Sie sind auf Seite 1von 534

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 42
Februar 1943

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Herford • Bonn


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/45

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 79/Chef

Britische Admiralität
Case GE 142 PG 32062

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/42

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme


CIP-Einheitsautnahme

Deutschland deutsches
«Deutsches Reich>
Reich» / Seekriegsleitung:
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Fnrschungsamtes
Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Maierhbfer. - Herford ; Bonn : Mittler.
Hansjoseph Maierhöfen
NE: Rahn, Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 42. Februar 1943. - 1993
ISBN 3-8132-0642-4

Diese KTB-Au^gahe
KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt
und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132 0642 4; Warengruppe Nr. 21


© 1993 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einbandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben >/A«»A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfallen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
O Lagevortrage
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
T><wum
‘Datum Angabe
Zugabe bei Drtci, 'SlntJ, TBctttx,
Drtcrf, QBlnb, 'JBetter,
Ullt)
Ubr£ett
Uhrjcit
©eegrtiii), Jöeleudjruug,
©etguiij),
Oer
93cleud)tung, ©It^tigfeit
2uft, OTontifcbein
btr Stift,
®id;tigfelt
OTonOftbein ufio.
S3orfommniffe
S3orfommni ffe 4

Prüf-Hr. 4
J

Nur durch Offizier !

Kriegstai;'ehuch der Seekriegsleitung


Kriegsfallebuch Seekriegcleitung

( 1.Abt.)

Teil A

(1) Februar 1942

Chef der Seekriiigsle itung Dönitz


Großadmiral Könitz
((2)
2) Chef des Stabes der Ski. Ueisel
Vizeadmiral Meisel
Chef der 1.Abt.Ski.
1.Abt.Ski. Kapitän z.See Wagner

Heft : 42

begonnen 1.2.1943
abgeschlossen :28.2.1943
JDiMum
©atum QIngiibe be^ Orte*,
Angabe Drterf, TBlnb,
TBinb, QBcttcr,
Qßettcr,
unb ©tegrtuo,
©«cgaiig, »etcucbrung, ©icbUßfeit
25dcucbtitng, ©icbtlgfelt SSorfommniffe
Ubrjeit
UbcAcit Der fiuft, 'Koubfc^ein
ber »fie.
^oubfdjcin ufio.
<-•'7
<-'7 -

©tuitin
DiUllllt Zugabe
Slllflabc DC6
öt« Drtcd,
Orteb, TBiut),
QSiiit», Wetter,
TBetter,
mit)
UIIÖ
Ubricit
Ubrjcit
©ecfliiiijj,
Ötetjiuiij, Seleudjtung,
ber
Seleildjtung, ©idjtigfcit
der 2«ft,
«SlAtlgreit
Q^onbfdjeiii ufio.
Ciift, ‘IRonDf^fiii ufiu.
QSorEommuiffe
^orfommiiiffe

1-2.45
2.43 Poll
P O 1 i XiageUherbl
Lagen berbl ick

P r
F n i
k r e ich

Lt. Lonc
londoner
oner Sundfunk liat Oberkdo. der Alliierten
H-undfunk hat
in einem Aufruf
Auf: uf an französisches Volk aitgeteilt,
mitgeteilt, daß
jetzt ganz Frankreich
BS ankreich Kriegsschauplatz sei und ent-
sprechend hei:
behandelt v/erde. Die Bevölkerung solle nach
.andelt «erde.
Hcgliciikeit c ie bedrohten Gebiete verlassen, sich im
Llögliciikeit die in
übrigen jede
jedoch
dh passiv verhalten und auf den Zeitpunkt
warten, der ijhr
i|hr durch den Rundfunk mitgateilt
mitgeteilt werde.

Großadmi
Großadmiral
ral R a e d e r verabschiedete sich Ym
Ya

von den Amts- und Abteilungschefs und näheren Uitarbei-


Llitarbei-

tern des O.K


O.K.Li.
L-. Die ans
aus diesem Anlaß gehaltene Ansprache

(3) des Großadnir


Großadaiials
als ist in KTB
KIB Teil B Heft
Hdft V
7 niedergelegt.

lagebec prechdtxg
lagebes prechiing bei Chef Ski, Großadmiral Dön
Dönit

I)
r) I ^
1 a /4 1/3kl
1/Skl meldet Absicht, ind
inden
en nächsten
Tagen
Ta^en Ges
Gescmtübersicnten
-mtübersienten der einzelnen Kriegsschau-
plätze vor
vozzutragen.
zucragen. Chef Ski ist einverstanden.

Auf Ii|:ragen Ciiehs


Chefs Sillf
Ski, ins
insbesondere
oesondere bezi'gl.
DssLiT’l«
Kachs chubs und des Einsatzes in Tunesien gib"!
des Rachs vibl

II) C/Skl kure


kurzen
en überblick
Überblick Uber
über gegenwärtige La-e
Lage und
eigene Ab:
Abtichten.in
ichten.in Kordafrika.
Hordafrika.
Datum
OtUmu ■Hnijube t>c^ Orte«,
‘^njjrtbe Dttcfl, QBlnb,
Qßinf, QBetter,
QBetttt,
uut>
UIlD eetijaug,
@eeij'''‘0. 95clcuct)tuug,
Beleuchtung, ©icbttgfeit
©icbtlgfeit ^orfommniffe
^ortommniffe
Ubrjeit
Llbrjrit öfr
Der 2uft
fiuft,t OTouDfchclu
OTonDfcbciii ufro.
ufio.

1.Z.A3
1.2.45 III) I u / l/Slcl bericlrtet über lageslage
l/Skl berichtet Tageela^e Uboobs-
Uboots-
Icriegfälirmig
lerieg Hiedersclirift in K3B.
ung entspr. Niederschrift KIB.
Cnef Sbl
Chef Sil erörtert hieran
hierzu kurz Gesamtlage des
Ubootokrieges
Uboot Krieges und unterstreicht Befürchtung,
daß Engländer z.Zt. über auffällige Kenntnis
Eng länder z.St.
eigener Ubootsstandorte
Ubootsstardorte zu verfügen scheint.
scheint,
Im Anschluß
Anse iluß daran gibt Chef Ski seine Absichten
für künftigen
fü künlftigen Ubootsansatz bekannt.

Besonderes

Entsprechend
n)tsprechend Anfrage von Ski (s.KIB(s.KTB 25/1.)
Harkdo. Italien betr. Bewährung von iLFP
hat Dt. llarkdo. iS??
b zw. S i ebelfähren
ebelfäiiren gemeldet, daß Kapt.z.S. Ueixner lieixner
von Erl: ähung Bauprogranms
Erh öhung Bauprogramms der Siebelfähren auf
Kosten hPP's abrät. Begründung: SP? Kgt. .5 .
.H?P's
-lTOJ.'j!:"ü ri ubru,t
.brat vsn
van Erhöhung
Sri*öiiung BauprograaHaB-für J
auu..rogi. Jimc fu.v SSie a■
-plfüh aa SM£ Kj.-tan :tan iEPg-
IKK
Vorteiile der IIPP
Vorteile
1) v/eseatlich
T/es lieh seetüchtiger.
seetüchtiger,
2) Größere
Groß ere Ladefähigkeit (S (8 zu 5).
Ladung
3) Lad uig be.sser geschützt.
4) Als
4) Als Jeleitfahrzeug
eleitfahrzeug besser verwendbar, da U.E
u.a.
größere Abwehrkraft.
groß re Abwehrkraft,
5) Groß
Größere
re Geschwindigkeit.
Geschv/indigkeit.
Geriige
6) Geri Lotoren.
ige Empfindlichkeit der llotoren.
7) Wesentlich
(Tese itlich sparsamer im
in Betr.Stoff.
Betr.Stoff,
8) Vielseitigere
Yie eitigere Verwendung auch für Sicherungs-
aufgiben
auf iben möglich.
S) kari-.ebesatzung
9) Karl statt Luftv/affe,-
lebesatzung statt Luftwaffe,-
Vorteile
Vorteil der Siebelfäliren:
SiebelfäLren:
llafenleichter besser verwendbar,
1) Als ]Iafenleichter verv/endbar.
2) Wuhr
',Vah: echeinl.
»cheinl. wesentlich kürzere Bauzeit.
.3

t>iumu
£)iUimi 2liijjitbc Dc^ Ortee*,
Sliiijiibc Orte^, TßluD,
TBiiiD, 'SJcrtec,
'Bcrtci-,
mit)
llbi^eit
©eegang, Sbcleucbtung, ©id)tigf«it
©ecgiiitg, JÖcfcucbtung,
ocr ßuft,
Der
©idjtigfeit
2uft, OTonDfiliciii
OTonbfdKiii ufiü.
ufii».
OS o r f oommuiffe
Q3ürf ni m ii i f f c 6

1.2.45
1.2.43 :eit der Ver-vendur.g
LI3glich. •:eit
3) Möglich. Verwendung alter Flgz.Ko
Plgz.llotoren.

Dl. 15
Dt. -K arhdo.
arkdo. hat sich dieser Eeurteilung
Beurteilung an~e-
ange-
schlossen.

Lage
L a g e 1/II.

I. Krieg!ühru.
Kriegführungig in den
den. auSerheicischen le.vässern.
auSerheimisohen Gewässern.

1. Peindlare:

Jordatlant _k:
Tordatlant

Hach
Sach Lhwehrherioht
ib',vehrbericht sollen USA-Schlachtschiff
ÜSA-Schlachtschiff
"Californiji " and
und Krz. "Boston"
"Eoston" aa
am 4/1 .43 mit
4/1-43 nit Torpe
3orpe-
dotreffern in St.
5t. Johns Ileufundland
Eeufundland zur Eeuaratur
Reparatur
gelegen ha ben.
jen.

Anfan,;
Anf an,b; Pebruar Geleitsüg 9 mit
Februar werden in Dakar Ueleitzüge
Truppen au^
Iruppen aus Brasilien erwartet.

Südatlanti
Sadatlanti:

In 2.
2 Januarhalfte
Januarhälfte soll groEer
großer Geleitzug Kriegs-
Kriegs—
material, c.as
<.as in Südafrika montiert ist, nach l’Icrdafrika
Herdafrika
und Englanc.
England überführen. Dem Geleitzug sollen sich Ein-
heiten
heilen aus afrikanischen Häfen
Hafen mit Rohstoffladungen an—
an-
schließen,
iChließen. Auslaufen aus Ereetov/n
Freetown nach Korden in Stärke
von über 1(0
IC' 0 Schiffen wird für Anfang bis Mitte Februar
in Aussicht gestellt.

läge
Eigene lagt

Siel ül}
S-cl 1 ermittelt Segelanweisung
Segelamveisuug für Schiff 28 mit
PT 1325
1325.
£huum
Datimi ‘Jliiijrtbc
Jlugabc buJ Dcrf Dtieb,
Drtef. '^BinD,
®inb, QUcttev,
JBttitt,
uut)
imt» «Sceijauij,
öttiiaiiä, iSeleudjtuiiö, ■Siiiiciättii
atletuhtuiij. ©itbü^reit 33otfommniffe
33otfom in uiffe
llhrjcit
llbrjcit &cr
ber 2uft,
Slift, Q^onbfdjein
^Diibfriteln iifiD.
iifip.

1.2.45
1.2.43 PeinelaseUiiterriclituns
Feine lageunterriditung aller Au.Serh.eini3cii.en.
AuSerheimieclien.
dixch
erfolgt di PT 2037.
roh. FT 2057.

II.
IX. Lage Yfeatraum .
Weatranm

Atlantikküste:
Gebiet Atlanl ikküste:

Sperrbre eher 21 erhielt vor Gironde-Uündung


Gironde-Üundung kurz
LiitternE icht
nach LIittern4 oht schweren Uinentreff er, versucht mit
Uinentreffer,
Krafi
eigener Kraf' einzulaufen.
tlfc
((4)
4) Einlauf.sv\ eg Concarno ist ab Punkt C II wegen lünen-
Einlauf Ilinen-
gespeirt.
gefahr gespei:rt. Am 5l/l.
3l/l. stunden
standen im llordgebiet
Kordgebiet der
Biscaya 49>
Bisoaya 49» im Südgebiet 65 franz. Fischereifahrzeuge
Pischereifalirzeuge
in See.

al:

Gruppe W est hat für Zeebrügge Auslegung abhängiger


West
Kinenaperre befohlen.(s.Fs.
Minensperre b efohlen. (s.Ps. 1820).

Im übrif en keine besonderen Torkommnisse.


übrigen Vorkommnisse.

III. E o r d see ,Eor wegen, Eordmeer


,Hor

E o r d s e e
H

VP-Boot 1109
YP-Eoot 1109 ist
ist freigekommen,
frsigekommen, viird
wird nach Prederiks
nach Frederiks
uleppt. Adschleppversuche
hafen eingesc aleppt. A’oschleppversuche VP-Boot 1102
erfolg!'os. Besatzung ist bis auf 6 Termißte
bisher erfolg! Vermißte ge-
borgen.

Im übrig
übri/ rn keine besonderen Vorkommnisse.
Torkommnisse.
-r-
-r-
©rttum
©lUiim Zugabe bd bei Ottd,
Dxtei, 7Bint>,
TBinb, 'Beiter,
'Better,
mit
mit'
Ubrjcit
Ubräfit
©eegaitfl, Seleudjhing,
©eeörtiMJ»
Der ßuft,
0id)tigfeit
Beleuchtung, ©Irfuigfeit
OTouDftheln «fiD.
8uft, Q7lonDfd)ein ufiiv
Borfommniffe
^orfonunuiffe

1.2.43 i: o r v/
I? n / IT o r a m ■ e e r
w e gea/Hordmeer:

1. Feindlage:
Feindlage

L'ufttätigkeit
uf-ttätiglieit war über
Uber gesani
gesoater Kordsee rege,
lisx
bei Is aad-Staffein
and-Staffein gering.

Lare:
Lage:

An 1/2. 0540 Uhr ist VT-Boot 6115 in Höhe


liali^uS:' infolge Detonation gesunken.
LIai$kuS:‘ gesnnken. ®orpedotrex-
®orpedotref-
fer wird vercutet.
vermutet. 0810
0210 Uhr ist VP-Boot 5909 in
Höhe von Kyberg
Eyberg nach Detonation gesurhen.
gesunken. In die-
die-
sen Pa.ll
Pall wird Einentreffer
Kinentreffer vermutet. 1047 Uhr ist
isi
n
D. 0t:barschen" bei Gcrdkyn
"Ot'uxarscien" Ilordlcyn nach 2 lorpedotref-
Torpedotref-
fern g^sunlcen.
gesunlcen. Auf norweg.
nonveg. D. "3ro" «i..’ooi
c.„rao boi
Kyberg ein TorpedofehlschuB
Torpedofeh.lsch.u3 von LT-Plugzeug
Il-Plugzeug
Durch Bordwaffenbeschuß
Duroh BordwaffenbesohuB entstand geringer
SchadeiL an Bord. Bei
SchadeA Bex Angriff auf Südgeleit
SUdgeleit bei
Obrestiid
Obrestad durch fdl. Plugzeuge meldet Luftwaffe
Abschuß eines Angreifers. Im Südhafen von Utsire
AbsohuB
wurde <.urch Detonation losgerissener hine
Eine leichter
Schaden am Kai und benachbarten Häusern Lsrvorge-
hervorge-
rufen.

i: 40 Uhr wurde durch U 255 QP-Geieitzug


QP-Ge-leitzug in
Stärke von etwa 12 D. mit 12 Sicherungsfahrzeugsn,
SicherungsfahrzeugeE
meist erstörern, in AB 6369 erfaßt. Operation
y der Ub oo te gegen den Geleitsug
Geleitzug führte 1845 Uhr
in AB 4263 zum Angriff von U 625, das 4-erfächer
a.u£ 7 überlappende D. schoß. Ein Treffer wurde
auf
beobach tet,
-ei» 3
3 gehorcht.
gehorcht. U
U 625
625 meldet
meldet Stärke
Stärke des
des
Geleit uges mit 16 D. und starker Uahsicherung.
Eahsicherung.
Operat on wird fortgesetzt.
Cperat:
^6 '

-Datum
-DiUiuu Zugabe t>c^
Olngrtbc oc^ Drtt^,
Ortc^, ^1110,
TBiuD, lüttter.
Hietter.
mit)
Ubr$eit
Uhr3eit
0eegaiig 2!icUucbtuii0( ©icbtlgftit
0<cgaitg,l 25cleu(btung,
Der Suft,
©icbttgfeit
2uft, CPlonDfchciu ufio.
nonDfcbcht ufii).
^.üvfomnintffc
Sß.oi'Eom mniffc

1.2.45
1.2.4; IY.
IV. Skaeeri
Skageri Osi
Gs-f 366eiflfta.il, Osts
Osts:

Nach. liqldung
Hach, Lie Idung däa.
dän. Marine
Uarine erfolgten, bei Kjelsnor
und Hyborg I inendetonationen, ohne siolitbaren
Ilyborg Ifinendetonationen, Anlaß,
sichtbaren. Anlaß.
wi rd als Ursaolie
Grobe See wijrd Ursache Ternutet.
vermutet.

VP-Stre en. an Schwedenlcüste


VP-Strdifen Schwedeniliste ist durch.
durch 5, nachts
besc tat.
6 Boote besetzt.
Bei Hir tshals und Skagen IM-Verdacht.
Hi ^■tshals IH-Verdacht. Im übrigen,
insbesondere im Bereich Adm. Ostland, keine besonderen
Yorlionauiisse
Vorkommnisse

V. U b o o tskriegführun
t s k r i e g u n r u n

1. Feindlage
iuf'
Luf' aufklärung in Biscaya war nur gering.

2. Eigene Lege:
Le,

Uhu
Heu auf Ausmarsch
A^smarsch sind 3, in Stützpunkt ein-
gelaufen 1 Boot gemeldet.
Ope ijation gegen QP-Geleitzug s. läge
Opeiation Lage Kordmeer.
ITordmeer.

Im Il ordatlantik erfaßte U 456 mittags in AK


/MC
9147 bei stürmischem Wetter bis Westwindstärka
Westwindstärke 8,
schlechter
schlechte r Sicht und Segen
Regen 20
20° steuernden Geleit-
zug, der als KK-Geleitzug
HX-Geleitzug angesprochen wird. 3 Boote
ehemaligen
der enemi4ligen Gruppe "Landsknecht" werden zusätz-
lich auf diesen Gegner angesetzt. Fühlung geht
lieh
wegen Al rmtauchens von U 456 gegen 21CC
2100 Uhr ver-
loren.
Da dicht
eicht hinter dem vermuteten HZ-Convoi
EZ-Convoi der
langsamere SC-Geleitzug erwartet wird, werden 11
Boote al4
alE Gruppe "Pfeil" zusammengefaßt, die mit
' 7
'7 '

'Diitinn
t'iUUIIl Slugabe bei
Sliigabe berf Omtf,
Orte^, TBiiib, TBetter,
'Biiif, Tßetter,
miD
llhncit
llbrjcit
©eeflang, 25cleud)tung,
©eejl^ng,
öcr
»cleudjtung, ©Idjtigrcit
bcr 2ufr,
©idjtlgfcit
OTonbfdtciit ufir.
ßuff, ^onbfdKiii ufrc.
33 p c f o nun n t f f e
35ptfommniffe 8

1.2.43
1-2.43 Höciistfahr t VP-Streifen
Höciistfalirlt YP-Streifen von AK
AIC 8421 - BD 2315 Besetzen.
besetzen
soll.

U
ü 377 meldet, daß es bei
Bei Ansteuerung von Peter-
Ixe ad von L,
h.ead i:nd Stts
I>iind ins AB
All 1615
1616 l.u. laufend einwandfrei
geortet wi ■d. Feststellung wird von BdU bezweifelt,
v/i rd.
Eoot sol
Soot sei 1A. .lauf fortsetzen.

Erfol( eneldungen
Erfol, smeldungen aus dem Atlantik liegen nickt
nicht
vor.

Weite. e Sinzelkeiten
Weite: 's Einzelheiten enthält Ergä
Srgär zung zur Lage
zur laue
(5) TJ'ooote in : :i3
Ubocte :T3 Teil B Heft IV.
IY.

YI.
VI. 1
I u f riegführung.
(6)

Enrla: :d:
Raum um Engla; Ld:

Wes tra'.um
In Westri.:um waren 24, im Hittelmeer
Mittelmeer 7 Flugzeuge der
Lfl 3 eingese zt. Im Raum Herdla (1,'orv/egen) vmrde 1 FW
(Korwegen) wurde CT 190
von eigenen
eigenem VJ
VP'-Boot
-Boot in der Dämmerung im Zusammenhang mit
Alarm wegen 4 eingeflogener Eampden
Eanpden abgeschossen.

übrig'(in keine besonderen ileldungen.


Im übrigen Meldungen.

Hit t eine erraux i


Ilittelmeerraui

Im funes:.
lunes sehen Raum waren
v/aren eigene Ju 87 und
uni Jabos
mit großem Er: °lfa
olg gegen
gegen fdl. Truppen, Panzer
fdl. Truppen, Panzer und
und Kfzge
Kfzge
eingesetzt.

Insgesom
lusgesam' wurden im Kittelmeerraum
Mittelmeerraua 11 fdl. Flugzeuge
durch Flak unc
um Jäger abgesohossen
abgeschossen gemeldet.

Ostfront:

Am
An 30/1. wurden vor den Heeresfronten 21 fdl. Flug-
zeuge bei 2 e
ei
ilgenen
;enen Verlusten abgeschossen. Im Schwarzen
Meer wurde Vm |eigene
Heer eigene Aufklärung
Aufklärung geflogen.
geflogen. Erkenntnisse
Erkenntnisse
T\Uum
X>rttum auaabe b!» Otttb
'äiiijabc 6!» Dttt8, TBinb,
Binb, ®etter,
ISctiet,
imb
imö ©teaiinj,
Stecjanj, SScleucfetuua, ©i<i)tiartit
SdciKtuuni), eidjtijltit m niffc
Sorfom mniffc
UbrjcU
llhrjeit bet Snft,
2llft, rotonbfditiii
ertiDnbfdietli ufn'.
ufa'.

1.2.43
.43 Peindl .ge
,ge Schwarzes Heer.

VII. Krieg!idirung im. Mittelmeer


EriegfüJirung im Hittelmeer und Schv/arzen Heer.
(7)
(V

1. Feindlage
Feindlc ilittelmeer:

dp r Hacht
In dir Eacht zum 1/2. lief ein Geleitzug aus
9 D., 21.
2 ! mit 2 Zerst. aus Gibraltar in den
Atlantik aus. Dem Convoi schlossen sich aus dem
Mittelm.ee::
Mittelmee: 2 Transporter und 3 D. an. Gegen 1300
Uhr liefei 2 kleinere Geleite (2 bZYj.
Ulir lisfe^i bzw. 3 D.) in
Gibraltar von Westen her ein. In Gibraltar lagen
1400 Uhr: "Argus", 2 Erz-,
Krz-, 1 Hinenlegsr,
Minenleger, 1 Hsk,
8 Zerst., .Transporter, 1 Kabelleger, 71 D.,
6 „Transporter,
2. und 143 Flugzeuge. Die Zahl der Handels-
11 T.
schiffe 1 st auffallend hoch.
schifte ist

Über den Geleitverband vom 31/1.


Uber 31/1- aus 26 Ein-
heiten li igen keine Meldungen vor.
heiteh lisgen

Kleiiere
Kleijiere Geleite vrurden
vrarden von eigener Luftauf-
klärung b;i Kap Tenes bzw. nördl. Algier gesichtet.

In d;r
d5r Kacht zum 1/2. hatten eigene R-Boote
kurze Feindberührung H0-wärts
Feiidberührung mit 1 fdl. Zerstörer EC-wärts
Biserta, 1er bei Minenaufgabe vermutet wird.

62 s.i
s:a SW-lich Jaffa wurde mittags HW-steuern-
KW-steuern-
der Geleipzug mit 2 D. und 3 Zerst. gesichtet.

Eigene
Eigene La ;e irittelmeer:
Ilittelmeer:

U 383
3S2 ist aus Spezia ausgelaufen. U 617
hat 1745 Jhr westl. der Sollumbucht
Ihr Sollunbucht 1 Krz.,
Erz., ver-
ver-
mutlich ":)ido"-Klasse,
"Dido"-Klasse, mit 2 Treffern versenkt.
V Weitere Einzelheiten in Ergänzung zur Lage Uboote
((8)
8) in 1CTB
KTB Te Ll
LI B Heft IV.
Brttmii
T)atimi 2liijjabe oerf
Angabe bcö Ortt^,
Drtetf, OBtnc,
QBinb, QBerrec,
'Better,
imD
mit)
llbridt
Ubrjeit
©teganfl,
®cejjrtug( SBeleutfctung, ©ld)ti9feit
»cleudjtuiig, ©idjtigfeU
Der ßufr,
2Hft, Q^onDftbcin
OToiiOfdjein ufu*.
ufii'.
QSorfonim niffe
35Drfommniffe 9

mit
1.2.45
1.2.43 Grujpe
Gruj pe West
üfest hat sioif.
sicK, Zuweisung von 2 liinen-
llinen.-
schiffen Llarkdo. Italien grundsätolioh
sciiifien an Dt. Markdo. grundsätzlich, ein-
verstanden.
verstanden erklärt, näheres s. Fs.
Pe. 1445.
/
Bt. Jiarkdo.
Dt. ilarkdo. Italien hat am 29/
25/1. l« Sperrmeldung
über Spei rlegung S 99 aus Nacht
Hacht vom 23/24.1. er-
stattet ilnd
tnd Absicht, Sperre S 910 in hacht
ZTacht 29/30.1.
29/3C.I.
mit 5 Zei stcrern
störern zu legen, gemeldet. Durchz'öhrungs-
Durchführungs-
me1düng
meldung £ teht noch aus.

3-■ Seetranst
3 Seetransiortlage
ortla.ze:

Ze ■sst.
5 Zej t. mit dt. Truppen sind früh morgens
von Traps-
Trap, ni nach d)nnis
®unis ausgelaufen. 6 Siebelfähren
und 2 Lio1
Hot orboote stehen auf Harsch von Tunis nach
Trapani.
Irapani. j.m übrigen keine besonderen Vcrliommnisse.
Vorkommnisse.

4. Bereich lI arinegrupoe
arinegrupee Süd:

Apäis:
AE äis:

Am 3:
; l/l. mittags v.'urde
wurde Geleit D. "Alessandrc"
"Alessandro"
durch 1 f dl. Torp.Flugzeug
Torr.Plugzeug mit 2 Fehlschüssen ange-
griffen

Vf eit ere Sohiffsbewegungen verliefen ohne be-


sondere E relgnisse.
reignisse.

Schwarzes Heer:
Sch-varzes Meer:

F eindlage
Feindlage

In d er
r Sacht
Nacht zum 31/1.
3l/l. wurde vor Alupka (Süd—
(Süd-
lerim) auf getauchtes üboot
Uboot durch Beschul
Beschuß zum Ablaufen
Ablaufs
nach S veranlaßt.
.aßt. Es wird vermutet, daß Absetzen vs
von
Agenten b eabsichtigt war. Am
j\m 31/1. hm
Sa stand vermut-
vermut-
lieh übooitt 6 sm
sn vor Varna, das sich anscheinend mit
mit
Segeln geiftarnt
tarnt hatte.
Zugabe t»e^ Ortti,
Ortet, ®lnb,
TBinD, bettet,
Datum
Dfttum
üut>
iiuD
jlitgabl bt«
©tegang, »tlcurtlung,
ettgnng,
JBtlltt,
»elcu^tung, ©Ichtigfeit
»iitditiäteit 35otf ommntffe
25.orfommntf|c
Ubc$cit
Ubcjtit Der ßuft,
6<t anoubfcbetit ufm.
Sufi, OToncftbiin u(ir.

