Sie sind auf Seite 1von 25

Natürlich

jung für immer


Der Prozess des Alterns
Altern ist ein natürlicher Prozess, der im gesamten
Körpergewebe stattfindet. Nicht nur die Haut, son-
dern auch die gesamte Muskulatur ist davon betrof-
fen. Im Zuge des Alterns nimmt die Muskelmasse ab.
Unsere Muskeln verlieren an Kraft und werden durch
die Schwerkraft nach unten gezogen. Das Gesicht wird
„länger“, die Gesichtskonturen verlieren an Definiti-
on, so kommt es zu einem Doppelkinn, eingesunke-
nen Wangen, stark ausgeprägten Nasolabialfalten und
Schlupflidern. Denken Sie daran: Mit jedem Tag werden
Ihre Muskeln älter. Wir können die Zeit nicht aufhalten,
aber wir können die Wirkung, die der Verlauf der Zeit
auf uns hat, beeinflussen.

Die Wirkung der Gesichtsgymnastik

Durch Gesichtsgymnastik gewinnen die Muskeln ihre


Kraft zurück. Die Konturen werden wieder hervorge-
hoben, das Kinn wird straffer, die Falten um Mund und
Nase werden minimiert, die Lider werden angehoben,
Tränensäcke werden reduziert.

Verjüngen Sie ihr Gesicht mit nur 45 Minuten


täglicher Gesichtsgymnastik.

5
WAS IST FACE UP?
Face Up ist ein ganzheitliches Gesichtsgymnastik-
Programm, das die nachweislich effektivsten Techniken
der Gesichtsgymnastik kombiniert:

Akupressur Übungen regen die Durchblutung des


Gesichts an und fördern die Regeneration der Haut.
Kraftübungen straffen die Gesichtskonturen und heben
die Wangen. Entspannungsübungen lösen den Stress
aus dem Gesicht. Massagen verbessern den Lymph-
fluss, transportieren Schlacken ab und löschen die
Müdigkeit in den Gesichtszügen.

Face up formt ihre Züge und verleiht ihrem Ge-


sicht ein junges, frisches und gesundes Aussehen.

Willkommen zu ihrem ganzheitlichen Gesichtstraining


Der Brunnen der ewigen Jugend liegt in ihren Händen.

Ta n i a D o r a d o, 4 4 J a h r e ,
Entwicklerin von Face Up

6
11 Die Haltung
Bevor Sie mit dem Programm
beginnen, muss der Kopf in die kor-
rekte Haltung gebracht werden. Wir
haben oft eine fehlerhafte Kopfhal-
tung. Insbesondere, wenn wir sehr
viele Stunden vor dem Rechner sit-
zen, neigen wir dazu, den Kopf nach
vorne zu schieben. Im Laufe der Zeit
führt diese Haltung zu Verkürzungen
in Nacken und Hals. Die Muskulatur
wird geschädigt. Die Muskeln wer-
den schwächer, was zu Schmerzen
im Nacken- und Schulterbereich
führt und das Erscheinen eines Dop-
pelkinns begünstigt. Um dies zu kor-
rigieren muss der Kopf in die richtige
Haltung gebracht werden.

Setzen sie sich auf einen Stuhl.


Der Hals und das Steißbein sind
in einer Linie. Die Schultern zu-
rück gezogen und nach unten,
bleiben Sie entspannt. Blick nach
vorne, das Kinn leicht angehoben. Überprüfen Sie, ob Steißbein
Entspannen Sie ihren Körper. und Hals in gerader Linie sind.
Versuchen Sie, diese Haltung für
Stellen Sie sich vor, Sie wür- zwei Minuten zu halten. Nehmen
den von einem Faden in der Mitte Sie bewusst das Zusammenspiel
des Kopfes nach oben gezogen. zwischen Kopf, Hals, Schultern,
Strecken Sie sich, wachsen Sie. Rückenwirbelsäule und Steißbein
Achten Sie darauf, dass Sie die wahr. Erkennen Sie Ihre Schwach-
Schultern nicht nach oben ziehen punkte und korrigieren Sie diese
in dem Impuls, dem Hals zu hel- ganz bewusst.
fen sich nach oben zu strecken.
Schultern zurück und Schulter-
blätter zusammenziehen.

