Sie sind auf Seite 1von 143

I

fl,

Den Koran lesen lernen!

\akbbdiyyaat-'arabiyyrla+l_ell 4t+lUl

@

&

1.130h. ?009

j(rfliifl

Den Koran lesen lernen!

Autor:

Hanza Oner Muteveliö

Mitarbeiter:

NedimHaraöiö,ptot.

Rezension:

Hfz.nr. Muhanned FadilPoraa

Ubersetzung aus dem Original:

Jasnink Nakiöeviö EdinaRifatbegoviö

Grälik:

Hanza Mutevelic

Helausgeber:

Vereinzur Födetung derislamischenKultutin Osteteich

A 1120Wen, Murlingengasse61,Austtia

Tel.:00436508070410

e nail: hanza.mutevelic@gmail.con

Ausgabe/1/

1430h.

2009

cIP KaLaLoqizacij a u publikaciir Nacionalna i uniwerzi tetska biblioteka Bosne i Hercegowine, Saratevo

001.112.5:28231 (0?5)

SUIA&A

:

arapsko

uairi

Ku ran.

2OO1.

141 str.

pisno

saralevo

:

ilustr.

coBrss. BH rD

15818726

harfovi

:

Ünija

;

l0

nauairi

dzemata

:

cn

u

BiH,

Al-handulillAhi '.,8 s frtätu wa s satämu .atä rasdilläh.

o

'e

A,a- o,e,n. yoge s. n --pae -nd ses.-

Ltdtlahu

otarh. tud ittdn,

5e,ro.

9o.

111ll9

uoerSe,-

L. d

besalctenYLtanrrad.

selrerce'al"1e-"F n und .oFr a'

armlünqste|Tage.

vor,Jr()tef'

ye!_oden der

\Fi.e_ Td_ to

C,e,,hqasr.nLe- D .

r alr,

vr,

,e<Fr letnen

da_sd-abi. he Atohaoel.we .nes .iL.

8rc'5LabFd- dhe,l arabt, hF B.rhs.abe

me

vonbesondererWichtgkert.

oesKorans,sowied€ Schrtft Alärs"lu-dTr'ao Itdttat-L

naoe"9c' \ et- t4r\1.-1edl5 ZFI ae.-.rL

oreteiWegösLhoute-und o\ oac hd.rr'doe- .,no oFrVo, rommö, ret. de:

ld dtF-erqer, a e -e ne yuhe aLl

ÄoransnäheTgel

DasKönnender arabischen Schrtftist

andie QuelendesIsam erechtert. Den Koranzr_rtesentst nicnt a tein jas

Hauptzie,DieNlenschensollensichbemühendas

dasA erwichtigsteist

und

Nächstenliebe sehrzu empfehlen.

l4usllmsAnderenaber das

etzten c;sandten

Esist die Schrft der tetztenOff"nUarungnfah,

der überleterungen des

otd\\t id

-attan )Fn I o.o

oTrmen

ein Iyittet,das uns clasHerankommen

Gelesenez! verstehenLJnd

st

d e

pficht " "".

;"J""

danach zu hafde n. Es

Gelerntezu berichten Dabe snct Ged!t;

Unsef_Ziel h'ar de

.:":,o

wlez ts.da. ErlFt

vor

!ns

iegende Nlaterie zu

veT€rrrachen.Das Lernenwird

:l^t?.1"1

zu durch Bitddarsteltungen unterstützt.Wir haben

eoprpuo.rsen.

od<,-5en

d

cipiiÄut

cl,ö pii z.,tö ad.

erleichtern !nd

oe-a. ^ e rroatrh.,- p,-rd-e-. /a

en oF

BLLi<do.-

n

!otdnLF,.,.o^-

Schreben,snd im Sinneder besserenALrfnahrne1". r"r*tofäs'

!a.ee. e

rrle(et

Fr

-p

-

beqtet.

ndbe-. ae- d-,

D.'l

0r-

5nc

f

rl-t

ae-

g-.1

A.tra<

J

S€lbsilernender sich mit

kdnnen.

Jeo€rgeesene B!chstabe dus dem

Geqä.drp gro a-J

diesem Buch genau so gur zu

-

^.

Koran wird

sedn.7.na

in der

!|)s

d.,

,

ze t,

de|)

,.-

I

1.

Atö

p,,h

d

.F

r/ecner

äd,r

.e-_ef lArn'0ce dö o6opt- aö Pl-or-r ene ",re- dan", d," rpd. " Iopp

.eraag e-en L" .Dät. "1 .^i5s. -. haa -

Esst lnsere Pfichl, besonders

l0e00gen zur Ausr"r.h stehen,

l4ro,rnen und ftn an der Quel e z! lernen zlt

a'ab

ae sp'acie .-d d-r I Jr ^

6la,oe-r,cSria z.

a"ao9c e. BLLf."b,

Yeile aus'pce

dasnÜtziche\rvissenzeit nehmen.

'"-

>c

,-.

al

P-o-i

,,u

.e

n

,

ng.

Recht finden wrd

,.",-.

-.4.

BL,.rooen

o/.

-

>.a.tpr

zehnlach belohnt, sagt der .r

tao6

so v e e verscit eclene

r

o

Glaubens z!r

d-oo

1

. a

I

.o

I

n

d.e

,

_r

\//Lrrzeln !nseres

.D-a

d

ö

Är

o.

"ap, y

erfahren, Durch das Erlernen der

.pl

pt-n

"trg-n a

n,

o

p,.rhdtter .i o

e-.

-

e-

dL -.r

hr

U,9-

ol r-

rpr.i

dr. upleg.,t er.cd,/

,pr.au.

