Sie sind auf Seite 1von 28

Sommer 2008

Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Schönwalde Nr. 38


www.kirche-ist.in
2
Der Kirchenvorstand ist seit dem bevor: z.B. eine Zwangsfusion
26.01.2003 im Amt mit 8 der Kirchenkreise Oldenburg
gewählten Vertretern und Herrn und Eutin.
Pastor Köhnke Kraft seines Jede Änderung bietet aber
Amtes vertreten. auch die Möglichkeit, etwas
Durch 4 neue Kirchenvorsteher positiv zu verändern.
war die Einarbeitungszeit und Die nächste Kirchenvorstands-
um Vertrauen aufzubauen ein wahl findet im Dezember 2008
wenig länger. statt.
Der Aufgabenbereich ist sehr Da einige Vorstandsmitglieder
interessant und hat zum Ziel, ausscheiden, suchen wir
unsere Kirche attraktiver zu Frauen/Männer, die bereit sind,
machen und mit Leben zu füllen. mit uns zu neuen Ufern
Mit dem Umbau des aufzubrechen, um unserer
Gemeindehauses sind bereits Kirche auch in Zukunft ein
bessere räumliche solides Fundament zu geben.
M ö g l i c h k e i t e n g e sc h a ffe n So sind z.B. Frau Birgit
worden. Waldow-Reese und Frau Tanja
Durch die Umstrukturierung der Stumpf bereit, bis Dezember
Nordelbischen Kirche und der einmal in die Arbeit hinein zu
Erweiterung mit Mecklenburg- schnuppern.
Vorpommern stehen unserer Haben Sie nicht auch Lust,
Kirche große Veränderungen mit dabei zu sein?
Bitte melden Sie sich im
Kirchenbüro, oder rufen mich
unter Tel. 1066 an.

Dieter Achtenberg

3
Die Kinder und Mütter vom Kinder haben im vergangenen
Miniclub „Die Waschbären“ Jahr Laternen gebastelt, mit dem
treffen sich jeden Mittwoch um Propst Dr. Kramer Erntedank
9.30 bis 11.00 Uhr im gefeiert, Kekse gebacken, beim
Gemeindehaus der Kirche am Karneval getanzt, Ostereier
Jahnweg. Die Gruppe hat sich gesucht und eine Bahnfahrt nach
bereits im Januar 2006 als Puttgarden gemacht und noch
Krabbelgruppe gegründet und hat viel mehr gemeinsam erlebt.

Foto: Christina Pries


sich in den letzten drei Jahren zu
Einige Kinder kommen nach den
einem Miniclub mit insgesamt 12
Sommerferien in den
Kindern mit Müttern gemausert.
Kindergarten, so dass wieder
Die Kinder sind im Alter von 2,5
Plätze im Miniclub frei werden.
bis 3,5 Jahren. Gemeinsam wird
Und auch die Leitung vom
gesungen, getanzt und gebastelt.
Miniclub ist in neuer Hand. Wer
Aber auch ein gemeinsames
Lust hat im Miniclub mitzu-
Frühstück gehört zum festen
machen meldet sich bei Bianka
Bestandteil der Treffen. Die
Klüver (Tel: 04528/9857).

4
Zu unserem diesjährigen Sommerfest am Freitag, dem 4. Juli,
laden wir herzlich ein. Ab 14.30 Uhr beginnen die Spiele unter
dem Motto "Strandfest". Für das leibliche Wohl wird gesorgt mit
Kaffee und Kuchen, Waffeln und Würstchen.

5
6
Am Dienstag, dem 2. September 2008, laden wir alle
Schulanfänger mit ihren Angehörigen herzlich ein in unsere
Schönwalder Kirche. Der Gottesdienst beginnt um 9.00 Uhr.

7
Mit der Einschulung beginnt für Das Abenteuerland findet etwa
die jetzt noch „großen“ alle 14 Tage am Freitag statt
Kindergartenkinder ein neuer und beginnt jeweils um 15.30
Lebensabschnitt! Uhr im Gemeindehaus.
Neue Wege und neue Was wird gemacht? Natürlich
Herausforderungen tun sich auf. spielen: klettern, toben,
Die Kirchengemeinde bietet für Gocartfahren, Fußballspielen,
Kinder von der 1. – 4. Klasse seit balancieren, rätseln, Gesell-
fast einem Jahr ein Abenteuer an. schaftsspiele ausprobieren,
Kinder können Neues entdecken basteln, tanzen, uvm.
und viel Spaß dabei haben. Jede/r so wie er/sie es mag!

