Sie sind auf Seite 1von 2

Endo+Inf+Allgemeine

1-Herr /Frau ist ein .. jahriger(jahrige) patient/in , ( der /die am 01.01.1945 geboren ist ) der(die)sich wegen seit( )

-bestehender Plotzlich linksseitiger -druckender 1- DM : wegen seit 6 Wochen bestehender polydipsie mit 4-5 Liter
-Progriedienter langsam rechtsseitger -stechender Flussigkeit pro Tag sowie Nykturie bis zum 4-5mal pro Nacht(polyurie)
-zunehmender , -brennender +desweitern klagt er uber Abgeschlagenheit ,Leistungsknich
-rezidivierender aufgetretener -ziehender ,Konzentrationsstorungen ,Schlafstorungen wegen der gennante
-dumpfer Beschwerden
-Krampfartiger
-stark 2-Obstipation :-dauernde Obstipation seit 4 Monaten,einer Verstopfung, er
berichtete , dass er wahrend der Defakation schmerzen habe
,Gewichtzunahme von 10 kg innerhalb 4Monaten,Sie isst fettige Essen,kein
Obst , kein Gemuse,und Sie nimmt furosemide

3-Hyperthyrerose :seit 4 Monaten Gewichtabnahme von 5 kg trotz guter


Appetit,*aufgetretener
Gewichtverlust**Unruhe,Nervositat,Hyposomnie,Tremor,Warmegefuhl in
den Hande,Tachykardie ,erhohte Stuhlfrequenz,Gewichtverlust von 7Kg in 3-
Monaten

4-Hypothyreose :seit 3 Monaten bestehender


Abgeschlagenheit(Mudigkeit),Xerodermie(trockene
Haut),Onychoschisis(Bruchihe Fingernagel,mein Nagel bricht leicht
ab),Atemausstzer(Apnoe)wahrend Schlafen

5-Angina Tonsillaris :bes z,brennender, Odynophagie (Halsschmerzen)


,Dysphagie(Schluckbeschwerden) (verschletchert hatten beim Fester Nahrung
sowie Flussikgeit ) ohne Ausstrahlung

6-Morbus Hodgkin : 1-Progredienter schmerzloser(indolenter)zervikaler


inguinaler Lymphadenopathie ,2-nachtliche Hyperhidrose,3-Fatigue,
4-pruritus, 5-Gewichtabnahme von 5kg in den letzten wochen
(abgenommen habe) trotz guter Appetit.

7-Polyneuropathie mit Borreliose  : seit 10 Tagen bestehender Sehestörung


vorgestellt hab- Die Sehstörung sei als verschwommen sehen und die Farbe von
Gegenstände seien nicht so klar..- Zusätzlich berichtete die Pat. ,dass die
Beschwerden in der rechten Auge sei.- Des Weiteren klagte die patientin über
parästhesie und Hypoästhesie in den Beide Hände. -Außerdem gab die Pat. an,dass
sie eine Cephalgie

8-Kindermissbrauch Der 3-Monate Säugling… wurde ins KH in Begleitung seiner


Mutter gebracht, weil er vom Wickeltisch vor 3 Stunden runtergefallen sei.
-Die Mutter des Kindes gab an, dass der Vater auf das Kind aufpassen sollte während
sie Alkohol mit einer Freundin in einem anderen Zimmer getrunken habe. Dann habe
sie plötzlich den Schrei des Kindes gehört.
- Bei uns hat der Pat. ein rechtseitiges Hämatom an der Stirn ohne weitere
körperliche Verletzungen.
-Laut der Mutter habe er 3-Mal das Bewusstsein verloren und sei er Momentan
ruhiger als normal.
-Der Patient habe nicht erbrochen oder geblutet.
*Ein Saugling mit Comotio Cerberi, , VE :Encephalopathie,Talus Valgus
,Mutter :Alkoholiker Drogenabhangig ,der Vater war Alkoholiker,
=AbdoSono +Rontgenaufnahme+konsil Allgemeine , das Schutteltrauma-sd
Vorstellungzeitpunkt Subdural Hamatom Irritabilitat ,Retinal Hammoragie
,Somnlenz,Multiple Fraktur

9-Hypoglykamie : aufgetretenen Treppensturzunfalls vor.


-Er sagte, dass er vor dem Unfall vertigo ( Schwindel ) gehabt habe und auf der
rechten Körperseite und Kopf hingefallen sei.-Seitdem klagte er über Schmerzen im
rechten Schulter-, Ellenbogen-, Hand- und Hüftgelenk. -Außerdem seien ihm
Schwellung und Hämatom auf dem rechten Unterarm, Hand und Hüfte sowie
Abrasion an der Handinnenfläche aufgetreten.- Zudem berichtete er über Schwellung
auf der Okzipitalregion und rechten Thoraxschmerzen.

(Mit /ohne) Ausstrahlung vorgestellt habe ,ausserdem seien die Schmerzen vom ………………. an ………….. gewandert

2-Die schmerzen- (Beschwerden) seien : 2-von …………………………………… begleitet


3-(7*8) von 10 stark auf der Schmerzskalla und h’atten im laufe der Zeit verschlimmert,deswegen
4-Persistierend,Intermititerend ,dauerhaft
5-langsam ,plotzlich aufgetreten 6-Mechanismus (
3-Er/Sie berichtete , dass Die Beschwerden (Schmerzen) :
-beim kalte,Beim Belastung, , verschlechtert h’atten(schlimmer geworden seien)
-Bei Hochlagerung des Beines,Ruhe,Liegen,nach Einnahme von Ibuprofen verbessert h’atten (besser geworden seien)

4- deswegen :(Aufgrund der Aktuellen Beschwerden ) : ……………………………………………… aber das habe kaum verberssung gebracht.
-sei er/Sie beim HA gewesen, der ihm(ihr) Ibuprofen verschrieben habe,
-habe er versucht den Bein Hochzuhalten,(Paracetamol eingenommen,)

5-Ahnliche Beschwerden habe er/Sie noch nie Zuvor, Er /Sie habe ahnliche Beswcherden (2- 3 mal) vor ( .. wochen )einem Jahr/ Monat
,Die Fragen nach (Bauchschmerzen,Ruckenschmerzen,Flankenschmerzen,Neurologische Ausfalle, Bewusslosigkeit,Prodrome kurz vor dem
Unfall ) wurde verneint

6-Ferner sind dem patienten /der Patientin folgende Symptome aufgefallen :


(-Brustenge-Schwitzen(hyperhidrosis)-Herzkolpfen Herzrasen- Herzstolpern - Dyspnoe
-Dolor (Schmerzen) , Calor(warme) Tumor(Schwellung) , Rubor (rotung )
- Sensibiltatsorungen (Parasthasie,Hypasthesie),Bewegeungseinschrankung ,Schwellung,Ikterus-Dorsalgie-Dyspnoe-palpitation-Tachkykardie-
Hemiparese-