.1.

den !lörd^. p) n

MaledesesBuch n de

auigenommen firerdef.ljoge Alah a jene, de an der

uucnesmtgewfkt habenreichtichbe ohnen

rnuslrnischenH;!ser

Einzug r noen und glt

Gestat!ng

dieses

ssÄ

DiearabischeSchriftbestehtaus 28 Buchstaben. Diesesind:

Schriftzeichen:

l\J

/

,

t6'tt

t

o

t

C-

2

.?

f

-

-

-

-

macld (4od.6 Länsen)

hamza

tanwln AN

tanwin UN

?i

J'Jg

6

natürtiche/Grundböe)

- taSfid

-

-

-

-

-

-

-

sukün

fatla (A)

damma (U)

maddäbi'i (

hamzatulwala

kasra(I)

tanwinIN

+

schrerbd.htlnqds

Artikulationsstelle:

Schriftzeichen

Vokale

Gelerntes!

arabischenSchriftexistierendrci kurzeVokale,welchezur der separatenBuchstabendienen.Auf dieseWeisekommt r BildungeinzelnerWörterunddereneigentlichenBedeutung.

isteinSchriftzeichen,daszur Kennzeichnungdeskurzen

les,,u"dient(2.B. wiein

,,rund").Eswirdoberhalbdes

nantengeschrieben undsiehtauswieein kleinesKomma:

\ö,

Lneaurderseschr€benwrd

+

fäfltadientzur Kennzeichnungdeskurzen ,,a-ähnlichen"Lautes

(2.B,wiein,,hie!"),

als"a"(2.B.wiein,,machen')ausgesprochen:,j.C,e,#.cF,t,a,!,!.

EswirdüberdemKonsonantengeschrieben,in Formeines Schrägstriches:

NachfolgendenBuchstabenwird fattu jedoch

dientzurKennzeichnungdeskurzenVokales,,i"(2. B. wie in

lstwiegeschrieben fafäa und wird unter den KonsonantengeseEt:

,,stitt").

\j

+ Linreäurder s*chneben wird

I

Vorgesehen

Schriftzeichen

la

-

.

ha'mza

hamza ist ein Laut der arabischen Sprache, der im Deutschendem Stimmabsatz entspricht. Er wird kurz, durch die halbgeschlossene Stimmritzeim Kehlkopfausgesprochen(2. B. wie in ,,beachte" - der Stimmabsatzzw. ,,e" und ,,a"). SeinAussehenähneltdem eines,,c"mit

einem hinzugefügten Schrägstrich am unteren Endei c. hamza kann alleinestehen, doch oft wird es in Verbindungmit einem,,Träger"

geschrieben:f, J, L5 und wird somit .u, I, i i3, Wennhamza n\it sukün geschrieben ist, wird er als Halblautausgesprochen,in Verbindungmit

demVokaldesdavorstehendenBuchstabes.;i;.

E

-

I =

U =

;

g

t

ü

i

l

j

t

t

"

i

I

In jedem der angegebenenBeispielewird rramza 9 als ein kurzer.offener

Lautaus9esprochen!

hamzatu-t-waia I ist ein arabischesSchriftzeichen,welchesin seiner

Form damma ,

ähnelt. Der Kreis ist jedoch größer, sein Ende etwas

kürzer und eingerollt,Dem hamzätu-l-wasladient nur alif als Träger, folglich kann er über anderen Buchstabennicht stehen. Seine Form ist dem Buchstabensäd{r, nachempfunden,Fallshamzatu-l-waslaam Anfang einesWortes mit dem bestimmtenArtikel ,,AL" (J 1) steht, dann wird alif

mit fatha gelesen.Wenn sich vor ihm jedoch ein Buchstabebefindet,so gehtmandirektzurAussprachedesdarauffolgendenBuchstäbenüber.

,*r-t:"ir*t+:.'üt

1. Buchstabe

Gelemtes I

-

tr

t\

ALIF

EI BindunsRechts

+

artlkul.taonsstelle

DerBuchstabealif ist eine vertikale Linie,die beim Schreibenvon obennachunten geführt wird.

YEßSINDU.NQZIAüDEE allfbindetsichnur von der rechtenSeitc,

'cdßETlagsIIlq4j

allfwirdaufderLiniegeschrieben.

AIßiSPRACHE:

alifistein Buchstabe,dessenArtikulationzwischeneinem,,ä- ähnlichen'und einem ,,a" Laut erfolgt. DerArtikulationsortist der untereRachen,

&EN'GEAETEü;

Klangfülle,Festigkeit,Robustheit,Hindernis

In derosmanischenSchreibvariantedesKoranswirdalifalseine kurzeLiniegekennzeichnet.An folgendenBeispielenzu sehen:

t;!l

;#t!t

bv

Wie de. auchsbbe

Eeachte! DteTrägerrunktion hamzäs

"ffiöil;i=ffi #""äliil:#,"";Jjijt.T:::;l!iijl"-^,J,"l.""j,ti iäjji'jk,""

kann ne

lvorgeseh€n

EjEige

Lektion

tce,

,.;r,:{ a; =&;l;

k-jti1 r,ir;

lvlitBleistiftausfüllenl

p,:,r.rre kii

ili r;r;.! iJ ;jr'3i.:u

;a'o;"ut't:it

DiNt Gtt tö , uJeit*tttuh &iatu^lt eini.9b^.4eär+ler+uzürQe, QbEr eiwnt

volk fvihft

h!"t, ettei lenn, fus etseirceilenel

inttztlury

änlerta un\

qeit htl *h htl ^trefld( hLtQittetu4 itt.

( Koran,AFAnfäls3.)

10

I

vorgesenen

SindungLinksE

2, Buchstabe

EI BindunsRechts

ce erntes I

SCHREIBWEISE:

dälähneLtin seinergeschriebenenFormeinergekrümmtenLinie,die vonrechtsnach inksgeführtwird.

VERBINDUNGZU ANDERENAUCHSTAREN:

dälbrndetsicr nJr vo'r dpr rechlen Seilc.

i)

e

SCHREIBPOSfiION:

dälwird auf der Linie geschrieben.

AUSSPRACHE:

DerBuchstabedälentsprichtderndeutschen,,d"(2.B. wlein ,,danke").BeiderAussprachewirddieZungenspitzean dieoberen Schneidezähnegelehnt.

ÄÄ; aernsatarten' k anrftLf.,F.'.q"eit, RobL:rhei, Frnde-'rc,Aborallen,Abw

Ut

1urq

Wie .ter Buchstabe

-r

zum üben:

t

.!!

