Sie sind auf Seite 1von 4

Erkrankungen Haut

Lerne online unter quizlet.com/_2dxeni

1. Juckreiz Lokale Ursachen: Insektenstich, lokale Allergie, heilende Wunde, Neurodermitis, Pilzinfektion, Urtikaria,
Psychisch, seborrhoisches Ekzem, allergisches Ekzem

Allgemein, generalisiert: Arzneimittelallergie, Windpocken, chron. Niereninsuffizienz, Leberinsuffizienz, bösart.


Tumor, Diabetes, trockene Haut, Psychsich
2. Haarausfall Haarausfall Alopezie: androgenetische Alop. wg. Überempfindlichkeit Follikel gegen Androgene

Haarausfall diffus: durch Eisnemangel, Stress, Chemothp., Schilddrüsenüberfunktion, Postpartal


3. Hypotrichose verminderte Körperbehaarung
4. Hypertrichose starke Behaarung
5. Hirsutismus Vermehrung+ Verdickung der Haare bei Frauen
6. Nagelveränderungen Veränderungen Nagelfarbe:
- weiss --> Trauma des Nagelbettes, Mykosen
- bläulich --> verminderte Durchblutung
- gelblich (Befall Nägel bei Psoriasis
- gelbgrau (Nagelpilz
- schwarz (Hämatom, Nävus, Melanom

Veränderung Nagelform:
- Längsriffelung --> alte Menschen
- Querrillen --> vorübergehende Schädigung Matrixzellen
- Trommelschlegelfinger, Uhrglasnägel --> Herzfehler, Lungenerkr. chron.
- Löffelnägel --> Eisenmangelanämie

Veränderung Nagelkonsistenz:
- brüchige Nägel --> Wasser-/Seifenkontakt, Nagellackentferner, Schilddrüsenüberf., Vit. A und B-Mangel

Nagelablösung:
Teilablösung--> Verletzung mit Hämatombildung, mechn. belastung

totale Ablösung --> Nagelbettentzündung


7. trockene Haut verminderte Talgproduktion
8. Wundheilungsstörung Störfaktoren:
- Keimbesiedelung
- schlechte Durchblutung
- Fremdkörper in Wunde
- Glykokortikoide (als Medikament)
- unzureichende Ruhigstellung
Achtung: Entzündung (Wund) --> Lymphangitis--> Sepsis
9. Dekubitus Druckschädigung der Haut/ Schleimhaut, oft sehr tief, örtliche Durchblutungsminderung
Rötung--> Blase--> tiefere Defekte--> Knochen
10. Panaritium eitrige Entzündung an Finger oder Zeh, Infektion durch Straphylo- oder Streptokokken
Symptome: Rötung, Schmerzen, Wärme, Schwellung und Eiter
Komplikation: Entzündung geht in Tiefe entlang Sehnen--> Hohlhandphlegmone
11. Neurodermitis atopisches Ekzem
Definition: chronische entzündliche Hauterkrankung mit rezidivierenden Schüben, die juckt; oft in Kombination
mit Asthma bronchiale
Entstehung: Veranlagung zur Bildung von IgE -> Atopie und Veranlagung zur entzündeten Haut (zuwenig
Talg- und Schweissproduktionsstörung)
Auslöser für Schübe: Stress, Lebensmittel, trockene Luft, Hitze, Kälte, Jahreszeitenwechsel, Infektion,
Waschmittel, Wolle, Schwitzen, Kontakt mit Tieren
Verbesserung: Meeresklima, Bergklima, Schwangerschaft

Säugling
Lokalisation: Gesicht (Wangen, Stirn, Nacken), Rumpf, Streckseiten der Extremitäten
Symptome: nässendes, krustenbildendes Ekzem (gelb, braun) --> Milchschorf; Juckreiz, Reizbarkeit,
Schlafstörungen, bakterielle oder virale Infektionen

