Sie sind auf Seite 1von 12

Allgemeine

Geschäftsbedingungen
RINGANA GmbH

DE
Präambel
RINGANA möchte Ihre Tätigkeit als RINGANA FrischepartnerIn so erfolgreich, span-
nend und motivierend wie möglich gestalten. Daher wollen wir uns nicht lange
mit „Spielregeln“ aufhalten. Wir haben also versucht, eben diese Allgemeinen Ge-
schäftsbedingungen sehr schlank und liberal zu gestalten und „Juristensprache“ in
den Randnotizen nochmals zusammenzufassen. So gesehen haben wir das Klein-
gedruckte zum Großgedruckten gemacht.
Regelungen, die uns besonders wichtig erscheinen, haben wir zur besseren Über-
sichtlichkeit fettgedruckt. Kursive Begriffe werden am Ende dieser AGBs erklärt.
Sollte Ihnen trotzdem der eine oder andere Punkt unklar sein, können Sie uns na-
türlich jederzeit kontaktieren.

§ 1 Geltungsbereich

Die Bezeichnung „RINGANA Part- (1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jedes RINGANA
ner“ bezieht sich sowohl auf weib- Partnervertrages zwischen der RINGANA GmbH, Schloss Hartberg, Herrengasse 1,
liche als auch männliche Personen A-8230 Hartberg, Österreich, (im Folgenden: RINGANA) und der RINGANA Frische-
und ist der besseren Lesbarkeit ge- partnerIn (im Folgenden: RINGANA Partner).
schuldet.
(2) RINGANA erbringt Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Ge-
schäftsbedingungen. Sonstige Vereinbarungen, Abweichungen, Ergänzungen oder
Allgemeine Geschäftsbedingungen von RINGANA Partnern bedürfen vorab jeweils
der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von RINGANA.

§ 2 Vertrag
Wer darf RINGANA Partner werden? (3) Ein Vertragsschluss ist mit natürlichen Personen oder juristischen Personen aus
Natürliche Personen sind Menschen, der Europäischen Union möglich. Natürliche Personen müssen das 18. Lebensjahr
juristische Personen sind Gesell- vollendet haben. Ein Vertragsabschluss ist auch für natürliche und juristische Per-
schaften, also z.B. GmbHs. sonen in bestimmten Ländern außerhalb der EU möglich. Eine Liste mit diesen
Ländern ist auf Anfrage erhältlich. Es findet die jeweilige länderspezifische Partner-
vereinbarung Anwendung und die entsprechenden Anmeldungen bzw. Nachweise
sind zeitgerecht vom Partner einzureichen.

(4) Online-, Bestell- und Antragsformulare gelten als Bestandteil des Vertrages.

(5) Der RINGANA Partner ist verpflichtet, den RINGANA Partnerantrag vollständig
und ordnungsgemäß auszufüllen, zu unterschreiben und das Original an RINGANA
zu senden, wodurch er zugleich das RINGANA Starterset erwirbt. Änderungen sind
RINGANA unverzüglich zu melden. Alternativ können Anträge auch über das RIN-
GANA.NET oder RINGANA.BIZ Internetportal mittels des RINGANA Onlineantrags
übermittelt werden.

(6) Sofern eine juristische Person oder Personengesellschaft einen RINGANA Part-
nerantrag einreicht, sind eine Kopie des entsprechenden Handelsregisterauszuges
über die Registrierung, ebenso wie die Umsatzsteueridentifikationsnummer vorzu-
legen.

(7) Der Weiterbestand der RINGANA-Partnerschaft bei einem Kontrollwechsel der


juristischen Person bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von RINGANA,
ansonsten wird dieser automatisch, ohne Einhaltung von Fristen, gemäß §9 (81)
außerordentlich beendet.

(8) Eine gültige Bankverbindung ist Voraussetzung für eine Tätigkeit als RINGANA
Partner.

Möchten Sie Ihr Geschäft alleine (9) Entschließt sich ein Ehepaar oder eine Lebensgemeinschaft zu einer gemein-
oder mit einem/einer (Ehe-) samen RINGANA Partnerschaft, müssen beide Partner den RINGANA Partnerantrag
partnerIn starten? unterschreiben. Im Falle einer Scheidung oder Auflösung einer eingetragenen Part-
nerschaft ist eine Trennung nicht möglich.

(10) RINGANA behält sich das Recht vor, RINGANA Partneranträge nach eigenem
Ermessen ohne jegliche Begründung abzulehnen.

(11) Einzelhandelsläden, nämlich Apotheken, Drogerien, Reformläden sowie Kosme- RINGANA Produkte sind frisch, wir
tiksalons, Schönheitsfarmen in Hotels und Arztpraxen können nur RINGANA Partner möchten nicht, dass diese im Regal
werden, sofern sie RINGANA Produkte nicht im Einzelhandel („Over-the-Counter“), stehen und ihre Frische verlieren.
in welcher Form auch immer, direkt an KundInnen verkaufen. Der Kundenschutz soll außerdem
nicht umgangen werden.

(12) Jeder RINGANA Partner kann seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wo- Sie haben es sich anders überlegt?
chen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Kein Problem.
Rücksendung des RINGANA Startersets widerrufen. Die Frist beginnt am Tag nach
der Unterzeichnung des RINGANA Partnerantrages. Zur Wahrung der Widerrufsfrist
genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder des RINGANA Startersets.

§ 3 Kundenschutz / kein Gebietsschutz

(13) Jenem RINGANA Partner, der einen Interessenten oder Kunden erstmals bei Der Kundenschutz von RINGANA
RINGANA gemeldet hat, wird dieser zugeteilt (Kundenschutz), wobei das Datum des wird Sie während Ihrer gesamten
Eingangs bei RINGANA für die Zuteilung gilt. Sofern 2 RINGANA Partner den selben Tätigkeit begleiten. Wir möchten,
neuen Kunden für sich registrieren, wird RINGANA nur die zuerst erfolgte Meldung dass Ihnen Kunden und damit Pro-
berücksichtigen. Der Kundenschutz für Kunden besteht ein Jahr nach der letzten visionen richtig zugeordnet werden,
Bestellung, für Interessenten 90 Tage ab Meldung. Auch nach Ablauf dieser Frist aber auch, dass Sie Ihre Kunden gut
bleiben Kunden und Interessenten dem bisher betreuenden RINGANA Partner zu- betreuen.
geteilt, jedoch können sie bei Kontakt mit einem anderen RINGANA Partner diesem
ohne Rücksprache zugeordnet werden.