Sach, Sichtmeldung voa


Hach. Siclitraeldur-g von U
U 24
24 stand 08GC Ulir
stand 08GC Uhr
1.2.43
.is 1 Krz. und 3 Zerstörern bei Sotschi
Verband ais Sotsdii
S-Hur 3.. Verband wurde
auf S—Kur vmrde durcb
durch eigene Luftauf-
klärung \v Lederholt bestätigt und 'Mittags
wiedernolt 'niittags 20 sm
sn
Po ;i gemeldet,
westl. Poti gemeldet, wo
wo er
er vermutlich,
vermutlich gegen
gegen 1400
1400

Uhr Laufen ist. Im übrigen wurde geringer


eingeLuufen
Chr einge
Küstenverhehr beobachtet. In x
Küstenverkehr ■Luapse la^en Vm
12 D., 6 Küs tenfahrzeuge und 1 Zorst., in Gelend-
5 EU: Gelend-
■jhik S D
sohik I
.reriffe
30/1. erfolgten ITn
Am 30/1 Um und abends Lüfte
Luftangriffe
Rostow.
auf fiostot

La
Eirene L;
Eigene

Kacht zun 1/2. stand 1 S-Bootsrctte


In der Eacht 5-3ootsrotte

ETf-lich Anapa und 1 LIAS-Boot


.«’V-lich KAU-Lcot zwischen
z'.'.iuc.ien Jali.a
Jaloa und

(9) Kap Safi ich in VP-Stellung.


Sa^j tsch

llac hpriifung Kertschstrale


Uachprüfung KertschstraBe zwischen Jemkala
Jenr.-cala
und Kos:
Kossaa durch LlS-Plugzeug auf PZ-hinen
FZ-minen er-
brachte keine Räumerfölge. Eislage in Kertsch-
Straße st unverändert. Schlepper "ü-iel"
straSe ]ist "jiiel" hat
Taman n: cht erreicht. U 24 erbittet nach Peiud-
Eeind-
sichtaeldung Angriffsraum vor Poti, um Rück-
sichtme]düng neuen Angrifforaum Rück-
marsch von dort nach Konstanza anzutreten. Es er-
hält jec och Befehl, im Angriffsraum vor Sotschi
jecoch
zu bleiben, überflüssigen Funkverkehr zu vermei-
den und Ergänzung betei^sgemäi
bejfeUsgemäß in Peodosia
Feodosia durch-
(10)
zufülirei..
zuführei,.

Besunder es:
Besonde:

G-nst. beschleunigte Kommandie-


Ch nst. Lv; hat um beschleunigte Kommandie-
iigneten li.V.O
rung ge ÜSneten Ll.V.C zu Lfl 4 (hariupol)
(Ihriupol) gebeten
Hinb ick auf notwendige enge Zusammenarbeit
im Kinb
Lv; hol im Raum Kertschstraße
LY; / Eli KertschstraBe - Schwarzes Heer und
.baufgaben
Lachsch.itib
Eachsch auf gaben für Heeresgruppe A.
'V// —
•v// _

Carum
Datum 2Iiigabc bcrf Ortc^, QBhib,
2Iujjabe Biuti, TBntec,
TBcttcr,
unO
uno ©ctgitug,
Der
25clcud)tun0( ©idirigfeit
Seegang, Beleuchtung,
t,
Siritrigfeit
2uft, 'jinouDfdtciii
OToiiDfriicin ufu*.
®
Q3 o.rfom'miuffe
o.v f D m'm ui) f e 10
llbrjcir
llbrjeir her 2uf ufii'.

L.
L.2.43
• 4-3 1/ a erkennt
1/3 erliennt Drin.glioh.keit
Dringliclikeit der Forderung an
3tel
und stel Lt entspr. Antrag bei HPA.

VIII. L a e C s a s i e
Catasien.
(U)

Har.Att
Har.At lokio meldet:
Sokio

"Jap. Vdniralstab mitteilt: Am 29. und 30. 14-0 sm


idmiralstab sn
St. Christobal
südlich. St
südlich Ciiristobal aus 2 Feiudverbänden, bestehend
chl chtschiffen,
Schla
aus 6 S oht sc kiffen, 6 Erz-,
Erz., Zerstörern Irans-
Zerstörern, und Trans-
du. rch japan ®orp.Flugzeuge einwandfrei versenkt
portern, du versenZct
2 Schlacht :hiffe, 5 Erz.,
Schlaohts chiffe, Krz., außerdem
außerdem. 1 Schlachtschiff,
1-Schlachtschiff,
n
lädigt."
1 Erz. besc aädigt.

Dieser Drfolg ist angesichts gegenwärtiger


gegemvartiger
Gesaatkriegslage besonders zu begrüßen.
G-esamtkriegslage

12.
IX. H e e r e s 1 a g e .
(02
12)

An der Ostfront
ist die lag e bei allen Heeresgruppen im wesentlichen
unverändert . Die Hachhut-bzw. Abwehrkämpfe im südl.
Teile der F ront dauern in unverminderter Hartnäckigkeit
7/iderstand in Stalingrad neigt sich
an. Der her oische Widerstand
fcen Ende zu. Hacn
dem erwarte ten Hach fdl. Meldungen ist die Süd-
bereits' überwältigt. Die Hord-
gruppe mit Jen.Fm. Paulus bereits" ITord-
Fülirung des Kmdr.
gruppe hält unter Führung Xmdr. Generals des XI.A.E.
iim
n Traktore awerlc noch
noch, aus.

An der finnischen Südostfront (Bjelomorsk) entfalte


Fein! einstmalig
te der Feini erstmalig v;iedsr Angriff Stätig-
wieder energische Angriffstätig-
keit .
-n ~
-n~
f
.Damm
X>iuum Miiijabc öetf Orte^,
2lnjjrtbc Dc^ Dtre^, ®iiiD,
‘BiiiD, QBerter,
2Beitcr,
uno
UHÖ ©cc^aiij), ^Beleuchtung,
©ceganij, ©tcbtlgleit
Söelcucbtitng, 0icbtli)fcit Sorfommiuffe
33 o r f o tu tu ui f f e
Ubr^cit Der 2uft, OJloubfitehi iifit».
inouDfcftein ufi».

.2.45
• 2.45 In Irilpolitanien
Tri politanien kam es am 1/2. niciit
nicirt zu nenne.«
nenners
werten Kamj fhandlungen. G-egner
Knc;,j|fHandlungen. Gegner baut offenbar Yer-
•sorgungsbasis
•sor^ungsbai la aus. Tripolis wurde bereits wieder
veroohi edenen Fahrzeugen angelaufen.
von versohijedenen

In Tor esien hielt die lebhaftere örtliche


Gefechtstäl
Gef eciitsüäl igkeit im südlichen Teil des Brücken-
kopfes an. Station und Ort Sened wurden
v/nrden durch eigene
Kräfte dem

C/Skl.

(13)
n
Y)
i/: kl.
V:
/•

/ n
t ,*

II b. (/g:
CSj:)
3>otnm
‘Datum Zugabe Oc^
2Injjabc De* Orte«,
Ott««!, TBiub, IBetter,
QBiiiö, 'Bettet,
iiub
mit)
llhrjdt
llbr^clt
Cecgiutt],
ber
Seleudmiiit}, ©iduiijfett
©cegaiig, ^eleud^tung, ©iditirtfeit
Der Suft, OTonöftttehi
OToiiDfctiein tifit».
ufii'.
SSeffommniffe
05 e r f D m m n i f f e 11
li

■ 2.43
22.2.43 P o 1 i t i scher e ü b e r b 1

Türkei
r Je e i

Churchi
.11.1 wurde auf sein Ersuchen in Adana von
Staatspräsiä enteil empfangen. Zwischen türkischen und
Staaispräsid enten.
britischen SStaatsmännern
itaatsmännern und Sachverständigen fanden
hier an 30. und 31/1. Besprechungen statt, näheres in
(14) Pol.Übersieh:jt; Hr.
Kr. 27, Ziffer 1.

Baß diese Veranstaltung von außerordent-


Daß
licher Bedeutung ist, bedarf angesichts
Gesamtkriegslage keines
der gegenwärtigen Gesamtlcriegslage
Hinweises. -kus
-*SJ3 den amtlichen Verlautbarungen

sind greifbare Anhaltspunkte für Zweck und


Erfolg des Besuches naturgemäß nicht zu ent-
nehmen. Jedenfalls wird es richtig sein,
sich auf jede mögliche Entwicklung in die-
sem Raum einzustellen,

Heben,
Heben d esem bemerkenswerten Ereignis liegen Bach-
ifach-
richten von vesentlicher
»esentlicber Bedeutung nicht vor.

Besondere

I) Ob.d LI. und


Ob .d Ä- Chef Ski,
hhd. Chef Ski, Großadmiral
Großadmiral Dönitz,hielt
Dö'nitz,hielt
aus Anlaß der Übernahme des Oberbefehls über die
Zriegsmar: ne kurze Ansprache an die Amtschefs
Eriegsmar: Antschefs und
(15) Abteilun.'i LM4
Abteilung; des OKÜ.
Olli.
X?iUum
T>iUmu auflrtbc öc$
Zugabe bit Drte^, QUiiib, 'Better,
Orterf, 'Biiib,
uitt>
imc> Cceodtig, Seiend»Hing,
0cegaug, SScleutbtnng, ©ic^rlgteit
Der Suft,
®id)tigfcit
Stift, Q^üiiofdieiii
OToiiDfdieiu itfio.
tifi».
Sorfommniffe
35 o r E o ni m n i f f e
TlhrjcU
Tlbrjcit ber

2.2.4?
2.2.45 "Dia
"Die St ekrie£f-lrning
elcriegführung ist der Cbootskrieg.
Ubooislmrieg. Den
Porderunger. , die dieser stellt,
Porderun^ei. stelli, ist rücksiclitslos
riicksiclitslos
ander'e naclizuordnen.
alles and nachzuordnen. Es bandelt sich, darum,
Uboots’i’ijiau
für Ubootsl Ijiau und Reparaturen Werft- und Arbeiter-
kapazitäl
kapazität u schaffen, den TJbooten
Ubooten immer bessere
Waffen und die besten Besatzungen zu geben. Hit
Uboots; taffe
der Ubootsv v.ird die Harine ihren
affe allein wird iliren ent-
seiieldendeiL Beitrag zum Siege beisteuern können,
sclieidendeiL
Diesem Zie e muß jedes Opfer gebrecht
gebracht v;erden."
werden."

II) Besprechung bei Ob.d.il.


Ob.d.U. über 3Tra~e
fra~e der Außer-
dienststellung der großen S.haffe.
dienststell.ur-,'; Schiffe.

Chef äkl
4kl Qu A trägt Einzelheiten über Reihen-
leraine für die befohlene
Zei- bedarf und Termine
folge, Zei
AuSerdiens Stellung der Schiffe vor.
Außerdiens'

Pur d:.e
Für d e Ausbildung
Aacbildur-g werden
7ferden 1900 Plätze für
Offz.Anwärter
Offz.Anwär er benötigt und 700 Plätze für ^annschafts-
Hannschafts-
und Untere 'fizierausbildung. Die letztere kann für
Unteroffizierausbildung.
ca. 2 Jahre
Jahrt herabgesetzt werden, v/eil ausgebildetes
1
Personal d nrch die übrigen Außerdienststellungen
durch AuEerdienststellungen ge-
wonnen wird.

Es wi d vorgeschlagen, "Prinz Eugen",


wird "Scheer",
"iützow",
"Lützow", Hürnberg" und "Emden" in Dienst zu halten
'Dürnberg"
und im Ausbildungsverband'zusammenzufassen.
Und Ausbildungsverband"zusammenzufassen. Diese
Auswahl er: -üllt die Forderung nach Schiffen mit mo-
erfüllt mo-
dernen, ve
verschiedenartigen
rschiedenartigen Maschinenanlagen
Idaschinenanlagen und erfor-
dert den g :ringsten Arbeitsaufwand, weil alle Schif-
grringaten
em überholt sind.
fe vor kur jem ('Scheer" soll Werftzeit
‘Yerf-tzeit
bis Anfang April beenden.)

Von dm
d n übrigen Schiffen können "Leipzig"
0
(z.St.
t. Wer t Libau) sofort, "Hipper" und "Höln"
Werft "höln"
nachRückfüirung
naohRückfüirur-g aus Herwegen
Norwegen am 1.3. und später die
beiden Sch: LachtschifJe außer Dienst stellen. Hierbei
SchLachtschifJe
X)ittum
Datum Angabe bcrf Dcterf,
2ln0flbe Dztct, QBlnb, QBctter,
QBettcr,
untJ
unt)
Ubrjelt
Ubr^eit
©eegang, ®eUu(htung,
©«egung,
bec 8uf{,
bet
©td)ttgtcit
Seleutbtung, 0ld)tl0feit
2uft, 2ftDnbf4)ein
ononbfctKin ufi».
ufiu.
SSoitfommniffe
SSacfomm uiffe 12

2.2.45
2.2.43 ist za
iat zu bei
be i ücksiclitigea:
ücksiditigen:

a) Daß die Außerdienatstellungen


Außerdieaatstelluagea zügig erfolgen
erfolgea müs-
sen, dOm.i1
sea, dam.i1 nich.t
arclit Stbßbeanspruch.un.g
Sibfibeaasprueliuag auf den
dea Werften
Werftea und
uad
für dea
den AI träasport Toa
Altransport ilaierial, Inventar
von Material, la-veatar und
uad Waffen
Waffea
(dadureh. Haciiteile an
entstellt (dadurch.
eatsteiit aa anderen
aaderea Stellen,
Stellea, luft-
Luft-
gefährdung).
gefährdua, )•

aur Wilbelmshaven,
b) Daß nur uad Goten-
WilDelmsliaven, Hamburg, Kiel und Gotea-
dort li Ausrüstung der dortigea
liafen durth.
hafea dortigen Werftea ia der
Werften in
Lage siad
läge sind. Außerdienststellungen
Außerdieaststelluagea von
voa großen Schiffen
SoHiffen
durclizaf ul .r e n.
d ur chz uf ül

"Hipj er" soll für WiUielEsnaven,


"Hip; Wilhelmshaven, "Kola"
"Köln” für Kiel
vorgesehen werden. Für "Scliaraliirst"
Torgeseher. "Scharnhorst" kommt der Termin
etwa 1.7. in Kiel, für "Tirpitz" etwa Herbst in Wiltel®
WilheliB
haven ia
in 1‘rage.
Drage. Hinaus
HinausscHieben
schieben der Außerdieastotellung
Außerdienststellung
der Sohlachtschiffe
Schlachtschiffe bis dahin ist außerdem aas
aus stra-
tegischen
tegischen Gründen erwünscht, um die Entwicklung der
läge im Sömmerbesönders
Scmmerbesonders in der Ostsee abzuwarten.

Ob.d.K.
Ob.d.M. bezeichnet Sicherung der Ostsee gegen
Rußland und ev. Schweden als lebenswichtig wegen der
Bedeutung für die Ubootsausbildung.

K-Chcf
K-Cns schlägt'für
f 'schlagt 'für außer Dienst gestellte Schiffe
Erhaltungc zustand III vor.
Erhaltung; vor.-

Verle
Verlegen
gen der außer Dienst gestellten Schiffe, be-
sonders d
der Schlachtschiffe, aus Luftschutzgründen
nach Gote:
Goteihafen
ifhafea ist nicht möglich, weil dort kein
Platz ist (bereits Jetzt zahlreiche Wohnschiffe,
UbootsaustBildung,
Ubootsaus ildung, Hauptstützpunkt
Haupt stütz punkt des Ansbildangsver-
Ausbildungsver-
bandes.)
baades.

"Schleswig-Holstein" und "Schlesien" sollen in


"Schleswig-Hols-tein"
Gotenhafer.
Gotehhafer. außer Dienst stellen und Liegeplatz an der
V/esterplaite
Westerplalte erhalten. Ob.d.M.
Ob.d.tl. entscheidet, daß Ab-
wracken dieser beiden Schiffe trotz ihres Alters nicht
in Präge
Frage kommt, weil sie dringend als Eisbrecher ge-
braucht werden.
JDatum
©fltum Angabe
Slngabe t>c$ Dttei, QBint»,
De* Orte*, QBtnö, 'Bettet,
'Setter,
uuö
unb
U^tlt
Ul;rA£it
©eegaiig, Seleu^tung,
öer 2uft,
Der ßttft, CHonDfctjein
©Ic^tlgfeit
J8eleu$tuug, ©Idjtiafeit
‘IHontifc^ctw ufn>.
ufro.
‘Sorfonmniffe
35Drfonitnntffe

2.2.43 Chef iikl Qu A meldet außerdem, daß nur Ausbau


5kl Qn
der H.A.
M.A. u:.id Plak beabsichtigt ist, weil Aus- und
Wiederaufbhi
Wiederaufbku,u der schweren Artillerie an Land einen
derart hoh än
3n Aufwand an Personal, Material und Zeit
erfordert, daß alle erhofften Ersparnisse illusorisch
werden.

.Ob.d.
Ob.d.i.. entscheidet, daß für den Gesamtkomplex
folgende P
Elinkte
mkte zu beachten sind:

1) Pie
Die Aus
AusDildungsforderungen
nildungsforderargen müssen erfüllt werden;
Auswahl
Aus v; ohl der Schiffe für den Ausbildungsverband
muß dem Rechnung tragen.

2) Es ist nichtig,
oichtig, nacheinander solche Schiffe außer
Bienst
Dienst su
3U stellen, .die ohnehin in nächster .Zeit
Eapazit it beanspruchen würden (’rferftliegezeit,
Kapazith- (YTerftliegezeit,
Beschädigungen).
Beschädligungen).

3) Die
Bie Auß =erdienststellungen
rdienststellungen müssen so verteilt wer-
den, da 3 Beanspruchungen der T/erftkapazität
Werftkapazität mit
schädli
schädli::hen
ihen folgen,
Folgen, auf anderen Gebieten vermieden
vermieden
v:erden.
werden.

MaJnahmen'sind
4) Alle' Maßnahmen 'sind so zu treffen, daß politische
strpifegische
und str itegische Ausyfir^.ung^Sif
Auswirkung/@b.f geringstmögliches
Ausmaß ■ geschränkt
Deschränkt. bleiben.

5) Ein gen greller Befehl ist nicht zu erlassen;


vielme!
vielmh hr sind alle
ehr aPe Maßnahmen durch Einzelanord-
Einzelanord-
nungen fon
ron Fall zu.Pall
zu.Fall zu erlassen.

Ab iich
3chLL:ießend behält sich Ob.d.M. die endgültige
Entscheidul:ig über
EntscteiduJ: üb.er die weitere Verwendung der schweren
Artillerie noch vor, da diese Präge
Frage wegen der Wün-
sehe des E ihrers besonders wichtig
v/ichtig ist.

Abt.C: ief
Abt.C :ief der Organisationsabteilung trägt be-
absichtigt 35 Maßnahmen für Orgahisationsänderung vor
(Fortfall
(Portfall iruppe Kord, tjbertragen
i-ruppe Übertragen von deren Auf-
gaben an S tation
geben fcation K, Station 0 und MOK Herwegen,
Pcrtfall A Im. Hordmeer, Organisation der Seeotreit-
Fortfall Seestreit-
kräfte
]£räfte
StP--
JDaium
Datum Slugabt De* Drterf,
augabc Orte^, QBlnt), ‘Betrct,
'Bcttec,
UIlD
Ubrjeit
Uhrjett
©eegang,
Seegang, Sdeuc^tung,
25eleu4)tung( ©l^tigfelt
Der finft,
©idjeigfeit
eit ft, COTonDfdieln
QTtonDftbetn ufit».
ufio.
35ortommniffe
Q5ortommniffe 13

2.2.43 Ob.d.LI. ist von Zweckmäßigkeit.überzeugt


Ob.d.Li. ZweckmäSigkeit überzeugt und grund-
sätzlioh. eiat'
eiaf'erstanden, bestimmt jedoch, daß die organi-
satoriscliea nderungon erst nach den in nächster Zeit er-
satorisciLen. .j nderungen
folgenden TOI
YO . ihm vorgesehenen personellen Veränderungen
anlnufen
anlaufen soll
sol

III) Adm. Ho: ■dmeer. hat bei Gruppe Hord Wiederauffüllung


'Fiederauffüllung
der Uboote Hi auf wenigstens 23 beantragt unter
H irdmeer auf-
Hinweis auf

gering: i! Erfolgsaussichten
a) gering! Srfolgsaussichten gegen stark gesicherte
Geleit ;üge mit jeweils nur ca. 6 einsatzbereiten
Geleit:
Booten

Verstä: •kung russ. Luft- und Seestreitkräfte


b) Verstärkung

c)
o) Wichtigkeit
Yfichtig:keit der Uboote
Dboote bei Landungsabwehr.

Gruppe IFord
!(ord .bezieht sich auf eigenen Antrag^PdTJ
Antrag^FdU
Herwegen zum April 1943 24 Uboote für Adm. Herdmeer
Hordmeer
up..d überläßt es Entscheidung auf Grund Kennt-
zuzuteilen u|i Kennt
nis der Gesa tlage
tlage und der Erfolgs
Erfolgsaussichten BdU-Be-
aus sichten im BdTJ-Be-
Wifeiderauffüllung
reich, ob Wi ideräuffüllung schon zu früherem Zeitpunkt
möglich ist.

■1/Skl wird
'1/Skl w :rd Entscheidung Chefs Ski nach Prüfung her-
beiführen.
beifuhren.

IY)
IV) Bericht von Ski Qu A über Auswertung der Eeise
Reise
SkL Qu A II nach Rom vom 17.-19/1-43
des Chefs Ski 17--19/1-43 betr.
Einsetzung u:id Tätigkeit des B.V.M. Ski Qu A II 299/43
(16) Gkdos. vom 2 j /l. ist in KTB Teil C Heft J.IV
XIY niedergelegt.

V) Weisung 007 / W.E.St.


iTeisung des Chefs OKW W.F.St. Qu IV betr. künf-
k'ünf-
tige Aufgabe . und Dienstsitz der V/.St.K'.
W.St.K. bestimmt, daß
Leitung der Y.St.K.
V.St.K. nach Richtlinien des Pünrers
Führers dem
Yi'est überjt:ragen ist. Dienstsitz bleibt Wiesbaden.
OB West
Abschrift de gern, l/Skl
Weisung gern. l/skl 3322/43 Gkdos. in
vDatum
•JDfltum angabe Dctetf, ©int»,
Zugabe bei Ortei, ©inb, ©etter,
©ettet,
unft
unC» ©cegang,
©tegang, Sdcuifctung,
£eUu4>tung, ©Irfjtigteit
©id)tigfeit 35orfommntffe
QSmfommniffe
UbfjtU
Ubrjcit der fiitft,
titr OTontiftbcii! ufro.
fiuft, ‘OTonbfcbciu ufio.

Z.Z.43
2.2.43 KT3 Teil C Heft XIV.

(17)
(17)

lagebesprecliung beim. CHef Ski»


lagebeajrecliung; SIil,

Im groEem
grölen. Kreis keine besonderen
besonderen. Vorträge und
EatscHeidung en.
Entscheidung

kleinste: Kreis:
In kleinsten

I) X a / l/Skl:
Vortrag I I/Skl:

Har. und IuftY7.Attach.63


Kar. Luftw.Attaches Tokio haben über
Potential jap. Luftwaffe
Luftuaffe gemeldet:

"Erfahre, daß jap. Kar^ne


"Erfjahre, Marine in Kämpfen Salomon
Keuguinea etr^a^^Prozent
-a 50 Prozent eingesetzter Flugzeuge
Plugzeuge
(18)
(18) und Besät zungen^^TÖaher
zungen^kSaher nunmehr Einsatz Heeresflie-
gertruppe afi Südkampfgebiet
SUdkampfgebiet erforderlich. Flugzeug-
produktioa Dezember Heer und Marine einschl. Schul-
Dezember.Heer
flugzeuge 1000 Stück für offensive Kriegführung als
nicht genügend (?) angesehen. Zahl läßt sich jedoch
Januar Februar wegen winterlicher und Arbeiterschwie-
Arbeiterschwie--
luftlage wird in An-
rigkeiten nicht halten. Jap. Luftlage
betracht leutscher Rückschläge Rußland Afrika von
Wehrmachtschef
Wehrmacht ächef nicht ohne Besorgnis betrachtet.
betrachtet,
Chefs Gfensral-
(Jen cral- und Admiralstab haben mich persön-
lieh auf leutsche Luftlage angesprochen, an der sie
lich
jetzt besonders Nachrichten-
bes enders interessiert. Hach jap. Hachrichten-
dienst be steht Eindruck, daß Luftherrschaft Atlantik-
küste, Bläcaya,
BJ caya, Mittelmeer-in
Mittelmeer'in engl. Hände überge-
gangen uni
und daher Erd- und Seeoperation der Achse
dort schv/Lerig.
Luftmulte r-Telegramme
(—Telegramme berichten zwar
zv;ar von ständigen
deutschen Lufterfolgen. Da diese jedoch auf die ge-
samte Lag'S
So.mte L : ohne Auswirkung geblieben, genügen An-
gaben nicht, um gestellte Fragen hinreichend zu.
zu
ja
^I9i
X)amm
Damm Angabe öerf Drtcii,
aitjjabe bcrf Drtc^, IBiiit),
'Klub, QBetter,
Ißetttr,
imD
mit) Seegang, Beleuchtung, Sicbrigfelt
ötcgang, c3td)tigfelt gSorfommiiiffe
Borfomniuiffe 14
Ubt^ttt
Ubrjtit Der
ber ßuft,
fiuft, drton&fcbein
Dtonbfdjelu ufro.
uftu.

;.2.43
■ 2.43 ■beantworten,
teantworit en. ’ffeitergeliende
’ffeitergehende Orientierung über ge-
samte luCtlage
scjnte Lu tlage oder zumindest erneute Regelung der
Sprache, wie für üilitär
Militär Att. erfolgt ist, deshalb
baldigst erwünscht.

II) Chel Ski erläutert Bedeutung der Haltung Schwe-


Che!
dens im. Hinblick auf Frage ungestörten eigenen Be-
Sitzes d s Ostseeraumes, mit dem ■Dbootskrieg
Ubootskrieg steht
und fälljt
fäll|t ■BdU
BdU hat dies dem Führer zweimal deutlich
gemeldet C/Skl bemerkt, daß dem Führer diese Auf-
Anf-
fassun,
fassung m sich geläufig ist. Politische Behandlung
Schweden^ trägt dieser Besorgnis allerdings gegen-
wärtig. n: cht Rechnung. Hinsichtlich der Stärke der
v/ärtig
russisch' n Ostseeflotte ist zu bedenken, daß Werft-
läge in ;:Cronstadtbucht
Cronstadtbucht sich merklich gebessert hat,
so daß m: t dem Aufgehen des Eises neubelebte Amtivi-
Aktivi-
tat dies :s
;s Gegners mit verhältnismäßig starken Kräften
durchaus möglich ist. Eigene Maßnahmen müssen die-
sen Gesi' ihtspunkt .Rechnung tragen. Chef Ski stimmt
Gesi :htspunkt
Auffassu
A iffassujig zu und unterstreicht nochmals Abhängigkeit
sKriegführung von unbehinderter Bewegungs-
der tTboo skriegführung
freiheit in der Ostsee, in der die meisten Uboote
Uhoote
gebaut w erden und sich alle Schulen befinden.

Lage 2/II.

I. Kriegführung in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindlagt
Feindlage:

Besondere Meldungen liegen nicht vor.