I

t-i

r'.1

it

2,

lrr

I

-it

rl r

lvorgesehen

I

(!ri;\.,---:.

rl r

rrl

j€tzige Lektion

r l

r:r.-;\ ";jt&. är,,i j u ÖV1:"V-V.-

(

:

),>1

-

-).i

,1-

y-'

<',. -

-.:

)-ta;

^/.

,?- I

jtl

.(.

l

;

t l

/

q

rvitBl€istiftausfüllen!

',iA djik')

!apre@6*d*

61tt:at i'ii16 yt

pitt ,itu 5;1ü

ant'r.6'#i"14

iirr 'lt

ot:lit g\;g;" ai,ta'1f *j

w tuhrlich, 4er ^.tl.eih.tert-^J 4iz Er|ett"lq

d(r AorcLzen*lt*t't

üorzlihalvtuen, 4er tu?rhlloh unQw,t le* JüntttenTlt f^.urt ük44*t getet

lJefti.trtet 1^n44itZ*kr'"f, etLtri.htet undkzi"efl a,ußer*tttuh t'ür.htett 4ittt

r''Ltot^i;jen rtLter 4eflen tei*, rzetcÄz fen rerliet

wq fin(en.

(Koran, At-Tawb.

1a )

!#are@äüeis5.P,t

l4

3. Buchstabe

GelerntesI

un*sEl

.6
J

DAL

EI BindunsRechts

+ A.tlkülationsstette

wirdalseinegekrümmte Liniein

FormeinesBoqens

:hrieben,dievon rechtsnachlinksgeführt wird.lin ihmistwesentlicherBestandteilvon dä1.

punkt über

yEFAINDUNA ZU ANDEREN BUCHSIABEN:

dälbindetsichnurvon der rechtenSeite.

&HRETBPC'SIfiON:

dälwirdaufderLiniegeschrieben.

AI'SSPEACHE:

ZungenspiEewirdandieoberenSchneidezähne qelehnt undman

bemühtsicheinstimmhaftes,gelispeltes,,s" ausz.-usprechen(2. B.

wlein,sagen").DieAussprachevon dälist demenglischen ,,th" in

,the"

gleich.

le, Sanftheit,Zartheit, Robustheit,Hindernis

l5

wie .ter Buchstabe

J

lvorg€s€hen

I

ietzige Lektion

I

irrii\,bO :t'KJ',h$V

& r.t 5rK,)

i'fi\Wö5,ä:,3'4([80

A-''!:

rV.4

'<

J a

yl:Liw

-+

-- :2':--\i

5)'ee' I

? ^(

,

3

,

'

.

]

-j

I

l

i

l

12, .

if,]]]

r

2

iJii

l4it Bleistiftausfüllenl

a4**üR$@rc€+"r

w*hrticL,

ei.n |es*nfter

^ut eurer r|itte;tt

21^eucf' lekttnmat;

es

ila tehr,*enn ihr uttzr ebret tei*rt: ertetzt sicheifr\ fitr

euerwohl eit;

ylen lie $tiLubje* *bvet\en, sotTrhlu

itt ert-itteiQ\ u*lb*rwhzrzil.

Doch "te*t tiz sich

" kt'tnft ottein sottwit 1etüten. t t ittktirr

gott el'ßt:r

lha^.Awf Ih" neftre, eict', unllr

ist \et 11e1'r 4et tevtuLtletL'fiiotn.'

(Ko.an, at-Täwba

124-129)

l 8

Schriftzeichen

celerntes I

Tanvln i Sukün

doppelungkufter Vokalewird im Arabischentanwin oenannt. Schrifoeichenkommtnur am Wortendevor (bei unb;stimmten

).

7A,vYitY,.aN"(verdoppette fatha):

lrnaginärerKonsonant

I

C,

t

rar|Yilv,,I{"(verdoppette kasra):

Imaglnär€rKonsonant**

t\ Y

l

+

-

Lihieäurdereeschriebenwird

Linaeäufder

seschrieben wird

7A'YW'V,.UN" (verdoppelte damma):

;il-r

ImagjnärerKonsonant

.l-3,

I

q

t

L.nie aur der gesch.ieben wnd

.

sukünstellteinSchriftzeichendaa,daszur

Kennzeichnungder

,Ruhigen",durchdie VokaleunbewegtenLautedient. Esist wie,

zumBeispjelder Buchstabe ,,s"in

alseinkleinerKreisüber

\a."ö

den Buchstabengesetzt.

demWort,,masöid.'.sukünwird

ImaglnärerKonsonant

!

+

Linie auf d€r qes.hrieben

wird

: imtanwin ,,AN"wird als ein offener Läut ausgesprochen c.s"it rl

Le,F,-tta,3)

l9

'? u' ''O'

zum üben:

/,

, ^?" ;.':-f

-,,3r r3i3 3r j

Ivolgesehen

i13i

I

jetzig€ Lktion

lG

'-YgeY+*--pr"3:F"i@1ä{

-|ÖX:r*!siö5*Wrgd1-u

.;i€,t;a*r,4rb;;r.,v'

^

6t-r *tfu;o*.ayr4l

/

q )

t

\

,1

"

i

12, )

l

l

l

f4it Bleistiftausfüllen!

\q/ol

Der ,rontut Ftotnn4tut i.tt et, ita 4eh'4er K.ot^.t1.^,b f4Lhtteituft4

fir

4i2

MeucÄ.enhzrab 1es*nlt worle* itt unl o[t kt*rer beweis Qer unller antenchzilunl.

(Koran, Al-6eqara145)

BindunqLjnksE

RA

EI BindunqRechrs

+ artikutationsste e

1l scnnuowetst:

Ig. r: siehtauswieeinehalbmondförrrige,gekrümmte Linie,

nacnuntenqeschrieben wird.

die von oben

fi "

VESBIEDUVGzu ANDERENBucHsTABEN:

.eLhten Setre.

-a ornoets( t n .t vor de-

SCHREIBPOSI/ION:

Derobere,kürzereTeildesBuchstabenswirdüberder

geschneben undderuntereundlängereunterhdb der Linie.

