Sie sind auf Seite 1von 7

Ford Kuga 2.

0 TDCi 4x4 Titanium

Zum Schluss ging ihm die


Puste aus Mit dem kompakten SUV will Ford hoch hinaus, doch im
Dauertest kam der Kuga kurz vorm Gipfel in Atemnot

Der Kuga ist


rumgekommen,
hat einiges
mitgemacht.
Total ein­
geschneit in
Gerlos/
Hochzillertal,
Kurzstopp
unter der
Wuppertaler
Schwebe-
bahn, Durch­
schnaufen
in den Seealpen

Kilometer 45 760 Erste Kilometer 48 278


ZEITLEISTE Reparatur erfolglos. Jetzt wird
der rechte Motor getauscht.
Läuft doch! Es gibt
Komplimente für die ordent­
Sehr positiv liche Rundumsicht.
FEB. 2015
JAN. 2015
JULI 2014

MÄRZ 15

Positiv
Negativ
Sehr negativ Kilometer 18 070 Kilometer 42 921
Navigation spielt verrückt, Der linke Scheiben-
44 wähnt sich weit entfernt wischer arbeitet unregel-
AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016 vom tatsächlichen Standort. mäßig. Motor ersetzt.
SCHNELLER CHECK

D
ER MOTOR JAPSTE. Quälte sich Dabei stand der Kölner anfangs so die hohe Ladekante“, so Redakteur
müde über die freie Autobahn, glänzend da: Mit dem großen 163-PS- Christian Steiger, der auch die elek­
weit weg vom Topspeed, den Ford Diesel, Allradantrieb, Automatik und Kaufen oder trische Heckklappe für 700 Euro extra
verspricht. Nur noch 186 km/h viel Pipapo hatte AUTO BILD exakt nicht kaufen? bemängelte: Die ging nur auf, wenn
schaffte der Kuga, den AUTO BILD am den Traum aller SUV-Kunden heraus­ der Motor aus war, brauchte zudem
Ende seines Dauertests auf die gleiche gepickt – die aus Kostengründen spä­ Wer einen agilen, sehr lange.
Weise checkte wie alle Kandidaten zuvor: ter im wahren Leben dann lieber flotten SUV sucht, Auch langstreckentaugliche Sitze
Vollgas nach 100 000 Kilometern. Dabei Handschaltung und Frontantrieb neh­ liegt beim Kuga und leise Windgeräusche tragen zum

FOTOS: M. KLANGWALD (2), R. RÄTZKE (2), M. MÖTSCH, U. SONNTAG


ist schon mancher zu großer Form aufge­ men. richtig. Front- Reisekomfort bei. Das Fahrwerk, das
laufen, weil der Motor im Laufe der Zeit Die zahlen auch keine 43 450 Euro, statt Allradantrieb – wie bei Ford zuletzt üblich – von
freier wurde und die Messwerte besser. freuen sich aber genauso über die spart beim 2.0 TDCi sportlicher Härte weggeht und wieder
Anders beim Kuga, der am Ende bis ­angenehme Größe des SUV. Denn seit mit 150 PS (nur softer wird, polarisierte am stärksten:
160 km/h fast eine Sekunde länger 2012, als die neue Generation das ent­ der lässt die Wahl) „sauber abgestimmt“ finden die Glei­
brauchte als zu Testbeginn und darüber scheidende Quäntchen Länge und 2000 Euro. Echte ter, „weich und polterig laut“ die Flot­
kaum noch weiter wollte trotz besten Komfort zulegte, besitzt der Kuga das Alternative ist der ten. Für seine 1770 Kilo fährt der SUV
Wetters: 24 Grad, kein Wind. Die unge­ Format eines VW Tiguan. „Genug Platz 1.5er-Benziner mit erstaunlich agil, ohne zum Heizen zu
wöhnliche Ursache enthüllte sofort für weite Touren, Fond und Koffer­ 150 PS: noch 3600 animieren. Der flotte Motor klingt
da­nach die Zerlegung – und sie pass­ raum geräumig, praktisch ist der dop­ Euro günstiger! kernig, schluckt aber auch so: Bei 8,8
te ins Bild. pelte Ladeboden – unpraktisch aber Liter Testschnitt schrumpfte die >>

