Sie sind auf Seite 1von 2

Grandes Jorasses Dent du Géant Aiguille du Midi Mont Blanc du Tacul Mont Maudit Mont Blanc Dôme du Goûter

Mont Blanc du Tacul Mont Maudit Mont Blanc Dôme du Goûter Aiguilles de Bionnassay
4208 m 4013 m 3842 m 4248 m 4465 m 4810 m 4304 m 4052 m
Refuge des Refuge des Grands Mulets Refuge du Goûter Refuge de Tête Rousse
Cosmiques 3051 m 3835 m 3167 m
3613 m

Arête du Dôme

La Jonction

Plan de l’aiguille

! Die Gefahren kennen


Besteigung des Mont Blanc 7 Routen zum Dach der Alpen
Chamonix Schwierigkeit nicht mit Gefahr verwechseln. Die Normalwege auf den Mont Blanc sind technisch gesehen
Plan de nicht besonders schwierig. Andererseits bergen sie alle für diese Umgebung typischen Gefahren. Um die

Ein Fall für Alpinisten


l'Aiguille
Es führt nicht nur ein Weg auf den Mont Blanc. Risiken zu reduzieren, müssen Sie die Gefahren des Terrains identifizieren, die Bedingungen des Tages und
Ein Fall für Alpinisten

ue
die Fähigkeiten der Seilschaft kennen.

Téléphériq
St-Gervais- 3 Höhe
Für uns Alpinisten, die für diese Expedition oftmals von weit her gereist sind, bedeutet der Besonders zu Zeiten starken Andrangs kann es angenehmer sein, von den klassischen
Wegen abzuweichen. Die technisch anspruchsvollsten Wege erfordern viel Erfahrung.
les-Bains
Je höher Sie steigen, desto weniger Sauerstoff enthält die Luft. Die akute Höhenkrankheit (AMS) lauert. Kopfschmerzen,
Mont Blanc weit mehr als nur ein Gipfel: Er verkörpert einen Traum, einen Mythos. Die Geschichte unserer Die Routen sind nach Schwierigkeit und körperlichem Einsatz geordnet (in Schlaflosigkeit, Atemnot, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen: Die ersten Symptome können bereits ab
Leidenschaft hat sich in diese Hänge eingegraben. Der intensive Kraftaufwand, die unverfälschte Schönheit aufsteigender Reihenfolge): les Houches 3500 m auftreten. Sie müssen absteigen. Durch richtige Akklimatisierung können Sie der AMS vorbeugen.
TMB
der Landschaften, die Eleganz der Gipfel, das Gefühl der Zusammengehörigkeit in der Seilschaft und die
Kälte

que
Konfrontation mit den großen Höhen machen dieses Erlebnis zu einer einzigartigen Erfahrung. Wir alle Aiguille

ri
1.Der Normalweg über die Goûter-Route. du Midi In großen Höhen (fast 5000 m) kann das Wetter schnell umschlagen und es können Nebel, Kälte (verstärkt durch heftigen

phé
haben den Wunsch, sie weiterzugeben. 2 Wind), Schnee, Frost und Gewitter auftreten. Sie müssen die Vorzeichen erkennen und sich darauf einstellen.

