Sie sind auf Seite 1von 12

II ALLGEMEINE PRAKTISCHE HINWEISE

A Anreise ..................................................................................................... 2
1. Anreise vom Flughafen Schwechat in die Wiener Innenstadt .......................... 2
2. Öffentliche Verkehrsmittel „Öffis“ .............................................................. 2
B Formalitäten im Gastland............................................................................. 3
¾ Anreise zur Aufnahmsprüfung (mit Touristenvisum) ................................... 3
¾ Zeugnisse eines Konservatoriums oder Universität ....................................... 3
1. Anmeldung im Sekretariat des Prayner Konservatoriums............................... 4
2. Anmeldung in Österreich / Meldepflicht ...................................................... 4
3. Versicherung .......................................................................................... 5
4. Die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis: ................................................ 5
C Lebenserhaltungskosten .............................................................................. 6
D Unterbringung............................................................................................ 6
1. Studentenzimmer.................................................................................... 6
2. Wohngemeinschaft .................................................................................. 6
3. Mietwohnung.......................................................................................... 7
4. Haushaltsversicherung. ............................................................................ 7
5. Gebrechen / Störungen / Pannen............................................................... 7
E Gesundheits- und Versicherungswesen .......................................................... 8
1. Medizinische Versorgung .......................................................................... 8
2. Notfall: Sie brauchen in der Nacht oder am Wochenende einen Arzt? .............. 8
3. Notfall: Sie sind nicht mehr transportfähig ................................................. 9
4. Notrufnummern ...................................................................................... 9
F Studieneinrichtungen an der Gasthochschule ................................................ 10
1. Musikübungszimmer ............................................................................. 10
2. Deutschkurse ....................................................................................... 10
G Andere praktische Informationen ................................................................ 10
1. Bibliotheken ......................................................................................... 10
2. Mensa ................................................................................................. 11
3. Öffentliche Verkehrsmittel ...................................................................... 11
4. Wetter................................................................................................. 11
H Hochschulexterne Aktivitäten u. Freizeitangebot ........................................... 11
A Anreise
1. Anreise vom Flughafen Schwechat in die Wiener Innenstadt

Der Flughafen Wien Schwechat liegt ca. 30 km außerhalb des Wiener Zentrums. Folgende
Transfermöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung.
• Die Schnellbahnlinie S7 verkehrt im Halbstundentakt, bei einer Fahrtzeit von ca 30
Minuten zwischen Flughafen und der U-Bahn Station Wien Mitte. Dies ist die
günstigste Variante.
• CAT – Der City Airport Train; Fahrtzeit ca. 15 Minuten, bietet mehr Komfort, dafür ist
der Fahrtpreis höher. Am Flughafen finden sie Ticketautomaten beim
Gepäckausgabeband, in der Ankunftshalle und direkt am Bahnsteig.
• Shuttelbusse bringen Sie in ca. 20 Minuten vom Flughafen zur U-Bahn Station
Schwedenplatz oder zum Westbahnhof.
• Taxis
LINKS:
• Vienna International Airport: http://www.viennaairport.com/jart/prj3/via/website.jart
• City Airport Train CAT: http://www.cityairporttrain.com/flashon/
• Stadtplansuche: http://www.wien.gv.at/wiengrafik/suche.htm
• Fahrplanauskunft Wien: http://www.wien.gv.at/wiengrafik/suche.htm
• Wiener Linien: http://www.wienerlinien.at/wl/wlinien/jsp/home/guestHome.jsp
• Österreichische Bundesbahnen: http://www.cityairporttrain.com/flashon/