Marion's
Bücher, Zeitschriften, Schreibwaren
Fachgeschäft für Büro- und Schulbedarf
Lotto-Anzeigenannahme
Inh. Marion Bökenhauer

Schulanfang
Wir sind vorbereitet - Sie auch?
Bei uns finden Sie alles zur Einschulung
und für das neue Schuljahr.
Wir helfen Ihnen gern!
Oldenburger Str. 2 23744 Schönwalde a. B.
Tel. 04528/270 Fax 04528/9233
marion.boekenhauer@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo-Di und Do-Fr 7.30-12.00 Uhr und 14.00-18.00Uhr
Mittwoch und Samstag von 7.30 - 12.00 Uhr

8
Wenn die Glocken läuten, wird eigenes Logo für unser „Aben-
alles stehen und liegen gelassen, teuerland“.
und der Weg geht in die Kirche. Einen Baum für Schönwalde,
Dort gibt es eine Sonne (die leider freitags
dann fetzige nicht immer
Lieder, geheime scheint), die
Aufträge und aber jeder in
jede Menge s e i n e m
H e r z e n
trägt. Ein
Schiff, das
„Kirchenschiff“,
der Raum für
uns, die Gemein-
schaft und
natürlich das
Fotos: Semjon Köhnke
große „A“ für
Infos über Jesus und sein Leben, das Abenteuerland – für unser
Bibelgeschichten, die als persönliches Abenteuer.
Bühnenspiel in Szene gesetzt So hat
werden. Daniela
Wie wichtig Gott in unserem Reimer
Leben ist, was Freundschaft und unser Tun
Vertrauen bedeutet uvm., das dargestellt.
wird nach einem Stück Kuchen in Wer jetzt Lust bekommen hat,
der Kleingruppe im Anschluß an nach den Ferien auch mit dabei
die „Kirchenzeit“ besprochen. zu sein, kann sich jetzt schon
Gegen 17.30 Uhr schließt das anmelden, entweder bei Tanja
Abenteuerland wieder die Stumpf (Tel.: 341) oder Ute
Pforten. Vieles tragen die Kinder Köhnke (Tel.: 9258).
in ihren Herzen weiter. Der Ihr seid herzlich willkommen!
Erfolg dieses Projektes spricht
eigentlich für sich! Angela Hüttmann
Seit kurzem haben wir ein (redaktionell gekürzt)

9
Am 17. April diesen Jahres, hatte die dortige Sprache erlernt hat, ist
Pastor Tim Voss aus Hansühn, er gerade auch als Übersetzer für
den Missionsbeirat nach uns sehr wertvoll. Er übersetzt
Heiligenhafen eingeladen. Für die Briefe in Suaheli und sendet
unsere Kirchengemeinde wurden sie per E-mail zu Pastor Ngavo
die Interessen von mir nach Tansania. Dort werden die
wahrgenommen, weil ich die Infos dann weitergegeben – es
dortigen Örtlichkeiten, Nöte und klappt sehr gut.
Bedürfnisse, während unseres Eine kleine Delegation unserer
Aufenthaltes mit dem Synode hatte sich Ende April auf
Posaunenchor im letzten Jahr den Weg nach Magoye gemacht.
kennen gelernt habe. Unsere Kirchengemeinde konnte
Unser Kirchenkreis hat insgesamt 500,-€ Spendengelder zur
13 Patengemeinden übernom- Unterstützung von 10 Kindern
men. mitgeben. Herr Ausborn spendete
Da Pastor Voss für 4 Jahre in 600,-€ für Bedürftige.
Magoye beruflich tätig war und

Steuerbüro Horst Frahm


Bei uns erhalten Sie kompetente Hilfe und Beratung in steuerlichen
und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten.

Bei uns wird das PERSÖNLICHE groß geschrieben.

