Sie sind auf Seite 1von 84

ii.

Name:
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten

I I Blatt 1 5 Punkte

-=.en Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 3.

Die Diktatur der Uhr


Noch nie haben die Extreme von Zeitnot und
Langeweile das Leben so stark geprägt wie in
unserer beschleunigten Gesellschaft. Wie viel
Tempo verträgt der Mensch?
O 2008 Jupiterlmages Corporation

ln Deutschland häufen sich die Symptome einer Zeit-Krise. Jeder zweite Erwerbstätige
klagt über wachsende Zeitnot. Mit der Flexibilisierung der Arbeit vollzieht sich ein neuer
historischer Schritt. Die Zahl der Berufstätigen mit normalen Arbeitszeiten sinkt, stattdessen
gibt es immer mehr Teilzeitkräfte, Selbstständige und Vielarbeiter, Mehr Menschen als
früher arbeiten heute nachts, und jeder Dritte ist auch am Samstag beschäftigt.

-
Früher erstreckte sich die Lebenswelt kaum über das eigene Dorf hinaus heute ist die
Welt zum Dorf geworden. Medien, lnternet, Waren und Tourismus haben sie in unsere
Reichweite gebracht - und damit all ihre Möglichkeiten und Verheißungen. Trendforscher
haben ,,Zeit und Aufmerksamkeit" zu den zentralen Marktkriterien der Zukunft erklärt. Um
diese knappen Ressourcen konkurrieren nun also Warenwelt und Freizeitindustrie, Beruf und
Familie. Allen Ansprüchen - ob denen anderer oder unseren eigenen - können wir unmöglich
gerecht werden, Unweigerlich hinken wir hinterher, kommen zu spät, versäumen.

Während unsere Lebenserwartung stetig steigt, erweisen sich Ziele und Verbindlichkeiten als
immer kurzlebiger - ob Partnerschaft, Arbeitsplatz oder Rente. ,,Die Zeitwahrnehmung hat
ihre Zukunftsorientierung verloren und betont nun Diskontinuitäten und Unsicherheiten",
sagt der Soziologe Hanns-Georg Brose.

Wo nicht mehr alles zu seiner Zeit, sondern immer mehr zugleich geschieht, wird
Zeitmanagement zu einem permanenten Balanceakt. Unerwartetes kollidiert mit
Plänen, Dringliches mit Prioritäten, Arbeit mit Privatem. So versucht der Mensch,
der mit der Zeit geht, seinen persönlichen Zeiteinsatz zu optimieren wie den der
Maschinen, wenn nötig auch auf Kosten eigener Bedürfnisse: Wir schlafen im
Durchschnitt eine halbe Stunde weniger als noch vor 20 Jahren, schlucken immer mehr
Grippemittel, Wachmacher und Antidepressiva. Derflexible Mensch ist immer auf ,,Stand-by"
- allzeit bereit. Um Zeit zu gewinnen, macht er weniger Pausen, erledigt nicht mehr eins
nach dem anderen, sondern vieles zugleich: mailen, simsen, essen, telefonieren, das Kind
stillen. Die Mehrfachtätigkeit ist zum Epochenmerkmal geworden.

ÖSDZertifikatCl lModellsatz @ ösd 47


Leseverstehen insgesamt 90 Minuten

r Aufgabe 1 | Blatt 2 5 Punkte ,

Der Versuch, mehrere Dinge gleichzeitig zu bewältigen, scheitert allerdings an unserer


begrenzt verfügbaren Aufmerksamkeit. Durch einen allzu raschen Wechsel bleibt nicht nur
weniger im Gedächtnis hängen, es geht auch Zeit verloren. Eine amerikanische Studie hat
ergeben, dass der Versuch, einen Bericht zu schreiben und zwischendurch immer wieder
E-Mails zu beantworten, 50 Prozent länger dauert, als beides nacheinander zu erledigen.

Der Dauerbetrieb behindert außerdem einen kreativen Prozess: Erst wenn wir eine Pause
einlegen, uns abwenden von der Welt, uns uns selbst überlassen, führt das Gehirn Probe-
handlungen aus, vernetzt sich, stellt Neues zusammen. Dann kommt es vielleicht zu einem
unerwarteten Geistesblitz.
Das allerdings setzt Geduld voraus. Aber warten? Eine Stunde, ohne etwas Bestimmtes zu
tun? Für viele eine quälende Vorstellung, vergeudete Zeit, Stillstand. Sofort suchen sie nach
neuer Beschäftigung und setzen damit die Zeit wieder in Bewegung: surfen, chatten, spielen,
fernsehen. Doch ausgerechnet der ständige Versuch, sie zu vertreiben, vermehrt die Lange-
weile - das ,,Langeweile-Paradox". Durch Medien, Events und den Konsum von Gütern ist
ständig etwas los, überall wird Vergnügen und Außergewöhnliches geboten. Das Gegenteil
fällt dann natürlich umso mehr auf. Und wenn man überall Neues findet, wird man des Alten
schnell überdrüssig.

So überträgt sich die Steigerungslogik der Wirtschaft auch auf die persönliche Glückssuche.
Und sogar auf unsere Sinneswahrnehmung: Was früher als Lärm galt, wird von Jüngeren nur
noch als laut empfunden; was einst rasante Filmmontage war, ist heute Nachrichtenformat.
Nur noch starke Stimuli kommen an, weil das Gehirn die Reizschwellen heraufgesetzt hat. Die
Vertreibung der Langeweile beginnt schon im Kindesalter,
Es gibt aber bereits eine Gegenbewegung, eine Suche nach einem anderen Verhältnis zur
Zeit: Rück-Besinnung auf traditionelle Werte, Entschleunigung statt ,,Turbo-Kapitalismus".
Bestseller wie ,,Simplify your Life", ,,Anleitung zum Müßiggang" oder die ,,Entdeckung der
Faulheit" verdrängen Ratgeber für ein erfolgreiches Zeitmanagement. lhre Leser suchen Klar-
heit und Sinn statt einer noch effizienteren Terminplanung.
Der Medienwissenschaftler Peter Glotz sieht darin Vorboten eines,,Paradigmas der Langsam-
keit": Nachdenklichkeit statt Geschwindigkeit, Bescheidenheit statt Gewinnsucht, Familien-
orientierung statt Leistungswettbewerb. Formuliert würden die neuen Ziele von einer wach-
senden Zahl arbeitsloser oder ausgestiegener Akademiker, denen sich auch die klassische
Unterschicht anschließen werde. Auf der anderen Seite stünden jene, die schnell, mobil und
flexibel lebten - die immer mehr Geld, aber immer weniger Zeit hätten. Zwischen diesen
beiden Polen der beschleunigten Gesellschaft drohe, so Glotz, eine Spaltung: ,,Die früheren
lndustriegesellschaften werden vorübergehend durch heftige Kulturkämpfe zwischen Be-
und Entschleunigern erschüttert werden."

[aus einer deutschen Fachzeitschrift]

48 ÖSDZertifikatCl lModellsatz O osd


Name;

l*verstehen inlgesamt e0 M!nut11

Sabel !Blalt3 5 Punkte

Een Sie zuerst den Text auf Blatt L und 2. Lösen Sie die folgenden Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort (A, B
rkC) ankreuzen (siehe Beispiel).

f !er heutiggn [ebenswett


Die Verändelun8en
A haben die Dorfbevölkerung erst spät erreicht'

tr i,
:::::
,u.Ä"n u, ,äh*"rur, Jie u"rrcr,ieään"n Leoenso"reicÄä u"läinoät"n.

l
B
.,,..',,

c i"rrlttäiä" ä;; ;;; ö;;i;genun Än'p',ichen der wiltschaft,

T dabei heutzutage immer mehr Dinge berücksichtigen müssen.

l
A

r
:::::

B ihre individuellen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen'


:::::

c weniger bereit sind, ihre Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Mehrere Dinge gleichzeitig zu tun


A
T erschwert die Entstehung neuer Ideen.

tr
::::

B ,ä;hi ü" Ä;näiiiäiorä" kreativer.


u
:::::

c trainiert das Gedächtnis,

IT
[angeweile entsteht dann, wenn
A die Freizeitgestaltung zu wenig Abwechslung bietet.
,;; ;b;;;i;"ä
;:::::

B äiä rvä".J',ä" i, öäärräiö ii"ä.

tr
::::::

I man sich in zu viele Aktivitäten flüchtet.

E I A
Dje ngye Besinluns
3uf
dle anslmkeft
fordert eine noch straffere Zeitplanung.

tr
:::::

tr
::::l

c verringert die Spannungen innerhalb der Gesellschaft.

ÖSDZertifikatCl lModellsatz O ösd 49


Name: ,

Leseve,rstehen insgesamt 90 Minuten

Aufglbe2 |alapt s l1
!u1kJe

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt l- und die 5 Texte auf Blatt 2. Ordnen Sie dann den Texten (1 - 5) die passende
Überschrift (A - K) zu und tragen Sie die Lösungen in die Kästchen unten ein. Pro Text passt nur eine überschrift.
I
WWF-Pno;EKT zu AnrExscuurz rN ösrrnnncH ABGESCHLossEN

52 §taaten der Erde unterzeichnen Artenschutzabkommen

Forscher überlebt Expedition in den Bergen

Verlust von Lebensraum führt zu Artensterben

Schueizor Projekt für don Noturschutz

Experten dokumentieren weltweites Artensterben

Ein eigenerTog zur Entdeckung der Artenvielfalt in Deutschlond

Internationales Forscherteam entdeckt Region


mit unbekannten Tier- und Pflanzenarten

$iolog.n errtdeclen n.r. ffl, nzenartim Serline r foro

Schweizer Wissenschaftler fördern die Landwirtschaft

E a E g r
E E tl E E
Text

Überschrift

50 ÖSDZertifikatCl lModellsatz O ösd


o
-eseve_rstehel n
Name:

insgesamt 90 Minuten
:rfgabe 2 | Blatt
5 Punkte :

2
Die Artenvielfalt in Flora und Fauna nimmt rasant ab. Einer
Einmal im Jahr ladt das Magazin CEO zur Expedition in die
ruen Studie zufolge hat der Mensch die Todesrate der Spezies heimische Natur. Für die Teilnehmer gilt es, innerhalb von 24
xrf das 100- bis 1000-Fache des natürlichen Maßes getrieben. Stunden in einem begrenzten Gebiet in Deutschland möglichst
Lrperten erstellten jetzt eine Weltkarte mit den ,,Epizentren
viele verschiedene Pflanzen und Tiere zu entdecken. Ziel des
ies Artentods". Die Warnungen aus der Wissenschaft werden
GEO-Tags der Artenvielfalt ist eine Bestandsaufnahme unse-
:amer dramatischer. Mittlerweile reden Experten von einer
rer unmittelbaren Umwelt: Was wächst und gedeiht eigentlich
-r'orstehenden ,,globalen Krise" für die Artenvielfalt. Die in hiesigen Breiten? Dabei zählt nicht der Rekord. Vielmehr
Biologen untersuchten Arten, über die es weltweite Daten
geht es darum, Bewusstsein zu wecken für die Biodiversität
Dazu zählen Säugetiere, Vögel, Amphibien, einige Rep-
el-b't.
vor unserer Haustür. Der CEO-Tag hat sich mittlerweile zur
:iien und als einzige Pflanzengattung Nadelhölzer. ,,Obwohl
größten Feldforschungsaktion in Mitteleuropa entwickelt.
,ne Rettung von Tier- und Pflanzenarten für sich genornmen
Deutsche Experten wie Biologen und Zoologen untersuchen
ebenswichtig ist, geht es um viel mehr", betonte Mike parr
an mehreren Orten zwischen Bremerhaven und Helgoland die
zan der Alliance for Zero Extinction, einem Zusammen-
Artenvielfalt der Nordsee. Eine Hauptaktion fand im Berliner
r-äluss von Umwelt- und Tierschutzorganisationen aus 52
Tiergarten statt, erforscht wurde dort die Ausbreitung von
lteaten. ,,Die künftige genetische Vielfalt der ökosysteme
Tier- und Pflanzenarten auf innerstädtischem Terrain.
ricr Erde steht aufdem Spiel."

[ous einer österreichischen Zeitung] [ous einer deutschen Zeitung]

4
1 :t ein neu entdecktes Porodies in Zeiten von Abholzung
Als eines der ersten Länder weltweit erfasst die Schweiz ihre
--: Umweltverschmutzung: Forscher hoben im indone- biologische Vielfalt. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat
Dschungel neue Tierorten, unbekonnte Pflonzen dazu das Biodiversitäts-Monitoring Schweiz (BDM) gestartet.
einen longe verschollenen Porodiesvogel gefunden, lm Rahmen dieses Projektes zählen Fachleute regelmässig
Expedition führte dos Forscher-Teom ous Austrolien, Tiere und Pflanzen im Gelände. lhre Stichproben entnehmen
-::iesien und den USA im vergongenen Dezember in die die Expertinnen und Experten an festgelegten punkten, die
:::eschiedenen Foio-Berge im westlichen Teil der lnsel gleichmässig über die ganze Schweiz verteilt sind, Diese Daten
:::-c. Die Methode der Forscher wird Ropid Assessment bilden eine wichtige Basis für die künftige Naturschutzpolitik.
:; : Trip (RAP) genonnt: die schnellstmögliche Kotologi- Das BDM kann so Entwicklungen der biologischen Vielfalt früh-
zeitig erkennen, Massnahmen auslösen und aufzeigen, ob diese
::--:g möglichst vieler Arten. Dos Ziel der Expedition, auch den gewünschten Effekt haben. Dazu erfasst das projekt
onderem von der Notionol Geogrophic Society mithilfe seiner Methode sowohl den Zustand der Artenvielfalt
wor ober nicht nur, neue Arten zu enfdecken. wie auch die Einflüsse und Massnahmen zu ihrer Veränderung.
kommt mon ouf der Erde nicht on den Gorten Eden Ein Beispiel: Seit einigen Jahren fördert der Bund die Anlage von
', sogte Beehler, einer der Forscher. Er verwies ouf ,,Buntbrachen"+ in der Landwirtschaft. Die BDM-Daten ermög-
lichen Rückschlüsse, ob diese Direktzahlungen tatsächlich dazu
'Vert der Region ols Reservot für die Artenvielfolt.
führen, dass dadurch die Artenvielfalt wieder zunimmt.

[ous einer Schweizer Zeitung] [aus einer Schweizer lnternetbroschüre]

Österreich relativ klein ist, verfügen zahlreiche verschiedene Naturräume über eine überdurchschnittliche
an Pflanzen. Auch bei den Tieren weist Österreich im Verhältnis zur Fläche eine enorme Vielfalt auf. Doch
ist bedroht und in den so genannten,,Roten Listen" müssen rund 2800 Arten als unterschiedlich stark gefährdet
Ührt werden' Diese Listen sollen einen Überblick darüber geben, welche Tier- und pflanzenarten besonders
vom
--::::rben bedroht sind. Die Hauptbedrohung liegt in den meisten Fällen darin, dass durch die modernen intensiven
i= -:schaftungsformen in Land- und Forstwirtschaft
Lebensräume schwinden. Der World Wildlife Fund (WWF) setzt
:- :aher seit seiner Gründung dafür ein, durch den Beitrltt zu internationalen Abkommen und durch die Verbesse-
:
- :er
nationalen Gesetze die Vielfalt auf der gesamten Landesfläche zu erhalten. Er fordert die Unterschutzstellung
'-" : - lers artenreicher Biotope
' ein. Zusätzlich führt er spezielle Programme und Projekte für einzelne Arten durch. ,

[ous einer österreichischen Zeitung]


: ::1en: ökologische Ausgleichsflächen, die intensiv genutztes Ackerland aufwerten

ÖSOZertifikatCl lModellsatz @ ösd 51


(a') Name:

Leseve-rstehen insgesamt 90 Minuten

Aufgabe3lBlattl 5 Punkte

Lesen Sie den folgenden Text und fügen Sie die Abschnitte A - G (Blatt 2) an der richtigen Stelle (L - 5) im Text ein.
Achtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Text!

Kleider machen Erfolg


Frauen, die es beruflich zu etwas bringen wollen, müssen auf ihr Outfit achten. Kleiden sie sich zu figurbetont,
laufen sie Gefahr, für inkompetent gehalten zu werden: Wenn sich eine Frau, die eine Führungsposition innehat,
körperbetont kleidet, erweckt sie negative Emotionen sowie den Anschein von Inkompetenz, während dieselbe
Frau im Business-Outfit deutlich positiver beurteilt wird.

ET
Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung hat gezeigt, dass die Kleidung bei Frauen in niedrigen Positionen nicht

ar
diesen Effekt hat.

Dabei teilten die Wissenschaftler die Studenten in zwei Gruppen: Die eine Hälfte der Versuchspersonen bekam
ein Video vorgeführt, auf dem die Frau dezent geschminkt war und eine lange Hose, einen Rollkragenpulli und
flache Schuhe trug.

E t_l
Einigen Studenten teilten die Wissenschaftler nun mit, dass es sich bel der Frau um die Geschäftsführerin einer

rt:]
Werbeagentur handle, während die anderen glaubten, sie arbeite als Sekretärin in dieser Firma,

Egal ob ihr Erscheinungsbild aufreizend oder zurückhaltend war - das Ausmaß an Sympathie und Respekt, das

rE
die Studenten der Frau gegenüber bekundeten, blieb gleich.

Nicht so bei der angeblichen Geschäftsführerin: Hier erzielte die Frau in Businesskleidung erheblich höhere
Sympathiewerte, als wenn sie figurbetont angezogen war. Die gleiche Frau wurde als Chefin im kurzen Rock als
weniger kompetent und intelligent angesehen als mit langer Hose,

[ous einer deutschen Zeitschrift]

52 ÖSDZertifikatCL lModellsatz O ösd


Leseve_rstehen ins8elamt 90 Minuten
tufgabe3lBlatt2 5 Punkte

"sen Sie die Abschnitte A - G und fügen Sie sie an der richtigen Stelle (1- 5) im Text (Blatt 1) ein.
Adrtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Text!

[4t Die andere Hälfte sah dieselbe Frau, allerdings trug sie dieses Mal kräftiges Make-up und einen
knielangen engen Rock, ein Oberteil mit Ausschnitt und hochhackige Schuhe.

Schmollmund und offene lange Haare schaden dagegen der Karriere.

Die Kleidung spielte also für die Kompetenz- und Intelligenzeinschätzung der vermeintlichen Sekretärin
keine Rolle.

Das fanden US-Wissenschaftler heraus, die in einer Studie den Einfluss von Kleidung auf die Wirkung
ihrer Trägerin im beruflichen Kontext untersuchten.

Das Ergebnis: Hielten die Versuchspersonen die Frau für eine einfache Sekretärin, dann hatte ihre
Kleidung keinerlei Einfluss auf die emotionalen Reaktionen der Probanden.

In ihrem Experiment zeigten die Wissenschaftler insgesamt 66 Studenten (28 Männer, 38 Frauen)
ein Video, in dem eine Frau von ihrem Leben und ihren Hobbys erzählte. Anschließend sollten die
Probanden schildern, welche Gefühle sie gegenüber der Frau hegten und wie sie diese in Bezug auf
berufsrelevante Merkmale einschätzten.

Männlich aussehende Frauen sind demnach in Führungspositionen gefragter. Ein schmaler Mund,
eine hohe Stirn, tief liegende Augen und breite Schultern werden als maskulin und damit für die
Position geeignet empfunden.

ÖSDZertifikatCl lModellsatz O ösd 53


(ii.) Name:
\_-/
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten
Aufgabe 4 s
lu1ft9

lm folgenden Werbetext fehlen einige Wörter. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die fehlenden Wörter (1
- 15).
Achtung: Die Lösungen müssen sinngemäß passen und grammatikalisch korrekt sein. Es gibt für jede Lücke
eine
Lösung mit einem Wort. Keine Lücke darf leer bleiben.

Dia süßaa §aitan das bhans


Josef Zotter hat sich der Kunst der Schokoladenherstellung (0) verschrieben, um zu zeigen, dass

Schokolade mehr sein kann, (1) sie üblicherweise ist. Die Kakaobohne, der Ursprung

aller schokoladenträume, beinhaltet über 1000 Aromenkomponenten, von (2)

400 bereits näher bestimmt sind. Mit seinen handgeschöpften Schokoladen begann Zotter all diesen

Geschmacksnuancen auf den Grund zu (3)

Die Marke zotter (4) für Vielfalt und individuellen Geschmack. Schließlich hat jeder

Mensch seinen eigenen Kopf und folglich auch seinen eigenen Bauch und Gaumen. Diesen unterschiedlichen I

Vorlieben möchte zotter mit seinem Angebot /5/ werden: Rund 365 unterschiedliche
Schokoladenartikel (6/ zotter im Sortiment. Und (7) Herr Zotter
I

ein ruheloser Erfindergeist ist und sich immer und überall Anregungen
/g/ , kommen
jährlich neue Sorten dazu.

Das Experimentieren und die unbändige Neugierde für Rohstoffe sind der pulsierende Motor der

zotter-Manufaktur. Mit jeder Entscheidung, die Josef Zotter /9/ versucht er, sich gegen
,

die Standardisierung von Geschmack, Lebensmitteln und in letzter Folge auch des Lebens zur Wehr zu
I
(10)

Was (11) , ist das Produkt und nicht der Verkaufserfolg. Nur so hat das Besondere
T
eine Chance.

Wenn wir nunlhr (12) geweckt und Sie Lust auf mehr Schokolade bekommen haben,

besuchen Sie uns doch in unserer Manufaktur in Bergl. (13) Sie die Gelegenheit, I
(14) einer Verkostung teilzunehmen, Wk (j.S) Sie dabei in die
:.
.I
Kunst der Schokoladenherstellung ein. :

NäAota ?alog uxtu www,zottat,at

54 ÖSOZertifikatCl lModellsatz O ösd


Name:
verstehen insgesamt ca. 40 Minuten

1"0 Punkte

9e Aufgobe L gut durch. Sie haben 2 Minuten Zeit.


rr: sie hören jetzt eine Radiosendung, Lesen sie die folgenden Aussagen und
kreuzen sie jeweils die richtige
(A, B oder C) an. Sie hören den Text zwei Mal.

- gstheorien :

Die g?§§
leiglf
A die Ansichten der heute als veraltet
B die Kindheit wissenschaftrich noch nicht ausreichend erforscht ist.

a,
c für Verhaltensweisen präqend sind.
Menschen

[in-d-e-r.mi!- ynq!9h91;v91me!d9nfl e.1 Bin{ ung


iA . !abgn rye-1lger Stresshormone.
B wirken als Erwachsene schüchtern.
kaum Gefühle.

-
A --
A
Fing gtqighet:ambi-velgn!_q pi1{ylg bew-ilfl b-e-i Etw9-ql991e_n,, dass
I I
l_J es ihngn
ihnen schwg1[-äl!t,
schwerfällt- auf
arrf ihren Parfnor einzugehen.
partner oinurraahan
I l-J
:

:ie sgrrw-ig1igfeile1..h9p9n, elnun ää'i19r ru nnden.


,,.,,...,,,',,,..,,,,,',,,1
Welghen Bindungglyp.Kindel entwigkef n, hängt guch d-avon ab,
ob
. dle Elteln glgybhaf! und anschaulich von ihrer Kindheit erzählen. i

lafte_n u nd Velha lenswe-isen, d Ki1 de r m Sä ugf ingsg


f le i tte1.1e ig-_e
n,,
Ä ggch.dgy91 ab, wig Geburt verlaufen ist.
.

iB -die-
:

t.. [ti-nmr 9gr-eh Igf -Eit[!y:: ggt -E!!gtn ey99-99!i9hen werden.


ic ä;äüü,
EIiA :i l 9 llnr -o ie Fn!e!s!t s ne y-en B-in g s n-s-.s-g.r ra!;ü än;
:

Die
-qbv--ä!-q1{999rng'rne;-v-ethallsnyo-nlIin-{grnr_e-gil,gt:gl,wyrgg
gnhand von Interviews mit Vätern und Kindern
iB bl9he1
9-q[.-qi9-.I-q-!lo-.n91-e-EnlWigf !y.ns_untersucht.
durch
9pg1 tap_q1e zei!1äqp9 hlnwes sektärt.
Ein

.A
jq für unsichere Kinder belastend sein.
ic

ÖSDZertifikatCl lModellsatz @ Usd 55


@
Hörverstehen
Name:

insgesamt ca. 40 Minuten

Aufgabe 2
:

10 Punkte ;

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 90 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören nun einen Vortrag. Hören Sie gut zu und ergänzen Sie während des Hörens die Notizen. Sie
hören den Text zwei Mal.

