Sie sind auf Seite 1von 3

Short Ride in a Fast Machine

Short Ride in a Fast Machine (engl. Kurze Fahrt in einer schnellen Maschine) ist eine Komposition für
großes Orchester von John Adams aus dem Jahr 1986. Adams gab dem Stück die Bezeichnung „Fanfare für
Orchester“, die er im gleichen Jahr bereits seinem Stück Tromba Lontana gegeben hatte. Den Titel
kommentierte er mit einer Frage: „Wissen Sie, wie es ist, wenn einen jemand einlädt, in einem tollen
Sportwagen zu fahren, und man sich wünscht, man hätte abgelehnt?“ Das Werk gilt als Beispiel für Adams'
post-minimalistischen Stil, wie er auch in anderen Werken wie Phrygian Gates, Shaker Loops und Nixon in
China zum Einsatz kommt.[1]

Inhaltsverzeichnis
Entstehung
Besetzung
Aufbau
Rezeption
Weblinks
Einzelnachweise

Entstehung
Das Werk wurde von Michael Tilson Thomas für die Eröffnung des „Great Woods Festival“ 1986 in Auftrag
gegeben und vom Pittsburgh Symphony Orchestra uraufgeführt. Adams erklärte, bei der Komposition eine
beängstigende Fahrt im italienischen Sportwagen eines Freundes verarbeitet zu haben.[2]

Besetzung
Die Besetzung sieht ein großes Sinfonieorchester vor:[2]

4 Flöten (3. und 4. Piccolo), 3 Oboen (3. Englisch Horn), 2 (ad


libitum 4) Klarinetten in A und B, 4 Fagotte (4. Kontrafagott), 4
Hörner in F, 4 Trompeten in C, 3 Posaunen, Tuba, Pauken,
Schlagwerk (3 Spieler: 3 Holzblöcke (hoch/mittel/tief), 2 große
Trommel (1. mit Pedal, 2. mit Schlägel), kleine Trommel, hängendes
Becken, Sizzle-Becken, große Tamtam, Tamburin, Triangel,
Glockenspiel, Xylophon, Crotales), 2 auf „analoges Blech“ Holzblock
eingestellte Synthesizer (ad libitum), Streicher.

Von Lawrence Odom stammt ein Arrangement für Blasorchester aus dem Jahr 1995.

Aufbau
Charakteristisch ist der durchgehende Viertel-Rhythmus des Holzblocks im Fortissimo, der im ersten Takt
Solo das Tempo vorgibt und das Orchester durch die ersten Teile des Stücks antreibt (die
Tempobezeichnung lautet „Delirando (♩= 152)“ (‚fantasierend‘, ‚fieberhaft‘)) und ab dem zweiten Takt von
einem durchlaufenden Achtel-Motiv in den Klarinetten und Synthesizern aufgenommen wird.[2] Besonders
das Blech und die tiefen Streicher setzen dem unterschiedliche, sich verschiebende, teils gerade und teils
punktierte rhythmische Motive entgegen, die hohen Streicher und Holzbläser hektische Einwürfe. Im letzten
Teil schließen die Trompeten und Hörner nach einem dramatischen Schluss-crescendo das Stück mit der
eigentlichen Fanfare ab.[2]

Eine Aufführung dauert etwas über vier Minuten.

Rezeption
Short Ride in a Fast Machine ist eines von John Adams'
bekanntesten Werken. In den USA wurde es im Jahr 2008 als „das
am zehnthäufigsten gespielte Orchesterwerk der letzten 25 Jahre“
bezeichnet.[3]

Michael Steinberg schrieb: „‚Short Ride in a Fast Machine‘ ist ein


fröhlich ausgelassenes Stück, brillant für großes Orchester gesetzt.
[Es] weist die üblichen minimalistischen Merkmale auf:
Wiederholung, gleichmäßiger Takt und, was vielleicht am
wichtigsten ist, eine harmonische Sprache mit Betonung auf
Konsonanz, wie es sie in der westlichen Kunstmusik der letzten
fünfhundert Jahre nicht gab.“[1]

Weblinks
„Short Ride in a Fast Machine“ (https://www.earbox.com/s
hort-ride-in-a-fast-machine/) auf der Website des
Komponisten
Ausgabe von Boosey & Hawkes

Einzelnachweise
1. Michael Steinberg: Short Ride in a Fast Machine. In: Thomas May (Hrsg.): The John Adams
reader. Essential writings on an American composer. Amadeus, Pompton Plains, New Jersey
2006, ISBN 1-57467-132-4, S. 108.
2. John Adams: Short Ride in a Fast Machine. (https://www.earbox.com/short-ride-in-a-fast-machi
ne/) In: Earbox/John Adams. 23. September 2009, abgerufen am 3. Mai 2020 (englisch).
3. Michael Mauskapf: Sound Recording Reviews. The American Orchestra as Patron and
Presenter. 1945-Present. A Selective Discography. In: Notes (Quarterly Journal of the Music
Library Association). Band 66, Nr. 2, Dezember 2009, S. 389 (proquest.com (https://search.pro
quest.com/docview/1111258)).

Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Short_Ride_in_a_Fast_Machine&oldid=200675828“

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Juni 2020 um 09:45 Uhr bearbeitet.

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und
zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser
abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser
Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.