Widerstand IVRk.I l[kN] I 21,1 I 40,S I 55,1 I �
C- zugehöriger Tellsicherheitsbeiwert 2,38 2,58 "
a> VII& 1) [-J 1 '"
'" Stahlversagen bei Bolzenanker (\I\Ierkstoff 3: A4-50) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-70) aus nichtrostendem Stahl
"
'" charakteristischer Widerstand .•
"0

IVR� l[kN] I 23,2 I 40,S I 55,1 I
C
0
zugehöriger Teilsicherheits beiwert Iv.. 1) II-J I 2.58 I
=r Stahlversagen bei Bolzenanker (\I\Ierkstotf 4: A4-S0) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-80) aus nichtrostendem Stahl
c
" charakteristischer Widerstand •• 29,S I 62,8 141,2 224,4
ce
IVRk IlkN] I I 90,0 I I I
zugehöriger Teilsicherheitsbeiwert V.. " I[-J 1,23 1 1.33 1 1,23 1.33 1
OUerlasten mit Hebelann: siehe Tabelle C3b, Anhang CL

Rückwärtiger Betonau�ch
M12x55: 1,0
Faktor k, [-J M12x100: 2,0 2,0 2.0 2,0 2,0 2,0 2.0 CD
" e
M12x1 50: 2,0 " '"
Teilsichemeitsbei--.vert " 1,SO
V .. , [-J ;-
n
:;-5-
��

Betonkantenbruch (ohne RüCkhängebewehrung) ;-�g.


-c=c m
"'--. _111
M12x55: 47.0 M16x75: 65.0 M20x90: 77,0 M24x110: 95,0 M3Ox160: 141,0 M36x300: 2Tl,0 M42x300: 274,(
wirksame Anket1änge bei Quer1ast I, {mm] M12x100: 92.0 M16X140: 130.0 M2Ox150: 137,0 M24x200: 185,0 M30x240: 221.0 M36x420: 380.0 M42x460: 432,C
M12x150: 124,0 M16x220: 168,0 M2OX1SO: 167,0 M24x320: 256.0 M3Ox380: 320,0
- - M20x270: 208,0 - -
wirksamer Aussendurcllmesser d_ [mmJ 15,5 21,0 26,0 32,0 40,0 47,5 54,0
Teilsichemeitsbei--.vert " [-J 1,SO
V"" ,

»
1) Sofern andere nationale Rege(ungen fehlen: -Z) nunerfügbar in GV (Werkstolf 1 gern. Anhang A4)
"
=r
..
"
m
"
ce
o
� '"

;:
m CJ)
Si -\ ..
l> ;;
� .:.. ..
c.> �
� or 0 0"
=t" �. m Tabelle C3b: Charakteristische Widerstände bei OUetbeanspruchung .,. 0.
'" '" 0"
mc s: � �
<m
"," :J C M12 M16 M20 M24 M30 M36 M42
� ro Gewindegröße Id llmml 1 o "
OJ OUerfasten mit Hebelarm 3 Cl
0
� N Stahlversagen bei Bolzenanker (WeI1<s:oIf 1 oder 2) und Schraube (Mindestfestigk� 4.6) gal\c3nisch \efZinkt I feuenerzinlct ..,. 'C
",
(;i' CD 899.6 1581,0 c U>
0 :::> charakteristischer WidetStand !M'", ![Nm) 52.4 133,2 259,6 I 449,0 I I I 25'1.1 2') ..
n
=r '" N '"
CD :::>
zugehöriger Teilsicherheit:sbef.Nert Iv� ') II-l I 1.67 .. ..
:J
"'" Stahlversagen bei BOlZenanker (Werxstotf 1 oder 2) und Schraube (Mindesttestigkeit 5.6) gaI\Etnisch \ef'Zinlct I feuer\erZinkt 3