SPRACHERWERB

Erkenntnisse zum Spracherwerb aus den 60er-Jahren:


. Schulerfolg eines Kindes wird beeinflusst von /-U

. Kinder, die (2) sprechen, haben Nachteile in Schulen, in


denen Hochsprache verwendet wird.
t
Der Erwerb der Muttersprache / Erstsprache: t
. beginnt spätestens mit (3) s

V
' In der Schule müssen wichtige Grammatik- und Lexikbereiche sowie die Orthografie
d
(4) bzw. erst erlernt werden. a

. muss fortgesetzt werden, weil wichtig für die Ausbildung allgemeiner vl


N
(s) Fähigkeiten.
ti,

Probleme bei Kindern sprachlicher Minderheiten:


. In der Schule wird der Muttersprachenerwerb /6,)

. Die Kinder müssen in einer (7) lesen und schreiben lernen.


. Wenn keine der beiden Sprachen voll entwickelt wird, nennt man das z. B.

(B) _.
. Sprachliche Probleme zeigen sich oft nicht im Alltag, aber bei Verwendung
(e) Begriffe. Forn
. (10) in der Muttersprache haben negative Folgen auf höfli
trotz
Erwerb von Fremdsprachen; Cummins erklärte dies mit Interdependenztheorie.
Beac
form

55 ÖSDZertifikatCl lModellsatz O öso


Name:

insgesamt 90 Minuten
1 | Blatt I L5 Punkte

: Sie haben sich telefonisch für ein Seminar angemeldet und erhalten nun ein E-Mail der Seminarassistentin

Knaller. Als Vorbereitung für die Antwort haben Sie sich auf dem Ausdruck schnell ein paar Notizen gemacht.

Yon: Andrea Knaller<andrea.knaller@rhetorik.at>

letreff: Anmeldung Seminar


Datum: 1. August 20..., t5:09:42

Sehr geehrte/r
§e haben sich vor zwei Monaten telefonisch zur Fortbildung
J(örpersprache und Rhetorik" am 30. August angemeldet. rcOhje-
Aüerdings haben wir Ihre Anmeldung bisher nicht, wie ursprüng- leider vengessen!
Ht vereinbart, in schriftlicher Form erhalten.
Bereits vor vier Wochen haben wir Sie daher schriftlich aufgefordert,
rms Ihre Anmeldung per Post oder Fax zuzuschicken. Leider haben
ro Nichts bekommen
Se darauf nicht reagiert.
UJir müssen Ihnen daher heute mit Bedauern mitteilen, dass wir (- Unhaglich! Chei verlangt
&n Platz nicht länger für Sie reservieren konnten und an einen Teilrrahnre noch diesen )Vlonat!
aderen Interessenten vergeben haben.
Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir wegen der großen rc Was heipt hier unverbindlich?
liachfrage unverbindliche Anmeldungen nicht länger berücksich- llob doch zugesagtl Teleion!
ti3en können,
Falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt an unserem Seminar ro Vielzu spat!Bringt mfu dqnn
tdlnehmen möchten, so würden wir uns freuen, Ihre Anmeldung nichts rnehr ...
fur den nächsten Termin am 27. November entgegenzunehmen. ro Will urspr,ünglichen Ternin!!!
[.Et freundlichen Grüßen
Andrea Knaller
Seminarassistentin

Sie nun ein formal angemessenes Antwortschreiben, in dem Sie auf alle notierten punkte auf
und formelle Weise eingehen. Es geht vor allem darum, lhr Anliegen (Teilnahme am Seminar im August)
selbst verschuldeter Versäumnisse durchzusetzen,
r Sie dabei die textsortenspezifischen Anforderungen eines formellen Schreibens (Anrede, Schluss-
Höflichkeitsformen).

öSOZertifikatCl lModellsatz O öso 57


insgesamt 90 Minuten
!

, Aufgabe 1 | Blatt 2 15 Punkte

lhr Antwort-E-Mail:

uet,
I'{achri(lrt

"I ^n...
I
I andrea.knaller@rhetorik.at
Stndtn
I e.rrurr,

Schreiben Sie bei Bedarf auf der Rückseite weiter.

58 ÖSozertifikatCl lModellsatz O osd


insgesamt 90 Minuten
I

ufgabe 2 | Auswahlblatt L5 Punkte i

tUohlen Sie ous den 3 folgenden Themen eines aus. Auf den folgenden Seiten finden Sie noch weitere
frormationen zu jedem Themo.

9tuation: Sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema r ,,berufliche Weiterbildung" gehalten und dafür
tolgende Statistik verwendet. Sie sollen nun für den Abschluss des Seminars eine schriftliche Ausarbeitung des
Xeferats verfassen.

Fachliteratur (Bücher, Zeitschriften etc.) lesen

In den Medien (Zeitschriften, Fernsehen, Radio) gezlelt


n
Wie sich österreicher und österreicherinnen weiterbilden

n
30%

25%

I
l99t tvkli:f,gt ltf9|m9!i9l9n s-vchet
Unterhaltung mit Berufskollegen über neue Entwicklungen 23%

.', eitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf Seite 60.

Situation: ln einer Zeitung haben Sie einen Artikel mit folgendem Titel und Untertitel gelesen. Schreiben Sie nun für
:in Seminar eine Stellungnahme zum Thema ,,verpflichtendes Auslandssemester",

Auslandssemester
Jeder fünfte deutsche Student soll künftig mindestens ein Semester im
Ausland studieren
(...) Studierende sollen die Chancen für einen Auslandsaufenthalt besser nutzen,

'Veitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf Seite 61.

Thema C

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text ,,Die Diktatur der Uhr" gelesen. Verfassen Sie nun für ein Seminar
einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text.

Die Diktatur der Uhr


Noch nie haben die Extreme von Zeitnot und
Langeweile das Leben so stark gepräBt wie in
unserer beschleunigten Gesellschaft. Wie viel
Tempo verträgt der Mensch?

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf den Seiten 62 - 64.

öSDZertifikatCl lModellsatz O osd 59


@t
Schreiben
Name:

insgesamt 90 Minuten

: Aufgabe 2 L5 Punkte ,

Thema A

Situation: Sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema ,,berufliche Weiterbildung" gehalten und dafür s
folgende Statistik verwendet. Sie sollen nun für den Abschluss des Seminars eine schriftliche Ausarbeitung des
Referats verfassen.

Wie sich österreicher und österreicherinnen weiterbilden


Fachliteratur (Bücher, Zeitschriften etc.) lesen 30%

In den Medien (Zeitschriften, Fernsehen, Radio) gezielt


2s%
nach nützlichen Informationen suchen

Unterhaltung mit Berufskollegen über neue Entwicklungen 23%

Im Internet surfen und nach Fachinformationen suchen 20%

An Kursen teilnehmen L4%

Fachvorträge besuchen L2%

An Besichtigungen teilnehmen to%

Anderes 8%

Nichts davon 26%

[o us e in e r öste rre i ch i sche n U mf ro g e]

Verfassen Sie nun einen Text, in dem Sie die wichtigsten Punkte lhres Referats schriftlich darlegen. Schreiben Sie
mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein: Sr

. Fassen Sie die wichtigsten lnformationen der Statistik zusammen.


aI

. lnterpretieren Sie die lnformationen: Wie erklären Sie sich die Zahlen? Warum verhalten sich die Befragten so, I

wie es in der Statistik beschrieben wird? I

Erläutern Sie: Er
. Wie schätzen Sie im Vergleich dazu die Situation in lhrem Land ein? I

o Wie ist lhre persönliche Meinung zum Thema ,,berufliche Weiterbildung" bzw. wie bilden Sie sich selbst weiter? a

Be

Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation, Sc
Sch lussfolgerung).

Beachten Sle, dass es sich um die schriftliche Ausarbeitung des Referats handelt. Vermeiden Sie daher direkte
Anreden und Phrasen, die sich an ein Publikum wenden.

60 ÖSOZertifikatCl lModellsatz O ösd


Name:
iben insgesamt 90 Minuten

be2 L5 Punkte I

§tuation: ln einer Zeitung haben Sie folgenden Artikel gelesen:

Ausla ndssemester
Jeder fünfte deutsche Student soll künftig mindestens ein Semester im
Ausland studieren
(...) Studierende sollen die Chancen für einen Auslandsaufenthalt besser nutzen,
fordern deutsche Bildungsexperten. Deutschland brauche angesichts des globalen
Wettbewerbs ,,Führungskräfte in Wirtschaft und Wissenschaft, die sich auf der
ganzen Welt auskennen". Bislang machen erst 30 Prozent aller Studenten während
ihres Studiums ein Praktikum im Ausland. Ein Auslandssemester absolvieren rund
15 Prozent.
Während für viele Sprachwissenschaftler ein Auslandssemester heute nahezu
selbstverständlich ist, gehen nur vier Prozent der angehenden lngenieure während
ihrer Ausbildung ins Ausland.
Allerdings schreiben mittlerweile immer mehr Studiengänge ein verpflichtendes
Auslandssemester vor.
Vertreter der Studierenden machen darauf aufmerksam, dass ein Auslandssemes-
ter oft nicht am Willen der Studierenden, sondern an der Finanzierung scheitert.
Aufgabe der Politik sei es, hier entsprechende Mittel bereitzustellen. Ansonsten
könnte ein verpflichtendes Auslandssemester zu einer noch größeren sozialen
Selektion führen. (,,,)

[aus einer deutschen Zeitung]

: --.reiben Sie nun für ein Seminar eine Stellungnahme. Schreiben Sie mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei
. -'folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.

' Argumentieren Sie: Welche Vor- und Nachteile sehen Sie bei verpflichtenden Auslandssemestern?
:' äutern Sie:
. Wie ist lhre persönliche Meinung zu verpflichtenden Auslandssemestern?
. Wie ist die Situation in Ihrem Land?
:='ücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
- - rlussfolgerung).

öSDZertifikatCl lModellsatz O ösd 51


Name:
insgesamt 90 Minuten
I

Aufgabe 2 | Thema C I BIatt r L5 Punkte i

Thema C

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text ,,Die Diktatur der Uhr" gelesen. (Es handelt sich dabei um den Text,
den Sie bereits im Prüfungsteil Leseverstehen bearbeitet haben. Sie finden ihn noch einmal auf den folgenden
Seiten.)

Verfassen Sie nun für ein Seminar einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text, Schreiben Sie mindestens 250
Wörter und gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen'

Erläutern Sie:
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
r Wie ist der Umgang mit der Zeit in lhrem Land?
. Wie geht man lhrer Meinung nach am besten mit seiner Zeit um bzw. wie gehen Sie selbst mit lhrer Zeit um?

Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Sch lussfolgeru ng).

62 ÖSOZertifikatCl lModellsatz @ ösd


-->..
\
) Name:
!_-/
chreiben insgesamt 90 Minuten

Aufgabe 2
t Thema C I Btatt 2 1"5 Punkte

Die Diktatur der Uhr


Noch nie haben die Extreme von Zeitnot und
Langeweile das Leben so stark geprägt wie in
unserer beschleunigten Gesellschaft. Wie viel
Tempo verträgt der Mensch?
O 2008 Jupiterlmages Corporation

ln Deutschland häufen sich die Symptome einer Zeit-Krise. Jeder zweite Erwerbstätige
klagt über wachsende Zeitnot. Mit der Flexibilisierung der Arbeit vollzieht sich ein neuer
historischer Schritt. Die Zahl der Berufstätigen mit normalen Arbeitszeiten sinkt, stattdessen
gibt es immer mehr Teilzeitkräfte, Selbstständige und Vielarbeiter. Mehr Menschen als
früher arbeiten heute nachts, und jeder Dritte ist auch am Samstag beschäftigt.
Früher erstreckte sich die Lebenswelt kaum über das eigene Dorf hinaus - heute ist die
Welt zum Dorf geworden. Medien, lnternet, Waren und Tourismus haben sie in unsere
-
Reichweite gebracht und damit all ihre Möglichkeiten und Verheißungen, Trendforscher
haben ,,Zeit und Aufmerksamkeit" zu den zentralen Marktkriterien der Zukunft erklärt. Um
diese knappen Ressourcen konkurrieren nun also Warenwelt und Freizeitindustrie, Beruf und
Familie. Allen Ansprüchen - ob denen anderer oder unseren eigenen - können wir unmöglich
gerecht werden. Unweigerlich hinken wir hinterher, kommen zu spät, versäumen.

Während unsere Lebenserwartung stetig steigt, erweisen sich Ziele und Verbindlichkeiten als
immer kurzlebiger - ob Partnerschaft, Arbeitsplatz oder Rente. ,,Die Zeitwahrnehmung hat
ihre Zukunftsorientierung verloren und betont nun Diskontinuitäten und Unsicherheiten",
sagt der Soziologe Hanns-Georg Brose.

Wo nicht mehr alles zu seiner Zeit, sondern immer mehr zugleich geschieht, wird
Zeitmanagement zu einem permanenten Balanceakt. Unerwartetes kollidiert mit
Plänen, Dringliches mit Prioritäten, Arbeit mit Privatem. So versucht der Mensch,
der mit der Zeit geht, seinen persönlichen Zeiteinsatz zu optimieren wie den der
Maschinen, wenn nötig auch auf Kosten eigener Bedürfnisse: Wir schlafen im
Durchschnitt eine halbe Stunde weniger als noch vor 20 Jahren, schlucken immer mehr
Grippemittel, Wachmacher und Antidepressiva. Derflexible Mensch ist immer aüf ,,Stand-by"
- allzeit bereit. Um Zeit zu gewinnen, macht er weniger Pausen, erledigt nicht mehr eins
nach dem anderen, sondern vieles zugleich: mailen, simsen, essen, telefonieren, das Kind
stillen. Die Mehrfachtätigkeit ist zum Epochenmerkmal geworden.

ÖSDZertifikatCl lModellsatz O ösd 63


Name: (
Schreiben insgesamt 90 Minuten S1

Aufgabe 2 | Thema C I Blatt 3 15 Punkte


At

si
nt

Der Versuch, mehrere Dinge gleichzeitig zu bewältigen, scheitert allerdings an unserer


begrenzt verfügbaren Aufmerksamkeit. Durch einen allzu raschen Wechsel bleibt nicht nur
weniger im Gedächtnis hängen, es geht auch Zeit verloren, Eine amerikanische Studie hat
ergeben, dass der Versuch, einen Bericht zu schreiben und zwischendurch immer wieder
E-Mails zu beantworten, 50 Prozent länger dauert, als beides nacheinander zu erledigen'

Der Dauerbetrieb behindert außerdem einen kreativen Prozess: Erst wenn wir eine Pause
einlegen, uns abwenden von der Welt, uns uns selbst überlassen, führt das Gehirn Probe-
handlungen aus, vernetzt sich, stellt Neues zusammen. Dann kommt es vielleicht zu einem
unerwarteten Geistesblitz.
Das allerdings setzt Geduld voraus. Aber warten? Eine Stunde, ohne etwas Bestimmtes zu
tun? Für viele eine quälende Vorstellung, vergeudete Zeit, Stillstand, Sofort suchen sie nach
neuer Beschäftigung und setzen damit die Zeit wieder in Bewegung: surfen, chatten, spielen,
fernsehen. Doch ausgerechnet der ständige Versuch, sie zu vertreiben, vermehrt die Lange-
weile - das,,Langeweile-Paradox". Durch Medien, Events und den Konsum von Gütern ist
ständig etwas los, überall wird Vergnügen und Außergewöhnliches geboten. Das Gegenteil
fällt dann natürlich umso mehr auf. Und wenn man überall Neues findet, wird man des Alten
schnell überdrüssig.

So überträgt sich die Steigerungslogik der Wirtschaft auch auf die persönliche Glückssuche'
Und sogar auf unsere Sinneswahrnehmung: Was früher als Lärm galt, wird von Jüngeren nur
noch als laut empfunden; was einst rasante Filmmontage war, ist heute Nachrichtenformat.
Nur noch starke Stimuli kommen an, weil das Gehirn die Reizschwellen heraufgesetzt hat. Die
Vertreibung der Langeweile beginnt schon im Kindesalter.

Es gibt aber bereits eine Gegenbewegung, eine Suche nach einem anderen Verhältnis zur
Zeit: Rück-Besinnung auf traditionelle Werte, Entschleunigung statt ,,Turbo-Kapitalismus".
Bestseller wie,,Simplify your Life",,,Anleitung zum Müßiggang" oder die,,Entdeckung der
Faulheit" verdrängen Ratgeber für ein erfolgreiches Zeitmanagement, lhre Leser suchen Klar-
heit und Sinn statt einer noch effizienteren Terminplanung.
Der Medienwissenschaftler Peter Glotz sieht darin Vorboten eines,,Paradigmas der Langsam-
keit": Nachdenklichkeit statt Geschwindigkeit, Bescheidenheit statt Gewinnsucht, Familien-
orientierung statt Leistungswettbewerb, Formuliert würden die neuen Ziele von einer wach-
senden Zahl arbeitsloser oder ausgestiegener Akademiker, denen sich auch die klassische
Unterschicht anschließen werde. Auf der anderen Seite stünden jene, die schnell, mobil und
flexibel lebten - die immer mehr Geld, aber immer weniger Zeit hätten. Zwischen diesen
beiden polen der beschleunigten Gesellschaft drohe, so Glotz, eine Spaltung: ,,Die früheren
lndustriegesellschaften werden vorübergehend durch heftige Kulturkämpfe zwischen Be-
und Entschleunigern erschüttert werden."

[aus einer deutschen Fachzeitschrifi]

54 ÖSoZertifikatCl lModellsatz O ösd


Name:
Sprechen - 20 Minuten; 30 punkte
Gesprächszeit: 15
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
ufgabe I I sich am Telefon entschuldigen und etwas aushandeln ca. 5 Minuten ,

ftration: Sie hätten vor einer Stunde eine mündliche Prüfung gehabt, konnten aber leider nicht kommen
und rufen
run lhre Professorin/lhren professor an.

,i ,,I§:FON ( ( ( TELEFON ( ( ( TETEFON ( ( (


. Stellen Sie sich vor.
. Entschuldigen Sie sich.
. Erklären Sie die Situation.
. Versuchen Sie, die Professorin/den professor zu überzeugen,
und bitten Sie um einen Ersatztermin.

ÖSOzertifikatCl lModellsatz O usd 65


Name:
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Sprechen Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Aufgabe 2 | Diskutieren, Argumentieren, Überzeugen ca. 5 Minuten ,

Situation: Sie arbeiten bei einer Zeitung, in der ein Artikel zum Thema ,,Senioren und Computer" erscheinen soll. Zu dem
Artikel soll auch ein Foto abgedruckt werden. Zwei Fotos (s. unten) stehen zur Auswahl. Entscheiden Sie gemeinsam mit
lhrer Kollegin/lhrem Kollegen, welches Foto lhrer Meinung nach besser geeignet ist, und begründen Sie lhre Meinung.

Foto I

Fd TF
l7w
,\

Foto 2

H
66 ÖSDZertifikatCl lModellsatz O ösd
Name:
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Vorbereituneslg!!, ZO rU uten
in
3 | Kurzreferat zu einem vorgegebenen Thema
t

ca. 10 Minuten :

: Sie sollen ein Kurzreferat zum Thema ,,Nahrungsmittel" halten. Sie haben folgende Unterlagen zur
ung, die auch lhren Zuhörerinnen und Zuhörern als Handout vorliegen.

Unfroge-l(onsumentenschutz in ttllien Studie:


Worouf ochten Sie beim Einkouf von Lebensmifieln?

Fgoy, Beim Essen ist der Preis


wichtiger als die Oualität
Fsry" Knopp 62 Prozent der
Deutschen finden den Preis von
N a h ru ngsmittel n wichtiger o ls

eneichisches Produkt die Quolitöt


rQerechte Tierhaltung Wien/Nürnberg - Beim Kauf
ologischer Anbau von Lebensmitteln ist den
'odukt gentechnikfrei meisten Europäern der Preis
ährwert wichtiger als die Qualität. Am
preisbewusstesten sind dabei
Deutsche, Franzosen und Polen.

[ous einer österreichischen Zeitung] [aus einer deutschen Zeitung]

Weiterhin girtige Zeiten in Deutscbland

w e d e EU je,z, ,",00":::,::!:"':::::::,:::;:':;;'::,:'::,':'::::Ken Lebensm ,,e,äm,ern


untersuchten Obst-, Gemüse- und Getreideproben Pestizidrückstände. Hoffnung, dass die Situation sich
inzwischen verbessert hat, macht Brüssel nicht: Seit 1996 ist der Anteil der kontaminierten Proben ständig
gestiegen. lnsgesamt waren 44 Prozent der europaweit untersuchten Proben mit Pflanzenschutzmitteln belastet.
Besonders schlecht waren die Zahlen in Deutschland, den Niederlanden und Österreich, lmportware schnitt
deutlich schlechter ab als inländische Ware.
Um die eigene Giftbelastung so klein wie möglich zu halten, bleiben dem Verbraucher zwei Möglichkeiten: mög-
lichst immer saisonale Produkte kaufen - also keine Erdbeeren im Januar und Tomaten im November- und dabei
auf die Herkunft achten. Grundsätzlich ist heimische Ware vorzuziehen, das minimiert den umweltschädlichen
Transport. Und wer ganz sichergehen will, kauft Bioware.

[ous einer deutschen Zeitschrift]

Bereiten Sie nun lhr Kurzreferat vor. Gehen Sie dabeiauf folgende punkte ein:
. Fassen Sie kurz die lnformationen zusammen.
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. Vergleichen Sie die lnformationen mit der Situation in lhrem Land.
. Berichten Sie, wie Sie selbst mit dem Thema umgehen.
lenken Sie auch an die formalen Merkmale eines Referats (Begrüßung und Einleitung, Schluss, sich nach Fragen der Zuhöre-
- rnen und Zuhörer erkundigen
usw.). Sie können lhr Referat sitzend oder stehend vortragen und auch Notizen verwenden.

ÖSDZertifikatCl lModellsatz O osd


-.' Name:

hen insgesamt 90 Minuten

1 | BIatt 1 5 Punkte

, Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 3.

Bevölkerung 2050 -
Platz für alle
@ Getty lmages 200242084-001"

---:i Größen beeinflussen die Bevölkerungs- Probleme hätte eine Gesellschaft, in der die
:::i eines Landes: die Geburtenrate, die Geburtenrate etwa beim ,,Ersatzniveau" von
-:3enserwartung und die Migration. Die 2,1 läge. Aber selbst das könnte den demo-
l:curtenrate gibt an, wie viele Kinder eine grafischen Wandel in Deutschland nicht
:-au im Lauf ihres Lebens zur Welt bringt. mehr aufhalten. Weil demografische Pro-
I die Bevölkerung eines Landes langfris- zesse so träge sind, ist es längst zu spät, den
::=mit
erhalten bleibt, muss diese Zahl bei 2,L Bevölkerungsschwund noch zu stoppen. ln
, ^dern pro Frau liegen. ,,Die meisten Men- den letzten 30 Jahren wurden die Menschen
.:ren leben heute in Regionen, in denen die nicht geboren, die jetzt als Eltern zur Verfü-
l:burtenrate kleiner als 2 ist", erklärt James gung stünden. Selbst wenn die Kinder der
.:,rpel, Direktor des Max-Planck-lnstituts Baby-Boomer, der Generation der heute 40-
'-' Demografie in Rostock. Das ist die wich- bis 50Jährigen, nun eine neue Lust an der
:3ste Zahl, die auf den weltweiten Wandel Fortpflanzung entwickeln würden - sie sind
- rweist. ln den lndustrieländern hält dieser einfach zu wenige, um den Trend zu stoppen.
--end seit 30 Jahren an, in Deutschland ist
Vor einer langsam schrumpfenden Gesell-
: e Zahl mittlerweile auf L,3 abgesackt. schaft muss aber eigentlich niemand Angst
) e Klagen über den demografischen Wan- haben. Aus ökologischer Sicht zum Beispiel
:el legen die Vermutung nahe, dass die gute wäre es durchaus sinnvoll, wenn sich weni-
=
:e Pyramidenform (mit vielen Kindern ger Menschen die natürlichen Ressourcen
: s breiter Basis und einer kleinen Spitze unseres dicht besiedelten Landes teilen
:,s wenigen Alten) eine ideale Verteilung würden. ,,Nicht die Schrumpfung, sondern
:er Bevölkerung darstellt. Aber eine fla- die Alterung ist die demografische Heraus-
:'e Alterspyramide, wie heute noch in den forderung", sagt Thomas Straubhaar, Präsi-
:'rikanischen Ländern vorhanden, bedeu- dent des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-
::t, dass die Menschen relativ früh sterben Archivs. ,,Vergreisung" ist das falsche Wort
-rd dass es eine verbreitete Armut durch zu - der Durchschnittsdeutsche wird immer
. ele Kinder gibt. Langfristig die geringsten älter, aber er sieht nicht unbedingt älter aus.