Kilometer 49 285 Auch Kilometer 50 100 Kilometer 60 751 Kilometer 101 170
das Fahrwerk (ohne Dämpfer­ Oha! Gebrochene Die vorderen Am Ende gibt’s neue
verstellung) gefällt allgemein. Schraub­verbindungen am Bremsbeläge werden Scheiben und Beläge vorn
Verteilergetriebe! ersetzt (187,20 Euro). (447,80 Euro).
NOV. 2015
JUNI 2015

MAI 2016
APRIL 15

APRIL 15

Kilometer 79 762
Wer rechnet denn damit? Ausbrüche an Jetzt sind die
einem Getriebegehäuse! Das ist besonderes
Pech für den 4x4-Kuga. Als Fronttriebler
hinteren Bremsbeläge 45
fällig (159,78 Euro). AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016
wäre ihm das erspart geblieben
DAUERTEST | FORD KUGA 2.0 TDCi 4X4 TITANIUM

HIER LOHNT SICH DIE SUCHE 1. EINE WACKELIGE KISTE 


ist die Mittelkonsole zwischen
den Vordersitzen. Okay,
was sich bewegen kann, bricht
nicht – aber so instabil wie
2. DIESER ASSISTENT  
überzeugt: Der Abstands­
regeltempomat beherrscht
seine Aufgabe. Die Sensorik
kommt sogar mit plötzlich einscheren-
diese Armablage samt Staufach den Fahrzeugen gut zurecht.
muss es wirklich nicht sein.

5.
s Die Motor-
bauteile halten der NICHT MEHR ganz dicht.
kritischen Zwischen Nockenwellenlager­
Prüfung durch
Günther Schiele
deckel und Zylinderkopf
(DEKRA) stand. beginnt die Dichtung am hinteren
Alle Maße innerhalb Ende nachzulassen. Leichtes
der Toleranzen Ölschwitzen weist darauf hin.

46
AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016
3. DIE BEDIENUNG  
von Navi und Multimedia­
system wurde viel
diskutiert. Ford-Fans sind zufrieden,
wir nicht. Doch dieser Disput
4. STANDFEST   und zupackend
arbeiten die Bremsen des
Kuga. Die vorderen Brems­
scheiben wurden erst kurz vor
Test­ende ersetzt. An der Hinterachse
Eine Kooperation von
DAS FIEL UNS AUF

ist beendet, Ford hat inzwischen waren die Scheiben noch okay.
ein neues System am Start.

6. VORSICHT, Ausfallgefahr!
Bei der Demontage waren nur
noch 175 g Kältemittel
(ab Werk 680 g) in der Klimaanlage
vorhanden. Eine regelmäßige
Hier wird die Luft knapp.
Die Ansaugkanäle sind dick
Wartung empfehlen wir dringend. verkokt. Kein Wunder,
wenn es an Leistung fehlt

Verkleidungen sind gut und wichtig. Blöd


nur, wenn sie locker sitzen, dadurch den
Lack abscheuern, sodass es rosten kann

Klar müssen Hersteller auf Kosten achten.


Und die Kardanwelle wird nie durch­
rosten. Aber sieht schon fies aus, oder?

