Sie sind auf Seite 1von 40

AUSGABE WINTER 2018

MIT
Meine Krankenkasse. Meine Zeitung. SUDOK
RÄTSE U-
L
TITELTHEMA Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Woher kommen sie, was kann man dagegen tun? AB SEITE 5

STRESSFREI
MEHR LEISTUNG, Manche Kollegen bringen
ihre Probleme mit ins

WENIGER BEITRAG
Büro. Wie geht man mit
ihnen um? AB SEITE 16

VIACTIV Versicherte sparen 2019 doppelt: Arbeit­geber


und Renten­versicherungsträger übernehmen die Beiträge
wieder zur Hälfte. Und die VIACTIV senkt außerdem den
Zusatzbeitrag um 0,5 Prozent. SEITE 19 – 22

NEUGIERIG
Auch in der zweiten
Lebenshälfte kann man
noch viel lernen – sagt
Eckart von Hirschhausen.
SEITE 2

EINKLANG HAUPTSTADT INTERVIEW


Wer sein inneres Gleich­ Einen neuen Anlauf- Christoph Metzelder
gewicht finden will, kann punkt für VIACTIV und Raphael Brinkert
es mit Qigong versuchen. Versicherte gibt es nun setzen sich mit ihrer
Die VIACTIV unter­stützt in Berlin. Ganz nah am neuen Agentur für
das. AB SEITE 24 Bundestag. AB SEITE 28 Vielfalt ein. AB SEITE 12
2 NACHGEFRAGT VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

INHALT Er ist Arzt, Moderator, Zauberer – und absoluter


GUTELAUNEVERBREITER: Eckart von Hirsch-
hausen scheint das Geheimnis des guten Lebens

4
STATISTIK
Zucker: Wo er drin ist, durchschaut zu haben. Und: Er verrät es uns!
wie viel wir davon essen,
und warum er so gefährlich ist.

5
TITELTHEMA
Herz-Kreislauf-Erkrankun-
gen sind Todesursache Num-
mer eins. Doch es gibt Hoffnung.

Sekunden
12
INTERVIEW
Christoph Metzelder

mit ...
und Raphael Brinkert
über einen spannenden Neustart.

16
PSYCHOLOGIE
Drama im Büro?
So wird es auch
ECKART VON HIRSCHHAUSEN
mit schwierigen Kollegen nett.

19
SONDERTHEMA

H
Die VIACTIV senkt
ihre Beiträge, und wir err von Hirschhausen, wie Vor einem Jahr haben Sie Ihren 50. sehr klar: Es liegt weniger vor mir als
zeigen, wie sich das auswirkt. fühlen Sie sich morgens Geburtstag gefeiert. Was hat sich hinter mir. Das war und ist für mich
nach dem Aufstehen? seitdem bei Ihnen verändert? aber kein Grund, Angst vor dem Alter

24
Das kommt immer darauf an, wie Eine ganz offensichtliche Verände- zu haben. Denn ein Problem hat man
KURSDATENBANK die Nacht war, oder? (lacht). Generell rung ist, dass ich jetzt eine Brille be- doch wirklich nur, wenn man nicht
Mit Hilfe von Qigong geht es mir sehr gut und ich fühle nötige. Eine Entspannungsbrille, wie 50 wird! Deswegen vertreten Tobias
eine Auszeit vom All- mich jünger als ich bin – zehn Jahre der Verkäufer so freundlich betont Esch und ich in unserem aktuellen
tag nehmen – so funktioniert’s. mindestens. Teile von mir, insbeson- hat, da er das Wort Gleitsichtbrille un- Buch „Die bessere Hälfte. Worauf wir
dere die Knie, sind etwas vorgealtert, bedingt vermeiden wollte (lacht). Aber uns mitten im Leben freuen können“

30
aber dafür habe ich ein beinahe kind- ganz im Ernst, um meinen 50. Ge- auch eine ganz klare Botschaft: Das
SCHLAUBÄR liches Gemüt. burtstag herum wurde mir plötzlich Alter ist besser als sein Ruf! Altern ist
Warum wir zittern, Leben für Fortgeschrittene.
wenn es kalt ist, und Wie gelingt es Ihnen, stressige Tour­
Eichhörnchen Nüsse lieben. tage so zu meistern, dass es Ihnen Welche Tipps können Sie Menschen
am Ende immer noch gut geht? in der besseren Lebenshälfte mit

31
Wenn ich auf Tour bin, habe ich im- auf den Weg geben?
ORANGE BLOGHAUS mer eine Tischtennisplatte dabei, Seien Sie aktiv, engagieren Sie sich,
Zero Waste: So lassen das entspannt mich vor der Show am pflegen Sie Ihre Netzwerke und vor
sich Plastik und Ver- besten und macht einfach Spaß. Ich allem – suchen Sie sich Vorbilder! Ich
packungen im Alltag vermeiden. versuche, mich tatsächlich viel und habe schon immer gerne die Erfah-
bewusst zu bewegen, um gesund zu rungen älterer Menschen gehört. Und

34
bleiben. Sitzen ist das neue Rauchen. es gibt so viele, die wir bewundern
HAPPY FOOD Wir bewegen uns einfach viel zu we- können für ihre Leistungen im hohen
„Aber die Milch bitte nig. Fälschlicherweise denken wir Alter. In unserem Buch sprechen wir
laktosefrei“ – alles ja leider, Bewegung heißt, man hat mit unseren Müttern, Nobelpreisträ-
über Lebensmittelintoleranzen. einen Vertrag mit einem Fitnessstu- gern bis zu Querschnittsgelähmten,
dio, in dem man mit schlechtem Ge- was deren „Überlebenstipps“ sind. Es

37
wissen dreimal im Monat auftaucht. sind Dinge wie Neugier, Dankbarkeit
GESUND IM BÜRO Das bringt es aber gar nicht. Besser und Sinn – nichts, was sich kaufen
Für das Büro der ist dagegen, sich im Alltag jede Stun- lässt, und dennoch mit das Wichtigs-
Zukunft müssen neue de mal fünf Minuten zu bewegen. te im Leben. Diese Stärken sind übri-
Strukturen geschaffen werden. Längere Telefonate führe ich inzwi- gens nicht angeboren, sondern lassen
schen im Gehen. Einmal um den sich ausbauen und trainieren. Sie

38
Block. Da kommt man schnell sind sogar ansteckend. Deshalb
LEBEN auf die 3.000 Extra-Schritte und lohnt es sich, sich mit starken
So fühlt es sich an, 15 Minuten Bewegung am Stück, Persönlichkeiten zu umgeben
nach langer Krank- die einen vor Herzinfarkt und und auseinanderzusetzen: Sie
heit wieder Muskeln aufzubauen. Schlaganfall schützen. färben ab! (blick)
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 MEINUNG 3

SCHWEIGENDE FAIRNESSPREIS

Top in
Ärzte, genervte Transparenz
Patienten In der Kategorie Gesetzliche Kranken­
versicherer hat die VIACTIV Kranken­
kasse erneut den begehrten Fairnes­s-
preis erhalten. Während einer
KOLUMNE Personalnot in der dann Hunger. „Es gibt einen Getränkeautomaten und
einen mit Snacks“, wusste jemand. Nur – wo? Nicht
Festveranstaltung zeichneten das
Deutsche Institut für Service-­Qualität
­Pflege, Strukturwandel in Kranken­ im Wartebereich. Nicht im Anmeldebereich. Nicht und der Nachrichtensender n-tv die
an der Einfahrt. Per Zufall entdeckten die Eltern Preisträger aus.
häusern, Hausärztemangel: Das nach längerer Suche den abgelegenen Raum am Ende Die VIACTIV Krankenkasse ist
Gesundheitssystem läuft nicht eines Flurs. Jetzt aber schnell. Nicht dass die Familie
gerade aufgerufen wird. Von wegen. Die Flasche war
Spitzen­reiter, wenn es um die
transparente und verständliche
rund. Kleine Schritte könnten aber längst ausgetrunken, Chips und Schokoriegel ver- Ausgestaltung und Vermittlung von
putzt, als sich die Tür wieder mal öffnete. „Wir war- Preisen und Vertragsleistungen geht.
große Wirkung bringen. ten jetzt seit drei Stunden“, polterte der Vater. „Ja, Best­noten erzielt die bundesweit
das kann ich auch nicht ändern“, sagte die Schwester. aufgestellte Krankenkasse auch für

D
„Es sind noch drei vor Ihnen.“ Wutschnauben. Dann ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungs-­
iese Geschichte erzählte mir ein Familienvater: nach zwei Minuten die Überraschung. „Sie sind doch Verhältnis sowie in puncto Zuverläs-
Sein Kind hatte an einem Samstag einen schon dran.“ Schon?! sigkeit. Damit belegt sie beim Fair-
Unfall. Es war nicht gefährlich verletzt, aber nesspreis 2018 einen ausgezeichneten
der Notfallsanitäter empfahl, zur Sicherheit die chirur- Egal. Die Ärztin betrachtete die Verletzung, kam 2. Platz und hat sich zum wieder­
gische Ambulanz einer Kinderklinik aufzusuchen. zu dem Schluss, dass man nichts tun müsse außer holten Mal unter den Top-Kranken-
Dort angekommen, ging alles ganz schnell: Kind und zu beobachten. Während sie (!) den Arztbrief im kassen platziert.
Eltern wurden von der Anmeldung sofort weitergelei- Computer erstellte, standen drei Damen des medizi- „Sehr gute Leistung und hohe
tet. Zur ersten Inaugenscheinnahme. In der Ambulanz nischen Personals mit im Raum. Alle ausgesprochen Kundenorientierung zahlen sich aus.
öffnete sich sofort die große Tür, vor der viele andere freundlich, doch hätte nur eine von ihnen den Weg Die Platzierung von gleich zwei Be-
wartend saßen. Im Behandlungszimmer schauten sich in den Wartebereich gefunden, hätte sie dort das tun triebskrankenkassen unter den Top 3
eine Schwester und eine junge Ärztin in Ausbildung können, was hier niemand tat: mit den Patienten zeigt, dass Größe nicht Empathie und
die Verletzung an: „Da hast du noch Glück gehabt, kommunizieren! Versichertenorientierung ersetzt“,
ist halb so wild“, befanden sie. „Aber wir wollen, dass sagte Reinhard Brücker, Vorstands-
sich das die diensthabende Ärztin noch anschaut. Nehmen wir mal an, der wartenden Familie wäre vorsitzender der VIACTIV. Brücker
Warten Sie bitte draußen.“ Und so begann, was viele gesagt worden, dass es mindestens zwei Stunden nahm gemeinsam mit Tom Fröhlich,
Patienten in Notaufnahmen erleben: die Ungewissheit dauert. Dann hätte sie in Ruhe das Geschwisterkind Geschäftsbereichsleiter Markt, die
des Wartens. abgeholt, etwas zu essen besorgt, sich die Beine ver- Auszeichnung entgegen. „Besonders
treten und wäre allemal pünktlich zum frühestmög- stolz sind wir darauf, dass dieser
Vor der Tür der Hoffnung saßen mehrere Familien, lichen Zeitpunkt der Untersuchung zurück gewesen. Preis von den Kunden selbst verlie-
doch einen Ansprechpartner gab es hier nicht. Hin und Platt gesagt: Die meisten Arztpraxen kriegen das hen wird. Daher ist entscheidend, wie
wieder entschlüpfte medizinisches Personal der Tür, besser hin. unsere Versicherten die Leistungen
ging wortlos vorüber. Wagte es jemand zu fragen, wann der VIACTIV bewerten. Und unsere
es weitergehe, gab es im günstigsten Fall die Antwort: Es geht nicht darum, dass die medizinische Versor- Versorgungskompetenz verdanken
„Wir machen so schnell wir können. Andere müssen gung zu bemängeln gewesen wäre. Es geht darum, wir nicht zuletzt unseren engagierten
dringender versorgt werden.“ Stimmt, dachten die mit den Menschen zu reden. Dann reagieren die auch und motivierten Mitarbeitern“, so
Eltern, als aus einem Krankenwagen eine Trage mit nicht so gereizt, wenn es länger dauert. Entspannte Fröhlich.
einem schwerkranken Kleinkind vorbeigerollt wurde. Patienten machen Ärzten und Pflegern das Leben In der Kategorie Gesetzliche Kran-
Das aber änderte nichts an der Ungewissheit: Wann umgekehrt auch leichter. Ein kleiner Schritt würde kenversicherer wurden 25 Unter-
sind wir dran? Was Erwachsene ein bis zwei Stunden Großes bewirken. nehmen von Kunden bewertet. Im
aushalten können, kommt Kindern wie eine unerträg­ Mittelpunkt der Befragung standen
liche Ewigkeit vor. Und das bekamen die Eltern zu Epilog: Die Eltern haben diese Erkenntnisse an die die Meinungen zu den Bereichen
spüren, die noch eine zweite Sorge umtrieb: Das Krankenhausleitung weitergeleitet. Es wurde umge- Preis-Leistungs-Verhältnis, Zuverläs-
Geschwisterkind weilte bei einem Freund zum Spielen hend Besserung gelobt. Und wenn es nur dafür gut sigkeit und Transparenz.
und hätte längst abgeholt werden müssen. war . . . WWW.VIACTIV.DE
(WEBCODE 2550)
Die Minuten verrannen, dann die Stunden. Nichts Martin Fröhlich
geschah. Kaum jemand aus der Riege der Wartenden ist Redakteur für Gesundheit und Medizin
rückte in ein Behandlungszimmer vor. Durst kam auf, bei der Neuen Westfälischen Zeitung.

Ihre Meinung PER POST: VIACTIV Krankenkasse,


Universitätsstraße 43, 44789 Bochum
interessiert uns! PER E-MAIL: redaktion@viactiv.de
4 STATISTIK VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Medizin in Zahlen
Wir essen zu viel ZUCKER.
In den vergangenen knapp
150 Jahren hat sich der
Konsum etwa versechsfacht.

6 Millionen
Zu viel Zucker kann schwere
Erkrankungen wie Diabetes
hervorrufen – oder auch
Menschen in Deutschland – das ist jeder Dreizehnte – leiden an Diabetes mellitus.
einfach nur müde machen.

36 kg
Zucker pro Kopf nehmen wir
5,8 kg Zucker trinken
16,4%
beträgt die Adipositasrate (BMI ab 30)
im Jahr durch Nahrung zu uns. wir pro Kopf pro Jahr. in Deutschland.

Quellen: bundestag.de, who, statista.com

6,2 kgZucker pro Kopf


12 kcal
liefert ein Stück Würfelzucker
waren es noch im Jahr 1874. im Schnitt. Es wiegt 3 Gramm.

10 kgSchokolade und
9,39 m
wären wir im Durchschnitt groß, wären wir
5%
des täglichen Energiebedarfs sollten nur mit
Schokoerzeugnisse essen wir pro Jahr. proportional zum Zuckerkonsum gewachsen. freiem Zucker gedeckt werden – 25 Gramm.
TITELTHEMA 5

HERZ-KREISLAUF-SYSTEM
Herzklopfen
Zwischen 7 UND 14 LITER BLUT pumpt ein gesundes Herz pro Minute durch den Körper eines
erwachsenen Menschen. Das geschieht in einem perfekt aufeinander abgestimmten Spiel über
den Lungenkreislauf (kleiner Kreislauf) und den Körperkreislauf (großer Kreislauf).

2
3
4

1 KÖRPERKREISLAUF
Das sauerstoffreiche Blut wird im
linken Vorhof gesammelt und strömt
2 LUNGENKREISLAUF
Sauerstoffarmes Blut, das bis
dahin durch den Körper geströmt ist,
3 VENEN
Venen sind die Blutgefäße, die das
sauerstoffarme und mit Kohlendi-
4 ARTERIEN
Arterien sind Blutgefäße, die
das Blut vom Herzen wegführen.
dann in die linke Herzkammer. Von wird kurz im rechten Vorhof des Her- oxid angereicherte Blut zum Herzen Sie werden auch als Schlagadern
dort aus wird es weiter in die Haupt- zens gesammelt. Von dort wird es in leiten. Der Blutdruck in den Venen ist bezeichnet, weil man an ihnen den
schlagader (Aorta) gepumpt. Das ist die rechte Herzkammer geleitet und deutlich niedriger als in den Arterien Herzschlag als Puls spüren kann.
die Hauptleitbahn, über die das Blut weiter über die Lungenarterie zur (siehe Punkt 4). Trotzdem schaf- Sie transportieren das mit Sauerstoff
durch die vom Herzen wegführenden Lunge gepumpt. Dort strömt das im fen sie es, bei einem erwachsenen angereicherte Blut durch den Körper.
Arterien in den Körper geschickt Körper gesammelte Kohlendioxid aus Menschen täglich rund 7.000 Liter Auf diesem Weg verzweigen sie sich
wird. So werden alle Organe mit und Sauerstoff wird aufgenommen. Blut zum Herzen zu transportieren in immer kleinere Einheiten, die
Sauerstoff versorgt, der Abfallstoff Dann strömt das Blut wieder in den – besondere Arbeit leisten dabei die Arteriolen, bis in die sogenannten
Kohlendioxid wird aufgenommen. linken Vorhof zum Körperkreislauf. Beinvenen von ganz unten. Kapillaren – haarfeine Äderchen.
6 TITELTHEMA HERZ-KREISLAUF-SYSTEM VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Der Fortschritt hat


die Sterblichkeits­
INFARKT UND SCHLAGANFALL rate gesenkt. DR.
­SIEGFRIED ECKERT,

„Jeder kann Leiter der Angiologie


am Herz- und Dia-
beteszentrum NRW

viel tun, um in Bad Oeynhausen,


erklärt den Hinter-
grund.

sich zu H
err Dr. Eckert, Herz-Kreis­
lauf-Erkrankungen sind in

schützen“
Deutschland noch die Todes­
ursache Nummer eins. Aber gerade
bei der Erstversorgung von Schlag­
anfall und Herzinfarkt gibt es große
Fortschritte. Woran liegt das?
Beim Herzinfarkt hat die Öffnung von
verstopften Herzkranzgefäßen schon
vor 20 bis 30 Jahren zu einer sehr po-
sitiven Entwicklung geführt. Kommen
die Patienten rechtzeitig ins Kranken-
haus, am besten innerhalb der ersten
Stunde, bestehen sehr gute Rettungs-
chancen. Je schneller das Herzkranz-
gefäß wieder geöffnet wird, desto hö-
her ist die Wahrscheinlichkeit, dass
das Herz die volle Funktionsfähigkeit
zurückerlangt. Jede Minute zählt.

Auch beim Schlaganfall?


Dort ist das Zeitfenster noch enger.
Aber hier hat sich gerade in den ver-
gangenen fünf Jahren enorm viel ge-
tan. Es wurden flächendeckend sehr
viele Stroke Units – auf Schlaganfall
spezialisierte Abteilungen – einge-
richtet, die Eingriffe in die Hirn-
strombahnen vornehmen können.
Die üblich gewordene Intervention
mit minimalinvasiven Techniken äh-
nelt den Eingriffen am Herzen.

Die Notfall­
teams in
den Kranken­
häusern werden
immer besser
geschult.“
8 VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 TITELTHEMA HERZ-KREISLAUF-SYSTEM 7

Was trägt noch dazu bei, dass inzwi­ Wird die Medizin diese Zahlen noch AUF EINEN BLICK
schen ein akuter Schlaganfall-Pati­ weiter nach unten drücken können?
ent besser versorgt werden kann als
noch vor einigen Jahren?
Da bin ich zuversichtlich. Die For-
schung steht nicht still und die Be- Was das Herz
gesund hält
Beispielsweise sind die Diagnosever- handlungsmethoden verfeinern sich.
fahren in den Krankenhäusern durch
bildgebende Techniken wie CT und
Nach Stress Nicht nur die Medizin, die ganze Ge-
sellschaft ist gefordert. Bei der Prä-
MRT erheblich optimiert worden, so ist es immer vention ist noch viel möglich. Gesund- 1. Gesunde Ernährung ist das
dass die nötigen Maßnahmen sofort
eingeleitet werden können. Außer- wichtig, zur heit ist in der öffentlichen Debatte zu
einem wichtigen Thema geworden.
A und O. Viel Obst und Gemüse,
wenig tierische Fette. Besser als
dem sind die Notfallteams immer
besser geschult, so dass häufig die
Entspan­nung Viele Leute achten heute stärker da-
rauf, gesund zu leben, als das früher
Wurst und Käse sind ungesät-
tigte Fettsäuren. Die findet man
Schlaganfalleinheiten gleich direkt zurückzufinden. der Fall war. Bewegung und Ernäh- etwa in pflanzlichen Ölen.
angesteuert und entsprechende Medi-
kamente verabreicht werden. Im Er- Sei es durch Mu­ rung besitzen mittlerweile einen ho-
hen Stellenwert. 2. Abnehmen, denn Überge-
gebnis ist auch beim Schlaganfall die
Sterberate deutlich zurückgegangen.
sik, Meditation Welche aktuellen Entwicklungen
wicht ist ein großer Risikofak-
tor für das Herz. Wer zu viel
Auch hier gilt: Die bleibenden Folgen oder anders.“ könnten einen neuen Schub auslö­ wiegt, sollte sein Gewicht nach
­ sind generell geringer, je schneller die sen? Möglichkeit unter ärztlicher
n Ärzte reagieren können. Ich verspreche mir beispielsweise Aufsicht langsam und gesund
­ von der Therapie mit Antikörpern reduzieren.
e Es gibt die Diskussion mit den Kran­ lieren. Die schnellen dann erfahrungs- eine Menge. Die werden in gewissen
­ kenkassen, bis wann die Verlegung gemäß auf der Waage rasch wieder Abständen wie bei Impfungen unter 3. Blutzucker kontrollieren.
e in eine Stroke Unit und die Entfer­ hoch. Es gibt ja viele bewährte Metho- die Haut gespritzt und können hohes Ist der Zuckerstoffwechsel ge-
nung eines Blutgerinnsels im Ge­ den, von Trennkost bis zu Low Carb. Blutfett dauerhaft senken. Wir haben stört, sammelt sich Glukose im
n hirn noch hilfreich ist. leider nie die Garantie, dass die von Blut, was langfristig zu Ablage-
n Ja, das ist eine schwierige Frage. Ich Brauche ich Medikamente, wenn uns verschriebenen Tabletten auch rungen an den Gefäßwänden
- glaube, dass Studien überzeugend sich bei einer Untersuchung heraus­ eingenommen werden. Bei einer The- führen kann. Besonders Diabe-
n dargelegt haben, dass beim Schlagan- stellt, dass meine Cholesterinwerte rapie mit Antikörpern ist die Einnah- tiker sollten ihre Werte immer
- fall das Entfernen eines Blutgerinn- hoch sind? me sichergestellt. im Blick haben.
n sels selbst noch nach einigen Stunden Wenn keine gravierende Erkrankung
- sinnvoll sein kann. wie Diabetes oder ein Bluthochdruck Aber verführt dies nicht die Patien­ 4. Cholesterin überprüfen,
- vorliegt, würde ich Cholesterinsenker ten zu Passivität und Bequemlich­ denn erhöhte Cholesterinwerte
- Was sind die Ursachen für Infarkte nicht empfehlen. Nach einem Infarkt keit? (besonders die LDL-Werte) be-
s und Schlaganfälle? oder einem Schlaganfall sieht das na- Darin liegt eine gewisse Gefahr. Dass deuten erhöhtes Infarktrisiko.
t Beim Schlaganfall spielt Bluthoch- türlich anders aus. Dann kommt man es ganz stark darauf ankommt, selbst Also unbedingt mit der richti-
druck eine große Rolle, beim Infarkt daran nicht vorbei. Wichtig bleibt, etwas für die eigene Gesundheit zu gen Ernährung gegensteuern.
hohe Cholesterinwerte. sich nach einem solch einschneiden- tun, sollte nie vergessen werden.(zor)
den Vorfall wieder zu mobilisieren. 5. Bewegung verbessert allge-
. Was kann man zur Prävention tun? Mit der Reha allein ist es noch nicht mein die Durchblutung – aber
- Eine Menge. Untersuchungen zeigen getan. auch die Blutdruck-, Blutzu-
- immer wieder, wie negativ es sich Gefäßspezialist Dr. Siegfried Eckert cker- und Blutfettwerte werden
r auswirkt, wenn sich Menschen wenig Inzwischen existieren ja viele günstig beeinflusst. 30 Minuten
wurde 2017 für seine Arbeit
l bewegen. Aktivität bringt sehr viel. Trainingsgruppen speziell für täglich zügig spazieren gehen
- Das muss gar nicht Jogging sein oder Herz-Kreislauf-Kranke. Halten Sie ausgezeichnet. genügt schon.
- ein anderer Sport. Schon täglich eine das für eine gute Sache?
. gute halbe Stunde zügig spazieren Natürlich. Es stärkt auf Dauer das 6. Blutdruck messen ist wichtig,
n zu gehen vermindert erheblich die Zutrauen in die eigene Leistungsfä- damit sich nicht unbemerkt
- Wahrscheinlichkeit, am Herzen zu er- higkeit. Man darf nie vergessen, dass Bluthochdruck entwickelt.
kranken. Radfahren, selbst auf einem nach überstandenem Infarkt oder In dem Fall sollte man unbe-
E-Bike, ist ebenfalls empfehlenswert. Schlaganfall viele noch Jahrzehnte dingt unter ärztlicher Anlei-
Wer sich schützen möchte, sollte vor gut leben können. Diese Chance sollte tung dagegen angehen.
allem seine Ausdauer trainieren. Die man nutzen.
Kraft zu schulen ist nicht verkehrt, 7. Rauchstopp, denn Rauchen
hat aber eine weit geringere Wirkung. Ist Stress eine Gefahr? fördert Bluthochdruck. Außer-
Stresssituationen können zu einem dem begünstigt es Ablagerun-
Sollte man grundlegend den Lebens­ Anstieg des Blutdrucks führen. Es ist gen an den Gefäßwänden. Wer
stil ändern, wenn ein medizinischer immer gut, zur Entspannung zurück- aufhört, tut sich wirklich etwas
Check signalisiert, dass die Werte zufinden, ob über Musik, Meditati- Gutes: Das Herzinfarkt-Risiko
im Hinblick auf eine Herz-Kreislauf-­ on oder auf anderen Wegen. sinkt danach schnell wieder.
Erkrankung nicht in Ordnung sind?
Es lohnt sich auf jeden Fall, die Risiko- In Deutschland erleiden pro Jahr 8. Entspannen: Wer oft Stress
faktoren zu minimieren. Wer raucht, 170.000 Menschen einen Schlagan­ hat, sollte dem entgegenwirken.
sollte damit aufhören. Und Überge- fall und 270.000 einen Herzinfarkt. Sich einfach auf eine Matte
wichtige könnten mal versuchen, et- legen und atmen bringt aller-
was abzunehmen. Aber eine langsame dings wenig. Wichtig ist, den
Reduktion ist viel nachhaltiger, als mit Grund für den Stress zu erken-
Gewalt die Kilos in kurzer Zeit zu ver- nen und zu beseitigen.  (tig)
8 TITELTHEMA HERZ-KREISLAUF-SYSTEM VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Wenn das Herz schmerzt, kann das ein

Warnsignal sein – muss aber nicht.

