Sie sind auf Seite 1von 25

21.07.

2020

Digital Marketing Professional


Modul: Web Content Manager
Referentin: Jennifer Dean

www.ebam.de

Täglicher Ablauf
8:10 Beginn Vollzeit-TN
Durchsprache der Aufgabe(n) vom Vortag / Fragen der TN / Aktuelle Branchennews

9:00 Beginn Teilzeit-TN


Lerninhalte laut Agenda: 1. Block
10:00 1. Pause
10:10 Lerninhalte laut Agenda: 2. Block;
Tagesziel: Übungs- bzw. (Frei-)Arbeitsteil
11:40 2. Pause
11:50 Lerninhalte laut Agenda: 3. Block
13:00 Ende des Kurses für Teilzeit-TN

1
21.07.2020

Täglicher Ablauf
13:00 Mittagspause Vollzeit-TN
13:30 Beginn Workshop-Phase Vollzeit-TN
Briefing Aufgabenstellung / Tagesziel mit Dozentin
ggf. Fragen an die Dozentin
14:40 bzw. nach Bedarf: 3. Pause
14:50 Workshop / Projektarbeit
ggf. Fragen an die Dozentin
15:45 Klärung abschließender Fragen
16:00 Ende des Kurses für Vollzeit-TN

Agenda Web Content Manager - JD


1 13.07. Provider und Hosting/ (Aufgabe: Thema, Auswahl wp.com/wp.org)
2 14.07. Konzeption Zielgruppen/Marketingziele (Zielgruppen/Marketingziele)
3 15.07. Strukturierung Website, Einführung Wordpress: Funktionen (Sitemap)
4 16.07. WordPress Plugins (WP-Site starten/Auswahlkriterien für Plugins)
5 17.07. WP: Seiten anlegen/Recht (Impressum, Datenschutzerkl.)
6 20.07. WP Plugins/Cookie Consent/Webdesign (Scribble Layout)
7 21.07. WordPress Themes (Keywords festlegen)
8 22.07. OnPage/SEO Keyword Recherche (Keywords festlegen)
9 23.07. Content Ideen für Webseiten (Webtexten)
10 24.07. Themenplan & Organisation (Content Formate festlegen & planen)

2
21.07.2020

Wichtige Termine
1 13.07. Einführung, Vorstellungsrunde, Erklärung der Projektarbeit
6 20.07. Abgabe eines Kurzkonzeptes für die Projektarbeit (Ziel, Inhalte,
Gliederung) bis 15:00 Uhr an online@ebam.de
0,5 – max. 1 DIN A 4 Seite Word
16 03.08. Abgabe des finalen Konzeptes mit finalem Arbeitstitel bis 15:00 Uhr
an online@ebam.de, mit finalem Arbeitstitel, und Kurzüberprüfung
durch die Dozentin
2 – 4 DIN A 4 Seiten Word
Erstellung und Versand Doodle-Umfrage bzgl. der Themen, die
präsentiert werden sollen
20 07.08. Abgabe der Projektarbeit über online@ebam.de bis 15 Uhr

Theoretischer Teil: 5- max.10 Seiten Word/PDF


Praktischer Teil: Wordpress Webpräsenz, Link!
21 10.08. Präsentation (PPT) der 5 meist gewählten Themen,
Feedbackrunde mit der Dozentin

Projektarbeitsthema
1. Wordpress-Webpräsenz für ein echtes oder virtuelles Projekt
mit Wordpress.org oder Wordpress.com im Web (kann geschützt
werden -> muss nicht automatisch „öffentlich“ sein)
2. Theoretischer Hintergrund der Webpräsenz (5 Seiten Word/PDF)
Inhalt:
• Zielgruppen,
• Marketingziele,
• Keywordrecherche,
• Sitemap,
• Layout-Scribble
-> was man aus der Webpräsenz nicht „herauslesen“ kann

3
21.07.2020

DMP Modul: Web Content Manager


9 23.07.2020

Content Ideen für


Webseiten

Content Ideen für Webseiten


1 Text
2 Audio
3 Video
4 Bild
5 Weitere Content-Formate

9. Seminartag 23.07.2020

4
21.07.2020

DMP Modul: Web Content Manager


9 23.07.2020

Text

10

5
21.07.2020

Textinhalte

• Vorteile
• Vermitteln komplexer Informationen möglich
• Sachlich-rationaler Zugang

• Nachteil:
• Lesen am Bildschirm strengt an

11

11

Formen von Textinhalten

• Artikel
• Whitepapers
• E-Books
• Mailings & Newsletter
• Listen
• Produktbeschreibungen
• USP/Mission Statement