8
Tipp: Nach einigen Wochen, wenn Wirkung der Übung:
Sie die korrekte Kopfhaltung be-
herrschen, genügen 30 Sekunden Wenn der Kopf sich in der rich-
in der Stellung, um die Muskeln für tigen Haltung befindet, wird er
den Übungsablauf vorzubereiten als ganz leicht empfunden, als
und Spannungen, die durch Fehl- ob er schweben würde.
haltung im Laufe des Tages ent- Diese Übung hat einen Sofort-
effekt, denn in einer korrekten,
standen sind, zu lösen.
entspannten Körperhaltung
sehen wir sofort besser aus.
Zu Anfang des Gesichtsgymnastik-
Wir können besser atmen und
Programms ist es sinnvoll, die Kopf- fühlen uns besser. Sogar viele
haltung mehrmals zu überprüfen und Verspannungskopfschmerzen
zu korrigieren. können damit gelindert oder
sogar vermieden werden.
Achten Sie darauf, die Brust nicht Diese Übung löst den Stress,
zu weit nach vorne zu überdehnen, der sich in den Gesichtszügen
damit Sie nicht in ein Hohlkreuz angesammelt hat, wärmt die
gelangen. Um das zu vermeiden, Muskulatur auf und verbessert
machen Sie Ihren Rücken gerade, die Durchblutung des Kopfes.
versuchen Sie Ihren Brustkorb zu Somit werden Verletzungen
öffnen, bringen Sie die Schultern der Gesichtsmuskeln vorge-
zurück, ziehen Sie den Bauchnabel beugt und die Wirksamkeit der
Kraftübungen gesteigert. Um
ein und die Schultern nach unten,
maximale Effekte zu erzielen
in dem Sie die Schulterblätter zu- ist es wichtig, dass sowohl die
sammenziehen. gesamte Kopfmuskulatur ak-
tiviert, als auch die Durchblu-
Versuchen Sie so oft wie möglich, tung der einzelnen Gesichtsbe-
Ihre Haltung während des Tages zu reiche gezielt gesteigert wird,
korrigieren, es reicht eine kleine bevor Sie mit den Übungen
bewusste Umstellung und schon beginnen.
werden Sie enorm davon profitie-
ren.

Übungszeit: 30 Sek. bis 2 Min.

9
Der Kronenpunkt-
TiPPS ZU 1 stimulierung
DURCHBLUTUNGS-
ÜBUNGEN Wie finden Sie den Kronen-
Benützen Sie Ihre Fingerkup- punkt?
pen um Druck auf die Punkte
auszuüben. Legen Sie eine Hand an den
Haaransatz an der Stirn in Rich-
Falls Sie lange Fingernä- tung Hinterkopf. Die andere Hand
gel haben und sie nicht kür- liegt am Haaransatz im Nacken,
zen möchten, können Sie den Richtung nach oben. Dort, wo die
Druck mit den Fingerknöcheln Finger sich treffen, befindet sich
ausüben. Achten Sie aber da- der Kronenpunkt.
rauf nicht zu fest zu drücken,
da die Fingerknöchel nicht so Massieren Sie ihren Kronen-
empfindsam sind wie die Fin- punkt 1 Minute lang mit kleinen,
gerkuppen. kreisenden Bewegungen. Es fühlt
sich sehr angenehm an. Sie kön-
Wenn möglich stimulieren Sie nen auch an den Haaren am Kro-
beide Gesichtshälften gleich- nenpunkt leicht nach oben ziehen
zeitig. oder klopfen Sie leicht auf ihn.

Üben Sie einen gleichmäßi-


gen Druck aus. Sie sollten den
Druck spüren, aber niemals
Schmerzen empfinden. Wenn
das der Fall ist reduzieren Sie
die Stärke des Drucks.

Dieses Programm enthält 10


Übungen, die innerhalb von 7 Mi-
nuten, die Durchblutung und die
Muskulatur optimal aktivieren.

10
Tipp: Einige Menschen haben
etwas längere oder kürzere Fin-
ger und es kann sein, dass sich
die Finger überlappen oder nicht
genau treffen. Ist dies ihr Fall,
suchen Sie den Kronenpunkt in
etwa 1-2 cm von den Fingerkup-
pen entfernt. Bei einigen Perso-
nen ist sogar eine kleine Mulde
zu spüren. Der Kronenpunkt ist
eine sehr sensible Stelle. Wenn er
berührt wird ist es sofort zu spü-
ren und beim Massieren wird er
warm.