2. Öffentliche Verkehrsmittel „Öffis“

Wien besitzt ein sehr gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit U-Bahn,
Straßenbahn oder Bus kommt man rasch und sicher quer durch die ganze Stadt.
Tickets für die „Öffis“ sind im Vorverkauf in den Verkaufsstellen der Wiener Linien, in
Tabaktrafiken und bei den Kassenautomaten in den U-Bahnstationen erhältlich. Sie
können hierbei zwischen Einzelfahrscheinen, 24 Stunden-Tickets, Wochen- und
Monatskarten wählen. Die Tickets sind vor Fahrtantritt zu entwerten. Achtung! Bei
Schwarzfahren, wenn Sie ohne Ticket fahren, drohen bei Kontrollen hohe Strafen! Für Sie
als Student des Prayner Konservatoriums, gibt es die Möglichkeit, vergünstigte Tickets
(Hochschüler Tickets) bei den Wiener Linien zu erwerben. Dazu brauchen Sie folgendes:
• Studentenausweis des Prayner Konservatoriums
• Inskriptionsbestätigung des Prayner Konservatoriums
• Passfoto
• Meldezettel
Mit diesen Unterlagen fahren Sie in das Kundenzentrum der Wiener Linien, U3 Station
Erdberg, Wien 3. Mo-Mi, Fr.: 8-10 Uhr, Do. 8-17:30 Uhr. Hotline: 7909/120
• Bestellformular Wiener Linien – Tickets Studenten ausfüllen.
• Berechtigungskarte beantragen. Diese ist gratis und ist bis zu maximal 4 Jahre gültig.
• Kauf der Hochschülerkarte. Dieses Ticket kostet ungefähr 117 € pro Semester.

2
B Formalitäten im Gastland

¾ Für StudentInnen, die ein Studentenvisum


beantragen müssen
In diesem Kapitel finden Sie die Vorgehensweisen, um StudentIn am Prayner
Konservatorium zu werden. Je nachdem welche Vorgehensweise Sie wählen,
unterscheiden sich die Formalitäten im Gastland.

♦ Anreise zur Aufnahmsprüfung


(mit Touristenvisum)
Nach Ihrer Ankunft in Wien melden Sie sich bitte im Sekretariat. Berücksichtigen Sie bitte
die Ferienzeiten und Feiertage. Diese entnehmen Sie dem Kapitel I/B.
Bitte nehmen Sie Ihren gültigen Reisepass mit.
Im Sekretariat erhalten Sie folgende 2 Formulare.
• Antragsformular zur Aufnahmsprüfung
• Prüfungsprotokoll
Im Sekretariat wird dann für Sie ein Prüfungstermin festgelegt. Das Prüfungsprotokoll
nehmen Sie bitte zur Aufnahmsprüfung mit. Nach der bestandenen Aufnahmsprüfung,
können Sie sich mit dem Prüfungsprotokoll im Sekretariat zum Studium anmelden.
Den Zulassungsbescheid des Prayner Konservatoriums (Inskriptionsbestätigung) können
Sie sich persönlich im Sekretariat abholen.
Mit dieser Inskriptionsbestätigung beantragen Sie dann bei der österreichischen
Botschaft in Ihrem Heimatland ein Studentenvisum – Studienwerber, Japan und den USA
können das Visum direkt in Österreich beantragen. Über weitere nötige Unterlagen
informiert Sie die Magistratsabteilung 20 der Stadt Wien. Üblicherweise müssen folgende
Nachweise vorhanden sein:
• Nachweis über Unterkunft in Österreich.
• Nachweis einer Kranken- und Unfallversicherung.
• Nachweis des gesicherten Lebensunterhalts. Bei einer österreichischen Bank muss ein
Konto mit der entsprechenden Deckung und Verfügungsberichtigung vorhanden sein.

♦ Zeugnisse eines Konservatoriums oder


Universität
Falls Sie über ausreichende Zeugnisse eines Konservatoriums oder einer Universität
verfügen, können Sie einen Antrag auf Anrechnung von Ergänzungsfächern und
Studienleistungen stellen. Gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
• ANMELDUNG: Füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus. Sie können das
Anmeldeformular, das sich auf unserer Homepage befindet, downloaden. Oder wir
schicken Ihnen das Anmeldeformular per Post oder per Fax zu.
Für den Fall, dass die zukünftige Studentin oder der Student noch nicht
geschäftsfähig ist, brauchen wir die Unterschrift des Erziehungsberechtigten.

• ZEUGNISSE: Schicken Sie uns Ihre Zeugnisse, die Ihre bisherige künstlerische
Ausbildung betreffen. Achtung! Das Fach, dass Sie in ihrer Heimat studiert haben,
muss übereinstimmen mit dem Studienwunsch hier im Prayner Konservatorium.
Übermitteln Sie uns bitte Ihre Zeugnisse per Post, per Fax oder mittels eines
Betreuers. Alle fremdsprachigen Dokumente benötigen eine beglaubigte Übersetzung.
Ausgenommen davon sind englischsprachige Dokumente. Die Beglaubigung erfolgt

3
bei einem gerichtlich beeideten Dolmetscher oder beim Außenministerium des
jeweiligen Landes.

