Sie sind auf Seite 1von 616

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 29
Januar 1942

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer
Maierhnfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militararchiv:
Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/32

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr fehlt

Britische Admiralität
Gase GE 129 PG 32049

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/29

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Deutschland <Deutsches Reich> / Seekriegsleitung:


Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfer.
Maierhöfen - Herford ; Bonn : Mittler.
NE: Rahn, Werner Üdrsg,];
[Hrsg.]; HST

Teil A.
Ted
Bd. 29. Januar 1942. - 1992
ISBN 3-8132-0629-7

ISBN 3 8132 0629 7; Warengruppe Nr. 21


© 1992 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Einhandgestaltung:
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941.


1937-1941, 13 Bde,
Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical
Flistorical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
iijabe de«
iifldbt Cttfl Oriee,
One», 'Wint'.
^inb. Bfiier.

**
fv *
Brncr
r f o in in ii i | f eC
^jorfonuiuiiif 3
<v
»deudnuna, «fldwlflffu
llhriflt t»cr £uf(,
t>cr fiuft, CDton&fdtcin
CDlonofduiii ufip.
iifn>.

(i) Prüf-Nr. J
Prüf-Hr. //

Nur durch Offizier !

Kriegs-tageb|uch
Kriegstageb|uch der Seekriegsleitung

( I.Abt.
1 .Abt. )

Teil A iHi-i
THI> '> un.-r.r
uM-f.f IS
|S
1 1
A U
A OH K A11l
H II K i'r »'
i''> lI1 EE INT
i'T Y
Y
Januar 1942
A f<u> liiKi.Rc ..II'..- - lJ-ri-K
|S lS

H i iiü
IbD
u'.n rt i i.t
, ltAHK
N I-1.S
" ,j
I .1 '-'li
-II .VC
-- C .
1 '' , ..... .. ci.ff tr.tK
.^.1*.

Chef der Seekriegs leitung Großadmiral Dr.h.c.Raeder

Chef des Stabes der Ski. Vizeadmiral Pricke

Chef der I.Abt.Ski.


1.Abt.Ski. Kapitän z.See Wagner

Heft : 29

begonnen : 1.1.1942
abgeschlossen :31.1.1942
Oatum
C'aiuni Angabe
.Ingabc öttf One», Bint«,
bcs Drue, Törittr.
üinb, ^ciur.
mit)
Uhr5fi{
llhrjcii
tftt^ang.
vf((»)au^. Xtltmhiuna,
^(kudiiuu^, Oldiiiflfcu
per i'Hft,
Der
väidtiijjfcu
t'iifi, JlonPfchdu
IHonbjdKiii uiti',
ui uv
^oifommniffe
33orfommniffe
- //'
//-

©atiuit
Caumi ?1 u^abc tce
t>(t One».
Orice. Winb.
TLMIIO &cti(r.
Getier
mit
UIlD
Itb^cii
llhrjcit
^ct^aug. ütltuduuii^.
vfet^au^. ^clcutbnm^. ^idui^tcii
p<r i'ufr.
t>cr
^ Ichlidftii
t‘ufi. ItonbfAciii
l^onbjcbciii HJIP.
ujip
^ or f oniiii
lUnf p in ui iiniffe
i|fe 4

1.1.1942
•1.1.1942

Soldaten dei Kriegsmarine!

Jal r großer Siege unserer Wehrmacht und


Ein Jalfr
stolzer Erft Ige der Kriegsmarine geht zu Ende.
Erfcjl&e Ende,
Ein ne es beginnt. Es soll uns härter, entschlosse-
nei|es

sie^1eszuversichtlicher denn je finden.


ner und sieieszuversichtlioher finden,
Jn uns re chütterlicher Gefolgschaftstreue zum
unerschütterlicher

Führer, im Vertrauen auf Gott und unsere eigene Kraft


Kämpfen bis zum sicheren Endsieg.
werden wir lämpfen

Berlin den 31.Dezember 1941.

Raeder,
Großadmiral, Dr.h.c.,
Oberbefehlshaber der Kriegsmarine.
.-I
DiHiim
DiHuin Oliidabc Cfb
^»tjabe t>ctf Drtttf,
One», Binb.
Biut>, Wtntr.
Jüeiur
Ullf
uuc
llbrjcit
llbrjtii
v^ccgang,
vf ecgaiig, &cl(u4>tuiit), ^idui^ftu
ber Ifufi.
bcr i'iift. moubldteiii ufitv
IHoiiDfchcin iifip
^ovf ommniffe
^orfom mnlffe
- 53-
-

iDAtum
X)Atum Angabe bei
t)c6 One«,
Drcee, Winb,
^iiit>, ^Bctter,
HJeuer,
ii nb
mit)
Uhrjeit
0ccgiiiig, »eltucbtung,
^eegiina,
Der
Beleuchtung, ©Icbtlgfeit
Cuft, GJIonDfcbeln
ber fiuft,
©ttbügteit
ufio.
Iftonbfthdti ufro.
B ov f D in niniffe
Vpvfpin in n i f f e
librjdt

1.1,42t
1.1.42,

Besondere olitische Nachrichten

Deute
Deuts li e
h Reich

Jn 1 eujahrsaufruf des Führers an das


Deutsche Volk \|ird Kriegsschuldfrage eingehend be-
handelt und Zu;sammenfassung aller Kräfte in dem auf-
gezwungenen Kan pfe gegen die mit dem Judentum und
Bolschewismus erblindeten
erkundeten plutokatischen
plutokati sehen Mächte.
Mächte, gef adert,
gevta.'.}tige
denen die gewal tige Front der nationalen Staaten,
die vom Kanal 1 iis
s Ostasien reicht, gegenüberstehen,
"Das kommende , ahr wird gewaltige Anforderungen
stellen. Front und Heimat aber werden sie erfüllen,
Das Jahr 1942 doll die Entscheidung bringen, zur
Rettung unseres Volkes, und der mit uns verbündeten
Nationen".

Frankrei
Frankreich
ch

Mars; chall PStain erklärte in Neujahrs-


Mars:
botschaft, daß Deutschland einsehen werde, wie sehr
eine Milderung der Frankreich auferlegten Bedingun-
a■l
gen und eine a ilfrichtige
ürichtige Annäherung der beiden Na-
ui. Die vorgesehene neue Verfassung
tionen nötig s cii.
Frankreichs mü;
münsise
se aus Paris gegeben werden und wer—
de erst am Tagn
Tags; nach der Befreiung des besetzten Ge-
biets proklami nrt
crt werden.

England
Jn einer
iner Presseerklärung äußerte Ohurchill,
Churchill,
daß er keine g: ■oße Hoffnung hege, auf ein baldiges
g:'oße
Jtnliens
Ausscheiden Jt liens aus dem Kriege. Die Verluste
der alliierten Handelsschiffahrt während der letzten

5 1/2 Monate s ien nur 1/5 so groß wie in den vorher-


seien
Damm
Oülum ?!n{jab£ be^ Orr««,
Jlnöabc Drtitf, TOliib,
BiiiD, ©ctttr,
^Bttrer,
ui^
Ullt)
UhrjcU
Uhr^tU
©ttflanfl, iö<Ieu4>run0,
©ttflang,
Dtr
iöclcu^tunfl, ©lAtijjftii
c»tr Ciift,
©tchtitjtfii
CPlonbftbtiu ufit».
ünfi, vPlonbfAflu u(n>.
'^DvfiMmn niffe
iU'vfom muiffe

1.1.42.
1.1.42, gegangenen. Eine E; itscheidung könne durch diese Ver-
luste nicht herhei
herheibiefilhrt
eführt werden.

ü d S S R :i
BotschaFfter
Botscha ter Uaisky erklärte in Neuflahrs-
NeuQahrs-
hotechaft in Londo , der Hauptkrieösschauplatz
botschaft Hauptkriejjsschauplatz die-
ses Weltkonfliktes se!
sei Rußland. Die Hauptwaffe der
Deutschen, der Uyt
Myt los
ios des unbesiegbaren Heeres, sei
nunmehr zerschlage i.

Venezuela

Venezue La hat diplomatische Beziehungen


zu Deutschland, Jt alien
ilien und Japan abgebrochen.

Japan;
Japan:
Hach Pr ässemeldungen
sssemeldungen hat Japan ein allin-
disches Freiwilligä
Preiwilliga;nregiment zum Kampf gegen England
aufgestellt.

i g e 1.1.1942.

X. Krieg in den außer


außerleimischen
leimischen Gewässern:

1. Feindlage;

Hordatlantik:
Kordatlantik äenown“,
ienown", "Norifolk" und Chef I.Krz.-
"Nordfolk"
Geschwaders bef apden
anden sich am 30.12. im Jslandge-
biet^ "Cleopati am 1.1.
1,1. 0000 Uhr
ühr in 6034 N 2022 W,
vermutlich auf (dem
hem Marsche nach Greenock.

.bW'ehrmeldung hat Washington Lieferung


Hach A'bw
von Brennstoffe na und Lebensmitteln für franz. Her
N<r d-
afrika wieder flreigegeben,
ffreigegeben, unter der Bedingung,daß
-r-
- r -

ftiirum
Oatum Qlnönbt bc^ Orte«,
Angabe t>(6 Dtlce, QUlnb,
'Winb, Qötirtr,
Oßtittr,
II Hb
miD
llbr^eii
Uhrjcll
©fcfltuifl, Beleuchtung,
0(cgaug,
bet
&eleud>tung, ©tthtigfeit
ber ßuft,
©iduigfeu
QPlenbftbtiu ufip.
Cuft, monb(chctii
Borfi'in
Vorfomm inniffe
ui f f e

. . ...
1 1 42 Zug um Zug Niordafrikaprodukta auf franz. Dampfern
nach Amerika befördert werden. Jm Januar eöllen
aöllen
ca. 80 USA-B<
ca, USA-B( her schwersten und modernsten Typs
nach England geschafft werden. Piloten sind Ame-
rikoner.
rikaner.

Stldatlantiki Nach Abwehrmeldung sind an Nordküste


Brasiliens zv,
zv ischen Macao und Beiern 3 DSA-Krz.
USA-Krz.
und 8 Zerst. in Patr.-Dienst eingesetzt. USA-Zerst.
\md
"Greene" ist 30.12. in Pernambuco ein- und wieder
ausgelaufen, HsK "Bulolo" hat Buenos Aires am 30.12.
verlassen.

Jndischer Ozean: "Glasgow" hat wahrscheinlich am


21.12. Bombay verlassen. Nach ital,
ital. Agentenmeldung
befanden sich am 20.12. die Dpfr. "Queen Mary",
Mc.ry",
"Queen Elizat
Elizabeth",
eth", "New Amsterdam", sowie 1 großer
Transporter d
des
es Roten Kreuzes in Suez, wohin sie
angeblich 50 ooo Mann südafrikanische und wahr-
scheinlich an oh
ch indische Truppen befördert haben
sollen. Port
Port. Dpfr. "Joa Bello" hat im Geleit des
Kan.-Bootes "Zarko"
Zarko" am 27.12. Mozambique mit 1 ooo
Mann für Timcjr
Timier verlassen.

Stiller OzeanNach
Ozear Nach brasilian. Meldung patrouilliert
ein USA-Kra. der "TrBnton"-Klasse
"TrBnton"-jn.aB8e an Eouadorküste.
Zwischen Pani a und Callao will ein Peruaner 17
amerik. Krieg sschiffe, darunter peruanische und
kanadische ge sichtet haben.

2. Eigene Lage;
Page;

Keine Meldungen.
(p-
~ (?-
~

Oiiiuni
C'iUum £><* Drt«#,
3tiigubt bei Dnt», Blut', Btticr.
Wiiit*, Btutr.
UltO
UIlD
Ubrjcit
llhrjcil
v^ecdaug, 25clcurf)tung
Seegang,
Der
eiduigltii
!bclcu(t)iuiig,( CidHiglm
Dft fiufl.
fiuft. IRoiiDfibrlii ufiD.
^oiiDfchriii u(iv.
^ o r f ooni
Horf ni niniffe
ui n i f f c

1.1.42.
1,1.42. II. Lage
L a g e West raum

1. Atlantüddlste
Atlantikküsteii

Gironde ab Mündung bia


Oironde bis Bordeaux vorüberge-
hend wegen LM-Y'
LM-V' irdacht
irdaoht gesperrt. Am Abend erneut
ALwurf
Abwurf von Grundta: Hähe Seebahnhofa
Grunim ten in Nähe Seebahnhofs Le Verdon
Yerdon
durch Tiefflieg)i
Tieffliegi! r beobachtet.

I Auslaufi
Auslauf^ n Schiff "10"
"IO" ab 8.1. kurzfristig
vorgesehen. Ant ag des Schiffes auf stationäre
Sicherung auf dii
di]im Marschwege durch U-Boote, da
Ü-Bootsgeleit Wi:,gen zu hoher Geschwindigkeit des
U-Bootageleit wo
Schutzobjektes
Schutzobjektea ^icht in Frage
Präge kommt, muB
muß Ski. ab-
Ihhnen, da keini Kräfte zur Verfügung stehen.

Unterri (fhtung
ohtung von Gruppe West, nachr. Bd .U.
üt>er bisherige
Ut>er "Elsa Eßberger" gegebenaiMAttei-
gegeben»Mtltei-
lüngen
längen betr. Se ielanweisung
Aelanweisung bis Punkt Erpel unddor-
und dad-
tige Aufnahme d urch eigenes U-Boot ab 4.1. 0800 Uhr
bis 7,1. 2400 Ul.:r sowie betr. Sonder-ES und Eräu-
Ersu-
chen an Gruppe gest,
Vest, genaue Segelanweisung ab
Erpel zur Uberm:
Überm:.^ttlung
ttlung herzugeben, durch PS
FS
(2)
(2) 1/Skl. I k 5/42
3/42 op. Gkdos. Chefs, in KTB Teil C
Heft I.

2. KanalkUatei
Kanalküste:

Jn der JJacht
flacht zum 1.1. Ansatz 2,8-PlottiH
2,S-FlottiH e
zu Minenaufgabe auf Ausweichweg westl. Cromer Knoll.
Wegen echlechtei
schlechte! Sicht und gelöschter Außenwegtonnen
keine navigatori
navigatorJ sehen Anhalte. Minen liegen in Qua-
draten 8177 r.m
r. und 8171 r.u. Kein Torpedoeinsatz
wegen schlechtei
achlechtej Sicht. Eine Hotte wurde von alle in-
fahrenden fdl. 2erstöreri^ gejagd.
Jerstöreri^. erfolglos ge Jagd. 0730 Uhr
alle Boote im E insatzhafen FS 1645).
ineatzhafen (siehe PS
fr
r-
t>amm
t'iUUIH bctf One«,
21ii()abf Dte Drutf, ‘Tölnb, Wetter,
Biuo, ^Bnier,
iimit»
nb
llbrjtit
0eeg(uig
Seegang,r ®eleurt)tung,
ber
©itbtigleit
9)eieud)tung, ®irtulgfei(
t>er 2wft,
i'uft, CPlonbfdteiit
QHonDfduin «fit'.
ufio.
^ oovv f L'oin
in in ii i Ifff e 7

.1.42.
11.1.42. III. Nordsee, Norwegen, Nordmeert
Nordmeeri

11.. Nordsee:

Keir e besonderen Vorkommnisse.


VorkonminiBse.

Norwegen;
2. Norwegen:

Feindlage; 1 ach Meldung von Adm.Norwegen verläuft


Feindlage
mutmaßliche]1 Geleitzugweg der PQ-Convoia
PQ-Convois von
Island zur ^äreninsel, dann etwa 7420 N 1900 0,
Jsland
7420 N 3000 0, 7400 N 3500 0, 7300 N 4200 0, 7100 N,
4700 0, 6900 N 4200 0. Winterweg möglicherweise
südlicher ^.uf klärungsunter lagen, die diese Mut-
|ufklärungsunterlagen,
maßung bca
bes3tlL
3t!L tigen, liegen nicht vor (siehe FS 1337).
Nach Berich brit. Admiralität sind die leichten
Stteitkräft die unter Kdo. von Konteradm. Hamil-
Loft tenunternehmen durchführten,am
ton das Lof6 durohführten,am 1.1.42.
1,1.42.
ohne Schäde|i
Schädefi und Verluste zurückgekehrt. Der Ver-
band, dem a .ch
ch polnische und norwegische Einheit n
angehörten, haben einen der Häfen als Versorgungs-
Stützpunkt jenutzt. Sonstige Neuigkeiten enthält
der Bericht nicht gsiehe
{siehe FS 2115).

Eigene läge;
Lagei Am 31.12. von 1900 - 2300 Uhr fdl.
Luftangriff; auf Kirkenes. Gebäude der Ortskomman-
Luftangriff:
dantur wurd:
wurd; zerstört, 5 Tote. Westfjord wurde für
Geleite freLgegeben.
freLgegeben, "Cosbra" mit Minen in Harstad
zur Verfüguig Adm.Polarküste für U-Bootssperren.
Sobald Wettjrlage
Wettsrlage erlaubt, ist Verlegung 8.S-F1.
mit "Lüderitz"
"LUderitz" nach Vardoe unter Geleit 8.Z-F1.,
anschliäßend nach Kirkenes geht, beabsichtigt.
die anschli]ßend
- 5'-
turum
^ütuin Angabe be^ Dciee,
Drub, ®inb, ‘SJener,
■33 o tip
Hngiibe Blnb, 'SJetter,
unb
uuD
llbrjdi
llbritlt
©te^aiig, ^eieudMung,
®(Ct)aug, »tleu^iung, ®lcbtigftii
ber ß«fr,
Mr Sufi, CPlonbfthfln
Qftont>fdttin ufiv.
ufro.
ii (pp r f o tu
nt m n iffe
mntffe

.1.42.
11.1.42. IV. Skagerrak, 0 s t B8 e e-Eingange,
e-Eingänge, Ostsee

1. Staf
Staff
Pfelel von Transport der,225.
der.225. JD. mit
Dpf rn, aus Stett
2 Dpfm. in
L: nach Riga ausgelaufen. Sonst
Stettin
keine besonderen Vj rkommnisse.
Vsrkommnisee.

V. Ü-Bootskr
U-Bootskr iegxührung
iegfiihrung!t

Feindlage:
1. Feindlage

Hach 1t it al.Meldung ist poln. Dpfr. "Batory"


(1 4287 BRT dur
,ur oh
BRT))/; d' ch 2 Zerst. gesichert^mit 1 500
Zivilisten, 400 Soldaten und etwa 200 deutschen
Krie gjsgefangenen am 30.12. aus Gibr.
und ital. Kxie
lind
in den Atlantik zur Reise nach England ausgelaufen.

2. Eigene läge!
Lage;

(3) Bericht in KTB


ETB Teil B Heft IV,

(4) VT. L u f t k r i e g f U h r u n g
VI. Luftkrieg

1. Raum um England
esonderen Meldungen.
Keine ttesonderen

2. Mittelmeerraum;
Mittelmeerraum
Aufkläiungsergebnisse siehe Feindlage Mittel-
meer.

3. Ostfront;
Ostfront:
Aufklaifiung stellte in Feodosiahafen einen
Aufklä

brennenden und einen mit Heok tief eingetauchten


Dpfr. fest. We:i tere Meldungen liegen nicht vor.
Wei
- 9
-

Angabe De«
21n0ül>t Drtctf, Tßinb,
t>crf Drtt^, ‘Binti, QBeiier,
Betrer,
0regaug, »eUudjcung,
©eegaiifl, EScleuc^iung, 0i(btigf(i(
©ic^ilgfrU P r f oni
^orf o in ni
in niffe
uiffe
t>tr Cuft,
Cer ßuft, OToncIcbtln
Cmonbfcbein U(ID.
ufio.

4. BeBondereei
Besonderesi
a) Haoh.Mi
Hachilii tt ilung des Ob.d.L.PÜst.
Ob.d.L.Vüst. können Zerst.-
Verbände für Geleitaufgaben nicht mehr zur
Verfügung gestellt werden, da eich
sich diese auf
ausdrüoklL chen
auBdrüoklL ohen Befehl des Führers
Jührers sämtlich im
Oatseeein aatz
iatz bzw,
bzw. in Afrika befinden und aus
allen vorh andenen Reserven und Schulen verstärkt
sind. Ja]gl
Ja&jl schutzaufgaben
Schutzaufgaben können daher auaschließ-
ausachließ-
lieh, durc!: i im Bereich VS
lloli durol IW Befh.Mitte befindliche
Jäger übe rnommen
mommen werden (siehe FS
PS 1550).
Ski wird sich mit diesem Bescheid nicht
ohne weiteres zufrieden geben können, da
das Bedürfnis
3edürfnis nach Geleitschutz durch Jagd-
verb inde mit der gleichfalls auf Führerwei-
Pührerwei-
sung hin vorzubereitenden Verlegung von
"lirpitz" in den nordnorwegischen
"Tirpitz" nordnorwegisohen Raum zu-
samm enhängt.
sammenhängt.
b) Stellungnahme 1/Skl. betr. Heuabgrenzung der
Luf taufkl irungsräume in der Hfcrdsee
Luftaufkl Näirdsee entsprechend
Vorschlag des Ob.d.L.FUst.
Ob.d.I.Püst. wurde nach Zustim-
mung durci Chef Ski. (siehe MB
ETB 25.12.) an
Ob.d.I.PUit., nachr. Gen.d.Iw. beim Ob.d.M.,
Ob.d.l.FUät.,
Gruppen Hard,
Hird, West und ^.d.Luft
I'.d.Iuft übermittelt.
Abschrift
Abschriften
an der Verfügungen 1/Skl. 29294/41
Gkdos. uni
unp 29 644/41 Gkdos. in KTB Teil C
Heft V.

VII. Mittelme erkriegführung ;:

11.. Feindlage;

Kein i besonderen Erkenntnisse.

2. Lage Italien

Keinä
Keine besonderen Vorkommnisse.
Carum
Cmtuin Jlnflabc
21 nflabc bt$ Oriei, QBlnf,
Dt« Onerf, Qöluo, Tüttttt,
2ücncr,
unb
unt>
Uhrjcic
llhcjcii
«Sttflang, »eUuctjrung, ©idiilaftlt
0ccflaufl, ^(Icudmnifl,
btr Cufr,
Dtr
0idwiflt(it
fiufc, Cnotibfdichi iifuv
ClRoubfcheln ufio.
®ovfom mniffe
^ovfommniffc

■T942
■1942:; 3. Hordafrikatraniportet
Hordafrikatrane porte:

(8) Je ein MPP


MFP mit 80 t Luftwaffenberxzi/n^ital.
Luftwaffenbenzin/ital.
LKW ist von Trilpi
LEW Trllp olis nach Buerat hzw.
bzw. Haa
Has el Ali
ausgelaufen.
aftagelaufen. Mt
WE itere Hachrichten liegen nicht vor.

4. Bereich Mar.Gr Süd:

Xgäla;
Ägäis: Jn der ijacht
Hacht zum
zvun 1.1,
1.1. erneute fdl. Luft-
angriffe auf St .lamis,ohne
Angriffe lamis.ohne gemeldete Schäden.

Auf Ani:
Aul:rage Ski. meldet Gruppe Süd, daß
gegen von türk Regierung beabsichtigte Bereit-
Stellung von Le bensmitteln für notleidende Jnseln
Jnaeln
dl^ios keine Bedenken bestehen. Weitere
Uytilene und C
Mytilene
(9) Behandlung die
dies er Präge
Frage in KTB Teil C Heft YIII.
VIII.

SchTJarzea Meer
Schwarzes Es liegen keine besonderen Mel-
düngen vor.

VIII.L a g e 0.
Osts t s i e n :

Heue Ui
llellduig*.n
ejldungen sind nicht eingetroffen.

(10) IX. Heereslag


Heerealag

1. Russische Front

Heeresgruppe
He SL d: Auf der Krim wurden alle Angriffe
eres,TU »n e Sid
»ceh ansch
des aceh ansch ejinend
einend verstärkten Feindes abgewieseh.
abgewieaeh.
1 .Pz.A rmee
Auch bei 1.Pz. mee und 17.Armee brachen alle fdl.
Vorstöße zusamm eniNur bei 6.Armee gelang dem Gegner
ein Durchbruch In
in Richtung Obojany, wo Lage ge-
spannt ist.
-M-
-A4-

Dumm
£>iinim Slnjabe be^
2In0abe t>c^ Driee,
Orie^, Qöinb,
Tölnt», TÖftitr,
Ißrtttr,
unt)
uni
U^rjcU
0eeganfl,
Öefganfl, SBel<ud>tiinfl,
t»tr 2
bfr Cufl,
©iciuigfeu
»cleuctmuifl, ©iAiiflftii
anont){d)tiii ufiiv
uft, ‘Woiib|(bein ufiJ?.
^ o rv f o in
m m nii i f f| c 10

1.1.42.
1.1.42, Heeresgrupp
HfeeresRru, _itte: Gegen den bei Kursk durch lin-
-itte:
ken FJügel
Flügel der 16.Pz.-Div.
l6.Pz.-Div. durchgebrochenen Feind
wurden Gege nangriffe angesetzt. J.Pz.Div. konnte
weiteren Du chbruch durch die Front des LV.AK.
vereiteln, :iei 2.Armee mußte eine JD. in Linie
vereiteln
aüdl. Belwe Richtung Vt'esten
südl. \7esten zurückverlegt v/erden.
werden,
Die anhalte^i'
anhaltef'den schweren Angriffe auf fast sämt-
liehe AK-a
AK-s der
ler lioskau-Front
Moskau-Front wurden bis auf einen
Einbruch be
beiL Staritza zurückgaschlagen.
zuriiekgeschlagen. Hier siid
siifl
alle ReserV
Reeerv;in zum Schutze von Rschew eingesetzt.
n ziun

Heereagrupp;
Heereagru T e Mord:
Nord; Eine Durohbruchatelle an der
ffolchowfront
öolchowfronb konnte abgeriegelt, alle übrigen An-
griffe konnten abgewehrt werden.

2. Finnische u id Horwegische
norwegische Fronti

Auf ganzer Front des AOK Norwegen rege fdl.


Tätigkeit. Ille Angriffe wurden abgewehrt. 3.Geb.
Div. ist bi 3 auf geringe Restkoumandos nach Deutsch-
land transp irtiert.
jrtiert.

3. Nordafrika:

Mit Zuführung neuer Feindkräfte ist zu


llit
rechnen. Jtil. Liot.Korps
Mot.Korps und deutsche Mot.Kampf-
gruppe gewainen
gewa inen nordösti. von Agedabia Raum gegen
von Nordostpn vorgetriebene Feindsicherungen.

Angbiff
Angriff auf Bardia konnte an Südfront ab-
ah-
geriegelt werden.
w nden. Abwehrfront hielt auch den bei
Tagssanbruci
Tagesanbruci neu einsetztenden Feindangriffen Stand.
Stand,
Bei rollende
rollenden
n Luftangriffen wurde deutsches Laza-
rett getroffen.
getrof fen. Wegen
V/sgen Wetterlage
iVette'rlige kein Unterstiitzungs-
Unterstützungs-
einsatz eigener
eigä ner Luftkräfte. Für 2.1. ist mit ver-
stärkten Fei
Feindangriffen
indangriffen zu rechnen.

(U)
dl) C/S
J
1/Ski.
1/Skl.
/O
a
\\
//' T\
-V\ \ T
tiK
-/I-
i
TVlum
t'aium 2Inflabt Dru<( 'JBinD, Btirer,
anjrtbt Dt« Drtt«, 33«nerr
uut>
uuc @tt9iiii0, Selcud^iuna, ©Icljtigttli
0tt(iaim, Beleuchtung, Clchtigteit Q^orfommniffc
Bovfonimniffe
llhrjcit
llbrjdt ter
Der Cuft, 'IRonbfdxin ujio.
IHonbfchtln ujip.
-V3-
-V3 -
©»«um
£>iUum ftngiibe bc«
2Inaiibt t>cc Drtre,
Ortte, 1131110,
'Hjinb, IBnirr,
Brntr,
mit)
nnb
llbrjtlt
tlbriflt
0ee0ang,t Beleuchtung,
0t«0rtn0 Södeuduimg, ^Ichtigfeit
Der £uft,
btt Suft, ^onD(rfietii
«Älrfiilgftii
‘Dtonbfchetu uftr.
Borfomnutiffe
^orfommnifff 11

.. .
2 1 42
2.1.42.

B e a n d 3litische
alitisohe Nachricht

F r an k r e 1
Frank i c h

Nach Bericht von Diplomatenseite ist man


in französische an Regierungskreisen der Ansicht, daß
de Gaulle stimm
stiiua ungsmäßig stark an Boden verloren ha-
he, und daß sei ne
be, ue Rundfunkpropaganda unwirksam
umvirksam sei.

USA:
USA
Von amcr.kanischer
amerikanischer Seite wird im Anschluß
an die Besprech ungen in Washington mit besonderer
Deutlichkeit be tont, daß die Verteidigung von Austra-
lien und Neuse land eine der Hauptaufgaben der ameri-
kanischen Stra-d<
Stratjiegie sein werde, weil nur von hier aus
umfassende Oper
Openationen zur Wiedergewinnung der Pazi-
fikstellung un
uniternommen
ernommen werden könnten. Jn diesem
Zusammenhang si
s i|nd
nd die Strömungen bemerkenswert, die
wie in Kanada ejuch
queh in Australien das Problem der in-
neren Em^iresti
Empiresti uktur allmählich in Bewegung geraten
lassen, nachden die Frage, ob Amerika oder England
die wirksamere Schutzmacht ist, durch die Einbezie-
hung der Domini ons in die Kriegzcnen
Kriegzonen aus dem theore-
tischen in ein höchst aktuelles Stadium getreten ist.

UdSSR:
U d S S R i

Nach Bericht aus neutraler dipl. Quelle


sei es eine dei Hauptabsichten Edens gewesen, bei
seinen Moskauei
Uoskauei Besprechungen die russ. Kriegserklä-
rung an Japan 1erbeizuführen.
1: erbeizufUhren. Nach Bericht des bulg.
Geschäftsträgeis aus Moskau werden alle 18-50 jährigen
Geschaftstriguis
Männer zu erneiter Einschreibung in die Wehrlisten
aufgerufen, um die in Gorki aufgestellte neue Reserve-
armee zu verstt
versti rken. Die Stimmung der Moskauer Bevölke-
Bevölke-
rung habe sich gehoben.
gehoben.
t'utum
X>amm Angabe beb
^nflube Orte*, 1IBint»,
De« Dmb, 3ßlnb, !‘ÄtJitr,
3Beiurl
miD
unt>
Uhrjrlt
llhr^dt
(Jeeflang, ^cleufbiun^,
^eeoang,
Dtr
Sbtkutbnuiö, eicbtißfMi
bet ßuft,
fiuft, IRonbfchttn
‘Bonbfchflii iifio.
U|ID.
'iH'rfom
^orfonun in niffe
niffe

2.1.42. USA»
ü S A >

Über
über dis Konferenz in Washington liegen
Tersohiedene,
verachiedene, teil ?'eise sich widersprechende Naohrich-
Naehrich-
ten vor. Während K 41'oi
z|ii ox von großen Plänen zur Wiederer-
oberung der Philip linen unter Einsatz der Plotte
oherung VX-
Flotte t*-
spricht, soll nach engl. und jap,
jap. Stimmen im Pazifik
zunächst eine defeh,
defeh;sive Haltung eingenommen werden, um
alle Kräfte für eil e Entscheidung des russ. Feldzuges
zu Gunsten der All. erten zusammenzufassen,
zuaammenzufaasen, Näheres
näheres
((12)
12) Nr . 1/42, Ziffer 6, a.
in Pol.Übersicht H
4
Die Bes tzung von St.Pierre und E
Kiquelon
quelon
durch de Gaulle ni::imt
iimt immer noch einen breiten Raum
Erörterungeji ein, offenbar weil durch sie die
in den Erörterungen
Tendenzen.Frankrei :h nicht endgültig verprellen zu
Tendenzen,Prankrei
Lei gestört worden sind. Hach
wollen, empfindli
empfindlia Nach Pres-
diL e USA-Regierung
semeldungen soll d TJSA-Regi erung von de Gaulle die
sofortige Räumung ler Jnseln verlangt haben.

läge lesprechung beim Chef Ski.


lagebesprechung

I. 1/5 kl. berichtet über Stand der U-Boo*s-


Chef l/3kl. P-BOO*B-

i zahlen im Mittelmeb ^ und Absicht, weitere Boote nicht


Mittelme ar
mehr hineinzuschio(c en, sobald mit den beiden nächsten
hineinzuschicten,
die für diesen 0P. -Raum vorgesehene Zähl erreicht sein
OP,-Raum
et waige Ausfälle nicht zu ersetzen.
wird, also auch etwaige ersetzen,
ver stärkte
Die erheblich vers türkte Überwachun^-und
Überwachungp-und Jagdtätig-
keit Abwlq^ijc
k.eit der fdl. Abw^ ä^r in der Gibr.-Straße hat zu dem
Verlust von 4 U-Bo
ü 3ten
ten geführt. 4 weitere wurden bei
beschallligt.
der Passage beschä igt. Angesichts weiterer 5 Verlust-
boote des Monats D jzember
izember am Convoi HG 77 (darunter
(jit Kptlt. Endrafl)
U "567" ails Endraiä) sind diese Ausfälle recht
empfindlich. Der S hwerpunkt des U-Bootseinsatzes liegt
Ubspdioa jetzt zwe ikmäßig im östl.Mittelmeer, wühroi
ütawdioa wül'iraid’
cb
dag mittlere
daa mittlere- Meoe-
Mee»e- mt —an. wigkaaurton-den Luftotreik-
'iton dou Luf-totreük -
-
(13)
03) krÜftTIl anYBrtrmrt -w±Td .~94ae»-.'
irrrlffea nhali a+atiaagv—d
UHnnn t-rWoL + A«- _
—di*._
. L Ai...
-/fsr-
'Jsr-

Datum
&anim Qliiflabt
'angabt bföDe» Dttc^,
Ortc^, 'Btnb,
'öinb, QBcticr,
‘Jßcticr,
unb
mib
llbrjeit
UhrjeU
(ittflinifl,
<5c«gaii0, &clcii4>!un0,
£eleud>tunfl, ei^tiflftit
Dtr 2uft,
btr £ufl, 'IRonlffchdn
inonbfrttcln ufip.
ufio.
OJorfommniffe
^orfonimniffe 9

(14)
(14)
~f rr*~
g.1.42.
2.1.42, gieh. -auB
pieti der1 üir
au.8 Jeii Bin hA±tnig-der
Ttrluklmr dwr-itttgu-
Lage jfgeheit
efeebea h.at| gunt^t-
t gontat-
t. J~. oa-ohno
-tet on i»tmo weiligfeiJT-lu^t a-owae-vu^riryr^n. ü-Boe^i>.
wei lereB; mit otwae-vojrityrtea ü-Bwto
a Lit tt-fea-
xahlen da g^gioin
geooffl-jica-LUttoliaoog aufraukoiumon. Chef Ski,
4. -lUtt-afeo-Hf au.aiialiuuiifr&a-. Ski,
Btiwmt zu.
stimmt zu.

II. U
M Wa berichtet über bevorstehende weitere
dei-■ Pacharbeiteriage
Verschärfung de: Pacharbeiterlage für Eüstungsbetrja be,
Er empfifle^-t fe:1:ner im Hinblick auf die am 15,1. ge-
empfilie/lt fe:-:
gebene Transpor möglichkeit nach Japan erneute Füh-
ijlmiral Homura bzw. Uar.Att. wegen et-
lungnahme mit Ai(Imiral
waiger weiterer japanischer Lieferongswünsche
Lieferungswünsche und
k
weist dabei auf üen
wdst en Umstand hin, daß die seiner Zeit
sehr zahlreiche^,
zahlreiche;^ und weitgehenden Wunsche
Wünsche der Japa-
ner bewußt durch Einschaltung von Verhandlungen über
das Wirtschaften
girtschaftsn:inisterium unsererseits abgeriegelt
worden seien, w'thrend
w,
'ihrend die heutige Lage es rechtfer-
tige, wenn wir ■ron
■fon uns aus auf die früheren Wünsche
Wunsche
und entsprechende Angebote machten, um
zurückkämen, uni
zurUckkämen,
die seltene Trafi
Traf, Sportmöglichkeit nicht ungenützt zu
lassen. Chef Sk
Sk: . entscheidet, daß selbstverständ-
lieh grundsätzl: ch jede Unterstützung der Japaner di rch-
Zufuhren ist, d iuß wir jedoch von speziellen Angeboten
für einzelne Li iferungsobjekte Abstand nehmen müßten,
filr
da wir in Unkeni tnis der jap. Bedürfnisse sonst leicht
in Gefahr gerat :::n würden, aufdringlich zu erscheinen,
daß jedoch Adm. Nomura und dae
da» Mar.Att.
Uar.Att. noch eini^al
einmal
allgemein von u isarer
serer Bereitwilligkeit unter Hinweis
auf den Transpo ■ttermin
ttermin des 15.1. aufmerksam gemacht
15.1,
werden sollen.
III,
III,
Öhef
öhef I^Ökl. meldet,
I^Skl. daß die verbesserte öl-
läge Japans es tan gestatte, auf die Entsendung von
((15)
15)
öl zur Etappe J i an zu verzichten, da die Versorgwg
Versorgung
Blockai
unserer Blocka, ibracher ^ '’atreEt^'l^&r't und Stelle mög-
ibÄc^r'lnu^oKS^aS'ft
lieh sein wird
-/tb —

Cu mm
Saturn '21iiflabt
Zugabe 0{< Dc0 Orte«, 'Blno, Tüttjcr,
Orice, lüinb, Wcncr.
unt)
unD «2c<flang, »tlttubiuiig, ©tdjiljtch
v?ct}}iiiifl, 0id)tidt(it ^cffom inniffe
^ovfoni ntniffe
llhrjcit
UhruU btt fiwft,
Der Stift, OTonbfchtln
ClHoiibfchtiit ufjD.
ufiu.

t1.42.
2r1-42. IV.
IT. Chef S Wa berichtet Uber
über Frontbereitachaft
der Wetterbojen, eie
iiie 2-mal täglich automatisch Wetter-
meldungen funken, sich allerdings beim unbefugten Auf-
meldvmgen Auf-
nehmen nicht von ieibet
^elbat zerstören, wie dies bei den
Feilbojen der Fall
Peilbojen Fai:. ist, die von Flugzeugen geworfen
werden, l«ui
IUJA!. von w< iteren oder späteren Fuhlungauchen-
weiteren Idhlungsuchen-
den angepeilt werden.

(16) V. Ski. I gemeldet, daß Absicht der Errioh-


tung einer schwed sch/amerikanisohen Luftverkehrs-
tupg
.i|^geben ist. A.A. wird Angelegen-
linie angeblich ain|.J^geben
behal ten.
heit im Auge beha)

VI, novwendigen Vorbereitungen für die


Die no-;
Zusammenijunft
geplante Zusammen!:iunft von Ob.d.M«
Ob.d.M, mit Adm, Darlan
liegen in Hand von Admiral Frankreich.

Lage
L i. g e 2.1.1942.

I. Krieg in den außerheimischen Gewässern:

1. Feindlage:

Besonderesi Zus ammenstellung der durch Funkent-


besonderes:
zifferung und
Und limkaufklärung
]Unkaufkliirung erfaßten Nachrichten
(17) bis zum 28.12.<
28.12.' 1 in B-lterichten
B-ierichten Nr. 52/41 der Ski./
Chef IJTD
UND (B).

Hordatlantik!
Nordatlantik; Norfolk" wurde 31.12.
51.12. in Dänemark-
straße von "Berwick" abgelöet.
abgelöst.

Sttdatlantik: "Birmingham" hat am 1.1.42. Rio wie-


Südatlantik:
der verlassen. Nach Funkentzifferung patrouillierte
"Asturias" am <6.12.
<6.12, nordwestl. von Pernambuco,
"Bulolo" östl. von Rio, "Canton" und "Cilicia"
-'ff-

©atum
©aium Slntjabt
21n(jabe bc^
bc# Ottctf, Wlnb, QBeiicr,
Dneb, ®inb, löcmr,
unb
Ui>rjeU
U^cU
@(<gang,
bcr
25dcud)tun0, 0ld>ilgfei(
0ecgan0, ©tleuc^tun^,
btt fiuf(
Ctibiigfeit
fiuft,r QTlonbfchein
OTonbfchtin ujti?.
u{n>.
^orfominniffe
©orf oiumniffe 12

2«1.42.
2.1 .42. nordwestl. S t.Paulsfels. "Devonshire" stand am
26.12. zvvis cl:
cl:aen
nen Freetown und St. Paulsfels und
am 31.12. n dwestl. des letzteren. Engl. Dpfr.
"BaEtria" me Idete am 2.1. ein TJ-Boot
"Bautria" md: U-Boot südl. Free-
town. Eigene Boote kommen nicht in Frage.
Hacfc
Hact Att.-Meldung aus Rio »ind bisher 12
Transporte . je 2-300 Mann, fast nur Kommunisten
von Buenos k
A ires und dem La Plata nach England
atgegangen,
abgegangen, darunter dreiviertel Polen, Rest
Litauer, Lsl
Es1 en, Lettländer, Bulgaren und Rumänen,
die während
wahrend der Überfahrt deutschen Unterricht
erhalten.

Jüdischer 0 ean: Conyoi


Oiean: Gonyoi BA 12 sollte am 31.12. von
Bombay nach Aden abgehen.

2. Eigene Lage

Unt<
Unte rrichtung aller Außerheimischen über
Erfahrungen von "Kulmerland" bei Verfolgung durch
bewaffneten^ ngl. Dpfr. und betreffend günstigen
bewaffnete/t£
Kurs für All einfahrer von Indien Uber Cocosinseln
und Treffput.:
Treffpu:ir.kt
;kt nach Australien, sowie über Feind-
läge durch 11
IT 2252.

II. L ^
q g e V/ e s£
Yf träum

1 . Feindlagei

(18) Hach
Hac) Bericht deutscher Gesandtschaft DuHLin
DuüLin
fiel Jren 1<
Lc gbueh
gbuch an Donegalküste notgel^ndeten
notgelundeten
en^l. Jagdf! iegers in die Hand, das auf"Jllustrious"
enbl. Jngdf:
lautete. Of^i
Off''enbar hat das Flugzeug einmal zur'"Jllustrious
zur’"JRustrious"-
Crew gehört Jedenfalls ist weitergehende Vermutung,
daß der T^g
Ti*gf r versenkt sei, abwegig (siehe FS 1940).
Saturn
&atum CHngab«
Angabe t>«< Drieb, 'Blnt»,
b(b Orteb, Tötilcr,
'JöinD, Wtittr,
) uub
imb
bcr
SBtUucbtung, «Sicbligtcii
tScegang, JBeUuifciunfl,
ßufi, nonb|cb«ln
Der Sufi, ufip.
Q^onDfdxkn ufro.
Q^orf iMutnnlffe
^orfoiu m nif{e
U^rjtlc
llbtjtic

2.1.42. 2. Blgt-ne
ElRüne Lap;^;
Lage;

Atlantikküsteii
Atlantlkkilate Tn Brest fdl, Luftangriffe von
ln
1846 - 2114 und von 2215 - 2255
2235 Uhr,
ühr, ohne militä-
Schäden. Bei Wehrmacht 2 Tote, 17 Verletzte.
rische Scüädeti.

Kanalküste:
Kanalküstei Ton
Von Batt. M
U 2 heschossenes geortetes
Ziel stellte si :h
h als abgetriehener
abgetrietener Fesselballon
heraus. Kurzher Lcht 2. S-Flottille über Kinenein-
Uineneln-
satz am 1,2.42. ohne besondere Feststellungen,
siehe FS 1920.

III. Nordsee, N eh,


jrwegeh, Nordmeeri

1. Nor-seei
1, Nordseei
Feindlage: Es itegen
Feindlage; l|i. egen keine besonderen Meldungen
Moldangen
vor.

Lage; Ke (ne
Eigene Lage! ine besonderen Vorkommnisse.

Auf Anf Änderung durch Ski. meldet Gr.Norl


betr. im Jahre 1941 durchgeführte Geleite folgende
Zahlen:
BSN-Bereich:
a) Durch Nordsea
Nords nach Kr'sand
Kr’sand Süd und 304 Schiffe mit
zurück: 808 300 BRT
Elbe-Maas -Verkehr
b) Jm Elbe-Haas Verkehr hin und 3 336 Schiffe mit
zurück: 8 38?
387 075 BRT
Elbe-Wesee c-Ems-Verkehr
c) Jm Elbe-Wes ca. 4 523 Schif fe mit
huru ek:
hin und hurück: 8 359 655 BRT.
(vor 15.4. ges-hätzte
geschätzte Zahl)

2. Norwegen, Nordmeer:
Nordm

Feindlage;
Feindlage: Dur h Funkaufklärung wurden im Murmank-
Murmanäc-
verkehr 2 engl Einheiten bei Kanin Noss
Nosa und russ.
Ko libucht
Bev/acher in Kol
Bewacher ibucht erfaßt.
erfäflt. Convoi PQ 7 sollte
24.12, aus eine aD Jslandhafen ausgelaufen sein. Jn
der Dänemarkstraße
Dänemarkstr aße wurden außer "Berwick" am 1,1,
(19)
Galeitacliiffe"Anemone"
Geleitschiffe und_"Ah*n«» v.o+cootoin-*-
"Anemone" und
-Ai-

©flftim
X>atiun Zugabe fcc«b(0 Diie^,
Drieb, Binb,
®in{>, IBtntr.
Bcntr,
uitb
mit»
Utjrjtii
0ccflang, Ätleudnung,
©ttflfliifl, %<ltud>tuii0, ©idxtjiffn
btt ßiift,
Der ßuft, 'BonDjAcin
0idinfUfii
‘Dlonbfchtin iifir
ufir.
Q3ortomni niffe
'Si'rfomniniffe 13

2.1.42. angeblich, aehr


Hach angeblich sehr verläßlicher V-Mann-
meldmig sind
meldung aind schv/ediache
achv/ediache Militärkreise der Ansidi
Ansich t,
daß ein engl:.scher
englischer landungsverauch
Landungsversuch im skandinavi-
wahrscheinhchsten an folgenden Stel-
schen Baum an pahrscheinüchsten
len versucht würde: Altafjord, Tana-Fjord, Varangerü
Varanger^
Fjord, Honniagsvaag,
Honningsvaag, Diese Häume
Häxime seien wegen des
Öden, fast wegelosen Hinterlandes (Finnmark) sehr
schwer zu verteidigen. Der Feind könne durch
Stöße von Alna
Al ;a zur schwedischen und vom Varanger—
Yaranger—
fjord zur finnischen Grenze versuchen, die nördlich

stehendaideutschen
stehenden deutschen Truppen abzuschneiden, und Ver-
bindungsmöglichkeiten mit russ. Truppen in Murmansk
bindungsmögli.chkeiten
herzustellen Die politische Wirkung auf die skandi-
navischen Länder komme hinzu. Als Zeitpunkt könne
navischan
Ende März bin Anfang Mai in Betracht kommen.

Eigene Lage:
biRt.na 8.Z.-Flottille mit "LUderitz" antritt
Marach Tromsoe —
Marsch - Vardoe —
- Birkenes
Kirkenes am 3.1. nach-
mittags, 8.S--F1. mit "346",
8.S"F1. "44" Marsch Tromsoe —
Honningsvaag vormittags, von doft 4.1. Weitermarsch
dicht untdr c.er
<er Küste.

U
U "585"
”5t' 5" ist 3.1.
3.1« einsatzbereit. Hs.Fl.Harvik
mit 2 Booten hat beschädigte norw.Dpfr. "Kong Harald"
und "Nordlam
"Nordlancf" aus Kirkefjord nach Lödingen überführt,

u "1
U "1 : 4 meldet Versenkung eines Einzelfah-
rers auf O-Ki:4rs
s etwa 18 sm südl.Bärjninsel.
südl.Bäreninsel.
Dami"
Dami- ist der Weg des russ. Zufuhrverkehrs
zum ersten Mn
M£:le praktisch festgestellt,
festgestellt.
Maßn; .hmen
hmen von Adm.Norwegen und 2.A.d.tL
ß.A.d.CL betr.
Verwendung di
de r im Norwegenraum einzusetzenden Ü-Boote
U-Boote
zu Minenaufgi
Minenaufgs ben (siehe KTB 31.12.41) durch FS 1156
und 1800.

3,MS-Flottille hat Marsch in die Heimat mit


angt treten.
5 Booten angc
-<V-

Saturn
JNUiim ^Iitgiibc
Angabe bcö Dtttrf,
Ottcb, 'Biitb,
lüiub, Qi3etf(r,
Qüctitr,
«nt
uiib
Ubr^eit
UhrjeU
vfeegaug,
»aetfloug, ^eleucbiuiig,
t»tr
0t(biigfcii
SÄtUufbtuna, ©Ichtlflfdt
ßcr fiuft, CIHo»Df(btin
OToHöfchcIii ufio.
ufiD.
^ ov
0 v f o m m uuii f f e

. .
1 42 Abschriften des Antrages der Gr.Nord auf
Zuteilung von insgesamt mindestens 12 S-Booten für
Nordnorwegen urd den Raum Bergen - Stadlandet, auf
Hordnorwegen
dauernde Zuteilung von 3 U-Booten für das Gebiet
von Lofoten bii
bi£ Bergen
BerJjen und Zuführung aller verfüg-
baren LT-Flugzsuge
LT-FlugzEuge zu Lfl.5,sowie ablehnende Stel-
lungnuhme
lungnahme der ‘/Ski*
'/Ski. gern. Vfg.
Yfg. 1/Skl. 22.13/41
2213/4-1 jjkdos.
gkdos.
Chefs, und 1/311.X
1/Sll.I op. 2221/41 Gkdos.Chefs, in
(20)
ECB Teil C Hefl
KTB Hef1 II a (vgl. auch KIB
EEB vom 31.12.41.
unter Lagebespi eohung bei Chef Ski. Ziffer I).