Die Abdichtung am Verteilergetriebe


versagt. Hier bilden sich schon Öltropfen.
Späte Folge des Getriebeaustauschs?
FOTOS: DEKRA (6), U. SONNTAG (2)

Dieses Gitter unterhalb der Frontscheibe


soll Laub und Schmutz fernhalten. Es neigt
aber eher dazu, Dreck festzuhalten 47
AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016
DAUERTEST | FORD KUGA 2.0 TDCi 4X4 TITANIUM

Das stämmige Heck steht


dem Kuga gut – in den Laderaum
passt auch ordentlich
viel rein (456-1653 Liter)

>> ­Reichweite auf magere 530 Kilo­ blieb auch unser Elektronik-Fan nicht 53 % 47 % vorzüglich und erkannte sogar plötz­
meter. von Tücken verschont. Nach einem Allrad- Front­ lich einscherende Autos.
Dann tankt man halt öfter. Mehr Reise-Stopp hatte das Navi das Ziel antrieb antrieb Das passt zum fahragilen Eindruck.
Ärger bereitete das Ford-Dauerthema: vergessen, statt USB wurde das Radio Das Doppelkupplungsgetriebe star-
Infotainment und Navigation. Zwar angewählt. „Ein echtes Killerkriterium, tete mit ruckfreiem Schalten und leg­
lobte Kollege Stephan Puls die schnelle dieses Sync.“ Die Verkehrszeichener­ te aufmerksam niedrige Gänge ein,
Handy-Kopplung und saubere Audio- kennung las schon mal Lkw-Aufkleber wenn der Kuga bergab rollte. Vorbild­
Übertragung des Sync-Systems, doch ab. Dafür regelte das Abstandsradar lich auch der kleine Schalter am Wähl­
hebel, der per Fingerklick die Gänge
wechselte – schöne Alternative zu sper­
rigen Schaltwippen hinterm Lenkrad.
ALLRAD KNAPP VORN So spielte Fords PowerShift den
Die Werte für hellwachen Helfer, der nur leider mit
Allrad- und Front­ der Zeit in Dämmerschlaf verfiel.
Höhe 0,78 m
antrieb liegen
dicht beieinander.
Eine knappe
Mehrheit aller
TECHNISCHE DATEN
Ford-Kuga-Kunden
wählt die Motor Bauart/Zylinder Vierzylinder, Turbo
Hubraum 1997 cm³
4x4-Variante. kW (PS) bei U/min 120 (163)/3750
Nm bei U/min 340/2000
Höchstgeschwindigkeit 196 km/h
Tiefe max. 1,53 m Getriebe/Antrieb Sechsgang-DSG, Allrad
Tiefe min. 0,80 m Leergewicht/Zuladung 1770/460 kg
Kofferraumvolumen 456–1653 l
Breite 1,05 m Anhängelast gebr./ungebr. 2100/750 kg
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 60 l/Diesel
48 Abgas CO2 (EU-Mix) Euro 5 – 162 g/km

AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016


MOTORENMIX Die 17-Zoll-Räder sind
Serie, die Dachreling
kostet 350 Euro extra
25 % 31 % 1.5 l,
2.0 l, 180 PS 150 PS
Diesel EcoBoost
5 %
1.5 l, 182 PS
EcoBoost

