Sie sind auf Seite 1von 1

Übungen zum Verb www.deutschunddeutlich.

de Gr6ab

Sprichwörter:
Neue Besen Hunger Was Hänschen nicht der beste Koch.
Mit Speck Ehrlich Bellende Hunde kurze Beine.
am längsten. Lügen nicht. Viele Köche
Gold im Mund. den Brei. man die Mäuse. gut.
Hans nimmermehr. selbst hinein. Wer andern eine Grube Morgenstund

Hier sind Teile von Sprichwörtern durcheinander geraten. Die Verben sind verloren
gegangen. Schreibe die zehn Sprichwörter auf! Weil Sprichwörter eine allgemeine und
jederzeit gültige Weisheit aussprechen, stehen sie stets im Präsens (Gegenwart).

...Neue Besen wischen gut. ...Hunger ist ... ..............................................................................................


....................................................................................................................................................................
....................................................................................................................................................................
....................................................................................................................................................................
....................................................................................................................................................................
.....................................................................................................................
.....................................................................................................................
Ein Berner Witz
1. Eines Tages fand Herr Müller zufällig in einer Schublade einen Abholschein für zur
Reparatur gegebene Schuhe. 2. Diese Schuhe abzuholen hatte er total vergessen, und
gebracht hatte er sie schon vor über einem Jahr, das sah er am Datum auf dem Schein.
3. Ob der Schuhmacher wohl die Schuhe noch hatte? 4. Auf jeden Fall wollte er sich
vergewissern und ging mit dem Schein zum Schuhmacher. 5. Der Berner Schuhmacher
sagte freundlich: 6. „Das isch ir Ornig, nächschti Wuche sy die Schueh de fertig.“

In welcher Zeit ist der Witz erzählt? ...........................................................


Setze den ersten Satz ins Präsens: ...............................................................
......................................................................................................................
Suche die Verben im vierten Satz und schreibe sie im Infinitiv (Grundform) auf: ........................................
.....................................................................................................................................................................
„Er wollte sich vergewissern...“ Suche einen anderen Ausdruck: Er wollte ......... ........................................
Im Text kommen die langweiligen Verben „sagen“ und „gehen“ vor. Ersetze sie durch bessere:
Herr Müller ging zum Schuhmacher. .............................................................................................................
Der Schuhmacher sagte freundlich:..............................................................................................................

Hilfsverben und Modalverben brauchen ein Vollverb. Füge das fehlende zweite Verb hinzu
oder forme den Satz um:
gehen
W ir w ollen in d ie P a us e. - Ih r s olltet n ic h t a n d ies e P a rty . - Dürfen w ir m org en in s
K in o? - Ic h w ill in d en E urop a p a rk . - Du s olltes t s c h on la n g e ein m a l z u T a n te
A n g ela . - W ir m üs s en um z eh n U h r n a c h H a us e. - Ic h k a n n h eute n ic h t n a c h B ern . -
K a n n ic h ein Stüc k B rot? - Da rf ic h ein Gum m ib ä rc h en ? - A m Sa m s ta g m üs s en w ir
n ic h t in d ie Sc h ule .

Gemälde vom Berner Kunstmaler Ferdinand Hodler: „Der Schuhmacher“ (1878)