Sie sind auf Seite 1von 3

Psychologische Grundlangen der Pädagogik 1, WS 20

Arbeitsblatt: Erziehungsstile

Name:

Notieren Sie ihre Antworten hier in dieser Datei und senden Sie mir die Lösung bis Sonntag,
25.10.2020 zu (Fristende, 00.00 Uhr). Speichern Sie die Datei unter ihrem Nachnamen ab:
Arbeitsblatt_Erzieungsstile_Nachname

1. Video
In dem Video „Baumrind's Theory of Parental Styles“ über die Erziehungsstile nach
Baumrind werden zwei Filmbeispiele gezeigt.
Link: https://www.youtube.com/watch?v=O0iUqvEKvGs

Erziehungsziele nach Baumrind:


a) Permissiv- producieren verwöhnte Kinder und Kinder neigen zu impulsiver und anfälliger
für Drogenkonsum zu sein
b) Autoritativ- unabhängige Kinder produzieren.
c) Autoritär- potenziell antisoziale Kinder hervorbringen, die nicht enbhängig sind.
d) Vernachlässigend-Kinder sind sich selbst überlassen und Kinder sind anfällig für unzosiales
Verhalten.

Überlegen Sie, welcher Erziehungsstil hier dargestellt wird. Schauen Sie sich dazu immer nur
den kurzen Ausschnitt an (siehe unten: genaue Zeitangabe) und stoppen Sie den Film dann
ab, damit Sie nicht vorzeitig die Lösung sehen (ich bitte hier um Ihre Ehrlichkeit!).

Beispiel 1: "That 70's Show"; 04:35 - 07:40 (Minuten);


Frage 1: Welchem Erziehungsstil folgt der Vater und warum (mind. zwei Argumente)?

Frage 2: Welchem Erziehungsstil folgt die Mutter und warum (mind. zwei Argumente)?
Er ist Autoritär- er ist streng und er hat eine zähe discipline.
Beispiel 2: "Charlie and the Chocolate Factory"; 08:18 - 10:32 (Minuten);
Frage 1: Welchen Erziehungsstil folgt der Vater und warum (mind. zwei Argumente)?
Seite 1 von 3
Psychologische Grundlangen der Pädagogik 1, WS 20

Seine erziehung ist Permisiv- der Kind ist Schutt und sie kann alles machen, und sie
kontrolliert der Vater.

2. Dialog

Schreiben Sie zu allen vier Erziehungsstilen einen Dialog (frei erfunden oder real erlebt).
Skizzieren Sie davor kurz die Situation, in der sich die Protagonisten befinden.
*Die Inhalte werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.

a) Permissiv
Kinder: hallo papa, kann Ich jetzt mit meine freunde spielen gehen?
Vater: ja liebe, sag mir nur wohin gehst du.
Kinder: super, Ich gehe zum Spielplatz
Vater:ok, viel spaß

b) Autoritativ
Kinder: kann ich heute ins Kino gehen?
Mutter: ja, aber natürlich weil du hast deine Hausaufgabe gemacht.
Kinder: vielen dank Mutti

Seite 2 von 3
Psychologische Grundlangen der Pädagogik 1, WS 20

c) Autoritär
Kinder: Mutti kann Ich heute abend raus mitFreunde gehen?
Mutter: Nein, nicht heute
Kinder: Varum nicht?
Mutter: Weil Ich habe so gesagt.

d) Vernachlässigend
Kinder: Papa kann wir jetzt ins Shopping gehen?
Vater: nein Ich habe kein lust ins shopping zu gehen, frag deine Mutter.
Kinder: ja aber Mutti ist nicht zu Hause
Vater: ich habe gesagt ich keine Zeit habe, geht jetzt raus.

Seite 3 von 3