Sie sind auf Seite 1von 2

+Allgemaine Informatik: Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von

Informationen, insbesondere der automatischen Verarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen.

Inhalte :
+Grundinformatik : die allgemeinste Inhalte über Computer
+C Program programieren
+Word, Excel, Photoshop

Informatik
a. Grundbegriffe der Informatik:
- Information: erhaltene Mitteilung, die das Kenntniss des Mitteitlungsempfänfger über ein
bestimmtes Problem erhöht.
- Informatik: eine Wissenschaftsdisziplin, die sich mit Methoden, Technologien, automatischer
Erhebung und Verarbeitung von Informationen hauptsächlich auf Computer beschäftigt
- Daten: Informationsträger. Nach der Verarbeitung werden sich Informationen aus Daten
ergeben
- Hardwaren und Softwaren:
+ Hardwaren: Elektronische und Mechanische Einheitendes Computers
+ Softwaren: auf Computer laufende Programme
- Stellenwertsystem: Dezimalsystem, Binärsystem, Stellenwertsysteme mit verschiedenen
ganzahligen Basen
- Algorithmen: Wie ein einfacher Algorirthmus aufgebaut wird.
- Für Binärsystem (Dualsystem, Zweiersystem) gibt ews 3 Operationsarten
+ nummerische Operationen (+, - x, :)
+ logische Operationen (AND, OR, NOT, XOR)
+ Relationsoperationen (=, <, >, <=, >=, <>)
b. Computer und Betriebssysteme für Computer
- Computerkonfiguration, Hauptbauteile eines Computers
+ Computer ist eine eletronische Anlage, die Daten aufnehmen und zu für den Benutzer
nützlichen Informationen verarbeiten kann
+Hauptprozessor (englisch CentralProcessing Unit CPU): wo Informationen kompiliert und
verarbeitet werden. Er steuert die Arbeit des Computers, indem er Steuerungssignale,
Speicheradressen, und Daten von einem Teil Zu anderem Teil des Computers durch
Übertragungskanäle sendet oder empfängt.
+ Festspeicher (Rom-Speicher, englisch Read Only Memory) dient nur der Computerarbeit
sebst; Informationen in ROM werden von dem Hersteller installiert und gehen bei Abschalten
der Stomquelle oder bei Unterbrechung des Computers nicht verlieren.
+ RAM-Speicher (Arbeitsspeicher, englisch Random Acces Memory) schreibt Informationen
des Benutzers auf; und diese Informationen gehen bei Abschalten der Stomquelle oder bei
Unterbrechung des Computers verlieren.
+ Betriebssystem eines Computers ist die Software, die die Verwendung (den Betrieb) eines
Computers ermöglicht. Es verwaltet Betriebsmittel wie Speicher, Ein- und Ausgabegeräte und
steuert die Ausführung von Programmen.
+ Betriebssystem MS-DOS: Computerstarten im MS-DOS, übliche Befehle im MS-DOS
c. Programmieren mit Turbo-Pascal
- Starten und Verlassen aus Turbo-Pascal
- Textverarbeitung im Turbo-Pascal
- Grundelemente von Turbo-Pascal: einige Fuktionen und Prozeduren
- Struktur eines Turbo-Pascal-Prgogammes: Elementare Befehle im Turbo-Pascal
PRÄSENTATIONSSYSTEM Powerpoint 2000
Kapitel I:
1. Anwendungsmöglichkeiten von Powerpoint 2000
2. Exel 2000
Kapitel II:
1. Starten von Powerpoint 2000
2. Texteinsetzen in Slide
3. Form des Gestaltungsschemas
4. Bild-Einsetzen durch Datei (File)

Kapitel III: Effektsetzung für Objekte auf der Slide


1. Bestimmung der Reihenfolge der Anzeigeder Objekten auf einer Slide
2. Angeigeeffekt für Objekte
3. Angeigeeffekt für Diagramme

Kapitel IV: Effektsetzung für Slide-Seite


1. Wartezeit
2. Slideanzeigeeffekt
3. Megaverbindung

Kapitel IV: Suchen von Slide muster


1. Dekorationsmuster für Slides
2. Dekorationsmuster für Slides
Dekorationsmuster und Inhalt für Slides