(14) Generell werden Ehepaare/Lebensgemeinschaften im selben Haushalt unter


demselben RINGANA Partner gespeichert.

(15) Voraussetzung für jede Meldung ist, dass der meldende RINGANA Partner Einfach Facebook-Kontakte in unser
persönlichen Kontakt hatte oder die Meldung automatisiert über die personalisier- System einzugeben, gilt nicht.
te Homepage des RINGANA Partners erfolgt. Bei widersprüchlichen, unklaren oder
nicht eindeutigen Meldungen behält sich RINGANA die Entscheidung der Zuordnung
im Einzelfall vor.

(16) Unterlässt ein RINGANA Partner – aus welchen Gründen auch immer – die Mel- Für die Meldung eines Interessenten
dung eines Interessenten bei RINGANA, so besteht kein Kundenschutz. sind Sie selbst verantwortlich.

(17) Entschließt sich ein Kunde oder Interessent, die Tätigkeit als RINGANA Partner Ihr Kunde möchte selbst RINGANA
aufzunehmen, so gilt der Partner als Mentor, unter welchem er registriert ist. Partner werden. Hier ist sicherge-
stellt, dass nur Sie davon profitieren.

(18) Nach der Registrierung als RINGANA Partner, ist ein Wechsel des Mentors nicht Ihr RINGANA Partner möchte, dass
möglich. sich ein anderer Mentor um ihn
kümmert. Dies ist im RINGANA Ver-
(19) Möchte ein Kunde in Hinkunft von einem anderen RINGANA Partner betreut triebssystem nicht möglich.
werden, so ist dies nur mit Zustimmung des bestehenden RINGANA Partners und
RINGANA möglich.

(20) Bei Meinungsverschiedenheiten zum Thema Kundenschutz wird RINGANA eine


den widerstreitenden Interessen ausgleichende Lösung finden, die dann für alle
Beteiligten bindend ist.

(21) Der RINGANA Partner ist verpflichtet, die Daten des Kunden oder Interessen- RINGANA erbringt umfangreiche
ten ordnungsgemäß und vollständig zu melden. RINGANA wird eine Annahme der Serviceleistungen für Sie, z.B. sen-
Meldung im Interesse der Verbraucher, der weiteren RINGANA Partner und des Un- den wir RINGANA Magazine direkt
ternehmens prüfen und umgehend annehmen, sofern keine Interessen entgegen- an Ihre Kunden und Interessenten.
stehen. RINGANA ist es freigestellt, Meldungen aus welchen Gründen auch immer Bitte achten Sie auf eine korrek-
abzulehnen. RINGANA ist berechtigt, Namen und Adressen von Kunden und Inte- te Eingabe der Daten. Ihr Kunde
ressenten aus ihrem System zu löschen, wenn Werbesendungen und Pakete mit möchte, dass jemand anders sich
um ihn kümmert. Dies geht nur mit den Vermerken „verzogen“, „verstorben“, „nicht angenommen“, „unbekannt“ o.ä.
Ihrer und unserer Zustimmung. retourniert werden und der RINGANA Partner nicht innerhalb einer angemessenen
Frist die fehlerhaften Daten berichtigt. Dies gilt auch für Datenbankdoubletten bzw.
unvollständige Daten. Sofern RINGANA durch die nicht zustellbaren Werbesendun-
gen und Pakete Kosten entstehen, ist RINGANA berechtigt, die Kosten von dem
RINGANA Partner zurückzufordern, außer er hat die fehlerhafte Zustellung nicht zu
verantworten.

(22) Sofern ein Interessent nicht mit der maschinengestützten Verarbeitung seiner
Daten einverstanden ist und keine Zuschriften wünscht, kann er nicht als Interessent
registriert werden.

(23) RINGANA Mitarbeiter, firmennahe Personen sowie Journalisten können keinem


RINGANA Partner zugeordnet werden und sind daher von der Akquisition sowie
vom Kundenschutz ausgenommen.

Genau dafür gibt es den Kunden- (24) Dem RINGANA Partner steht kein Anspruch auf Gebietsschutz zu.
schutz.

§ 4 Rechte und Pflichten

(25) Der RINGANA Partner ist verpflichtet, seine persönlichen Passwörter und
Login-Kennungen vor dem Zugriff Dritter zu schützen.

(26) RINGANA Partner verpflichten sich, bei ihrer Tätigkeit auch die Rechte Drit-
ter, insbesondere das Wettbewerbsrecht gegenüber Konkurrenten, Urheberrecht,
Persönlichkeitsrecht und Verbraucherschutzrechte zu beachten. Der Vertrieb von
RINGANA schließt jegliche unlautere Werbung, die beispielsweise Irreführung oder
Belästigung beinhaltet, aus. Außerdem sind die gesetzlichen Bestimmungen bezüg-
lich Werbung mit Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten.

Bitte immer an unsere offiziellen (27) Das Risiko einer Rechtsverletzung kann der RINGANA Partner vermeiden, indem
Unterlagen, auch im eigenen Inte- er nur die Aussagen trifft und Werbeformen verwendet, die in offiziellen Schulungs-
resse, halten. maßnahmen vorgestellt werden oder in den RINGANA Produktinformationen ent-
halten sind. RINGANA stellt geprüfte Marketing- und Verkaufsunterlagen zur Verfü-
gung. Dies schützt den RINGANA Partner vor Abmahnungen und gibt ihm Sicherheit.
Die Verwendung, Herstellung und Verbreitung eigener Verkaufsunterlagen, eigener
Produktbroschüren oder sonstiger selbständig erstellter Medien und Werbemittel ist
nicht gestattet.