36 % 3 %
2.0 l, 150 PS 2.0 l, 120 PS
Diesel Diesel

AUSSTATTUNGSVARIANTEN
23 %
Individual 10 % Trend

16 % SYNC

51 %
Titanium

„Schaltet zäh und unentschlossen“, 30 % 70 % linke Scheibenwischer aus. Problema­ der inzwischen ab­gelöst wurde, litt
notierte Reifenexperte Henning Klipp Automatik Manuell tisch, weil die beiden ­Arme gegenläu­ unter verengten Atemwegen. Die Ein­
nach 70 229 Kilometern. Vor allem Ran­ fig wischen. Tatsächlich musste die lasskanäle waren teilweise bis zur Hälf­
gieren mit viel vor und zurück artete Werkstatt erst den linken, dann den te zugekokt – durch Verbrennungsrück­
zum Geduldsspiel aus, zum Glück ohne rechten Wischermotor wechseln. stände, die bei D­ ieselmotoren öfter zu
das ruckartige Schließen wie beim DSG Nach exakt 50 100 Kilometern ratter­ finden sind, seitdem der Ansaugluft
des VW-Konzerns. Verschleiß war bei te und knatterte es aus dem Untergrund immer mehr Abgas beigemischt wird,
der Zerlegung nicht zu finden. so laut, dass der Kuga sofort zum Service um den Ausstoß von Stickoxiden zu
Dafür aber ungleiche Fugen an rollte. Diagnose: Das Gehäuse des Ver­ senken. So massiv wie beim Ford hatte
Cockpit, Motorhaube und Heckklap­ teilergetriebes war rings um zwei Befes­ ­Schiele das selten erlebt. Da hätte dem
pe. Der Teppich krallte Krümel förm­ DOPPELKUPPLUNG tigungsschrauben gebrochen, sodass Kuga doch glatt der Erstickungstod ge­
lich fest. „Saugen unmöglich!“, stand ODER die Kardanwelle ans Gehäuse schlug. droht. Kein schönes Schicksal für den
im Fahrtenbuch. „Ist gescheite Ausle­ SELBST KUPPELN? Da half nur ein (teures) Neuteil. Kein starken Kölner.
geware so teuer?“ Die schlechte Ver­ 1750 Euro kostet bei Einzelfall, wie Ford uns bestätigt hat.
arbeitung bestätigte uns Leserin Pa­tri­- Ford der Luxus, Zwei große Schäden, mehrere kleine
schalten zu lassen.
cia Berger von ihrem Auto. Ihr fielen
Kein Thema für
Mängel – beim Sympathieträger schien DAS SAGT FORD …
zudem an mehreren Kuga Dellen im der Wurm drin zu sein. Bis zur letzten
die große Mehrheit der
Blech unter den Griffmulden auf.
Kuga-Fahrer.
Fahrt, die sich anfühlte, als ginge dem … zum Verteilergetriebe
Der Kuga hatte gerade die Hälfte Die sparen sich den Motor die Luft aus. Ein durchaus pas­ Die Untersuchungen dazu sind abgeschlossen,
seiner Distanz hinter sich, als die bö­ Aufpreis und sendes Bild, wie der DEKRA-Sachver­ die verbesserte Lösung zur Aufhängung
sen Überraschungen begannen. Bei legen die Gänge von ständige Günther Schiele bei der finalen ist bereits ab Oktober 2014 in Produktions-
Kilometer 39 042 setzte erstmals der Hand ein. Zerlegung feststellte. Der 2,0-Liter TDCi, und Reparaturprozess eingeflossen.
… zu Scheibenwischermotoren
Aus unserer Sicht handelt es sich um einen
SO GROSS IST DER FORD KUGA > Alle Abmessungen in Millimetern bedauerlichen Einzelfall, den wir aus unseren
Felduntersuchungen so nicht kennen.
1 Sitzhöhe vorn 5 Innenhöhe vorn 9 Innenhöhe hinten … zum Ansaugtrakt
2 Beinraum vorn 6 Beinhöhe hinten 10 Lehnenhöhe hinten Wir haben alle Garantiedaten und Test­
3 Sitztiefe vorn 7 Beinraum hinten Höhe 1710 ergebnisse der Produktentwicklung nochmals
4 65 1035

950

4 Lehnenhöhe vorn 8 Sitztiefe hinten


­daraufhin analysiert. Das Problem der
5–

9
5 96

sichtbaren Ablagerungen in den Ansaugkanä­-


0

2 885–1090 7 680–920
10 59

len ist uns weder von den umfang­reichen


3 485 8 485
6 400

Tests des 2,0-Liter-Dieselmotors noch aus


680

770
den Feld­erprobungen berichtet worden.
1

1842 Daher stellt dieser Sachverhalt ein für uns


FOTOS: R. RÄTZKE (3)

Ladekantenhöhe
noch nicht bekanntes Phänomen
2077 Radstand 2690/Länge 4443 dar, dem wir weiter nachgehen werden.
49
AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016
DAUERTEST | FORD KUGA 2.0 TDCi 4X4 TITANIUM