Bescndere
M
- f.O
5>atum
SDatum 2IU{)abc
21rtijabc Drte^, l'3Btnb,
Orte#, 3Binb, Qßcttcf,
fetter,
uiiü
imö
Uhrieit
UbrjtU
©etjjiinij, 25elcud)tuu3,
©eeßang, 25cleud)tuiig, ©i^tlaftlt
2uft, QJlonbfdicin
ber 2iift,
©idjtigfeit
Wotibfd»«in ufro.
ufip.
35ot:fDmmtuffe
Q5orfommniffe

• 2.43 2. Eigene la
La ;e:
/ermeidung des Blockade'oruchs
Zur yermeiäung Blockade’oruchs in Biscaya
■während Y^llmondperiode
•wahrend V3 llmondperiode muß "Hohenfriedberg" etwa
8 Tage ■verhalten.
ve chalten. Der Blockadebreoher
Biockadehreeher erhält
erhalt daher
durch ET 2038 Weisung, Punkt Huk nicht am 17.
fpühestens am 24/2. zu erreichen.
sondern fpuhestens

Gruppe West und BdD


Grupbe BdU werden entsprechend unter-
richtet. Die Sperrung des Weges Anton wird der
Maßnahme angepaßt.

Unterrichtung aller Außerheimischen über


Marseille
•Peindkonferenz in Casablanca, Razzia in Harseille
zur Sicherung durch Hufenverteidigung
Hafenwerteidigung sowie Ver-
Ver-
hältnis 'zu
zu Chile durch PT
ET 2158.

II. Lage
läge Westraum.

Gebiet Atlantikkü-te:
Atlantikküste:

2 ELU/J
EIM/J wurden ostwärts Punkt Herz 446 (südl.
Brest) geräi it. ttbrige
Lt. Übrige Aufgaben entfielen wegen
We
Wetterlage.
tterlage.

Seegebiet Kaaal:
See.,etiet Zuaal:

0951 Uhr erfolgte fdl. Luftangriff auf Brügge


ohne militär .sehe
sehe Schäden.

Entspre chend
ohend dem.Antrag des PdS
FdS (s.HSB
(s.KIB 24/1.)
estYEinverständnis mit Lfl 3 und Gruppe
hat Gruppe W äStKEinverständnis
Flamborough Head für
Herd Gebiet zwischen 62 C und Plamborough
ITord
iung durch S-Boote mit
LIinenver s euc rung
minenverseuc ‘mit Ankertauminen
Für Luftminen ist Verwendung für Grüne,
freigegeben, Pur
und AI-Hinen
AT-Minen vorläufig gesperrt.
- u
Datum
JDrttiim Angabe berf OUti,
Eingabe 031110, “Bctter,
Drte^, QBiub, OBettcr,
mit)
UIlD Seegang, JBcleudjtuiig,
©eegant), SBeUudjtuug, ®ld)tlgfeit Q^orEommntffe
35 o r f o m m n i f f e 15
llhrjeit
llbrjeit Ciift, aflonDfdjciu
Der Cuft, OTonDfdjtiii ufio.
uftp.

2.2.43 III. E o r d see , Korwegen/lTordEieer


Bord E or wegen. / IT ordmeer .

E o r d s e e

Geleitd:i|enat
Geleitdi enat ist wegen Wetterlage verschoben,
Lline ns uchauf ^ a ben waren aus demselben Grunde Start
Uin.ensuch.aaf starh be-
be-
hindert.
Für Übe ijführung Schiff 14 durch die südliche Eord-Kord-
see durch'
durch’ der BSII-Bereich
BSH-Bereich nach dem Westraum als D.
SO 21 liegt cp
HO BSIT mit dem Stichwort "Bitter-
Cp .Befehl des BS1I
leid" vor. Gi uppe Hord
feld" Eord hat Vorsorge getroffen,für
getroffen,.für Ver-
längerung des Aufenthaltes von Minenschiff
ilinenschiff "Togo" in
Kr'sand Süd, falls Wetterlage in der BordseeKordsee den
ien plan-
Zeita blauf von "läorgenstefn"
mäßigen Zeita' "Morgenstern" verbietet.Außerdem
ist "Togo" vci
Ist vc]n Gruppe Kord mit Verhaltungsmaßregeln aus-
gestattet für den Fall überraschenden Zusammentreffens
gestattet'für
mit "Dicto"
'TJicto" d "lionel".
"Lionel". "Togo" soll in diesem Fall
nur bei Angri
Angril:ff auf eigenes Schiff von Waffen
Ifaffen Gebrauch
machen, sonst ausweichen und harschMarsch fortsetzen. Am Abend
des 2/2. hat Minenschiff
tlinenschiff "Togo" Weisung erhalten, Unter-
nehmung "Kor,
"Korg genstem"
enstem" 3 Tage nach dem vorgesehenen Zeit-
punrt fortzus
punkt fortzusetzen.
etzen.

U o r w e g e n
K / Bor ■ d m e e r :
n/K'ordmeer
1. Feindlage
Feindlage;
Hach Punhaufjclc.rung
Funkaufklärung stand Chef russ. Zerstörer-
flottille ait
üt 5 Zerstörern vermutlich in 2 Gruppen
llurmans ü-Gebiet
im Murmans k-Gebiet in See. Ein Uboot ist vermutlich
Hac it
in der Bac at zum 31/1.'. zur Unternehmung ausgelaufen,
Vom 25./l. bis 1/2. war ein engl. Zerstörer von Kola-
bucht aus Ln See.

Luf ta ifklärung
ufmlärung vor norweg. Westhuste
Westküste und über
nördl. bis mittl. Hordsee.
Eordsee. r;ar
war nachts rege. Der Ein-
satz der I äland-Staffeln .erfolgte
erfolgte im gewöhnlichen
Ausmaß.
SMnim
©lUinn 2lHartbc
2liiijrtbe t>c^
t»erf Orteö, OBiub,
‘Binb, fetter,
OBettcr,
UIlD
Ullf
llhr^eit
'Vlbncit
öccgrtiig,
©eegnitg, »tltu^tung,
Oer
Beleuchtung, ©id^UgfcU
Der Siift,
©ichtigfeit
fiuft, 2nont»ftf)cin
QTlonDfcftcin ufm.
ufro.
35orfom mniffe
QSocfommniffe

2.2.45
• 2.43 2. Eigene la^e:
La^e

31 mittags wurde R-Bootsgruppe


Am 31-
Im R-3ootsgruppe bei Kyberg
von fdl. Flr^zeugon
Flugzeugen olme
ohne Erfolg mit Bordz/affen
Bordv/affen
■besoliosse n. Am gleicheix
besobossen. gleichen Tage wurde ein fdl. Flug-
zeug im B.aum Yardö
im. Baum Tardö durch.'Har
durch Har.Flak
.Flak abgeschossen.

Am. 2/2.
Am 1/2. wurde westl. Tanahom
lanahora eine Mine, wahr-
scjieinliich. Pendelstoßtyp, geschnitten. Am 2/2. mor-
scheinlich
gens wurc
\rarc e VP-Boot 5910 südlich Kyborg
Kyberg von TJboot
Uboot
3-er fehlfächer
mit 3-eri ehlfächer beschossen. Bei Marstein wurde
mittags eine BY 138 im •Xiuftkampf
Buftkampf von fdl. Flugzeug
abgescho sen. Geleitverkehx
abgeschoe (Jeleitverkehr vollzog sich planmäßig.

Hach Weisung Gruppe Word


Kacl. Kord verlegt Chef 6.Zfl.
mit "Jaccbi", Z 24, 25 von Kr'sand Sud
Süd 2200 Uhr
auslaufend hach Drontheim. "Steinbrinck" schließt
auslaufei.d
sich bis Höhe Bergen an, ist dann zum Torpedosee-
gangschießen
gangschi ußen entlassen. Verlegung erfolgt auf
Stiohwor';befehl "Hermes".
Stichwor-;befehl

QP-(releitzug
QP Geleitzug wurde 0630 Uhr in AB 5358 wieder
um Ansatz gegen Ifachzügler
erfaßt, lum'Ansatz Hachzügler sind IT
U 355
aus Barv:
Warv-k_k und U-302 aus Kaafjord ausgelaufen.
ausgelaufen,
Operatio:]. wird fortgesetzt.
Operation

IY-- Ostseecingünge, Ostsee.


IY. - Skagerrak, Ostseeeingänge,

Am Abe id erfolgten fdl. Einflüge in die Ostsee-


Abeid
eingänge uni
und westl. Ostsee. Wegen luftminenverdachts
Luftminenverdachts
v-rrübergehend zur iTachprüfung
sind Wege vorübergehend gesperrt,
Hachprüfung gesperrt.
wurde eine Mine geräumt. YP-Streifen
Bei Kjelsnor wurde VP-Streifen
Schwedenkliste ist durch 6 bzw. 7 Boote besetzt.
an Schwedenküste

Ms:Idung Adm. Ostland wurde Sabotagean-


Hach Hsidung
Each
schlag auf Aar-Yerpflegungsamt
lar.Verpflegungsamt Reval durch Wachsamkeit
des Postens vereitelt. Im übrigen keine besonderen
Yorkommnisse.
Yorkommniss
Daniiii Angabe bei
bei* Ottti, ®lnD, 'Berter,
'Setter,
X)anim
und
unD
Angabe Drterf, QBinb,
©eegang, Beleuchtung,
©cegang, aseleuiijtung, ©ichtigfelt
®irf)ttgfett SSorfommniffe
Borfommniffe 16
llljricit
Uisrjett der 2uft,
ber fiuft, IRoubfcbein
CPlottbfdieln ufn?.
ufro.

2.2.43
2.2.4-5 y. u t o o 1
U b skriegfüiirung
skriecfüiiruiic .

1. Feindlage
Eeindlase

.AufkJ.ärung in der Biscaya


Aufk3)u.rung Bisoaya wurde
ymrde durch. 24 Flug-
durc h.gef iihrt.
zeuge durchgeführt.

Über Feindverkehrslage im Atlantik Berichtet


berichtet
3/Skl FL iin
3/Sul Fl n Bericht Br.
Ifr. 1/43•
1/43- Ausfertigung gemäS
gemäß
(19) 1/Skl 340
3403/43
/43 Gkdos in KT3
EäB Teil C Heft IV.

2. Eigene Ls
la,^

Eeu
Een a uf Ausmarsch werden 3. in Brest eingelanfen
worden 3, eingelaufen
1 Uboot
UBoot g eldet.

Im II
Ec c rdatia
rdatla ntik hat U 456 die am Abend vorher
verlorene Fühlung an dem nordsteuernden Geleitzug
AE 6464 wieder gev/onnen und während
gegen 0300 Uhr in AK
des ganzen Tages aufrechterhalten
aufrochterhalten können. 0344 Uhr
Dhr
gelang es dem Fühlunghalter, in AK 6437
6457 einen 8.000 BET
BRT
1
Dampfer aau 3 dem Galeitzug
Geleitzug 'herauszuschießen.
heruusznschießen. Vorüber-
gehend gelL
geliingt es auch U 632, Fühlung zu gewinnen,
gevriLrinen.
Die Operat
Operattion
Lon läuft weiter.

In AJ 1943 meldete U 223 1441 Uhr


Dhr einen -Geleitzug
Geleitzug
auf Ecrdkut
Ecrdkur'S,
s, von dem 3 D. und 2 Korvetten ausgemacht
werden. Au f diese Gegner wird der Kordwestflügel
Eordwestflägel der
Gruppe "Ha idegen" angesetzt. Wegen der geringen Stärke
Stürme
des Geleit :uges
uges wird der Ansatz auf insgesamt 5 Boote
als Gruppe "Hordsturm."
llordsturm" beschränkt. Die Fühlung blieb
bis 2320 ü
U ir aufrechterhalten. Operation wird fortge-
setzt.

Aus 6 Booten gebildete Gruppe "Hartherz", die


dur■oh 5 Boote verstärkt werden soll, wird gere:
später durah gegen
einen im S
Soegebiet
eegebiet BE 5833 bis 6723 erwarteten südge-
henden Gel
Gelipitzug
itzug angesetzt.
angesetst.
SOaritm
©artini ünanbt
21iijjiibc btä Drtt^,
Dttti, CBint),
'Sinn, QBetter,
unD
UtlD •dtegang,
©ecgang, JScleut^tung,
Scleuc^tung, Clditlgfeit gSorfommniffe
SSorEominniffe
Ubnclt
Ubr;clt ötr Siift, ‘OTonbftfjtin
ber Suft, OHonbfrfuin ufn>.
ufn;.

1.43 U 118 meldet


cieldet Durciifülirung Ilinenverseueliung
D'archfülirung der Minenverseuclmng
T^estl. dqr Gibraltarstraße.
v^estl.
Im äüdatlantik erhält Gruppe "Höchen" neue
Angriffsiäume zugewiesen.
Weiijere
Y/eii|ere Meldungen enthält Ergänzung zur lag'
Lag"
(20) TJboote ir ETB
Uboote ECB Teil B Heft IT.
IY.

TI.
VI. I kriegführung..
L u f i1 kriegführung

Bacht zum 3/2. ist Verseuchung


In der Hacht Terseuchung des Humber
durch 18 Kampfflugzeuge vorgesehen. Tersuch
Versuch einer
LB-Erkunduni; von Hew Castle und Hüll mußte v;egen feh-
1B-Erkundun(;
lenden Wolkenschutzes abgebrochen werden. Eigene
Eie fdl. Ein-
Einsatztätigkeit am Tage blieb gering. Die
flugtätigke:.t war am Tage hingegen außerordentlich
flugtätigkent
rege. Außer dem bereits gemeldeten Angriff auf Brügge
Kanalraum ein, ?>ährend
flogen 3 Jagdverbände in den Kanilraum während
mittags 12 Kampfflugzeuge mit 50 Jägern Verkehrsan-
Rairn Abbeville mit Erfolg angriffan.
lagen im Raim
Bacht zum 3/2. werden 95 Einflüge
In der Kacht Einfluge ge-
Deutsche Bucht und Ostseeein-
meldet, davon 15 in Beutsclie
Uinenaufgaben. Die
gänge wahrscheinlich zu Minenaufgaben. Eie Masse
Einflüg! richtete sich auf das viestdeutsche
der Einflugs wrestdeutcche In-
dustriegebiet mit Angriffsschwerpunkt Köln. Einzel-
heiten s. Togeslage. 3 Abschüsse.

Mittelmeerr
LIittelmeerr
Ej-usatitätigkeit
Einsatitätigkeit im tunesischen Raum
Kaum war rege.
Bei Einsatz von 19 'Kampfflugzeugen gegen Bene wurde
starke Kachcjagdabwehr
Eachujagdabwehr angetroffen. 3 eigene Flug-
zeuge kehrten nicht zurück. Auf Reede
Heede Tripolis
--15 '-

£>atum
©ntuiu Angabe b(4 Drtc^, 'Binb,
Dctf Dxtci, QBetter,
IBint», 'Bctter,
tmfc
imD
Ubr^tit
Ubr^eit
Seegang, ®eleutbtung,
0etgang, Beleuchtung, 0id>tigfeit
Sufi, OTonDfheln
Der 2uft,
©Ichtigfeit
QJtonbfdjein ufto.
ufio.
Borfommniffe
Q5orfom mniffe 117
?

2.2.43 wurde 1 D.
v;arde I. -vjou
-vlou ca. 6.000 BRT
BUS durch, eine SC 500 mitt-
mitt-
schiffs getroffen.
getioffen. Ein fdl. Luftangriff mit 6 Liberator
und 20 Jägern gegen den Geleitzug "Roselli"
"Boselli" wurde durch
geschickte Jibv/ehr
.Abwehr durch 38
58 eigene Jäger und 4 Ju 88
erfolgreich abgewehrt. Insgesamt wurden im Bereich
des OB Süd 13 fdl. Flugzeuge verschiedenen Typs abge-
abge-
schossen.

Ostfront:

Am 31/1 . wurden vor den Heeresfronten 15 fdl.


Flugzeuge be i 4 eigenen Verlusten abgeschossen. Der be-
absichtigte Sinsatz der Z.G.
absichtigto K.G. 30 gegen den QP-Geleiszug
QP-Geleitzug
muBte wegen Startunmöglichkeit auf den Absprungplätzen
mu3te
ausfallen.

VII. Kriegfikirung
Kriegführung im liittelmeer
Uittelmeer und Schwarzen Heer.

1. Feindlage Hittelmeef:
Hittelmeer:

Vorm liefen 3 Zerstörer und 4 Korvetten vcm


vom
Atlantik her
ier in-Gibraltar ein. Gegen 1500 Uhr
Dhr passier--
passier-
te vom At lantik
Lantik kommend ein Geleitzug aus 10 großen
USA-B. uni
USA-D. un i 7 T. mit 7 Sicherungseinheiten die Gibral-
tarstraße nach dem Hittelmeer.
Uittelmeer. Einer der T. ist in
Gibraltar eingelaufen. Aus Gibraltar schlossen
sich 2 vve
we itere Sicherungseihheiten
Sicherungseinheiten dem Geleitzug an.
Hach Abv/e
Abv/e::hrmeldung
rrmeldung hat der am 3l/l.
31/1. mit "Argus" in
Gibraltar eingelaufene Transporter 1500 Hann
Kann Luft-
landetrup pen sowie Panzsrtruppen
Panzertruppen an Bord gehabt,
Der 2. Tr insporter
^usporter soll 900 Heger an Bord gehabt haben

Über die schwere Kampfgruppe im westl. Kittelmeer


Hittelmeer
liegen ai
au ch heute Meldungen nicht vor.
-IG-
- IG ~
SöiUuin
©rttiim angobe be^ Orte*,
Angabe De* Dcrei, 'ZBinb,
'BinD, ‘»etter,
Bettet,
unti
unö Seegang, Beleuchtung,
©eegaug, JBcleuc^tung, Sldjtigfelt
©Ichtlgfelt Borfommntffe
Q3orEommniffe
llbtjeit ber fiuft, Wonbfdjein
Der ufio.
‘nonDfcbeiu ufiu.

-•2.43
;.2.45 Im feebiet Boae wurde regere Geleit-
ebief Bougie - Bone
tätigkeit; beobachtet.
tätigkei beobaclrtel;. Eördl.
ITördl. Bougie stand nachm,
ein West
ein. geleit aus 15 D. mit 9 Sicherungefahrzeugen
YTestgeleit Sicherungsfahrzeugen
und einen vermutlich Elakkreuzer
Plakkreuzer sowie ein Ost-
Sioherungsstreitkräften.
geleit aus 5 D. mit 4 Sicherungsstreitkräften.

Uboote
ote wurden FG-uärts
HG-wärts Trapani und bei
hei La
emeldet.
Spezia gemeldet.

Ha dh eigener Luftaufklärung lagen


Fach lugen am 1/2.
i n Tripolis Hafen 5 kleinere Schiffe und
abends in
Reed e 5 mittelgroße Schiffe.
auf Ree<3

Au;
Aus dem ostwärtigen Kittelmeer liegen Sicht-
cstwürtigen Hittelmeer Sicht-
meldung . nicht vor.
meldungdn

HE dh einer Ab.vehrmeldung
Hach Abwehrmeldung sollen in Kord-

1
ngelsächsische Spezialtruppen für landun-
afrika angelsächsische Landun-
üdgriechenland und
gen in E üdgriechenland und Kreta
Kreta bereitgestellt
boreitgestellt
werden.

2. Eigene läge Kittelmeer:


Hittelmeer:
Im Op.Gebiet sind 3 ital. Uboote gemeldet,
gemeldet.
U 205 i£
istt mittags aus Salamis ausgelaufen. U 453)
453,
407, 75^ und 388 haben neue Angriffsräume in
755 und
CH bzw. CH zugewiesen erhalten. Erfolgsmeldungen
der Boo1 e sind nicht eingegangen.
Boo-tje

Bei fdl. Luftangriifen


Bad Luftangriffen am 31/1- auf Lessina
Messina
wurdei ;, auf Trapani 2 fdl. Flugzeuge atge-
wurden abge-
schossen. Am 2/2. mittags wurde Sfax
schosser.. Sfaoc von 30 fdl.
Kampfflugzeugen mit 15 Jägern angegriffen. Schäden
x icht angerichtet.
wurden ijicht

;egen Mittag
Am 31/1. gegen ttittag ist Korvette "Procella-
ria" 26 sm ostwärts Cani
Coni infolge Minentreffers
Hinentreffers ge-
sunken. Das zur Hilfeleistung aus Biserta ausge-
laufene Torp.Boot "Prestinari" ist 1830 Dhr
Uhr etwa
Sd -wärts der Insel Cani ebenfalls infolge
18 sm SQ-wärts
- i? -
Damm
;Diumu 2liijjrtl>c
Slitgabc öcrf Ortc^, TiJint», QBettcr,
Dcrf Drtc^.
mit»
imO Seegang, Äcleuchrung,
0ceganjj, ®iri>tigfcit
öcleutbrung, ©idjtigfcit Q31) r f o m m u i f f e
^orfDinmnitie
Uhr^eit
Uhrjcit ber 2uft
bcr 2uft,( OHoubfAcin
on Df du in ufu*.
ufio. 18

;,2 .43
;.2.43 LIin.en.tref ’era
llineatrsf ’ers geaurJcen..
gesunken. Über
Cu er die Lage
laje der LLinensrerre
LZinerisperre
bi.'üR. Gpe •an.
brv;. Gper •en liegen
lieger. näiiere
nähere Ilaehricliten
llachrichten nocli
noch, nicht vor.

Es wird erforderlich sein, daß die ital.


Ss
Marine der Präge
liarine Frage der Minensiciierhait
hinensicherheit für
Iransportverkehr nach Tunesien erhöhte
den Sransportverkehr
Aufmerksankeit znviendet.
Aufmerksamkeit zuv/endet.

33.• Seetranap
Sse-trar-sp ortlare:

Am 1/2. wurde D. "Pozzuoli" (5.345 BRT) im Golf


von farent
larent von fdl. Uboot
Cboot versenlit.
versenkt. 4 Zerstörer mit
dt. Truppen sind gegen Mittag
hittag von Palermo kommend in
Tunis eingelaufen.
einrelaufen. Auslaufmeldung sprach fälschlicher-
fälschlicher-
weise von 5 Zerstörern. Geleitzug "Roselli"
"Hoselli" ist nachm,
in
in Biscrtp
Bisortp mit 3 Einheiten eingc-laufen.
eingelaufen.

Im Ü
IS berfuhrungsverkehr
berfiihrungsverkehr von Frankreich nach Italien
sind 3 fr
f ,nz. Schiffe eingelaufen, ein viertes steht
in See.

4. Bereich arinegrupne
irinegrupoe Süd:

Ägäis:

hittk,
Lütt igs
.gs wurde ein fdl. Uboot
üboot 15 sm südl. Milos
hilos
gesichtet • Geleitverkehr in der Ä^äis
Ägäis vollzog sich
planmäßig
planmäSig

Schwarzes LIeer:

Feindlage

In d ;r
:r Ilacht
Facht zum.
zum 2/2. ist ein Verband aus einem
Kreuzer
Ereuzer md
u id 3 Zerstörern in Gelendschik einlaufend ge-
sichtet w
worden.
>rden. Da der an
am 1/2. in Poti eingelaufene
gleichsta: ■ke Verband in der llacht
gleichstarke Kacht zum 1/2. gleichfalls
in Gglend.schik
G„lend chik eingelaufen v;ar,
v/ar, ist anzunehmen, daß
diese Schi'
schnellen Friegsschiffe mit dem ITachschub von
.eilen Lriegssoniffe
~ 12 ~

<
©iUitm anjjabc Dce
'Jlinj.ibt Drtee, -TBino
btt Otltf 3Binl>, fetter,
imo
mit) ©ccsjrtiig, 4i4it.il 11!) 0id)tigrcit
»elcucbtuug,
0cci)IUI9. »tlt_ Sitiiliijltil QSDrfommniffc
OSorfom maiffe
llbrjcit
llhr^ctt Der ßufr,
btt IHonDfitfin ufip.
ßiift, ’^iontifitiftu ii|lb.

.2.45
. .2.4-3 e usgenutzt werden. Uacii
Truppen Eusgenutzt Nach Luftaufklärung
lagen vo
voia.L. in
in. Gelendscnik eia Zerstörer und 4
Gslendsciiik ein
vieiterer Zerstörer wurde auf dem
Icleine D. Ein v/eiterer
kleine
Marsch, TC;
vcnn Gelendschik nach.
nach SO gesichtet. In der
Eacht zur 1/2. wurde -vor vor Alupka
Alupica wiederum ein TJboot
Uboot
gesichtel so daß Minenverdacht besteht.
gesichtet, besteht, Luft-
luft-
angriffe auf tif Rostow wiederholten sich
Ecstow wiederholten sich am
am 31/1.
31/1 •
verui sachten keinerlei Marineschäden.
und verurjsachten

Eigene Lar'e:
I;

In cer Rächt zum l/2.


c er Eacht 1/2. \7aren
waren 2 dt. S-3oote
S-Boote in
der KertE chstraße und 4 MAS-Boote zwischen
Karte emstraße sv.'ischen Kap
lleganom im.
Sarytsch und Heganom im Y?-Streifen chne Ergeb-
VP-Streifen ohne
nis einge
eingesetzt.
setst.

Eislläge
Eis! age in Kertschstraße ist unverändert.
Geleitvei!kehr vollzog sich ohne besondere Vor-
Geleitveikehr
kemnisse
kommnis sq .

Grui ce Süd
Gruppe Sud meldet entsprechend Weisung Ski
Weisung
C
(s.KTB 2 _/!.), daß Hinenverstärkung
2?/l.), Minenverstärkung Korkinitz-
in Korkinitz-
ki-Bucht geprüft wird, Burchfuhrur.g
ki-3ucht Durchführung zur Zeit jedoch
Eis läge behindert ist. Zu den
durch Ei übrigen von
Ski angeregten Fragen meldet die Gruppe:
angeregtere Kragen
Zur Zeit sind an Hordasowküste nur erforderliche
Hakos angesetzt. Sobald angeforderte Artl. ver-
fügbar, fallen
j'allen eigentliche Aufgaben für Seeko
Hcrdküstf Asowmeer an, dessen Einsetzung im Ein-
Kcrdküst«
vernehmen mit Heer von Gruppe Süd beabsichtigt ist.
Heer ist sich über Bedeutung Jeisk im klaren,
im. klaren.
Angeordnt te Räumung des Hafens sieht Zerstörung
reicht
nicht vor. Auch Bedeutung der Stützpunkte Achtari,
Roworossisk ist beim Heer erkannt.
Taman unc üoworossisk
Marine i:
istt mit allen vorhandenen Mitteln bereit,
die vom lührer angeordnete Versorgung des Heeres
durchzufihren. Gegen überraschende Eeindlandung
durohzufihren.
19
1.9-
-

XNumii 2Injjabc öd
Angabe Derf Ortet,
Octe^, '3I?iiiö,
QBiiiö, IBettcr,
IBerttr,
mib
mit)
llbr^cit
llhr.icit
e'ccjjiiHjj,
0ccijiutjj, 25eUiid>niHjj,
oet Cu
Der
25eleuchtuiii), dfbtijjfcit
ßuft,
©iclitiijfcit
ft. CDlontiftbcin ufit'.
d^DuDfchcin ufi».
55ürfümmHiffe
gjorfommuiffe 19

2.2.45 an C/estss
(Yestss ite
te der Krim
ICrin ist Einsatz Seeno
Seelco X nit
mit Haupi
Haunt-
nasse an.
an dieser
iiessr Käste
Küste vor-eseiten.
vorgesehen.. In
Im übrigen ist
Krinverte idigung
ICrinverte Ldigung Angelegenheit des Heeres.

VIII. Lag
I a e Ostasien
Ostasien.

Besondere Uachrichten
IJachrichten liegen nicht vcr.