ZULASSUNGSKONTROLLE. Ihre Unterlagen werden von der Direktion geprüft.


Informieren Sie sich nach einigen Werktagen, ob Ihre Unterlagen für ausreichend
befunden wurden und ob Sie zu einer Aufnahmsprüfung oder Einstufungsprüfung
zugelassen wurden.

¾ Sie haben ihr Studentenvisum bekommen

Sie können nach Wien anreisen und nach Ihrer Ankunft sofort Ihr Studium bei uns am
Prayner Konservatorium aufnehmen. Ausnahme: Im Juli und August ist das Prayner
Konservatorium geschlossen.
Folgende Schritte haben Sie in Wien zu erledigen:

1. Anmeldung im Sekretariat des Prayner Konservatoriums


Nach Ihrer Ankunft in Wien kommen Sie bitte sofort am nächsten Werktag ins Sekretariat
des Prayner Konservatoriums. Wir sind öffentlich sehr gut erreichbar. Nehmen Sie die
U-Bahn U4 fahren Sie bis zur Station Kettenbrückengasse. Dann überqueren Sie die
Rechte Wienzeile und gehen 5 Minuten bis zum Konservatorium.

Prayner Konservatorium
Mühlgasse 28-30
1040 Wien
+43/1/5875749
Öffnungszeiten Sekretariat: Montag – Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr

• Anmeldung
• Es folgt die Zuteilung zu Ihrem Hauptfachlehrer. Im Sekretariat stellen wir den
Kontakt zu Ihrem Lehrer her. Informieren Sie sich über das Ergänzungsfachangebot.
• Nach Neuinskription und Entrichtung des allgemeinen Studienbeitrages können wir
die für Sie notwendigen Bestätigungen ausstellen:
- Inskriptionsbestätigung des Prayner Konservatoriums
- Studentenausweis des Prayner Konservatoriums
Bitte kopieren Sie immer Ihre Bestätigungen und geben Sie nur die Kopien an die
Behörden weiter. Die Originale sollten immer bei Ihnen bleiben!

Nehmen Sie bitte folgende Dokumente mit:


• Reisepass
• Meldezettel (falls schon vorhanden)
• 2 Passfotos

Bei Fragen bzw. Problemen wenden Sie sich bitte rechtzeitig an das Sekretariat. Wir
werden versuchen, Ihre Fragen zu beantworten und Lösungen für Ihre Probleme zu
finden.

2. Anmeldung in Österreich / Meldepflicht


Innerhalb von 3 Tagen nach der Einreise nach Österreich, (es zählen hier nur die
Werktage) müssen Sie sich in Wien beim zuständigen Magistratischen Bezirksamt
anmelden. http://www.wien.gv.at/mba/mba.htm
Das Antragsformular / Meldezettel ist auch online verfügbar unter:
http://link.help.gv.at/besucher/db/formularauswahl.formular?id=819

4
Achtung! Sie müssen auch später, wenn Sie innerhalb Wiens umziehen, sich erneut
wieder bei dem jeweiligen Magistratischen Bezirksamt anmelden!

3. Versicherung
Ausländische Studierende in Österreich haben folgende Möglichkeiten der
Krankenversicherung:
• Private oder internationale Versicherung
• Selbstversicherung bei der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK)
Die studentische Selbstversicherung bei der WGKK kostet ca. € 22.- monatlich.
Für die Anmeldung brauchen Sie folgende Dokumente:
-) Meldezettel
-) Inskriptionsbestätigung des Prayner Konservatoriums
-) Studentenausweis
Damit man nicht unversichert bleibt, muss der WGKK jedes Wintersemester eine
aktuelle Inskriptionsbestätigung des Prayner Konservatoriums übersendet werden. Es
ist sehr wichtig, weil man sonst von der Versicherung automatisch abgemeldet wird.

