Sie sind auf Seite 1von 14

Die meisten

Deutschen er-
Gemeinde-
holen sich am brief
besten, wenn
sie von freier Juni
Natur umge-
ben sind. 35
Juli
Prozent gaben August
bei einer Um-
frage im Auf-
2010
trag des evan-
gelischen Mo-
natsmagazins
„chrismon” an, Sommer - die Erlaubnis, sich leicht zu fühlen.
Natur sei für Am Morgen schon einstimmen ins Lied der Amsel.
sie am wich-
tigsten. Aus- Den Tau unter den Füßen spüren, als könne man
sicht auf viel auf seinem Glitzern gehen.
Sonne zu haben, ist dagegen lediglich für 18 Prozent ein bedeutsamer Erholungsfaktor.
Nach der Emnid-Umfrage unter 1.400 Menschen bleibt das Handy für viele ausgeschaltet,
Rosenduft durch Nase und Seele wehen lassen.
wenn sie Kraft tanken wollen: 11 Prozent legen Wert darauf, nicht erreichbar zu sein. Staunen über das Rot des Klatschmohns.
Ebenso viele brauchen Sport oder andere Arten körperlicher Betätigung zum Abschalten. Die Sorgen an den Himmel werfen
und mit den Wolken weiterziehen lassen.
Tina Willms
Deutsche Ev. Gemeinde Malmö Pfarrerin Susanne Mahlke und
Marietorps allé 23 Pfarrer Dirk Mahlke
SE- 217 74 MALMÖ Tel. 040 - 26 55 45 (außer montags)
... am besten zu erreichen: nach Gottesdiensten/Veranstaltungen oder nach telefonischer Absprache
Internet: www.deutsche-gemeinde.se e-mail: pfarrer-malmoe@deutsche-gemeinde.se Sommerlunch am Salsjön - S. 10
Vorsitzende Bettina Schütz-Gärdén Tel. 040 - 18 46 31
e-mail: vorsitz-malmoe@deutsche-gemeinde.se Nachruf Eberhard Borrmann - S. 12
Schatzmeister Claus Führer Tel. 046 - 51 89 3
e-mail: schatzmeister-malmoe@deutsche-gemeinde.se
Vor 25 Jahren starb Heinrich Böll - S. 5f.
Organistin Marion Lamberth Tel. 040 - 98 14 01

Büro Diana Blomgren Tel. 040 - 26 55 45


e-mail: buero-malmoe@deutsche-gemeinde.se
Bürozeit: dienstags von 10.00 bis 12.00

Küster Horst Kiebler Tel. 040 - 16 48 98


e-mail: kuester-malmoe@deutsche-gemeinde.se

Bibliothek Ulrik Sack Tel. 040 - 98 16 79

Schwedisches Girokonto für Beitragszahlungen und Spenden PlusGirot nr. 3 93 35-5


Deutsches Konto Evang. Kreditgen. EG Kassel Kto Nr. 410 217 7 BLZ 520 604 10
Der Gemeindebrief wird herausgegeben vom Gemeinderat, verantwortlich: Pfarrer D. Mahlke
16
Grussworte / Aus dem Gemeinderat Klockor visar mer än tiden!

