Sie sind auf Seite 1von 2

SOLLEN HANDYVERBOT AN SCHULEN IN DEUTSCHLAND GEBEN?

Das Internet ist sicherlich eines der technologischer Werkzeug aller zeiten. Es ist keine
Übertreibung zu sagen dass das Handy im laufe der letzen Jahr viele Fortschritt gemacht hat.
Heutzutage spielt das Handy eine große Rolle in unserem Leben und man benutzt es für zahlreiche
Zwecke zum Beispiel Leute anzurufen, im Internet zu surfen, Dateien zu teilen, Fotos zu machen
und so weiter. Laut einige Forschung haben Forscher herausgefunden, dass die meisten
Jugendliche zurzeit ein Handy besitzen und sie nicht von diesem Gerät getrennt werden können.
Aus dieser Aussage ergibt sich eine grundlegende Fragestellung: Sollte Handynutzung in deutsche
Schule verboten? Diese Frage führt immer durch heftigen Diskussionen. Während einige Experte
beschäftigen, dass Handynutzung in Schule sehr notwendig ist, sehe andere das ganz anders. Auf
diese und ähnliche Punkte ist es wichtig im Verlauf dieses Aufsatzes näher einzugehen.

Es wäre zunachst angebracht, einen blick auf die verschiedenen Vorteile der Handynutzung in
deutsche Schule zu werfen. Es lässt nicht zu leugnen, dass es viele Bildungs-Apps wie
Wörterbücher und Übersetzter, gibt, die Jungendliche über das Internet herunterladen können und
infolgedessen könnten die Schüler diese Apps zu Bildungszwecken verwenden. Es gilt allgemein
als bewiesen, dass lernen durch Interaktive Anwendungen Spaß macht. Studien zeigen ferner, dass
Schüler besser Konzepte verstehen können, wenn technologische und interactive Methoden
eingesetzt sind, um die Kinder zu unterrichten. Ein überzeugendes Kriterium ist, dass Handy ein
nützliches Kommunikationsmittel ist. Folglich ist es möglich für die Schüler, um Ihre Eltern zu
anrufen besonders, wenn sie dringend mit Ihnen sprechen sollten.

Auf der anderen Seite darf man nicht vor allem vergessen, dass es auch Nachteile gibt, die mit
Handynutzung in Schüle assoziert werden. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, wenn die Jungen
benutzen ihre Handys während Unterrichten, koncentrieren sie nicht in dem Klassenzimmer und
offensichtlich sind sie abgelenkt. Ein weitere Argument ist, dass Handys auch zu andere Probleme
wie Cyber-Mobbing führen könnten. Zudem sind die Schüler physisch betroffen und können nicht
in der Schule richtig studieren. Während Handynutzung Beteiligung fördern könnte, könnte dies
dazu auch zu weniger persönliche Kontakt mit anderere Menschen führen.
In meinem Heimatland ist Handynutzung verboten in Klassenzimmer aber die Jungen können
zweifellos ihre Handys außer Klassenzimmer benutzen. Jedoch in dringenden Fällen kann man
seine Handy nutzen. Obwohl es viele Vorteile gibt, die mit Handynutzung in Schule assoziert
werden, bin ich völlig überzeugt, dass Handynutzung in Klassenzimmer verboten sollte.

Abschließend kommt man also unweigerlich zu dem Schluss, dass Handynutzung in Schule nicht
nur Vorteile, sondern auch Nachteile haben. Obwohl es eine Möglichkeit ist, um Informationen
über das Internet zu bekommen, jemanden zu anrufen, und Bildungs Apps zu verwenden, muss
man desgleichen die vielen Nachteile wie Süchtigkeiten und Cyber-Mobbing in Betracht ziehen.