Linie

Q russpnacHe'

täwlrdnichtwiedasrollende,deutsche,,r ausgesprochen,sondernwie

oas,,Zungenspitzen-a' (2.B. wiein

zungenspttze undGaumeneingesetzt,rä

9r0D ausgesprochen, währendein rä mit kasrafeink ingt.

,,Rose

).ZurAussprachewerden

mit fathaoderdammawird

li;, flGErvscr,4FrErvj

U,

KldnSfülle, 'n

Vrbrieren

-tlere pobu<thei-. Zd- -err, r raße1d. überoarg,,2.,rr.aur,

l.l

wie .ter Buchstabe

."1

8 -',

Dt

-t

)J

IJIJ JJJ

lvorgesehen

A

to-

Jr.#

jetzige lektion

'

1

lcelernt€s

ti

,(
k;'-

,(

l2'

)

l)

)

ftt3

Mit Blelstlftausfüllen!

ufl4 Qeflfl 4er Karefl lrerteteh.virL

to Ä;;rt zu unlsch'ae\t

*uf^zrkteh,kz;t,

tu"t' Qus ihr t rb*tnzn finlen möyt.

(Korän,Al-A'rät 2O4)

t#re@b$dsF

in

5. Buchstabe

celerntes I

/

.lz

I ZA

EI BindungRechts

Buchstabezäwirdwieeinehalbmondförmi9e,gekrÜmmteLinie

obennachunten geschrieben(wierä). Überihm befindetsich ochein Punkt.

bindetsichnur von der rechtenSeite.

obere,kürzereTeilmit Punktwird Überder Liniegeschrieben, untere,längereTeilstehtunterder Linie.

entsprichtdemdeutschenstimmhaftenReibelaut,,s" (2.B. wie isen').ZurAussprachewirdder Zungensaum,gelehntan die n undunterenSchneidezähne,benutzt.

tn

E>LE4!4rE4:

qfülle,Zartheit,Robustheit,Hindernis,Zischlaut,Feinheit

2 l

Wie .tet Buchsbbe

zum Üben:

,o

J

f!

rv'

J

::

''r

JJJ

. l 'E

:

i

'r-

JJ.

lvorgesehen

--i 't

rrr

JJ

^

t

J.'

:

,96t '

rrJ

JJ

t6. '

t

rrrJ

JJ

ietzise Lektion

lcel

- (,1\i.

;.+.tL-a.y

v 4 ?.t,

4;-l:r?\d!

Mit Aleistiftausfüllenl

'S*kt;.:s.;. qil ,r.ta ;<it ^jt;.:j ;r" a1ä.aiLt'j'r r.i;ir3r;i

.

,-i

!4!lrJl

/

+J

'

;F

aJ !.iJ

f

-'i

-,rs,Jl

un44itter KaA.t trätte *icht ersontet+uzerlct+kimtcn,nußer lurch

liz.lwehr ist ercitz bettiLtitftt

4etteta, vet i[v* rtor*ut1irl1,unfeiw

oust'ührtichzl,rktärury 4er schr;ft - 4orl;ber flz,ö.lrtk2i" zv?eit'eL -

l+effft 4et weltela.

(Koran.Yünus37)

30

I Vorgesehen

EindunsLinksEI

6, Buchstabe

ITll

,{

l2'

IJ',

teA

lll

BindungRechts

Ge erit-as

i(t

\

-4*

iL"--t\

ti,'

---ii',

I

SCHRE'BWEISE:

DerBuchstabebä sieht aus wie ein horizontalerHalbkreis,unter demsichein Punkt befindet.Beim Schrelben\,1/irddieserBuchstabe

vonrechtsnachli11ksgeführt.

fl

VERBINDUNGZU ANDERENBUCHSfABEN:

bälässtsichan den vorigen und folqendenBuchstabenbinden.

!'.r- scnnenpo sttt o tt,

'''

)e-ge.rummte Lirie, die oe I SJLl-s(dbendLr_idLl t,

Li'egescr|eber,wobe.,e r Dur!t

r'1la d

1

wr o aJ

dF

_lalblrFr\ gp\et/i

@ russpnncarr

Dasarab.schebderL>priLl-tderrdeut

l

(r. B.rr.

_ "bet).Zr-

Ausspracheu/erdenbeideLippengenutzt,

i nI rrcrlscarrrrl,

U]f

Karg'ire,Rob.s l-err,Ferh.r.'ießerrde Ubergdrgi1 drderF

Buchslaben,Abprallen

wE de. Buchstabe

zum üben:

lvorgeseh€n

Iptzigercrtion

g sli g 3*,s,yY'4 3Ä5i ei+cii'*Ji

irtJ\i,1\'r{r<z::Ä:ß'iX,:"W-;l

" ;;;i * eS:YGV2y'7t-*

u li A

&;'6":u;;fiid6:;tft

Fü e dh berclE

'$az ut iÄ;+ tÄ I

6l53t rä.ic-tt \p|'t y pao ri1 iit r 4ir i

. jio u S;;-ut o1"t"i:

1+eLtet Uen bu fl4ttuit *Lt*iu ein, vtcnniLr einenbutl

ysci'totset h*bt' u

brett't (ie tl\e *nh

n*cÄ ifLrerbekräfti1utr1, *o i fir (ocithtto['' zun

bät1et fitr eucl' ymwht hdbt- w*hrlktt' *lLtuh 'neiß,v/tutihr tut.

(Koran, An_Nahl91)

7. Buchstabe

celernies

UnksLYl

I

q

€l,l-r=" ".

Rechts

TA

+ artikutarion$t€[e

SCEREIBWEISE:

F.:j:!,3r^.l'" "l

;:iffii:?tl

:"

horrTontater

Hatbkrers,

uberdems,chzwel

- schreiben

wirddieserBuchstabe

vonrechLs

,ffi#iffitr"nden

Buchstabenbinden.

