Sie sind auf Seite 1von 6

Grammatik

Regelmäßige Verben: Modalverben (Präsens & Imperfekt):


Präsens Imperfekt Perfekt
ich kann / konnte
ich lerne ich lernte ich habe gelernt können
du kannst / konntest
du lernst du lerntest du hast gelernt (Fähigkeit)
er kann / konnte
er lernt er lernte er hat gelernt
wir lernen wir lernten wir haben gelernt ich will / wollte
wollen
ihr lernt ihr lerntet ihr habt gelernt du willst / wolltest
(Wille)
sie lernen sie lernten sie haben gelernt er will / wollte
ich mag / mochte
mögen
du magst / mochtest
(Gefallen)
Hilfsverben (Präsens & Imperfekt): er mag / mochte

haben sein werden ich möchte / wollte


möchten
ich habe Ɩ hatte ich bin Ɩ war ich werde Ɩ wu rde du möchtest / wolltest
(Wille - höflich)
du hast Ɩ hattest du bist Ɩ warst du wirst Ɩ wu rdest er möchte / wollte
er hat Ɩ hatte er ist Ɩ war er wird Ɩ wu rde
müssen ich muss / musste
wir haben Ɩ hatten wir sind Ɩ waren wir werden Ɩ wu rden du musst / musstest
ihr habt Ɩ hattet ihr seid Ɩ wart ihr werdet Ɩ wu rdet (Notwendigkeit) er muss / musste
sie haben Ɩ hatten sie sind Ɩ waren sie werden Ɩ wu rden
ich darf / durfte
dürfen
du darfst / durftest
(Erlaubnis) er darf / durfte
Trennbare Präfixe:
ab-, an-, auf-, aus-, bei-, ein-, her-, hin-, mit-, nach-, vor-,
weg-, zu- (Partizip II mit „-ge-“ nach dem Präfix) ich soll / sollte
sollen
du sollst / solltest
(Aufforderung) er soll / sollte
Untrennbare Präfixe:
be-, emp-, ent-, er-, ge-, miss-, ver-, wider-, zer-
- Mit Modalverben kann ein anderes Verb
(Partizip II ohne „-ge-)
im Infinitiv am Satzende benutzt werden.
- „Möchten“ ist der Konjunktiv II von „mögen“,
Partizip II: wird aber oft wie ein Indikativ benutzt.
regelmäßige Verben:
- Außer „sein“ sind alle unregelmäßigen
ge- + Verbstamm + -t ( „-et“ nach -d, -t, -n, -m) Verben im Plural regelmäßig, mit den
gekauft, gesagt, gearbeitet, gezeichnet Endungen: -en / -t / -en.
Verben auf -ieren:
Verbstamm + -t
fotografiert, studiert, telefoniert, organisiert Passiv:
Unregelmäßige Verben: Vorgangspassiv:
ge- + Verbstamm + -en werden + Partizip II
(evtl. mit Änderung des Stammvokals / Konsonanten) Es wird gegessen.
gegessen, gerufen, gegangen, gesprochen Zustandspassiv:
Mischformen:
(Fokus auf Ergebnis der Handlung)
ge- + Verbstamm + -t (Änderung des Stammvokals) sein + Partizip II
gedacht, gerannt, gewusst, gekonnt Es ist gegessen.
Täter: von + Dativ
Zeitformen: Es wird von Tom gegessen.

Plusquamperfekt ich hatte gelernt


Modi:
Präteritum / Imperfekt ich lernte
Perfekt ich habe gelernt Indikativ Wirklichkeit, Tatsache