Werbung Werbung Werbung Werbung


Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der Gemeinde,
mit diesem Sommer-Gemeindebrief stellt werden sollten. Vorschläge, Wün-
laden wir wieder alle herzlich ein, an sche und Anregungen nehmen alle Ge-
den verschiedenen - im Sommer natür- meinderatsmitglieder und das Pfarr-
lich weniger zahlreichen - Veran- ehepaar Mahlke gern an; mit acht
staltungen der Gemeinde in Malmö und Unterschriften kann auch nach der
im Gemeindegebiet teilzunehmen! Als Wahlordnung ganz formell eine Person Hansacompagniet 040-97 90 77
nächster Höhepunkt steht der Sommer- als Kandidat/in aufgestellt werden. Und Baltzar 040-23 84 50 Välkommen!
lunch am Salsjön bei Bräkne Hoby am nicht vergessen – nur wer einen Triangeln Köpcentrum 040-23 65 93
5. Juni an, bei dem sich hoffentlich Gemeindebetrag zahlt, ist auch
wieder viele aus nah und fern wahlberechtigt!
einfinden. Schon jetzt möchte ich auf
die Gemeinderatswahl im Herbst Mit den besten Grüssen Flugscheine Komfortables
hinweisen, für die möglichst viele aus dem Gemeinderat in alle Welt. Ferienhaus
Kandidatinnen und Kandidaten aufge- Eure Bettina Schütz-Gärdén Alle im nördlichen Ries, Nähe Romantische
Fluggesellschaften. Straße. Ruhige, sonnige Dorflage, ideal
Aus dem Gemeinderat für Radtouren, zum Wandern und zu
Ausflügen nach Nördlingen, Neresheim,
Zum Abschluss der Renovierung des
Gemeindehauses wurde zu Jahres-
beginn noch der Gemeindesaal durch
Gemeindeversammlung erteilte dem
Gemeinderat die Entlastung – der
Gemeinderat dankt für das entgegen-
Flyghansa Dinkelsbühl, Augsburg, München.
35:-€/Tag (4 Personen)
Tel. (SE) 046 - 51893
neue Gardinen verschönert. Gut ange- gebrachte Vertrauen! Studentgatan 2 (DE) 09088 - 1364
kommen ist der Ostermarkt im März, Im Mai hat sich der „alte“ Gemeinderat 211 38 MALMÖ claus.fuhrer@na.lu.se
bei dem Selbstgebasteltes, besonders an einem „Rückzugs-Wochenende“
040–717 10
aber die vielen selbstgebackenen Ku-
chen einen reißenden Absatz fanden!
noch einmal gemeinsam Zeit für all die
Themen und Anliegen genommen, die
Willkommen!
Beim Garten- und Kirchenputztag am bei allen Verwaltungs- und Bauarbeiten
24. April haben die wenigen, aber in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen
umso fleißigeren Helferinnen und sind.
Helfer die Kirche entstaubt und den Im Herbst steht dann die nächste
te he n!!
ung s
Garten neu bepflanzt. Allen ein herz- geheime Wahl zum Gemeinderat an,
liches Dankeschön für ihren Einsatz! für den Christel Sjöstedt und Bettina
We r b
Am 18. April fand die jährliche Schütz-Gärdén wegen der Amtszeit-
e De ine
nnt
Frühjahrs-Gemeindeversammlung statt, Begrenzung der neuen Satzung nicht
bei der neben den Berichten aus den mehr kandidieren. Die Kandidatinnen
r k ö
Gemeindegruppen wie immer der und Kandidaten werden im nächsten !!Hie
Bericht des Schatzmeisters und der Gemeindebrief vorgestellt.
Revisoren über das abgelaufene Haus-
haltsjahr im Mittelpunkt stand. Die Bettina Schütz-Gärdén
2 15
Werbung Werbung Werbung Werbung N a c h g e d a c ht
Liebe Schwestern und Brüder, liebe Leserinnen und Leser!
Das Flugverbot ist gerade zwei Wochen Punkt für Punkt abgearbeitet werden. Das
vorbei. Dass es so ruhig war fast 14 Tage artet in Stress aus, ist manchmal sogar
lang, fällt mir erst auf, seitdem wieder re- mehr, mindestens aber genausoviel Stress
gelmäßig die Flugzeuge über dem Öre- als im Alltag. Aber jegliches hat seine
sund zur Landung in Kastrup ansetzen. Zeit: Arbeit hat seine Zeit, Freizeit hat sei-
Wie mag es denjenigen ergangen sein, die ne Zeit. Manchmal muss uns daran ein Na-
sozusagen eine Zwangspause einlegen turereignis erinnern, uns sozusagen zwing-
mussten? Die meisten en, aus dem Alltag aus-
Ein jegliches hat seine Zeit,
haben es wohl mit Ruhe zusteigen, um für ein
und alles Vorhaben unter dem
genommen. Mancher hat paar Tage oder Wochen
Himmel hat seine Stunde.
die plötzliche Ruhe viel- Prediger 3,1 zur Ruhe zu kommen. In
leicht genossen und ge- diesem Sinne wünsche
merkt, wie heilsam sie ist. Und heilsam ich allen Leserinnen und Lesern, die den
war es in der Tat für die Natur und für uns Sommer für ihren Urlaub nutzen, dass sie
Menschen (weniger Fluglärm, weniger auch wirklich zur Ruhe kommen und
Abgase). Wer es nicht gleich wieder ver- Kraft schöpfen für Körper und Seele in der
gessen oder verdrängt hat, dem dürfte klar wunderbaren Schöpfung Gottes (oder
geworden sein: wir sollten nicht auf solche beim Betrachten der wunderbaren von
Zwangspausen warten, sondern selber für Menschen gemachten Kunstwerke und
Zeiten der Ruhe und Entspannung sorgen. Bauwerke). Aber wie war das doch gleich
Aber selbst im Urlaub kommen manche mit der Schöpfung? Gott ruhte am sieben-
unserer Zeitgenossen nicht zur Ruhe. Es ten Tag von allen seinen Werken, die er
läuft alles nach Plan. Das Programm, das gemacht hatte … (Genesis 2,2)
vor der Reise aufgestellt wurde, muss nun Euer Dirk Mahlke