SCHREIBPOS'IIION

Di-e-gekrümmte

Linje,diedenBuchstaber|

dusmacnt, wirdaufder

urejeschrieben. Diezwer punkte werdenüoerdem Halbkrers

AI, SSPRACHE:

Die.Aussprache

,rau[J.

vonLärsrdemdeufschen,.tgtejch (2.B.wjein

I

EIGEIISCHAFiEN:

Raüschen, Robustheit, Feinheit, Festjgkett, H jndernis

35

wie de. Buchgtabe

gr'

zum üben:

,

icJ

o

j#

f

iir3

.o-

^3''

;

o,

.

+

,i

J

'

a4

gr,,

'ti-

'---"-

o,

t-'.t

:---

t

t

n--o,

4+

-

o'

4 {Jjj

.

- t

c.ril

lvorgesehen

.1. jetzige lektion

lGe

l';'?ör'"'q' jtöG

"{'96;r;

u;-

q+\

(ö(: * ;'t

I -g

{

:

YJ'(C"{ -\-);'

4"&7,\iv'4

ö';'ti-' "'dG" \

-a-

14itBl€istift

njj'oi :,ut-ti',tap- ait;p';trt'pi

i:i,ia 4-,s+ "iiÄt

tVl

qi t:& & \r;;ef.,"7\.i)t'i. | ;.Ä Ll tf

w r'"hrlich, 4;ater 1qr^,rl teitet zum vairkliclt ficlLt\en

len

9t6ubi4e'1,4;a yte T^tetuveft;1r,tu'4, 4ie t'rohz bo*'haft, *uf 4nst ;l,nt

u*lbritt4t

yoßer Lohn ztteil

verQ* un\wir

lta,ben Qet@rL,4ie ftiLht etu 4^.,f

jtAuDen. ertTe,th.|iztz I tahz StrLle beftrtet.

(koEn,

Al-lsrä'

9-10)

!#re@e€dqlr

38

8. Buchstabe

celerntes I

a

<r

TA

EI BindungRechts

+ a.tikülatiorggtelle

siehtauswieeinhorizontalerHalbkreis,überdemsichdrei nktebefinden,BeimSchreibentvird dieserBuchstabevon rechts linksgeführt.

lässtsichan denvorigenundfolgendenBuchstabenbinden,

gekrümmteLinie,diedenBuchstabenausmacht, wirdaufder

geschrieben, DiedreiPunktewerdenüberdem Halbkreis

AussprachediesesBuchstabenswerdenZungenspitzeundobere idezähneeingesetzt.Um tE richtig auszusprechen,lispeltman stimmloseDoppeFs(2. B. wiein,,fassen").Esist auchdem englischen,,th"(2.B. wiein,,thanks")gleichzusetzen.

uschen.Sanftheit.Robustheit,Hindernis

l9

Wie der Buchstabe

cJ'

j-'.

-L

.t

_'*r

{-n-,

-

-,

\-ü

j

dr

.-

-l

."yl

i

i.r

J

o. t

,.e!

l'ij

.i_,

,

dr

,t

C*ll

i

c,

.!_,

J

f.i

j!

,'s- LtJ

'

--o^r

oJ

J

J

:,"i

4j,l

J

-

-ei

gl-rjl

IVorg€sehen

.^. jetzige Lektion

tce,

@t['i'i5i:

@Jr -r\,' ,:i\

(

I

-

a - t:

-

.).-

\

&

w

f

.

--

t-:-

-.-

-1:l - 1

- ' 7

//

r

"^.:.w,-''

-'.- i.t &

:i-,.

1

-

t '--

t

^.:.

Mit Bleistlftausfüll

t<,b:EüNW@

';o. 'p 'n'g='ai q: o'int 4.ryü.i

4t & l:i',yt, s e

"4"?,y &ß

wir ier4e11tieuntereZeichati;ber*tt nuf Er(e* ualnn

iltnen selbst

l&ttetr, 4^,tuit itvLetl 4euttich vht

tett et 4iz w4'['rhzit itt' 9e"ü1t ct

nkLt' Q*tt\ein l*en Zeury*ller Diale itt?

(Koran,Fus.llät 53)

a#*ege,@

^el'

Taidid

GelerntesI

einarabischesSchriftzeichen,dasder Konsonantenverdoppelung wirdüberdemBuchstabengeschrieben,derverdoppeltwerden siehtauswieeinw: _:L DerverdoppelteBuchstabewird betont n sich,beiderAussprache,etwaslängerauf ihnkonzentriert.

.'.

rJJ

r

kannsichüberdemKonsonantenbefindenunddiesin Verbinduno derVokale(fatha,dammaoderkasra).EineVerdoppelung in der l\4ltteoder am EndeeinesWortesstatt und nie an Anfang.Wennesdochin dieserFormauftaucht,dannwirdder Buchstabevollständigin diesenAnfangsbuchstaben(mit taldtd)

undseinePositionin Verbindungmit Buchstabenund Zeichen:

lmaginäre.Konsonant

\ö',

Lneäurdere€schrebenwrd

! Fallsuntertaödidein Strichist stehtdieserfür kasra(nichtfür

# .;I ib

j

J-ri

\JL

\rj

js

E

+'-

. 1-i

+J4

+f

-ai

'1-

r-,.L Ji-

-;'

"4J

{iü

Ivorgesehen

/./. i". i1'\

.

jetzige Lektion

I

.: " 4,'4ö,"1-':7

Mit Bleistiftausfüllenl

"wenn siclt*uch Qiz lleucLzn unllb

3yrkl.

Dtchin* tereit\tztt,

loc[t
"

etn^.tgLeiLhzt\,/ie Neten Kar*n gleichzshz* or,*tb ft

helorzubinlen,

verrn tie eir'&tt4erteitti;'14e'1.

brikl',ten siz

(Koräd. Al-Isrä'

ag)

9. Buchstabe

.==--.'11[p

EI BindungRechts

Gelerntes I

+ artikurationsstette

Buchstabe ähnelteinemhorizontalenHalbkreis,über

emsichein Punktbefindet.Wiediemeistenarabischen

n wird auchdieservon rechtsnachlinksgeschrieben.

lässtsichandenvorigenundfolgendenBuchstabenbinden.

nunamAnfangoder in der l\4itteeinesWortessteht, wird es

derLinie geschraeben. Wennes alleinestehtoderam Endeeines

derHalbkreisgrößtenteils unterdie Linregesetzt.