Präsens ich lerne Konjunktiv Möglichkeit, Wunsch

Futur I ich werde lernen Imperativ Befehl, Aufforderung


Futur II ich werde gelernt haben
Grammatik
Konjunktiv I: Konjunktiv II:
- Infinitivstamm + Konjunktivendungen - Verbstamm vom Präteritum + Konjunktivendungen
ich lerne, du lernest, er lerne - a, o, u bekommen meistens Umlaute
wir lernen, ihr lernet, sie lernen - ich hätte, du hättest, er hätte
- Ausnahme „sein“: ich sei, du sei(e)st, wir hätten, ihr hättet, sie hätten
er sei, wir seien, ihr seiet, sie seien - Ausnahme „sein“: ich wäre, du wärst, er wäre,
- Für Formen, die dem Indikativ gleichen, wir wären, ihr wärt, sie wären
benutzt man den Konjunktiv II oder - besonders für: Modalverben, sein, haben, werden
„würde(n) + Infinitiv“: „ich“, „wir“, „sie“ (pl) - andere Verben: normalerweise würde(n) + Infinitiv
• ich lerne → ich lernte / ich würde lernen • ich wüsste - ich würde wissen
• wir lernen → wir lernten / wir würden lernen • ich ginge - ich würde gehen
• sie lernen → sie lernten / sie würden lernen

Präpositionen mit dem Akkusativ: Imperativ:


durch, für, gegen, ohne, um, bis, entlang
(betreffend, je, per, pro, via, wider) - 2. Person Präsens
2. Person
- ohne „du“ und ohne „-st“
Singular
- „Komm!“
Präpositionen mit dem Dativ:
aus, außer, bei, mit, nach, seit, von, zu, - 2. Person Plural
2. Person
gegenüber (ab, binnen, dank, entgegen, - ohne „ihr“
Plural
entsprechend, fern, gemäß, getreu, laut, nahe, - „Kommt!“
samt, zufolge, zuliebe)
Höfliche - „Sie“ nach dem Verb
Anrede: - „Kommen Sie!“
Wechselpräpositionen: an, auf, hinter,
in, neben, über, unter, vor, zwischen
Wo? (Position) Dativ Präpositionen mit dem Genitiv:
Wohin? (Bewegung) Akkusativ anstatt, außerhalb, dank, exklusive, inklusive,
an dem → am an das → ans innerhalb, jenseits, statt, trotz, während, wegen,
in dem → im in das → ins nördlich, südlich, östlich, westlich
zu dem → zum zu der → zur (angesichts, anhand, anlässlich, anstatt, anstelle,
bei dem → beim von dem → vom aufgrund, ausschließlich, betreffs, bezüglich,
auf das → aufs für das → fürs einschließlich, fern, halber, hinsichtlich, infolge,
durch das → durchs um das → ums inmitten, längs, mangels, mithilfe, mittels, oberhalb,
vor dem → vorm vor das → vors seitens, ungeachtet, unterhalb, unweit, zugunsten,
hinter dem → hinterm hinter das → hinters zulasten, zuzüglich, zwecks)
unter dem → unterm unter das → unters
über dem → überm über das → übers

Personalpronomen:
Nom. ich du er sie es wir ihr sie
Akk. mich dich ihn sie es uns euch sie
Dat. mir dir ihm ihr ihm uns euch ihnen

Reflexivpronomen: Possessivpronomen - Maskulin, Nominativ:


mein, dein, sein / ihr / sein, unser, euer, ihr
Akkusativ Dativ + Objekt im Akkusativ
Demonstrativpronomen - Nominativ:
ich erinnere mich ich wünsche mir
dieser Baum, diese Blume, dieses Haus
du erinnerst dich du wünschst dir
(dekliniert wie der bestimmte Artikel)
er erinnert sich er wünscht sich
wir erinnern uns wir wünschen uns Relativpronomen:
ihr erinnert euch ihr wünscht euch Relativpronomen entsprechen dem bestimmten
sie erinnern sich sie wünschen sich Artikel, außer im Genitiv Sing. (dessen, deren, dessen),
im Genitiv Plural (deren) und im Dativ Plural (denen).
Grammatik
Der bestimmte Artikel: Das Geschlecht:

Singular maskulin Singular feminin Feminin: -heit, -keit, -ung, -schaft, -tät, -ei,
-tion, -in, -a, -ade, -age, -ie, -ik, -ine, -tät,
Nom. der schöne Tag die schöne Blume
-ive, -sis, -anz, -enz, -ive, Bäume, Blumen,
Akk. den schönen Tag die schöne Blume
Zahlen, Motorradmarken
Dat. dem schönen Tag der schönen Blume
Neutrum: -chen, -lein, -nis, -ment, -um,
Gen. des schönen Tages der schönen Blume
-ing, -tum, -o, substantivierte Verben
und Adjektive, Metalle, Farben, Städte /
Singular neutrum Plural
Regionen / Länder mit Adjektv
Nom. das schöne Haus die schönen Tage
Maskulin: -ant, -är, -ast, -ent, -eur, -ich,
Akk. das schöne Haus die schönen Tage
-ier, -ig, -iker, -ismus, -ist, -ling, -or,
Dat. dem schönen Haus den schönen Tagen
Jahreszeiten, Monate, Wochentage,
Gen. des schönen Hauses der schönen Tage Himmelsrichtungen, Automarken, Berge

Verben mit Präpositionen:


Der unbestimmte Artikel:
Dativpräpositionen: Dativ
Singular maskulin Singular feminin Akkusativpräpositionen: Akkusativ
Nom. ein schöner Tag eine schöne Blume Wechselpräpositionen:
Akk. einen schönen Tag eine schöne Blume - an, auf, in - Dativ oder Akkusativ
Dat. einem schönen Tag einer schönen Blume - unter, vor, zwischen - Dativ
- über - Akkusativ
Gen. eines schönen Tages einer schönen Blume - hinter, neben: keine Kombination
• denken an + Akk. - Ich denke an dich.
Singular neutrum Plural • zweifeln an + Dat. - Er zweifelt an der Wahrheit.
Nom. ein schönes Haus - schöne Tage • basieren auf + Dat. - Der Film basiert auf dem Buch.
• warten auf + Akk. - Ich warte auf dich.
Akk. ein schönes Haus - schöne Tage • sich täuschen in + Dat. - Er hat sich in ihr getäuscht.
• sich verlieben in + Akk. - Sie hat sich in ihn verliebt.
Dat. einem schönen Haus - schönen Tagen • leiden unter + Dat. - Sie leiden unter dem Wetter.
Gen. eines schönen Hauses - schöner Tage • Angst haben vor + Dat. - Er hat Angst vor dem Hund.
• nachdenken über + Akk. - Ich denke über das
Leben nach.

Steigerung des Adverbs / Adjektivs: Positiv Komparativ Superlativ


schön schöner am schönsten
für eine bessere Aussprache: laut lauter am lautesten
- zusätzliches -e- bei Adjektiven auf
teuer teurer am teuersten
-d, -t, -s, -ss, -ß, -sch, -z, -tz, -x
arm ärmer am ärmsten
im Superlativ (außer bei „groß“)
- Verlust des -e- bei Adjektiven auf gern lieber am liebsten
-el und -er im Komparativ gut besser am besten
- einsilbige Adjektive mit -a-, -o-, -u- hoch höher am höchsten
bekommen meistens einen Umlaut nah näher am nächsten
- Es gibt auch einige völlig unregelmäßige viel mehr am meisten
Steigerungsformen.
Adjektive: werden dekliniert, also mit Fallendung
Positiv Komparativ Superlativ
gleiche Dinge / Personen: so schön wie der schöne der schönere der schönste
ungleiche Dinge / Personen: schöner als Mantel Mantel Mantel

ohne den schönen Mantel, ohne den schöneren Mantel, ohne den schönsten Mantel
mit dem schönsten Mantel, mit dem schöneren Mantel, mit dem schönsten Mantel
Grammatik

Unregelmäßige Verben:

backen backte / buk hat gebacken to bake


befehlen befahl hat befohlen to order, command
beginnen begann hat begonnen to begin
beißen biss hat gebissen to bite
betrügen betrog hat betrogen to betray
biegen bog hat gebogen to bend
bieten bot hat geboten to offer
bitten bat hat gebeten to ask (for sth.)
bleiben blieb ist geblieben to stay
braten briet hat gebraten to fry
brechen brach hat gebrochen to break
brennen brannte hat gebrannt to burn
bringen brachte hat gebracht to bring
denken dachte hat gedacht to think
empfangen empfing hat empfangen to receive
empfehlen empfahl hat empfohlen to recommend
empfinden empfand hat empfunden to feel
erschrecken erschrak hat erschrocken to frighten
essen aß hat gegessen to eat
fahren fuhr ist gefahren to drive
fallen fiel ist gefallen to fall
fangen fing hat gefangen to catch
finden fand hat gefunden to find
fliegen flog ist geflogen to fly
fliehen floh ist geflohen to flee
fließen floss ist geflossen to flow
fressen fraß hat gefressen to eat (for animals)
frieren fror hat gefroren to be cold, to freeze
geben gab hat gegeben to give
gehen ging ist gegangen to go
gelingen gelang ist gelungen to succeed
gelten galt hat gegolten to be valid, effective, in force
genießen genoss hat genossen to enjoy
geschehen geschah ist geschehen to happen
gewinnen gewann hat gewonnen to win
gießen goss hat gegossen to pour
graben grub hat gegraben to dig
greifen griff hat gegriffen to grab
haben hatte hat gehabt to have
halten hielt hat gehalten to hold
Grammatik

Unregelmäßige Verben:

hängen hängte hat gehängt to hang (transitiv)


hängen hing hat gehangen to hang (intransitiv)
heben hob hat gehoben to lift
heißen hieß hat geheißen to be called
helfen half hat geholfen to help
kennen kannte hat gekannt to know
klingen klang hat geklungen to sound
kneifen kniff hat gekniffen to pinch
kommen kam ist gekommen to come
kriechen kroch ist gekrochen to crawl
laden lud hat geladen to load
lassen ließ hat gelassen to let
laufen lief ist gelaufen to walk
leiden litt hat gelitten to suffer
leihen lieh hat geliehen to lend
lesen las hat gelesen to read
liegen lag hat gelegen to lie
lügen log hat gelogen to tell a lie
meiden mied hat gemieden to avoid
messen maß hat gemessen to mesure
misslingen misslang ist misslungen to fail
nehmen nahm hat genommen to take
nennen nannte hat genannt to call, to name
pfeifen pfiff hat gepfiffen to whistle
raten riet hat geraten to guess
reiben rieb hat gerieben to rub
reißen riss hat gerissen to tear, to rip
reiten ritt ist geritten to ride
rennen rannte ist gerannt to run
riechen roch hat gerochen to smell
rufen rief hat gerufen to call
schaffen schuf hat geschaffen to create
scheinen schien hat geschienen to shine, to seem
schieben schob hat geschoben to push
schießen schoss hat geschossen to shoot
schlafen schlief hat geschlafen to sleep
schlagen schlug hat geschlagen to hit
Grammatik

Unregelmäßige Verben:

schließen schloss hat geschlossen to close


schmelzen schmolz ist geschmolzen to melt
schneiden schnitt hat geschnitten to cut
schreiben schrieb hat geschrieben to write
schreien schrie hat geschrien to yell
schweigen schwieg hat geschwiegen to be silent
schwimmen schwamm ist geschwommen to swim
schwören schwor hat geschworen to swear
sehen sah hat gesehen to see
sein war ist gewesen to be
senden sandte hat gesandt to send
singen sang hat gesungen to sing
sinken sank ist gesunken to sink
sitzen saß hat gesessen to sit
sprechen sprach hat gesprochen to speak
springen sprang ist gesprungen to jump
stechen stach hat gestochen to prick, to sting, to bite
stehen stand hat gestanden to stand
stehlen stahl hat gestohlen to steal
steigen stieg ist gestiegen to climb
sterben starb ist gestorben to die
stinken stank hat gestunken to stink
streiten stritt hat gestritten to argue
tragen trug hat getragen to carry
treffen traf hat getroffen to meet
trinken trank hat getrunken to drink
tun tat hat getan to do
vergessen vergaß hat vergessen to forget
verlieren verlor hat verloren to lose
wachsen wuchs ist gewachsen to grow
waschen wusch hat gewaschen to wash
werden wurde ist geworden to become, used for future
werfen warf hat geworfen to throw
wiegen wog hat gewogen to weigh
wissen wusste hat gewusst to know
ziehen zog hat gezogen to pull
zwingen zwang hat gezwungen to force