Horst Frahm, Steuerbevollmächtigter


Elisabethstarße 68, 23701 Eutin
Tel.: 04521-72233
Fax.: 04521 - 74654
Internet: www.steuerbuero-frahm.de
e.mail: Horst.Frahm@t-online.de

10
Im Mai weilte Bischof Mbwilo Da die Theatergruppe des TSV
der Diözese Magoye auf Schönwalde, bei auswärtigen
Einladung der Landeskirche Aufführungen, 1000,-€ Spenden
Sachsen in Deutschland. Es ist für Magoye gesammelt hatte und
angedacht, Ende des Jahres einen noch 400,-€ Überschuß aus der
Pastor aus Sachsen für 2 Jahre Aufführung in Schönwalde
nach Magoye zu senden. So (Dank des TSV) dazu kam,
hätten wir dann auch wieder konnte für 4 Aidswaisen das Geld
einen deutschsprachigen Pastor für Schule, Schulkleidung und
vor Ort. Ernährung für 1 Jahr durch
Bischof Mbwilo überbracht
werden. Allen Spendern ein
herzliches Dankeschön.
Die Theatergruppe möchte auch
in Zukunft weiter Spenden
sammeln, um nachhaltig helfen
zu können.
In Itamba, einer Nachbar-
gemeinde, ist eine Seuche an
einer Schule mit Todesfällen
Eutiner Straße 5
23744 Schönwalde a.B. ausgebrochen. Die Ursache ist
Tel./Fax 04528 - 911 965 wahrscheinlich in der Schulküche
zu suchen. Genaues wissen wir
noch nicht.
Im September wird Pastor Voss
mit einer Gruppe von 15
Öffnungszeiten:
Teilnehmern aus Paten-
Mo. - Fr. 8.30 - 18.00 Uhr gemeinden des Kirchenkreises
außer Mi. 8.30 - 17.00 Uhr nach Tansania reisen, um die
Sa. 8.30 - 13.00 Uhr
So. 10.00 - 12.00 Uhr Kontakte weiter zu vertiefen .
Dieter Achtenberg

11
12
Wer ab September am Konfir- Die Abende beginnen um 19.30
mandenunterricht der Uhr und enden gegen 21.00 Uhr.
Kirchengemeinde Schönwalde
Wir freuen uns, wenn die
teilnehmen und sich im Jahre
zukünftigen Konfirmanden mit
2010 konfirmieren lassen
ihren Eltern kommen. Für die
möchte, ist herzlich eingeladen
Anmeldung sind das Stammbuch
zu einem der Info- und
(bzw. Geburtsurkunde) und ggf.
Anmeldungsabende am
die Taufurkunde mitzubringen.
Mittwoch, dem 3. September,
oder Donnerstag, dem 11. Der Begrüßungsgottesdienst
September, in unserem findet am Sonntag, dem 21.
Gemeindehaus im Jahnweg. September 2008 statt.

13
Gottesdienst: Die Kirchengemeinde Schönwalde feiert ihren
Gottesdienst in der Regel am Sonntag um 9.45 Uhr, am letzten
Sonntag im Monat ggf. als Abendgottesdienst um 19.00 Uhr.
Das Abenteuerland für Kinder der 1. - 4. Klasse findet in der Regel
14-tägig, jeweils freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr statt.
Ansprechpartnerinnen: Birgit Waldow-Reese, Tel. 836, und Ute
Köhnke, Tel. 9258.
Die Krabbelgruppe trifft sich donnerstags von 9.30 - 10.30 Uhr.
Ansprechpartnerin: Monique Strunkeit, Tel. 9241.
Mini-Club: Eine Gruppe (1½ - 3 J.) trifft sich montags von 9.30 -
10.30 und die andere (ab 3 J.) mittwochs von 9.30 - 11.00 Uhr.
Ansprechpartnerinnen: Doris Krakow-Held (mo), Tel.: 04382-
926925, Davina Schau (mo), Tel.: 04528-910929, und Bianka
Klüver (do), Tel.: 9857.
Der Kinderchor übt donnerstags von 15.45 - 16.30 Uhr,
Ansprechpartnerin: Lydia Bock, Tel. 911876.
Der Kinderflötenkreis übt donnerstags von 15.00 - 15.45 Uhr
(Fortgeschrittene) und von 16.30 - 17.15 (Anfänger von 7 - 10 J.),
Ansprechpartnerin: Lydia Bock, Tel. 911876.
Der Flötenkreis der Frauen trifft sich montags um 18.30 Uhr unter
der Leitung von Marianne Loocks Tel. 9239.
Das Gospelsingen findet donnerstags um 20.00 Uhr im
Gemeindehaus statt. Ansprechpartnerin ist die Chorleiterin Lydia
Bock, Tel.: 911876
Der Gesangverein von 1872 Schönwalde übt montags um 20.00
Uhr. Ansprechpartnerin ist die Chorleiterin Lydia Bock, Tel.
911876.
Posaunenchor: Die Probe findet dienstags um 19.00 Uhr statt.
Musikalische Menschen jeden Alters sind uns willkommen und