Télé
Schwierigkeit: WS. Höhenunterschied: 1450 + 1000 m oder 800 + 1650  m Refuge
(Übernachtung in Tête Rousse) Refuge des des Cosmiques Verirren
Aber das Symbol des Alpinismus spiegelt zuweilen auch ein negatives Bild unserer Bei der Übernachtung im Tête Rousse ist der Höhenunterschied größer (1650 m), aber Grands Mulets Col Eine der größten Gefahren bei der Besteigung des Mont Blanc ist, dass Sie sich, besonders in Gipfelnähe oder zwischen
Aktivitäten wider. Das Gedränge an manchen Tagen, mangelnde Achtung vor dem Ort und den die Querung des Couloirs erfolgt zu einer günstigen Zeit und Sie können auf dem du Midi Aiguille und Dôme du Goûter, im plötzlich auftretenden Nebel verirren. Brechen Sie auf keinen Fall ohne Karte und
Menschen, Misserfolge und Dramen beschädigen dieses Bild. Wenn wir nicht Acht geben, könnte unsere Rückweg im Goûter übernachten. le Nid Orientierungsinstrumente auf.
d'Aigle Mont Blanc
Freiheit, diesen Gipfel zu erklimmen, eingeschränkt werden. Die Communauté des Montagnards
(Bergsteigergemeinschaft) mit ihren talentierten Mitgliedern kann uns den Weg weisen, damit der
2.Les Trois Monts (Tacul, Mont Maudit, Mont Blanc). 1
Refuge de Refuge
du Tacul Absturz
Die Gefahr eines Absturzes erhöht sich mit steigender Neigung (z.B. auf dem Goûter-Grat, unter dem Col du Maudit oder
Schwierigkeit: WS. Höhenunterschied: 1200 m Tête Rousse
höchste Gipfel der Alpen ein beispielhafter Ort bleibt und die Besteigung des Mont Blanc wieder die Immer mehr Alpinisten ziehen diese Route vor, die technisch und körperlich Aiguille
du Goûter dem Bosses-Grat). Steilhänge, die sich auf weichem Schnee problemlos bewältigen lassen, werden bei hartem Schnee sehr
Bedeutung erhält, die ihr zukommt. anspruchsvoller ist als der Normalweg. Der Abstieg kann über den Goûter oder die ˚
du Gôuter Mont rutschig. Eine gute Technik und richtiges Anseilen sind die Grundvoraussetzung.
Maudit
Grands Mulets erfolgen. Dôme Andrang
Mit seinen 4 810 m ist der Mont Blanc ohne Frage ein Gipfel für Alpinisten. Diese nicht 3.Grands Mulets und Grat des Dôme du Goûter Piton
du Goûter˚
Abri
Durch die Anwesenheit anderer Seilschaften wiegen sich die Bergsteiger, vor allem auf den Normalwegen, oftmals zu sehr in
alltägliche Gipfelbesteigung lässt sich nicht von heute auf morgen bewältigen. Die Anwärter müssen Aiguilles de des Italiens Col du Vallot Sicherheit. Es ist aber ein falsches Gefühl von Sicherheit. Wir lassen uns dazu verleiten, den anderen zu folgen, ohne unser
Schwierigkeit: WS+. Höhenunterschied: 700 + 1800 m. les Bosses eigenes Urteilsvermögen einzusetzen. Bei starkem Andrang erschweren Verlangsamung und stockende Fortbewegung das
sich vorbereiten, informieren und ausrüsten. Die Beherrschung der Techniken und die Kenntnis des Bionnassay Col des Dôme
Die klassische Skiroute und Abstiegsroute ist für den Aufstieg zu Fuß nicht
Geländes erfordern viel Zeit. Wer in die wunderschöne, unverfälschte Natur vordringen will, akzeptiert empfehlenswert, da die Alpinisten zu lange der Bedrohung durch Gletscherbrüche auf
Aiguilles MONT BLANC Kreuzen entgegenkommender Seilschaften und können die Risiken erhöhen.
Grises la Tournette
das Risiko. Aber zur Kunst des Bergsteigens gehört auch, dieses Risiko zu reduzieren. Deshalb besteht dem Petit Plateau ausgesetzt sind. Als Alternative bietet sich an, von der Hütte aus den
les Contamines-
Refuge Mont Blanc Extreme Müdigkeit
Nordgrat des Dôme du Goûter zu erklimmen und dann den Weg zur Cabane Vallot Durier de Courmayeur Höhe, Kälte, Höhenunterschied und mangelnde Vorbereitung können zu starken Ermüdungserscheinungen und Abstumpfung
der erste Schritt darin, die Natur und die speziellen Gefahren, denen Sie sich aussetzen, zu erkennen Montjoie Refuge Col
und zu verstehen, um entsprechend zu reagieren. einzuschlagen. Col de Gonella Refuge Eccles führen. Hier ist die Wachsamkeit der Kameraden gefordert.
Miage Q. Sella
4. Voie du Pape (oder Aiguilles Grises) Bivouac Spalten
Diese grandiosen Orte sind ebenfalls sehr anfällig. Achten Sie die unberührte Schönheit Schwierigkeit: WS+. Höhenunterschied: 1300 + 1800 m (oder 800 + 1000 m)
le Cugnon ia g e Eccles Die Gletscher sind zum Teil mit vielen Rissen und Spalten durchzogen (besonders in La Jonction). Richtiges Anseilen und am
Col des
M