Zentralstelle der Wiener Gebietskrankenkasse


http://www.wgkk.at
Wienerbergstraße 15-19
1100 Wien Tel. 01/ 60 122 – 2700
Erreichbar mit U6 Philadelphiabrücke / Meidling, dort umsteigen zum Bus 7 A

Weitere Informationen über Versicherungen für ausländische Studenten, finden Sie auch
auf der Homepage des Österreichischen Austauschdienstes:
http://www.oead.ac.at/_oesterreich/index.html
E-Card – Achtung bei Verlust!
Der Verlust oder der Diebstahl Ihrer E-Card ist sofort zu melden.
Wenn Sie dies verabsäumen, dann müssen Sie selbst alle Kosten übernehmen, die durch
die Verwendung eines Dritten entstehen! Und das kann sehr teuer werden!
www.sozialversicherung.at Serviceline: 0501243311

4. Die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis:


Die Aufenthaltserlaubnis muss vor ihrem Ablauf verlängert werden. Die Verlängerung
kann in Wien bei der MA 20 beantragt werden. Folgende Dokumente müssen vorgelegt
werden.
• 1 Foto
• Reisepass + Kopie der maßgeblichen Seiten und des Visums
• Meldezettel
• Nachweis der ortsüblichen Unterkunft (Mietvertrag oder Wohnungsbestätigung)
• Nachweis des gesicherten Unterhalts (Sparbuch, bzw. Kontoauszug über ca. 5000
Euro)
• Aktuelle Inskriptionsbestätigung vom Prayner Konservatorium
• Studienerfolgsnachweis – vom Prayner Konservatorium
• Nachweis einer alle Risiken abdeckenden Krankenversicherung, Bestätigung der
Versicherung u. E-Card.

5
C Lebenserhaltungskosten
In der nachstehenden Übersicht finden Sie eine Schätzung der monatlichen
Lebenshaltungskosten für Studierende. Die Angaben sind natürlich nur ein Richtwert und
können keineswegs als verbindlich angesehen werden. Bei Wohnungskosten wurde ein
Platz in einem Studentenheim angenommen.

Wohnungsaufwand (inkl. Beheizung u. Beleuchtung) €


290
Nahrungsmittel (ohne Genussmittel u. Tabakwaren) €
220
Studien u. persönlicher Bedarf, Bücher, Kultur, Unterhaltung €
255
Summe pro Monat €
765

Vgl.: Österreichischer Austauschdienst: http://www.oead.ac.at/

D Unterbringung

1. Studentenzimmer
Studierenden stehen unterschiedliche Studentenheime in Wien zur Auswahl. Die Kosten
für ein Einzelzimmer liegen bei etwa € 180 bis € 250 monatlich. Im Doppelzimmer muss
mit etwa € 150 bis € 200 gerechnet werden.
• Über Privatzimmer erhalten Sie Informationen im Sekretariat des Prayner
Konservatoriums.

Eine Auflistung aller Heime mit detaillierten Angaben über Ausstattung, Preis und
Bewerbungs-Formalitäten finden Sie in folgenden Webportalen:

• Österreichischer Austauschdienst – ÖAD Wohnraumverwaltungs- GmbH Wien


http://www.housing.oead.ac.at/wien/dt/start.html
• Verzeichnis der Studierendenheime:
http://www.cycamp.at/unicamp/heimdatenbank/
• Wohnungsbörse der Österreichischen Hochschülerschaft
http://oeh.ac.at/oeh/service/100143570701/109291641399
• http://www.home4students.at
• http://www.studieren.at

2. Wohngemeinschaft
Eine bei Studierenden beliebte Alternative zum Studierendenheim ist die
Wohngemeinschaft. Auch hier stehen einige Webportale zur Verfügung, die die Suche
nach einem WG-Zimmer erleichtern:
• http://wohnen.career.at
• http://studieren.at/wohnen

6
3. Mietwohnung
Bei der Anmietung einer Wohnung ist es ratsam, Informationen zu den Rechten und
Pflichten eines Mietverhältnisses einzuholen, und den Mietvertrag von ExpertInnen
beurteilen zu lassen. Auf diese Weise kann manchmal auch eine Mietzinsreduktion
erreicht werden, (z.B. vermindert sich der höchstzulässige Hauptmietzins im Fall der
Befristung um 25 Prozent).
Hilfe erhalten Sie z.B. beim Verein für Konsumenteninformation.
http://www.konsument.at/konsument/Default.asp?cookie%5Ftest=1