Steuern und Abgaben müssen be- (28) Der RINGANA Partner handelt als selbständiger Unternehmer. Er ist kein Ar-
zahlt werden. Wir sind nicht haftbar, beitnehmer, sondern RINGANA Partner, so dass keine Umsatzvorgaben oder Lie-
wenn das nicht geschieht. ferpflichten bestehen. Der RINGANA Partner ist für die Einhaltung der einschlägi-
gen gesetzlichen Bestimmungen, einschließlich der steuer- und sozialrechtlichen
Vorgaben, wie auch für die Erlangung einer Gewerbeberechtigung ausschließlich
eigenverantwortlich und bestimmt Ort der Tätigkeit und Arbeitszeit sowie Betriebs-
mittel ausschließlich selbst. Insoweit versichert der RINGANA Partner, alle Provisi-
onseinnahmen, sowie weitere entgeltliche oder unentgeltliche (äquivalenter Geld-
wert) Leistungen wie z.B. Incentivegewinne, die er im Rahmen seiner Tätigkeit für
RINGANA erwirtschaftet oder bereits erwirtschaftet hat, ordnungsgemäß an seinem
Sitz zu versteuern.

(29) RINGANA behält sich vor, für Steuern und Abgaben, die durch Nichtanmeldung
des Gewerbes erwachsen, diese von der vereinbarten Provision in Abzug zu brin-
gen bzw. einzufordern, außer der RINGANA Partner hat die Nichtanmeldung nicht
zu vertreten.

(30) Dem RINGANA Partner ist es untersagt, durch den Abschluss eines RINGANA
Partnervertrages gegen andere RINGANA Partner oder sonstige Vertriebsverträge,
die er mit anderen Unternehmen abgeschlossen hat und deren Klauseln noch Wir-
kung entfalten, zu verstoßen.

Es gilt immer die aktuelle RINGANA (31) RINGANA definiert Preise und Lieferkonditionen, der RINGANA Partner ist nicht
Preisliste. RINGANA Partner dürfen berechtigt, Produkte abweichend von Verkaufspreisen der aktuellen Preisliste zu
keine Rabatte gewähren. empfehlen.
(32) Dem RINGANA Partner ist es nicht gestattet, ein Warenlager mit RINGANA Pro- RINGANA ist frisch.
dukten anzulegen.

(33) Der RINGANA Partner darf im geschäftlichen Verkehr nicht den Eindruck ver-
mitteln, dass er im Auftrag oder im Namen von RINGANA handelt. Es handelt sich
um eine Vermittlung von Aufträgen, die von RINGANA schriftlich bestätigt und
versendet werden. Der RINGANA Partner ist verpflichtet, sich als selbständiger
RINGANA Partner vorzustellen. Internet-Homepages, Briefpapier, Visitenkarten, Au-
tobeschriftungen sowie Inserate, Werbeunterlagen und dergleichen müssen grund-
sätzlich den Zusatz „Selbständiger RINGANA Partner“ aufweisen. Wir empfehlen
hier auf die offiziellen Angebote von RINGANA zurückzugreifen („Merchandise“).

(34) Dem RINGANA Partner ist es nicht erlaubt, auf Presse- und Bloggeranfragen Journalisten, Blogger etc. bitte im-
über RINGANA, deren Produkte, den RINGANA Zielplan oder sonstige RINGANA mer direkt an RINGANA weiter-
Leistungen zu antworten. Der RINGANA Partner ist verpflichtet, sämtliche Pres- leiten.
seanfragen unverzüglich an RINGANA weiterzuleiten. Internet-Homepages, Brief-
paper, Visitenkarten, Autobeschriftungen sowie Inserate, Werbeunterlagen und
dergleichen müssen grundsätzlich den Zusatz „Selbstständiger RINGANA Partner“
aufweisen. Es ist ausschließlich auf die offiziellen Angebote von RINGANA zurück-
zugreifen („Merchandise“).

(35) Sämtliche Werbe-, Schulungs- und Filmmaterialien etc. von RINGANA sind Jede Verwendung des RINGANA
urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung Logos und sonstiger geschützter
von RINGANA weder ganz noch in Auszügen vervielfältigt oder verbreitet werden. Werbematerialien muss von RINGA-
Auch die Verwendung der Marken von RINGANA ist nur im vertraglichen Rahmen NA schriftlich zugestimmt werden.
gestattet und darüber hinaus nur mit ausdrücklicher Einwilligung erlaubt. So dür-
fen RINGANA Partner ohne vorherige ausdrückliche, schriftliche Genehmigung bei-
spielsweise kein eigenes Material, Internetseiten, Domains, Google Adwords oder
sonstige Anzeigen erstellen, anmelden, verwenden oder veröffentlichen, die den
Namen „RINGANA“, das RINGANA Logo oder ein anderes Kennzeichen von RINGA-
NA tragen bzw. beinhalten. Stillschweigen gilt nicht als Zustimmung durch RINGA-
NA. RINGANA Partner erkennen das ausschließliche Urheberrecht sowie die Marken
und andere mit RINGANA in Verbindung stehende geistige Eigentumsrechte an.
RINGANA behält sich die jederzeitige Möglichkeit des Widerrufs einer erteilten Ge-
nehmigung ohne Angabe von Gründen vor.

(36) In Domainnamen dürfen RINGANA Begriffe und Marken nur in Verbindung mit www.RINGANA-maier.de wäre eine
dem eigenen Nachnamen verwendet werden. Alle Richtlinien für eigene RINGANA erlaubte Domain.
Domains sind im Infoblatt „Personalisierte Partnerseiten“ definiert.

(37) In Seiten-, Gruppen- oder Profilnamen in sozialen Netzwerken dürfen RINGANA


Begriffe und Marken nur in Verbindung mit dem eigenen Nachnamen verwendet
werden.