14
werden nach Absprache kostenfrei ausgebildet. Der Posaunchor wird zur
Zeit koordiniert von Friedrich Wilhelm, Tel. 637. Die musikalische
Leitung hat Peter Ulkan, Tel.: 04361-494795.
Der Hauskreis kommt in der Regel wöchentlich um 20.00 Uhr
zusammen. Ansprechpartner: Silke Bork oder Pastor Hergen Köhnke, Tel.
9250.
Frauenkreis: Der Frauenkreis trifft sich im Winterhalbjahr in der Regel
vierzehntägig mittwochs um 15.00 Uhr im Gemeindehaus. Das erste
Treffen im September dient der Vorbereitung für das
Erntedankgemeindefest. Ansprechpartnerinnen sind Ilse Krüger, Tel. 657
und Marianne Loocks, Tel.: 9239.
Seniorenkreis: Nach der Sommerpause beginnen die Treffen wieder im
Herbst an einem Mittwochnachmittag im Monat jeweils um 14.30 Uhr.
Ansprechpartnerin: Edith Thor Tel. 239.

Aktuelle Veranstaltungshinweise jeweils unter: www.kirche-ist.in

Kirchenbüro: Wir sind für sie da am Mo, Mi und Do von 9.30 - 11.30
Uhr und am Di und Fr und 15.30-17.00 Uhr. Über das Kirchenbüro wird
auch die Pastorenvertretung geregelt.
Unser Faxgerät hat die Nummer 04528-9259.
Email: info(a)kirche-ist.in
Kindergarten: Die Leiterin Anne Piechatzek ist während der
Kernöffnungszeit von 8.00 bis 12.00 Uhr im Kindergarten Tel. 04528-798
zu erreichen.
Friedhof: Für den Friedhof und Küsterdienst ist Wilhelm Knoop Tel. 224
(Privatanschluss) zuständig.

Impressum
Kirchenblick, Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Schönwalde
Herausgegeben vom Kirchenvorstand, Vorsitzender: Pastor Hergen Köhnke
Redaktion: Silke Bork
Anschrift: 23744 Schönwalde a. B., Jahnweg 2
Namentlich gezeichnete Beiträge
erscheinen unter ausschließlicher Verantwortung der Verfasser.
Druck: Dieter Zerbin, Kopiershop, 23744 Schönwalde

15
Juni
Sonntag 29. Juni 9.45 Uhr Einführungsgottesdienst von zwei
Kirchenvorsteherinnen/Abendmahl
mit Pastor Rathjen
Juli
Sonntag 6. Juli 9.45 Uhr Gottesdienst
Sonntag 13. Juli 9.45 Uhr Gottesdienst
Sonntag 20. Juli 9.45 Uhr Gottesdienst
Sonntag 27. Julil 19.00 Uhr Abendgottesdienst

August
Sonntag 3. Aug. 9.45 Uhr Gottesdienst mit Silke Bork
Sonntag 10. Aug. 9.45 Uhr Gottesdienst mit Pastor Götz
Sonntag 17. Aug. 9.45 Uhr Gottesdienst
Sonntag 24. Aug. 9.45 Uhr Gottesdienst mit Silke Bork
Sonntag 31. Aug. 19.00 Uhr Abendgottesdienst