C.
CD
� g ;l
Cl>
charaktenstischer Widerstand IMoRIr.1. I[Nm] I 65.5 I 166,5 I 324,5 I 561,3 I 1124,S I 1976,3 I 3176.3 %) � "
", ,,,
C;; zugehöriger Tei'sic�rheitsbeiwert !v� " ![-) 1,67 0 :J
;;;; Stahlversagen bei Bolzenanker (Weri(stoff 1 oder 2) und Schraube (Mindestfestigkeit 8.8) gahanisch \ef'Zin!ct I feuel'\erzinkt
��
:J
C. chal<lkteristischer Wider.>tand IMoR !c.$ I(Nm) 104,8 I 266,< I 519,3 I 898,0 I 1799,2 I 3162,1 '"
CD I 5082.1 2> '"
:J
zugehöriger Teitsichemeitsbeiwert IY� 1) 11-) I 1,25
§
C. Stahlversagen bei Bolzenanker (Wer1c:stolf 3: A4-50) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-SO) aus nichtrostendem Stahl g'
< cha:'3kteristischer Widerstand IM'". I[Nm) I 65,S I 166,5 I 324,5 I �
� zugehöriger Teilsichefheitsbe1wert Iv ... t) 1[-) I 2,38 2
'" I
0 Stahlversagen bei Bolzenanker (VVerl<stoff 3: A4-50) und Schraube (Mincestfestigkeit A4-70) aus nichtrostendem Stahl :J
=r '"
ä;- charakteristischer Widerstand IM'", I[Nm) I 91,7 I 383,7 I 659,4 I
0-
c zugehöriger Teilsicherheitsbeiwert IVMs ') 11-) I 1,56 I 2.58 I
:J
co Stahlversa en bei Bolzenanker (VVerl<stoff 3: A4-SO) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-80) aus nichtrostendem Stahl
CD charakteristischer Widerntand
:J IM oR...., I(Nm] I 161,6 I 383.7 I 659,4 I
0- zugehöriger Teilsichertleitsbeiwert 2.58
CD
_.
Iv... ' ) [-) ! �
Stahlversagen bei Bolzenanker (VVer1tsto1f 4: A4-80) und Schraube (Mindestfestigkeit A4-80) aus nichtrostendem Stahl
0 898,0 1799.2
c charakteristischer Widerstand IMoR...., UNm] I 104.8 I 26,6 ' I 519.3 I I I
CD 1,33
0-
zugehöriger Teilsicherheitsbeiwert IV,. 1) II-l I I
CD
'"
:J ') Sofern andere nationale Regefungen fehlen; � nur-.erlügbar in GV (Werltstor. 1 gern. Anhang A4)
'"
'0 il' c
<: c: '"
� _ c:
" " ,, �
=r " � �
c Tabelle C4: Verschiebungen bei Ouerbeanspruchung '" � "
:J :::I _ ;;: ;r
co x: S' S �
Gewindegröße d (mm] M12 M16 M20 M2' M30 M36 M42
Verschiebungen ö"" bis zu 1,5 mm bei kurzzeitiger
Ouerbeanspruchung in gerissenem und ungerissenem V [kNl 13,0 23,0 36,0 52,0 82.0 120,0 160,0
Beton bei nebenstehenden lasten 1)
') Bei langzeitiger Querbeanspruchung können sich die Verschiebungen 5v- auf 2,0 mm erhöhen

»
::>
=r
'"
:J
'" co
:. 0
� ....


:;:
Seite 19 der Europäischen Technischen Bewertung Deutsches
ETA-13/0401 vom 4, Dezember 2015 Institut
Bautechnik
für
DlBt

Table e5: CharakorlsUsche Wldorstä nde bel Brandbeanspruchung

Ge<.Yindegröße Id IImmll M12


I M16 I M20
I M24
I M30 I M36 I M42

Slahlvorsagon unter Zug· und Quorbeanspruchung (FRk,•.11 = NRk,I,1I = VAk.I,II) ,


bel Bolzenanker (Werkstoff 1 oder 2) und Schraube galvanisch \ef2lnkt I feueMrzlnkt
R30 FRk,l,l1 IkNI 1,5 3,0 4,5 7,1 10,8 15,8 19,0

R60 FRk.l.fl [kNI 1,1 2,3 3,4 5,3 8,1 11,9 14,2
charakterisllscher Widerstand
R90 FRk,.,f1 [kNI 1,0 2,0 2,9 4,6 7,0 10,3 12,3