Buchstabenünentsprichtdemdeutschen,,n(2.B.

wiein,,neu).

AussprachewirddieZungenspitzean denGaumengelehnt.

ngfülle,mittlereHärte,Feinheit,Robustheit,ftießende e, Nasalität

wie de. Buchstabe

Zum Uben:

1 7

oi

ca,l

,

+

J J

t

t l

üil

-4.

(

JJJ

|JrJ

!

r)l

()

r'rlr

L)

!:J-JJ-,

r'r[-r

.

l

u1J,

Praxisnahe BeisDieleaus dem Ko.an

.4, itzige Lektion

lcel

f.\-,8

'^,

'

, )

)

I

)

9'

/

t)

l

\-A-

\

\]"r'

{t-Ä.

?ö)

/;'/

, t:\//-/-i-

t '-

';'

\J

"

\':r{

i-W!it]r'

--\Wl_t

s---ftiE+,.,r'

7

\,

-r,

&ts-;Y,r1"'

//

i

v

.r8

I

LeereFeders nd ausz!fultenl

l3

Fü e .rie bereiasvorged.uckten

Buchstaben aus:

MitBlest,fta-sfÜ ''' I

un{4er qettuA4tetryte. " 0beiJl llerr, t^ait7 votk Aa't'ri&Licl'

ttonic[t Tevzhsen."

(Koran,Al-Furqän3o)

4iaen

1O.Buchstabe

Gelerntes I

/

- q

EI BindunsRechts

wAw

+

Artikutattonsstefl€

rrBuchstabe siehtder Zahl

ihnanderLiniean (ein kleiner Kreiswjrdgebitdet) undwendet raschunterhalbder Linreum.

,,9'. ähnlich.BeimSchreiben setzt

bindetsichnurvonselnerrechtenSeite.

ndderuntereTeil Buchstabens(,,kteiner Kreis

(,,Berstnch

obereTeildes

)bleibtdufder

Linre

ähnlich")wirdunterihr qeschrjeben.

istmiLdemdeutschen,,w zu verqleiche Lautistbilabial,d.h.eswerdenOter_und e benutzt.

(2.B.wiein,,was,.).

Unterlippefür die

Feinheit, Robustheit,Hindernis, Spannkraft

5 l

wie der Buchstabe

'e . '

zum Üben:

'e .

:+

Ä3;)i;e

,j^

reJ

J_t

J

-/

t,

+r

;r;)

,-.6.

I I

\

lvorgesehen

,4. itzig Lektion

(\

(4

(-

A\

l\r.t.\^rr}

l)t_\ /.],\&i\

').

':\<\

\

it\l

trrt

.:i-

!

@(tY3r(4b@Y,'"(,\

"'Y

-"^^''

Y

&v' 3-V3:i@Y

-

''\i€ I

-,J 4( fi&Y:)i;

rL',)

1

z""i

I r'r!j

'

.

lz /

lz /

rJ +,

Mit Bleistiftausfülenl

3, te?',ir;ri,'

';

y;r,

gt

gj' a*i'oi^ i-,r+!i ;i s,J.i

a;il"'.i,lr

wthrticlt

mir ist nurbet'ohten oor/en, Qet ' 1lenn (ieserStolt

zu I

Qiz Er ytrzitilt h*t, unfl.3einsinlttte Dirye;un(orir ittbefohtet

einetdetConeraebenenzu stiuund den1.orAazu lplle*tt.

wc, Alto

reLhtetuwry fot f , {er t'otjt iLL^'Lur21,ieih.etueiqenenbetten; Gtenn)

irreleLt, sotyricL:

"lcLbin nur einer Qerw*rner"

(Korän,An-Namr91-92)

,/,

11. Buchstabe

|.gl BrndungRechts

YA

+

GelerntesI

artikulationsstelle

auswieein,,S",dasalseinegekrümmte Liniegeschrieben . ZweiPunkteunterhalbsindBestandteildes Buchstabens. malkannyä auchohnePunktestehen.

sichandenvorigenundfolgendenBuchstabenbinden.

aufderLiniegeschrieben, fallsesam Beginnoderin der einesWortessteht.Alleinestehendundam EndeeinesWortes deruntereTeildesBuchstabensunterdie Liniegesetzt.

Buchstabeyä istdemdeutschen "j"

"y"

(2.B. wiein,,Jasmin")und

(2.b. wiein,,Yacht")äquivalent.Zum Aussprechennähert

dervordereZungenrückendem harten Gaumen.

le,Feinheit,Robustheit,Hindernis,Spannkraft

55

Wie cter Auchstabe

rl

<

üt

-6i

+ ril

"'

< -'.,

i'

lvorgesehen

.lr\ jetzig€ L€ktion

./. i:, i-"i

"'''\)'-'iÖi;{f

"'it_,\'-'t6i-i

,i'-Ö' "i\ß

L-:i'-ö':j\q

u- "5ß<

-4.

W'i*-ll

-/l.

'iw';i-i",i\xsir,@<

_

-/\

L

Y

'7)r\Yrr+ \.

rtrl

t

+J

l4rt BleistiftausfÜllenl

Eda.€ö$€ft*=#5',/

unQ.w*hrlich, wir ['a]en Qen lÄeuchenin Qizteb Karr''n^llerle;

yyr\t,

*uf 4nx ie err*r"hti ur'er4en.