September
Sonntag 7. Sep. 9.45 Uhr Gottesdienst
Sonntag 14. Sep. 9.45 Uhr Gottesdienst zum
Tag der Heimat mit Gesangverein
und Posaunenchor
Sonntag 21. Sep. 9.45 Uhr Begrüßungsgottesdienst
der neuen Konfirmanden
Sonntag 28. Sep. 19.00 Uhr Abendgottesdienst

16
17
Geburtstage Kasseedorf
Schönwalde Hannelore Bünning, 81 Jahre
Liesa Steffenhagen, 83 Jahre Irma Schöning, 80 Jahre
Herta Mindorf, 87 Jahre Ruth Hoffmann, 82 Jahre
Gerda Kotthaus, 92 Jahre Heinz Rottscholl, 87 Jahre
Ilse Wichura, 84 Jahre Malwine Nawrotzki, 80 Jahre
Erna Nohl, 82 Jahre Gertrud Howe, 80 Jahre
Ilse Plötner, 89 Jahre Helmut Howe, 81 Jahre
Lieselotte Matzat, 80 Jahre Irmgard Runge, 82 Jahre
Johanna Klaassens, 100 Jahre
Willy Prühs, 92 Jahre Rethwisch
Hans Axt, 81 Jahre Erna Holznagel, 93 Jahre
Anne Schulz, 81 Jahre Mönchneversdorf
Elfriede Schildknecht, 80 Jahre Helma Hamann, 88 Jahre
Hedwig Gloyer, 81 Jahre
Hans Ibendorf, 87 Jahre
Heinz Waldow, 83 Jahre Diamantene Hochzeit
Gertrud Schlicht, 83 Jahre Agnes und Heinz Rottscholl,
Karl Wichura, 81 Jahre Kasseedorf
Rudi Knüpfer, 91 Jahre
Gertrud Bruhn, 83 Jahre Taufen
Johannes Schwarten, 82 Jahre
Charlotte Merz, 82 Jahre Johannes Strawe, Schönwalde
Walter Köster, 82 Jahre Jan Philipp Zeitz, Schönwalde
Auguste Kordts, 81 Jahre Linus Hamann, Mönchneversdorf
Margarete Dabow, 86 Jahre Friederike Schnoor, Mönchneversd.
Kurt Plog, 85 Jahre Eike Schnoor, Mönchneversdorf
Marta Timm, 82 Jahre
Rosa Witt, 85 Jahre Fridjof Schnoor, Mönchneversdorf
Elisabeth Griehl, 83 Jahre Jonathan Fisch, Kasseedorf
Horst Mertin, 80 Jahre Lukas Fisch, Kasseedorf
Lia Emilia Bahr, Eutin
Langenhagen
Elsa Reese, 85 Jahre Rhianna Latendorf, Mönchneversd.
Lisbeth Hamer, 89 Jahre Per Jonas Schwark, Schönwalde
Elvira Schöning, 80 Jahre
Gerda Schöning, 81 Jahre Wir gratulieren herzlich
Ingeborg Prüß, 80 Jahre
Gertrud Bauer, 84 Jahre und wünschen
Gottes Segen!
18
Wir trauern um
Elly Hüttmann, Großenaspe, 93 Jahre
Gerhard Begemann, Langenhagen, 72 Jahre
Helmut Kordts, Schönwalde, 85 Jahre
Erich Spioneck, Neu-Peteresdorf, 86 Jahre
Heinz Cornehl, Mönchneversdorf, 76 Jahre
Alfred Stender, Schönwalde, 77 Jahre
Ferdinand Sanct-Johannis, Mönchneversdorf, 84 Jahre
Hedwig Kohlscheen, Schönwalde, 95 Jahre
Heinke Friedrichsen, Bergfeld, 70 Jahre
Luise Markmann, Lensahn, 88 Jahre

Veröffentlichung von Amtshandlungen und Geburtstagen


Wenn einzelne Personen nicht möchten, dass die Sie betreffenden
Amtshandlungen oder Geburtstage im Gemeindebrief und damit auch im
Internet veröffentlicht werden, können Sie dieses im Kirchenbüro der Ev.-
luth. Kirchengemeinde Schönwalde, Jahnweg 2, Tel.: 04528-9250, bekannt
geben. Auf Wunsch ist es auch möglich, die Veröffentlichung auf den
gedruckten Gemeindebrief zu beschränken.