14 3
Die Seite für Kinder und Eltern Vor 4 50 J ahren star b P hil ipp Melanc ht ho n
Für den Sommer dieses Jahres ist folgendes geplant
Mi. 02. Juni - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
Sa. 05. Juni - Sommerausflug zum Salsjön bei
Bräkne Hoby - Badesachen nicht vergessen!! - auch wenn
letztes Jahr kein Badewetter war (siehe Bild→) - für Mitfahr-
gelegenheiten kann gesorgt werden - siehe auch S. 10
Mi. 09. Juni - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
Mi. 04. August - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
Mi. 18. August - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
So. 22. August - Familien-Gottesdienst
zum Schuljahresbeginn - nach dem GD gibt es Gelegenheit,
gemeinsam neue Termine für das neue Schuljahr zu planen
Fr. 27. August - Kinderkino - die Filme werden wie
immer per e-mail bekannt gegeben!!
Mi. 01. September - 10.00-11.30 Krabbelgruppe

Foto: epd-bild

4 13
F re u d u n d L e i d i n d e r G e m e i n d e B e r i c h t e a u s d e m G e m e i n d e l e be n
Axel Olsson Am 30. März 2010 starb Basteln für den Frühlingsmarkt
am 04. April 2010 in Malmö unser ehemaliges Gemeinde-
An zwei am 27.03. neben Kuchen,
Charlotte Deegen glied Walter Blind im Alter
von 76 Jahren in Bochum. Er
Samstagen selbsteingekochter Marme-
am 09. Mai 2010 in Malmö
war Mitglied im Gemeinderat. trafen sich lade und Büchern auch die
1978 übersiedelte er nach die Bastel- gebastelten Dinge verkauft
„Der Gerechtigkeit Frucht wird Deutschland. freunde und es kamen insgesamt ca.
unserer 6800 SEK zusammen.
Friede sein.“ Jesaja 32, 17
Gemeinde
und waren
Ein Nachruf - Eberhard Borrmann 23.01.1943 - 01.03.2010 eifrig bei
der Sache,
Von 1975 bis 1981 war sich nicht einfach und klar
Eberhard Borrmann Pfarrer in sagen lässt, das ist noch nicht
um für
unserer Gemeinde. Über diese vollständig durchdacht“ war den bevor-
Zeit schreibt er vier Jahre spä- sein Grundsatz. stehenden Frühlingsmarkt eine Woche
ter: „…wenn ich beginne, mich Auch wenn Eberhard Borrmann vor Oste rn kleine Gesch enke,
zu erinnern, … fallen (mir) zu- schon seit seiner Jugendzeit Osterkarten, Ostereier und sonstigen
erst viele einzelne Menschen ein Orgel spielte: erst nach seinem Osterschmuck zu basteln. Spaß hat es