ÖSo Zertifikat C1 | Übungssatz L O ösd 77


@ rstehen
Leseve
Name:
s0 Milytgn
lnlgelam!
Aufgabel lBlatt2 5'Punkte

70-Jährige im Jahr 2050 werden so fit sein wie Das Rentenalter müsste also erhöht werden.
60{ährige heute. Nicht Greise werden das Die Regierenden täten gut daran, ihren Wäh-
Land bevölkern, sondern ,,rüstige Rentner", lern die bittere Pille bald zu verabreichen -
die auch zu einer neuen Zielgruppe für die die für manche gar nicht so bitter ist: Wie
Werbung werden. eine aktuelle Umfrage zeigt, sind gerade die
über 50-Jährigen in ihrer Mehrheit durchaus
Der Übergang in die gealterte Gesellschaft
bereit, bei guter Gesundheit auch länger als
wird jedoch hart, wenn sich nichts an den bisher zu arbeiten.
Strukturen der Arbeitswelt ändert. Heute
sorgen in der EU vier Arbeitnehmer für Wie sich die Arbeitswelt verändert, wenn
einen Rentner, im Jahr 2050 werden es nur die Beschäftigten immer älter werden, lässt
noch zwei sein. Seit mehreren Jahrzehnten sich heute noch nicht absehen. Die frühere
lässt sich beobachten, dass die Menschen Standardbiografie, nach der der Mensch die
immer früher in Rente gehen, obwohl ersten beiden Lebensjahrzehnte mit Stu-
sie immer älter werden * eine absurde dium und Lernen verbringt, dann 40 Jahre
Entwicklung. ,,Wirtschaft und Staat nutzen in der Arbeitswelt aktiv ist und anschließend
ältere Beschäftigte heute überwiegend als den Ruhestand genießt, ist heute schon
Dispositionsmasse, um akute konjunkturelle nicht mehr die Regel. Die Menschen werden
oder strukturelle Probleme zu lösen", sich auf ständige Veränderungen und neue
sagt der Politologe Harald Wilkoszewski Herausforderungen einstellen müssen. ln
vom Rostocker Max-Planck-lnstitut. Mit Sonntagsreden ist vom lebenslangen Ler-
dem Resultat, dass heute zwar offiziell ein nen die Rede und von dem Wert, den ältere
Rentenalter von 65 Jahren gilt, aber nur Arbeitnehmer aufgrund ihrer Erfahrung für
noch 40 Prozent der 55- bis 64Jährigen die Firmen darstellen. Reiner Klingholz vom
tatsächlich einen Job haben. ln Schweden Berlin-lnstitut sieht das eher skeptisch: ,,Die
sind es dagegen 70 Prozent. Alteren haben mehr Erfahrungswissen, aber
die wirklichen lnnovationen kommen von
Wenn die geburtenschwachen Jahrgänge in
Menschen, die jünger als 40 sind."
die Arbeitswelt drängen, wird sich die Situa-
tion auf dem Arbeitsmarkt entspannen. Dann
wird sich auch die Frage stellen, warum wir
lauter körperlich arbeitsfähige Menschen in
einen immer längeren Ruhestand schicken.
Würde man das Rentenalter automatisch mit
der höheren Lebenserwartung verknüpfen,
müsste das Pensionsalter in 30 Jahren schon
bei 72liegen.

[ous einer deutschen Fachzeitschrift]

72 ÖSD Zertifikat C1 | Übungssatz L O ösd


,(a) Name:
Leseverstehe insgesamt 90 Minuten
AufgabellBlatt3 5 Punkte

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1- und 2. Lösen Sie die folgenden Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort (A, B
oder C) ankreuzen (siehe Beispiel).

Beispiel: oig §e.p11ry9n-19!9


iÄ I ist in Deutschland höher als in anderen Industrieländern.

it t]
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::t::::::::::::::::::t::::t:::::::::::::t:::::::::::::::::::t:::1::

welty1l9i! b9i K!-1dell p,1.9,,,F.!aut,


legt .2!1
:öE] sinkt in den Industrieländern seit 30 Jahren.

Um den Bevölkerungsrückgang in Deutschland zu stoppen,


A
T r.,aiiä äi i" ää, r"iriän aö :är.,iä" ,ärri ä;;;i"; öü; ;ü;;.
tr
:::::::::::t:

B müsste die Geburtenrate auf 2,1 ansteigen.

n
:::::::::::::

c müssten auch die über 40-Jährigen noch Kinder bekommen.

De1 Rückganq der BevötkerunB


A
T hat zur Vergreisung der deutschen Bevölkerung geführt.

T
:::::::::::::

I
B ist laut Thomas Straubhaar die größte Herausforderung der Zukunft.
::::::t::::::

c kann die Verfügbarkeit von Ressourcen positiv beeinflussen.

E :A tr
Altere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
tragen heute wesentlich zur wirtschaftlichen Entwicklung bei.

tr
::::::::::::::

:A werden von deutschen Firmen als Arbeitskräfte immer mehr geschätzt.


i
rC T ,iäÄär .iär., ilil; i';h;;itiöäi äüi ää, n'oäiiirärä, i,iüär.

lin9 !!anung des Rentenattels wild


A
tr sich in Zukunft nicht vermeiden lassen.

n
::::::::::::

B von den meisten Berufstätigen abgelehnt.

u
::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

c von vielen Regierenden bereits heute gefordert.

E A
T
ln der Arbeitswelt der Zukunft

föllien Jah'1-e Ruhestand zur Normalität werden.

r
10

tr
:::::t::::::

B werden die Menschen innovativer sein als heute.


t:::::::::::

c wird der berufliche Weg weniger klar vorgegeben sein.

ÖSDZertifikatCl | Übungssatzl @ ösd 73


fti.)
\_l
Name:

Leseverstehen insgesamt 90 Minuten

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blati 1" und die 5 Texte auf Blatt 2. Ordnen Sie dann den Texten (1 - 5) die passende

Überschrift (A- K)zu und tragen Sie die Lösungen in die Kästchen unten ein. Pro Text passt nur eine Überschrift.

HÖCHSTE LEISTUNGSFAHIGKEIT AM FRÜHEN MORGEN

Deutsche Studie belegt: Eiweiß ist für Tiefschlaf verantwortlich

lmmer weniger Menschen schlafen tagsüber

Wissenschaftler empfehlen: Unterricht soll später anfangen

€in Mittogsschlöfchen zur gesundhoitlichon Vorbougung

Neuer Weltrekord: 11 Täge ohne Schlaf!

Passende Motrotze gorontiert erholsome Nachtruhe

Deutsches Forscherteam ist dem Schlaf-Rätsel auf der Spur

lnteressantes zu Schlaf und Traum aus verschiedenen Blickwinkeln

Matratzen: Was ist besser, hart oder weich?

E a E a r
E tI E E E
Text

Überschrift

74 ÖSo zertifikat C1 | Übungssatz L O ösd


Name:
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten

Autcabe 2
| Btall2 5 Punkte

2
Der frühe Schulbeginn raubt Teenagern den Schlafund macht
Rund ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im
sie zu schlechteren Schülern. Ursache ist ein biologisch ver-
Schlaf. Warum das so ist, können Wissenschaftler bis heute
ankerter Tagesrhythmus bei Heranwachsenden, der sie erst
nicht plausibel erl<lären. Aber sie wissen jetzt, was im Cehirn
im Laufe des Tages zu voller Form auflaufen lässt, wie US-
den Schlaf einleitet.
Forscher im Fachjournal,,Pediatrics" berichten.
Generell.brauchen junge Leute im Alter von 13 bis 22 Jah- Schon seit langem wird vermutet, dass sich bestimmte
ren mehr Schlaf, irn Durchschnitt neun bis zehn Stunden Stoffe während der Wachphase im Cehirn anreichern, die
pro Nacht, betont das Forscherteam. Der übliche Schulbe- das Schlafbedürfnis erhöhen und schließlich das Einschla-
ginn gegen 8 Uhr koste Teenager jedoch bis zu zwei Stun- fen auslösen, berichtet Andreas Bauer vom lnstitut für
den Schlafpro Nacht. Das Forschungsprojekt stützt sich auf Neurowissenschaften und Biophysil< am Forschungszent-
Daten von Schülern, die Leistungstests am Computer mach- rum Jülich (Deutschland). Tatsächlich konnte der Experte
ten sowie Stimmung und Vitalität über den Tag hinweg in jetzt ein Eiweiß im Cehirn identifizieren, das den Menschen
Tagebüchern vermerkten. Die Schüler gaben an, in den Mor- schlafrig macht. Bauer hatte mit seinem Team an Testper-
genstunden müder und weniger aufmerksam zu sein und sich sonen die Menge des Proteins 41-Adenosinrezeptor beob-
mehr anstrengen zu müssen als am Nachmittag. achtet, das in hoher Konzentration im Cehirn vorl<ommt.
Als mögliche Lösungen schlagen die Forscher vor, den Schul- Ergebnis: Bei jenen Probanden, die nicht schlafen durften,
beginn zu verlegen sowie Prüfungen und Klassenarbeiten stieg die Eiweißmenge an.
erst später am Tag schreiben zu lassen.

[aus einer österreichischen Zeitung] [aus einer deutschen Zeitung]

4
Rondy Gordner wollte einen Rekord oufstellen. Elf Toge hotte ,,Man muss zwischen dem Mittag- und Abendessen einige
er nicht geschlofen. Zwei Freunde hielten ihn woch, brochten Zeit schlafen, und zwar richtig", erklärte der britische Pre-
Unmengen Koffee vorbei, ,,Gegen Ende ist Rondy sehr übel- mier Winston Churchill in einem lnterview.
lounig geworden", beschrieben Augenzeugen ihren Freund. Recht hatte er. Schliesslich lässt uns eine regelmässige Siesta
,,Allein der eiserne Wille hot mich woch geholten", erklörte sogar länger leben. Der Schlaf zwischendurch erhöht nicht
Rondy, bevor er in einen tiefen Schlof fiel.
nur die Leistungsfähigkeit, er ist auch gut für unser Herz.
Der ,,Wochbleibe-Rekord" von Rondy Gordner ous dem Johr
Das belegt eine Studie von Forschern der Harvard School of
1963 ist eines von 300 Exponoten einer bis zum 3. Oktober
Public Health in Boston und der Medizinischen Hochschule
loufenden Ausstellung, die dos Historische Museum in Bern den
Themen Schlqfen und Tröumen widmet. Museumsdirektor Peter
von Athen. Demnach senkt eine mindestens 30-minütige
Jeszler begreift diesen Bereich ols ein Mysterium. Weder Siesta dreimal die Woche das Risiko, an einer Herz-Kreislauf-
Neurologie noch Psychoonolyse konnten Frogen wie ,,Worum Erkrankung zu sterben, um 37 Prozent. Die Studie fand in
schlöft der Mensch? Worum tröumen wir? Wie wäre die Welt Griechenland statt, wo eine Siesta nicht ungewöhnlich ist.
ohne Schlof?" bis heute beontworten. Weil dos Rötsel Kunst, Bereits zuvor hatte es Hinweise darauf gegeben, dass im
Literotur und Wissenschoft gleichermoßen fosziniert, hängen Mittelmeerraum und in einigen lateinamerikanischen Län-
in der 800 Quodrotmeter großen Ausstellung ouch obstrokte dern, wo viele Menschen tagsüber eine Schlafpause einle-
Troumbilder neben medizinischen Schlof messgeröten. gen, weniger Menschen an Herzkrankheiten sterben.

[ous einer deutschen Zeitung] [ous einer Schweizer lnternetbroschüre]

5
Der nächtliche Tiefschlaf gilt als Voraussetzung für alltägliche Höchstleistungen. Gerade die so erholsamen Tiefschlafphasen
sind allerdings allerlei Störungen ausgesetzt: Auf konventionellen Schlafunterlagen führt der erhöhte Auflagedruck an
Körperschwerpunkten wie Schultern, Becken oder Fersen zu Blutstaus. Um diese auszugleichen, wechselt der Schläfer die
Schlafstellung, beginnt sich zu drehen, zu wenden und zu wälzen - bis zu 80-mal pro Nacht. Jeder dieser oft unbewussten
Positionswechsel im Schlaf unterbricht die Tiefschlafphasen. Und am Morgen fühlt man sich dann im wahrsten Sinne des Wortes
,,wie gerädert".
Ergonomisch ausgerichtete Schlafsysteme sind deshalb auf die totale Regeneration von Geist und Körper abgestimmt. Zu
diesem Zweck ist höchste Anpassungsfähigkeit angesagt: Schlafsysteme der Marke austro/flex etwa geben nach, wo
Nachgiebigkeit gefragt ist. Und stützen, wo Unterstützung nötig ist. Dadurch bleibt die Wirbelsäule in jeder Liegeposition in
ihrer natürlichen Stellung.

[ous einer österreichischen Werbebroschüre]

öSD Zertifikat C1 | Übungssatz 1 @ ösd 75


(a) Name:
\-l
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten

,
Aufgabe 3 ! Bl?[ 1 ;il;;
Lesen Sie den folgenden Text und fügen Sie die Abschnitte A - G (Blatt 2) an der richtigen Stelle (L - 5) im Text ein.
Achtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Textl

Gartentherapie
Heilung für Körper und Seele

Lebendiges Grün ist Balsam für die menschliche Seele. Ganz besonders empfänglich dafür sind Menschen, die
psychisch oder physisch beeinträchtigt sind, sei es durch Krankheit, Altersbeschwerden oder auch durch ein
gestörtes soziales Umfeld.

EN
Diese Therapieform gab es, wie so vieles, schon vor langer Zeit, nur wurde sie damals noch nicht so genannt.
Soziale und medizinische Einrichtungen wie Spitäler oder Waisenhäuser hatten ihre eigenen Gärten.

AE
Heute kommt die Tendenz ,,zurück zur Natur't vor allem aus England und den USA, wo Gartentherapie bereits
seit Jahrzehnten als eigene wissenschaftliche Disziplin etabliert ist.

EE
Sie ist eine der wenigen heimischen Gartentherapie-Expertlnnen und erläutert den sozialen Aspekt dieses
Konzeptes: ,,Gartenarbeit bietet Alten oder psychisch Kranken die Möglichkeit, entweder in der Gruppe soziale
Kontakte zu knüpfen oder sich zurückzuziehen,"

AE
,,Sie trainieren Denkprozesse, weil sie sich Arbeitsabläufe überlegen müssen: Ehe ich topfen kann, muss ich
Erde, Topf und Schaufel holen. Und außerdem üben sie bei der Arbeit mit Pflanzen ihre Feinmotorik) Durch
Gartenarbeit könne Beweglichkeit und Konzentration gefördert und die Kommunikation zwischen den Patienten
verbessert werden,

E t_l
Denn Arbeit im Garten und der Anblick von natürlichen Umgebungen beruhigen die Nerven und beeinflussen
das Wohlbefinden positiv. Nicht nur für alte, behinderte oder kranke Menschen ist das Erleben der Natur von
großer Bedeutung.

[ous einer österreichischen Zeitung]

76 ÖSD Zertifikat C1 | Übungssatz 1 O ösd


Name:
[eseverste_hen
Aufgabe3lBlatt2
5 punkte
:

Lesen Sie die Abschnitte A - G und fügen Sie sie an der richtigen Stelle (1
- 5) im Text (Blatt 1") ein.
Achtung: ZweiAbschnitte passen nicht in den Text!

während es dort bereits 1500 Gartentherapieprojekte gibt, muss man hierzulande


Vergleichbares
lange suchen, Dies war der Grund für die diplomierte Landschaftspflegerin
Birgit Hotwagner, auch in
Österreich die Gartentherapie zu initiieren.

IT Doch der wichtigste therapeutische Aspekt der Arbeit mit Pflanzen


was jeder Gestresste einmal ausprobieren sollte.
ist wohl der stressabbau - etwas,

Es liegt daher nahe, von solchen Leiden betroffenen Menschen


- vom Kind bis zum Senior - neben
,,herkömmlichen" Therapien auch Hilfe aus der Natur anzubieten: die sogenannte Gartentherapie.

Die seniorenbetreuerin, im Heim st' Leopold für die Gartentherapie


zuständig, hatte außerdem eine
Menge kleiner Samentütchen mitgebracht.

Diese wurden von allen Hausbewohnern gemeinsam bewirtschafte! primär


wegen der Ernteerträge,
aber auch, weil die Arbeit an der frischen Luft, mit Pflanzen und Tieren,
den Menschen guttat.

während es draußen noch eisig kalt ist, befüllt ein Hausbewohner kleine pflanzengefäße
mit Erde,

Die Therapie wirke sich nicht nur bei alten oder psychisch kranken Menschen,
sondern auch bei
Patienten mit schlaganfall oder Hirnverletzungen positiv aus, erzählt
sie weiter.

ÖSD Zertifikat C1 | übungssatz 1 @ ösd 77


Name:

Leseverstehen 90 Minyten
insggsamt I

Aufgabe 4 5 Punkte ,

lm folgenden Werbetext fehlen einige Wörter. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die fehlenden Wörter - 15)'
(1

Achtung: Die Lösungen müssen sinngemäß passen und grammatikalisch korrekt sein. Es gibt für jede Lücke eine
Lösung mit einem Wort. Keine Lücke darf leer bleiben'

liaryattaa §cAönArunn - ain Zoo uit lrcditioa


Der Tiergarten Schönbrunn in Wien ist der älteste l0l bestehende Zoo der Welt. Kaiser Franz I.

erteilte im 18. Jahrhundert den (1) , den Zoo neben dem Schloss Schönbrunn zu

errichten. Kern des Tierparks war ein Pavillon, in dem das kaiserliche Paar frÜhstÜcken und die Tiere

beobachten konnte. Nachdem der Tiergarten (2) der kaiserlichen Familie vorbehalten

war, wurde er 7778 schließlich für die Öffentlichkeit frei zugänglich gemacht.

Die erste Giraffe, die 1828 nach Schönbrunn kam, übte großen Einfluss (3/ die

Wiener Mode und das Stadtleben aus: Kleider, Schmuck und andere Dinge wurden ,,ä la giraffe" gestaltet'

Auch Jungtiere (4/ nicht lange auf sich warten: 1906 kam hier erstmals ein Elefant zur

(s) , eine Premiere für einen Zoo. Bis zu diesem Zeitpunkt waren Zoologen der

(6) gewesen, dass sich Elefanten (7) Gefangenschaft gar nicht

fortpflanzen.

Heute gibt es nicht nur bei den Elefanten Nachwuchs, (8/ auch bei Tigern, Giraffen,

Robben und sämtlichen heimischen Arten. Schönbrunn (e) zu den modernsten

Tiergärten der Welt. Die oberste Maxime (10) : ,,Schönbrunn soll ein Zoo der

glücklichen Tiere sein".

Wenn Sie nun (11) darauf bekommen haben, unsere Tiere zu beobachten, so

besuchen Sie (12) doch - ganzjährig von Montag bis Sonntag!

Besonders (13) möchten wir Ihnen unsere NachtfÜhrungen, bei denen Sie

exotische Tiere auch im Dunkeln beobachten können. Eine spezielle Führung durch den Tiergarten mit

Nachtsichtgeräten (14) es möglich. Diese Führungen (15) 90

Minuten und können gebucht werden unter: Tel. (+43 1) 877 9294-228 (werktags)'

78 ÖSD Zertifikat C1 | Übungssatz L O ösd


Name;

ca, 40 Minuten
ins8gsamt
Aufgabe I 1"0 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 2 Minuten Zeit.


Situation: Sie hören jetzt eine Radiosendung. Lesen Sie die folgenden Aussagen und kreuzen Sie jeweils die richtige
tösunS B oder C) an Sie hören den Text zwei Mal.
!A,
Vom Ernst des Spiels i

tn unserer Gesettsch-aft
A ist dg9 spigle1 r'*iir,sänä' r,,ä"piiä.ÄtiiÄ Äi'äiiäiio"än ,"inrnoän.
'.nii "äsäii";.
FI
t,
B w!! dgm Spiglel. j1 jed_em A!re1 g1oßg wlchtlsk9!! e!nse1äymt,
.E
c wlld K!1de1n w-e1!s Plgtz z9m Spie_le1
;u9-99tan-den,
U
&
A h9.b9p sich dulch Computer und Internet wesentlich verändert.
B s!1d er-gtma!9 ru1 Jii ä1te öÄ1rä üä1äst.
c "i.r.a"1äs1;äÄ
s! nd selt g hgg useLden Bestq ndteil me-nscrrl
l iultr;ä; icrrä1
tgut G-erd pinnig be9!eht die Funktion des kindlichen Spielens

.A da1i1, mit gno919, r1rääi, §ääß häour. ;


iB . da1i1, siglr gegen g1de1e- Klnge1-dy1ch7_usetzen.
iC im Augploblgren y1d Lg1ne1 aus- Efghlul-gen:

!ET
Ci A
!au! Johgn Huizingg ist es kennleich.nen{ für.e!n
die Mltsplgleq gin konkreles Ziet vor Augen haben.
S-p!e!, dasg

P e_g zwis-chen den Mitspielern ein Gefühl der Bindung erzeugt.


-
;;i;il;;f*,
-o
c siqh alt_e- rvrit9o1e1e1rräiwrlitö ;ä" näö;i;
Das F-orsch-unggfe!-d der Spieltheorie
bgfaggt sic-f m!!.deq Entyicfluns v91 Spielen,
.l1a! bishg1 e19! w91!s Be-ach!g11s gefgldel,
unlgrsught Strateglen, mi! denel En!_gcheidglgen getroffen werden.
Laut Rainer Buland
gind be! Gtüc-kgspiglen grich 9!oe1e Eltgchg-ldglgen wlch!;s;
rn
-qntgqschgllet man S-pielg vor glle_m in B,ezgg aglldie Grupp_eng1ößq,

E .n
.lJ
.E
4ähle1 Ein-qglz Wettgpiele den betiebtesten Spieten.
-und -zu
(J
§o .
Ges!-a!tungsspiete-
glmggligh_en dig Ep-tste-hyng von neuen rdeen.
,B ' sild ej1 gutes- rlginils- fü1 Genguiokgit,
rC v-eplndgn Krealivltä! m1! fgst vglOegebgnen Regeln.
Sghufe soltte la-u1Ge1d Blnn!8.
A ,pgssg1au[d-enE1n9!de9..pery[9teo9.1,911".üäiä1iä,.
q pgn [i1de11 mg|rr Mös_llchkeitel zup spigleligchgn Lernen

rr
seben.
c 091 spigltligb del Kildeq !l seoqdnege Bghnel !enke,n,

I
m he-utigen S-c-h ulsyste m
.E
gght gg hpgptgäghllgh um dle Aneignung von viet Wissen.
U
seh! es immql ,"r,i ,..n ääi ü"ir1ii"1" l;;";i;;i;äi";.
-o
wild bei de1 Wiss_ensvglm i!!l un g we!! volg ussepf
"", g
1t,
S pie t eris-g_her Wissens-e rwerb
bereitet zu _qul di9 g9:9t!s9!af!li9he- fegli!ä! yor,

J! u 9
h
_z i
n e
| -S-e I i I S e-l g
I Fe,h I e r h ä u fi g ke i r.
stärkt die 7ur sgf bs!9!ändigel Prob!em!ösung.

ÖSD Zertifikat C1 | übungssatz 1 @ ösd 79


Name:

Hörverstehen insgesamt ca. 40 Minuten

Aufgabe 2 1-0 Punkte :

Lesen Sie Aufgobe 2 gut durch. Sie hoben 90 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören nun einen Vortrag. Hören Sie gut zu und ergänzen Sie während des Hörens die Notizen. Sie

hören den Text zwei Mal.