Erd-, Feuer- und Seebestattungen


auf allen Friedhöfen
Überführungen
Bestattungsunternehmen

Tag & Nacht erreichbar


Rosenstraße 5
23758 Hansühn
Tel.: (04382) 2 03 oder 92 06 28
Fax: (04382) 92 06 27
www.boller-hansuehn.de

19
Das stand als Motto über dem auf den Weg, um nichts zu
Deutschen Evangelischen verpassen.
PosaunenTag. Nach 50 Jahren Was erwartete uns?
gab es einen solchen wieder.
„OhrenBlickmal!“ wurde
2006 sollte er in Nürnberg
entfaltet: „Hör und sieh“, „So
stattfinden - und fiel der Fußball-
viele Töne“, „Solche Freude“,
WM zum Opfer. (Posaunenchor-
„Fühl die Schwingung“,
alltag, Fußball geht vor.) Nun
„Ausgesandt“, „Hör den Glanz“.
war’s tatsächlich so weit. Am 31.
Zwei Tage prall voll mit Bläser-
Mai und 1. Juni fand er in
musik.
Leipzig statt.

Foto: Gudrun Ibsen


Ursprünglich mal hatte man mit Was haben wir erlebt?
8.ooo Teilnehmern gerechnet. In
Leipzig wurden’s mehr und mehr Eine Stadt, die sich offen zeigte
und mehr: am Ende waren fast für Fremde. Eine Stadt, deren von
zwei Diktaturen und einem Krieg
20.ooo Bläser angemeldet.
Darunter eine Gruppe aus dem geschlagene Wunden allmählich
heilen. (Wir hatten eine vorzüg-
Kirchenkreis Oldenburg - auch
aus Schönwalde, versteht sich. liche Stadtführung!) Eine Stadt
Die machte sich schon am Freitag voller Bläser (schon am

20
Freitagabend), deren Zu- inoffiziellen und ohne die
sammengehörigkeit durch improvisierten).
Kleidung und Instrumente Unzählige Begegnungen vom
allgegenwärtig war. Eine Stadt kurzen Blickkontakt bis zu
voller Musik. Eine Stadt, in der langen Gesprächen. Blasen des
Christentum für ein Wochenende Kirchenkreises im Quartier,
im Mittelpunkt stand. Morgenmusik mit 150 Bläsern
Eröffnung - Serenade - aus aller deutschen Herren
Morgenmusik - Gottesdienst. Länder wild zusammengewürfelt,
Dirigenten auf der Hebebühne gemeinsames Blasen aller
und auf Großbildschirm hoch Teilnehmer auf dem
über den Köpfen. Dirigenten Augustusplatz und im Stadion.
dort, wo sonst der Torwart steht, Konzerte zum Mitmachen für die
Dirigenten auf der Stadion- Zuhörer-Bläser ...
anzeigetafel. Chor der Landes- Natürlich gab es auch
posaunenwarte. Augustusplatz Beeinträchtigungen: Bus-Panne
mit - wörtlich - unübersehbarer (die schlimme Folgen hätte haben
Menge von Bläsern Kopf an können), Wartezeiten vor der
Kopf. Mal in Sonnenglut, daß Dusche, in der Umgebung wurde
kein Hemd trocken blieb, mal in ganz falsch geblasen (selbst war
Gewitterstimmung mit man natürlich immer richtig),
Fernsehkamera in Regencape und nicht jeder konnte immer gut
Gewitterbö, die manche Noten sehen, was der Dirigent zeigte,
vom Ständer fegte. Stadion, usw. Letzten Endes alles
dessen weites Rund von Kleinigkeiten, zu vernach-
Goldfäden durchwirkt war. lässigen.
Empfang hinzukommender
Was bleibt?
Bläser und Gäste durch aus dem
Stadion quellende Wolke von Zwei Tage voller Musik, gehörter
Klang - Posaunenchor-Eruption! und weit mehr selbst gemachter.
Gemeinsamkeit mit tausenden
25 Posaunenwerke, die sich quer
Bläsern, die „in seinem Dienst
durch die Stadt vorstellten. 25
sich üben“. Gemeinschaft über
Konzerte mit und um
die Tage hinaus. Aus Duplo-
Posaunenchor (ohne die