Fotos: D.Mahlke
und mich bewegt, was uns wäh- Eintritt in den Ruhestand legte allen gemacht und der Erfolg ist nicht
rend der sechs Jahre ständig be- er die C-Prüfung für nebenamt- zu verachten. So wurden beim Markt
gleitet hat: die Treue dieser liche Organisten ab – und spiel-
Menschen! … Ich habe in den te seitdem Sonntag für Sonntag
sechs Jahren in Schweden über in verschiedenen Kirchen. Vo r 2 5 J a h re n s t a r b H e i n r i c h B ö l l
400 Gottesdienste gehalten, von denen natür- Ganz plötzlich ist er am Morgen des 1. März
lich nicht alle „überfüllt“ waren; manchmal gestorben; am 5. März, hat die Gemeinde in
waren wir auch sehr wenige. Aber trotzdem einer Trauerfeier in der St. Thomas-Kirche
hat mir die Arbeit Spaß gemacht, weil immer von ihm Abschied genommen, anschließend
Menschen da waren, die dankbar waren“. wurde er auf dem Hauptfriedhof Wolfenbüttel
Einen Impuls setzte er bei der Gottesdienst- beigesetzt. Die Trauerfeier stand unter dem
gestaltung (Liturgie) unserer Gemeinde. Wort aus Psalm 118: „Ich werde nicht
Nach Malmö war er 10 Jahre in Braun- sterben, sondern leben“ - und dieses
schweig. Zu dieser Zeit widmete er viel Kraft Psalmwort geht weiter: „und werde des
der Erarbeitung des gegenwärtigen Evangeli- HERRN Werke verkündigen.“
schen Gesangbuches. Er hat eine ganze Reihe Der Zusage Gottes und seiner Botschaft
von neuen Kirchenliedern geschrieben, von vertrauen, das auszuprobieren und anderen
denen eines (EG 622) auch in das gegen- diese Erfahrung weiterzugeben: dies war ein
wärtige Gesangbuch aufgenommen wurde. zentrales Anliegen von Eberhard Borrmann.
Von Braunschweig wechselte er nach Er selber und sein unermüdliches und
Wolfenbüttel. Über 16 Jahre wirkte Eberhard segensreiches Schaffen werden in dankbarer
Borrmann in der St. Thomas-Gemeinde. Dort Erinnerung bleiben.
wurde er am 1. Weihnachtstag 2007 verab- (Bild und Teile des Textes (leicht geändert) mit freundlicher
schiedet. In seinen Predigten legte er großen Genehmigung der Redaktion aus dem Gemeindebrief Heinrich Böll gilt als einer der bedeutendsten deutschen Literaten der Nachkriegszeit.
Wert auf eine verständliche Sprache. „Was der St. Thomas- Gemeinde Wolfenbüttel entnommen.) Im Jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
12 5
Vo r 2 5 J a h re n s t a r b H e i n r i c h B ö l l

6 11
GD’e und Veranstaltungen in den Außenbezirken Te r m i n e i n M a l m ö
KARLSKRONA - Altes deutsches Gemeindehaus, Södra Kungsgatan Juni
Auskunft: Dr.Gisela Berglund Tel. 0457-14961
Johan Smeds Tel. 070-49 66 133 Mi 2.06. 10.00 Krabbelgruppe
Gottesdienst: Samstag, 4. September 14.00 Uhr + Kirchkaffee Do 3.06. 14.00 Seniorennachmittag
Thema: ”Die Schlösser an
KRISTIANSTAD - Vilan församlingshus, Borggatan, Nähe Allégatan der Loire”
Auskunft: Hannelore Stein Tel. 044-417 02 Sa 5.06. 13.00 Sommerlunch am Salsjön bei Bräkne Hoby, siehe S. 10
Gottesdienst: Samstag, 4. September 18.00 Uhr + Kirchabendbrot So 6.06. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee
HÄSSLEHOLM - Gemeindehaus Norra Sandgatan Mi 9.06. 10.00 Krabbelgruppe
Auskunft: Hannelore Stein Tel. 044-417 02 So 20.06. 11.00 Gottesdienst mit Claus Führer - anschließend Kirchkaffee
Gottesdienst: Sonntag, 29. August 14.00 Uhr + Kirchkaffee Juli
!! Für alle ♦ ♦ ♦ Für alle ♦ ♦ ♦ Für alle ♦ ♦ ♦ Für alle !!! So 11.07. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee
Sommerlunch am Salsjön: Wir treffen uns am Samstag, 05. Juni ab 13:00 Uhr zu Fr 16.07. 19.00 Sommer-Konzert
unserem diesjährigen Sommerlunch am Salsjön bei Bräkne Hoby. Es wird für ”Klassische Perlen”
Bratwurst, Kartoffelsalat und Getränke gesorgt. Etwas Gebäck, Tasse, Teller und mit einem Trio aus Rostock:
Besteck bringt bitte jeder selbst mit. Badesachen nicht vergessen!! Wenn es noch Sabine Tkaczick, Claus Beigang-Ziegler,
Fragen gibt, auch die Anfahrt betreffend (siehe Karte unten), wendet Euch gerne an Felizia Frenzel
Erika von Buxhoeveden (Tel.: 0457-81300). Vielleicht wäre für die Planung eine So 25.07. 11.00 Gottesdienst mit Abendmahl
kurze Anmeldung nicht schlecht. anschließend Kirchkaffee
Wegbeschreibung: Auf der E 22 August
die Abfahrt 55 in Richtung Bräkne
Hoby nehmen. Vor dem Ort nach Mi 4.08. 10.00 Krabbelgruppe
rechts abbiegen auf den Gamla So 8.08. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee
Riksvägen. Nach ca. 1700 m nach
rechts abbiegen in einen Wald- Do 12.08. 14.00 Seniorennachmittag Thema: „Tür und Tor - Lebensübergänge”
weg. Hier der Ausschilderung Mi 18.08. 10.00 Krabbelgruppe
zum Salsjön folgen.
So 22.08. 11.00 FAMILIENGOTTESDIENST zum Schuljahresbeginn
Do 26.08. 14.00 Laterna magica
Fr 27.08. 17.00 Kinderkino Monatsspruch August 2010