(38) RINGANA Partner nehmen ausdrücklich zur Kenntnis, dass es sich bei RINGANA Bitte keine Heilaussagen und Wun-
PACKS, CAPS, DRINKS und RINGANA SPORT push und boost um Nahrungsergän- der versprechen. RINGANA Pro-
zungsmittel handelt. Sie dürfen Arztbesuche nicht ersetzen. Auch sind RINGANA dukte verkaufen sich auch so.
Produkte nicht zum Behandeln oder Heilen von Krankheiten bestimmt.

(39) Das Beziehen des RINGANA Newsletters ist für RINGANA Partner verpflichtend,
da dieser für die Tätigkeit wichtige Informationen enthält. Aufgrund dieser Tatsache
kann der RINGANA Newsletter von RINGANA Partnern nicht abgemeldet werden
und erteilt er diesbezüglich bereits jetzt seine Zustimmung.

(40) Der Verkauf von RINGANA Produkten über das Internet ist ausschließlich über RINGANA betreibt Empfehlungs-
offizielle RINGANA Partner-Websites erlaubt. Es ist nicht gestattet, einen eigens marketing. Soziale Medien und In-
erstellten RINGANA Webshop zu betreiben, in welchem Bestellungen unabhängig ternetseiten können immer nur Er-
von RINGANA getätigt werden können (siehe Infoblatt „Richtlinien-Internetseiten“). gänzung sein.
Eine reine Bewerbung der RINGANA Produkte kann jedoch auch auf inoffiziellen
Informations-Websites erfolgen. Eigene Homepages müssen zusätzlich auf der Ein-
gangsseite jedenfalls den Vermerk „Dies sind keine offiziellen Seiten der RINGANA
GmbH, Österreich“ tragen. Eigene Internetauftritte sind gestattet, wenn diese nur
eine Ergänzung des Marketings darstellen und das Hauptaugenmerk der Tätigkeit
nach Meinung von RINGANA Empfehlungsmarketing-Charakter hat. Für den Fall,
dass der RINGANA Partner die Waren von RINGANA in anderen Internet Medien
wie z.B. sozialen Netzwerken (z.B. Facebook), Online Blogs oder Chatrooms be-
wirbt, darf er stets nur die offiziellen RINGANA Werbeaussagen verwenden. RINGA-
NA Partner sind verpflichtet, eigene Informationen, insbesondere über das Internet,
stets den offiziellen RINGANA Informationsmaterialien und der RINGANA Corporate
Identity anzupassen. Dies schließt Preise, Produktbezeichnungen und Produktbe-
schreibungen ein.

(41) Die Waren von RINGANA dürfen im Rahmen des geltenden Rechts wider-
ruflich bei RINGANA Veranstaltungen vorgestellt werden. Die Waren dürfen von
RINGANA Partnern auf Messen und Fachausstellungen präsentiert, jedoch nicht
verkauft, werden. Waren dürfen nicht auf Versteigerungen, öffentlichen und pri-
vaten Flohmärkten, Tauschbörsen, Kaufhäusern, Tankstellen oder vergleichbaren
Verkaufsläden, ebenso wie auf Internetmärkten, wie z.B. eBay, Amazon, oder auf
vergleichbaren Internet-Verkaufs- oder Handelsplätzen angeboten werden.

(42) Service-Bearbeitungsgebühren: Für Serviceleistungen von RINGANA Mitarbei-


terInnen, welche auch selbsttätig über RINGANA.NET bzw. RINGANA Eventportal
abgewickelt werden könnten, also beispielsweise Kunden- oder Interessentenanla-
ge, telefonische Bestellungen, Provisionsberechungen oder –nachverrechnungen,
EDV-Support oder Ticketumbuchungen, werden dem RINGANA Partner pro Ge-
schäftsfall Kosten nach Aufwand in Rechnung gestellt.

Ein Einkommen außerhalb des (43) Dem RINGANA Partner ist es gänzlich untersagt von anderen RINGANA Part-
regulären Provisionssystems ist nern Honorare oder sonstige geldwerte Leistungen, sofern sie eine Bagatellgrenze
streng untersagt. übersteigen, anzunehmen (z.B. für Vorträge, Schulungen, Beratungen, Trainings,
selbsterstellte Schulungsunterlagen etc.).

(44) Bei einem ersten Verstoß gegen die in diesen AGB geregelten Pflichten des
RINGANA Partners erfolgt, so in diesen AGB nicht anders geregelt, eine schriftliche
Ermahnung durch RINGANA unter Setzung einer Frist von 10 Tagen zur Behebung
der Pflichtverletzung.

(45) Kommt es nach Ablauf der Frist im Sinne des Absatzes (45) erneut zu demsel-
ben oder einem ähnlichen Verstoß oder wird der ursprünglich abgemahnte Verstoß
nicht beseitigt, so ist RINGANA berechtigt den RINGANA Partner außerordentlich zu
kündigen. Gegebenenfalls und abhängig von der Art des Verstoßes ist der RINGA-
NA Partner dazu verpflichtet eine angemessene Vertragsstrafe in Höhe von 50% der
Jahresprovision zu bezahlen, wobei für die Vertragsstrafe eine Deckelung bei EUR
20.000,00 gilt. Das richterliche Mäßigungsrecht wird, soweit gesetzlich zulässig
ausgeschlossen. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadener-
satzes bleibt RINGANA vorbehalten.

(46) Der RINGANA Partner haftet ungeachtet der verwirkten Vertragsstrafe zudem
für alle Schäden, die RINGANA durch eine Pflichtverletzung gemäß diesen AGB,
einzelvertraglicher Vereinbarung oder Gesetz entstehen, insbesondere auch für
entgangenen Gewinn, Mangelfolgeschaden, mittelbare Schäden sowie Herausgabe
verbotener Honorare oder sonstiger geldwerter Zuwendungen, welche gegen die
Bestimmungen des Partnervertrages, dieser AGB oder der Honorarkriterien er-
worben wurden.

