Sie sind auf Seite 1von 7

Datum: 10.06.

2021 14:38 Vorgang: DSUIIUMTUN

Lizenziert für Landratsamt Rosenheim

Hinweis zum Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis

Bitte den Antrag nach Abschluss der erforderlichen Eingaben ausdrucken, unterschreiben und
bei der Wohnsitzgemeinde abgeben.

Die Wohnsitzgemeinde wird den Antrag dann an die Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises
Rosenheim weiterleiten.

Beachten Sie bitte, dass bei Beantragung der Kalsse(n) C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE die
gewerbliche Nutzung mit ja oder nein angekreuzt werden muss.

Wichtige Information!
Die theoretische Prüfung (Fahrprüfung) kann in folgenden Fremdsprachen abgelegt werden:
Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch,
Kroatisch, Spanisch, Hocharabisch oder Türkisch.
Tragen Sie bitte die gewünschte Sprache im „Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ ein.

Bitte lesen Sie vor dem Ausfüllen des Antrags das folgende Hinweisblatt sorgfältig durch und drucken Sie dieses aus!

Bitte Antrag unbedingt in "Originalgröße" ausdrucken!


Bitte diese Seite (unter „Drucken“ nur Seite 2 von 2 eingeben) vor dem Lizenziert für
Landratsamt Rosenheim
Ausfüllen des „Antrags auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ ausdrucken!
Entnehmen Sie bitte dieser Aufstellung die für Ihren „Antrag auf Fahrerlaubnis“
erforderlichen Unterlagen und tragen diese in die Rubrik „Ich füge bei“ ein:

Wichtige Unterlagen für die Antragstellung:

Bitte fügen Sie immer bei:


F 1 Lichtbild (35 x 45 mm), das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht (nicht älter als 2 Jahre),
F 1 Unterschrifts-/Fotoaufkleber (mit Unterschrift) – Unterschriftsblatt mit Foto (siehe letzte Seite im Antrag).

Für die Beantragung der Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T:
F Eine gültige Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle
(bei Antragstellung nicht älter als 2 Jahre),
F Nachweis über die Schulung in Erster Hilfe
(nicht erforderlich bei Erweiterung der Fahrerlaubnisklassen).

Für die Beantragung der Klassen „C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE“ benötigen wir:
F einen Nachweis über die Schulung in Erster Hilfe,
F eine Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung – Sehvermögen – (Anlage 6 Nr. 2.1 FeV),
F ein Zeugnis über die augenärztliche Untersuchung nach Anlage 6 Nr. 2.2 FeV
(ist nur erforderlich, wenn die Bescheinigung nach Anlage 6 Nr. 2.1 FeV dies erfordert),
F eine Bescheinigung über die ärztliche körperliche Untersuchung (Anlage 5 Nr. 1 FeV)
(bei Antragstellung nicht älter als 1 Jahr),
F Für die Beantragung der Klassen „D1, D1E, D, DE“ ist immer ein polizeiliches Führungszeugnis notwendig
(BZR 2 – nicht älter als 3 Monate – bei der zuständigen Wohnsitzgemeinde zu beantragen),
F Nachweis über die Grundqualifikation nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG),
F ein Betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten gem. Anlage 5 Nr. 2 FeV (Klassen D1, D1E, D, DE),
F Im Falle einer Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Versagung oder Entziehung ist immer
ein Polizeiliches Führungszeugnis erforderlich (BZR 2 – nicht älter als 3 Monate – bei der zuständigen
Wohnsitzgemeinde zu beantragen).

Auf Grund einer Dienstfahrerlaubnis:


F eine Bescheinigung der Dienststelle als Nachweis über den Besitz einer Dienstfahrerlaubnis sowie eine Kopie des
Dienstführerscheins.

Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis haben zusätzlich beizufügen:


F eine Erklärung über die Gültigkeit der Fahrerlaubnis mit Ablichtung des ausländischen Führerscheines (nicht bei EU),
F einen Nachweis über den ordentlichen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland (erstmalige Begründung
eines ständigen Aufenthalts, z. B. Kopie Aufenthaltserlaubnis, Vertriebenenausweis, Asylausweis u. a.),
F bei EU-Führerschein Karteikartenabschrift der ausländischen Ausstellungsbehörde,
F ggf. eine Übersetzung des ausländischen Führerscheines mit Klassifizierung – (nur amtlich anerkannte Übersetzung),
F den ausländischen Führerschein im Original,
F Sehtestbescheinigung (nicht bei EU),
F Nachweis über die Schulung in Erster Hilfe (nicht bei EU).

Hinweis:
Die theoretische Prüfung kann in folgenden Fremdsprachen abgelegt werden:
Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Kroatisch, Spanisch
Hocharabisch oder Türkisch. Tragen Sie bitte die gewünschte Sprache im „Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ ein.
Geforderte Bescheinigung/Unterlagen sind im Original vorzulegen.
Seite 1 von 6
Datum: 10.06.2021 14:38 Vorgang: DSUIIUMTUN
Ablage-Nr. Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis Jahr der Aussonderung
für Kraftfahrzeuge der Klasse(n)
Lizenziert für Landratsamt Rosenheim

Lizenziert für Landratsamt Rosenheim gewerbliche Nutzung ja nein


AM A1 A2 A B BE C1 C1E C CE D1 D1E D DE L T
m Geburtstag / Akademischer Grad
Geschlecht männlich weiblich
m Familienname
gut lesbar ausfüllen!
Personendaten bitte

m sonstiger früherer Name

m Geburtsname

m Vornamen

m Geburtsort (ggf. Kreis)

Straße PLZ Wohnort


m Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Telefonische Rückfragen tagsüber unter Tel.-Nr. E-Mail:


Bisherige Fahrerlaubnisklasse(n):
ankreuzen oder ausfüllen!

Klasse erteilt am:

durch Behörde

erstmalig (§ 21 FeV) zur Erweiterung einer vorhandenen Fahrerlaubnis (§ 21 FeV) Ausbildung erfolgt durch die Fahrschule:

Begleitetes Fahren ab 17 (§ 48 a FeV) – Bitte Zusatzantrag ausfüllen! –


nach Versagung (§ 2 StVG) oder vorangegangener Entziehung (§ 20 FeV)
oder nach Verzicht
Zutreffendes

auf Grund einer Dienstfahrerlaubnis (§ 26 und 27 FeV)


auf Grund einer ausländischen Fahrerlaubnis (§§ 30/31 FeV)
Ich benötige im Straßenverkehr eine Sehhilfe ja nein
Erkrankungen oder Mängel (Angaben sind freiwillig, aber zur Vermeidung von aufwands- und
kostenintensiven Verfahren bei nachträglichem Bekanntwerden verschwiegener Mängel in Ihrem Interesse!)
habe ich nicht
habe ich folgende:
Ohne Ihre Angaben kann der Antrag nicht bearbeitet werden.
Rechtsgrundlage ist das Straßenverkehrsgesetz und die

Ich möchte die Fahrprüfung auf einem Kraftfahrzeug ohne Kupplungspedal (oder Schalthebel bei Fahrzeugen der Klassen A, A1 oder A2) ablegen.

Ich möchte die theoretische Prüfung in folgender Fremdsprache ablegen:


Hinweis nach dem Datenschutzgesetz:

Bei auswärtigem Prüfungsort: Begründung (mit Nachweis)

Hinweis:
Fahrerlaubnis-Verordnung

Bei einer Beantragung mehrerer Führerscheinklassen gleichzeitig (z. B. B und BE), erfolgt KEINE Führerscheinaushändigung durch den Prüfer,
sondern es muss nach bestandener Prüfung bei der Führerscheinstelle des Landratsamtes Rosenheim vorgesprochen werden.
(Abklärung der Führerscheinbestellung zur Kostenminimierung)