R120 FRk.l,fl [kNI 0,7 1,5 2,3 3,5 5,4 7,9 9,5
1) [-I 1,00
zugehöriger Tellsicherheitsbeiwert YMs,1I
R30 MORk.I.1I [Nml 2,6 6,7 13,0 22,S 45,0 79,1 127,1

R60 MOR�, • .l1 [Nml 2,0 5,0 9,7 16,8 33,7 59,3 95,3
charakteristischer Widerstand
R90 MORk,I.!1 [Nml 1,7 4,3 8,4 14,6 29,2 51,4 82,6

R120 MORk,I.!1 I Nml 1,3 3,3 6,5 11,2 22,S 39,S 63,S
1
zugehöriger TeIlsicherheitsbeiwert YM1.1I ) [-I 1,00

Stahlversagen unter Zug- und Q uerbeanspruchung (FRk,I,1I ::: NRk.I,1I = VRk,I,II),

bel Bolzenanker (Werkstoff 3 oder 4) und Schraube aus nichtrostendem Stahl


R30 FR�,f.l1 [kNI 2,2 / 2,5 'I 4,5 / 4,6 'I 6,8 10,6 16,2
)
R60 FRk,.,11 [kNI 1 ,8 / 2, 1 2) 3,8 / 3, 9 2 5,6 8,8 13,5
charakteristischer Widerstand )
R90 FRk,.,11 [kNI 1 , 5 / 1,6 2) 3,0 I 3,1 2 4,5 7,1 10,8

R120 FRk,.,!1 [kNI 1 ,2 / 1 , 3 2) 2,4 / 2,5 " 3,6 5,6 8,6


1) 1 , 00
zugehöriger TeilsicherheItsbeiwert VMs,1I [-I

R30 MORk,• .11 (Nml 3,9 10,0 19,5 33,7 67,S

R60 MORk,'011 (Nml 3,3 8,3 16,2 28,1 56,2


charakteristischer Widerstand
R90 MORk,• .11 [Nml 2,6 6,7 13,0 22,S 45,0

R120 MORk.',11 [Nml 2,1 5,3 10,4 18,0 36,0

zugehöriger Teilsicherheitsbeiwert VMS,II ' ) [-I 1,00

:
Herausziehen
R90 N Rk,p.11 I kNI NRk,p,I�9J) = 0,25 • N Rk,p
charakteristischer WIderstand
R120 N Rk ,p,fl [kNI NRk,p,11(1� ) 0,20 • NRk,p
O
=

zugehöriger Teilslchertleltsbeiwert Vl.lp.ll I ) [-I 1,00

:
Kegelförmlger Botonausbruch
R90 N Rk.C,11 [kNI NORk,c,11(91)) = hef/200 ' NORk,c S NORk,c
charakteristischer Widerstand
R120 N Rk,e.l1 [kNI NI)R k ,O. l � 1 1)) 0,8 ' her/200 ' NORk ,e S NORk,c
2
=

charakteristischer AChsabstand scdUI [ mml 4,0 ' hel


charakteristischer Randabstand ccr.N.1I [mml 2,0 ' hel
1) 1,00
zugehöriger TeIlsicherheitsbeiwert VMcJl (-I

Rückwörtlgor Belonousbruch

charakteristischer Widerstand t R90

R120
VRk,ep,1I [kNI

[kNI
VRk,Cp,11(90
)
== kJ • NRk,e,lI{90j
k3 • NRk,e.ll(1 0)
VRk,cp,1I VRk,tp.llj1 0j
2 2
==

j
zugehöriger TeilsicherheItsbeiWert V��,lI l [-I 1,00

Botonkantonbruch
R90 VRk,c.1I [kNI VI)Rk.C.11(90) = 0,25 ' VI)Rk.C
charakteristischer Widerstand
R120 VRk.c.11 [kNI VI)Rk,C,11(1 0) 0,20 ' V ORk.c
2
==

zugehöriger Teilsichertleltsbelwert V��,II ' ) [-I 1,00

)
'1 Sofem andere nationale Regelungen fehlen; 2 größerer Wert rur Werkstoff 3 (gemäß Anhang A4)

DEMU Bolzenanker

Anhang CS
Leistung
Charakteristische Widerstände bei Brandbeanspruchung

Z83611.15 8.06.01-24/14