IX. Heer e s 1 a g e .

An der )stfront
jstfront
zeigt Bntv.’ic
Sntivie ilung
:lung der Kanpflage
Kampflage (Yestkaulcasien, daB Abzug
Westkaukasien, daß
von Seilen d er
r Heeresgruppe A nach Horden über Rostow
nur noch erk impft werden kann. Unter starkem Bruck
konzentriert sich die Heeresgruppe in einem
einem, erweiter-
ten Brückenk
Brackenk 3pf
ipf östl. der Halbinsel Taman, der in un-
nittelbarer
mittelbarer Terbindung mit Rostow nicht mehr steht.
ferbindung

XI.A.K. hat aus nördl. Kessel Stalingrad 0840 Uhr


2I.A.K.
1
iui.g abgegeben. Bamit ist das Brama der
Kelduiii
letzte Held
(21) beend et. Hach Feindnachrichten sind
6.Armee been& Generale,
etwa 2500 Cf:
Of: ’iziere und insgesamt 91.000 Hann
Mann in russi-
sehe Krieg ifangenschaft
sfangenschaft geraten, darunter der Gen.Fm.
Paulus und Gd
Cr' J n.Oberst Heitz.

Bie Auswirkungen dieser Katastrophe sind


in ihrem vollen Umfang noch nicht zu über-
sehen.

Bie Abwehrschlacht bei den Heeresgruppen Den


B^e Ben und
B geht in uir'erminderter
unverminderter Heftigkeit weiter. Bie
Die fGl.
fdl.
uugrifislcraf'; zeigt sich noch völlig ungebrochen. Bie
angrifiskraf■; Die
eigenen Uaterialverluate
Materialverluste sind bei den ständigen rück-
-30 -

Diuum
DiUimi Zugabe öc-J
Angabe &Ci5 Otte^, 'Biiib, QBetret,
Ortes, 'BhiD, QBetter,
Ullt'
UiiC<
Uhrcit
eccfliing, ®clemi»rung,
Seciiang, ®eleurf»tuiitj, ©iAtigfeit
CWtMiDfActii ufio.
Der 2uft. IRonDiebciii ufil».
^orf
® o r f Dium niffc
o m m niffc
Ubr>cit

ro2
läufigen Beve^unjen
läufigen. Be veguujen au^arordsntlicli
au2erordentlicii c
groß. -

Südlieli
SUdlicli des Ladogasees gelingt es des
dea Gegner,
die Bresche in Richtung auf Leningrad in ständigen
Angriffen vm
v:n Tag zu Tag allnählich
allmählich zu erweitern
erweitern,
und danit
damit zu sichern. An dar
der finnischen SC-Front
SG-Rront
wiederholte der Gegner in
im Abschnitt Rugorero
Rugorere seine
Angriffe inj
in] otärlce
Stärice von etwa 2
2.Reginentern,
Regimentern, blieb je-
erfol Los.
doch erfclgfLos.

In Tri politanien verlief der 2/2. im


Trilpolitar.ien in Raum S'.V-lioh
SW-lich
und westl.
wsstl. von Zuara ohne besondere Kampfhandlungen.

In Tunesien wurde ein starher


starker Feindangriff auf
Raid au f die Enge bei liaknasse
Faid und auf Kaknasse zum
zun Teil in Uah-
Rah-
ab; ewiesen. Der Gegner erlitt hohe Verluste,
kämpfen abg Verluste.
zähe Ri
Das zäiie .gen um diesen Austrittsraum,
Ringen Austrittsraum aus dem Ge-
Ge-
r
deut ; auf die Stoßrichtung urra
birge deute S3S erv,
er-.vartete^grcSe^,
artete^_gro3eu
(22) Peindoffens ive, mit der während der kommenden Voil-
Feindoffens
mondperiods
mondperiode erechnet wird.

C/Skl

m
m

I b (Kr)
- 31

©rttUI»
SNUIIII! Sliitjilbc öfö
2lHijabc Dctc^, Tßinl»,
Dtd Dcteö, ‘Bhib, QBttier,
TBcttcr,
Ullt)
UIlD
Uhr;fit
Uhrifit
(Jcejjrtut),
0ccörtHi), 25<lcuditung,
Äelcucbtung, ©Ichttgfcit
2iift, TUnDfd)ciu
Der Suft,
Otr
©ichtigfctt
OTont>fd)Ci» ufio.
55orfommiiiffe
33orfommitiffe 20

.13
• 43 Politisclier
Politiäolier lageüber'bliols;
iageü'ber'bliclc

Pra e der angelsächsisch


Die Prabe angelsäclialsch. - russischen
rassischen Beziehun-
Begiehun-
gen
gea Deginnt Ln der Erörteruiig
’aegiaat La Erörterung der englisch / anerikani-
anerihani-
jhen Presse allmählich breiteren Raum
sehen Kaum einaunehnen.
einsunehnen. Je
inn apolitischen Einstellung Y/ird
nach der innsapolitiachen v/ird das gegen-
wärtige, vor allem aber das künftige Verhältnis zu_ zir
Rußland
Ruflland Detr ichtet, d.h. die Präge aufgeworfen,
betrichtet, aufgev/orfen, wieweit
en bzw. bolschewistischen Tendenzen
man russisch in lendenzen und An-
sprüchen nac ngeben oder entgegai/irken
sprächen nac.igeben entgegar.irken müsse. Eine pro-
russische
russische St
Stimme
imme aus "JTew
"ITew Statesnan
Statesman and ITation"
Ration" ist im
(23)
(23) zug in Po
Auszug
AUS Pol.Übers.
1.Übers. Er. 23, Ziffer 1 wiedergegeben.
Deutscherseits wird man sich davor hüten
müssen, in der Beurteilung der militäri-
schen Lage derartigen Erörterungen und
den ihnen zu Grunde liegenden Tendenzen
irgendwelchen Rert
Dert beizumessen. Der Ge-
danke, daß
daQ die Angelsachsen ihre militä-
rischen Anstrengungen, die Achsenmächte
zu vernichten, vermindern würden, um Ruß-
lands Uachtstellung
Machtstellung nicht zu groß werden
zu lassen, ist im gegenwärtigen Stadium
des Krieges völlig abwegig. Irgendeine
eigene Überlegung militärischen Charakters
darf jedenfalls nicht darauf aufgebaut
werden. Dieser Einweis
Hinweis erscheint gebeten,
da auch in Deutschland selbst Erörterungen
der gekennzeichneten Art nicht selten sind.
- 32 -

<
iPittum
C'iUiim 3l«aabc t>c$
Dct* Dctci^,
Drtc^, 'Blut,
'Blnl», Werter,
3BetttrI
unö
unt> eccjjanfl, $5clcu4>iuu<j,
Seegang, 2$elcud>tuug, ©ictitigteit
D«r ßuft.
Sichtigfeit
eit ft, CPloiiöfdiclii
TtonDfdielu nfio.
35orfommntffe
33orfomnmiffe
Uhruit
Uhr;eit Der tifm.

3.C.4; Dip
Di 3 Decrrecbun~en
Besprechungen, |Ba
von Adana

haban 1t.
haben U3 -Punkpresse nicht zuletzt den türkisch -
1t Uf5
russioClierL 3eziehungen
russischen esiehungen. gegolten..
gegolten. Offenbrrr
Offenbar Labe
habe Chur-
rsuoh unternomaien,
chill den V rsuch
obill unternomren, die türkischer.
türkischen Befürch-
tunken zu itkräften, da3
daß ein russ. Sieg über Deutsch-
T jjrkai
lund die TU
land ijrkei den Russen ausliefern v/erde.
werde. Es wird
v/ird
so^ar die 7
sogar Vee:rnutung ausgesprochen, da3 dem
den türkischen
Präsidenten für diesen Pall angelsächsische Garantien
angeboten s eien.
anneboten.
Der tü
tülrkische AuDerminister hat den dt. Bot-
kische Außenminister
schafter in Anrara
Ankara von den Besprechungen in Adana
unterrichtet.
unterrichte t. Bericht bleibt abzuwarten.

(24) Ko .f.renz in Casablanca


er die Konferenz

erklärte Rdosevelt vor der Presse, daß sie verwie-


vorwie-
gend militirischen
nilitirischen Charakters gewesen sei. Es habe
gegolten, cie Pläne aufzustellen, um sobald wie mög-
nög-
lich das fir 1943 ini
im Vordergrund stehende Ziel zu er-
reichen. Die Ilichtteilnahme
ITichtteilnahne Stalins und Tschiangkai-
Tschiangkai-
scheks erg-be
ergibe sich aus der Tatsache, daß Rußland nicht
im Kriege qü'
Eit Japan steht, während China aus geo-
graphischen. Gründen den Kriegszustand mit Deutschland
graphische!
praktisch rieht auswerten könne.

In eirler
eil. er Rede, die Churchill in Cr/pern
C?/pern hielt,
wiederholt« der engl. Premierminister dae
wiederholte die Erklärung
Roosevelts, daß eine bedingungslose Übergabe der
:hsennäch*ee erzwungen
Achsenmächt erzwun-en werden müsse.
- 33 -

SDiUitm
£>anmi Angabe bcjf
'Angabe Qßcrrer,
De* Drterf, 'Biiib, 'Bettfr,
u«ö
mit)
Llltr^eit
Ubrjtit
©eegang, ÄdeuAtung,
öcc 2uft,
ber (
8uft, OTonöftbeht
©iAtigteit
Beleuchtung, ©iebtigfeit
ufm.
2nonDfcheiii ufiu.
Q3orfommiüffe
Q3orEDmiuuiffe 21

3.2-43
3-2.43 Der Clnnlache
Ein.niöch.e Hinisterpräsident ericlärte in
KinisterPräsident erklärte
Raichstag
Raichsta, seröffnungsrede an
aia 2/2. u.a.:
n
Die kriegführenden.
"Die Großmächte scheinen sich der
kriegführenden Großnächte
Srense ih:
Grenze ihres
res größten Kriegspotentials
Zriegspotentials zu nähern oder
habea die 3e bereits erreicht oder schon überschritten.
haben diese überschritten,
Der an st
stirksten
irksten begrenzende Faktor
Paktor in dieser Einsicht
Hinsicht
scheint d
scneint d;r
3r Uangel an Arbeitskraft zu sein. Die ent-
sciLeidead
scheidend 3n
:n Eänpfe
Kämpfe können daher bereits kurz bevorste-
bavorste-
hen.
her.. 3s k
kann
mn sein, daß diese Känpfe
Kämpfe bereits ihren An-
fang geno.
geno.amen
anen haben. Sie können
kennen aber auch plötzlich in
den Ge'cia
Gebieben
tan aufflammen,
aufflunmen, die bisher nicht von Kriege
herührt wurden.
berührt w irden. Es scheint, als ob sich der Weltkrieg
TTeltkrieg
dem. Höhepunkt
dem Hühep inkt nähert.

Die 'Zirbel kaum


Zirbel der großen Ereignisse werden uns kaaa
außerhalb ihres VZirkungskraises
Wirkungskreises lassen."

Zu d n. Besprechungen'mit
n Besprechungen Targas erklärte Roose-
mit Yargas Rocse-
velt u.a. daß Brasilien eine gewisse Anzahl von Zer-
störern bai
b.iiLue.
.ue. Brasilien unternehme große Anstrengungen
im
im. Kumpf
Kampf ;egen
egen die Uboote. Für die Zukunft sei eine Be-
drohurg f ir
drohung J: die brasilianische Küste
Kiste von Afrika her
ausgescha' .tet.
ausgeschh tet.
- 34
34 -

fcatum aiijjrtbc bt4


aiigabc Oxtti, ^Lttb,
Dti bxtti, ®iub, ‘JBetier,
'Bettcr,
unb ©eegang,
©eetjrtng, Ädeu^tunfl,
S8eleu4>tung, ©l^tlgfeit
®ld)Ci3feit gSorfommniffe
gjorfommntffe
Ubr;clt ber 8uft,
bet 2uft, OTonbfd»«ln
Cmonbftbcln ufio.
uftc.

Lageb
läget äsprech.ung
sprechung teim
heim Chef Ski.

I)
i) »or brag
rag I a / l/Skl über den.
den Srsverkehr
Erzverkehr aus
Skandinavien ea. 9 Hill, t
Skandinap- ien. im Jahre 1942: Von ca.
sind etwa. 1/3 aus Lulea, der Rest aus Earvik,
ITarvik,
Kirkenes sowie anderen schwedischen
schwedischen. Ostseehäfen
verschifft.
versah.: Ri.ee Einfuhr ist mit etwa Je 29 $
/ in
(25) ye'lfti urg
Jr{; und
urß dem Rest in Ostseehäfen
erfolgt. Die Bemühungen der Kriegsmarine, Rotter-
dam zu Gunsten
Ginsten der Kordseehäfen
Hordseehäfen zu entlasten,
wird bis zum
zum. gewissen Grade erreicht werden, da
die angestrebte Vermehrung der Kohlenausfuhr
Kchlenausfuhr über
Rotterdam
Rotterdaa aus Förderungsgründen
Fürderungsgründen T/ahrscheinlich
v/ahrscheinlich
nicht velrwirklicht v;erden
Yferden kann.

ii)
II) a) Auf Grund eines von BdU
BdTJ erfolgten ernst-
lichen Hinweises auf den dringenden Verdacht,
daß die sigene Schliisselsicherheit
Schlüsselsicherheit nicht aus-
reicht, in zu verhindern, da3
um daß die engl. Admirali-
tat seit einiger Zeit auffallend genau von den
tät
Standorten
Stander ;en der VP-Streifen unserer Uboote unter-
richtet zu sein scheint, trägt Ski
Sul Chef.
Chef HD
EID
Ergebnis vorgenommener einschlägiger Pr.fung
Prüfung
vor, um zu bev/eisen,
beweisen, daß die engl. Admiralitäts-
"Delphin"1 und
angaben in den Fällen der Gruppen "Delphin'
"Falke" ungenau gewesen seien, obwohl ihnen bei
tatsächl icher Erfassung unseres Funkverkehrs ganz
gestanden häi
genaue Z ahlenangaben zur Verfügung gestanden hät-
“lED
i.lD
ten. ChcfVjibt
Che ibt die Höglichkeit,
Llöglichkeit, daß nach
nacn Verlust
(26) des Uboo es ^ijiaet Faslern dem Gegner die Einsicht
Ubootes^fo-at
in unsere Funksprüche offen steht, zu, wenn
entgegen allen Vorschriften die Kennziffer auf
irgendeinem in Feindeshand gefallenen Boot als
solche erkenntlich niedergeschrieben worden ist.
ist
-
- 35

OIii{ji'bc bce Ortes,


Oliigabc Ottcs, ‘Biiit», fetter,
Tßiut», “Bttter,
Ä>iUlMII
'$>iUUIII
Ullt)
UIlD 0etijiuii), ajelctit^ning,
25elcud)tung, 0ittjtiofcit
0iebtiflfeit tu n i f f e
35 o r f o m m 22
llhricit
llbrjtif Oer
Der 8uff. C9l»oitDfd)ciii ufit».
Stift. OToiiDfdKiii itfio.

5-2 • 4-5 1 betont, daß nit dieser Höflichkeit


Chef Ski
Clisf llügliclineit
durchaus
G ar ciifeus jerechfcet werden nasse.
berechnst nnsse. Audi die Möglichheit
Llöglichiieit
des Yerria t s von Landstellen aus ist nicht von der
Hand zu w isen. 3s sind daher radikale ilaßnahnen
Eand liaßnahnen not-
wendig. D 5r
;r iCreis
ICrsis der Ubootsfunkspruehempfänger
Ubootsfunlcspruchempfänger muß
verhleine rt
verkleine t werden. Hierzu dient Aufteilung in
regionale von einander völlig unabhängige Sohaltungs-
Schaltungs-
gruppen auch, beschleunigte Durch-
3ies ermöglicht auch
fiihrung e ner Änderung des Schlüssels in wenigstens
führung
einzelnen Gruppen z.3. Liittelmeer
ilittelmeer und Hordneer.
ITordneer.
Chef 113
CSfe-i OH) vird entsprechende Vorlage beschleunigt
vorberei vorlegen.
:n und verlegen.

Che: Shl
b) Chet Ski Tjeist
weist auf ausschlaggebende Bedeutung
Hedeutung
Hunka' fklärung hin,
der Hunhaifklärung ver-
die z.Zt. einzigstes ver-
ftg;ares -A
f’Äares A ifklärungsmittel
ifklärungsnittel fir
für ITaootsierregführung
übootskriegfSmmg
dars feilt
darstellt, für Aus-
und fordert energische Maßnahmen flr
bau und A isweitung
Ais Weitung dieses Dienstzv/eiges.
Dienstzweiges. Alle Hcg-
Ißcg-
liciikeite:
liciix:eite:i, die sich innerhalb der Kriegsmarine
e: geben, sind unverzüglich und restlos auszu-
hierfür ergeben,
sschöpfen.
chüpfen.

III) Maßnahmen zur Ver-


Chef Ski Qu A berichtet über Kaßnahmen
stärkung des Flakschutzas
Flakschutzes der Ubootsstützpuhkte
Ubootsstützpurkte an
Atlanaikküste.
der Atlan jedes'der
äkküste. Endziel ist Ausstattung Jedes'der
je 120 schweren Rohren. Die Umarmierung
3 Plätze nit Je
auf 10,5 cm ist im Gange und v/ird 1.1.44 durchge-
wird 1.1.44
sein. Due
führt seiip.. Die fehlenden Geschütze werden voraus-
I.4.43 von den Flotteneihheiten
sichtlich bis 1.4-43 Flotteneinheiten abgezogen.
abgezogen

IV)
XV) Vort,
Vortrag I c / -I/Skl:
-1/Skl:

((27)
27) a) Aus
Auslaufen U 18C,
aufen von tr 180, das Inder Bose
3cse befördern
v/irc. auf Bitten des Ausw.Amtes verschoben wer-
soll, wiri.
müs eu , da notwendige
den müssen, nötwendige Vereinbarungen mit Japanern
nich abgeschlossen sind. Chef Ski befiehlt, daß
noch nich-;
als letzter
letzt sfr Termin 8/2. benannt werden soll.
- 56
36 -

.!Damm
.Ttatuut Angabe bctf Dctc^, ‘Blub,
&erf Octe^, ‘Jßltib, Werter,
'Bettcr,
im?
-imf
Ubr;cit
Seegang,
<?eegnng, Beleuchtung, ©Icbtlgfeit
der Cuft,
ber fiuft, Tlocidfcbelci
‘Bonbfcbein ufro.
ufn>.
Borfommniffc
Borfommniffe

2.XZ
., 2.4; b) Zusamß
Zusamc enarbeit
3uarbeit Ski / Ausw.Amt vollzieht sich
im
in allgemein en
2n reibungslos. Arbeiten ist erschwert,

weil Aufie;
AuEe:pmltri
nmiiiiister in vielen Prägen
ister Fragen auch geringerer
Bedeutung pe rsönlich beteiligt v/erden will, so daß
örtliche r Trennung häufig Verzögerungen entstehen.
bei örtlich.
■fcand der deutsch / spanischen Verhandlungen
c) über Ss|tand
betr. ¥erha'
Terhai f Ubootes Heinroth bzw. Freilassung dt.
Ubootsbesat:
Ubootsbesat ung entspr. Niederschrift in KTB Teil C
(28)
(28) Heft VIII.

V)
T) Voftrap Nord / l/Skl über Gesaatlage
Vortrag I Ncrd Gesamtlage auf
CstseekriegsSchauplatz zwecks Unterrichtung Chefs Ski.
((29)
29) •Kiederschriit in ETB
•Eiederschriat KTB Teil C Heft III.

Besonderes .

Mar.Atll.
Har.At1 . Rom hat unter 21/1.43 berichtet über
Besprechung«n
Besprechungt n des RESHKS in Rom vom 15- - 18.1. zur
Förderung deutschen
de utschen Schiffsbaus in Italien, besonders
KT-Schiffbai. und IIFP.
CTP- Die am 18/1.43 durch Ma^.Att.
Har.Att.
Rom übermitieite
ubermit eite negative Antwort
Antv/oft von Adm. Riccardi
auf die im (kt.
( kt. 1942 übermittelten Forderungen des
Ob.d.II.
Ob.d.Ii. ist durch die Verhandlungen des RKS EKS überholt,
da durch Teilnahme
Te Inahme der mit weitgehenden Befugnissen
versehenen Vertreter
ertreter beider Regierungen (RKS und OBS
bzw. Verkehr
Verkehrsminister
sminister Host Venturi
Ysnturi und Cdo. Supremo)
d e it sehen dringenden militärischen Forderun-
über die deutschen
gen an Eriej
gen strmsportriumneubauten weitgehendes
Kriej stransportraumneubauten
Einvernehmen erzielt worden ist.
gern, l/3kl 2772/43 Gkdos.
Abschrift des Berichtes gern.
(30) in KTB Teil C Heft XIV.
IIV.
- 37 -

JDtUiuu
IDdtum ««gäbe t>e$
2lnflabe Drttj, QBinb,
berf Drterf, ®inb, QBettcr,
QBetter,
unb
unt> ©cleucfttung, ©Idjtigtcif
©eegang, ^Beleuchtung, ©Idjtlgfeit ^ßorfommniffe
Q5orEommniffc 23
Ubricit
Ubr^cit ber 2uft,
her Suft, CERonDfcbein
OnonbfAcln ufio.

r.2.43
3.2.43 Lage 3/II.
3/II•

Kriegfüljnmg in den außerheimisclien


I. Kriegfül.rang anßeriieimisollen Gev/äsern.

X. Peindla,
1. Feindla,

ALwehrbericht
Ha'ct h. Abwehr 136110111: soll am
an 5/2. Geleitzug mit
(31) Kach^u.-^ für Hcrdafrika
Hach^o.-^ Kordafrika Pernamhuco
Pernambuco verlassen. Ein
Bin
Schv/immc. ock
Sch.v;imm.c. ook soll nach, dem 12/2. aus Montevideo
llontevideo nach
Afrilia c dder
Afrika er Palüand-Inseln
Falkland-Inseln (verstümmelt)
(verstümmelt)überführt
überführt
werden.

t h Berichten aus Louren?o


Hai(h Louren^o UariUes
I£arq.ues soll Sal-
danha BiLcht (nördl. Kapstadt) als Geleitzugsstütz-
punlct ai. sgebaut und mit RAP belegt werden. Als Grund
ven.:änderten
für ver4i: Td.rd
indarten Schiffsverkehr um Südafrika wird
S us arme rJdTassung
Zusamme Fassung von l.OCO
1.0C0 Schiffen für Invasion in
Europa enannt. Eire USA-Kommission ist zwecks Ent-
ernannt. EireUSA-Konnission
Wicklung
Wicklung; dortiger Bergwerke nach Belgisch-Kongo
Belgisoh-Kongo ent-
sandt w 4rden.
drden.

Taktische
Talttische Priedensgliederung der USA-Seestreit-
kräfte
krafte in
:.n Divisionen, Geschwader und Plottillen
Flottillen
gleiche:’
gleiche!' Typen wurde
wirrde bei Kriegsausbruch im Des.
Dez. 1941
weitgehs
weitgehe nd aufgegeben und durch Gliederung in
"Task fcrces"
ferces" ersetzt.

Daistellung
Darstellung der Einsatzgebiet
Einsatzgebiet^ Gliederung, Ar-
beitswe:se
beitswe: se sowie Zusammensetzung
Zusmmensetzung und Zahl
Z_hl der Task
Tack
forces ist von 3/Skl PL gegeben. Ausf. für l/Skl gern.
(32) 1/Skl 2521/43 Gkdos. in KTB Teil C Heft X7II.
XVII.

2. Eigene Lage:

U. 1X tt . Tokio meldet, daß Norweger


M. Korwegar von "Regens-
bürg" Jap. Regierung abgegeben wurden.
Shonanto an jap.

Wei ter hat Mar.Att. Tokio Bericht von "Burgenland11


Weil
im Auszr
Ausz ig übermittelt, nach dem dieser Blockadebrecher
- 38. -

i
^iiriim
CHUMIU •?luijabc berf
?tHi)rtbe Ortes. TBinb,
bei' Ortes 3ctter,
^BiuP, ^Setter,
Imb
llllt) 0ccgaii;). S5eIeud)tintt),
r?ccijrtnji, iStUiuiitiuiij. ©id>ti$)feit
öidni.ireir ^Sorfomnutiffe
33 0rf0mmntffe
Ubr$cit
lllirtdr Der äufr.
Oer Stift. Wonbidtfhi
OTBBoiel'tiu ttfip.
11(10.

■ 4-3
‘T3
auslaofeid
auslaufe in. 4608 II 1043 W 1 fülilung-
id am 10.10.42 in
haltende 3 fdl. Flugzeug
Plagzeug Typ Wellington
Vlellington mit Sicher-
heit, ei: 1 zweites waiirscheinlicli
h.eit, eil wahrscheinlich abgescliossen
abgeschossen hat.
iusfuhrl.. Bericht gern,
AusfUhrl l/skl. 2736/43 Ghdos.
gern. l/Skl.
(33) in den Alten
A cten 1/Skl I k IV.

II. Lag Tfestraum .

Feindlage:
Feindlare:

Bach Luftaufklärung standen 1723 Ulm:


Uhr im
Ost-rSolentkanal 15 B.
Cct-rSolentkanul L. je 4 - 5.000.BRT,
5.000.BST, im West-
Solentkanal 4 S-3cote auf Surs
Solenbkanal Kurs W.
\7. In Lyme-Bucht
wurden 3 D. zu 7- 5-CCC
5-000 BRT,
BP.T, 3 Küstenfahrzeuge
und 3 I-Boote
E-Boote auf V/-Kurs
T/-Kars beobachtet. Zwischen
Dover und Dungeness
Dui.geness herrschte rege Eewachertätig-
Bewachertätig-
keit. Funkaufklärung beobachtete von 1012 - 1105
Uhr Absetzen sehr dringenden Op.Funkspruchs
0p.Funkspruchs an
7 Flugzeuge der 19- Gruppe. Standort einzelner
dieser Flugzeuge wurde etwa 150 sm westl. Brest
Cestges-qellt.
festgestellt.

3/Skl FLI
3/£kl FH hat auf Grund englischer Unterlagen
Übersiclt der z.Zt. bekannten landfesten Aus-
Übersicht
(einschl. Kasernen und Lager) der
bildungsstellen (einsohl.
H.a» in
H.B. im Bereich des Mutterlandes
Bereich des Kutterlandes zusammengestellt.
zusanmengestellt.
KTB Teil
Ausfertigung gern. l/Skl 3344/43 geh. in KIB
(34) C Heft II
0 ijl b.
Teijteilung und Fahrbereitschaft der spani-
Teiteilung
schen Flotte nach dem Stand vom 16.12.42
15.12.42 zeigt
Übersiclt der 3/Skl gern. l/Skl 3345/43 geh. in
Übersicht
((35)
35) Handakt« "Gisela".
Handakts
- 39 -

SDflfum
IDiUimi Angabe t>t$
Slngübc OtU^( ‘IBlnl»,
bii Drteö, 'JBlnb, QBttter,
'Bettcr,
mit)
UIlD ©eegnng, ©eleu^tung,
©eegang, 23eleu$tiing( ©Icbtlgrelt
Cicbtlgfeit gSorfommniffc
35ocEotnmniffe 24
Ubrjcit
Ubricii ber 2uft,
Der 2uff, IRonbf^ein
Q^onbfdjein ufio.

3-C.43
3-2.43 2. Eigene La'
Lac

antikküste:

Loir^mündung wegen LU-Terdaoiits


Loirqmündung ist wegen. LLI-Verdachts gesperrt.
Zu Y?e Tjetr. Blockade'brecliersich.erung
T?e isung von Ski Letr. BlockadeLrecliersiclierung
(s.ETB iiinsicktlicii der Aufklärung
(s.KTB 21/ 1.) meldet BdU hinsichtlich
zwischen 3] 0 und 18° W als Auffassung:
zwischen.

