Sie sind auf Seite 1von 13

Liebherr No- Frost- Öko-

Energiespar
Gefrierschränke
Energieeffizienz A

GSN 2436 235L No Frost Best. N r. 49 76 091


GSN 2936 280L No Frost Best. N r. 87 76 563

Technischer Support Technik-Training


VCC Technologie

• VCC=„variable capacity compressor“


(Kompressor mit variabler Kälteleistung)
• Umstellung der GSN-Modelle mit
6er-Elektronik ab 1999 auf VCC
VCC-Kompressoraufbau

V C C -K ompressor

• elektronisch kommutierter Gleichstrommotor


• Rotor mit 4-polig em Permanentmag net
• Wicklung en im S tern v erschaltet
• mechanischer Aufbau des
Kompressors ähnlich w ie bisher
(BPM - M otor)
VCC-Kompressoraufbau

Welle

Rotor mit
4 Permanent-
magneten

Stator

Elektr. Anschluß
VCC-Kompressorwicklung

A u f b a u d e r W ic k lu n g

Wicklung im Stern verschaltet


Widerstand an den Kontakten 9,7
Ohm (bei 25 oC)

Achtung: Betrieb des Kompressor nur über die Inverter-


elektronik - Z e r s t ö r u n g s g e f a h r ! !
Kompressor und Inverter

VCC- Inverter
Kompressor
VCC-Schaltung

Inverterspannung Frequenzausgang
230V geschaltet Steca-Elektronik
über Steca-
Elektronik

Motor Inverter-Elektronik
VCC-Funktionsweise bei ( ca. 22° C)

Idealfall (ca.55 W / 4000


0,37 A) Superfrost (ca.105 W / 0,75 A)
3000 3000

Bei 2000 Inbetriebnahme (ca. 85 W / 0,57 A)


Unterbrechung Kompressor
im Signalweg aus

Freque nz Ste c a
50 60,3 66,3 133.3

• 3 feste Drehzahlstufen
Frequenzsignal (Rechteck) von Steca-Elektronik
• Drehzahlerhöhung um 1 Stufe, wenn der Sollwert länger als
1 Stunde überschritten wird
• Ansteuerung des Kompressors über Inverterelektronik
Besonderheiten

• Kein Motorschutzschalter, Schutzvorrichtung über


Inv erterelektronik (S trombeg renzung durch Inv erter)

• Bei fehlendem Rechteck- F requenzsig nal (z.B. bei


Unterbrechung ) läuft der Kompressor bei Inbetriebnahme erst
nach 10 Minuten an

• Läuft der Kompressor im Betrieb nicht sofort los, (z.B. bei


Geg endruck) v ersucht die Inv erterelektronik mehrmals (12x)
Einzuschalten; falls der Kompressor dann nicht einschaltet, dann
erfolg t eine Einschaltsperre von 8 Minuten

• Bei Superfrost immer maximale Drehzahl von 4000 U/min


VCC-Technologie

Te mpe ra tur Beispiel: Temperaturanstieg


>1K länger als 1Stunde
Inbetriebnahme

Drehzahl-
erhöhung Beharrung
Dre hza hl x 1000

Drehzahl-
absenkung
4 <1 h

3 >1 h <1 h
2
>1 h

Drehzahl- Ze it
erhöhung
Prüfung

Gerät aus- und einschalten (Inbetriebnahme )

Test des Inverters Kompressor läuft mit 3000 U/min*


Leistungsaufnahme ca. 85 W / ca.0,57 A

Superfrost drücken

Kompressordrehzahl erhöht sich


Test des Frequenzsignals auf 4000 U/min
Leistungsaufnahme 105 W / ca.0,75 A

* läuft der Kompressor erst nach 10 Minuten los, ist das Frequenzsignal unterbrochen!
Fehlersuche, Kompressor läuft nicht

Prüfschritt 1 anwählen,
ja Kompressorspannung nein
an X1 (blau) Bedienteil ausstecken,
Kompressorspannung am vom Leistungsteil
Invertereingang Kompressorspannung
messen muß an X1 (blau)
messen
vom Leistungsteil
anliegen
Spannung vorhanden Spannung nicht vorhanden

Spannung nach Ausstecken Spannung trotz Ausstecken nicht


Inverter- vorhanden, Kompressor läuft vorhanden
Elektronik
austauschen

Kompressor
Kompressor läuft nicht
läuft

Inverter-
Kompressor Unterbrechung Bedienteil Leistungsteil
Elektronik
defekt in Verdrahtung defekt defekt
war defekt

Achtung: Bei fehlendem Frequenzsignal am Inverter läuft der Kompressor


erst nach 10 Minuten an ! !
Anschlußkasten

Gefrierraumteiler