12

12

6
21.07.2020

Artikel/Beitrag

• SEO: Keywords können gut eingebunden werden


• Regelmäßig verfasste neue Artikel signalisieren Google Qualität &
Aktualität
• Verweildauer erhöht sich
• Verlinkung von Blogs oder Fachmagazinen möglich (Aufbau von
Backlinks)

13

13

Whitepapers

• Dokument, das eine fachliche Abhandlung zu einem bestimmten


Thema bietet und oft als PDF-Download zur Verfügung gestellt wird.
• In der Regel werden in der Publikation komplexe Zusammenhänge
einfach und kompakt präsentiert.
• Der Begriff des Whitepapers stammt aus der Politik, im Internet sind
es jedoch oft technische oder IT-Themen, die auf ca. 10 bis 20 Seiten
behandelt werden.
• Werbliche Floskeln vermeiden
• B2B-Marketing

14

14

7
21.07.2020

Whitepapers

• Kompetenz & Vertrauen aufbauen


• Landingpage zum Download
• Themen:
• Hilfestellung zu Fachfragen
• Trendanalysen
• Marktstudien
• Best-Practice-Lösungen
• Tipps & Tricks

15

15

E-Books

• Hochwertige E-Books erzeugen gute Leads (Anmeldeformular)


• Zielgruppe besitzt starke Affinität zum Thema
• Bieten langfristigen Nutzwert für die Kunden
• Zeigen fachliche Kompetenz des Anbieters

16

16

8
21.07.2020

Mailings & Newsletter

• Regelmäßiger, periodischer Versand -> Newsletter


• Anlass- oder produktbezogene Werbemail -> Mailing
• Aktivierung der Kunden
• Betreffzeile entscheidet über Erfolg
• Betreffzeilen dürfen nicht irreführend sein

17

17

Listen

• Übersichtliche und schnell konsumierbare Form für


• Konkrete Handlungsanweisungen
• Erläuterungen
• Fakten
• Anregungen
• Checklisten bieten Mehrwert für den Kunden

18

18

9
21.07.2020

Listen

• Beispiele:
• 100 Erkenntnisse aus 10 Jahren SEO
• 20 Wege zum Nichtraucher
• 10 Vorteile für Messe-Aussteller
• 15 Gründe für …
• 7 Tipps für Blogger

19

19

Produktbeschreibung

Gute, einzigartige Produktbeschreibungen sind wichtig, weil


• sie die Chance auf Conversion erhöhen
• sie den Usern relevante Informationen zu Produkten bieten.
• typische Fragen der User zu einem Produkt und seiner Verwendung
beantworten.
• den Usern gute Gründe liefern, warum sie genau dieses Produkt
brauchen (oder wollen).
• dazu beitragen, einen Online Shop von seiner Konkurrenz abzuheben

20

20

10
21.07.2020

Argumente

Argumente geben der Zielgruppe einen Grund/einen Nutzen, warum


sie dieses Angebot in Anspruch nehmen sollten.
Häufige Fehler:
Es wird nur informiert, nicht argumentiert
Es werden nur Vorteile aufgelistet, nicht der Nutzen und Wert für die
Leserinnen und Leser erklärt

21

Finden starker Argumente


1. Vorteile des Angebots
2. Nutzen für die Leserinnen und Leser
3. Unverwechselbarkeit herausstellen
4. Drei Kernargumente herausfiltern
5. Argumente in Wort und Bild umsetzen

22

11
21.07.2020

Vorteile des Angebots


• User fragen:
„Warum sollte ich auf dieses Angebot reagieren?“
• Antwort:
„Weil Sie dies und das und jenes bekommen!“
• Auflistung möglichst vieler guter Gründe
• Beschreiben Sie sicht- und greifbare Vorteile

23

Nutzen für User


• User fragen als nächstes:
„Und was habe ich davon?“
• Antwort:
„Das bringt Ihnen…“
„Sie stärken…“
„Sie fördern…“
„Es verhindert…“
„Damit verbessern Sie…“

24

12
21.07.2020

Alleinstellung
• User fragen sich als nächstes:
„Warum soll ich gerade dieses Angebot nutzen?“
• Antwort:
„Weil Sie bei uns besonders gut beraten werden…“
„Weil wir vertrauenswürdig sind…“
„Weil unsere Mitarbeiter besonders gut geschult sind…“

25

Kernargument
• Ihr habt jetzt viele Argumente gesammelt
• Findet Oberkategorien – vielleicht lassen sich einige Argumente
zusammen fassen
• Bringt die Argumente in eine Reihenfolge

26

13
21.07.2020

Reihenfolge der Argumente


• Primacy Effekt:
die stärksten Argumente werden am Anfang präsentiert
Anwendung: geringes Involvement, entgegen gesetzte Meinung
• Recency Effekt:
die stärksten Argumente werden am Ende präsentiert
Anwendung: positives hohes Involvement, gleiche Meinung

27

Argumente in Wort und Bild umsetzen


• Erste Ideen für Text notieren

• Bilder für die Visualisierung scribbeln

28

14
21.07.2020

USP/Mission Statement

• Beispiele:
• Kleinbetrieben soll ein professionales Online Marketing nahegebracht
werden, um die Möglichkeiten dieser lokalen Unternehmen auf dem Markt
auszuschöpfen. Ich liefere das Know-how dafür.