1) Eine li ekenlose,
ckenlose, ausreichende Aufklärung wird sich
vjeder cjurch Eischdampfer noch durch eine größere
grcQere
Anzahl von Fbooten
Anzahl Ubooten erreichen lassen, da der Auf-
klärun^ shereich langsamer Seestreitkräfte zu klein
klärunj sbereich
ist, UE
UE. ein derart großes Seegebiet zu überwachen.

2) Genügex.
Genüger. de Aufklärung ist nur durch Luftaufklärung
zu errs ichen, allerdings nicht mit den zur Verfügung
Verfügung-
Uitteln..
stehenc en Kitteln..

wir angenommen, daß auf Grund der schlechten


3) Es v/ir
Erfahr'inigen,
Erfahr' gen, die die feindlichen Luft-Ü-Jagdverbände
Luft-U-JagdTerbände
in den letzten Monaten
Uonaten in dar
der Biscaya
Bisnaya gegenüber den
mit En Ll.B. ausgerüsteten Ubooten
Fu II.B. JJbooten gemacht haben,
eine g'^wisse Verminderung der ständigen feindlichen
Luf taui' clärung bis etwa 18 Grad West eingetreten
taujJ:klärung
ist, d;.
d;..ß also insgesamt gesehen die Durchbruchs-
aus siel en für Blockadebrecher auf dem von BdU
aussic
vorge dhlagenem Weg etwas besser geworden sind.

Seegebiet Kanal:
Keira besonderen Vorkommnisse.
Kein<
- 40 -

£>iUum
JDitium Angabe b<$
angabc berf Ottti, ®inl), QBctter,
Drte^, ®inb, ‘Setter,
un&
unt
Übrjeit
©eeflang, »eleuc^tung,
©eegang, »eleuc^fung, ©t^ilgfelt
bet 2uft,
Der
©icbttgfelt
8uft, OTonbfi^ciit
anonbfcbeln ufro.
Q5orfommniffe
^orfommniffe
ÜbtjtU

£•43
2.45 III. H o r d see jHorwegeiijirordiiieer
see,Eorwe6erj.,IIordmeer'

K o r d s e
H
1. Feindlage
Keldun^en liegen nicht vor.
Besondere Meldungen

2. Elpene
Eigene La
Lai ; e:
1158 Uhr vmrde eine JuJa 52 (Ms)
(Hs) durch Bristol
Bienheim ITT
Blenheim. nf -lieh Borkum ahgeschossen. Geleitdieact
(Jeleitdienst
planmaSig
planmäSig

BSI; Erteilt
BSI! Stichwortbefelil "Edda" für Aus-
^rteilt Stiohv/ortbefehl
Mit enschiff "Togo" aus Kr's.-'.nd
laufen Mir Kr'sand Süd nach südl.
Eordsee (s.Fs. 0010).
Ilona- BSII für Januar 1943:
Mona- smeldung des ESU 1945:
EJM/J geräumt. 9 Fliegerangriffe, 6 S-3oots-
61 EJH/J S-Boots-
gefechte. 4 Flugzeuge abgeschossen. 2 g^gaoago
gFwpanwtja Ab-
(36) sohußbete: ligung4t.l
schußbete: ligung<H'l wahrscheinlich abgeschossen.
abgesohossen.
1 S-Boot 4ehwer
4ehvver beschädigt.
Verluste: 2 VP-Boote
YP-Boote durch treibende ilinen.
Minen. 1 VF-Boo
VP-Boo
durch Str
Str, .rdung.
ndung. 1 Dampfer durch Mine. 1 Dampfer
durch- Born'
Personalve rluste: Kriegsmarine: 12 tot, 34
54 vermißt,
4 schwervo rletzt, 54 leicht vervaindet.
schwerverletzt, versandet.
Eandelgggl ine: 2 tot, .1
Handelsmanine: ’1 vermißt, 5 leichtverletzt.
Sosicheri r Handelsschiffsverkehr
Gesicheri ,r Handels-c' iff.:verk3hr 287
237 Schiffe
62C.235 I. Davon in Hollandgeleiten 150 Schiffe
BII.
620.285 S:
mit 359.527 SHf. 14 Kurzgeleite, darunter 7 Uboote,
559-5 7 SRI.
ferner 15 für Versorgungsschiffe.
- 41 -

Ramm
©atum 2lnjjabc t>ei Ortei,
Angabe berf Drterf, 'ffiittb, ‘JBettcr,
Qßett<r(
und
unD
Ubrieit
Ubrjeit
Seegang, »dcutfctung, ®id)tl0fclt
Ccegang, JBeleudxung,
ber 2uft, Q^onbftbttn
btt
Cidjtlgreit
ufip.
OTonbftbtin ufrc.
gSorfpmmniffe
g3Dtfom niniffe 25

■A2
•AI E o r v;
U v? ce n/Eoragie
en/Eordmeer :

1. Feind]
Peind3

Lufttätigkeit
afttätigkeit über Nordsee,
Hordsee, Skagerrak und
Westki ste Eorwegens
Westkiste Sorwagens war überaus lebhaft.
lebkaft. Doni-
^ristl e setste 1745 Uhr
^ristde Ubr 3 Staffeln mit 10 Flugzeugen
Befehl v/urde
gegen eigenen Verband an. Befehl, wurde 1750 Uhr
Dhr
"bereil
bereidss widerrufen. Bei Islandstaffeln wurde kein
Einsa-qz
Einsal z festgestellt.

A|m
im
i 2/2. 2130 Uhr standen nach Eeldung
Meldung Seekdtur
Dronti eim. S-Boote im Bereich Aalesund auf E-Zurs.
Drontieim E-Eurs.
Weitei e Angaben fehlen bisher.
Weiteije

lach
di ch Abwehrbericht aus Schweden war für 1/2.
bei ginstiger
gt nstiger Wetterlage Auslaufen größeren-
größeren Convois
aus ka)]
kanadischen Hafen über Island nach liurmansk
nadischen Häfen Murmansk
vorge sehen. Russen wurden von engl. Gesandtschaft
vorgesehen.
Stockholm
StoektJ'olm verständigt mit Ersuchen, U-Jäger zur
Siclie agsVerstärkung zu stellen.
Sicherungsverstärkung

Gleiche Quelle berichtet, daß


da3 in Stockholmer
engl. Gesandtschaft z.Zt. stark an Zarten
Karten von
Kfistiansund und Umgebung in Verbindung mit Zarten
Karten
von Eo
HordSchottland
rdschcttland gearbeitet wird.

einen Ort Ehazja


Ferner soll sich bei einem Knazja (?) der
Uumanbahn größeres Kriegsgerätlager befinden, wo
Uunanbihn gröSeres
Vorräte für Angriff gegen Finnland bereitgestellt
werden
werden.

i-gene
gene Luftaufklärung meldet
neidet regen Schiffsver-
kehr i
i)a
.z Raun
Raum Farör - Shetlands. Einzelheiten s.
fagesl ;e Luftkriegfülirung.
Dageslhge Luftkrieg!ührung. Ver\7echselung
Verwechselung der gemel-
genei-
deten Typen
]ypen mit Fischereifahrzeugen ist nicht aus-
aus-
geschlossen.
gesclilbssen.
- 42 -

SMtutn
©atiim aiiöabc
anflabt tici Orlti, ®lnt, ®tutt,
bei omil
JimD
unD ettijiinä, IStleudituui),
«Jttäiiiifl, »d(u*[uiiä, ©i^tljldt
©iebttättit Sßorfommniffe
QSorfommniffe
UhrjcU
Ubrjclt ber Sufi, OTonbfrfKtn
Kr ®!onb((fitin ufir.
u[ib.

3.2.43 2. Eigene Ii

Eordüiarsch. S.Zfl.
Bei ["orcLEagseh. 6.ZfX. -erfolgte 0755 Uhr
Ulir in
Uorgendämnerung vor Skudeneaf
HorgendäEnorur^g Skudeneafjord
jcrd (Stavanger),
als Yerhand
Verband nach, längerer Fahrt
Ealirt in dichtem Hebel
Uehel
aus
aas diesen
diesem heraustrat, schneidig geführter Angriff
Angriff
von 3 anscheinend Hampdon mit IT's
ET's und Bordwaffen.
T-Fehlschu3
T-BehlschuB aaf
auf "Jacobi", Z 24 erhielt einige
KG-Treffe
KO-Trefferr auf Brücke. Trotz einiger Treffer auf
den Flugzeugenrarde
Flugsieurenwurde kein Abschuß beobachtet.

Gruppe Eord
Uord hat Befehl für Südmarsch
Südnarsch "Hipper",
"Köln" erteilt und gibt Weisung, daß S.Zfl. mit
"Jacobi", Z 24, 25 vorläufig in 2 ^^-stündiger
V2-stündiger
Bereitscnaft
Bereitschaft in Bergen Passieren von diesem
diesen Verband
abwarten soll. Z 37 bleibt in ICr'sand
Kr'sand Süd zur Ver-
fügung
ügung BSP
BSC gegen Blockadebrecher.

iP-Geleitzug wurde 0520 Uhr in A3 7339 auf


'-iP-Gsleitzug
S-Kurs wiedererfaßt und von 2 Ubooten den ganzen
Tag hindurch aufrecht erhalten. U 255 versenkte
((37)
37) 1420 Uhr 115 SEI
ssi SO-lich Bäreninsel USA-D.
"Greylock" (7.460
(7.450 BBT)
BHT) und erzielte v/eiteren
weiteren Tref-
fer auf D. (5-000
(5.000 BRT), dessen Schicksal nicht beob-
achtet werden konnte. Operation wird fortgesetzt.

IY.
IV. iaS, Ostseeeingänge, Ostsee.
Skagerr ak,

1. Feindlage

3/3kL
3/SkL FH
FII berichtet über Verwendung Schlacht-
schiffes ''Harat"
'Murat" als ortsfeste Schiffsbatterie.
0 Hef
Ausf. gern. l/Skl 3382/43 geh. in KTB Teil C Heft
(38) III. Bestrichener Raun
Raumfflcht
1?£-ch.t bis an 20° 0 heran.
- 43 -

sOkUum
IDiUuiu 5Iaörtbc Oc^
Angabe Ocrf Ortcö,
Dttcd, Qßinö,
^3inö, 'JBettcr,
“Better,
imt>
UIlD
llhr^cit
©etflaitij, Ädcuduuiig,
ber
Sdtudiiuug ©td^ttgfeii
@ld)iigtel!
8uft, Qfiotitjfrfiein
^onbfdKin uflb.
QSorfom mniffe
^orfommntffe 26
llbr$cit t>er Suft, ufit).

3-C.43
3-2.43 El,~ene Lap;
Bl^etie h^r.
VP-S-t reifen
VP-St ifen an Schwedenküote
Schv/edenküote ist mit j^Pcoten
^Booten
besetzt. V y:r
r K.orsör
Korsör und im Samsöbelt wurden je 1,
KaL len 2 Grundminen
vor Kap Kojl G-rundminen geräumt. 77egen
Wegen Hinenver-
Minenver-
in len
dachts in. en Cstseeeingängen
Ostseeeingängen v/urden entsprechende
Vfe^esperru igen angeordnet. Tfegeablaufen
Vfegesperru Wegeablaufen wurde durch
teilp eise verzögert.
I'ebel teiljv
Hebel

Hacb. ieldung
Haob. .leldung von Adm. Ostland wurde vor Eronstadt-
bucht russ Arbeitskdo. von Battr."Königsberg" be-
schossen vnrrde erwidert.
?euer wurde erv/idert. In der Sacht
Hacht zum 3/2.
stand fdl. Spähtrupp vor Battr.Stellung "Königsberg".

V. U b o o t ikriegführun
jkriegführun

1. Feindlage:

Auf kl ä: ung
Auficlä: ung in der Biscaya wurde mit 25 Flugzeugen
als normal beobachtet. Eine Ubcotsangrifxsmeldung
UbcotsangrifIsneldung wurde
etwa 60
6C sm estl. Frederiksdal (Grönland), eine üboots-
TJboots-
(39) sichtmeldun, 370 sm EW-lich
Ifff-lich Kap Tilfcano
Yiifcno erfaßt.

2. Eigene Lare

Die Fühlung
Fül-..lung an dem Geleitzug im Eordatlantik
SC-Yfärts
SC-wär'ts Gr cfnland wurde von 5
Grönland 3 Booten mit Unterbrechung
erhalten.
aufrecht erl alten. In dem Gebiet des Geleitzuges wurde
oststeue rnder Einzel-I. von 8.190 3ET
ein oststeutrnder 3HT versenkt.
versenkt,
Operation li uft v/eiter. An dem S’.T-lich
läuft SVf-lich. Grönland stehen-
den Geleitzi.g
Geleits g wurde morgens Fühlung gewonnen. 150 sm
v/estl.
westl. Kap Jarwell
]}arv;ell wurde ein D. von 6. - 7.000 EU
BEI ver-
Ver-
senkt.
senkt .

Meldungen enthält Ergänzung zur läge Uboot^


Weitere meidungen Ubootq
Intel esse größerer Geheimhaltung dem Kriegstage-
die im Int
buch nicht Lcehr
ehr täglich, sondern erst nach Ablauf einer
- 44 -

Xtatum
©rttiim anjabc bti
Angabe 6ei Orte^,
OtK«, ®lnb,
Srnt 'Betttr,
®etttt,
UHÖ ■Stefliinj, iBtleud'tuiig,
©tcgrtiig, JBcleucbtung, 'ffiditlflftit
©itbtigfeit gSorfommniffe
g5orfommniffe
Uhr^clt
Uhr$cit &er fiuft,
t>cr ßnft, Q^onöfcbelu
‘IHenftfthehi ufio.
ufro.

^.2.4?
3.2.43 gewissea
g-ewissea eit, beigefügt
beigefugt wird.

VT. Taft
I kriegfäRrang
a f t icriegführun

Raum an Engl
Englmd:
ind:

Tage waren im Vfestraum


Am Tace Westraum 166 Flugzeuge, davon
davoti
131 Jäger aal
uni 8 Jabos, im Mittelmeer
Kiitelmeer 4 ITagzeage
Flugzeuge der
Ifl 3 eingesjtzt.
Lfl eingesstzt. In
In. Abwehr von
von. Tageseinflägen
Tageseinflügen wurden
Plagpeage sicher und 4 wahrscheinlich abge-
12 fdl. Flugpeuge
schossen.

In der sacht
licht zum 4/2. erreichten 13 von 20 gegen
Sunderland eäIngesetzten
Sanderland Lngesetzten eigenen Flugzeugen ihr Ziel,
2 Flugzeuge ;riffen
-riffen als Aasweichziel Hartlepool an.
Answeichziel Eartlepool
Erfolgsmelduiig
,.g steht noch aus.

Die für den 3/2. vorgesehene Aufklärung für den


BdU mit alle . vorhandenen Kräften, 137 200, ist
Zfäften, d.h. 5 Fi7
Vettergr inden ausgefallen. Aufgabe ist für 4/2.
aus Wettergr
vorgesehen

;riff der Feind am nachmittag mit 12


Am Tage griff
2-motorigen Kampfflugzeugen
Tampfflugzeugen unter Jagdschutz Verkehrs-
Terlcehrs-
anlagen 'bqj. Om;r
Omsr an. Der
Rer Verband wurde von 22
((40)
40) Spitfire Calais aufgenemmen.
aafgenommen. Ein gemischter
gomischter Ver-
band operierte unter starkem Jagdschutz im Raum
Rjim Abbe-
Abbe-
ville gleichfalls gegen Verkehrsanlagen sov;ie
sowie gegen
S ondere Schäden
Flugplatz; Besondere
Flugplatz: Schaden wurden nicht angerichtet.

acht zum 4/1. vjurden


In der üaeht wurden insgesamt 147 fdl.
fil.
gern eldet. Ravon
Einflüge gemeldet. Davon erfolgten 50 - 60 in das nord
norc
deutsche Kü engebiet mit Angriffs
Küsjtengebiet 3chwerpunkt auf Ham-
Angriffsochwerpunht
bürg, nie ,t unwesentliche Schäden auch auf den
burg, wo nicht der
Werften herv rgerufen y/urden.
hervorgerufen wurden. Vorläufige Einzelheiten
s. Tageslage
Tageslage. Es Es wurden
vjurden insgesamt 13 der angreifenden
- 45 -

Datum
unt>
uut>
anjabc Otb
Eingabe bt< DmiS,
Dtitb, 'SJinb,
®inb, ®U(tt,
©tigana, iStlcudilung,
Sttgattä,
®uttt,
»tleudiiung, Slttiilijreil
Suhllgteil Q3orfommniffe
Q3ocfommniffc 27
Ubrjeit
Ubrjtit bec ßuf(,
ßuft, aTUiibfcfceln
Tloitbfrtjein ufrp.
ufro.

5.2.45 Flugzeuge abgeochossen.


abceGchossea.

Mitte Imcerrama:
Mittelmiierraum;

Si nsatztätigkeit war
a-i v;ar beiderseits rege. An Tage
wurdea : dl. Flugplätze in Tunesien mit Erfolg ange-
griffen. ln Kampfgebiet des OB Sud
Süd wurden insges.
13 fdl. Flugzeuge abgescbossen
abgesohossen und 9 an
am Soden
Boden zer-
stört.

Ostfron;
Östfron;

To - den Heeresfronten
Voi Heeresfror.ten wurden bei 5 eigenen Tei
lasten 24 fdl. Flugzeuge abgeschossen.
lüsten abgesohossen.

Tn
In Hordmeer
lordmeer wurde
wiurde an der ITC-Elste
ITO-Eüste der Fischei
halbins £l ein Faarzeug
halbinsol Fahrzeug von 1500 ERT durch eigene
Jabos versenkt.
rsenkt.

Kr egflhrung im Mittelmeer
YII. Kr:.egführung lüttelmeer Heer.
und Schwarzen Meer.

1. Feine liittelceer:
Feint .läge Mittelmeer:

Hach Abwehrbericht des CB Süd vom 3/2., den


Kach
Dt.
nt. arkdo.
,rkdo. Italien übermittelt, soll zwischen
5- uni
5. umdd 8/2. ein besonders stark gesicherter Gro3-
GroS-
gele: tzug mit Hachschub für Fordafrika
Hordafriica von England
nach Gibraltar auslaufen. In Gibraltar erfolgt
Vere:
Yere: nigung mit Transportern und Tersorgungsdamp-
Yersorgungsdamp-
fern Weiter wird berichtet, daß Beratung alliier-
ten jfcarineoberkommandos
itarineoberkommandos kurz bevorsteht mit u.a.
drin,gendem
gendem Besprechungspunkt Zerstörung
Zerstö'rung der Uboots-
üboots-
stüt punkte
punlcte an Atlantikküste und Reinigungsaktion
Wo stmittelmeer innerhalb nächster 2 Wochen.
im ffl!
- 46 -
- 4-6

X'atum
SNutrni äiißiibc
2lii0rtbc t>erf Oxtti,
Ortc^, ®inD,
QBinD, ‘Bettet,
QBetter,
imt)
UIlD 0etjniii) JScleuAtung,
eetijrtiii), Seteudnuiig, 6ic^ttgfeit
0id)ti0fctt Q5orfominiüffe
gSotfom inntffe
llbr3cit
Ubticit tjcr
Der ßitff, OTonbfcbetn ufic.
fiuft, WonDfcbein

:.43
!.43 Angetili cH
CIL haben deutsche TJ'oootserfclge
Ubootserfcl^e und Aus--
Aus-
'blsi'ben ■' ron USA-Truppenerfeigen in Hcrdefrika
■blaiben Herdafrika
zu verst; rhtem
rktem Ilachschub
Hachschub aus England und USA mit
beabsich
beabsiclr igter Einschaltung Brasiliens gesvamgen.
gezwungen,
Hach Auf: assung KO Portugal ist Quelle
Ilach. Quelle für die-
:ht nach bisherigen Erfahrungen TerläS-
aeu Beri oht
sea Terläß-
lieh.
lieb.

Haf mbelegung Gibraltar wies


Haf;nbelegung vdes 1300 Dhr
Uhr einen
Träger, 21 Kreuzer, 2 Minenleger, 1 Hsk, 9 Zer-
störer, . Uboot,"6
Uboot,“6 Transporter, 1 Kabelleger,
65 D-,
D., 1’ T. und insgesamt 148
14-8 Flugzeuge
Plugseuge auf.
Hach
Uaeh Puh
Euh ;aufKlärung
:aufKlärung v/ar Luftaufhlärungstätigkeit
Luftaufklärungstätigkeit
der Gibr iltar- und USA-Staffeln sehr lebhaft.

Haa i ital. Funkaufklärung isi


ITao: ist Oran normaler
noi ll0I
Stütspun Ton "Helson".
Stützpun :t von "Kelson".

Mitteineer einge-
Der am 2/2. nachm, in das hittelmser
tretene Jeleitzug aus 10 D. und 7 T. mit starken
ieleitzug
Sichsrur eskräften ist nicht gesichtet worden,
Sioherur
Luft auf kjtärung erfaßte vorm. 4 leichte Einheiten
Luf taufl4-
25 sm. RI -lieh
sm HiY lieh Bone auf Westkurs
«Testkurs mit hoher Fahrt
sovde 2
sov;ie tleinere Geleite EEC-lich
KKC-lich Oran auf Cctkurs
Cstkurs
S0- /ärts Alboran auf V/estkurs. Auf Algier-
bzw. 30-
bs\7.
Seede v.u
Reede wu. eden
?den 8 Schiffe gezäU-t.
gezählt.

Ein Uboot
Uhoot wurde SO-v/ärts
SO-wärts Pantelleria beob-
achtet.

Kac1i ital. Luftaufklärung standen leichte


Einheiteii bzw. Bewacher
Einheita BeY/acher von Malta aus in See.

Aufklärung im ostwärtigen Mittelmeer,


Kittelneer, die
wegen Ja^dabwehr
ja^dabreur nicht lückenlos war, ergab kei-
nerlei Sichtungen. Hach
Kach Funkaufklärung wurde die
übliche leleittätigkeit
Jeleittätigkeit mit Jagdschutz an der
Cyrenaikiküste durchgeführt. Jagdschutzgsstallung
Cyrenaikaküste Jagdschutzgestellung
erfolgte über -Marsa Matruk.
Katrük.
- 47
4-7 -

£>atmu
Datum Zugabe btS Dtle«,
aunabt DtltS, ®inb, QBeitet,
®atet,
UIlD
UHt» Seegang, JBeleut^tuug.
tfecfliun), SSeleuduiuig, ©Idjttgfeie
Cld)tli)felt 95ocEommniffe
gSorEommiitffe 28
Uhrjeit
llbrjeit bet Suft,
Her 2uft, CDloub(d)etn
CUlbiiiifdielti ujit.
u(io.

.2-43
75.2-43 2. Eirene
Eigene li
Le
Im Cp.gebiet
Cp-ßebiet sind 3 ital. Fboote
Uboote geneidet.
"üragano" vom Geleit
Zerstörei."Saetta"■und T-Boot "Uragano"
"Thorsiiaimer" auf dem Harsch von
I. "Thorsbcirnar" von. Biserta nach
Neapel sind morgens im Seegebiet vor Biserta auf
®eapel
Hins gels
Hine ufen und gesunken. Dt.
gelaufen liarkdo. Italien
Bt. Uarkdo.
meldet hierzu,
hiernu, daß nach letzten Räumerfolgen und
n
S-Crtungen von Hinen bei "Rosellin-Geleit
erneuten S-Ortungen
auch itai
ita]|.. ätitSdn.
Markdo. Überzeugung
'Überzeugung hat, daß durch Über-
wassermir nträger der TTeg
wassermhdnträger Weg Sizilien - Tunesien plan-
mäßig veiseucht ist. Bt.
Dt. Harkdo.
Markdo. bezeichnet neben
umfassender Hinenräumtätigkeit
umfassencer Minenräumtätigkeit wirksamen TP-Dienst
VB-Bienst
als unerläßlich.
o.ls uneriläßlich.

Ski nimmt an, daß Dt.


Bt. Markdo.
Harkdo. diese Auf-
fassung auch bei Supermarina geltend ge-
macht hat.

Duftangriff auf
Tom 1./2. abends wird fdl. Luftangriff
Eampedusc. ohne Schäden nachgemeldet, wobei ein fdl.
Eanpedusa
Flugzeug abgeschossen wurde. In der Kacht zum 2/2.
Bucht zom
erfolgte fdl. Luftangriff auf Cagliari gleichfalls
milutärische Schäden.
ohne militärische

Am 3/2. erfolgte schwerer fdl. Luftangriff auf


An
Hess3ina. Binzelhoiten
Hessina. Einzelheiten fehlen noch.

QVB
CKW / W.R.St.
W.F.St. op unterrichtet Ob.d.II./Ski
Ob.d.M./Skl nach-
richtlicl
riciitlici von folgender Vdeisung
Weisung an CB Süd:

1) Der
Ber Fihrer
Bohrer wünscht, daß im
in Rahnen
Halmen der Überführungai
Überfülrrongr.
nach Ouresien
üunesien ständig möglichst starke und kampf-
kräft:ge (Bingreifgruppen)
kräft:,ge deutsche Kampfgruppen (Singreifgruppen)
Si: ilien bereit gehalten vjerden.
in Si 'werden. Hierzu ist
beabsichtigt,
beabs: chtigt, in Italien befindliche und in der
nächsl en
nach, er Zeit noch
ncch suzuführende
zusufuhrende Verbände einschl.
Div. 'Hermann
Biv. Hermann Göring", nach Möglichkeit
Ilöglichkeit nach
Sizilien zu überfuhren
überführen und von dort nach Tunesien
überzisetzen. Barüberhinaus
Uberzisetzen. Darüberhinaus ist vorgesehen, aus
dem Rückstau an Resteinheiten, Versorgungstruppen
- 48 -

!DiUuin
^lUum Zugabe
Angabe öe^
Octf Dctc^,
Ortc^, QBiub,
‘Blut), ®ettcr,
_ uut«
unt>
Übrjeit
Übr^eit
©tegaiig, SScUu^fung,
0eegang, Beleuchtung, ®t(f>tlgfelt
bet fiuft.
Der 8uft, CUion&fduin
©icbttgfeit
Q^onDfcfteln ufio.
35orfommniffe
Borfommniffe

3-2.43
3.^-45 and Räclcu;
und Rücknr:•laubern Alarmverbände zusaniacnzustellen
laubern AXanaverbände zusammenzustellen
und nach. Sizilien zu verlegen.

2) CB Süd v;i:
wird d gebeten;
gebeten,- die Durchführungsmcglichkeiten
heschleun: gt zu prüfen und entsprechende Vorscliläge
beschlemr.gt Vorschläge
durch Per.
Fernschreiben
schreiben vorzulegen. Rücksichten auf
'US

Unterbringung
Uaterbrin,,;ung und Ausbildungsbelange müssen
nässen zu-
rückseste
rückgestellt
lt T/erden.
Vierden.

Hach He
Ue düng von Gruppe West wird der militärische
Aus nähme z us t nd in Marseiile
Ausnahnezust Marseille ab 5/2. nachm, aufgehoben.
Zwecks Sichefi
Sichet,Stellung des Luftschutzdienstes
luftschutzdienstes in Toulon
und liarseill$
iiarseillf wird im Einvernehmen mit zuständigen
Karinedienst teilen die franz. Marinefeuerwehr
Marinedienst Uarinefeuerwehr verstärkt

3. Seetransport:
Seetransport'

Am 2/2. nachm, wurde durch fdl. Uboot im Golf von


Salerno ein Handelsschiff
I-andelsschiff versenkt, ein weiteres be-
schädigt und ein T. in Brand geschossen. Eähere
Hähere Um-
Um-
stände sind noch nicht gemeldet. Kenntnis ist jedoch
für Beurteil.ing
Beurteilung der Abwehrmöglichkeiten notwendig.
Weiteres wird von Ski in dieser Hinsicht veranlaBt.
veranlaßt.