Am 1.1 meldete Gr.Hord


Gr.Nord Absicht "Tirultz"
"Tirpltz"
An: chluß
im direkten An chluQ an Ausmarsch aus Nordsee zu
3-4tägigem Vor«
Yori toß gegen vermutlichen Weg
Neg der
Convois PQ (sishe ECB 1.1.) zwischen^O0 und 30°
(sithe KTB 301' 0
(21) anzusetzen. Dis
Di« aus Nordsee gdleitbi|en
gälei'fr&ten Zerst. sol-
Dronthei;m in Bereitschaft liegen bleiben,
len in Drontheim
während die Zeast.
Zeist. des Adm.Hordmeer
Adm.llordmeer in Tromsoe
bereit liegen, oder Je
je nach Lage auf Geleitweg
östl. 31 3
0 au lären sollen, um "Tirpitz" even
an-östl. seine«
an- östl. seine Operationsweges erfäiten
erfääien COnvoi heran-
heran-
zuführen. Luft ufkllirung
.ufklärung und Bereithalten von Kampf-
kräften soll ejbeten
e jfbeten werden.

Ski, s 1immt dem Grundgedanken des Planes


s1immt
grundsätzlich :u,
5U, gibt jedoch zu bedenken, daß
die für unbemeikten Durchbruch jetzt günstige Jahres-
zeit sich für ( perationen im Nordmeer wegen Länge
der Nächte unvcrteilhaft
unvqrteilhaft auswirken muß. Ski. hält
Erfolgsaussichl
Erfolgsaussich) en
cn gegen nicht vorher irgendv/ie
irgendwie er-
faßtes Ziel
Zielj( ZUB
zim al wegen Pehlens von Zerstörern
zur Aufklärung für gering,und
gering^und sieht in fehlender
-Sicherur g sowie dur
Zerst.-Sicherur
Zerst. der fdl. Geleitsicherung
durch mehrere «chwere
fchwere Krz. und Zerst. schon bei
Tage ernste Gelährdung
Geiährdung des allein operierenden
Schlachtschiffes. Ski. fordert daher für Durchfüh-
rung des Plane«
Planes als Voraussetzungen!
-u-
Saturn
t'ntum 21nflal}e oe«
t>(0 Ortes,
Orue, 3Btnb, Getier,
Bctier,
mit)
Uhrjcit
Uhrjeit
Crtgang,
Seegang, »eleudjtuna,
ber
&dcu(t)tung, Cl(htl
2i«ft( ‘Ulotibfcbciii
Der Suft,
0teii
«Sichtigtnt
CERQiiDfcbriii U(IB.
ufio.
^ o v f o in in ii i (f c 14
l'i

2.1.42. a) Vorlieger von AufUl'irungsmeldungan


Aufklärungsmeldungen über
Uber Vor-
handensein einte
handene-ln eines Zieles, auf das überraschend
operiert werden kann.
b) Sicherstellung
Sichersttllung von Zerst.-Sicherung wenigstens
wahrend cer Dunkelheit, sodaß Vorstoß mit
Rücksihhl auf Zerst.-Fahrbereich in Ausdehnung
zu beschiUnken sein wird.

E#t Scheidung trifft


Eftttcheidung trifft,Zustimmung
(Zustimmung des Führers

zu Verlegung
Verlegun£ von "Tirpitz" Vorbehalten,Gr.Hord
Vorbehalten,Gr.Nord
selbständig die auch Vorbereitungen auf alle Fäl-
selbständig,
le in vollenl
vollen Umfange
Dmfange zu treffen hat.

Absdhrift
Abs (jhrift der entsprechenden Fernschreiben
((22)
22) gemäß 1/Skl,
1/Skl I op. 6/42 Gkdos. Chefs,
Chefn. in KTB Teil
C Heft II a

IV.Skagerrt. k, Ostse e-Eingänge, Ostsee

1. Fuindlare:
Feindlage;

Mit authentischen Feststellungen wendet


sich Kar.Gr
Mar.Gr Nord an Heeresgruppe Nord, nachr. Ski.,
wonach in lo
L< ningrad noch immer 1 Schlachtschiff,
2 Krz.,1 Min enkrz., 1 Flottillenführer,
FlottillenfLhrer, 12 Zerst.
und 20 - 25 U-Boott
U-Boot« in fahrbereitem oder reparier-
barem Zustan de liegen und Werften
.Verften noch weitest-
gehend in Bo trieb sind, sodaß ab Uitte
Mitte April mit
Wiederauflet)
Wiederaufiep en fdl. Flottentätigkeit gerechnet Vier-
wer-
den muß, so
so: ern Leningrad bis dahin nicht gefallen
ist.

Da :’ür
ür Bekämpfung des Feindes in See noch
weniger Mit ;el
el zur Verfügung stehen,,
stehen, werden
v/erden als
1941, beabs :.chtigt
chtigt Gr.Nord,
Gr.Iiorü, sobald Eislage es zu-
läßt, neuen starken IJinengUrtel
Minengürtel möglichst weit innen
auszul'egen, und zwar an von Küstenartillerie bei-
der Ufer be herrschten
lerrechten Stellen. Bis dahin mufl
muß
n~
-U-
Datum
C'rtlum a»oabe bei Dtlt«,
3itiflflbe t>ci Otite, IBinb,
TBiiib, Leiter,
'Kcittr,
mb
Ullt>
llbrjclt
Uhtjtlt
0((()and, iöfInidxuug,
ÄcUu^tunfl, &ld>iigr(it
ttr ?uft,
6et
©iAtlgftit
8ufr, Tlont'ftbctn
Wonbfcbcln ufro.
iifro.
^ovfommniffe
^otfomm niffe

2.1..4-2.
2.1 42. Artillerii! und Lufteinsatz die Zerstörung
durch Artillerie!
Kriegsschiffe und Werften in Leningrad und Kron-
der KrieGSSchif|e
stadt so intens v wie möglich ohne
intens:-V Rüo&sicht-
jede Rücksicht-
nahme auf eventiie
nähme lle spätere eigene Verwendungs-
eventuelle
trieben werdeznÄhäohrift
vorgetriehen
interessen vorgc werdenJhäohrift des Fern-
lern-
Har .Gr.Nord an Heeresgr. Nord gern.
schreibens von Har.Gr.Nord
Schreibens gern,

((23)
23) Gk<to s. in KTB Akte "Barbarossa".
1/Skl. 90/42 Gkuos.

2. ligone
Eigene Lage:

Entvjick:
Entwick ung der \7etterlage
Wetterlage hat zu Bildung
einer Eisbarre in Jrbenstraße geführt, die bei an-
haltender Vr’indr
V/indr chtung Durchführung der Transporte
nach Riga unmog!
unmög^ ich machen wird. JDurchbruch
.Durchbruch hinter
Linienschiffen ils Eisbrechern wiri^Ciir
wird/für einige Tage
noch möglich se n. Daher wird Zustimmung
Bustimuung des Füh-
?Uh-
rers eingeholt, Transporte der 225.JD. zunächst
nach Libau zu d:.:rigieren, von wo aus unter Umstan-
Umstän-

Sammlfahrt hinter den Ling^nschiffen noch


den Sammalfahrt
möglich sein kai
ka; in. Andernfalls muß Entladung in
Libau erfolgen

Dpfr. orto Allegre" mit dringend benötig-


ten Kohlen für deval liegt in Abo fest. Umladung
a'■if
und Transport a if kleineren Dampfern mit Eisbrecher-
ncht (siehe PS
hilfe wird versricht FS 1750).
1730).

Bei Die-tri
•Bei DieVienow sind Wrackteile,
Vfrackteile, offenbar von

M "557" stammend angetrieben.

V, U-Bootskr f U.
ü h r u ng

Feindlage
Eeindlage;

Bei Ros ;mary-Bank v/urde


vmrde aufgetauchtes U-Boot
USA-Einheit "Algonq.uin" beim Angriff auf diese
von USA-Einlieit
und von ehgl. B iwacher gemeldet. Punkaufkl
Funkaufklärung
srung
Plugzeugmeldung Uber verlassenen
Uh’ Flugzeugmeldung
erfaßte 1230 Uh:
-z$-
-

Datum
X>atum 51ndabc l>cs
Oln^abf oce Out«, 'Blnt), rIBefttr,
Orieb, 'Btnb, »ctttr,
unt>
Ullt)
tlhrjeil
Ubrjdt
0tf(]an0,
0 fegait0p Beleuchtung,
Dtr 2
der
%el(ud>tun0, ©tchtlgfelt
£uft,
0l(bcigftii
inonbffbfin ufro.
uft, ÜJlon&jchein u(ro.
B o r f Pp in
m m n it f f ce 15

.. »
2 1 42
2.1.4-2. westl. Eosemary-Bank,
sinkenden T. westl, Hpsemary-Bank, wahrscheinlich
waiirseheinlicli
Bpfr. "Hindu-
T. "Cardita" (vgl. KTB 31.12). Engl. Dpfr.
stan” sichtepe 500 sm
am südl. der Azoren ein TJ-Boofc
U-Bocfc

2, Eigene L-ige;
2. Lage;

Jm S
5 iegebiet
egebiet der Hosemary-Bank
Eosemary-Bank v/urde dxiroh
durch
eigenes U-Bo >t
)t ein SO-steuernder Oohyoi
Cohvoi aus etwa
30 Bpfrn. fii)? kurze Zeit erfaßt. Weiterer Lage-
(24) bericBt in KI
bericht KlB Teil B Heft IV.

VI. Luftk.rie gfuhrung


gführung

1. Kaum
Raum um Engl ind:

Bev/a Tfnete Auflclärung


Aufklärung meldete erfolgreiche
Angriffe auf Seeziele in der Irischen See und im
St. Georgs-K
Georgs-K*nal.
.nal. Jn der Nacht zum 3-1.
3.1. fdl. Luft-
angriffe im besetzten
jesetzten Gebiet durch 79 Flugzeuge
auf 7 Eiätze
Plätze, darunter Brest und La Pallice (siehe
Lage Westraun).

2. hittelmeerr^
Mittelmeerra un

Die .aufenden Angriffe bei Tag und Nacht


gegen Malta ’/urden
vurden fortgesetzt.

3. Ostfront:

Eins atz starker eitler


eigner Kräfte gegen bei
Feodosia gel andeten Feind. Am 1.1.
1,1. wurden als ver-
senkt: 1 ve
vent'
rnutliches Kriegsschiffe von 2 poo t,

1 Transporte ■ von 5 ooo BET,


BRT, 1 Frachter von 1 ooo
BRT, als bes chädigt
BET, hädigt 1 Schiff von 8
3 ooo BRT Jjemet
BET iemek
det. Am 2.1, wurde mit Verminung des Hafens Feodosia
begonnen. Ve iminung
iTninung von Sewastopolhafen wiederholt,
Verstärkung der Herminungekrafte
Hemiinungskräf te des IV.Fl.Korps
IV.Fl .Korps
ist vorgesehen
-l¥-

Drttwm
Orttuni Tliidrtbc oc^ Orte«*,
Angabe Drtee, 'Btnb,
Binb, Leiter,
^cntr,
unD
UllD Ceeaiing, »tleuchtUHg, 0i(bii0f(it
0eed<uig, %clcud>tuuf), ®ld>tlgftlt
Dtr fiuft. IRoiibfdteti)
T^onbftbcln ufio.
^orfommniffe
'S o r f o m m niffe
UhtitU
llbr^eic bet »fio.

.1.42. eresgruppe Mitte starker eigener


Vor He ^resgruppe
HauB um Staritza und Bjelew, im Norden
Einsatz im Raun
gegen Kolonnen nordöstl. von Crusino
ffrusino und auf Jlmen-
see.

VII. Mittelmee rkriegführung;


rkriegführung 1

1 . Feindlage;
1. Feindlage:

Laut i ■;al.
;al. Agentenmeldung aus Alexandrien
hat engl. Jnge ilieurkommission
nieurkommission Bengasihafen auf
Herrichtungsmöij;liohkeit
Herrichtungsmü Cliohkeit als Stützpunkt für leich-
te Einheiten uiiid U-Boote untersucht.

Bewegm]!,igen
Bewegu^, gen fill,
fdl. Handelsschiffe und leich-
loich-
Sicherung!slräfte
ter Sioherungs:
ten iräfte ohne besondere
Besondere Feststellungen.

2. Lage Jtallent
Italien;

Mar.At4.Rom
Mar.At ,Rom verv;eist
verweist auf Denktchrift
Denkbchrift mit
Unterschrift Ai.miral Riccardi^ die von Gen. Cavallero
eim Hauptquartier der ital.Wehrmacht
an Dt.General heim ital.Uehrmacht
zur Weitergabe an OKW eingereicht
eingereioht ist, vmd
und Bereoh-
Berech-
nung Heizölhes andes ital.Marine
Heizölbes';andes ital,Marine für 1.1.,
1.1., 1.2.
1.2,
und 1.3» enthä t. Nachprüfung der Angaben ist von
1.3, enthält.
] linvernelimen mit Befhbr. Dt.Mar.Kdo.
Dt,General im Rinvernelmien
eingel^ itet. Mar.Att. hält Einsichtnahme
Italien eingeleitet.
Jtalien
durch Ski. in Denkschrift, deren einziges Exemplar
bei 0KW/.71/RÜ
hei ,mt vorliegt, vor Beginn der Gar-
OKW/Wi/Rü .jnt Gar-
miac’her
mischer Bespre üiungen für dringend erforderlich.
Besprechungen
(Siehe FS 1230

Es hanü alt sich hierbei zweifellös um die


handelt
Angaben,, deren Zusammenstellung und Über-
Angaben
mittlung seitens Ski. (lg) von jeher dring-
lichat gefordert wurde. Teilnahme von I g
an Garnisch-Btaprechung
Garnisch-Besprechung Ast vorgesehen. DAr
D*r
entsproch®.
Anregung des Mar.Att.Rom wird entsprochen
-/f-
l
IDflltiin
&Munt 2lnflflbc
Angabe bcti
t>erf Drcfrf, Qßlnt),
3ßliit), ‘Bctter,
®entc,
mit)
mit)
Ulitjrlt
UbrjtU
©cegiing, »eleucfMung,
ettgang,
otr
»eleudjmng, ©l^tigrcU
fer 8uft,
Cufi, CDlonbf^cln
©IrfjttflftU
‘UUnbftbelii ufn>.
ufit».
V oovv f o m
ni in n i f |I c IG
16

2.1>42.
2.1.42 Nacl: Meldung von Dt.Mar.Kdo.Jtal.
Ndol] Dt.M^r.Kdo.Jtal. ateht
Bardia in Kapitulationsverhandlungen.
Kspltulationsverhandlungen.

3. Nordafrikatranaporte:
Nordafrikatianaporte:

Ange sichts Lage von Bardia veranlalt


veranlaßt Dt.
Mar.Kdo.Jtal Peathalten der für Bardia vorgeae—
Festhalten vorgese—
henen Motore egler in Ägäis
Ägaia (siehe PS
FS 1945). 2 Trana-
Trans-
port-U-Boote und 2 Motorsegler
Motoraegler stehen zwischen
zvd.schen
Kreta und B.larJia.
ardia. Motorae'lger
Motorseliger sind nicht rückrufbar.

4• Bereich Mar
4. MM.rJgr.Süd:
Gr.Süd:

an-Staffel hat Rückmarsch von Suda nach


Ägäis: "Sier a"-Staffel
S.Täis:
Piräus anget
ange tireten.
reten.

Über i^-and
•^and der Vertidigungsanlagjn
Vorladigungaanlagün im Marine-
Marine-
pektor von Kr
Ire
•eta
eta wird Frag.Kpt.Junge
Preg.Kpt.Junge v/unschgemäß
vmnschgemäß
zwecks Melde
Moldv ng an den Führer wie folgt unterrichtet:
11
"1)
1) Keine Mi nnensperren
aensperren im Gebiet um Kreta. Auslegung
■chfährten zur Ägäis westl. und ösU.
in den lur'chfährten
Kreta be abaichtigt.
absichtigt. Mar.Gr.Süd hat noch Minen
im Raum Griechenland
Grieehenland verfügbar. Schwierigkeit
bereite Minenträgerfrage.
2) Küstenbe
KUatenbe tterien in Suda- und Canea-Bucht;
Canea-Buchtj je 3
Sieü•
15-cm Sk i*/45
/i5 in M.P.L. C/16. Außerdem Heeres—
batterie n.
batteric
3) Keine ML
Mc rineflak.
4) Netzspei ren:
Jnnerhal b Sudabucht engl. U—Boots—
Jimerhal U-Boots— und Torp.—
Schutzne tzsperre. Beabsichtigt ist Verstärkung
Jraklior sperre auf dreifach bzw. vierfach, sowie
Auslegur,g von 2 Torp.-s'chutznetzkäfigen in Suda-
Auslegur
bucht. 1 rford-rliches
rfordarliches Material ist bereitgestellt
bereitgestellt,
Ob und ie weit Platr.ngen
Planungen bereits durchgeführt
wi d nachgcmeldet."
sind, w nachg aaeldet."
Schwarzes Me er:
er;
Feindlage; Iluftaufklärungsmeldungcn
Feindlage: uftaufklarungsmeldüngen liegen nicht
vor.
-U-

©flium
t'dium angab« b«»
angabt bt» Dtui,
Ortt«, ®inb,
®lno, Oßctttr,
Bttter,
mxb
unb Ccegang, Sdtucbtung, ©Idjtigttii
©ttgang, Sötleudnung, ©lAtigttli ^orfom
^ o r f o in mitiffe
in it i f f f
btr fiufi, \ülonb|(l>tlii
ber ‘IHonbftbtin nfio.
ufio.

.11,42,
.42. Eigene Lagei Teiuinung
Teriainung von Feodosia und Sewaetopol
siehe Luftlage.

U-Bool: plelfinul" bis Ende Januar außer KB.


U-Boot "(Delfinul"
Gruppe Süd meldet
meldejt Ver-
t nachträglich wahrscheinliche Ver-
Senkung je eines russ. U-Bootes durch bulgarische
eitkräfte am 16.8. und 15.10.41.
bzw.Seest ijeitkräfte
Luft- bzw.Seestije

VIII.L a g e t
tat
a E i e n

1. Feindlage;

be sonderen Meldungen.
Keine bt

2. Lage Jap
Japan:
in:

Hach Prt ssemeldungen sind jap. Truppen in


Pressemeldungen
einmarscltiert.
Manila einmarscl iert. USA-Truppen haben auch Cavite
geräumt.
geräumt, laut Btekanntgabe
Laut Be kanntgabe des jap. Hauptquartiers
Einlitsiten
haben jap. Einhe iten Maui,
Maul, Johnston und Palmyra
beschossen. Geg cn
beschossen, n Hafen,-
HafenT Flugplätze, Kasernen und
Befehlsstellen in
n Singdpore
Singapore wurden in den letzten
Hächten
Nächten schwerste Luftangriffe durchgefuhrt.
schwersl e Luftangriffe durchgefiihrt. Am
Am
31,12. wurde die
31,12. nördl ,
dit Hafenstadt Kuantan (190 sm nördl,
von Singa
Singapore)
tjore) robert. Jn der Malakkastraße
wurden durch jaj ..Armeeflieger
Armeeflieger 1 U-Boot versenkt,
1 Zerst. und 2 Ipfr. schwer beschädigt.

IX. Heereslag

1. Rusjische
Russische Front
He..r°Bgru.
Heeresgruppe, e Glu
Säe Lage vor Sewastopol unverändert,
Eigener Angriff auf Landekopf Peodosia
Feodosia ist erst nach
Ordnen der Verb nde der 46.JD.
.JB. möglich. Bei I.Pz.Armee
1.Pz.Armee
schlug SS AH Fe ndangriff
ndangriff im Gegenstoß blutig zurück,
6.Armee im erfo .greichen Abwehrkampf.
n~
SDatuni
©fltum 5lii0abt txe
Angabe fee DritÄ,
Oruö, 'SJinft,
^inb, ‘»euer
Wentr,
mit)
und
Ubricit
Uhtitit
titftjaiifl, ^eleudtiuug,
iScetjailfl,
ber
ibeleuduuiifl, 6id)tlfltfit
Sufi, OTerndfAcin
der fiufi,
@id)tlgfeü
Qnonbfrficin ufio.
u(io.
o rv f o ni
mm in ii i f f ec 1?
1?

.. .
22.1.42.
1 42 HJ :iesgruppe
Heeresgruppe Kitte: Fdl.
Uitte: Pdl. Durchbruohsversuche
Durch'bruchs'verauche nord-
westl. Tim w
va.rdeiduroh Gegenatoß vereitelt. 3.Pz.
<i|rdaidurch Gegenstoß 3.Pz.~
Div. gelang ( a Trudy wieder zu nehmen. Auch hei
Bjelew scheiterten
Bcheii erten fdl. Durohhruchstöße
Durchhruchatöße an der
zähen Verteil
Verteifigung.
igung. Von Jochnow aus und westl.
((25)
25) iziuga konnten Ortschaften bzw. Gelände nach SUden
ELu^a Süden
und Südosten
SUdosten wiedergewonnen werden. An der Moskauer
Front gelang dem Gegner nur 1 Durchstoß bei Borowsk,
wo Gegenstoß eingesetzt
§ingesetzt wurde. Einbrüche südl.urd
südl.uid
westl. von ID.linin
Ka!linin und in Gegend Mologino wurden
angehalten.

Heeresgruppe ITord:
Uord; Der bei 61.JD. durohgebrochene
durchgebrochene
Feind wurde bgeriegelt. Bei Salay durchgestoßene
Feindteile m:
wu:rden
rden vernichtet. Der Westrand von
Peterhof wuri
wura e genommen.

2. Fimiache
Fimische und Norwegische Front:
Front;

Jnsei.
Jnsel Someri wurde von finn. Truppen besetzt.
Von Onegabucl.tinsel Techelmusha wurde Feind wieder
unter starken Verlusten geworfen.

3. Nordafrika:
Nordafrlkai

j Vor i.gedabia-Stellung
gedabia-Stellung Aufklärungsgefechte,
Aufklärungsgefechte.
Hach Durchbn
Nach Durchbn. ch des Feindes in südl. ital. Abwhhr-
Abwhhr-
front von Ba:'<
Ba:fdia,
dia, wurde V/iderstand,
Widerstand, um unnötige
Opfer zu veriji eiden, aufgegeben. Feind setzte be-
dingungslose Kapitulatioa
Kapitulation durch.
duroh.

Bei Kalfaya dauern Kämpfe an. Verpflegungs-


bestände rei ihen
chen bis 10.1.

C/3kll
C/3klJ
iMi-
1/#L.
(\}
f\*\\
J
f\ a\ ^
I b I ba

^ •
U
C'aimn
CMium Zugabe t»c« Dric«,
?lii^abt oce Duce, Biiib,
üJinl», Weiur.
Bcncr.
UIlD
iintJ vdccfliUig, »tlcudnunfl,
Seegang, OJelcudicuHfl, ©idiilgftii
0icbtidfu< ^orfomm
^ i' v t o m in niffe
niffe
llhricil
Uhrjdl Der i'ufi. IRonD(d>ciu
ocr ?Jiont)jehti» ufuv
ufii'.
*>aeum
*>.uum Hngabt btd
angabc bt Orjtb,
Oricb, »inb,
®lnb, "StHtr,
'»fiifr,
unb
unb
UljritU
U^rjelt
ectgang, iBdcu^tung,
iSclcucbtung, 0ld>tlgrcit
^Itbilgfcli
btr fiuft, anont>f<bcln
CPlonbftbeln ufir.
^ orfomntniffe
Horfommniffe 18

3.1-42
3.1.42

h. r i h t
achriehten

ffaBhing-t
Washingt

Die Vereinigten
7ereinigten Staaten, Großbritannien,
die Sowjetunion , China, Holland, ferner Australien,
Belgien, Kanade
Kanada , die tschechische Emigrantenregierung,
Griechenland, Jndien,
Indien, die luxemburgische Emigranten-
regierung, -Heue
Heus eeland, die norwegische Emigrantenregie-
rung, die polni sche Emigrantenregierung, die jugosla-
wische Regierur
Rogierui g, Süd-Afrika, ferner 9 mittelamerika-
nische Staaten haben folgende Erklärung unterzeichnet:
unterzeichnet;

Die unterzeichn
unterzeichr eten Staaten billigen ausdrücklich dfe
die
Ziele und Grüne
Grund cätjze,
sätze, die ln
in der Erklärung des Präsi-
denten der Ver.Staaten
Ver. Staaten und des englischen Premier-
ministers vom '4.8.41 enthalten und unter dem Hamen
"Atlantik-Char1
"Atlantik-Charl a" bekannt sind. Sie sind überzeugt,
daß der vollsti. ndige Sieg Uber
über ihre Peindenotwendig
Feindenotwendig
ist, um das Lei en, die Freiheit, die Unabhängigkeit
und die Glaubensfreiheit
Glauber sfreiheit zu verteidigen, und die Uen-
Men-
achenrechte unc
schenrechte die Gerechtigkeit in ihren eigenen,
wie in den (ibr'j
Ubr'j gen Ländern zu wahren. Sie sind ferner
davon Uberzeugl
überzeug- daß sie jetzt in einem gemeinsamen
Kampf gegen wilde und brutale Kächte
Mächte verwickelt sind,
sind.
Sei-
Welche die ffel" unterjochen wollen.
Die Regierungei.
Regierungen verpflichten sich:
1) «Thre
Jhre vollen militärischen und wirtschaftlichen Hilfs-
Hilfs-
quellen geg<
gegenn diejenigen Mitglieder des Dreierpalfc
Dreierpak: es
und dessen Jnhänger
Anhänger einzusetzen, mit denen sie sich
im Kriege b<
b(finden.
finden.
- it--
ir--

£>anim Eingabe be< Drte<,


Angabe Drtef 'Slnb,
®inb, ®citet,
'Bettet,
UllD ©ccgang, »cleuibiung, ©It^ilgfeit
©eegang, »eltutbiung, ©Ic^ttgfdi 33orfommnlffe
ll^rjeU bet £uft, CPlonbfcbeln tifio.
btt euft, ufro.

^3.1.42. Sia werden mit c en übrigen Dnterzeiohnem


2) 3ia
2) Dnterzeiohnern der Er-
klärung zusamme i arbeiten und weder einen beeonde-
besonde-
ran Waffenatill titand
ren tand noch
nooh einen Sonderfrieden ab-
achließen.
33)
) Der Beitritt weiterer
we: terer Hationen steht offen, wenn
diese im Kampf den Sieg gegen den HilJterimiuB
Hiljteriamua
militärische Hi!4
4fe
fe oder einen eonstigen
sonstigen wesentli*
weeentlifc an
an.
Beitrag leisten oder leisten wollsn.
wollene

Japan:
J a p a n i

Hach Aul
Sach iui erungen Außenministers Togo wird
Japan fUr nächüte Zeit Tschiangkaischek gegenüber
für die nächnt
Ha! .tung einnehmen. Han könusj
eine abwartende Ha!. könn^ Hamit
Camit
daß bei f<
rechnen, daB Er^
fdrtschreitenden militärischen Er»-
folgen Japans
Japan» die schungking-Regierung weichen wer-
schungking-Beglerung
de, zr^mal kein-i angelsächsische Hilfe mehr erwar-
zTginal sie kein'!
übri|;em stehe das ganze japanische Yolk
ten könne. Jm übrige Volk
geschlossen hinter seiner EUhrung,
Rührung, und auch die bis
zum letzten Augenb .ick
ick angelsächsisch orientierten
Hirtschaftskreiae hätten wenigstens nach außen hin
Tirtschaftskjeiae
au gegeben. Trotz aller Erfolge
jede Opposition au: Eriolge weisen
Heh:imachtsführung ständig daraufhin,
Regierung und Weh:
Hegierung
daß sich das Volk auf
dae Yolk iuf einen langen opferreichen Krieg
einrichten müsse.

China
C h 1 n a ti
Bähmfm der in Banking stattfindenden
Jm Rahmf:
fü- die Notwendigkeit
Propagandäwoche •für Hotwandigkeit des Zusammen-
achlusses aller o s asiatischen
Schlusses ;asiatischen Völker gegen den angel-
Jmper•i ilismus
sächsischen Jmper; aismus tritt unverhüllt die Tendenz
zu Tage, den Krieg im pazifischen Ozean als Kampf ge-
zu.
gen die Weiße'
Weiße Bas
Ras i schlechthin zu begrüße!».
begrüßet».
3s/~
3J-

J>arum
3>amm
unb
U^clc
angäbt
Angabe Dü Ottt», ®lnb,
btt Otttf, Winb, Wetter,
Seegang, Söeleutbtung,
©ttgang, &c[cu4>(ung, ©idjtlgfeii
2uft, 'Konbf^eJn
ber 2ufr,
ei^tlgteit
CRonbf^cln ufro.
^orfommnlffe
QJ.orfommniffc ia

3-1-42.
3.1.42, Frankrei oc h

Aue Unterhaltungen mit franz. Kabinetts-


Aua
mitgliedeni Ist
mltglledern ist zu entnehmen, daß Tichy
Vichy seit Kriegsein-
tritt der USA d den militärischen
militäriachen Rückschlägen
RlickBchlägen in
Ruflland
Eußland von dem Endsieg der Achsenmächte nicht mehr
Bo überzeugt
so Überzeugt Islt
is t wie bisher. Man beurteilt die bei-
derseitigen Chai
derseltlgen Cliaaicen etwa als
ala ausgeglichen, und rech-
net mit einem s ich
ch viele Jahre hinzfehenden Exieg.
Krieg. Da
weder Deutachla(i d noch Frankreich hierbei stärker
v/eder Deutaoblaji'
werden würden,
y/erden jei für beide eine natürliche Jnteras-
sei
BeDgeaeinaohaft gegeben, die den Ausgangspunkt für
aergemeinacbaft
eine tatsächlic
tataäclilio: ie
ie Zusammenarbeit bilden könne. Deutsch-
laind könne nur
land lurch feste Verbindung mit Frankreich
herauskommen. Die Bereinigung
heil aus diesem Kriege herauskoiuaen.
des deutsch-frafr
deutsch-frafr:zöslschen
zösischen Terhältnisses
Verbaltnissea sei also keine
Heben- sondern äine Hauptfrage für Deutschland. Wenn
Reben-
man die europäib
ouropäifa chen Rationen hinter sich haben wolle,
müsse man ihnnn bis zum gewissen Grade den freien Eit -
achluS lassen.
achluB ln
in wirkliches deutsch/französisches
Zusammengehen i i militärischer Hinsicht werde die
sicherste Garan tie
tle gegen ein Abspringen der franz.
Regierung bildeh

Dies !i Auslassungen französischer Minister


enthällPW
enthällPW' allji
all^ r leicht zu durchschauenden Tendenz
im Kerne doch nige beherzigenswerte Wahrheiten.

B e sonderes
=?
=P

I, ibdrj: ck der Führerweisung


Sbdrji Pührerweisung vom 3• 12.41-rbelr.
3.12.41-rbelr.
Vereinfachung u id Leistungssteigerung unserer Rüstuig s-
a-
Produktion und les Durchführungserlasses des Ob.d.M, vom
18.12.41 gemäß
18.12,41 /Ski. 29 591/Gkdos. in KIB
/5kl. KTB Teil B Heft V,
(26)
-il-

Xtatum
Etotum angöbe l>c< Oxtci,
angabt JDru*, ®lnb,
‘Blnb, Qßctur,
Scüet,
unt> ©tcaanfl,
eetflang, »deu^mnfl,
»tUuc&ttinfl, eicbilgrclt SSorfommniffe
®orfomniniffe
Ul»r4tU
Ubr^cit ötr 2ufj, OTtonbidteln
oer £uft, Cinontifdjtln ufip.
üfro.

%».42.
itiiü. II. Die auf Anregung der 3kl.
Ski. vom B.d.U. ange-
der' Prage
ordnet« Prüfung d Präge vom u-hootstechnischen
u-hootsteohnischen imd
und
minenauchtechni sohle:n
minensuchtechnische: Standpunkt aus hat ergehen,
ergeben, dafi
dafl
eine Minenerkundung mit D-Booten
Ü-Booten im Defilee Jsland -
ührbar ist. Unterrichtung der Grup-
durchff ührhar
Paröer nicht durcblf
West nnddea
pen Nord und ffest onddes B.d.U. durch Schreiben 1/Skl,
I E 27 981/41 Gkd
Gkdola in KIB Teil C Heft UI.
in.
(27)

L a 3.1.1942.

I. Krieg in den außer leimisehen Gewässern:


außerleimischen

1, Pelndlage:
Peindlage:

Hordatlantik:
Nordatlantik: Lßut Presse soll "Normandie"
Ihut zu HsK
unter Namen "Laf ayette" umgebaut werden. Jn Punta
"LaCiaystte" Punt«
Arenas wurde am 19.12. eine aus 8 Einheiten be-
■Flottille gesichtet.
stehende Zerst. -Flottille
stehend«

Nach Milt
Mit teilung des Kommandanten der USA-
Ostküste hat biß
OstkUst« keine Yersenkung
bi i her kein« Versenkung eines amerik,
in dem Kontrollgebiet zwischen Halifax und
Schiffes ln
Kap Hatteras stK ttgefunden.
st i.ttgefunden.

Südatlantiki
Südatlantik: aha" hat mit Zerst.
" Oiaha" "Somers" vom
;rnambuco angelaufen.
31.12. - 1.1, P jrnaiubuco

2. Eigene Lage:

Peindla, jeunterrichtung
eunterrichtung durch PT's
PT’a 0534 und

2227.
ixuum
£xuum angabt
Xneabt ei< Otm, ®lnb,
DU Drlts, 2Bln6, ®itter,
Wiiitt,
ii nb
unt>
U^rjtU
U&rjelt
■Jccjanfl,
©ctflflng, Siltudunns,
SSelcudiiung, esiitiilgfcU
ber 8ufl,
tct fiuft, anonbfäuiu
etubllgfcll
ufro.
Gnont>fd)tln u(n>.
QJorfomni niffe
Horfommniffe 20

?r.h42
?»1»42 II. Lag
L a g e V/ e c£
W träum

1. Feindlage;
Feindlage:

Hacl
Hael Meldung von Har.Att.Lissabon
Mar.Att.Lissabon wurde engl,
Korvette, wäl
wäi:rend sie port. MS "Tagus" bei Kap Espiohel
aniiielt,
anhielt, aufl <e rhalb der Hoheitsgewässer
Hoheitsgewäaser von deutsch
deutedi em
Flugzeug mit Bomben erfolglos angegriffen. Ben
Den Portu-
gieae benutz
henutzl1 e den Alarm, um in die Tajomündung ein—
ein-
zulaufen.

Lagei
2. Eigene Läget

Atlantikküstfj:.
Atlantlkküsttj:. St. Nazairehafen
Hazairehafen wegen LM-Verdachts
vorübergehenc
vorübergehend gesperrt. Von 1900 - 2100 Uhr fdl.
Luftangriffe auf Brest durch 20 Flugzeuge. Keine
Schäden. Ten in für Ausdocken von "Scharnhorst"
"Schj.rnhorst" fe t
abhängig von Entscheidung, ob beschädigtes Bocktor
durch Dichtui gskasten zum Aufschwimmen gebracht
oder durch S chnelden
chneiden oder Brennen beseitigt werden
soll. Hach Ai
Ar sicht Ski. kommt nur ersterer Weg in
Frage, da nnc
anc .ernfalls
ernfalls das Bock für Wiederaufnahme
von Schiffen für lange Zeit ausfallen würde. Veran-

schlagte Zei-
Schlagte Zei bis zum Ausdocken 14 Tage. Entsprechen-
Entsprechen—
de Meldung
Ueldung d< s B.d.S. an K siehe FS 1815.

Ski stimmt der Beurteilung von Gr.West


betr. lerlusi
betr, Kerlusl "Benno" (siehe KTB 30.12.41) grundsätz-
lieh zu. Aus:
Ausl auftermin für "Benno" und Schiff "10"
war im Hinblj
Hinbli ck auf starke fdl. Luftaufklärung in
Verbindung m : t Geleitzuglage unglücklich gewählt.
Ski. hatte ai 17.12. deswegen Verschiebung empfohlen,
und Gr. war 17. und 21.12. durch 3/Skl. über
Uber m
va hr-
scheinliche eleitzuglage ausführlich unterrichtet
worden. Auf ((rund
rund des festgestellten 'isCidachtlichen
^add-ächtliehen
(28)
Weges von HG 76 wäre ab 22.12. abends Kursverlegm g
von "Benno" j n Südteil von Weg Anton zweckmäßig ge—
wesen.
~3¥-
Iwum
IMtum angfllt t)«# Duti,
angabt t>c< Drtcf ©InD, ‘Setter,
'Sciitr,
unt
unt» ©eedting, ‘Seteu^tung, ©Idjilgfeit
Ötcdana, Beleuchtung,
1
©Idjugfcit Borfom ni ntffe
^orfommniffe
Der fiuft, WonDfchtln
ter inont>fd>cln ufro.

n
1.42, jemeldeten JLbaiolitj
Zu dar gemeldeten Absicht, Schiff "10
”10" und
"Leina" Beumo;)i dperiode des Januar auslaufen'zu
"leine" in Beumoidperiode auslaufen' zu
lassen, bemerkt !kl., daß Festlegung
Poatlegung auf Aondphase
Mondphase
allein zu starr ;u sein
aiarr :;u »ein scheint« Für Wahl des Aus-
scheint. Pür
werdin
lauftermins ward <n zweckmäßigerweiso Wetterlage,
Feindlage und dat
dann>n Uonuphase
Mondphase maßgeblich sein müssen,
müssen»
Anhäufung eigene:•
eigene: • Schiffe im Gebiet des Schnitt-
i.nton mit HordäUdgeleitzug-weg
punktes von Weg inton
Punktes ist
HordäUdgeleitzugsweg iet
de^1 Auslauf
zu vermeiden, de:’ Auslaufweg Fall zu
weg möglichst von Pall
Pall zu woohaein
Fall wechseln

Entspre chende Stelluiigraihme


En+.spre Stellungnahme an Gr.West
PS 1/Skl. ;!199/41
durch FS 99/41 op I K Gkdos. Chefs, in HB
((29)
29) Teil C Heft II b

Kanalküstei Kein
ganalküste: Eein^1 besonderen Vorkommnisse.

3. Besonderes:
Besonderes;

a) Grupps
Gruppe West m ildet auf Anfordenng
meldet Anforderung durch Ski., daß
im Jahre 1941 vom BSW 6 175 Schiffe
Jchlffa mit 12 540
340 ooo
000

BET geleitet rorden sind (einschließlich der Lei-


(Orden Lei—
3 . ch.Div. bis Oktober mit 2 990 S(h
I.S-ch.Div.
stung der 1. S<h if-
ooo BRT).
fen mnd 6 580 000 BEI). Da diese Zahlen aus Ad-
dierungen der täglichen Leistung errechnet sind,
ist die tatsä ihliche
hliche Tonnage etwa 19#
19^ geringer
Kanalinsjln
anzusetzen. A if die Versorgung der Kanalinseln
entfielen 296 Geleite von 859 Fahrzeugen mit
598 200 BRT itsächlicher Tonnage.
BET t itsächlicher Tonnage.

Weiter wurden seit Juli d.Hs.


d.3s. in der Erzschiff-
Erzschiff—
fahrt von und nach Spanien 1 193 Schiffe mit
BET titsächlicher Tonnage, 311 ntnlaufende
299 000 BRT Hinlaufende
und 304 ausla ifende U-Boote^, von und nach dem
aualaifende
Atlantik, 3 3 hlachtschiffe und Krz.
Schlachtschiffe Erz. sowie 103
108
Schiffe mit 5(78 BRT L von der Westküste nach
5 ?8 799 BET^.
, . 4 r rt O TT„rr O T r, r» Q -C 1
Heimat»- 1 5 Zerst, 2 HaK,
der Heimat*. HsK, 2 Laz.-Schiffe, 1
Flugzeugachle
Plugzeugschle iderschiff und 4 T. gesichert (siehe
540).
PS 1210 und 1 HO).
FS
-Zf-
2!nnabc t>t* Drie^,
an^abc ötrf Ortet, Winb,
'3ßint>, ‘Beeter,
'Bttttr,
J>(UIIIU
UIlD
Ullt>
llbrjeit
UbrjtU
Cregang, Seleucbtung, Ciebtigfeh
©{tgaiig, JBeltut^ung,
ber Cuft,
t>ct QTlonOfcbein ufio.
£uff, OTenbf^tin ufio
®orfoin m
^orfom ntffe
mniffe 21

541 <42*
5«-U42« Pr, inkreich meldet,
ti) Admiral PrknkreiGh.
b) daß vermehrter Ab-
Ab-
.zug von Di risionen aus
jsug aua dem Vfesten
Weeten. nach Osten
zwingt,, bisher von Heereatruppen
dazu zwing)c Heerestruppen durchge-
durchgs-

führt# Bew hchung


führte ichung einzelner Uarineanlagen
Marineanlagen durch
Bückgriff
Rückgriff iuf
luf MA-Abteilungen lind
und Hafenkomman-
Hafenkomman-
danturen s ilbst
danturea Ibst zu übernehmen und dadurch ent-
stehend# B;einträchtigungen
stehende B seinträchtigungen em
an Kampfkraft und
nehmen,
Ausbildung vorübergehend in Kauf zu nehmen.
Auf längers
länger 5 Sicht wird Rückgriff auf Seelöweper-
Seolöweper-
sonal und Aufstellung
lufStellung neuer Wachverbände unver-
unvar-

meidlioh s
meidlich a sin
in (siehe PS 1600).
Weiterea
Weiteres Ysranlaßt
Y »ranlaßt Ski.Qu.A.

III. R
H o r d s
a e e, Jorwegen, Hordmeeri
Rordmeeri

1. Hordaee
Nordsee:j

Feindlage; Am Tage rege Aufklä^ngstätigkeit


Feindlage: Aufklärungstätigkeit in Rioh-
tung SUdnorwe
Südnorwe j enküste.
enküate. Engl. Plugzeug meldete 1447
Dh* 7
Uh* 7 Dpfr. qJierab Hoek von Holland. Gegen 1200
Uhr geriet een g;1. Dpfr. bei Harwich vermutlich in-
ng.
folge Minentr
Uinentr effers in Brand.

Lage;
Eigene Lage: IO50
IO50 Uhr griff 1 fdl. Plugzeug Hafen-
gebiet Tmulde 1'und Us-Boote ohne Wirkung an.
Tmuidei’und

2. Norwegen»

geindlage:s Hi
Weindlage Ni ih zuverlästger
zuverläsiger V-Mannmeldung der Ab-
ist Zwii
wehr lat zwi hen England und Rußland gemeinsam#
:hen gemeinsame
Angrigfsaktii
Angrigfaaktl 1i gegen Finnland
Finnland vereinbart. Rüssens ei-
8 Div. ge gen finn. Front einsetzen.
Ipn 8 einaetzen. Flugzeuge
inol. Besatz gen, die Engländer stellen sollen,
sind zum Teil bereits eingetroffen und am On#&as#s
Onegaee»

längs des Ke:mf:


länge :mflusses untergebracht. Außerdem sollen
(30)
60 oocpSkit rup;
oo^Skitrul] ppen
pen eingesetzt werden. Gleichzeitig

mit Landangr:if:f ist engl. Angriff


Argriff von See gegen
:
ttamm
C'iUtiin Angabe beiöc6 Dru^, Bint), Wnttr,
Orte6, Blnb,
unö
mit)
Uhrjtit
llbrjcit
‘dttganfl,
•£ctgang, »tleucbJuiia,
t>fr
%el(u4>tuug, ©irt»itflf«U
Cuft, monbfebeht
0i(i>(igf(it
Der ßuft, 'IHontifAtlu II(ID.
ufio.
^orfommniffe
Dörfern m ntffc

_ 1.42.
5.1.42. finnische Küste vorgesehen, Wortlaut der Meldung
(31)
gern. 1/Skl. 260 geh. inETB
InKTB Akte Barbarossa.
Eigene läget
Lage: Keljne
Keijne besonderen Vorkommnisse.
Erweits rung des Minennarngebietes
Alinenwarngebietes zwlscbe
zwiscbB n
Pu^oey und Soerqe ya vairde
Eugoey wurde auf Veranlassung von
Polarkü^ttee durch Eundfunk und Presse be-
Admiral PolorküE
kanntgegeben (s liebe PS 1100).

IV.S k a g e r r a k,
kagerrak, -Eingärjp, Ostsee it
Ostsee -Eingarjp,

Jnfolg« Windänderung ist Eisbarre in Jr-


«Infolge
benstraSe zu losem Eisbrei aufgelöst, soda3
benstraße sodaß für star-
ke Dpfr. Burchfahrl
Durchfahrl möglich ist. Riga-Hafen wird durch
Eisbrecher für Tru;pjpentransporter
ijpentransporter offengehalten. Trans-
portstaffel I und taff taffel
el II, die mit 2 D. 3.1. Heu-
fahrwasser verlasse
verlass« n hat, kann daher nach Riga über-
führt werden. Ein Ijiniinschiff
Ijinienschiff wird etwa >m
am 10.1.
für Eisdienst ila
iln Ri
Rlggabusen klar sein (vgl. PS 0830).

V. Ü-Boutskri
U-Boatskrl egführung

1. Feindlagei
Peindlage;
Piinkentzifferung
inkentzifferung stand Convoi HI
Hach Fi HX 166
am 31,12.41
31.12.41 etv|
et» a 250 sm nordwestl. Rockallbank.

EjVElgene läget
2«.Eigene Lagei
(32) Berichl in KTB Seil B Heft IV.
Bericht
/?■

t'öiuin
-Dflium angabt t><*
Dt« Once, Sinb, Selter,
Oritö, Äinb, Beiitr, »o
22
imb
iint) ©eegang, »tUuclnung,
®({gans, Beleuchtung, ©Idulgrelt
0lchtigreit Borfommniffe
^orfonunniffc <
UbtjtU
Ubi5<lt btr 2uft, CPtonbfdiein
her ufn?.
TlonDfchein ufn>.

3.1.42. VI.Luftkrie gführung :

1. Raum um Engli nd:

Fdl Luftangriffe auf Brest siehe Lage


Westraum. Jm übrigen keine besonderen Meldungen.
Westräum.

2. Mittelmeerratm:
Mittelmeerra\m

Ein fdl. Zerst, vmrde vor Bengasi


Jäengasi durch
Bombentreffer Aufkl'irungserge.bnisse
Bombentreffe:■ beschädigt. Aufklärungserge.bnisse
siehe Feindlage
Feindl aß e Mittelmeer:

3. Ostfront'?
Ostfrontr

ünt rstlitzung des Heeres.


Unterstützung Heeres,

TU. Mittelme erkriegführung


VII.

Feindlage:
Feindlage;

Luf iaufklärung
aufklärung erfaßte einen Zerst. vorftn-
gasi (An urif
(Angrif siehe Luftlage), an Cyrenaikaküste
CyrenaikakUste
Je einen Dpf: . mit einem Zerst. und vor Alexan-
je
drien einen i^rz,,
£rz,, alle Einheiten auf Y/estkurs.
Westkurs. Jn
Tobruk wurde 7 Hs von 2-8 ooo BRT festgestellt,
Liohtbilderk mdung
ndung konnte Hafenbelegung von La
Valetta nich ; vollständig decken. Ein Krz. wurde
erfaßt. Nach Abwehmeldung
Abvfehrmeldung aus der Türkei sollen
in Port Said 60 größere und kleinere grlech.Dpfr.
griech.Dpfr.
auf Order li tigen.
gen. Gerüchte sprechen von Unternelimung
gegen Kreta

2. Eigene Lage:
Nach Dt.Mar.Kdo.Jtalien betr.
Naci Meldung von Dt.Mar.Kdo.Italien
Durchführung der FUhrerweisung
Führerweisung vom 29.12. werden

die für die .tal.


,tal. Transport-U-Boote benötigten Werft-
kapazitäten ilie
die für die deutschen U-Boote vorgesehenen
txuum Mtiödbc bt^
2Ingabt btt Drtt«.
Orte*, ‘Sinf,
'Sinf, ‘Setter,
QBcttcr,
unt)
tl^cjeU
tlbrjcU
©eegaiig,
®(tgaug, iBeleu^iung,
iötItutbiung, ©l^tigfeit
ber iiijt,
btr 8ufi, aJlonbf^eln
01d)tigtfit
IRont»|(^fln ufip.
^3ortommnlffe
Q3orfpmmniffe

.. .
3 1 42
5.1.42. RepaLraturmöglioh voeiten nicht
Reparaturmöglich niuht beeinträchtigen.
heeinträchtigen. Die
am 19,
.12. gemeld:
gemeld : ten Zahlen (siehe KTB 19.12. U-Boots-
D-Boots-
kriegfUhrung) köji:
kriegführung) kb)i:nen nicht nur voll eingehalten,
wahrsohe nlich in geringem Umfange üher-
sondern wahrsche über-
schritten werden (Siehe FS
PS 1900).

5.
3. läge
Lage Jtalien:
Jtalien;

Keine h
besonderen
.sonderen Meldungen.