SCHLAFFORSCHUNG

Funktionen des Schlafs


. Energiereserven werden (Ii
. speicherung: unterschiedliche Phasen des schlafs sind für verschiedene
(2) verantwortlich

. Verarbeitung: neue Gedächtnisinhalte werden (3/


. klarer Zusammenhang zwischen Schlaf und (4)
bessere Speicherung im Langzeitgedächtnis

Schlafstörungen

Ursachen:
. zu wenig Schlaf oder kein ausreichender (5/

. Befragte erwähnen vor allem Sorgen oder (6)

Folgen gestörter Nachtruhe:


. körperliche Folgen (2. B. Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen), aber auch Auswir-
kung auf die allgemeine (/
. Müdigkeit, Schläfrigkeit sowie (8/ , diese können aber
auch die Ursache von Schlafstörungen sein

. Derartige Schlafstörungen können nur durch (9/ Behand-

lung behoben werden.


. Verfallserscheinungen bei Missachtung des Schlafbedürfnisses: reduzierte kognitive
Fähigkeiten oder Beeinträchtigungen des Nerven- und (1"0)

80 ÖSD Zertifikat Cl | Übungssatz l" @ ösd


Name:

inleesamt 90 Minuten
Arrs;;;irsriiii, 1"5 punkte
!

Situation: Sie haben sich per E-Mailzu einer Deutschprüfung angemeldet und erhalten nun
ein E-Mail der Koordina-
torinPia Egger, Als Vorbereitung für die Antwort haben Sie sich auf dem Ausdruck
schnell ein paar Notizen gemacht.

Von: Pia Egger <pia.egger@deutschpruefungen.com>


An:
Betreff: Anmeldung zur Deutschprüfung
Datum: 2. September 20..., li:0g:42

Sehr geehrte/r
sie haben sich vor zwei ragen per E-Mail zum schrifUichen Teil der
Deutschprüfung ÖSO Zertifikat C1 angemeldet.
wir müssen sie darauf aufmerksam machen, dass die verbindli- ro Woher ssll ich dqs wlssen?
che Anmeldung zur Prüfung nur persönlich in unserem sekretariat
möglich ist.
Eine Anmeldung für den prüfungstermin im september ist leider ra Wos?*Iab gedacht, Ende
nicht mehr möglich, da die Anmeldefrist bereits am 15. August August...
abgelaufen ist, Außerdem ist der prüfungstermin bereits seit meh- rc Wieso ausgebuchl? Gibt's do
reren Wochen ausgebucht, eine Beschränkung?
Gerne setzen wir sie aber auf die warteliste. sollte für den prü- rc Wartetiste bringt rtir nichts!
fungstermin doch noch ein platz frei werden, so informieren wir Bnauche Eerti{ikat iur
Sie umgehend darüber. lnskription zwn Stvdiuml
Die nächste Möglichkeit, zur schrifilichen c1-prüfung anzutreten, tc Zu spat! lnskriptions$rist dann
ist der 15, Dezember. Anmeldefrist für diesen prüfungstermin ist vorbei!!!
der 15. November. Da die Termine erfahrungsgemäß sehr schnell rc Praiungsterniyr unbedingt inr
ausgebucht sind, empfehlen wir Ihnen jedoch, die Anmeldung so Septenber! Verliere sonst ein
früh wie möglich vorzunehmen, Sem,rester!
Mit freundlichen Grüßen
Pia Egger
Prüfu ngskoord inatori n

Formulieren Sie nun ein formal angemessenes Antwortschreiben, in dem Sie auf
alle notierten punkte auf
höfliche und formelle weise eingehen. Es geht vor allem darum, lhr Anliegen (Anmeldung
zum prüfungstermin im
September) trotz selbst verschuldeter versäumnisse durchzusetzen,
Beachten Sie dabei die textsortenspezifischen Anforderungen eines formellen Schreibens (Anrede,
Schluss-
formeln, Höfl ichkeitsformen).

ÖSD Zertifikat C1 | übungssatz 1 @ ösd 81


insgesamt 90 Minuten

rs
1

: Aufgabe 1 I Blatt 2 fyltle ,

lhr Antwort-E-Mail:

tla(hr icht

Eel.eft: t--Awfi;;l;r,,.w ouutictrprilfung ,.,,,,=:.=Jl

Schreiben Sie bei Bedarf auf der Rückseite weiter.

82 ÖSDZertifikatCl lÜbungssatzl O osd


Name:

insgesamt 90 Minuten
''',,'.'.',- ..''' .'',.' .''',i

15 Punkte :

Wöhlen Sie ous den 3 folgenden Themen eines qus. Auf den
forgenden seiten finden sie noch weitere
lnformationen zu jedem Thema.

situation: sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema,,Lebensziele


der unter 30-Jährigen in österreich,,
gehalten und dafür folgende statistik verwendet. sie sollen
nun für den Abschluss des seminars eine schriftliche
Ausarbeitung des Referats verfassen.

Lebensziele der unter 30-Jährigen in österreich

I
r-
lYich weiterbilden, mein Wissen erweitern
66./:

Eine Familie gründen 62./o

Reisen unternehmen, die Welt kennenlernen


6L%

weitere lnformationen zu diesem Thema finden sie auf seite g4.

situation: ln einer Zeitung haben sie einen Artikel mit folgendem Titel gelesen.
schreiben sie nun für ein Seminar
eine Stellungnahme zum Thema ,,Datenschutz im lnternet,,.

Datenschutz im Internet
Viele lnternet-Nutzer nehmen Datenschutz immer noch auf die leichte
Schulter.
Bereitwillig werden Formulare bis ins kleinste Detail ausgefüllt,
Adressen,
zeugnisse, private Fotos und Finanzdaten ins Netz gesteilt.
Gefahren, die heute von
professionellen Datensammlern ausgehen, werden kaum
wahrgenommen.

weitere lnformationen zu diesem Thema finden sie auf seite g5,

situation: sie haben in einer Zeitung den Text,,Bevölkerung 2050 platz für alle" gelesen. verfassen
- sie nun für ein
Seminar einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text.

Bevölkerung 2050 -
Platz für alle

weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf den seiten g6 gg.
-

ÖSD Zertifikat C1 | übungssatz t @ ösd 83


@
Schreibt
Name:
,;,;;;;;.;, *'",,""
i(
s
15 Punkte .A
Aufgabe 2

Thema A (
der unter 30Jährigen in österreich" si
situation: Sie haben in einem seminar ein Referat zum Thema ,,Lebensziele
des seminars eine schriftliche
gehalten und dafür folgende Statistik verwendet. sie sollen nun für den Abschluss
Ausarbeitung des Referats verfassen.

Lebensziele der unter 30-Jährigen in österreich


66%
Mich weiterbilden, mein Wissen erweitern

6.2o/o
Eine Familie gründen

6L%
unternehmen, die Welt kennenlernen

Karriere machen
,.r r:

s7%
Das Leben in vollen Zügen genießen

45%
Viele interessante Menschen kennenlernen

2s%
Bei einer wohltätigen organisation mitarbeiten ffi
8%
Auf die politische Entwicklung Einfluss n"hrnun I

[o u s ei ne r ö sterre ich i sch e n lJ mf ra ge]

Schreiben sie
wichtigsten punkte rhres Referats schriftlich darlegen'
verfassen Sie nun einen Text, in dem sie die
auf folgende Punkte ein:
mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei
. Fassen Sie die wichtigsten lnformationen
der Statistik zusammen'
so' wie
. sie sich die Zahlen? warum antworten die Befragten
lnterpretieren sie die Informationen: wie erklären
es in der Statistik beschrieben wird?

Erläutern Sie:
.WieschätzenSieimVergleichdazudieSituationinlhremLandein?
Leben und warum?
. bzw, was sind die wichtigsten Ziele in lhrem
Wie ist lhre persönliche Meinung zum Thema

einer Argumentatio:
des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau
Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau
Schl ussfolgerung).
sie daher direk::
Ausarbeitung des Referats handert. Vermeiden
Beachten Sie, dass es sich um die schriftriche
wenden'
Anreden und Phrasen, die sich an ein Publikum

84 ÖSD Zertifikat C1 | Übungssatz l' O ö s d


Name:
insgesamt 90 Minuten

rfgabe 2 i; ;;;-;;

Situation: ln einer Zeitung haben Sie folgenden Artikel gelesen:

Datenschutz im lnternet
Viele lnternet-Nutzer nehmen Datenschutz immer noch auf die leichte Schulter.
Bereitwillig werden Formulare bis ins kleinste Detail ausgefüllt, Adressen,
Zeugnisse, private Fotos und Finanzdaten ins Netz gestellt. Gefahren, die heute von
professionellen Datensammlern ausgehen, werden kaum wahrgenommen.

Dabei stellen professionelle Datensammler und der Datenhunger der Wirtschaft


mittlerweile ein ernstes Problem dar. Von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen
ist ein Wirtschaftssektor herangereift, der gute Umsätze macht. Denn lnformatio-
nen, die sich mit bestimmten Personen oder bestimmbaren Bevölkerungsgruppen
verknüpfen lassen, sind bares Geld wert - und nicht allzu schwer zu beschaffen.
Neben der freiwilligen Nachlässigkeit, die viele Verbraucher im Umgang mit ihren
persönlichen Daten an den Tag legen, hat die Branche mittlerweile ausgefeilte
Techniken entwickelt, um an diese lnformationen heranzukommen.

Selbst vorsichtige Nutzer, die die eigenen Daten nur sparsam preisgeben, können
ausgeleuchtet werden. Wer sich dagegen absichern will, braucht einiges an techni-
schem Know-how - und muss sich vor allem über einige Grundsätze klar werden,
deren Nichtbeachtung den Datensammlern heute das Geschäft so leicht machen.
Die Verbraucher stehen vor diesem Hintergrund ganz neuen Herausforderungen
gegenüber. Die Mittel der Wahl heißen Datensparsamkeit und Selbstschutz.

[von einem deutschen Online-Portal]

Schreiben Sie nun für ein Seminar eine Stellungnahme. Schreiben Sie mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei
auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.
. Argumentieren Sie: Welche Vor- und Nachteile sehen Sie bei der Verwendung des lnternets?
Erläutern Sie:
. Wie ist lhre persönliche Meinung zu Sicherheitsrisiken im lnternet?
. Wie ist die Situation in lhrem Land?
Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Schlussfo lgeru ng).

ÖSO Zertifikat C1 | Übungssatz 1 CI ösd 85


Name:
insgesamt 90 Minuten

ertg;i; i 1
ThemaClBlattl 11
1untJ9 l

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text,,Bevölkerung 2050 - Platz für alle" gelesen, (Es handelt sich dabei
um den Text, den Sie bereits im Prüfungsteil Leseverstehenbearbeitet haben, Sie finden ihn noch einmal auf den
folgenden Seiten.)

Verfassen Sie nun für ein Seminar einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text. Schreiben Sie mindestens 250
Wörter und gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.

Erläutern Sie:
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. Wie verändert sich die Bevölkerungsstruktur in lhrem Land?
. Wie geht man lhrer Meinung nach am besten mit den demografischen Herausforderungen unserer Zeit um?

Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Schlussfolgeru ng).

86 ÖSoZertifikatCl lÜbungssatzl O ösd


Name:
Schreiben insgesamt 90 Minuten
Aufgabe 2 | Thema C I Blatt 2 15 Punkte :

l" t'P
1

Bevölkerung 2050 - l
J fl
Platz für alle
O Getty lmages 200242084-001

Drei Größen beeinflussen die Bevölkerungs- Probleme hätte eine Gesellschaft, in der die
zahl eines Landes: die Geburtenrate, die Geburtenrate etwa beim,,Ersatzniveau,' von
Lebenserwartung und die Migration. Die 2,L läge. Aber selbst das könnte den demo-
Geburtenrate gibt an, wie viele Kinder eine grafischen Wandel in Deutschland nicht
Frau im Lauf ihres Lebens zur Welt bringt. mehr aufhalten. Weil demografische pro-
Damit die Bevölkerung eines Landes langfris- zesse so träge sind, ist es längst zu spät, den
tig erhalten bleibt, muss diese Zahl bei 2,1, Bevölkerungsschwund noch zu stoppen. ln
Kindern pro Frau liegen. ,,Die meisten Men- den letzten 30 Jahren wurden die Menschen
schen leben heute in Regionen, in denen die nicht geboren, die jetzt als Eltern zur Verfü-
Geburtenrate kleiner als 2 ist", erklärt James gung stünden. Selbst wenn die Kinder der
Vaupel, Direktor des Max-planck-lnstituts Baby-Boomer, der Generation der heute 40-
für Demografie in Rostock. Das ist die wich- bis SOJährigen, nun eine neue Lust an der
tigste Zahl, die auf den weltweiten Wandel Fortpflanzung entwickeln würden - sie sind
hinweist. ln den lndustrieländern hält dieser einfach zu wenige, um den Trend zu stoppen.
Trend seit 30 Jahren an, in Deutschland ist
die Zahl mittlerweile auf 1,3 abgesackt. Vor einer langsam schrumpfenden Gesell-
schaft muss aber eigentlich niemand Angst
Die Klagen über den demografischen Wan- haben. Aus ökologischer Sicht zum Beispiel
del legen die Vermutung nahe, dass die gute wäre es durchaus sinnvoll, wenn sich weni-
alte Pyramidenform (mit vielen Kindern ger Menschen die natürlichen Ressourcen
als breiter Basis und einer kleinen Spitze unseres dicht besiedelten Landes teilen
aus wenigen Alten) eine ideale Verteilung würden. ,,Nicht die Schrumpfung, sondern
der Bevölkerung darstellt. Aber eine fla- die Alterung ist die demografische Heraus-
che Alterspyramide, wie heute noch in den forderung", sagt Thomas Straubhaar, präsi-
afrikanischen Ländern vorhanden, bedeu- dent des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-
tet, dass die Menschen relativ früh sterben Archivs. ,,Vergreisung" ist das falsche Wort
und dass es eine verbreitete Armut durch zu
viele Kinder gibt. Langfristig die geringsten
- der Durchschnittsdeutsche wird immer.
älter, aber er sieht nicht unbedingt älter aus.

ÖSD Zertifikat C1 | Übungssatz 1 O ösd 87


@
Schreiben
Name:

j13eesaml s0 Minulen

nuiga;eziil;;arsr;.ig L5 Punkte

70Jährige im Jahr 2050 werden so fit sein wie Das Rentenalter müsste also erhöht werden.
60Jährige heute. Nicht Greise werden das Die Regierenden täten gut daran, ihren Wäh-
Land bevölkern, sondern ,,rüstige Rentner", lern die bittere Pille bald zu verabreichen -
die auch zu einer neuen Zielgruppe für die die für manche gar nicht so bitter ist: Wie
Werbung werden. eine aktuelle Umfrage zeigt, sind gerade die
über 50Jährigen in ihrer Mehrheit durchaus
Der Übergang in die gealterte Gesellschaft bereit, bei guter Gesundheit auch länger als
wird jedoch hart, wenn sich nichts an den bisher zu arbeiten.
Strukturen der Arbeitswelt ändert. Heute
sorgen in der EU vier Arbeitnehmer für Wie sich die Arbeitswelt verändert, wenn
einen Rentner, im Jahr 2050 werden es nur die Beschäftigten immer älter werden, lässt
noch zwei sein. Seit mehreren Jahrzehnten sich heute noch nicht absehen. Die frühere
lässt sich beobachten, dass die Menschen Standardbiografie, nach der der Mensch die
immer früher in Rente gehen, obwohl ersten beiden Lebensjahrzehnte mit Stu-
sie immer älter werden - eine absurde dium und Lernen verbringt, dann 40 Jahre
Entwicklung. ,,Wirtschaft und Staat nutzen in der Arbeitswelt aktiv ist und anschließend
ältere Beschäftigte heute überwiegend als den Ruhestand genießt, ist heute schon
Dispositionsmasse, um akute konjunkturelle nicht mehr die Regel. Die Menschen werden
oder strukturelle Probleme zu lösen", sich auf ständige Veränderungen und neue
sagt der Politologe Harald Wilkoszewski Herausforderungen einstellen müssen. ln
vom Rostocker Max-Planck-lnstitut. Mit Sonntagsreden ist vom lebenslangen Ler-
dem Resultat, dass heute zwar offiziell ein nen die Rede und von dem Wert, den ältere
Rentenalter von 65 Jahren gilt, aber nur Arbeitnehmer aufgrund ihrer Erfahrung für
noch 40 Prozent der 55- bis 64Jährigen die Firmen darstellen. Reiner Klingholz vom
tatsächlich einen Job haben. ln Schweden Berlin-lnstitut sieht das eher skeptisch: ,,Die
sind es dagegen 70 Prozent. Alteren haben mehr Erfahrungswissen, aber
die wirklichen Innovationen kommen von
Wenn die geburtenschwachen Jahrgänge in Menschen, die jünger als 40 sind."
die Arbeitswelt drängen, wird sich die Situa-
tion auf dem Arbeitsmarkt entspannen. Dann
wird sich auch die Frage stellen, warum wir
lauter körperlich arbeitsfähige Menschen in
einen immer längeren Ruhestand schicken.
Würde man das Rentenalter automatisch mit
der höheren Lebenserwartung verknüpfen,
müsste das Pensionsalter in 30 Jahren schon
beiT2liegen.

[ous einer deutschen Fachzeitschrift]

88 ÖSD Zertifikat C1 | Übungssatz L O ösd


Name:
Sprechen - 20 Minuten; 30 punkte
Gesprächszeit: 15
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Aufgabe 1 slch am Telefon entschuldigen und etwas aushandeln ca.5 Minuten
t :

Situation: Sie hätten heute Nachmittag einen wichtigen Zahnarzttermin gehabt, den Sie nicht wahrnehmen
konn-
ten, Leider hatten Sie keine Zeit, den Termin abzusagen, Rufen Sie nun beim Zahnarzt an.

:i l.h:ortl ((( TELEFON ((( TELEFON (( (


a
Stellen Sie sich vor.
a Entschuldigen Sie sich.
o Erklären Sie die Situation.
a Versuchen sie für den nächsten Tag einen Nachmittagstermin zu bekommen.

ÖSD Zertifikat C1 | übungssatz t O ösd 89


c
Sprec hen
Namel
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
:(
1.....

t'
(

Aufgabe 2 I Diskutieren, Argumentieren, Überzeugen ., i ,,.ri". :l

Situation: Siearbeiten bei einer Zeitung, in der ein Artikel zum Thema ,,Abenteuer Lesen" erscheinen soll, Zu dem Arti- !
kel soll auch ein Foto abgedruckt werden. Zwei Fotos (s, unten) stehen zur Auswahl. Entscheiden Sie gemeinsam mit
lhrer Kollegin/lhrem Kollegen, welches Foto lhrer Meinung nach besser geeignet ist, und begründen Sie lhre Meinung'

Foto 1

,.F
200242084-00L

Foto 2

L _^.4

/ti

@ Getty lmages 200412472-001

90 ÖSOZertifikatCl | Übungssatzl O ösd


Name:

Sprechen
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Aufgabe 3 | Kurzreferat zu einem vorgegebenen Thema ca. 10 Minuten :

Situation: Sie sollen ein Kurzreferat zum Thema ,,Wasserverbrauch" halten. Sie haben folgende Unterlagen zur
Verfügung, die auch lhren Zuhörerinnen und Zuhörern als Handout vorliegen.

Wosserverbrouth in öslerreichischen Houshulten: UN-Bericht:


120 Liter pro Tog und Person

Wofür Trinkwasser in österreichischen Haushalten verwendet wird:


Mehr ols eine Milliorde
Baden und Duschen Z+U"
Menschen hoben zu
wenig oder kein souberes
WC-Spülung
Trinkwosser
Wäschewaschen

Körperpflege f -- )tv" Während Amerikaner oder Europäer


am Tag bis zu 600 Liter Süßwasser
Geschirrspülen l lav" verbrauchen, müssen viele Menschen
mit 20 Litern täglich auskommen.
Sonstiges (Garten, Auto) l-,6%
Selbst wo eigentlich ausreichend
Wohnungsreinigung f--1sv" Wasser vorhanden ist, ist es häufig zu

Trinken und Kochen Ztv" verschmutzt, um es zu trinken.

[ous einer österreichischen Zeitung] [ous einer deutschen Zeitung]

Studie: Landwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der Wasserversorgung
Wenn Lebensmittel weiter so produziert werden wie heute, wird ein Drittel der Menschheit in 50 Jahren in Regionen leben,
in denen mit Wasserknappheit zu rechnen ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des lnternational Water Manage-
ment lnstitute.
Demnach kommt der Landwirtschaft eine entscheidende Rolle bei der Sicherstellung der Wasserversorgung zu: Durch das
Bevölkerungswachstum und den steigenden Wohlstand in Ländern wie lndien und China werde sich der weltweite Bedarf
an Nahrungsmitteln in den nächsten 50 Jahren verdoppeln. lm Extremfall werde sich damit auch der Wasserverbrauch
verdoppeln. Schon heute werden 70 Prozent des entnommenen 5üßwassers in der Landwirtschaft genutzt, die Hälfte des
Wassers geht durch ineffiziente Systeme verloren. Durch die steigende Wasserentnahme trocknen Flüsse aus, der Grund-
wasserspiegel sinkt und natürliche Lebensräume werden zerstört.
Die Bewohner dieser Regionen werden zunehmend von Wasserknappheit bedroht. ,,Diese Probleme können nur gelöst
werden, wenn die Landwirtschaft Wasser effizienter nutzt", appellieren die Studienautoren an Politik und Wirtschaft.

[aus einer deutschen Zeitschrift]

Bereiten Sie nun lhr Kurzreferatvor. Gehen Sie dabeiauf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie kurz die lnformationen zusammen.
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. Wie ist der Umgang mit diesem Thema in lhrem Land?
. Berichten Sie, wie Sie selbst mit dem Thema umgehen.
Denken Sie auch an die formalen Merkmale eines Referats (Begrüßung und Einleitung, Schluss, sich nach Fragen der Zuhöie-
rinnen und Zuhörer erkundigen usw.), Sie können lhr Referat sitzend oder stehend vortragen und auch Notizen verwenden,

ÖSO Zertifikat C1 | Übungssatz l" @ ö s d 91


Name:

insgesamt 90 Minuten

Aufgabel lBlattl 5 Punkte

Lesen Sie zuerst den folgenden Text und lösen Sie dann die 5 Aufgaben auf Blatt 3,

\l

Der Kultur auf der Spur


!! rd' $ I
ln einer neuen Studie wird zum ersten
Ma! nach fast zwanzig Jahren das
kulturelle Verhalten der Österreicherinnen
und österreicher analysiert.

Nach wie vor bestimmen in den österreichi- Die neuen Zahlen zeigen jetzt allerdings, dass
schen Kulturinstitutionen Männer den Kurs. eine deutliche Diskrepanz zwischen der Bevor-
Sie leiten die meisten der großen Bühnen des zugung der Subventionsschwergewichte und
Landes, navigieren zumeist die bedeutenden ihrer Akzeptanz in der Bevölkerung besteht.
Museen oder haben in Verlagen und Kulturre-
daktionen das Sagen. Doch das Zielpublikum So nehmen zum Beispiel gerade junge Bevöl-
dieser hoch subventionierten Prestigeunter- kerungsschichten immer stärker vor allem an
nehmen ist in Österreich eindeutig weiblich. jenen Bereichen des kulturellen Lebens teil, die
Frauen gehen häufiger in ein Theater, besuchen vergleichsweise geringe staatliche Zuwendun-
öfter Museen, Konzerte und Literaturveranstal- gen erhalten und sich daher zu größerer Flexibi-
tungen, sind stärker an Kulturberichterstattung lität veranlasst sehen.
interessiert und lesen vor allem deutlich mehr
Bücher als Männer. Außerdem fällt bei ihnen Verlierer sind die Bastionen der traditionellen
das Bildungsgefälle weniger ins Gewicht, und je Hochkultur: Staatstheater, Oper, klassischer
jünger sie sind, desto häufiger lassen sie männ- Konzertbetrieb. Gewinner sind Literatur, Kino,
liche Kulturmuffel hinter sich. Ausstellungen und Jazz- oder Rockkonzerte.
So hatten 8L Prozent der Befragten keine
Obwohl sich in den vergangenen 20 Jahren das Opern- oder Opereüenaufführung besucht und
gesellschaftliche Verhalten in Österreich zum 70 Prozent weder ein Bundes- noch ein Lan-
Teil stark gewandelt hat, wurden Kulturpoli- destheater. Kleinere oder alternative Theater
tik und Kulturförderung weiterhin nach alten fanden dagegen deutlich größeren Zuspruch.
Rezepten betrieben. Verteilt wurde der Kuchen Der Besuch klassischer Konzerte entzieht sich
nach einem Schlüssel, der von angestamm- hingegen dem allgemeinen Vergleich: Das
tem Anspruchsdenken, Gutdünken oder der Publikum rekrutiert sich überwiegend aus
Durchsetzungskraft der jeweiligen Kulturlobby der Bildungselite der Musikstadt Wien. lm
bestimmt ist. österreichischen Schnitt haben 72 Prozent im .