(47) Der RINGANA Partner stellt RINGANA für den Fall einer Inanspruchnahme we-
gen eines Verstoßes gegen eine der in diesen AGBs geregelten Pflichten oder eines
sonstigen Verstoßes des RINGANA Partners gegen geltendes Recht auf die erste
Anforderung von RINGANA von der Haftung frei. Insbesondere verpflichtet sich der
RINGANA Partner insoweit, sämtliche Kosten, insbesondere Anwalts-, Gerichts-
und Schadensersatzkosten zu übernehmen, die RINGANA in diesem Zusammen-
hang entstehen.

§ 5 Der RINGANA Markenkodex


Auch hier gilt. Unser Business funk- (48) Der RINGANA Partner ist im geschäftlichen Verkehr nicht berechtigt, Marken
tioniert durch eine nachhaltige von mitbewerbenden Firmen negativ, herabwertend oder sonst wie gesetzeswidrig
zu nennen bzw. andere Unternehmen negativ zu bewerten.
(49) RINGANA Partner sind verpflichtet, im Zuge Ihrer Tätigkeit jederzeit den guten Philosophie, eine starke Marke, se-
Ruf der Marke „RINGANA“ im Auge zu behalten. Konkret heißt das, die Tätigkeit riöse Beratung. Wir haben es nicht
nicht „aggressiv“ zu gestalten, ein „Nein“ zu respektieren und keinen wie immer nötig Mitbewerber zu kritisieren,
gearteten Druck auszuüben. andere schlechtzureden. Wir res-
pektieren es, wenn jemand nicht
(50) Einem RINGANA Partner ist es nicht erlaubt, offizielle RINGANA Veranstaltun- Kunde oder RINGANA Partner wer-
gen für fremde Zwecke zu nützen, also z.B. direkt oder indirekt Kontakte für andere den möchte. RINGANA verkauft
Unternehmen oder Vertriebssysteme zu knüpfen, andere Unternehmen vorzustellen sich auch so.
etc.

(51) Der RINGANA Partner ist unter Einhaltung der entsprechenden RINGANA
Richtlinien, wie sie in den aktuellen RINGANA Unterlagen, Skripten und Internet-
publikationen dargelegt sind, verpflichtet, im Rahmen seiner Tätigkeit dem Unter-
nehmensleitbild (Philosophie) von RINGANA, in Auftritt und seriöser, kompetenter
Beratung zu entsprechen.

(52) RINGANA Partner dürfen nie den Eindruck vermitteln, die Tätigkeit eines RIN- RINGANA Partner sind Unterneh-
GANA Partners sei unselbständig. Dies betrifft beispielsweise Stellenanzeigen, Jo- mer, Unternehmer findet man nicht
binserate, Landingpages im Internet etc. Auch das Einladen zu “Bewerbungsge- über Jobinserate.
sprächen” ist verboten.

(53) Dem RINGANA Partner ist bewusst, dass der RINGANA Markenkodex streng
ausgelegt wird.

§ 6 Werbemittel / Zuwendungen
(54) Sämtliche kostenlose Werbemittel und sonstige Zuwendungen können von
RINGANA mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen werden.

(55) RINGANA versendet für sich und die RINGANA Partner verschiedene Werbema-
terialien mehrmals jährlich direkt an die Kunden und Interessenten, ohne dass dem
RINGANA Partner hierfür Kosten in Rechnung gestellt werden.

(56) Werbematerial ist in angemessenem Umfang grundsätzlich kostenlos. Dessen


ungeachtet ist der RINGANA Partner aber verpflichtet, die für den Versand der Wer-
bematerialien angefallenen Transportkosten, das Porto und das Handling zu be-
zahlen. Ausgewiesene Merchandise Artikel werden dem RINGANA Partner nach der
jeweils geltenden Preisliste in Rechnung gestellt.

(57) RINGANA Partner sind berechtigt, an sogenannten Incentives teilzunehmen.

(58) RINGANA Partner sind berechtigt, das Internetportal RINGANA.NET kostenlos


zu nützen.

(59) RINGANA bietet dem RINGANA Partner im Rahmen ihrer Richtlinien nach der
jeweils geltenden Preisliste die Möglichkeit, an der sogenannten „Recyclingaktion“
teilzunehmen.

§ 7 Zahlungsbedingungen / Provisionsmo-
dalitäten / Abtretungsverbot
(60) Die Vergütung erfolgt ausschließlich auf Provisionsbasis. RINGANA behält sich
die Auszahlung von Provisionen bzw. die Lieferung von Waren bei Nichtvorliegen
einer Gewerbeberechtigung oder Steuernummer vor.

(61) Sämtliche Provisionszahlungen ergeben sich aus dem jeweils gültigen Ziel-
plan, und basieren auf dem jeweiligen Netto–Vergütungswert („Punkte“) und der
Zielstufe.

(62) RINGANA ist zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes im Rahmen


der gesetzlichen Vorgaben berechtigt. Für den Fall der Ausübung des Zurückbehal-
tungsrechts von Provisionsauszahlungen seitens RINGANA gilt als vereinbart, dass
dem RINGANA Partner kein Zinsanspruch für den Zeitraum des Provisionsrückbe-
haltes zusteht.

(63) RINGANA ist berechtigt, Forderungen, die RINGANA gegen den RINGANA
Partner zustehen, mit dessen Provisionsansprüchen ganz oder teilweise aufzurech-
nen, wozu der RINGANA Partner bereits jetzt seine Zustimmung erteilt. Sofern ein
bereits verprovisionierter Warenkauf eines Kunden rückabgewickelt wird, so ist die
bereits geleistete Provision zu erstatten. Die Rückerstattung erfolgt in dem Monat
der Rückabwicklung des Kaufs mit dem Kunden gegebenenfalls durch Verrechnung
mit bestehenden Provisionsansprüchen oder Abzügen der erlangten Qualifikations-
punkte mit Auswirkung auf die Zielstufe.

(64) Der RINGANA Partner ist zur Aufrechnung berechtigt, wenn die Gegenforde-
rungen unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind oder – falls es sich beim
Abschluss dieses Vertrags um ein Verbrauchergeschäft handelt – die im rechtlichen
Zusammenhang mit der Forderung an RINGANA stehen.