… und ein Blick in den September Jesus Christus spricht:


Mi 1.09. 10.00 Krabbelgruppe Ihr urteilt,
So 05.09. 11.00 Gottesdienst wie Menschen urteilen,
und Kirchkaffee ich urteile über keinen.
Johannes 8,15

10 7
GD’e und Veranstaltungen in den Außenbezirken
HELSINGBORG - Sankta Anna Kyrkan
(Ringstorpskyrkan)
Auskunft: Christina Sjöstrand, Ödåkra
Tel. 042-20 51 71
Gesprächskreis: Dienstag, 01. Juni AUSSENBEZIRKE
19.00 Uhr „Von der
Macht des Geldes“
Gottesdienst: Sonntag, 22. August
16.00 Uhr mit Abendmahl - anschließend Kirchkaffee
LANDSKRONA - Gemeindehaus Artillerigatan 2
Auskunft: Elisabeth Hesselgard Tel. 0418–41 13 71
Gottesdienst: Wir treffen uns wieder Mitte September!!!
TRELLEBORG - Gemeindehaus Valldammsg./Lejonhjälmsgränd
Auskunft: Ingeborg Lienau 0410–179 16
Gottesdienst: Wir treffen uns wieder im Herbst (Oktober) !!!
LUND - Klosterkyrkan
Gottesdienst: Samstag, 28. August 17.00 Uhr
YSTAD - Mariakirche und Gemeindehaus Klostergården
Auskunft: Bodil + Thomas Märker Tel. 0411 - 19553
Waltraud Dorsin Tel. 0411 - 14852
Gottesdienst: Sonntag, 05. September 15.00 Uhr in der Kirche
anschließend: Kirchkaffee im Klostergården
Kontaktfamilie für deutschsprachige Kinder– und Familienarbeit im Bereich
Ystad/ Österlen: Friederike Hahn/Stefan Koch Tel. 0417– 20238

8 9
GD’e und Veranstaltungen in den Außenbezirken
HELSINGBORG - Sankta Anna Kyrkan
(Ringstorpskyrkan)
Auskunft: Christina Sjöstrand, Ödåkra
Tel. 042-20 51 71
Gesprächskreis: Dienstag, 01. Juni AUSSENBEZIRKE
19.00 Uhr „Von der
Macht des Geldes“
Gottesdienst: Sonntag, 22. August
16.00 Uhr mit Abendmahl - anschließend Kirchkaffee
LANDSKRONA - Gemeindehaus Artillerigatan 2
Auskunft: Elisabeth Hesselgard Tel. 0418–41 13 71
Gottesdienst: Wir treffen uns wieder Mitte September!!!
TRELLEBORG - Gemeindehaus Valldammsg./Lejonhjälmsgränd
Auskunft: Ingeborg Lienau 0410–179 16
Gottesdienst: Wir treffen uns wieder im Herbst (Oktober) !!!
LUND - Klosterkyrkan
Gottesdienst: Samstag, 28. August 17.00 Uhr
YSTAD - Mariakirche und Gemeindehaus Klostergården
Auskunft: Bodil + Thomas Märker Tel. 0411 - 19553
Waltraud Dorsin Tel. 0411 - 14852
Gottesdienst: Sonntag, 05. September 15.00 Uhr in der Kirche
anschließend: Kirchkaffee im Klostergården
Kontaktfamilie für deutschsprachige Kinder– und Familienarbeit im Bereich
Ystad/ Österlen: Friederike Hahn/Stefan Koch Tel. 0417– 20238