Ich füge bei (siehe „Wichtige Unterlagen“): – beigefügte Unterlagen hier eintragen! –
1 Lichtbild (45 x 35 mm), das den Bestimmungen der Passverordnung entspricht (nicht älter als 2 Jahre),
1 Unterschrift-/Fotoaufkleber zur Herstellung des EU-Kartenführerscheins – Unterschriftsblatt mit Foto (siehe letzte Seite im Antrag).
Sehtest / Bescheinigung über eine augenärztliche Untersuchung
Nr. 820-7520/RO – Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis (Stand: 05/2019)

Nachweis über die Schulung in Erster Hilfe


hmV.P.A. GmbH • Staudach 24, 84323 Massing

Eine vollständige Bearbeitung mit anschließender Freigabe zur Prüfung erfolgt nur,
wenn alle Unterlagen im Original vorliegen!
ERKLÄRUNG über den Ausschluss des Vorbesitzes einer Fahrerlaubnis der beantragten Klassen:
Hiermit erkläre ich, in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen
www.hmv-vpa.de

Wirtschaftsraum weder eine Fahrerlaubnis zu besitzen, noch eine solche beantragt zu haben. Ebenso erkläre ich, auf eine bereits vorhandene EU- bzw. EWR-
Fahrerlaubnis dieser Klasse mit der Erteilung der beantragten Fahrerlaubnis zu verzichten.

(Ort, Datum) (Unterschrift des Antragstellers)


Seite 2 von 6
Bitte unbedingt in "Originalgröße" ausdrucken!
Lizenziert für Landratsamt Rosenheim

Lizenziert für Landratsamt Rosenheim


I. Bemerkungen der Meldebehörde (Meldestelle)
1. Es haben vorgelegen: Personalausweis Reisepass amtlicher Passersatz Staatsangehörigkeitsnachweis
Geburtsurkunde Bescheinigung nach § 81 AufenthG andere:
Deutsche(r) andere Staatsangehörigkeiten:
2. Personalangaben und Anschrift: geprüft berichtigt
3. Mit Hauptwohnung gemeldet in seit
zugezogen von
4. Führungszeugnis beantragt nein ja
5. Bemerkungen (ggf. auf Beiblatt):

II. Stellungnahme der Gemeinde/VGem


Bedenken gegen die Eignung des Antragstellers zum Führen von Kraftfahrzeugen
bestehen nicht
bestehen aus folgenden Gründen (z. B. wegen schwerer oder wiederholter Vergehen gegen Strafgesetze, Neigung zum Trunk, zur Betäubungs-
mittelsucht oder zu Ausschreitungen, insbesondere Rohheitsvergehen, ferner Bedenken gegen die körperliche oder geistige Eignung):

Gebühren-Bestätigung der zuständigen örtlichen Behörde


Für den Antrag wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von EUR entgegengenommen, die nach Aufforderung an die
Kreiskasse des Landratsamtes Rosenheim überwiesen wird.
Meldebehörde (Meldestelle)

(Ort, Datum) (Unterschrift)

III. Folgende Unterlagen liegen vor wurden angefordert


01. Auskunft aus dem VZR/ZFER
02. Führungszeugnis (BZR)
03. Lichtbild
04. Unterschrift
05. Sehtestbescheinigung
augenärztliches Zeugnis bzw. Bescheinigung über das Sehvermögen
06. Zeugnis oder Gutachten über die körperliche und geistige Eignung
07. Nachweis über die Schulung
in Erster Hilfe
08. Karteikartenabschrift der Ausstellungsbehörde
09. Nachweis über den Besitz der Dienstfahrerlaubnis
10. Nachweis über den Besitz der ausländischen Fahrerlaubnis
11. Gültigkeit der ausländischen Fahrerlaubnis
12. Nachweis über die Begründung eines ordentlichen Wohnsitzes im Inland
13. Übersetzung des ausländischen Führerscheines
Beglaubigte Ablichtung des ausländischen Führerscheines
Ausländischer Führerschein
14. Sonstige Ermittlungen

Seite 3 von 6
Lizenziert für Landratsamt Rosenheim
IV.
1. Auflagen / Beschränkungen / Schlüsselzahlen:

2. Führerschein der Klasse Führerschein-Nr. B 200 Herstellungsdatum

Führerschein der Klasse Führerschein-Nr. B 200 Herstellungsdatum

Führerschein der Klasse Führerschein-Nr. B 200 Herstellungsdatum

3. Umfang der Fahrerlaubnisprüfung:


theoretische / praktische Prüfung praktische Prüfung auf Kraftfahrzeug mit automatischer Kraftübertragung

4. Prüfauftrag mit ohne Führerschein an die Technische Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr,

Abteilung/Außenstelle übersandt am

5. Prüfung entfällt nach § 20 FeV § 27 §§ 30/31 FeV

6. Bei Inhabern einer gültigen EU- oder EWR-Fahrerlaubnis Länderliste (§ 30, § 31 Abs. 1 FeV u. Anlage 11):
Ausländischer Führerschein einbehalten, über das Kraftfahrt-Bundesamt an die Ausstellungsbehörde abgegeben am

Ausländischer Führerschein einbehalten und in Verwahrung genommen am

Besitzstand übernommen.

Der ausländische Führerschein konnte aus folgenden Gründen nicht einbehalten werden:

7. Erteilung einer Fahrerlaubnis:


BF 17 vorläufige Fahrberechtigung Klasse ausgehändigt am

gültig bis Unterschrift

Führerschein Klasse ausgehändigt am

Unterschrift

Führerschein durch TÜV ausgehändigt am

BF 17 vorläufige Fahrberechtigung Klasse ausgehändigt am

gültig bis Unterschrift

Führerschein Klasse ausgehändigt am

Unterschrift

Führerschein durch TÜV ausgehändigt am

BF 17 vorläufige Fahrberechtigung Klasse ausgehändigt am

gültig bis Unterschrift

Führerschein Klasse ausgehändigt am

Unterschrift

Führerschein durch TÜV ausgehändigt am

Die Fahrerlaubnis wird auf Probe erteilt.

Tag des Ablaufs der Probezeit:

Seite 4 von 6
Lizenziert für Landratsamt Rosenheim

Lizenziert für Landratsamt Rosenheim


V. Kostenfestsetzung für die Fahrerlaubnis

1. Erteilung einer Fahrerlaubnis und Ausfertigung des Führerscheines

Erteilung/Erweiterung einer Fahrerlaubnis (Geb.-Nr. 202.1, GebOSt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

– bei anlassbezogener Eignungsbegutachtung (Geb.-Nr. 202.1, GebOSt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

Auf Grund einer ausländischer Fahrerlaubnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

Nach vorangegangener Entziehung, Versagung oder nach Verzicht (Geb.-Nr. 202.3, GebOSt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

Ausfertigung einer Prüfbescheinigung (Bf 17) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

Überprüfung der Begleitperson(en) (Geb.-Nr. 202.9) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

2. Vorläufiger Nachweis der Fahrberechtigung (Geb.-Nr. 202.7 GebOSt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

3. Entscheidung über eine Ausnahme von den Vorschriften der FeV (Geb.-Nr. 213, GebOSt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

4. Auslagen / sonstige Gebühren (§ 2 GebOSt) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EUR

Summe EUR

Rosenheim,

(Unterschrift)

VI. EDV-Daten erfasst/geändert


Namenszeichen u. Datum

Prüfung nicht abgelegt für Klasse


Antrag abgeschlossen

Prüfung nicht bestanden


Antrag abgeschlossen

Mitteilung an das ZFER

Zum Akt

Landratsamt Rosenheim,

(Unterschrift)

Seite 5 von 6
Lizenziert für Landratsamt Rosenheim

Foto bitte mittig auf das Unterschrift bitte mit schwarzem Stift in die Mitte des Rechteckes
Raster aufkleben

Name: ________________________
Vorname:______________________
Geburtsdatum:__________________

Bitte unbedingt in "Originalgröße" ausdrucken!

Seite 6 von 6