öSOZertifikatCl | Übungssatz 2 O ösd 95


Name: (
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten L

Aufgabel lBlatt2 5 Punkte A

:l
vergangenen Jahr kein Klassikkonzert besucht. lnsgesamt belegt die neue Studie, dass das
ln Wien waren es lediglich 56 Prozent. Wesent- Ausmaß, in dem urbane Bildungseliten den :

lich höheren Zuspruchs als diese vor allem von Kulturbetrieb dominieren, langsam schrumpft.
La ngzeita bon nenten bevöl kerten Veransta ltu n- Vor allem in jenen Bereichen, die nicht die
gen der Repräsentationskultur erfreut sich die staatliche Repräsentationskultur betreffen,
bunte Szene im Museums- und Ausstellungs- also am Buchmarkt, bei Kleinbühnen, Film,
betrieb. lnsgesamt 65 Prozent der befragten junger Musik oder Ausstellungen, gewinnt die
österreicher schlenderten zumindest einmal Partizipation deutlich an Breite, während sie bei
zwischen Kunst aller Kategorien. den großen Kulturinstitutionen stagniert oder
sogar leicht rückläufig ist. Diese Tendenz wäre
Wohl wegen des ziemlich divergenten Kultur- wahrscheinlich noch deutlicher ausgefallen,
konsums sind mittlerweile nur mehr 9 Prozent wenn die Studie in ihrem Fragenkatalog weniger
der Befragten mit ihren eigenen kulturellen der traditionellen Vorstellung kulturellen
Aktivitäten unzufrieden. Das war nicht immer Verhaltens verhaftet geblieben wäre und stärker
so. ln der Pionierstudie von 1975 registrierten neue Kulturtechniken berücksichtigt hätte,
die Meinungsforscher noch ein ausgeprägtes Wenig berücksichtigt werden etwa die vielen
,,Kulturmanko": Damals erklärte ein Drittel, aus- Aspekte der schillernden Netzkultur und der
reichende Möglichkeiten zu vermissen, um am digitalen Kom mu nikation, die die Kultu rforscher
kulturellen Leben teilnehmen zu können. nur am Rande miteinbezogen haben.

Entgegen aller Klagen hat sich im ganzen Land Jene der 2000 Befragten, die sich eine Mei-
vor allem das Leseverhalten in die Breite entwi- nung zur Verteilung der staatlichen Förde-
ckelt. Hatten t973 in einer der ersten Befragun- rungsmillionen gebildet haben, fordern finan-
gen zu diesem Thema noch 43 Prozent der Öster- zielle Umschichtungen. 20 Prozent wollen,
reicher angegeben, in den vergangenen zwölf dass weniger Geld in die Förderung der Sparte
Monaten in keinem einzigen Buch geschmö- Oper fließt, 1-5 Prozent wollen in geringerem
kert zu haben, so sank dieser Wert L989 auf 3L Ausmaß Bundes- und Landestheater gefördert
Prozent. Damals scherzte ein Kabarettist: ,,Der sehen. Mehr Mittel will hingegen ein Viertel
Trend zum Zweitbuch ist unübersehbar." Ledig- der Befragten zur Unterstützung kleiner und
lich L8 Prozent verweigern heute weiterhin jede alternativer Bühnen aufgewendet sehen. Auch
Lektüre. Einer Leseratte entspricht am ehesten den österreichischen Film und regionale Kultur
der statistische Typus einer Frau im Alter von 30 möchte ein signifikanter Teil verstärkt berück-
bis 59 Jahren, die selbstständig oder in einem sichtigt sehen. Eigentlich ein klarer Auftrag der
Lehrberuf tätig ist, in Wien oder Oberösterreich kulturbeflissenen Österreicher an die Verwalter
lebt und grün wählt. ihrer Steuergelder.

[aus einer deutschen Zeitung]

96 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz2 O osd


(a.) Name:
\_-/
Leseversteh en insgesamt 90 Minuten
AufgabellBlatt3 5 Punkte :

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1 und 2. Lösen Sie die folgenden Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort (A,
B
oder C) ankreuzen (siehe Beispiel).

Beispiel:

B u
c tr
E iA rI österreichische Kulturpolitik
fördert in erster Linie althergebrachte Kulturformen.
hat in den letzten Jahren verstärkt neue Entwicklungen berücksichtigt.
:B
tr
a r
:c richtet sich vor allem nach den Wünschen aes puUf i[um;.

Traditionelle Kulturbetriebe

rT jA
iB
iC
versuchen ihr Angebot für junge Menschen uttruttiu

werden hauptsächlich von langjährigen Abonnenten frequentiert.

werden von einem Großteil der österreicher regelmäßig besucht.


,, ;;;h;;. .

E A
tr
Bücher
gehören für 18 Prozent der österreicher zum täglichen Leben.

T
::::l

B werden heule häufiger als in früheren Jahrzehnten ääf"rä".

tr
:::::

c werden primär von Frauen gelesen, die jünger uri äö iinä.

Neue Kulturformgn
A
T spielen für die Forschung eine zunehmende Rolle.

tr
::::

tr
:::::

c wurden
in
die AnalV;e kaum einbeSogel: .

l
Fördergelder für Kultur sollten nach Meinung der Befragten
A
::::::

B
::::::

c
rtr in einem deutlichen Ausmaß reduziert werden.

,är.,irr"iii1.r,, iu,. iiäii1ylr.,ä

verstärkt für kleinere Kultu rprojekte


ü"aitiä"'u"i;ieb;
ei
;;;;;ä;l ;;;ä;;.
ngesetzt werden.

ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz2 O ösd 97


Name:
90 Miluten
_Leseve-rstehen insgesamt
Aufgabe2lBlattl 5 Punkte

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Ordnen Sie dann den Texten (1 - 5) die passende
Überschrift (A - K) zu und tragen Sie die Lösungen in die Kästchen unten ein. Pro Text passt nur eine Überschrift.

ATTTIC: WENIGER FLUCHEN TUT GUT

Beleidigung kann kostspietig werden

Klorheit stqtt Schimpfen

Schmerzensgeld bei Beleidigung durch Polizisten

Warum Erziehung ohne Schimpfen nicht möglich ist

Schimpfen wirkt aggressionshemmend

Beschimpfung als ritue lle Handlung

Neues wissenschaftliches Proiekt: Streitgespräche in der Literatur

Verbale Konflikte in der Qropstadt: Soziale und kulturelle Aspekte

Forscher ergründen antikes Kampfverhalten

Text

Überschrift
E E E g
E E E E
rtl
98 ÖsozertifikatCl lÜbungssatz2 @ ösd
Name:
Leseverstehen e0 Minytgn
Aufgabe2
!Bfatt2 5 Punkte

1 2
Was Eltern mit Schimpfen erreichen wollen, ist, dass Wenn man über etwas oder jemanden verärgert ist, baut
Kinder zur Einsicht kommen und ihr Verhalten ändern. sich eine emotionale Spannung auf. Durch Schimpfen
Sie sollen etwa nicht alles hinter sich liegen lassen, beim l<ann man diesen Erregungszustand abbauen, Dampf
Essen am Tisch sitzen bleiben und zuhören, wenn man mit a blassen.
ihnen redet. ,,Schimpfen ist ein emotionsgeladenes Reden
lm Alltag hat das Fluchen einen festen platz. ln der Wis-
über das kindliche Verhalten. Meist sind es Vorwürfe an
senschaft hingegen ist die Fluchforschung, die Male-
das Kind", sagt Rosmarie Wydler-Wälti, Kindergärtnerin
dil<tologie, ein wenig beachteter Zweig. lm deutschen
und Elternbildnerin. Schimpfen sei zudem kontraproduktiv
Sprachraum ist der Schweizer Professor Roland Ris einer
und nicht verbindlich. Wenn Eltern schirnpfen, dann der wenigen Yertreler dieser Disziplin. ,,Wir haben ein
kommunizieren sie einseitig. Ein richtiger Dialog kann nicht
schlechtes Cewissen, wenn wir fluchen, und sogar wenn
stattflnden. Wenn Eltern wollen, dass Kinder ein für sie
wir uns mit diesem Thema beschäftigen, meint man ein
unakzeptables Verhalten ändern, sollten sie lieber eine klare
schlechtes Cewissen haben zu müssen. Das sollte nicht
Botschaft im ruhigen Tonfall senden. Anstelle von Schimpfen
so sein. Es gehört zum Menschen, es hat eine positive
sollten Eltern ihrem Kind sagen, was sie von ihm erwarten.
Funl<tion", sagt Professor Ris. Sie liege darin, dass das
,,Oft vernimmt das Kind diese Erwartungen aber erst beim
Fluchen reinigend auf die psyche wirl<t. Schimpfen und
Schimpfen", so Wydler-Wälti. Eltern sollten in deutlichen
Fluchen kann die Funktion haben, Wut abzubauen, und
Worten beschreiben, wie sie sich das Verhalten des Kindes
sogar tätliche Auseinandersetzungen vermeiden.
wünschen und welche Regeln im Haushalt gelten.

[aus einer Schweizer Zeitung] [aus einer deutschen Zeitung]


3 4
Eindeftiges Schimpfwort ist im Arger schnell dohingeschleu-
ln der Verhaltensbiologie ist Schimpfen jene Form des Droh_
dert, ober es konn recht böse Folgen hoben. Beleidigungen
werden, wenn es zur Anzeige kommt, in oller Regel mit einer
verhaltens, die mit lautstarken Außerungen und körperli_
Geldstrofe geohndet. Hondelt es sich ober um einen ,,Angriff cher Aktivität einhergeht, jedoch nicht mit kämpferlschen
ouf die Ehre der Person", können die Konsequenzen sogor bis Auseinandersetzungen verbunden ist. Es ist zielgerichtet,
hin zur Freiheitsstrofe reichen. Seien Sie vorsichtig mit ehren- meist auf einen Gegner oder eine gegnerische Gruppe. Die
rührigen Behouptungen, insbesondere gegenüber Amtsper- Funktion des Schimpfens besteht darin, durch lärmende
sonen. Besonders teuer kommt die Beleidigung von polizisten. Demonstration der eigenen Stärke seinen Willen anzukün-
Festpreise gibt es für die Diffomierung eines polizisten zwor digen, die eigene Position nicht aufzugeben bzw. die fremde
nicht, ober die herousgestreckte Zunge wurde schon einmol Position nun erobern zu wollen. Geschimpft wird auch,
mir 300 Euro veronschlogt. Den gestreckten Mittelfinger wenn dem keine Taten folgen. Die Beschimpfung kann je
ohndeten Richter in der Vergongenheit mit 4.000 Euro, Die nach Kultur ritualisierte oder normierte Züge annehmen,
Höhe der Geldstrofe berechnet sich noch lhrem Einkommen. wie bei den traditionellen Tänzen der Maori, die auf sym-
Neben einer Strofverfolgung können Sie sich übrigens ouch bolisiertes Beschimpfen beschränkt bleiben. Aus der euro-
schmerzensgeldpflichtig mochen. Dos höngt dovon ob, ob päischen Antike ist ein brauchtümliches wechselseitiges
der Beleidigte seine Ansprüche ouf dem Zivilrechtsweg lhnen Beschimpfen überliefert, das einem Zweikampf vorausging,
gegenüber geltend mocht. so bereits zwischen den Helden in Homers llias.

fous einer deutschen Zeitung] [von einem deutschen I nternetportol]


5
Die Germanistin oksana Havryliv forscht an einer Typologie der schimpfwörter. lhre
studie soll besonders den wiener schmäh
wissenschaftlich unter die Lupe nehmen. wie es genau mit der schimpfkultur im Alltag
der Wiener aussieht, will die Germanistin
in den nächsten zwölf Monaten erforschen. ,,Wien ist seit Jahrhunderten ein
Schnittpunkt verschiedener Nationalitäten,,, bemerkt
Havryliv, ,,und ist auch heute als große, multinationale Metropole ein ort, wo der
Alltag viele potentielle Konfliktsituationen liefert.,, ln
früheren Arbeiten beschränkte sie sich auf die literarische sprache, z. B. bei H.c.
Artmann, Thomas Bernhard und werner schwab.
Bei dem im Jänner startenden Projekt widmet sie sich der Alltagssprache. Einsetzen
wird sie dazu vor allem persönliche lnterviews.
Die Probanden werden aus drei unterschiedlichen sozialen schichten kommen. Am
Ende des projekts, so ihr Ziel, soll erstmals eine
umfassende Typologie von Streitgesprächen und deren Mitwirkenden stehen. lm Mittelpunkt
ihrer Forschung werden aber auch
Fragen nach gesellschaftlichen und kulturellen Faktoren stehen, die verbale Aggression
beeinflussen.

[von einem österreichischen lnternetportol]

ÖSOZertifikatCl lübungssatz2 O ösd 99


(a) Name:
\_l
Leseve-rstehen insgesamt 90 Minuten

Aufgabe3 !Bla!!1 s nu1kl9

Lesen Sie den folgenden Text und fügen Sie die Abschnitte A- G (Blatt 2) an der richtigen Stelle (1- 5) im Text ein.
Achtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Text!

Projekte der Hoffnung


Der,,Right Livelihood Award" würdigt lnitiativen, die Lösungen für die dringendsten Probleme unserer
Zeit finden und erfolgreich umsetzen.

E t_l
Seit 1985 findet die Verleihung jedes Jahr im schwedischen Reichstag statt - meist am Tag vor der Nobelpreis-
vergabe. Drei oder vier Preisträger teilen sich das Preisgeld von zwei Milllonen schwedischen Kronen, umge-
rechnet etwa 220.000 Euro.

AE
128 Personen und Organisationen aus 56 Ländern sind seit 1980 mit dem Alternativen Nobelprels ausgezeichnet
worden. Sie alle zeigen, dass mit Tatkraft, Mut und Kreativität zunächst unlösbar scheinende Probleme überwun-
den werden können. Anders als die Nobelpreise kennt der Alternative Nobelpreis keine Kategorlen.

Etl
Die Alternativen Nobelpreisträger setzen sich für Menschenrechte, Frieden, Konfliktlösung, die Rechte von Min-
derheiten, kulturelle und spirituelle Erneuerung, den Schutz der Umwelt und den nachhaltigen Umgang mit
unseren Ressourcen ein.

rLl
Charakteristisch für den Alternativen Nobelpreis ist, dass grundsätzlich jeder jeden für den Preis vorschlagen
kann. Dles hilft der Stiftung, lahr für Jahr einen Eindruck davon zu bekommen, welche Themen weltweit als dle

rE
wichtigsten wahrgenommen werden.

70 bis 100 Vorschläge für Personen und Organisationen aus aller Welt werden jährlich an die Stiftung geschickt
und streng geheim gehalten. Nach sorgfältiger Recherche durch die Mitarbeiter der Stiftung wählt die internati-
onale Jury die Preisträger aus.

[aus einem deutschen Online-Magozin]

100 ÖSozertifikatCl lÜbungssatz2 O ösd


Name:
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten
Aulsabe3lBht!2 5 Punkte
,

Lesen Sie die Abschnitte A - G und fügen Sie sie an der richtigen Stelle (L - 5) im Text (Blatt L) ein,
Achtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Textl

Es bedeutet, ein Leben zu führen, das andere Menschen und unsere Umwelt respektiert, verant-
wortlich zu handeln und nur einen fairen Anteil der begrenzten Ressourcen unseres planeten zu
verbrauchen.

Weitere Themen der Arbeit der Preisträger sind Globalislerung, Landwirtschaft, Kinder, Bildung,
Ernährung, alternative Technologien und neue Wirtschaftsmodelle.

Denn oft entziehen sich neue Wege einer eindeutigen Zuordnung, und es sind gerade jene Lösungs-
ansätze, die in keine Schublade passen wollen, die den Problemen unserer Zeit am besten gerecht
werden.

Dieses Geld dient der Unterstützung der Preisträger und ihrer Arbeit und trägt dazu bei, das Wissen
und die praktischen Lösungsansätze der Gewinner international zu verbreiten.

Nach Angaben der Right Livelihood Foundation schlug er die Schaffung zweier Nobelpreise vor, einen
für Ökologie und einen für die überwindung von Armut.

Die Regelung hat auch zur Folge, dass eine kleine, aber effektiv arbeitende Organisation aus der
so genannten Dritten Welt die gleichen Chancen hat, vorgeschlagen zu werden, wie ein bekannter
Wissenschaftler aus den Industriestaaten.

1980 von dem deutsch-schwedischen Publizisten, Philatelisten und späteren Europa-Abgeordneten


Jakob von Uexküll ins Leben gerufen, ist die Auszeichnung heute besser bekannt als
,,Alternativer
Nobelpreis".

ÖSoZertifikatCl | übungssatz2 @ oso 101


Name:
insgesamt 90 Minuten
Leseve-rstehen
5 Punkte
Aufgabe 4

Sie die fehlenden Wörter (1- 15)'


tm folgenden Werbetext fehlen einige wörter. Lesen Sie den Text und ergänzen
sein. Es gibt für jede Lücke eine
Achtung: Die Lösungen müssen sinngemäß passen und grammatikalisch korrekt
Lösung mit einem Wort. Keine Lücke darf leer bleiben'

Kunst für die Geldbörse


Robert Kalina hat etnen nicht ganz (0) atttäglichen Beruf. Der Österreicher ist
Banknotenentwerfer bei

internationale
der österreichischen Nationalbank und hat im Jahr 1996 auf seinem
('1l

Bekanntheit erlangt. Er erdachte die Motive für die erste Serie der Euro-Scheine'
stachen 43 konkurrierende
Seine Vorschläge wurden im September 1996 von einer Jury beurteilt und

Entwürfe /2/
Porträts historischer Persönlichkeiten
,,Zeitalter und Stile Europas" lautete das vorgegebene Thema.

waren nicht erlaubt, (3/ das Design des Euro sollte keinen Anlass fÜr nationale
anonyme Porträts
Eifersüchteleien bieten. während alle anderen Grafiker daher (4)
gemeinsame Baugeschichte
zurückgriffen, verzichtete Kalina auf die Abbildung von Gesichtern, Die

Europas lieferte dem Designer genü9end Material (5,) die Gestaltung der Euro

Noten. Die dargestellten Gebäude /6/ man in Europa allerdings vergeblich' Es sind

Kalina hob drei


lediglich Idealtypen abgebildet, die wesentliche Merkmale einer Epoche widerspiegeln.

architektonische Elemente besonders (/ : Brücken sollten das Verbindende in Europa

symbolisieren und Fenster sowie TÜren für das Neue und offene (8/

Die SiegerentwÜrfe (9/ nicht nur dem Urteil der Experten-Jury standhalten' Auch

2000 Bürger wurden dazu (10) , vor allem Bankangestellte, Kassierer und Taxifahrer,

. Auch sie (12) die Scheine


die beruflich viel mit Geld zu tun (1L)
(13)
Kalinas am besten. Die Scheine sollten aber nicht nur ästhetisch ansprechend

unterscheiden. (15) sorgen die


sondern auch für Blinde leicht (L4)
der Vorderseite, die Blinde
unterschiedlichen Größen der Scheine sowie die etwas erhabenen Zahlen auf

leicht ertasten können'


weitere rnfos auf www oenb at

L02 ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz2 @ ösd


@
Hörverstehen
Name:

ca, 40 Minufen
insgesamt
Aufsabe 1 1"0 Punkte

Lesen Sie Aufgabe 1 gut durch. Sie haben 2 Minuten Zeit.


Situation: Sie hören jetzt eine Radiosendung. Lesen Sie die folgenden Aussagen und kreuzen Sie jeweils die richtige
Lösung (A, B oder C) an. Sie hören den Text zwei Mal.

Die Wüste auf dem Vormarsch

E iA
Umwettprob!eme
haben Auswirkunsel gyf d!9 wgl!-wgi-tg Sighg1heq!,
F-l iB
:...... :! t g l9 H! -u-9: P
g f g r9,q l *-e-n i-9 9 !:
p-gq
9 v-!p n-d -q ! § r-9 r 19 ! i-qiny-9 :

2t
.E
.C
i§ :o-1!!9n if qgn Fllw-l9(yru91-än9-e_!n m9h1 B-e-9c-h!9119 f!t99t,
U
Die Wüstenbitdung
-o
A h9t ln den telzte1 Jahren gtqJk 1yg.e1_o-Tme1:
B w! d n J-5 r g.h 1e 1 9_r1 c-h G ! q!_e-. bglf
9f [-e-1,
1 1
-o-qs-!ä
c 141115depi-gh.er1,,,,,,,,,,,,,,,L1w91iowisg-elschaf
t!!chelf o-1scht,
lm Tschad
ist ,(e1 Boden belelts 9ta1k au-sgetrogknet:
N egv<llkery19 fü1 Qe1 Ktlmawalde! .yennlygflliSr',
.i_r-i.9te gilh-qqp!-q9t1-q.

Er
.E ist die Landwirtschaft die Hauptursache für die Wüstenbildung.
ci
Der Treibhauseffekt
könnte in manchen Gebieten zu einer
könnte Millionen Menschen in
,..',:E
Die extreme Trockenheit
Ä betrifft bereits 40 Prozent der semi-ariden
B ist in China und Indien besonders alarmierend.

rr
c wird durch Einqriffe in die Natur noch verstärkt.

ln Afrika
A 0lbt 9q 19ch.99199-q1o elglf Iyt w9nd9!:b-9w9s_yls9n:
-c
-wgnogn il lettg slgdlyns-sggb-!9!9 e-!ne alte rJaditign,
() B d?9
i-s-q
-o
§ kämpfen Menschen gm Rgssoulcen wie Land und Was:e!: .

Die internationale Entwicklungshilfe


!"'
A ; .be1ti-ck9j9-ht!s-1.-die- I-?9i_!!91e1 dqr 9i1tr9111199n91 egvölkelyns zu wenisl
=,

r
B
i lühf g{o!-s19i9tr9 c1-o-Qp1-o-jef!9 9_e-99n dig w-u9!910-1!d!lt-9 dyt-c_h, .

c , sollte mehl modelle Tgchnolo-gien elnsetzel:


Franz Nu gcheler meint, dass Arm ulsbekämpfu ng_

A auch ohne höhere Investitionen möglich wäre.


B n
9 1 au
[ ]
n te t! a
1n g 9 1 le 1
r b g
1-e-. -g
g
!-ö9_t.
wgld g
!-t.
ki I I :
c vo_n s-taattichel Seite- _st-ä1
ke!: gl-tg!glglz! 1,ye$en 99!t!e,
sl' Umweltftüchllinge
E
C
-c
Ä .fa l!e1 n ic.tr-! u ntel d ie Genfel Flüchtlins,skonventlon,
o gehören meist benachteiligten sozialen Gruppen an,
P
-o
c o-ibt es t-aut 9r!-zie!t-91 o9!1i!i9n 9r9! 99i! l9I-11
o ip v- p-f p-in!-e n N
9ti-919 ft
A ..1:agS.r'-!gn..ip..Fg.r-eigtr..-tlmWe!!m-e-lf ..tut.il!_e-I,.
B t e F-e-n e !
n ryn k!i91 igf-e-n§es _q
myg !!p-! 99 ! ?1 lI :
c kooperieren eng mit dem deutschen Umweltamt.

ÖSDZertifikatCl | Übungssatz 2 @ ösd 103


Name:

HOfvgfstgnen
Hörverstehen insgesamt ca.40 Minuten

, Aufgabe 2 1o Punkte :

Lesen Sie Aufgabe 2 gut durch. Sie haben 90 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören nun einen Vortrag. Hören Sie gut zu und ergänzen Sie während des Hörens die Notizen. Sie
hören den Text zwei Mal.