(65) Abtretungen und Verpfändungen von Ansprüchen von RINGANA Partnern aus
RINGANA Partnerverträgen sind ausgeschlossen. Die Belastung des Vertrages mit
Rechten Dritter ist nicht gestattet.

(66) Fehlerhafte Provisionen, Boni oder sonstige Zahlungen sind RINGANA binnen
60 Tagen ab der fehlerhaften Zahlung mitzuteilen. Nach diesem Zeitpunkt gelten
die Provisionen, Boni oder sonstige Zahlungen als genehmigt.

(67) Für RINGANA Partner gelten die gleichen Bedingungen wie für Kunden laut
aktueller Preisliste (Portofreigrenzen, Konditionen etc.). Kreditkartengebühren trägt
RINGANA.

(68) RINGANA Partner, die als Standard-Zahlungsweise „Bankeinzug“ gewählt


haben, können Eigenbedarfs-Bestellungen nicht per Zahlung auf Rechnung beglei-
chen.

(69) Belege (Rechnungen und Gutschriften) werden nach erfolgreicher Abwicklung


des vermittelten Geschäfts verprovisioniert. Dies gilt auch für die Berechnung des
Kundenumsatzes.

(70) Provisionsansprüche unter € 50 (netto) werden in einen Gutschein umgewan-


delt und als Warengutschrift vergütet.

(71) Provisionen werden an jene Personen oder Unternehmen ausbezahlt, auf deren
Namen der RINGANA Partnerantrag lautet.

RINGANA setzt sehr viel Vertrauen (72) RINGANA bemüht sich, fällige Zahlungen der Käufer im Interesse der Partner zu
in Sie und Ihre Kunden und liefert betreiben. Erfolgt die Bezahlung von Rechnungen so schleppend, dass ein Inkas-
daher auch auf Rechnung. Bitte sobüro angekündigt oder der Rechtsweg beschritten werden musste, so erfolgen
beachten Sie aber umgekehrt, dass für diese Rechnungen weder Provisionszahlungen noch zählen diese zum Kunde-
wir Rechnungen, die wir an ein In- numsatz.
kasssobüro weiterleiten müssen,
nicht mehr verprovisionieren.
(73) Wenn aufgrund höherer Gewalt, wirtschaftlicher, rechtlicher oder faktischer
Unmöglichkeit Produkte nach Bestellung nicht lieferbar sein sollten, entsteht kein
Provisionsanspruch. Dieser entsteht erst mit dem Zeitpunkt des Eintritts der Liefer-
fähigkeit.

§ 8 Die Tätigkeit

(74) Bei ihrer Tätigkeit sind RINGANA Partner nicht in ihrer sonstigen beruflichen
Tätigkeit eingeschränkt.

(75) RINGANA empfiehlt seinen RINGANA Partnern, mit ihrem Team Kontakt zu hal-
ten und es zu betreuen. Dies betrifft insbesondere die 1. und 2. Generation.
§ 9 Beendigung und Übertragung des Vertrages

(76) Der RINGANA Partnervertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. RINGA-
NA ist berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, sofern der RINGANA
Partner 12 Monate durchgehend inaktiv ist, d.h. keine Provision bzw. Warengut-
schrift erhält.

(77) Der Verkauf bzw. die Übertragung, Schenkung oder ähnliche Übergabeformen
einer RINGANA Partnerschaft an dritte Personen obliegt jedenfalls einer schriftli-
chen Zusage durch RINGANA.

(78) Die Rechte aus dem Partnervertrag können vererbt werden. Für den Nachweis Partnerschaften können vererbt
der Erbschaft ist der gerichtliche Ausweis der Erbrechte entscheidend. Wollen meh- werden.
rere Erben in die Tätigkeit eintreten gelten die Vorgaben für jeden einzelnen, die
Erben müssen zur Übernahme eine Gesellschaft (GbR) begründen. Die wirksame
Übertragung und Übernahme durch den Erben durch Vertrag erfordert die schrift-
liche Genehmigung von RINGANA. Die Genehmigung zur Übernahme durch den
Erwerber oder Erben wird erteilt, wenn zum Schutz von RINGANA, der RINGANA
Partner und RINGANA Kunden die markengerechte Betreuung der bestehenden
Kunden und der Downline nachweisbar fortgeführt werden kann. RINGANA kann
bei der Übernahme von Führungspositionen im Vertriebssystem die vorherige Teil-
nahme an offiziellen Schulungsveranstaltungen zur Bedingung machen, sofern der
Übernehmer oder das eingesetzte Personal noch keine Erfahrung mit RINGANA und
den Vertrieb von RINGANA nachweisen kann. Bei einer Übertragung einer Part-
nerschaft erfolgen keinerlei Änderungen innerhalb der bestehenden Struktur. Tritt
ein bereits bestehender RINGANA Partner ein Erbe an, kann er seine bestehende
Partnerschaft behalten und fortführen. Erlangt RINGANA Kenntnis vom Ableben ei-
nes Frischepartners und erhebt kein Erbe innerhalb einer Frist von 6 Monaten ab
Ableben des Frischepartners Anspruch auf Übernahme des Partnervertrags oder
verzichtet der oder die Erben auf die Vertragsübernahme, wird dieser Vertrag nach
Ablauf dieser Frist von RINGANA aufgelöst. Die dem Frischepartner zugeordneten
Partner und Kunden werden von der Bindung an den verstorbenen Frischepartner
gelöst und rücken im System nach oben. Allfällige zum Zeitpunkt der Auflösung
durch Ableben offene Ansprüche verfallen mit Ablauf dieser Frist zur Gänze zu
Gunsten von RINGANA.