(Koran,Az-Zumar27)

r<,b.6üN9€ffi=lJ€>v

58

( _

-]]]

JII

12. Buchstabe

['.:

:l

''

'

I

J1*Bn'unqRechs

a lrtikurations+erre

L

fl

SCHREIBWEISE:

-am

sbhtausutieeine

qerade,am EndeverbogeneLlne, dle von

obennachLJnlen qeschrieben\','lrd D eser BLrchstabel<an!-lmll

enernAngelhakenvergl cnen ü/ercen

VERBINDUNG ZU ANDEREN BUCHSTABEN:

Er

:jsstsichan den vorlgen LlndfolqendenBLLchstabenDlnclen

SCHREIBPOSI

ON:

Grnnbbt

Wortessteht.Fals

aui clerLinlewenn es ar'nAnfang oder ln der f'ltte elnes

es a lein steht oder das Efde ejnes!\lorLesbLIdet'

!,virdderLrntere,,Hakenähulche' Tci LLnterdic L nlegesetzt

0 AUSSPRACHE:

n"

ou. u-tti

, erse"J,obr.rohles

Vorde;leildesrechtenZungenrandes '/'rerdenan d e lnnensete der

läm entsprichtdem deLltsLlen l' (!'riez

ctüras,,lrre chea' beselzt st

B

n

Zungcnspltze Lnd

Schneldezähne ge

ehntLlmdlcsenLaulzu erzeLrqerl

EIGENSCHAFfEN:

GnqfÜlb-tittErn

ALrssprache,Abvl/elcl-lLln g

Härte, FeinheL' RobLrstheLt, fl eßende

Wie cter Buchstabe

,

t

<

l

t

lvorgesehen

,4. ietzige Lektion

lcel

\<.,-

rr

'--\i L

ttt/'

-)t-t

1 \-- i7 /

i {-PeL dt'"/

^.

<(. '

.{'iryr ,l^'y

\-S't"(&r

&(;

)r(9)_JJli.B

aaa

-\-

-rl\

j

;ld

"';-t &t1;;

"',:i-'"i\P

LeereFeldersind ausz

l-r.J

'y=!.J

Mit BleistiftausfÜll€nl

k"+Ed9@ffi=+'

qÄi eli d'Tiirri tfiq.tä

wolten. ti.eA.bo,1i lrt

äber Qen K'orwnn*ch\etrkeh. 7+erzett1/e6c[1dotteßth1 4?

(Köran,riubammäd24)

o4eri'tt et (t

e#€öS@ffi.rd$,='

62

, 4t tt

Langvokele

celerntes

I

l g (natürriche/Grundränse)

A,Uir

4,0, i - diemit HilfefolgenderBuchstabengebildetwerden habendieAufgabedieLängeeinesBuchstabenzu betonen.

LangVOka

länge,diesomitzustandekommt, ist die natürliche/Grundlänge les.Diesedauertwie die Aussprachezwei kurzerVokale.Eine ertwiedas 9ewöhnliche Ausstreckeneinesder Finger(wiebeim

einemBuchstaben,der mit kasragekennzeichnetist, wird ,rt

t undesentstehtder Langvokali

s":

elnemBuchstaben,der mit damma gekennzeichnetist,wird J

t undesentstehtder Langvokalü

r

einemBuchstaben,der mit fathagekennzeichnetist,wird J oder

I hinzugefügtundesentstehtder LangvokalÄ

[

kunesaljfna€heinemBuchstabenmit fathahinzugefügtwird, diesesalifebenfallsderVokalverlängerung,fathawird ausgesprochenunddauertwiedie LängezweikurzerVokale:

ewiet

4

J

r-

rlJ

J.

=

f

J

J

t

rJ

'

.

€ Schreibweise

hamzä( 9 ) alleinemit tathageschrieben

ist undnachdiesemein

r

wirdhamzawieA ausoesorochenund dauert UingezweikufterVokale.

rlt$

I'r

re

übereinemVokalweistdaraufhin.dassdieserlänger auszusprechenist. NähereErläuterungim tagwid-Teil.

-

l#

t

oderg;

'ri'

ichen,welchesnachdem Buchstaben4-

kommt

lpronomenin 3. Pers.Sg.)weistauf dieGrundlängehin - im elnesUbergangesbeim gegebenenWort.

fV1

-g9a tk r{.-,

ü! a

+;ry a-s +t

Ir-'t -

cJLJ

'

r.

.:,1.1

-:

r<L v)

t

=]{+t ,'t

l-o-

=L:

ju*;

Ä

-nJr

s:i

+\

try-

.Lrl 4

lvorgesehen

.L

jetzige Lekrion

t

J tJ,

n-*

tcel

ö" Xi\ -"ltpi -'ta=1p-[{;;y' 3.

t y 6 g:

-iL'-f)b:{

a

/,./-

{y-

fi f,

;,ri\

-ß,t

,

t""rcr' r1: itf", .3\/t4

eW',rt&Wi'Ji"'

6

t

t

t

IJ

'

'

/ rA.,

t!4!e die bereits

Mit Bleistift a!sfüttenl

f.rtu^.[rne 4v'rt^ 4ur.[t Qen Kar*n Qer+,Qer Meine Droiury fürchtet.

((oran, eäf4s)

13, Buchstäbe

Gererntes I

N

/ +

FA

g Bindung Rechts

I

*titutationsstette

i::ff{ll"*,r_*lpxl."lli.li,lilT.f

ra*iij

uon.".tä'li.i

ä,iä

üldorizonta,eLin,e,

ü1,?üI"r*.

ndetsichejn p,"m.

l;".t .i.t' äi-t"-nGffi

äff

iffi

en Buchstabenbinden.

lifi-'J

j::lr'#rJ;jJ;,'1":iln:.,,.#i:

jiiiüli,"ls,jJJ:ll,,

demdeutschen,,r.

rari.?ischeJä_entspricht

i!i!j;rrn"llu.

(2. B.wiein

outro.uche

berührt die untertippe dieoberen

, Feinheit, Robustheit, fließende Aussprache

67

Wie der Buchstabe

r4r

i

'o

t:

t

reJ_!LJJJ

.

Ui

?-41H

{iLj;*

,

-

lile

'

j#

lvorges€hen

A

I;a

'

6-

.ri

{-rJl

letzige rettion

I

,ca^,

:jL

tCe

@et:4

Mitaestftausfüllenl

^tu4'rtL,iLi.h, wir Lebetl4e'LKarahzur ErtL*ltnu nq teicht qenocLt. esaLsoerten, /er etnafut seinntgt

(Koran, EFQamer17)

€ö$.eza*

70

(

8ndun9rnksEI

g

14. Buchstabe

JiJsJJ

<ta

GeLernlesI

Manc,nqo".,,,.