8 9
GD’e und Veranstaltungen in den Außenbezirken Te r m i n e i n M a l m ö
KARLSKRONA - Altes deutsches Gemeindehaus, Södra Kungsgatan Juni
Auskunft: Dr.Gisela Berglund Tel. 0457-14961
Johan Smeds Tel. 070-49 66 133 Mi 2.06. 10.00 Krabbelgruppe
Gottesdienst: Samstag, 4. September 14.00 Uhr + Kirchkaffee Do 3.06. 14.00 Seniorennachmittag
Thema: ”Die Schlösser an
KRISTIANSTAD - Vilan församlingshus, Borggatan, Nähe Allégatan der Loire”
Auskunft: Hannelore Stein Tel. 044-417 02 Sa 5.06. 13.00 Sommerlunch am Salsjön bei Bräkne Hoby, siehe S. 10
Gottesdienst: Samstag, 4. September 18.00 Uhr + Kirchabendbrot So 6.06. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee
HÄSSLEHOLM - Gemeindehaus Norra Sandgatan Mi 9.06. 10.00 Krabbelgruppe
Auskunft: Hannelore Stein Tel. 044-417 02 So 20.06. 11.00 Gottesdienst mit Claus Führer - anschließend Kirchkaffee
Gottesdienst: Sonntag, 29. August 14.00 Uhr + Kirchkaffee Juli
!! Für alle ♦ ♦ ♦ Für alle ♦ ♦ ♦ Für alle ♦ ♦ ♦ Für alle !!! So 11.07. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee
Sommerlunch am Salsjön: Wir treffen uns am Samstag, 05. Juni ab 13:00 Uhr zu Fr 16.07. 19.00 Sommer-Konzert
unserem diesjährigen Sommerlunch am Salsjön bei Bräkne Hoby. Es wird für ”Klassische Perlen”
Bratwurst, Kartoffelsalat und Getränke gesorgt. Etwas Gebäck, Tasse, Teller und mit einem Trio aus Rostock:
Besteck bringt bitte jeder selbst mit. Badesachen nicht vergessen!! Wenn es noch Sabine Tkaczick, Claus Beigang-Ziegler,
Fragen gibt, auch die Anfahrt betreffend (siehe Karte unten), wendet Euch gerne an Felizia Frenzel
Erika von Buxhoeveden (Tel.: 0457-81300). Vielleicht wäre für die Planung eine So 25.07. 11.00 Gottesdienst mit Abendmahl
kurze Anmeldung nicht schlecht. anschließend Kirchkaffee
Wegbeschreibung: Auf der E 22 August
die Abfahrt 55 in Richtung Bräkne
Hoby nehmen. Vor dem Ort nach Mi 4.08. 10.00 Krabbelgruppe
rechts abbiegen auf den Gamla So 8.08. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee
Riksvägen. Nach ca. 1700 m nach
rechts abbiegen in einen Wald- Do 12.08. 14.00 Seniorennachmittag Thema: „Tür und Tor - Lebensübergänge”
weg. Hier der Ausschilderung Mi 18.08. 10.00 Krabbelgruppe
zum Salsjön folgen.
So 22.08. 11.00 FAMILIENGOTTESDIENST zum Schuljahresbeginn
Do 26.08. 14.00 Laterna magica
Fr 27.08. 17.00 Kinderkino Monatsspruch August 2010

… und ein Blick in den September Jesus Christus spricht:


Mi 1.09. 10.00 Krabbelgruppe Ihr urteilt,
So 05.09. 11.00 Gottesdienst wie Menschen urteilen,
und Kirchkaffee ich urteile über keinen.
Johannes 8,15