U
SYMPTOME nser Herz: Physikalisch be-
trachtet ist es einfach nur die

Wenn das Herz


Pumpe, die uns mit Blut ver-
sorgt. In Wirklichkeit ist es aber so
viel mehr. Es ist eine Art Sonnenuhr
unserer Psyche und auch umgekehrt

sich meldet
ein Signalgeber für unsere Stimmung:
Wir erschrecken uns – das Herz rast.
Wir haben Angst – das Herz klopft Das Herz zeigt
wild. Wir sind verliebt – das Herz
klopft auch wild, jedoch fühlt sich
uns täglich, wie
das in dieser Situation gar nicht so es uns geht: Es
Das Herz ist unser wichtigster Muskel. schlecht an. Wir haben Kummer – das
Herz wird dumpf. So, als wollte es ei- klopft, springt
Unermüdlich hält es uns am Leben – ­darum gentlich gar nicht mehr schlagen. All oder rast. Meist
das sind Symptome, die uns tagtäg-
will es gut gepflegt sein. Droht gar ein Infarkt, lich begleiten wie das sprichwörtliche geschieht das
ist SCHNELLE HILFE wichtig. Aber nicht alle Wechselbad der Gefühle. Manchmal
nehmen wir sie bewusst wahr, meist unbewusst. Ab
Symptome sind Grund zur Sorge. vergehen sie von selbst. Aber es gibt und zu ist es
auch andere Herzensgefühle, und
manche davon können uns Angst ma- aber auch laut.“
chen. Zum Beispiel wenn das Herz bis
zum Hals schlägt, wenn es sticht oder
aus dem Takt gerät.
8 VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 TITELTHEMA HERZ-KREISLAUF-SYSTEM 9

HERZSTICHE
der an, dieses unangenehme Stechen. URSACHE
Man hält den Atem an, verspannt Die Ursache liegt meist gar nicht beim
sich, überlegt sich, dass es vielleicht Herzen – viel eher sind es zum Bei-
besser ist weiterzuatmen. So geht es spiel Probleme mit der Wirbelsäule.
eine Weile, der Betroffene schwankt Werden im Bereich der Brust- oder
zwischen ruhig bleiben und sich viel- der Halswirbelsäule Nerven einge-
leicht doch Sorgen machen, wälzt sich klemmt, strahlen die Schmerzen unter
nachts im Bett. Wenn man nichts zu Umständen aus und es fühlt sich an, SCHNELLE HILFE
tun hat und es ganz still ist, spürt man als kämen sie vom Herzen. Manchmal

Jeder kennt es: Ab und zu sticht das


jeden feinen Stich, als würde ein Dolch
bohren. So schlimm erlebt man es
liegt der Grund aber auch ganz wo-
anders, nämlich im Magen-Darm-Be-
Was tun bei
Herz. Oder zumindest fühlt es sich an,
als würde es das tun. Im linken Brust-
tagsüber nie. Da kann man sich ablen-
ken. Aber dann ist der Spuk genauso
reich. Dann sind simple Blähungen
schuld an den Stichen. Hat sich zu Verdacht auf
Herzinfarkt?
korb ziept, pikt oder bohrt es, man plötzlich wieder vorbei, wie er ange- viel Luft angesammelt, die nicht raus
hält inne, horcht in sich hinein, ver- fangen hat. Man atmet auf und durch kann, wird das Zwerchfell nach oben
sucht, ruhiger zu atmen. Dann hört und versucht erstmal, das Erlebte zu gedrängt und übt seinerseits wieder-
es auf, alles fühlt sich wieder normal vergessen. In der Hoffnung, dass es um Druck auf das Herz aus. Das löst Wenn es um das Thema Herz-
an. Und dann: Fängt es plötzlich wie- einfach niemals wieder passiert. dann die Stiche aus. infarkt geht, wägen sich Frauen
häufig in Sicherheit. Doch der
weit verbreitete Glaube, der
Infarkt sei eine Männerkrank-
HOHER BLUTDRUCK heit, ist ein Irrglaube. Vielmehr
gilt der Herzinfarkt bei Frauen
dass man seinen Blutdruck auf jeden seit einigen Jahren sogar als
Fall einmal im Jahr überprüfen lassen Todesursache Nummer eins.
sollte. Ist er zu hoch, gilt es gegenzu- Zu beachten ist allerdings,
steuern. Wenn der Arzt es für nötig dass sich die Symptome eines
hält mit Medikamenten. Ansonsten Infarkts bei Männern und Frau-
– oder zusätzlich – kann es aber auch
helfen, das Gewicht zu reduzieren und Man muss en stark voneinander unter-
scheiden können. Während sich
aktiver zu werden. Wer sich an vier
Tagen pro Woche eine halbe Stunde
­keinen Leistungs­ ein Infarkt bei Männern in der
Regel durch klassische Erken-
intensiv bewegt, hat gute Chancen, die sport betreiben, nungszeichen wie Schmerzen
Er ist tückisch: Man spürt ihn so gut
wie nie, und doch richtet Bluthoch-
Messwerte deutlich zu senken. Auch
eine Ernährungsumstellung weg von um sein Herz im Brustraum bemerkbar
macht, die in andere Körperre-
druck großen Schaden an, der zu be-
drohlichen Situationen führen kann.
zu viel tierischen Fetten, Zucker und
Salz hin zu Vollkornprodukten, Obst,
zu schützen. Vier- gionen ausstrahlen, gilt es bei
Frauen genauer hinzuschauen.
Er ist einer der Hauptauslöser für Gemüse, Fisch und ab und zu Geflü- mal pro Woche Treten bei ihnen Symptome
Herzinfarkte und Schlaganfälle. gel kann schon helfen. Übrigens: Im
Winter verengen sich die Blutgefäße 30 Minuten wie Kurzatmigkeit, Übelkeit
oder Erbrechen ungewohnt
BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN
Hier lautet das Credo: Vertrauen ist
durch die Kälte, wodurch der Blut-
druck bei jedem automatisch etwas
Bewegung helfen heftig auf, sollte auch hier ein
Herzinfarkt in Erwägung ge-
gut, Kontrolle ist besser – was b
­ edeutet, ansteigt. auch schon.“ zogen werden. Darüber hinaus
verspüren Frauen im Gegensatz
zu Männern statt der Schmer-
zen häufig eher ein Druck- oder
HERZRHYTHMUSSTÖRUNGEN Engegefühl in der Brust.
Allen Symptomen gemein ist
URSACHE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN dagegen die gebotene Eile. Je-
Hervorgerufen werden können sie zum Im Normalfall ist bei gesunden Men- der Herzinfarkt kann innerhalb
Beispiel durch Genussmittel wie Niko- schen keine Therapie erforderlich. kürzester Zeit zu einem Herz-
tin, Alkohol oder Koffein, aber auch Trotzdem sollten Betroffene ihre stillstand führen. Treten erste
durch langfristigen Schlafmangel. Um Lebensgewohnheiten überprüfen Anzeichen auf, sollte deshalb
das herauszufinden, sollte man sich und eventuell zum Beispiel auf Alko- umgehend der Notarzt gerufen
trotzdem unbedingt untersuchen las- hol, Zigaretten und zu viel Salz und werden. Tritt der Herzstillstand
sen. Denn es kann auch sein, dass der Fett verzichten. Außerdem hilft es, schon vor dem Eintreffen des
Grund eine Schilddrüsenfehlfunktion, den Stresspegel zu senken, Entspan- Rettungswagens ein, können
eine Stoffwechselerkrankung oder ein nungsübungen zu machen und sich Laien mittels eines AED-Ge-
Fast jeder Mensch hat irgendwann vorangegangener Herzinfarkt ohne um guten Schlaf zu kümmern. Liegt räts (Automatisierter Exter-
mal das Gefühl, als würde sein Herz spürbare Symptome war. Je nachdem, jedoch eine Herzerkrankung zugrun- ner Defibrillator) Erste Hilfe
mehr stolpern als schlagen. Oft pas- wo genau die Extraschläge entste- de, ist eine medikamentöse Therapie leisten. Mittlerweile sind die
sieren diese Stolperer sogar, ohne hen, werden sie als supraventrikuläre angebracht, um den Herzrhythmus Geräte fester Bestandteil vieler
dass man es merkt. Meist sind diese Extrasystolen bezeichnet, wenn ihr zu stabilisieren. Diese kann zum Bei- öffentlicher Einrichtungen und
Extrasystolen genannten zusätzlichen Impuls aus dem Herzvorhof stammt, spiel einfach aus Mineralstoffen be- Unternehmen. Verpflichtend ist
Herzschläge allerdings ungefährlich. oder ventrikuläre Extrasystolen, wenn stehen oder gegebenenfalls auch aus die Anschaffung eines Defibril-
Eine Untersuchung gibt Sicherheit. sie in der Herzkammer entstehen. Betablockern.(tig) lators allerdings nicht. (hp)
10 SERVICE VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

E-
PFLEGS
TIPP WIE KÖNNEN ANGEHÖRIGE VORBEUGEN?
TEIL 5 1. Bewegung: Bettlägerige Menschen können zum
Beispiel kurzfristig in einen Sessel oder an den Bett-
rand gesetzt werden. Dadurch wird die Durchblu-
tung in den betroffenen Stellen wieder normalisiert.
Da das Sitzen ebenso zu einem Dekubitus führen
kann, sollte es nie länger als eine Stunde am Stück
erfolgen. Zu beachten ist, dass zu viele und sehr wei-
che Lagerungshilfsmittel die eigene Bewegungsfä-
higkeit reduzieren.
Menschen, die nicht mehr sitzen können, sollten
im Liegen Übungen vornehmen und so weit wie
möglich ihre Liegeposition immer wieder verän-
dern. Wenn der Betroffene selbst nicht dazu in der
Lage ist, muss die Liegeposition durch die Pflegeper-
son regelmäßig, mindestens zwei- bis vierstündig,
verändert werden. Dies muss mit speziellen Hand-
Ein vertrauensvolles griffen und Techniken geschehen, so dass das Gewe-
be nicht zusätzlich Schaden nimmt.
Verhältnis ist wichtig.
Ein häufiger Grund für die Bewegungsarmut ist
die Vermeidung von Bewegung wegen Schmerzen.
Darum ist eine ausreichende Schmerzbehandlung

V
eine der wichtigsten Grundlagen für eine effektive
iele Pflegebedürftige sind in ihrer Beweglich- WUNDVERSORGUNG Vorbeugung von Dekubitus.
keit stark eingeschränkt und müssen ihre 2. Körperpflege: Führen Sie die Körper- und Intim-

Problem
Zeit liegend verbringen. Das lange Liegen toilette mit milden, pH-neutralen Waschzusätzen
aber macht ihre Haut anfällig für behandlungsbe- durch und beobachten Sie dabei den Hautzustand
dürftige Druckgeschwüre. Das Problem dieses so- sowie die druckgefährdeten Hautareale. Die Haut-
genannten Wundliegens – in der Fachsprache auch pflege ist besonders bei älteren Menschen wichtig,
Dekubitus genannt – entwickelt sich nach vorsichti- weil die Altershaut selbst nicht mehr ausreichend

langes
gen Schätzungen in Deutschland jährlich bei mehr Schutzstoffe bilden kann. Die Haut sollte schonend
als 400.000 Personen. gewaschen und anschließend mit Cremes oder Lo-
tionen für trockene Haut eingecremt werden. Auch
WIE ENTSTEHT WUNDLIEGEN? sollte darauf geachtet werden, dass Kleidung und

Liegen
Der gesunde Mensch bewegt sich fast ständig. Wir Schuhe nicht zu eng sitzen. Falten in der Kleidung
stehen tagsüber auf, weil wir nicht mehr sitzen oder Unterlagen sollten glattgestrichen werden. Bei
können, drehen uns nachts automatisch im Schlaf der Nutzung von Inkontinenzartikeln kann sich un-
um. Viele dieser größeren Bewegungen sind uns nötig Feuchtigkeit stauen, daher der Rat, die Vorla-
nicht bewusst. Völlig unbewusst sind uns außer- gen häufiger zu wechseln.
dem kleinste Bewegungen, die wir automatisch so- 3. Ernährung: Die richtige Ernährung und mindes-
wohl während längerem Liegen als auch im Sitzen
durchführen und die uns wirksam vor wunden Stel-
Wer bettlägerig ist oder im tens 1 bis 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag sind notwen-
dig zur Erhaltung und Förderung eines intakten
len schützen. Vor allem für ältere, meist von vielen Rollstuhl sitzen muss, läuft Gewebes und damit auch zur Wundheilung. Eine
Erkrankungen gleichzeitig betroffene Menschen vollwertige Ernährung ist empfehlenswert, da sie
sind diese Bewegungen nicht mehr eigenständig Gefahr, DRUCKSTELLEN zu reich an Eiweiß, Vitaminen und Zink ist. Achtung:
möglich. Bei ihnen droht ein Dekubitus. Durch lang
anhaltenden Druck von außen wird das Gewebe
bekommen, die das Gewebe Bei Ernährung und Flüssigkeit müssen immer me-
dizinische Gesichtspunkte berücksichtigt bleiben,
nicht mehr ausreichend durchblutet. Das unter der nachhaltig schädigen. Was etwa bei Diabetes, Herzinsuffizienz oder Nierener-
Druckstelle liegende Gewebe beginnt abzusterben. krankungen.
können Angehörige tun?
WELCHE KÖRPERSTELLEN SIND GEFÄHRDET? WAS, WENN WUNDLIEGEN ERKANNT WURDE?
Besonders gefährdet sind Stellen, an denen die Kno- Jetzt brauchen Sie professionelle Hilfe! Wenden Sie
chen hervorstehen: Kreuzbein, Sitzbein, Fersen, sich umgehend an Ihren Hausarzt, der einen Pflege-
Hüften, Schulter, Kopf. dienst einschalten kann.

WIE ERKENNEN SIE, OB GEFAHR BESTEHT? WUNDLIEGEN KANN VERHINDERT WERDEN


Mit dem sogenannten Fingertest ist es sehr ein- Ob Ihr Angehöriger gefährdet ist, kann eine Pfle-
fach, das Risiko eines drohenden Wundliegens gefachkraft oder ein Arzt feststellen. Diese werden
richtig einzuschätzen. Wenn der Betroffene zur WIR HELFEN dann mit Ihnen gemeinsam geeignete Maßnahmen
Seite gedreht wird oder aufsteht, sehen Sie gerötete Pflegeberatungen können sowohl telefo­ zur Vorbeugung besprechen. Die Pflegekasse der
Stellen an den oben genannten Knochenvorsprün- nisch als auch persönlich erfolgen. VIACTIV bietet Schulungen für pflegende Angehöri-
gen. Drücken Sie nun mit einem Finger in die ge- Aufgabenschwerpunkte sind dabei u.a.: ge an und auch unsere Pflegeberatung steht Ihnen
rötete Hautstelle. Ziehen Sie den Finger weg und – Feststellung des Hilfebedarfs gerne zur Verfügung. Auch eine Beratung zur Hilfs-
beobachten Sie die eingedrückte Hautstelle. Ist die – Erstellen eines Versorgungsplans mittelversorgung als Prophylaxe oder bei bereits
Haut jetzt weiß, muss man sich keine Sorgen ma- – Information über Leistungen zur Entlas­ entstandenem Dekubitus kann sinnvoll sein.
chen. Bleibt die Stelle allerdings rot, so beginnt dort tung der Pflegepersonen. Mehr Infos gibt es im Internet unter:
ein Dekubitus. Der Betroffene darf nicht mehr auf Kostenlose Hotline: 0800 589 13 51 WWW.VIACTIV.DE
die gerötete Stelle gelegt oder gesetzt werden. (WEBCODE 256)
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 SERVICE 11

Hendrik Pohle (vorne) als Special

Guest, das Team der VIACTIV und REISEVERSICHERUNG

Krank im
die Veranstalter der Hochschule.

Urlaub
Weiße Pisten, Abfahrt bis zum
Après-Ski – und plötzlich knickt
man um und der Knöchel ist
geschwollen. Und das im Ausland.
Kein Problem mit der Europä-
ischen Krankenversicherungskar-
te (EHIC). Sie befindet sich auf
der Rückseite der elektronischen
Gesundheitskarte. Mit ihr können
gesetzlich Versicherte medizi-
nische Leistungen bei einem Unfall
oder einer akuten Erkrankung
im Ausland in Anspruch nehmen.
TREPPENLAUF Dazu einfach die EHIC beim Arzt
oder im Krankenhaus vorlegen.

Auf die Stufen, fertig, los!


NICHT ALLES ABGESICHERT
Aber Achtung: Manche Kosten,
die anfallen können, werden
von der EHIC nicht abgesichert.
Hierzu gehören zum Beispiel der
Im Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik an der Fach- Rücktransport nach Deutschland,
hochschule Bielefeld hat der 3. Treppenlauf stattgefunden. Die VIACTIV bestimmte landesübliche Zuzah-
lungen oder Behandlungen durch
war KOOPERATIONSPARTNER der Aktion und hat fleißig mitgefiebert. private Leistungserbringer. Wir
empfehlen darum dringend den

O
Abschluss einer Zusatzversiche-
b Lehrende, Mitarbeiter oder Die Teilnahme diente aber nicht die die Teilnehmerinnen und Teil- rung für den Auslandsaufenthalt.
Studierende – am 11. Oktober nur der Unterstützung des Fitness- nehmer mit anfeuernden Rufen und Genaue Informationen über Ihren
bestand für alle Mitglieder gedankens, sondern wurde auch be- kleinen Aufmerksamkeiten im Ziel Krankenversicherungsschutz
des Fachbereichs IuM die Möglich- lohnt: Die schnellste Läuferin und umsorgt hatte. an Ihrem jeweiligen Reiseziel in
keit, ihre persönliche Fitness kor- der schnellste Läufer erhielten je- Die Urkundenübergabe erfolgte Europa finden Sie auf der Seite der
rekt einschätzen zu lassen. 60 Teil- weils einen attraktiven Preis. im Treppenhaus des E-Zahns. Damit DVKA (Deutsche Verbindungsstelle
nehmer liefen im Bauteil E in ihrem Für gute Stimmung sorgte das stimmte auch die Kulisse, denn genau Krankenversicherung – Ausland).
eigenen Tempo von der Tiefgarage U4 Team der VIACTIV Krankenkasse. auf dieser Treppe erzielten die Siege-
bis in die 4. Etage. Die drei schnells- „Es ist eine unglaubliche Stimmung rinnen und Sieger Topzeiten. Nicht IN DIESEN LÄNDERN GILT DIE EHIC
ten Läuferinnen und Läufer wurden hier. Das Gebäude ist klasse, und nur die Erstplatzierten konnten sich Die EHIC ersetzt die früher not-
am Ende der Veranstaltung ermittelt die Studis sind wirklich gut drauf. über einen Preis freuen, auch die je- wendigen Auslandskrankenschei-
und die Ergebnisse veröffentlicht. Das unterstützen wir als sportli- weils Zweit- und Drittplatzierten, die ne in allen EU-Staaten. Außerdem
Kooperationspartner der Aktion war che Krankenkasse gerne“, so Anke in ihren Laufzeiten knapp hinterein- bietet sie auch noch in Island,
die VIACTIV: „Wir freuen uns, dass Gremm, Mitarbeiterin der VIACTIV, ander lagen, erhielten Geschenkgut- Liechtenstein, Norwegen und der
wir beim diesjährigen Treppenlauf scheine von Runner’s Point sowie Schweiz Versicherungsschutz.
dabei waren und die Fachhochschule eine Urkunde mit der jeweiligen Lauf- Selbst in Mazedonien, Serbien
Bielefeld als sportliche Krankenkas- zeit. Die diesjährige Siegerrunde war und Montenegro gilt die EHIC –
se unterstützen konnten“, sagt Mar- sich einig: Die Teilnahme bringt Spaß, allerdings nur für Krankheiten,
kus Funk, Leiter Kundenservice der verbessert das Gefühl für den eigenen die nicht schon bei der Einreise
VIACTIV Krankenkasse in Bielefeld. Körper und auch wenn man nicht bestanden. Für den Fall, dass die
Wie in jedem Jahr eröffnete ein ganz vorne mit dabei ist, lohnt es sich, EHIC nicht rechtzeitig vorliegt,
Special Guest den Treppenlauf. Die- DIE SCHNELLSTEN DAMEN dabei zu sein! stellen wir gerne eine Ersatzbe-
ses Mal war der Profi-Läufer Hen- 1. Martina Skwarczynski 32,16 Sek. Da schließt sich Markus Funk an: scheinigung aus.
drik Pohle zu Gast auf den Stufen. 2. Anna Sophie Kalefeld 33,78 Sek. „Neben einem super Training zur Infos bekommen Sie telefonisch
Der 29-Jährige ist eine lokale Größe 3. Ina Hildebrandt 34,55 Sek. Muskelstärkung und Ausdauer ist ein unter der kosten­losen Service­
und erfreut sich dank Instagram gro- derartiger Lauf eine witzige Alternati- nummer 0800 222 12 11 oder per
ßer Bekanntheit. „So etwas wie ein DIE SCHNELLSTEN HERREN ve zu unseren normalen Standardläu- Mail unter: service@viactiv.de
Treppenlauf ist eine tolle Sache und 1. David Pilarz 22,42 Sek. fen. Auch wenn ein Treppenlauf deut- Tragbare Informationen fürs
leicht in den Alltag zu integrieren“, 2. Lukas Ksionsko 22,83 Sek. lich anstrengender ist als man denkt, Smartphone bietet die EHIC-App.
sagt er. „Man braucht ja nicht viel. Die 3. Marc Ulrich 23,51 Sek. steht für alle Beteiligten der Spaß im WWW.VIACTIV.DE
Treppe ist da.“ Vordergrund.“  (zoth) (WEBCODE 2156)
12 INTERVIEW VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Raphael Brinkert und Sie sorgen gleich zu Beginn mit der