(79) Jede Art der Übertragung eines Partnervertrages hat zur Folge, dass das Ver- Wechselt ein RINGANA Partner
tragsverhältnis mit RINGANA neu zu laufen beginnt. Eine Übertragung in diesem nach Zustimmung von RINGANA
Sinne ist, wenn es im Rahmen der Übertragung zu einem Kontrollwechsel oder zum Beispiel die Rechtsform sei-
einem Wechsel des wirtschaftlich Berechtigten kommt. nes Unternehmens, die Eigentums-
sowie Kontrollverhältnisse bleiben
(80) RINGANA behält sich das Recht zur Kündigung aus einem wichtigen Grund vor. mit dieser Rechtsformänderung,
Die Bewilligung der Zwangsvollstreckung gegen den RINGANA Partner oder im Fall gilt dies nicht als Übertragung im
eines Konkursantrages gegen den RINGANA Partner, der Konkurseröffnung über hier beschriebenen Sinn. Struktu-
dessen Vermögen oder der Abweisung eines Konkursantrages mangels kostende- ren bleiben in diesem Fall erhalten.
ckendem Vermögen stellt einen solchen wichtigen Grund dar. Ein wichtiger Grund
liegt auch im Fall von geschäftsschädigendem Verhalten oder schwerwiegender
Störung des Vertrauensverhältnisses mit RINGANA vor.

(81) Der RINGANA Partner kann ordentlich unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen
kündigen. Ein RINGANA Partner, der seinen Vertrag selbst gekündigt hat oder auf-
grund der Voraussetzung des Absatzes (77) aus dem Vertragsverhältnis ausge-
schieden ist, kann nur dann wieder als RINGANA Partner angenommen werden,
wenn er einen neuen Antrag stellt, erneut ein RINGANA Starterset erwirbt, von
seinem ehemaligen Mentor oder dessen Upline gewonnen wird, oder mindestens
6 Monate seit seiner Kündigung vergangen sind, der Partner in diesen 6 Monaten
inaktiv ist und im Geschäftsverkehr nicht als RINGANA Partner auftritt - das heißt
auch keine offiziellen RINGANA Events besucht - und die Kundenfreigabe des ehe-
maligen Mentors in dieser Zeit erfolgt ist.
Die Mitnahme und/oder die Über-
(82) Im Falle der Beendigung eines RINGANA Partnervertrages aufgrund der Absät- tragung von Kunden und Part-
ze (77 und 82) werden RINGANA Partner des ausscheidenden RINGANA Partners nern des ausscheidenden RIN-
wie auch die Kunden und Interessenten, die vom ausscheidenden RINGANA Partner GANA Partners ist nicht möglich.
gewonnen wurden, dem Mentor des ausscheidenden RINGANA Partners zugeteilt.
(83) In allen anderen Fällen der Beendigung eines RINGANA Partnervertrages hat
RINGANA die Wahl, die RINGANA Partner des ausscheidenden RINGANA Partners
dem Mentor des ausscheidenden RINGANA Partners zuzuteilen oder diese als Lü-
cke in der Struktur beizubehalten.

(84) Domains, die den Namen „RINGANA“ oder eine Marke von RINGANA beinhal-
ten, dürfen nach Beendigung des Vertrages nicht mehr genutzt werden und sind
RINGANA zur Übernahme anzubieten. Jede Beendigung umfasst auch eventuelle
personalisierte Partnerseiten bzw. Wunschdomains. Es wird darauf hingewiesen,
dass mit einer Freigabe der Domains eine Markenverletzung zum Schaden für RIN-
GANA verursacht werden kann.

§ 10 Haftungsausschluss

(85) Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehen-
de Schäden haftet RINGANA soweit gesetzlich zulässig lediglich, soweit diese auf
vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln durch RINGANA oder seiner Erfül-
lungsgehilfen beruht. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist
gänzlich ausgeschlossen.

(86) Die Haftung ist soweit gesetzlich zulässig in jedem Fall auf die bei Vertrags-
schluss typischerweise vorhersehbaren Schäden und der Höhe nach auf die ver-
tragstypischen Durchschnittsschäden, jedenfalls aber auf einen Betrag von maximal
€ 1.000 begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Schäden, insbesondere entgan-
genen Gewinn. Insbesondere haftet RINGANA nicht für mittelbare oder indirekte
Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenen Gewinn.

(87) Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 11 Datenschutzerklärung

(88) RINGANA verwendet die von dem RINGANA Partner mitgeteilten Daten (Anre-
de, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbin-
dung) gemäß den Bestimmungen des österreichischen Datenschutzrechts.

(89) Zu dem Zweck der Vertragserfüllung, nämlich z.B. zur Auslieferung oder zur
Abrechnung, werden die personenbezogenen Daten des RINGANA Partners z.B.
an den Spediteur oder die Buchhaltung weitergeleitet, soweit dies zur Vertragser-
füllung notwendig ist. Diese Dritten sind ebenfalls verpflichtet, die personenbezo-
genen Daten des RINGANA Partners ausschließlich gemäß den Bestimmungen des
österreichischen Datenschutzrechts zu verwenden.

(90) Mit der Kündigung und der vollständigen Abwicklung des Vertrages, wozu auch
die vollständige Zahlung der vereinbarten Entgelte gehört, werden all jene Daten
des RINGANA Partners, die nicht aus rechtlichen Gründen aufbewahrt werden müs-
sen, gelöscht und stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung; es
sei denn, der RINGANA Partner bleibt nach der Kündigung und der vollständigen
Abwicklung des Vertrages weiterhin registrierter Kunde bei RINGANA.

(91) Der RINGANA Partner ist unter der E-Mail Adresse office@ringana.com je-
derzeit berechtigt, soweit zulässig die Änderung, Sperrung oder Löschung seiner
Daten zu verlangen und der Nutzung seiner Daten zu Zwecken der Informations-
übermittlung von RINGANA zu widersprechen.

(92) Über die vorgenannte Datenschutzerklärung hinaus werden sämtliche an


RINGANA übermittelten, personenbezogenen Daten des RINGANA Partners ohne
dessen gesonderte schriftliche Einwilligung nicht an Dritte zugänglich gemacht, es
sei denn, dass dieses aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Anordnung erfolgen
muss.

