Sie sind auf Seite 1von 13

VIEREGG - RÖSSLER GmbH Innovative Verkehrsberatung

Sachschlichtung Stuttgart 21
3. Sitzung am 4.11.2010

Neubaustrecke Wendlingen - Ulm


Argumente und Fakten

Chart 1
Magistrale für Europa als Begründung für die Neubaustrecke
zwischen Stuttgart und Ulm

Reims Karlsruhe
Metz

Stuttgart
Paris Nancy Augsburg
Strasbourg Linz
Ulm Bratislawa
Schnellfahrstrecken für mindestens 200 km/h München Wien
fertiggestellt Salzburg
in Bau Budapest
in Planung
Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen - Ulm

kein Ausbau für mehr als 160 km/h vorgesehen

>> Das Bahnprojekt Stuttgart - Ulm ist Teil einer der längsten Hochgeschwindigkeitsstrecken Europas.
Die "Magistrale für Europa" verbindet auf 1.500 Kilometer Schiene Paris mit Bratislava und Budapest.<<
Quelle: DB AG, Infopavillion im Flughafen Stuttgart

Luftlinie Paris - Budapest: ca. 1.200 km


Streckenlänge Paris - Budapest: ca. 1.600 km
4.11.2010
Umweg gegenüber der Luftlinie: 400 km oder 33,3% VIEREGG
RÖSSLER
Chart 2 GmbH
Magistrale für Europa: Heutige Lücken zwischen Strasbourg und Linz

Bruchsal

Karlsruhe
?
Zuffenhausen
Paris Rastatt
Stuttgart alle möglichen Streckenführungen
wurden politisch abgelehnt
Wend-
lingen
Strasbourg Ulm
Augsburg
Appenweier
? Linz
Mühldorf
X Wien

Schnellfahrstrecken für mindestens 200 km/h


X
I

X
Attnang-Puchheim

fertiggestellt München Straßwalchen

in Bau
?
Salzburg
in Planung
Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen - Ulm
kein Ausbau für mehr als 160 km/h vorgesehen

X wegen fehlender Finanzmittel Projekt aufgegeben

? es existiert keine konkrete Planung


Engpaß, Geschwindigkeitseinbruch, teilweise auch Fahrstraßen-
kreuzungen 4.11.2010
VIEREGG
RÖSSLER
Chart 3 GmbH
Neubaustrecke Wendlingen - Ulm:
Eisenbahnbetriebliche Probleme

Fahrstraßenkreuzungen bei Wendlingen


Güterzüge aus Richtung Plochingen
Personenzüge aus Richtung Tübingen

Extreme Steigungen am nördlichen und am südlichen Albaufstieg


25 Promille auf 14,5 km Streckenlänge
31 Promille auf 1,5 km Streckenlänge
35 Promille auf 0,3 km Streckenlänge
Steigungen z.T. zu nahe an Bahnhöfen
die sonst übliche Schwungfahrt ist nicht möglich

Höhenunterschied am nördlichen Albaufstieg: ca. 390 m;


dagegen bei der Geislinger Steige: nur ca. 230 m
keine Schwungfahrt mehr möglich
Begrenzung der Anhängelast bei Güterzügen auf 700 t
(mit einer 4-achsigen E-Lok) VIEREGG
RÖSSLER
GmbH
Chart 4 4.11.2010
Neubaustrecke Wendlingen - Ulm:
Probleme bezügl. Umwelt und Geologie
Geologische Probleme beim Tunnelbau
hohe Gebirgsdrücke
Hohlräume, teilweise wasserführend, im Karst (Weißjura)
hoher Wasserdruck (bis 20 bar) in wasserführenden
Schichten des Braunjura
geologische Störzonen = Bruchzonen
Durchfahren eines alten Vulkanschlots (Boßlertunnel)

! Bisherige geologische Erkundungen nur unzureichend,


weit unter dem Standard der Erkundungen von Stuttgart 21
großes Risiko für Tunnelbau und Kosten

Umweltprobleme
Verschmutzung des Grundwassers beim Tunnelbau
großflächige und massive Absenkung des Grundwassers,
falls wasserführende Hohlräume angebohrt werden
VIEREGG
RÖSSLER
GmbH
Chart 5 4.11.2010
Wahrscheinliche Gesamtkosten
der Neubaustrecke Wendlingen - Ulm
Preisstand
2010
- Kosten-
Untergrenze 4,00 Mrd EUR

- wahrscheinliche
Kosten 4,55 Mrd EUR

- Kosten-
Obergrenze 8,60 Mrd EUR

Kosten werden am 12.11.2010 ausführlich behandelt


4.11.2010
VIEREGG
RÖSSLER
Chart 6 GmbH
Neubaustrecke Wendlingen - Ulm:
Extrem hohe Baukosten pro Streckenkilometer
Neubaustrecke Wendlingen - Ulm (Tunnelanteil 51%):
48 Mio EUR laut DB
77 Mio EUR laut optimistischer Kostenprognose
der VIEREGG-RÖSSLER GmbH vom September 2010

Zum Vergleich
30 Mio EUR neue Strecke Köln - Frankfurt (Tunnelanteil 25%)
15 Mio EUR TGV Lyon - Marseille (Tunnelanteil 6%)

10 Mio EUR TGV-Ost Paris - Baudrecourt (Tunnelanteil 1%)

90 Mio EUR Stadtbahntunnel Karlsruhe


(bis zu 33 Züge pro Stunde und Richtung)

! Strecke im Tunnel bis zu 10 mal so teuer wie oberirdische Strecke


VIEREGG
RÖSSLER
GmbH
Chart 7 4.11.2010
Neubaustrecke Wendlingen - Ulm
Schematischer Gleisplan im Bereich Wendlingen
von/nach
Plochingen