Wirkung der Übung:


Diese Übung hat eine entspan-
nende Wirkung auf die gesamte
Kopfmuskulatur.

Übungszeit: 1 Minute

11
4 Der Punkt an der Nasenwurzel

Legen Sie die Kuppe des Zei-


gefingers auf die Nasenwurzel.
Üben Sie 3 Sekunden lang leich-
ten Druck auf diesen Punkt aus.
Danach gleiten Sie mit dem Fin-
ger in kleinen kreisenden Bewe-
gungen nach oben in Richtung
Haaransatz. Dort 3 Sekunden
lang leichten Druck ausüben und
loslassen. Wiederholen Sie die
Übung 4 Mal.

Wirkung der Übung:


Die Stimulation dieses Punkts ent-
spannt die Stirn und lässt die Zor-
nesfalte verschwinden.

Übungszeit: 30 Sekunden

14
6 Die Punkte an den Augen

Setzen Sie die Kuppe der Zei-


gefinger auf den inneren Au-
genwinkel, hier ist eine leichte
Vertiefung in den Knochen. Drü-
cken Sie vorsichtig 20 Mal auf die
Vertiefung.
Setzen Sie die Zeigefinger an
den äußeren Augenrand. Drü-
cken Sie vorsichtig 20 Mal auf
den Knochen.
Setzen Sie die Zeigefinger in
die Mitte des unteren Augen-
rands. Drücken Sie vorsichtig 20
Mal auf den Knochen unter die Au-
genhöhlen.

Tipp: Wichtig ist, dass Sie nicht


zu viel Druck auf die Stellen
ausüben.

Wirkung der Übung:


Diese Übung fördert die Durchblutung
der Augenpartie.

Übungszeit: 1 Minute

16
7 Der Punkt auf der Nasenbrücke

Legen Sie die Kuppen der Zei-


gefinger zwischen die Augen auf
die Nasenbrücke. Schließen Sie
die Augen. Üben Sie 20 Sekun-
den lang einen leichten gleich-
mäßigen Druck aus.

Tipp: Versuchen Sie während


der Übung zu entspannen. Dies
verstärkt die Wirkung.

Wirkung der Übung:


Diese Übung fördert die Durchblu-
tung der Augenpartie.
Nach der Stimulation dieser Punkte
spüren Sie sofort, wie sich ihre Au-
gen erholt haben; der Blick ist klarer.

Übungszeit: 30 Sekunden

17
ÜBUNGEN ZUR KRÄFTIGUNG UND
STRAFFUNG DER GESICHTSMUSKULATUR

Kraftübungen zur Straffung des


Gesichts, für eine glatte, ent-
spannte Stirn, strahlende Augen
und straffe Lider, voluminöse Lip-
pen, einen straffen Hals und eine
gut definierte Kieferpartie.
Bevor Sie mit den Kraftübungen
starten, überprüfen sie ihre Hal-
tung.
Die Kraftübungen für die Augen
heben schlaffe Lider, verbessern Tipp: Achten Sie darauf, dass der
die Durchblutung der Augenpartie Kopf sich nicht mitbewegt in dem
und beleben den Blick. Impuls dem Blick zu folgen.

Wirkung der Übung:


Diese Übung kräftigt die gesamte
Augen – Übung Augenmuskulatur.
1 “nach oben und Diese Übung ist anstrengend. Ein
leichter Druck und ein Spannungs-
unten schauen” gefühl in den Augen können auf-
treten. Durch die Anstrengung
Setzen Sie sich aufrecht hin. Schlie- kann ein leichter vorübergehend
ßen Sie und entspannen Sie ihre Augen. rötlicher Teint an den Augenlidern
Mit geschlossenen Augen richten Sie auftreten, dies vergeht einige Mi-
Ihren Blick nach unten, als ob Sie ihre nuten später von selbst.
Füße sehen wollten. Nun richten Sie Die Übung stärkt die tiefe Augen-
ihren Blick nach oben, als ob Sie zur muskulatur. Die Augen werden
Decke sehen würden. Richten Sie den beweglicher.
Blick zur Mitte. Legen Sie eine kurze .
Pause ein. Die Augen bleiben während
der gesamten Übung geschlossen. Wie-
Übungszeit: 1 Minute
derholen Sie die Übung 9 Mal.