Die Suche nach einer adäquaten Wohnung, die im Idealfall mit wenigen Nebenkosten
verbunden ist, kann zeitaufwendig sein und sollte deshalb auch rechtzeitig eingeplant
werden.
Sollten Sie sich für die Beauftragung von ImmobilienmaklerInnen entscheiden, ist in der
Regel mit einer Provisionszahlung in der Höhe einiger Netto-Monatsmieten zu rechnen.
Zusätzlich kann auch hier die Hinterlegung von Kautionen oder die Leistung von
Ablösezahlungen vorgesehen sein. Zeitungsinserate in den untenstehenden Zeitungen
oder deren Internetportale.
• Immobilienbazar:
http://www.immobazar.at/?SEID=&isover18=&MEID=5&editable=1
• Krone: http://www.krone.at
• Der Kurier: http://www.immomedia.at/index.php?kurier=true
• Der Standard: http://derstandard.at/?url=/anzeiger/immoweb/dynamic/home.asp
• Die Presse: http://www.diepresse.com/taneu/immobilien.htm
• Wohncomputer der Stadt Wien, Wohnungsberatungszentren
http://www.wien.gv.at/
• http://web1.immobilien.net/Default.aspx

4. Haushaltsversicherung.

• Was kostet die Versicherung?


Etwa zwischen 150 u. 250 € jährlich. Diese zahlt sich aber auf jeden Fall aus,
schließlich kann sogar schon ein Wasserschaden (lecke Waschmaschine) in die
Hunderte Euro gehen. Fragen Sie nach einem Rabatt für Studenten. Manche
Versicherungen bieten auch Packages für Studierende an.

• Wer ist versichert?


Diejenige/n Person/en, die die Versicherung abschließen.

• Was ist versichert?


Bei einer Basis-Variante übernimmt die jeweilige Versicherungsgesellschaft Schäden,
die durch Brand, Wasser etc. entstanden sind. Aber auch Einbruchdiebstähle und
Glasbruch sind ein Fall für die Haushaltsversicherung.

5. Gebrechen / Störungen / Pannen

• Aufsperr- und Schlüsseldienst, Schlossernotruf: 0800 283 773


• Wasserrohrbruch 59 9 59
• Installateur: 586 37 30

7
E Gesundheits- und Versicherungswesen

1. Medizinische Versorgung

Wien verfügt über ein dichtes Netz an Ärzten und Krankenhäusern. Die erste Anlaufstelle,
wenn Sie krank sind, ist in der Regel ein Arzt der „Allgemeinmedizin“ („praktischer Arzt
oder Ärztin“). Falls nötig, werden Sie an einen Spezialisten (Facharzt) oder ein Spital
weiterverwiesen. Am Wochenende oder an Feiertagen wenden Sie sich an die Ärzte, die
Wochenenddienst haben, diese finden Sie in den Tageszeitungen.

MEHRSPRACHIGE ÄRZTE: Es gibt natürlich auch mehrsprachige ÄrztInnen in Wien. Die


Ärztekammer für Wien hat eine Servicestelle für ausländische PatientInnen eingerichtet,
bei der Sie rund um die Uhr ÄrtzInnen mit Fremdsprachenkenntnissen erfragen können.

SERVICESTELLE FÜR AUSLÄNDISCHE PATIENTEN - Ärztekammer für Wien


1010 Wien, Weihburggasse 10-12
Tel: 51501/1259 oder 5139595
Mo – Mi 8:00 – 16:00, Do. 8:00 – 18:00, Fr. 8:00 – 14:00
Zu anderen Zeiten Tel: 144
www.aekwien.at

2. Notfall
Sie brauchen in der Nacht oder am Wochenende einen Arzt?

ÄRZTEFUNKDIENST
Tel: 141
Der Ärztefunkdienst ist in den Nachtstunden von 19:00 – 7:00
an Wochenenden von Fr. 19:00 – Mo. 7:00 Uhr sowie an den Feiertagen ganztägig
besetzt. Falls nötig kommt der Arzt ins Haus.