"Ben y" (3.078 BRT) wurde am 2/2. in Heapel


D. "Benuy" Keapel
durch Explos:
Explosion
oh beschädigt.

Auf
Ahf dem Harsch
Marsch von Trapani nach Biserta sind 3
KFP
ÖPP wegen sc:
schlechten
1.1 Bucht zum 3/2.
lechten Wetters in der Hpcht
wieder in de:.
den Ausgangshafen zurückgekehrt.
zuruckgekehrt.

Hach Ei
EiiJ-aufen franz. Schiffes in ital.
^laufen eines frans.
c sher inages.
Hafen sind bdsner insges. 85 frans. Schiffe überführt.

Marir egruppe Süd:


4- Bereich Huri;
Agars
AiZcliS

Geleitverkehr wurde planmäßig abgewickelt.


49 -

©fltum
Dntuin Eingabe ütrf
2Ingabc Drtc^, ®int>,
bti Oxtci, IBinD, '35ctter,
'Bctter,
UllO
HMD
Ubrjtit
Uhr}cit
©eegaitg, 58clcud>üing,
^eeijaiig, ©icbtigfcii
Äcleuthtung, ©iduigfeit
Qftonttfrfuin ufip.
Der ßuft, Q^onDfcbeiii ufio.
^oefomnutiffe
Q5orfommitiffe 29

.2.43 5ch.warzes ;
Soh-’.varzea

Feindlage:
Peiiidla.^e:

Sach. iI'urScaufklärung
Sach, ‘urücaufkläruag stand das Sch.lachtsch.iif naehn.
Schlachtschiff nachm,
in See. Lu: 'taufklärung sichtete vom.
in. vorm. 2 Kreuzer und 3
Zerstörer ! .00 SEI v/estl. Suchum auf 12,7
sm westl. -"urs. 1 Serstö'rer
SW-Kurs. Zerstörer
im S egebiet Batum, ein T-Boot sowie S- und
wurde un
Ii-Soote vo: ■ Suapse geortet.
LI-Boote

Eigene Lag-o
L3--;-o
31/,1-
Am 31,' BAff auf Anapa, am 1/2. abends und
1- erfolgte BAtT
in der Sacht zum 2/2.' Luftangriffe auf Rosto-.v.
Eostovf. idarine-
iarlne-
11
hebeschiff "Schunski
hebecchiff "Schunski" Viurde durch Volltreffer zarstorr.
wurde zsrstorl
Sacjit zum 3/2. erfolgten wiederholt 3AW
In der Sacht BAff auf
san ohne UuriiBä
'T’aman. Llerirm chäden. Einsatz der Seestreitkräfte
zur Aufklärung vor der. Kertsch-Straöe
Kertsch-StraBe fiel in der Sacht
zum 3/2. wägen,
V7 ;gen schlechten 7/etters aus. V/eg
Weg Braun ist
i=
durch R-3o
R-Boäte
ite freigesucht.

Bahna;ilagen und Vorräte in Achtari werden ver-


Bahnailagen ver-
nichtet..
nichtet

Eislave in Kortschstraße
Eisla_-e Kertschstraße ist ur.verändert.
unverändert.
Bergungsaraeiten-an
Bergungoar leiten-an Eisbrecher "Solombola", der auf
Wrack festgefahren
festgefähren ist, werden fortgesetzt.

■ Kroatische llarineabteilung
Ikirineabteilung befindet sich seit
1/2.
l/2. auf d äm
im Harsch
Marsch Häriupol
lläriupol - Yarna.
Tarna.

Gruppfe Süd meldet


Grupp; Eieldet als Seetransportleistung am
rm
Schwarzen Meer
heer für Januar 1943 trotz Vereisung und
Gesamtleistung von 27.100 ts,
stürmischehi 7/etters Geosmtleistung
stürmische
davon 11.00
ll.GjO ts Sachschub nach Ukraine
Ul-craine und Krim und
6.000 ts Ricktransport
6.CCC Rücktransport von Ukraine - Krim, 8.500
8.SCO
von Kertsch
Kertoci nach Sanan
Taman - fenrjuk
Temrjuk sowie 1.000 ts Rück-
transport auf diesen 7/egen. Außerdem wurden vor.
von Kertsch
nach Taman bzw. Temrjuk 7.557 Mann, 1.114 Pferde, 1.043
7-557 Hann,
Fahrzeuge hin-
.Fahrzeuge 338 Mann,
lin- und 388 kann, 103 Pferde und 432 Fahr-
Fahr-
zeuge zurüjsskbef
zurUpSKbef ordert.
- 50

tuuiim
Oiuum OttesJ, QBinb,
Sliijjrtbc De* örteö, 'IBinb, -TBctter,
Wetter,
uut>
mit' ©ccgrtHfl,
©ccijrtinj, iöcleuLttunjj, Stditigfcit
JBeleuttytuit»), ©iduigfeit ■35 o r f oü in
m m n it f f ce
llhrjcit
Uhrjcit Der fiuft,
2uft, '31 eit Df dt ein iifip.
COTonbfthetn ufip.

-43
3-2-4-5 VIII. I a
L Ostaaien.
Ostasiea

Llar.Att
Ilar.A-tt Tokio neidet auf Grund von Meldungen
loliio Keldungen
jap. Adairalü
Admirali tabs genaueren Verlauf der Aktion bei
den Saloaoneiii
der. 29.1. bis' 2.2.
SaloncneiL von 29-1. Einzelheiten □.
Eincelbeiten s.
•Tageslage.
Sageslage.

USA-lIar:
USA-Iiar: neninisterrun
neninisteriun erklärt dazu, daß auf bei-
den Seiten
Seiten, e: nige Verluste entstanden sind. Die Ver-
off
öfientliehun,
entlicium, ; von Einzelheiten unterbleibe jedoch,
jedoch.,
un den Srfol: ; zukünftiger Operationen nicht zu ge-
fälirden. Der antliche Sprecher in Washington
iTashington bezeich-
nete die jap
nate Behauptungen
Eehauptungen über die USA-Verluste als
stark ücertr
starlc übertr .eben, die jap. Verluste als zu gering
angegeben.

IX. Heer e s 1 a g
g e
e

An der Ostfront
hielt die Ab-
Ah .'ehrschlacht
/ehrschlacht der Heeresgruppe A vor der
lanan-Kalbin
Tanan-Halbin sei auf dem. gesamten Frontring an. Auch
die Schlacht der Heeresgruppen Don und 3
B nahm in
unvermindert :r Heftigkeit ihren Fortgang. 3•
3- und 7.A.K.
7.A.E.
stehen weite: •hin im Absätzen
Absetzen in Richtung Tim.

Die lag
Lag ;h
! b ei den Heeresgruppen Mitte
üitte und Kord
Hord
ist in
im allge meinen unverändert.

An der lurmansk-Front wurde ein fdl. Angriff


in Btl.Stärk : abgev/iesen.
abgewiesen..

Die Lag; der


dar dt. / ital. Panzerarmee in ihrer
Bewegung nach Tunesien weist keine wesentliche Ver-
Änderung auf. Fdl. Vorstöle
änderung Vorstöße gegen die eigenen Hachhuten
liachhute-E
- 51 -

£>amni
Damm Zugabe 0c^ Dxttt,
Drtcrf, QUinb,
'Biitb, 'Bctter.
TB etter,
unt>
mit* ©eegang, »cleuthtung, Sicbtigfelt
Seegang, JBeleuditunfl,
Der fiuft,
®l(t)tigfelt
OKouDfcbeiit ufro.
2>orfomnutiffe
3>orfDmniiuffe 30
Ubr3eit
Uhr^eU 2uft, CPlonDfriieln ufw.

3.2,43
3.2.43 wurden übe ■all abgewieaen.
abgewiesen.. Die eigene Laftv/affe
Luftwaffe hatte
bei der Ab eiir
elir fdl. Laftangriffe
Luftangriffe tiecerl-censwerte
benerlsensnerte Sr-
Er-
lol-e.
fol-e.

üUS T n.esien.
jiliG nesien wird
v.’ird aas
aus dem audliehen
südlichen Teil des
Br/äclcenlccp es örtliche Kampftätigheit
Eräclcenliop ICampftätigkeit in Haue
Raum Paid
gecoldet. ': msc
geKiGllet. insatahereit
reit sind 92 Panzer und 6 Tiger
geneidet.
gemeldet.

C/ai:
C/3i:i.

:1.

iff
Iff 1I b (Kr)
fKr)
-
- 52

XMcimi
3>imuu ■Jlntjiibe t>c^ Duei,
•Jhitjiibe Öct<^, OB
^inb,
int), ‘BJcttev,
'Bcttev,
imo
UIlD ©ccrtitni), Scleucbtiiuij,
©ccjjrtiijj, Scleucbtuiti), ©ici)tiijfcit
®id)ti!jfcit ^otfoiumniffc
35otfom m niffe
llbcicit
Ubr^cit bcr Öuft,
ber 2uft, 'Utoiibfdiein
CEJloubfchein ufio.
- 53 -

Datum 2linjabc bc^


Angabe ct^ Drte^,
Drtcrf, UlnB,
©Inö, ^ߣtt£r,
'Bettcr,
uito
UII& £3£eqaiig, fBeleu^tuitf),
©teuaiig, ®£l£u4tun(j, ©idjilgfeit ^SorEontmiitffc
®orEommuiffc 31
Ubr^cit
Ubrjcit ber 2uf(,
Btt £uf(, Qftonbfdutn
OJlonBfduin ufit
ufib.

t.2.43
t.2.45 eher
P o 1 i t i 3 c h. e r Lageüberblich.
Lageüberblick.

tx g 1 a n
E n. n.

In Obemausrede
Ober rausrede erklärte konservativer Lord
lord Beaver-
Flugzeug-
brook, Elngzs RuBland cuisse
ug- und Panzerlieferung nach Rolland nässe
erheblich gesteigert
ge steigert werden. Die Bussen
Russen hätten in letzten
Y2 üonaten
2 V2 üenaten nchr D5A in 20
mehr erbeutet, als England und DSA
Konnten geliefert
Ilonaten gel efert hätten. Es gebe nur einige Darren,
Barren,
die einen russ.
rui:ss. Sieg für das brit. Empire für gefähr-
lich'1 hielten . Die Zukunft Europas v/erde von den auglo-
lieh. anglo-
ruseischen Beziehungen
russischen abnängen.
eziehungen abhängen.

S3ir er Antwort wies der Regierungsvertreter


In seir
auf die GelGef iiren
aren der Arktisroute
Arrtisroute 'hin
hin sowie auf die lie-
Lie-
ferunGSbesc rr
ferungsbesc rr änrung
änkung an Rußland,
Eußland, die durch das nerdafri-
nerdafri-
rnehren bedingt gev/esen
kanische Ur ernehmen
Jtaniseiie gewesen ssei,
ei, jetzt aber
fallen könii.c
könne und solle.

A r g e n t i n i e n
inien

Außenninister
Außenm nister erklärte, Haltung Argentiniens werde
unverändert bleiben, falls nicht unveraussehbare
unvoraussehbare neue
Ereignisse einträten.
e inträten.
-T- 54 -

Xhuiim
&IUUIII Slüjjrtbc
Stnjjrtt'c beb Orteb, 231nb ‘BeKtr,
-IBeiter,
unt>
mit*
Uhricit
Ubr5Cit
©tegaiig,
(ä(ti)aii!), Söelcuittuiif), ©idwlgfeit
»tltuitiuiij, ffldulättit
ber 2uft. QUonbfdieiu uf.ib.
moiibt^eill ilflb.
35DrEi)iumiiiffe
33orfümmtiiffe

4.2.41
4.2.45 läge) eaprechung
lao-el esprechung bein
beim C*ief
Clief Siel.
Ski.

I) Ski Cl-
Ci .ef UtrP me^Aet, daß Ckefsachen-Fernechreiben
ef HERgaldet, Chefsachen-Fernschreiben
(41) 'Zulcunft nicht nurAschlüsseieinstellung
in 'Zukunft nux^chlüss eie inst ellung der Fern-
Gckrsitnasc hine gesichart,
Gc.iraibnasc gesichert, sondern außerdem vor Ab-
noch, i on Hand übersclilüsselt
gäbe noch überschlüsselt werden. Chefs.-
Perne ehre illen
cnreil ilachrichten
’4en sollen im allgemeinen auf Nachrichten
Befehle
und Befahl« für Operationen beschränkt bleiben.

II)
II Chef I Ha meldet, daß 10 J^iiger
^iiger Abzug der Arbeits-
aucl. för
kräfte auch südfranzcsische Rerften
für südfranzösische Herften Platz greifen
soll. R.lC.
R.«'. für'Arbeitseinsatz
für Arbeitseinsatz ist gebeten, Durch-
fhirung au: zusetzen, bis laufende Prüfung der Werft-
f'ührung
verhä^nis e durch Hauptamt E duxchgeführt
durchgeführt ist.

III) Vortr
Vortrag I c / l/Skl über Stand der Verhandlungen
df:m Reich und Spanien betr. Waffenlieferungen
zwischen de
(42) Bi iderschrift
entspr. Hi ^derschrift in KIB
E13 Teil C Heft VIII.

IV) H.Att
II.Atb span, ilarine
meldet, daß span. Rntlassung der
Marine Entlassung
Ib ootes Heinroth zugestimt
Besatzung rb zugestiemt hat. Entlas-
(43) ung wird s affelweise bereits durchgeführt.

kleinsten
Im kleinstan

V) Vortr:.g I a / l/Skl:
Vortrag

a) Hach Mitteilung CEV/ / W.F.St. op


Mitteilung CO cp (M) entnimmt
Füorer aus Stockholm stammender Meldung
Führer Keldung über bevor-
stehende vc n Gibraltar ausgehende Feindaktion,
Feindaktien, daß
Portugal Aif-i
Aij-igriffsziel
riffsziel sein wird. Dt. Harkdo.
Karkdo. hat im
Hinblick a1if entsprechende Meldung (s.Feindlage Hit-
Kit-
telmeer in ET3
KTB vom 3/2.)
5/2.) sowie auf die durch Allge-
bt gründete Möglichkeit bzw. Wahrscheinlichkeit
meinlage bs
- 55

£>atimi
&«umu 21 ii0abc Otö
21ii0iibc btö Drrc^
Drtc^,f ^iiib, fetter,
IPiiib, 'Beiter,
itno
imD
libr5eit
Uhneit
©etgnng, Beleuchtung,
©eegdiig,
bfr
»dendjtung, «Sichtigfeit
©ichtlgfeit
WonbfdKiH ufm.
her fiuft, Q^oubfcfuiu ufio.
Bor.fom mntffe 32

;.45
1- • 2.45 Scliwe rpunict in absehbarer Zeit wieder in v/eotl.
da3 Scliwe: westl.
I'.M^elziee r liegen
ilitteiLr-eq; liegen, wird, vorgeschlagen, die bezügl.
bezägl.
-üU .1 s’c eil'
Auxstelljl un.
ng dar Uboote erteilte Bindung aufzuheben
der aufsuheben und
Verteilur
Verteilor reiaustellen bsw.
freiznatellen Sehv/erpunkt Yfesten
bzw. Schwerpunkt V/esten zu
befehlen.
’oefeiilen.

Chef
Chei Shl
Ski befiehlt, vor eigener Stellungnahne
PdU
BdU Itali en zu befragen, wo
Italien v/o nach seiner Auffassung
v/irhsaiast er Ubootseinsatz
v/irksaiaster übootseinsatz in Sinne von Tersenkungs-
Versenkungs-
erf ol
erfolgen gegeben sein wird.

Sk; hat entsprechende Anfrage an Dt. Llarkdo.


Ski Lat harkdo.
ad FdU Italien gerichtet. Abschrift dos Fs.
Italien und
((44)
44) 1/Skl I u
ü 3545/43
3543/43 Gkdos.
C-kdos. in KT3 Teil C Heft 2CI7.
217.

b) In der Frage der Sicherung des Blockadebruchs


Blocnadebruchs
hat Ob.d.
Ob.d.L. FUstb. nitgeteilt,
L. Füstb. mitgeteilt, daß luftstreitkräfte
Luftstreitkräfte
zur 3ek;
Bekäjofung
fung fdl. Seestreitkräfte außerhalb der
jisoaya
biscaya ci cht
ent zur Verfügung stehen. Die verhandenen
vorhandenen
Auf klar uni skräfte an FV/ 2C0
Aufklärer 200 können durch Ju 83 C VI
mit Zusa behältern verstärkt werden. Diese erfüllen
uit Zusai
jedoch di e gestellten Aufulärungsforderungen
Aufklärungsforderungen nur un-
ur-
vollständ
voliständ ig, da ihre theoretische Eindringtiefe bis
höchstens 17° West in der Praxis geringer ist. Zur
Vorbereit;|ung
arg und Durchführung des Blockadebruchs muß
Ski jedoc a tägliche Aufklärung eines 500 sn
sm breiten
Streifens bis 23° West fordern. Dies bedingt täglichen
Einsatz
Sinsatz van
cn mindestens
nindestens 8 Flugzeugen, erfordert also
Bereitstei
Bereitste 1 lung von 32 Fernaufklärern. Hach Auskunft
von Fl.Fü Atlantik stehen bis 12/2. jedoch nur 5-7
F7 200 zu c Verfügung. Außerdem standen Ilitte
FV 20G lütte Januar
0 Ju 33 z rr Verfügung, die noch nicht auf Zusatztanks
Zusatztahks
ungerüste t sind. Anstelle der notwendigen
uagerüste nGÜtfendigen 32 Fernauf-
klarer
.clirer ;;i
ui id
•d also nur 15 Flugzeuge
E'iugzsuge vorhanden, von denen
vorderen
bei i^g-t
3 nur bed ngt die -'.ufklärungsforderunjen
Aufklärungsforderungen erfüllen.
Di 2se Zol
Diose in L bedeutet den Tiefstand aller bisher vor-
handenen
hardenen iiuftstreitkräfte
lUftstreitkräfte 'anstelle der erbotenen
erbetenen Stei-
gerung.
- 56 -

X>iUiim
SNUHIII Angabe
2liiijabc Des Qxtti, QBinö, QBertec,
örteei, OBinD, QBctter,
mit'
imt'
Ubcu«
llbrjcit
0cei)aiit}, iBdcutbuiug,
0cC)3aug,
Der 2uft,
<8Ud)tigfcit
Sdeucbtuiii), ©icfjtiijfcit
QPtoubfdieiu ufio.
ßuft, ^ouDftbeiu ufip.
2>üi’fominiuffc
35prfommniffc

• 4-3
43 ui ter
Siel ist ur er diesen Umständen nicht in der Lage,
die vorges
vorgee eheuen
ebenen Auslaufunterneliraen
Auslaufuntemehmen durchfularen
durchführen
(45) zu lassen. Es ist jedoch darauf hinijl.etsen,
ei’sen, daß
dai2
Anfang und Lütte
lütte üärz
Härz 2 T. ■.Testfranicreich er-
E. in Uestfrankreich
wartet ne rd en, die aus Brennstoffgriinden
Brennstoffgründen nicht
neh.r
meh.r nach
nach, Japan umgedreht werden können und des-
aufge aommen v/erden müssen,
halb aufg- müssen. nicht
Dicht vorhandene
Krifte
Exifte aac
nac:|hen
:)hen Blockadebruch und Einbringen der
kriegsnirt chaftlich lebensnotwendigen Ladungen
■lucksfällen.
zu reinen llücksfällen.

Ski s chlägt
:hlägt vor, in vorstehendem Sinne an
CSV / W.E.
V/.E. St. und Ob.d.L. Fnstb.
Eüstb. zu berichten,
berichten.
Chef Ski i t einverstanden. Entspr. Es. 1/Skl
(46) 55C5/4tb3 Gkdos. in KTB Teil C Heft II b.
I k 35C5/4

c) Im g
gl
Ei- eichen Hahnen
Halmen ^iej^fc" Überlegung^ durch
jtjii.e'et'kirs Überlegung

von Zerstörern an die Atlantikküste,


den eigene n ■Ä-ufklärungsraum
•A-ufklärungsraum. zu erweitern. Bei
Boi der
Möglichkei■tt einer ZwischenbeÖlung
Llöglichkei Zvischenbeclung in Ferrol ist
(47) ein Vortra
Tortra gen der Aufklärung durch Zerstörer bis
oh. Hierin liegt gegenüber der Eindring-
West mögli ch.
tiefe der r-3oote
I-Boote ein v/esentlicher
wesentlicher Torteil,
Vorteil, dem.
dem al-
lerdings a
ai
äuch
iuch eine erhebliche Gefährdung für die
Zerstörer ;egenübersteht. Ski schlägt trotzdem im
Hinblick aiuf
if die außerordentlich große Bedeutung,
au:

die dom
dem He!reinbringen der Heimkehrer zukommt, vor,
im Februar zunächst 4 Zerstörer in den Westraum
VCestraun zu
verlegen ur iQ Verlegung von 2 ?;eiteren
iad weiteren Zerstörern
in.
im härz
Härz vo|r Zusehen. Eie
Die Verlegung der ersten 4
Zerstörer ,väre
.väre so. durchzuführen, daß die Einhei ten
bis
cis späte tens westfrans. Häfen einsatzberet
ens 25/2-. in westfranz. einsatzberefc
sind. PUP
sind• Für die
iie Verlegung durch den Kanal, die selbst
schon ein tarkes
-rkes Risiko in sich birgt, wird Ski Ge-
Stellung ■ 'on über OIC.V
on Jagdschutz Uber 0IC.7 erwirken.

Chef ükl
5kl ist einverstanden.

Entspr.. Weisung
'Weisung 1/Skl
l/3kl I op 336/43 Gkdos.Chefs.
an Gruppen West und Kord, Flotte und FdZ in KTB
KI'B
(48) Teil 0 lief: ; II b.
C Haf
- 57 -

JDrtfum
J>nnun Slugabe txef
Zugabe bt<i Dtte^,
Orterf, ®lnO, ®ettcr,
®lnl>, ®etter,
unD
uut> ©ccgrtiig, ©cleu^tung,
©eegang, ®eleudjtuitg, ©id)tigrtit
©id)tigfett Dörfern mitiffe
Q3otEommuiffe 33
Uhritit
Utttittc Der 2uft.
ber 8uft. Ulonbfrfjdn
O^onbfAein ufio.

4-2.45
4.2-45 '//ei erer Vortrag von I a / l/3’:l
7/ei über Verlegung
l/Skl Uber
Schif.f 14 durch den Kanal mit den Etappen
von Scliif.
Boulogne - Cherbourg. Durchführung liegt in Händen
des 33',V.
337/. Die taktische Püiirung
Führung der Sicherung über-
uber-
nimmt ber eits aus dem.-
niniüt bei' dem. Absprungplatz in der Eordsee
bis zun estimmungspunkt ein Llinensuchflottillenchef
ilinensuchflottillenchef
aus dem
den ]; ereich des'BSff.
erexch des BST/.

Ciiei
Chef Ski stellt grundsätzliche Präge,
Frage, ob Hilfs-
kreuzere: nsatz im 4- Kriegsjahr noch zu verantwcrten
krausere: verantworten
ist, zur Erörterung. C/Skl und Chef l/Skl bejahen
Fr ,ge
diese Pr; sowohl auf die Versenkungs-
ge unter Hinweis sov/ohl Verzenkungs-
erfolge ;J ,1s
ls auch auf die weitgehenden Auswirkungen,
die das 1 uftreten dar
der Hilfskreuzer hervorruft. Chef
Ski hat Acht
icht die Absicht, an den Plänen betr.
Schiff 1^ noch irgend etwas zu ändern.

Besonderes

0KT7 / W.P.St.
0Ki7 V/.F.St. op M
II hat Abschrift von Briefen
des Ober’t
Ober! efehlshabers ACK 5 an Chef W.P.St. vüber die
W.F.St.^über
Lage und Bedürfnisse der Armee in Tunesien über-
sandt. S11 veranlagt, stellvert. Chef V/.F.St
Sil Qu A ist veranlaßt, W.P.St
der am 3/ 2- Dienstreise nach Tunesien antreten wird,
3/2-
don ifür
mit den ür liarineangelegenheiten
Karineangelegehheiten in Betracht körnen-
kennen-
den Unteilagen
Unterlagen auszustatten. Abschrift entspr.
entsur. Vfg.
(49) l/Skl I s Seil C Heft XIV.
3537/43 G-kdos. in KT3 Teil

II) KriEj gsmarine ist bereit und in der Lage,


Kn La^e, die
8
a ital. ; AS-Eoote
AS-Boote imiSch’.varzen
imbchwarzen Heer zu übernehmen und
mit deuts
deut eher Besatzung zu versehen. Besetzung
Besatzung der 5
Klein-Ubc ote im Schwarzen Heer ist aus Ferscnalgrundetr
Personalgründe(f
leider ni
n: ckt
oht möglich. Da Ski glaubt, daß rumänische
- 58 -

&iUum Qlntjabe Drtetl, ‘Binb,


2tn^iibc beb Dttee, 'BlnD, ‘SJetter,
®etttt,
■üu?
•üiit» Cecganfl,
etegnno, Beleuchtung, ©Icbtlgfett
»eleuebiung, 'Siebllgteil Borfommniffe
35orfommniffe
Ubr;ett
libruit Der
ber 2uft.
2iift. ‘Utonbfdteln
OTonDfcbelu ufro.
tlftu.

4UP43
4-2.45 Ariegssia:
i\J? 16 £ SiUcl! ine gesciiulter Ee-
zu Bereitstellung geschulter
satzuar e:i. ebensowenig in der Lage sein wird,
satzun^e: nird, er-
)s zwecimäBig,
soaeint es
soieiat zweeimälig, den Versuch,
Versucb. zu machen,
■bei
tai den talie/nern
talie^nern zu erv.'irken,
erwirken, daß von einer
Zuräclczi ithung
Zuruolcsi ishung der ital. Ubootsbesatzungen abgese-
hen v.’ird
v?ird In diesem.
diesem Sinne ist ein Schreiben 1/Skl
5200, '45
I m 5200, '43 Ckdos.
Gkdos. an den Verb.Stab dar
der ital. Llarire
llarire
bei der kl gerichtet worden. Abschrift in KT3
(50) Teil C H ft XIII.

Lage 4/II.
4/II-

I. Eriegfülr-ung
Kriegführung in den außerheimischen
außerheimisdien Gev/ässern.
Gewässern.

Peindla
1. Beindla:::

Bestindere ITacIirichten liegen nicht vor.


Be; idere ITachrichten

2. Eigene I, re:
Bi ge ne 1, :e:

kein
LIi i<; ungen außerheimisohen Einheiten sind
gen von außerheimisohsn
nicht ei gegangen. Feindlageunterrichtung aller
Außerhe i. Ischen erfolgt durch FT
PT 1CC3-
1003. Im
Iu übrigen
keine be anderen Vorkommnisse.

II. L a "I e träum .

1. Feiudlag
Peindla;

Funkaufklärung
Puni Aufklärung erfaßte Hilferufe engl. D.
"Port Pa r" etwa 400 sm OT-lioh
Fa:.r" FV-lich von Kap
Eap Vi^dano
Vi^kno
((51)
51) und 1315 Uhr weiteren engl. D. wegen Flugzeugen-
- 59

£>aruin
£>anim Slngübe
21 ii0übe i>e^ Oxtti, 'Blut),
oeö Drtt^, 'Binti, ©etter,
'Jßetter,
unt>
Uhntir
llbr;eit
Seegang, »dcuduung,
^cefldng,
bet
SSeleudjtung, ©Icbtigfeit
SlAtigfeit
ßufr, ORonbfdjeiii
btr ßuft, Qnonbfdjein ufu».
ufiu.
35orfom miuffc
35orfommuiffc 34

4.2-45
4-2-45 griffs,
griffs.