45.^ Hordafrlkatransp
Hordafrikatransp)rtei
artet

Tripoli thafen
ähafen war wegen Ili-Verdachts
LM-Verdachta und
Zuarahafen wegen festgeetellter
festgestellter Magnetminen am 31.12.
und 11.1.
.1. gesperr t. Dpfr. "Sturla" ist 3-1«
3.1« 1u
in Tri-
Trl-
polis eingelaufe
eingelaufei1 Dpfr. "Perla", der am 2.1.Tri-
Dßfr.
polis verlassen iatte,
latte, ist nach erfolglosem fdl.
Luftangriff am 3 .1.
1. zurüokgekehrt.
zurückgekehrt. Auslaufmeldung
für 1,S6etranspo
1.Söetranspo rtstaffel liegt noch nicht vor.

5. Bereich Mar.Gr .8 id
Mar.Gr.B Id:1

Sgäisi Keine hes


igäls: bes anderen
jnderen Vorkommnisse.

Hach
Nach Milt
Mit teilung von 0KW/ffPSt/0p.
OKW/WFSt/Op. hat Com-
mando Supremo au|f beabsichtigten Plakeinsatz
Flakeinsatz in
verzio itet (siehe FS
Sudabucht verzic PS 1650).

Schwarzes Meer:

Ergeb 1i is der Luftaufkläarung


Feindlage: Ergeh
Peindlagei 2.1.1
Luftaufklärung vom 2.1.1
Sewastopol 1 lei ahter
3hter Krz., 6 kl.Dpfr. Bei Abran
Djusr 1 TJ-Boot,
U-Boot, I1 S-Boot. Jn Howoroasisk
Noworossisk 3 Kriegs-
schiffe, 6 Dpfr 1 Schwimmdock, Weitere Einzelhei-
ten siehe PS
FS 111 Hach Punk.ufklSrung
Funkaufklärung standen im
de: Qo Bospoms
Seegebiet vor de Bosporus am 2.1. unbekannte
vermu blich
Einheiten, vearmu tlioh U-Boote. Am 3.1»
3.1* meldete
i; 1i Tuapse einen Schweren Krz. vor
Luftaufklärung i:
Anker, ln Feodos La 2 Dpfr. und einen T., im Seege-
in Peodos
bist zwischen S Jilspitze
Sßjl spitze Krim und Feodosla
Peodosia Bewegung
von Krzn. und Ze rstn. Jn See wurden durch Funkauf-
Punkauf-
klärung 3 -4U-B00 be,davon
3-4U-Boo te,davon 2 vor Bosporus erfaßt.
~Sf-
Saturn
SXIftiltl
unb
uitb
Angabe One*, ,QßlnD,
bf^ Ont^
angabc Dt*
Seegang, &c[cu$tun
Cetgang,
3ölnl>( ‘»ttttr,
^Beleuchtung, Sichtlglelt
0, eicbtlflftli Q5Drfommniffe
2$ 0 r f om m n l f f e 23
UhritU
Ubrjeit ber £uft, Tlcnbfcbcin
Der fiuft, 'IHouDfcbtin ufro.
11(10.

3.1.42.
3-1-42. Ob.d
Cb.d M, sieht Gefahr russ. Landung in Eu-
patoria.
patnria. Pol,
?o3t^i;en würden gegenwärtig besonders
len wurden hesondere ernste
sein, Ob.d.M.
sein., Ob.d.M erinnert daran, daß Engländer und
Franzosen im Krimkrieg hier gelandet sind,,und
eich ausschl .eßjioh
sich, leßlich. auf Eupatoria als Brückenkopf
O::CW/WFSt/Op.LI, F.Ept.Junge, hat Anwei-
stützten,- Qaf/WFSt/Op.M,
sung, in dijsem
sem Sinne Chef OKW Vortrag zu hal-
hal-
ten, unter ai
ausdrücklichem
. isdrüoklichem Hinweis auf Anregrng
Anregung
Ob.d.M.

El neue .uarei
Eigene Lagei Gruppe Süd beantwortet Anfrage der
Gruppe.Süd
Ski. bet&der
betr.der :5insatzmöglichkeit von Seestreitkräf-
ten zur Entlfe.
Entlfc. stung des Heeres auf der Krim zunädi
zunäm st
mit Hinweis iuf Beantwortung der gleichen Anfrage
mf
von AOK 11 ( rgl. KTB 30.12.), und wiederholt als-
dann die dar
darj.:. n gegebene Beurteilung der Seelage,
um Vorschlag in verstärktem Maße von LM-Einsatz
durch Heranf ihrung entsprechender Staffeln Ge-
braich zu ma
braxch mai :hen, nochmals zu unterstreichen.
Abschrift de: Meldung der Gr.Süd gem.l/Skl. 182/42
(33)
(33) Gkdos. in Ki: 3i
KT: Teil C Heft XIV.

VIII. Lage 0 s ; a s i e n

1. Feindlage
Feindlage:

Hach Pressemeldungen soll nordaustrali-


■cher Hafen Port
»eher 'ort Darwin Hauptstützpunkt der USA
und niederl.
niederl.:,nd.
:.nd, See- und Luftstreitkräfte werden.
Das USA-Asie
USA—Asie:i-Geschwader
:i-Geschwader setzte sich kurz vor Kriegs-
Kü egs-
ausbruch zus
zusammen
.immen aus schw.Krz. "Houston", Krz.
"Marblehead" "Cincinatti" und "Trenton", 17 Zer-
störern und
Störern 0 U-Booten. Hauptliegehafen war Manila.
Manila,
Hach amtlich
amtlichar
:r Meldung aus Tschungking sind chine-
ohine-
Truppfn
sische Trupp en in Burma einmarschiert.
-Vfi-

ttatum
Oatum Angabe be* Ottti,
Qlngflbc Drte^, 'Blnb,
‘Slnb, QBcucr,
'»ettet,
unb
unt>
Ubrjtlt
Uhrjeit
Ceeaaug, ScUuc^iiing,
Seegang,
Her
&clcu4>tun0, ©Icbitflfelt
bet Cufi,
©It^ttßfeU
Cufl, ‘IRonöftbeln
CEnonbfebeln ufn>.
ufio.
^orfommnlffc
'Borfommnlffe

l^Lzih 2. Lage.Japan:

Hach I)
D cmel
qmei haben sich die- brtt.
brit. Streit-
kräfte in
ln Britia
Briti sch-Bomeo
ch-Borneo aus Sarawak zurückge-
1E
zogen. Damit ie einf der reichsben
reichsten Ölfelder der
Erde ln
Erde in jap. HEI
Hemnd
d gefallen. Auf Malaya wird der
nächste eajsthi
ehjsthi fte Widerstand in der vorbereite-
ten Linie Bande r - Pengaram - KLuang
ELuang - Kersing
Hersing
in Johare
Johoce erwarl
ermartjeet.
t. Die Bildung des allindiachen
Hegiments ist a|u8s 2 ooo bei Jpoh gemachten Kriegs-
Eegiments
gefangenen erfo Igt.
erfojl gt. Die Spitzen
Siitzen der Westkolonne
erreichten die Mündung des Perakfluss4s.

Die fdl U-Boote im Südchinesischen


D-Boote SUdchinesischen Meer
haben bisher ni
nu(r Einzelfahrer, kleine Geleite
angegriffen.

Angesich
Angesi cats
ts der ausgesprochenen Luftüber-
legenheit im Hai
Ba ume von Singapore ist jetzt auch
jap. Heeresluf
Heeresluftk:
tkräfte^der
räfte^der Einsatz gegen fdl. See-
ziele freigegeb
freigegeteen
m worden.

IX, H eereslage:
eereslag

1. Russische Front

Z -d
Heeresgruppe Süd Auf der Krim wurde Verstärkung
der Feindkräfte
Peindkräfte festgestellt. Jm Landungskopf Feo-
dosia stehen mi[t
mi(t Sicherheit 3 Divisionen, Teile
von 2 weiteren sind möglich. Einsatz eigensr
eigener Luft-
kräfte gegen Ir
Tr insporte
ansporte nach Feodosia
Peodosia läuft. Bei
I.Pz,Armee, 17. und 6.Armee hat Gefechtstätigkett
Gefechtstätigkeit
420Kälte,teilweise starken
bei Temperatureh bis zu 42°KälteJ.teilweise
Hordwinden allg jmein
ITordwinden mein nachgelassen. Bhf. Rschawa
wurde gehalten
- Mr
t>dtum angabt t>c<
bt* Oritrf,
Orierf, Ätnb,
aJInb, 'Setter,
'Btner,
Ullb
mib
UtirjcU
tStegang, iBcltu^iung,
ecrgang,
ber
btr
^eleui^tung, ©Ithtlgfeit
8uft, IHonbftbein
©td)ilöftii
ufio.
IHonblAcin ufro.
Q3orfomm
Q?Drfomni »iffe
uiffe 24

;.i.4^
3.K42. Heeresgruppe
Heeres ^ru ^pe l.’.itte:
luitte: La^e
Lage am SüdflUSel
SüdflU&el der 2.
2.ArmsE
Arme
ist bei den ■qrotz
•qrotz der Kälte anhaltenden Feindan-
griffen ernsl Kampfkraft der Truppe ist stark
gampfkraft
gesunken. Voi übriger Armeefront verhältnismäßige
Ruhe, Stellui
Stellut ;sbau durch Gerätem
Gerätemangel
ingel in dem bis
1 m gefrorene
gefrorend;n Boden macht nur geringe Fort-
schritte. Jn Entlastungsvorstoß wurde Bogdanowka
wiedergewonne n. Bäi
Bei Tim gelang Feindeinbruch in
5 km Breite. Von 4.Pz.Div. konnte im Gegenstoß
Raum gewönne):
gewonnei: Vierden.
werden. Feindverstärkungen
Feindverst'irkungen nach Bje-
lew und Potj änowo
dnowo wurden beobachtet.

Teilv eise sehr harte Kämpfe hatten Verbän-


de der 4. unc
um 9. Armee bei 40° Kälte zu besthhen.
bedrohl Flanken eigener Korps und Divisionen
Feind bedroh
teilweise mi1
mil Schneeschuh- und Schlittenverbändm
Schlittenverbändai .
Einzelne örtl
ört] iche Einbrüche konnten nicht verhin-
dert werden.

Heeresgruppe Nord:
Kord: ‘.Keine
-.Keine wesentlichen Ereignisse
bei örtl. Ge^echtstätigkeit
Gelfechtstätigkeit in verschiedenen Ab-
schnitten.

2, Finnische und
unc norwegische Front!
Front:

Fdl. Aktivität am Swir-Abschnitt und östl.


Powenez sov/i
Povenez sowi beim Geb.Korps blieb ohne Erfolge.
Temperaturen 10 - 15° Kälte.

3. Hordafrika:
Nordafrika:

An A,gedabia-Front stärkere beiderseitige


Aufklärungsti, tigkeit. Auf Halfayafront lag am
Aufklärungst
2.1. sehr st rkes fdl. Artilleriefeuer.

C/Sil.
l/ßkl
1/®kl.
fl
I ba

rV ' '/ / 4 .
f
3>amm
©aftun Angabe bei
t»crf Ottei, Wlnö, ®eiftr,
Drtetf, 'Btnb, '»ttt'tr,
c
unt>
unt» (Seegang, »eleuc^tung,
Cagang, »tleu^tung, ©ItbUgftlt
©icbtlgfcit 'Sorfommniffe
Sorfommn iffe
Der Cuf»,
ber IRonbl^eln iifro.
fiufl, ‘Bont'f^ctn
Saturn
Datum 21iiflabf
angabt Otflbti Orte«, 'Blnb, fetter,
ajctfcr,
uut>
UltD
Ubrjclt
Ubrjflt
(Seegang, »deu^iung,
©tegang, ibeleu^iung, ®i(btig(eii
btr fiufi,
t>er 2nont>(4>eln ufre.
fiuft, iMonbft^cln u(n>.
Q?orfonimniffe
‘Sprfonuiuiiffe 25

4.1.42.
,
Sonntag
Besondere olitisclie
olltische Nachrich.ten
Haohrictiten

W a s h % i n t o

Durch gemeinsame Erklärung Roosevelts


und Churchills vv■jurde Eomman-
urde Schaffung einheitlicher Komman-
doverhaltnisse
doverhältnisse im Südwestpazifik
Sudwestpazifik bekanntgegeben. AU e
Land- See- und I uftstreitkräfte in diesem Gebiet wer-
den dem Oberkomit
Oherkomic ndo Gena-al 'iTavells unterstellt. Ctef
Genral Savells Chf
USA-Heeresluftw£
DSA-He ere eluf tv/a ffe, Generalmajor Bratt wurde zum
stellv. Oberbefe:b.lshaber
etellv. Oherhefe hlehaber ernannt. Den Oberbefehl
Uber alle Seestr eitkräfte übernimmt DSA-Admiral Hart,
die Leitung des Generalstabes
leneralstabes der engl. General
Fownall. Auf dem chinesischen Kriegsschauplätze wird
General Tschian,
Tschian gk,
6^':aischek
aischek den Oberbefehl Uber die alli-
ierten Land- und Luftstreitkrüfte
Luftstreitifräfte in China, Jndochina
Jndoohina
und Thailand übe
Ubeitrnehmen.
rnehmen.

USA

Hach einer USA—Kriegsdepar-


siner Mitteilung des USA—Kriegsclepar-
tements haben di
diee3 japanischen Besatztiggabehörden
Besatzuggabehorden ia
Manila die Jnter
Unterenierung aller Zivilisten der weißen
•lierung
Rasse ohne Unter■ächled der Nationalität, einschl.
■schied
Untere elnschl. der
deutschen, it-.li mischen, neutralen und der besonders
italienischen,
stark vertretenei spanischen Staatsangehörigen ange—
kündigt.

Es is|t
islt
i|t zu hoffen, daß
dag sich diese USA-Mit-
teilung bezüglia
bezüglici der Staatsangehörigen der Achsen-
miiehte Heutr■ilen
machte und Neutra
•ilen als Zwecklüge herausstellt
herausstellt!I

Hach Pressemeldungen ist Bildung eines TBi-


T&-
VersorgungBminislfc eriuiiis geplant.
Yersorgungaminis teriums
/Dalum
,£>rt(um Angabe nt. Dticb, ®ln6,
t»c^ Drifrf, Binb, Kelter,
Btntr,
unD
un& Seegang,
>2cigang, SStUu^iung,
!Stliu4iung, ©Itbilgftii
ei6ilgliii ^orfommniffe
QJorfommniffe
llbrjeit
llbrjcit Dtr Cufi,
Cuil, monbfdxtu
Ottonbfdxlii ufro.
ufni.

4.U42,
4.1.42. England i;
Presse bezeichnet den Washingtoner Vertrag
eii. es neuen Völkerbundes unter besss-
als Entstehung ei4' besse-
ren Voraussetzung n,, als der alte gehabt hätte.

Türkei :
Aus der Türkei werden bedeutende Erschwe-
rungen. der Versor,
rungen (hmgslage berichtet.
Versor(^mgslage

I
IJ af;
aj e 4.1.1942.

I. Krieg in den außerheimisohen Gev.ässern:


Ir Gewässern:

1. Feindlage:

F! ugzeugk-uttersehiff
Südatlantik: F:
Südatlantiki ugzeugmutterschiff "Albatros“
"Albatros" stand
jin 2.1. in etwa 9°N 28°W auf dem Marsche
Harsche nach Tri-
Nach Ag <ntenmeldungen
nidad. Haeh i ntenmeldungen ist am 1.1. ein Con-
4oll. und USA-ScUiffen
voi aus engl., holl. USA-Soiiiffen aus Pernam-
buco ausgelaufs n.
buoo

Dies i 11
: t die erste Nachricht Uber
über einen
SüdamerikakKüste.
Geleitzug an d 4r SüdamerikakXüste.

USA-Lii ienachiff
USA-Iiii ienschiff "North Carolina" soll
anläßlich der iAußenminister-Konferenz
anläBlioh Rio
.ußenminister-Konferenz nach Hio
gehen, Hilfsso Riff "Arndale" hat am 23.12. Monte-
Hllfsso Hiff
Video verlass und am 2.1. Rio angelaufen.

"Ramil iies" und "Jndomitable" standen in


"Eamil
Kt ps der Guten Hoffnung;
Nähe den Ki
der Nahe Hoffnung.
~ tr-
-fr-

©atum
Datum Ortei, Blnb,
Angabe de« Drtetf, ‘Kettet,
Sind, Sttter,
unt>
und ©eegang, %clcud>(un0,
Seegang, »tltudjtung, ClAtlfltett
eicbtigfcit Q5orfommniffc
03 o r f o in in n i f f c 26
Ityrjelt t>et 2uft,
der Suft, Qftonbfd>cln
IHondfcbtln ufro.

U.r42J. ,
2 Eigene Lage
2.

Mar .Att.Tokio
Att.Tokio erhalt
erhält Weisung, Abschriften
■bzw,
tzm, Auszüce
Auszüge aus KTB's nur zu schicken, wenn
wenn, sich
Übermittlung.
Übermittlunggsmöglic'ikelt.
smöglichkelt. . mit schnellem deutsete
aeutsete n
Blockadebre|o hen
Blockadebre|c hem bietet^und besondere Erfahrungen
zu funken.

II. Lage W e s t r a u m

1. Feindlage;
Feindlage:

Hac 1-1 Luftaufklärung standen 2 engl. Geleit-


züge abends en der Südspitze Jrlands
zUge Irlands auf HO- bzw.
SW-Kurs.

2. Eigene Lage

Atlantikküste; Erfolgloser fdl. Luftangriff auf


Atlantlkkiiste;
Vlerge.
Leuchtturm Jle de Vierge.

Zur Klärung der Llinenlage


LSinenlage vor der Westküste
werdeh von Jr.tfest
werdet Ir.West dem BSW zunächst bis 15,1.
15.1. 2
T-Boote der 2.T-Flottille in St.Hazaire zur Ver-
fügung geställt
gestellt (siehe FS 1315).

Kanalküste; Am 3.1. beschoß Batt."Großer Kurfürst"


Geleitzug vor Dover mit 12 Schuß ohne beobachtete
Wirkung

Besonderes;
Besonderes: Jm Dezember 1941 erfolgten insgesamt
Luftangri|ffe auf Streitkräfte
7 Luftangrl|f: Streitkrüfte des BSW, denen
1 Ms-Boot, 11 Tote und 17 Verletzte zum Opfer fie-
fle-
Flug jeug
len, 1 1‘lug seug wurde sicher, 1 weiteres wahr-
scheinlich ibgeschossen.
-u-
-H-

3Nmim
X>atum Jlnflflbc b<< Dm<,
Angabe Setttr,
JDrtt^, 'Blnb, f&uitx,
Ullt)
Ullt) täetflanfl,
ettgaiifl, iBtleucbtung,
23cUu4>tung, ®ld>Uöftii Horfoiu m niffc
33ovfomm uiffe
UbrjcU
llhrjcit b<r
bft äuft, 2nonb|d)cl» ufip.
üuft, ‘UlonbfAtln U(IP.

.U42.
1.42. :il. Hordsee,
lII.Hordsee, No rwegen, Nordmeer:
Nordmeert

1. Nordsee
Nordsee:i

Velndlaroi Funkaufklärung ist Trawler M


Feindlage: Nach Funkaufklärung “Den-
Len-

weoklieadn im Eir
weokhead" Fir th of Forth gekentert.

Eigene Lagei
Lage: 1303 - 1500 Uhr etwa 10 Feindein-
Eeindein-
fllige bis in Raun Bremen - Brunsbüttel,
flüge BrunsbUttel. Jn C'haven

und Bhf, Geeaten eth geringfügige Schäden an Ver-


Bhf. Geesten
kehrsanlagen.
kehrsunlagen.

2. Norwegen;
Norwegen:

Keine
Zeine besonderen Vorkommnisse.

IV. Skagerrak,
S k a g e r r a k, 0 s t s e eTEing:inge,
Eing mge, Ostsee:
Ostsee;

Har.Bef, Ostland übermittelt dringende Bitte


Uar.Bef,

der Heeresgruppe N o cd KMD Danzig,


rd an Adm. K1.TD alle vorge-

Truppentr:. ipofte,
sehenen Truppentran ipoyte, soweit Wetter- und Eislage

zulassen, nach Riga zu leiten (FS 1220).

Nach Mitt eilung Heeresverb.Stab Finnland

haben Finnen vorges oblagen, Hangoa


Hangoe als Ausschiffungs-

haben für Truppen u id Uaterialtransporte


Materialtransporte mit zu be-

nutzen, da dort Gle Lsanschluß


Laanschluß vorhanden ist, und

lünengefahr+ nicht allzu hoch eingeschätzt wird.

Gr.Nord Läßt Möglichkeiten sofort durch


Uar,Verb,Stab Finniland
Mar.Verb,Stab Finhland und F.d.U.
F.d.M, Nord nahhprüfen

(siehe FS 164-6).
1646).
ftatmti
Ztarum angabc t>cb
Angabe t>(6 Ortet,
Otft^ Tßint»,
Qßint), Btuer,
Beiter,
uub
UllD
U^ticlr
U^rjtU
e«t0rtiig, Sclcucfraitig,
(feegaug,
t>ct
»eleucbiung, eicbiigfeii
Jiuft, CPlonbftbein
öer iufi, GPlonfcfdjcln ufn>.
uf».
®orfommniffe
Q5orfommuiffe 27

4.1.42.
4.1.42, Handelss
Harxdelss ohiffahrt :

Zusaiilwenfassende
Zusai menfassende üBereiohten
Übersichten betr. franz.
Handelsachiffsvt rkehr,
Handelsaohiffav rlcehr, Scliiffsverkehr.ini
Schiffsverkehr. im Persischen
Golf lind
Gol£ imd in Boml >ay,
ia Bornt} ay, Colombo und Karachi in Bericht
(34) Nr. 37/41 der B Jrichtsfolge
irichtsfolge der 3/Skl.
3/Skl, '.'Fremde
"Fremde Han-
delsachiffahrt"
delssohiffahrt"

VI.U-Bootsk
VI.D-Bootsk riegführu.
iegführungng

1. Feindlage:
Jm,niirdl.
Jm,n ürdl. und mittl. Einholgebiet wurden
22, im siidli
sildlinhen
oben 10 Flugzeuge festgestellt.

Engl Admiralität gab bekannt, daß ehema-


USA-Ze: st. "Stanley", Hilfsschiff "Audacity"
liger DSA-Ze:'st.
( "Unicom”), sowie 2 Damyfor
("Unicom"), Dampfer mit insges. 6 193 BET
in Verlauf 5 -tägiger
ih tägiger hartnäckiger U-Bootsangriffe
auf einen Gi
Gitir.-Convoi
r.-Convoi versenkt wurden. "Audacity"
sei mit früh
frühsrem
s rem dt. Dpfr. "Hannover", der als
Flugzeugträg ;:r
r umgebaut
umgebaut wurde, identisch. Die im
dt. Wehrmachp
Wehrmach ;sbericht
sbericht gemeldete Versenkung von
9 Schiffen m .t
,t 37 ooo BET
BRT wurde als 500?t
500£ Übertrei-
bezeich iet. Auf deutscher Seite wurden 3 der
bung bezeichiet.
angreifenden U-Boote und 2 Focke Wulf-Haschinen
Wulf-Maschinen
vernichtet, äine
iine dritte Focke Wulf beschädigt.
Von 3 dt. U-Booten
U 3ooten wurden überlebende
Überlebende gerettet.
de : vernichteten dt. U-Boote wurde am
Das erste de?
17.12. durch Aft.-Feuer der Eskorte-Schiffe ver-
senkt, da es wegen Wabo-Sch'iden
Vfabo-Schäden nicht tauchen kom-
körn-
te, das zwei|t
zweitee am 10.12.
18.12. versenkte sich anschei-
nend selbst, nachdem es durch V/abos
Wabos zum Auftauchen
gezwungen wa?.
gezv/ungen wa: . Das dritte U-Boot versenkte einige
Stunden spät jr
;r den Zerst. "Stanley", wurde dabei
-»f-
-H-

©tttum
£>atum angabe dt*
angab« De* Orte*,
Drtt*, ®lnd
‘SlnD,t ®cmr,
‘Selter,
unD
und
U^rjelt
U^rjtU
0tcgang, »dtucfctung,
Cetflöng, 25tleud)tuna, Cldjilaftii
Der fiufr,
der ßufi, OTonbfdjtlii
Cl^ügttii
OTonDfdjelii ufro.
u[ro.
QSorfommnlffe
Q3orfommnlffe

. 1.42.
4.1.42. «Jurch ffahos
durch Wahoe ZUE Auftauclien
Auftauolien gebracht und durch Zer
Zerat.
st.
"Stork" vareenlft, ea gerammt war.
versenl t, nachdem es

Aljwehrmeldung
Hach AI aua Portugal lief am
wehrmeldung aus
2.1.
2.1. eins engl Corvette in Lissabon
eine engl, Liaaabon ein, mit Ver-
wundeten und
mmdeten S<cjhiffbrüchigen
\md S hiffbrlichigen einer anderen vor der
Tejomündung
Te angegriffenen
JomUndung an, 3.1.
gegriffenen Corvette (vgl. KTB 3.1.
betr. Meldung jortug.MS. "Tajue").
hetr. "Tajus").

2. Eigene Lage;
Lage:
U “87"
"ST" meldete Veraenkung
Versenkung einea Tankera
eines Tankers
am 31.12.
3L12. Im o datlantik ("Cardita").
im Ho:
Hordatlantik

((35)
35) !• . Weitenir
Weiter lageberioht in ECB
r Lagebericht KIB Teil B Heft TV.
IV.
II l.f-
fit
!.;i

VII. Luftkrieg f ti
U. h r u n g s

1. Raum um Englan (_ Raum um Englam.


Auf 2 n Irischer
Jriacher See erfaßte Geleitzüge
Geleitztige
Peindlaj; e Weatraum)
(aiehe Peindla^
(siehe Westraum) kam nur ein eigenes
eigenea
A^h'riff
.griff und achoBB
Pl-ugzevig zum Ai.,
Flugzeug schoss einen LT aua
aus Lage
Pdl. Lufttätigkeit im Elbe-Weser-
Erfolj; Fdl.
100 ohne Erfol); Elbe-Weaer-
siehe L. ge Hordaee.
Gebiet aiehe Eordsee.

2. Mittelmeerraum 111 tt eimeerraum


Aufkläi ungaergebniaae in
Aufklä:.lungsergebnisse ln Feindlage Mittel-
meer. Erfolgre: Einsätze dea
Erfolgre che Einaätze des Fl.F.Afrika gegen
Pz.-Ansammlungen und Stellungen.
Feindkollonnen .Pz.-Anaoamlungen Stellungen,
Die rollenden jngriffe auf Malta wurden fortgesetzt.
fortgeaetzt,

3. Ostfront: Oatfront:
Bei deA
dsA ;oigriffen
Angriffen vom 3.1. auf Feodoaia
Feodosia wur-
den 1 Transportier
Tranapor ier von 5oo BRT versenkt,
veraenkt, 1 Dpfr,
Dpfr. v on
5-6000
5- BRT und 1 Schv/immkran6000
beachädigt, 1 Dpfr.von
6-
fl-8ooo BRT wahj acheinlich beachädigt.
8000 Am 3.1.abaidB
-»f-
&atum
tmtutn Angabe bei
angabt btt Oxtti,
Dttd, 'Blnb,
'Slnb, ^Bettet,
‘Setter,
unt>
unb
U^lr
U^ricU
Seegang, Stteu^timg,
^eleu^tung, eidjilgttH
t>er Suft,
ber
StAtlgfeit
QJlonbf^eln ufro.
£uftr ÜR»nb[^(ln
Q3orfommniffe
03 o r f o m in n i f f e 28

4.1,42.
4.1.42. wurde Peodos
Feodcs ia erneut vermint. Am 4.1. laufender
Einsatz zur Unterstützung der Abv/ehrkämpfe
Atwehrkämpfe des
Heeres, so
sovv\ie
.iie erneuter Einsatz gegen Eeodosia.
Peodosia.
luftlage Erl
Luftlage Ki i m verschlechtert, da Feind 2 Plug-
Flug-
Plätze ein.
plätze derichjet
eiüde rich$et hat.

VIII. M i t t e 1 m eerkriegführungi

1. Feindlage:
Feindlagei

n
n ,,
Westl.MitteImeert Der
Tiestl«MitteImeert Dido -Krz. ist in der Hacht
Dido"-Zrz.
mijt unbekanntem Kurs aus Gibr. ausgelaufen.
zum 4.1. mi|t

Mlttl. und Bstl.Mittelmeer:


üstl.Mittelmeer: Hach dt. Bildaufkläang
lagen in La Valetta vormittags 2 Krz., 6 Zerst.,
5 Hs, 4 ü- Boote.
loote. Luftaufklärung sichtete bei Ben-
gasi 2 Hs- und 2 Zerst., bei Eas Haleima 2 leichte
Krz. und 5
3 äs, bei Bardia 1 großes Hs und 1 Zerst,
Alex
.und bei Al andrien 2 Zerst,
exandrien Zerst. Jtal.
Jtal, Funkaufklärung
erfaßte am 3.1. Zerst .-Flottille "Legion", Krz,
Zerst.-Flottille
7.Krz. Div. und Sinheiten
der 7«Krz. Binheiten des KUstsngeschwadan
Küstengeschwadas
in See. Au ch
cd "Aurora" wurde in See vermutet.
Engl, Luftaufklärung von Malta erfaßte
EngL, erfatte am

4.1. 1040 Dir Unterstlitzungs-


Uir erstmalig die ital. Unterstützungs-
gruppe,
gruppej an ier die Plugzeuge
Flugzeuge bis 1750 Uhr Fühlung
behielten. Der Geleitzug und die Sioherungsgruppe
Sicherungsgruppe
wurden nach Funkaufklärung von der engl,
engl. Luftauf-
klärung nicit gemeldet.

Engl. Admiralität hat am 3.1. Sinken des


Krz, "Heptuie"
"Neptuie" und Zerst. "Candahar" infolge Mi-
hentreffers im Mittelmeer bestätigt.
nentreffers
-S(r-
-ri--

Etotum
üarum ‘Jlngabt fct#
^nflabe bt< DrUrf, 'Slnb,
“»Inb, '»etter,
‘BJcrttr,
unb
unD
UbrjcU
llbrjdt
Cctgang, ScUucbtung,
Seegang, &cleu4tun0, eilcfetiglrlt
btr Suft,
&tr
©Itbtlflftii
2uft, Q^onbfcbein
CPJonbfcbtin u|ro.
ufro.
SSorfommntffe
'Sorfommniffe

. .
1 42
1.4-2» 2|. Lage Jtallent
2!» Jtai jent

Überflihrfing der 53. (oder 1,)Seetransport-


ÜberfUhr^i
ataffel
Staffel und das Jnsedgehen
Tnsedgehen der Sicherungs- und
Unterstutzun^sgrt
Unters tut zunge gr^v.ppen sind am 3*1. nachmittags
planmäßig angelau:
planmäfiig angelai.nfen.
fen. "Doria" bat
t«nt in der Macht
Hacht sum
4.1. wegen Rückmarsch,
nagen laich en Maschinenschadens BUckmarsch
nach Tarent an.
am. ital.U-Boote befinden sich am
am.54,1,
54.1.
ln
in planmäßiger W,
U.urtestellung Uittelmeer, 2 aif
irtestellung im Mittelmeer, atf
Anmarsch, 4 auf ;Rückmarsch.
lückmarsch.

Meldung« i Uber
Meldunge: über Peindber
Feindberührungen
Uirungen liegen
nicht vor.

3. Uordafrikatrunsp
Hordafrikatransp >rtet
irtet

1.Transpi >rtetaffelUberiJhr"ng
irtstaffelüberführung ist bis
pianmäß g verlaufen.
1800 Uhr pianmäS

Transpor i—ü—Boot
;-U-Boot "Emu" wurde am 2.1. beim
Versuch, in Bard a einzulaufen, offenbar in Un-
kenntnis der ver ■Hnderten läge,
ver-linierten Lage, von.der Küste be-
schossen ui)d
upd hat Hückmarsch
RUckmarsch angetreten,

4. Bereich Mar.Gr.S üd:

Ägäist Jn der Ha.:


Ägäisi Ha :ht
ht zum 4.1. fdl. Luftangriffe ge-
gen Stützpunkt S ulamis. Unterkünfte der U-Boots-
teilReise zerstört. Weitere
besatzungen teil^r Heitere Schäden an
Gefechtsstand Ug:;^uko.
;Ruko. Flakschutz ist unzureichend.
Gruppe Süd bitte
Gmppe Ob.Bef.Süd um aushilfsweise Ver-
Stärkung durch Lijilftflak
,ikftflak und Hachtjäger,
HachtJäger, damit
Lücke bis zur gr undsätzlich notwendigen Verstär-
kung ständigen F
F: akschutzes überbrückt werden kann

(siehe FS 1850).

Geleit iena"-Staffel von Suda in Piräin


eingelaufen. Jm Einvernehmen mit Gr.Süd an OKH/^FSt,
eingelaufen, OKW/^FSt,
OKH und Ski. ger
OKE ger: chteter Antrag des Hehrm.Bef.SO
Wehrm.Bef.SO auf
Zuweisung von 50 MFP, notfalls unter Rückgriff auf
Seelöweprähme wi 4d begründet mit Gesamtlage, die
- SJ-
5/f-
©orutn
t>atum Angabe
anflflbc bc«
bff Oru<
Oru<,( ®inb,
'Binb, ®tntt,
Beller,
unt>
unD
Uhrjelt
Ubrjdt
Öttflang,
btt Üuf»,
btr
ejcbiiflfeii
Seegang, Södtucpiung, 0ld>iig(<ii
»Juft, Qttonbfdjfin
9ftont>fd)«in ufro.
Q5orfomm uiffc
^orfomni niffc 29

4.1.42. nach neuester Überprüfung von Land- und Seetrans-


portlage für Sntlastung der Transporte Saloniki -
Piräus und Pi
Pir; aus - Kreta zu beschleunigtem Ein-
piäus
satz der gut bewährten Fahrzeuge zwingt.
aängt, {Siehe
.{Siehe
PS 1520).

Schwarzes Meer:

Feindlage: Lu ftaufklärung beobachtete am Vormittage


Luftaufklärung
regen Hahhseh ibverkehr nach Feodosia,
Nahhschibverkehr Peodosia, wo 4 Krz.,

5 Dpfr. und 1 Zerst. im Hafen lagen. Jm Seegebiet


vor Peodosia
Feodosia ind Sewastopol wurden Krz. und weitare
weitere
Einhe Lten gesichtet.
leichte EinheMen

Eigene Lage: Jeleitverkehr von Konstanza nach


südruss.
aüdruss. Häfefr ist wegen Eislage bis auf weiteres
Häfe)a
eingestellt ror Dnjestrmliddung
IOT Dnjestrmüddung wurden von Donau-
flottille* er ieut 14 Minen ln
flottillek in bisher als minenfrei
festgestellte r Lage geräumt.
festgesteilte^ gerävujt.

Auf G rund der Meldung von Mar.Gr.Süd (siehe


KTB 3.1.) betb effend Entlastung Heeresgruppe Süd im
Schwarzen Mee cp erfolgt Unterrichtung von OKW/WFSt/L,
OKW/WFSt/l,
nachr. OKH u id Mar.Gr.Süd. Abschrift entsprechen-
Pernschreli bens 1/Skl. I op 189/42 Gkdos. in
den Fernschre|l
(36)
KTB Teil C He
Hef?t
t XIV.

IX. Lage Ost i s i e n

Mar.A tt.Tokio meldet:


"1.Japanische Ma rine weiterhin äußerst optimistisch.
Annimmtj, FaL
Anniiiimtj. Fal Singapore spätestens Uitte
Mitte Februar,
Erwartet und jegrüßt Auftreten weiterer Peindgroß-
einheiten.
2. Starke Teile larineluft nach Penang verlegt, zum
Einsatz gegen Malakkastraße. U-Boote vor Sunda-Str.
-SI-
-SZ~
Cxmim
tmnim Angabe btrf
beri Drici,
Oxtti, Töinb, fetter,
®etitr,
unt
unb Seegang, iStleu^tung,
©ccflang, 25tltu$tunfl, ©Idtitigfeii
<5lcbtlgfelt ^orEommntffc
55orfommniffe
U^ritU'
U^rjcU' bet fiufl, IHonbftbtin
btt Cuft, inonbf^tln ufro.

4.1-.42.
4.V.42. Oats umatra und Ostborneo nach Säube-
3. Landung auf Oetäumatra
rung PMlippine a beabsichtigt. Sodann Angriff
gegen Port Darwl
Darwl:n, von wo Gegenaktion möglich und
erwartet. Ferner Besetzung aller strategisch wich-
tigen Seeeee-Jns
Seesee-Jnle eln zwischen Heukaledonien
Neukaledonien und
Hawai,
4. Entsendung von lilfskreuzern,
Hilfskreuzern, Flugzeugmutterschif-
fen und D-Boot
U-Boot nach Jnd.Ozean in Vorbereitung,
Vorhände^en Feind-D-Booten
5. Von 50 Vorhandefi Feind-U-Booten bisher 20 sicher
vernichtet.
6. Bei Iiuftangriffje
Luftangriff|em n auf Tarakan (Borneo) und Menado
läenadb
(Celebes) alle iort
(Oelehes) dort vorhandenen Feindflugzeuge
Peindflugzeuge
zerstört.
7. Verlegung Amerik Großbomber über Caloutta nach
Anj:riffe auf Osaka wird erwartet."
Chunking für Ang

Ski. un terriehtet
terrichtet hiervon OKW/WFSt/1,
OKW/WFSt/L, OKH
und Ob.d.L.
Ob.d.L, Abechri
Abschrl ft entsprechenden Fernschreibens
Pernschreibens
((37)
37) 1/Skl. I opa 17/42 op Gkdos. Chefs, in KTB Teil C
Heft XV.
IV.

X. Heereslag

1. Russische
Hussische Front

I/ Heeresgr. Süd:
Heeresgr. Süd; luf der Krim werden Feindstreitkräf-
Feindstreltkräf-
te durch Heulanll
Heulanpi.ungen
ungen in Kertsch und Feodosia
Peodosia stän-
dig verstärkt,
verstärkt. )stl. Simferopol wurden Pallschifm-
3stl. Fallechifm-
jäger abgesetzt
Jäger Bei I.Pz.
1.Pz, Armee und 17.Armee ge-
spannte Versor,g)ingslage. Wege fast nur noch mit
Schlitten befahl'bar.
bar. Bei 6.Armee hat sich nördl.
und südl. von Rbchew
lind jchew durchgebrochener Feind an-
scheinend vereih
vere i ligt.
igt.
- s-J-
-SS-

©alum
£>atum
U(U>
unt>
Angabe
Zlngab« DC
0cegang,
6 Ortcf
bt* Dttef 'Blnb,
©««gang, 95eleucb(ung,
’Jöint), 'Bcticr,
'S«»««,
»cltucbung, 0icbtlgfeit
©tcbilgfcU Q3otEommniffe
q3otfommniffe
30
U^rjtU t>er Suft,
b«r fiuft, 2Jtonbfd>cln
Tlonbfcbeln ufro.

4.1.42 Heeresgr.Mi
Hearesrr tMi te: Bei 2.Armee gelang dem Feind lin-

kelt der’‘lö.JDmot.
Tlügel der
kelL JXtiee?. 1 6 .JDmot. mit 40 schweren
achweren Panzern

tiB
bia kurz vo:
vo Kursk^&urchstoßen. Gegenangriff iat
Kursk/^iurchstoßen. ist
Im At fast allen Frontabschnitten der 4.'und
im Gange. A}i 4.und
ata: ke Feindangriffe,
9.Armee sta: die zum Teil zu Ein-

■briiehen
briietien füh: ten oder unter Einsatz letzter Reser-
van abgeach . agen
ven abgesch agcn wurden. Jnfolge der Kälte ver-
aagten tälw
sagten Masch.-Waffen.
tdlw; ise die Hasch.-Waffen.

HeereagP.ITo: d; Ein Feindeinbruch bei Salzy vom


Heeresgf«Ho
5.1. konnte noch nicht völlig bereinigt werden.
3.1.

2. Finnische u: id norwegische Front;

Jm 7innenbusen
;?innenbuaen nahm Feind im Handstreich
Jnsel Suura
Suurs lari (Hochland). Bei Karelischer Armee
Ge rechte.
örtliche Gerechte,

3. Nordafrika;
Kordafrika;

i id fühlte sich mit starken Kräften gegen


Fei:
Fei
Agedabia-Fr int
jnt vor, Flugplatz Agedabia mußte vor
fdl. Störun. jafeuer
;sfeuer geräumt werden. Rückführung
ital. Jnf,:
Jnf,!D - v. Uarada el Agheila-Stellung wurde
in Harada
djirchgeführt.
planmäßig d irchgeführt. Auf Halfayastallung lag
heftiges fd L Artl.-Feuer,
Artl.-Feuef.

C/Skl.

1/aki
1/akl

(T I
X ba

T
f-t /,
-ff-
-S-f-
£mnim
t>atum Angabe
angabe t»c< Ortcl,
Orief ^Inb,
'»Inb, Btttcr,
Beiter,
unt*
mit
t^rjelr
Uhrjtit
Seegang,
®c(gana, Söeltutfriung,
brr t'u((, IHonbfchfln
t»er t'ufi,
Sl^tigfeli
ötUucbiung, «Slcbiiflftit
IJlonbf^eln ufir.
ufif.
Q3orfomtnn
Q3orfommn iffe
- sr-
Sf-

■Datum
üanim
Ullb
mit»
Bugabc
Angabe t>e#
Seegang,
Dt» Drtti,
Orte», 'Stnb,
TBInD, Setter,
Äetttr,
iBelcut^tung, Ct^ttgtett
0(eguii0, Beleuchtung, 0lchtt0felt Borfomm ntffe
^ortommnlffe 31
U[)t4Clt
UttrjeU Der £uft,
brr £u(t( OJtonbfcheln
‘inoubfc^eln ufrc.
ufro.

5.1

Besondere olitisohe Hachrioliten.


Nachrichten

Norwegen:

Nach schwedischen
schv/edischen Berichten haben die letz-
ten Angriffe auf Her
Hcjr'wegen
wegen die Stimmung der englischen
Öffentlichkeit für eine mehr offensive Kriegführung außer-
Cffentlichkeit
Ordentlich gesteig
ordentlich geateigejr t. Derartige Unternehmungen
Unternelimungen seien
eine gute Schulung für größere Aufgaben und störten die
deutsche Fahrung
Führung ei
eap
npfindlich.
.;findlich. Sie widerlegten vor allem
aber die Behauptung , daß der Wall vom Nordkap bis zur
Biscaya unüberwindli
unifberwindl ich sei.

England ;:
Aus Eundfunkrede
Rundfunkrede Edens über
Uber seine Moskauer
Verhandlungen ist latsachliches
latsächliches nicht zu entnehmen. Ne-
Ke-
ben den alten bekar nten Parolen gegen Hitler und deutschen
Militarismus intens
Kilitarismus intern siert nur die Bemerkung, daß die Mas
Mcs -
kauer Unterhaltungei
Unterhaltung^ n
i den Redner überzeugtjhätten,
überzeugthätten, daß
eine engere politi gehe Zusaijnenarbeit
Zusammenarbeit verwirklicht wer-
den könne. Dich sei nicht zu verkennen, daß erst noch das
Mißtrauen auf beide n Seiten beseitigt werden müsse. Nähe-
(38)
res in Pol. Ubersic
Übersicht
ht Nr
Nr. 3, Ziffer 3 a.
a-

Jn Al
Alischiecterklärung für Jndien sagte ffawell
Wawell
im Hinblick auf sei
se: nen neuen Posten als Oberbefehlshaber,
daß angesichts der japanischen Anfangserfolge die Ver-
Yer-
hältnisse in vielei
viele: Hinsicht ähnlich seien, wie sie im
nacch
Mittleren Osten na' h dem Zusammenbruch Frankreichs gewe-
sen sind. Bis zur ausbleiblichen V/ende
Wende könne sich Lage
noch verschlechten
verschlechterr
-

t>amm Angabe bc^ Drurf,


C>xtc6, 'Stnb,
®lnt>, 'Setter,
Kelter,
und
unb Seegang,
(Seegang, Beleuchtung,
»eleu^tung, ©lihtlgftlc
©t^tlglelt 'Sorfom mniffe
^Sorfommnlffe
U^icU Der £uft, QTlonDfcheln ufro.
8uft, Tlonb(4)tln

.. .
55.1.42.
1 42 Nach,
Nach e uglischen Meldungen haben die angel-
sächsischen Mächte
sächsiachaa Machte die Vertreter der von Deutschland
besetzten Staaten unterrichtet, daß sie sich für
Wiederherstellung ihrer vollen Unabhängigkeit ein-
(ioch
jedo
setzen würden; je ch wäre dabei betont worden, daß
nicht alle Zwergs aaten des Versailler Systems Jrls-
ÜQ-
deraufleben sollt in.. Diee
Dies solle offenbar bedeuten,
daß die Baltische^,
Baltische^ Staaten, die sich ja bereits"frei-
willig" für den Ai.uschluß
aschluß an Sowjetrußland entschieden
hätten, auf Wiede herstellung
herstellung ihrer Unabhänigkeit
dür ten.
nicht rechnen uür:

Portugal

Hach B iricht dt. Gesandtschaft, der auf


Nach
Nervenkrieg der e ngl. Propaganda gegen Regierung Be-
Sa-
lazar hinweist, b ikannt
kannt sich port. Regierung grund-
sätzlich zur neue
neueh;i europäischen Ordnung, wenn auch
demonstratiyien Einfügung in die antien^lische
einer demonstrativen antienjylische
Front zur Zeit aü i den gebotenen Rücksichten auf
Kolonialbesitz uni aufer-
un(L Seeverbindungen Schranken aufer-
legt seien. Salaz ir habe keinen Zweifel, daß ein Sieg
den Untergang des neuen Portugal be-
der Alliierten defc
deute.

Südamerik

er
Wie e r/artet, ■«*# die japanische Ncb
wartet, ist «w*# No1s
an die südamerikah:lachen
ischen Staaten, in
ln der die freund-
schaftliche Haltup,g zu ihnen betont wurde, offiziell
nicht beantwortet worden. Jndes hat man im jap. Außen-
Et-ndruck,
ministerium den E .ndruck, daß die Haltung der Länder
den USA gegenüber doch etwas aufgelockert sei. Die
Festsjellt]ng wird in Bericht aus Paraguay ge-
gleiche Festsjell^ii
troffen, der beto
betotilt,
t, daß die Stüdstaaten selbst eine®
einem
starken USA-Druck auf Abbruch der Beziehungen und
Kriegserklärung a ;i. die Achsenmächte auszuweichen ver-
suchen werden und darauf hinweist, daß die Entwicklung
-n--
tmlum
X)atum Sliigabc
Angabe be* Dtlerf, Wlnb,
t>e* Drle^ ®inb, ®«ner,
'SfJtet,
unb Ccegang,
©eegöng, Sclcu^fung,
»eltu^iung, Clcbligfcit
©It^liflfeU Q3ocfom mniffe
Q3orfommniffe 12
U^rjelt bec fiuft,
btc Sufi, OTonb|c^eln
CPlDnbfdjeln ufro.

5.1,42,
^.r4g.r. der Kriegslage nicht ohne Einfluß auf den Verlauf
Rio-Konfer4 nz sein werde.
der Rio-Konferi

Japan;
Auß Iinministerium
inministerium hofft zuversichtlich,
daß HaUptangri
Hauptangri ’fsziele im Süden erreicht werden
und nimmt an, daß man in Washington zu dem Entschluß
gekommen sei, uich im Pazifik und im Süden vorläufig
dich
■halten. Es v/ürden
defensiv zu ve Vhalten. würden erhebliche Anetren-
Anstren-
gungen gemacht um aktives Eingreifen Rußlands gegen
herhaizuf'Uhren.
Japan herbaizuf Tokio beobachte die Lage im
Horden genau. nicht'überrascht zu werden.
nicht"überrascht

Die schonende Haltung Portugal gggenüber


anläßlich der ])e
jle Setzung Timors sei durch die RUok-
Rttok-
sicht auf die (lüdamerikanischen
üdamerikanisehen Länder, insbesondere
auf Brasilien lie
]>e stimmt worden.

Lagebesprechung beim Chef Ski.

I. 3te. lungnaLuiie
SteL lungnainne 1/Skl. zu Maßnahmen der Gr.
West bezüglich Auslaufens von Tanker "Benno" und
Schiff "IO"
"10" (s: ehe KTB 3.1. Eigene Lage Westr_um)
(s Westraum)
Vorti'i■ag
wird nach Vortfi ag von Ski. I K von Chef Ski. gebil-
ligt. Der 1.Ad 4.iralstabsoffizier
1 .Adqi:iralstabsoffizier der Gruppe soll mit
Auffassungen d er Ski, durch persönliche Aussprache
in Berlin verti-i
vertl’i•aut
aut gemacht werden.

II. Ob. .L. hat seinen unterstellten Verbän-


den untersagt, Anforderungen der Marine auf Gestel-
lung von Aufklt
Aufkl,irungs- und Sicherungskräften für Über-
Uber-
führung "Tirpi •■z"
z" zu entsprechen, ehe nicht Genehmi-
des‘PLUireii■s
gung des'PLUrreJ a zu der Operation vorliegt. Diese
hinsichtlich dt
de r Vorbereitungen außerordentlich stö-
- ft-
iDflWm
3>ürum Angabe Mt
»nailbc bt< Dttti,
Dtterf, Binb,
®lnb, Töctttr,
®(iier,
uub
mit’ eccjmis, »tleuduung,
Seegang, ScUu^tunj, St4>iigrtit ^«rfommniffe
llbrjcit
Ubrjcic bec fiuft,
btr euft, ‘Bonbitbein
OToni)|(ttlii ufro.
uli».