29

29

Übung/Tagesziel 1

Auswahl eines Content-Formats aus dem Bereich Text.


Erstellen des Textes für dieses Content Format, das anschließend auf eurer
Website veröffentlicht werden soll.
Formen von Textinhalten:
• Artikel/(Blog)Beitrag
• Whitepapers
• E-Books
• Mailings & Newsletter
• Listen
• USP/Mission Statement
• Produktbeschreibung
30

30

15
21.07.2020

DMP Modul: Web Content Manager

9 23.07.2020

Audio

31

Audio-Content

• Podcasts
• Musik

32

32

16
21.07.2020

Podcasts

• Podcasts sind Audiobeiträge (z.B. Radioreportagen, …) die den


interessierten Usern als Dateien (meist im mp3-Format) zum
Download angeboten werden
• „gesprochene Blogs“
• Regelmäßig neue Inhalte produzieren um Abonnenten zu binden

33

33

Musik

• Viele Marken und Produkte werden mit Liedern oder Jingles


verbunden
• Komponisten findet man kostengünstig auf Plattformen für Kreative
(z.B. DasAuge, …)

34

34

17
21.07.2020

DMP Modul: Web Content Manager

9 23.07.2020

Video

35

Video-Content

• Hochwertiges und spannendes Content-Format


• Eigen-Content-Strategie: Professionell gemachte Videos sind eher
teuer
• User-Generated Content: User müssen eingebunden werden - >
Verlust von Kontrolle

36

36

18
21.07.2020

Webinare

• Vermittlung von Wissen und Lösungen


• Ergänzende Produktinformation nur wenn notwendig
• Konzept und Inhalte müssen auf die Bedürfnisse der Zielgruppe
ausgerichtet sein
• Branding als Fachexperte

37

37

DMP Modul: Web Content Manager


9 23.07.2020

Bild

38

19
21.07.2020

Bilder und Grafiken

• Bilder stehen auf der Share & Like-Liste ganz oben und sind bei Usern
sehr beliebt
• Ziehen die Aufmerksamkeit der User auf sich
• Bilder können komplexe Sachverhalte vereinfachen

39

39

Bilder und Grafiken

• Produktbilder
• Animierte Grafiken
• Infografiken
• Fotos zur Darstellung in Bildergalerien und Slideshows
• Comics und Karrikaturen
• Illustrationen
• Icons
• Collagen

40

40

20
21.07.2020

Bilder und Grafiken

• Porträts (Mitarbeiterfotos, Kundenfotos)


• Diagramme
• Charts
• Karten
• Skizzen
• Screenshots

41

41

Bilder als Gewinnspiel-Element

• Foto-Aktionen bieten kreative Möglichkeiten

42

42

21
21.07.2020

Infografiken

Vier Erfolgsfaktoren
• Sinn ergeben
• Spaß bereiten
• Auf anschauliche Weise Wissen vermitteln
• User zum Weiterleiten und Teilen animieren

43

43

Infografiken

Vier Erfolgsfaktoren
• Sinn ergeben
• Spaß bereiten
• Auf anschauliche Weise Wissen vermitteln
• User zum Weiterleiten und Teilen animieren

44

44

22
21.07.2020

DMP Modul: Web Content Manager

9 23.07.2020

Weitere Content-Formate

45

E-Paper und Online Magazine

E-Paper:
Online Aufbereitung eines Print-Magazins
Online Magazine:
eigenes Internet-Content-Format
• verlinken
• Videos einbinden
• Spielerische Content-Elemente

46

46

23
21.07.2020

Engaging Content

Website-Inhalte, die User – oft durch spielerische Anreize – zum


Mitmachen, Teilen oder Kommentieren animieren
• Umfrage
• Online-Tool
• Online-Game
• Direkter Wettbewerb
• Gewinnspiele
• Content in seine eigene Web-Präsenz (z.B. Blog) übernehmen

47

47

Übung/Tagesziel 2

• Auswahl der Content-Formate für eure Website, die dann auch in die
Umsetzung in WordPress gehen sollen.
• (Ggf. Überarbeitung des Scribbles eurer Seite.)

48

48

24
21.07.2020

49

25