Sie sind auf Seite 1von 40

John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.

14 12:26 Seite 1

JOHN THOMPSONS
KINDERLEICHTE KLAVIERSCHULE
TEIL EINS

John Thompsons Kinderleichte Klavierschule Teil 1


Deutsche Erstausgabe

Copyright © 1955 & 1996 by The Willis Music Company


Copyright © 2014 by Bosworth Music GmbH - The Music Sales Group

Übersetzung: Martina Thissen

Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ohne Zustimmung des Verlages ist unzulässig. Kein Teil des Werkes darf in
irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet,
vervielfältigt oder verbreitet werden. Ausgenommen von diesen Regelungen sind Rezensenten und Kritiker. Diesen ist es gestattet, unter Angabe der
Quelle auszugsweise zu zitieren.

Unerlaubter Nachdruck dieser Publikation, auch in Teilen, ist mit jedem Verfahren, einschließlich der Fotokopie, eine Verletzung des Urheberrechts.

BOE7733
ISBN 978-3-86543-839-3

Printed in the EU.

www.bosworth.de
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 2

Ein Wort an Lehrer und Eltern


ZIEL
Dieser Kurs soll denn einfachsten möglichen Zugang zum Klavierspiel bieten. Teil eins beschäftigt sich vor allem mit dem flüssi-
gen Lesen von Noten, einem Problem, das von vielen jungen Schülern nach wie vor als „Erzfeind der Musik“ betrachtet zu wer-
den scheint. Die Arbeitsblätter liefern in Kombination mit den Laut-Leseübungen zahlreiche Möglichkeiten, diesem Feind den
Wind aus den Segeln zu nehmen.

UMFANG
Der Stoff in Teil eins ist mit Absicht relativ eingeschränkt. Vom eingestrichenen C bewegen wir uns lediglich fünf Noten nach oben
und nach unten und die Zeitwerte gehen nicht über Viertelnoten hinaus. So können wir zahlreiche Beispiele in Form von
Wiederholung einbringen und auf zusätzliche Materialien verzichten. Kurz: jedes Buch dieses Kurses enthält mit Schreib- und
Leseübungen vom Blatt, Wiederholungen in Form kleiner Test und (in späteren Kursen) auch Technikübungen alles, was man zum
Lernen braucht.

BEGLEITUNGEN
Zu den meisten Beispielen des Kurses sind Begleitungen für Eltern oder Lehrer vorhanden. Sie wurden so komponiert, dass die
kleinen Stücke möglichst so klingen, als wären sie Teil größerer Werke. Sie ermöglichen es nicht nur, in unterschiedlichen Tonarten
zu spielen und so die unerträgliche Monotonie von C-Dur zu umgehen, sondern geben auch einen strikten Takt und klaren
Rhythmus vor, insbesondere, wenn sie akzentuiert gespielt werden. So kann der Schüler oder die Schülerin von Anfang an den
Rhythmus „fühlen“.

EINSTUFUNG
Die Bücher, die dieser Kurs umfasst, enthalten keine klassischen Stufen, sondern folgen der einfachen Nummerierung von eins
aufsteigend. Die Unterrichtseinheiten werden auch nicht in Seitenzahlen angegeben. Manche Schüler schaffen in einer Stunde
vielleicht mehrere Seiten, andere nur eine. Der Kurs schreitet von Punkt zu Punkt voran, nicht von Unterrichtsstunde zu
Unterrichtsstunde, und es ist dem Lehrer als qualifiziertem Profi überlassen zu entscheiden, welches Pensum für eine Stunde
geeignet ist.

TEIL ZWEI
Teil zwei schließt genau dort an, wo Teil eins endet und stellt neue Noten, Zeitwerte und Grundlagen vor. Zudem wird ab Teil
zwei auch Wert auf Technik gelegt, die zunächst mit einfachen Fingerübungen und später mit anspruchsvolleren Aufgaben geübt
wird. Teil zwei geht nicht über eine Stufe hinaus, die man gemeinhin als „vorbereitend“ bezeichnen würde. Das Hauptziel des
gesamten Kurses ist es, jedem einzelnen Schüler frühzeitig, auf gründliche Art und mit dem Schwerpunkt auf Musikalität mit viel
Spaß zu Fortschritten zu verhelfen – nicht möglichst schnell.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 3

Inhalt
Ein Wort an Lehrer und Eltern 2 Wiederholung – „Ragtime-Gerappel“ 21
Die Klaviatur – Das eingestrichene C finden 4 Arbeitsblatt 22
Tastenübersicht 5 Neue Note – G im Bassschlüssel
Grundlagen 6 „Die Glocken“ 23