21
Steinen, die vor dem DEPT von wie beim Gleichnis vom
(den) Teilnehmern eingesandt vierfachen Ackerfeld. Manches
worden waren, war ein Haus geht verloren, manches geht auf
gebaut worden. Es stand auf dem und verdorrt dann wieder,
Augustusplatz, es stand im manches bringt Frucht.) Auf
Stadion. Die Bibel lehrt uns, dass jeden Fall sind das Zeichen der
wir zwar gern Hütten bauen Verbundenheit.
möchten, daß uns das aber nicht

zusteht. So wurde während des Foto: Gudrun Ibsen


Gottesdienstes das Duplo-Haus Der DEPT war kein Kirchentag.
wieder abgebrochen und die Naturgemäß war er „nur“ auf die
Steine mit den Adressen der Bläserarbeit ausgerichtet. Er war
Absender beim Ausgang an die viel weniger für die breite
Bläser verteilt. Erste Kontakte Öffentlichkeit gedacht. Er war
sind hergestellt, per Post, per eher ein großes Familientreffen
Telefon, per e-mail. „aus christlichem fröhlichem
Ob und wie dauerhaft die sein Mut“. Am deutlichsten zeigte
werden, wird sich zeigen. (Es ist sich das beim Gottesdienst. Es

22
war kein Fernsehgottesdienst, es setzung, mit Bildern des rie-sigen
war ein Gottesdienst mit Bläsern Augustusplatzes zwischen Oper
und für Bläser. (Und dennoch und Gewandhaus als Meer von
wurde er live vom Fernsehen Bläsern (auch eine friedliche
übertragen, eineinhalb Stunden Demonstration), mit Bildern
lang.) einer großen (Stadion-)Schale
Wir fuhren nach Hause mit vielen voller Bläser mit freigebliebenem
neuen Impulsen, mit erneuertem Spielfeld als grünem Ruhepunkt,
Auftrag, mit ganz neuen mit einer Welle in Gold - La Ola
Erfahrungen und Eindrücken, mit nur aus Instrumenten.
der Gewißheit, nicht allein zu Wir werden noch lange davon
stehen mit unserem Tun. Wir zehren. Und wir werden gewiß
fuhren nach Hause mit Bildern nicht wieder 50 Jahre auf einen
von einer Stadt voller Musik und Deutschen Posaunentag warten
voller - trotz aller Ver- müssen.
schiedenheit - gleicher Ziel-
Peter Ulkan

23
oder ausführlich zu besichtigen.
Wie entsteht 500 Blockflöten in verschiedenen
eine Blockflöte? Größen werden dort täglich
produziert, zum Teil mit Hilfe
Dieser Frage wollten wir am von Maschinen, aber auch mit
10.4.08 bei unserer Besichtigung viel feiner und sehr präziser
der Firma Moeck in Celle Handarbeit.
nachgehen. Früh morgens trafen
wir uns in Schönwalde und Wir lernten viel über die
bildeten verschiedenen Hölzer und

Fahrgemeinschaften. Ohne Techniken, konnten genau die


Probleme erreichten wir Entstehung einer Blockflöte
pünktlich unser Ziel und wurden verfolgen - und sogar selber
sehr nett empfangen. In den Hand anlegen!
folgenden 3 Stunden waren wir Wer ahnt schon, dass jede
damit beschäftigt, das Werk einzelne Flöte am Ende noch