5.1.42,
5.1.42. rende Haltung der I uftwaffe,
Iu:ftwaffe, die ohne Zweifel in
erster Linie durch den starken Kräftemaagel
Kräftemangel bedingt
ist, wird Chef Ski. in bevorstehender von O.b.d.L.

Besprechi
angeregter Bes ung mit diesem zur Sprache biin-
preohlung btin-
gen.

L a g 5.1.1942.
=»===

I. Krieg in den außer!:


auLerl: imisehen
imischen Gewässern;
Gewässern:

1 . Feindlage
Feindlage!i

Südatlantik:
Siidatlantik: "Ciilnoinatti" hat mit Zerst.
"C "Jouett"
Pernaiii buco verlassen. Die von der Presfle
am 29.12. Peruaui Presse
Zugeh crigkeit
gemeldete Zugehdr igkeit dieses Kreuzers, sowie des
"Trentdn
Kreuzers "Trentc n"" USA-Ostasienflotte
zur USA.-Ostasicnflotte (siehe
PeindlEg e Ostasien)
3.1. Feindleg
KTB 5.1. ist unzutreffend. Engl.
Krz. "Devonshire "Dorsetshire'1 haben am 2.1.
"Bevonshire " und "Dorsetshire"
Pernambuco ange
Pernambuoo .ufen.
llaufen.
angel, "Bulolo" stand am 3.1.
5.1« vor

Montevideo.

ejldet franz. Absicht.unterbrochenen


DWStK mleidet
DffStK Absicht,unterbrochenen
Handelsschiffsve|r
Handelsschiff ehr zwischen Westafrika und Ma-
SVE rkehr
siinsatz einzelnfahrender schneller
dagaskar durch Einsatz
zu ersetzten. Erste Verbindung ist
Avisos oder HsK zu.
Avisps
durch HsK "Boug inville" Anfang Januar ab Dakar
’Yei^e
vorgesehen. 'Je ms in Lage Frankreich.
it effl

Funkent ifferung erfaßte Funkspruch


Funksprach des
Obärkommandiere tiden SUdatlantik vom 16.12.:
Obärkommandieri "Jndo-
"Jndo-
1
mitable" soll SlUChe
Sdche auf Weg nach .... möglichst
3ere s Gebiet unter Einsatz der Flüg-
größere
über ein groß Flug-

zeuge durohführi
durchführeen,
n, und über deren Einsatzfähig-
Eiusatzfähig-

Ankun
keit nach Anku; it
nf t in Durban berichten. Standort
tt
4.1. Kap-Gebieti •* **
Wonach gesucht werden sollte, ist leider
nicht erfindlich.
- $1-
3>atum aiiddbe Be#
21iit)ribe De« Orte#,
Ortte, 'JBtnB,
TBlnb, Beiter,
Bctier,
unB
unD
UI)rjfU
©eeflflng, »eleu^tung, ©It^ilgreU
(Seegang, Beleuchtung,
Ber
Der £uft,
0lchtigfeit
^uft, ‘H!«>nB(4)ein
'IHonDfdjcln ufro.
ufn>.
Q3prfi>nuiiniffe
55prfpmniniffe 33

5.U42.
5.1.42. Ozearj_.
Stiller Ozear zuverlässig bezeiehneta
i. Als zuverläüeig bezeichnete jap.
jap,
Quelle aus Miqxiko meldet,
Mexiko daß am 14.12.
14.12, 2 Schlacht-
schiffe, 1 Flugzeugträger, mehrere Kxz.
Flugzeugträger, Erz. und kleine

amakanal,vom.
Einheiten Pai amakanal, von. Atlantik kommend, passier-
fen.
ten.

2. Eigene La.
Lage;
e;

Weisung
Wei ng an alle Versorgungsschiffe, für
Nachr: chten im Gebiet östl. 36° West und
eilige Hachr:
nördl. 300Ho:i:i:'d
30°No: 'd auch außerhalb der Sendezeiten
Siohtstri]hier
für HichtstreJhier und Norddeich erreichbar zu sein,
FT 233*'
durch PT 233<'

Feim.lageunterrichtung
Feim(lageunterrichtung durch FT's 2044
Zu:' Frage der Verleihung des Kriegsver-
und 2106. Zu
dienstwimpela an Führer von Prisen schlägt Ski.
dienstf.impeli
vor, die Bes
Bestimmung
immung Uber
über den Kriegsverdienstwim-
pel, gerade teil
weil er Anreiz für Führer von Handels-
schiffen zu besonderem
hesonderem Einsatz sein soll, auf die
Prisenoffizi ;re
re als Führer von fremden Handels-
schiffen unt
untt:r
r erschwerten Bedingungen, und die

Hilfskreuzercommandanten
Hilfskreuzerk'ommandanten als Führer von bewaffne-
ten Handelss :hiffen
shiffen (soweit sie Prisen machen) aus-
uni für aktive Offiziere in den genann-
zudehnen, un
:llen das Recht zum Setzen des Wim-
ten Dienstst ällen
pels in Kraft treten zu lassen, wenn sie nach dem
Diens t.i. in der Handelsuarine
Kriege Biens Handelsmarine tun. Schreiben
(39) 1/Skl. I k p66/42.
66/42. geh. in KTB Teil B Heft V.

IX. I a g e
II.Lage Wes träum
Westraum

1. Feindlage:

Keinä besonderen Nachrichten.


-M-

Datum anjabe bib


Angabe b(i DK(b,
Dt((<, ®lnb,
ölnb, Wettet,
®tntt,
unb
unD ättgang, »eliuAiun(i.
Seegang, iBeleutblung, S'ldilljldi
eitbtlgteli ^orfommniffe
‘Sorfommniffe
Uhtjtlt
Uhrjctt bet fiufl, QNonbfibelii tt(tb.
2uft, 2ttonb[tbtln u[n).

.42. 2. Eigene
Eigeiie La^e;
Lage;

Atlantikküste: Mar.Bef. T/estfrankreich,


Westfrankreich hält Ver-
des F akschutzes Brest für bisherige Eih-
Stärkung des'F
satzst&rke des Gegners für ausreichend, nicht aber
satzstärke
in Zukunft möglichenj
für ln möglichen(gesteigerten
gesteigerten gegnerischen
Einsatz. Jm üb igen keine besonderen Vorkommnisse.

III. Nordsee,
II o r d s e e, o r w e N'ordmeer
H'ordmeer i
33==:==ax3ss==== = = ===£: =

1. Nordsee;
Uordsee:

Feindlage t Nacll
Feindlage: Funkaufklärxing wurde durch einen
Hacl. Funkaufklärung
Lowestoft-Minei
Lowestof t-Minei sücher Hilfssohiff
Hilfsschiff "Alfredia" mit
e nes gesunkenen Dampfers in den Ha.
überlebenden e: Ha-
fen geschickt.

Eigene Lage: Bf i fil.


Läget Bei fdl. Luftangriff auf Ostgelelt
Dam;] fer "Cornelia
wurde dän. Dam]fer "Corneto Mersk" durch 2 Bom-
bentreffer vor der Einfahrt in Hoek van Holland
Versenkt.
versenkt.

2. Norwegen:
Horwegem

Feindlagei Nacl Funkaufklärung wurde südoststeu-


Feindlage:
ernder Geleitzi g,vermutlich
Geleitz\,g ,vermutlich PQ 7^,
7, 70 sm
am nordwestl.
Swatoi-Hoss fes tgestellt.
Swatoi-Noss

u Boot-Gruppe des Adm.Nordmeer


Eigene Lage: U-! Adm.Uordmeer wur-
gemeldeleen
de auf gemeldel n Geleitzug angesetzt. 8.Z-F1.
8.Z-F1,
mit Z "23", "2^ "25", "27" ist 4.1. in Kirkenes
eingelaufen. Z "27" außer KB, hat mit Z "26" am
5.1,
5.1. Marsch z\u| Reparatur
zbiija eparatur in die Heimat angetre-
aügetre-
bedau rliche
ten. Der bedauc rliohe Ausfall des Zerstörers ist
unzuläßli]'ch hohe Wellenbocklose verursacht.
durch unzuläßli
-//-

Dalum
Datum Angabe btt
Hngabt Drte^, ®lnb,
be« Oxttt, 'ffiinb, ‘SJttiec;
®ctter;
unl>
unb
tlhrieli
Ubrjtit
©tcflanfl, JBeleu^iung,
©ceganfl,
btr
©i^tlgfelt
»eleuc^tunfl, ©it^tlgfeit
ber fiuft, anbtibfdKln
OJlenbf^etn ufro.
ufn?.
OJortommniffe
Q5DvEommniffc 34

5.1.42 Ob Ii. weist Gen.Qu.IV.Abt.


L. Gen.Qu.IT.Abt, an, Schleucb
Schleuß r-
Schiff "Sch^j,
"Schi);iabenland" baldmöglichst im Einverneh-
mit Lfl
men mit'Lfl GSn.der Luftwaffe beim Ob.d.U.
5 und GCn.der Ob.d.M.
n..ich
von Brest n ich Norwegen zu verlegen. Lfl, 3, 5,
5,
IW-Befehlsh^ ber
LW-Befehlsh^ her Mitte und Ski, werden gebeten, Ein-
Eelheiten d
Zelheiten d'!i r Sicherung und des Geleitschutzes für
ÜberfUh::*ung
die OberfUh::-ung unmittelbar mit Gen. der Luftwaffe
beim Ob.d.U und zuständigen Eriegsmarinedienst-
stellen zu : egeln (siehe PS 1440). Gen.der Luft-
Ob.d.M, beauftragt Lfl.3 mit Auslauf-
waffe beim Ob.d.U,
befehl für and n im Einvernehmen mit Mar.
Schwabe nl and"
»Kanalklii te.
Bef »Kanalktife

OKW an AOK Norwegen auf Grund


Anweisung des 0K17
Erfahruii gen die bei dem Unternehmen der Englän-
der Erfahru.
der gegen d e Jnsel Vaagsoe
Taagsoe gewonnen wurden, und
gesamte: i norwegischen Ki'stenfront
der gesamte:! Küstenfront bekanntzu-
geben sind, damit die entsprechenden Folgerungen
daraus gezo en werden können, wird seitens Ski,
bei Gr.Nord Adm.Norwegen und Ski.Qu.A I zur
Kenntnis ge iracht.
macht. Adm.Norwegen wird um Stellung-
Adn.Norwegen
nähme und w ;itere Vorschläge ersucht, Abschrift

(40) der Anweisui,


Anweisu i g des OKW gemäß Verfügung 1/Skl, 53/42
Gkdos. in x::B Teil C Heft X.
x;:B

IV.Skag.errik,
IV.Skagerrik, Ostse e-Eingänge,
e-Eingünge, Ostsee!

Grujpe Nord erteilte Ausführungsbefehl


Gruipe AusfUhrungsbefehl für Minen-
aufgabe|in Slägerrak für 7.1. Das am 29.10. bei Halsbarre

gesunkene Vj.Boot 1611 wurde geborgen und nach Aalborg


eingeschlepjt.
eingeschlepit.
3.Ti ansportstaffel 225.J.D. ist 4.1.,
4.Staffel 5.1. aus Danzig nach Riga ausgelaufen. Frei-
gabe Rigahaiens für freien Handelsverkehr ist wegen
neuei) Vereisung bei Änderung der Windrichtung
Gefahr neueil
-bl-
iDaium
ftatum Angabe
Hnjab! be<
et« Drted, 'SJinb, Qöcitcr,
Dtit«, ®ine, aittttr,
mit) Cccgdiig, SBeUucfruina,
©eegaiig, !&cleu4tung, ©Ictyiigftii
®iclHißtcii SSorfommntffe
Dörfern mntffe
llhrifit 5er
btr fiuft,
filift, CPIonbf^fin
'Tlone|d>etn u\m.
ufie.

5.1.1942
.1942 möglich, Für Truppentransporte ist Einsatz
nicht mäglich.
Nach Weisung
etarkje:r Eisbrecher vorgesehen. Hach
genügend etarlde
von Gruppe Nord geht "Schleswig Holstein" am 6.1.
9.1« abruf-
nach Gotenhafen zur Ergänzung und steht ab 9.1.
Eiejh:ilfsdienst auf Weg nach Riga zur Verfü-
bereit.für Eieh: Yerfü-
gung.
Während d.M.Hord Befahrung Schärenweges Hangoe
Helsinki ohne Minensicherung nicht für tragbar hält,
meldet Uar.Yeijb .ßtab Finnland, daß finnischer Handels-
Llar.Vexjb •Stab
verkehr seit Weg benutzt, sodaß er als
4 Tagen diesen 7eg
minengesichert angesehen werden kann. Damit kommt auch
Hangoe Erjt!ladehafen in Frage.
als Er|t

Y. U-Bootskr
T. egführung

1. Feindlage:

Besonder i3 Meldungen liegen nicht vor.

2. Eigene Lige:
Lage:
((41)) Bericht Ln KTB Teil B Heft IV.

Luftkrieg f ü h r u n g .
YI.Luftkrieg
VI.

1. Raum um Englani
1,

Bewaffne t e Aufklärung
Aufkläru ng beschädigte^ihen
beschädigtejeihen 1 000 BRT—
BRT-
Dampfer bei de i Faroer durch BAW.
BAV. Jm Nachteinsatz gegen
Schiffsziele worden an der SW-Eüste
SW-EUste 2 Dampfer erfolglos
-
- ty
6 $■

<
lOatum
Datum angabc be<
Angabe btb Orte«,
Drtei, Qüinb,
®lnbl Ißttter,
'Jßtttec,
unb
ütacit
Ufrrjdt
ectgaiig, »clcuc^lung,
Ocegdiig, Beleuchtung, Clchtlgfeii
bet' euft,
bcr^ £uft, OTonbf^tln
QTtonbfchein u(n>.
ufn>.
Borfontmnlffe
Q3prfommnlffe 35

•5.1.42
5.1.42 angegriffen uni bei Landsend 1 D. von 4 000
OOO BET
HEI bescliä-
beaohä-
digt, 1 weiter
weiters:
är
r von 3 000 BRI
BRT wahrscheinlich
wahrscheinlich, beschä-
heschä-
digt. Die Themp
Thems e-wurde durch 30 Flugzeuge mit Minen ver-
Beuoht»
eeuolit,
Feind äinflüge
sinfluge wurden nicht gemeldet.

2. Mittelmeerraum

Aufkljä:
Aufkl irungstätigkeit. Ergebnis in Feindlage
Mittelmeer,

3. Ostfront»
Ostfront:

I Eigens Aufklärung erfaßte Bewegungen für Feind-


/ landung in Feo iosia.
losia. Jm Kampfeinsatz wurden 6 Transpor-
I ter bzw.
bz%v. D. dur
duc ch Bombentreffer teils schwer beschäd^-gt.
beschäc'.-'ö-gt.
2 Zerstörer uni
un 1 weiterer Dampfer wurden wahrschein -
lieh beschädigt Liohtbilderkundung vor Feodosia
Feodoeia um
1300 Uhr ergab im Hafen einen ausgebrannten und 2
brennende Dampf
Dampf er. Jn der Nacht zum 5.1* wurde Feodosia
durch 12 Flugz suge vermint. Die laufenden Angriffe gegen
Schiffs- und E fidziele im.Raum Feodosia wurden den
rdziele
Tag über
Uber und i si der Nacht zum 6,1, fortgeführt. Mittags
wurde Straße v sn Kertsch durch Eis geschlossen fest-
gestellt, vers chiedene Fahrzeuge lagen im Eise fest,
Weitere Aufklä rangsergbbnisse
rungsergbbnisse in Feindlage Schwar-
zes Meer.

Organisation:
Organlsatloni

Gen.d.Lw. s.Ob.d.M. übermittelt Bitte


Gen.d.Lw.s.Ob.d.M. des F.d.Luft
um Entscheidung5 betr, von Lflkdo.5
lim Entscheidun bei F.d.Luft
erbetenem Einvsrständnis
Einv srständnis zu der von Ob.d.L. vorge-
vorge-
schlagenen NeuCestlegung
Neu festlegung der Abgrenzung für Aufklä-
rung und Kampf der Lfl.5, Lfl,3 und des F.d.Luft in
der Nordsee,
Nordsee. D»nach
D mach soll Lfl.5 das Gebiet nördlich
der Linie Lind»snes
Lind äsnes - Stonemouth, F.d.Luft-Gebiet
südlich dieser Linie und östlich
Sstlich der Linie Helder -
JDatutn
Datum awßabc Dtttf Winb,
augabe Drei Drtc^, '»Inb, ®tittc,
'Better,
unt>
uixb ©ttßflng, SfceUucfcniiig,
0((gang, Beleuchtung, ©Ic^ttgfeit
®lcbtlgfeU ^orfomnmlffc
Borf otn mntffe
Ubrjcit
llbr3(U t>et gufr,
ber Stift, OTenbfduin
inonbfebein ufro.

■1.1942
5.1.1942 funkt
Punkt 5620 H
N 0530
05 50 0, Lfl3 daa
das Gebist
Gebiet Bildlich
attdlich
bzw. westlich
tozw. ler beiden vorstehenden Linien zu-
westlicli der
fallen.(vgl, KPB
fallen.(vgl. 23.12, und 1.1.),(a.Ps.1405.)
Kr:B 25.12. 1.1,),(s.Ps. 1405,)

Vll.liittelmee
VII, Uittelmee rk'rieg'flihrung.
rk'riegflihrung

1.Feindlage:
.Feindlage:

ffeatl.Mittelmeb r:
Westl .Mlttelme sr: Hach F\inkaufklärung
Funkaufklärung ergibt
sich aus Funks
Funkspruch
p:ruch vom 30.12,
50.12, , daß von Gibraltar
nach Ualtä bee timmte U-rBoote
Malta bes U-Boote zu Hachechubzwecken
Hachschubzwecken
benutzt werden Aus Funkverkehr an "Hermione“,
Aua "Hermione”, der
von Gibraltar iber Malta an den Kreuzer geleitet wird,
ist auf einen Standort im westlichen uder mittl.
Mittelmeer zu schließen.

.Mlttelmeeri
östl.Mlttelmeeri
Mittl. u. öatl Haeh
Nach Luftaufklärung
standen-im Seejebiet vor der Afrikaküste im östl.
Mittelmeer verschiedene Gruppen von D. mit Kreu-
zern oder Zerstörern, Schwere Einheiten wurden nicht
gesichtet. Haci
Naci Funkaufklärung hatte Malta in der
Hacht zum 5.1. 8 mal, am 5.1 .von”Hittags
«von Mittags 1700111
bis 1700*
4 mal luftalam.
Luftalam. Die erste engl. Flugzeugmeldung
Uber die Bewegmgen
Beweg ingen der laufenden‘ital.
laufenden'ital. Operation
wurde 1000 Uhr erfaßt. Sie meldete die zurücklaufen-
Zurücklaufen-
de "Garibaldig nippe" in Stärke von 4 Kreuzern und
"Garibaldignippe"
4 gerstörern. :)a der FUhlunghalter
Fühlunghalter durch ital. Luft-
kräfte abgedräigt wurde, ging die Fühlung kurz nach-
her verloren,
verloren. An der Unterstützungsgruppe wurde
Nm verlorene Fühlung
die am 4.1. Hm. in. .der
weder in der
Haoht noch am läge
?age wiedergewonnen, trotzdem Malta
allen in der Lift befindlichen Flugzeugen Befehl zum
-;r-
-if-

©atum
Saturn bti Ottti,
Angabe berf Drtt^, 'Binb, 'Stltcr,
TüInt>, 'SJcttrr,
unb
U^clt
llhrjtlt
%eUu$tungr ©iihtlgfeit
Seegang, Beleuchtung, SletKigtett
8ufe, QTlonbfchein
ber 2uft, ÜJlonbf^etn ufic.
u(ir.
35orfommniffe
Borlommniffe 36

IthM
5.1.41 Angriff für 1111)1;
mn ernacht
emaoht erteilte.
erteilte, Voran
fforan dieser feindl.
UiBerfolg
Mißerfolg lag, geht aus den vorliegenden Meldungen
niclvt Ijervpr,
nicty-t i ie auch Uber Siohtigkeitsverhältnisse
Ijerrgr, 4ie Sichtigkeitsverhältniese
Aufeohl,\J3
keinen Aufaohliiß geben.

2. Eigene läge:
2, Lage:

Eine Rotte der 3.S-Flottille


3.3-Plottille lief in Augusta ein,
hatte vom Peine e nichts gesehen.

9..Lage Jtalien:
9..läge Jtallen:

Die Untere tützungs- und Sichenjngsgruppen


Sicherungsgruppen für die
1. (53.) T^ansi
Iransi ortstaffel traten in der Hacht zum 5.1.
1
den Rückmarsch an. Die zur Kreuzergruppe "Garibaldi
"Garibaldi" ’
gehörigen 4 Ze ijstörer
istörer wurden wegen Wetterlage nach Tri-
polis entlasset • Die 6 Einheiten des Geleitzuges sind
1600 Uhr in TrJ
Tri polis eingelaufen. Am 4.1. wurde ital.
Minenräumboot "S.Pietro"
S.Pietro" durch fdl. U-Boo't
U-Boot und Artille-
rie versenkt, Ier
ler ital.'Dampfer "Silio" wurde durch
fdl. U-Boot bei Cefalu (Sizilien) torpediert, konnte
aber mit eigene r Kraft in den Hafen einlaufen. Jm Mittel-
meer standen 1 100 Uhr 14 ital. U-Boote auf Position.

4. Hordafrikaträne
Hordafrlkaträne Porte;
J orte:

Planmäßige Überführung der 1.Transportetaffel


1.Transportstaffel s.
Lage Jtälien.
Jtalien. Je 1 MPP iat am 4.1. in Rasal Aali bzw.
Zuara eingelauf en. laz.Schiff
Laz.Schiff "Virgelis" ist mit 300
deutschen Ve deten am 4.1. aus Tripolis nach Neapel
ausgelaufen.

5. Bereich Mär.gruppe Süd;


Süd:

Ägäij»
Ägäisi Jn der tfacht
üaeht zum 5.1. erneute fdl. Luftangriffe
auf Stutzpunkt Salamis
Jalamis ohne Schäden .
Auftrag vo na Mar.Gruppe Süd an Adm. Ägäis zu prüfen,
ob angesichts Mingel
Mangel an Netzsperrmaterial an Stelle ge-
planten Netzvor'habens
•pabens wirksamer Schutz von Miloa
Milos
©aturn
©atum anflabe
angnbe bt< Dtu<Drtc*,( ®tnt»,
®inb, Tötutr,
Leiter,
unb
unt>
U^rjtU
©fcflaiifl, »tleutbiung,
©ttgang, »cleu^tung, ©Idjiifltfii
Der 2ufi,
btr IRonDfcbtlii ufn>.
£ufl, ^onbicfatln u(ir.
ii ■ 35orfommniffe
Q3Drfom ntniffe

■ 1.41 durch Iflinen mi glich Ist,


IJinen mij, ist, geht naohr. an Ski.
durch Ps.1950.
^8.1950

Schwarzas Meei1;i
.Schwarzes Mae]

(42) Peindlag« i
Teindlagi Nach Meldung Ssekmdt. 4t.
ft. h. IT,
IT.
Fl.Kofps hahei.
Pl.Ko]?ps haber. Hussen
Russen 0230
0250 Uhr in Eunatorla
Eupatoria mit
lind 4 Transportern Landung durchgefUhrt.
6 Zerstörern Und durchgeftlhrt.

(vgl. Warnung des.Oh.d.M. an OKW in KTB v.3|.1.)


v.3^.1.)
Nach lichtbil«.
Iiichtbil« auswertung lagen mittags in Howo-
rossisk 1
rosaisk achtschiff,
Schl.achtschiff,
Sch: 2 schwere Kreuzer, 13
Dampfer, 2 Ta:.ijiker,
Tanker, 2 Schwimmdocks,
Schwimmdocks. Jn Tuapse
lagen 1 Kreuze r,
Kreuzer, Dampfer. Jn der Bucht von Bupa-
2 Damt.fer.
toria wurden 1 Zerstörer, S-Boote,
15 S-Boote, a
3 leichte
Kreuzer und 3 Dampfer , Sewastopol 1 Kreuzer,
in Sewastopol’1
1 Zerstörer, T-Bt, und 6 Dampfer featgestellt.
T-Bt.
Lt. nach Täglicher Meldung der Gruppe Süd
ist das am 11 12. hei
bei Kap Sabla von rumän. Zerstö-
rer "Regina|fel ,trian angegriffene russ,U-Boot mit
"Reginaffetiria"
iheinlichkeit versenkt worden. Gr.
Wahrs :heifilichkeit
größter Wahre
iffentlichung im Wehrmachtshericht
empfiehlt Ter Sffentlichung Wehrmachtsbericht

zum Ansporn.( i.Fs.1900).

Ll£
Eigene Lige: Nach Mitteilung von OKH Gen.St.
Hach

d.H. Verlangt Führer sofortige Bereitstellung von


Schiffsraum i}i
ii Odessa zur Überführung einer etwa
ab 15.1.
ah dort eintreffenden.Division
eintreffenden Division auf dem See-

wage zur Krim


wege OKH bittet für PUhrervortrag am
u
u
(43) 6,1,
6.1, itpO
itOO hr Unterlagen über Möglichkeiten des
Seetransports (s.Fs,2155).
(s.Fs.2155).

5. Lage Frankrei :h!


Frankrelbhi

Nach Hitf;
Mitteilung
eilung DWSTK ist für zweite Verbindung
Wes t ifrika und Madagaskar
zwischen West Anfang Februar
D. "CondA"1 unjter
"Condi! er Geleit Avisos und U-Bootes vor-
gesehen. Frank
Pra: osen bebnen rein militärischen Charak-
Oharak-
terjüesea
terjlieees von WSTK genehmigten Materialtransportes,
tMfum
&atum Zugabe
aiigabc t>c^
l>«< Orte«,
Drie«, ®lnb,
Oßlnl», TUctttr,
'Vener,
unt>
mtb
Itytitlt
U&rjtlt
&cegang,
©ftfldng, ®<Uucbfuii0,
&clcu4>iuiig, dcbitgtch
Der Cuft,
©lAttgfeU
Cufl, Q7lonD(it»ein
ünonbft^tln ufio.
ufrc.
QJorfoni in ntffe
05 o r f o numt i ff e 3?

5.1.41 der weder Ziviüjp ersonen noch mil.Ablösungspersonal


Ziviüj;Personen mil.Ablösungepersonal
mitfilhrt. Ente cheidung Ski. wird erbeten.(s.Ps.1315)<
mitführt. erbeten.(s.Ps.1315).

VIII. Lage a 1 a s i e n
0 s

Feindlage:
Feindlage;

Kampfwert der in Burma eingetroffenen chineaiachen


chinesischen
Truppen wird vc n Japanern hoch eingeachätzt.
eingeschätzt. Luftwaffe
auf den Andunar
Andamar Jnseln wurde veratärkt.
Jnaeln verstärkt. Nach mexikani-
aoher
scher Meldung £ oll eine Panamakanalachleuae
Panamakanalschleuse achlecht
schlecht
funktionieren tlnd
.d sollen
aollen bei dem Jap.
jap. Angriff auf
Pearl Harbon di e öllagarfaat
öllager fast völlig vernichtet worden
aein.
sein. Hach V-Mi ■Meldung wird in Hew
V-Mdnn-Meldung New Orleans
Orleana ein ame-
ExjI editionskorpa
rikanisches Ex
rikanischea editionskorps für Neuseeland aufgestellt.
aufgeatellt.
Die neuaeel.
neuseel. D:
Di viaion Mittl. 0
Vision im Uittl. Osten
aten wird abgezogen.
Abtranaport so : i
Abtransport ao 1 in erate
erste Januarwoche in Suez be-
ginnen. Weiter eollen
solden USA-Großkampfachiffe
USA-Großkampfschiffe nach Neusee-
unterwegs aein,
lahd unterwega sein, jedenfalls aeien
jedenfalla seien zahlreiche klei-
nere Einheiten dorthin entaandt.
entsandt.

2. Lage Japan;
Japan:

b< setzten Flugplatz Bokoyin 150 km


Japaner bf
nördl. VictoriE.
Victor! Point. Auf Malaya finden achwere
schwere Kämpfe!
Kämpfe
Kusäntam
südwestlich Kui
aüdweatlich ntam statt.
t>atinn
Damm anflflbc D«< Drfcb,
aitflabc ■Jüinb, Qßeutr,
Omrf, QUInt», ^Jtütr,
unb
unD
llbr^fit
llbrjeit
©tegang, »cltucVlung,
Seegang,
txr
!5clcu4>!ung, ©id>llgt«lt
Cldwigtdt
t»er fiiift, OTonbfrtjtln ufip.
I^onDfcbfin ufio.
^orfomniniffe
OJorfommniffe

■ 1.41
.1.41 II. Hoeresla
Heereslag

1. Russische Front;
Buaslache Front:

Heeresgruppe Sld>
Sldi

1 - 2*vBtfjl.illone
illone mit schweren'Waffen
schweren Waffen sind am
frllhen
frtüien Morgen in Eupatoria gelandet. Jm laufe
Laufe des
Tages wurden s tarke eigene Truppen als Gruppe Müller
nach
naoii Bupatorla
Bupatoria vorgeführt.
vorgefUbrt. Jn der Stadt zäher Häuser-
kampf;
kämpf; Ahriege L.ung
Abriege L'ung des Landekopfes ist im' Gange,
im.Gange.
Weitere Peindlfii
Feindljai.ndungen werden erwartet, An Sewasto-
polfront Huhe.
Ruhe. An Feodosiafront
Peodosiafront wurde Karagis
Karagts durch
rumän.Geh.Korp
rumän.Geb.Eorp^ genommen. Zunehmende feindliche
Falls obinasprii :ge
Pallschirmsprü ge und Luftangriffe auf Eisenbahnen
lassen auf Ent
Ent^acheidung
oheidung suchende Operation schließen.
schließen,
Vor
Tor 1,.Pz.Armee und 17.Armee deuten starke Aunladun-
Ausladun-
gen hinter der Pelndfront
Feindfront auf neue Angriffsab-
siebt. Bei 6.A rmee ist eigene
sicht. Gruppe Neuling
durch Feind bei
hei Obojani eingeschlossen. Entsatz-
truppe ist im Anmarsch.

Heeresgruppe M Ltte:

Bei 2.Arm se
26 vermehrte fdl. Lufttätigkeit,
festlich KurAk anscheinend Ablösungen. Fortdauer
Oe stlioh KurAkj Portdauer
der barten
harten Abws'
Abwa:hrkämpfe
hrkäm'pfe bei den AK's
AK’s der Moskau-
front. Vorüber ehende Einbrüche. Einbruch bei
Rschew wurde d irch.
irch Gegenstoß bereinigt.
bereinigt.

Heeresgruppe N
H ard

Nördl. de
dejJ Jlmensees wurden Peindangriffe
Feindangriffe ab-
gewiesen oder im Entstehen zerschlagen.
-W'
Datum
-Dalum Angabe bei
be« Drte^,
Drie^, '»Inb,
Ißinb, Tßctttr,
Wetter,
unt>
unt» (Seegang, Beleuchtung,
©eegang, Äeleudjtung, Clchtlgfeit
©Itbtißleit B p v f o ni m
^orfoni in niffe
niffe 38
U^rjclt
U^rjctt Üuft, Tlonbfcheln
t>er 2uft, CDlonbfciKlu ufro.
ufrc.

i.i.4a 2. ?innische
glrmlsche mid
und norweglBehe Prontt
norwegische Front»

Erfolglose feindliche Angriffsversuohe


Angriffsversuche im
Swirahschnl
Swirahschni ;t und hei
bei Powenez. An der Uurmanfron-fc
Uurmanfront
nachts lebhafte fdl. Lufttätigkeit.

3. Hordafrlka;
5. Nordafrika:

Feind |ing mit stärkeren Kräften nicht mehr


nach Westen oder ^Udwesten
^üdwesten vorwärts. An Agedabia-
Agedahia-
Front fdl. •^ufklärungstätigkeit
1 -ufklärungstätigkeit und Artilleriestö-
rungsfeuer.
rungaf euer. Rollende fdl. Luftangriffe am Halfaya-
front auf S-
S Utzpunkte
ützpunkte Halfala
Halfaia und Cirene. Ult
Mit ab-
schnittswei er Zurtlcknahae
Zurücknalude der mot.Verbände in
Marada el
Karada k).';heila Stellung wurde abends ohne Feind-
druck begom
hegonilen.
en.

C/Skl.
1/Skl
1/3fcl.

(M ba

/
. -' ^'
‘i
Saturn
Darum angabe berf Dn««
anjjabc Drrte,f 'Binb,
®inb, Wriirr.
Wtjitr,
unt>
unb ötcflang, $tUu$iung,
©ttgang,
btr
Sclcucbtung, 0lcbii
btt 2ufr,
euft, 'IHonbfibftn
©icbiigfeti
IRonbfctcIn U{ID.
(rfni
ufip.
liorfoni mnlffc
35orfommnlffc
- £/-
-

£>amm
©afum Dutt, aJlno,
angabt t>t* Dttctf, aJlnb, Wetter,
Töcticr,
unb
uut
Ubritlf
Ubr^tit
(Seegang, »e!em$tung, 0id)ttgteit
0ce0aug, iBcleui^tung,
t>er Cuft,
ber
©idjtlgfeit
OJlon&^ctn ufro.
2uft, CWon&fdjetn
‘Borfomm nifft
^orfommniffe 39

.
6.1.41
6 1.41 Besondere ilitische
litische Ha ch richten

P r a n k r e ich
? ich

Engl.•
•Encl Pr s3 sse übt heftige Kritik an politischer
politiecher
Tätigkeit de Jaulle's,
aulle's, der persönlich diktatorische
Heigung zeige Durch das Abenteuer auf St.Pierre und
Miquelon habe
hahe er es in den USA gründlich verdorben.
3r

Indien
J n d i e n :

ührender indischer Persönlichkeiten


Gruppe f ährender
hat an Curchip.
Curchil 1 Ersuchen gerichtet, durch eine kühne
Aktion voraus schauender Politik nachhaltige Hilfe
Indiens zu si ehern. Danach soll unter Verschiebung
der endgültigs
endgültigje n Verfassungsre^ung
Verfaasungsre^pLung bis nach dem Kriege
zunächst der zentrale Exekutivrat zu einer autonomen
nationalen Re jierung ausgebaut^ die Einsetzung demokr a-
tischer Regie rungen in den Provinzen durchgeführtYwer-
durchgeführt^wer-
den und Jndie a das Recht erhalten, Vertretungen in das
(44) Empirekriegsaki
kibinett, zunallen alliierten Kriegsräten
und zu den F rüedensverhandlungen
.edensverhandlungen zu entsenden.

Zur Beurteilung des Wertes dieser Aktion


v/äre es nötig zu wissdn,
wäre ob die Gruppe
der führenden Persönlichkeiten sich aus

allen indischen Parteien(Hindus, Hohame-


Kohame-
daner und Pürsten)
Fürsten) zusammensetzt oder
nicht.
u-
■'U-

t)acum 3lnaabe be* Orte^, ‘Binb,


Angabe Octf 'Slnb, fetter,,
^ietter,.
unb
unC>
Ubr^tit
^ctflong,
Seegang, 9(tcu4iuu0, ©lAttgfeii
Sclcuc^tung, <Si(btigf(it
Der Sufr,
I^prfomnintffe
55prfommntffc
Ubcjtit ber Cuft, T)onD(d>ein iijio.
TOcnbl^eln M(ID.

fe.l.41 Ägypten
Aus den luffallend
Aua mffallend starken
atsirken Abtransporten
Abtranaporten
engl. Truppen nach dem Jran achließt
soblleßt man in Kai-
Kai-
ro auf englis :he
;he Beaorgnia,
Besorgnis, daß Euaaen
Bussen im Jran
verabredungsw :drig Gebiete der engliachen
verabredungswLdrig englischen Jnte-
.Inte-
reasensphäre
ressensphäre jeaetzen
jesetzen könnten, zumal das engl,
russische Ein
ruaaiache Einrernehmen
rernehmen in Jran zu wfjnachen
wtjnschen Übrig
übrig
lasse.
laaae.

P o r t u g a

Der Transport der 1 100 Mann portugieaiacher


portugiesischer
Truppen von Mszambiiiue
Mozambique nach Timor ist
iat mn
von der Regie-
Regie
rung angehalt sn, angeblich weil eich
sich Engländer
nicht an gege sene
oene Zuaage
Zusage der Räumung Timors
gehalten habei. Verhandlungen werden fortgesetzt.

P
F i n n 1 a n

USA und änglische


snglische Bemühungen um ein Heraus-
Heraua-
brechen Finnl
Pinnl^inds aus der Achsenfront werden fort-
inds
gesetzt.

U d SS Ri
ü R:

Gegenübet chinesischem Hinweis , daß Rußland


Gegenübe^
durch Unterze Löhnung des neuen Alliiertenpaktes
Unterzeichnung
Washingtoii sich
von Washingto automatisch im Kriege mit
Japan befinde
befindet,
t, erklärte Sprecher jap.Außenamtes,
daß Beziehung5n
Beziehung sn Jai
Japan/Rußland
an/Rußland weiterhin auf Neu-
Heu-
-

iOöMin
Datum angftbc Otui, ®lnb,
anflöbc btt Dtttt, ‘»Inb, ®etur,
'Btiur,
unb
unt> 0eegang,
-Sttflünj), ^cleucbiung,
»tltucbtung, ©Icbilaftlt
eicbtlgfcit Dörfern mnlffe
^ orfo mm n iffc 40
U^rjelt btr
bcr 8uft,
euft, UtonbfdKin ufn>.
OTonbfdjdn ufro.

6.1.42 tralitätapakt
tralitätspatt beruhten,
terahten, solange Eußland
Etxßland sich, nicht in
die Reihe der Demokratien gegen die Signataimäohte
Signatamäohte des
Antikominternpaktes
Antikomintern?aktes einreihe,
womit offenbar gemeint ist, solange es
ee
nicht den Angriff gegen Japan eröffne.

Türkei
Türke i :

Nach fraji
frafi zösisohen Pressemeldungen ist man in An-
kara Uber
über die Verhandlungen Edens in Moskau stark be-
unruhigt. Han
Man befürohtet, daß die englisch / russische
Freundschaft auf Kosten türkischer Interessen geschlos-
een sein könnt
sen könni

3er
3 e r bien
b i e n

Auf deutschen Wunsch ist ein Teil Serbiens von bul-


garischen Truppen besetzt worden, um die deutschen Trup-
pen frei zu machen.

P. 3. A. :

Scharfe ifritik
Kritik der Prawda, die im Hinblick auf <£
ä. e
schnelle Aufgi be Manilas den Amerikanern üngeschick
Ungeschick und
Feigheit vorwj rft, hat in angelsächsischer Presse großes
Aufsehen erre,
erre (t und zu einigen in England mehr hfimisdhen,
hämisdhen,
in den Staater entrüsteten Bemerkungen über die sowjet-
russische Hall ung Veranlassung gegeben, (s.Pol.Übers.
(45) Nr. 4 Ziffer 13a)
3 3a)
twum
tvatum Jlnflabt t>t* Drtt«,
Angabe betf Orite, ®inb,
IBiuD, Äfttcr,
unt»
unb ©(tddnfl, ^tleudauitg,
dec^ang, <2id)iigfctt
fBclcucbtuug, «Slchii^rcii Q3orfonimniffe
SSorfommniffe
Ubrjdt
Ubrjtil öfr Snft,
btr Sufi, CPlonbfchclti
Tlonbltbclii ujit>.
uiip.

Nach,
fl ach hraisi lianieelier
braspi:lianischer Uitteilung
Mitteilung beaUsiehtige
beahsiehtige
U3A-Regienmg auf Rio Konferenz als
USA-Reglerung weitere Be-
ale Waltere
chungspunijt e noch
spre ohungspuakjt noch, folgende Kragen
Sragen zur
zvir Debatte
zu stellen! Aizlorenproblem,
steilem Az|o:renproblem, einheitliche Bekhmp-
BekMmp-
fungsmethode :njationalsozialistischer
fuugsmethode tionalsozialistischer und faschi-
faachi-
stischer Ströi
stlscher ngen, Zusammenfassung aller -ama-
gen, ZuBammenfassimg -ame-
rikanischen Mar:
rlkanlschen Mi inen unter USA-Oberbefehl, Abtra-
Abtre-
tung dines
tun£ eines TeiL<
Tei les
es der beschlagnahmten Handels-
Handela-
eohiffstonnage an USA und Errichtung von Consoia
sohiffstonnage Consois
unter U3A-Schu|l
USA-Schuttz.
z.

A r g e n t 1 ilen
Argenti 1 i e n

Nach Bots ahaf.tsberioht


Rach :haf.tsberioht erhalten sich die Ge-
rüchte, di;5 USA die englischen Kapitalanlagen
daß di
in Argentinien, insbesondere die Eisenbahnen über-
nehmen wollen, Tatsa-
ohne daß bisher allerdings Tatsa-
chen in dieser Richtung festzustellen wären.
ohen

Brasil!
B r a s i 1 i

mgen des Bundespräsidenten um eine


Die Bemüh ingen
Abwehrfront ge en die USA-Forderungen
USA-Eorderungen werden fort-
gesetzt. Die v i:
>nn argentinischer Seite angeregte
inoffizielle V jrbesprechung zur Rio Konferenz in
h i t in Washington erheblich verstimmt.
Buenos Aires h{Lt

Japan:
Japan ;

Im jjapani
apani sehen Hauptquartier werden die aus-
Ber . chte Uber die angeblich unterschieds-
ländischen Ber:
los schlechte lehandlung
üehandlung der Angehörigen der Weißen
!0*tuin
©«tum aii^abc bt*
Angabe Dtl<«( ©Inb,
De* One«, 'Slnb, 'Stute,
'ajetier,
iwt>
und
UfriHt
ettflajig, 'Btleu^ituna, eidjitflteli
0ec0aiig, Beleuchtung, eicbiigfcii
Der fiuft, CPlonbf^tin
btr CPIonDfcbeln ufir.
ufio.
^orfonun niffc
Borfommitiffe 41

Mr42
blzil in Mani]
Rasse in. Hani] a durch die jap. Militärbehörden kate-
gorisoli demenl iert.
gorisoh

Lagebespre ehung
chung beim
bei Chef Ski.

1.) Chef Ski.du. berichtet über Stand der Küstenbe-


Küatenbj-
fstiku.ig£ bauten in Norwegen und meldet, daß
festigung!; hauten
Belieferur g der ital.
Belieferutg Ital. Marine mit Ol seitens der
Kriegsmarine planmäßig durchgeführt ist.
Kriegsmarjne

2.) Chef K Ami meldet, daß Arbeiten am beschädigten


Bocktor ir Brest voraussichtlich etwas schneller
Docktor
durchgefiürt
durchgef werden können, als vorgesehen war.
Lürt v.erden
Mit Ausdocken °Gneisenaun ist vom Standpunkt
Ausdot hen der "Gneisenau"
der heutigen Lage aus etwa am 17.1,
17.1. zu rechnen.

3.) Chef M
LI Wa hebt die ausgezsichuete
ausgezeichnete Arbeit hervor,
allen bei der Beseiti
die von ailen Beseitigung
&ung der letzten

"Scharnhoist"-Beschädigung Beteiligten geleistet


Worden is1
isi und meldet die 'Erschwerungen für das
Einsetzen |der
Iden neuen Plakleltstände
Flakleitstände auf die Schiffe
Aisfalls (Kenterns) des einzigen hierfür
infolge Atsfalls
in Brest verfügbaren
-verfügbaren Schwimmkranes, dessen Ur-
sachen (Bombentreffer
(Bcmbentreffer oder Sabotage?) noch nicht
festgesteljlt sind.
festgestei|lt

4.) Chef M Wa berichtet weiter über bei Führer bereits


4«)
vorliegende neue Weisung des OKW/l,
OKW/L, durch die die
jetzt sehen stark reducierten RohstoffZuteilungen
Rohstoff Zuteilungen
entsprechend der Prognose von 1942 bei Marine und
Luftwaffe noch T/eiter
weiter herabgesetzt werden zu Gun-
sten des leeres
Peeres und schlägt vor,, den Tersuch
Versuch zu
machen, die Entscheidung des Führers noch in letz-
ter Minute! zu ändern und dazu den Kar
Mar .Verb. Off z.
-n~
txuum angabc
angabe Dcrf Drle^, 'Betrcr,
Orte^, ®InD, 'Betttc,
unD
unt>
Llbrjcit
llbrjcil
0((gau0, &cUu4>tung,
Sttgflug,
ötr
©idMtgftit
S<l<u4uun0, @i£bii0fclt
£»fl, inonbftbfln
Der fiuft, ‘DtonbfdKin ufio.
ufro.
05 o r E o tn mntffe
^otEommnlffe

6,1.42
6.1.42 beim OKff
OKW zu verwenden. C/Skl. hält derartigen Ver-
such jetzt für zu spät.

5.) Io Ski. berich tet über Stand der Verhandlungen der


berichtet
ff.3t.g,.
W.St.K., bei d anen
enen infolge hartnäckigen Bestehens
der ffranzosen
Franzosen auf ihre Gegenforderungen politischer
und Wirtschaft!!.:
wirtschafttL icher Art im Augenblick nur geringe
Hoffnung auf bp
b friedigende Lösung besteht.

6.) Im Hinblick auf Wahrscheinlichkeit des


dos Wiederauflebens
der Feindselig^
Feindselig^'eiten in der östl. Ostsee im Frühjahr
Frühjalr
befiehlt Chef 3kl., Frage der anderweitigen Verwen-
düng der noch lufHela
auf Heia befindlichen KUstenbatterien
I erneut zu prüf
prüf^ja n. Ebenso soll Frage der Überführung
von S-Booten i i das Schwarze Heer
Veer ihrer vordringlich
aktuellen Bede itung wegen nochmals geprüft werden,
Lagb der Dinge flückgriff
wobei nach Laga Rückgriff auf die Vestboo-
Westboo-
te in Kauf gen):
genrimmen werden muß.

7.) C/Skl. bericht st


it Uber fernmündliche Unterhaltung mit
Gauleiter Terb
Terbbjven,
ven, der den für die SeekriegfUhrung
Seekriegführung
unerfüllbaren /unsch hat, daß die Harine
Marine auf jedes
Besitzrecht an norwegischen Schiffen verzichten mö-
ge, damit durch dieses Entgegenkommen Herr Quisling
zu vertrauensvp Iler Zusammenarbeit mit dem ßaulei-
Gaulei-
ter veranlaßt jerden könne. Abgesehen davon, daß das
Sicht zustandekb:immen eines Ausgleichs
Sichtzustandekh Her-
zwischen Ter-
boven und Quis ..ing
ing von ganz anderen Ursachen her-
rührt, als der Frage der Behandlung der norwegischen
durchweg deuts >hfeindlichen
:hfeindlichen Heeder
Reeder ist es unmöglich,

dafe diese ihren Schiffsraum noch eigenem


zuzulassen, da^
Ermessen d.h ,u Gunsten des Feindes eiüsetzen
;u einsetzen können.
_ n~
- 'h%~

Datum angabe t>e^ Drte^,


Angabe *Bt!{«rr
Ottti, 'Blnb, fetter,
imb
mit)
Ut>rjclt
Uhr^tit
©etganfl,
©ccgang, SBtleut^iung,
ber
»tltu^iunö, ©icfeilgftU
der fiuft,
euft, Ttonbfditln
etdjtlgfclt
IHonbfdjtln ufro.
ufn>.
Q3 D r t o m in n i f f e
QJorfommntffe 42

6.-1,42 B e s o n d e r e s

Niedersoliri.ft
.) Niedersehr! ft des Adjutanten beim Führer, Kapitän
z.S. von Puittkammer,
ttkammer, über Äußerungen des Führers
vom 4.1. be t:
tr.
r. Rückführung der Brestsohiffe durch
den Kanal
Kanal .d über japanische Flottentaktik ab-
id
schriftlich gern.
gem. 1/Skl. dp. Gkdos.
35/42 öp. Chefs, in
(46)
KTB Teil C
ETB left XI
II b.

2.)
.) Chef Sonders
Sondern tabes HWK beim OKN
OKW und Leiter der mili-
tärisehen
täri Krj:immiasion
sehen K immlfflion des Dreimächtepaktes berichtet
Reic isaußenminister, nachr. OKW
an den Reio OKN und Chefs
der Nehrmac
Wehrmac itsteile Uber die Fragen des Zufl»Tmnqii_
Zusammen-
Wirkens zwi 3chen
schen Deutschland und Japan auf dem Ge-
biet der Krl
blot Kr L egswirtschaft und des Wirtschaftskrie-
ges. Der Be c:
r:icht behandelt die, Überlassung deutscher
Kriegsgerät smuster und Einzel^tücke und ihre 7er-
Kriegagerät
sohiffungsm 5iiglichkeiten
glichkeiten nach Japan, die Frage der
(47) Erweiterung des im Blockadebwratoh
Blockadebwaiah durchzufUhrenden
srtes nach Deutschland,
Rohstoffimp jrtes die Frage der
Zusammenarb it auf dem Gebiet des Handelskrieges
und der wir|t
Tind wirjt schaftlichen Kampfmaßnahmen
Kampfaaßnahmen etwa nach
dem Muster les deutsch / italienischen Abkommens
vom 17.8 .191 0 und kommt abschließend zu dem Vor-

schlag, daß zwecks schnellster Herbeiführung einer


praktischen Zusammenarbeit sofort unmittelbare Be-
spreohungen zwischen Wi Rü Amt bzw. HWK des OKW
sprechungen
und entspre :henden
henden japanischen Vertretern aufge-
\ ;n sollten.
nommen werd :n

1
3.) Nach
Hach den vo ’handenen
•handenen Unterlagen hält 5kl.
Ski, für er-
wiesen, daß die Engländer deutsche Minen mit Fab
ZI
XI erfolgre .ch
ch räumen. Für eigene Räumzweoke ist
dagegen, so' reit es Ski. bekannt ist, noch kein
-It-
-9-t-

5>atum
Xtatum Jlnflflbt be*
Angabe be^ Drtte,
Duee, ‘Töttib, Qöticcr,
Beiur,
unt>
unb
llkjcit
IlbrjfU
©ttgang,
©tegang, JbelcuAtung,
»fUucbtung, ©IrtMlgfeit
ber Cufr, OTonbfdjdn
t>tr
©Idjtiflftli
Ulonb(d)tln ufm.
iifro.
Q3ovfomntniffe
^ovfommnlffe

6.1.42
6.1.42 Räummittal vovo ifbanden.
jfbanden. Ski. bittet daher
Ski. bittet daher M ffa und
M ffa und
3 Wa erneu-t,
erneut, >i ntapreehend
ntapreohend auch
auch der
der grundsätzlichen
grundsätzlichen
lührerweiemg
Tührerweisung ein Mittel
ein Mittel zum
zum Räumen der eigenen
Räumen der eigenen
Pab XI
Fab XI zu Bobs4ffen
zu schi f:fen und
und bereit
bereit zu
zu halten,
halten,
Abaohr. des
Absohi', des Scj:hreibons l/S’-l,
St):hreibens I E
l/Skl, I 150/42 Gkdoa.
E 150/42 Gkdoa.
((48)
48)
in ZSB
in EEB Teil
Teil C Heft VI.
C Heft 71.