: .iT.}TIZEN§ § § NOTIZEN§ § § NOTIZEN§ § §

QESCHICHTE DER SCHRIFT


Die Bedeutung der Schrift
. Schrift als bedeutsamste Erfindung neben Feuer und /-7l

. Wissenschaft und (2) wären ohne Schrift ohne weitere


Entwicklung geblieben.

. erster Einsatz von Schrift im Bereich des (3/

Die Entstehung der Schriftzeichen


. früheste Schriftzeichen stellten z. B. Tiere oder (4) dar
. Zur Darstellung komplexer Gedanken mussten (5/
verwendet werden.

Weitere neue Entwicklungen

' Erkenntnis: Zeichen müssen nicht an reale Dinge gekoppelt sein, sondern können
mit dem (6/ Wort verbunden sein.
. neue Zeichen repräsentierten nicht Gegenstände, sondern
(7)

' Ursprung moderner Alphabete liegt im semitischen Alphabet; dieses beruhte auf
(8) und wurde von Griechen mit
(e) ergänzt.
. große Verbreitung des Alphabets wegen seiner (_70/

L04 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz2 O ösd


Name:
Schreiben
insgesamt 90 Minuten
Aufgabelfefattl
L5 Punkte

situation: sie haben von der Mietwagenfirma,,Automax"


ein schreiben bekommen, in dem sie aufgefordert
den, lhre strafe wegen Falschparkens zu bezahlen. wer-
Als Vorbereitung auf die Antwort haben sie sich auf
druck schnell ein paar Notizen gemacht. dem Aus-

Von: office@automax.at
An:
Betreffl Strafmandate wegen Falschparkens
Datum: 28.05.20..., 15:09:42

Sehr geehrte/r .......... ..............t


wir haben bereits mehrmals versucht Sie zu kontaktieren, ro Oh - hab vergessen, neue
konn-
ten Sie aber weder telefonisch noch auf dem Postweg Num,rnrer und Adnesse
erreichen,
sie haben in den retzten Monaten mehrmars bei uns ein weitenzugeben ...
Auto
gemietet und dabei 2 strafmandate wegen Farschparkens ro Das war nur
erhar- eiyres!
ten. Wie Sie wissen, sind diese laut Geschäftsbedingungen
vom
Mieter zu zahlen. wir haben die entsprechenden
unteitagän daher
umgehend an sie weitergeleitet, Mitflerweile hat
unsäre Firma
rc Falsche Angaben irr
aber bereits mehrere Mahnungen erharten, da die strafmandate Unterlagen (Eeit'inrl Ort!)
immer noch nicht bezahlt wurden. - hab soiont veklayrlievll
Auf unser erstes E-Mair, das wir Ihnen diesbezügrich geschrieben
haben, haben Sie leider nicht reagiert.
rc Welches lVlait?

wir fordern sie daher auf, den ausstehenden Betrag bis spätes-
tens 5. Juni zu bezahren. Für unseren verwartungsaürwand'mris-
tc Eo viel? Das ist ja wohl nicht
sen wir Ihnen Gebühren von B0 Euro in Rechnung
stellen. ennst geneint!
wir weisen sie außerdem darauf hin, dass sie bis zum Eingang i

rc
der Nein!!! Bnauche nächste Woche
Zahlung für weitere Vermietungen gesperrt sind.
i

j
dningend ein Auto!
Grüßen
Mit freundlichen
Bäumle
i
Ernst .

Formulieren sie nun ein formal angemessenes


Antwortschreiben, in dem sie auf alle notierten punkte
höfliche und formelle weise eingehen. Es geht vor allem auf
darum, lhr Anliegen (Reduktion des zu zahlenden Geldbe-
trags, Auto nächste Woche) trotz selbst verschuldeter
Versäumnisse durchzusetzen.
Beachten sie dabei die textsortenspezifischen Anforderungen
eines formellen schreibens (Anrede, schluss-
formeln, Höfl ichkeitsformen).

ÖSDZertifikatCl | übungssatz 2 @ usd 105


so wtilulgn
Insgesamt
I
I

I Blatt 2 15 Punkte :

lhr Antwort-E-Mail:

\_
(

0n,., I I office@automax.at

Eetreffr AW: Straf mandate wegen talschparkens Sitr


daf
Ref

We

a-
Situ
eine

Wei

Situr
eine

Schreiben Sie bei Bedarf auf der Rückseite weiter.

106 ÖsozertifikatCl | Übungssatz2 O ösd


Name;

reiben Insgesamt
90 Minuten

Aufgabe 2 | Auswahlblatt 15 Punkte i

Wtihlen Sie ous den 3 folgenden Themen eines ous. Auf den folgenden Seiten finden Sie noch weitere
lnformotionen zu jedem Thema.

Thema A

Situation: Sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema ,,Was die Österreicher glücklich macht" gehalten und
dafür folgende Statistik verwendet. Sie sollen nun für den Abschluss des Seminars eine schriftliche Ausarbeitung des
Referats verfassen.

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf Seite 1"08.

Thema B

Situation: ln einer Zeitung haben Sie einen Artikel mit folgendem Titel gelesen. Schreiben Sle nun für ein Seminar
eine Stellungnahme zum Thema ,,verpflichtende Hausarbeit für Männer".

,,Halbe-halbe" als eheliche Pfticht


Die Kampagne ,,Ganze Männer machen halbe-halbe" sorgte österreichweit für
Aufregung: Frauenministerin Helga Konrad wollte gesetzlich festlegen, dass beide
Ehepartner zu gleichen Teilen zuständig für Hausarbeit Kinderbetreuung und die
Pflege Angehöriger sein sollten. Und sie wollte den Frauen das Recht auf Scheidung

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf Seite L09.

Thema C

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text ,,Der Kultur auf der Spur" gelesen. Verfassen Sie nun für ein Seminar
einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text;

f Der Kultur auf der Spur

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf den Seiten 1L0 - 1L2.

ÖSDZertifikatCl | Übungssatz 2 O ösd L07


Name:

Schreiben insgesamt 90 Minuten

Aufgabe 2 l-5 Punkte

Thema

Situation: Sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema ,,Was die österreicher glücklich macht" gehalten und Sitr
dafür folgende Statistik verwendet. Sie sollen nun für den Abschluss des Seminars eine schriftliche Ausarbeitung des
Referats verfassen.

E
Was die österreicher glücklich macht

Harmonisches Familienleben 72%

Zusammensein mit Freunden I


I
70%

Urlaub machen 68%

t:
Hobbys ausüben

Essen und Trinken 60%

Musik hören 57%

Schlafen und Dösen s2%

E
Lesen 44%

Fernsehen 4L%

[ous einer österreichischen Umfrage]


Sct
Verfassen Sie nun einen Text, in dem Sie die wichtigsten Punkte lhres Referats schriftlich darlegen. Schreiben Sie aui
mindestens 250 Wörter und gehen Sle dabei auf folgende Punkte ein; a

. Fassen Sie die wichtigsten lnformationen der Statistik zusammen. a

r lnterpretieren Sie die lnformationen: Wie erklären Sie sich die Zahlen? Warum antworten die Befragten so,
wie es in der Statistik beschrieben wird? Erll
Erläutern Sie: a

. Wie schätzen Sie im Vergleich dazu die Situation in lhrem Land ein?
. Wie ist lhre persönliche Meinung zum Thema: Was macht Menschen lhrer Meinung nach glücklich bzw. was a

macht Sie selbst glücklich? Ber


Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation, Sct
Sch lussfolgeru ng).

Beachten Sie, dass es sich um die schriftliche Ausarbeitung des Referats handelt. Vermeiden Sie daher direkte
Anreden und Phrasen, die sich an ein Publikum wenden.

108 ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz2 O ösd


Name:
insgesamt 90 Minuten

fgabe 2 l-5 Punkte

Situation: ln einer Zeitung haben Sie folgenden Artikel gelesen:

,,Hdlbe-halbe" als eheliche Pflicht


Die Kampagne ,,Ganze Männer machen halbe-halbe" sorgte österreichweit für
Aufregung: Frauenministerin Helga Konrad wollte gesetzlich festlegen, dass beide
Ehepartner zu gleichen Teilen zuständig für Hausarbeit, Kinderbetreuung und die
Pflege Angehöriger sein sollten. Und sie wollte den Frauen das Recht auf Scheidung
einräumen, wenn ihre Ehemänner ihren Arbeitsanteil nicht erledigten. Bis dahin
hatte nur er das Recht auf Scheidung, wenn sie nicht putzte.

An den Stammtischen und in Leserbriefen wurde Helga Konrad daraufhin attackiert,


ihr Vorstoß wurde lächerlich gemacht. Von Gegnern der Kampagne wurde immer
wieder vorgebracht, dass der Staat sich nicht ins Private einmischen dürfe.

Die Gesetzesinitiative wurde schließlich in abgeschwächter Form von Konrads


Nachfolgerin Barbara Prammer umgesetzt. Seitdem enthält das Ehegesetz den
,,Auftrag" an die Ehepartner, bei der Gestaltung der Lebensgemeinschaft die
Beiträge ,,ausgewogen zu gestalten". Und: Seither kann es im Scheidungsfall
prinzipiell als Verschulden des Mannes gewertet werden, wenn er sich nicht an
Haushalt, Versorgungsarbeit oder Erziehung beteiligt.

[aus einer österreichischen Zeitung]

Schreiben Sie nun für ein Seminar eine Stellungnahme. Schreiben Sie mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei
auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.
. Argumentieren Sie: Welche Vor- und Nachteile sehen Sie bei einer gesetzlichen Regelung zur Teilung der
Pflichten im Haushalt?
Erläutern Sie:
. Wie ist lhre persönliche Meinung zu einem Gesetz, das vorschreibt, die Pflichten im Haushalt zwischen den
Ehepartnern zu gleichen Teilen aufzuteilen?
. Wie ist die Situation in lhrem Land?
Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Sch lussfolgeru ng).

ÖSozertifikatCl lÜbungssatz2 O usd 109


Name: ,\
a
insgesamt 90 Minuten Sc
Blatt 1
1! IllNKIC 1
.
AU,

Thema C

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text ,,Der Kultur auf der Spur" gelesen, (Es handelt sich dabei um den
Text, den Sie bereits im Prüfungsteil Leseverstehen bearbeitet haben. Sie finden ihn noch einmal auf den folgenden
Seiten.)

Verfassen Sle nun für ein Seminar einen schriftllchen Kommentar zu diesem Text. Schreiben Sie mindestens 250
I
Wörter und gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.

Erläutern Sie:
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. Wie sieht die Teilnahme am kulturellen Leben in lhrem Land aus?
. Wie wichtig ist lhrer Meinung nach die Teilnahme am kulturellen Leben bzw. welche kulturellen Angebote
nutzen Sie selbst?

N
Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation, s(
Sch lussfolgeru ng). Si
L:
IV

di
di
flt
Ft
ö1

tr
in
Br

di

lir

o
g(
T(
ti
Rr

ni
t€
D
br

110 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz 2 O ösd


a-E\
u)
I // I

Schreiben
Name:

insgesamt 90 Minuten
Aufgabe 2 I Thema C I Blatt 2
L5 Punkte

Der Kultu r auf der Spur


1..
I
,n.,n., n.r"n Studie wird zum ersten
Mal nach fast zwanzig Jahren das
kulturelle Verhalten der österreicherinnen
und österreicher analysiert.

Nach wie vor bestimmen in den österreichi- Die neuen Zahlen zeigen jetzt allerdings, dass
schen Kulturinstitutionen Männer den Kurs. eine deutliche Diskrepanz zwischen der Bevor_
Sie leiten die meisten der großen Bühnen des zugung der Subventionsschwergewichte und
Landes, navigieren zumeist die bedeutenden ihrer Akzeptanz in der Bevölkerung besteht.
Museen oder haben in Verlagen und Kulturre-
daktionen das Sagen. Doch das Zielpublikum So nehmen zum Beispiel gerade junge Bevöl_
dieser hoch subventionierten prestigeunter- kerungsschichten immer stärker vor allem an
nehmen ist in österreich eindeutig weiblich. jenen Bereichen des kulturellen Lebens teil, die
Frauen gehen häufiger in ein Theater, besuchen vergleichsweise geringe staatliche Zuwendun_
öfter Museen, Konzerte und Literaturveranstal- gen erhalten und sich daher zu größerer Flexibi-
tungen, sind stärker an Kulturberichterstattung lität veranlasst sehen.
interessiert und lesen vor allem deutlich mehr
Bücher als Männer. Außerdem fällt bei ihnen Verlierer sind die Bastionen der traditionellen
das Bildungsgefälle weniger ins Gewicht, und je Hochkultur: Staatstheater, Oper, klassischer
jünger sie sind, desto häufiger lassen sie männ-
Konzertbetrieb. Gewinner sind Literatur, Kino,
liche Kulturmuffel hinter sich. Ausstellungen und Jazz- oder Rockkonzerte.
So hatten 81" Prozent der Befragten keine
Obwohl sich in den vergangenen 20 Jahren das Opern- oder Operettenaufführung besucht und
gesellschaftliche Verhalten in österreich zum 70 Prozent weder ein Bundes- noch ein Lan-
Teil stark gewandelt hat, wurden Kulturpoli- destheater. Kleinere oder alternative Theater
tik und Kulturförderung weiterhin nach alten fanden dagegen deutlich größeren Zuspruch.
Rezepten betrieben. Verteilt wurde der Kuchen Der Besuch klassischer Konzerte entzieht sich
nach einem Schlüssel, der von angestamm- hingegen dem allgemeinen Vergleich: Das
tem Anspruchsdenken, Gutdünken oder der Publikum rekrutiert sich überwiegend aus
Durchsetzungskraft der jeweiligen Kulturlobby der Bildungselite der Musikstadt Wien. lm
bestimmt ist. österreichischen Schnitt haben T2 prozent im

OSD Zertifikat C1 | übungssatz 2 O ösd 7tt


Name:
Schreiben lnsgesamt
90 Minuten
:

Aufgabe 2 I Thema C I Blatt 3 15 Punkte

vergangenen Jahr kein Klassikkonzert besucht. Insgesamt belegt die neue Studie, dass das
In Wien waren es lediglich 56 Prozent. Wesent- Ausmaß, in dem urbane Bildungseliten den Kul-
lich höheren Zuspruchs als diese vor allem von turbetrieb dominieren, langsam schrumpft. Vor
Langzeitabonnenten bevölkerten Veranstaltun- allem in jenen Bereichen, die nicht die staatli-
gen der Repräsentationskultur erfreut sich die che Repräsentationskultur betreffen, also am
bunte Szene im Museums- und Ausstellungs- Buchmarkt, bei Kleinbühnen, Film, junger Musik
betrieb. lnsgesamt 65 Prozent der befragten oder Ausstellungen, gewinnt die Partizipation
Österreicher schlenderten zumindest einmal deutlich an Breite, während sie bei den gro-
zwischen Kunst aller Kategorien. ßen Kulturinstitutionen stagniert oder sogar
leicht rückläufig ist, Diese Tendenz wäre wahr-
Wohl wegen des ziemlich divergenten Kultur- scheinlich noch deutlicher ausgefallen, wenn
konsums sind mittlerweile nur mehr 9 Prozent die Studie in ihrem Fragenkatalog weniger der
der Befragten mit ihren eigenen kulturellen traditionellen Vorstellung kulturellen Verhal-
Aktivitäten unzufrieden. Das war nicht immer tens verhaftet geblieben wäre und stärker neue
so. ln der Pionierstudie von L975 registrierten Kulturtechniken berücksichtigt hätte. Wenig
die Meinungsforscher noch ein ausgeprägtes berücksichtigt werden etwa die vielen Aspekte
,,Kulturmanko": Damals erklärte ein Driüel, aus- der schillernden Netzkultur und der digitalen
reichende Möglichkeiten zu vermissen, um am Kommunikation, die die Kulturforscher nur am
kulturellen Leben teilnehmen zu können. Rande mit einbezogen haben.

Entgegen aller Klagen hat sich im ganzen Land Jene der 2000 Befragten, die sich eine Mei-
vor allem das Leseverhalten in die Breite entwi- nung zur Verteilung der staatlichen Förde-
ckelt. Hatten t973 in einer der ersten Befragun- rungsmillionen gebildet haben, fordern finan-
gen zu diesem Thema noch 43 Prozent der Öster- zielle Umschichtungen. 20 Prozent wollen,
reicher angegeben, in den vergangenen zwölf dass weniger Geld in die Förderung der Sparte
Monaten in keinem einzigen Buch geschmö- Oper fließt, L5 Prozent wollen in geringerem
kert zu haben, so sank dieser Wert 1989 auf 31 Ausmaß Bundes- und Landestheater gefördert
Prozent. Damals scherzte ein KabaretList: ,,Der sehen. Mehr Mittel will hingegen ein Viertel
Trend zum Zweitbuch ist unübersehbar." Ledig- der Befragten zur Unterstützung kleiner und
lich 1.8 Prozent verweigern heute weiterhin jede alternativer Bühnen aufgewendet sehen. Auch
Lektüre. Einer Leseratte entspricht am ehesten den österreichischen Film und regionale Kultur
der statistische Typus einer Frau im Alter von 30 möchte ein signifikanter Teil verstärkt berück-
bis 59 Jahren, die selbstständig oder in einem sichtigt sehen. Eigentlich ein klarer Auftrag der
Lehrberuf tätig ist, in Wien oder Oberösterreich kulturbeflissenen Österreicher an die Verwalter
lebt und grün wählt. ihrer Steuergelder.

[aus einer deutschen Zeltung]

ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz2 O ösd tlz


Name:

Sprechen
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Volbereituneszeitl 20 Mitr!"1
e,te;;; i i ii;h ; i;i;i;; .ii'J,rrJig;; ;; .i*.' .r'r'.iu.r, ca. 5 Minuten

Situation: Sie arbeiten seit Kurzem bei einer Zeitung und haben den Abgabetermin für lhren ersten Artikel nicht
eingehalten. Rufen Sie nun die Redakteurin/den Redakteur an.

LEFON (( T TELEFON ((( TELEFON (( (

Stellen Sie sich vor.


Entschuldigen Sie sich.
Erklären Sie die Situation.
Versuchen Sie die Redakteurin/den Redakteur zu überzeugen und bitten Sie um einen späte-
ren Abgabetermin,

öSDZertifikatCl | Übungssatz2 @ ösd 113


t'
Name: il

Sprechen
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte I

Vorbereituneszeitl 20 Minuten
A,r;;;; z I Ji't,iiä';;; Ä;;;;;;ii;;;;, ü;;ä;;; ca. 5 Minuten
i

:l

Situation: Sie arbeiten bei einer Zeitung, in der ein Artikel zum Thema ,,Rauchverbot in Kneipen und Gaststätten" erschei-
nen soll. Zu dem Artikel soll auch ein Foto abgedruckt werden. Zwei Fotos (s, unten) stehen zur Auswahl. Entscheiden Sie
gemeinsam mit lhrer Kollegin/lhrem Kollegen, welches Foto lhrer Meinung nach besser geeignet ist, und begründen Sie
lhre Meinung.

Ht
O si ma/shuüerstock.com

tL4 öSDZertifikatCl lÜbungssatz2 @ ösd


Name;
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Sprechen Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Ä;iil; i i K;';;;i;'at zu einem vorsegebenen Thema ca. 10 Minuten

Situation: Sie sollen ein Kurzreferat zum Thema ,,Karriere" halten. Sie haben folgende Unterlagen zur
Verfügung, die auch lhren Zuhörerinnen und Zuhörern als Handout vorliegen.

Telefonische lnterviews mit Angestellten o b I 8 Joh ren in Österreich Wo Frauen aufsteigen können
Wos erworten Sie sich von lhrem Arbeitsplotz?

angenehmes Arbeitsklima f---- -----1ruv, Berlin Frauen steigen in


Deutschland nach wie vor
sicherer Arbeitsplatz 7--- -lßv"
Vereinbarkeit mit Familie T---)nv" seltener in die Chefetage auf als

kompetenter Vorgesetzter f----)nv" Männer. Wie eine Studie zeigt,


hängt die Karrierechance von
selbstständi ges Arbeiten l---- ----- loez der jeweiligen Branche ab. An
gute Bezahlung f-- sov,
Topposten wie Geschäftsführer
Anerkennung durch Vorgesetzte 7--1aqv"
Gefühl, gebraucht zu werden f ------ ---1ezw oder Direktoren haben Frauen
nur einen Anteil von 2L Prozent.
flexible Zeiteinteilung 7--- lszv, Karrierehindernisse sind unter
angesehenes Unternehmen f -"--- lqsN anderem Kindererziehung und
Aufstiegsmögl ichkeiten T--- ]|qov, Teilzeitarbeit.
von zu Hause arbeiten können f-1tsw
[aus einer österreichischen Zeitung] [ous einer deutschen Zeitung]

§trcss als Auslöscr für Dcprc§§loncn


Menschen, die im Beruf großem Stress und Druck ausgesetzt sind, leiden doppelt so häufig an Depressionen und
Angstzuständen, Zeitdruck, Überstunden und ein überhöhtes Arbeitspensum sind verantwortlich für Stress im
Job. Betroffen sind nicht nur bestimmte Branchen, die Testpersonen der Studie stammen aus den verschiedensten
Berufszweigen - von der Gehirnchirurgin bis hin zum Lehrer, Entscheidend ist jedoch das Alter, Arbeitnehmer bis zum
Alter von 30 Jahren sind sehr widerstandsfähig, Danach sind sie nicht mehr so robust und müssen vermehrt in die
Regeneration investieren.

Stress sollte bereits im Vorfeld vermieden werden, Man soll sich fragen, was man gerne macht, und seinen Beruf dem-
entsprechend wählen. Je besser das zusammenpasst, desto geringer ist das Stressrisiko. Viele wollen jedoch einem
Außenbild entsprechen. Sie möchten Karriere machen und versuchen sich deshalb in einem Job, der ihnen eigentlich
nicht entspricht.

[q us ei n e r öste rre i ch i sch e n Zeitu n g]

Bereiten Sie nun lhr Kurzreferatvor. Gehen Sie dabeiauf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie kurz die lnformationen zusammen.
r Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. Vergleichen Sie die lnformationen mit der Situation in lhrem Land.
. Berichten Sie, wie Sie selbst mit dem Thema umgehen.
Denken Sie auch an die formalen Merkmale eines Referats (Begrüßung und Einleitung, Schluss, sich nach Fragen der Zuhöre-
rinnen und Zuhörer erkundigen usw.), Sie können lhr Referat sitzend oder stehend vortragen und auch Notizen verwenden.

ÖSoZertifikatCl lÜbungssatz2 O ösd 115


Name:
insgesamt 90 Minuten
Leseverstehen
5 Punkte
Aulsabe 1 ! Btatt
:

1
,

Lesen sie zuerst den folgenden Text und lösen sie dann
die 5 Aufgaben auf Blatt 3'

Wunderdroge Bewegung
Medizin. Körperliche Aktivität hält nicht nur länger fit und
gesund, sie vermag auch schwere Krankheiten zu lindern
oder gar zu heilen.