(93) Sofern der RINGANA Partner weitere Informationen über die Speicherung
seiner personenbezogenen Daten wünscht oder die Löschung, Sperrung oder
Änderung der Daten des Interessenten gewünscht wird, steht ein Support unter
office@ringana.com zur Verfügung.

§ 12 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

(94) Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der RINGANA
Partner seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(95) Erfüllungsort und der ausschließliche Gerichtsstand für die sich aus diesem
Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist der Sitz von RINGANA.

§ 13 Schlussbestimmungen

(96) RINGANA ist zu einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und


sämtlicher Unterlagen zu jeder Zeit berechtigt. RINGANA wird Änderungen mit
einer angemessenen Frist vor Inkrafttreten durch ein per Brief oder elektronisch
an die vom RINGANA Partner angegebene Adressen übermitteltes Schreiben an-
kündigen. Der RINGANA Partner hat das Recht, der Änderung zu widersprechen.
Widerspricht er den geänderten Bedingungen nicht innerhalb eines Monats nach
Bekanntgabe, so werden diese Vertragsbestandteil. Im Falle des Widerspruchs ist
RINGANA berechtigt, den Vertrag unter Einhaltung der gesetzlich vorgesehenen
Fristen zu kündigen.

(97) Im Übrigen bedürfen Änderungen oder Ergänzungen der Schriftform. Dies gilt
auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

(98) Bei Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Klausel dieser Allgemeinen Ge-
schäftsbedingungen soll nicht der gesamte Vertrag unwirksam sein. Vielmehr soll
die unwirksame Klausel durch eine solche ersetzt werden, die wirksam ist und dem
Sinn der unwirksamen Klausel wirtschaftlich am Nächsten kommt. Das Gleiche soll
bei der Schließung einer regelungsbedürftigen Lücke gelten.
Begriffsbestimmungen

Abrechnung Over-the-Counter (OTC, “Über den Ladentisch”)


Mit Ende jedes Abrechnungsmonats wird der Kundenumsatz Der Verkauf von Produkten an Kunden, ohne dass dies über
ermittelt, die verschiedenen Reports und Rechnungen ausge- das offizielle RINGANA Vertriebssystem abläuft.
druckt bzw. auf RINGANA.NET hochgeladen und einige Tage
später die Provision überwiesen. Diese Vorgänge werden Ab-
rechnung genannt. Registrierung / Meldung
Unter Registrierung bzw. Meldung versteht man die Eintra-
gung der vollständigen Namen- und Adressdaten von Kun-
Aktivität
den und Interessenten im Internetportal www.RINGANA.NET
RINGANA Partner sind aktiv, wenn ihr Kundenumsatz zumin-
durch denjenigen Frischepartner der in Kontakt über RINGA-
dest 110 bezahlte Punkte im jeweiligen Abrechnungsmonat
NA zu den jeweiligen Interessenten/ Kunden steht und von
beträgt.
diesen die Einwilligung zur Datenanlage erhalten hat. Ohne
Registrierung besteht kein Interessenten- bzw. Kundenschutz.
Inaktivität
Inaktivität bedeutet ein Unterschreiten der für den Provisi-
RINGANA.BIZ
onsbezug zumindest notwendig zu erwirtschaftenden 110
RINGANA.BIZ ist die Domain des Internetportals zur Vorstel-
bezahlten Punkten im jeweiligen Abrechnungsmonat.
lung und Bewerbung des RINGANA Geschäftsmodells.

Interessenten
Personen, die in der RINGANA Datenbank als Interessenten RINGANA.NET
geführt werden. Diese haben entweder noch nicht oder unter RINGANA.NET ist die offizielle Bezeichnung des Vertriebssys-
einem Bestellwert von € 10 bestellt. tems von RINGANA gleichermaßen wie Domain des Internet-
portals für RINGANA Partner.

Kontakt
Ein Kontakt kommt zustande, wenn über RINGANA mündlich
Struktur
oder schriftlich kommuniziert wurde.
Struktur nennt man die Gesamtheit und Anordnung aller Part-
ner im RINGANA Vertriebssystem.
Kunden
Personen, die in der RINGANA Datenbank als Kunden geführt
Team
werden. Dazu ist zumindest eine Bestellung direkt bei RINGA-
Ein RINGANA Partner und dessen Downline bilden ein Team.
NA nötig, die einen Betrag von € 10 übersteigt.

Upline
Kundenumsatz
Der Mentor eines RINGANA Partners und jene RINGANA Part-
Der Kundenumsatz (KU) ist die Summe aller in einem Abrech-
ner, die in direkter Linie über diesem Mentor stehen, bilden
nungsmonat bezahlten Punkte von eigenen Bestellungen und
die Upline.
Kundenbestellungen.

Wiedereinsteiger
Mentor
RINGANA Parnter, die bereits mind. einmal in der Datenbank
Ein Mentor ist ein RINGANA Partner, der einen anderen RIN-
als RINGANA Partner registriert waren und sich erneut als
GANA Partner für die Tätigkeit für RINGANA gewonnen hat.
RINGANA Partner anmelden.

Neupartner
Zielstufe
Ein Neupartner ist ein RINGANA Partner, der erstmals einen
Jene Qualifikation mit Auswirkung auf die Provision, die
RINGANA Partnervertrag mit der RINGANA GmbH abschließt.
Partner im Abrechnungsmonat erreichen. Die Zielstufe wird
durch verschiedene Umsatzindikatoren (z.B. Kundenumsatz)
bestimmt. Sie wird im offiziellen RINGANA Zielplan näher er-
klärt.

DSAGB-Ö-6.3. Gültig ab Juni 2017. Trotz sorgfältiger Bearbeitung keine Gewähr für Irrtümer. Änderungen vorbehalten.
© 1996-2017 RINGANA GmbH, A-8230 Hartberg. Alle Rechte vorbehalten, „RINGANA“ und „RINGANA-RIfresh“ sind eingetragene Warenzeichen der RINGANA GmbH in Österreich und anderen Ländern.