OFFENE ORDINATIONEN
Sa, So und Feiertag 8:00 – 20:00
1010 Wien, Börseplatz 6
1030 Wien, Franzosengraben 6

ZAHNÄRZTLICHE NACHT- UND WOCHENENDDIENSTE


Auskunft/Tonbanddienst Tel.: 5122078
Ordinationszeiten: Mo-So 20:00 – 1:00, Sa, So und Feiertag 9:00 – 18:00
Siehe auch www.aekwien.at

APOTHEKEN /WOCHENENDDIENST
Die Adressen der an Wochenenden geöffneten Apotheken finden Sie in der Regel in der
Tageszeitung und auf Hinweisschildern bei Apotheken Ihrer Umgebung.
www.apotheker.or.at Tel.: 1550

OPFER VON GEWALT


Wenn Sie von Gewalt betroffen sind, wenden Sie sich an eine der folgenden
Notfallseinrichtungen oder Beratungsstellen. 24 Stunden Notruf der Stadt Wien für Opfer
von Gewalt. Notruf Tag und Nacht: 00 – 24:00 Uhr, Tel.: 71719
www.wien.gv.at/ma57/notruf.htm
www.frauenberatung.at//notruf.htm

8
3. Notfall
Sie sind nicht mehr transportfähig

• Wenn Sie nicht mehr transportfähig sind, können Sie die Rettung in Anspruch
nehmen.
• Sie suchen eine unfallchirugische Abteilung der zuständigen Krankenhäuser auf.

Allgemeines Krankenhaus
Lazarettgasse 14
1090 Wien Tel: 404 00

Hanuschkrankenhaus
Heinrich Collin Straße 30
1140 Wien Tel: 910 21 0

Unfallkrankenhaus L. Böhler
Donaueschingenstr. 13
1200 Wien Tel:331 10

4. Notrufnummern

• Feuerwehr 122
• Rettung 144
• Polizei 133

• Ärztefunkdienst 141
• Zahnarztdienst 512 20 78
• Vergiftungszentrale 406 43 43
• Sozialruf 533 77 77
• Apotheken 1550
• Psychologische Betreuung
Ö-3 Kummer Nr. 0800 600 607
• Telefonseelsorge 142

9
F Studieneinrichtungen an der Gasthochschule

1. Musikübungszimmer
Als Student am Prayner Konservatorium haben Sie die Möglichkeit, Musikübungszimmer
des Prayner Konservatoriums zu mieten. Alle Übungszimmer sind mit einem Klavier
ausgestattet und ab einem Zeitraum von mindestens 4 Wochen zu mieten. Die
Anmeldung erfolgt im Sekretariat und nur gegen Vorauszahlung. Der Preis richtet sich
nach der Stundenanzahl, die Sie pro Woche üben wollen.

Die möglichen Übungszeiten:


Montag – Freitag von 8:00 – 21:00 Uhr
Bitte überlegen Sie schon vorher, wann Sie üben wollen und kommen Sie am besten
schon mit einem schriftlich fixierten Wunschplan. Das erspart uns dann viel Zeit.

2. Deutschkurse
Das Prayner Konservatorium arbeitet mit dem Sprachenbüro Brandstetter zusammen.
Damit ist ein für Musikstudenten abgestimmter Deutschkurs gegeben. Die Kurse für
unsere StudentInnen finden im Konservatorium statt. Der Eintritt ist außerdem jederzeit
möglich.

Language and Translation Office


Sprachenbüro Brandstetter
Mariahilferstrasse 51
2. Stiege – 3. Stock – Tür 10
Tel. 0676 / 965 02 43
www-lat-office.at

G Andere praktische Informationen


1. Bibliotheken
Wien ist sehr gut ausgestattet mit diversen Bibliotheken, die Sie ebenfalls benützen
können. Für die Beantragung eines Entlehnausweises bei einer der untenstehenden
Bibliotheken bringen Sie bitte folgendes mit.

• Studentenausweis des Prayner Konservatoriums


• Meldezettel

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK WIEN
1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, Tel: (01) 4277 8150
http://www.ub.univie.ac.at/

INSTITUTSBIBLIOTHEK MUSIKWISSENSCHAFT
1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 9, Tel: (01) 4277 44201

STÄDTISCHE BÜCHEREI
Urban Loritz Platz 2 A, 1070 Wien

10
Direkt über der U 6 Station , Burggasse/Stadthalle
http://www.buechereien.wien.at/buechereienportal/(vyyiboabt23nqers5daqfvbn)/index.a
spx?tabId=28

2. Mensa
Wenn Sie preisgünstig essen wollen, dann probieren Sie doch einmal die folgenden
Mensen der Wiener Universitäten aus. http://www.mensen.at/

MENSA NIG
Neues Institutsgebäude Univ. Wien, 1010 Wien, Universitätsstraße 7
Montag – Freitag: 11:00 - 14:00 Uhr
In den Ferien ist die Mensa geschlossen und nur die Snack-Bar geöffnet.