MESSWERTE KOSTEN DIE AUTO BILD-DAUERTEST-RANGLISTE


BEI TESTBEGINN Betriebskosten/Garantien (Fixkosten pro Jahr) AUTO BILD bewertet nicht nur die Zuverlässigkeit. Auch tech-
Beschleunigung Haftpflicht 18 (100 %, R 11)* 899 Euro nischer Zustand bei der Abschlussuntersuchung (Kriterien
0–50 km/h 3,3 s Vollkasko 22 (500 € SB, R 7)* 1270 Euro gemäß Tabelle links) und Praxiseindrücke der Tester gemäß
0–100 km/h 10,4 s Teilkasko 22 (150 € SB, R 9) 139 Euro Fahrtenbucheintragungen werden bepunktet. Bereits
0–130 km/h 17,7 s
Zwischenspurt
Kfz-Steuer (Euro 5) 308 Euro 31 Autos wurden so beurteilt. Nur die aktuellsten finden hier
60–100 km/h 6,2 s * aktuelle Typklassen: 17/21/24 Platz. Die komplette Liste: www.autobild.de/dauertest
80–120 km/h 8,0 s Kraftstoffkosten für 100 115 km Minuspunkte Note
Bremsweg 8806,7 Liter Diesel (= 8,8 l/100 km) 8718,63 Euro
aus 100 km/h kalt 36,6 m Motoröl-Nachfüllbedarf 2,2 Liter 36,39 Euro Hyundai i30 Kombi
aus 100 km/h warm 37,0 m 1 5 1–
1.6 CRDi Style
Innengeräusch Inspektionskosten (inklusive Ölwechsel)
bei 50 km/h 59 dB (A) Ford Focus
20 000 km 294,72 Euro
bei 100 km/h 66 dB (A) 3 1.0 EcoBoost 8 1–
40 000 km 349,30 Euro Titanium
bei 130 km/h 69 dB (A)
Testverbrauch – CO2 7,4 l D – 196 g/km 60 000 km 377,26 Euro Mazda CX-5
80 000 km 346,53 Euro 3 2.2 Skyactiv-D AWD 8 1-
BEI TESTENDE 100 000 km 409,26 Euro Center-Line
Beschleunigung Reifenkosten (inklusive Montage) Mercedes
0–50 km/h 3,4 s 3 8 1-
2 Satz Sommerreifen 235/50 R 18 V A 180 BE Style
0–100 km/h 10,7 s 1417 Euro
0–130 km/h 18,5 s Dunlop SP Sport 01/Conti SportContact Suzuki
Zwischenspurt 1 Satz Winterreifen 235/55 R 17 V 3 SX4 S-Cross 1.6 8 1–
752 Euro
60–100 km/h 6,3 s Dunlop SP Nokian WR A3 DDiS AllGrip
80–120 km/h 8,4 s Kia Ceed
Bremsweg Preise/Wertverlust 7 9 2+
Testwagenpreis 5/2014 (inkl. Extras) 43 450 Euro 1.6 GDi Spirit
aus 100 km/h kalt 38,2 m
aus 100 km/h warm 37,8 m Aktueller Neupreis (inkl. Extras)* 45 355 Euro Skoda Octavia
Innengeräusch Schätzpreis 7/2016 19 250 Euro 7 Combi 2.0 TDI 9 2+
bei 50 km/h 59 dB (A) Wertverlust des Testwagens 24 200 Euro Ambition
bei 100 km/h 66 dB (A)
* berechnet auf Basis 2.0 TDCi 4x4 Titanium (180 PS) Lexus GS 450h
bei 130 km/h 70 dB (A) 9 11 2+
Testverbrauch – CO2 7,4 l D – 196 g/km Gesamtkosten für zwei Jahre Executive Line
auf 100 115 km 18 449,87 Euro Dacia
Leistungsmessung* 103,5 kW/141 PS Kosten pro km 0,18 Euro 11 Lodgy 115 TCe 12 2+
Verbrauch nach ECE* 6,0 l D – 159 g/km Kosten pro km mit Wertverlust 0,43 Euro Prestige
* Leistung und ECE-Verbrauch wurden im DEKRA Technology Center Klettwitz ermittelt Seat
11 12 2+
Alhambra 2.0 TDI
Ford Kuga 2.0 TDCi Fehlerpunkte max.
11
VW Golf
12 2+
Zuverlässigkeit DIE WERTUNG 1.4 TSI Comfortline
Liegenbleiber 0 x 15 0 Hier gibt es nicht
Motor-/Getriebeschaden 0 x 15 0 nur für Ausfälle Toyota Yaris
15 13 2
Defekte Antriebs-/Funktionsteile 1 x 5 5 Minuspunkte. Unser 1.5 Hybrid Life