_

QAF

SCHREIBWEISE:

DieserEuchstabeslehtausw e e ne gekrümmte,horlzontae Lnie, dessenrechteSeitee n kleiner Kre s ausmacht,Uber d esen'l befndenslchzweiPunkte.qäf wird von rechtsnach inks gescnreDen,

bt

gt

s

vEßsllp!.rycza aNpEßEry

qal la

r

'r

'

a

oar

\or

Jer

Lrd

laFN,

lo

g' rdF

I BJ.L

r-b'

|

| dp'l.

!.\

t'

SCHREIBPOSIIION:

Wennq;f am Anfangoder n der tlitte elnesWortes steht, lvird es aufderL niegeschrleben.FalLses allene stehtodersicham Ende einesWotes beflndet, iegt der untere BuchstabenleI (=gekrümmt, horizontal)unter der Linie.

d,qusspmcflet

-

Z-rAt,sp

dLne .o

qal

D

d-l

o'

I

'

l'1 a

o

i

de

-r'laÖ

"i!

dF

I

hnterenTeildes Gaumense nen Verschiuss.Es komrnt zum Luftdruck,die Zunqe wird von der Stimmrltze getrennt und es entstehte n pralendesund d!nk es qäf. DjeserBuchstabekann a s elnteikeh ges,betontes,,k"im Deutschennäherbeschrieben werden.

\i\I E'GENSCHAFTEN:

tl]J Klargrl'"

oob

.!üo l

!rde.l(.^bp-dlFr

I L

Wie .ler Buchstabe

ri

zum üben:

lvorgesehen

,*

^r9,

,^, ietzige Lektion

tcete

(,-- \l

t'ii|

öl_4ilt.J

lz /

, 0

,i.19

J-e.rI

tt;it pa'r;;1t

Der*tLerbr'n zr h*t letu Kot^.nqetehft,tr h!,t le* l"tertschzn Zr h&t ilrb 4tut4eut|iohzße4enbelaebr^att.

(Koran,Ar-Rahmän1.-4.)

rapere@re€e>='

14

15. Buchstabe

GelerntesI

EI BindunsRechts

MIM

,Buchstabe mim

Lrnre,derstchvonder

ähnelteinemkleinen ,,p _ einkleinerKreisauf

oberen,rechtenSeiteeinemvertikalen

anschließt. mim wirdalsovonobennachuntengeschrjeben.

lässtsichandenvorigenuiEE@nden Buchstabenbinden.

Buchstabemimwirdzu

Beginnoderin

der l4itteeinesWortes

ars.ernKtetnerKreisgekennzeichnet, Fallsesalleineoderam

eeinesWortessteht, 'unter dieLiniefällt).

fügt man dem Kreisauch den Strich hinzu

s,arabische mimentsprichtdemdeutschen ,,m,, (2.B.

onn-).DerLautwirddurchOber_undUnterlippegebildet,

wiein

lle,mlttlereStärke,Feinheit,fließendeAussprache, Nasatität

75

wae der auchstabe

I .'J.

-3'

zum Üben:

14

rr:

-Jr-.c

$

,-"i

,:.r Lol

-7-

,t

irJ

j

|

---o-

t

irl

-

f

lot

oJo

rt-

-!-

t

.t tato'-

'

r. o

J--'

L$ a9

t

:,'*i

piit-,

|

-'

$'rL

Fl,

I

f

-

tJ"

Frl-i

\t'-,

-

-!'

ü*il"

lvorsesehen

A

ietzige l-ettion

?,

jrto

üa^:ÄT. i;;re€'oe

i :':, i:c;;^ai5ö.r1t -3::

O-ti - '

|

orjl

t

"

r,4itBleistiftausiüten!

Jrj.ur,jlxJ AUI,*t

j,

vji;

,ir.q ''a,

r,*r,4ji,

'i

F.€r'Jlu!

Jrr Je

-

16?

Jiljr

rja LJii]l

1+ätte'1wb 4ietela Kortn o.ufeinenberl

Ä+roL rys*n/t,

lüittett Qu4enla

üii e, \ic^ Ae4t^är;f undaw Fwc lt! vot4It^h f

.p^ttp a Äatfi.un4roltl

lLeicLnitse 7r\en wir fär Qie l"tenscÄ+n,*uf da;ssien*ch.Qetkct wiqen,

(Koran, At-Ha512tl

78

t 6. Buchstabe

Gelern|es I

rinr EI

doges.hrieb€nwird

r-

\

_

.SCHREIBWEISE:

E

KAF

BindungRechts

+

artikulationsstell

käfkannalseinekrummeLinie,diebeimSchreibenvon obennach untengeführtwird,beschriebenwerden.Esähnelteinem Angelhaken,der im cegensätzzu lämauf der Liniebleibt.Wennkäf alleineoderam EndeeinesWodesgeschriebenist,dannwird noch eln "s" - ähnlichesZeichenhinzugefügt.Am Anfangoderin der IYitte einesWorteskannkefmit einemschiefen ,,S" verglichenwerden.

WRBINDUNG ZU ANDEREN BUCHSTABEN:

käflässtsichan denvorigenundfolgendenBuchstabenbinden.

SCHREIBPIDSIfiON:

käfwirdauf der Liniegesetzt.

AI'SSPF"ACHE:

DerBuchstabekäfentsprichteinem,,K',obwohlesetwasheller besetztist (2.B.wiein,,Kind").

EIGENSCHAFTEN:

Rauschen,Feinheit,Robustheit,fließendeAussprache

79

wie .Er Buchstabe

gr,.

."5,.

5

'al

sJ'

*s::r

k""rj

t't---

t

.-^'-1-

"

f

!

Ivorgesehen

.4. jerzige Lktion

I

kt \ ")S qS\

'*"sffifti

5$an,2g\i.1y ;r'"u

cfy