Sie sind auf Seite 1von 9

Technischer Fortschritt 3

Messerschmitt Me P.1101 V-1


Die Messerschmitt P. 1101 war das erste
Flugzeug der Welt mit schwenkbaren
Tragflächen. Die Flügel der P. 1101 waren
(allerdings nur am Boden) in einem Winkel
von 35°-45° verstellbar. Mitte 1944 erging
der Auftrag für einen Prototypen, die ersten
Tests waren für Mai/Juni 1945 geplant. Die
Eroberung des Flugzeugwerks durch US-
Army verhinderte dies. Der Prototyp wurde in
die USA verschifft und in Bell X-5
unbenannt.
X-5

Me P.1101 Prototyp in
Oberammergau im Jahre 1945

Von der X-5 wurden zwei Exemplare gebaut. Der Erstflug


fand am 20. Juni 1951 statt. Am 14. Oktober 1953 stürzte
eine der beiden Maschinen ab. 1955 wurde das
Testprogramm eingestellt. Ferner wurden die Ergebnisse
dieses Programms in der Entwicklung der F-86 Sabre
übernommen.
F-86 Sabre
und

Rumpf und Triebwerksprofil der


das Tragflügelprofil der Me 262
Me P.1011

ergibt F-86 Sabre USAF


F-86/Me 262
Die Messerschmitt Me 262 war das
erste serienmäßig einsatzfähige
Kampfflugzeug mit Strahlantrieb.
Der Erstflug fand am 18. Juli 1942
statt.

Die North American F-86 Sabre war


ein einstrahliges Kampfflugzeug der
USAF. Im August 1945 wurde nach
Auswertung deutscher Entwicklungs-
unterlagen entschieden das
Tragflächenprofil der Me 262 zu
übernehmen. Der Prototyp flog am 1.
Oktober 1947
Focke-Wulf Ta 183
Die Focke-Wulf Ta 183 (auch Jäger-
Projekt IV) ist ein deutsches
Jagdflugzeug-Projekt mit Strahlantrieb
aus dem Zweiten Weltkrieg. Es handelt
sich um ein einstrahliges, einsitziges
Flugzeug, dessen Tragflächen gepfeilt
waren. Im März 1945 wurden 16
Vorserienmodelle bestellt.
Da die gewünschte He S 011-
Strahlturbine noch nicht zur Verfügung
stand, sollten die Prototypen V-0 bis V-
4 mit einem Jumo 004 B-
Strahltriebwerk ausgerüstet werden.
Der Erstflug war für Mai/Juni 1945
geplant.
MiG 15
Die Mikojan-Gurewitsch MiG-15 war ein
sowjetisches Jagdflugzeug der 1950er-Jahre.
Sie kam erstmals im Koreakrieg zum Einsatz
und stellte das Gegenstück zur
amerikanischen F-86 Sabre dar.
Im März 1946 erließ der sowjetische
Staatschef Josef Stalin den Befehl, ein
Jagdflugzeug mit Pfeilflügel zu entwickeln.
Für das benötigte Strahltriebwerk für die MiG
15 wurde im Vereinigten Königreich eine von
Rollce-Royce eine Lizenz erworben.
Die Tragflügel der MiG 15 wurden nach den
verwertbaren Erkenntnissen des deutschen
Aerodynamikers Adolf Busemann und
basierten auf den Erkenntnissen mit dem
Tragflügel A von Messerschmitt.
Im Oktober 1948 bekam die Truppe die
ersten MiG-15.
MiG 15/Fw Ta 183
MiG 15/Fw Ta 183