Sie sind auf Seite 1von 3

Also diese Geschichte über das Lernsystem Gerät in Deutschland an einem

Beispiel der Familie Zeuner.

So die Familie Zeuner besteht aus fünf Personen, den Eltern und drei Kindern. Alle
Kinder zur Schule gehen. Der jüngere Sohn heiße Holger. Ab dem Alter von drei
Jahren hat er den Kindergarten besucht. Die Eltern von Holger sind berufstätig,
deshalb musste Holger den Kindergarten besuchen.

Besuch eines Kindergartens ist also freiwillig, deshalb erziehen sehr viele Familien
in Deutschland ihre Kinder zu Hause. Aber der Schulbesuch ist unbedingt in
Deutschland.

Nun ist Holger sechs geworden und in die Grundschule gekommen. Im


Bundesland Bayern ist die Grundschule 4 Jahre und in einigen anderen
Bundesländern hingegen зато sechs Jahre.

Nach der Grundschule hat Holger die Möglichkeit, eine Hauptschule, eine
Realschuler oder ein Gymnasium zu besuchen. In welcher Schule er wechselt,
entscheiden die Eltern in Absprache в договоренности mit den Lehrern am Ende
der vierten Klasse.

Der Familienvater Ulrich Zeuner möchte nicht, dass Holger in einer Hauptschule
wechselt. Er arbeitet selbst am einer Hauptschule und er weiß, dass dieser Schultyp
nicht besonders populär ist.

Die Hauptschule dauert bis zum neunten (in einigen Bundesländer bis zum
zehnten) Schuljahr und führt zum Hauptschulabschluss.

Und dieser ermöglicht keine besonders guten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt.

Folgenes Kind ist Christina. Sie besucht eine Realschule. Sie umfasst sechs Jahre
von der fünften bis zur zehnten Klasse und führt zur Mittleren Reife

в школе с уклоном на естественные и точные науки. Она включает в себя


шесть лет, с пятого по десятый класс и ведет к среднему образованию

Christina hat hier nicht nur allgemeinbildende, sondern auch berufsorientierte


Fächer z.b. Technisches Zeichnen.

Кристина имеет здесь не только общеобразовательные, но и


профессионально ориентированные предметы, например «Техника
рисования».
Nach Beendigung der Realschule kann Christina eine Fachschule besuchen. Sie
möchte aber nach der zehnten Klasse in eine Gymnasium wechseln unter das
Abitur (Hochschulzugangsberechtigung) machen.

После окончания школы с уклоном на естественные и точные науки


Кристина может посещать специализированную школу. Но после десятого
класса она хочет перейти в гимназию и поступить в высшее учебное
заведение. (право доступа для Высшей школы)

Sie interessiert sich für Sozialkunde und Sprachen. Sie möchte deshalb auf ein
sozialwissenschaftliches, neusprachliches oder humanistisches Gymnasium gehen.

Folgendes Kind ist ältere Sohn. Er heißt Thomas. Er ist schon Gymnasiast.

Er besucht ein Gymnasium mit mathematisch - naturwissenschaftlicher


Ausrichtung. Er will Arzt werden. Er ist direkt von der Grundschule auf das
Gymnasium gekommen und lernt dort also seit dem fünften Schuljahr.

Am Ende des 13. Schuljahres wird er das Abitur machen, danach kann er an einer
Universität studieren. Er möchte sich um einen Studienplatz an der Fakultät für
Medizin bewerben.

Frau Manuela ist Familienschützerin. Sie arbeite als Lehrerin an einem


Gymnasium mit musikalisch - künstlerischer Ausrichtung tätig. Sie erteilt dort
Unterricht in Musik. Sie gibt auch Nachhilfestunden. Ihre Kinder haben gute Noten
und sie haben sehr gute Leistungen. Ihre Eltern sind sehr stolz auf die Kinder.

An ihren Schulen gibt es Noten von 1 bis 6, und sie bedeuten: 1 - sehr gut, 2 - gut,
3 - befriedigend, 4 - ausreichend, 5 - mangelhaft, 6 - ungenügend.

В их школах есть оценки от 1 до 6, и они означают: 1 - очень хорошо, 2 -


хорошо, 3 - удовлетворительно, 4 - достаточно, 5 – неудовлетворительно, 6 -
недостаточно.