Das eingestrichene C im Violinschlüssel Wiederholung – „Lustige Grimassen“ 24


„Spielen wir!“ 8 Wiederholung – „Old MacDonald“ 25
Das eingestrichene C im Bassschlüssel Arbeitsblatt – Pausen 26
„Spielen wir!“ 9
Wiederholung – „Puste ihn um“ 27
Das eingestrichene C als halbe Note
Neue Note – F im Violinschlüssel
„Großvaters Uhr“ 10
„Die Kirchenorgel“ 28
Das eingestrichene C als Viertelnote
Wiederholung – „Yankee Doodle“ 29
„Mokassin-Tanz“ 11
Wiederholung – „Bring mich nach Haus’
Arbeitsblatt 12
nach Old Virginia“ 30
Neue Note – D im Violinschlüssel
Der Haltebogen
„Der Zug“ 13
„Der alte Baumwollpflücker“ 31
Neue Note – H im Bassschlüssel
Neue Note – G im Violinschlüssel
„Die Seebären“ 14
Thema aus der Sinfonie „Aus der neuen Welt“ 32
Arbeitsblatt 15
Wiederholung – „Die Hörner!“ 33
Zweivierteltakt – Neue Taktbezeichnung
Wiederholung – „Row, Row“ 34
„Der Zwergenmarsch“ 16
Wiederholung –
Dreivierteltakt – Die punktierte Halbe
„Nobody Knows the Trouble I’ve Seen“ 35
„Der Zwergentanz“ 17
Neue Note – F im Bassschlüssel
Neue Note – E im Violinschlüssel
„In einer Rikscha“ 36
„Mary Had a Little Lamb“ 18
Wiederholung – „Der Banjospieler“ 37
Neue Note – A im Bassschlüssel
„Der Fallschirmspringer“ 19 Wiederholung – „Prinzessinnen-Walzer“ 38

Wiederholung – „Trepp hinauf, Trepp hinab“ 20 Arbeitsblatt 39


Urkunde 40
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 4

Die Klaviatur
Dein Klavier hat WEISSE und SCHWARZE TASTEN.

Die WEISSEN TASTEN


heißen :

Sag mehrmals hintereinander


das Musik-Alphabet auf!

Die SCHWARZEN TASTEN sind in Gruppen von je ZWEI und DREI So findest du das C
Tasten angeordnet. auf deinem Klavier.

Berühre alle Gruppen mit ZWEI SCHWARZEN TASTEN auf deinem


Klavier.

Ein C findest du immer links von einer Gruppe von ZWEI

SCHWARZEN TASTEN.

Beschrifte alle Cs, die du auf der Klaviatur auf der nächsten Seite
findest. C

Jetzt spiele alle Cs, die du auf deinem Klavier findest, mit deinem
(rechten) Daumen.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 5

Tastenübersicht

c'

Das ist ein Bild deiner Klaviatur.


Wenn du die Namen der Tasten neu lernst,
markiere auf dieser Seite ALLE Tasten mit
dem gleichen Namen.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 6

Das eingestrichene C als Note


Musik wird auf die LINIEN und in die LEERRÄUME des Das Notensystem
Notensystems geschrieben.

Die NOTEN sagen uns, welche TASTEN wir spielen sollen.

Es gibt unterschiedliche Noten. Wir fangen mit der GANZEN NOTE an.

Eine GANZE NOTE sieht so aus: 


Sie wird vier Schläge lang gehalten.

Notenschlüssel
Violinschlüssel Bassschlüssel

So sieht das EINGESTRICHENE C So sieht das EINGESTRICHENE C


im Violinschlüssel aus. im Bassschlüssel aus.

Hier siehst du es als GANZE NOTE. Hier siehst du es als GANZE NOTE.

Man spielt es mit dem Daumen Man spielt es mit dem Daumen
der RECHTEN HAND. der LINKEN HAND.

Spiel es und zähle bis VIER. Spiel es und zähle bis VIER.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 7

7
Musik wird von
Taktstrichen in Takte
aufgeteilt.
Taktstrich Taktstrich Taktstrich

Takt Takt Takt Takt

Die Zahlen nach dem Notenschlüssel verraten uns, wie wir zählen müssen.

In diesem Buch lesen wir nur die OBERE Zahl.

Sie sagt uns, wie viele Schläge es in jedem Takt gibt.