,,Über die heilenden Kräfte von Bewegung


weiß die Medizin eigentlich schon seit Lan- bedacht, dass sich unsere Patienten gezielt
gem Bescheid", so Valentin Leibetseder von bewegen." Das körperliche Training hilft,
äer Medizinischen Universität Wien' ,,Als Muskelkraft und Ausdauer während einer
Therapie wird sie aber bis heute noch viel zu zehrenden Therapie zu erhalten' Und neben
selten angewandt." Dabei belegen mittler- dem gestärkten lmmunsystem bleibt auch
weile viele Studien, dass Bewegung eine der die Autonomie bestehen, selbstständig und
am besten wirkenden Therapien bei einer ohne fremde Hilfe weiterleben zu können'
Vielzahl von Erkrankungen ist - sofern sie
wohldosiert und im für den jeweiligen Men- Wer mit Konsequenz an Kraft und Ausdauer
schen richtigen Ausmaß praktiziert sowie arbeitet, schlägt auch den Zivilisations-
nicht sinnlos übertrieben wird. krankheiten ein Schnippchen: Die Blutfette
normalisieren sich meist ohne pharmazeuti-
Untersuchungen, in denen die Krankheits- sche Cholesterinsenker, der Blutdruck kehrt
verläufe von zehntausenden Patienten ohne Tabletten in den Normbereich zurück,
über Jahrzehnte analysiert wurden, zeigen, durch die vergrößerte Muskelmasse.. ver-
dass Bewegung z. B. das Risiko für Krebs brennt der Körper mehr Energie, das Uber-
senkt - für häufige Krebsarten wie Darm-, gewicht schwindet' Den wissenschaftlichen
Brust- oder Lungenkrebs sogar um bis zu 50 Beweis, dass Training tatsächlich hält, was
Prozent. Effiziente Krebsvorsorge betreibt Experten versprechen, erbrachte eine
bereits, wer fünfmal die Woche mindestens bahnbrechende Studie von Jonathan Myers
30 Minuten flott sPazieren geht. von der Stanford-Universität in Palo Alto,
Die Empfehlung ,,Schonung", lange Zeit Kalifornien. Über einen Untersuchungs-
eine Devise bei der Behandlung, gilt heute zeitraum von 13 Jahren wurden die Leis-
jedenfalls als überholt. ,,Das Konzept,lch bin tungs-EKGs von 6213 Männern analysiert'
krank und lege mich ins Bett'gilt es zu über- Das Ergebnis: Kein anderer Ko-Risikofaktor,
winden", sagt der Krebsspezialist Christoph weder Bluthochdruck noch Rauchen oder
Zielinski von der Medizinischen Universität Diabetes, konnte einen frühzeitigen Herz-
Wien. ,,Wir sind heute deshalb sehr darauf tod besser erklären als mangelnde Fitne§s'

119
ÖSoZertifikatCl | Übungssatz3 @ osd
(a) Name:
,,«
\_-/
Leseverstehen jnscel3mt s0 Miluten Lr
'I l'
Aufgabel lBlatt2 5 Punkte i ,Rt

Le
oc

i""'
,Bt
Trotz solcher Erkenntnisse bleiben Bewe- lnaktive zu mehr Bewegung und damit zu
gungsarmut und mangelnde Fitness die Gesundheitsprävention zu bewegen, ist ein
Grunderkrankung der modernen Zivilisation. Ziel, an dem Vorsorgemediziner schon lange
Denn statt wie unsere Vorfahren der Stein- tüfteln. Der Wiener Sozialmediziner Michael
zeit auf die Jagd zu gehen oder kilometer- Kunze ist mittlerweile zum Pragmatiker
lange Fußmärsche zwecks Nahrungssuche geworden: ,,lch bin schon froh, wenn Leute
zu absolvieren, besteht der Alltag vielfach eine Station früher aus der Straßenbahn
nur noch aus ruhenden Tätigkeiten' Studien aussteigen oder die Stiege statt des Aufzugs
zeigen, dass amerikanische Büroangestellte nehmen." Leistungsphysiologe Leibetseder
pro Tag oft gerade noch 300 Meter zu Fuß möchte die Österreicher gar mit sanftem
gehen. Negative Spitzenreiter brachten es Druck zu ihrem Glück zwingen. Er hält die
auf gerade einmal 75 Meter. Der Rest des Einführung einer staatlichen Pflegeversiche-
Tages wird im Sitzen oder Liegen verbracht rung mit einem ,,Bonussystem" für sinnvoll.
- zu wenig Aktivität jedenfalls, um die Bio- Denn Pflegebedürftigkeit sei nicht automa-
maschine Körper in Schuss zu halten. Dem tisch eine Folge des Alterwerdens, sondern
Körper, seit Millionen Jahren der Evolution eine der fehlenden Mobilität' Leibetseders
auf Bewegung getrimmt, ist sein wichtigs- Vorschlag: ,,Jeder zahlt einen definierten
tes Schmiermittel in bedrohlichem Ausmaß Sockelbetrag. Denn jeder kann durch äußere
abhanden gekommen. Mächte zum Pflegefall werden. Wer sich aber
einem Ergometertest unterzieht und dort
Die in den USA und inzwischen auch in
eine überdurchschnittliche Leistung erzielt,
Asien grassierende Fettsucht- und Diabetes- zahlt weniger in die Versicherung ein."
epidemie, so der Diabetesspezialist Gunt-
ram Schernthaner, hat auch da ihre Wurzel: Dass Maßnahmen zur Verbesserung der Fit-
,,Wenn ich heute nach Schanghai komme, ness, unabhängig davon, in welchem Alter
sehe ich dort keine FahrrädeC sondern nur man damit beginnt, positive Auswirkungen
noch Autos. Die Schwellenländer holen auf die künftigen Pflegekosten haben könn-
heute nach, was in westlichen lndustrienati- ten, scheint zumindest nicht ausgeschlossen.
onen seit 50 Jahren passiert." Erstmals in der Modellrechnungen des lnstituts für Sozial-
Geschichte der Menschheit ist auch der für politik der Wirtschaftsuniversität Wien erga-
das tägliche Leben benötigte Energiebedarf ben, dass ein im Durchschnitt um 25 Pro-
kleiner geworden als der noch in den Genen zent verbesserter Gesundheitszustand der
verankerte,,natürliche Appetit". Während über 60Jährigen die Zahl der prognostizier-
Steinzeitmenschen pro Tag und Kilogramm ten Pflegefälle in absehbarer Zeit halbieren
Körpergewicht rund 50 Kilokalorien ver- -
könnte trotz erhöhter Lebenserwartung
brauchten, sind es heute nur noch 32. Der und alternder Gesellschaft.
Appetit aber ist weitgehend geblieben.

[aus einer österreichischen Zeitschrift] ,

120 ÖSOZertifikatCl lÜbungssatz3 O ösd


@
Leseverstehen
Name:

insgesamt 90 Minuten
AufgabellBlatt3 5 Punkte i

Lesen Sie zuerst den Text auf Blatt 1- und 2. Lösen Sie die folgenden Aufgaben, indem Sie die richtige Antwort (A, B
oder C) ankreuzen (siehe Beispiel).

Beispiel: ut nti n betsed e r


tr
La Va le Lei

iA
iF T
;c T
Körperliches Traini

T eignet sich nur für

tr
l ::md* Pgli:lj:1 gi: Ruhe brauchen.

lÄr
Das Trainieren von Kraft und Ausdauer
kann bei hohem Blutdruck gefährlich sein.

i;I kann bestehende Krankheiten nicht heilen.


die Gefahr einer tödlichen Herzerkrankung.
:
i

:ä[ senkt nachweislich


ii

E Der menschliche Energiebedarf


j Ä E h;i;;h i;;;;ää,.r.,ilr.,iä oäi vrä,,.nÄäii kaum verändert.
B | | ist heute geringer als der natürliche Appetit des Menschen.

ä tr i;l:; ;il;;;;i#;;;;;;;A;;; ;;;,;;;;;i' ;;i;;|il,;äu

Ef ,-, Kö-lpe{ich9 nktiyitat gollle


taut Dr. Leibetseder
. A I_l :y9h lyon lfreseoeoürrtigä;;;i";äil;;;;.
durch geringere Versicherungsbeiträge o"for.,ni *äiään.

r
vom Staat durch Gesetze erzwungen
!, -vyur.yer r werden.
vvsr ucr r. i:

Maßnahmen zur Steigerung der Fitness

,I
iA
:"
.B
i'
:c
rI könnten die Zahl der pflegebedürftigen um die Hälfte senken.

würden die Ausgaben für pflege um ein Viertel reduzieren. j

ÖSDZertifikatCl lübungssatz3 O oso


L27
@ ilh;;
Leseve
Name;

90 Minuten
(

t
inseelamt
Aufgabe2fBlattl 5 Punkte A

Lesen Sie die 10 Überschriften auf Blatt 1 und die 5 Texte auf Blatt 2. Ordnen Sie dann den Texten (1 5) die passende
-
Überschrift (A - K) zu und tragen Sie die Lösungen in die Kästchen unten ein, Pro Text passt nur eine überschrift. T
I

Drsr<ussroN uM ErxrüunuNc DER Crry-Maur :

Mikroklima des Umlands beeinftusst Großstadtwetter (

Österreichs Slödte qls Vorbild für die Cily-Moul l

PIötzlicher Stromausfall in der Schweiz 1

--

Potenzio le beim Ressou rcenverbrouch Großstödten I


ir
b
Ausgeprägtere Wetterphänomene Großstädten

r
z
Ir
sl

Ressourcenknappheit in Metropolen nimmt zu b


n

EI
a
n
t
Schweiz setzt Zeichenfür das Klima e
z
z
b

Höhere Gebäude als Klimaschutz b


ft
n

?ositives Stadtklim,a d.urch Q rünflächen


It

a E a r
s

E
S

tl E tl E rl
d
Text h

Überschrift il
b
z
t-

122 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 O ösd


(a.) Name:
\_l
Leseverstehen insgesamt 90 Minuten

Aufgabe2 !BIatt2 5 Punkte r

2
Die Schweizer Beteiligung an der Umweltaktion
Dass Großstädte ihr eigenes Mikroklima haben und es dort "Licht
aus! Für unser Klima, war überwältigend. Punkt 20 Uhr
häuflg ein paar Grad Celsius wärmer als im Umland ist, wis-
gingen am Samstag allein in Zürich an 80 öffentlichen
sen Meteorologen schon lange. Nun zeigt eine Computersimu-
Cebäuden, Brunnen und Denkmälern die Lichter aus.
lation der Princeton University, wie städtische Besonderhei-
Das Castelgrande in Bellinzona, das Kloster Einsiedeln,
ten auch Unwetter verstärken können. Die Umweltingenieure
die Kathedrale von Lausanne oder der Wasserturm
Alexandros Ntelekos und James Smith haben ein starkes
auf der Luzerner Kapellbrücke - alle verschwanden für
Gewitter in Baltimore detailliert am Computer rekonstruiert.
fünf Minuten im Dunkeln. Licht ausl hiess es auch bei
Ihre Simulation ergab, dass es in der US-Stadt, verglichen mit
grossen Unternehmen wie Migros, Coop, Axpo oder
einer unbebauten Grünfläche, bis zu 30 Prozent mehr Regen
Kuoni. Dutzende von Hotels und Restaurants zogen den
gab; auch traten überraschend viele Blitzeinschläge auf. Die
Stecker raus - selbst bei den strahlendsten Advents-
Forscher präsentieren überdies Erklärungen, wieso Großstädte
beleuchtungen. Politiker, Wirtschaftsführer, Film- und
solche turbulenten Wetterküchen darstellen. Dass Regen
Musil<stars lösten ihr Versprechen ein und machten mit
und Gewitter über der Stadt heftiger ausfallen, liegt dem-
bei der Umweltaktion des Jahres. Aber auch viele einfa-
nach vor allem an der Luftverschmutzung: Schwebeteilchen
(,,Aerosole") bilden Kondensationskerne für Regentropfen. che Bürger in der Schweiz, in Liechtenstein, Österreich
und Deutschland löschten das Licht.

[aus einer deutschen Zeitschrift] [aus einer Schweizer Zeitung]

ls
Dos lnstitut für Meteorologie und Klimoforschung der Uni-
4
versitöt Korlsruhe ist eines der Forschungszentren, die sich Weniger Staus, Umweltbelastung und Feinstaub - das
intensiv mit dem Regionolklimo beschöftigen. Zum einen ver- könnte eine City-Maut laut dem Verkehrsclub Österreich
bessern die Forschungen die Quolität globoler Klimomodelle, (VCÖ) heimischen Städten mit viel Verkehr bringen. Sinnvoll
zum onderen helfen sie Londschqfts- und Stodtplonern, Feh- wäre eine Maut vor allem für Graz, Wien, Salzburg und Kla-
ler der Vergongenheit zu vermeiden. ln Stuttgort zum Bei- genfurt. Die City-Maut sei zwar kein Allheilmittel für alle Ver-
spiel sollen der Bohnhof und große Teile der Gleisonlogen kehrsprobleme, dort wo sie gelte, gebe es allerdings weni-
unter die Erde verlegt, die frei werdenden Flöchen wieder
ger Staus und Schadstoffbelastungen. Der heimische Handel
bebout werden, Domit die Bebouung dos Stqdtklimo ober
nicht negotiv beeinflusst, goben die Forscher in Zusommen- spricht sich gegen die Einführung einer City-Maut in öster-
orbeit Hinweise ouf eine möglichst umweltverfrögliche Plo- reichischen Städten aus. Vertreter der Wirtschaftskammer
nung. Sie berechneten die Loge von Grüngürteln, die für die Österreich (WKÖ) fühlen sich zu sehr,,an das Mittelalter, die
Luftzirkulotion wichtig sind, und um Hitzestous zu vermeiden Ritter und die von ihnen eingehobenen Wegzölle" erinnert.
empfohlen sie, die Anzohl hoher Geböude zu begrenzen. ln diesem Sinne stelle die City-Maut ,,für den Handel eine
Ziel ist es, eine großflöchige Versiegelung der Erdoberflöche
echte Bedrohung dar". Betriebe in der Stadt seien benach-
zu vermeiden. Solche Fehler bei der Stodtplonung hoben in
teiligt, der Wettbewerb mit Einkaufszentren auf der,,grünen
bevölkerungsreichen Gebieten zu einem Temperoturonstieg
bis zu fünf Grod in den letzten hundert Johren geführt, wöh- Wiese" würde noch ungleicher.
rend die globole Erwörmung im gleichen Zeitroum gerode Außerdem hätten die Parkgebühren sowieso schon genug
mol 0,5 bis I Grod betrug. abschreckende Wirkung für Autofahrer.

[ous einer deutschen Zeitung] [aus einer österreichischen Zeitung]

Die Welt wird immer stärker von urbanen Zentren geprägt. Nirgendwo sonst zeigen sich die dominanten Gesellschaftsordnun-
gen und wirtschaftlichen Systeme deutlicher als in den großen städtischen Agglomerationen. Der Anteil an Menschen, die in
Städten leben, nimmt rasant zu. lm Jahre 2030 werden bereits 80 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Es stellt sich
die Frage, wie künftige Entwicklungen im urbanen Raum so beeinflusst werden können, dass alle Bewohner unter der prämisse
Nachhaltigkeit am wirtschaftlichen, sozialen und technischen Fortschritt ieilhaben können. Verkehrsproblematik, Müll, Energie- und
Materialverbrauch sowie soziale Ungleichheit spitzen sich in urbanen Ballungsräumen extrem zu. Auf den ersten Blick könnte dei
(groß)städtische moderne Lebensstil als Verkörperung von Nicht-Nachhaltigkeit angesehen werden. Städte werden oft als pro-
blemfall skizziert, wenn es um nachhaltige Entwicklung geht. Sie bieten jedoch gerade aufgrund der räumlichen Dichte ausge-
zeichnete Möglichkeiten zur nachhaltigen Nutzung von natürlichen Ressourcen. Es gibt in Städten beispielsweise einen größeren
Handlungsspielraum beim Recycling oder bei der wiederverwertung von Abwässern.

[ous einer österreichischen Zeitung]

ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz3 O Usd 123


(a.) Name: i(
\_-/
Leseverstehe insgesamt 90 Minuten Lt
:.'
Aufgabe3 !Blattl 5 Punl<te
iA,

Lesen Sie den folgenden Text und fügen Sie die Abschnitte A - G (Blatt 2) an der richtigen Stelle (1- 5) im Text ein, Le

Achtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Text! Ar

Macht Geld glücklich?


Glück ist ein zentrales Bedürfnis der Menschen. Fragen wie ,,Wie kann ich glücklich werden?" oder,,lst
dauerhaftes Glück möglich?" haben sich wohl alle schon einmal gestellt. Psychologen können heute
zumindest einige Antworten darauf geben.

Etl
Diese Erkenntnis scheint sich jedoch noch nicht herumgesprochen zu haben. Laut psychologischen Umfragen
glauben die meisten Menschen nämlich nicht, ihr eigenes Glück wesentlich selbst gestalten zu können,

ZE
Bei weiteren Umfragen ergaben sich noch andere interessante Details. So betrachten sich die Menschen in
manchen ärmeren Ländern als glücklicher, als ihr Wohlstand eigentlich erwarten ließe.

ET
Es macht zwar glücklich, steigert aber das Wohlbefinden nicht grenzenlos. Ist ein gewisser Wohlstand einmal
erreicht, erhöht sich das subjektive Glücksempfinden mit zunehmendem Kontostand nicht mehr'

AE
Seitdem bleibt der Prozentsatz der Glücklichen bei uns ungefähr konstant. Die Gründe: Menschen gewöhnen
sich schnell an einen bestimmten Wohlstand und gesellschaftlichen Status und erhöhen gleichzeitig ihre Ansprü-

rtl
che entsprechend.

Wesentlich wichtiger als Geld sind für das persönliche Glück aber soziale Beziehungen, sagen die Psychologen'
Die meisten Menschen sind glücklicher, wenn sie gut sozial integriert sind, Vor allem eine feste Partnerbeziehung
gilt als Turbolader für das Wohlbefinden.

[ous einer deutschen Zeitschrift]

124 ÖSoZertifikatCl | Übungssatz 3 O ösd


(ii.) Name:
\_-l
Leseverste hen insgesamt 90 Minuten

Aufga be3lBlatt2 5 Punkte

- G und fügen Sie sie an der richtigen Stelle


Lesen Sie die Abschnitte A (1- 5) im Text (Blatt L) ein.
Achtung: Zwei Abschnitte passen nicht in den Textl

Da dann wieder der alte Abstand zwischen Anspruchsniveau und Wirklichkeit besteht, reduziert sich
das Glücksempfinden nach einem kurzen Aufflackern auf das ursprüngliche Maß.

Das heißt aber keineswegs, dass wir nur negative Emotionen benötigen, um im Leben
zurechtzukommen. Neuere Emotionstheorien gehen davon aus, dass Freude und Heiterkeit wichtige
Funktionen besitzen - zum Beispiel, dass sie uns besänftigen und beruhlgen.

Das wichtigste Ergebnis der psychologischen Forschung: Glücksgefühle halten nicht dauerhaft an,
aber wir können etwas dazu beitragen, dass sie immer wieder neu auftreten.

Bei seelischem Schmerz sind jedoch auch flüchtige Glücksgefühle möglich, etwa wenn Menschen in
einer Konfliktsituation einen neuen Weg einschlagen,

Daher sind in den reichen Ländern trotz einer enormen Steigerung des Wohlstands in den letzten
fünfzig bis sechzig Jahren die Menschen nicht in gleichem Maße glückllcher geworden. Umfragen des
Instituts für Demoskopie Allensbach lassen vermuten, dass wir den kritischen Punkt ausreichenden
Wohlstands in Deutschland bereits spätestens Anfang der 1960er Jahre erreicht haben.

Glücksgefühle könnten kaum gezielt hervorgerufen werden und seien in erster Linie ein flüchtiges
Geschenk des Schicksals oder ein günstiger Zufall - so der Tenor der Befragten.

Andererseits sind die Menschen in vielen reichen Ländern gar nicht so glücklich, gerade auch in
Deutschland. Welche Rolle spielt Geld also für das Glücklichsein?

ÖSozertifikatCl lÜbungssatz3 O ösd 72s


Name:
Leseverstehen 90 Minuten
i""' insSesam!
; Aufgabe 4 5 Punkte

lm folgenden Werbetext fehlen einige Wörter. Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die fehlenden Wörter (1 - 15).
Achtung: Die Lösungen müssen sinngemäß passen und grammatikalisch korrekt sein. Es gibt für jede Lücke eine
Lösung mit einem Wort. Keine Lücke darf leer bleiben.

Kaffeekultur
Julius Meinl Kaffee (0) steh-t für Wiener Kaffeehauskultur und erstklassige Kaffeequalität. Wir
(1) unseren Kunden eine hervorragende Auswahl und haben für jeden Kaffeekenner

den richtigen Geschmack. In jeder Kaffeebohne (2/ sich unser kompromissloser


Anspruch an Qualität wieder. Unser Kaffee wird traditionell aus Hochland-Arabica-Bohnen zusammen-

gestellt, (3/ in den besten Anbaugebieten der Welt gedeihen. Beim Einkauf ist Julius

Meinldie /4/ strenger Kriterien besonders wichtig: Nur erstklassige Lagen und Ernten

kommen infrage.

Die Bohnen werden anschließend von unseren Röstmeistern in Wien oder Vicenza (5/

viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl geröstet. Das Besondere daran ist das schonende Röstverfahren

und der schokoladebraune Wiener Röstgrad. Unter Rösten (6/ man das trockene

Erhitzen der Kaffeebohnen. Bis zu 800 Aromastoffe schlummern in einer Bohne, die erst durch die Hitze

zum Leben (7) werden. Die Dauer und Temperatur des Röstvorganges sind sensible

und feine Instrumente, mit (8) man den Geschmack des Kaffees beeinflusst. Die

kontinuierliche Verkostung von der Rohware bis zum Fertigprodukt (9/ , dass nur
bester Kaffee in die Tasse (J0l . Röstkaffee, als Bohne oder gemahlen, ist ein sehr
sensibles Produkt. Um ihn (1L) schädlichen Einflüssen wie Sauerstoff, Gerüchen,

Feuchtigkeit, Wärme und auch Licht zu schützen, wird der Kaffee bei Julius Meinl sofort nach dem

Rösten aromageschützt verpackt. Der Kaffee sollte immer kühl und trocken (12)

werden. Ein alter Grundsatz /-13/ : Kaffee sollte nur dreimal mit Wärme in I

(14) kommen - das erste Mal auf der Plantage, das zweite Mal beim Rösten und das

dritte Mal beim Kochen,

Sie schmecken den Unterschied - (-15/ jeder Tasse Julius Meinl Kaffee.

Nähere Informationen unter www.meinll<affee.at

726 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 O ösd


Namel

Hörverstehen insgesamt ca. 40 Minuten

Aufgabe 1 f0 Punkle
Lesen Sie Aufgabe 1"gut durch. Sie hoben 2 Minuten Zeit.
Situation: Sie hören jetzt eine Radiosendung. Lesen Sie die folgenden Aussagen und kreuzen Sie jeweils die richtige
Lösung (A, B oder C) an. Sie hören den Text zwei Mal.

,,",r"nrOrr""a" U"t",it.i.t
E .A .9.i9 F-gpp dgt m9d911911..§e--sp!tsgn-qt!:. . . .

rl :B 9p99-e-i-9h!ru1-Q9m9-k19!i-q9!-e--cqse!!9Sle[-tg1L
P i .
P
für die staatlichen Institutionen wichtig.

EE
CL

Für Be-ate Rössler bedeut_e!- individu_ell-e Autonomie, dass m_an

am sozialen Leben nlcht teitnehmen muss:


'A
:P
ic sich und
-se11
Lebel lach Wu199-h veländer1 kann'
Unter !nfo_rmgtione!ler Plivatheit ve19-teht Rössler die Mög_tichkeit,
A Informationen ohne Einschränkung verbreiten zu können.
c! B Infolmgtlonen übeq die ei0e1_q Peyson z_g -gteuern,
'-
JJ
c über frelen ,Zugang 7u Infolmqtig.len zu verfÜgen,
(J
Die Prlvatsphäre !n den ei_Benen vier W_änden
-o
dlen_t deJ Regengratlon und Reflexlon,

i:t bls jetzt !!cht als anerkannt:

r
Regh_t
ä..,E ist in allen Kulturen gleichermaßen wichtig.
Für Rgy_mond G-euss ist d!9 Untersche!-dgng zwisghen öffenttigh und pilY1_t
A ein Merkmal der Gesellschaft, das geschützt werden soll.
B t',
$gf i_r-qh gn V9 1ii 1 d g1u ns e 1 gnle lworfe 1,

rr
!

c !
n !! bera e1. -Gese !t sgh.aftgn n ich! r-9-! gvg nt,
!

Die Philosophie der Aufklärung


c A bewi (!9 d !9 En-!i. tgny.ng P-tive!e-! ..ß-tt gq.Hg§f i.V.pI:
. ..
(J
B s-?P g-e-n m-e-n!: R99h!9 yp91p-as tn9!-yi9-qgr,
-o -s!99!
c glitKlg oie ß-e-q!-!g dgt F-eniliq g-e-gsn-vFet
-dem
slgg.!,

Der Soziologe Rigfq$ Se-I!-e-tt. ..

A
B

I l

v!!9oüb-e1-wgghung in 19ßbri!-a11i91t G

zu pg! Gewa ltvg lb lech e_n,


iA . f-ü
h
l !-e
e-i1-e_1n
9 19. sene-lgf 1g1 Rü ckg .

führte zu einem geringfügigen Rückgang bei einzelnen Delikten.