Lage 6/1.

I. Krieg in
I. Krieg in den
de n auBerheimiach ,n Gewässern.
außerhelmlachen Gewässern.
1. Feindlage:
1. Feindlage;
Wegen größeren
Wegen größeren Wechsels
Wechsels englischer
englischer Hach-
Haoh-
riohtenmitlje:
riohtenmitlje 1 1 ab
ab 1.1.42
1,1.42 ist Einsichtnahme in
ist Einsichtnahme in
englische llarinebe^tätigrng
englische durch Funkent-
Marinebe^tätigung durch Punkent-
zifferung 4nd
zifferung 4nd Aufklärung vorläufig stark
Aufklärung vorläufig stark ein-
ein-
geschränkt
geschränkt
Bericht des
Bericht des Edos. Schiff 16 vom
Kdos. Schiff vom 22.9.41
22.9.41
über die
über die AtAv swertnng
sweitmg von
von Aussagen
Aussagen gefangener
gefangener
feindlichei Handelsschiffskapitäne
feindlichei Handelsschiffskapitäne u.a.
u.a. betr.
betr.
Lage in
Lage in En/ gjland und
Bnj.^Land allgemeine Kriegsbeurtel-
und allgemeine Eriegsbeurtei-
(49)
(49) Irng gern 1/3
lung gern 1/3 kl.
kl. 28979/41 Qkdos.
Gkios. in
in KTB
KTB Teil
Teil
C Heft
C Heft II
Meldi’ngen liegen
Meldungen liegen nicht
nicht vor.
vor.

2. Eigene Lage
2. Eigene Lage
Peindlc.geunterrlchtung durch FT
Feindlageunterrichtung durch PT 2120
2120 und
und 2354.
2354.

II.
II. Lage
!■ a K a Ifestraum
Jf e s tra um

1, Feindlage;
1, Feindlage;
ileldungen.
Keine Meldungen.
-
- fif-
£<?-

Saturn Angabe t»t« Drittf, “Btnl»,


btt Oxttt, 'Blnb, ®efccr,
®tiur,
unD
UIlD
Ubrjtll
llbrjdt
©etgang, Seleuc^tung,
eecgang,
ber
»«Uudjtung, eicbtlgteii
bcr Cuft,
eicbiigffii
ßuft, 9flont>f(bcln
IJtonbfciKin ufro.
u(ro.
QJorfomm niffe
niffc 43

.
66.1.42
1.42 Laftn
2. Eigene Larc
Atlan- iUdcüste:
AtlaniUdcüate:
Pdl.
Fdl. ],uftangrlffe auf Brest zwischen 0602 und
Luftangriffe
0852 Tlhr und xnii
Tdir um 2030
2050 Uhr.
Ohr. Bei letzterem Angriff
deton; erte Bomhe
deton: Bombe in geflutetem Dock zwischen
Dockr:
Dockr;und
sind und Bordwand “Gneisenau",
"Gneisenau", bei der
Außenljiiaut in Höhe Abt. T
Y leicht beschädigt wur-
de. To rpedolängsschott
rpedclängaschott blieb unbeschädigt. Äuße-
rer WIL
Wu:llgang Abt. IV - VI und innerer Wallgang
Att.
Abt. sind voll Wasser.
V/asser. Weitere Feststellungen
Peststellungen
sind ubzuwarten.
abzuwarten.

Da Mo:‘genangriff
Mo:-genangriff zufällig mit Eindocken von
"Gneiiienau*1 zusammentrat, hat BdS durch Grupje
"Gneiaenau" Gruppe
West orneute
:rneute Beschädigung der "Gneisenau* durch
diesen Angriff ausstreuen lassen. Unterrichtung
3/Skl , und Abwehr seitens l/Skl.
3/Skl^ s. Es.
Ps. 1617.

Kanalküste:
KanaltUste:
Keine besonderen Vorkommnisse.

III. N o r d see, Herwegen,


Norwegen, Hordmeer
Nordmeer

1. H o r d s
Peindlage
lalndlage
Nach hinkaufklärung ist "Duke of York" wahr-
scheinlich im weiteren Schottlandbereich in See.
Lebhafte Ln:
L i fttätigkeit in Hichtung
Richtung Stavanger, Bergen.
Eigene Lag

13 Mi -Flottille auf Harsch


113 Marsch von C'haven nach
Hanstholm. Hit tags wahrscheinlich fdl. Aui^ärungs-
Mittags
flugzeuge Ln großer Höhe über Raum Emden - Hamburg.
Ln Hamburg,
1 BAW bei Irxhaven.
hnchaven.
TM tum angabe
anaabe bei Drtef
Drtei, '23inl»
®tnb,t Setter,
®tiur,
unb Seegang, Beleuchtung,
etegang, »eltuc^iung, ®ld)tlgfeii
©Ic^tlgfcit Borfommnlffe
QJortommniffc
U^rjtit ber £uft, Tlonbfchein
OTbnbf^tln u(n>.
u[rc.

6..1.42 Herweg
H o r w e g

Feindlagei
galndlagat
Mar.At iaoliae
Mar.At aohee Stockholm meldet aus ungeprüfter
Quelle, daß
Quelle, daQ ln Stockholmer engl. Gesandtschaft von
■bevoratehem..er
hevorstehen( er Unternehmung gegen Narvik
Harvik und Ers-
Erz-
bahn gespro
hahn gesprochen
ehen wird. Unterrichtung von Gruppe Nord
Kord
und Adm.
und Adm. Norwegen
No^w egen durch Fs.
Es. 0404*

Eigene Lage
läge
Luftai•U3
.ui kli Geleitzug in Baum
'kliärung gegen Geleltzug Raum Swatoi-
Hoss -
Noss Eingi n,
rig Weißmeer wegen Wetterlage abgebro-
-Stre ifen dar
-St:e
chen. VP-1
chen^ VE-! der Uboote wurde nördlicher ver-
legt. S 44, 46 Vardö eingelaufen, bis 8.1. außer
K.B. "Cohra
"Cobra ist 0700 Uhr aus Iromsö
Tromsö zu Minenauf-
äusgel 4-ufen.
gäbe ausgel fj-ufen.
St; rkung der Luftwaffenppsition ln
Zur Sti in Norwegen
Oh.d.L.
hat Ob.d.L. sofortige Verlegung von Sohleudersdhlg
Sohleudersdhiff
"Schwahenlai
"Sohwabenlait.d
d nach Hordnorwegen
Nordnorwegen (s. KTB
KIB 5/l), um
Aufklürungs Reichweite
Aufklärungs] e ichweite zu steigern, und sofortige
Verlegung vc n K.F.St.
K.P.St. 1/906 (He 115) nach Stavanger
Sola für Eli satz mit LI,
LT, Unterstellung unter LF1
LPL 5

befohlen.
Unter:■rj
xjchtung
chtung von Gruppe Hord,
Nord, nachr. Gen.d.
Gen.d,

Iw.
Lw. bei Ob. ,U. .LI. u. E.d.Luft
F.d.Luft und
xmd Weisung^hinsicht-
,,
lieh "Schw
"Schwcrat
a^lenland
enland" entsprechende Eingliederung in

Geleite zu 1veranlassen
eranlaSsen u. Lw.Bef.Mitte über Marsch
des Schiffes auf dem laufenden zu halten durch Fs. Es.

1221.
Admira]
Admiraü Nordmeer bemängelt Erwähnung der Ver-
Senkung e s Dampfers im Eismeer im OKW-Bericht,

da anzunehms
anzunehme n ist, daß Versenkung durch U 134 un-
bemerkt erfc lgte.(s.Es.
Igte.(s.Fs. 1915)
- //-
^>alum
7>atuni Slngabt be<
Angabe Ortet, rWlni»,
Dt* Oturf, Bint>, ‘Beiter,
‘Setter,.<
unb
uat>
U^rieti
U^rjdi
0eegan0, JÖeleu^tung,
Seegang, »eleu^mng, ©It^tlgfcU
Der euft,
ber Sufi, OTonbf^eln
©icbtlgfeli
noubfebein ufro.
^orfommniffe
35otfonimniffe 44

6.1.42. Zu Weisung
Ifeisung der Ski. "betr.
betr. Voraussetzung
für "Tirpit:;"-Vorstoß
"Tirpit:^-Vorstoß gegen Geleitweg (siehe KTB
2.1.) melde ;ft
ie Qr.Hord
Gr.Hord am 3.1., daß aufSrlfcgte
aufürlfcgte Bin-
dungen den ’pporatoa
orstoö in beabsichtigter Borm
Form aus-
schlössen, üodaß
iiodaß damit verbundener Vorteil, spä-
ter zu erwartende U-Bobtsgefahr vor Drontheim zu
vermeiden, entfällt, Möglichkeit kurzen Vorstoß
auf Zufalls;;iele
Zufalls:;iele während Marsches nach Drontheim
wird im Op.■•Befehl
Op.--Befehl vorgesehen. Gruppe meldet wei-
ter, daß Unterlagen,
On ierlagen, wonach fdl.
fdl, Murmansk-
Murrn.insk- und
Weißmeerdrerkehr Uber
WeißmeerVerkehr über ganzen Werg mit Krz.- und
Zerst,-Schutz läuft, bei ihr nicht vorliegen. Tor-
Zerst.-Schurz
pedierung E: nzelfahrers bei Bäreninsel spräche
dagegen. Be:.
Bet Operieren auf Peindverkehr in freiem
freien
Seeraum wir<. sich für künftige Operationen auch
bei Mitnahm« von Zerstörern, die Bewegungsfrei-
heit einschränken, Risiko niemals erheblich ver-
mindern lassen.
las: en.

Die von Ski. in den Operationsrichtlinien


für Uberfühl-:
Überführungmg von "Tirpitz"
"Tirpitz“ nach Korwegen
Herwegen in das
Ermessen der Gruppe Hord gestellte Verwendung de*
8.Z.-Plotti: le veranlaLte Adm.Norwegen am 3.1, zu
B.Z.-Plottil
dem Hinweis
Hinweis,an
an Ski. und Gruppe Nord, daß dadurch
Aufgabengeb: et von Adm.Nordmeer im wesentlichen
hinfällig w
w«rde,
f^rde, und daß Zerst.-Einsatz von Kir—
Kir-
kenes und ar
ai schließend von dem etwa 1 ooo sm ent-
fenten
feirten Dronl
Dronlheim
heim aus im Hinblick auf Öllage und
Maschinenvei
Maschinenveischleiß
schleiß nicht vertretbar sei, und zu
der Bitte, ■« on einem etwa beabsichtigten Heran-
ziehen der q.Z.-Fl.
Z.-Pl. Abstand zu nehmen.

Ski ist der Auffassung, daß die Einwände


Einwinde des
Adm Norwegen überspitztsind. Da "Tirpitz" ja
nie itt
t dauernd unterwegs sein wird, dürfte es
Gr. Jord
liord nicht schwer fallen,die Abstimmung
zwiE chen
eben beiden Verwendungszwecken der S.Zfl,
hert eizuführen.
- fl-

IDütum
£>atum Angabe
anflflbc oc^ Orte*,
Dritrf, Qölnt»,
®inb, '»tticr,
Tötntr,
uub
und
t^rjeli
It^e U
©eegaHa,
eecgaug, »eleu^iung,
födeucbcung, eiduiöftii
eufi, 07
Der eufc,
ber Ononbftbdn
ei^iiafeli
lonb(£b<ln u(ro.
iifrc.
Q5orfommniffc
Q3orfommnl(fe

1..42. Entspre :hend dieser Auffassung wird Adm.


Norwegen am: gl<! lohen Tage von Gr.Nord behchieden,
am gli
da8
daß Befehlsführju
BefehlsfUhry.:ng
ng fi'r
für die Operation durch Gr.er-
folgt, Anträge . Ski. sich also erübrigen, daß
die Aufgaben dede: Seestreitkräfte des Adm.Nojrdmeer
Adm.Nopdmeer
RUckgi1 ff
der Gruppe bekajunt sind^. und bei etwaigem Rückgriff
auf
auif in Betracht kommende Kräfte berücksichtigt
werden.
T3s ist bedauerlich,
Es ledatierlich, zu welchen Überspitzun-
gen der chfonischo
chronische Mangel än Seestreit-
Seestreit-
kräften die Führi'ngsstellen
Eührungsstellen in Wahrneh-
mung ih :er im allgemeinen anerkannt be-
rechtig Sen Jnteressen
Interessen gelegentlich führt.
Es ist sicherlich nicht immer einfach, den
nur einial gegebenen organisatorischen Tat-
nun
sachenjb ii
si der meist unzureichenden Menge
an Führrngsobjekten
Führmgsobjekten reibungslos Rechnung
zu trag

IV. Skagerrak, 0 s t s e e-Eingänge, 0 s t a e e i


e-Eingünge, Ostsee!

Auf Gru id der Feststellungen des Mar.Verb,


Stabes Finnland be|t
be|t:r. Sicherheit
Sicheiiheit des Schärenwegs mtarüi-
untaFrfch-
4et Ski. Mar.Verb )fj-lzioro
det Jffiziare zu OKW
OEW und OKH, daß Aus-
ladung V.Geb.Biv.
V.Geb.Iliv. Ln Hangoe beabsichtigt ist, nachdem
Prüfung Möglichkei|t
Mögliehkei|t dafür ergeben.hat.

5. Staff :1
5.Staff 1 der Transporte 225-JD
225»JD ist aus
Danzig nach Riga xsgelaufen.
isgelaufen. ß.Staffsl
6.Staffel soll am 7.1.
folgen.
folgen»

Sonst k sine besonderen Vorkoipmisse


Vorkoipmnisse .
-- rr 5-
5-
©atiim
©atum aiigabe btß
Angabe btt Dric^,
Otttt, 'Blnb,
^inb, 'Beircr,
mit»
Ullö
Ui)rjelt
Seegang,
0ee0an0, iöelcudjiung,
&elcu$tun0t ©Iditiglelt
ber 2uft,
t>er
0td)ii0teii
fiuft, OTonbfdjelii
OTonDfctjchi ufro.
^ovfoninuiiffe
QJorfomniniffe 45

,. .
6T1.42.
6 1 42 V.U-Bootsk riegführung!
riegführung:
= c:===: = =

1. Feindlage:

Aus Funksprechverkehr vmrde


wurde nachmittags
entnommen, aß ein Kampfflugzeug über einem TJ-Boot
d uß U-Boot
stand. Poait
Posit on nicht ermittelt.

(50)
(50) », V//'
2 .
2. Eigene Lage;

r Beri
Bericht
:ht in KTB Teil B Heft IV.

VI.Buftkrie
VI. Buftkri e gflihrung
gführung :

1. Raum um England
England:

Feiml angriffe auf Brest siehe Lage Hest-


Feint.
raum. Aus e5in<ern Convoi von 8-10 Dampfern
Bampfern bei
Hew Castle vn
Hem v< rsenkte K-Fl. Gr. "506" einen Dpfr.
von 3 ooo BR

Mittelmeerraiimi
2. Uittelmeerraumt

Aufk ärungsErgebnis
ärungsergebnis in Feindlage Kittel-
Eittel-
meer.

3. Ostfront:
Ostfront;

Erfp: .ge
Erfp ge des Kampfeinsatzes vom 5.1.:
in und bei Fe
Fi odosia worden
wurden 1 SirBoot
S-rBoot versenkt,
versengt, 1
wah^;■scheinlich
Frachter wahv: scheinlich versenkt und 1 großer Trans-
porter und 1 Dpfr. beschädigt. Bei Hewpatoria wur-
de 1 Zerstöre
Zerstört r und 1 S-Boot beschädigt. Aufklärungs-
ergebnisse s ehe Feindlage Schwarzes Meer.

Jm K:
K mpfiaum
mpfraum der Krim und vor Heeres-
gruppe Mitte starker Einsatz zur Dnterstützung
Unterstützung
des Heeres.
pattim
pötiim angabe t>ct
anflabt be< Ortei,
Drterf, aJlnb,
®inb, ‘Bcticr,
QBttttr,
unt>
unb
UbrjeU
UbrjtU
Seegang, ÄtUutbtunfl,
Ceegang,
Der
»eltu^tung, ©IdjtlgftU
btr fiuff,
OlctMlgretf
IRonbfdjcin ufro.
Cuft, 1Ronbfd)cln
Dörfern mniffe
33orfommntffe

.42,
11.42. VII. Mittelmeer
VII, Mittelme er kriegfülifung:
kriegfüh£ung-.i

1 . Pelndlagj:
Feindlage;

Nach i:I al.Meldung befand sich Vormittage


Hach. i vormittags
11
"Hermione
"Hennione" im vestl,Mittelmeer in See. Am Hachmlt-
vestl.Mittelmeer

tag standen na :h
h ital.Luftaufklärung
ital .Luftaufidärung vor der Maf-
marica-KUste 2 schwere
echwere und 2 leichte Erz.
Krz. mit 4
Zerstörern im Jerband auf Uestkurs.
Westkurs. Verband wur-
de auch durch Ltal. Funkaufklärung erfaßt, die
außerdem "Dido , die auf Marsch von Bermudas nach
Gibr» vermutet war, im Mittelmeer
Gibr, liittelmeer festgentelltE^.
festgeatelltc^.
(51)
U-Bootssichtun jen bei Crotone und sudl.
südl. von Kre-
ta.

2. Eigene Lage:

Richtl
RichtltLnien
nien der Ski. an Dt.Mar.Edo.Italien

betr. Minenein aatz


satz gegen Malta gern. Schreiben

(52) 1/Skl. I E 27/1 2 Gkdos. Chefs, in ETB


KTB Teil C Heft VI.

3. Lage Italien:

Die it al. Geleit- und Sicherungskräfte


Sicherungokräfte für
die 1.Transport Staffel sind bis auf einige Zerst.
Eine altzhäfen eingelaufen.
in ihren Eins

Bei U Bootsjagd vor Tarent wurde durch Wa-


boangriffe* e
boangriffet s T-Bootes 1 fdl. U-Boot
D-Boot wahr-
seheinlich be slchadigt
scheinlich sjchädigt bzw. versenkt. Das von Ta-

rent nach Palt rmo ausgelaufene ital.U-Boot "Saint


Bon" wird seit Passieren der Messina-Str.
Messina-Str, am 5.1.
früh vermißt, Explosion und Ausrüstungsreste
Ausrlistungsreste wur-
«JU,
den festgestel lt, sodaß das Boot/verloren gilt.
festgeste IfLt,

In der Nacht
Hacht zum 6.1. fdl. Luftangriff auf
Schälden wurden nicht gemeldet.
Tripolis. Schäji
-3r~
-n~

©fltum angabt be<


Angabe ®lnb, ‘Setter,
btt fDttti, ‘Binb, ®etier,
un&
unt)
U^rjelt
0eeflanfl,
Seegang, Beleuchtung,
b£r
®clcu^tung, 0lchtigftii
Der 2ufl,
©l{!)tlgftit
Suft, Q^Diiblc^tln
‘IRonDfcbcin u(n>.
ufro.
Borfom mniffe
a^orfom 46

6.1.42
6.1.42 4. Mordafrikat
Mordafrikat: ansporte:

Dpf '. "Sturla" von Tripolis kommend^ ist in


Buerat eingfc
eing£ laufen. Auslaufen von 4-
4 Transport-U-
Booten nach Tripolis ist für nächsten Tage vor-
gesehen.

5. Bereich Mar Gruppe


5• Sruppe Südi
Süäi

Igilsi
Igälsi
Feindlage: Il-Bootssichtungen nördl. von Kreta und
Feindlage;
hei Haxöe.
Nazoe.
Blgene
Bigene Lage
tage Ein Promemoria der Supermarine vom'
21.10., das Ski. durch Dt.ilar.Kdo.
Dt.lIur.Kdo. Jtalien
Italien zugelei-
tet war, s
stp
t s llte fest, daß Suda als Absprunghafen
Ahsprunghafen
für Cyrenai ca-Nachschub
a-Nachschub vor Kalsmata
Kalamata bevorzugt
wird.

Auf die praktische Durchführung eines Aus-


baues
Baues der S idabudht als Stützpunkt hat ital. Kari-
üari-
ne inzwisch
inzwlsch ;n für den Augenblick zwar verzichtet
(vgl. KTB 3 1.), doch erscheint es Ski. zweckmäßig,
Supermarina noch einmal im Hinblick auf Möglich-
keit künfti er Wiederaufnahme Cyrengikanachschubs
Cyrenpikanachschubs
tu überprüf
in ’jmg
Oberpr üf(irg ihres bisherigen Standpunktes zu
veranlassen um sie von Unzweckmäßigkeit ihres
Vorhabens i i Suda zu Gunstdn von Kalamata zu Uber-
über-
zeugen.

Bef •Dt.Mar.Kdo.Jtal.,
.Dt.Mar.Kdo.Jtal., nachr. Gr.Süd und
Adm.lgais w arden
Adm.Igäis W' rden daher von der Stellungnahme der
Ski. unterr
unterr.^ chtet, die gleichzeitig Ski.Qu.A, mit
den vorherg gangenen ital, Anträgen zugänglich ge-
macht wird, Auffuajung
Auifasjung von Ski. fußt darauf, daß
angespannte Transportlage in der Ägäis, die auf
lange Zeit :eine Aussicht auf Entspann>mg
Entspannung hietet,
bietet,
es verbietet auch nur einen Mann mehr in Kreta
zu unterhalt en, als zur unmittelbaren Verteidigung
und Jnselve
Jnselve: sorgung benötigt wird. Demgegenüber

fällt Wegerfe
füllt Weger a parnis von 50 sm überhaupt nicht ins
-

©ätum
Datum 5Sngabc
tngabt bttf DrinJ,
Drtc^, ®lnb, QBfiter,
Leiter,
unt>
l^tjeU
tlt>rjtlt
6><e0aiit),
ter
!Beleud)tuug, etcftu^ftii
©teflanfi, ®eUu<i)tun(j,
ßuft, <TOonDfcbtl»
t»cr fiufi,
©tct)tl0feii
2ftont>fd)Ctn ufro.
u(n>.
^orfommniffe
^orfommnlffc

.1.42.
66.1.42. Gewicht. Die gege:n
m Ka)fna£a.
Kaljmafca ine Feld geführte
un jL*
Behauptung von D
U -Bobtegefa^irUng
-BoötsgefOJirUng des Tranaportwegee
Traneportwegee
(53)
1
triff’t
nach Afrika triff ah Suda in verstärktem
t für Weg ab
Maße zu.
MaBe

Unterricr
Unterri titung von Skl..hetr.
caüung 3kl..betr. Hinweis des
OKW/toSt/Op. an Dt.General beim Hauptquartier der
OHW/ffFSt/Op.
ital. Wehrmacht, auf besondere Bedeutung der ex-
isr-
höhten --Ahwehrhere
Abwehrb er|e itschaft von
-^on Kreta bei derzei-
Lage im Mit telmeer und Weisung, bei Comman-
tiger nage
do Supremo Aufstle
de Aufst3 llung von ausreichender Küsten-
artillerie in de n Ton
von Italien besetzten Abschnitt
umi;iijittelbarem Einvernehmen mit W.Bf.BO.
der Jnsel in urnii W.Bf.SO.
zu erwirken, dur|ch FS 1840.
dur(c!

Schwarzes
Sch ’arzes Me
Feindlage: Hach Luftaufklärung lagen in Feodosia
mittags 5 Dpfr»
Dpfr. vor Feodosia stand 1 Kriegsschiff
auf Westkurs und beschoß die Küste, nördl, Feodowia
Feodosia
1 Erz,
schwerer Krz, ITor Eupatoria
7or Bupatorla 1 beschädigtes S-Boot.
3-Boot.
lichtbilderkundujiig ergab als Belegung von Poti:
Lichtbilderkundutii
1 schwerer Krz., 1 anscheinend lorp.-Krz.,
Torp.-Krz., 6 Zerst.,
3 T-Boote, 16 H- Boote, 1 U-Bootsmutterschiff, 16
Dpfr., 2 T., 23
2 sic:hwimmdocks.
chwimmdocks.

Jn Anapa _ wurden-9
wurden Transporter, westl. Ho-
worossisk 2 Krz. und 3 Transporter auf Westkurs
woroseisk Westkure
festgestellt, un
festgestellf, uniI starker KUstenverkehr
Küstenverkehr zwischen
Howorossisk
Anapa und Noworo Krz. und Zerst,
3 sisk beobachtet. Krz,
vermutlich
laufen nachts ve Westkrim-
rmutlich Stützpunkt an Westkrim-
küste an.
Lage: Unv srmutete
Eigene läge: 3rmutete Frostmilderung in HW-Ecke
NW-Ecke
des Schwarzmeers bis zu 0°. Reparaturdauer "Delfi-
nul" bis Mitte F sbruar
nul* äbruar verlängert.

Zu von 0 SH
CH beabsichtigtem Transport einer
Division von Ode jsa auf dem Seeweg nach der Krim
(siehe KTB 5.1.) übermittelt Ski. u.a. auf Grund
der von Gruppe S id zu der Angelegenheit erhalte-

(sie: ae
nen Meldung (sie! ie FS 0120) folgende Stellungnahme
an OKH:
- n-
£>üfum
Saturn angabf Dt«
3ngdbe ft» Due«,
Dtuf QüiuD,
'2Jint>, 'JBctccr,
'Beticr,
mit»
unt>
Ubricit
Uhr^it
Seegang, !5eUu(^tung,
Cctgang,
Der
Ätltu^tung, ei4>rlgfelt
txr fiuft, Sftontfdicin
0id)tigftti
imonDfdieln ufio.
U(IP.
Q5orfommiuffc
QJorfom mniffe 4
4?
?

6.1,42>
6.1.42. "Hier erneut e ingegangene Meldungen ergeben folgen-
de läge:
1) Odessa
Odeasa wegden
;2n Vereisung nicht benutzbar; Minen-
freiheit 0liessa
ilessa noch nicht sicher. Schiffahrt
z.Zt. nur bis
ois Bhgaz
Biigaz möglich. Eisverhältnisse
versohleeh tera sieh
versohleohi[tem sich weiterhin. Ski. meldete
bereits in gestriger Lage Einstellung Jedes
jedes
Trcinsportvä
Transportv 'erkehrs sUdruss. H^fen wegen
irkehrs nach sudruss.
Vereisung
2) Hinenlage
JJinenlage außerhalb der Seewege Konstanza /
(54) Sulhä: - Odllessa - Hicholajew / Cherson ist
Sulhäl
völlig
voll ig un,
un gs:iklart.
klärt. Ausliegen von Minensperren
Seegebi.at
im Seegebie t norwestl. Krim ist zu rechnen.
rechuen.
.Inzwischen erfolgte Landung Russen in Eupa-
3) «Inzwischen
toria best;itigt
;atigt Auswirkung russ. Seeherrschaft
auch an geipamter
ieamter Westküste Krim.
Minen- und;
4) jdlnen- und Feindlage entsprechende Kinenräum-,
Minenräum-,
Sioherungsi[-
- und Geleitstreitkräfte sind nicht
vorhanden. Desgleichen keine Eisbrecher,
5) Kein Ausl ai ehafen vorhanden, der für Entladung
der Dampfe:r in Frage käme."

Unte •ichtung von Ski. (nachrichtlich)


über Kernsch
Bernschf eiben
liben des OKW/ffFSt/Qu.
OKW/tyFSt/Qu. an Chef Bee-
Hee-
resmission B hrest betr. Weisung Chefs GKt7
Bujlkarest 0KW(bei
bei
Marschall An toinescu
nescu Zurverfügungstellung des rum.
Laz.-Schiffes zum Abtransport der dt. Verwundeten
uflkainis
aus uhkainis hen bzw. Krimhäfen nach Rumänien her-
beizufUhren,
beizuführen, und danach weitere Einzelheiten mit
OKH Gen.St.
GEH nd Adiji.Schwarses
Adul.Schwarses Meer zu regeln, er-
folgt durch Ka
Ma:r,Verb.Off.
r,Verb.Off. OKW mit Zusatz, daß sein
Hinweis, daß iiese
diese vom Führer befohlene Fahrt Jetzt
jetzt
wegen Eislage
Eiahge geschlossen sei, unberücksichtigt ge-
blieben ist. (Bemerkung des Führers: "Die Russen
üb er Eis".)
fahren auch ulb
-fs-
C'iuum
©ütum angabt t>ctf
Angabe bei Ortc^,
Ottei, Qi3lnD,
CBIno, 'Bcttcr,
'SJctttt,
unb
Ub^cU
Ubr^eit
Cctflang, StUuc^iung, ©lAtlgfcii
0ctgang, »fUucbiuiifl,
ber ßu(t,
£uft, IRonbf^tln
©Ictitigfeli
noiibfcfedn u|ro.
ufro.
03 o r f o m m nlffc
Q5orfommntffe

.. .
6.1.42. 6, Lage grankreicl.
Fri nkreic).

Zu dem von Pranzpoen


Pranzpaen beabsichtigten Einsatz
Geleites Dpfr. "Conde" nach Madagaskar (siehe
KTB 5.1.) wird jiW.ltK.
DWStK. "unterrichtet,
unterrichtet, daß seitens
Ski. keine Bed
Bedenken
ihken bestehen (äiehe PS 1616),

Vm.L a g e
vm.L 0 s t a a i e n :

1. Pelndlage;
Pelndlage

11 Idungen des USA-Kriegsministeriums


Hach M
Nach UJA-Kriegsministeriums
griffen schwer^ ÜS;t-Bomber
USA-Bomber Jap. Einheiten auf der
Bavao an und erzielten 3 Treffer auf
Höhe von Davao
Schlachtkreuzeb und weitere Treffer auf anderen
Schlaehtkreuze
Eriegsschiffen
Kriegsschiffen 1 Zetst. wurde versenkt. USA-Dpfr.
l’Heron", Verso r-gungsschiff
"Heron", rgungsschiff für Vasserflugzeuge,
lasserflugzeuge,
konnte'mit
konnte Bo;mpentreffer
"mit Boim aentreffer Hafen erreichen. U-Boot-
Westkü^3te
läge an Westkü te unverändert. Daventry meldet
Japan, Landungen auf Malaya
weitere japan, Milaya im Süden des
i am-Plusses (100 km nördl. Kuala
Perak- und Ber i.
Lampur).

2. Lage Japan!
Japan

Hachr■ishten-auswertung
Hachrip'hten-auswertung Nr, 1/42 der Be-
(55)
rlchtafolge de r 3/Skl. "Fremde Marinen” enthält
richtsfolge d
Angaben über Personalien Japanischer Eegierungs-
Regierungs-
mitglieder und Führer
Föhrer in Heer und Marine.

Ve:reenkung
Zu Ve ienkung von "Prince of Wales" und

"Repulse“ wei st
"Hepulse“ Advertisor“ auf
slt "Japan Times and Advertisof“
Roll e besonderen Japanischen Spreng-
besondere Rollje
Stoffes hin.

Hpt,-Quartier
Hpt,-Qaartier meldet Wiederholung hefti-
ger Luftangriffe seit 1.1. auf Corregidor und
Olongapo und Angriffe Jap. Kriegsschiffe auf ver-
89
~8?^-
-

©atum
©ütum ■aitflabe
angabt bctf Drcerf,
Dttti, '»Inl»,
'BJnb, Getier,
«erier,
unt> ®(egana,
etcgang, 'Stleudjjung,
btt
»cUu^tung, et^Hgfcit
Dtr 2uft,
eitbiigftit
mpnbftbtln ufro.
fiuft, QTlonltfcbeln ufto.
^ortommntffe
^orfommnlfft 48

6.1.42,
6.1.42. Bchiedene
schiedene Huwai-Häfen,
Huiiwai-Häfen, ferner Maasenangriffe
Maosenansrlffa der
Marineluf-twi:iffe auf Singapore,
Marineluftwiffe Smgapore.

IX. Heerealu
H e e r e s 1 ge
S e ii

1. Russische
RuaaIsche P:'ont:
P: ont:

Heeresgrupp
H-eresgru Mv
!
3üdi
3üfli Lage
läge hei
bei Eupatorla
Eupatoria wurde durch
Angriff der Gruppe Müller
UUller wlederheigestellt.
wlederhergestellt. Heue
Keue
Feindlanduni ;i;en
Feindlandungi AnBäwasto-
en fanden hier nicht statt. AnSawasto-
pol- und Fe
Feocidosia-Abschnitten
dosia-Ahschnitten wurden fdl. Angriffe
abgeschlage;
abgeachlage; L. Mit Landungsunternehmungen
Landungsunternehnvngen gegen
Cenitecheak
Genitsohesk und Tachongarhulbinsel
Tachongarhalbinsel muß
mui3 gerechnet
werden. Bel
Bei I.Pz.Armee und 17.Armee wurden Angriffs-
ingriffs-
versuche zei\
zei schlagen, bei 6.Armee Angriff auf Bel-
gorod verei-;
verei elt,
ebt , Eingeschloaaene Teile bei Obc^ani
Obojani
werden durcl.
durch 62.JB.
62.JD. entsetzt. Kämpfe sind im Gange.
Schumakowo i: Sjeim
Sjelm wurde
v/urde von durchbrechende^
durchbrechendeip Geg-
ner erreich':
erreich-i

Heeresgruppt
Hcereagru p( Mitte:
Mitte; Starker Feinddruck auf Suschinitsche
Suschlnitsche
und Angriff*
Angriff! auf Moahaiak
Moahaisk und bei K^luga
Küluga wurden
abgewiesen. Hordl.
abgewieaen. Hürdl. Rschew erreichte Feind im Yor-
Tcr-
stoß nach Si
atoB Siden
den die Bahnlinie nach Wecten.
Westen. Gegen-
angriffe sind angesetzt.

Heeresgrupp^ Nord; Westl. Salzy gelang Feinddurch-


Heere3grupp*|
bruch. Alle übrigen Angriffe wurden abgeschlagen,

2. Finnische ui id
d Horwegische
Norwegische Fronti

Feir dangrlffe
dangriffe über Stalin-Kanal wurden
imrden ab-
gewiesen, öi tl. Feinderfolg
Peinderfolg bei 4. finn. Div.

3. Griechenlanc

k then sind wegen Kohlenmangels alle


Jn Athen
Betriebe geE
geschlossen.
chlossen. Verkehr ist stillgelegt.
X>aium Angabe bei
2tngab« b(b Dttcrf,
Dneb, ®tnb,
®lnt>, ‘Beiter,
IBtlier,
unD
unb ©eeaang, aeleu^iung,
Seegang, Rcleucbiung, Siebitgteii
©i^ilftteh 3?orfommnlffe
33orfommniffe
llbtjtli
Uljtitlt t>ee 8uft, ‘3Jlonbfd>rln
btr CDlonbfebeln ufro.
u(ro.

6.1.42.
6.1 .42. 44,, Hordafrika»
Hordafrikai
Lage unv iirandert.
läge urändert. Wegen Sandetarm
Sandstrtrm bei Age-
dabia keine Pein'
Feimilberldirung.
dberiüirung.

C/Skl.

1/Skl.
1
, l/.
, l/
!
I ba

*?1
7:
//.
Saturn
t)ühim Angabe btb
bt< Orttb, QUinb,
Drleb, QUInb,
uno
Ullt)
Uhrjeit
Ubrjeli
ettgang,
e<t80Ti)l, »tltuditung,
ber fiuft,
btr
ßldillgltii
.SeUuibiuiia, ei<bil8t<ii
OTonbftbcin ufro.
Sufi, mionbfditln iifro.
^ or f o nt m ui f f e
Q3orfonuiuiiffe 49

7-1.42,

B e
Besondere o 1 i t i saciie Naohrichten
Nachrichten

UdSSR:
UdSSR;

Außen!. omnissar
Außen). ommisaar Uolotow richtete an alle
an
An Rußland vertn
vertri tenen Länder eine umfangreiche Note,
ln der eine Aufö
Aufü:;hlung
lihlung angeblich systematisch durch-
geführter deutsch
deutsoi. er Greueltaten enthalten ist, für
die das empörte 5usa.
Ihss. Volk Rache verlange und erhal-
ten werde.

U S A i

Koi ■greßrede
Jn Kot greßrede am 6,1,
6.1. erklärte Roosevelt,
wenn die Zeit gel :ommen sei, würden gewaltige offen-
zur1 '.Viedergewinnung
sive Aktionen zui '.Yiedergewinnung der Pazifikbesitzun-
gen unternommen verden.
»erden. Die Alliierten würden ihre
Truppen Jeweils
jeweils i. einsetzen, wo der Feind am meisten
geschädigt werdei
werde: könne. Die Welt sei zu klein, als
daß gleichzeitig
gleichzeilig Hitler und Gott darin leben könnte;
könnte: •
Der moderne Krieg sei ein Wettkampf der Arbeit und
Produktion: Amer^k
Produktion; Amer^ a erzeuge Waffen für alle Verbün-
deten, auch für de Männer in den eroberten Gebieten,
ie
sobald diese sich
siel gegen die Eroberer und Quislinge
(56) erheben würden mi Jahr 1942 sollten 60 oooo, 1943
125 ooo Flugzeagf
Flugzeags hergestellt werden. Die Panzerpro-
dujetion werde im gleichen Zeitraum von 35 ooo quf
dujrtion ^uf
70 ooo, die der Iflak
I lak von 20 ooo auf 55 ooo gestei—
gert werden. 1941 seien 6,9 Mall,
Mail, t Handelsschiffs-
raum gebaut, 1942 würden es 8, 1943 10 Mill. t sein,
Jeder Nordamerik ner müsse 7 Zage in der Woche ar-
beiten,
beiten. Mahr
Mehr als die Hälfte des Volkseinkommens müsse
für Kriegszwecke vorgesehen werden. Das bedeute Steu-
ern und Anleihen und Verzichte auf Luxus und Wohlleben.
-91-
- 91
£>atum
3>atum ■anflabt tit<
Angabe be* JDtutJ,
Drterf, ®lnb,
«int», «ttttr,
'SJeittr,
unD
unb icJccflang,
0eegau0, »elcu^lung, ©iAtigfeit
Beleuchtung, ®ld>(igtett Borfommniffe
55ortommniffe
llbridt
UbritU ber 2ufc,
bet fiuft, "Bonbfthein
CRonb((bein njip.
ufib.

7.1>42.
7.1 .4-2. USA- Land-, See- ifo'
ÜSA- ijndd Luftstreitkräfte
Luftatreitkräfte würden Stel-
lungen auf den bri-itlachen
jungen lieziehen. Der Krieg
tischen Jnseln beziehen.
tfenn dem HllltarismuB
Leendel sein, v*enn
werde erst beendel Eilitarismus in
Jtali en
Deutschland, Jtalle n und Japan der Garaus gemacht sei.

Pi essenachrichten
Hach. Pi|e
Dach ssenachrichten schweben Verhand-
Zi t le, die Striitur
lungen mit dem Ziele,
Itmgen StruHrur des Pacht- und Leih-
Leih-
abzuände rn, und zwar sol^an
gesdtztes ahzuände sollen Stelle der bis-
bia-
U£ A-Hilfe die leistungsmäßige Zusam-
her einseitigen Ul
menfassung aller leteiligten in eine.Art Pool erfol-
gen, in dem die V erteilung der Leistungen und llefe-
Verteilung Liefe-
rungen geregelt wi|rd.
wird.

Niederländisch
Hlederländisch d i e n
J n dien

Dach Pnje ssemeldungen wird General Dawell


Nach Pije Nawell
sein Hauptquartiei in Surabaya
Surabaja aufschlagen.

Jap
J a p a n i

Presse erörtert Probleme des kulturellen


und wirtschaftlict en Aufbaues von Großostasien. Die
Grundlage für die Erfüllung
Erfülluhg der wirtschaftlichen Mis-
sion Japans sei e ausreienende Handelsflotte, die
ausreichende
Mage v ie
in gleichem Maße le die Kriegsflotte zur Beherr-
£ehöre. Der bisher angestrebte »Mi
schung der Meere tehöre.
Bahmen von 15
Rahmen von 15 Eil!
Milü t Handelsschiffsraum sei für die
Bedürfnisse einer ostasiatischen Großraumwirtschaft
weltg';e6schichtlich
zu eng. Als weltgi schichtlich einmaliges Ereignis
I wird die Tatsache bezeichnet, daß die befreundeten
Völker Ostasiens ich von der Beherrschung durch
Europa freigemachl haben. Das neue Kapitel der Vfelt-
Welt-
geschichte umfasse
umfass« den Rückzug der DestväkBr
TfestväkBr aus
Zutau ft
Asien und in Zukui ft werde die Neuordnung
Deuordnung Ostasiens
eine Voraussetzung für den Tr'eltfrieden
Weltfrieden sein.
t>aium
©fltum angabt b«<
anflöbt bei Onef
Ortti, TÖlnb, ‘»euer,
‘»Inb, ‘Setter,
imb
unb ©ctflang,
CJttgang, SÖtUu^tung, ©idjilgfch
Seleucbtung, Ölcbtigfeii
03 0 r 10 in m n i f f c
QJorfommitiffe 50
U^rjclt t»er Cu
ber ft, OTonbf^tln
ßuft, ÜRonbftbein ufro.

7.1.42.
7»1*42» Ungarn
Ee ichaaußemninibter
ichaaußenminister ist zu Staatsbesucn
in Ungarn einf
einj etroffen.

J t allen
a 1 i e n

Vor 220 000 Volksdeutschen in Südtirol


sind bisher 7C Kdich abgewandert.
000 nach dem Edich

Lage
Lage 7.1.1942.
7.1.1942.

I.
I- aißerheimisdBn GewässernS
Krieg in den aißerheimisdsn Gewässern^

1. Feindlage
Eelndlage:

Hordatlanti
Hordatlantlk Hach Funkentzifferung hat Chef Kaiqpf-
JCaiqpf-
gruppe H, A im .Sommervllle,
.Sommerville, 2.1.Gibr. verlassen, um
ein Komman
Kommanido im Pazifik zu übernehmen. Hach
Nach Presse-
meldungen n
vtwird
ulrd Chef engl. Homefleet Adm.Tovey Ober-
konunando de r alliierten Seestreitkräfte im AtlaH-
komnando Atlan-
tik erhalte:! a.
1.

Südatlantik i_
SUdatlantik: _ Holl.Dpfr.
Holl.Dpfr, "Streefkerk" warnte 6.1.
mit QQtJ
QQQ vor Handelsstörer 300 sm südwestl. Kap
Palmas.

Ozeam
Jüdischer 0 zeam Nach "Jndomi-
Hach Funkaufklärung ist "Jndomi-
table" in Oetindien-Bereich eingetreten. Krz.
table“
,, n
B3-aBgow ,
"kaasgow", "Perth" und "Canberra" stehen wahr-

scheinlich Zwischen
zwischen Bombay und CClombo.
Colombo.

Stiller Ozean? Mexikanischer Eundfunk gab bekannt,daß


ab 6,1. USA-Ktiegsschiffe
USA-Kfiegsschiffe das Hecht
Eecht haben, in mexik.

Gewässern zi operieren und daß USA-Truppen durch


mexik. Gebiet marschieren dürfen.
-w-
C*atum
©amm Qlnflflbt De*
2inaabt Drurf, 'Slnb, ‘»tiltr,
b<^ Ort<^, '»ttttr,
unD
unb ®ce0fl»0, JSeltuc^tunfl,
©ecflang, !8eUud>iun0, ®lcb«i0tcit
ei^rlatcit ^3orfommniffe
Dörfern inniffe
U^icU
llljrjtic btt Sn ft, ‘Bonbfdftlii
bet fiuft, OTonb(tt»chi iifiu.
ufip.

g-1.42. Eigene Lage;

Weisungen
WeiBungen an "Elsa Eßberger"
Eßterger" betreffend Kurse
bis "Erpel", dortige
dort ige Aufnahme durch'eigenes U-Boot
TJ-Boot
und weitere Segel anweisung durch FT 1301 am 1.1.
Segelanweisung 1.1,
ET 1305 am 2 1. (vgl,
und FT (vgl. KTB 1,1,). Unterrichtung
über tägliche eig ene Aufklärung im Einholgebiet
durch Bchwimmerfljugzeuge
Bchwimmerfl ugzeuge He 115 durch FT
PT 1624 am
7.1.
7.1.

II. Lage
läge W e s
e t ir

1. Feindlage:
Pelndlage;

luftaufk:lärung sichtete mittags südl. Eal-


Luftaufklärung Fal-
alus 3 Dpfm, auf STT-Kurs
mouth Geleitzug aus .IW-Kurs und bei
Lizzardhead einen Geleitzug aus 25 Dpfrn, auf HW-Kurs.
.IW-Kurs,
Zu gleicher Zeit stand ah
an Südspitze Jrlands ein
Geleitzug aus 10 Dampfer mit einem leichten Krz.

Eie Häuf
Die ’ujng von Geleitzugsmeldungen im See-
Häufung
gebiet zwischen
z wischen Jrland
Irland und Scilly-Jnseln
ist auffallend.
auffiallend.

2. Eigene Lage;

/-Atlantlkk.
Atlantlkküstw; Au 3er
stw; Au|ß er fdl. Luftangriff auf BKeet
BEest
(siehe KTB 6.1.) wurde am 6.1. abends von 2030 -
2110 Uhr auch Haf 3neinfahrt
neinfahrt und Westfort Cherbourg
aus großer Höhe a igegriffen. Luftangriff auf Brest
ca. 25 Mas chinen'aus allen Eichtmgen
der mit oa. Richtungen im
Hochangriff
Hoch ingriff erfol jte,
te, bei dem trotz wirkungsvoller
lebelung mehrere Einschläge dicht
rechtzeitiger Ver aebelung
bei den Docks lag sn,
;n, erweckte auf "Gneisenau" Ver-
Yer-
nac i Peilung geflogen würde.
dacht, als ob nac würde, HörchS
Hörchä
Hord kam d iroh Bombenwirkung außer Betrieb.
stelle Nord
-ff

Darum
Saturn angab« bc<
Dr* Drie^,
Dtie^, 'Slnb,
Tßinb, 'Seuer,
uub
Ullt)
U^rjelr
U^rjtir
0««gan0, ftelcu^tung,
Hergang, &eUu$iuug, ®l(btlgfei(
D«r fiuff,
b«r
®l(brigfeU
QTlonDfcbein U(ID.
£uff, OToubfr^tln ufro.
Q5orfominniffe
® orfomm niffe 51

7.1.42.
1.42. 2 Angreifer rden mit Sicherheit, ein dritter
ci abgeschlossen.
wahrscheinli ca
wahrecheinli abgeschoasen. 5 Fallsciirmabsprlin-
Pallschirmabaprlin-
beo bachtet.
ge wurden heo

Hähei e Dntersuchung
Häher Untersuchung von Gneisenau ergab
erfreulicher V/eise
Y/eise keine weiteren Schäden. Trok-
kenstellung ci ea Schiffes ist für 7.1. abends
zwecks nähert
nähere r Dntersuchung
Untersuchung der Dnterwasser-
Unterwasser-
teile beisict
beisicl tigt. B.d.S. meldet Absicht, Jn-
atandsetzung nur sov/eit für Vorhaben reichster
ständeetsung nächster
Zeit erforder
erfordei lieh und innerh_lb
innern-lb der durch Aus-
büdungsgrogre
bißungsijrogrc ausgefüllten Zeit möglich, vor-
nehmen hu la sen (siehe FS
PS 1840).

Ski. unterrichtet Gr.West, nachr. B.d.B.,


B.d.U.,
daß Blockadel recher "T .nnenfels", der in Bordeaux
bereitgestel]
bereitgestelltt viird,
wird, voraussichtlich am 1.2«
1.2» aus-
lauf klar seii wird. Auslaufen unter Befehlsführung
laufklar
von Gr.Y/est hne D-Bootsgeleit
Cr.V/est (hne Fs^
U-Bootsgeleit ist in erster Pu-
bruarhälfte geplant.
ieplant.

Kaialkuste: Keine besonderen Vorkommnisse.