10 7
Vo r 2 5 J a h re n s t a r b H e i n r i c h B ö l l

6 11
F re u d u n d L e i d i n d e r G e m e i n d e B e r i c h t e a u s d e m G e m e i n d e l e be n
Axel Olsson Am 30. März 2010 starb Basteln für den Frühlingsmarkt
am 04. April 2010 in Malmö unser ehemaliges Gemeinde-
An zwei am 27.03. neben Kuchen,
Charlotte Deegen glied Walter Blind im Alter
von 76 Jahren in Bochum. Er
Samstagen selbsteingekochter Marme-
am 09. Mai 2010 in Malmö
war Mitglied im Gemeinderat. trafen sich lade und Büchern auch die
1978 übersiedelte er nach die Bastel- gebastelten Dinge verkauft
„Der Gerechtigkeit Frucht wird Deutschland. freunde und es kamen insgesamt ca.
unserer 6800 SEK zusammen.
Friede sein.“ Jesaja 32, 17
Gemeinde
und waren
Ein Nachruf - Eberhard Borrmann 23.01.1943 - 01.03.2010 eifrig bei
der Sache,
Von 1975 bis 1981 war sich nicht einfach und klar
Eberhard Borrmann Pfarrer in sagen lässt, das ist noch nicht
um für
unserer Gemeinde. Über diese vollständig durchdacht“ war den bevor-
Zeit schreibt er vier Jahre spä- sein Grundsatz. stehenden Frühlingsmarkt eine Woche
ter: „…wenn ich beginne, mich Auch wenn Eberhard Borrmann vor Oste rn kleine Gesch enke,
zu erinnern, … fallen (mir) zu- schon seit seiner Jugendzeit Osterkarten, Ostereier und sonstigen
erst viele einzelne Menschen ein Orgel spielte: erst nach seinem Osterschmuck zu basteln. Spaß hat es

Fotos: D.Mahlke
und mich bewegt, was uns wäh- Eintritt in den Ruhestand legte allen gemacht und der Erfolg ist nicht
rend der sechs Jahre ständig be- er die C-Prüfung für nebenamt- zu verachten. So wurden beim Markt
gleitet hat: die Treue dieser liche Organisten ab – und spiel-
Menschen! … Ich habe in den te seitdem Sonntag für Sonntag
sechs Jahren in Schweden über in verschiedenen Kirchen. Vo r 2 5 J a h re n s t a r b H e i n r i c h B ö l l
400 Gottesdienste gehalten, von denen natür- Ganz plötzlich ist er am Morgen des 1. März
lich nicht alle „überfüllt“ waren; manchmal gestorben; am 5. März, hat die Gemeinde in
waren wir auch sehr wenige. Aber trotzdem einer Trauerfeier in der St. Thomas-Kirche
hat mir die Arbeit Spaß gemacht, weil immer von ihm Abschied genommen, anschließend
Menschen da waren, die dankbar waren“. wurde er auf dem Hauptfriedhof Wolfenbüttel
Einen Impuls setzte er bei der Gottesdienst- beigesetzt. Die Trauerfeier stand unter dem
gestaltung (Liturgie) unserer Gemeinde. Wort aus Psalm 118: „Ich werde nicht
Nach Malmö war er 10 Jahre in Braun- sterben, sondern leben“ - und dieses
schweig. Zu dieser Zeit widmete er viel Kraft Psalmwort geht weiter: „und werde des
der Erarbeitung des gegenwärtigen Evangeli- HERRN Werke verkündigen.“
schen Gesangbuches. Er hat eine ganze Reihe Der Zusage Gottes und seiner Botschaft
von neuen Kirchenliedern geschrieben, von vertrauen, das auszuprobieren und anderen
denen eines (EG 622) auch in das gegen- diese Erfahrung weiterzugeben: dies war ein
wärtige Gesangbuch aufgenommen wurde. zentrales Anliegen von Eberhard Borrmann.
Von Braunschweig wechselte er nach Er selber und sein unermüdliches und
Wolfenbüttel. Über 16 Jahre wirkte Eberhard segensreiches Schaffen werden in dankbarer
Borrmann in der St. Thomas-Gemeinde. Dort Erinnerung bleiben.
wurde er am 1. Weihnachtstag 2007 verab- (Bild und Teile des Textes (leicht geändert) mit freundlicher
schiedet. In seinen Predigten legte er großen Genehmigung der Redaktion aus dem Gemeindebrief Heinrich Böll gilt als einer der bedeutendsten deutschen Literaten der Nachkriegszeit.
Wert auf eine verständliche Sprache. „Was der St. Thomas- Gemeinde Wolfenbüttel entnommen.) Im Jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
12 5
Die Seite für Kinder und Eltern Vor 4 50 J ahren star b P hil ipp Melanc ht ho n
Für den Sommer dieses Jahres ist folgendes geplant
Mi. 02. Juni - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
Sa. 05. Juni - Sommerausflug zum Salsjön bei
Bräkne Hoby - Badesachen nicht vergessen!! - auch wenn
letztes Jahr kein Badewetter war (siehe Bild→) - für Mitfahr-
gelegenheiten kann gesorgt werden - siehe auch S. 10
Mi. 09. Juni - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
Mi. 04. August - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
Mi. 18. August - 10.00-11.30 Krabbelgruppe
So. 22. August - Familien-Gottesdienst
zum Schuljahresbeginn - nach dem GD gibt es Gelegenheit,
gemeinsam neue Termine für das neue Schuljahr zu planen
Fr. 27. August - Kinderkino - die Filme werden wie
immer per e-mail bekannt gegeben!!
Mi. 01. September - 10.00-11.30 Krabbelgruppe