Kampagne „Deutschland #vereint“
VIACTIV Botschafter INTERVIEW für Aufsehen. Worum geht es darin?
CHRISTOPH METZEL- CHRISTOPH METZELDER: Die Kampa-

„Empathie
gne soll uns an das positive Miteinan-
DER haben sich den der erinnern, wie wir es täglich erleben.
Egal ob beim Bäcker, bei der Nutzung
Traum von der eigenen von öffentlichen Verkehrsmitteln oder
Agentur erfüllt. Im abends beim Italiener oder Griechen.

wird immer
Deutschland ist vielfältig und bunt! Da-
Interview sprechen sie ran zu erinnern und allen Menschen,
die das selbstverständlich vorleben,
über ihren Wunsch, mit der Kampagne Mut zu machen,
gesellschaftlich etwas macht ungeheuren Spaß.

zu bewegen.
wichtiger“ Wer steht hinter der Kampagne?
BRINKERT: Initiatoren der Kampagne

H
sind neben den Kirchen, der Zentralrat
err Brinkert, Herr Metzelder, der Juden, der Koordinationsrat der
Sie sind seit dem 1. Oktober Muslime, der Kulturrat, der DOSB, der
mit Ihrer eigenen Agentur am Naturbund sowie die Arbeitgeber- und
Markt. Wie ist der Start verlaufen? Arbeitnehmerverbände. Kurz: ganz
RAPHAEL BRINKERT: Hervorragend Deutschland.
und herausfordernd zugleich. Her-
vorragend, da wir gleich zum Start Was braucht es, damit Deutschland
am 3. Oktober die Mit- und Mutmach- sich wieder stärker vereint fühlt?
kampagne „Deutschland #vereint“ METZELDER: Wir brauchen ein kla-
veröffentlichen durften. Eine Kam- res öffentliches Bekenntnis der über-
pagne für die Allianz für Weltoffen- wältigenden Mehrheit in diesem Land
heit, hinter der viele Institutionen zu unseren Grundwerten: Demokra-
und Partner stehen, unter anderem tie, Vielfalt und ein friedliches Euro-
die Kirchen. Herausfordernd, da wir pa. Hier nehme ich ganz besonders
ein echtes Start-up sind, das sich in die jungen Menschen in die Pflicht.
den ersten Wochen fast mehr mit Be- Wir haben bei der Brexit-Entschei-
hörden und Bürosuche rumschlägt dung gesehen, dass die „Gestrigen“
als mit der eigentlichen Arbeit. Umso eine weitreichende Entscheidung für
mehr freuen wir uns, jetzt nicht nur die Zukunft des Landes und damit für
eine E-Mail-, sondern auch eine Post- kommende Generationen getroffen
adresse zu besitzen. haben. Wir leben seit fast 30 Jahren in
einem geeinten Deutschland, wir leben
Sie waren zuvor in der Geschäfts­ in Frieden mit unseren Nachbarn, wir
führung der Agentur Jung von Matt/ reisen ohne Beschränkungen, zahlen
sports. Warum der Schritt in eine ei­ mit derselben Währung. Das ist für
gene Agentur? viele von uns selbstverständlich, aber
BRINKERT: Mit Jung von Matt/sports diese Werte und Errungenschaften
konnten wir uns den Traum erfüllen, sind in Gefahr! Wir brauchen eine
gemeinsam mit Deutschlands krea- breite demokratische Gegenbewegung
tivster Agenturgruppe einen Sportab- der Jugend in diesem Land!
leger zu gründen. Nach fünf Jahren,
in denen wir von 0 auf 90 Mitarbeiter
wuchsen und für Kunden wie adidas,
DFB, DOSB & Co. tätig waren, konn-
ten wir nun die Agentur auf dem
vorläufigen Höhepunkt – als Europas
kreativste Sportmarketingagentur –
operativ an die nächste Generation
abgeben. Eine Agentur, die mit Robert
Wir glauben
Zitzmann, Holger Hansen und Toan daran, dass künf­
Nguyen top aufgestellt für die Zukunft
ist. Mit der eigenen Agentur, an der tig derjenige am
sich Jung von Matt beteiligt, folgen
wir unserem Gründergen und dem
erfolgreichsten ist,
Wunsch, mehr als Sportmarketing zu der soziale, ökolo­
machen und soziale, gesellschaftliche
und nachhaltige Kommunikation zu gische und ökono­
entwickeln. Themen, die uns seit Jah-
ren bewegen und die immer wichtiger
mische Ziele in
werden. Einklang bringt.“
8 VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 INTERVIEW 13

Welches Bild gibt dabei die Politik BRÜCKER: In der Kasse stehen alle
“ derzeit ab? Ein Motiv der Kampagne füreinander ein, unabhängig davon, wo
METZELDER: Grundsätzlich nehmen sie herkommen, wie viel sie verdienen,
- wir im Moment eher eine zunehmende „Deutschland #vereint“. was sie denken. Das Solidaritätsprin-
- Politisierung denn eine Politikverdros- zip ist das herausragende Merkmal der
senheit wahr. Gleichzeitig nehmen wir Gesetzlichen Krankenversicherung.
eine Veränderung der Parteienland- Das heißt, weder Nationalität, Religion
schaft wahr. Diese Diversität muss eine oder sozialer Unterschied spielen für
. Demokratie aushalten können. Gerade uns eine Rolle. Im Leistungsfall stellen
- in Zeiten, in denen Zusammenhänge wir all unseren Versicherten die Unter-
, und Problemstellungen globaler und stützung ohne Wenn und Aber zur Ver-
komplexer werden und die Versu- fügung. Unzutreffend ist das häufig ge-
, chung steigt, mit einfachen Parolen hörte Vorurteil, dass viele Migranten
Stimmungen zu erzeugen, werden nur nach Deutschland kommen, um
Kommunikation und Empathie im- unseren Sozialstaat auszunutzen.  In
mer wichtiger. Die Menschen wollen der Regel zahlen die meisten Steuern
e mit ihren Problemen ernst genommen und Sozialabgaben, wie jeder Bürger
t werden. unseres Landes.
r
r Wer sich die Kampagne ansieht, be­ Diesen Beweis wollen wir antreten: Als die Werte, für die ich mit meinem En- Ähnliches dürfte auch für den Sport
kommt den Eindruck, dass Sie mit Agentur und mit Arbeiten, die von uns gagement für den Amateursport und gelten.
z viel persönlichem Engagement und gemeinsam mit Unternehmen, Ver- der Unterstützung sozialer Projekte in METZELDER: Wenn wir exemplarisch
Herzblut dabei sind. Beschreiben Sie bänden, Stiftungen und Institutionen Bildung, Ausbildung und Integration den Fußball nehmen, dann findet je-
das doch bitte mal. entwickelt werden. durch meine Stiftung stehe. den Tag auf Tausenden von Fußball-
d BRINKERT: Wenn Sie einmal eine Te- plätzen Integration statt, ohne dass
lefonkonferenz mit der evangelischen Stimmt es, dass Sie sich bereits aus Unterstützt die VIACTIV die Kampag­ dieser Begriff überhaupt benutzt
- und katholischen Kirche und den Ar- Ihrer Jugend kennen? ne „Deutschland #vereint“? wird. Auf dem Platz und in der Kabine
- beitgeber- und Arbeitnehmerverbän- BRINKERT: Ja. Uns verbindet nicht REINHARD BRÜCKER: Ja, unbedingt. zählen nur die persönliche Leistung
den erlebt haben, in der die Beteiligten nur die Liebe für Soziales und Sport – Allein schon aus unserem Selbstver- und die Werte, die ich in eine Grup-
- fragen, ob der Zentralrat der Juden sondern auch zu unserer Heimatstadt ständnis und unserer Tradition heraus pe einbringe, nicht aber Herkunft,
- schon Feedback auf eine Idee gege- Haltern am See, in der wir beide beim unterstützen wir „Deutschland #ver- Religion oder mein gesellschaftlicher
s ben hat, dann braucht es kaum noch TuS Haltern das erste Mal die Fußball- eint“. Die VIACTIV ist ein Zusammen- Status.
. Zusatzmotivation. In vielen Ländern schuhe geschnürt haben und der wir schluss von vielen Betriebskranken-
- wäre dies kaum möglich, bei uns in bis heute über den Verein hinaus pri- kassen unterschiedlicher Branchen. Und nun noch die Frage an Chris­
Deutschland ist es gelebte Realität. vat und familiär verbunden sind. Das Zusammenleben und Zusammen- toph Metzelder, den Vizeweltmeister
r arbeiten verschiedener Kulturen ist und Deutschen Meister mit Borussia
Sie wollen mit Ihrer Agentur im Be­ Herr Metzelder, Sie sind auch Bot­ gelebte Praxis in den von uns betreu- Dortmund: Schafft es der BVB dies­
reich Social Campaigning und Sus­ schafter der VIACTIV. Wie kam es ten Betrieben und bei uns selbst. Wir mal, den Bayern die Meisterschaft
n tainable Marketing erfolgreich sein. dazu? versichern Menschen aus mehr als 80 wegzuschnappen?
n Was versteht man darunter? METZELDER: Ich habe in den letzten Nationen. Auch unter unseren Mitar- METZELDER: Die Chancen stehen
r BRINKERT: Wir sind davon überzeugt, Jahren die Transformation der BKK beiterinnen und Mitarbeitern haben gut, da sich der BVB aktuell sehr sta-
n dass es in Zukunft nicht mehr nur um vor Ort zur VIACTIV Krankenkasse wir eine hohe Zahl unterschiedlicher bil präsentiert, während die Bayern
r höher, schneller und weiter geht, son- hautnah miterlebt und an der ein oder Nationalitäten oder Menschen mit mit Verletzungssorgen, Formschwä-
r dern auch um sozialer, gerechter und anderen Stelle mitgestalten dürfen. Migrationshintergrund in der Familie. che und hausgemachten Problemen
n nachhaltiger. Wir glauben daran, dass Die VIACTIV besitzt mit ihrer Regio- beschäftigt sind. Aber: Um die Bayern
in Zukunft derjenige am erfolgreichs- nalität, ihrer Nähe zu den Menschen, Gibt es eine Parallele zwischen ei­ über eine Saison zu schlagen, darf ich
g ten ist, der soziale, ökologische und der Vielfalt an Versicherten und dem ner Krankenkasse und der Idee mir selber keine Schwächephase er-
ökonomische Ziele in Einklang bringt. Fokus auf Sport und Bewegung genau „Deutschland #vereint“? lauben!(from)

Raphael Brinkert ist

überzeugt davon, dass

es künftig mehr um

Gerechtigkeit gehen wird.

Legen den Fokus auf soziale Themen:

Christoph Metzelder und Raphael Brinkert.


14 SERVICE VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Nutzen und Risiken der Impfung gegen Masern


10.000 MENSCHEN nach Kontakt mit dem Masernvirus Infos

DIE IMPFUNG
NUTZEN Die Impfung ist die sogenannte
MMR-Dreifachimpfung gegen Ma-
Symptome OHNE Impfung Symptome MIT Impfung sern, Mumps und Röteln. Zum ersten
Mal kann sie Kindern von 11 bis 14
Monaten verabreicht werden. Eine
zweite Impfung gilt als Vorsichts-

9.310 93 bis 745


maßnahme, falls keine Immunität
entwickelt wurde. Sie kann im Alter
Erkrankungen ANSTECKUNGEN mit Masernvirus Erkrankungen von 15 bis 23 Monaten, frühestens
vier Wochen nach der Erstimpfung,
anschließen. Außerdem können alle
nach 1970 geborenen Erwachsenen,
die als Kind nicht oder nur einmal
9.124 91 bis 730 geimpft wurden oder deren Impf-
status unklar ist, eine einmalige
Ausbrüche FIEBER durch Masern Ausbrüche MMR-Impfung in Betracht ziehen.

SO STECKT MAN SICH AN


Durch das Masernvirus, das zum

652 bis 838 7 bis 67 Beispiel beim Niesen oder Sprechen


durch Tröpfchen übertragen wird
Ausbrüche MITTELOHRENTZÜNDUNG durch Masern Ausbrüche (Tröpfcheninfektion). Masern sind
hochgradig ansteckend.

SO VERLÄUFT DIE ERKRANKUNG


Sie beginnt mit starken grippe-ähn-
93 bis 559 1 bis 45 lichen Beschwerden: hohes Fieber,
Husten und Schnupfen. Es kann sich
Ausbrüche LUNGENENTZÜNDUNG durch Masern Ausbrüche
auch im Mund ein weißlicher Belag
bilden. Nach einigen Tagen entwickelt
sich Ausschlag, das Fieber steigt.

5 bis 9 0 bis 1 SO SCHWER KANN SIE WERDEN


Masern schwächen über Wochen
Ausbrüche ENTZÜNDUNG DES GEHIRNS durch Masern Ausbrüche das Abwehr-System des Körpers.
Deshalb können andere Erreger
eindringen und sehr leicht weitere
Krankheiten auslösen. So kann man

9 bis 28 0 bis 2
in der Folge etwa an einer Mittel-
ohrentzündung, einer Entzündung
Fälle TOD durch Masern Fälle der Luftwege (Bronchitis) oder einer
Lungenentzündung erkranken. In
seltenen Fällen kommt es auch zu Ge-
SCHADEN hirnentzündungen. Sehr selten kann
6 bis 8 Jahre nach der Erkrankung
eine sogenannte SSPE, die subaku-
Kinder mit
BLUTPLÄTTCHENMANGEL 0 bis 1 2 bis 16 Kinder mit
FIEBERKRÄMPFEN
te sklerosierende Panenzephalitis,
auftreten, eine Infektion des Gehirns,
durch Masernimpfung Fall Fälle durch Masernimpfung die immer tödlich verläuft.

Hinweis
Die Inhalte dieser Faktenbox stammen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Harding-Zentrum für Risikokompetenz),
Prof. Gerd Gigerenzer und Dr. Felix Rebitschek.
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 SCHNELLE HILFE 15

GESUNDHEITSTELEFON SPORTTELEFON

Gib mir Licht Sport für Kids


Das Lebenselixier für die gute Laune, Lust Sportarten für Kinder im Winter. Wer
und Aktivität liegt direkt vor der Haustür: sich ausreichend bewegt und dabei Spaß
LICHT gibt es auch bei verhangenem Himmel hat, LERNT nämlich auch besser.

W
ährend es draußen im- ren viele Familien zum nächsten Ro-
Auch im Winter ist es mer kälter und dunkler delhang. Erst der mühevolle Aufstieg,
wird, machen es sich viele dann die Belohnung in der rasanten
wichtig, sich draußen Familien im Wohnzimmer so richtig Abfahrt. Aber so einfach ist das Len-
gemütlich. Aber besonders Kinder ken und Bremsen nicht. Wann wird
zu bewegen.
brauchen regelmäßige Bewegungs- der Schlitten schneller? Was passiert,
pausen. Die frische und kalte Luft wenn eine Bodenwelle naht? Hier ist
befeuchtet und kühlt die Atemwege es ratsam, sich als Elternteil mit auf
und schützt so vor der nächsten Er- den Schlitten zu setzen, bis die not-
kältung. Zudem stärkt die Bewegung wendige Koordination und Konzen-
das Herz-Kreislauf-System, fördert tration vorhanden ist.
die Durchblutung des Gehirns und
vernetzt Sinnes- und Nervenzellen. SPIELPLATZ WALD

Z
Der Wald ist für Kinder zu jeder Jah-
u wenig Tageslicht gefährdet geber für die innere Uhr. Fällt wenig EISLAUFEN reszeit ein Abenteuerspielplatz. Die
nicht nur die gute Laune, son- Licht auf die Netzhaut im Auge, Eislaufen lernen Kinder schnell. natürliche Umgebung fördert Ausge-
dern auch die geistige und kör- wird zum Beispiel vermehrt Mela- Natürlich fallen sie anfangs hin, glichenheit und Ruhe, Konzentration
perliche Gesundheit. Gerade im Win- tonin gebildet, ein Hormon, das uns aber gerade im Hinfallen und Wie- und Koordination. Hier kann Verste-
ter erleben die meisten Menschen müde macht. Außerdem sinkt im der-Aufstehen steckt ein wichtiger cken, Fangen oder Spurensuche ge-
selten richtige Helligkeit, da sie sich zu Körper der Spiegel des Glückshor- Lerneffekt. Das Selbstwertgefühl spielt werden. All das lässt die Zeit wie
wenig im Freien aufhalten. Der Licht- mons Serotonin. Sind wir am Abend wächst, wenn man immer länger im Flug vergehen.
mangel belastet den Körper, führt zu aber starken weißen oder blauen auf den Kufen bleibt. Schon nach
Antriebslosigkeit und gerade in den Lichtquellen ausgesetzt, wird we- kurzer Zeit macht es Spaß, Runden BEWEGUNG IM HAUS
dunklen Wintermonaten mitunter zu niger Melatonin produziert. Dies zu drehen oder einen Puck übers Darüber hinaus sind aber auch in der
einer saisonal abhängigen Depression. kann den Schlaf negativ beeinflus- Eis zu treiben. Selbstverständlich Wohnung Bewegungsspiele möglich.
sen. Licht ist daher der wichtigste darf nur auf Gewässern gefahren Gelegenheiten gibt es mit etwas Fan-
DOPPELFUNKTION DES AUGES Taktgeber unserer inneren Uhr. werden, die von der zuständigen tasie in jedem Raum. Gemeinsame
Das Auge ist mehr als ein Seh­organ, Behörde freigegeben wurden. Wettläufe treppauf und treppab, eine
denn es ermöglicht uns Menschen HAUT UND VITAMIN D Schaukel oder Reckstange, im Türrah-
auch die zeitliche Orientierung. So Die Haut wird unter dem Einfluss SCHLITTENFAHREN men montiert, oder Hüpfspiele auf
steuert das Auge zum Beispiel unser des Sonnenlichtes nicht nur dunk- Kaum hat es geschneit, marschie- bunten Teppichfliesen.
Schlaf-wach-Verhalten und hat damit ler, sie produziert auch Vitamin D,
einen großen Einfluss auf einige vege- das zusammen mit Kalzium einen
tativ-hormonelle Regulationen, die entscheidenden Einfluss auf den
mit dieser Steuerung verbunden sind. Knochenstoffwechsel hat. Daneben Für Kinder gibt es
hat das Vitamin D noch weitere viel-
viele Möglichkeiten, im
LICHT UND DUNKELHEIT fältige Funktionen im Körper, bei-
Kurze Wintertage, Schule und Arbeit spielsweise hat es Effekte auf den Winter zu spielen.
oder schmerzende Gelenke und Herz- Zucker- und Fettstoffwechsel. Des-
beschwerden reduzieren die Zeit, die halb die Empfehlung gerade in der
draußen verbracht wird. Wir erleben dunklen Jahreszeit: Wann immer es
nur selten richtige Helligkeit, und möglich ist, raus ins natürliche Ta-
wirklich dunkel ist es oft nicht mal geslicht gehen. Das tut Körper und
dort, wo wir schlafen. Licht und Dun- Seele gut – selbst mit Wolken am
kelheit sind aber die wichtigsten Zeit- Himmel.

VIACTIV * Rund um die Uhr


kostenlos aus dem dt. Festnetz. VIACTIV * Rund um die Uhr kostenlos
aus dem dt. Festnetz.

GESUNDHEITSTELEFON SPORTTELEFON
0800 14 05 54 12 20 90* 0800 14 05 54 12 20 98*
16 PSYCHOLOGIE VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

E
in normaler Montagmorgen im Büro. Die
Lust, nach dem Wochenende wieder früh auf-
zustehen und zur Arbeit zu gehen, hält sich ALLTAG IM BÜRO

Urlaub vom Drama


bei den meisten Kollegen in Grenzen. Trotzdem ist
man höflich miteinander. Was können die anderen
für die eigene Laune? Aber dann geht die Tür auf
und Kollege – nennen wir ihn Horst – kommt her-
ein. Er grüßt knapp, rauscht mit gesenktem Blick an
seinen Arbeitsplatz, schaltet den Computer ein und
sagt: nichts. RÜCKSICHTNAHME: Von
Der Blick düster, die Lippen aufeinandergepresst,
sitzt er da und arbeitet seine Mails ab. Die Kollegen
Kollegen, die ständig
plauschen ab und zu, Horst wirft finstere Blicke, Stress, Liebeskummer,
sitzt und schweigt. Irgendwann klingelt sein Tele-
fon. Er meldet sich mit genervtem Unterton. Der Ge- Probleme und schlechte
sprächspartner hat eine Frage. Horst blafft: „Hören
Sie, ich bin gerade wirklich im Stress. Ich muss drin-
Laune haben. Dürfen
gend ein Projekt beenden. Können Sie mich bitte wir ein Mindestmaß
einfach Ende der Woche noch einmal anrufen? Auf
Wiederhören.“ an Freundlichkeit
Kollektives Luftanhalten im Großraumbüro. Die
Mannschaft duckt sich weg. Alle wissen: Noch ein
erwarten?
falsches Wort und es gibt einen gewaltigen Anranzer.