21
2 Augen – Übung “Lider senken”

Setzen Sie sich aufrecht hin.


Die Augen sind geöffnet, der
Blick entspannt.
Heben Sie Ihre Augenbrauen
so weit wie möglich. Mit geho-
ben Augenbrauen, schließen
Sie zunächst Ihre Augenlider bis
zur Hälfte.
Öffnen Sie nun ihre Augen groß,
bis das Weiße der Augen deutlich
zu sehen ist. Entspannen Sie. Wie-
derholen Sie die Übung 4 Mal.

Tipp: Um die Augen ganz weit


zu öffnen ziehen Sie Ihre Augen-
brauen weit hoch und auseinan-
der. Nun versuchen Sie die Augen
noch etwas weiter zu öffnen.

Wirkung der Übung:


Sie spüren wie das ganze Gesicht sich
hebt.
Diese Übung kräftigt die gesamte Au-
genmuskulatur.

Übungszeit: 30 Sekunden

22
3 Augen – Übung “Augenbrauen halten”

Setzen Sie sich aufrecht hin. Öffnen


Sie die Augen so weit Sie können.
Heben Sie die Augenbrauen an.
Legen Sie die Zeigefinger über
die angehoben Augenbrauen, hal-
ten Sie die Augenbrauen in dieser
Position.
Senken Sie Ihre Oberlider, ver-
suchen Sie Ihre Augen zu schlie-
ßen. Halten Sie die Spannung 10
Sekunden lang. Lassen Sie los, ent-
spannen Sie. Wiederholen Sie die
Übung 4 Mal.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihre


Finger die Augenbrauen nicht
nach oben schieben, sondern Sie
nur stützen. Grundsätzlich soll die
Spannung von der Augenmusku-
latur erzeugt werden. Die Finger
unterstützen und steigern die
Spannung.

Wirkung der Übung:


Diese Übung beseitigt Krähenfüße.

Übungszeit: 1 Minute

23
4 Stirn – Übung “Nasenwurzel runzeln”

Überprüfen Sie ihre Haltung.

Runzeln Sie die Stirn und zie-


hen Sie die Augenbrauen zusam-
men und nach unten und zur Na-
senwurzel.
Dann heben Sie die Brauen
an, so weit Sie können und ma-
chen Sie die Augen weit auf. Ent-
spannen Sie. Wiederholen Sie die
Übung 4 Mal.

Tipp: Wichtig bei dieser Übung


ist, dass die Augenbrauen so weit
wie möglich nach unten zur Na-
senwurzel gepresst werden.

Wirkung der Übung:


Sie können einen Zug bis zur Nase
spüren.
Diese Übung lindert Stirnrunzel-
falten.

Übungszeit: 1 Minute

24
5 Stirn – Übung “Augenbrauen heben”

Setzen Sie sich aufrecht hin.


Lehnen Sie den Kopf zurück und
schauen Sie zur Decke.
Mit zurückgebeugtem Kopf, zie-
hen Sie die Augenbrauen so weit
wie möglich nach hinten.
Mit zurückgebeugtem Kopf,
Entspannen Sie die Augenbrauen.
Wiederholen Sie die Übung 19
Mal.

Tipp: Um die Augenbrauen so


hoch wie möglich anzuheben,
öffnen Sie weit die Augen. Sie
werden spüren wie die Kopfhaut
arbeitet.

Wirkung der Übung:


Diese Übung stärkt die Muskeln
der Kopfhaut und strafft die Stirn.

Übungszeit: 1 Minute

25
Stirn – Übung
6 “Augenbrauen auseinanderziehen”

Öffnen Sie weit die Augen.


Legen Sie die Zeigefinger unter
die angehobenen Augenbrauen.
Achten Sie darauf, dass die Augen-
brauen nach oben und auseinan-
der gezogen sind.
Pressen Sie nun die Augenbrau-
en gegen die Finger, halten Sie
die Spannung 10 Sekunden lang.
Legen Sie eine kurze Pause ein.
Wiederholen Sie die Übung 4 Mal.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie


die Nasenwurzel nicht runzeln.
Wenn doch, straffen Sie die Haut
mit den angelegten Fingern.

Wirkung der Übung:


Die Übung strafft die Stirn.