Der Normalweg der italienischen Seite ist eine schöne und lange Schneeroute auf einem 5 Gurt getragene Ausrüstung für die Spaltenrettung sind unerlässlich.
dieses Naturschutzgebiets, befolgen Sie die Vorschriften und Verhaltensregeln in den Hütten, tragen
de

Dômes
m Eisschlag
es

Sie Ihre Abfälle wieder nach unten und benutzen Sie organisierte Toiletten. zuweilen komplexen Gletscher. Es besteht die Möglichkeit im Goûter zu übernachten. Dô
Aiguille de
5.Querung Miage, Bionnassay, Mont Blanc la Bérangère Col de
la Bérangère Refuge
Gletscher bewegen sich in ihrem eigenen, unergründlichen Rhythmus. Instabile Gletscherbrüche können ohne Vorwarnung
kippen (besonders unterhalb des Mont Blanc du Tacul, am Petit Plateau und am Grand Plateau). Vermeiden Sie diese Orte
Das Erlebnis des Mont Blanc bedeutet nicht allein, einen weiteren Namen auf die Schwierigkeit: ZS (anspruchsvoll). Höhenunterschied: 1450+1100 +1650 m
6
Monzino oder halten Sie sich dort nicht unnötig auf.
Liste der erklommenen Gipfel zu setzen, es bedeutet auch, den Abstieg bei guter Gesundheit und Lange Odyssee mit luftigen und heiklen Gratpassagen.
mit vielen wunderbaren Erinnerungen zu bewältigen. Angesichts eines unverhofft schwierigen Lawinen
Geländes, ungünstiger Bedingungen, ungenügender Vorbereitung oder schlechter körperlicher
6.Eperon de la Tournette 7 Chalets
du Miage
In diesen Höhenlagen kennt der Schnee keine Jahreszeiten. Nach einer Schlechtwetterperiode ist an Steilhängen (über
Schwierigkeit: ZS. Höhenunterschied:1700 + 1400 m. 30 Grad) äußerste Vorsicht geboten (besonders im Goûter und unterhalb des Tacul). Im Sommer stabilisiert sich die
Verfassung der Gruppe kann sich ein gut überlegter Verzicht als kollektiver Erfolg erweisen. Große Expedition durch unberührtes Gelände mit Kletterpartien an Klemmkeilen und Refuge Refuge Schneedecke in der Regel schneller. Vergessen Sie LVS, Schaufel und Lawinensonde nicht und haben Sie Geduld.
An diesem Tag ist eine andere Expedition möglicherweise besser geeignet. de Tré - des Conscrits
großem körperlichem Einsatz. 4
la -Tête Steinschlag
Freiheit bedeutet, sich die Möglichkeit eines
7.Arête de l’Innominata Natürlicher oder durch andere Seilschaften verursachter Steinschlag erfordert besonders im Couloir du Goûter größte
Wachsamkeit (siehe Rückseite).
Schwierigkeit: S+. Höhenunterschied: 900+1500+800 m.
neuen Versuchs offen zu lassen. Große Expedition mit großem körperlichen Einsatz und komplexer Routenführung.
www.coordination-montagne.fr
Mit Unterstützung der:

1 Sich vorbereiten
Wer eine Expedition auf den Mont Blanc mit
guten Erfolgschancen durchführen will, muss
bereits über Erfahrungen im Hochgebirge
verfügen, regelmäßig trainieren und
sich angemessen vorbereiten. Eine gute
2 Sichausrüsten
Die richtige Ausrüstung mitzunehmen, nichts
Wesentliches zu vergessen, ohne sich mit
Überflüssigem zu belasten, ist
bereits Teil der Expedition.
3 Sichinformieren
Die Bedingungen in den Bergen ändern sich schnell
und das Wetter noch schneller. Um die richtigen
Entscheidungen treffen zu können, müssen Sie gut
informiert und in der Lage sein, die Informationen
mit einem kritischen Blick zu interpretieren.
Tel.: +33(0)4 76 51 75 41 Außer der geeigneten Kleidung für die
Betreuung ist ebenfalls ausschlaggebend.
.
0 Grenoble
3, rue Raoul Blanchard, 3800
Maison de la Montagne Bedingungen im Hochgebirge und starke Kälte Wettervorhersage und Bedingungen in den Bergen:
La Coordination Montagne (mit Handschuhen zum Wechseln) benötigen Office de haute montagne (Hochgebirgsamt): +33 (0)4 50 53 22 08; www.chamoniarde.com
Für die Besteigung dieses Gipfels benötigen Aus psychologischer Sicht, müssen
Sie die Bergsteigerausrüstung Wettervorhersage Météo France: (France only) 08 99 71 02 74; www.meteofrance.com
Sie nicht nur eine gute körperliche Kondition, Sie auf schlaflose Nächte und lange Tage in einer Wettervorhersage Val d’Aoste: (+39) 0165 272 333; www.regione.vda.it
für Hochtouren
Bike Fondation (MBF). Sie müssen diese auch in großen Höhen traumhaften, aber bedrohlichen, fremden und Bergwettervorhersage Romanische Schweiz: (+41) 0900900 162 168; www.meteosuisse.admin.ch
e, Réseau de chercheurs Spo
rtsnature.org, Mountain (Eisgerät, Steigeisen, Gurt, Seil usw.).
getestet haben. Die Erfahrung eines leichteren wechselhaften Umgebung gefasst sein. Und ich...
la Mon tagn
Hochgebirgspolizei Chamonix: +33 (0)4 50 55 33 72
Stiftung, En Pass ant par e (AN CEF), CIPRA, die Petzl-
rs de Ski de Fond et de mon tagn
ersten 4000ers und mindestens eine nicht Kann ich
.
Nationale des Centres Et Foye Wilderness (MW), Association
e des Alpes (GTA), Mountain Vergessen Sie nicht die nötigen Dinge: Hütten:
air (UCPA), la Grande Traversé lange zurückliegende Übernachtung in über Zur Vorbereitung der Expedition gehört auch,
. zu Ihrem Schutz: Helm, Brille,
, Unio n des centres sportifs de plein mitkommen?
s en montagne (SNAM) Tête Rousse: +33 (0)4 50 58 24 97; Reservierung: refugeteterousse.ffcam.fr
national des accompagnateur canyon (SNAPEC), Syndicat
essionnels de l’escalade et du 3000 m Höhe sind eine gute Möglichkeit, Ihre dass Sie sich durch Studieren von Karten, Topo-
le Syndicat national des prof et gîtes d’étape (SNGRGE), Sonnencreme (LVS/Schaufel/Sonde je Goûter: +33 (0)4 50 54 40 93; Reservierung: refugedugouter.ffcam.fr
montagne (SNGM), Syndicat
national des gard iens de refu ge
körperliche Verfassung auf die Probe zu stellen. Guides und Berichten von Expeditionen mit Tré la tête: +33 (0)4 50 47 01 68; www.trelatete.com
haute montagne (GHM), Syn dica t national des guides de
Aus technischer Sicht , dem Terrain vertraut machen. nach Route und Bedingungen).
Gonella: (+39) 0165 885 101; www.rifugiogonella.com
Pédestre (FFRP), Groupe de
française de la montagne et
de l’escalade (FFME), Fédérat
de mon
ion Française de Randonnée
tagne (FFCAM), Fédération müssen Sie das Gehen mit Steigeisen, Bergsteigerclubs können Ihnen helfen, . für die Orientierung: Karte, Monzino: (+39) 0165 809 553
das Klettern in unterschiedlichem eine Seilschaftskameradin oder
çaise des clubs alpi ns
Verbände an: Fédération fran Montagne) gehören folgend
e Topo, Kompass, Höhenmesser, Cosmiques: +33 (0)4 50 54 40 16
et d’alpinisme (Coordination
activités de pleine montagne pou r le développement des Terrain, sowie Gratpassagen einen -kameraden zu finden, erste Pfeife, Stirnlampe (GPS). Grands Mulets: +33 (0)4 50 53 57 10