ES GIBT IMMER EINEN, DER NICHT FREUNDLICH IST


Eine Szene, die sich regelmäßig an vielen Arbeits-
plätzen abspielt. Kollegen, denen Freundlichkeit
fremd zu sein scheint. Die ihre Laune ausleben,
solche, die sich ständig in Stress-Wolken hüllen,
oder die, die in kleinen befreienden Lästerrunden
nur aggressive statt lustige Beiträge leisten, gibt es
überall. Tanja Baum, Inhaberin der Kölner Agen-
tur für Freundlichkeit, sagt dazu: „Freundlichkeit
hat in unserer Gesellschaft eigentlich einen hohen
Stellenwert – und eigentlich möchte auch jeder die
positiven Werte leben, die sich hinter dem Wort
verbergen. Trotzdem gibt es aber in fast jeder grö-
ßeren Gruppe immer einen, dem das nicht gelingt. wusstsein und mit Offenheit. „Je offener die Persön- alle haben den gleichen Job, die gleichen Bedingun-
Und dem das vielleicht nicht einmal bewusst ist.“ lichkeit eines Menschen ist und je toleranter er den gen, die gleiche zufällige Auswahl an Gesprächspart-
Der also – aus welchen Gründen auch immer – mit Macken anderer gegenüber ist, um so leichter fällt nern. Aber ein Kollege ist dazwischen, der nur miese
seinem Schicksal zu hadern scheint und es an seinen es ihm, freundlich zu Menschen zu sein, die eine an- Gespräche hat und unfreundlich behandelt wird“,
Kollegen auslässt. Der, der anscheinend nicht in der dere Werteskala leben als er selbst.“ Oder andershe- erzählt sie. „Da liegt es nahe zu denken, dass er eben
Lage ist, einfach mal Urlaub vom eigenen Drama zu rum gesagt: Wer nur sich selbst in den Mittelpunkt Pech hat mit seinen Anrufern. Viel wahrscheinlicher
nehmen, mit dem die Kollegen nichts zu tun haben. stellt und nur von seiner eigenen Meinung ausgeht, ist es aber, dass er selbst irgendetwas ausstrahlt,
„Genau das ist der Punkt“, sagt Tanja Baum: „Es der findet natürlich überall Stolpersteine. An dieser was sein Gegenüber zur Unfreundlichkeit provo-
gibt Menschen, die nicht gelernt haben zu reflektie- Einstellung ein bisschen zu drehen, ist Tanja Baums ziert. Vielleicht ist er zum Beispiel zu unterwürfig.
ren, was sie mit ihrem Verhalten bei anderen aus- tägliche Arbeit. Wenn ein Anrufer sowieso schon genervt ist, hat er
lösen. Darum kann man nicht pauschal davon aus- dadurch natürlich die Gelegenheit, entsprechend zu
gehen, dass die Miesepeter sich absichtlich schlecht MANCHE BEMERKEN IHRE LAUNE SELBST NICHT reagieren.“
benehmen. Sie wissen es oft einfach nicht besser.“ „Als Beispiel kann ich Ihnen die Situation in einem Aber wie ist das überhaupt mit der Freundlich-
Die Pädagogin coacht in ihrer Agentur für Freund- Call-Center nennen. Dort sitzen vielleicht 10 Leute, keit? Dürfen wir überhaupt ein Mindestmaß an
lichkeit seit 1999 zu genau diesem Thema. Ihre Kun- Freundlichkeit erwarten? Oder ist auch das un-
den sind überwiegend Unternehmen, die etwas im höflich? „Wir haben drei Grundbedürfnisse“, er-
täglichen Miteinander verändern möchten – aber klärt Tanja Baum. „Wir brauchen Wertschätzung,
auch Privatpersonen. Ihre Arbeit stützt sich dabei Sicherheit und das Gefühl der Selbstbestimmung,
besonders auf die Beantwortung zweier Fragen: um uns wohl zu fühlen. Begegnet uns jemand mit
„Wie schaffe ich es, freundlich zu bleiben?“ und „Wa- Freundlichkeit, befriedigt er sozusagen genau die-
rum sind andere Menschen unfreundlich zu mir?“. se drei Bedürfnisse. Wir fühlen uns also gut – und
„Dazu muss man erst einmal verstehen, was
Freundlichkeit überhaupt bedeutet. Es ist ja nicht Wir haben drei können dadurch dem anderen ebenso freundlich
begegnen.“ Ist manch ein Kollege trotz konsequen-
einfach nur ein nettes Wort, sondern beinhaltet
Werte.“ Tanja Baum definiert sie als einen Mix aus
Grundbedürfnisse: ter Freundlichkeit ständig muffelig, ist es ihrer
Meinung nach richtig, ihn freundlich darauf anzu-
Wertschätzung im Umgang mit anderen – und mit Wertschätzung, Sicher­ sprechen. „Vielleicht ist es ihm nämlich gar nicht
sich selbst. „Letzteres ist besonders wichtig, damit
man mit seinem Gegenüber auf Augenhöhe spre- heit und das Gefühl der bewusst und er ist dankbar für den Hinweis“, sagt
sie. Die Gefahr, dass seine Laune dadurch erst recht
chen kann. Freundlichkeit soll ja nichts sein, womit
man sich unterordnet.“ Freundlichkeit hat für sie
Selbstbestimmung, um schlecht wird, schätzt sie als gering ein. „Wenn er
sowieso schon unfreundlich ist, kann es schlimmer
nichts mit Hierarchie zu tun. Aber mit Selbstbe- uns wohl zu fühlen.“ doch nicht werden . . .“ (tig)
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 PSYCHOLOGIE 17

3 Lautstärke:
Rücksicht hilft immer
Lärm oder unangenehme Geräusche bergen im-
mer ein Konfliktpotenzial – besonders im Groß-
raumbüro. Lautes Telefonieren, ständiges Geläch-
ter, fluchen oder nichtgeschäftliche Gespräche
können andere stören. Also mäßigen Sie besser
die Lautstärke und nehmen Sie Rücksicht auf
die, die gerade keine Zeit für ein Päuschen mit
Pläuschchen haben.

4 Gerüche:
neutral arbeiten
Pommes und Currywurst, Döner, Fisch oder der
Lieblings-Schimmelkäse mögen noch so lecker
sein – sie können aber auch starke Gerüche entwi-
ckeln und damit zur (Duft-)Belästigung werden.
Während bei dem einen der Appetit damit angeregt
wird, vergeht dem anderen ebensolcher aber auch.
Faustregel daher: Geruchsneutrale Lebensmittel
wie Brote oder Obst sind am Arbeitsplatz erlaubt
– alles andere nicht. Kleiner Tipp: Auch die Schuhe
sollten angezogen bleiben. Sockenfüße sind in den
meisten Fällen kein schöner Anblick – und unse-
riös noch dazu. Wer sie unbedingt ausziehen will,
sollte frische Socken tragen.

So wird es mit den Kollegen harmonisch


und nett im Büro 5 Im Team spielen:
Fairness steht oben
Solidarität und Loyalität sind Zauberwörter am
Sich immer nur über die übellaunigen Kollegen zu beschweren, bringt einen auch Arbeitsplatz. Man lässt niemanden ins offene
Messer laufen und weist einen Kollegen besser
nicht weiter. Darum einfach mal selbst GUTE LAUNE verbreiten. Das ist einfacher, freundlich auf seine Fehler hin, als ihn hinter-
als man denkt – und auch viel effektiver, als man denkt! Mit diesen Tricks wird der rücks anzuschwärzen. Das ist der faire Weg. Se-
Büroalltag zur Gute-Laune-Veranstaltung. hen Sie keinen Ausweg, ziehen Sie einen Kollegen
oder erstmal einen direkten Vorgesetzten als

1 2
Mentor zu Rate, bevor das Ganze beim obersten
Begrüßung: Small Talk: Chef landet.

So startet der Tag gut feste Bande knüpfen

6
Naheliegend und sehr effektiv: Wer morgens ins Klatsch und Tratsch bei der Arbeit sind fehl am
Büro, auf den Bau, in die Fabrik oder an welche
Arbeitsstelle auch immer kommt, sollte alle Kolle-
Platz? Stimmt nicht ganz! Immerhin verbringt
man mit den Kollegen jeden Tag mehr Zeit als
Freundlich sein:
gen, die schon da sind, begrüßen. Die Begrüßung mit der Familie. Darum ist ein kurzes Gespräch, vorbildlich verhalten
ist – übrigens genauso wie die Verabschiedung – ein kleiner Austausch zu beruflichen wie auch
eine Form von Höflichkeit und Anstand, die den privaten Themen ab und zu durchaus sinnvoll Freundlichkeit wirkt ansteckend. Wer nur herum-
Kollegen zeigt, dass man sie respektiert. Wie – und kann sogar sehr produktiv sein. Wer ei- muffelt, von den Kollegen aber konsequent freund-
genau die Begrüßung ausfällt, hängt davon ab, nen Plausch mit Kollegen hält, zeigt, dass er Teil lich behandelt wird, merkt irgendwann, dass seine
welcher Ton im jeweiligen Unternehmen oder in des Teams sein möchte und dass er mit seinen Laune ins Leere läuft – in den meisten Fällen jeden-
der Abteilung herrscht: Ist er eher förmlich oder Mitmenschen umgehen kann. Aber aufgepasst falls. Anders herum gesagt: Wer gute Laune von
freundschaftlich? Richten Sie sich danach: „Hal- beim Lästern über Kollegen oder den Chef. Das anderen haben möchte, sollte sie selbst verbreiten.
lo“, „Moin Moin“ oder „Guten Morgen/Abend“. kann ordentlich nach hinten losgehen, also bes- Dem kann sich niemand entziehen.
ser die Contenance wahren. Und auch wichtig:
Gehen Sie zum Quatschen aus dem Büro heraus,
um andere Kollegen nicht zu stören.
18 SERVICE VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

I
hr Kind ist gestürzt, hat sich ver-
brannt oder etwas verschluckt?
Die meisten Eltern haben Angst
vor Notfällen und hoffen, gar nicht
erst in eine solche Situation zu gera-
ten. Darauf haben wir leider keinen
HILFE FÜR KINDER Einfluss – aber wir können Sie dabei
unterstützen, im Fall der Fälle Ruhe

Tränen trocknen
zu bewahren und das Richtige zu tun.
Hierzu bietet die VIACTIV Kranken-
kasse ein Erste-Hilfe-­Seminar speziell
für Eltern und Großeltern an: In der
circa vierstündigen Schulung werden
Sie unter fachkundiger Anleitung auf
Wenn Kinder sich verletzen, ist schnelle mögliche Notfallsituationen vorberei-
Hilfe gefragt. Die VIACTIV bereitet tet und erfahren, wie Sie im Ernstfall
richtig reagieren. Aber auch Kinder
ERST­HELFER darauf vor. und Jugendliche können sich gegen-
seitig helfen. Daher werden auch sie
von uns geschult.
Die Seminare sind ein kostenloses
Angebot für Kunden der VIACTIV
Krankenkasse. Weitere Infos gibt es
im Internet unter:
WWW.VIACTIV.DE/
KINDERNOTFALLSEMINARE
(WEBCODE 1703)

ERSTE-HILFE-SEMINARE FÜR JUGENDLICHE MARL


Andreas Schlenker
Fon: 0209 88000-100
Di., 22.01.2019 Steht noch nicht fest
STADT/DATUM VERANSTALTUNGSORT ANSPRECHPARTNER andreas.schlenker@
17:00-21:30 Uhr
viactiv.de
JANUAR
Andreas Schlenker
RÜSSELSHEIM Geschäftsstelle Rüsselsheim Anke Voigt GELSENKIRCHEN
Fon: 0209 88000-100
Sa., 12.01.2019 Bahnhofsplatz 1 Fon: 06142 8378 137 Mi., 23.01.2019 Steht noch nicht fest
andreas.schlenker@
9:00-17:00 Uhr 65428 Rüsselsheim anke.voigt@viactiv.de 17:00-21:30 Uhr
viactiv.de
FEBRUAR FEBRUAR
OBERHAUSEN Servicecenter Oberhausen Benjamin Klein HAMM Servicecenter Hamm Matthias Cordts
Sa., 09.02.2019 Willy-Brandt-Platz 3 Fon: 0208 88046-1013 Do., 07.02.2019 Nordenwall 5 Fon: 02381 2789-3319
9:00-17:00 Uhr 46045 Oberhausen benjamin.klein@viactiv.de 17:00-21:30 Uhr matthias.cordts@viactiv.de
59065 Hamm
MÄRZ
OBERHAUSEN Servicecenter Oberhausen Benjamin Klein
Susanne Bergermann Fr., 08.02.2019 Willy-Brandt-Platz 3 Fon: 0208 88046-1013
SOLINGEN Steinhaus im alten Bahnhof
Fon 0212 88996-2211 17:00-21:30 Uhr 46045 Oberhausen benjamin.klein@viactiv.de
Sa., 09.03.2019 Bahnhofstr. 15
susanne.bergermann@
9:00-17:00 Uhr 42651 Solingen Janine Duenbostell
viactiv.de DORTMUND Geschäftsstelle Dortmund
Fon: 0231 84193107
Do., 28.02.2019 Brüderweg 2
LÜBECK Media Docks Sandra Pfalzgraf janine.duenbostell@
17:00-21:30 Uhr 44135 Dortmund
Sa., 16.03.2019 Willy-Brandt-Allee 31 Fon: 0451 87187-350 viactiv.de
9:00-17:00 Uhr 23554 Lübeck sandra.pfalzgraf@viactiv.de
MÄRZ
BBCC Berliner Bogen
HAMBURG Christian Heins HOLZWICKEDE Servicecenter Holzwickede Karin Pipke
Conference Center
Sa., 30.03.2019 Fon: 040 637093-20 Fr., 01.03.2019 Stehfenstr. 71 02301 1860-3283
Anckelmannsplatz 1
9:00-17:00 Uhr christian.heins@viactiv.de 17:00-21:30 Uhr 59439 Holzwickede karin.pipke@viactiv.de
20537 Hamburg
Susanne Bergermann
WUPPERTAL Geschäftsstelle Wuppertal
Fon 0212 88996-2211
ALLE Termine ohne Gewähr. Fr., 08.03.2019 Wall 32-34
susanne.bergermann@
17:00-21:30 Uhr 42103 Wuppertal
viactiv.de
KINDERNOTFALLSEMINARE FÜR ELTERN LÜBECK Media Docks Sandra Pfalzgraf
Fr., 15.03.2019 Willy-Brandt-Allee 31 Fon: 0451 87187-350
STADT/DATUM VERANSTALTUNGSORT ANSPRECHPARTNER 17:00-21:30 Uhr 23554 Lübeck sandra.pfalzgraf@viactiv.de
JANUAR
BBCC Berliner Bogen
HAMBURG Christian Heins
RÜSSELSHEIM Geschäftsstelle Rüsselsheim Anke Voigt Conference Center
Fr., 29.03.2019 Fon: 040 637093-20
Fr., 11.01.2019 Bahnhofsplatz 1 Fon: 06142 8378-137 Anckelmannsplatz 1
17:00-21:30 Uhr christian.heins@viactiv.de
17:00-21:30 Uhr 65428 Rüsselsheim anke.voigt@viactiv.de 20537 Hamburg
SONDERTHEMA 19

BEITRAGSSENKUNG

Treffer: Durch die

Beitragssenkung Digitalisierung
richten wir unser
Leistungsgesche­
Am 6. Dezember kam der Verwaltungsrat der VIACTIV zusammen,
um eine Beitragssenkung zu beschließen. SEITEN 20–22
hen zunehmend
an unseren
Kunden aus.“
Klaus-Peter Hennig,
Vorsitzender des Verwaltungs­
rates VIACTIV

GUT ZU WISSEN

Mehr Eile
Der VIACTIV Vorstandsvorsit-
zende Reinhard Brücker hat
jüngst Bundesgesundheitsminis-
ter Jens Spahn getroffen. Das
Thema, das ihm in diesem
Gespräch besonders am Herzen
lag, war die Reform zur gerech-
ten Finanzierung im Ausgleich
der Krankenkassen. Er sieht es
als Pflicht der Krankenkassen
allgemein – und der VIACTIV
im Speziellen –, die Gelder der
versicherten Mitglieder sinnvoll
und gewissenhaft einzusetzen.
Darum ist für ihn bei der Reform
des Finanzausgleichs mehr Eile
geboten. SEITE 22

50%
der Krankenkassen­beiträge
übernehmen ab dem 1. Januar
2019 wieder die Arbeit­geber und
auch die Rentenversicherungs-
träger. Dieses Parität genannte
Prinzip wurde erstmals 1951 in
Deutschland eigeführt, 2005
bei der gesetz­lichen Kranken­
versicherung aber eingeschränkt.
2019 wird nun ein Beschluss der
Großen Koalition im Bundestag
umgesetzt. SEITE 21
20 SONDERTHEMA BEITRAGSSENKUNG VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

AUSBLICK
Klaus-Peter Hennig ist

Ihr Beitrag
Arbeitgebervertreter.

wird deutlich
gesenkt!
Die VIACTIV fördert als sportliche Kranken-
kasse die Gesundheit und setzt dafür stark
auf Prävention. Jetzt gibt es das alles und
noch mehr für WENIGER BEITRAG.

H
err Hennig, Herr Hamers, Sie Werden die Versicherten noch indivi­ Wie ist es der Kasse möglich, eine so Jahr wird rund 45 Millionen Euro
haben gleich zwei gute Nach- duell über die Senkung des Beitrags deutliche Senkung des Zusatzbeitra­ betragen. Doch die VIACTIV ist kei-
richten für die Versicherten informiert? ges vorzunehmen? ne Sparkasse oder Bank. Ein Teil der
der VIACTIV. Ab Januar 2019 gilt wie- LUDGER HAMERS: Gute Botschaf- HAMERS: Durch einen klaren Mar- Rücklagen kann jetzt in eine Beitrags-
der eine vollständige Parität bei den ten verkündet auch die VIACTIV kenauftritt, hohe Versorgungskompe- satzsenkung, den Service und gesund-
Krankenkassenbeiträgen. Doch die gerne. Die etwa 99.000 Arbeitgeber tenz, gutes Kostenmanagement, straf- heitsfördernde Programme für die
zweite Nachricht ist noch wichtiger. informieren wir kurzfristig im Rah- fe Prozessgestaltung und die positive Versicherten fließen. Der Kunde zählt.
men unserer jährlichen Jahreswech- Konjunkturentwicklung ist uns in den
KLAUS-PETER HENNIG: Ja, unsere selinformation. Unsere freiwillig versi- letzten Jahren eine gesunde Konsoli- Für welchen Zeitraum soll dieser Zu­
VIACTIV Versicherten profitieren im cherten Selbstzahler, wie zum Beispiel dierung gelungen. Ohne die Einsatz- satzbeitrag stabil gelten?
Laufe des Jahres gleich doppelt. Wir Selbstständige, werden wir selbstver- bereitschaft und die professionelle Ar- HENNIG: Wir planen nachhaltig. Des-
senken den Zusatzbeitrag deutlich. ständlich auch über die geänderten beit der Mitarbeitenden aller Ebenen halb wird die Beitragssatzsenkung
Nach dem Beschluss des Verwaltungs- Beiträge informieren. Und generell be- und Bereiche wäre das sicherlich nicht mindestens bis Ende 2020 Bestand
rates um 0,5 Punkte. Unsere Kunden kommen unsere Versicherten alle In- gelungen. Deshalb konnten wir unser haben. Weitere Prognosen zur Ent-
zahlen künftig nur noch einen Bei- formationen natürlich auch über das Leistungsangebot für die Kunden so- wicklung im Gesundheitswesen und
tragssatz von 15,8 Prozentpunkten. VIACTIV Kundenmagazin und über die gar ausbauen und uns wirtschaftlich speziell zum Kassengeschehen wären
Das entspricht einer durchschnitt­ Homepage. stärken. Unser Überschuss in diesem allerdings an dieser Stelle Kaffeesatz­
lichen Entlastung von 400 Euro. Wir leserei.

0,5 15,8
freuen uns aber auch, dass unsere
Versicherten im nächsten Jahr auch Erhoffen Sie sich durch den niedrige­
von der Rückkehr zur Parität profi- ren Zusatzbeitrag auch einen Effekt
tieren: Ab dem 1. Januar übernehmen im Wettbewerb der Krankenkassen?
die Arbeitgeber und für die Rentner HAMERS: Die VIACTIV Krankenkasse
die Rentenversicherungsträger den Punkte wird der Zusatzbeitrag der Prozentpunkte wird demnach steht schon heute für ein gutes Preis-
Zusatzbeitrag zur Hälfte. Damit wird VIACTIV Krankenkasse gesenkt. der künftige Beitragssatz sein. Leistungs-Verhältnis, guten Kunden-
die gesetzliche Krankenversicherung service, eine breite Regelversorgung
wieder komplett solidarisch finan- und unter anderem für hervorragende
ziert.

Ab welchem Zeitpunkt gilt der neue


45.000.000
Euro Überschuss wird die VIACTIV im Jahr 2018 erwirtschaftet haben. Davon
Gesundheitsförderung. Als die sportli-
che Krankenkasse bieten wir unseren
Mitgliedern eine umfangreiche Palet-
Beitragssatz für die Versicherten der wird ein Teil in die Beitragssenkung, in Service und Programme investiert. te an Zusatzleistungen, individuellen

400
VIACTIV? Präventionsangeboten und Sportpro-
HENNIG: Wir senken unseren Zusatz- grammen. Ohne diesen Top-Standard,
beitrag zum 1. April 2019. Einen klei- für den wir bereits vielfach ausgezeich-
nen Wermutstropfen gibt es allerdings net wurden, hätte eine Beitragssatz-
für unsere Rentner. Für sie gilt der senkung auch Erfolg, jedoch weniger.
reduzierte Zusatzbeitrag nach den ge- In diesem Gesamtpaket steigert der
setzlichen Vorschriften nämlich erst niedrigere Zusatzbeitrag sicherlich die
ab dem 1. Juni 2019. Jetzt muss die Attraktivität der VIACTIV.
Entscheidung noch durch Satzungs- Euro im Durchschnitt sparen unsere Versicherten
nachtrag beim Bundesversicherungs- 2019 nach Einführung der Parität und der zweiten Die Krankenkassen rechnen durch
amt genehmigt werden. Stufe der Beitragssenkung im April. etliche Gesetzesänderungen und den
8 VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 SONDERTHEMA BEITRAGSSENKUNG 21

INFO
Ludger Hamers vertritt

die Versicherten. Rückkehr zur


Parität
Wir werden unser Millionen gesetzlich Krankenver-
sicherte in Deutschland haben
Leistungsangebot vom Jahreswechsel an mehr

weiter ausbauen. Geld im Portmonee. Dann wird


die vollständige Parität bei den
Weil wir als sport­ Krankenkassenbeiträgen wieder
eingeführt. Damit zahlen Versi-
liche Krankenkasse cherte und Arbeitgeber/Renten-

Gesundheit för­ versicherungsträger die Beiträge


je zur Hälfte. Bislang mussten die
dern, nicht Krank­ Arbeitnehmer und Rentner die
Zusatzbeiträge, die eine Kasse
heit verwalten.“ erhebt, allein bestreiten. 2019 wird
damit ein Beschluss der Großen
Koalition aus CDU/CSU und SPD
im Bundestag umgesetzt.

2005 WURDE ES GEÄNDERT


demografischen Wandel eigentlich verwalten. Dabei wollen wir immer an. Außerdem gibt es Angebote wie Das Modell der vollständigen
- mit steigenden Kosten. Ist das bei der nah an unseren Kunden sein. Versi- Sturzprävention, Aquagymnastik oder Parität galt ursprünglich bereits
Beitragssatzsenkung einkalkuliert? cherte profitieren dabei von unseren Hilfestellung zum Medikamentenplan. seit 1951 in den deutschen Sozi-
- HENNIG: Ja, wir haben verschiedene innovativen Gesundheitsangeboten alversicherungssystemen. 2005
- Szenarien für die Zukunft durchge- und attraktiven Zusatzleistungen, Welche Maßnahmen ergreift die wurde dann die Parität bei der
e spielt und uns für eine deutliche, doch die zu ihrer jeweiligen Lebenssitua- VIACTIV, um die finanziellen Belas­ gesetzlichen Krankenversicherung
wirtschaftlich vertretbare Senkung tion passen. Schon jetzt bieten wir tungen für die Versicherten mög­ eingeschränkt. Damals wurden die
entschieden. Mehrleistungen wie Sportcheck oder lichst gering zu halten? Sonder- beziehungsweise Zusatz-
­ spezielle Programme für Azubis, Be- HENNIG: Im Rahmen unserer Digi- beiträge eingeführt, die allein die
Wirkt sich der niedrigere Zusatz­ triebsfeuerwehren, Außendienstler talisierungsstrategie richten wir das Arbeitnehmer und Rentner stem-
- beitrag auf das Leistungsportfolio und Schichtarbeiter an. Da wir immer Leistungsgeschehen zunehmend an men mussten. Ab dem nächsten
g aus oder bleibt das umfassende Ange­ am Puls der Zeit sind, erweitern wir unseren Kunden aus. Das bedeutet Jahr gilt nun auch für diese Bei-
d bot der VIACTIV unverändert? unsere Angebotspalette um Neuerun- nicht nur einen geringeren Verwal- träge das Prinzip 50:50 zwischen
- HAMERS: Wir werden unser Leis- gen wie den ACTIVOMAT oder das tungsaufwand. Kundeninformationen Versichertem und Arbeitgeber/
tungsangebot noch weiter ausbauen. spezielle Five Training. Im Bereich und Daten werden effizienter aufbe- Rentenversicherungsträger. Laut
n Als sportliche Krankenkasse fördern Digitaler Gesundheitsförderung bieten reitet und schneller bearbeitet. Die Bundesgesundheitsministerium
wir Gesundheit, anstatt Krankheit zu wir jetzt das Online-Mentalcoaching Informationswege zu und von den bedeutet das für Arbeitnehmer
Kunden verkürzen sich. Auch in Be- eine Entlastung von bis zu 38 Euro
zug auf Arzneimittelsicherheit und im Monat. Schätzungen ergaben,
­ unser Kostenmanagement betreiben dass die gesamte Entlastung für
PROPHYLAXE wir stetig Feintuning. Klare Parame- alle Versicherten in Deutschland
Egal ob Aquafitness oder Sturz­ ter bei Abrechnungs- und Wirtschaft- bei rund 6,9 Milliarden Euro jähr-
prävention: Unsere Kursdaten­ lichkeitsprüfungen befähigen uns, Ge- lich liegen wird.
- bank hält ein großes Angebot sundheitskosten einzudämmen und so
- für unsere Versicherten bereit. unserer Verpflichtung gegenüber den AUCH FÜR SELBSTSTÄNDIGE
g WWW.VIACTIV.DE Versicherten nachzukommen. Veränderungen gibt es auch bei
(WEBCODE 37) der gesetzlichen Krankenversiche-
- Der Verwaltungsrat ist ein wichtiges rung für Selbstständige. Hier wird
n UNSERE BESTEN ONLINE-MENTALCOACHING Gremium einer Krankenkasse. Was der Mindestbeitrag auf 171 Euro
- ZUSATZANGEBOTE Jeder Stressgedanke löst bis zu genau tut er? pro Monat festgelegt und somit
n ACTIVOMAT 22 negative Körperreaktionen HAMERS: Der ehrenamtliche Verwal- halbiert. Damit soll es vor allem
- Ein Online-Tool, das sportliche aus. Mit dem einzigartigen, von tungsrat repräsentiert die Mitglieder Selbstständigen mit geringem Ein-
, Ziele wie Abnehmen, Muskel- der VIACTIV geförderten just­ der VIACTIV. Klaus-Peter Hennig ge- kommen erleichtert werden, sich
- aufbau oder Stressbewältigung ME online Mentaltraining lässt hört ihm als Vertreter der Arbeitgeber gesetzlich krankenzuversichern.
- ebenso abklopft wie Fragen sich lernen, das Gedankenka­ an, ich als Versichertenvertreter. Wir Neu ist auch, dass ehemalige
zu Fähigkeiten und Vorlieben. russell zu stoppen und Anforde­ teilen uns alternierend den Vorsitz des Zeitsoldaten ein Beitrittsrecht
r In fünf Minuten erfährt man, rungen des Alltags leichter zu Gremiums. Der Verwaltungsrat setzt zur freiwilligen Versicherung in
welcher Sport genau zu den meistern. So minimieren sich sich aus 15 Arbeitgebervertretern und der GKV erhalten. Sie erhalten
eigenen Bedürfnissen passt und Gesundheitsgefahren. 15 Versichertenvertretern bei gleicher künftig auch nach Ende ihrer
wie man starten kann. WWW. JUSTME-COACH.DE/ Stimmgewichtung zusammen und Dienstzeit einen Zuschuss zu
h WWW.ACTIVOMAT.DE REGISTRIEREN-VIACTIV wird alle sechs Jahre von den Versi- den Krankenversicherungs-
n cherten in einer Sozialwahl bestimmt. beiträgen.
22 SONDERTHEMA BEITRAGSSENKUNG VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

H
err Brücker, Sie haben vor INTERVIEW bedingungen für die Pflege müssen
kurzem mit Bundesgesund­ deutlich attraktiver gestaltet werden.