Übungszeit: 2 Minuten

26
Dehnungübung
1 „Mund & Augen
öffnen“

Setzen Sie sich aufrecht hin mit


geschlossenen Augen. Entspannen
Sie. Jetzt öffnen Sie Mund und Au-
gen ganz weit. Wiederholen Sie die
DEHNÜBUNGEN Übung 1 Mal.
FÜR MEHR
E L A S T I Z I TÄT

Dehnübungen lösen Verspannun-


gen und bügeln Mimikfalten weg.
Führen Sie diese Übungen nach
den Kraftübungen durch um Mi-
mikfalten vorzubeugen

Überprüfen Sie ihre Haltung.

Wirkung der Übung:


Beugt Muskelverkürzungen im
Gesicht vor. Erhöht die Elastizität
der Haut und der Gesichtsmusku-
latur.

Übungszeit: 15 Sekunden

36
2 Dehnungübung A & O

Öffnen Sie den Mund, gähnen


Sie ganz weit. Öffnen Sie den Mund
noch weiter zu einem langen A.
Halten Sie die Stellung 3 Sekun-
den. Entspannen Sie.

Nun öffnen Sie den Mund


zu einem langem O. Halten Sie
die Stellung 3 Sekunden lang.
Entspannen Sie. Wiederholen
Sie die Übung 1 Mal.

Wirkung der Übung:


Dehnt die gesamte Gesichtsmus-
kulatur und beugt Muskelverkür-
zungen in Gesicht und Hals vor.

Übungszeit: 15 Sekunden

37
Gesamt-
1 massage

Kneifen Sie sanft ihr gesam-


tes Gesicht. Beginnen Sie am
Kinn und wandern Sie bis zu den
Ohrläppchen, von den Mundwin-
MASSAGEN ZUR keln bis zu den Ohren, von den
Nasenflügeln bis zu den Wangen-
ENTSPANNUNG knochen, von den Augenbrauen
bis zu den Schläfen. Massieren
UND GLÄTTUNG Sie die ganze Stirn von der Mitte
bis zum Haaransatz.
DER FALTEN

Massagen löschen den Stress aus


den Gesichtszügen, reduzieren Fal-
ten, regen den Lymphfluss an und
verleihen der Haut einen frischen
Teint.
Führen Sie diese Massgen nach
den Kraftübungen durch um Mi-
mikfalten vorzubeugen.

Übeprüfen Sie ihre Haltung.

Wirkung der Übung:


Löst Verspannungen in der ge-
samten Gesichtsmuskulatur.

Übungszeit: 1 Minute

38
Augenmassage
2

Schließen Sie die Augen. Legen


Sie die Zeigefinger an die Na-
senwurzel. Fahren Sie sanft über
die Oberlider bis zu den Schlä-
fen. Legen Sie die Finger an die
Unterlider, streichen sanft in
Richtung Schläfen. Wiederho-
len Sie die Massage 20 Mal.

Wirkung der Übung:


Entspannt die Augen, lindert
Schwellungen und beugt Augen-
fältchen vor.

Übungszeit: 1 Minute

39
3 Stirnmassage

Legen Sie die Hände mit ge-


kreuzten Fingern auf die Stirn.
Lösen Sie nun die Finger lassen
Sie diese in einer sanften Bewe-
gung in Richtung Schläfen aus-
einandergleiten. Wiederholen
Sie Übung 20 Mal.

Wirkung der Übung:


Lindert und beugt Mimikfalten an
auf Stirn vor.

Übungszeit: 30 Sekunden

40
Kurzprogramme zur Verjüngung
einzelner Gesichtspartien:
Für die Augen: Die Haltung, Seite 8; Der Kronenpunkt-
stimulierung, Seite 10; Die Punkte um das Ohr, Seite12;
Der Punkt unter dem Ohrläppchen, Seite 13; Die Punkte
an den Augen, Seite 16; Der Punkt auf der Nasenbrücke,
Seite 17; Augen – Übung „nach oben und unten schauen“,
Seite 21; Augen – Übung „Lider senken“, Seite 22; Augen
– Übung „Augenbrauen halten“, Seite 23; Dehnungübung
„Mund & Augen öffnen“, Seite 36; Gesamtmassage, Seite
38; Augenmassage, Seite 39