. für die Verpflegung:


atio n nati ona le
Conscrits: +33 (0)4 79 89 09 03
eten Coordin
Der im Januar 2012 gegründ beherrschen und in der Lage sein, Erfahrungen zu machen oder eine
die Seilabstände in der Seilschaft Ausbildung zu absolvieren. Durier: +33 (0)6 89 53 25 10
und Philippe Descamps Nahrungsmittel, warme Getränke.
Text: Olivier Obin, Niels Martin
Foto: Mario onel
Col richtig anzupassen (lange Abstände
auf dem Gletscher, kurze Abstände auf
Ein professioneller Bergführer kann Sie
beraten, vorbereiten und betreuen und die . für die Rettung: . Seilbahnen
engère Collas. Karte: JM Bou
dou. Betriebszeiten: www.compagniedumontblanc.fr
Entwurf und Illustration: Bér dem Grat usw.). Verantwortung für die Expedition übernehmen. Spaltenrettungsset (5 Karabiner, Seilbahn der Aiguille du Midi: +33 (0)4 50 53 22 75
3 Eisschrauben, Umlenkrolle mit Seilbahn Bellevue: +33 (0)4 50 54 70 93
Rücklaufsperre, 2 Seilklemmen,
lisiert.
Alpinismus) konzipiert und rea Mont-Blanc Zahnradbahn: +33 (0)4 50 47 51 83
.
Ent wicklu ng von Bergsport und Bandschlinge, Reepschnur), Telefon oder
Einen Club finden:
die
Touristeninformationen:
e für
(nationale Koordinationsstell lpinisme
de pleine montagne et d’a www.alpenverein.de; www.alpenverein.at; www.alpenverein.it; www.sac-cas.ch Funkgerät, Erste-Hilfe-Set. Chamonix: +33 (0)4 50 53 00 24; www.chamonix.com
développement des activités ion ale pour le
Les Houches-Servoz: +33 (0)4 50 55 50 62; www.leshouches.com
nat
Dieses Dokument wurde von
der Coordination Eine professionelle Betreuung finden:
In Frankreich: www.sngm.fr Saint-Gervais-les-Bains: +33 (0)4 50 47 76 08; www.saintgervais.com
In Valle d’Aosta: www.guidealtamontagna.com Val Montjoie: +33 (0)4 50 47 01 58; www.lescontamines.com
Vallée d’Aoste: (+39) 0165 842 060; www.lovevda.it
In der Schweiz: www.4000plus-vs.ch
Valais: (+41) 27 783 2717 ; www.st-bernard.ch

!!
Die Tücken Faktoren, die das Risiko Faktoren, die das Risiko
++
des Normalwegs erhöhen: reduzieren: Im Falle eines Unfalls
.Temperaturen über Null Grad. . Temperaturen unter Null Grad.
Im Couloir du Goûter ereignen sich ein . Trockene Luft: schönes, sonniges Wetter . Bedecktes Wetter mit wenig Sonne. Falls Sie Zeuge eines Unfalls werden, müssen Sie
großer Teil der schwerwiegendsten Unfälle. Die kritischsten Stunden Im Couloir befindlicher Schnee hat keinen die üblichen Vorschriften für Rettungssituationen
liegen zwischen Einfluss auf das regelmäßige Auftreten von befolgen:
Ehemalige Hütte Neue Hütte 11 Uhr und 13.30 Uhr. Steinschlag. Er reduziert jedoch das Risiko,
dass andere Blöcke mitgerissen werden und SCHÜTZEN
Payot-Grat Mehr Informationen: dämpft den Aufprall im Couloir. Um einen weiteren Unfall zu verhindern, müssen sich die Zeugen des Unfalls in Sicherheit
www.fondation-petzl.org bringen. Ein Verletzter darf auf keinen Fall bewegt werden, es sei denn, er befindet sich in
Gra
t

unmittelbarer Gefahr. Achten Sie in diesem Fall darauf, Hals und Kopf in einer Achse mit
www. petzl-foundation.org dem Rumpf zu halten und den Verletzten vor Kälte zu schützen.
Querung
des Couloirs HILFE ANFORDERN
Tête-Rousse-Gletscher .Wie kann ich den Couloir .Wenn der Schnee guten Halt bietet, können
Sie auf das Stahlseil verzichten.
Mit Handy oder Funkgerät (150 MHz) erhalten Sie im Mont Blanc-Massiv in der Regel
eine Verbindung. Wenn mit keinem der Geräte eine Verbindung hergestellt werden
du Goûter queren? Ich wähle
Wie in allen Passagen der Routen ist die Andernfalls befolgen Sie bitte die kann, muss ein nach Möglichkeit begleiteter Bote entsandt werden, um die
die...
Einschätzung der momentanen Bedingungen beschriebenen Empfehlungen (Sichern nächstliegende Hütte zu informieren oder einen Notrufbereich zu finden.