„Bei der Reform


heitsminister Jens Spahn Hier müssen wir stärker auf diejeni-
(CDU) gesprochen. Wie kam es dazu? gen hören, die sich für den Beruf inte-
Wenn man als Vorstand der VIACTIV ressieren oder schon seit Jahren dort
Verantwortung für rund 1.500 Mitar- arbeiten. Dies allein über eine Umlage

ist Eile geboten“


beitende und rund 700.000 Versicher- aus der Gesetzlichen Krankenversi-
te trägt, ist einem natürlich daran gele- cherung zu finanzieren, halte ich aber
gen, seine Anliegen an entscheidender für falsch; eine steuerliche Finanzie-
Stelle vorzubringen. Verbunden mit rung oder zumindest angemessene
aktuellen Gesetzesvorhaben beschäf- Beteiligung wäre hier sachgerechter.
tigt mich besonders die Reform der Sonst bleibt es an den gesetzlich Ver-
Finanzierung im Ausgleich der Kran- Reinhard Brücker, Vorstandsvorsitzender der sicherten hängen und es wird wieder
kenkassen. Insofern war ich dank- Druck auf die Beitragssätze ausgeübt.
bar, Jens Spahn auf Einladung des VIACTIV, hat Gesundheitsminister JENS SPAHN
CDU-Wirtschaftsrates in kleiner Run- Die VIACTIV gehört zu den Vorrei­
de treffen und sprechen zu können. getroffen. Darüber haben sie gesprochen. tern unter den BKKen, die für eine
gerechtere Verteilung der Mittel aus
Was ist Ihr Eindruck vom Minister, dem Gesundheitsfonds kämpfen.
nach einem knappen Jahr im Amt? Folgt der Minister diesem Vorstoß?
Hat er die dringenden Themen im Reinhard Brücker hat gute Bei der Reform des Finanzausgleichs
Gesundheitsbereich erkannt? wäre sicherlich mehr Eile geboten.
Herr Spahn ist mit viel Schwung in sei- Nachrichten für 2019. Für die Krankenkassen steht sehr viel
ne Amtszeit gestartet. Dass er durch Geld auf dem Spiel. Für die mehr als
seine bisherige politische Laufbahn 70 Millionen gesetzlich Versicherten
über profunde Kenntnisse der Pro- in Deutschland ist dies eine wichtige
zesse im Gesundheitswesen verfügt, Entscheidung. Für sie hängt von der
hat ihm geholfen, zentrale Themen Neuregelung ab, welche Zusatzbei-
herauszufiltern und Druck aufzu- träge sie in Zukunft zahlen müssen.
bauen. Ich befürworte ausdrücklich Die VIACTIV hat solide gewirtschaf-
seine Initiative, die Akteure bei der tet und verzeichnet auch 2018 einen
Entwicklung unter anderem der elek- deutlichen Überschuss. Deshalb kön-
tronischen Gesundheitskarte und der nen wir unabhängig von dieser ge-
digitalen Patientenakte stärker in die setzlichen Entscheidung unseren Bei-
Pflicht zu nehmen. Durch den jahre- tragssatz im kommenden Jahr deut-
langen Streit der Interessenvertre- lich senken. Doch die Geldströme aus
tungen im Gesundheitswesen haben dem Gesundheitsfonds sind wenig
wir sehr viel Geld verschwendet und nachvollziehbar. Gerade durch die fal-
stehen in Deutschland erheblich hin- schen regionalen Verteilungen ist die
ter dem Standard vieler europäischer VIACTIV mit einem Anteil von 60 Pro-
Länder. Wir vertun dadurch Chancen zent ihrer Versicherten in NRW betrof-
für eine bessere Versorgung. Auch fen. Der Nachteil beläuft sich bei uns
dass Spahn schnell für Verbesserun- auf 0,15 Beitragspunkte und es gibt
gen in der Alten- und Krankenpflege noch eine Reihe weiterer negativer
sorgt, finde ich richtig. Punkte bei der Verteilung der Gelder.

Derzeit gibt es aber Streit, weil Führt Jens Spahn die Politik seines
die Verjährungsfrist für Regress­ Vorgängers Hermann Gröhe weiter
ansprüche der Kassen an Kranken­ oder gibt es große Veränderungen?
häuser verkürzt worden ist. Viele Der aktuelle Gesundheitsminister
Kassen haben Klage bei den Sozial­ ist erheblich ungeduldiger mit der
gerichten eingereicht. Wo steht da Selbstverwaltung. Das etwa ist bei der
die VIACTIV? Vielzahl der Gesetzgebungsverfahren
Man muss sich fragen, warum wir als sen muss ich deutlich widersprechen. zu setzen, ist ein deutliches Zeichen. und dem Tempo für die Einführung
Kasse es schwerer haben sollen, Leis- Allerdings haben sich Kassen und Damit es zur Umsetzung kommt, ist der Gesetze zu spüren. Ansonsten
tungen und Abrechnungen der Kran- Krankenhäuser aufgrund seiner In- aber noch zu klären, wo die Fach- hatte auch Hermann Gröhe die zen-
kenhäuser für unsere Versicherten tervention auf ein Verfahren geeinigt, kräfte herkommen sollen und wie sie trale Weichenstellung im Blick.
auf Qualität und Richtigkeit zu über- die eingereichten Klagen vorerst ru- finanziert werden. Sicherlich sind die
prüfen. Schließlich stehen wir in der hend zu stellen. angekündigten 13.000 Stellen nur ein Was wünschen Sie sich von Jens
Pflicht, die Gelder unserer Mitglieder erster Aufschlag. Zahlreiche Studien Spahn für den Rest der Legislatur­
sinnvoll und gewissenhaft einzuset- Jens Spahn will die Personalnot im zeigen einen wesentlich höheren Be- periode?
zen. Auch wir haben Klagen einge- Pflegebereich beheben. Erschei­ darf an Pflegekräften – nicht nur in der Ganz klar die Reform des Risikostruk-
reicht. Ich gebe zu bedenken, dass nen seine Pläne wie die Schaffung Alten- und Krankenpflege, auch in der turausgleichs schneller und konse-
allein wir jährlich über 30 Millionen zusätzlicher Stellen realistisch? ambulanten und häuslichen Pflege und quent voranzutreiben. Und sich nicht
Euro an Falschabrechnungen von den Schließlich ist das Hauptproblem ja in der Rehabilitation. Die Lücke werden vom System aufreiben zu lassen, son-
Krankenhäusern zurückholen. Der eher, dass zu wenig Menschen in der wir nicht allein über die Anwerbung dern dazu beizutragen, das Gesund-
Kritik des Bundesgesundheitsminis- Pflege arbeiten wollen. ausländischer Fachkräfte schließen. heitswesen zum Wohl der Menschen
ters an der Klageflut der Krankenkas- Die Pflege ganz oben auf die Agenda Sowohl Ausbildung als auch Rahmen- weiterzuentwickeln.(from)
INSIDE NRW 23

QIGONG
Die eigene Mitte

finden mit Qigong.


Berge
verschieben
Beim Qigong – einer chinesischen
Bewegungskunst und Teil der
Traditionellen Chinesischen Me-
dizin – geht es ruhig zu: Langsam
ausgeführte Bewegungen sollen
dabei helfen, das innere Gleich-
gewicht wiederzufinden oder zu
stärken. „Qigong verhilft zu neuen
Lebensenergien und zu mehr
Lebensfreude“, betont Carolin
Melcher, die sich seit mehr als 30
Jahren mit der chinesischen Bewe-
gungskunst beschäftigt. Sie gibt
Kurse in Unternehmen und für
Studierende der Ruhr-Universität
in Bochum. „Qigong hat außerdem
viel mit Vorstellungskraft und Vi-
sualisierung zu tun.“ Und so wird
man zur stehenden Säule oder
schiebt einen Berg weg. SEITE 24

Man kann auch


üben, während
man zum Bei­
spiel die Zähne
putzt.“
Carolin Melcher,
Qigong-Lehrerin aus Dortmund

BIELEFELD

Versicherten­ältester 10117 KOOPERATIONSPARTNER

Immer aktiv
„Eigentlich war ich ja als Elektrotechniker beim Berlin, so lautet die Postleitzahl Roland Rasch aus Hamburg
Werkzeugmacher Droop & Rein in Bielefeld be- der neuen Geschäftsstelle der
schäftigt. Ab 1957 habe ich dann auch ehrenamt- VIACTIV in Berlin. Oder anders fördert Arbeitnehmer.
lich Aufgaben bei der damaligen Betriebskranken- gesagt: Im Herzen der Haupt- SEITE 27
kasse übernommen.“ Und so wendungsreich stadt. Das die neue Geschäfts-
die Geschichte der Kasse seitdem war, mit stelle so zentral eröffnet wurde,
Fusionen, Namens- und Richtungsände-
­ hat mehrere Gründe. Neben
rungen bis zur VIACTIV, so verlief auch der guten Erreichbarkeit für
Vogels Zeit in der Selbstverwaltung. Zwei- Kunden arbeiten Vertreter der
mal im Monat sitzt er noch beim Droop & VIACTIV von dort aus auch mit
Rein-Nachfolger und berät Versicherte. Politikern zusammen. Mit ers-
Doch nun soll Schluss sein. Vogel geht ten Erfolgen, wie sich gezeigt
mit zwiespältigen Gefühlen. SEITE 26 hat. SEITE 28
24 INSIDE NRW VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

R
uhe. Harmonie. Eine Bewusstheit für den
eigenen Körper. Und ganz wichtig: Zeit nur
für mich. Darum geht es beim Qigong – einer
chinesischen Bewegungskunst und Bestandteil der
Traditionellen Chinesischen Medizin.
Im Kursraum von Carolin Melcher im Ballettzen-
trum in Dortmund geht es erst einmal gemütlich
zu. Die Teilnehmer tragen bequeme Kleidung, geübt
wird auf Socken oder barfuß. „Wir wollen fest auf
dem Boden stehen, um das Gefühl zu bekommen,
dass wir im Hier und Jetzt sind. Es geht darum, wie-
der Kontakt zu uns selbst zu bekommen“, erklärt
die Körperpsychotherapeutin.
Dann werden erst einmal die Gelenke gelockert
und sanft gedehnt, ganz langsam führen die Kurs-
teilnehmer geschmeidige Bewegungen aus. „Die
Qigong-Übungen helfen, uns zu regulieren und zu
entspannen. Im Alltag haben wir ein ständiges Ge-
plapper im Kopf. Über die Bewegung kommen wir
in eine Ruhe und schließlich nach und nach weg
von unserem Gedankenkarussell“, erklärt Carolin
Melcher.
Prinzipiell ist Qigong für jeden geeignet, Alters-
grenzen gibt es nicht, sagt die 53-Jährige. In ihre
Kurse kommen junge Menschen, die den stressigen
Einstieg in den Beruf erleben oder Job und kleine
Kinder unter einen Hut bringen. Sie gibt Kurse in
Unternehmen sowie für Studierende der Ruhr-Uni-
versität in Bochum. Genauso kommen Menschen
bis ins hohe Alter, die etwas für sich tun möchten
oder Qigong in einer Reha kennengelernt haben. „Der weiße Kranich breitet
„Qigong verhilft zu neuen Lebensenergien und zu
mehr Lebensfreude“, betont Carolin Melcher, die seine Flügel aus“ – eine
sich seit mehr als 30 Jahren mit der chinesischen
klassische Qigong-Übung.
Bewegungskunst beschäftigt. „Es werden Selbsthei-
lungskräfte in Gang gesetzt, die präventiv und auch
bei akuten Erkrankungen helfen können.“
Für alle, die neugierig sind, gilt: Sich darauf ein-
lassen und ausprobieren. Nur so lässt sich heraus- darum, sich selbst zu helfen. Über die Bewegun-
finden, ob Qigong ein geeignetes Entspannungs- gen beschäftigt man sich mehr und mehr mit sich
verfahren für einen selbst ist. Die entspannten ENTSPANNUNG selbst und spürt intuitiv, was gut für einen ist“, be-
Gesichter im Dortmunder Ballettzentrum spre- schreibt Carolin Melcher. Die Dortmunderin selbst

Mit mir
chen jedenfalls eine eindeutige Sprache. Neben an- ist über die chinesische Kampfkunst Taijiquan
spannenden und entspannenden Bewegungen sind zum Qigong gekommen. „Dann wollte ich wissen,
Atmung und Bewusstsein die weiteren wichtigen wo die Wurzeln des Ganzen liegen, und bin mehr-
Säulen der Qigong-Übungen – die drei goldenen mals nach China gereist, um mich aus erster Hand
Schlüssel, wie Carolin Melcher sagt. Die Übungen traditionell weiterbilden zu lassen.“ So hat Caro-

selbst im
sollen dem Atem Raum geben, damit er sich selbst lin Melcher viele persönliche Kontakte in das Ur-
regulieren kann. Die Kursteilnehmer stellen sich sprungsland der Bewegungskunst geknüpft – die
vor, dass ihr Scheitel mit dem Himmel verbunden bis heute bestehen.
ist. Der Körper richtet sich auf, der Atem wird ruhi- Wer anfängt, sich mit Qigong auseinanderzuset-

Einklang
ger und gleichmäßiger. „Qigong hat außerdem viel zen, merkt schnell: Es gibt viele unterschiedliche
mit Vorstellungskraft und Visualisierung zu tun“, Stile und Schulen mit verschiedenen Schwerpunk-
erklärt Carolin Melcher. Die Teilnehmer werden zu ten, die sich in der langen Tradition ausdifferenziert
stehenden Säulen, spannen einen Bogen und werfen haben. Auch hier gilt es herauszufinden, was für ei-
den Blick nach hinten. „Ganz wichtig ist mir, dass nen selbst das Richtige ist. Carolin Melcher verbin-
meine Kursteilnehmer lernen, sich wieder selbst zu det unterschiedliche traditionelle Schulen. Ihr ist
spüren. Denn das ist vielen leider im Alltagsstress Entspannung und Kraft wichtig, dass ihre Kursteilnehmer die Lehre auch in
verlorengegangen.“ ihren Alltag integrieren können: „Zum Beispiel beim
Die positiven Wirkungen, die der chinesischen für Körper und Geist: Zähneputzen auf die Atmung und Körperhaltung zu
Bewegungstechnik zugeschrieben werden, sind
vielfältig. Qigong soll das Wohlbefinden fördern
QIGONG bietet eine Auszeit achten, statt schon im Kopf beim nächsten Termin
zu sein oder im Stau auf den Körper zu achten, um
und das Immun- sowie das Herz-Kreislauf-System im Alltag. Stress zu erkennen und frühzeitig abzubauen.“ Um
stärken. Die sanften Bewegungen helfen bei mus- das zu schaffen, gilt: üben. Das steckt schon im Na-
kulären Verspannungen und anderen körperlichen men der Bewegungskunst. Denn der Begriff Qigong
Beschwerden. Körper und Geist werden entspannt bedeutet übersetzt so viel wie Arbeit oder üben mit
– gleichzeitig werden Achtsamkeit und Konzen- dem Qi, also mit der Lebensenergie.  (awu)
tration gefördert. „Dabei geht es in erster Linie INFOS: WWW.QIGONG-TAICHI-DORTMUND.COM
8 VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 INSIDE NRW 25

Das Qi soll fließen: Nach


der Lehre der Traditio-
nellen Chinesischen Me-
dizin (TCM) strömt die
Energie durch die Leitbahnen eines
Lebewesens, durch die sogenannten
Meridiane. Diese Lebensenergie ist
das Qi – gesprochen übrigens „Tschi“.
Laut TCM wird durch eine Krankheit
oder eine Veränderung des Wohlbe-
findens der Energiefluss gestört oder
blockiert. Das Ziel ist, die Energie zu
regulieren und wieder gleichmäßig
durch den Körper fließen zu lassen. Führt durch den Kurs:
Qigong gilt dabei in der Traditionellen
Qigong-Lehrerin Carolin Melcher.
Chinesischen Medizin als Selbsthei-
lungsmethode.

Jahrtausende alt: Die Qi-


gong-Übungen sind viel
älter als der Begriff selbst.
Dieser wurde erst in den
1950er Jahren in China als Oberbe-
griff für verschiedenste Gesundheits-
und Selbstbehandlungsmethoden
etabliert. Dabei liegen die Ursprünge
viel weiter zurück. Hinweise auf die
Bewegungskunst gibt es beispielswei-
se auf Seidentüchern, die in einem chi-
nesischen Grab gefunden wurden und
aus der Zeit um 200 vor Christus stam-
Zur Ruhe kommen men sollen. Darauf zu sehen sind Men- Die Energie
schen, die ihren Körper in verschiede-
beim stillen Qigong. soll fließen.
nen Stellungen dehnen. Die Übungen
werden heute teilweise noch gelehrt.

Viele Übungen beginnen

im schulterbreiten Stand.

KURSKOSTEN
Qigong ist ideal für alle, die
lernen möchten, wie man
richtig entspannt. Um Bewe­
gungs- und Haltungsfehler bei
den Übungen zu vermeiden,
empfehlen wir die Teilnah­
me an einem professionel­
len Kurs. Bei erfolgreicher
Teilnahme zahlen wir Ihre
Kursgebühren.
Unsere Mitglieder erhalten
jährlich bis zu 200 EURO für
den Besuch von maximal zwei
zertifizierten Sport- oder
Gesundheitskursen. Informa­
tionen und eine Übersicht der
Städte, in denen Kurse starten:
WWW.VIACTIV.DE
(WEBCODE 2435)
26 INSIDE NRW VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

z­umindest bis er seine erste Frau kennenlernte.


Heinz Vogel arbeitet seit „Sie hatte keine Lust, immer am Spiel­feld­rand zu
stehen“, erzählt er. „Darum haben wir uns ein ge-
60 Jahren für die VIACTIV. meinsames Hobby gesucht: Wir sind Faltboot ge-
fahren. Und wissen Sie was? Es gab damals in Biele-
feld ein Paddler-Rückfahrticket. Damit konnte man
mit Boot im Zug nach Rinteln fahren, die Weser bis
nach Minden entlangpaddeln und dann mit dem
Zug wieder zurück nach Bielefeld.“ Auch in Skandi-
navien waren sie oft und natürlich am Dümmersee
und am Steinhuder Meer. „Eigentlich wollten wir
noch die Ardèche in Südfrankreich befahren – aber
dann kündigte unser Junge sich an. Ach, das waren
schöne Zeiten“, schwärmt er.
Nicht dass er die heutigen Zeiten nicht auch schön
fände. Trotz einiger Schicksalsschläge, die er erlebt
hat. „Sowas bleibt nicht aus, wenn man alt wird“,
sagt er. Und doch, so fügt er hinzu, habe er sich nach
dem viel zu frühen Tod seiner ersten Frau Mitte der

In der schönen neuen


Geschäftsstelle sind
jetzt mal die jungen
Kollegen am Zug.“

H
einz Vogel ist ein kräftiger Mann mit schlan- 1990er Jahre gefragt, ob er nicht vielleicht mehr
ken Händen, die seine Worte mit flüchtigen Zeit zu Hause hätte verbringen sollen. „Durch meine
Gesten untermalen. Er bewegt seine Finger VERSICHERTENÄLTESTER Arbeit und mein Engagement in der Krankenkasse
wie auf einer Tastatur, legt die Hände glatt auf den war ich schon sehr viel unterwegs. Aber es hat mich

Mit 83
Tisch oder tippt mit dem Zeigefinger auf seinen immer erfüllt.“
Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte beim Und es hat ihm auch den Vorruhestand Anfang der
VIACTIV Vorgänger BKK vor Ort, den er 1999 unter- 1990er Jahre ausgefüllt. Denn in Rente gegangen ist
schrieben hat. 1999 – da war der heute 83-jährige er damals nur als Elektrotechniker. Bei der Kranken­

Jahren
Bielefelder eigentlich schon längst in Rente. „Ja, die- kasse blieb er. Zuerst ehrenamtlich, dann als Rent-
se ganze Entwicklung ist schon etwas verrückt“, sagt ner mit Nebenjob. „Ich habe mich schon immer
Heinz Vogel und lacht verschmitzt. „Eigentlich war gerne im Dienst am Gemeinwesen engagiert“, sagt
ich ja als Elektrotechniker beim Werkzeugmacher er bestimmt. „Und daran hat sich nichts geändert.“

endlich
Droop & Rein in Bielefeld beschäftigt. Ab 1957 habe Bis heute unterstützt er etwa die Wohnungsbau­
ich dann noch ehrenamtlich Aufgaben bei der da- genossen­schaft Freie Scholle in Bielefeld, ist SPD-Mit-
maligen Betriebskrankenkasse übernommen.“ Und glied und nun auch im Kreisvorstand des Auto Clubs
so wendungsreich die Geschichte der Kasse seitdem Europa. Zum einen, weil es ihm wichtig ist, etwas zu

in Rente
war, mit Fusionen, Namens- und Richtungsänderun- tun. Aber auch weil man dort nette Menschen ken-
gen, so abwechslungsreich verlief auch Vogels Zeit nenlernt und sozial gut eingebunden ist. „Letztes
in der Selbstverwaltung. Jahr war ich mit der SPD auf einer Flusskreuzfahrt
„Ich habe so viele Veränderungen bei der Kranken­ von St. Petersburg nach Moskau“, erzählt er und ruft
kasse erlebt. Ich musste mich immer wieder neu auf seinem Smartphone Bilder von prunkvollen Ge-
orientieren, mich mit neuen Leitsätzen beschäf- bäuden mit goldglänzenden Dächern auf.
tigen und alles verstehen, um die Fragen unserer HEINZ VOGEL aus Bielefeld Abwechslung findet er im Moment aber auch noch
Versicherten beantworten zu können. Aber das hält immer bei der VIACTIV: Zweimal im Monat sitzt er
jung im Kopf“, sagt er und tippt sich an die Stirn. stieg 1958 als Vorsitzender beim Droop & Rein-Nachfolger Starrag und berät
Dann wieder dieses verschmitzte Lachen. Als wäre Versicherte. Doch zum Jahresende soll Schluss sein.
er mehr Lausbub denn Versichertenältester. Wobei der Vertreterversammlung „Wir haben ja die schöne neue Geschäftsstelle in der
– von Alter kann im Grunde keine Rede sein. Stünde bei einem Vorläufer der Innenstadt. Da sind jetzt die jungen Kollegen am
da nicht dieses Geburtsdatum in Vogels Personal- Zug.“ Ob ihm der Abschied schwerfällt? „Einerseits,
ausweis. Er ist mit 83 so quirlig, dass er wunderbar VIACTIV ein. Jetzt will er andererseits“, sagt er mit seinem verschmitzten La-
zum Motto der heutigen VIACTIV passt. Zur sport- chen und funkelndem Blick. „Ich kann meine Zeit
lichen Krankenkasse Deutschlands. „Sport mache aufhören. auch mal anders verbringen. Aber nach 60 Jahren
ich inzwischen zwar nicht mehr“, gesteht er. „Aber hat man doch Trennungsschmerz.“ Aber als Versi-
früher war ich aktiv.“ Handball hat er ­gespielt – chertenältester bleibt er ja noch im Amt.  (tig)
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 INTERN 27

den Körper gut, sondern auch für die Seele.“


Roland Rasch Der gelernte Versicherungskaufmann war schon
früh sportlich unterwegs, machte sich sogar 1983
auf dem schon mit einem Fitness-Tempel auf 2.000 Qua-
dratmetern in Hamburg selbstständig. Dort gab es
Hockey-Feld.
Der menschliche Körper Sportgeräte, ein Schwimmbad, einen Friseur- und
Manikürsalon unter einem Dach. „Für damalige Ver-
ist ein unerbittlicher hältnisse war das riesig“, sagt er. Doch dann kamen

Vertragspartner, der sie auch schon, die großen Fitness-Ketten, und noch
bevor ihm jemand das Geschäft streitig machen
irgendwann das Klein­ konnte, verkaufte Rasch seine Halle im Jahr 2000.
Doch er wollte beruflich in Bewegung bleiben, stellte
gedruckte einfordert.“ etwas Neues auf die Beine – oder eher auf die Räder:
Sein Konzept vom „Fit fährt vor“-Gesundheitsmobil.