Kaialküste: äeine

III. H o r d s e e,
e. Hör
Kor wegen, Kordmeeri
Eordmeerj

1. Nordsee:

Feindlage: Fuinkaufkläruug
nkaufklarung erfaßte Meldung engl,
ü ) er Sichten eigenen Geleitzuges aus
Plugzeuges Ü)
Flugzeuges
10 Einheiten bei Terschelling. Eigene Luftaufklä-
rung meldete 0534 Uhr etwa 30 am
sm östl.
öetl. von Scapa
Peindverband aus 2 Kreuzern, 13 Dampfern, 10 Zer-
Feindverband
störern
Störern und ehreren Gelbitfahrzeugen mit Flug-
Sicherung du ch 4 Maschinen zunächst auf OT,später

auf W-Kurs. iüilung wurde bis Einlaufen in Pentland-


iililung
Di:i:r gehalten.
firth 1430 U
~n~
©atum Angabe bei)
bet Orte#,
Ortet, 'Slnb,
‘Binb, ‘JBettet,
fetter,
unb
und
llbritit
Cecgang, Sclcucbtang,
Seegang, »eltutblnng, eifbtlgftii
btr fiuft, Wonblcbcln
ber
CL^tlgfelt
ufro.
Q^onbfd^eln ufib.
'Sorfommniffe
SSorfommniffe

7.1 .42.
7.1^42. Läget 2 ordnungsgemäß angemeldete Yp-Bocte
Eigene Lagsi Vp-Bocte
Hs-Boote, ;.ie
und He-Bootft» ie nördl,
nördl. Blavandshuk i'inen
Minen ahschossen,
ahachoasen,
vemraanlilien
veruraanhliBn 1) ?liegerhorstkommand^n.ten List
h ii Eliegerhorstkommand?B.teii
i.aß deutsche Küstenhatterien
Alarmgerücht, daß
Alarmgerticht, EUatenhatterien im Ge-
fecht mit fdl. Seestreitkräften stünden.Luftauf-
feeht stunden.Luftauf-
*
<•
Elärung
klärung stelle den Sachverhalt kurz nachher rich-
tig (siehe PS
ES 520 und 1543). Geleitdienst und
Minensuchtätig^e
Minensuohtätig! ;}ieit
it planmäßig ohne besondere Vor-
kommniBse. Am ormittag geringe fdl»
kommnisse. fdl. Lufttätig-
lufttätig-
keit im Bereich der deutschen Bucht (siehe FS PS 1900).

Herwegen:
HorTTegen:

Feindlage; Gr. llord;


Feindlage: :iord hält Meldung über russ,
russ. Angriffe-
Angrlffe-
Elan Fim iland (siehe
plan gegen Pin (siehe-KTB
KTB 3.1.) für so exakt,
daB ihre Rieht
daß Hicht -gkeit
.gkeit mit ziemlicher Gewißheit
als sicher anz mehmen ist, zpmal
zynal allgemeine Lage
läge
dafür spricht siehe PS
Isiehe FS 0024).

Es ist durchaus wahrscheinlich, daß Gegner


derartige Plän£
Plän> haben und vielleicht axich
auch bis zum
gewissen Grade vorbereiten. Ski. ist aber nicht
überzeugt, daß die fdl. Kräfte bei ihrer starken
Zerspjtitterung, vor allem was die engl. Flotte
Zersplitterung
anfeelangt, in ler Tat ausreichen würden, ein Vor-
1er Yor-
begin ien, dessen erfolgreiche Durch-
haben zu begin.
führung so wen .g gesichert erscheint, jedenfalls
wen.g
solange nicht, wie die deutsche Ostfront trotz
aller gegenwär;igen Hückschläge
Rückschläge von ihnen im
Grunde als ung äbrochen
sbrochen bewertet werden muß und
wird. Trotzdem muß natürlich unsererseits alles
geschehen, was möglich ist, einem solchen Yorhaben
Vorhaben
zu begegnen,

0020 Gir
Uhr beschossen unbekannte Streitkräf-
te Ploroey,
Floroey, 05?Ö
05-Ö Uhr wurden engl, Seestreitkräfte
westl. Maloey gesichtet,
Reichtet. 0530 Uhr wurden bei Ploroey
Floroey
2 Zerst. ansch
anschiinend
:inend nach Y/esten ablaufend und Plo-
Flo-
roey feindfrei gemeldet.
-
- f'h-

£>a(um
Saturn anflöbc
Angabe t>t<
beb Orit^,
Drub, «inb, ®crret,
®lnb, ®ciltr,

trs

unb
lltirjcit
ettganfl,
ettgang, 93tUud>t«n0
bet
bec 8ufl,
CltbHgfeit
»tUuiblung,( ®l<bllgl<il
ßufl, ancnöftbein
Qnonbftbcill ufro.
ufre.
^orfommniffe
'Sorfommniffe

7.1.42
7.1.42 Slgene Lare ; Uinenauf'gabe
Eigene Lage "Cobra" (Plankensperre
Uinenaufgahe "Cobra" (Plankenaperra I
1
im erklärte i1 Warngebiet
Warncebiet zv/isohen'Pugliooy
zv;lschen‘Puglioey und Soe-
roey, 150 EiiIC)
äC) wurde 6.1. planmäßig durchgeführt
(siehe PS 1 325),
323),

Von 0403 - 0730 Uhr


Ohr mehrere fdl. Luftan-
luftan-
griffe auf lergen
iergen und Stavanger Sola,
Bola,

Bei Feindbeschießung
Peindbeschießung von Floeroey
Ploeroey durch an-
scheinend 2 Zerst. erhäd.t
erhää.t Dpfr. "Hedwigshütte"
Oberwassers
Ühermassdrs ahäden, Hascliine
Maschine fiel aus; Vp-Boot
"Orkan" wurli
wurö e gering beschädigt, MSS
LISS Ploroey
Floroey zer-
Stört.'Hafe
Stört,'Hafe ii,anlagen blieben unversehrt. Landungen
fanden nich(t
nicht statt. Schiffsverkehr von Aalesund
nach Süden mrde bis 1100 Uhr gesperrt. 0300 Uhr
Ohr
lief Chef K3 V mit T-Boot "Zick" und S "15"
”15" aus
Bergen zum ingriff aus. Keine Feindsichtung,
FeindsichtuAg, Ange-
1
setzte Luftt
Euftk.ufklärung startete erst 0430 Ohr
Uhr in
Stavanger SJ
SD la wegen fdl. Luftangriffe, die u.a.
Startbahn
Starthahn ba schädigt hatten, mit nur einer He 111,
Peindstreit kräfte wurden nicht mehr erfaßt,
erfaßt. tL"161",
"161",
das auf Ausln
Aush arsch im Aktionsgebiet stand, wurde
0216 Uhr
Ohr vo i GriNord Uber
a OriNord über Lage unterrichtet, und
B.d.U. der Ansatz des Bootes nahegelegt {siehe
(siehe E
25
1523). Ski.
1525). Ski unterrichtet tlar.Verb.Offiziere
Mar.Verb.Offiziere im
Führerhaupt i.uartier,
PUhrerhauptii OKff, OKH-und
uartier, OKW, Oh.ü.L, durch
OKH und Oh.d.L.
PS 1010

Leiier konnte dieser fdl. Störungsstoß -


eine andere Bedeutung kommt der Aktion
zweilfellos
ifellos nicht zu - durchgeführt werdet
werde; ,
ohne daß die geschickter Weise durch den
Luft,
luf ;angriff auf Sola am.Boden
t,langriff antBoden festgehpl-
tene Luftwaffe rechtzeitig zum Gegenschlag
zur Stella
Stelle war. Eine Feindberührung des
zuf ä
illig in der Nähe stehenden einen U-Bootes
ä O-Bootes
war von Bornherein
Kornherein unwahrscheinlich, und
voll ends ein Erfolg für die kleinen Einhei-
ten des KSV höchst zweifelhaft. Der ange-
Xtatuin
IDafuin angab« bei
Maflabt Dnei, ,'BJint»,
b«b Ottti, ®lnD1 'Btucr,
'Bcticr,
unt)
Ullt) Seegang, Selcucbiung,
©eegang, »tUucbiung, &id>tigtni
©idjilgltit 35orfommnijfe
^orfommni.ffe
Ubrjtlt
llhrjcic Der
öer Cuft, ORonbfAttn n\w.
Cuf», ‘I^DnbfAfln ufi».

7.1.42.
7-1-42. richteta Bohaden
richtete Sohaden war entsprechend dem be-
he-
scheidenen Feindeinsatz diesmal gering,
Bcheidene|n gering.

Angesichts der Tatsache, daß die nach atar-


star-
her
ker Beanspruchung im Osten bereits Anfang Dezember
werftreifen Boote der IS.Msfl.,
IS.Msfl», die die maschinell
im. Norwegenbereich
Im. Norwegenbereicjh völlig abgewirtschaftete J.Msfl.
3,,Msfl.
vor wenigen Wochen ersetzt hatte, spätestens
späteatens Ende
Januar endgültig werftreif sind, und Zuweisung neuer
Jis-Flottile notwendig
Ks-Flottile notwcmdig wird, sowie unter Hinweis,
daß 7.R-F1.
T-R-Fl« z.Zt.
z.Zt, nur aus einem fahrbereiten Boot
besteht und auf die
d|ie bestückungsmäßig völlig unzu-
reichende Eigenun|g
Eigenung der 12.U-Jagdfl.
12.U-Jagdfl.^/erinnert
erinnert Adm.
Herwegen an die Weisung der Slil.
Norwegen Ski. vom 31.10.41.,
31.10.41«,
wonach zusätzlichje
zusätzliche U-Jagd,
D-Jagd, Minensuch- und R-Flot-
tillen bei Ausfall
Ausfällen
en aufgefüllt bzw. durch frische
Verbände ersetzt werden sollen, und weist mit Nach-
druck darauf hin, daß nach Angabe der maßgebenden
Heeresstellen bereeit»
its ErnährungsSchwierigkeiten
ErnährungaSchwierigkeiten
im Nordraum einti|e
eintijeeten,
ten, und daß die Existenzmög-
lichkeit des
den Geb
Geb. Eorps
Corps mit der Durchführung dar
Transporte steht und fällt (siehe ES
FS 0840).

OdH stellt
OdN stelljt hierzu fest, daß die erforder-
7-R.-F1., 12. D-Jagdfl. und
lichen Ablösungen für 7-R.-E1.,
liehen
15. Ms-Fl. vorge sjehen sind, und planmäßig erfol-
vorgesehen
gen werden,und daß dies Adm.Norwegen bekannt ist.
Der Vorschlag der Gruppe, die 4.Ms.-Fl. zusätzlich
nach Norwegen zu verlegen, wurde von Ski. s.Zt,
abgelehnt. Am 5.1
5. hat Gruppe Nord die Gesamtlage
H-, R- und Vp ■Booten
an M-, Booten ihres Bereichs an Ski.
gemelddt. Diese zeigt, daß nunmehr die Grenze der
gtmeldät.
Abgabemöglichkeitje;
Abgabemöglichkeiten n an andere Kriegsschauplätze
erreicht ist, und daß anderenfalls in Kize
Eize mit Er-
liegen der Kriegi
Kriegsaufgaben
sjaufgaben überhaupt gerechnet wer-
Adm.
den muß. Da indes entsprechend Auffassung des Adm,
Norwegen von
Von Fu;
Funktionieren
ankt ionieren des Nachschubs nach Nord-
norwegen die St
Standfestigkeit
tanl festigkeit des Nordflügels des
Heeres und
uhd das Hi
Halten
allten des kriegswichtigen Nickelge-
-Datum
©ötum Angabe t>t»
Slngabe Dte Drlt«,
Dru«, ®lnb,
ajlnb, 'Bener,
'Btntr,
UIlD
HMD
UtjrifU
llbritlt
Seegang, Söeltu^tung,
Öetgöng,
bcr Cufi,
ber
©Idjtlfltch
ibclcu^tung, eitbiigfcii
fiuft, OTonbfdidn
Cnonbfdxin n|ro.
iifro.
^orfom mniffe
Q^orfom 53

■7-l»42.
7-1-42- biejes
bie|as von Petsamo abhängt, verweist Odlf
OdH mit allem
Hachdruck daiauf,
darauf, daß Frage
Präge des Ersatzes bzw, Ndn-
Näu-
indlenststel]ung von U-, R- und Yp-Booten
indiensnstelüung Tp-Booten schneller
Lösung entgeh
entgegengeführt
engeführt werden muß, (Sieha
(Siebe PS 1750).

Ski, könnte ihrerseits gleichfalls eine


ZusarlmAnstellung
Zusada enstellung aller verfügbaren Verbän-
Yerbän-
de ur d Einheiten vorlegen und dieser nur
die rotwendigsten
otwendigsten Bedürfnisse entgegenst 1-
len, die auf allen
eilen Kriegsschauplätzen zub e-
frie:<5igen
figen sind, um damit die Notwendigkeit
der rstellung von immer und immer
Immer neuen
Fahr* eugen jeder Kategprie zu beweisen.
Pahrz beweisen,
Sie vv, Urde
ürde angesichts der Rohstoff-, Bau-
und lersonallage
ersonallage damit jedoch lediglich
einei rein
rain theoretischen Erörterung Raum
geget en haben. Die Ski. glaubt die Bedürf-
nisse
niss der Gruppen und kommandierenden Ad-
mirale und Verbände durchaus zu kennen, möch
mäch -
te si e im Interesse der gesamten Seekrieg-
führv
führe ng so vollständig wie möglich befrfe
befrite -
dige können, steht aber vor der unbeding—
ten 1otwendigkeit,
otwendigkeit, die nun einmal für die
Füll der Aufgaben infolge der Ausweitung
des Br
Krieges
ieges auf See- und vorneiimlich Küsten-
kried:
kriedisschauylätzeh
sschauplätzeA von unvorhersehbarän
unvorhersehbardn
Maßet
Maß er völlig unzureichenden Kfäfte
KPäfte den je-
weile allerdringlichsten Anforderungen der
Lage schwerpunktmäßig anzupassen,
anzupasaen, ohne hof-
f en za
fen zu .dürfen, daß die Rüstungslage in ab-
sehba|:rer Zeit überhaupt eine Entspannung
sehbe|:
ennö
ermöiglichta
glichfcn wird. Es bedarf daher aller-
größtler
er Sorgfalt und ständiger Neuprüfung
der jeweiligen Lagen und Umstände, um bä
den gjagebenen
egebenen Verhältnissen doppelt Sehre
seine r
4'ewicht-fallenden P.ehldispositionen
ins 4 F.ehldispositionen zu
verme:|idpn.
iden. Jn diesem Sinne betrachtet £kl.
Ski.
die liä,
Ik,igebeurteilungen der Gruppen und übrigen
-/tf-

J>atum
3>dtum Angabe
?lii^abc Dt#
DC^ Orte*,
Drtett, TÖlnb,
Wlub, TScitcr,
Wetter,
U|lb
UIlD
Ubrtdt
llbrjeit
®eegang,
©ttgang, Beleuchtung,
Jöcltu^tung, ®tchtlgrett
ber 8uft, 'irionbfAtln
b<r IHonbfdicln ufro.
u(n>.
Q3o>;fommnlffe
Borfommnlffe

7-1.42.
7.1.42. Befehl ihaber
ihaher und ihre Wünsche
ffUnaehe und Hinwet e
o
we ;rtvollstes Material. Es hätte des
als wertvollstes
ausdrii
ausdrü :klichen
klichen Wunsches des Admirals Her-
Hor-
wegen nicht
licht hedurft,
bedurft, den Inhalt
«Inhalt seiner heu-
he u-
tigen K ildung
Idung dem O-rb.d.M,
O-rh.d.M. vorzulegen ange-
slchta der Bedeutung, die Chef Ski. wie
sichts
Ski. dir
di r Frage des Kräftehaushalts und
seiner fast unlösbaren Schwierigkeiten bei-
mesaen
messen

TJnter üezugna^me
Unter : Sezugnalhne auf die Beanstandung der
Erwähnung des ' rersehkung3erfolges
erserüiung3er:f0;igea von U "134"
"134“ im
Eismeer im OKW
OKiT-Bericht
•Bericht (siehe KTB 6,1.), erhalten.
erhalten
Adm.Herwegen, .-dm.Herd,
Adm.Norwegen, dm.IIord, BSO und BSN
BSH von Gr.Nord
Gr,Herd
Weisung, bei A^i
Abgabe
gäbe von Erfolgsmeldungen
Brfolgsmeldungen besonders
zum Ausdruck zu
z bringen, wenn die Möglichkeit
besteht, daQ d ■ Gegner noch keine Kenntnis von
daß dir
seinen Verlus ;en
en hat, sodaß Bekanntgabe im OKW-
Bericht nicht irwünscht erscheint (siehe PS
FS 1700).

17,Skagerrak
IV. Skagerrak 0 s t s e e-Eingänge, Ostsee
Ostsee j:

3. und 4.Transportstaffel 225.<JD


225.JD sind nach
Überwindung von E
E: sschwierigkeiten am 6. bzw. 7.1. in
Riga eingetroffen Auslaufen 5., 6. und 7.Staffeln
7.Staffein ist
für 6., 7. bzw.
bzw, 8
B 1. aus Danzig vorgesehen.

Gr .Hort. stellt mit Überraschung fest, daß


Gr.Hon.
“Casto:1
Eisbrecher “Casto:' von OKU K am 15.1. zu längerem Um-
bau in die Werft ^öschickt
schickt werden soll,5»daß er gerade
für die Periode d<
d( s größten Bedarfs an Eisbrechern in
der östl.Ostsee ai
a4erällt.
^sfällt. Da bei Verschärfung der Eis-
läge auch die Lin:
Bin enschiffe allein nicht genügen wer-
dea, beantragt di<
den, Gruppe mehrere stärkere Eisbrecher
von Schweden tu
toi cl artern, oder zu kaufen (siehe PS
FS 1235).
1235).
txuum
Imtum
unt»
unt>
angabf
ötfflang,
be* Ortei,
SJngabc bei Orte*, TBlnb,
'Slnb, '»eiitr,
©tfflflng, Beleuchtung, Cicbtlgfeit
»dtudjiunfl, ©IttulgftU Borfommniffe
^orfommniffe 54
IMirjeU t>er
ber tuft,
fiuft, Tlonbfchehi
OTonbfrf)tln ufro.
U(IP.

7.1.42;
7.1.42, Wei ;eres'
;eres verujilaßt
veranlaßt Skl.^Quartiermeisteramt,

Ba Jeetransportlage im Ostseeraum zu ein-


Da
schneidendes EL nschränkungamaßnahmen
schneidenden DL nschränlmngsmaSnahmen zwingt, hält
es für erfp:rderlich, alle Anforderungen der Wehr-
OKU e»
0E1T
(lest illung
macht auf Best ällung von Schiffraum von und nach dem
zusamm jnzufassen,
Ostland zusaurn nzufassen, und auf Seetransportlage
Seetrarsportlage
ahzustimmen. 0 kW
abzuetimmt-n. £W beauftragt mit Durchführung dieser
Aufgabe den H imatstab
Lmatstab Ubersee.
Übersee. Diesem obliegt nach
Wehrmachtatraa s-
Pestatellung d j B Transportbedarfs für Wehrmachtstraa
Feststellung
porte von und iach
aach Ostland, die einheitliche Tertre-
Vertre-
tung aller Weh rmachtsforderungen
nnachtsforderungen gegenüber Ski.Qu.A YI,
VI,
und dem Seesch|i HYM. Selbständige Char-
Seesohp. ffahrtsamt des HVÜ.
Dienststellen der Wehrmachtsteile
terungen sind illen DiBnststellen
untersagt. Tr
Tr,'El Sporte mit marineeignen Schiffen für
Bonderzwecke d
ßonderzwecke de:
er
r Kriegsmarine fallen nicht unter die-
se
so Regelung, s efeki.
sTekiU sie die ollgemrine
allgemriae Seetransportlage
nicht berühren

tlYSt Finnland beantragt, da Hochland von zu


MVSfc
schwacher Finnenbesatzung gegen russ. Handstreich nicht
gehalten werden konnte, im Hinblick auf Bedeutung der
Jnsel für jetzige und künftige Blockierungsmaßnahmen
gegen Kronstadtbucht Wiederinbesitznahme durch deutsche
Uar.ffr. Hord).
Truppen (siehe FS 1845 von Usr.tJr.

Y.
V. Handels schiffahrt

Aufteilung des Arbeitsgebietes von Ski. Ila


(57)
gern. Vfg.
Yfg, 1/Skl. 982/42 geh. in KTB Teil B Heft YII.
VII.
-

Saturn angabe Orif«, ®inb,


Angabe bctf Onrb, ^inb, ©cntr,
Stntr,
unt>
unb
UhrAflt
Ubrjdt
Seegang,
0eegaii0, SeltuAlung, ©[(tulgfeti
25clcud>«ung, 0l(t>iigtcii
btr Cufr, CRonbfcbfln
^orfommniffe
Cer ‘Plonbfcbeln ufir.

.. .
7 1 42
7.1.42. VI-U-Bootakri
VI. Ü-Bootskri egfülirung^
egführung'j
:=SSS33 = S = S3CZ;=>3BS3aOt

1. Feindlage
Feindlage:s

Keine Mejldungen.

2. Eigene läge;
Lage;

(58) Bericht in K2B Teil B Heft IV.

VII.B uftkriegf U )i
VII.L h r u n g :

1. Raum um England;

Eigene üjufklarungsergehnisse
/jufklärungsergebnisse siehe lagen
Weetraum, Nordae
Westraum, Nordse e! und Norwegen. An schottischer
Ostküste wurde Dpfr. von 6 ooo BRT versenkt,
(5 ooo BRT) beschädigt. Fdl.
1 T (3 Fdl, Lufttätigkeit
an Atlantikküste Abends Angriffe auf Lorient
ohne, auf St.Ha aire mit geringen militärischen
und zivilen Sch
Schäden.
^den. Har.Verpflegungsamt teilweise
zerstört.

2. Uittelmeerraum:
Hittelmeerraum:

Fortset ung der eigenen Angriffe gegen ^


Fortseti
Luftstützpunkte in Malta und Cyrenaika. Hach
Agentenmeldung £ ind Flugzeuge und U-Boote von Hal-
ta bereits in nc^rdafrikanische Stützpunkte (u.a.
Bengasi)verlegt worden.

3. Ostfront;

Bewaffne te AufkHrung
AufkB:ung griff Häfen von Nowo-
Howo-
rossisk und Feoq<
Feoctosia mit sichtlichem Erfolg an.
Häfen von Feödo: ia und Halta
Ualta wurden durch LM- ver-
seucht. Starker
Stärker Einsatz in der Krim und vor Heeres-
gruppe Mitte zur Unt4rstUtzung
Unt4rstützung des Heeres.
Datum angabe C»e< Drlt«,
angabc Drte<, aJinb, ■Beiter,
®inD, ®ett«r,
unb
llbrjtlt
Ceegatifl, »eleu^tung, Clcbiigtcit
Seegang, iBclcu^tung,
btr fiufl,
bcr
eic^iigfett
a^on&fcfcein ufro.
euft, CRonDftbein
55orfomm
Qiorfomm niffe 55

7.1.42. 4. OrKaniaation
Organisation

Ski. ist mit der von Ob.d.I.


Ob.d.L. PUhrungsetab
Pührungsstab
vorgesohlager en Haumeinteilung
vorgaschlager Raumeinteilung zwischen Lfl,
LC1. 3,
P.d.li,ft im Uordpeeraum
5. und P.d.Li.: Hordgeeraum (siehe KIB
KTB 5-1.)e in-
5.1.) ein-
verstanden ui d stimmt dem Wunsch auf truj/pendienst-
truppendienst-
Hohe UntersH ellung der KFSt
liehe Unters’ jlPSt 1/406 unter Ifl,5
zu. Vfg. 1/S1
1/31:1. I L
I 361/42 Gkdos.,
Okdos., Abschrift
chreihex. an Ob.d'.li./FSt.,
Perns chreiber. Gr.Nord,
Ob.d'.t./PSt., nachr. Gr.Kord,
Gen.d.Iw.
Gen.d.Lw. bei
be: m Ob.d.U.
Ob.d.L!. und -P.d.Iuft
P.d.Luft in KTB Teil
(59)
C Heft V.
Y.

VIII. tlittelme
Uittelme rkriegführungi
rkriegführung!

1. Pexidlage:
Feindlage:

Uber;
Über, icht über die Ortsverteilung und
Tätigkeit der engl. Seestreitkräfte
Seeetreitkrüfte im Mittel-
meer nach den stand
Stand vom 4.1. gern.Meldung Dt.Mar.
Bt.Mar.
(60)
Kdo. Italien 1/Skl. 248/42 Gkdos. in KTB Teil C
Heft XIV.

Dana*< h lagen in Alexandrien 1-3 Schlacht-


Danae
schiffe (wähl scheinlich "Barham",
"Barhojn", “Queen
"Queen Elizabeth",
"Valiant"), \fovon
"Yaliant"), ovon Wahrscheinlich
wahrscheinlich zur Zeit nur 1
EinheitJeins t^Jiereit
Einheit^eins tz^Jiereit ist. Eine weitere Ein-
heit wird alt
als schwer beschädigt gemeldet. ÜberOber
die dritte Ei nheit liegen seit 6 Wochen keine Urtter-
Uxtter-
lagen mehr vc r.
Die ijampfgrui
Kampfgruppepe H hat seit 6 Wochen keire
kein:
Operationen ehr im westl.Uittelmeer
westl.Mittelmeer durchgefühlt .

tfaltagruppe von 2 Kreuzern war im De—


Die Lfaltagruppe De-
vorübt rgehend durch 2 Alexandrienkrz. ("Pe-
zember verübe
nelope", "Aui ora") mit 4 Zerstörern verstärkt.
t>atum
Saturn angabt bei Ortei,
Qlnaflbt Ctxtei, 'Sinti,
%lnt>, Setter,
Wtirtr,
unt»
unt> ®eegaug,
Seegang, »clcucbtung,
SSeleu^tung, ei^tlgfeit
©i^tlgfeil Q3orfommntffe
QSorfommniffe
UbcjcU
llbcjtit Der £uft,
fcer £ufl, inonbf(t>eln ufio.
OTonbfdjeln U|ID.

7.1.42. Am 7.1 war Alexandrien nach.


nach ital. Bild-
aufklärung
aufklä-img wie folgt
ifolgt belegt» 2 engl,
engl. Schlachtschiffe.
Schlachtschiffe,
1 franz. 3ohla4h
Sohla (htschiff,
tschiff, 2 engl., 5 franz. Erz.,

5 Zerst., 1 U- ]tyootsmutterschiff,
ootsmuttersohiff, 3 U-Boote na».
uat

Hach i- a:.1. htyo


.1, Agentenmeldung ist für 3^e
nächsten Tage- Einlaufen eines Geleitzuges von
England komment zu erwarten. Hach ital. Eunl-
Punk-
aufklärung ope ^ierten
tierten Kanonenboot "Aphis" in
Sollumbucht jmt
Sollumhucht unc atanden
standen nachmittags und abende
abends meh-
meh-
rere Zerst., d 4runter "Sikh" und "Highiander" und
andere Einheit«
Einheitenn vor M-lnnarikaküste
MUnnarikaküste in See. Jm
Tobrukgebiet ai cheinend Gef
ar scheinend Gefechtsberührung-r
echt sberührung-r
O-Bootssichtuni ;e n vor Tarent und Tripolis.
U-Bootssichtunie

2. Lage Jtaliem
Jtalleni

Die in Tripolis verbliebenen 3 Zerst. des


1.Transportgel« ites verlegen von Tripolis nach
1.Transportgeltites

Palermo,. Dpfr. "Perla" wurde südw. Pentelleria VD


Palermo. Bpfr. -so n
to fpediert. Einschleppen wird ver-
fdl, U-Boot torpediert.
sucht» Pdl; Lu:: tangriffe auf Geleit Schleppzug
Fdl; Lu5tangriffe
"Perla" rund ai.f
u Tripolis. 9 ital.U-Boote
ital .U-Boote im
Hlttelmeer auf Position.

Ob.d.M hat auf Vorschlag 1/Skl. entschie-


entechie-
den, daß Verle:4hung von EK's gemäß Vorschlag
Verlei^hung
Bef .Bt.Mar.Kdo Jtalien anläßtlich Besprechung
Bef.Dt.Mar.Kdo
H./I 5.1
am H./I5.1 ii rGarmisch
Garmisch erfolgt. Weiteres ver-

anlaßt MPA (si (ihe


ihe Schreiben 2121),
2121).

3. Hordafrikatrans Porte:
Hordafrikatran« porte

Ohne bi
bt sondere Vorkommnisse.

Mar.Gr Süd;
4-, Bereich ^-.r.Gr
4. Süd:

Ägäis: Keine btsonderen


Äräist bi sonderen Vorkommnisse.

Schwarzes Meer;
Meer: Hach Gefangenenaussagen beabsich-
tigte! Russen Landungen in Eupatoria, Ak Metschet
tletschet
1 akal. Noworossisk ist stark belegt.
und Bucht von Ijakal.
TMtum angflke berf
aiiflflbc tut Dtu<,
Ortet, ®Jnb
®inb,f Leiter,
'St«11r,
unb
U^rjcU
U^r^cU
eccgang, »cltu^uung,
Seegang, Beleuchtung, Glcfetlgrcll
l»cr euft,
ber 2uft, monbldjeln
©Ichtlgfeit
IJIonbfcheln u[ro.
ufro.
Borfont mniffe
5?orfontmniffe 56

7.1.42. 3 BivisioneA
DiyiaioneA sollen eingeladen sein oder werden;.
Hach. Punlcau.’klärung
Hach Punkair’klärung Straße von Kertaoh
Kertach eisfrei.
Jm SUdeingang
SUdeingaiig der Straße vor Febdosia
Pebdosia und in
Anapa mäßiger Schiffsverkehr. "Jn
Jn Howorossisk
lebhafter Schiffsverkehr. Vor den
dein Hafen stand
mittags 1 Schlachtschiff.

Blgene
Eigene Lage AOK 11 sollen in Ak
Hach Weisung AOE
Matschet
Metschet al e Anlegembglichkeiten
Anlegemöglichkeiten auch für kleinste
Boote restli
restlo s zerstört werden.

Füh: ■er
Jüh: er wUnscht
wünscht erneut Einsatz einiger
Ü-Boote
U-Boote Im
im ,,chwarzen
Schwarzen Heer
Meer und beabsichtigt daher,
da Weg Uber
über Donau äußerst schwierig, und wenig
zweckentspr iCherd,
icherfl, den Versuch, mittelbare und nach
außen hin m iglichst
iglichat wenig belastende Mitwirkung
der TUrkei
Türkei ;u erreichen. OKW unterrichtet Ski.
und bittet ■ror Einleitung politischer
ror Einleitung politischer Schritte
Schritte
um beschleu
beschleu: ligte
dgte Prüfung der militärischen Kög-
lichkeiten uid um Stellur
md Stellungnahme
gnahme bww.
bsw. Vorlage ande-
rer Vorschlfc,
Vorschili,ige
ge 'zu Anregung des Führer,
FUhrer, entweder
vorhandene Urk. Boote zu kaufen und (fefür
ckfür diesen
aus llittelm
Mittelm er Ersatz zu stellen, oder aber deut—
deut-
rm r
HE. sr
sehe Kitte
Kitte”57)0
=7)0
fioate
)oote den Türken zu verkaufen und sie
nach Überfiüji
Oberfüitrung
rung ins Schwarze Meer-zurückzukaufen.
Meer zurückzukaufen.
(Siehe FS 1 $25).
(Sieh« H25).

II,
II. Lage 0 s t a s i e n

FJindl^re;
1. Feindlage;

Hach DSA-Sonderwarnung
Nach USA-Sonderwarnung vom 6.1. ist Ein-
Surabi:ya gesperrt. Aus Batavia und London
fahrt Surabi;
wird Verlus von 2 niederl.ind, U-Booten gemel—
niederl.ind. D-Booten
det. USA-Adii
ÜSA-Ai
Ül iral Stirling schreibt in engl. Pres-
se, USA- ■Flotte
s«, daß DSA' Flotte für Pazifik und Atlantik gleich-
zeitig nich';
nich-; ausreiche. Es sei notwendig ohne Rück-
-y(u-
Dalum
Datum 2lnaabc bt< Drte#,
anflabe 'Sind, aJttter,
Drtei, 'Blnb, ®ciier,
und'
unt) ettaang,
Seegang, ScUutfctiing, Gl^dgftit
iBeleu^iting, Gl^iigtth Q5Drfoinmnlfft
'Sorfommnlffe
U^rjclt der Cuft,
ötc fiufi, TtonbfAtln
Qnondftbtln u(ro.
ufro.

7.1.42,
7.1.42. eicht auf Pazifiklage zunächst alle Kräfte,
Kräfte gegen
Hitler einzusetzen.

läge Japan:
2. Lage

Mil.Att
Hil.Att Tokio meldet vom 5-1•:
Hauptgruppe im Westen Halayaa
Jap. Hauptgrupp Malayas im raehhen
rashhen Vor-
Tor-
Eizeenbahn
wärtskommen. Ei enbahn ist von Bangkok bis otetwhrta
ostwjlrta
Betriejh
Penang im Betrieb Japan. Ostgruppe steht bei Pekan.

UillAtt
UilUtt Bangkok meldett
meldet!
Vom 5. und 6.1. Jap. Luftangriffe richten sich ge
ge--
Flugpläl ze der Jnsel Singapore. Holl. Schwe-
gen die Plugpläi Schwe-
re Bouber greifen in die Erdkämpfe ein. Einer
Bomber greiftn
Für die Bevölkerung Singapores
wurde abgeschos äen. Pur
spars
s pars
parsEEmer
mer
wurde bereits/T Sinkwässergebrauch
linkwassergebrauch angeordnet. Eine
Abteilung der W estkolonne
^stkolonne dringt bereits 30 km
Bernau flusses weiter
sfidl. des Bernan
sUdl. v/eiter nach Süden vor,
auf See begleite t von einer schwachen Landungaab-
landungsab-
teilung.
jap. Luftwaffe auf Hilaya
Stärke der jap Malaya 4 - 500 Flug-
e l)wa
zeuge. Bisher ellwi 5$ Verluste.
a 5?1

Y/eiter
V/eiter ird von Burma-Front und Philippinen
alilsoluten
Erringung der a' soluten jap. Luftherrschaft gemel-
det. Gegen Brit . Neu-Guinea jap. Luftangriffe.

Z. Heereslagt
X. Heereslage

1. Russische Front:
Front;

Süc
Heeresgruppe 5ü’ Letzter Feindwiddrstand
Feindwidörstand in 2-3
Häusern von Eup toria. An übrigen Krimfronten un-
Lag?, I.Pz.Armee und 1?.Armee meldeten
veränderte Lag?
nur vereinzelte erfolglose Feindvorstöße. Bei 6.
6,
En Isatz
Armee machte Eni
armee satz von Obojan Fortschritte,
Fortschritte. Bel
Bei
299. JD ec-ngebrec ebener Gegner geht in Richtung
JU elngebr
Kursk im Sjeimtql
Sjeimt; 1 vor.
-/r}- -
-/Dl

lOanux
SDdftun
wn»
Htt»
U^rjcll
Ufctjclf
51»0ab« btrf
QlBöabt bf» Dtrcrf,
Dttc«, ®iiu>,
©rtflang, Jatleu^iung,
QttOaiig,
ber
'JSttitr,
®inb, QSctier,
leuch Hing, Ct4)ligt(ii
0id)ligteii
8ufi, <OTlenbfdjtin
btt £uff, u(ro.
27lonbfd)eln ufro.
Q? in m n i f f e
©orfom ?
557

. . ».
7 1 4
7.n4», H^erea^ru ^pe Uitta:
Heeresgruppe Jitto: Suschinitsclae vnxrae bisher
Suacliinitsohe vmrde
gehaltet}
gehalten Ge;;r:ier ist mit starken Kräften in Hosha-
Ge;;i: Mosha-
eingedr ngen.
lask eingcd Einbruchstelle> nordwestl.
Jn Einbruchstelle» nordweatl.
wurd n v/eitere
Kalinin wurde weitere Peindkräfte
Feindkräfte vorgeführt. Bei
wurd«
9.Armee wurde der westl. Rschew
Rachew eingedrungene Rua-
Rus-
-
se
ae zurüokged: ,angt.
ängt. Eindringen weiterer Peindkräf-
Feindkräf-
te in Elnbru^ hstelle anaeheinend
Einbruj::hatelle anscheinend durch.
durch Sohneever-
Schneever-
Heuer Vorstoß in Richtung Rachew
wehungen geh ndert. Neuer Rschew
und Subzwow /ird erv/artet.
(ird erv/artet,

Heeresgruppe
HJereagri’ IIord;
i..ue Nord; Starke Angriffe an Wohchowfront
Woichowfront
abgesfchlagen. Nur
wurden abgesbhlugen. Hur bei 11.JD
11.JE kleinere örtl,
örtl.
FeindeinbrücRe unter Einsatz von Skitruppen.
Peindeinbrüclie

2. »Innische uni norwegische


Finnische uml Norwegische Front;

Fein iangriffe
Pein am Swirabschnitt scheiterfe nj
langriffe un
dagegen gelaig es
ea dem Gegner am Westufer
Restufer der Powe-
Fuß zu fas«en. Gegenmaßnahmen laufen.
nezbucht Puß

Hordafrika:
3. Nordafrika:

Feintl te-t
Pein! bat Vormarsch gegen neue Stellungen
der Agedabiafront an. Peindverstarkungen
Feindverstärkungen an Bardia-
front sind bestätigt.
bäatätigt. Auf Halfayafront starker
Artilleciebeschuß und rollende Luftangriffe.
fdl. Artilleriebeschuß

C/Skl.

1/Skl.

'ill

\\\
n
/0
I b I ba

in > \
%
1'
-y/r
'/<fr -
~
t'fltum
Saturn ■Angabe
angabt btt Otitd, 33lnb,
bei Oxtti, Bind, fetter,
'»etter,
und «Seegang,
^ttganfl, &eku$iun0,
Beleuchtung, (Sichtigreit
^t^tlgfeit Q3orfommn
Borfommnlffe
iffe
llbrjdt
Mbrjeit ber £uft,
der £nft, Ttondftbeln
Ttonbfchein ufn>.
ufio.
-/fH-
£>aium
£>atum anjubt
angabt bt» Ortet TBInb,
bt« Otlt«, »Inb, fetter,
ajtutr,
unt>
Ubr4*l‘
ettäbiig, Siltuiblung,
eergunj,
brr
aitlcudHiing, eiJnljtrli
eicbllgttli
ber 8ufl, Cttlonbfdtrin
‘IHenblAftn u(ro.
ufro.
Q3orfoni in niffe
Horfoni 58

. .
8.1 42

B e 3litisohe
3litische l.'achrlchte
Nachrichten

Franz. Maro t k o
Pranz. O s!

Gene ralgouverneur Koguäs


Noguäs ist, wie von imter-
ünter-
ricli-teter Seite mitgeteilt
rlchteter itgeteilt wird, als durchaus deutsch-
feindlich anzua
anzus t-rec.ien
jrec.ien und v.tirde
v.Urde im entscheidenden
Augenblick den Feinden Deutsc.ilunds
Deutschlands jede mögliche Hil-
gewahren. Di e engl, und amerikanische Propaganda
fe gewähren.
verstärkt sich Zusehens und hat leider auch bei der
eingeborenen Be vülkerung neuerdings viel Erfolg. Ein
großes Aufgebo amerik. Agenten sei im Ra'imen der
a-erik.
Planungsarbeit ei für Landungen in Dakar, Casablanca-,
Casablanca,
Agadir und Port Lyautey ungesetzt.
Agaäir angesetzt.

Portugal

Von uordaiucrikanischer
lordamerikanischer Seite zuneamend
zune.imend
verbreitete Ge
Gerrächte
üchte über einen deutschen Einmarsch
in Portugal und Spanien dienen offensichtlich der
Stimmungsmache für die Rio-Konferenz.

Japans
Japan
Die dem Außenaa.t
Außenamt nahestehende Presse weist
auf den Widers cn
in der Abhängigkeit Australiens von
dem so weit entlfernten
Ijfernten England hin, die eine Ent-
faltung der wir
wi: tschaftlichen Möglichkeit
lüöglichkeit für den fünf-
ten Erdteil in Gestalt der Zusammenarbeit mit anderen
in seinem natüd
natürliehen Raum gelegenen Ländern verhinJe-
verhinäe-
re. Eine Neuorj entitrung
entierung der australischen Politik
brauche keine i assische oder soziale Strukturänderung
bedeuten, und c er Anschluß an den grcßasiatischen
großasiatischen Wirt-
schaftaraum wei|i
schaftsraum we ide
de für Australien und die übrige Welt
nur nützlich st in.
'Mt-

txmim
Catum angab«
ängabc bt*
btb Drtcf
Drtcb, ®lnb,
'BJlnb, ®ttur,
unD eugang, »eleucfrltwö,
ettgonö» »tltucblunä, ©i^ilgfclr
etcbllgtcll Q3orfommniffe
llbrjtU
Ubrjctl ucr £uft, CWonb((^clii
Der 8ufr, TronDjfDtiu itfro.
llflD.

8.11 .42. UdSSR:


ü d S 3 R:

Hach
Nach er gl. Pressemeldung soll Stalin Eden
Sehtcffung
gegenütier der Sch
gejenilher ffung eines unabhängigen polnischen

Staaten zugeatimml ahne auf die Grenzenfrage einzu-


gehen.

lagebesj rechung beim Chef Ski.


Lagebesjrechung SKI.

Vortraj Ski. I a Uber


über Meldungen von Grup-

pe Nord und Admirs1 Horwegen betr, Zuteilung von


Admirtl Norwegen
Sioherungs- und U
Sicherungs- Norwegen.(7gl.
II, -Streitkräften nach Herwegen.(Tgl.
KTB 7.1. La be Nerv
Lage Kor egen) Cuef Ski. stimmt Auffassung
igen). Chef

der Ski. zu.

Sonst leine besonderen Vorträge und Ent-


scheiduhgen.
-_JU-
£>atum angab« bti Ortei, 'Binb,
btt Otiti, ®inb, ajciitr,
‘»euer,
unO
UUD
U^rjclt
U^rjelt
©««gang, »eleucbiung,
0((aaug,
ttr Cufl,
ber ßuft, OTenbfditin
©Icbllgteii
»dtud^iung, (Jltbtigfnt
ufro.
OTonbfchtln u|n».
^orfomniniffe
^orfomnintffe 59

8.1.42 Besonderes:j
Besonderes

1) Betr.: Ye^le^ung von 3-Booten


Betr.: ins Mittelmeer Ver
Und SchwEu
und Schwei ze Meer
IJeer wurde
vmrde von l/Skl. mil; Ski.
mit 3kl.
Quartierme isterairfc festgelegt:
Quartiermsisteramt
gioße S-Boote
1) a) 6 gjoße 3—Boote mit Flottillenkommando
sine ins Soliwarze
Schwarze Heer zu verlegen.
verlegen,
ti) Die restlichen 4 kleinen S-Boote vom
h)
n
Typ "S
"3 30
30" sind der 3. S-Flottille als
Rese rve-Böote zuzufuhren.
zuzuführen,
c) Die Verlegungen werden jetzt vorberei-
vorherei-
tet und, sobald es die Eislage auf den
Einr enwasserstraßen gestattet, durchge-
Binnenwasserstraßen
füiu t. Die Verlegung ins Schwarze Meer
führ
ist zeitlich besonders dringend.

2) S<
S( Ute sich wider Erwarten die Über-
Über-
führung großer S-Boote auf der D
Donau
0nau als

unmögl ch erv/eisen, so wären anstatt der


unmügl
6 groß 4n
n 6 kleine S-Boote
S-^oote ins Schwarze
Meer z^
zi . entsenden. Dabei müßte g.P. zu-
nächst auch auf die für die 3.3-Flott.
3.3-Plott. vor-
an kleinen Boote von M
gesehen en "SS 30 n
30"-Iyp
-Typ Zu-
rückge,griffen v/erden, damit die Boote im
rückge
Schwär en Meer so frühzeitig wie nur irgend
mögliich
ch einsatzbereit zur Verfügung stehen.

3)
3) Bi stätigung an Ski. Qu A I mit der Bit-
Bestätigung
te, im Einvernehmen mit Marinegruppe
Uarinegruppe Süd
nochmü. s zu prüfen, ob nicht für die S-
nochmals
boote :.m
m Schwarzen Meer als Einsatzhafen an-
stelle von Konstanza zunächst Odessa vorge-
sehen 4'erden karuy—Vorerst
kann,—Vorerst wird das wich-
ßawm
©«nun angabe
Angabe Otut, ©Int,
Dc^ Drte4,
btt ®lnb, ^Bctttr,
Werter,
unt>
U^rjeU
©ttgang, SeUu^tung,
0ee0ang,
litr
©l^tlgteU
iSeleui^tuag, ©tcfetlgfelt
£uft, CTOonDfc^eln
Der 8ufl, Tlonbf^tln u(ro.
ufro.
Q3orfommniffc
Q3orfommniffe

1.42 tlgste (^Gebiet


tigate C^-Gebiet für die S-Boote voraussicht-
vorausBiclrt-
lieh
lich das Gebiet vor Sewastopol sein. Der
Anmarsch in dieses Op-Gebiet beträgt von
Konstanza gut 200 am,
sm, vonOdessa dagegen nur
150 sm. Diese Ersparnis von 2 mal 50 sm er-
scheint bei den ohnehin sehr langen Wegstrec-
Wegstrek-
ken so weitvoll, daß gewisse Hachteile auf
anderen Gebieten in Kauf genommen werden
könnten—^urch Sohrb. l/Skl.
könnten—Öarch Schrb. l/Skl. I
I op
op 565/42
565/42
Gkdos.

2) Einsatz der Breststreitkräfte:


Breststreitkräftei

Entspre c0ihend
hend Befehl Chefs Ski. haben vom
30.12.41 bis 2.1.42 in Paris unter Vorsitz des
vorbereit'ende Besprechungen Uber
OdW vorberei[t' über die^uf
Grund des Vo r
r trags des Chefs Ski. beim Führer
am 29.12.41 ergebende
rgebende Lage betr. künftiger Ver-
Yer-
Wendung der 3resteinheiten unter Teilnahme der
Chefs Gruppe West, Flotte, BdS, BSW sowie Chefs
Stabes Gruppe Word
Kord und la l/Skl. stattgefunden,
bei denen au 3h
h die Durchführungsmöglichkeiten
und hierfür ;rforderli dien Kräfte und Maßnah-
rforderlichen
men unbesoha
unbes3 oha 1let
et der noch ausstehenden
auastehenden Entschei-
düng festges fcellt
tellt wurden und BdS auch die Auf-
fassungen de r: von ihm zwischendurch befragten
in Betracht commenden Schiffskommandanten gel-
tend machen connte.
Absohli
Abschli jßende Stellungnahmen haben nach
Abschluß der Baaprechungen
Besprechungen OdH
OdK und OdW, letzte-
rer unter B'
B ej.fügung
e}-fUgung entsprechender Beiträge
des BdS, dem Chef Ski. schriftlich vorgelegt,
Befeh shaber sprechen
Alle 3 Befeh. 4nn
-*«B sich in Ab-
wägung der s ;rategischen
rategischen und militärischen
Gesichtspunk e zur Frage des zur Erörterung
stehenden Eiijjisatzilänes "Mandarine"
E iJisatzplänes "liandarine" abratend
£>atum
Damm 'Angabe t>(« Ortef
Angabe Drlci, «Inb,
®inb, ®cner,
unt>
U^rjtU
U^rjeU
0((gang, »tUudjtung,
«Sctgang,
bcr
iBcleu^tung, ®l(btigt(ii
ber £uf(,
8uft, monbfcbein
CPIonDjc^cln ufro.
^orfoniniuiffe
Q5orfommniffe 60

8.1.42
8.1.42 instesondere auf die Verschlechte-
aus und weiien insbesondere Versclilech.te-
rung der strategischen und politischen Lage hin,
die sich sowohl aus der in Aussicht genommenen
genonunenen
Standortsverlegung aus den atlantischen Raum als
Standortsve:-legung
auch im Hin'dick
ilihilick auf die für unvermeidbar ange-
Verhuste ergeben muß. Für den Fall,
sehenen Veri.uste daß
Entscherdung in der Alternative "Torero" oder
die Entscheidung
Desarmierung liegen sollte, glaubt OdW, nachdem
er beiden Vorbesprechungen in Paris noch entge-
gengesetzter Auffassung war,
gengesetzte nach reiflicher .
Überlegung doch schweren Herzens sich für letz-
aussprochen
tere ausspr^ OdN bittet,
chen zu sollen, während OdH
diese Frage wegen der Gefahr verhängnisvollster
Folgen für i.ie
<^ie weitere Seekriegführung nicht wei-
ter zu verfolgen.
verf(J>:Igen.

Die voiji Flottenchef am 5/1. dem Chef 5kl.


Ski.
mündlich vo:
vo rgdschlagene
:'geschlagene Stellungnahme bezeich-
net "Uandar ne" als fast ausgeschlossen, wenn
nicht schwe ^wiegende Ausfälle in Kauf genommen
soll^ n,
werden soll$ was schwerste Belastung der ei-
genen Krieg:
Krieg ührung bedeuten würde.

l/Skl vertrat demgegenüber den Standpunkt,


daß bei der gegebenen Alternative das Risiko der
Mandarine Ü) ernommen werden muß, das im übrigen
nicht großJe:’ ist alä"
alä~ die Gefahren, die sich aus
Indiefc;sthaltung lediglich aus psycholo-
einer Indiek
gischen und strategischen Gründen im Westraum
ohne Einsat möglichkeit
imöglichkeit ergeben müssen.