Erwachsene:
Lokalisation: Beugeseiten der grossen Gelenke (beidseitig), Gesicht, Hals, Nacken, Handrücken/-gelenke,
Schultergürtel
Symptome: trocken, schuppig, Lichenifikation (Strohhaut), juckend, Rhagaden an empfindlichen Stellen
12. Schuppenflechte Definition: chronische entzündliche, meist schubartige Hauterkrankung mit gesteigerter Zellneubildung u.
(Psoriasis) Verhornungsstörung (Veranlagung)
Lokalisation: Streckseiten Ellenbogen u. Knie beidseitig, Steissbein, Nägel (Pünktlinägel, Krümmelnägel),
Gelenksentzündungen an Fingern u. Zehen (distale Gelenke)
Symptome: entzündlich gerötet, scharf begrenzt, silbrig glänzende Schuppen, schmerzt nicht, juckt selten
Auslösende Faktoren: exogene Faktoren, Kälte, Alkohol, seelische Belastungen, Stress, Infektionen,
hormonelle Veränderungen
Verbesserung durch: Wärme, Hitze, UV-Strahlung, Schwangerschaft
Diagnose: bei Hautbild Kerzenwachsphänomen, letztes Häutchen, blutiger Tau
13. Allergisches Häufigste Hauterkrankung (20% aller Berufskrankheiten)
Kontaktekzem Allergietyp Spättyp (1-3 Tag nach Kontakt)
Symptome lokal: Rötung, Schwellung, Juckreiz (Bläschen)
14. Allergische Urtikaria Allergietyp 1 Soforttyp
(=Nesselsucht ) Symptome tauchen sofort nach erneutem Kontakt auf: rot weisse Quaddeln, stark juckend lokal; schwere
Form -> anaphylaktischer Schock (Sonderform Quincke-Ödem oder Angioödem im Gesicht)
Auslösende Antigene: Pollen, Staub, Haare, Nahrungsmittel, Insektenstiche, Medikamente (Penizillin), Stress
15. Arzneimittelexanthem Allergietyp 3 (meist 48h)
Symptome: rosa bis bläulich, verschieden gross, Jucken oder nicht, überall am Körper
Auslöser:
lokale Salben -> allerg. Kontaktekzem
Penicillin-> Urtikaria bis anaphylaktischer Schock
Medikamente-> Arzneimittelexanthem
16. gutartige Nävus: Muttermal, Leberfleck (Anhäufung pigemtbildender Zellen
Fehlbildungen der Feuermal: Kapillarerweiterung (Storchenbiss)
Haut Hämangiom: Blutschwamm (gutartige Neubildung von Blutgefässen, entwickeln sich zu 80% in Pubertät
zurück)
Fibrom: gutartiger Tumor des Bindegewebes
Lipom: gutartiger Tumor der Fettgewebezellen
17. Präkanzerosen Gewebsveränderungen, die mit erhöhtem Risiko einer bösartigen Entartung einhergehen
18. Lentigo maligna Präkanzerose für Melanom (langsam grösser werdender brauner Fleck)
19. Leukoplakie Weissschwielenkrankheit an Zungen-, Lippen- u Mundschleimhaut
Präkanzerose für Spinaliom (weissliche Herde, scharf begrenzt, nicht abstreifbar)
20. bösartige Hautveränderungen/ bildet keine Metastasen-> semimaligner Tumor; in Basalschicht
Tumore RF: Sonne
Basaliom (weisser Hautkrebs) Symptome: Blutungen, Krusten an gleicher Stelle die nicht abheilen
Lokalisation: hauptsächlich Gesicht
häufig nach 50. Lebensjahr
21. Spinaliom in Stachelzellschicht bildet Metastasen
RF: Alkohol, Rauchen, chron. entzündete veränderte Haut
Symptome: harter schmerzloser Knoten der wächst
Lokalisation: an Schleimhautübergängen (z.B. Lippen, Zunge)
22. Melanom (schwarzer Hautkrebs) aus Melanozyten in Oberhaut->sehr bösartiger Tumor, bildet schnell Metastasen (via Hämatogen
oder Lymphogen)
RF: Sonne, lichtempfindliche Haut, hohe Anzahl Novus
23. Akne vulgaris vermehrte Talgproduktion, vermehrte Sekretion/ Verhornung Talgdrüsengang
Ursachen: Veranlagung u. hormonell bedingt (verstärkter Androgeneinfluss Testosteron)
Akne neonatorum
(Neugeborenenakne)
Akne tarda (n.dem 25.
Lebensjahr)
24. Bakterielle Infektionen Follikulitis:
Haarfollikel oberflächliche Entzündung Haarfollikels
Ursache: eingewachsene Haare, Verstopfung der Talgdrüsen
Lok: Gesicht, Rücken