W
„Es musste etwas sein, das für Menschen im Alltag
enn Roland Rasch erzählt, was ihm Bewe- funktioniert. Die meisten sind tagsüber bei der Ar-
gung bedeutet, hört man die Leidenschaft beit, und danach haben sie keine Lust, sich zu bewe-
in seiner Stimme. „Man hat nur einen gen. Da setzt mein Konzept an.“
Körper“, sagt er, und „den sollte man gut behandeln. Er rüstete einen Linienbus zu einem mobilen Fit-
Und dazu gehört Bewegung. Noch drastischer ge- nessbereich um. „2008 begann ich, Firmen damit
sagt: Der menschliche Körper ist ein unerbittlicher anzufahren. Im Gesundheitsmobil gab es ein the-
Vertragspartner, der irgendwann das Kleingedruckte rapeutisches Zirkeltraining: Fünf Geräte, die zehn
einfordert.“ Wer sich also jahre- oder jahrzehnte- Muskelgruppen trainieren und das in nur 15 Minu-
lang kaum bewegt, darf sich nicht wundern, wenn ten.“ Viele Firmenchefs fanden das Konzept klasse.
der Körper irgendwann den Dienst verweigert. Sein Die Zielgruppe für das Gesundheitsmobil: „Die Men-
Plädoyer: Bewegung ist wichtig und so einfach. „Man schen, die nie etwas im sportlichen Bereich machen.
denke an folgende Situation: Nach einem langen Ar- Das sind etwa 80 Prozent der Mitarbeiter.“
beitstag streckt man sich, dehnt den Rücken- und Dass Bewegung glücklich macht und dass es wich-
Nackenbereich. Das fühlt sich doch super an, oder?“ tig ist, ein Gefühl für seinen Körper zu haben, weiß
Ein solches Wohlgefühl will er auch Sportmuffeln Rasch aus eigener Erfahrung. Damit er überhaupt
vermitteln. Denn Rasch beschäftigt sich in seinem bei Weltmeisterschaften und Europameisterschaf-
Beruf genauso mit Sport wie in seiner Freizeit. ten aktiv sein kann, trainiert er bis zu fünfmal in der
In seiner Freizeit ist er begeisterter Hockeyspie- Woche mit seiner Hockeymannschaft. Das kann er
ler. Mit der deutschen Master-Nationalmannschaft einerseits machen, weil er körperlich fit ist. Ande-
FÜR SIE ENTDECKT wurde er 2014 in Rotterdam Weltmeister und 2018 rerseits aber auch, weil er in seinem Beruf zufrieden
in Barcelona Vize-Weltmeister. „Es ist ein tolles Ge- ist und sich nicht zum Sport zwingen muss. Bewe-

Ein Leben
fühl, gemeinsam mit dem Team etwas zu erreichen“, gung gehört in seinen Alltag. „Es ist so einfach, und
sagt er. „Als Hockeyspieler wird man überall auf der jeder kann auf seinem Niveau beginnen.“ Etwa mit
Welt von anderen Hockeyspielern mit offenen Ar- abendlichem Spazierengehen.
men empfangen. Es ist eine wahnsinnig familiäre Wenn Rasch nicht gerade mit dem Schläger in der

für die
Atmosphäre.“ Er spielt seit er 17 ist, heute ist er 58. Hand über das Spielfeld läuft, verbringt er Zeit mit
Bis ins hohe Alter aktiv in seinem Sport sein? „Si- seiner Frau und seiner Tochter. Oder er hört Musik,
cher, das ist mein Plan. Und das erreicht man durch am liebsten Soul. „Aber ich mache auch gern Yoga.
Bewegung. Das möchte ich anderen Leuten zeigen.“ Die Kombination aus Ausdauer, Kraft und Mobi-

Bewegung
Genau das macht er beruflich. Rasch ist Inhaber lisation ist für mich wichtig, damit ich stabil und
des Gesundheitsbüros Hamburg. „Wir beraten Un- gesund alt werden kann.“ Wie er das zeitlich alles
ternehmen, die die Fitness und Gesundheit ihrer schafft? „Nun, jeder hat seine Routine, und das ist
Mitarbeiter verbessern wollen“, sagt er. So ist er meine. Sport zur Routine werden zu lassen ist ein-
auch Kooperationspartner der VIACTIV geworden. fach. Denn man hat ja nur einen Körper. Um den
Auch der 2010 gegründete Hamburger Gesundheits- sollte man sich kümmern.“ (rad)
Der Name ist Programm: hof, ein Zentrum für Physiotherapie, medizinische
Trainingstherapie und Sporttherapie und der 2011
ROLAND RASCH ist nicht nur gegründete, jedoch inzwischen verkaufte Hambur-
Hockey-Weltmeister, sondern ger Gesundheitskönig gehen auf ihn zurück.
Doch von dem Begriff „betriebliches Gesundheits-
auch Initiator von „Fit fährt management“ hält Rasch wenig. Auch, wenn es im
Grunde doch genau das ist, was er mit dem Gesund-
vor“. Sein Ziel ist es, möglichst heitsbüro anbietet. „Ich wünsche mir, dass Chefs
viele Menschen in Bewegung und Geschäftsführer umdenken. Dass Mitarbeiter
fit und gesund werden und bleiben, ist eine Grund-
zu bekommen. voraussetzung dafür, damit sie sich wohlfühlen. Nur KOOPERATION MIT DER VIACTIV
wer sich wohlfühlt, arbeitet gut. Wer eine ungesun- Seit 2008 ist das von Roland Rasch konzi­
de Lebensweise hat, wird auf Dauer krank und kostet pierte Gesundheitsmobil im Norden unter­
Arbeitgeber und Krankenkassen Geld.“ Darum ist es wegs und bringt den Sport in die Firmen.
Raschs Ziel, möglichst viele Menschen in Bewegung
zu bringen. „Arbeitszeit ist Lebenszeit“, sagt er, „da Mehr Infos gibt es unter
reicht es nicht, den Mitarbeitern für die Gesundheit WWW.GESUNDHEITSBUERO-HAMBURG.DE
einen Obstkorb hinzustellen. Sport ist nicht nur für
28 INTERN VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Hauptstadtteam: Anja Neuber, Bedia Öncer,

Juliane Pohle und Dilek Dursun (v. l.).

N
eue Adresse, neue Kollegen, lich aus Köpenick ins Stadtzentrum
neue Möglichkeiten – das fährt, pro Arbeitsweg schon mal mit
Team der Berliner Geschäfts- ABTEILUNGEN IM PORTRÄT 40 Minuten und mehr rechnen. „Da
stelle, das Ende September an neu- muss der Wecker jetzt früher klin-

Vier Damen
em Ort die Arbeit aufgenommen hat, geln. Trotzdem – wir sind super froh,
macht sich auf den Weg, die Haupt- in Berlin zu sein. Ich liebe das flippige
stadt zu erobern. Mit ersten Erfol- Leben in der Hauptstadt“, ergänzt sie.
gen. Immer mehr Menschen in und
um Berlin entscheiden sich für die FULL-SERVICE VOR ORT

mischen die
VIACTIV. Auch die Bestandsmitglie- Täglich nutzen zahlreiche Kunden
der sind froh über den ausgeweiteten das verbesserte Angebot in der Ge-
Service in Berlin und machen bereits schäftsstelle an der Charlottenstraße
regen Gebrauch von der Möglichkeit, und lassen sich in allen Fragen rund

Hauptstadt auf
im Herzen der Hauptstadt alle Anlie- um ihre Krankenkasse beraten. „Da
gen direkt vor Ort regeln zu können. unterscheidet sich Berlin nicht von
anderen Standorten, viele Versicher-
ZENTRALER GEHT ES NICHT te freuen sich einfach, ihre Anliegen
Nun mag „im Herzen der Hauptstadt“ direkt besprechen und regeln zu
nach abgedroschenem PR-Sprech können und mehr über unsere vielen
klingen, doch im Fall der neuen Ge- Das Team der VIACTIV Geschäftsstelle in Unterstützungsmöglichkeiten zu er-
schäftsstelle ist es schlicht und ein- fahren“, sagt Anja Neuber. Auch mit
fach ein Fakt. Das Gebäude an der BERLIN hat seine Arbeit aufgenommen. der berühmten Berliner Schnauze ha-
Charlottenstraße 65 liegt nur wenige
Meter entfernt von der U-Bahn-Hal-
Ein Besuch zeigt: Einiges ist in der Haupt- ben die beiden noch keine negativen
Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil:
testelle Stadtmitte. Der Name verrät stadt anders. Das Wichtigste aber nicht! „Eigentlich waren alle Versicherten,
doch wohl schon einiges. Problem- die uns besucht haben, sehr nett“,
los zu Fuß erreichbar sind zudem sagt Juliane Pohle. Ihre Kollegin Anja
zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Neuber ergänzt: „Unsere Kunden sind
Hotspots, etwa der Gendarmenmarkt AUGEN AUF IM VERKEHR sich erstmal wieder an das Leben in wie die Stadt Berlin multikulturell.“
mit dem Deutschen Dom und dem Tatsächlich reichen wenige Minuten der Großstadt gewöhnen. Sie war vor- Deswegen sei ab und an ein wenig
Konzerthaus Berlin in unmittelbarer im wuseligen Berliner Straßenver- her in der Geschäftsstelle in Lübeck. Übersetzungshilfe notwendig. „Aber
Nähe. „Es führen eigentlich alle Wege kehr aus, um zu verstehen, was Anja Die Nähe zum Strand und zum Meer beispielsweise für unsere türkischen
in Berlin zu uns“, sagt Juliane Pohle. Neuber, die meistens mit dem Fahr- habe sie sehr geliebt. Und in Sachen Versicherten haben wir ja Profis di-
Sie bildet gemeinsam mit ihrer Kolle- rad zur Arbeit fährt, meint. „Vorher „kurze Wege“ war die Hansestadt ein- rekt nebenan.“
gin Anja Neuber das Hauptstadt-Duo war ich in Rüsselsheim, da habe ich fach unschlagbar: „In Lübeck konn-
der VIACTIV Kundenberatung in Ber- ländlicher gewohnt und konnte mit te ich auch mal ein wenig verschla- UNTERWEGS IM GROSSRAUM
lin. „Allerdings mussten wir beide meinem Rennrad entspannt zur Ar- fen und war trotzdem immer noch Tatsächlich ist es nur eine Wand, die
feststellen, dass es die Wege hier auch beit fahren. Hier ist als Radlerin aber pünktlich bei der Arbeit, weil ich nur die Kundenberaterinnen von ihren
schon mal echt in sich haben können“, jede Straßenkreuzung eine echte Be- ein paar Minuten entfernt gewohnt Kolleginnen Dilek Dursun und Bedia
sagt Anja Neuber. drohung.“ Auch Juliane Pohle musste habe.“ Jetzt aber muss sie, die täg- Öncer trennt. Die beiden umtriebi-
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 INTERN 29

Gute Lage: Der Eingang Manfred Richter steht

an der Charlottenstraße. im regelmäßigen Austausch

mit Politikern.

SO ERREICHEN SIE
IHRE VIACTV
Sie haben Fragen rund
um Ihre Krankenversi­
cherung? Dann erreichen
Sie die VIACTIV über
diese Kanäle: Das kosten­
lose Servicetelefon hat die
Nummer 0800/222 12 11.
Per Mail unter der Adresse
service@viactiv.de. Alle
Geschäftsstellen in Ihrer
Nähe finden Sie unter
WWW.VIACTIV.DE
(WEBCODE 371)

gen Frauen helfen immer gerne bei


Fragen rund um ihre Mutterspra- Das politische Engagement in FAIRNESS STEIGERN
Wie wichtig die politische Arbeit für

Berlin zahlt sich aus


che. Wenn sie denn im Büro sind. die Versicherten ist, wird am besten
Denn Dilek Dursun und Bedia Ön- am Beispiel des Risikostrukturaus-
cer sind ein starkes Vertriebsteam, gleichs deutlich. Richter und Brücker
das mit dem auffälligen VIACTIV setzen sich dafür ein, dass das Ge-
Manfred Richter arbeitet von seinem Büro in der Berliner
Auto im Großraum Berlin für die sundheitsministerium hier eine fai-
Leistungen der Kasse und um neue
Geschäftsstelle aus daran, im Dialog mit Politikern und rere Regelung findet, die dafür sorgt,
Versicherte wirbt. „Wir besuchen Verbänden die INTERESSEN der VIACTIV Versicherten in der dass Kassen wie die VIACTIV nicht
vor allem Firmen, die wir von den Gesundheitspolitik zu vertreten. Mit Erfolg. weiter benachteiligt werden. „Unsere
Vorzügen der VIACTIV für ihre An- Versicherten haben kein Verständnis
gestellten überzeugen“, sagt Dilek dafür, dass mit ihrem Zusatzbeitrag
Dursun. Bedia Öncer ergänzt: „Zu-
dem sind wir in der türkischen Ge-
meinde hier in der Region sehr gut
M it der neuen Geschäftsstelle
wird die Arbeit von Manfred
Richter einfacher. Als Mitglied der
für Gespräche realisieren“, erklärt
Richter.
Kassen mitfinanziert werden, die so
ihr Vermögen anhäufen. Schließlich
können die Versicherten erwarten,
vernetzt und können dadurch viele VIACTIV Geschäftsleitung ist er FRÜHZEITIG MITARBEITEN dass das Geld für ihre Versorgung
Menschen auf unsere Leistungen für den Bereich Politik verantwort- Die Gespräche sind wichtig, um in ausgegeben wird“, sagt Richter. Der
aufmerksam machen.“ Ihre Arbeit lich. „Ich vertrete die Interessen allen Fragen der Gesundheitspolitik Ansatz der VIACTIV sei, Präventions-
erleichtert dabei, dass die VIACTIV unserer Versicherten und arbeite auf dem Laufenden zu bleiben und angebote für die Versicherten zu för-
zahlreiche Informationsmateri- daran, dass die VIACTIV in der Ge- frühzeitig mehr über zukünftige Pla- dern, damit diese lange gesund sind
alien in verschiedenen Sprachen sundheitspolitik Gehör findet. Im- nungen und Reformen zu erfahren. und das Risiko für schwere Erkran-
im Angebot hat – natürlich auch mer mit dem Ziel, Verbesserungen „So können wir gewährleisten, dass kungen gesenkt wird. „Wenn andere
auf Türkisch – und teilweise auch für unsere sowie für alle gesetzlich wir unsere VIACTIV Standpunkte das nicht machen, sollten wir wirk-
besondere Konditionen anbietet. Krankenversicherten zu erreichen.“ verstärkt einbringen.“ Als Vertreter lich nicht denen auch noch Geld dafür
Natürlich nicht nur in der Haupt- Wieso die gute Lage an der Charlot- von rund 700.000 Versicherten eine geben müssen“, sagt Manfred Richter,
stadt, sondern in allen Geschäfts- tenstraße seine Arbeit erleichtert, wichtige, aber keine leichte Aufga- ehe er sich zum nächsten Termin ver-
stellen.(lek) ist schnell erklärt. Manfred Richter be. Die größten Kassen haben es, so abschieden muss.
ist vor allem während der Sitzungs- erklärt Richter, logischerweise einfa-
wochen des Bundestages in der cher, Einfluss zu nehmen. Doch auch
Hauptstadt, sonst arbeitet er meist die Wahrnehmung der VIACTIV in
in der Geschäftsstelle in Bocholt, der Gesundheitspolitik steigt stetig
seiner Heimat. In Berlin profitiert an. Auch der Vorstandsvorsitzende
er von den kurzen Wegen zum ­Reinhard Brücker ist regelmäßig in
Reichstag und zum Regierungs- Berlin und nimmt an Gesprächs-
Da unterscheidet viertel. „Die Abgeordneten und ihre kreisen und Diskussionen teil, um Der Risikostruk­
sich Berlin nicht Mitarbeiter haben sehr volle Ter-
minkalender, daher haben sie kei-
gemeinsam mit Manfred Richter die
politische Arbeit voranzubringen. turausgleich
von anderen ne Zeit, erst durch die ganze Stadt
zu fahren. Durch die zentrale Lage
Mit Erfolg, wie die Einladung von Ge-
sundheitsminister Jens Spahn zeigt
muss verändert
Standorten.“ lassen sich spürbar mehr Termine (mehr dazu auf Seite 22). werden.“
30 SCHLAUBÄR VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

WISSEN WÄRME HERZ

Nüsse Heizung für Poch, poch,


geben Kraft den Körper poch . . .
Haselnüsse, Walnüsse, Maronen . . . Wusstest du, dass dein Herz super viel
es gibt viele verschiede Nusssorten. zu tun hat? Das Organ hat niemals
Wusstest du schon, dass Nüsse dir Pause, denn es muss ständig Blut
richtig viel Kraft geben? Sie enthal- durch unseren Körper pumpen. Das
ten viele Nährstoffe, die der Körper geschieht mit jedem Herzschlag! Das
braucht, wie gesunde Fette, Mineral- Blut transportiert unter anderem
stoffe und Vitamine. Auch viele Tiere Sauerstoff, zum Beispiel zu anderen
mögen deshalb Nüsse. Eichhörnchen Organen oder unseren Muskeln.
haben zum Beispiel im Herbst Nüsse Sie brauchen den Sauerstoff, um zu
gesammelt und versteckt. Jetzt, im funktionieren. Ist der Sauerstoff auf-
Winter, halten die Tiere Winterruhe. gebraucht, fließt das Blut zurück zum
Das heißt, sie schlafen viel. Wenn sie Herzen. Aus der Lunge holt es sich
aufwachen, brauchen sie Nahrung. dann wieder frischen Sauerstoff – und
Die versteckten Nüsse sind dann ein die Reise kann von vorne losgehen.
richtiger Powersnack. Bestimmt hast du schon mal gemerkt,
dass dein Herz schneller schlägt, wenn
Brrr, jetzt im Winter kann es sehr kalt sein! Wann war dir zuletzt so du Sport machst. Das ist genau richtig
kalt, dass du richtig gebibbert und gezittert hast? Das ist überhaupt so. Denn dann braucht dein Körper
kein schönes Gefühl. Aber für unseren Körper ist das Zittern bei Kälte mehr Sauerstoff. Deshalb muss sich
sehr sinnvoll. Es ist wie eine eingebaute Heizung, die dein Kör- dein Herz mehr anstrengen.
per anwirft. Denn wenn deine Arme und Beine zittern, bewegen
sich die Muskeln. Diese Bewegung erzeugt Wärme, die den Kör-
per von innen heizt. Wenn du stark frierst, solltest du dich Witze Laufen zwei
auf jeden Fall bewegen. Laufen oder herumhüpfen helfen
durch
deinem Körper, warm zu werden. Der Vater liest Sandkörner
gt das
abends am Bett au
s die Wüste. Sa
eren: „Du,
einem Märchenbu
ch vor, eine zum and
ir werden
damit der Sohn ei
nschläft. ich glaube, w
Eine halbe Stunde
später öffnet verfolgt!“
die Mutter leise di
Schlaubärs Malwerkstatt fragt: „Ist er endl
e Tür und
ich einge­
schlafen?“ Und de
r Sohn
Schlaubär und sein Freund, der Schneemann, haben sich zum antwortet: „Ja, en

Spielen verabredet. Der Schneemann hat sich etwas Tolles lich.“
ausgedacht: Wenn der Schlaubär alle Zahlenfelder mit den
richtigen Farben ausmalt, entsteht ein zauberhaftes Muster.
ORANGEBLOGHAUS.DE 31

JETZT

GESUNDES LEBEN
ONLIN
E
4 Recycelbare
Zahnbürsten
Plastikmüll lässt sich auch im Badezimmer ver-
meiden. Denn Zahnbürsten sind meistens aus

Zero Waste: nicht recycelbarem Plastik hergestellt. Aber es gibt


Alternativen: Zahnbürsten aus Holz oder Bambus
putzen genauso gründlich, sind ebenso hygienisch,

Müll vermeiden
aber kompostierbar. Auch mit elektrischen Zahn-
bürsten mit Wechselkopf vermeidet man mehr
Müll als mit einer Plastikhandbürste. Übrigens:
Statt der Zahnpasta in Plastiktuben greifen viele
Anhänger der Zero-Waste-Bewegung zu Zahntab-
Es ist ganz einfach, unnötigen letten. Diese werden vor dem Putzen zerkaut.
Abfall im Alltag zu vermeiden.
Mit diesen 6 TIPPS spart man
Verpackungen und Plastik beim
Einkauf, in der Küche,
beim Putzen und im Bad.
5 Plastikfrei
eingetütet
Auch wer im Supermarkt einkauft, kann Verpa-
ckungen vermeiden. Auf die Vorbereitung kommt
es an! Einfach saubere Leinenbeutel in unter-
schiedlichen Größen und kleine Stoffnetze zum
Zuziehen mitnehmen. In den Beuteln finden zum
Beispiel Kartoffeln und Möhren oder Brot und
Brötchen vom Bäcker Platz. Die Stoffnetze eignen
sich für Äpfel, Pilze und Tomaten – und werden
an der Kasse mit abgewogen. Noch ein Tipp: Milch
und Joghurt gibt es auch in Pfandgläsern zu kau-
fen, Nudeln, Zucker und Mehl in Papier verpackt.