4 Schläge pro Takt 3 Schläge pro Takt 2 Schläge pro Takt

4 3 2 2 3 4
5 5

1 1

Jeder Finger hat seine eigene Nummer.


Beide Daumen haben die Nummer 1.
Linke Hand Rechte Hand
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 8

Das eingestrichene C als ganze Note


Im Violinschlüssel
Begleitung

c’

Spiele die Note mit dem


Daumen der rechten Hand und
zähle bei jeder Note bis vier.

Spielen wir!
Mit der rechten Hand
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 9

Das eingestrichene C als ganze Note


Im Bassschlüssel

Begleitung
c’

Spielen wir!
Mit der linken Hand

Spiele die Note mit dem


Daumen der linken Hand und
zähle bei jeder Note bis vier.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 10

10

Das eingestrichene C als halbe Note


Eine Note mit hohlem Kopf ohne Füllung und einem Hals, die so  oder so  aussieht, heißt HALBE NOTE und
bekommt ZWEI SCHLÄGE.
Spiele die folgenden Noten und zähle bei jeder Note ZWEI SCHLÄGE:
„EINS, ZWEI“ für die erste Note und „DREI, VIER“ für die zweite Note in jedem Takt.

Jeder Takt hat vier Schläge.


Großvaters Uhr

Zähle: eins-zwei drei-vier

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 11

11

Das eingestrichene C als Viertelnote


Jeder Takt hat
vier Schläge. Eine VIERTELNOTE sieht so  oder so  aus und bekommt einen Schlag.

Der Mokassin-Tanz

Zähle: eins zwei drei vier

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 12

12

Arbeitsblatt
Markiere die Zeitwerte der folgenden Noten. Benutze 1 für Viertelnoten, 2 für halbe Noten und 4 für ganze Noten.

Mache aus den folgenden ganzen Noten halbe, indem du ihnen Hälse malst.
Hals nach oben

Hals nach unten


Mache aus den folgenden halben Noten Viertelnoten, indem du die Köpfe ausmalst und ihnen Hälse malst, wo sie fehlen.

Schreibe das eingestrichene C in jedem Schlüssel als:


Eine Zwei Vier Zwei Vier Eine
ganze Note halbe Noten Viertelnoten halbe Noten Viertelnoten ganze Note
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 13

13

Begleitung

c’ d

Rechte Neue
Hand Note

Der Zug

Schlage das Arbeitsblatt auf


Seite 15 auf und mache Lehrerhinweis:
Übung 1 und 2. Vergessen Sie nicht, ab jetzt zu be-
tonen, wie wichtig das akzentuierte
Spiel der ersten Note jedes Taktes ist.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 14

14
Begleitung

h c’

Neue
Note
Linke Hand
Die Seebären

Mach jetzt die


Schreibübungen 3, 4
und 5 auf Seite 15.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 15

15

Arbeitsblatt
Schreibe die Namen unter die Noten. Schreibe die neue Note D auf als:

eine Ganze zwei Halbe eine Viertel

Schreibe die Namen unter die Noten. Schreibe die neue Note H auf als:

eine Ganze zwei Halbe eine Viertel

Zeichne in dieser Übung zuerst die Taktstriche dort ein, wo sie hingehören. (Beachte die Taktangabe.)
Dann schreibe die Namen unter die Noten.
Gib zuletzt die Zeitwerte an: 1 für Viertel, 2 für Halbe und 4 für Ganze

Namen
Zeitwerte
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 16

16

Zweivierteltakt
Jeder Takt hat zwei Schläge.
h c' d

Rechte Hand

Der Zwergenmarsch Linke Hand

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 17

17

Dreivierteltakt und die punktierte Halbe


Begleitung
Die punktierte Halbe sieht

so oder so aus und

wird drei Schläge lang gehalten.

Jeder Takt hat drei Schläge.

Der Zwergentanz

Halte die punktierte Halbe 3 Schläge lang.

Siehst du, wie wichtig es ist, richtig zu zählen? Du spielst hier die gleichen Noten wie im „Zwergenmarsch“,
aber wenn du in jedem Takt bis 3 zählst, entsteht ein ganz neues Lied.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 18

18

Lies laut vor:


c' d e

Neue
Note

Mary Had a Little Lamb

Begleitung Schreibe die neue Note E als:

Ganze Halbe Punktierte Viertel


Halbe
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 19

19

Begleitung

a h c'

Neue
Note
Der Fallschirmspringer

Schreibe die neue Note A als:


Lies laut vor:

Ganze Halbe Punktierte Viertel


Halbe
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 20

20
d e
Lies laut vor: c

b c
a

Trepp hinauf, Trepp hinab

Trepp' hi - nauf, Trepp' hi - nab,

mal ge - mach, mal im Trab.