Foto: epd-bild

4 13
Die meisten
Deutschen er-
Gemeinde-
holen sich am brief
besten, wenn
sie von freier Juni
Natur umge-
ben sind. 35
Juli
Prozent gaben August
bei einer Um-
frage im Auf-
2010
trag des evan-
gelischen Mo-
natsmagazins
„chrismon” an, Sommer - die Erlaubnis, sich leicht zu fühlen.
Natur sei für Am Morgen schon einstimmen ins Lied der Amsel.
sie am wich-
tigsten. Aus- Den Tau unter den Füßen spüren, als könne man
sicht auf viel auf seinem Glitzern gehen.
Sonne zu haben, ist dagegen lediglich für 18 Prozent ein bedeutsamer Erholungsfaktor.
Nach der Emnid-Umfrage unter 1.400 Menschen bleibt das Handy für viele ausgeschaltet,
Rosenduft durch Nase und Seele wehen lassen.
wenn sie Kraft tanken wollen: 11 Prozent legen Wert darauf, nicht erreichbar zu sein. Staunen über das Rot des Klatschmohns.
Ebenso viele brauchen Sport oder andere Arten körperlicher Betätigung zum Abschalten. Die Sorgen an den Himmel werfen
und mit den Wolken weiterziehen lassen.
Tina Willms
Deutsche Ev. Gemeinde Malmö Pfarrerin Susanne Mahlke und
Marietorps allé 23 Pfarrer Dirk Mahlke
SE- 217 74 MALMÖ Tel. 040 - 26 55 45 (außer montags)
... am besten zu erreichen: nach Gottesdiensten/Veranstaltungen oder nach telefonischer Absprache
Internet: www.deutsche-gemeinde.se e-mail: pfarrer-malmoe@deutsche-gemeinde.se Sommerlunch am Salsjön - S. 10
Vorsitzende Bettina Schütz-Gärdén Tel. 040 - 18 46 31
e-mail: vorsitz-malmoe@deutsche-gemeinde.se Nachruf Eberhard Borrmann - S. 12
Schatzmeister Claus Führer Tel. 046 - 51 89 3
e-mail: schatzmeister-malmoe@deutsche-gemeinde.se
Vor 25 Jahren starb Heinrich Böll - S. 5f.
Organistin Marion Lamberth Tel. 040 - 98 14 01

Büro Diana Blomgren Tel. 040 - 26 55 45


e-mail: buero-malmoe@deutsche-gemeinde.se
Bürozeit: dienstags von 10.00 bis 12.00

Küster Horst Kiebler Tel. 040 - 16 48 98


e-mail: kuester-malmoe@deutsche-gemeinde.se

Bibliothek Ulrik Sack Tel. 040 - 98 16 79

Schwedisches Girokonto für Beitragszahlungen und Spenden PlusGirot nr. 3 93 35-5


Deutsches Konto Evang. Kreditgen. EG Kassel Kto Nr. 410 217 7 BLZ 520 604 10
Der Gemeindebrief wird herausgegeben vom Gemeinderat, verantwortlich: Pfarrer D. Mahlke
16