Am 6/1 erfolgte Besprechung der Angelegen-


Ski. und O.d.W.,
heit zwischon Chef 5kl. nach dessen
Ansicht Entscheidung spätestens am 10/1. fallen
örttum
©Atum Angabe
anflabe t><tf Dru^, ’Jölnt»,
be# Drtel, Behtr,
®lnb, ‘Behcr,
unD
unb
u^cjcii
tlbrictt
©ttflang, SB<leu<$Mihg,
«Seegang,
bet
JBekucfrtttng, ©idjtigrtii
b<? fiufr,
©i^tlgrclt
fiuft, Q7lonb(4>eln ufro.
OTonb(4>cln »(n>.
Q3otfDmtnniffe
Q5orfommnlffe

8 .1.42
8.1.42 muß, tim
um Tor4ro
Tonno noch im Februar, als dem letzt-
möglichen M<
müglichen M( m
nat
at ablaufeh
ablaufen lassen zu können. Zur
Sache selbs’:
aelhs' wiederholte OdS
OdW die Argumente der
schriftlich niedergelegten Stellungnahme vom
3/1., wobei er den hohen strategischen Wert dar
5/1.,
augenblicklic:hen Einsatzlage der Schiefe noch-
augenblicklichen
male unters
mals unters-;rich.
;:rich. Chef Ski. betonte hinsicht-
lieh der er
lich erii|rterten
rterten Alternative den wohl mehr
Verhandlung^t
Verhandlung: taktischen
aktischen Charakter dieser vom
Führer gest
gestfIlten
fIlten Frage, die zweifellos seine
letzte Entscheidung
Ents <heidung noch nicht bedeute, wäh-
rend C/Skl. darauf hinv/ies,
hinv/iee, daß Stellungnahme
des OdW
Od\7 nicht
niclit berücksichtigt, daß Führer Jede
jede
Betätigung her• Schiffe im Westraum für ausge-
hi.:lt und befürchtet, daß sie eines
schlossen hi.lt
Tages kampf]
kampf-OB
os in Verlust geraten würden. Ma-
rine muß Be:
rlne Be treben des Führers, die Flotte im
Hordraum zu haben angesichts der in diesem
Gebiet mögli ohen Feindinitiative größeren Aus-
Getiet Aus-
maBps verate:
maßqs verste!hen,
hen. Wo Ski. allerdings auch große
operative Ai :swirkungsmöglichkeiten sieht, ab-
gesehen von der dortigen Bindung starker Geg-
nerkräfte. Eine
Sine Besarmierung
Desarmierung muß nach Ansicht
■f/Skl.
tf/Skl. auf jIle
£ Ile Fälle vermieden werden, da sie
die Schiffe endgültig von der weiteren Krieg-
führung aust
fUhrung auSE chaltet. Unter diesen Umständen
bleibt nur och die Frpge,
Frage, ob Mandarine mög-
lieh ist od nicht.

Chef Si
St 1. schließt hiermit Prüfung der
Angelegenhei t ab und entscheidet sich in vol-
Angeiegenhei
ler Überei
Überein timmung mit ^ß/Skl. in abschließen-
der Stellun,gjnahme
dnahme an den Führer, die angesichts
kriegse rtscheldenden
der kriegae ütscheidenden Bedeutung
-yyjf-
©aftim
&atum Qlndabe tn« Dm®tticr,
anflübe ft* Oxttt, 'BinD, Wcutr,
unb
U^rjelr
U^eii
Seegang, JÄtleu^iuna,
(Jceganfl, »tleut^iung, Ci^iigteii
Der üuft,
t>tt tufi, OTonbf^tln
©tcbtigNi«
!37lonD(d)eln ufro.
^orfpmm niffe
Q5orf.ommniffe 61

3.1.42 des norwegis


norwegiE chen Saumes
Eaumes und seiner Sicherung den
hohen Wert ccer
er Bildung einer starken
stanken Gruppe von
SeestreitkrLften
Seestreitkri anerkennt und insbesondere dem
ften anerkannt
Auftreten eines geschlossenen Schlachtschiffver-
Sohlaohtsohiffver-
bandes im H(
Hc rdmeer eine große operative und stra-
tegische AUEwj.rkungsmögliohkeit
Wirkungsmöglichkeit zuspricht, um
dann darzule gen: Hi^V^?tken
Hi^vs^'ken sich die in Brest
liegenden Schiffe trotz ihrer ständigen Bedrohung
und der zur Zeit nicht gegebenen Operationsaus-
Faktor der Seekriegfüh-
sichten als wichtiger Paktor
rung aus, dessen Fehlen
Pehlen das Abziehen der engl,
schweren Krtfte
Krifte aus dem Atlantik bis auf einige
Einheiten ei möglichen würde.

Fällt cie Entscheidung zugunsten des Bord-


Pällt Hord-
raumes, könnt
komn t nur Unternehmung Torero mit allen
Risiken in Irage,
Ifrage, die mit hoher Wahrscheinlich-
keit zu Tote
ToteIverlusten
Iverlusten oder zumindest schweren
Beschädigung en führen wird, ohne daß die Mög-
Beschädigungen
lichkeit, dt
demm Gegner entscheidenden Schaden zu-
((61)
61) x. zuführen, gegeben
g'i^geben ist. Daher kann Chef Ski. Man-
darine nichl
darine, in Vorschlag bringen, sondern schlägt
l*vv*-v
ln v*-* liav"!«.
.|ui v»»(«4i
vor, die Eir
Eirheiten
jheiten im einsatzbereiten Zustand im
\.l f
jetzigen Stc
Stendort
ndort zu belassen, so daß ihre stra-
nsv.U
(t ns..U (l. '.I
(u ..! »•“?»
...>»■
4- <>—.ytegische
l'»* 1^|*
L: .1^ . „I., l<> .ytegische Wiikung
Wii kung weiterhin erhalten bleibt und
der Lage im Atlantik und Bordraum
Hordraum zugleich zu-
I gute kommt, Von Desarmierung ist mit allem Ernste
I abzuraten.
abzuraten, Geplante Verlegung von "Tirpitz"
"lirpitz" ist
durchzuf ührd:n.
durchzufühTE

Ausfüiu liehe Stellungnahme in vorstehendem


AusfUhlliehe
Binne mit der Bitte um Entscheidung bezügl.
Hinne
"Tirpitz" urd "Scheer" geht am 8/1. an den Füh-
OdN, .Flottenchef,
rer, abschriftlich OdW, OdB, Flottenchef, BdS,
BSW zur Kenrjtnis.
Kenrtnis. Abschrift gern. 1/Skl. I b
-Mb-
Softim
Datum angabe bei Orte*,
Drtei, 'Blnb,
®tnb, ‘Setter,
'Btner,
unt)
unb
Ubritit
Uhrjett
Seegang,
©«tgang, Beleuchtung,
ber
ÄcUut&mng, eicbtlgfeit
Der fiuft,
Cuft, 1Ronb[^eln
IRonbfchelii ufro.
u[ib.
Borfommntffe
Q3orfommntiffe.

8.1.42 46/42 op.


Op. Gkdos. Chefa. ln KTB Teil C Heft

II b.
(62)
(62) In den vorerwbbnten
vorerwähnten aohriftlicben
schriftlichen Darle-
gungea der Iruppe Weat
West und dea
des BdS aind
sind für

A-V-
A't-
den Pall, da 0
ß Entscheidung für Korsika fällt,
alle erfordje rliohen
rlichen SioherungamaBüahmen.
Sicherungsmaßnahmen be-
handelt und die Anforderungen für Bereitatel-
bandelt Bereitstel-
lang entapre
lung entapra obender
chender Streitkräfte ausgeapro-
auagespro-
chen. BdS fordert
eben. rdert an Sicberungaatreitkräften
Sicherungsstreitkräften
für 2 Schiffe 12, für 3 Schiffe 16 Einheiten,
Forderung km:
kinn
u durch 9 Zeratörer
n Zerstörer und 11 T-
Boote gedec kt
it werden.

(63)
(63) BSW dert über'JÄCaU/z.Zt.
Uber'jaejU/z.Zt. zur Ver-
Tilgung
fügung -ateh 5ndjfa Kräfte hinaus bis 15/1.:
ateh and^a 15/1.«
3 moderne K
M 3-Flottillen, 1 VP-Plottille,
VP-Flottille, 1
U-Jagdflott Ille.
Llle. Verfügbargemadbt
Verfügbargemadht können
werden 2 m o0 lerne US-Flottillen (15 Boote)
ab aofort, L dritte (6 Boote) Ende Januar,
weiter 1 VP
TP -Flottille sofort. Wicht
Hiebt gestellt
kann die TI
H ragdflottille
fagdflottille werden. Im Westraum
atehen jedo :h Anfang Februar 8 U-Jäger zur
steben
Verfügung, ausreiohen
lie nach Ansicht Ski. auareiohen
werden.

Außerd sm
:m sind die Überlegungen dea
des BdS
für Durchführung
Burchfü irung von Torero ausführlich dur<h
durdi -

arbeitet ln
in der Vorlage enthalten, die nach-
träglich in dem Sinne berichtigt werden, daß
angesichts unzureichender Fahrtstreoke
Fahrtstrecke der
T-Boote für ganzes Unternehmen, Einsatz die-
ser Einheit
Einheitin
in erst am 2ten Operationstage vor-
gesehen wernen
wen.en soll, wodurch sich Bedeutung
möglichst g 'oßer
’oßer Zerstörerzahl für 1. Op.Tag
entsprechend erhöht.
m-
Saturn
£>atum angöbc bt<
Angabe t>ti Dree«, ‘Sinti, QBeiier,
Ortei, ®tnb, Stiitr,
uub
uiib ©ftgang,r-JötUu^iung,
®teflflng
b«r
»dtuc^tung, ©l$ilgfeU
btr £uft,
©itbtlgftii
Tlonbfcbeln ufro.
fiufe, OTont>|ibeln u(ro.
^orfommniffe
05 o r f o m m uiffe 62

.. .
8 1 42

L i g
ß ee 8.1.42.

I,
I» Krieg in den auäerheimischen
au lerheimischen Gewässern!

•1. ?eindlage!
Feindlage:

Südatlantik: Bras.Krz. "Bahia" ist mit 3 Kinen-


J üinen-

legern aai
legem am 2 di aus Rio oum
aum KüatenpatroüllendieiB
KüstenpatroidllendietB t
nach Horden
nach. Korden msgelaufen. Hach
Hach. Att.Meldung aus Rio
sind in Cara jas
:as (Venezuela), Paramaribo und George-
town USA-Flu, jzeuge
;zeuge stationiert, Flugplätze Para und
Katal mit US -Bodenpersonal versehen.
Hatal

2. Eigene Lage!
Iia~e!

Meid mg
jng von Mar.Att.Tokio
Kar.Att.Tokio 1397 Uber
über Pazi-
fikbezugspun cte in KTB Teil C Heft I. Feindlage-
(64)
unterrichtunk duroh FT 2349.

II.L q g e V/ e
W 3 t r a u m

1. Feindlage:
Feindlagei
Kein 53 besonderen Meldungen.

2. Eig.iüb
Eigene I^ge;
läge:

Atlantlkkilst ni Einlaufv/ege von llantes durch 2 T-Boo-


Atlantikküstp
te ohne Erge o:
onis
nis abgelaufen. Von 0634 - 0815 Uhr
fdl. Luftangr:
Luftangk:iff auf Brest. Etwa 150 Sprengbomben
arf im Küstenvorfeld.
und Minenabw jrf KUstenvorfeld. Keine militärischen
Schäden.
Cntfum
Oatum Angabe be<
btrf Drt«<
Drterf,( CBinb,
®lnb, Wetter,
fetter,
unD
unt»
UbrjeU
®eegang, »elcucfctung,
©eegang,
ber
»eUu^tung, eidjUgfcit
t>er £uft,
guft, Tlonbf4)tln
©i^tigfeit
IRonbf^ein ufro.
ufio.
®or!ommniffe
®orfommniffe

r
8 ,1.42,
8.1.42. Aniago
Anfiage fon
on 5kl.
Ski. an Gruppe West und B.d.U.,
B.d.U.f
ob gegen Freiga >e Seegebietes zwischen Breiten-
graaen Butt of ewis und Adalin Head bis 200 m
,ewis
Tiefaiinie für
Tiefaiinio insatz von Aiktertauflugzeugmeinen
Adktertauflugzeugmeinen
Bedenien besteh^ n, da Gebiet für LU-Einsatz
Bedenken beatehts LU-Binsatz gegen
engl. Zufuhr au h
:h aus minenteohnisohen
minenteohnischen Gründen
besonders aussi
auesi htsreiohjduroh
htsreioh.duroh FS 0909.

Kanalküate: hei
Kanalküste: Keiie
ie besonderen Vorkommnisse.

III. H
Nordsee,
o r d B e e. o r w e g e n,
orv;egen, Nordmeer;
Nordmeer:

1. Nordset:
Nordsee:

Keine b jsonderen
:aonderen Vorkommnisse.

2. Norwegen;

Feindlage; Kein ä besonderen Meldungen.


Feindlage:

Eigene Lage:
Lage Polarküste beantragt für nochaus-
zulegende Flank :nsperre zu dem bereits erklärten
Warngebiet zwis ihen
:hen Fugloey und Soeroey weitere
Minenwarngebiet
Idinenwarngebiet 5 zwischen den Jnseln Soeroey und
Rolvsoey, Jnglo sy
y und Hjjelmsoey
Hjelmsoey und zwischen Hjelm-
(Sielie FS 1850).
liagero sy. (Siehe
soey und Kegero

Adu.Nor Hv egen stellt zu einschlägigem Be-


Adm.Uor
scheid der Grup j e Nord betr. Ablösung der ü-Jagd.
U-Jagde
und Ms-Flottill i (siehe KTB 711.) fest, daß für
9 U-Jäger und Ms-Boote Ersatz ausfällt, falls
Gruppe Absicht unverändert durchführt. Möglioh-
keit geringer
geringerAA'biilfa sieht Adm.Norwegen in erneu-
Llung von insgesamt-22 Fahrzeugen
JndienststeeLlung
ter Jndienstst
der Bereiche OsL o, Westküste und Nordküste, die
HeizeöLbeschränkung
auf Grund Heizö Lbeschränkung stillgelegt wurden,
sichergestollt
falls entsprech 2nde Heizölzuteilung sichergestellt
werden kann (si he FS 1851).

Jm übrigen keine besonderen Vorkommnisse.


'/uq-
*>afum
t>aftim HU Ort«#,
anaflbi bcd
anaobt Dxtti, ®iBb
®lnb,( ®eitcr,
unb
U{irjelt
U^rjclt
©««flflna, »eleu^tung, 6i^tigr«U
ettaana, aeleu4luna,
bet euft,
eiitillallll
Suft, ORonbffbtln
QTlonbf^tln ufro.
ufib.
35orfomni nlffe
Q5orEommniffe 63

.. .
8 1 42 XV.SkagerrEk,
IV. Skagerrek, Ostse
Oetae e-Bingänge,
e-Bingängo, Oats
0 a t

Auf Anregung des


Aiif dea BSO hatte Gr.Nord Mitte
November 41 Abi icht gemeldet, zur Verstärkung der Siche-
des Skagei
rung dea Skageij:rak gegen Blockadebrecher und im Hin-
blick auf lang«
lange liegezeit und vermutete Unwirksam-
Dnwirksam-
keit der am 9.9.4 .40
.40.. ausgelegten
ausgelogten Sperre in der tiefen
,Skag jrrakrim.e neue Sperrung durchzuführen. Ski. hat-
.Skagarrakrinne
te hierfür 600 EM?
ta Verwnndung zur Yer-
EilF zur erstmaligen Verwundung Ver-
gestelH . Beabsichtigte Sperrlage westl. des
fügung geatelli dea
Sperrgibi etes mit südlicher Verlängerung durch
alten Sperrgebi
270 ElIC, äus vc
EKC, dua rhandenem Gruppenbestand.
V'qrhandenem

Die Minenaufgabe wurde in ihrem ersten


Teil (600 Ei£P)
Eia?) durch "Ulm", "Brummer',', "Holand"
"Eoland" bei
durcl: 17. Vp.-Pl. von P.d.M.Nord
Sicherung durc): P.d.M.NOrd am 8.1.
abends ßlaniaäßi
ebenda plani.iäßl g durchgeführt.

•)LI.Nord meldete, daß bei Verschiffung


B.d .11.Nord
der 225. JD.'
JD.‘ mit
it etwa 7-tägiger Verzögerung infolge
Eialage gerecht et werden muß. muö. Eisbericht für 8.1. Le-
sie-
he PS 1300. WeJWei sung von Gruppe Nord für Einsatz von
"Schleswig Hole tein" ab 9.1. als Eisbrecherhilfe
für Transporte Neufahrwaaser
Neufahnvasser - Riga durch
dirch PS 1511.
Da Eislage eraers chwert ist, wird angestrebt, das Li-
hienschiff berc ita
fiienschiff its für die am 8.1,
8.1* aus Neufahrwas-
ser ausgelaufer
auagelaufer e Staffel "Neidenfels",
"Neidenfeie", "Oatlnnd"
einzusetzen, di dl e am 10.1. 0000 Uhr vor JrJjenstraße
Jrjjenstraße
stehen wird.
v/ird.

Haf e n Windau .ist


ist wegen Pledcfiejberepidamie
Pledcfieberepidamie
bei Zivilbevöl!
Zivllbevölli erung der Stadt gesperrt.
'Al-
'At-

Damm
Dalum <
angabe Drierf, ‘aJini», ‘Buter,
3n0abe t>e< Drte<, ‘Beiter, , ,
unt>
Ullt>
UbricU
llbrjtU
tSccgang,
Seegang, SlcUu^tiing,
SBdeudming, Gl^tiglch
t»er ßuft,
btr
©idjiigfcii
Ttenbfifeeln ufro.
£uft, Tlonbfdjeln u(n>.
25tH foin mniffe
35orfommniffe

8.1.42. T. U-Bootakri
U-Bootskri eegftihruns«
gflihrung-j

1. Feindlage i

Jm nörd] . Einholgebiet wurden 17, im aiidl.


südl.
bis südwestlich Brest am Tage 20, nachts 22 engl.
bia
Flugzeuge erfaß) ÜI 5524
Eine U-Bootssichtung in Üt 5924
(nordwestl. der Hebriden).
Hebriden), Nach italUIeldung
ItallHeldung ist
"Ruickinge"
engl. Dpfr. "Rm tjkinge" (2 869 BET)
BRT) am 19.12.41. im
Atlantik, wahrst heinlich bei dem angegriffenen HG-
Hff-
Convoi brennend gesunken. Nach Abwehrfeststellung
aus Spanien ist wedor
weder ein deutsches noch ein ital.
während i es Dezember 1941 in Gibr. einge-
U-Boot wahrend
schleppt worden Anderslautende Meldungen, sind Go-
Ge-
rUchte.
r iicht 3.

2. Eigene
Ei^ne Lage:
lag^:
Bericht der 3/Skl.
5/Skl. F U
M betreffend
Tätigkeit der dt utscheh U-BOdte
U-BOöte vor der amerik.
Küste 1918 in Nitchrichtenauswertung
Echrichtenauswertung Nr. 2 der Be-

richtsfolge "Fri
"Fr emde Marine".
(65) Lageberl cht in KTB Teil B Heft IV.
Lag^beri

VI. luftkriegi ü h r u n g :i

1. Raum um England

Jm i’aehl
Nachl einsatz zum 9.1. wurde, da See-
ziele an SW-KUst
zfele SW-Küst nicht getroffen Würden,
wurden, Falmouth
als Ausweichzie
Ausweichzie] angegriffen.

2. Mittelmeerraum:
Mittelmeerraum:

Li chtbiüli
li chtbil]'derkundung
derkui.dung von Malta ergab, daß
keine Zerstörer und
und keine U-Boote mehr im Hafen
von Ea
La Valetta lagen. Die rollenden Einsätze haben
ihre Wirkung an,
an;£cheinend
tcheinend nicht verfehlt.
£>atum
t>atum Angabe b<rf
2fitfjabc bt. Otltb,
Orteb, ®lnb,
©Inb, ®cil!r,
©ctitr,
urib
uttb
U^rjtlt
©etflaiifl, »eleu^iung, ©i^iißteii
ettgang »deuctiung,
bec fiuft,
b(r £uf(, CPtonbfdKln
ei^ilgteii
O^onbf^cln ufro.
93orfom mniffe
Q5orfominiuffe 64

a.i .42.
8.1.42. Uber dem afrikanischen Raum wurden 6 fdl,
Flugzeuge in freier Jagd abgeschossen.

3. Ostfront:

Star•ier eigener Einsatz auf der Krim und


Starier
tfor Heeresgr■ippe ilitte. Aufklärungsergebnisse
Heeresgrippe AufklJrungsergebnisse sie-
he Feindlage Schwarzes Keer.
Heer.

4. Organisatioh

Zu ELLnverständnis
nverständnis der Ski. mit Verzicht
auf truppend. Lenstliche
Lenstliohe Unterstellung der 1/406 un-
ter F.d.Iuft
F.d.Luft während taktischer Zuteilung zu Lfl.5
(siehe KTB 7 1.^
1.} bittet O.d.Nord um
bittet O.d.Nord um Auskunft,
Auskunft, ob
ob
Ski. Ansicht der Gruppe teilt, daß nach diesem
Verzicht die Aussicht, I/406
1/406 wieder dem F.d.Luft
F.d.Iuft
zuzufuhren,
zuzuführen, als praktisch ausgeschaltet angese—
angese-
hen werden ■rf (FS 1243).
di:•rf
da:

Nach Ansicht Ski. ist für Beurteilung der


durch Gruppe Aord
I.ord gestellten Frage truppendienst-
lieh© Unter
liehe» Unt-r s tellungsverhältnis nicht ausschlaggo-
ausschlagge-
bend. Ebenso wie 1/406 der luftflotte
Luftflotte 5 einsatz-
mäßig unterst eilt worden ist, ohne Berücksiditi-
Beräcksithti-
gung der trup
trupipendienstlichen Bindungen
Bindungen, kann, wenn
es sich aus Führungsgründen notwendig erweisen
Führungsgranden
sollte, eine taktische Unterstellung wieder unter
den F.d.Iuft
F.d.Luft herbeigeführt werden, der bei länge-
rer Dauer di e truppendiehstliche
truppendienstliche Unterstellung
Untsrstellung
iuf
auch nach Ai
A.uf.fasanng Ob.d.I.Führungsstabes,
Ob.d.L.Führungsstabes, fol-
muß» Ski . hielt fuhrungsmäßige
gen muß. führungsmäßige Zuteilung des
Verbandes an Ifl.
Lfl. 5 entpsrechend läge
Lage für notwen-
dig. Truppe iienstliche Betreuung durch F.d.Iuft
F.d.Luft
des in Troms
Tromslo
oee stehenden Verbandes von Sengwarden
aus ist aus Zweckmäßigkeitsgründen auf die Dauer
undur chfithrbla
chfiihrbk.:•r
r (siehe FS 1616).
Oaturn
3Nmim Angabe
anflflbc b«<
dt^ Orte*,
Orte#, ®lnb,
'Sind, «ttttt,
Setter,
und
unb Seegang, Beleuchtung,
»eleu^tung, Stchtigteit
Sl^ilgfeU ^orfommniffe
53orfommntffe
U&rjtU
ItypU der Cufe,
ber 8uft, monbf^ein
QTlondfcheln ufro.

1.42.
1 .42. VII. Hittelmee
TU. ili-ttslmee kriegführung;
kriogftihrungi

Pelndlage:
Feindlage t

Bilderkjuindung La Baletta-Hafen ergab Be-


Bilderls)ui
legung durch 2 Erz.,
Kxz., davon einer im Dock, und 3
Dpfr. Hach ital Beobachtungen ist Anwesenheit eines
Seefbefindli hen Schlachtschiffes der Mittelmeer-
in Seajbafindli
flotte mit Edo
Kdo 1.Geschwaders an Bord in See wahr-
scheinlich.
acheinlich. Ma!
Ma:1 ta und Alexandrien unterhidten
Jta unterhüten re-
ra-
gen Punkverkehi mit U-Booten in See. Hach Meldurg
Mar.Att. Jstan
Ear.Att. tul
Jstantu .1 aus türk.
tUrk. Qu&le
QiAle (in
(In engl. Bot-
schaft) soll an
ar V" bei Alexan-
1.1.42. "King Georg T" Aleran-
drien durch 2 l -Bootstorpedos
Bootstorpedos versenkt sein. U-Boot
soll durch Bag!■lleitzerstörer
Beg!;1 jitzerstörer vernichtet sein.

Me Idung
.ung ist ohne weiteres nicht als
Die Keljdi
einwan*djfrei
einwan«dfrei anzusehen, insbesondere nicht
bezUglii ch der Identität des angeblich ge-
bezügl
sunkendn Schlachtschiffes. Da indes mit dan
sunkenen
Verlusl mehrerer eigener U-Boote in dem
Verlust
betr. eegebiet leider gerechnet werden
muß, be s teht die Möglichkeit eines größe-
ren Er:iolges irgendwelcher Art durchaus.
Jedenf E|
t(l1 ls ist die Lage der Schlachtschif-
fe der tlittelmeerflotta
Mittelmeerflotte seit einiger Zelt
Zeit
durchav
durchaiiis ungeklärt.

Franz "Yumieges1'1 gab SOS-Signal aus


Dpfr. "Yumieges'
Position nördl
n,ördl LIinorka.
Uinorka.

Italien:
2. Lage Italien;

Keine tesonderen Meldungen.

3. Hordafrikaträne porte;
portei

Der am 7.1, torpedierte ital. Dpfr. "Peil


"Pefl. a"
deu t£ches
hat 578 t deute ches Wehrmachtsgut an Bord. Einlauf-
meldung liegt richt vor,
vor. Hachshhub durch UFP
MFP von Tri-
polis nach Ras el Aali ohne besondere Vorkommnisse.
Vorkommnisse,
©atum
&afum angabt
21 iiöabe t>e^
b<< Ottti,
Dtltb, ®inb,
WInb, 'Selter,
®(lltr,
unt>
unb
U^r^eU
UbrjcU
Ccfgang, »clrut^tuHa, eiibiigtcu
ettgang, atitmbiuna,
btt £ufJ,
btr Cuft, Qnonbfibthi
©»(btiafcii
QJlonbftbeln ufib.
u(ro.
QJorfomm niffe
Q3orfommniffe 65

8.1,42,
8.-1.42, 4. Bereich.Kar
4- Bereich,Mar Gr.Süd:
Gr.Südt

Xgaiai
Igäiat
"Si neJ'-Staffel
neu"-Staffel ist in Suda eingelaifen.
Bpfr.
Dpfr. "Burg .s"
s" ist bei
hei Saloniki auf Grund gelau-
fen. Antrag W.Bef
W,Bef.SO
.SO auf Zuteilung von IHTP
kFP für
Xgäls (siehi
(sieht KTB 4.1.) wird von OKW/WPSt/Op-
OKW/WFSt/Op- unter
Hinweis auf bereits erfolgende Bearbeitung durch
Hinv/eia
Bkl.
Ski. mit Beii
Bei, erken erledigt, daß angesichts be-
schränkter heiuiuoglichkeiten
Ifeoumöglichkeiten im Kittelmeer und
Schwarzmeer und Bedarfs an KFP im SchvtarzeMeer-
Sohwarzmeer SchwarzeMeer-
und Afrikani chschub mit beantragter Zahl von 50
und
UFP für Xgä:
Sgä: a
s in absehbarer Zeit nicht zu rechnen
sein wird ( siehe
aein :iehe PS
FS 1235).

Der von Admiral Ägäis geäußerte Wunsch


auf vorüberii
vorübergehende
;ehende Verstärkung des Plakschutzes
Flakschutzes
FH RTTli R durch
^.amis durcli 2 schwere Flakbatterien der IW
LW (siehe
KTB 4.1.) w;.r
w:’^r am 7.1. von Ski.Qu.I Flak bei ObdL
unterbreite-; worden. Dieser bittet O.B.SUd,
unterbreite-; O.B.Süd, die
Verstärkung mit in Griechenland vorhandenen Kräf-
ten für die Zeit bis voraussichtlich Ende Febr.
durchzufi-hri
durchzuführjnm (siehe FS 2315).

MaBit,.ahmen
Uaßi ahmen von Ski. Qu,A VI
VT vom 6.1. zur
beschleunig en Behebung des Kohlenmangels in der
Xgäis (ZufiU.:
igäia (Zufü).:irung
rung der seit 16 Tagen von Triest
nach Xgäia
Ägäis Marsch befindlichen 3 Kohlendpfr.
Harsch
und beschleju
beschielt;nigto
nigte Zuführung von weiteren 6 Kohbh -
(66) dampfern) g
g,;ifmäß
i mäß Ski. Qu.A VI 149/42 Gkdos. in KTB
Teil C Heft IX.

Schwarzes Mi
Mt er
Feindlagei im 7.1. nachmittags wurden 3 Kriegs-
schiffe auf Kordkurs
Hordkurs bei Kap Tarschankutsk ge—
sichtet. AOi: 11 hält Landungsversuch
Landungsverauch bei Ak Uet-
Met-
sehet nicht für ausgeschlossen. Hach
Nach Funkaufklärung
befanden si (h zu dieser Zeit nur Zerst. und kleinere
Einheiten ii. See. Luftaufklärung meldete am 8.1.
mäßige Damp:’i
Damp:’,erbewegungen bei Sewastopol und Feodosia,
■/iv-
DiUum
£>aium angabc bei
anflrtbt btd Drtt#, Blnb, Ißener,
Orte«, ®lnb, ^ßfiicr,
mit)
Ubrjtll
llhrjdi
0eegang, »eleutbtuuö,
Ceeganö,'
ber
Söcleiubiuiig, 0ld)u^tni
fiuft, Tloitb[d)elii
btr äufi, moubfchtkii ufip.
ujip.
Q5offonim ntffe
^pvfoninuuffe

.. .
8 1 42
8.1.42. sowie einen Krz
Erz und Zerstörer. Für Versorgung
Griechenlands u.nd
iid Thraziens wichtige -Eisenbahn-
Eisenbahn-
brückenneubauteiji
brückenneubauteiti über
Uber Haritza
Maritza wurde durch Sabotage
erheblich zerst irt. Türkische Duldung angeblich
erkennbar.
Eigene Lare;
Lage; Di von Ski. bei OKH geltend gemach-
ten Gründe für ugenblickliche Uridurchführbarkeit
ugenbliokliche Undurchführbarkeit
des Transportes einer Division von Odessa nach dar
der
Krim (siehe KTB 6.1 J)
() sind von OKH anerkannt.

Entspre ihende Unterrichtung von Heeres-


gruppe durch Ha:
Ma: .Gr.Süd unter Wiederholung der
angeführten Grü iide
nde durch ES.
PS. gern. 1/Skl. 616/42
((67)
67) Gkdos. ln KTB T eil
il C Heft ZIV.
XIV.

Jm übrigen
Übriten keine besonderen Vorkommnisse.

VIII.1 a g e 0 s t a s i e n

1. Feindlage!
Feindlage;

Auf Phi ippinen befinden sich Flugplätze


Jbau und Olomgafc
Olomgab o noch in USA-Hand.
US.'.-Hand. USA-Kräfte
DSA-Kräfte
sind nach Balan, [a-Halbinsel
^.-Halbinsel ausgev/ichen.
ausgeviichen. Auf
Singapore erneu er Jap. Luftangriff.

2. Lage Japan;

Hach ITe
Ile düngen der jltl.Att.
Uil.Att. Tokio und Bang-
kok ist auf Luz
Luzi:
on
n durch Fall
Pall Manilas volle Ver-
bindung zwischen
zwische Jap.. HW- und SO-Gruppe hergestellt,
Jap.,
Generalstab hof:
hof t, bis Ende Januar, in restlosem
Besitz der Phil
Phil: ppinen zu sein und bis Uitte
Mitte
Harz
KITZ auch Singa^
Singap ore genommen zu haben. Eacht-
Macht-
Übernahme in Ni derl .Indien wird
v/ird nach Brechen
der angelsächsi: chen Macht als leicht angesprochan.
angesprochnn.
Word:1 ingehdh Jap. Yfestkolonne wird von
Mälaya vord:
Auf llalaya
schwacher Landun,
Landui.,gpabteilung
gjabteilung auf See begleitet.
~~/!Q F'
Datum
Daium angabt bt< Dnti,
Angabe DrtcB, '»Inb, 'Beiter,
»dttr,
uitt>
utit>
llbrjclt
llbritit
ettjann
Seegang, IBcltui^iung,
»eleudiiung, eiduigltit
Oer ^uft,
btr 8ufl, COTonbfcbfIn
Slcbligltll
ItlonDfibeln uflb
ufio.
Q^orfommniffe
^orfommniffe 66

8.1.42.
3.1.42. Hauptkolionn^ stand au 5.1.
Hauptkollonn^ 20 km stldl.
siidl. Bidor.

ilar.Att.
Nach Bericht Liar.Att. Tokio:
Angri jt
11.. Bei Angri:{:f auf Pearl Harbour
Harhour standen Träger
gesammelt 200 Heilen
mailen nördl. "Oahu-Jnselfl. Nie-
en,
drige T/oll en f grobe See, Schiffe schlingern his
10 Grad.
2. Flugzeuge überflogen Gebirge nördl. Pearl Har-
Ilar-
boux und . erabstieden
bour erabstießen „uf
auf Flotte von Ost und
West. Haf n selbst Wetter klar und wolkenlos,
(Hlmmelsgi schank).
(Hluiiaelsg' schenk).
eger pollten zuerst- angreifen,
Torpedofl egor dann
Bomber. D'urch
i^rch Mißverständnis angriffen für Zer-
Störungen auf "Ford-Jndel”
"Ford-Jndel" vorgesehene Bomber
Jnsel zoi lieh vor Großangriff auf Flotte, wo -
durch die^
die; e alarmiert,
3. Flotta la, östl.
östl, "Ford-Jnsel". Immer 2 Schiffe
an halben nebeneinander. Dadurch Torpedoangrixfe
Torpedoangri^fe
afif ä; ßore
nur atif ü,
ßcre Schiffe möglich.
möglich, 50 Torpedos ser-
schossen, 30 Treffer. Innere Schiffe nur Bomben,
USA-Fla-A jwehr
4. DSA-Fla-A' wehr schlecht. Geschosse Uaschinen-
Laschinen-
diirchschlagen
kanonen d rchschlagen Tragdecks ohne zu deto-
niergn.
nierön.

IZ. Heeresla G
IX. £ «

1. Russische Frjnt
Frmt

Süd: Kämpfe in Supatoria abgeschlagen.


Heeresgruppe Süd;
Verteidigung
Stadt zur Ve hergerichtet. Jn Sewastopol
r teidigung hergerichtet,
wetteree Truppenantransporte vermutet. Bei
werden wettebi
1I.Pz.Armee
.Pz.Armee uid
uj:id IV.Aruiee Boi 6.Armee
Lage unverändert. Bei
17.Armee läge
wurden durch Gegenstöße an verschiedenen Abschnitten
eigine
örtliche eig ;ne Erfolge erzielt.
-M-
-M-

Saturn
^«nun ‘angabcbf* Drterf,
angabcbt* fdvtti, 'BlnK,
®tnl>, 'Bcltec,
'Becttr, c
unö ©teflönfl, ScUucfetiiiid,
®«e0önfl, »tUiufciunfl, eicbilöftit Q3orfommniffe
5orfommniffe
llbrjdt
Ubridt bec fitifr,
Der Buft, anonD(d)ein
‘IHonbfdjcin ufio.
ufto.

8.1.42,
8,1U2, Heereap:ruppe
HeereaRruppe U:tte; Umjfasaend« Foindangriffa "bei
Dmfaasend« Peindangriff« b«l
Kal\).gi;a. Weiters
Bjalew und Kali.ga
Bjelew Weitere Angriffe bei Medyn uni
und
sowie iffostl#
Borowsk, senvie westl. von Moskau. Die bei Esohew
Raohaw
durohgebrochonii
durchgebrochen« ri ]Peindteile wurden vernichtet.

Haereagruppe Il|rd;
Heeresgruppe ITqiridx Allo
Alle Durchbruchsversuche ?rarden
Durchbruchsversuohe vmrden
Hur bei 290.
abgewehrt. Nur 290 JD. gelang dem Gegner »in
«in
purohbruoh in Kichtung
purchbruch Richtung Staraja Ruspa.

2. Finnische und orwegische Front;


Front:

Pinnis :hejr
Finnis ;hap Gegenangriff bei Powenez gewann
Übrigen
Boden. Jm Übrige m örtliche finnische Erfolge am
u id bei Welikaja Guba.
Stalin-Kanal ui Guba,

3, Nordafrika:
Nordafrika;

Feind mrde im Nachdringen


mrdo Hachdringen gegen Nachhut-
Naohhut-
aüd yestl.
Stellungen süd jestl. Agedabia durch eigene Yermi-
Yerml-
nungen stark aifgehalten. Vorgehen in Richtung
Bel3,afat für 9 1. zu erwarten. Zurücknahme eige-
Bell,afat
nar Nachhuten
ner rfolgt planmäßig. An Halfayafront
wurde durch s tkrkes
durol; si* irkea fdl,
fdl. Art.-Feuer letzter.-JBrun-
letzter.^Brun-
nen zerstört
non

C/Skl
/
1/Skl

' fr

I b
l/b I ba
-.m
-■'in-
twhim
&atum angabc be*
QJngübt Ortet, Q3l«b,
t»e< Otl«, Qßlnb, 'BctJtr,
®ttur,
unt»
unD
U^rjclt
U^rjcli
©ctflaitg, &cleud>tuug,
Cttflang, 35c(eu$fuug, Ql^tigtdi
Der £uf(,
ei^tigtril
Cinonbfd^eln u(ro.
ßuft, TlDnbfc^eln ufro.
QJorfommnlffe
Q5orfommniffc 67

9.1.42.

Besonder olitische Ilaolirichten


llaclirichten

P r a n k r
Frankrei o h !i
c

Eegi rung glaubt uuf


Begi auf Einigung mit USA-Re-
gierung betr. S .Pierre und Miquelon hoffen zu kön-
nen. Man sei in ffashington
Washington bereit, vorherigen Zustand
wieder herzuste! len,
len, wenn nach Vorgang Martinique
Einsetzung USA-:Beobachters zugelassen und Beschrän-
kung im Funksam
Punksem ebetrieb zugestanden werde.

Spanien
Chil s(nasche
nische Anregung zu engerer politischer
Zusammenarbeit ij.it
4.it iberoamerikanischen Staaten im Sin-
ne Hiepanitutsg
Hispanitätsg dankens^, die weitere neutrale Haltung
Spaniens zur Vo^
Vor,aussetzung
aussetzang hat, wird von span. Re-
Ee-
gierung mit Zur
Zuri.
ifckhultung
ckhaltung behandelt, da Verdacht an-
gelsächsisoher , nitiative nicht von der Hand zu weisen
gblsächsischer
(68) ist. näheres
Näheres in Pol. Übersicht Nr.
Hr. 7, Ziffer 2.

England
Zu ii discher Frage
Präge zog sich Regierung ver
Unterhaus wiede:’
wiede auf altbewährte Fomel
Formel zurück,
zurUck, daß
Verfar sungsproblem erst .lösbar
indisches Verfa lösbar sei, wenn
alle indischen Parteien sich zuvor zu Zusammenarbeit
gefunden hätten was herbeizuführen nicht in Englands
liegt.
Macht liegfe.

Bei Besprechung dar


der Washington-Konferenz
kann in Unferhaun engl. Befürchtung offen zum Ausdruck,
kaum
daß brlt.
brit. Jnseln nordamurikanischer
nordamerikanischer Vorposten werden
könnten, Gedankf
Gedanke , daß England zu amerik.
aaerik. Helgoland
vor Europaküste herabgewürdigt werde, würde als un-
behaglich, ja ln. ssenwert bezeichnet. Ein Abgeordneter
©atum
©atuin Angabe öti Drtcb, (Bint>, QBeitcr,
bei Orte*, Leiter,
unt>
imt> @<egang,
0tcgang, SHcuc^lung,
^eieu^lung, Cl^tlgreii
0ld>tlgfcic 35orfommniffe
93orfommniffe
Ubt^cU
llbuci( Der 6uft,
btt 8uft, CRonb((^ein
OTonbftbeln ufio.
ufro.

. .
1.42
4-2. äußerte, daß Engl ; nd doch wohl nur die Wahl Ueihen
nerde, der westl. Vorposten des totalitäien
werde, Europjuj
totalitäten Europas

oder der öetl, eiAe:r von-Amerika


von-Ameriha kontrollierten Zivi-

liaation zu werden
llaation

Jn Unt< r- und Oberhaus wurde scharfe Kri-


tik an ostasiatis chem Auftreten geübt. Einzelheiten
(69)
(69) in Pol. Übersicht Nr.7, Ziffer 3, a.
a^ Die Aussprache«,

Uber wurAe n in Geheimsitzungen fortgesetzt.


über Ostasien wur^e

Jn Ges ;imtüberblick Uber Kriegslage teilte


iimtüberblick über
»ttlee u,a,
^ttlee mtt, <.aß Oberbefchlsbereich
u, a, mit, Oberbefehlsbereich Wawells sich

auf Burma erstreck e, Jndochina auaschließe,


ausschließe, den Nor-

den der Philippinen einbeziehe, dann einer Linie


Binie fol-

austra! ischer Nordküste entlanglaufe, utd


ge, die an auatra: urd
den malayischen A:1• chipel umschließe. Der Oberbefehl
eich ni ht auf Indien und Australien. -
erstrecke sich
Auf dem Atlantik etze sich die Verringerung der eig 1.
HandelBBchiffsver uste fort. Jn Rußland liege die
Handelsochiffsver uste

Initiative heute :j.ar


Jnitiative :JLar auf der verbündeten Seite,

Bezüglich des Per en Ostens folgerte er, daß der


Kriegseintritt de USA das Endergebnis des Krieges
E:n
heute schon zu E [lands Gunsten entschieden habe,
ntlands

obwohl der unmitt Ibare Vorteil zunächst, auf Japans


Seite liege. Es g he eben über Englands Machtmittel
hinaus, an allen Stellen der Welt gleich stark zu
wied irholte
sein. - Eden v;ied xholte in seinen Ausführungen vor

dem Unterhaus die Feststellung, daß der durch Eng-


lands Griechenhil 'ee ausgelöste Balkanfeldzug den
deutschen Angriff auf Rußland um wertvolle 6 Wochen
verzögert habe, Bezüglich
habe. B russ. Feldzuges dürfe
äzüglich des ruas.

man jedoch nicht ibersehen, daß die deutsche Armee


noch sehr stark s i.

Auf s. Anregung hin wird in London eine


Besprechung alla? alliierten
illiierten Staaten über die Behand-

lung der Zivilbe v ilkerung in den von Deutschland be-


setzten Ländern s attfinden.
"/19'
Datum
t><uum angabt bt<
Angabe be# Dttc<, ®lnb, ®ettcr
Drte^, QBInb, ‘Betier,(
unt>
unD
U^rjtU
©eegang, »eltu^tung, Cicbtigfeii
0eegang, SBcleu^tung,
ctr <
guft, anonbfdjcin
bet Sufi,
©icbUgfeit
Ulonb((btln ufro.
95orfommniffe
^orfommnlffe 68

9.U42.
9.1.42, Uber
Ute]' die Ernährungslage in England ergibt
sieh aus den Ubersee-Radiosehdungen,
sieli Uberaee-Hadiosehdungen, daß die Rationierung
E^tionierung
de» Standarte
Standart ebentamittel
eben*smittel gjgcnüber
gegenüber dem Durchschriitta-
Durchachriitts-
dct- Vorkriegszelt
verbrauch de^- Vorkriegszeit keine wesantliche
weaaatliche Ein-
Schränkung d
d,(Jrstelle,
iftstelle. Hur für Pleisch,
Fleisch, Eier und
liilch sei di
mich bei Erwachsenen der Pall, während
bei def Butt lediglich eine Yerbrauchsverlagerung
Verbranchsverlagerung
auf andere P<
Pf tte stattgefunden habe.

D d S S H i:
P

Obev• die Verhandluhgen


Obe: Yerhandluhgen zwischen Stalin und
poh, Biiigran
Bnigran enregierung liegencaioh widersprechende
(70)
(70)
vo: ■
Meldungen vo} näheres
Näheres in Pol. Übersicht
Obersicht Nr. 7,
Ziffer 4.

gobesprechung beim Chef Ski.


gebesprechung

I. Che:1 UND
Che]' MND berichtet über Vergleichaergeb-
Yergleichaergeb-
nlsse zwischi
zwischf n den neuen Punkmeßgeräten
Funkmeßgeräten •und
und den
Würzburggeräten, die einen erheblichen Fort-
alten Wttrzburggeräten, Port-
(frsteren darstellen.
schritt der ijrsteren

II. Che]' LI Pa
Che:' Y7a meldet, daß Wetterbojen plan-
mäßig ausgelugt
ausgelfgt wurden und funktionieren.

III.
IIJ Ski,
Ski I a berichtet Uber Verlust von 3 U—Booten
P—Booten
(U"79', "79", "374")
(ü"79', "174") im östlichen Mittelmeer und Ab-
sicht, daß wi hrend
ürend kouiiunder
koirmicnder Keumondstage,
Neumondstage, die al-
lein noch da)Ur
daiür in Frage
Präge kommen, planmäßig insge-
samt noch 3 ]oote
3 oote durch die Gibr.-Str. einlaufen
sollten. Ski, schlägt vor, mit Rücksicht darauf,
daraif,
daß Verhältnis der einsatzfähigen
einsatzfälligen U-Boote zu Repa-
raturbooten dich ungünstiger als vorgesehen ent-
-Jlt ■
£>atum
3>amm angabe
angab« btrf
bed Octel,
Cm«*, ®lnt>
OBinb,( 'Setter,
®«tcet,
unt»
unt>
tlbcjtil
llbrjcit
®eegana, JBeleutbtüna,
Seegang, Beleuchtung, GtcbMgfrii
<
Der fiuft, ‘Dtonbfcbcln
bet
Qlchtlgfeii
2Jlont)(*eln ufro.
n(ro.
^Sortommniffe
SSorfommniffe

_ ^2.
1.4-2. vrickelt
wickelt hat, darüber
dar über hinaus ftnnta lä
hinaua noch 5 weitere Boote Tf»

Mittelmeer einzunetzen,
Mlttelmeer einzun etzen, sodaS
sodaß die an aloh
sich vom IfUh-
Füh-
rer angeordnete Geaamtzhhl dadurch überschritten
Überachritten
wird, Chef Ski genehmigt den Sntrag und befiehlt,
daß die Maßnahme im. Lagejrilberbliek
lagejiüberblick über daa
das Eittä
Elittä. -
meer an OK7T
OKV? entst:
entat:rechend
irechend zum Auadrdck
Ausdrdck kommt.

IV. Chef 1. Ukl.


likl. mlldet
mildet Ergebnia
Ergebnis der im Beneh-
men mit Ski.Qu. : eatg_3tellten
estgostellten Llögliohkeiten
Möglichkeiten betr.
Entsendung von S Booten in Schwarzes Meer und Mit-
telmeer (vgl.
(vgl, KIÜ
KT:J 8.1.). Ea
Es ist geplant, in das
Schwarze Meer eiji'e geschulte S-Flottille
Sohv/erze S-Plottille mit kriega-
kriegs-

Beaat ;ung
erfahrener Besät ung zu entsenden. Chef Ski. stimmt
zu.

V. Skl. I
Ski. : berichtet Uber Wiederaufnahme be-
aohränkten
schränkten Schif
Schiffsverkehrs
faverkehra zwischen
zv/iachen USA, bzw. Antil-
W atafrlka.
len und Franz. 'S stafrika, ferner über geglückte
geheim 3 Versorgung
einmalige geheimp 'Versorgung Dschibutis durch
franz. U-Boot^
U-Boot u: id Aviso von Madagaskar aua.
u aus.

VI. Chef SkL teilt mit, daß Führer Zurver-


fügungstellung d jr
fügungatellun,;. r Ilohlgranate
Hohlgranate an Jjp.her
Japaner genehmigt
hat,fsei Erörter .mg
hat.fBei mg der Frage, ob Kommandanten der
großen Schiffe i i der Heimat seitens Ski. hinrei-
ohend unterricht st
3t v/ürdem,
vnirden, weist C/Skl. daraufhin,
daß Gruppen und ?lottenkdo. Lageübersicht
tägliche lageübersicht
von Ski. erhalte i. Von Ski. Qu.A. angeachnittene
angeschnittene

Frage, ob angesi shta


shts HÜgzöllage
HilS'ZÖllage Heubauten
Neubauten von Klein-
kaäßig auf Kohlefeuerung umzuatelüsi
fahrzeugen zwec knäßig umzustelbi

seien, kann nach Auffassung von Chef Skll und SkU


Ski.
zutückgestellt
zunächst noch zutückgestellt werden, bis Lageent-
so eind sutig
Wicklung ao autig ist, daß dera^ig
derartig einschnei-
Entscheidu ig unvermeidbar wird.
dende Entacheidu
-///.-/"

Saturn
SDatunt Angabe ote
Dt0 Oricb,
Drtctf, IBInD, 'Bciccr,
Weller,
uiit*
unt>
U^rjeU
Uljrjtit
©ttgang, Sötltuibiung,
@eegoug, ®ttcud*tung, Ci^tigfed
ber 8ufr,
etr guf(, QTlonbfddln
‘J’lonffdjtln ufro.
Q?i'cfommniffe
33 0 r f 0 nt m n i f f e 69

9.1.42.
9.1.42. esonderes

c/sk: . ordnet an, daß/Ski. -9t auf Grund der


■bisher gemachte] : Erfahrungen eine Anleitung füf die
"Zusammenarbeit von Handelsdampfer und U-Boot" bear-
(71)
(71) beitet, um zu e:
e ureichenf^ficht
'reichenf^kicht in Jedem
jedem Einzelfalle
Jede in Betrach ; körnende Stelle von neuem wieder
jede
eigene Dberlegun,
tiberleguu,gen anstellt und Ansichten äußert,
und zur Durchfüi:
Durchfi rung bringt, sondern auf Erfahrungs-
Eriahrungn-
werten aüfbauen
vierten aufbauen kmn.
kann. Die Bearbeitung darf nicht vom
einseitigen Stau dptPikt etwa des U-Boots oder des
Stajndpphkt
Handelsdampfers aus in Angriff genommen werden;
mUssen vielm^ hr die Erfahrungen von allen Seiten
Es müssen
bewertet und mö ilichst
iliclist auf einen Kenner gebracht
gebradht
werden.

a g e 9.1.1942
9.1.1942

I.Krieg in den auäerheimischen


au ierheimischen Gewässern:

1. Feindlage:

Besonderes
Besonderes:t Jusummenstellung
iusammenstellung der von Funkentzif-
F :inkaufklärung erfaßten Feindnach-
ferung und F(n
(72) richten bis ;um 7.1.1942 in B-Berichten Kr.1/42
:um
der Ski./Che UND (B).
-Stil-
-/u-
t>atum
Oatum Angabe be<
angabc &e< Drte^,
Drterf, QBinb, QBerter,
QBerttr,
uni)
unt>
Ubrjd!
llbrjcit
©cegang, »tUucfctung,
©tegang, ©It^tigfcit
Beleuchtung, Clcbtigfclt
8uft, l^onbfAtln
Der 2uft, jPlonbfcbeln ufro.
^5orEommnlffe
Borfommntffe

9.1.42 Eordatlantlk:
Hordatlantlkt

Hach gunki
?unki ntzifferung fragt engl. General-
konsul
koneul Llsaaboji
Liaaaho|i engl. Konsul Punta Delgada nach,
nach
genauen Abm^as
Atakesa ingen der Klugplätze
Flugplätze St. Jean und
Tereeira.
Teroeira.