D
eutschland hat ein Problem mit Verpa-
ckungsmüll. 219 Kilo davon hat jeder Deut-
sche 2014 laut den aktuellsten Zahlen des
Statistischen Amtes der Europäischen Union weg-
2 Essensreste
unter der Haube
Frischhaltefolie, Alufolie, Gefrierbeutel und
6 Ersatz für
Einmalrasierer
Einmalrasierer – noch so eine Müllquelle im Bad.
geworfen. Fakt ist: 32 Prozent dieser Verpackun- sonstige Tütchen aus Plastik sind als kleine Wie der Name schon verrät: Einmal rasiert, landet
gen gelangen früher oder später in die Umwelt. Helferlein in den meisten Küchen zu finden. Sie der Rasierer im Müll. Und die Verpackung aus Plas-
Doch immer mehr Menschen denken um, kaufen sollen Fliegen abhalten, vor dem Austrocknen tik sowieso. Umweltfreundlichere Alternative für
ohne überflüssige Verpackungen ein und verzich- schützen, transportabel oder gefrierfähig ma- Freunde der Nassrasur sind Rasierhobel. Eingelegt
ten auf Plastik. Das ist auch gar nicht schwierig. chen. Aber es geht auch ohne Müll! Essens­reste werden klassische Rasierklingen, die es günstig
Schon ohne großen Aufwand kann man mit unse- in Schüsseln und tiefen Tellern können auch und plastikfrei zu kaufen gibt – und die recycelbar
ren 6 Tipps Müll vermeiden, die Umwelt schonen mit einem Teller abgedeckt werden. Butterbrote sind. Mit ein bisschen Übung kann man den Hobel
und sogar Geld sparen. Keine Sorge: Dafür muss oder Aufschnitt bleiben in verschließbaren und wie einen normalen Nassrasierer ohne Klingen-
man nicht sofort sein ganzes wiederverwendbaren Dosen frisch. In denen schutz nutzen. In der Anschaffung ist er zwar erst
Leben umkrempeln. können Reste auch eingefroren werden. einmal teurer, dafür hält er jahrelang.  (juge)

1 Essig als All­


zweckwaffe
Im Handel gibt es Spezialreiniger gegen jedes
3 Fest eingeseift –
ganz ohne Plastik
Es ist so simpel. Trotzdem ist es ein guter Zero-
Fleckchen. Gerne in Plastikflaschen verpackt, die Waste-Tipp: Möchte man Abfall vermeiden, sollte
mit warnenden Flammen und Totenköpfen ver- man im Bad auf Flüssigseife aus Plastikspendern MEHR TOLLE GESCHICHTEN AUF
sehen sind. Dabei reicht ein Allzweckreiniger aus verzichten. Stattdessen kann man sich mit fes- WWW.ORANGEBLOGHAUS.DE
Essig, um Fliesen, Toilette, Armaturen, Küche und ter Seife waschen. Diese gibt es plastikfrei mit Auch auf unserem neuen Jugendportal
Boden sauber zu halten. Das schont die Umwelt – Natur-Inhaltsstoffen in jedem Drogeriemarkt. dreht sich wie hier im Magazin alles um
und spart Geld. Einfach einen Esslöffel Essigessenz Zudem hält so ein Stück Seife monatelang, weil die Gesundheit und gesundes Leben. Dort
mit 300 Millilitern Wasser vermischen, in eine man nicht so verschwenderisch damit umgeht finden sich junge Themen, ungewöhnliche
Sprühflasche füllen – fertig! Essig ist ein Wunder- – und ist so deutlich günstiger. Zudem kommt Blickwinkel und Reportagen in moderner,
mittel und wirkt gegen Kalk, Fett, aber auch gegen feste Seife ohne Konservierungsstoffe und ohne frischer Aufmachung.
Bakterien, Schimmelpilze und Viren. große Mengen an Wasser bei der Produktion aus.
32 RUNNER’S WORLD VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

Tipps für:
Einsteiger TRAININGSTIPPS

Das wird Ihr Jahr!


Etwa die Hälfe aller Laufeinsteiger hat im ersten
Jahr leichte Beschwerden am Bewegungsapparat.
Der Grund: Knochen, Bänder und Muskeln sind
noch nicht ans Laufen gewöhnt. Vergessen Sie
daher als Anfänger alle Tempovorgaben! Und stei-
gern Sie die Distanzen langsamer als Sie könnten. 2019 steht vor der Tür – eine neue Laufsaison ruft. Und Sie
Dann bleiben Sie gesund.
wollen im neuen Jahr sicher einen (weiteren) LEISTUNGS-
VERNÜNFTIGE SCHUHE
Beim Laufen federn Ihre Füße das Zwei­- bis Vier-
FORTSCHRITT machen. Ob Sie Laufeinsteiger sind, Lauf­profi
fache Ihres Körpergewichts ab. Schlechte Schu- oder ein älterer Läufer: Wir haben die richtigen Tipps!
he können da leicht zu Verletzungen führen.
Holen Sie sich deshalb unbedingt Rat bei einem
Laufschuh-­Spezialisten, am besten am späten
Nachmittag, wenn Ihre Füße eingelaufen sind.
Er oder sie wird Ihnen Laufschuhe empfehlen
können, die auf Ihre Körperkonstitution und Ihr
Gangbild abgestimmt sind. Entscheiden Sie nach
Komfortgefühl. Im Schuh sollte vor Ihrem längs-
ten Zeh noch eine Daumenbreite Platz sein, damit
sich Ihr Fuß beim Abrollen ausbreiten kann.

VERPFLICHTEN SIE SICH


Verabreden Sie sich zum Laufen, ob mit einem
Freund oder mit einer Laufgruppe. Die Verpflich-
tung gegenüber anderen kann ein stärkerer An-
trieb sein als die schwankende Eigenmotivation.

IMMER SCHÖN LANGSAM


Wenn Sie beim Laufen zu sehr außer Atem kom-
men, um sich zu unterhalten, sollten Sie Gehpau-
sen einlegen, auch wenn Sie dadurch mehr gehen
als laufen. Die Gehpausen haben den schönen
Nebeneffekt, dass sie die absolute Trainingsdau-
er verlängern und so die Ausdauer des Herz­
Kreislauf-­Systems verbessern und für eine bessere
Anpassung von Knochen und Muskeln sorgen.

DAS RICHTIGE MASS


Achten Sie auf die gelaufene Zeit, nicht auf die zu-
rückgelegte Distanz. So kommen Sie nicht in Ver-
suchung, zu schnell zu laufen, was Verletzungen
provozieren kann. Erhöhen Sie Ihr Pensum pro
Woche um 5 bis 10 Minuten, aber gehen Sie jede
vierte Woche ruhiger an, das fördert die Anpas-
sung.
Tipps für: bei einem, der läuft), um herauszufinden, warum
Sie sich verletzt haben. Arbeiten Sie gemeinsam ei-
Verletzte nen Plan aus, um zukünftige Beschwerden oder Ver-
BESSER ESSEN, NICHT MEHR (ODER WENIGER) letzungen zu vermeiden.
Viele Laufeinsteiger legen an Gewicht zu, weil Irgendwann trifft es fast jeden Läufer. Um gut
sie die Kalorienmenge, die sie durch das Laufen und schnell zu regenerieren, braucht man Geduld BEHUTSAMER TESTLAUF
verbrauchen, überschätzen. Andere laufen mehr, und ein effektives Alternativtraining. Wenn die Schmerzen weg sind und Sie grünes Licht
essen aber weniger, was wiederum die Ener- vom Arzt haben, versuchen Sie vorsichtig, 10 Mi-
giereserven angreift und das Verletzungs-­und AKTIVE REGENERATION nuten zu laufen. Falls dabei Schmerzen auftreten,
Krankheitsrisiko erhöht. Zunächst sollten Sie die Halten Sie während der Regenerationsphase stoppen Sie sofort (gilt auch für Frauen nach der
gewohnte Kalorienmenge beibehalten, aber auf Herz, Lunge und Ihren Bewegungsapparat fit. Su- Schwangerschaft). Warten Sie 3 bis 5 Tage bis zum
eine ausgewogene Ernährung achten, mit Voll- chen Sie sich zunächst Sportarten mit konträren nächsten Versuch. Gedulden Sie sich lieber etwas
kornprodukten, Obst und Gemüse, gesunden Fet- Bewegungen zum Laufen, etwa Schwimmen oder länger, als zu riskieren, dass die Verletzung wieder
ten und hochwertigem Eiweiß (nicht nur Fisch Radfahren. Gehen Sie dann zu Trainingsarten aufbricht.
und Fleisch). über, die der Laufbewegung ähnlich sind, bei de-
nen die Gewichtsbelastung aber reduziert ist, wie SCHRITTE VERKÜRZEN
Aquajoggen oder Ellipsentrainer. Kürzere Schritte und höhere Frequenzen können
die Belastung beim Laufen langfristig verringern –
AUF ZUM ARZT und damit auch die Verletzungsgefahr. Versuchen
Suchen Sie Rat bei einem Spezialisten (bevorzugt Sie, auf 170 bis 180 Schritte pro Minute zu kommen.
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 RUNNER’S WORLD 33

Tipps für: Tipps für:


Junggebliebene Ambitionierte
Ab dem 40. Lebensjahr werden Läufer immer Wenn Sie bereits zwei-­bis dreimal in der Woche
langsamer: bis zum 50. Lebensjahr insgesamt um 45 Minuten ganz entspannt laufen können, dürfen
etwa 3 bis 6 Prozent, danach um ungefähr 1 Pro- Sie sich leistungsorientierte Ziele setzen. Cleveres
zent pro Jahr, und ab einem Alter von 70 verliert Training ist jetzt angesagt, egal ob Sie schneller
man pro Dekade circa 15 Prozent an Schnelligkeit. werden oder länger laufen wollen. Läufer errei-
Doch es gibt Tricks und Mittel, um den Rückgang chen ihre Topleistung zwischen 26 und 35 Jahren,
zu verlangsamen. manchmal aber auch noch mit 50, wenn sie erst
später eingestiegen sind.
MEHR KRAFTTRAINING
Falls Sie nicht schon damit begonnen haben: JEDE WOCHE TEMPO
Krafttraining ist ab jetzt wichtiger als je zuvor. Tempotraining ist unersetzlich. Es fördert die
Die Muskelmasse geht bei über 40-Jährigen alle schnell arbeitenden Muskelfasern, stärkt das
zehn Jahre um acht Prozent zurück. Krafttraining Herz, und nicht zuletzt gewöhnen Sie sich auch
wirkt dem entgegen. Gleichzeitig stützen die Mus- an die mental höhere Belastung. Der Effekt: Lan-
keln die alternden Gelenke beim Laufen wie ein ge Läufe fallen Ihnen leichter, schnelle Läufe hal-
Gerüst. Deshalb sollten pro Woche zweimal 30 Mi- ten Sie länger durch, ohne zu leiden, und wenn
nuten Krafttraining eingeplant werden, vor allem es doch mal an die Grenzen geht, sind Sie besser
für die Muskelpartien, die Sie durch das Laufen darauf vorbereitet. Beginnen Sie nach einem
weniger belasten: Gesäß, Hüfte, Körperzentrum, 15­-minütigen Warmlaufen mit 1 Minute schnell,
Arme. Nutzen Sie Ihr Körpergewicht und einfache dann 1 Minute langsam. Diesen Rhythmus fünf-­
Übungen wie Kniebeugen, Ausfallschritte, Liege- bis zehnmal wiederholen. Nächster Schritt: 15
stütze und Halteübungen. Minuten aufwärmen, dann 8x bis 12x 400 Meter,
dazwischen 200 Meter locker joggen. Bei den
MEHR BEWEGLICHKEIT schnellen Intervallen sollten Sie insgesamt auf
Im Alter verliert der Körper auch an Flexibilität. 15 bis 25 Minuten kommen (etwa im 5-Kilome-
Dagegen helfen tägliche Übungen (Gymnastik, ter-Renntempo).
Yoga) und Selbstmassagen mit der Blackroll. Letz-
tere löst verhärtetes Bindegewebe und steigert die DER LETZTE KICK
Durchblutung. Rollen Sie über die rückwärtige Der Traum von einer neuen persönlichen Best-
und vorderseitige Oberschenkelmuskulatur, über zeit platzt oft gegen Ende eines Rennens, wenn
Gesäß und Waden. die Kräfte nachlassen. Trainieren Sie deshalb die
Endbeschleunigung beim langen Lauf oder Tem-
NICHT NACHLASSEN podauerlauf: An einem Tag pro Woche sollte der
Gerade wenn schnelles Laufen immer schwerer letzte Kilometer Ihres Trainings der schnellste
fällt, sollten Sie gegensteuern. Alte Verletzungen sein. Achten Sie beim Intervalltraining darauf,
und eine abnehmende VO2max (abnehmende dass Sie gerade die letzten Wiederholungen kor-
maximale Sauerstoffaufnahme) machen es nicht rekt einhalten. Und: Lockeres Auslaufen über 15
leicht, aber Tempotraining ist wichtig für die neu- Minuten nach einem harten Training trainiert
romuskuläre Koordination, Beweglichkeit und auch das körperliche Durchhaltevermögen.
Fitness. Beginnen Sie mit kurzen Tempoverschär-
fungen (10 bis 20 Sekunden schnell, 30 bis 60 Se- AUSREICHEND ESSEN
kunden Erholung, 10 Wiederholungen) innerhalb Je schneller, länger und härter man trainiert,
eines normalen Trainingslaufs. Für eine stärkere desto wichtiger wird die Ernährung. Wenn Sie
Belastung erhöhen Sie auf 60 Sekunden Tempo, zu wenig essen, geht das an Ihre Muskelsubstanz
2 Minuten langsam, 3 Wiederholungen. und Ihr Immunsystem wird belastet. Beim Laufen
verbrennen Sie ungefähr 10 Kalorien pro Stunde
HARTE KNOCHEN je Kilo Körpergewicht. Richten Sie Ihre Ernährung
Mit nachlassender Knochendichte steigt das Risi- darauf aus und wählen Sie hochwertige Energielie-
ko von Überlastungsbrüchen. Dagegen hilft aus- feranten, etwa aus Vollkorn­und Milchprodukten,

Hochintensives reichend Kalzium (Milchprodukte, Tofu, Spinat,


Bohnen) und tägliche Vitamin-D-­Zufuhr (Fisch,
Gemüse und Hülsenfrüchten. Wenn Sie abnehmen
wollen: Kalkulieren Sie Ihren Kalorienbedarf pro
Training kann bis Leinöl) – und das Sonnenlicht auf der Haut. Tag, ziehen Sie davon 500 ab. Das Ergebnis sollten
Sie täglich als Untergrenze einhalten.
zu 24 Stunden lang REALISTISCHE ZIELE

die Immunabwehr Freuen Sie sich auf eine neue Altersklasse, anstatt
sich über das nachlassende Leistungsvermögen
IMMUNSYSTEM STÄRKEN
Hochintensives Training kann bis zu 24 Stunden
schwächen. In dieser zu ärgern. Versuchen Sie den Prozess zu bremsen.
Und bedenken Sie: Auch wenn Sie etwas langsa-
lang Ihre Immunabwehr schwächen. In dieser
Zeit sind Sie für Infekte an den oberen Atemwe-
Zeit ist man beson- mer werden – wichtig ist nur, dass Sie immer wei- gen empfänglich. Versorgen Sie sich in der ersten

ders für Infekte der terlaufen. halben Stunde nach einem harten Training gut
mit Proteinen (stimulieren die Produktion weißer
oberen Atemwege Blutzellen), Obst und Gemüse (reich an Antioxi-
dantien). Achten Sie auf genügend Schlaf.
empfänglich.“  (runner’s world)
34 HAPPY FOOD VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

F
rau Rennecke, woran erkennt UNVERTRÄGLICHKEITEN nismäßig wird und man nicht mehr
man, ob man eine Lebensmit­ genießen kann.

Keine Angst
telintoleranz hat – oder nur
etwas akut nicht verträgt? Stichwort Medien: Könnte die Fixie­
Das ist so ad hoc schwer zu erkennen. rung aufs Essen auch am derzeitigen
Die Symptome können die gleichen „Do-it-Yourself- und Kochbuch-für
sein – egal, ob man etwas Schlechtes jede-Gelegenheit-Hype“ liegen?

vorm Essen
oder zu Fettiges oder zu viel gegessen Möglicherweise wird so etwas gesell-
hat oder unter einer wirklichen Into- schaftlich auch mitgetragen. Das ist ja
leranz leidet. In beiden Fällen kann oft so: Wenn etwas angesagt ist, machen
man Bauchschmerzen, Übelkeit oder viele Menschen mit. Und im Moment
Durchfall bekommen oder auch er- ist es modern, sich sehr intensiv mit
brechen. Der einzige Hinweis ist, dass seinem Essen auseinanderzusetzen.
es bei schlechtem oder zu viel Essen
Im Interview: Ernährungs­expertin VANESSA Was ja im Prinzip nicht falsch ist.
akut nur in dem einen Fall passiert. RENNECKE vom ESG Institut für Ernährung,
Bei einer Intoleranz wiederholen sich Liegt nicht außerdem eine Gefahr
die Symptome. Wer also häufiger un- Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH. darin, dass die Lebensmittelindus­
ter einem oder mehreren der genann- trie auf diesen Koch-Ess-Hype auf­
ten Probleme leidet, sollte sich so- springt und uns dann alle mögli­
wieso untersuchen lassen. Zusätzlich chen Produkte andrehen möchte?
kann er selbst aber auch genau darauf Wer von Unverträglichkeiten betroffen ist, Das kann natürlich passieren – und ist
achten, was er vorher gegessen hat. Ob wahrscheinlich auch schon passiert.
die Beschwerden zum Beispiel immer muss nicht auf alles verzichten. Genuss ist Aber da muss der Verbraucher selbst
nach einem Latte macchiato auftreten aktiv werden und sich überlegen, was
trotzdem möglich. Nur bewusster.
oder nach Obst oder Weißbrot. er möchte: frisch kochen oder sich
Fertiggerichte vorsetzen lassen.
Warum entwickelt man überhaupt
Intoleranzen? Dennoch ist die Diagnose Intoleranz
Das kann unterschiedlich sein. Bei für wirklich Betroffene unter Um­
Menschen, die zum Beispiel unter ständen erst mal ein Problem. Sie
Laktose-Intoleranz leiden, liegt meist wissen gar nicht mehr, was sie noch
ein Laktasemangel vor, der sich un- essen können. Wie kann man ent­
ter anderem aufgrund bakterieller spannt damit umgehen?
Fehlbesiedlung des Dünndarms ent- Ich würde davon abraten, Lebens-
wickeln kann. Oder bei einer Fruk- mittel bei einer Intoleranz auf Dau-
tose-Intoleranz kann der sogenannte er strikt zu meiden. Die jeweiligen
Fruchtzucker nicht aus dem Darm ins Mengen von Lebensmitteln, die
Blut geschleust werden, da der dafür Symptome auslösen, sind individuell
zuständige Transporter aufgrund ei- verschieden. Der eine kann bei ei-
ner Erkrankung des Darms eine ver- ner Fruktose-Intoleranz eine ganze
minderte Leistungsfähigkeit hat. Banane essen, der andere bekommt
schon nach zwei Bissen Beschwerden.
Im Moment sind Intoleranzen ja so Das sollte man für sich eingrenzen.
was wie angesagt. Gefühlt hat jeder Dabei helfen kann ein Ernährungs-
irgendeine Unverträglichkeit. Noch tagebuch. Und dann besteht auch die
vor wenigen Jahren war das über­ Möglichkeit, die entsprechenden Nah-
haupt kein Thema. Woran liegt das? rungsmittel geschickt mit anderen zu
Zum einen weiß man heute sehr viel kombinieren. Man kann zum Beispiel
mehr darüber als noch vor 10 oder Obst mit Traubenzucker bestreuen.
15 Jahren, so dass bei den genannten Oder man bettet das Obst sozusagen
Symptomen heute vielleicht eher auf in Getreide ein, indem man es ins
Intoleranzen getestet wird als frü- Müsli schneidet. Auch das kann zu
her. Zum anderen kann es bei einer besserer Verträglichkeit führen. Au-
Weizensensitivität an der modernen ßerdem besteht bei Fruktose genauso
Züchtung des Weizens liegen, der un- wie bei Laktose die Möglichkeit, dass
ter den Getreidesorten ohnehin ein Das ist ja eigentlich eine gute Ent- sich eine Unverträglichkeit wieder
allergenes Lebensmittel ist. Es gibt wicklung – weg vom Fast Food, hin zu gibt. Man kann also ruhig mal aus-
allerdings für die Glutenunverträg- bewussterem Essen. Speziell jüngere probieren.
lichkeit noch keine Blutmarker zur Menschen beschäftigen sich zurzeit
Erkennung der Erkrankung. Ursa- intensiv damit und legen Wert darauf, Und wie finden wir anderen zurück
che für die Beschwerden können also
auch zum Beispiel eine ballaststoffar-
Man sollte sich frisch einzukaufen und zu kochen.
Das war lange nicht so – zumindest in
zum entspannten Essen? Worauf
sollte man achten?
me und gegebenenfalls sehr fettrei- nicht verrückt der breiten Masse nicht. Wie gesagt: Man sollte sich einfach nicht verrückt
che Ernährung oder Stress sein.
machen, ­sondern eigentlich eine gute Entwicklung und
auch, dass es so viele kochende Vor-
machen und das essen, worauf man
Hunger hat. Wichtig ist dabei nur,
Außerdem zählt ganz stark „Du
bist, was du isst“. Warum wird so
essen, was bilder in den Medien gibt. Aber man
sollte sich nicht so viel mit seinem Es-
dass frisch immer besser ist als Fer-
tigprodukt. Das war es aber eigentlich
viel Wert auf Ernährung gelegt? ­einem schmeckt. sen beschäftigen, dass es unverhält- auch schon.  (tig)
8 VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 HAPPY FOOD 35

LAKTOSE FRUKTOSE
Eigentlich heißt es ja immer, Etwa zehn Prozent der Deut-
Milch sei gesund. Weil sie eine schen fehlt das Protein, das für
hervorragende Eiweißquelle den Abbau von Fruktose in der
ist, zum Beispiel. Trotzdem gibt Leber zuständig ist. Hierbei
es Menschen, die Milch und können schon kleine Mengen
Milchprodukte nicht vertragen, schwere gesundheitliche Störun-
weil sie nach dem Genuss unter gen auslösen. Es handelt sich um
Bauchschmerzen, Übelkeit oder eine hereditäre Fruktose-Intole-
Durchfall leiden. Der Grund ranz. Ein viel größerer Teil der
ist die in der Milch enthaltene Deutschen leidet dagegen unter
Laktose – der Milchzucker. Um einer sogenannten Frukto-
ihn zu verdauen, braucht man se-Malabsorbtion. Bei dieser
ein Enzym, die Laktase. Sie soll wird die Fruktose nicht richtig
die Laktose im Körper spalten, vom Körper aufgenommen, was
damit sie über die Darmschleim- zu Blähungen und Durchfall
haut aufgenommen werden führen kann.
kann. Bei etwa 16 Prozent der
Deutschen wird dieses Enzym
allerdings nicht oder nicht mehr Unverträglichkeiten
im Überblick
produziert. Es gibt übrigens
die primäre und die sekundäre HISTAMIN
Laktose-Intoleranz. Die primäre
ist genetisch bedingt. Die sekun- Histamin ist eine Stickstoff-Ver-
Nicht jeder Mensch verträgt jedes Essen gleich gut. Einiges
däre entwickelt sich durch eine bindung, die viele wichtige Auf-
Störung der Darmschleimhaut,
kann bei manchem mit BESCHWERDEN wie Bauchschmerzen, gaben übernimmt. Es wirkt un-
zum Beispiel nach der Einnahme Blähungen oder Durchfall einhergehen. Allerdings ist die Zahl ter anderem als Hormon,
von Antibiotika. derer, die unter echten Unverträglichkeiten leiden, eher gering. Botenstoff und in der Immun-
abwehr. Außerdem ist es zum
Beispiel für unseren Schlaf-wach-
Rhythmus zuständig. Bei knapp
einem Prozent der Deutschen
GLUTEN ist allerdings das für den Abbau
zuständige Enzym Mangelware.
Glutenfreie Produkte sind im Darum reichert sich der Stoff im
Trend, genauso wie die Vorstel- Körper an, was zu Müdigkeit,
lung, an einer Glutenunverträg- Kopf- und Bauchschmerzen oder
lichkeit zu leiden. Wer meint, Herzklopfen führen kann. Man
Probleme mit Weizen oder mit geht davon aus, dass die Unver-
Gluten zu haben, leidet aber träglichkeit erworben wird und
vermutlich „nur“ an einer Glu- nicht angeboren ist.
ten-Sensitivität. Von einer echten
Gluten-Intoleranz (Zöliakie) – die
eigentlich zu den Allergien zählt
– sind hingegen nur 0,3 Prozent UNVERTRÄGLICHKEITEN Diagnose schwierig, weil zunächst
der Deutschen betroffen. Bei Es gibt zwei Formen von Lebens­ kein konkreter Bezug hergestellt SACCHAROSE
Gesunden gelangt die verdaute mittelunverträglichkeiten, die werden kann. Tests beim Arzt
Nahrung im Dünndarm über die meist synonym benutzt werden: können aber Aufschluss geben. Im Auch an der Saccharose-Intole-
Schleimhaut in den Körper. Um Intoleranzen und Allergien. Doch Gegensatz zu Lebensmittelallergien ranz ist ein Enzymmangel schuld.
eine möglichst große Oberfläche die Unterschiede sind groß. Aller- können bei einer Intoleranz meist Allerdings ist nur weniger als ein
zur Verfügung zu haben, ist der gien können zum Beispiel lebensbe­ kleine Mengen der Lebensmittel halbes Prozent der Deutschen
Darm sehr faltig. Die Falten hei- drohlich sein. Intoleranzen nicht. problemlos verzehrt werden. betroffen. Bei dieser Intoleranz
ßen Zotten. Bei Zöliakiepatienten kann Haushaltszucker im Dünn-
entzündet sich die Schleimhaut INTOLERANZ ALLERGIE darm nicht in seine Bestandteile
bei Kontakt mit Gluten. Dadurch Bei einer Lebensmittelintole­ Um eine allergische Reaktion Glukose und Fruktose aufgespal-
bilden sich die Zotten zurück ranz kann der Körper bestimmte auszulösen, genügt hingegen schon ten werden, sondern gelangt
und die Oberfläche für die Auf- Nahrungsmittel nicht verarbeiten eine kleinste Menge eines Lebens­ unverdaut in den Dickdarm.
nahme verringert sich, so dass oder aufnehmen. Das führt zu mittels. Außerdem treten Allergien Dort werden dann Gärungs-
Nährstoff­defizite drohen. klassischen Unverträglichkeitsbe­ immer unmittelbar nach Ver­ prozesse in Gang gesetzt, die
schwerden wie Bauchschmerzen, zehr und sehr plötzlich auf. Auch Bauchschmerzen, Blähungen
Blähungen, Durchfall oder Erbre­ können Lebensmittelallergien im oder Durchfall auslösen. Saccha-
chen. Meist treten diese Symptome Gegensatz zu Intoleranzen lebens­ rose-Intoleranz gibt es primär
allerdings nicht direkt nach dem bedrohlich werden, weil sie mit und sekundär. Die primäre Form
Essen auf, sondern es können Beschwerden wie einem plötzlichen ist äußerst selten und genetisch
Stunden oder sogar Tage dazwi­ Blutdruckabfall oder Atemnot ein­ bedingt. Die sekundäre Form
schen liegen. Das macht die genaue hergehen können.  (tig) tritt meist nach einer akuten
Darmentzündung auf. 
36 SERVICE VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

KOSTE
FRAGEN-
TEIL 2

Im Normalfall hilft bei einer

Erkältung Ruhe. Manche Patienten

müssen aber auch ins Krankenhaus.