Furunkel:
tiefe Entzündung Haarfollikels mit Abszess
Lok: Nacken, OS, Gesäss, Gesicht

Karbunkel:
ineinanderfliessende Furunkel
25. Bakterielle Infektionen Haut in oberflächlicher Haut, sehr ansteckend
Impetigo contagiosa Symptome: Bläschen, Pusteln, gelbbraune Kruste, Rötung
(Borkenflechte) Lok: Gesicht
Ursache: ausgelöst durch Streptokokken
26. Bakterielle Infektionen der Haut bis in die Unterhaut
Erysipel Symptome: scharf begrenzte Rötung, Schmerzen, Fieber u. Schüttelfrost
Lok: Gesicht, US
Gefahr: Lymphbahnschädigung, Sepsis
27. Bakterielle Infektionen der Haut unter der Haut
Phlegmone Symptome: Schwellung, Schmerzen, Rötung, Fieber u. Schüttelfrost
Lok: Beine, Arme (Hohlhandphlegmone)
28. Virale Hautkrankheiten Erstinfektion mit Virus bereits im Kindesalter
Herpes simplex (Typ I -> Auslöser: Sonne, Menstruation, Fieber, Stress
h.labialis) Symptome: seröse, juckende Bläschen, später Eintrocknung und Kruste
Lok: Lippen und Mundschleimhaut
29. Virale Hautkrankheiten an Schleimhaut in Genitalbereich
Herpes simplex (Typ II --> h.
genitalis
30. Virale Hautkrankheiten Varicella-zoster-Virus; Ersterkrankung Windpocken
Herpes zoster bleibt im Körper in Spinalgangliom
Auslöser: Stress, Abwehrschwäche, erneuter Kontakt
Symptome: Schmerzen im Dermatom, Bläschen, meist einseitig
Lok: Gesicht (Stirn, Auge-> zoster ophthalmicus; Ohr-> zoster oticus)
31. Warzen (Verrucae) Ursache: humanes papilloma Virus
Dellwarzen: unter Achseln
Feigwarzen: Genitalbereich
32. Pilzerkrankungen der Haut häufigste infektiöse Hauterkrankungen
begünstigende Faktoren:
- Wärme u. Feuchtigkeit
- Immunschwächende Medikamente
- Immunschwächende Krankheiten
- Antibiotika
- Diabetes Mellitus
- Schwangerschaft

Fadenpilze --> Dermatophyten


Haut, Nägel, Füsse
Symptome: scheibenförmig, scharf begrenzt, gerötete Haut

Schimmelpilze --> systematisch


Lunge, Magen, Darm

Sprossenpilze --> Hefen --> Candida der Haut


satellitenartige Ausbreitung
33. Parasitäre Hauterkrankungen Krätzmilben --> Krätze, Skabis
Symptome: bräunliche Linien in der Haut, starker Juckreiz
Lok: Finger- u. Zehenzwischenräume, innerer Fussrand

Läuse --> Pedikulose/ Verlausung


Kopflaus: leben von Blut des Wirtes, Weibchen kleben Eier in die Kopfhaare

Flöhe
Wanzen
Zecken --> Übertragung Bakterien --> Borreliose
--> Übertragung Viren --> Enzephalitis