FOTOS: T. BADER (7), C. BÖRRIES (5), R. RÄTZKE (4), R. RAETZKE (3), S. HABERLAND (3), A. EMMERLING (2), S. KRIEGER (2), U. SONNTAG (2), C. BITTMANN, K. ENZTHALER
Zusätzlicher kurzer Werkstattbesuch 2 x 3 6 Dauertest-Team
Zusätzlicher mehrtägiger Werkstattaufenthalt 1 x 5 5 bepunktet auch den Volvo V60
Defekte und Sonderarbeiten (Radio/Navi/Flüssigkeiten etc.) 2 x 2 4 16 15 2
D2 DRIVe Ocean Race
Defekte Kleinteile (Lampen etc.) 0 x 1 0 Zustand bei Demontage
Langzeitqualität (aus Demontage) sowie die Eigen­schaf­ Kia Rio
Karosserie (Konservierung, Lack, Teppiche, Verkleidungen) 0–5 1 ten im Test. Die Punkte- 17 17 2-
1.4 CVVT Edition 7
Motor (Leistung, Dichtigkeit, Ablagerungen, Laufspuren) 0–5 2 addition führt gemäß
Getriebe (Dichtigkeit, Abrieb, Zustand, Kupplung) 0–5 0 Schlüssel zur Gesamt­ Mercedes
Abgasanlage (Zustand, Kat, Aufhängung, Abschirmbleche) 0–5 0 19 18 2-
note. B 200 CDI

3
Fahrwerk (Achsen, Federung, Lenkung, Befestigung) 0–5 0
Elektrik (Kabel, Stecker, Steuergeräte, Sicherungen) 0–5 0 Opel Zafira Tourer
Alltagswertung /Fahren 20 20 2-
2.0 CDTI Innovation
Ergibt sich aus den Eintragungen im Fahrtenbuch 0–10 2
Gesamtpunkte 25 Note 21
Kia Carens
21 3+
0 Punkte 1+; 1–4 Punkte 1; 5–8 Punkte 1-; 9–12 Punkte 2+; 13–16 Punkte 2; 17–20 Punkte 2-; 21–24 Punkte 3+; 25–28 Punkte 3; 29–32
1.7 CDTi Spirit
Punkte 3-; 33–36 Punkte 4+; 37–40 Punkte 4; 41–44 Punkte 4-; 45–48 Punkte 5+; 49–52 Punkte 5; 53–56 Punkte 5-; ab 57 Punkte 6
VW Up
24 22 3+
1.0 White Up

Ford Kuga 2.0 TDCi


25 25 3
4x4 Titanium
FAZIT 26
Renault Clio
Grandtour TCe 90 29 3-
Redakteure
MANFRED KLANGWALD, JOACHIM STAAT Luxe
Seat Leon 1.6 TDI
26 29 3-
Style
DER KUGA STOLPERT über massive, aber vermeidbare Schäden: Chevrolet
Riss im Getriebegehäuse und defekte Wischermotoren sind kein Hexen­ 29 35 4+
Orlando LT 2.0 TD
werk, sondern klassischer Autobau. Ford muss seine Hausaufgaben
machen, auch bei Qualität und Elektronik, weil der SUV nichts mehr besser Audi Q3
30 42 4-
50 kann als die wichtigste Konkurrenz aus Korea. Dieser Test ist ein Alarmsignal!
2.0 TDI quattro

AUTOBILD.DE 5. AUGUST 2016