WAS KOSTET EIGENTLICH . . . ?

Ihre Fragen an uns


Viele Erkrankungen lassen sich einfach zu Hause auskurieren. Doch speziell ältere Patienten
müssen manchmal auch mit einer einfachen Erkältung oder einem Knochenbruch ins Kranken-
haus. Dann übernimmt die VIACTIV die KOSTEN. Aber wie hoch sind die eigentlich?

D
ie kalte Jahreszeit steht vor Handgelenksbrüche. Letztere treten Um es gar nicht erst so weit kom- Auch Sturzpräventionskurse, die die
der Tür und mit ihr die typi- besonders dann auf, wenn man ver- men zu lassen, kann man natürlich VIACTIV unterstützt, können im
schen Erkrankungen. Schnup- sucht, den Sturz mit der Hand abzu- vorbeugen: einerseits durch entspre- Winter sinnvoll sein.
fen, Halsschmerzen, leichtes Fieber fangen. Gefährdet sind im Winter chende Kleidung, damit man sich
sind zum Beispiel Anzeichen einer besonders ältere Menschen, vor al- nicht verkühlt, dadurch das Immun- TRANSPARENZ IST WICHTIG
einfachen Erkältung. Mediziner nen- lem, wenn das Gehen nicht mehr so system schwächt und Viren und Bak- Ist es aber passiert und ein Kran-
nen das auch einen grippalen Infekt.  leicht fällt. Reicht bei einem Bruch des terien so leichtes Spiel haben. Zum an- kenhausaufenthalt nötig, ist Ihre
Im Gegensatz dazu steht die echte – Handgelenks oft noch ein Gips aus, so deren ist aber auch festes Schuhwerk VIACTIV immer für Sie da – mit einem
durch Viren ausgelöste – Grippe, die muss ein Schenkelhalsbruch in der wichtig, um sich bei Matsch und großen und vielfältigen Leistungsan-
sich mit starkem, sehr schnell einset- Regel operativ versorgt werden. Glätte sicher bewegen zu können. gebot für Sie und Ihre Gesundheit.
zendem Krankheitsgefühl mit hohem Im Falle eines Falles fragen uns
Fieber und Muskelschmerzen äußert. unsere Versicherten oft, was eine Be-
. . . EINE BEHANDLUNG IM GÜNSTIGSTES TEUERSTES handlung, die wir ganz oder teilwei-
BESONDERS ÄLTERE GEFÄHRDET KRANKENHAUS . . . BUNDESLAND BUNDESLAND se übernehmen, überhaupt kostet.
Nun muss man im Normalfall weder (Thüringen und (Rheinland-Pfalz) Da­rum haben wir uns entschieden,
mit einem grippalen Infekt noch mit Sachsen) mehr Transparenz in unsere Angebo-
einer Grippe ins Krankenhaus. Bei äl- te zu bringen und an dieser Stelle in
teren und sehr jungen Menschen oder jedem Heft die Kosten für beispielhaf-
bei Patienten mit Immunschwäche . . . bei Grippe 1.436,92 € 1.556,16 € te Behandlungen zu veröffentlichen.
kann es aber manchmal doch erfor- Bei den hier gezeigten Beträgen
derlich sein, vor allem bei schwerem handelt sich um sogenannte Fallpau-
Krankheitsverlauf mit zusätzlichen . . . bei Pneumonie schalen (Fachjargon „DRG“), die ein
Magen-Darm-Beschwerden oder einer 2.573,09 € 2.658,58 € Krankenhaus für eine stationäre Be-
(Lungenentzündung)
begleitenden Lungenentzündung. handlung abrechnen darf, jeweils für
Ein anderes Problem sind Unfälle das teuerste und das preiswerteste
. . . einfacher Schenkelhalsfraktur
im Winter, oft ausgelöst durch Glatteis Bundesland im Jahre 2018. Es handelt
mit Operation 6.285,68 € 6.807,30 €
oder matschige Straßen. Schnell ist sich um Durchschnittswerte, da die
(Bruch des Oberschenkels)
man gestürzt und hat sich einen Kno- Fallpauschalen auch höher ausfallen
chen geprellt oder schlimmstenfalls können, wenn zum Beispiel Kompli-
sogar gebrochen.  Die häufigsten Kno- . . . Radiusfraktur mit Operation kationen auftreten oder ein Patient
3.254,79 € 3.524,89 €
chenbrüche im Winter sind Schen- (Handgelenksbruch) länger als üblich im Krankenhaus
kelhalsbrüche, Unterschenkel- oder bleiben muss.
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 GESUND IM BÜRO 37

gen entwickeln, gemeinsam Dinge mit


Kollegen abstimmen, E-Mails beant-
STRUKTUREN AUFBRECHEN worten, organisatorische Dinge abar-
beiten und Konzepte schreiben“, sagt

Individuell und mobil


Meyer.
Dass Multispaces sich zur domi-
nanten Büroform entwickeln, erwar-
ten 54 Prozent der Teilnehmer einer
Studie des Fraunhofer-Instituts für
Arbeitswirtschaft und Organisation.
Laut einer Studie fühlen sich viele Berufstätige durch ihre Arbeits- Diese Form schneidet in der Analyse
umgebung gestresst, jeder vierte empfindet sie als ermüdend. Im besser ab als alle anderen Bürotypen.
Unternehmensziele würden besser
BÜRO DER ZUKUNFT muss also vieles besser werden. umgesetzt, Zusammenarbeit stärker
gelebt, heißt es in der Studie.

VERSCHIEDENE BÜROZONEN
Das Thema Bürogestaltung wird wei-
ter an Bedeutung gewinnen, ist Meyer
sicher. Ihrer Meinung nach sind Bü-
rozonen von besonderer Bedeutung.
„So kann der Mitarbeiter, je nach
Aufgabe, das beste Umfeld dafür nut-
zen. Konzentriertes Arbeiten in einer
ruhigen Ecke, E-Mails und Organisati-
on des Arbeitsablaufs in einer Kaffee-
haus-Atmosphäre, Diskussionen mit
Kollegen in einer gemütlichen Sitz­
ecke und gemeinsames Erstellen von
Inhalten in einer Art Konferenzraum
mit Flipchart und Whiteboard.“ Es
gibt aber noch einen zweiten Grund,
der für unterschiedliche Bürozonen
spricht: „Jeder Mensch arbeitet an-
ders und braucht eine andere Umge-

D
bung dafür“, sagt Meyer.
ie Debatte darüber, wie wir in vielen Jahren beschäftigt sie sich mit ihr Büro gehen zu können. Ganz über- Es genüge nicht, einen Kickertisch
Zukunft arbeiten werden, hat den Auswirkungen der Digitalisie- holt ist der persönliche Schreibtisch aufzustellen und eine Chillout-Area
an Fahrt aufgenommen. Wie rung auf Firmen und ihre Mitarbeiter. mit dem Familienfoto ihrer Meinung mit Sitzsäcken einzurichten, sagt sie.
verändern künstliche Intelligenz und Aus zahlreichen Gesprächen weiß noch nicht. Aber: „Unternehmen müs- Meyer vermittelt ihren Auftragge-
Algorithmen unsere Arbeitsweisen? sie, dass nicht jeder plötzlich im sen erkennen, dass sie sich diverser bern, dass es auf echte Veränderungen
Wie sicher sind unsere Jobs und wie Homeoffice oder gar in einem Cowor- und flexibler aufstellen müssen.“ in der Arbeitsorganisation ankomme.
verändert sich unsere Arbeitszeit? king Space arbeiten möchte. „Das ist Das legen auch Studien nahe, in Darauf, Hierarchien abzubauen, tradi-
Das sind einige der Fragen, die Un- ganz individuell.“ Viele Beschäftigte denen Beschäftigte nach ihren Be- tionelle Zielvereinbarungen aufzubre-
ternehmer, Wissenschaftler, Politiker würden heute gezielter nach flexib- dürfnissen befragt werden. Gerade chen, Verantwortung an Mitarbeiter
und natürlich die Beschäftigten selbst len Arbeitsmodellen suchen, die es junge Arbeitskräfte legen viel Wert abzugeben, Remote-Work zu erlauben
umtreiben. Eine weitere Frage steht ihnen erlauben, den Arbeitsort zu auf eine gute Arbeitsumgebung. In und neue Formate mutig auszupro-
kennzeichnend für die Veränderun- wechseln und die Arbeitszeit freier einer Studie des Coworking-Anbieters bieren, nennt sie einige Beispiele. Sie
gen der Arbeitswelt: Wo werden wir zu bestimmen. Mindspace und des Marktforschungs- rät Unternehmen allerdings davon ab,
in Zukunft arbeiten? Nach ihrer Erfahrung seien viele unternehmens One Poll heißt es: „Ne- plötzlich alles anders zu machen. Bes-
Mitarbeiter aber auch weiterhin froh ben zwischenmenschlichen Faktoren ser sei es, nach und nach Veränderun-
BÜROS MÜSSEN SICH VERÄNDERN über feste Strukturen und Routinen wirkt sich das Büro-Design auch auf gen einzuleiten und die Mitarbeiter
Etwa jeder dritte Beschäftigte in und darüber, morgens um 9 Uhr in das Wohlbefinden jedes einzelnen dabei mitzunehmen.  (boes)
Deutschland übt einen Bürojob aus. Mitarbeiters aus.“ 14 Prozent der 18-
Die Tätigkeiten in diesen Berufen bis 34-Jährigen fühlen sich durch die
dürften sich in den kommenden Jah- Arbeitsumgebung gestresst. Jeder
ren stark verändern. Schon heute
verändert sich in vielen Unternehmen
Vierte fühle sich durch Gestaltung
und Komfort des Büros müde. Sie möchten
der Arbeitsort. Beschäftigte arbeiten
vermehrt mobil, also im Homeoffice, MULTISPACES KÖNNEN HELFEN
noch mehr
in Coworking-Büros oder unterwegs. Unterschiedliche Viele Firmen ändern daher ihre Büro­ Informationen?
Ist das klassische Büro also ein flächen. Sie setzen dabei häufig auf
Auslaufmodell? Jenny Meyer, Unter- Bereiche für sogenannte Multispaces, die Groß- Wir informieren Sie regelmäßig
nehmensberaterin und Expertin für
den digitalen Arbeitsplatz, glaubt das unterschiedliche raumbüros ähneln, aber mehr Mög-
lichkeiten bieten. „Der klassische
mit unserem Newsletter
zum Thema Bürogesundheit.
nicht: „Wir brauchen noch Büros, aber
sie müssen sich verändern“, sagt sie.
Aufgaben im Wissensarbeiter hat ja im Laufe eines
Arbeitstages verschiedene Dinge zu
ANMELDUNG ONLINE UNTER
WWW.VIACTIV.DE
Meyer berät große Unternehmen. Seit Büro sind gut.“ erledigen: kreative Ideen und Lösun- (WEBCODE 101)
38 LEBEN VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018

P
uh, endlich oben angekommen. auf. Für den Weg ins Büro nehme ich
Mir war nicht mehr bewusst, nun regelmäßig die Treppen. Dabei
wie anstrengend Treppensteigen merke ich Tag für Tag, dass ich schnel-
ist. Viel zu lange habe ich den Aufzug ler wieder normal atmen kann und
genommen, weil ich schon bei der ge- meine Oberschenkel weniger brennen,
ringsten Anstrengung außer Atem wenn ich oben ankomme.
geriet. Man muss dazu sagen, ich bin
grundsätzlich ein sportlicher Typ, trei- AMBITIONEN STEIGEN – PUH . . .
be gerne Sport und habe mein Leben Wieder sind zwei Tage vergangen,
lang Fußball gespielt. Doch krank- bis ich zum dritten Mal trainiere. Die
heitsbedingt wurde ich unfreiwillig Ausführungen gehen mir leichter von
monatelang außer Gefecht gesetzt. der Hand. Die Hanteln sind nicht mein
Was macht der Körper in der Zeit? Er Feind. Sie sind Mittel zum Zweck. Das
verliert an Kraft, an Ausdauer, an Fit- Gefühl, dass sich in meinem Körper
ness. So auch meiner. Und das spüre etwas tut, gibt mir neue Energie. So
ich, als ich nun wieder erholt bin und streue ich eine kleine Jogging-Runde
versuche, die Speicher wieder aufzu- ein – und halte durch, auch wenn es
füllen. Mein Ziel: Muskulatur aufbau- Wieder zu Kräften kommen. nur eine Viertelstunde ist. Doch sollte
en und ein entsprechendes Maß an ich die Zeit in den kommenden Wo-
Für Magnus Horn ein langer Weg.
Fitness wiedererlangen, um auf den chen sukzessive erhöhen.
Fußballplatz zurückzukehren. Nach der vierten Einheit beschließe
ich, das Gewicht der Hanteln zu erhö-
EIN TRAININGSPLAN SOLL HELFEN hen. Um jeweils ein Kilogramm. Dass
Yes, auch die zwölfte Wiederholung WIE FÜHLT ES SICH AN . . . das ein ambitioniertes Ziel war, merke
geschafft. Leichte Erschöpfung macht ich bei der nächsten Ausführung. Die

. . . Muskeln
sich breit. Es soll mir helfen, sage ich mache ich nun nicht so leicht, wie ich
mir, als ich den letzten Ausfallschritt es mir gewünscht hatte. Aber aufgeben
mit durch Hanteln erschwerten, nach ist keine Option. Und auch wenn die
oben gestreckten Armen gemacht Arme lahm werden, schaffe ich es.
habe. Jetzt die Bauchmuskeln. Und Es schleichen sich dennoch kleine

aufzubauen?
Seilspringen. Nachdem ich eine halbe Motivationslöcher ein. Ich fühle mich
Stunde geackert habe, bin ich einfach ausgelaugt. Brauche ein paar mehr
nur kaputt. Duschen bekomme ich Tage, um mich zu erholen. Mir klingen
gerade noch hin, danach geht es nur die Worte meines Physiotherapeuten
noch aufs Sofa. Und das soll ich zwei- im Ohr, der mich davor gewarnt hatte.
bis dreimal die Woche machen? Klar. „Da musst du dann dranbleiben.“ Also
Ein Übungsprogramm, das mir ein An dieser Stelle wagen wir Experimente versuche ich, diese Phase zu überbrü-
Physiotherapeut an die Hand gegeben cken. Der große Wunsch, durch mehr
hat, soll mir helfen, wieder zu Kräf- und erzählen, wie es war. Teil 6: MAGNUS Fitness und Kraft wieder auf dem Fuß-
ten zu kommen. Meine Muskeln zu
stärken. Neun Übungen à drei Sätzen
HORN versucht nach langer Pause, wieder ballplatz zu stehen, treibt mich an.

– manche mehr, manche weniger an- Muskulatur aufzubauen. DINGE FALLEN LEICHTER
strengend – soll ich durchführen. Doch Und so absolviere ich die nächsten Ein-
aller Anfang ist schwer. Das merke ich, heiten, meist im Drei-Tage-Rhythmus,
als ich das Programm das erste Mal auch mit dem Mehr an Gewichten.
zu Hause durchführe. Beinahe habe Mein Training bekommt eine gewisse
ich vergessen, wie schwer zweieinhalb Routine. Es läuft wieder. Auch zwi-
Kilo sein können. Und Bauchmuskeln? schendurch, wenn ich joggen gehe. Ich
Sind vorhanden, liegen aber gut ver- steigere das Pensum, variiere das Tem-
steckt. Von der Beinmuskulatur, die ich po. Anschließenden Muskelkater neh-
unter anderem durch die erwähnten me ich in Kauf. Er ist längst nicht mehr
Ausfallschritte oder durch Hanteln er- so stark wie zu Beginn. Ein kurzer Blick
schwerte Kniebeugen wiedererlangen in den Spiegel. Ist der Bizeps etwa grö-
möchte, mal abgesehen. weils letzten Wiederholungen schaffe ßer geworden? Muss er ja, denke ich
ich nur mit großem Willen, doch ich mir, wenn ich die schweren Einkaufstü-
NEUE ENERGIEQUELLEN schaffe es. Das fühlt sich gut an. ten und Wasserkisten mit weniger Auf-
An den nächsten zwei Tagen geht Um die Muskulatur zu stärken und wand hoch in meine Wohnung bringe.
nichts. Die Beine sind schwer wie Blei. einen Kraftzuwachs zu bekommen, Mittlerweile sind einige Wochen ins
Es fällt schwer, die Arme zu heben. empfiehlt mir mein Physiotherapeut, Land gezogen. Ich will nicht sagen,
Muss sich das so anfühlen? Ja, muss
es, höre ich meinen inneren Schweine-
meine Eiweißzufuhr zu erhöhen. 120
Gramm täglich. Das ist, gelinde ge-
Das Gefühl, dass ich sei ein Kraftprotz. Nein, wirklich
nicht. Das will und werde ich auch nie
hund kläffen. Also los. Die nächste Ein- sagt, viel. Ein Ei beinhaltet etwa sieben sich in meinem sein. Aber ich fühle mich gut. Den ei-
heit – drei Tage später – steht an. Mitt-
lerweile weiß ich, worauf ich zu achten
Gramm Eiweiß. Doch ich bin motiviert.
So achte ich nach meinem Training da- Körper etwas nen oder anderen Muskel sieht man
durchaus. Insgesamt habe ich das
habe, und so sind meine Bewegungen
ein wenig flüssiger. Die Anstrengung
rauf, ein kräftiges Rührei, etwas mit
Hähnchen oder – später auf dem Sofa
tut, gibt mir Gefühl, wieder bei Kräften zu sein.
Ich schreibe meinem Trainer: „Hi, ich
bleibt dieselbe. Der dritte Satz jeder – ein paar Nüsse zu essen. Neue Wel- neue Energie“ würde gerne wieder ins Fußballtrai-
Übung verlangt mir alles ab. Die je- ten des Magerquarks tun sich ebenfalls ning einsteigen . . .“(mho)
   
VIACTIV | AUSGABE WINTER 2018 SUDOKU 39

DAS LEONARD-SCHÜSSLER-SUDOKU IMPRESSUM

Mitmachen
Herausgeber:
VIACTIV
Universitätsstraße 43
44789 Bochum

und
Kontakt:
Kostenlose Servicenummer
0800 222 12 11
rund um die Uhr kostenlos aus
dem dt. Festnetz

gewinnen!
redaktion@viactiv.de

Verantwortlich im Sinne
des Pressegesetzes:
Reinhard Brücker,
Vorstandsvorsitzender der VIACTIV

Verantwortliche Redaktionsleitung:
Monika Hille (hille), Referentin für
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Das Gehirn trainieren und gewinnen: Füllen Sie die lee- der VIACTIV
ren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und Das Sudoku-Rätsel stammt von unserem
in jedem 3 x 3-Kästchen sowie zweimal diagonal alle Zahlen Mitglied Horst Schüssler. Streng genommen Realisation und Produktion:
NOW-Medien GmbH & Co. KG
von 1 bis 9 jeweils nur einmal vorkommen. Manchmal sind handelt es sich dabei nicht um ein Sudoku, Ritterstraße 33, 33602 Bielefeld
auch mehrere Lösungen möglich. sondern um eine Form von Zahlenrätsel – Telefon 0521 54 67 99 10
das „X-Sudoku“. info@now-medien.de
www.now-medien.de
IHR GEWINN: EINS VON DREI SUDOKU-BÜCHERN Es wurde ursprünglich von Horst Schüss­
lers Uronkel Leonard Schüssler zu Anfang Kreativdirektor:
Den Lösungscode mit dem Stichwort „Sudoku“ bis zum des letzten Jahrhunderts entwickelt. Bei Oliver Hofen, NOW-Medien
Redaktionsleitung:
11.2.2019 an sudoku@viactiv.de oder an VIACTIV, Redakti- diesem Rätsel müssen auch die Diagonalen Patrick Schlütter (pas), NOW-Medien
on, Moislinger Allee 1-3, 23558 Lübeck, senden. Es gelten die die Zahlen von 1 bis 9 vollständig enthalten. Redaktion:
Teilnahmebedingungen im Impressum. André Blickensdorf (blick)
Stefan Boes (boes)
Martin Fröhlich (from)
Tina Gallach (tig)

9 4 5
Julia Gesemann (juge)
Magnus Horn (mho)
A Lennart Krause (lek)
Hanna Paßlick (hp)

4 6 3
Janina Raddatz (rad)
Zoi Theofilopoulos (zoth)
Anne Wunsch (awu)
Thomas Zorn (zor)

2 1 7
Produktion und Layout:
Katharina Rothenpieler, NOW-Medien
Maike Sommer, NOW-Medien
Fotos:
Carsten Bender
Theresa Boenke

2 4
BRINKERTMETZELDER GmbH
iStockphoto
Steffen Jänicke
Sarah Jonek

3 1
Oliver Krato
Armin Kühn
B Illustration:
Julian Rentzsch

2 8 5 Druck:
J. D. Küster Nachf. + Presse-Druck
GmbH & Co. KG, 33689 Bielefeld

Erscheinungsweise:

6
vierteljährlich, Gesamtauflage 450.000,
Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten

Teilnahmebedingungen für

8 3 1
Gewinnspiele und Verlosungen
Die Teilnahme ist nur möglich, wenn
Sie neben Ihrem Namen und Ihrer
Anschrift Ihre Versicherungsnummer

7 9
angeben. Die Gewinner werden schriftlich
benachrichtigt, die Namen werden in
C der nächsten Ausgabe bekanntgegeben.
Alle Teilnahmedaten werden
nach dem Ende des
Gewinnspiels gelöscht.
IHRE LÖSUNG: DIE GEWINNER DER AUSGABE Weitergehende daten­
HERBST 2018 (LÖSUNG A:9, B:3, C:7) schutzrechtliche Infor-
Reinhard Steinführer aus Tangerhütte mationen finden Sie
auf unserer Homepage
Marinus Haddeman aus Bergisch Gladbach unter www.viactiv.de/
A B C Liisa Saastamoinen-Pfaff aus Büsum datenschutz
Das
Knallt!
Weniger Beitrag statt viel heißer Luft.