;r
iB
iC wu5de g9[g1und d91.Kgstspi9!iqkgit redyzlef ,
ln österreich
.E
ä"1iärrä J"i äiä öäiäriir,riirär'riii ä; ü;;; ;"n Einset_z von ){i-deoanta-9e1,
-c
(J
6
-o

IU
i

Überwachung im öffentlichen Raum ist für Hannes Tretter


sengqe!! gite -v-gtlelZylg 991. Pl ivatsphiiL9,
heutzutage unverzichtbar.
! 1 b_e_9tim mte1. Fä lten s!
1 1.vo!1,

ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 @ ösd t27


Name:

Hörverstehen insgesamt ca. 40 Minuten


:

i Aufgabe 2 1,0 Punkte :

Lesen Sie Aufqobe 2 gut durch. Sie hoben 90 Sekunden Zeit.


Situation: Sie hören nun einen Vortrag. Hören Sie gut zu und ergänzen Sie während des Hörens die Notizen. Sie
hören den Text zwei Mal.

.,: (§ .§ § IUOTIZEN § § § NOTIZEN § § §


ARBEITSWELT IN DER KRISE
Arbeitswelt - aktuelle und zukünftige Entwicklungen
. Spaltung in Gutverdienende und Arbeitslose,
Teil der Gesellschaft durch (1") alimentiert
. (2) der Erwerbsarbeit auf bestimmte Sektoren
. Örtliche (3/ von Industrie- und Produktionsarbeit

Das fordistische Wirtschaftsmodell


. Prinzip: Arbeiter soll die von ihm produzierte Ware auch
(4)

Entwicklung ab den späten 50er-Jahren


. Nachfrage nach Waren /5/

. Zunahme von Inflation und staatlicher (6/

Situation in österreich ab den 90er-Jahren


. (7) der Arbeit als wichtigstes Prinzip

. Stammbelegschaft wird (B)

. Arbeitsvolumen wird auf (9/ abgestimmt


. (10) und Standortfrage sind wichtiger als Arbeitnehmer

128 ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz3 O ösd


Name:

Schreiben jns8esamt 90 Minuten

: Aufgabe I I Blatt 1 L5 Punkte

Situation: Sie haben im lnternet bei ,,online,reisen" einen Hin- und Rückflug Wien O
Rom gebucht und erhalten
nun ein E-Mail des Reisebüroangestellten Peter Schneider. Als Vorbereitung auf die Antwort haben Sie sich auf dem
Ausdruck schnell ein paar Notizen gemacht.

Von: Peter Schneider <peter.schneider@online. reisen.com>


An:
Betreff: Ihr Flug Wien $ Rom
Datumr 15. November 20..., 15:09242

Sehr geehrte/r ..............,.........,


ich wende mich an Sie bezüglich Ihrer Flugreservierung. Sie
haben vor 10 Tagen bei uns online den Flug Wien e» Rom (Hinflug rc Compulen ist abgestarzt!
20.11., 17:50 Uhr; Rückflug 23.tL., 13:15 UhQ reserviert. Da Sie Daahte, Beaahlung hat
den Flug nicht innerhalb von 48 Stunden mit Kreditkarte bezahlt lr.olzdem iunktioniert!
haben, wurde Ihre Reservierung - unseren Geschäftsbedingun-
tc Echlechtes Service! Man
gen entsprechend - automatisch gelöscht. sotlte VOR depr 0öschen
Daraufhin haben Sie uns schriftlich gebeten, die Reservierung des b en aohrichli gt werd en! !
gewünschten Flugs zu erneuern.
Wie wir Ihnen jedoch bereits vor 3 Tagen per E-Mail mitgeteilt ro l=[ab kein ]Vlail beksmmenl
haben, können wir nur den Hinflug zur ursprünglichen Flugzeit
anbieten. Der ursprünglich reservierte Rückflug ist mittlerweile
leider ausgebucht.
Wir können Ihnen stattdessen zwei Optionen anbietent Entweder rc Viel zu teuer!
einen späteren Rückflug am 23.11. (um 21:15 Uhr) zu einem Auf-
preis von B0 € oder am 24.L1. um 13:15 Uhr (kein Aufpreis). ,c 24.11. ist zu spat, wlvss an
diesew Tag unbedirrgt irr
Bitte setzen Sie sich so schnell wie möglich mit uns in Verbindung,
Wien sein!!
um den Rückflug zu fixieren.
ro Witl Ruckitug om 23.11.,ohne
Mit freundlichen Grüßen prehr zq zohlenl
Peter Schneider
online.reisen

Formulieren Sie nun ein formal angemessenes Antwortschreiben, in dem Sie auf alle notierten Punkte auf
höfliche und formelle Weise eingehen, Es geht vor allem darum, lhr Anliegen (Rückflug am 23. November ohne
Aufpreis) trotz selbst verschuldeter Versäumnisse durchzusetzen,
Beachten Sie dabei die textsortenspezifischen Anforderungen eines formellen Schreibens (Anrede, Schluss-
formeln, Höfl ichkeitsformen).

ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 @ ösd t29


Name:
reiben insgesamt 90 Minuten
''.,.....''.]
Aufgabe 1 afat! z 15 Punkte
, ! :

lhr Antwort-E-Mail:

I *"'
-"r uu*r,
,,*un
I I PeterSchneider<peter,schneider@online.reisen,com>

Schreiben Sie bei Bedarf auf der Rückseite weiter.

130 ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz3 O ösd


Name:

Schreiben insgesamt 90 Minuten

Aufgabe 2 | Auswahlblatt L5 Punkte ,

Wöhlen Sie aus den 3 folgenden Themen eines aus. Auf den folgenden Seiten finden Sie noch weitere
lnformationen zu jedem Themo.

Thema A

Situation: Sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema ,,Was tun die Österreicher für den Klimaschutz?"
gehalten und dafür folgende Statistik verwendet. Sie sollen nun für den Abschluss des Seminars eine schriftliche
Ausarbeitung des Referats verfassen.

Was tun die Österreicher für den

Produkte aus der eigenen Region kaufen

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf Seite 1"32,

Thema B

Situation: ln einer Zeitung haben Sie einen Artikel mit folgendem Titel und Untertitel gelesen. Schreiben Sie nun für
ein Seminar eine Stellungnahme zum Thema ,,Esoterikboom".

Sektenberater warnen:
Psychische Erkrankungen nach Esoteriksitzungen
Der bundesweite Esoterikboom bringt für psychisch labile Menschen
zunehmend G€sundheitsgefahren

lmmer mehr Menschen lassen sich ihre Zukunft aus Karten vorhersagen, nutzen ein
Pendel, um Zukunftsentscheidungen zu treffen, oder gehen zum Gelstheilet wenn

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf Seite L33.

Thema C

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text,,Wunderdroge Bewegung" gelesen. Verfassen Sie nun für ein Seminar
einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text.

Wunderdroge Bewegung
Medizin, Körperliche Aktivität hält nicht nur länger fit und
gesund, sie vermag auch schwere Krankheiten zu lindern
oder gar zu heilen.

Weitere lnformationen zu diesem Thema finden Sie auf den Seiten 134 - 136.

ÖSDZertifikatCl lÜbungssatz3 O ösd 131


Name:

iben insgesamt 90 Minuten

il;;;;; L5 Punkte

Thema A

Situation: Sie haben in einem Seminar ein Referat zum Thema ,,Was tun die Österreicher für den Klimaschutz?"
gehalten und dafür folgende Statistik verwe'ndet. Sie sollen nun für den Abschluss des Seminars eine schriftliche
Ausarbeitung des Referats verfassen.

Was tun die österreicher für den Klimaschutz?

Produkte aus der eigenen Region kaufen 73%

erneuerbare Energieträger (Energiesparlampen,


68%

auf Spraydosen verzichten 57%

auf chemische Dünge- und Spritzmittel verzichten 54%

Autofahrten und Flugreisen reduzieren 47%

Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsmittel 39%

reduzierter Einsatz von Klimaanlagen 36%

[ous einer österreichischen U mfrage]

Verfassen Sie nun einen Text, in dem Sie die wichtigsten Punkte lhres Referats schriftlich darlegen, Schreiben Sie
mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die wichtigsten lnformationen der Statistik zusammen.
r lnterpretieren Sie die lnformationen: Wie erklären Sie sich die Zahlen? Warum antworten die Befragten so,
wie es in der Statistik beschrieben wird?
Erläutern Sie:
. Wie schätzen Sie im Vergleich dazu die Situation in lhrem Land ein?
. Wie ist lhre persönliche Meinung zum Thema bzw. was tun Sie für den Klimaschutz?
Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Schlussfolgeru ng).

Beachten Sie, dass es sich um die schriftliche Ausarbeitung des Referats handelt, Vermeiden Sie daher direkte
Anreden und Phrasen, die sich an ein Publikum wenden.

L32 öSozertifikatCl | Übungssatz3 O osd


Name:

Schreiben insgesamt 90 Minuten

Aufgabe 2 l-5 Punkte

Thema B

Situation: ln einer Zeitung haben Sie folgenden Artikel gelesen:

Sektenberater warnen:
Psychische Erkrankungen nach Esoteriksitzungen
Der bundesweite Esoterikboom bringt für psychisch labile Menschen
zunehmend Gesundheitsgefahren

lmmer mehr Menschen lassen sich ihre Zukunft aus Karten vorhersagen, nutzen ein
Pendel, um Zukunftsentscheidungen zu treffen, oder gehen zum Geistheiler, wenn
sie krank werden,
(...)

Sich in Problemlagen an esoterische Anbieter zu wenden, kann aber ungewollte Kon-


sequenzen nach sich ziehen. Die Zahl der Beratungen wegen Esoterik-Problemen sei
im vergangenen Jahr deutlich gestiegen - bei Komplikationen stünden die Betrof-
fenen meist allein da, da die ,,Heiler" in der Regel keine psychologische Ausbildung
hätten, berichteten Psychologen der Sekten-lnformation Nordrhein-Westfalen in
Essen. Es sei zu einem gewaltigen Anstieg von Esoterik-Fällen, die z. T. mit Realitäts-
verlust, psychischen und familiären Problemen verbunden seien, gekommen.
(...)

Hilfesuchende erhoffen sich von einem Wahrsager oder einer Stimme aus dem Jen-
seits Hinweise für ihre Lebensführung oder einen Blick in ihre Zukunft, ,,Die Neben-
wirkungen werden dabei aber nicht bedacht", l<ritisiert die Psychologin Uta Bange.
,,Der Markt boomt, viele wollen vor allem Geld verdienen." Gesetzliche Auflagen für
die Anbieter gibt es nicht.

[ous einer deutschen Online-Zeitung]

Schreiben Sie nun für ein Seminar eine Stellungnahme. Schreiben Sie mindestens 250 Wörter und gehen Sie dabei
auf folgende Punkte ein:
. Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.
. Argumentieren Sie: Welche Vor- und Nachteile sehen Sie bei esoterischen Angeboten?
Erläutern Sie:
. Wie ist lhre persönliche Meinung zu diesem Thema?
. Wie ist die Situation in lhrem Land?

Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Sch lussfolgeru ng).

ÖSDZertifikatCl | Übungssatz 3 O ösd 133


Name:

insgesamt 90 Minuten

iAufgabe2lThemaC lBlattl lsPunkte

Situation: Sie haben in einer Zeitung den Text,,Wunderdroge Bewegung" gelesen. (Es handelt sich dabei
Text, den Sie bereits im Prüfungsteil Leseverstehen bearbeitet haben. Sie finden ihn noch einmalauf den
Seiten.)

Verfassen Sie nun für ein Seminar einen schriftlichen Kommentar zu diesem Text. Schreiben Sie mindestens 250
Wörter und gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:
r Fassen Sie die relevanten lnformationen des Artikels zusammen.

Erläutern Sie:
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. Welche Rolle spielt Bewegung bzw. sportliche Betätigung in lhrem Land?
. Wie sollte die Gesellschaft lhrer Meinung nach mit dem Problem ,,Bewegungsmangel" umgehen bzw. wie
gehen Sie selbst damit um?

Berücksichtigen Sie dabei auch den Aufbau des Textes (Einführung in das Thema, Aufbau einer Argumentation,
Sch lussfolgeru ng).

t34 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 O ösd


Name:

Schreiben insgesamt 90 Minuten

i Aufgabe 2 ! Thema C I Blatt 2 L5 Punkte

Wunderdroge Bewegung
Medizin. Körperliche Aktivität hä!t nicht nur !änger fit und
JJ
gesund, sie vermag auch schwere Krankheiten zu lindern
oder gar zu heilen.

,,Über die heilenden Kräfte von Bewegung


weiß die Medizin eigentlich schon seit Lan-
bedacht, dass sich unsere Patienten gezielt
gem Bescheid", so Valentin Leibetseder von
bewegen." Das körperliche Training hilft,
der Medizinischen Universität Wien. ,,Als Muskelkraft und Ausdauer während einer
Therapie wird sie aber bis heute noch viel zu
zehrenden Therapie zu erhalten. Und neben
selten angewandt." Dabei belegen mittler- dem gestärkten lmmunsystem bleibt auch
weile viele Studien, dass Bewegung eine der
die Autonomie bestehen, selbstständig und
am besten wirkenden Therapien bei einer ohne fremde Hilfe weiterleben zu können.
Vielzahl von Erkrankungen ist - sofern sie
wohldosiert und im für den jeweiligen Men- Wer mit Konsequenz an Kraft und Ausdauer
schen richtigen Ausmaß praktiziert sowie arbeitet, schlägt auch den Zivilisations-
nicht sinnlos übertrieben wird. krankheiten ein Schnippchen: Die Blutfette
normalisieren sich meist ohne pharmazeuti-
Untersuchungen, in denen die Krankheits-
sche Cholesterinsenker, der Blutdruck kehrt
verläufe von zehntausenden Patienten ohne Tabletten in den Normbereich zurück,
über Jahrzehnte analysiert wurden, zeigen,
durch die vergrößerte Muskelmasse ver-
dass Bewegung z. B. das Risiko für Krebs
brennt der Körper mehr Energie, das Über-
senkt - für häufige Krebsarten wie Darm-, gewicht schwindet. Den wissenschaftlichen
Brust- oder Lungenkrebs sogar um bis zu 50
Beweis, dass Training tatsächlich hält, was
Prozent. Effiziente Krebsvorsorge betreibt
Experten versprechen, erbrachte eine
bereits, wer fünfmal die Woche mindestens
bahnbrechende Studie von Jonathan Myers
30 Minuten flott spazieren geht.
von der Stanford-Universität in Palo Alto,
Die Empfehlung ,,Schonung", lange Zeit Kalifornien. Über einen Untersuchungs-
eine Devise bei der Behandlung, gilt heute zeitraum von 13 Jahren wurden die Leis-
jedenfalls als überholt. ,,Das Konzept,lch bin tungs-EKGs von 6213 Männern analysiert.
krank und lege mich ins Bett'gilt es zu über- Das Ergebnis: Kein anderer Ko-Risikofaktor,
winden", sagt der Krebsspezialist Christoph weder Bluthochdruck noch Rauchen oder
Zielinski von der Medizinischen Universität Diabetes, konnte einen frühzeitigen Herz:
Wien. ,,Wir sind heute deshalb sehr darauf tod besser erklären als mangelnde Fitness.

ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 O ösd 135


Name:

Schreiben insgesamt 90 Minuten

Aufgabe2 !rhemgc I
er.ii i L5 Punkte

Trotz solcher Erkenntnisse bleiben Bewe- lnaktive zu mehr Bewegung und damit zu
gungsarmut und mangelnde Fitness die Gesundheitsprävention zu bewegen, ist ein
Grunderkrankung der modernen Zivilisation. Ziel, an dem Vorsorgemediziner schon lange
Denn statt wie unsere Vorfahren der Stein- tüfteln. Der Wiener Sozialmediziner Michael
zeit auf die Jagd zu gehen oder kilometer- Kunze ist mittlerweile zum Pragmatiker
lange Fußmärsche zwecks Nahrungssuche geworden: ,,lch bin schon froh, wenn Leute
zu absolvieren, besteht der Alltag vielfach eine Station früher aus der Straßenbahn
nur noch aus ruhenden Tätigkeiten. Studien aussteigen oder die Stiege statt des Aufzugs
zeigen, dass amerikanische Büroangestellte nehmen." Leistungsphysiologe Leibetseder
pro Tag oft gerade noch 300 Meter zu Fuß möchte die Österreicher gar mit sanftem
gehen. Negative Spitzenreiter brachten es Druck zu ihrem Glück zwingen. Er hält die
auf gerade einmal 75 Meter, Der Rest des Einführung einer staatlichen Pflegeversiche-
Tages wird im Sitzen oder Liegen verbracht rung mit einem ,,Bonussystem" für sinnvoll.
- zu wenig Aktivität jedenfalls, um die Bio- Denn Pflegebedürftigkeit sei nicht automa-
maschine Körper in Schuss zu halten. Dem tisch eine Folge des Alterwerdens, sondern
Körper, seit Millionen Jahren der Evolution eine der fehlenden Mobilität. Leibetseders
auf Bewegung getrimmt, ist sein wichtigs- Vorschlag: ,,Jeder zahlt einen definierten
tes Schmiermiüel in bedrohlichem Ausmaß Sockelbetrag. Denn jeder kann durch äußere
abhanden gekommen. Mächte zum Pflegefall werden. Wer sich aber
einem Ergometertest unterzieht und dort
Die in den USA und inzwischen auch in
eine überdurchschnittliche Leistung erzielt,
Asien grassierende Fettsucht- und Diabetes-
zahlt weniger in die Versicherung ein."
epidemie, so der Diabetesspezialist Gunt-
ram Schernthaner, hat auch da ihre Wurzel: Dass Maßnahmen zur Verbesserung der Fit-
,,Wenn ich heute nach Schanghai komme, ness, unabhängig davon, in welchem Alter
sehe ich dort keine Fahrräder, sondern nur man damit beginnt, positive Auswirkungen
noch Autos. Die Schwellenländer holen auf die künftigen Pflegekosten haben könn-
heute nach, was in westlichen lndustrienati- ten, scheint zumindest nicht ausgeschlossen.
onen seit 50 Jahren passiert." Erstmals in der Modellrechnungen des lnstituts für Sozial-
Geschichte der Menschheit ist auch der für politik der Wirtschaftsuniversität Wien erga-
das tägliche Leben benötigte Energiebedarf ben, dass ein im Durchschnitt um 25 Pro-
kleiner geworden als der noch in den Genen zent verbesserter Gesundheitszustand der
verankerte,,natürliche Appetit". Während über 60Jährigen die Zahl der prognostizier-
Steinzeitmenschen pro Tag und Kilogramm ten Pflegefälle in absehbarer Zeit halbieren
Körpergewicht rund 50 Kilokalorien ver- könnte - trotz erhöhter Lebenserwartung
brauchten, sind es heute nur noch 32. Der und alternder Gesellschaft.
Appetit aber ist weitgehend geblieben.

[a u s ei ne r öste rreichisch en Zeitsch rift]

135 ÖSozertifikatCl | Übungssatz 3 @ ösd


Gesprächszeit: 15- 20 Minuten; 30 Punkte
Sprechen Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Situation: Sie haben bei einem Versandhaus Kleidung bestellt. Da die Kleidungsstücke nicht passen, wollen Sie sie
nicht behalten, sondern zurücksenden. Sie haben aber die zweiwöchige Frist überschritten und sollen nun bezahlen.
Rufen Sie bei der Reklamationsstelle an.

:' 1i1; ffi { ( ( TELEFON ( ( ( TELEFON ( ( (


. Stellen Sie sich vor.
. Entschuldigen Sie sich.
. Erklären Sie die Situation.
. Versuchen Sie die Angestellte/den Angestellten der Reklamationsabteilung davon zu
überzeugen, dass die Kleidungsstücke doch noch zurückgeschickt werden können.

öSoZertifikatCl | Übungssatz3 @ ösd 737


@ hen
Sprec
Name:
Gesprächszeit: 15 - 20 Minuten; 30 Punkte
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Aufgabe 2
I D!skutieren, Argumentferen, Überzeugen ca. 5 Minuten ,

Situation: Sie arbeiten bei einer Zeitung, in der ein Artikel zum Thema ,,Mensch und Tier" erscheinen soll, Zu dem
Artikel soll auch ein Foto abgedruckt werden, Zwei Fotos (s. unten) stehen zur Auswahl. Entscheiden Sie gemeinsam mit
lhrer Kollegin/lhrem Kollegen, welches Foto lhrer Meinung nach besser geeignet ist, und begründen Sie lhre Meinung.

Foto 1

Foto 2

ia

,$
7',

M
I

.
-11.,;9,1'5{..-.. o"

O 2008 Jupiterlmages Corporation

138 ÖSDZertifikatCl | Übungssatz3 @ ösd


Name:
ä;;p'il;;;ii' ii - ,ö Minuten; 3o Punkte
Sprechen Vorbereitungszeit: 20 Minuten
I

ca. l-0 Minuten


Aufglbe 3 ! «u31efe1a! 3u elnem vorgegebglen Thema
r

halten. Sie haben folgende Unterlagen zur


Situation: Sie sollen ein Kurzreferat zum Thema ,,Jugend von heute"
vorliegen.
Verfügung, die auch lhren Zuhörerinnen und Zuhörern als Handout

Umfrage im Rahmen der Studie Droge ,,lnternet"


,,Jugend, Informalion, (Multj-)Media In
Deutschland"
fesselt Kinder on den PC
Welche Geräte besitzt du?
Tausende Jugendliche sind
Handy 97% mediensüchtig. Oft können die
lnternetzugang 9L% Kinder ohne den Fernseher oder
Smartphone 88% Computer gar nicht mehr leben.
Computer/LaPtoP Der Alltag vieler Süchtiger sieht
MP3-Player dann meist eher trist und öde aus.
Fernseher f---------1st v" Die meisten haben außer in der
Radio s5% Schule gar keinen Kontakt mehr
Digitalkamera l---1stv, zur Außenwelt. Sie werden häufig
Spielkonsole 7-tqt N aggressiv oder dePressiv. Durch
DVD-Player f---lzzv' das viele Sitzen treten oft Rücken-

Tablet-PC l_1zov" und Kopfschmerzen auf.

[ous einer deutschen Umfrage] [ous einer deutschen Zeitung]

Rccht auf trelzeltr §Plcl und §Paß


Dass in mindes-
Das Thema Stress wird meist dem Alltag und den Lebensumständen der Erwachsenen zugeschrieben'
mit stress, genau genommen zu viel stress, leben müssen' wird in
tens ähnlichem Ausmaß auch Kinder und Jugendliche
vielen Fällen leider unter den Tisch gekehrt'
das mangelhafte oder noch nicht ausgeprägte Selbst- bzw'
Eine wesentliche Rolle in Bezug auf schulischen Stress spielt
neben der schule noch den musikalischen Einzelunterricht, geht
Zeitmanagement der Kinder. D"er Zehnjährige besucht
Die Alteren treffen sich mit Freunden'
ins Karatetraining und womöglich no.t ,ri Frühförderung für Sprachbegabte.
gef,en noch ins Kino und schonitehen sie - mit den Arbeiten für die schule - unter erhöhter
besuchen ein Konzert oder
ins uferlose'
Stressbelastung. Nebenbei it.ig.n die jährlichen Ausgaben für Nachhilfe
der österreichischen Schüler/innen ange-
Mit diesen Beispielen im Hinterkopf wird es verständlich, wenn zwei Drittel
Druck stark überfordert fühlt'
ben, zu wenig Freizeit zu haben, und knapp ein Drittel sich mit dem schulischen

[a us ei ne r öste rreichischen Zeitu ng]

ein:
Bereiten Sie nun lhr Kurzreferatvor' Gehen Sie dabeiauf folgende Punkte
. Fassen Sie kurz die lnformationen zusammen'
. Wie ist lhre Meinung zu diesen lnformationen?
. vergleichen sie die lnformationen mit der situation in lhrem Land'
. Berichten sie von lhren eigenen Erfahrungen mit diesem Thema.
(Begrüßung und Einleitung, Schluss, sich nach Fragen der Zuhöre-
Denken Sie auch an die formalen Merkmale eines Referats
vortragen und auch Notizen verwenden'
rinnen und Zuhörer erkundigen usw.). sie können lhr Referat sitzend oder stehend

öSDZertifikatCl | Übungssatz3 O ösd 139