112 112
für die Wahl der einzusetzenden Techniken während der Fortbewegung mit angepasster Eine einzige Notrufnummer:
Von 1990 bis 2011 wurden auf diesem Steinschlag zusammen.
maßgebend. Folgende Grundprinzipien sind Seillänge, wobei das Seil zwischen zwei
Weg zwischen Tête-Rousse-und Goûter-Hütte Bezogen auf die Zahl der Seilschaften ereignen RETTEN
zu beachten: Mitgliedern einer Seilschaft durch einen
insgesamt 74 Todesfälle und 180 Verletzte sich beim Abstieg (insbesondere auf dem Grat) Während Sie auf das Eintreffen der Rettungskräfte warten,
Karabiner geführt wird).
registriert. mindestens genauso so viele Unfälle. Wir kann es sein, dass sie schnell eingreifen müssen, um: die
.Tragen Sie einen Helm und bleiben Sie
Zur Zeit werden Überlegungen angestellt, um wissen auch, dass zwei Drittel der Unfallopfer Atemwege zu befreien, eine Blutung zu stoppen, im Falle
angeseilt.
die mit Steinschlag verbundenen erheblichen nicht angeseilt waren und dass Personen, eines Herzstillstands eine Herzmassage durchzuführen, den
Gefahren zu reduzieren. Beim aktuellen die von einem professionellen Bergführer .Installieren Sie Ihre Ausrüstung in einiger Verletzten (bewusstlos oder bei Bewusstsein) in Sicherheit
Verlauf der Route müssen die Alpinisten die begleitet werden, weitaus weniger Unfälle Entfernung vor dem Couloir und nicht erst am zu bringen. Diese Handlungen müssen erlernt werden. Jeder
Gefahren kennen und sich darauf vorbereiten, erleiden. Eine im Sommer 2011 durchgeführte, Rand, wo es sehr gefährlich ist. Bergsteiger sollte eine Erste-Hilfe-Ausbildung absolviert haben.
mit ihnen konfrontiert zu werden. ausschließlich auf den Couloir bezogene Studie Zeigen Sie den Rettungskräften Ihre Position an, indem Sie mit den gehobenen Armen
Ungefähr die Hälfte der Unfälle belegt, dass von den geschätzten 17  000 .Beobachten Sie die momentanen
ein "Y" formen oder bei Dunkelheit mit einer Lampe oder mit dem Display Ihres Handys ein
ereignen sich während der Personen, die den Couloir passiert haben, Bedingungen aufmerksam, bevor Sie sich
SOS-Signal senden. Versuchen Sie entsprechend den Möglichkeiten des Terrains einen Platz
100 Meter langen Querung des ungefähr eintausend in irgendeiner Weise mit entscheiden, den Couloir zu queren.
zum Landen freizuräumen. Bewegen Sie sich bei Ankunft des Hubschraubers nicht mehr
Couloirs und ein Drittel auf dem einem Steinschlag konfrontiert wurden. Zwar und warten Sie auf Anweisungen.
.Wenn Sie können, werfen Sie in sicherer
Grat. Die meisten Unfälle werden durch können Felsbrocken zu jeder Tageszeit und in Entfernung ein Auge auf die Seilschaft vor .Benutzen Sie auf dem Grat die Stahlseile
Absturz des Alpinisten verursacht und hängen jeder Jahreszeit herabstürzen, andererseits Ihnen. und deren Anschlagpunkte zum Sichern der Nützliche Telefonnummern:
sehr häufig direkt oder indirekt mit einem lassen sich jedoch Faktoren erkennen, die das .Gehen Sie im Couloir zügig aber nicht zu sich fortbewegenden Seilschaft. Dies ist kein Secours Alpins Valdotains: (+39) 800 319 319.
Risiko erschweren bzw. reduzieren. hastig. Klettersteig. Schweiz (Rega): 1414 oder vom Ausland +41 333 333 333.