Südatlantik:

HSK "Cant )n"


m" hat 5/6.1. Pernambuco ange-
laufen. Nach g|.ihkaufklärung standen am 8/1.
Näch. T
bei Freetown )evonsbiren, HSK "Cilioia"
^evonshire", "Cilicia" und
Kbt. "Egret". lach Melduflgen
Meldiufigen Mar.AttacbSe
Mar.Attachfee Rio:
"Eatoli,a" bat
USA-KTz. "Patoli; hat 7/1. Pernambuco verlassen,
braall. Krz
Kfz JAhia" ist eingelaufen. HSA-Flug-
äAhia" DSA-Flug-
zeuge paasierefi
paSBlera^. einteln etwa 14tägig Para oder
Hatal
Natal auf Fliig
Flüg sn
:n von bzw. nach USA.
DSA. Brasilia-
(73)
(73) nische Marine
nlacbe iat ab 4/1. Orlaubssperre.
Drlaubssperre. Be*s*t—
Beiv*t —
gungafreilieit
gungafreibeit äigener
iigener V-Leute in Para, Natal
und Pernambuco
Pemambuoo ist durch BehördenmaSnehmen
BehbrdenmaBnähmen stark
einge s chränkt, )hlffrierverkehr
eingeschränkt, Jhiffrierverkehr für Achsenmächte
dereji Angehörige demnächst aus Hord-
verboten, dere^i Nord-
brasilien abge jchoben
3choben werden sollen. Daait
Baait würde
Beriobteratatt
Berichterstatt mg Uber
über Kriegsschiffbewegungen an
nordbrasil. Küb te lahmgelegt werden.
v/erden.

Flugverke ir von USA und Brit. Indien läuft


auf Linien New York - Bermuda - Belem - Natal -
Khartuta - Asmara - Aden - Karachi -
Lagoö - Kbartu|a
Lagos
Delhi und New (ork
Belbl Cork - Belem - Natal - Lagos -
Duala - Leopol Iville.

Stiller Ozean:

Nach Pres emeldungen sollen


Pres^lemeldungen sollan USA chilenische
Jua i Fernande^Inseln besetzt haben.
Oster- und Juap
£>atum
Darum Angabe bc^
angabe Drtcrf, '»Inb,
bti Outt, 'Sinb, ®cuer,
'Kelter,
unb
unt>
U^rjeU
U^rjcti
©eegang, »cUui^iung,
©etflung, »eleu4>iunfl, ©l^tlgfeit
ber fiuft,
btr ßuft, ‘Tlonbftbeln
©iebtigrelt
OTontf^cln ufro.
Q3orfomm niffe
Q5orfomnuttffe 70

9.1.42 Eigene Läget


La.^ei

Blockade
Blookade'j)irecher
recher "Portland", der 3/1. in Kobe
Kohe
eingelaufen i >t,
it, hat glatte Beiae
Reiae gemeldet. Im SUd-
Stid-
atlantik wurd^
wurdfc ein einziger D. geaichtet.
gesichtet.

1) erhält Kenntnis
Schiff ID Ton fdl. Hs-Bewe-
Kenntnia von Ha-Bewe-
gongen der le ; zten Monate durch FT
gungen PT 1127.

Unterricfr tung dea


Unterriot des Mar.Attach.ee
Llar.Attachee Tokio (Iber
über Heim-
kehr Beaatzun von Schiff 16 und Verleihung des
dea
Eichenlauha z im
Eichenlaubs im. Ritterkreuz des Eisernen
Eiaernen Kreuzes
Kreuzea
an. Kommandant r.i n durch Schrbn. 1919.
an

Feindlag i)■Unterrichtung
tunterrichtung durch FT
PT 1921, 2146 urd
uni
0309.

II. Lage Wistraum


TTäatraum

1. Pelndlag
Feindlag s

Luftaufklärung
Luf taufklärung atellte
stellte wieder lebhaften
Geleltzu^a-
Geleitzu 58- und Schiffsverkehr
Schiffaverkehr im Südeingang
SUdeingang
iriaphen
zur iris :hen See bzw. Bristolkanal fest.

2. Eigene L ige;
Liga

Atlantikcüate:
Atlantik niste:
0655 - 0900 Uhr fdl. Luftangriffe auf
065)
Brest mit 50 - 70, auf Oherbourg mit 40 Flug-
Plug-
zeugen.
keugen. luf Brest fielen 270 Sprengbomben. An
beiden Orten kein besonderer Schaden.
Gruppe West
(Test hat 6/1. mit Zustimmung der
Westfrankreich an
Ski. dur:h Agentensender Westfrankreioh
Astleits teile Paria
Paris zur Feindtäuschung
Peindtäuschung Keldung
Meldung
ausgestrput, daß bei Luftangriffen am 6/1.
'JW-

SDatum
£xuum Angabe t>erf Drterf, ®inb, ‘Bettet,
bei Orui, Qßctter,
unb
unD
Utititlr
ll^tU
©tegang, »eleu^cung,
Seegang,
ber
©l^tigleit
&c(cu4>tuiig, ©idjUgfcii
Sufi, (OToni>(ttifln
t>tr ßufi, monbf(^(ln n(n>.
u(n>.
^orfommniffe
35ocfommntffc

99.1.42
.4-42 ein Schlacht;ichiff
Schlacht ichiff angeblich.Bomhentrefffar,
angeblich Bombentreffer, nach-
mittags eing idockt
mittaga idooht hat (a.
(e. KTB 6/1.) Eine von
BdS vorgeach.agene
vorgesch.agene Änderung'der
Änderung’der von Ski. Ende
Dezember ausgestreuten
aus,-eatreuten Tarnnachricht betr. An-
häufung von üchleppern
Schleppern in Brest zur Ausführung
von Schießüb'mg
Schießübung der bewegungsunfähigen Schiffe
unterbleibt zweckmäßig,
sweckmäßig, da angebliche Biehtig-
Richtig-
stellung her
ber lita
>its laufender Meldungen Erfolg der
Maßnahme gef
gefährdet.
Ihrdet. Anregung des BdS dergl. Be-
wegungen und sonstige Maßnahmen als bewußten
-such bei tatsächlich nicht beste-
Täuschungsve -auch
zzbereitschaft hinzustellen, wird
hender Einsa ;zbereitschaft
bei weiterer Gelegenheit entsprochen werden.

Kanalküste:

Keine b äsonderen
jsonderen Vorkommnisse.

III. N o r d s e e, Herwegen,
Norwegen, Hordmeer

Hör
K o r d s e
1. Pelndlag
feindlag
EinL ge Aufklärungstätigkeit in Richtung
Einige
Skagerra c , Dt. Bucht. Minen
Skagerrac, Minensuch-
such- und Räum-
tätigkeit ah
tätigkelb aü SO Küste.

2. Eigene D
L -ge:
Vom 8/1. wird geringe Beschädigung nor-
wegische^i “Bygdoegn durch 3 Bombentreffer
wegischei D. "Bygdoeg"
fdl.
fdl. zeuge nachgeffleidet. Rdl. lufttätig-
nachgemeidet. ?dl. Lufttätig-
keit übe :■ westfriesischen
westfriesisehen Inseln ohne beson-
dere Sch iden.
X)atum
©arum Angabe nt* Dricd,
angabe txt Om*, ‘»int,
®Jnb, ‘Setrer,
TBcner,
uub
unt>
UljrieU
U^eU
ettflUHfl,
ötfgaiifl, %c[eu$tung,
btr
»tltucbtung, ©lAtiflffii
t>tr Suft,
ßuft, OWonDfdKln u(ro.
CEJ)onbfcb(in ujro.
^orfom in niffc
QJorfommniffe 71

9-1.42
9.1.42 N o r w e £_e
Herwege

1. Feindlage;
gelnulage;
Fun:ikaufklirung
Hach Fon!.kaufklärung sind neue engl. Einheiten
Im
im Uuziaana
Murmans kgi;ebie1;
ehiet aufgetreten, vermutlich Veratär-
Verstär-
kangen.
kungen. f Heimatflotte,
Che:f Chef 18. Krz.Geschw.
und Chef Zeirstörer
lind. ratörer sind im Hordmeer in See anzu-
nehmen.

VIIerholtklubban wurde großes aufgetauch-


Bei S vai
tes engl. U -Boot gesichtet, das norw. Kutter nah
nnti
Schlffaverka:
Schiff everk 3!kr auafragte.
hr ausfragte.

Me Idungen Abwehrsteile
Hach &13 Abwehrstelle Herwegen aus
gleicher Qu
Que3 Ile, engl. landun-
die über geplante engl, Landun-
26.•/5
gen am 26 /5 7.12. rechtzeitig berichtet hatte,
Engl Inder
planen Engl^jhder spätestens Februar Angriff auf
Tromsö von Jordan und Süden unter Beteiligung
hltff und Flugzeugträger. Vorstoß mit
Schlachtscch
Schiffen Ly igenfjord bis Skibotu. Landungsstärke
500C Ui;
etwa 500C' 111nn.
: Unterstützung durch Schweden. An-
derer V-Man i meldet umlaufendes Gerücht, nach dem
England bea osichtigt,
ssichtigt, mit Schweden Hordnorwegen
ab Harvik nzugreifen unter Inkaufnahme Verlustes
grö 3 erer Einheiten. Absicht von Soerreisa
einiges erö3
Flugplatz B irdufos zu beschießen, gleichzeitig
2n in Kvalsund und Ualangenfjord
mit Einheit 3n Malangenfjord ein-
zudringen, ait Ziel Tromsö zu vernichten. Weiter
Weita:
ac iwedischer
wurde an sc ivjedischer Grenze kleiner gut getarn-
ter Sender festgestellt, der Keldungen
Meldungen an star-
ken Sender Ln Schweden zur Weitergabe
'iVeitergäbe nach Eng-
land übermi ttelt. (s. Fs.1430)

ünter: Dichtung von Gruppe Hord,


Unterrichtung Kord, Nor-
Adm Her-
wegen, nach: '. Adm Hordmeer,
nachr. Adm. Polarküste
Fa.
durch Fs. 1 516.
1516,
■ytn-
<
öamin
£>atum angabt bt^ Dtterf,
anflflbe Drtt<( Wlnb, 'Bcutr,
®tnb( TBctltr,
unb
Ubrjcit
Ubritit
Seegang,
Ottflang, SBeltu^tung,
iBeltucbtung. Ql^tlgfeii
t»tr fiuft,
t>cr
Sl^tigrdi
2uft, anont»fd)tln ufro.
anonbf^eln u|ro.
QJorfommnlffc
95orfommnlffe

1.42
•1-42 2. Blgene
Eigene Leg
Lag

Z 26, 27 sind von Drontheim nach,


nach SUdan
Süden
ausgelaufe i. Tanker "Saarburg“
auagelaufei. "Saarbürg" bei Runa
Huna Feuer
aufgelaufei. Abschleppversuchö
Abschleppversuche bisher erfolg-
Ladim 5 9000 t Heizöl aus Kontingent Ad-
los. Ladun;
Norimeer. Hach Meldung von Adm. Polar-
mirals Norlmeer.
kliste ist Lm
Im Tfestfjord
Westfjord bei Feindlandung am
26./12.41
26./l2,41 iur
mr Küstenwaobe (Jlaapin ausgefallen.
Klistenwaohe Glaapin
Besatzung .st
Lst gefangengenommen. Funkanlage
anscheinen l^eindeshand.

Hach rkenntnissen des finnischen Meeres-


forschungs L nstituts über Eis-
Eie- und Schiffahrts-
/ Verhältnis
Verhältnis ie im Weißen
Heißen Meer läßt sich Schiffahrt
nach Arohajii
Archa}iigelsk von Hovember
November bis Januar mit
Hilfe mitt Istarker Eisbrecher bewältigen. Von
Ton
Anfang Feh mar bis Uitte
Mitte April ist Schiffahrt
ei Jtolage 6
(74) *bei Ä“
Mittefist :iit
Mittefiat
von Friedensmaßstäben unmöglich.Ab
nit starker Eisbrecherhilfe Wieder-
Hieder-
aufnahme d )ä r Schiffahrt im allgemeinen möglidx,
möglich ,
jedoch bei 0- und HO-Winden infolge starker
Pressungen des losen Eises unmöglich. Bel
Bei
Swatoi Hos^
Smatoi Host herrscht Eis von Anfang Februar
bis zur erf
er^ ten Haihälfte,
Maihälfte, westlich davon bleibt
die See im allgemeinen überhaupt eisfrei.

IT. Skagerrak
IV. Ostseeeingänge, Ostsee.

Für 9/1.
9/1 vorgesehene Durchführung zweiten
neinen Skagerraksperre wurde wegen
Teiles der ne
Terzögerung b<
Verzögerung bi i Hinenübernahme um 1 Tag ver-
schoben. Aufk
Aufk ärungs- und Sicherungsmaßnahmen
gemäß Weisung von Gruppe Kord
Hord s. Fs. 2146.
Oatum
©flhim anflftb*
angabt t><#
t>ce Drle^,
Drtt«, ®Inb,
'»lub, 'Sttitr,
'Sttttr,
unb
unt>
U^rjcU
UtirjtU
Seegang, »tlcucbtung,
©ecflönfl,
bcr 2uft,
btr
»eku^iuiifl, ©Icbiigttit
©i^tlßttU
fiuft, OTonb(c$icin
anonbf^ein ufro.
u(».
Q3orfontmntffe
35orfommniffe 72
'2

9-1-42 ßruppe N^rd


Gruppe N )rd berichtet,
beriehte-t, daß nach,
nach.. Meldung 3?4M
PdM
Herd von den 300 geworfenen EITF-Minen
500 mindestens
EU-Minen mlndestena
200 bei Scharfwerdfen Wasser detoniert sind.
ScharPweri^en unter Wsisaer
Zweck der Sperre ist infolge Verwendung dieser
offenbar krie jsunbrauohbaren
;sunbrauchbaren Minen hinfällig ge-
worden. s idnorwegische und JUtländische Küs-
(10 sidnorwegische Klis-
tenwachen hatten die Detonationen als anhaltenden
tenwaoheh
Gesc ilitzdonnör
schweren Geso lützdonner in Richtung der Sperre ge-
meldet) .
Untersuchung der Ursachen
Sofortige Untersuchung;
dieses bedauerlichen Versagers ist
notwendig. H Sa ist Unterrichtet.
Im Kl. B: ält
BJ: lt ist dän. Fischkutter infolge Mi-
nentreffers g sunken.

und 6
5. lind Transportstaffeln 225 ID sind in
eingelaujfen.
Riga eingelau)Pi 3. Staffel ist auf Rückmarsch
im Eis festge commen,
commen! 8. Staffel durch Eis am Aus—
i zig gehindert. Transport mit Vorkdo.
laufen aus Da i:
T.Geb.Div. au' Marach
auf Marsch Stettin - Hangö.

N )ird
Gruppe H rd meldet, daß marineseitig Inbe-
sitznahme der
dar Inseln Seiskari und Lavansari,
lavansari, so-
wie Wiederbes itzung
ätzung von Hochland erwünscht ist,
)is zum Frühjahr von der Armee nicht
wenn Schepel ’iis
genommen ist, da damit beste Möglichkeit zum Ab-
Kronstadtbucht mit bewachten Sperren
riegeln der K’onstadtbucht
gegeben ist. s.Fs.
(s.Fs. 1130)

weife t OKW/WFSt/op
Ski. weijt OKW/iffFSt/op und Genstb.d.H.
darau: hin,
Op.Abt. darau? daß Insel Hochland für Minen-
legen und Bioikieren
Bio :kieren der Kronstadtbucht nach Auf-
Verfelisung
hören der Ver isung erhöhte Bedeutung hat, da nach
Wiedereinsetzfe n der Tätigkeit der russischen See-
Wiedereineetzin

streitkräfte itwa ab Mitte April Hochland in Fein-


etwa
-/fit
t>afum anflabc DC*
angabe bc* Drice,
Orue, ajinb, 'Setter,
Etiler,
mit)
unb &(cgang, »elcuAtunfl, ®lcbiidreii
Seegang, fBelcudxung, ©Icbilöfti« Q5otfommnlffe
Q5orfommntffe
Ubrjeii
llfjrjfit ber nonöftbcln ujip.
Der fiuft, Klonbfcbtin iJiit».

9.1.42 elganb Maßnahmen stark beeinträchtigen


deshand eigens
wird. bittet daher,
Ski. bibtet soweit möglich, die Wie-
derbeaetzung
derbesetzung iochlands in Betracht zu ziehen.
Entsprechende3 Es. gern.
Entsprechendes Ski. I Herd
Nord 676/42 Gkdos.
(75)
(75)
in KTB Akte "Jarbarosea*.
"Barbarossa*.

V. Hände laschiffahrt

Portugie 3is:he Hegierung


Portugiesiahe Regierung hat 1t. Presse-
Gehäimhaltung
meldungen Geh äimhaltung aller Schiffsbewegungen
von und nach ?ort.
Dort. Häfen angeordnet.

Handälsschifre
Die Hand slsschifxe im Kaspischen Meer sind
mit Ausnahme 1er T mit Je einer 7,5 cm Plak und
bewaffnet. Bedienung durch Kriegsmarine.
MG's bewaffneb.
Sttdeff'ikanisch 3 Regierung beabsichtigt, 'den
Südsö'ikanischs den Hafen
(po^t. Ostafrika)
von Beira (port. zu besetzen. Weite-
re Meldungen ind Berichte betr. Hafenbelegung
md
Gibraltar vom 16.-31./12.41, Ankunft russ. D.
T.
"Michurus" voii Wladiwostok u.a.
V/ladiwostok in Buenos ^ires U.ä.
(76)
(76) in Kurzbericht Nr. 1/42 der Berichtsfolge der
3/Skl.PH.

IV. D b o o t skri
IT. skriegflihrung.
egftihrung

1. Feindlage
: hrnkaufklärung griff engl. Flug-
Nach :hinkaufklurung
zeug 1453 Ihr getauchtes üboot
Jhr Uboot mit Fliebos
an und ve reutet
nputet einen Treffer. Standort nicht
Ei;ii anderes Flugzeug sichtete 1330
erfaßt. Ei.
Uhr 1 Uboo i, auf Kura
ühr Kurs '300°
300° etwa 120 sm NWlich
von Brest. Nördl. Mursa
Uarsa Matruh sichtete engl.
-'m-
'yfM'
üatum
©fltum Angabe bt<
bt« Ottti, ‘Blnb,
®lni>, ®tittr,
'Beiter,
unt>
unb
UtirjcU
U^ctt
Seegang, EeUu^tung,
©cegang, Söeleucbtuiig, CldHlgftlt
Sufi, nonbftbeln
ber 2uff,
eidMigfeit
IHonbfdtein u(ro.
ufu>.
Q^orföni
® orfönmintniffc
ntffe 73

3-1-42
9-1-42 Exrüieit am 7/L. 1 Dhoot
Einheit DEoot auf Kura
Kurs 340°.

2. ligene
Eigene Lage;
läge:
(77) Betiöht KTB Teil B Heft IV.
Bericht Ln ECB IY.
betr. üb jotalage
jotslage im Mittelmeer.
Littelmeer.
Die am 2/1. i i Lagebesprechung beim Chef Ski. von
1/Skl.
l/Skl. vorget ragene Ubootslage
Dbootslage hatte Vorgang in
Lagebeurteil .g des Bdü
,g BdU vom 30.12.41, deren Ab-
Schrift gern. L/Skl. 2220/41 Gkdos. Chefs, in ECB
L/SU1. KTB
(78)
Teil C Heft I|
I 7/ enthalten.ist. Entspredhend
Entsprechend den Vor-

£(2 Schlägen des Bdü hat Ski. am 2/1. mit Zustimmung


Schlägen,
Chefs Ski. an gesichts günstigerer Entwicklung ^
Libyenlage
eT
der __F
infolge deutscher übootserfclge
Dbootserfolge so-

•v?
,VV
wie bekannter bzw. ^zu
wxe erv;art.ender-ianenerfQl.ge ge-
zu ||erv;artender._m.neaerfoI.ge
besserter Ges amtlage im Lllttelmeer
LIittelmeer als Schwerpunkt
Dbootsei
des Ubootsei latzes das mittl. und östl. Hittelmeer
iatzes
festgestellt, während Kotwendigkeit,
Notwendigkeit, Zustrom von
Feindkrüften durch Gibraltarstraße um jeden Preis
Beindkräften
Zu unterbinde a, jetzt nicht mehr in bisherigen
2u bisherigem Haße
Maße
gegeben ist Nichtigste
Yichtigste Aufgabe der Kriegsmarine
bleibt sicher es Durchbringen der Tripolistranspor-
te. DÖe.
Döfe. Gibraltarpassage überdies seit "Are Royal"
s eh
Versenkung se br
r verlustbringend geworden ist und
verstärkte*-1
verstärkte** I insatz ital. Transportuboote Repa-
ital,
raturkapazitä
raturkapazitL t deutscher Uboote im Hittelmeer her-
absetzen wird hat Ski. angeordnet, 'daß
daß Bdü
BdU nur
noch 2 - 3 w ejitere Boote in das lllttelmeer
Mittelmeer entsen-
det und bei Schwerpunktseinsatz im östlichen Mittel-
tllttel-
meer im westll:
westlj:ichen laufend 2-3 Boote aifstellt,
die gelegentli che Vorstöße zur Gibraltarstraße hin
durchführen, im übrigen nur Wege überwachen. West-
lieh Gibralt BdD laufend mindestens 3 Boote
soll Bdü
einsetzen, v;o
wo bei Absetzen in Richtung Azoren in
Operationsaui gäbe einbezogen ist. Entsprechende
Weisung an Dt Harkdo. Ital. u. Bdü
Karkdo. BdD durch Vfg. l/Skl.
(79) I op 2220/41 Gkdos. in KTB Teil C Heft UT
BT
-Ah-
-Ar--
SNuSm
-Orttßm angabc
Angabe be^ Oxtci,
Dtu^, '»(nb,
'Slnb, ‘Beiter,
'»ecttr,
Ullb
llbrjeif
llbrjjii
Qeegang,
6er
JBcleu^lung, ©ItbtlflfcK
Seegang, &cleu$tung,
btr £ufl,
£nfi, OTbnbf^ein ufro.
OTonbfcbtln ufio.
Q3orfommniffe
Q?otfommniffe

29.1.42
;.l--42 Befh.
Bofrt. Dt Markdo. Italien,
Italien beurteilt Lage in-
des anders. N^ich Auffassung O.B. SUd,
Süd, Dt. Generös
Generäs
bei Hptquart. itaX.
itai. Wehrmacht und Gen. Eonunels
Rommels
(80) ist augenblidt.
augenblidsL iche Sjfu&ßs in Libyen lediglich auf
beiderseitige Krafteverausgabung
Kräfteverausgabung rfurückzu»Uhren.
AirückzufUhren,
Tripolitanien ist nur zu halten, wenn regelmä-
laufend sr
ßiger lautend r Hachschub in Gang kommt. Dazu ge-
g*-
hört Gewinnung
Gewinnun, ; der Luft- und Seeherrschaft im
mittl. Uittel^i
Uittel|i eer. Bisherige Erfolge sind noch
ohne strategi sehe
che Auswirkung. Die Aufgabe im Sin-
ne der Führer^'
?ührert/ieisung steht noch bevor. Befh.
MarKdo. I ;alien hält daher Beschränkung der
Dt. Markdo.
Ubootszahl
Dbootsaahl im Hittelmeer
Uittelmeer für unzweckmäßig und
selbst ursprli^ii
ursprlijiigliche vorgesehene Zahl für Erftil-
Erfül-
lung der zu e :-wartenden
lang rwartenden Aufgaben als nicht aue-
aus-
reichend.

Ski. ste!
Skl. ste' lt demgegenüber fest, daß, wenn auch
Uittelmeerlag
Uittelmeerlagi noch keineswegs zu unseren Gunsten
entschieden, o doch nicht mehr so angespannt
ist, wie Ende Hovember, so daß hohe Verluste bei
Gibraltarpass
Gibraltarpassi .ge nicht mehr um jeden
Jeden Preis in
Kauf genommen werden müssen. Zahl der bisher für
Mittelmeer
üittelmeer ab gestellten Boote ist entsprechend
ursprüngliche^- Absicht mit 34 - 35 Booten er-
ursprüngliche^-
reicht, davon sind
eind 8 durch Verluste oder Beschä-
digungen ausg üfallen.
ufallen. Nach neuer Absicht wird
lediglich auf Ersatz dieser Ausfälle und auf
Einsatz bei G braltar in bisheriger Stärke ver-
zichtet. Auss ihlaggebend
ifhlaggebend war im übrigen Botwen-
Hotwen-
digkeit, sich an Heparaturkapazität
Reparaturkapazität anzupasaen.
anzupassen.
Abschrift ent iprechender
pfechender Stellungnäime
Stellungnäima an Dt.
Karkdo. Itali ^n,
Markdo. <n, nachr. BdU gern. Es. 1/Skl.
l/Skl.
(81) Gki. os. Chefs, in KTB Tdil
I op 16/42 Gkc Täil C Heft IV.
Eatum
Saturn 2!ngabt
angabt be* Drcc<,
Dru^, ®int>,
®lnb, ®entr,
unt>
unl>
U^rjclt
UtjrjtU
©eeganfl, 25tltu^>iung, dcbMflftil
Seegang, Beleuchtung, ©iebtigfeit
ber £uft, Tlonbfchein
btx IHDnbfdjti« ufro.
33orfonimniffe
Borfonuu niffe 74

9-1.42
9.1.42 Angesichl
Angasichlss der drei weiteren im Bstl.
tästl. Mittel-
Uittel-
wahrscheinlichen
meer wahrsohei 79> 75»
nlichen Verluste von U 79» 75, 374
entachlleBt
entschließt sj ch Ski. am 9/1. bei
sich hei kommender Neu-
mondzeit doch noch 3 weitere Uhoote
mondtEelt Uboote in das Mittel-
Mittei-
meer zu entse
entsetden. Bdü erhält
rden. BdU erhölt entsprechende Wei-
sung mit der llaßgahe,
aßgabe, den Einsatz dieser zusätz-
liehen
lichen 3 Booti
Boot« aus den westfranzösischen Häfen
von den nunmet
nunmeirr dort klarwerdenden mittleren Boo-
ten und nicht von den Jetzt im Op.-Gebiet Atlan-
tik stehenden Einheiten vorzusehen. Abschrift des
Ps. an BdU, u ehr. Dt. Mar.Kdo. Italien gaa.
Bdü, ncchr. gan.. l/Skl.
(82)
(82) I u 54/42 op. Gkdos. Chefs, in HB
ITB Teil C Heft 17.
IV.
Unterric'1tung von OKW Chef P.St.»
Unterrichtung P.St., nachr.
OKW P.St. für Prg.Kpt. Junge und'Kpt.z.S.
und Kpt.z.S. von
beti. aigenblickliche Uboots- und S-Boots-
Puttkamer heti
läge
lage im Mitte 3meer gern. l/Skl. I u 55/42 Gkdos.
Mittelmeer
(83)
(83) Chefs, in KTB Teil C Heft XIV. (vgl. KTB 0/1.
8/1.
Besonderes Zi
Ziffer
ifer 1).
1).

VII. Luft kriegführung

Raum um Engla:nd:
Bngla:nd:

Morge nangriffe auf Brest und Cherbourg


Pdl. Mor^e
siehe Lage We sjtraum.
s(traum. Rege eigene Aufklärungstä-
tigkeit
tlgkeit an SW und O-KUste Englands.

Mittelmeerraum

Portsetzuig
Portsetzuag der Bekämpfung Maltas.
'/U'

Saturn
©alum angabf betf
Angabe btrf Drtci, ®lnb, QBcticr,
Drtetf, Ißinb, TOctur,
uub
Ultb 0cegaug, »dcutbcuitg,
Ötegaiig, s&eUudHung, ©idMiflftii
©ld)tigftii ■'Botfoni
Sorfoin mniffe
mntffc
llhi^U
llbijcii fiuft, OTonbfjiiein
ber Sufi, IRonbfchtin ufrc.
uftr.

.
9 1-42
9.1.42 0 B t f r o n

Tom 8/1. vird erfolgreicher Zampfeinsate


7ird Kampfeinaate
im
Im Raum östlich Ton
von Charkow nachg'emeldet.
nachgemeldet. Am
umfassends Aufklärung über den russischen
9/1. umfassend
Schwärzmeerhäf
Schwärzmeerhäf:s n.

äsonderes
ssonderea :i

Bereitstellung von Flugzeugen für "Graf Zeppelin".


Zeppelin"

JIntsprech
.Entsprechend
nd Entscheidung des Rührers,
Führers, daß
er Weiterbau des
d: s Flugzeugträgers
Plugzeugträgers wünscht und
Überzeugun; ist, daß Iw zunächst mit ap-
der tJberzeugun;
Flugz e igen aushelfen kann (s.ETB
tierten Plugzeigen (s.KTB 19/11«
19/11-
1941) wurden GJen.d.Iw
sn.d.Iw beim Ob.d.M.
Ob.d.U. und I In 8
am 8/12 ersuchit, eine Klärung der Lage
ersucht läge herbei-
zuführen. Ski. verfolgte damit die Absicht, Iw
zufilhren. Lw
veranlassen], den Führer
zu veranlassen PUhrer zu unterrichten, daß
für Einsatz auf' "Graf Zeppelin" eine Aptierung
von Flugzeugen der laufenden Fertigung nicht
Plugzeugen dSr
möglich sei uni. damit die Erwartungen des FUh-
Füh-
rers nicht erf Illt werden können. Diese
erf|üllt Liese Absicht
ist mißlungen, da Lw.F.St. sich offenbar ge-
FUhrer zu melden, daß für den
de n Führer
scheut hat, den
de a Träger von Seiten der Luftwaffe
Einsatz auf den
Flugzeugs zur Verfügung gestellt werden,
keine Flugzeugjs werden.
Lw.F.St. hat aistatt
anstatt dessen am 23/12. 41 der
mitgeteil|t daß bei Indienststellung des
Ski. mitgeteilt,
Jagi
Trägers 50 Jagp 4 Stukas und 13 MZ-Flugzeuge
Verfügung ständen, die durch Herausziehung
zur Terxügung
aus Fronteinsalt
Fronteinsatz z und Umbau gewonnen werden sol-
len.
/c/l~
jfl l-

anflübt be»
2ln0flbc bftf Drre^,
Dneb, ®inb, 'Bmtr,
'Sener,

Ubrjeti
Ubrjtlt
0
©cegong,
fcgang. »cleucfjmnfl,
iöcUuditung, Gl^cigreit
t>cr üuft,
bet
eidjtigfflc
£uft, CDlonbfcbrin
CWonbfcbeln ufro.
Q3orEommniffe
Q3orfomniniffe 75

9.1.42
9.rl:.4g Diase Zahlen,
Diese Zahlen gehen
geben für die erste Erprohungs-
Erprobungs-
zeit des Träg irs
srs zweifellos die tiögliohkeit,
Möglichkeit, in
heschränktem
beschränktem iaße
laße die flugzeugtechnischen und tak-
tischen Prohlme
Probl me zu klären. Da aber für diese Typen
keinerlei Weiterbau
Weiterhau angelaufen noch vorgesehen ist,
steht der Trä ;er günstigsten Falls bei
hei Beendigung
der Erprobungen ohne Flugzeuge bereit.

VIII. Mit telmeerkriegführung


telmeerkriegfiihrung

Feindlage;
1. Feindlage:
Hach .tal. Meldungen liefen am 8/1.
8/l. 6 und
am 9/1. Vm 2 Zerstörer und 1 Uboot aus Gibral-
tar in das westl. Mittelmeer aus. Hach
Nach span.
Meldung he
befindet
rindet sich "Hentione"
"Hermione" durch Flottil-
le "Legion1 gesichert im westl. Mittelmeer.
Hach
Nach ital. Funkaufklärung stand Kdo. der Erz.
Krz.
Division m.t mehreren Einheiten zur Sicherung
lubverkehrs an der Cyrenaikaküste in
des Hachse! mbverkehrs
See. Hach
Nach leutsoher
leutscher Luftaufklärung standen Hm.
Nm.
1 Kreuzer, 1 Zerstörer, 2 Hs. vor Derna auf
Westkurs. Jboote
Iboote wurden südöstl. Lampedusa und
80 sm südöptl. von Kap Spartivento gesichtet.

2-. Lage Itali sn:


m:
Itali snische
nische Marine meldete am 8/1. er-
folgreicheni Angriff durch Sturmboote im Hafen
folgreiche
von Alexanf
Alexanp rien, durch den am 18/12. "Valiant"
(84)
und "Bart4i
"Bort^i durch Torpedotreffer beschädigt
seien. "Ya!. .iant" soll im Dock liegen. Da die
Sturmboote von ihrer Unternehmung nicht zurtick-
zurlick-
gekehrt säii iid, ist anscheinend die Hachricht
Nachricht die-
ses bedeut
bedeut^iamen
amen Erfolges, der unter vollen Ein-
satz diese Kühnen besonderen italienischen
KUhnen
Waffe erzi olt
:1t Yv irde, erst jetzt nach Dom geT
wurde,
langt. (Ag imtenmeldung
«mtenmeldung und FunkentzifxeruHg)
Punkentzifxerung)
(85)
tc*au4.’
-yyy-

3>amm
Öfltum angabe t>c4 Drte^,
anflabe be* Drierf, ®lnb,.®circr
®inb, 'Setter,r
unO
unb ®eegang, »eleutbiunfl, ©IdulgfeU
Seegang, »eieu^tung, ©lAtlgfeit g3ortommniffe
'SorEommniffe
Uhritlt
Uhr^clt bet 2uft,
ber OTonKfcbeln ufro.
euft, CPtonbf^cln u(ro.

99-1-42
-1-42 Hordaf rikatra i;Sportei
3.Hordafrlkatrai
3. sportai
33.
'I. "Parlla" iat
"Perlb" KTB 7
gesunkea (vgl. EEB
ist gesunken /1.)
7/1')
MPP'mi-t 24 Pänzern sind 11/12.1. in Palermo
8 MFP'mit

nach Tripolis auBlaufheralt.


auBjaufbereit. D. "Probitas" wurde
hei Sfax erfo[Lglo3
bei erfolglos von fdl. Dboot
ühoot angegriffen.

4. Eigene Lage:
läge:
Erfolge leutscher Seestreitkräfte im Mit-
Jeutscber
telmeer his
bis 3L .12.41»
.12.41«
I Uhootle
a) übootle :
Terse^ikti 1 Plugzeugträger,
Terseikt Plugzougträgor, 2 Kreuzer,
2 Zerstörer, 1 Kanonenboot,
2 Bewacher, 6 D. (zus. 19000
BHT) 1 T. (7000 BET), 3 Trana-
BET) Trans-
portfahrzeuge.
portfahrzeuge .
Wahrabheinlich
Hahrs cheinlich versenkt: 1 T-Boot 1 T.
(8000 BET)
Treffer
T Tre ffer auf 2 Schlachtschiffen, 1 Traro-
Tram-
porter (8000 BET),!
BET), 1 33.
D. unbekam-
te Größe.

b) durch Minen:
1 Kre izer, 1 Zerstörer versenkt,
Im Sc awarzen ver--
iwarzen Meer wurden durch Minen ver-

senkt 5 Zerstörer, 1 Eäumboot,


Häumboot, 1 Schul-
schiff £ 2 Zerstörer sind außerdem aus un-
bekanrter Ursache gesunken).
bekaniter
-
wurdet^ 1 Zerstör«1 .
33urch Minen beschädigt wurdet
Durch
3ie
)ie nach vorliegenden Meldungen bei
Ski. mfgestellte Erfolgsliste durfte
lufgestellte dürfte die
Behauptung, daß durch eigenen Einsatz im
MitteLmeer eine gewisse Entspannung der
Lage lerbeigeführt worden ist, durchaus
recht fertigen.
-,^/y >•

Jxitum
Datum angäbe t><*
Angabe t>c^ Orte#, 'Slnb, 'Selter,
Dtui, 'Stnb, Töetttr,
unti
unt»
U^rjelt
Seegang, »eleutfctung,
t>et
Cldjllgtelr
»tltucbtung, Glcbtigfcit
t>er 8ufl,
8uft, IHonbf^eln
Ttonbfd>tln ufro.
a^ortonininiffc
Q5orfomnmiffe 76

99A»42.
rI.42 5. Beraich Karimigruppa
q.Beraich Mariniigruppe SL<d
Süd

Ägäis:
Igäis;
Torderurij; dar Ski.
lorderunj; an Ausland Abw.
ABw. I M, liaß-
Maß-
natuneü. zu treffen,
nahmeil tre:’fon, den Verkehr von Boaporua
Bosporus nach
Weaten
Westen reohtz
rechtzeitig
iltig laufend und llickenloa
lückenlos zu erfaEasn,
erfasen,
wird durch Auszählung der jetzi
jetzt 'bereits
hereits eingesetz-
ten Hachrioht'inatallen
Nachricht'metallen und Beschreibung ihrer Be-
triebsweise unbefriedigend beantwortet. Forderung
wird nochmals betont wiederholt.
wiederholt, näheres
Näheres in KTB
ETB
(86) Teil C Heft VSII.
Im Ubrigun
übrig'in keine besonderen Vorkommnisse.

Schwarzes Z^s:'
Mee:'
1. Feindlagei1
Feindlage
Hach" iuf
Nach" juftaufklärung
tauf klär arg geringe Tätigkeit von
Seastreitk:^äften
Seestreitk+iäften im Bereich Sewastopol, wo äußer-
außer-

dem etwa 3<, mittlere und Heinere


kleinere Fahrzeuge beob-

wur<. en. In Hov^erossisk


achtet wuri. Nowerossisk lagen Vm. 1 schwe-
sohwe-
rer, 1 lei|:
lei?!hter Kreuzer, 2 Zerstörer und 18 D.,
in Tuapse anscheinend schwere , 1 anscheinerd
anscheineiü
leichter Kt euzer,
leiöhter Kt 6 Dboote,
Uboote, mehrere T-Boote und

18 Hs, sow: e ein brennender T.


sow Nach
Hach Meldung
1.1.4-2 in Sewastopol einge-
AOK 11 soi: en seit 1.1.42
troffen se n Krz. "Uolotow" mit 3000 Mann, Trans-
porter Ukri
Uk:'iaihe"
aino" mit 8000, Transporter "Belöstow"
"Belostow"
Ui;ann,
mit 3000 Mi außerdem kleinere Einheiten mit
Kriegagerä
Kriegsgerä

Bag
2. Eigene Ia„
Uki-' ruiiänische
Dm' rudiänische Marine für bevorstehende Früh-
jahrsopera-,ionen
jahrsopera ,Ionen auf erträgliches Maß von Einsatz-

fähigkeit :.u
:,u bringen, erbittet Mar.Gruppe Süd
durch grünt.sätzliche
grüne.sätzliohe Entscheidung beschleunigte
Erfüllung <t er übermittelten Tfünsche
Yfünsche betr. Zufüh-
rung geeigneter Zerstörer und T-Bootsoffiziere
-JU-
SMtum angabe bcd Orte»,
an^abc Oti Dru», ®lnb,
SJlnt», aJtutr,
Stiur,
uub
mib
tlbrjdt
llbrjdt
efcgang, Stlcutbmig,
«rcgiing,
ber
SBeltu^iung, ©IcbiigMi
Suft, DonbfdKln
btr fiuft,
©Icbilötch
OTonbftbtln U(ID.
U(IP.
Q5orfomm nlffe
OSm-fommiUffe

29.1.42
-1-42, Lohrkommanp.io0 und Gleichstellung
für Lehrkomman Gleiohatellung der für eigo-
eige-
ne SftekriegfiUliruii,
Siekriegfiiüi ~unlg erforderlichen rumänischen
rumäniechen Sa-
S®-
streitkräfte m lt
Lt den deutschen
deutaohen in Bezug auf Aua-
Auo-
rüstung, Waffe 1 und Maschlneninstandsetzuhg,
Maaehineninatandsetzuhg, wo-
zu Errichtimg
Errichtung ieutscher
leutacher Ausrüstungsstelle
Auarüatungaatelle Konatan-
Konstan-
za erforderlic
erforderlio a1 wird bei Auaachaltung
Ausschaltung dea
des schwer-
fälligen Terre ohnungaverfahrena
ahnungsVerfahrens für wehrwirtnehaft-
wehrwirtachaft-
liehe Leiatunge:
leiatunge:n. Ein weiterer Antrag, der gleioh-
gleich-
zeitig'an
zeitigt an Ski. Qu A I, II und OKM-K-
QKM-K- gerichtet
ist,
iat, enthält Ei nzelheiten betr. der notwendigen
materiellen H:11:
il fe für die rumänischen
rumäniachen Seestreit-
Seeatreit-
kräfte. Absch: iften der Anträge gern. l/Skl. 617
kfäfte.
(87)
(87)
und G18/42 Gkd os.
oa. in KTB Teil C Heft XIV!
Materiell 1e Prüfung erfolgt zunächst
zunächat durch
Quartienii
Quartierimelsteramt.
eiateramt.
keilne besonderen
Im übrigen keli beaonderen Vorkommnisse.
Vorkommniaae.

IX. Lago
Lage Oataaien
Ostasien

1. Feindlage 1
Hach PreaSemeldung
Pressemeldung aus
aua Saigon sind
aind reatlichen
restlichen
Teile britischer
britiacher Flotte aus
aua Singapore mit un-
bekannter lestimmüng
leatimmung ausgelaufen.
auagelaufen. USA-Seestreit-
USA-Seeatreit-
kräfte sollen
aollen aich
sich auf Marach
Marsch nach Soerabaya
befinden. lI ach Meldung des
dea Mil.Attaches
Mil.Attachee Bang-
kog vom 7/1•
7/1. werden weitere chinesische
chineaiache Ver-
7er-
atärkungen nach Burma transportiert.
stärkungen tranaportiert.

2. Lage Japans
Teile der ;ap. Weatkolonne
Telle Westkolonne auf Malaya landeten
bei Kuala £i elangor und vereinigten aich
sich mit
Strandkolorne, um gemeinsam
gemeinaam bis
bia 40 km nord-
weatl. Kuala Lumpur vorzustoßen.
westl. vorzuatoßen. Hauptkolonne
gewann oatvarte
ostvärts Anachluß.
Anschluß. Fall Kuala Lumpura
Lumpurs
-y* 7--
iM 7-~

©atum
Datum Angabe t>(t Dxtd,
angabt bc< Drtcrf, QBinb,
aJinb, fetter.
Qßtiitr,
unb
Ubritlt
UbrjeU
0cc0aiit), »tleutbtuiiö,
©eegand»
ber £
btr
ibeleu^tund, ©Idjiifttftt
^uff,
uft, QTlo'nbjiidn
0ld)ti0ftii
CD)onb(d>(in ufro.
u(ro.
Q3 po r f o in
Q5 nt in iinii f f e 77

9.1.42
9-1.42 steht dicht h
b vor. Im niederl. ind. Archipel wur-
de Insel Eato na durch Luftstreitkräfte angegrif-

fen, 1 holl. Jboot wurde versenkt. Hach


Nach Meldung
Jap. Hauptq.ua
Hauptqua^:tiers
tiers versenkte Jap. üboot
Uboot bei In-
sei Johnston JSA-Flugzeugmutterschiff "Langley"
JSA-Plugzeugmutterschiff
ELL ne
(11 500 t). E Jap. Einheit wurde durch fdl. U-
hoot beschädi :t.
t.

I.
X. Heere sla
s 1 a

R u s s i s c he P
E r o n t

H.Gruppe 3ud:
3üd:
Fdl. Angriffe wurden vor HKL der Peodosia-
Pdl.
front zum Stehen gebracht. Bei 1. Pz.Armee wurde
Hachtangriff uuf
Nachtangriff iuf 4.Geb.Div. zurUckgeschlagen. 6.
Armee in erfolgreicher Verteidijung.
Verteidigung.

H.Gruppe Llitt
ilitt
Dm die f ;: indlichen Durchbruchsstellen wird
heftig gekämp t. Ein neuer Durchstoß gelang dem
Gegner bei XX
XX II AK nördl. von PJutschosewa.

H.Gruppe Nord
Feindein'>:
Peindein ruch bei Staraja Russa wurde he-
hruch be-
(88)
(88)
reinigt, Durch
Duxolibruch
bruch bei Salzt^.
Salz^. im Gegenstoß auf-
gehalten.

Finnische
P i n n i s c h e und norwegische Pront.
Front.

Bereinigdng
BereiniMng der Landzunge hei Powenez ochrd^
schrei-
tet fort, örtliche Angriffe des Feindes an ande-
'ym-
-vW-
-Datum
-2>atum Angabe btt
Qlnflöbe berf Ottti,
Dricrf, ®lnb,
®inb, Oßtittr.
'Bttrer,
unt>
Ubritlt
Ubr^clt
©«tganfl, »cltut^iuna,
0ccflana, »elcut^funfl, ©liiitifllttt
btr 8uf(,
Der £uft, IHpubf^tln
©idjtlflftit
u(ro.
IHonDftbein ufrc.
53orEommniffc
^orfommniffe

9-1^2
9-1-42 ren Prontatschnitton
Prontabsi:hnltton der karelischen
karelischen Armee hlie-
blie-
hen ehfolglos
ben erfolglos

Nor d a f
H o r d f r
r i k a .

Peindvorjiehen
Jeindvorj; eben weiterhin durch eigene Ver-
Ter-
verziigert.
minungen verzii FUhrungsaht. Pz.Gr. hat in Ge-
gert. PUhrungsabt.
gend 10 km weil
ueiitl.
tl. El
El Agheila
Agheila verlegt.
verlegt.

C/ÖJA
1/okl
1/ßkl
/ ,

fF a llI b
h I ha
ba

1'

XV
/'{.
X>a(um
©fl tum Angabe bce Orte»,
angabt bt« Orte«, QUinb,
®inb, IBetter,
Hefter,
mit»
Ullt)
UljrjeU
Ufcrjdt
Seegang, iödeucbiuiig, ©IdKlgftit
©«tgang, ®tUu^tun0,
ber fiufl,
£ufl, CPlonbf^clti
Cidwlgfcit
-inonb{d)ciii u(ir.
ufrc.
^orfoni mniffe
^orfontmntffe 79
(89)

10. .42..
.1.

olitische
o 1 i t i s Nachrichten

Eire
Jn P eosemeldungen
essemeldungen kündigt sich angesichts
Aufgabe der bis erig';n
erigon Opposition der Amerika-Jren
Eoosevelt Wahrscheinlichkeit, nachgiebiger Hal-
gegen Roosevclt
tung bei Besetz ng Nord
Nordixlands
Irlands durch USA-Einheiten
an. Daoaelbe dti' fte von Verhandlungen bezüglich der
Dasselbe dli
Öffnung von StU zpunkten an der irischen Westküste
Offnüng
gelten, deren :Eröffnung
Öffnung seitens der Amerikaner über
kurz oder läng ;u erwarten sei.

r a n k r e 1 c h !
Prankrei
P

Jm , ige der Reorganisation der Armee und


des Kriegsminis eriums sind auf Veranlassung von Dar-
lan 42 Genrale pensioniert vjorden.
worden. Die Auswahl ist
nach p »litischen
zum Teil nai-h jütischen Gesihhtspunkten erfolgt.

P i
F 1 n n 1 a n d

Gerü :hte von finnisch/ruas.


finnisch/russ. Sonderfrieden
wollen nicht ve •stummen.
stummen. Führende sozialdemokratische
L!ög ..ichkeit der Einstellung der Peindse-
Zeitung hat l!ög Feindse-
ligkeiten in gr ißerem Aufsatz besprochen. Deutscher-
seits ist Regie •ungseinwirkung
i'ungseinwirkung auf Verfasser veran-
laßt worden. Ge üente
üchte von schwedischer Vermittlung
werden einstwe ilen
einstweiL