24
einmal genau gestimmt wird und Flötenkreis eine Bassflöte
sich danach einer letzten spendierte!
"kosmetischen Behandlung" Dass Celle außer der Firma
unterziehen muss? Moeck noch viel Schönes zu
Wir waren begeistert und bieten hat, sahen wir während
beeindruckt! Nun wussten wir einer Stadtführung am
endlich, warum unsere Flöten Nachmittag.
"Blockflöten" heißen! - Nicht Erfüllt von vielen schönen
etwa, weil sie aus einem Eindrücken traten wir nach einem
Holzblock (in der Fachsprache gemeinsamen Kaffeetrinken die
Kantel) entstehen, sondern weil Heimreise an. Wir werden uns
im Schnabel des Kopfstückes ein gern an diesen schönen Tag
Block eingesetzt wird! erinnern und freuen uns nun auf
100%ige Präzision ist dabei Dahmeshöved. Dort wird sich der
nötig, um später die richtigen Flötenkreis vom 31.10 - 2.11. zu
Flötentöne hervorzubringen. einem "Arbeitswochenende"
treffen und sich intensiv auf das
Wir nutzten im Anschluss die Weihnachtskonzert vorbereiten.
Gelegenheit zum Kauf einiger Natürlich wird dort auch unsere
sehr schöner Flöten und neue Bassflöte zum Einsatz
bedanken uns an dieser Stelle kommen!
noch einmal herzlich bei der
Kirchengemeinde, die dem B. Körber

25
Seit Mitte April erklingen im schen, Schnipsen und Stampfen
Gemeindehaus ganz neue Töne. gab es schon so manches
Frauen und Männer haben sich Schmunzeln.
zusammengefunden, um sich im Wer noch Lust hat, bei uns
Gospelgesang zu üben. Mit einzusteigen, ist herzlich
großer Freude zieht die willkommen.
Chorleiterin Lydia Bock die
Wir proben jeden Donnerstag im
Sängerinnen und Sänger mit und
Gemeindehaus von 20 Uhr bis
so proben wir nun jede Woche in
21.30 Uhr und freuen uns über
guter Stimmung und mit
neue Mitwirkende. Perfektion
wachsender Begeisterung.
wird nicht verlangt!
Aber nicht nur das Singen steht
im Vordergrund. Beim Klat- Silke Bork

Seitens der Kirchengemeinde abgegeben. Wenn Sie Interesse


Schönwalde ist ein altes Klavier an dem Klavier haben, können
abzugeben. Die Tasten sind Sie Ihr Gebot in einem ver-
beschädigt. Es wird auch keine schlossenen Briefumschlag mit
Gewährleistung übernommen. der Aufschrift "Angebot für
Derzeit steht das Klavier im Klavier" im Kirchenbüro bis zum
Kindergarten und kann nach 4. Juli 2008, 12.00 Uhr Mittag,
Absprache mit der Kinder- abgeben.
gartenleitung (Tel. 04528-798) Das Öffnen der Briefe erfolgt am
besichtigt werden. Das Klavier Nachmittag des 4. Juli.
wird gegen Höchstgebot

26
Kosaken! Wer träumt bei diesem klaren Tenören, dem Wechselspiel
Wort nicht von der Unabhängigkeit zwischen Chor- und Sologesang
und Freiheit, von dem Lebensmut spiegelt sich in jedem einzelnen
und der Heimatverbundenheit wie Lied ihr tiefer Glaube aber auch ihr
sie einst das große Reitervolk der Temperament und ihr Wille zur
Kosaken besaß? Unabhängigkeit wider.
Zu den sakralen
Liturgien gehören
zum Beispiel:
Große Ektenie,
Cherubimhymne,
Herr erbarme
Dich unser, Vater
Unser, Würdig ist
es, Auf viele Jahre.
Im sowohl schwer-
mütigen wie auch
lebenslustigen welt-
lichen Teil des
Der Rostov Don Kosaken Chor ist Programms werden unter anderem
eine Formation der besten dargeboten: Die Legende von den
weißrussischen und ukrainischen zwölf Räubern, Wolgaschlepper,
Sänger, unter der Leitung von Abendglocken, Stenka Rasin,
Vladimir Gorovoi, die mit ihrer Marusia, Kalinka.
atemberaubenden Stimmgewalt,
ihrer Liebe zur Heimat und zur
Öffnung der Abendkasse
Freiheit, die Tradition der alten
eine Stunde vor dem Konzert
Chöre bewahrt haben. In ihren
unvergleichlich dunklen Bässen und

27
28