Sie sind auf Seite 1von 2

Eduard Häring erzählt über seine Kindheit. Ergänze den Text.

Vorname: Eduard
Nachname: Häring
Geburtsjahr: 1980
Geburtsort: München
Beruf: Kaufmann
Was _____________ (wollen) du als Kind werden?
Klar: Ingenieur! Ich ___________ (wollen) damals am liebsten
jeden Tag ins Deutsche Museum gehen. Dort ____________ (sein)
so viele interessante technische Dinge zu sehen: Autos und Flugzeuge und noch viel
mehr! Schon mit drei Jahren ____________ (können) ich alle Automarken auswendig.
Leider __________ (sein) ich dann später in Mathe und Physik nicht mehr gut genug.
Heute __________ (sein) ich Kaufmann von Beruf.

Wie viel Taschengeld _________________ (haben) du mit acht?


Ich glaube, mit acht Jahren ___________ (haben) ich 50 Pfennig in der Woche. Das
_______ (sein) nicht sehr viel Mein Taschengeld ___________ (sein) aber immer gleich
weg, denn ich ____________ (müssen) sofort was kaufen: Gummibärchen, Schokolade,
überhaupt alle Süßigkeiten.
Süßigkeiten __________ (mögen) ich heute noch.

________________ (haben) du einen besten Freund oder eine beste Freundin?


Na klar! Total viele! Manfred Assel und ich _____________ (sein) fast immer zusammen.
Unsere Mütter _______________ (sein) Arbeitskolleginnen. Mit Jens _______ (sein) ich in
Judo. Mit Tizian und Sven ________ (haben) ich Tennis. Wir __________ (sein) auch
heute noch gute Freunde .

Was ____________ (sein) dein Lieblingsbuch?


Ich _____________ (haben) mehrere Lieblingsbücher. Eines davon ___________ (sein)
„Der
Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler. Das _____________ (können) ich immer und
immer wieder lesen, denn die Geschichte _____________ (sein) so lustig.

Kathrin Heise erzählt über ihre Kindheit. Ergänze den Text.

Vorname: Kathrin
Nachname: Heise
Geburtsjahr: 1967
Geburtsort: Hamburg
Beruf: Kinderärztin

Was _____________ (wollen) du als Kind werden?


Ich ______________ (wollen) auch als Kind schon genau das
werden, was ich heute ______ (sein) Kinderärztin.

Wie viel Taschengeld _____________ (haben) du mit acht?


Ich glaube, ich ___________ (haben) fünf Mark (~ 2,50 Euro) in der Woche. Das ______
(sein) damals ziemlich viel, aber meine Eltern _____________ (haben) ja beide gute
Jobs und ich ______ (sein) das einzige Kind. Mit dem Geld _________ (können) ich mir
alle Schlumpf-Figuren kaufen. Die __________ (sein) damals meine Lieblingsfiguren.
Die ___________ (haben) ich übrigens heute noch..

___________ (haben) du einen besten Freund oder eine beste Freundin?


Mein bester Freund ________ (sein) Björn. Er _______ (sein) das Kind unserer Nachbarn
und für mich fast wie ein Bruder. Er ____________ (dürfen) auch mit uns in den Urlaub
nach Italien.
Ich _________ (wollen) ja immer Geschwister haben, aber meine Eltern _________
(können) oder ___________ (wollen) kein zweites Kind bekommen. Aber Björn
_____________ (sein) immer für mich da. Heute ___________ (sein) wir schon sechs
Jahre verheiratet.
Was __________ (sein) dein Lieblingsbuch?
„Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Das ______ (sein) ziemlich dick. Der
arme Papa ___________ (müssen) es mir drei oder vier Mal vorlesen.

Mach ein Interview mit deinem Vater und mit deiner Mutter.
Notiere ihre Antworten in dein Heft.