19. Grup. e neidete


3rup.:e meldete 1400 Ulir
tßir 165 sn
sm •J3T/-liclx
'JSV(-lich
Brest An,gr iff durch. 4 Ju 88. Aufklärurgstätigkeit
Aufklärungstätiglieit
o
19- G ruppe
der 19. uppe erstreckte sich his etwa 17 West und
\7est und
war selir rege.
seiir (rege.

Eachl Luftaufklärung lagen, am 3/2. nachm,


nachn. in
Portsmouth ein leichter Xreuzer-C-Klasse,
Portsmouth, Xreuzer.C-Klasse, 1 Zerstö-
Liinensuchboote, 2 gro3e
rer, 17 liinensuchboote, grc3e D. und 140 Schuten
und Bandungsfahrzeuge.
Lancuagsfahrzeuge. Eingedockt waren 1 leichter
Kreuzer, L Zerstörer und 2 Uboote. Eigene Fernauf-
d.irch FW
klärung durch F,7 200 stellte im Seegebiet 3 - 500 sm
((52)
52) Yittno insges. 3 L.
westl. Kap Yiitino B. und ein kleineres Fahr-
zeug fes

2. Eirene
Eigene La

Gebiet AtLantikküste:
AtLantikkü;

Von
Yen L955_- 2200 Uhr erfolgte starker fdl. Luft-
angriff m Lt 40 - 50 Uaschinen
Maschinen auf Lorient. Ubootsbun-
Uboctsbun-
ker und UJ oote erlitten keinen Schaden. Kilitärischer
Schaden i 3t
:t unbedeutend. Ein sicherer und ein wahr-
scheinlic isr Abschuß sind gemeldet.

See.rebiet K-.nal:
Seegebiet E-nal:

Ftr
Für lie llacht
Hacht zum 5/2. ist Durchführung
Durchfäkrung kinen-
Ihnen-
aofgabe n" juick"
aufgabe sov/ie Verlegung von 8 S-2coten
iuick" sowie S-3ooten von
Heek vonhlolland
Hoek von'Holland nach Boulogne
Boulcgne und von 4 S-3ooten von
Eoulogne nach Le Havre vorgesehen. In
Boulogne Im übrigen keine
besonderen Vorkommnisse.
- 60 -

3>iUiim aiiqabc berf


Eingabe Ks Drte^,
ClrKi!, QBinb,
®in6: QBtlKr,
Werter,
unt>
mit) Seegang, !8eleud)tuug, ^It^tigreit
tSecflani); Seleuchtuii}], Slc^tigfeit gSorfommniffe
QSorfomm ntffe
Uhr;cU
UhtjcU ber Sufi,
ter fiuft, OTon&fiktin
‘monbfebein ufro.
u|n).

4.2.45
4.2.43 XII. If
III. o r (L see , liorwegen,
Nordsee, Kor wegen, II.ordnees
IT.ordneer

E o r d 6
H s e

1. Peindlaffi;
Peiixdlas 3

H; ck
CIL LuftJufhlärung
Luftaufklärung standen mittags 15
15-20
- 20
D. südl. Harwick
II. Harwich auf Kurs
Eurs Ecrd.

2. Eigene h
1

Ab ::.050
Ah 050 Uhr flogen etwa 50 - 60 4-n.otorige
4-aotorige
Feindflugseuge
Feindflu, euge in den Raun Teehter
Sechter - Emden
Enden -
Groningeiji. ein. Mittags
Groningen LIittags erfolgte Angriff auf Emden
in ca.
oa. 6 000 m Höhe,
Hohe, hei
bei den 150 - 200 Spreng-
bomben angeworferf
honhen a eworfen wurden. Durch Llaz'ineflak
Harineflak und
wut den 2 fdl. Flugzeuge ahgeschcssen.
Jäger wui'den abgeschcssen.

D.
D RO 1" ist nach Grundminentreffer vor der
RG
Ems In
Ena in Ei den
den eingeochleppt.
eingeschleppt. Ein Flugsicherungshoot
Flugsicherungsboot
wurde be Vlieland durch fdl. Bombenangriff he-
be-
schädigt und auf Grund gesetzt.

.almaroch
Ku na.
Een Imarsch Schiff 14 soll 5/2. anlaufen.

S Go
S r 7J
wr e g en/Hordmeer
n / IT o r d n e e r

1. Eeindlag
Eeindla;

Funlcaufklärung standen am
Hack Funlcauficlärung
ITaci. an 3/2. 1515 Uhr
4 russ S’-3oote
-Boote vor Polarkaste
PolarkUste auf ITiT-Kurs.
ITJ-Kurs. Sine
Eine
o
Ei:uheit wurde von Kiirkenes
engl. Ei; Kirkenes in 118
118° gepeilt,
gepeilt
'Auf
Aufklärungstätigkeit
klär ui .gstätigkeit war an
am Tage sehr lebhaft.in
Var;i.ngerfjord
Raum Yarangerf Hord-
jord sowie in der südlichen ITord-
see. In; esamt wurden 35 Flugzeuge beobachtet.
Insgesamt

Luf ;aufklärung
aufklärung stellte Inin Hvalfjord
Ilvalf jord einen
_ der_L< d
Kreuiefrt i ^wei¥efen
Kreuzer/; weifofeii Kreuzer, 14 B. und 2 T. von
mittl. GiöSe fest. In Reykjavik lagen 9 kleinere B
31
- 61 -

,
Zugabe t»e^
augabc Dtei Orte«, 3ßlnb, QBettcr,
Orttö, QSino, 'Better,
mit)
miD
Ubrjcit
0ccijanjj( ©elcu^tung,
Ccegrtug,
bcc
!8dntrf)tun(j, ©idjtigfeit
Der 2»ft.
©idjtlgfeif
'Bonbfdtciti ufi».
2uft. QiRonbfduin ufio.
^orfominniffe
QSortominniffe 35

4-2.43 Eigene Ijage:


ifcge:

Am 2/2. mittags erfolgte fil.


fdl. Ubootsangriff
auf eigenes Kybcrg. In 7056 Eord
eig^ nes Geleit westl. Kyherg. Cord
2835 Os wurden 2 russ. Ubootsminen geschnitten.
CsVir.urden geschnitten,
An glciclien
An glei ehen Tage beschoß
heschoß russ. Battr. auf Pischer-
Fischer-
iLalbins 1 eigenes Battr.Gelände ohne Wirkung. An
halbinsel Am
3/2. her rsohte lebhafte fdl. Lufttätigkeit im
herrschte in Raun
Bergen. Eine Bienheim
Bienhein wurde durch Jäger abgeschossen,
abgeschossen.
6.2fl.
S.Zfl nit
.it "Jacobi", "Bteinbrinck", Z 24, 25 ist am
"Steinbrinck", an
3/2. na'
naifhn.
<j:hn. in Bergen eingelaufen.

HO]:
MOI: Korwegen
Horwegen meldet Absicht des WBII,
W3IT, Utsire
zu raune
räume n, da Insel angeblich aus Mangel an Per-
sonal uw
unid Abwehrwaffen nicht gehalten werden kann,
UOK Hör- egen hat dagegen Einspruch erhoben. Begrun-
LIOK Begrün-
düng s. Fs.
Bs. 1830.

Hinenunternehmung Eantos
LIinenunternehnung Bantos B läuft 5/2. 0200 Ohr
Uhr

0po ration der Uboote gegen QP-Geleitzug s. Er-


Ope Er
(53)
(53) gänzung zur Lage Uboote in EEB
ganzung ETB Teil B Heft IY.

IY. Skagerrak,
Skage rak, Ostseeeihgänge,
Ostseeeingänge, Ostsee.

Vorpo: Schwedenkuste ist durch 5


Yorpo': tenstreifen an Schwedenküste
Boote beserst.
beherzt. Eine Reihe der gesperrten Wege in den
OstseeeingLngen
Ostseeeingi.ngen ist nach Ablaufen wieder freigegeben
worden. Im übrigen keine besonderen Vorkommnisse.
- 62

Oiuuin
OiUtim Sluijdbe bcsJ
?liigiibe Dcte^, Ißiiti',
Dc^ Drtetf, Tßiiib, Qßctter,
'JBerccr.
UIlD
UliO
Ubr;eit
Ubrjcit
©etgrtng, Beleuchtung, ©ichtlgfeit
(Seegang,
ber fiuft,
Der fiuft. OToubfcbciu
©icbtlgfeit
Wonhfcbclu ufio.
Borfommniffc
Borfommniffe

4-.2.45
4.2.4; V. tskriegführung
U b o o tskriegführuag

Feindla?
1. Feindlag'

Bes ndere Heldur.gen


Besondere Meldungen liegen nicht vor.

2. Eigene Luce:
Bnqe:
In nittl. Atlantik wurde sehr
sein: großer Geleitaug
Geleituug
auf KC-1: chem Kurs erfaßt. Bisher erhielten 6 Boo-
HC-1: ehern
te Fühl ui,
ULgg.Operation
.Operation läuft. Einzelheiten und wei-
1
Meid'ungen enthält Ergänzung zur Lage Uboote
tere Meid Uhoote
((54)
54) in STB Te
T'! il B Heft
tieft IY.
IV.

YI. Luf
L u f ; Kriegführung
k r i e f ü h r u n g

Eng and:
H^un un England
Raun

In Wes raun waren 149 Flugzeuge, in llittelneer


Westraun Mittelneer
eingesetz . In der Eacht zum
8 eingesetzt. zun 5/2. ist Ili-Yerseuohung
LLI-Yerseuchung
X rnouth mid
von Great X^rnouth und Dover durch insges. 15 Flug-
vorge ehen. In der Biscaya ist Fernaufklärung
zeuge vorgesehen.
zwischen.4b und 48° Kord,
sv.isehen.4C ITord, 1315 und 1920° West,
Wesh vorge-
83 Zerstörer der Y./K.G. 40 sind zu
sehen. Die ,'u 88
Jagdvorstcßin bis 11° West angesetzt.
Jagdvorstößfn

uoer d:. e fdl. Einflugtätigkeit


über an Tage s. Eigene
Binflugtätigkeit am
Lage Kordse :.. In der Eacht
läge Eordse Kacht zum
zun 5/2. sind 144 Einfläge,
Einflüge,
d avorL.ledlg! ich 4 in das Reichsgebiet nit
davon.ledig mit 3.Y.V
3AW auf
Duisburf
Duisburg Meldet. 50 Flugzeuge flogen in den Raum
g meldet.
. a s- Raun
Brest - Io lo; ent
:.ent ein. In Brest erfolgte Angriff in
2 Wellen au au: Stadt, Hafen und Fliegerhorst zv/isenen
zwischen
Uhr. Es wurden nicht unerhebliche Schä-
20CC und 2 20 0 ühr. Schii-
den. angeric £tet.
den iitet. Ubootsbunker und Elektrizitäts- und
Wasserwerk lieben jedoch unbeschädigt.
-
- 63 -
-

Damm
JÖiitiim Angabe be^ Dtte^,
SIngabc bcrf ©inb, TSctUX,
Dcterf, ®lnb, ©etter,
unb
unt>
Uhr5eit
Ubricit
®ceg(tng, SBcleutfjtung,
Seegang, ©elcuc^tuug, ©Itbtlgfelt
btt £uft,
ber 8uft, anDnbfd>eln
©Icbtlgfelt
ufie.
‘Utonbfdjein ufio.
33ortomniniffe
35orfommiüffe 36

4-2.43 nittelmeei
llittelEieei

Besor .dere
dere Meldungen
llolduncen. liegen niclit
nicht TOI
voi

Ostfront:
Ojtfroat:

Vor den Heeresfronten wurden am 2/2. 34 fdl. Flug-


Tor
dei einem eigenen Verlust abgescHossen.
zeuge hei ubgeschossen. Im Schwar-
zen Meer
Heer ind im Raum der Lfl
Lfi 5 wurde. Aufklärung ge-
flogen. Erkenntnisse
Ev^enEtnisse s. entspr. Feindlagen.

VII. Krie, führung im Mittelmeer


Hittelmeer und Schwarzen Meer.
Heer.

1. Faindl
Feindl ce Mittelmeer:
re Hittelmeer:

Id der K-cht
Ii) K..cht zum 4/'2.
4/2. passierten etwa
etva 11
II größere
Einheii en, vermutlich
Einheil Termutlioh I).,
D., mit 4 Sicherungsfahrzeugen
die Gi'i raltar-Straße Törn
vom Mittelmeer
Hittelmeer her nach Westen.
Gil raltar schlossen sich weitere Einheiten an.
Aus Giiraltar
1
"Argus1 n
Trausporter"Letitia"
und Transporter Letitia" sind in der gleicher
Hncht aus
Hecht 4-ns Gibraltar mit unbekanntem E.m:s
Kurs ausgelaufen.
bl
Über
er die schwere Kampfgruppe im
in westl. Mittel-
Kittel-
meer liegen Meldungen- nicht vor. Im Gebiet Algier
1 e0en Heldungen
wurde legerer
egerer Geleitvernehr beobachtet.

Ootwärtigen Hittelmeer
Uls dem ostwärtigen
Al|3 Mittelmeer liegen Sicht-
meldun, en nicht vor.

Ildch
II: ch Ab-,vehrbericht sind englisoherseits
englischerseits alle
liiSnahi;.
llußnahi en getroffen, um die für die Okkupation
Cklcuuation der
Insel Ihodos
1 hedos notwendigen Schiffe auf das schnellste
sc_:.ellste
bereitijustellen.
bereit: ustellen. Die Schiffe sind im östl. feil
Teil
Cypernd konzentriert. Eigene Luftaufklärung hat
Cypern:
Bestätigung
eine Bi stätigung hierfür nicht erbracht.
- 64 -

lOrttum
5>iUum Angabe b«^
berf Drtcrf,
Ortcrf, IBliiD,
QBtiiti, QBcrttr,
'Bettet,
imö
imb
Ubrjcit
Uhrjett
Seegang, »eleudjcung,
ber
Seleut^niug, ©icbtigfeit
2uft, 2nonttfcbein
der Suft,
©iebtigfeit
IRonbfdjeln «ft».
ufio.
Q3orfDmmniffe
33otfommniffe

4.2.43
4-2.43 2. Eigene
Eigeae L.
L je Uittelüieer:
Uittelcieer:

Im Op.G
Op.C^biet
ebiet sind 3 ital-
ital. Dboote gemeldet.

Heit
LIsXdl ung betr. eigener Uboote
Dboote enthält Ergän-
(55) zung zuz- Lage
zm.g zux lage Dboote
Uboote in KIB Teil B Heft IT.

Bt.
Dt. Harhdo.
Uarhdo. Tunesien meldet nachträglich,
daß 3.Sf
daß 3 .Sf . mit 5 Booten in der Nacht
Bucht zum 3l/l.
tisi Duro!
"bei iftLirung Hinenaufgabe
Duxd iführung üinenaufgabe vor Bone vor Er-
reicliea
reichen. der Wurfposition Gefechtsberuirung
Gefechtsberührung mit
4 fdl. S' •Booten
Booten erhielt, hachdem eigene Boote auf
Anmzrscli laufend durch Eu.II.G.
Anmarsch Eu.H.G. erfaßt v;aren.
v/aren. LIinen
sind bei; i Ablaufen unscharf
unschurf im Hotwurf geworfen.
geworfen,
B) ote erlitten keine Beschädigungen.
Eigene Btiote

EinN atz in der Bucht


Einbatz Nacht zum 4/2. entfzel
entfiel wegen
Wetteria ;e. Abends ist 3-Sfl.
Wetterlage. 3.Sfl. aus Biserta zu
Ilinenimt rnehmen vor Philippeville ausgelaufen.
Hinenunt5rnehmen

Luftangriffe
Luf |t angriffe am 3. und 4/2. abends auf Biserta
verursac
verursaejitehkeine
enkeine militärischen Schäden.

Bez Aglich
zglich Minenlage
I,Tinenlage auf Transportweg
Transport~;eg nach
Tunesien hat Ski von Dt. Markdo.
Karkdo. Italien Beurtei-
lung und Übersicht über Wegeführung
Wegefuhrung in ge-
samten i t al. Raum und im Tunisverkehr eingefor-
samtem
dert. Es ist Ski unverständlich, daß ital. Markdo.
llarkdo.
Tunesien erst jetzt zu Überzeugung gelangt ist,
daß pla:u a;.äßige
äßige fdl. Minenoffensive
ilinenoffensive eingesetzt hat.
Absehrif entspr. Es. l/Skl I E 3544/43 in KTB
(56) Teil C H eft ZIT.
XIT.

Dt. Markdo.
Harkdo. Italien hat im Hinblick auf Ter-
Ver-
lagerung def Peindbedrohur.g
Feindbedrohung in der Sizilienstraße
von Uboofc
Uboo fc auf Mine nach eingehenden Besprechungen
mit Supe rmarina, die ergeben haben, daß nur Ein-
Supermarina,
satz aller
all er verfügbaren deutschen LIittel
Mittel die Gefahr
eines völligen
vö Lügen Erliegens des Tunesien-Verkehrs
bannen k
können,
o.inen, um Prüfung durch BSW
B3W gebeten.
- 65 -

£>iuum
©atum t><$ Drte^
Zugabe berf Ovtei, QBinb, 'Beiter,
TOlnb, 'Setter,
UIID
UIlD
Uhrjcit
Uhritit
©eegang, »eleudmtng,
©eeflang,
ber Suft,
©id)tigfcit
©eleud>rung, ©l^tißteit
8iift, OTonbfcfteiR
QWonDftbeln ufit.
ufir.
55ot:Eomntniffe
^orfomniniffe 37

44-2.45
-. 2.1-5 dt. Faclipersonal
in wieweit di. Unteratätzung der ital
Fachpersonal zur Unterstützuns
Besatzungtri der ehern,
Besatzungon elxem. franz. Avisos und zum Einsatz
der 22. U--Jagdflottille ülinensuchdienst hereitge-
TI-Jagdflottille im ITinensuohdianst bereitge-
stellt wenden
we:’den kann. Abschrift entspr. Anfrage s.
Fs. 1850.

Ski hat Bedeutung des Küstenvorfeldkampfes


Kustenvorfeldkampfes in
Tunesien,auf die Dt.
Et. Markdo.
Karkdo. Italien hingeviesen
hingewiessn hat..
° gegenwärtig
gegenv/artig
(s.KTB 27/1-)
(s.ETB 27, ^l.) klar erkannt und hält diesen Raum/für
Rauii/für
Schwerpunkt
Sohwerpun: im hittelmeer.
;t im. Eittelmeer. Dementsprechend
Bemeutsprechend muß Zu-
weisung v:rfügbarer
Weisung südfranz. Haum
vjrfügbarer Fahrzeuge aus südfrans. Raum
bevorzugt an Dt. Markdo-
L'arkdo* Italien erfolgen. Entspre-
Entspre-
i7e .sung der Sin}.
chende T7e SkJ. I op 3507/43
3307/43 Skdos.
Gkdos. ergeht
an Dt. Uarkdo.
au läsrkdo. Italien, nachr.
naohr. OB S. Abschrift
Absclirift in
(57) KSB Teil C
KTB (! Heft XIV.
2X7.

3. Seetrausoortlage:
Seetrauso )rtlage:

Thorsheimer" ist vorm, von Biserta in Ileapel


Heapel
eingelauf :n. Transportverkehr
Tranoportverkehr im übrigen planmäßig.
Ein franz).
franz Schiff steht in Überführung von Marseille
Marseiile
nach Italien.
Itc 1. en.

Verkehr
Im Y Hordafrika waren
;rkenr von.. Italien nach Kordafrika
im Januar 1943 51 Schiffe mit 177.604 BRT einge-
Dujrch Faindeinwir..ung
setzt. Durch Feindeinwirkung gingen hiervon verloren
Schifffe mit 72.601 BRT. Schwer beschädigt vaurden
22 Schiff: wurden
25-492 BRT. Von den zur Siche-
weitere 7 Schiffe mit 25.492
rung eingesetzten ital. Geleitstreitkräften wurden
Zerstörjr,
3 Zerstör :r, 2 T-Boote und eine Esrvette
Korvette versenkt,
;r schwer beschädigt.
2 Zerstör :r

Diese erschütternde Bilanz erweckt hin-


sichtlich der Lage in Tunesien ernsteste
Befürchtungen. Es müssen weitere Ilaßnahmen
Maßnahmen
getroffen werden, um die Sicherung der
Transporte zu erreichen. Den größten Anteil
an den Versenkunjserfolgen
Versenkungserfolgen haben die fdl.
Uboote. Eine systematische Ubootsabvjehr
TJboote. Ubootsabv/ehr
- 66

'Drtttim
'Datum 2tn3abe Derf
Jtn^abe t>e^ Ortti,
Drtc^, ‘Blnb,
'IBinD, TBettcr,
IBettfr,
unt>
unb ^ccgfltig, iBdeuchtung,
Seegang, SeleutMung, ©Ictjllgltlt
Der 2uft,
Slrtjtlgfeit
£uft, CSJtonöfdKin
OTonbfdjein ufro.
33ocfommniffe
23orfommuiffe
UhricU
Uhrjcit t»er ufto.

4-2.45
4-2.43 infolgedesson die erste Forderung,
ist infolgedessen
die gestellt werden miß.
muß.
Eins ä:lh.eiten
Hielten s. Fs. 0950.
0050.

4. Bereich. IIirinegruppe
LHnne.Tru^pe Süd:
S^d:
i~äis:
Ägäis:

Kein:5 besonderen Vorkommnisse.


Kein

Schwarzes iieer:
ileer:

1. Feindl
D ;r an
am 3/2.
5/2. vorm, westl.
viestl. Suchum gesichtete
Verbind wurde
fdl. Vsrb-ind vrurde nachm, von Luftaufklärung
uSfcr erfaßt. Kach
nicht .sehr Each Funliaufklärung
Funkaufklärung wurde das
Schiacitscliiff, 2 Kreuzer und 35 Zerstörer, die
Schlacitschiff,
5- rorm.
am 3- form, noch in Poti gesichtet waren, von
Funkauplclärung in See vermutet. Gleichzeitig
Funkaufklärung
v/urie Kreuzer A im SO-lichen Schwarzen LIeer
wurde Lfeer ge-
ortet.

4/2.
As 4 /2. morgens sichtete Luftaufklärung wesU
westL
Kov/orobsisk 4 sm
Eoworoisisk sm. vor der Küste
Käste 2 Zerstörer, 3
il-Boot?, 6 kleinere B.
H-Bootä, D. und 15 Boote, ander
an-der Käste
Küste
ferner 53 Landungsboote, 2 U-Boote, davon eins
brenne id, di'e Landungen durchf ährten. In der
durchführten.
Ka^hardinlca wurden
Bucht ron Ka^bardinka \7urden 16 R- und S-Boote
;in Zerstörer bei der Beschießung von Land-
sowie :in
Landnngsverband löste
zielen beobachtet. Landungsverband Icote sich
gegen J300
;3C0 Ulir
Uhr auf, lief teilweise in Gelendcchik
Gelendschik
ein, teilweise
tiilv/eise nach Süden ab. Luftaufklärung
Luft auf lcläru„g mel-
1315 Uhr
dete 1313 Ulir Sclilachtschiff, sch.;cre Kreuzer
Sclilaohtschiff, 2 schwere
und 2 eerstörer
ierstörsr in Poti. Eildauswertung ergab
in See Kreuzer "ICrasny Krim", "Krasny
in Kawkaa"
"ürasny Kawkas" ,
Flotti Llenf Uhrer "Charkow",
FlottiLlenfuhrer "Charicon", 5 Zerstörer und 2
T-Boot:. K
T-Boote. ich bisher vorliegenden Meldungen
hach ileldungen sind
westl. Koworossisk
Howorossisk etwa 300 Mann
Kann mit leichten
- 67 -

3>iuum
JDtUum b.b Drtc^,
Angabe bei* Drtcb, 'Binb,
.ßlnb, 'Jßctter,
‘Iß.ttcr,
mit»
iinö
U^rjelt
Ubtjeit
(Seegang, »clcudjtung,
©eegang, iöeleuttitung, ©itbtlgfeit
bet ßuft, ‘I'lonbftbcin
ber
(Slcbtlgleit
Dlonbftbein ufin.
ufiD.
^orEomntntffe
QJocEom mntffe 38

.2.43
44.2-43 Panzern g e L andet. Gegen Hibternaclit
Mitternacht war Anapa und eine
IUV-: ich
Battr. Hi7- ich. davon von 3-4 Einheiten wirkungslos
wirhungslce
beschossen worden.
besehossen werden. Hach Meldung Iw.Stab
Lw.Stab Krin
Erim sind an
aia
Abend des \/Z. erneut Landungen in
I-/2. im Gebiet Howorossisk
Howcrossisk
durchgefü t.

2. E
Eisene
isene Lag;

Auf Grund der Feindlage wurden Geleite angehalten,


für Kran-
Krim- -md
md Kaulcasushäfen
Kaukasushäfen erhöhte Bereitschaft be-
fohlen und LIAS-Boote zur Aufklärung vor Süd- und
Westküste der Krim eingesetzt. Eigene Uboote U 19
und U
TI 24 erhielten Befehl, mit höchster Fahrt in das
Gebiet wesrl. Gelendschik zu gehen. Das J.
3. dt. Ubcot
tfboot
befindet srcii
s:.ch seit 3/2. auf den Harsch
Marsch von Konstanza
nach Krim. Hach
Mach Mitteilung des Heeres sind fäl. Lan-
dungen unt^n
untir eigener Kontrolle.

VIII. Lagt
Lag< Gstasien.

Besonders
Besonder* Meldungen liegen nicht vor.

IX. Heere slage .


Heereslage.

An der
dei tfront
;front

wurden von de:


dei 3 bei Howorossisk gelandeten fdl. Gruppen
2 auf engsten
engstem Baum
Saum zusanmengedrängt
susanmengedrängt und stehen vor ihrer
Vernichtung.
V e rnichtung. :I ie dritte Landungsstelle ist völlig bereinigt;
bereinigt
Bei der Heere
Heers gruppe Don liegt schwerster Feinddruck auf
der Brückenkoj:
Brückehkojj:fstellung südl. Rostow. Im nördl.
nürdl. Heil
Seil der
Heeresgruppe gelang
slang es dem Feind, Erfolge zu erzielen.
erzielen,
- 68 -

t'atum
Datum 21iii)rtbc t)<^
Angabe t>et DtteiJ,
Ortcd, •'ZBtnb,
QBinb, TBcttcr,
®cttcr,
mit)
mit» Seegang, Seleiubtung,
©eegiinö, iBeleucfotung, ©ItbliSfclt
Siduigfeit 33orfüin mniffc
35orfom muiffc
Ubrjcit
llbrjeit ber Cuft, 2K0itbfcbciti ufip.
2iift, Houbfcbein ttfiu.