A8
Fahrstraßen-
kreuzung
NBS
von/nach
Flughafen Wendlinger Güterzugkurve*
Stuttgart

80 km/h
100 km/h
Projekt
Stutt- Projekt NBS
gart 21 Fahrstraßen-
r

Wendlingen
cka

kreuzung
- Ulm
Fahrstraßen-
Ne

kreuzung 80 km/h

Albv
80 km/h orla
ndtu
Wendlinger Personenzugkurve** nnel
Bezeichnung in den Planunterlagen:

* Güterzugkurve GZA Engpaß wegen Eingleisigkeit


80 km/h
** Kleine Wendlinger Kurve
80 km/h NBS von/nach Ulm

Fahrstraßen-
kreuzung

VIEREGG
von/nach Tübingen RÖSSLER
GmbH
Chart 8 4.11.2010
Übersicht über die Neubaustrecke Wendlingen - Ulm
800m
700m
Albabstiegstunnel
Steinbühl- 600m
tunnel 500m
Albvorlandtunnel
Boßlertunnel
400m
300m

PFA 2.4 PFA


PFA 2.1 Albvorland PFA 2.1 Albaufstieg PFA 2.3 Albhochfläche Albabstieg 2.5
S21 Ulm

Augsburg

Stuttgart

W Kir Aic Fil Me f


en
d li c hh he sta
lbr
rkl Hb
e lbe ing m
ng
en im rg üc en Ul
ke

Tunnelstrecken, Tunnelbautechnik nach VR 4.11.2010


Tunnelbohrmaschinen VIEREGG
Neue Österreichische Tunnelbauweise
Chart 9 Offene Bauweise Kartengrundlage: Planfeststellungsunterlagen DB AG
RÖSSLER
GmbH
Geologisches Profil am nördlichen Albaufstieg
der NBS Wendlingen - Ulm
Steinbühltunnel
danubische
800 m rhenanische
Boßlertunnel Verkarstungs-
basis

700 m

600 m
Weißjura

500 m

Braunjura
400 m unterschiedliche
Karstwasserstände
je nach Niederschlag
Störzone
Schwarzjura Bereich sehr hoher mögliche große Höhlen,
Grundwasser- und mögliche weitgehend trocken
Gebirgsdrücke, große Höhlen
weitere Störzonen im Karstwasser
inzwischen entdeckt
bzw. vermutet

VIEREGG
Farbige Kartengrundlage: Ingenieurgeologisches Institut (igi), 1991 RÖSSLER

Chart 10 Variantenuntersuchung für den Abschnitt Stuttgart - Ulm, Erfassung des Umfeldes
GmbH
4.11.2010
Alternativen zur Neubaustrecke Wendlingen - Ulm

Optimierung der Strecke Plochingen - Göppingen - Ulm


(Trassenführung, Zahl der Gleise)*

Einsatz von Neigezügen im Korridor Stuttgart - Ulm


- Augsburg - München im ICE-Verkehr
Personen-
verkehr Neubaustrecke Neu-Ulm - Augsburg (im Flachland)
statt Wendlingen - Ulm (im Mittelgebirge)**

Planung der Neubaustrecke Wendlingen - Ulm


in stark veränderter Form = Neuplanung

von Stuttgart über Aalen - Nördlingen - Donauwörth


nach Augsburg - München und umgekehrt
Güter-
verkehr von Mannheim/Heidelberg über Heilbronn - Crailsheim -
Donauwörth nach Augsburg - München und umgekehrt

* Zielfahrzeit Stuttgart - Ulm: unter 45 Minuten => Taktknoten in Mannheim und Ulm
**Zielfahrzeit Ulm - Augsburg: unter 30 Minuten => Taktknoten in Ulm und Augsburg VIEREGG
RÖSSLER
GmbH
Chart 11 4.11.2010
Mögliche Güterzug-Leitwege von Mannheim/Heidelberg
bzw. von Stuttgart nach Augsburg/München
Mannheim
Heidelberg
bestehende
Bahnstrecke
Ansbach nicht elektrisch/
Elektrifizierung elektrisch
Öhringen
Heilbronn
Verbindungskurve
Crailsheim zur Vermeidung
von Fahrt-
Schwäb.Hall- ggfs. abschnitts- richtungswechsel
Hessental weise 2.Gleis
Goldshöfe Treuchtlingen Überwerfungs-
bauwerk
Waiblingen
Aalen Heutiger
Leitweg
Stuttgart Donauwörth
Alternative
Leitwege

Kartengrundlage: DB AG,
Übersichtskarte für den
Augsburg Personenverkehr, 6/2006

4.11.2010
München VIEREGG
RÖSSLER
Chart 12 GmbH
Magistrale für Europa: Heutige Lücken zwischen Strasbourg und Linz

Bruchsal

Karlsruhe
?
Zuffenhausen
Paris Rastatt
Stuttgart alle möglichen Streckenführungen
wurden politisch abgelehnt
Wend-
lingen
Strasbourg Ulm
Augsburg
Appenweier
? Linz
Mühldorf
X Wien

Schnellfahrstrecken für mindestens 200 km/h


X
I

X
Attnang-Puchheim

fertiggestellt München Straßwalchen

in Bau
?
Salzburg
in Planung
Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen - Ulm
kein Ausbau für mehr als 160 km/h vorgesehen

X wegen fehlender Finanzmittel Projekt aufgegeben

? es existiert keine konkrete Planung


Engpaß, Geschwindigkeitseinbruch, teilweise auch Fahrstraßen-
kreuzungen 4.11.2010
VIEREGG
RÖSSLER
Chart 13 GmbH