Sie sind auf Seite 1von 3

GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGEHILFE

AUSBILDUNGSINFORMATIONEN

Die Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in ist eine unverzichtbare Unterstützung im Pflegeteam und leistet wertvolle Arbeit
zum Besten der Patienten.
Die angehende Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in erlernt innerhalb eines Jahres Assistenzaufgaben im pflegerischen und
im hauswirtschaftlichen Bereich, die sie in stationären, tagesklinischen oder ambulanten Einrichtungen im Gesundheitswesen
erbringt.
Mit dem staatlichen Examen in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe ist die Zugangsvoraussetzung für die 3-jährige
Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege geschaffen.
Wir freuen uns über Ihr Interesse, diese Ausbildung bei uns zu absolvieren!

AUSBILDUNG

Die Dauer der Ausbildung beträgt 1 Jahr


Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab
Die Ausbildung umfasst:
600 Stunden theoretischen Unterricht
100 Stunden praktischen Unterricht
900 Stunden fachpraktische Ausbildung
Die praktischen Einsätze erfolgen auf einer inneren und chirurgischen Station sowie in einer ambulanten Einrichtung

AUSBILDUNGSVORAUSSETZUNGEN

Das Ausbildungsangebot richtet sich:


An alle, die Interesse an einem sozialen Beruf haben
An Wiedereinsteiger/innen, welche sich zum Beispiel nach einer längeren Erziehungszeit neu orientieren möchten
Die Mindestvoraussetzung ist ein erfolgreich absolvierter Hauptschulabschluss
Die Anerkennung ausländischer Abschlusszeugnisse müssen vorliegen
Hierzu wenden Sie sich bitte an:
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/abt7/seiten/zeugnis.aspx
Bewerber mit Migrationshintergrund benötigen den Nachweis des Sprachniveaus B2
Grundlage der Ausbildung ist die Verordnung des Sozialministeriums über die Ausbildung und Prüfung an staatlich anerkannten
Schulen für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe (Ausbildungs- und Prüfungsordnung Gesundheits- und Krankenpflegehilfe -
APrOGeKrPflHi)
Die Aufnahmevoraussetzungen finden Sie unter §7 auf Seite 5
AUSBILDUNGSBEGINN

Ausbildungsbeginn ist am 01. Oktober jeden Jahres.

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Es stehen derzeit 16 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

AUSBILDUNGSVERGÜTUNG

Gerne teilen wir Ihnen die Vergütung zu gegebener Zeit mit. Bitte sprechen Sie uns an.

ARBEITSZEIT UND URLAUBSANSPRUCH

Die Wochenarbeitszeit und der Urlaubsanspruch sind an die Regelungen für die Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege
angelehnt. Die Probezeit beträgt 3 Monate.

Bewerben Sie sich bei uns mit:

Bewerbungsanschreiben

Tabellarischem Lebenslauf

Abschlusszeugnissen

Bescheinigungen über Tätigkeiten im sozialen Bereich und/oder Praktikum im sozialen Bereich

AUSBILDUNGSINHALTE

Bestandteile der praktischen und theoretischen Ausbildung

Sie erlernen den Umgang mit kranken Menschen, die ihren Alltag auf Grund körperlicher, geistiger oder seelischer
Einschränkungen nicht mehr selbstständig bewältigen können.

Dazu gehören:

 Die Wahrnehmung von körperlichen, geistigen, psychischen und psychosozialen Bedürfnissen


 Die Beobachtung des Patienten und das Ergreifen pflegerischer Maßnahmen
 Die Hilfestellung bei Verrichtungen des täglichen Lebens (z.B. An- und Auskleiden, Körperpflege und
Nahrungsaufnahme)
 Die Assistenz bei der Versorgung von Wunden und beim Anlegen von Verbänden und Schienen
 Die Weitergabe und Dokumentation von Beobachtungsergebnissen
Voraussetzungen dafür sind:

 Kenntnisse in Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers und in Krankheitslehre


 Das Erfassen und Bewerten der Vitalfunktionen
 Das Erlernen von Hygienemaßnahmen in der Pflege
 Das Erlernen verschiedener Prophylaxen
 Der Umgang mit medizinischen Geräten
 Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Berufsausübung
 Die Organisation von Krankenhäusern und des Gesundheitswesens

Während der praktischen Ausbildung werden die im Unterricht erworbenen Kenntnisse vertieft und angewendet.