AFRO-ASIA-MENSA
A-1090 Wien, Türkenstrasse 3
Montag - Freitag: 11.30 - 15:30 Uhr

MENSA WU
Wirtschaftsuniversität Wien, 1090 Wien, Augasse 2-6
Mit der U6 / Station Spittelau
Montag – Freitag: 11: 00 bis 14:30 Uhr

3. Öffentliche Verkehrsmittel
Siehe Kapitel A / 2

4. Wetter
Das Wetter in Wien ist von Temperaturschwankungen geprägt. Die Sommer in Wien
können sehr warm sein. Im Juli kann eine mittlere Temperatur von 21 Grad bis ca.
maximal 35 Grad erreicht werden. Die Winter können im Gegensatz dazu sehr kalt
werden. Das heißt, im Jänner kann das Thermometer von 0 Grad bis unter -10 Grad
anzeigen. In den Wintermonaten ist mit Schnee zu rechnen. Deshalb ist es unbedingt
notwendig, warme Kleidung mitzubringen. Längere Regenperioden sind allerdings selten.

H Hochschulexterne
Aktivitäten und Freizeitangebote
Die Stadt Wien hat ein breit gefächertes Kultur- und Freizeitangebot. Umfassende
Informationen finden Sie in den Tageszeitungen oder in folgenden Webportalen:
http://www.magwien.gv.at/
http://info.wien.at/
http://www.vienna.at/
Es sind auch spezielle Programmzeitungen wie „FALTER“, „CITY“, oder „WOHIN IN
WIEN“, in den Trafiken erhältlich.

• OPER
Wiener Staatsoper: 1, Opernring 2, 514440
Wiener Volksoper: 9, Währinger Str. 78 5144430
Theater an der Wien: 6, Linke Wienzeile 6 588300

11
Wiener Kammeroper: 1, Fleischmarkt 24 5120100

• KONZERT
Wiener Konzerthaus: 3, Lothringerstr. 20 242000
Musikverein: 1, Bösendorferstr.12 5058681

• JAZZ
Birdland: 3, Landstr. Hauptstr. 2 2196393
Jazzland: 1, Franz Josefs-Kai 29 5332575

• MUSICAL
Raimundtheater: 6, Wallgasse 18-20 599770
Ronacher: 1, Seilerstätte 9 514110

• THEATER
Burgtheater: Dr. Karl-Lueger-Ring 2 51444-4140
Volkstheater: 7, Neustiftg. 1 52335010
Theater in der Josefstadt: Josefstädterstr.26 427000

• MUSEEN
Haus der Musik: 1, Seilerstätte 30 0151648
Mozart Figarohaus: 1, Domgasse 5 5136294
Kunsthistorisches Museum: 1, Burgring 5 525240
Albertina: 1, Albertinaplatz 3 534830
Liechtensteinmuseum: 9, Fürsteng. 1 0131957670

Mit Studentenausweis gibt es meistens einen günstigeren Eintritt in Theater und


Museen.

• KINO
Das aktuelle Kinoprogramm, inklusive Adresse und Telefonnummer, ist in den
österreichischen Tageszeitungen zu finden.

• SPORT U. FITNESS
Fitnesscenter:
Die Suche nach einem preiswerten Fitnesscenter erleichtert folgende Homepage:
http://www.fitness-center.at
Therme, Schwimmen:
Auf der Homepage der MA 44 finden Sie eine Liste mit allen Freibädern und
Hallenbädern in Wien. http://www.wien.gv.at/baeder/

• RADIO UND FERNSEHEN – ANMELDUNG


Formulare für die Radio- und Fernseh-Anmeldung in gelber Farbe mit dem Aufdruck
„Meldung“ sind online sowie bei allen Postämtern, Trafiken erhältlich und können auch
bei diesen abgegeben werden.

12