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 21

21

Ragtime-Gerappel

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 22

22

Arbeitsblatt
Sieh dir zuerst die Taktbezeichnungen an. Zeichne dann an den richtigen
Stellen die Taktstriche ein und schreibe zuletzt die Namen unter die Noten.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 23

23

Lies laut vor:

g a h c' d e

Neue
Note Die Glocken

Schreibe die neue Note G als:

Ganze Halbe Punktierte Viertel


Halbe
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 24

24

Lustige Grimassen
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 25

25
Lies laut vor: Lies laut vor:

Old MacDonald

Old–Mac-Don-ald hat ’ne Farm, hi - ha - ha - ho. Und

auf der Farm da gibt's 'ne Kuh, hi - ha - ha - ho. Muh - Muh hier und Muh - Muh da,

über-all ein Muh - Muh - Muh., Old–Mac-Don-ald hat ne Farm, hi - ha - ha - ho.


John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 26

26

Pausen
PAUSEN sind ein Zeichen für Stille in der Musik.
Zu jeder Note gibt es auch eine Pause mit demselben Wert.

Ganze Pause Halbe Pause Viertel Pause

Ein ganzer Takt Pause. Bekommt zwei Schläge. Bekommt einen Schlag.

Zeichne die Taktstriche in diesem


Beispiel ein, so dass jeder Takt so
viele Pausenschläge enthält, wie es
die Taktbezeichnung angibt.

Begleitung
Puste ihn um
(nächste Seite)
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 27

27

Puste ihn um

Begleitung auf der gegenüberliegenden Seite.


John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 28

28

Lies laut vor: M


I
D
D
L
E
C D E F

Neue
Note
Die Kirchenorgel

Begleitung Schreibe die neue Note F als:

Ganze Halbe Punktierte Viertel


Halbe
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 29

29

Lies laut vor: Lies laut vor:

Yankee Doodle
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 30

30

Bring mich nach Haus’ nach Old Virginia


James A. Bland

Bring mich nach Haus' nach Old Vir - gin - ia

dort, wo die Baum-woll-fel - der, in der Son - ne stehn, dort, wo die Vögel ihr Lied

fröh - lich singen. Dorthin, liebes Herz, lass uns nun ge - mein-sam gehn.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 31

31

Der alte Baumwollpflücker Der Haltebogen

Wenn zwei Noten mit einem Haltebogen


verbunden sind, wird die zweite Note nicht
angeschlagen, sondern über den gesam-
ten Wert lang gehalten.

Haltebogen

Baum-woll pflück-en mit krum-mem Rück - en, die Son - ne schaut da - bei zu,

auf den Knien mit vie - len Mü - hen, die Ar - beit lässt uns nicht ruhn.

Begleitung
R.H.

L.H.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 32

32
Schreibe die beiden Gs auf, die du gelernt hast:

g a h c' d e f g Ganze Halbe Punktierte Viertel


Halbe
Neue
Note

Thema aus der Sinfonie


„Aus der neuen Welt“

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 33

33

Die Hörner!
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 34

34

Row, Row
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 35

35

Nobody knows the trouble I’ve seen


Spiritual

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 36

36

Schreibe die beiden Fs auf, die du gelernt hast:

f g a h c' d e f g

Ganze Halbe Punktierte Viertel


Halbe

Neue
Note

In einer Rikscha
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 37

37

Der Banjospieler

Angepasst von
Stephen Foster

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 38

38

Prinzessinnen-Walzer

Begleitung
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 39

39

Arbeitsblatt

(Schreibe die Namen der Noten auf.)


Klatsche den Takt (einmal klatschen für jeden Schlag) und sag dabei die Namen der Noten auf.
Schreibe dir den Fingersatz für jede Note auf und spiele danach das Beispiel auf deinem Klavier..

Klatsche den Takt und sag die Namen der Noten auf, wie du es oben gemacht hast.
Schreibe den Fingersatz auf und spiele dann die Noten auf deinem Klavier.
John Thompsons 1 Insides_JT 1 German 06.11.14 12:26 Seite 40

40

URKUNDE
Dieses Zertifikat bescheinigt, dass

.............................................................
TEIL EINS
von
John Thompsons
K I N D E R L E I C H T E R K L AV I E R S C H U L E
erfolgreich abgeschlossen hat und mit
TEIL ZWEI
fortfahren darf.
Lehrer/in

...........................................
Datum

...........................