Für die Stirn: Die Haltung, Seite 8; Der Kronenpunktsti-


mulierung, Seite 10; Die Punkte um das Ohr, Seite12;
Der Punkt unter dem Ohrläppchen, Seite 13; Der Punkt
an der Nasenwurzel, Seite 14; Die Punkte am vorderen
Haaransatz, Seite 15; Stirn – Übung „Nasenwurzel
runzeln“, Seite 24; Stirn – Übung „Augenbrauen heben“,
Seite 25; Stirn - Übung „Augenbrauen aus­ei­n­an­der­zie­hen“,
Seite 26; Dehnungübung „Mund & Augen öffnen“, Seite
36; Gesamtmassage, Seite 38; Stirnmassage, Seite 40

Für Mund und Lippen: Die Haltung, Seite 8; Der Kro-


nenpunktstimulierung, Seite 10; Die Punkte um das Ohr,
Seite12; Der Punkt unter dem Ohrläppchen, Seite 13;
Die Punkte an den Mundwinkeln, Seite 19; Die Punkte
an den Lippen, Seite 20; Mund und Lippen - Übung „Trom-
peten Mund“, Seite 30; Mund und Lippen - Übung „Lippen
zusammenpressen“, Seite 31; Mund und Lippen - Übung
„Lippen aus­ei­n­an­der­zie­hen“, Seite 32; Dehnungübung „A
& O“, Seite 37; Gesamtmassage, Seite 38

43
Für die Wangen: Die Haltung, Seite 8; Der Kronenpunkt-
stimulierung, Seite 10; Die Punkte um das Ohr, Seite12;
Der Punkt unter dem Ohrläppchen, Seite 13; Die Punkte
an den Nasenflügeln, Seite 18; Wangen – Übung „Ba-
cken saugen“, Seite 33; Wangen – Übung „ lächeln und
küssen“, Seite 34; Wangen – Übung „ Backen aufblasen“,
Seite 35; Dehnungübung „A & O“, Seite 37; Gesamt-
massage, Seite 38; Wangenmassage, Seite 41

Für Kiefer und Hals: Die Haltung, Seite 8; Der Kronen-


punktstimulierung, Seite 10; Die Punkte um das Ohr,
Seite12; Der Punkt unter dem Ohrläppchen, Seite 13;
Kiefer und Hals - Übung „Kaugummi kauen“, Seite 27; Kie-
fer und Hals - Übung „Die Decke küssen“, Seite 28; Kiefer
und Hals - Übung „Zunge herausstrecken“, Seite 29; Deh-
nungübung „Mund & Augen öffnen“, Seite 36; Dehnung-
übung „A & O“, Seite 37; Gesamtmassage, Seite 38;
Kiefermassage, Seite 42

44
HAFTUNGSHINWEIS
Das Gesichtsgymnastik- Programm, Face Up, ist von der Autorin
nach bestem Wissen und mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt
und geprüft worden. Alle Übungen sind für gesunde Menschen
geeignet. Lassen Sie sich in allen Zweifelsfällen von einem Arzt
oder Therapeuten beraten bevor Sie mit dem Programm be-
ginnen. Dennoch kann eine Garantie nicht übernommen wer-
den. Die Entscheidung welche Übung, in welcher Häufigkeit
und Intensität Sie ausführen liegt bei Ihnen. Jede Nutzerin bzw.
Nutzer ist für sein eigenes Handeln verantwortlich. Eine Ga-
rantie für die Wirksamkeit und/oder Effekte der Übungen kann
nicht übernommen werden. Die Ergebnisse sind von Person zu
Person unterschiedlich. Weder die Autorin, noch die von ihr
beauftragten Personen können für eventuelle Nachteile oder
Schäden, die aus den hier gegebenen praktischen Hinweisen
resultieren, eine Haftung übernehmen.

45
Rechtshinweis:
Copyright 2013 Tania Dorado Gerl. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Texte, Bilder, Graphiken, Fotos, Logos, Wort-/Bild-Marke
unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum
Schutz geistigen Eigentums. Der Nutzer darf die Inhalte nur
im Rahmen der angebotenen Funktionalitäten für seinen
persönlichen Gebrauch nutzen. Er erwirbt keinerlei Rechte an
den Inhalten oder Programm. Eine Vervielfältigung, Änderung
oder Verwendung dieser Inhalte in ihrer Gesamtheit oder in
Teilen ist weder für Handelszwecke noch zur Weitergabe ohne
vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Autorin
gestattet.

46