41.2.4-3
-2.43 3ie
Hie Straßq Tim - Eursk
Kursk zu unterbrechen u:.d
und die Ei-
Ei-
senbnhnliriie Charkow - Eupjanslc
senbahnlinie Kupjansk an mehreren Stellen
zu besetzen.
besetzdn.
Bei der
cer Heeresgruppe Hord wurden fdl. Angriffe
sudl. Schlliisselburg
südl. Schl 2üsselburg unter beiderseitigen erhe'o-
erheb-
liehen Yei
lichen Verlusten
lusten abgev7ehrt.
abgewehrt.
In Tijipolitanien
Ti ipolitanien schob sich dor
der Gegner nach
heftiger J rtl.Vorbereitung nahe an die vorderste
Hachhuts' ellung
Hachhuts ^llung der dt. / ital. Panzerarmee heran,
Hit stärkt
starke m Angriff wird gerechnet. Die vordersten
Teile der eigenen Nachhuten
Bachhuten werden in der üaeht
Nacht zum
5/2.
5/2. auf 4ie
ie Grenzstellung Piaida zurückgenommen.

In T meaien
inesien fänden besondere Kampfhandlungen
nicht sth Hach
Nach Luftaufklärung schiebt der Gegner
starke Kol
EoZ onnen mit zahl reichen Panzern auf der
Straße Mal
Strale Hai tsr
tsr in Richtung Pichon nach vorn. Klares
Bild Ton Ifeindubsicht
^eindabsicht ist noch nicht zu gewinnen.

C/Skl.
/ /

/
//
<i

I b (Kr)
- 69 -

Datum
©ittum Slugabe t>cd Drtt^,
2Iii0iibe bcii Drte^, TBinb,
‘Binb, TBctter,
®etter,
IIHD
Hilf
llbr^cit
Uhrjcit
Sccflititg, 58eleu4>tun(j,
ettganj), JBtlcuc^mng, ©icbtiijfeit
Der ßitft,
ocr 8uft, OToubfd^cin
©idjtiöfclt
CWoiiDfd^eiti ufip.
^Dtfümmniffe
Q5orEommniffe 39

§. .2.43
5.2.45 ? o 1 i t i
P eher Xjageliberblick
lageüberblich.

Ü.S.A.:

Eriegsmi nister Stincon


Kriegsminiater Sticison. erklärte vor Presse, daß
Pacht- und Le ihnaterial in Viaehsenden
1=ihnaterial tlengen nach Rußland
wachsenden Mengen
gelange, da GGeleitzugsvsrluste Kordmeerrcute Tiesent-
aleitaugcverluste auf Kordmeerroute v;esent-
lieh varringe
lich verringert seien. Eine
rt seion. ®ine steigende Anzahl von Schiffen
treffe auch iin
n Persischen Golf ein, so daß die Belieferung
Rußlands auf dem Wege über die iranische Eisenbahn sich
dauernd verai ärke.
verstärke.

L_nd'.vir-t sekaftsninister äußerte vor außenpoliti-


landwirlschaftsminister außenpoliti-
schen
schen •“■nsschissen
•“■usschissen des Senats und Repräsentantenhauses,
daß im
in Deseal:
Dezenterer 1942 erstmalig mehr Lebensmittel vor
ven
USA nach Ruß]and
Rußland verschifft seien, alslnach
alspach England.
Versorgung Rißlands
Rußlands sei vordringlich. InLn naher Zukunft
werde jedoch auch Lebensmittelsufuhr
Lebensmittelzufuhr nach Großbritannien
gesteigert werden
werden, müssen, da dieses Land geswungen
gezv/ungen war,
seine wesentlichen Reserven bereits erheblich ansugreifen.
anzugreifen.
Hierdurch sei weitere Einschränkung im Lebensaittelver-
Lebensmittelver-
brauch der USA bedingt.

E n
England
Land
Attlee esifferte
ezifferte im Unterhaus am 4/2. Gesamtver-
luste
Lüste des brili
bri t. Empire in ersten beiden Kriegsjahren
^riegsj'ahren
mit 193.550
183.550 iiann,
: ann, von denen 43.9C0
43.9CG gefallen und 53-453
53.453
( )
(58)
sei n. Der Rest muß demnach als vermißt) gelten.
gefangen seiqn.
Diese Z.
Biese Z hlen
ilen - mögen sie auch stark retouchiert
sein - weiser darauf hin, daß die Elutopfer,
Blutopfer, die England -
und auch USA - bisher gebracht haben, im Verhältnis zu
Paktor
Deutschland, noch außerordentlich gering sind, ein Paktor,
- 70 -

örttttm
Milium Zugabe t>ct<
2Iu»jabe bci< Drtcef, 'ajiiib, QBetter,
Orted, 'BJiiib, Qöettfr,
unt>
UltD Seegang,
0eegnitg, JBclcuc&tuug,
Sdcucbniiij}, Cicbtigfcit
©Icbtigfeit 35orEDntnuuffe
gSovEommtiiffe
Ubr^eit
Ubt5ct{ ber Suft,
bcr OTou&ftbcln u(m.
fiuft. OToiiDffbctn tifio.

• 2-45
5•2.45 dar
der in. einem Ahnntsun^slcrieg
in eiili Abiiirtzungslcrieg von langer Dauer von.
sehr weser:.tliclier
seiir .tlicher Bedeutung ist.

Süd r i k a

Parle ment
ent h.at
hat Antrag General Smuts
Snuts auf Einsatz
südafrikar. isciier
ischer Truppen auch aulerhalb Afrikas
freiw: lliger Basis angenonmen.
auf frsiwi angenommen.

Türke
Erör erung über die Bedeutung der Konferenz
lä3t erkennen, daB
von Adana läßt daß angelsächsische Kreise
zuneigen, die Türkei habe sich zu
der Auffa sung suneigen,
einem 'beti
bet: ächtlichen Schritt von der strikt neutralen
linie him)/
Linie himp eg zu Gunsten der Alliierten entschlossen
und sei i:
m Begriff, eine Position der "defensiven
Sicherhei "zu beziehen, die sich an das Lager der
eu anlehne. Die "Basler Eachrichten"
Alliier teu Nachrichten" weisen
demgegena her auf die Problematik des angelsächsisch -
deagegenü
1
russische:
russischien den
Verhältnisses hin, die d en Türken zu gut
bekannt s ul,
$1, um sich zu voreiligen Entschlüssen ver-
leiten zu lassen, durch die sie sich für eine nicht
Zuki.unft
ferne Züki\inft in einem grollenden Rußland einen
ähnlichen Hachbam
höchstgef ehrlichen Nachbarn schaffen 7<ürden.
würden.

Aus iqlem
em inzwischen in Berlin vorliegenden Bericht
Bo tschafters Ankara über die Eröffnungen
des dt. B
des türk. Außenministers zu den Besprechungen von
(59) (nä .eres'in
Adana (näheres’in K23
ET3 Teil C Heft VIII) spricht
unvealti:rscheinlich günstige in der Linie
eine unwalp.:
Deutschla;.ijids
Deutsciila:nds liegende türkische Beurteilung des Pro-
blems, di weder im Ausw.Amt noch im Führerhauptqu.
Pührerhr.uptqu.
für zutre fend gehalten wird.
- 71 -

XMtum
iOiUum Ortt^, TBinb,
^ngnbe bed Drtcrf, TOinb, 'JBetter,
Werter,
unt)
unD ©eegnng, ®eleud>tung, ©i(t>tigtelt
©ecgang, QJdeudjtung, 0id)tigfclt QSorfommniffe
35otfommniffe 40
Uhrjcit
Uhrjeit ber
btr 2uft, Q^onbfcbelii ufrc.
fiuff, anonbftbeiu

5•2.45 l2ptxnum muß d.E. angesehen,


Als iSpt'lmun angessheii v/erden, v;enn
v/erden., T/enn
(60) die Türken in der von den Schweizer Blatt
gekennzeichneten Linie sich in Adana ihre
endgültige Entscheidung noch Vorbehalten
haben würden, d.h. die Entwicklung der mili-
tärischen Lage dieses Frühjahrs abzuviarten
abzuwarten
entschlossen wären.

Lagebesprechung beim Chef Ski.

I) Kaust^i-tsoh:f K
Haupt.intschef g meldet,
neidet, daß Verhandlungen des BES
HKS mi
nl
Italienern über weitere Erstellung von ET-Schiffen
Ei-Schiffen zu
Änderung
indorung b: sheriger Verteilungs^uote
Verteilungsquote geführt haben, inden
Italiener ;] ünftig 50 ^ der lleubauten
Neubauten erhalten sollen,
K.LI. wird : ich dieser Vereinbarung fügen müssen.
K.U.

II) Haupt;intschef II Vfa


Haupt;ntsoLef ?fa empfiehlt, die zwischen früheren
früherem
Ob.d.Ii. unc
Ob.d.K. HHS vorgesehene^,
HKS jedoch nicht mehr zustande
gekommene l ussprache
ussprache über alle schwebenden Probleme,
baldigst n.4chzuholen.
4chsuholen.

Ob .d .r
Ob.d.f Woche hierzu bereit.
ist für kommende V/oche
1
u'eitei"•er
Weiter er Vortrag Chefs LI
U Wa über Differenz mit
Reichsm.f.
Keichsn.f .u.ll.
• u.ll. in Frage des inneren Ausbauesider
Ausbauesder von
G.T. erstel .Iten
C.T. Iten neuen U'oootsbunicer.
U'oOotsbunker.

Cb.d.: befiehlt zunächst nochmalige Prüfung der


Angelegenh it. U.U. wird teilweise Übertragung der Auf-
Angelegehh Auf-
(61) 0.5 - Richtig sein, um beiden Teilen gerecht zu
gäbe an 0.!
werden und festzustellen, auf welcher Seite höhere
Leistun, fi
Leistungs fl i:
i.higkeit
aigkeit tatsächlich
tatsäclilich liegt. Prüfung wird
bereits ben
be: M
LI f/ehr durchgeführt.
Wehr durchgefahrt.
- 72 -

1
ttatum
5>anim Angabe bc^ Omi!,
angabt 6c< Dttci<, ®lnb,
®inbJ 'Better,
mit)
UltO Stegang, ÄcUutbruitg,
©eegang, Seleuctiiung, ©Ichttgrcir
eichdgteü OSorEommiüffc
gSorfominniffe
UbrjtU
Ufsrjelt btt 2ufr,
Der Sllft, Snonbftbein
OTonbfdttin uftp.
uftt.

5«2,43
5.2.45 in)
XXI) Vor ras
rag Ch.ef
Chef ;/Slcl:
5/31cl: Über strategische Feind-
Feihd-
absichtei liegea
liegen z.Zt. reaje
reale Erkenntnisse tat-
sächlich nicht vor. Es ist nur möglich, die mili-
tärische Planung aus der Beurteilung der poli-
tischen Imstande
Jmstände abzuleiten. 3/Skl
5/Skl gelangt auf
diesem t?
V?5ge
2ge zu Auffassung, daß mil. Vorhaben der

Angelsachsen von Besorgnis vor drohender Erstarkorg


Erstarkmg
Rußlands bestimmt sein dürften. Es liege daher
RuBlands
nahe, mit einer Invasion auf dem Balkan als nächcte
nächst
Operatio x - nach Abschluß der Eroberung Hcrdafri-
Cperatioi Hordafri-
kas - zu rechnen, um die Russen vom Zutritt in
kus
diese Gebiete
Ge xiste abzuhalten.

c/s il ipid
C/S ipd l/Skl teilen diese Auffassung in
dieser Uibeding.th.eit
Uibeding-theit nicht. Daß die auseinander-
auseinander-
strsbend :n
strebend in pol. Ziele der Alliierten eines fages
in Sr sch. ;inung treten werden,
Erscheinung vjerden, ist unzweifelhaft.
unzweifelhaft,
Solange iber die militärische Aufgabe, die Achsen-
machte zp.
mächte z zerschlagen, noch nicht durchgeführt
ist, werten
wer u die Haßnahmen,'
Uaßnnhmtn,' die zu diesem Ziele
notv;endi j5 und förderlich sind, in vorderster
notv/endi
Heihe st
Reihe hen. Es darf nicht damit gerechnet wer-
st:hen.
den, daß diese Linie durch Besorgnisse um künf-
tige pol-tische
politische Entwicklungen unterbrochen wird.
Die FeinIplanung
Eeinlplanung gegen den Balkan i^t
ist allerdings
sehr
ehr nah:liegend,
nahjliegend, jedoch nicht, um die Russen
am künft -gen
.gen Zugriff zu verhindern, sondern weil
mit einer
eine:: geglückten Okkupation dieser südest-
südost-
eurcpäis :hen Flanke
eurepäisinen Planke ein schwerer Schlag gegen
Deutschland und Italien durchgeführt würde, wobei
die Fehs:iv/irkung
Nebenwirkung hinsichtlich der Russen gern mi'
mit-
genommen wird.
wird. (vgl. auch K2B
KRB 4/2.)

IV) Vor ;rag


rag I k / l/okl:
l/Skl: Überblick über Stand
der Hilfikreuzerkriegführung,
Hilfskreuzerkriegführung, des Blockadebrech
dienstes und des Problems der Ubootstransporter
dienctes
- 73 -

Datum
IDfltuni Angabe
Sliigiibc tut
D<fS Ortei,
Ortcrf, Tßinb,
QBinD, ‘Batet,
IBctter,
unt>
Ullt)
Uhrjdt
Ubrjeit
©eegang, »eteutbumfl»( Cldjtigfeit
©etflrtng, 35cltucbfung
bet 2uft. 'Konbfcbein
Der fiuft.
Cld>tl0feit
OTonbfcbein ufm.
ufio.
QSorfüminiuffc
95orEDminni(fe 4i
41

5.2.43 Chef Ski bestätigt nochmals Einverständnis mit


Cdef
planmäßige r Durchführung der Aufgabe für Schiff 14.
plannäßige
Grur.dsätzl
Grundsätzl iche Entscheidung Uber
über weitere Fortführung
des Hilfs tri
kr'euzereinsatzes bleibt jedoch weiterer

Durohprüfu ng Vorbehalten. Vorbereitende llaSnahmen


Durchprüfu UaSnahmen
tietr. Sehi ff 5 werden hierdurch zunächst nicht berührt,
hetr. Schi berührt.
Chef 1/SIcl
1/Sia hat in Vertretung positiven Standpunktes zu
dieser Pra e u.a. auf USA "Task
Fr; ge "fask forces" hingewiesen.
hingev/iesen.
Die von.
von 5/
3/ 3kl zusamcengestellten Unterlagen (s.KT33/2.]
ikl zusammengestellten (s.KTB3/2.;
enthalten überzeugenden Beweis von der Rolle, die
eigener Hi IfSiCreuzereinsatz
lfskreuzereinsatz bei Gegner spielt,
Bei Beden
Bedeu ung Blockadebrecherverkehrs befiehlt Chef
S^l
Ski in
im Ein
Hin blick auf Fertigstelluagstermin
Fertigstellungstermin von Trens-
Trans-
port-Uboot en (frühestens
^frühestens im Sommer 1944
1944^Ffüfung
>)prüfung der

Frage des Umbaues der 15


13 ital. Atlantikboote, die für
Kampfeinss tz ungeeignet sind. Ital. Ubootskommandanten
Kampfeinsa
(Gross!)
(Grossi) h
1 üben
oben wiederholt Vuncch-
Wunsch geäußert, ihren tüch-
tigen Besä tzungen kampfgeeignete deutsche Ejoote
U'ooote zur
Verfügung zu stellen. Verwirklichung dieses Wunsches
kane
käme in B
Be tracht, wenn sich Umbau der ital. ütocte
Uboote
als lohnen d erwiese. Entsprechende Feststellungen soll
l/Skl ump;e
unrt end veranlassen. Übermittlung dieser
((62)
62) .Anregung an General>v(j.r^ini*LLt
. Anregung£te General/xter^inmat für seine Besprechungen
in Rom sol zurückgestellt werden, bis Ergebnis der
Feststellun gen vorliegt.
Feststellujiigen

Entspr. Fs. 1/S.icl


l/3kl I u 3Ö55/43
3555/43 Gkdos. an Dt.
(63) Harkdo.
Uarkdo. Italien in ET3
KÜB Teil C Heft IV. Ueitere
Weitere Fest-
stellungen! K zu treffet
steliunger sind durch Skl/U bzw. j£ treffen.

Im Zujsunmenhang
Zu menhang mit Frage
Fr^ge der Einbringung
Eiläfesdngux'-g der
ne: kehren den Blockadebrecher wird Islandpassage
heimiiehreclden Islrndpassnge
ne ciimals
chm als eingehend erörtert, l/licrd
ngehend erörtert. l/U_rd l/Skl
l/3kl bespricht
Angele ge nl: lit heute bei Gruppe Kord,
AngolegenliOit Kc die zu nochmaliger
zu nochmaliger
ve ■anlaSt wird.
Prüfung veranlaßt \.’ird.
- 74 -

5>rttum augobt Dc6


bt< Drtti, Blnb, 'Bttter,
3>atuin
unb
uttb
angabc Drtt^, ®inb,
Sttgnng, SSclcuAtung,
©ccgfliig, Btltuikiung, ei<l)Mg(!it
©irt)tigreit Q3oi;fommniffe
g5ocEommniffe
Uhrjcit
Uhr3Cit btr £nft,
Dtr fufl, Itonbfcbcln u(ro.
CWonDfcbcin ufro.

.45 la lileiusten iCreis:


lu kleinsten [Creis:

V) Vcrtr a.t I a / I/5U1:


Vortr l/5ia:

In ! aEamaenh-ar^g
a) Im L-eldung "betr- Durclifuhrung
nsanneniiang mit Heldung Durchfuhror-g
Ilinena iifgabe
dar lünen
der durch. U 118 \7estlrcii
nfgabe durcli westlich Gibraltar
Clief Ski Praje
wirft Chef Präge auf, ob ICinsneiusatz
Kineneinsatz durch See-
streitlaräf lee überhaupt
streitkräf Überhaupt noch benötigten Aufwand lohnt,
nachdem Luftwaffe als Ui
hinenträger unbegrenzte hög-
lichkeiten erlangt hat L Ist der Einsatz der Uinen-
erlangt'hat. Llinen-
U-Ionker nicht vordringlich wichtig ?
Ubocte als ü-Ianker
Uboote
Problem i t weiter durchzuprüfen.

PdU Italien hat Anfrage von Snl


b) FdU Ski betr. Uboots-
einsatzbeurteil’ong im westl. bzw. östl. Uittelneer
einsatzbeurteilung Littelmeer
beantwortet und kommt zu Feststellung,
Feststellung. da3
d&3 ^ins^i-z
T/esten und Osten nützlich erscheint bei za-len-
im T>esten
äSigem Sc
mäßigem Scbwerpunkt
hwerpunkt im V/esten.
Westen. Ansicht deckt such
sich
Auffa ;ung
mit Auffai iung Dt. Llarkdos. Italien.

Ski chliigt vor, der Auffassung suzustimmen.


zuzustimmen,
Chef Ski i st einverstanden. Abschrift entspr.
L'eldung undd Vfg.
Ueldung ur. Yfg. gern. l/Skl 3570/43 Gküos.
Gkdos. in KTB
(64) feil He: f
Teil C Hei t XXY.
XIV.

Besonderes

I) Entsj rechend Antrag LICK


Euts LCK Eorwegen,
Herwegen, der durch
Giuppe
Gruppe Eor
Eoi d und Flottenküo.
Flottenkdo. ausdrücklich unterstützt
wird (s.F . 1800
18C0 und 1010),macht Ski bei 011,7
0S7 / W.F.St
op
op ge
£eA0en d
erl
ö ie von ',7.3.
'7.3. Herwegen
Eorwegen beabsichtigte Räumung
von Utsire folgende Gründe geltend:
- 75 -

Datum
£iiUlllU angabe be^ Dttei,
Angabe ^inb, QBctrer,
Drteö, "Biiio, QBettcr,
tmO
UIlD
Ubneit
Uhr;eit
©eegnng, !Scleud)tung,
©eegang,
Uer
Ädtucbtung, ©icbtigfeit
®lct)ttgftir
OToubfcbtiii ufr».
bcr 2uft, Woubfduiit ufro.
35orfommniffe
Q5otf ominaiffe 42

• 45
-43 a) Das Peufer
Peu :r von Utsire^als S.B.-LlaSnah^ie
S.3.-Maßnahme bereits aus-
aus-
(65) gebaat und
gebaut ind in
in. Kürze auch
auch. alsiPuhkfeuer
alsKunkfeuer fertiggestellt,
SeeiLTiegsführung
für See ^Lriegsführung unentbehrlich.

Plu' ■:a TJtsire,


b) Auf Plu.'a Utsire, als Vorivarnung
Vorwarnung für Schutz Kamsund
Karns und
und an dieser Stelle außerhalb des Schärenweges
SchärenTieges
laufend ;n
:n Geleite, kann nicht verzichtet werden.
A
(166)
66) Aufstellung
e) Aufstel ..ung eines Fu.H.G. (seetaktisch) auf Utsire ^
in Yorb ireitung, das zur rechtzeitigen Entdeckung
gegneri eher Angriffsaktion gegen Westküste wesent-
gegnari wesent-
lieh be..
lieh, ragen wird.
be ..tragen

d) Utsire unbesetzt ist Gefanr


fahr für Küste, da llöglichlieit
Möglichkeit
zur Aus nutzung
:lutzung als Stützpunkt für engl. Sabotage-
Tx’upps und
Trupps Schnellboots—Unternehmen vorübergehend
urd Schnellboots-Unternehmen
gegeben.
gegeben

II) Die a ■. 2/2.


2/2. von Gruppe Süd
von Gruppe Süd vorgelegten
vorgelegten Forderungen
Forderungen
betr.'Bere tstellung weiteren Kleinschiffsrauns
Kleinschiffsraums für
S0 kwafzes Jleer werden von Ski grundsätzlich anerkannt. .
chwafzes

Anzei■ ohen
Alle Anzeit :hen sprechen dafür, .daß
daß im kommenden Frühjahr
Prühjahr
mit einer erhöhten Aktivität der russischen Schwarz-
meerflotte zu rechnen,
rechnen ist. Die wenigen vorhandenen und
Fr Ujahr
bis zum Pr Ujahr-zu
zu erwartenden Kräfte werden dann nicht
a^sreichen
ausreichen um wenigstens die dringlichsten Transporte
Uber See s: eherzustellen
über cherzustellen und zur Sicherung der von uns
Küsten durch Einsatz von Seestreitkräften in
besetzten hüsten
ausreichenc.,em
ausreichem. em Maße beizutragen.
Entsprecheiju.de Weisung betr. Verlegung von Hilfsminen-
suchbooten die sich zugleich als U-Jäger eignen, und
zusät zlichf
zusätzlich! Zuführung von S- und R-Booten zu lasten
Lasten
2., 4-, 5. S.Sfl. 'bzw.'
ß.Sfl. hzw. der R-Flottillen des 3SW
BSW ist mit
X op 3424/43
l/Skl I 3424/45 Gkdos.
G.cdos. an Ski Qu A ergangen. Abschrift
(67) KTB Tei
in KT3 Tel a:
C Heft XIV a.
- 76 -

ÄNttum
T>iuum ai\f)nbc te<
angnlK btb Drtti,
Ottc.b, ‘BinD,
Bi nt), Bellet,
BtlKr,
mit»
mib Sttgauä, Sdeuttituii8, ■esid)tii)ttit
«ttünna, 5dtutt)tull9 ®id)ii()[n! 25orfDmnintffe
25orfomniiiiffe
Ubtjtii
Ubr^cit btt 8uft, noiitfctKiii
&tr lüoiibfcbein ujib.
II|IP.

5.2.43
5.2.45 III) Auff
Au (/die Forderungen, der Gruppe Süd betr.
die Forderungen
(68) ;en für Sperrung der Cerigottootraße
tterisen
Batteri Cerigottostraße und
atz der Hordiüste
Sclirtz
zum Sch. Hordküste des Asowmeeres werden
Ski anerkannt. Each. Abstimmung'mit
von Skl Abstimmung mit Ski Qu A
ergebt folgende Weisung an Gruppe Süd, naciir.
ergeht nachx.
Adm. igüs
Ägkis und Adm. Schwarzes Meer:
Heer:

1..) Schwere Batterien bis auf weiteres


) nicht ver-
fügbar. H.E. für Sicherung Cerigottostraße
Mittelbatterien ausreichend, die gegen-
auci Mittelbatterxen
über schweren Batterien manchen Vorteil be-
sitzen.
2.
2.) )
Gruppe Süd werden zur Verfügung gestellt:
a) für Cerigottostraße 2 Batterien je
4 - 15 cm SKC/28, Reichweite 220 hm,
L Ende Februar, 1 Ende März.
b) für Asow-Meer 1 Batterie wie a) sofort,
2 Batterien je 4 - 12,7 cm SK:c/54
SKC/34 sofort.
3.
5.) Personal aus eigenem Raum. )
4..) )
Einsatzorte melden. Bettungsbau sofort begin-
nen und erforderliche Termine
Termine" für Eintreffen
der] Batterien hergeben.
der

Abschrift entspr. Vfg. l/Skl I d 3484/45


3484/43
(69) Gkdos. lin
Rn KTB Jleil
JEeil C Heft X.

IV) E: .enhung des B.d.U.'zum O-b.d.M.


Erkienüung Ob-d.M. erfordert
Änderung
AnderunkT der
der Mitte
Mitte Dezember
Dezember 1942
1942 befohlenen
befohlenen
Organis ation der Ubootswaffe:
Organisation
Ski Qu 4 II verfügt mit OEM Ski Qu A II org b
400/43 2.2.43:
400/45 vom 2.2.45:

.1
Ob.d.II.
1) Ob führt Dienstgeschäfte B.d.U.
.führt B.d.U". weiter.
2) B.d. J. ist operativer Führer Uboote
B.d.J. üboote Atlantik.
ist"Unterseeboots-Führungs-
Sein Führungsorgan ist 'Unterseeboots-Führungs-
Llung. Diese ist eine Abteilung der Ski.
abteilung.
abte
33)) .ppendienstlicher Führer U-Bootswaffe
Truppendienstlicher
Iruj D-Bootswaffe ist
Ko ndierender Admiral der Uboote, der durch
Kommjandierender
- 77 -

£>(Utmt
Qrttmu Slugabc DttJ
2Iitgabc Drttrf, 'SJiiit),
Dcd Drterf, 'Biub, ISetter,
IBctter,
UIlD
UIlD
Uhrjeii
23e!eud)tuii0, ©ichtigltit
©ctgtitig, Beleuchtung,
©cegaitg,
ßufr, OTonDfcbciit
Der ßiift,
©icbrigfeit
OTonDftbciu ufi».ufio.
35orfomm niffe 43

35-2.43 Umv;and 1-ns aus


Oavmndltng aua bislierigem 2.A.d.TJ.-3oote gebildet
bislienigem 2.A.d.tJ.-Boote
wird. Standort Eiel. Konnandierender Admiral ü-Boote
Kiel. Kommandierender U-Boote
ist OKU
OiCI unterstellt. Eom.Adm.Uboote
Kom.Adm.Uboote sind unter-
unter—
stellt: FdU Fdü West,
Fdü Italien, PdU r(est, Fdü
FdU Eorwegen,
Sorwegen, PdU Ost,
PdU Ausl].,
Aust., H.K.U., U.A.K.
Ü.A.K.
Einsätze äßig
ä2ig werden unterstellt: PdTJ
Fd’J Italien dem
ilari do. Italien. FdU
Dt. Kar EdU West Ob.d.M.
Ob.d.LI. in seiner
Eigenscl aft Edü Eorv/egen
oft als BdU, EdU Norwegen bis auf weiteres
Adm. Eoidmeer. 30. Ufl. bleibt einsatzmäßig und ab-
gezweigl trupi-endienstlich
truppendienstlich unter Adm. Sc
0hw.Keer.

4) Pers. m
U"t oote wird
v;ird Kon.Adm.
Kom.Adm. Uboote unterstellt.
usw.
us ,v.

V) Verte lung
lang der engl. Seestreitkräfte nach.
nach Erkennt-
Erxeunt-
nissen der Funicaufklärung
Eunkaufklärung (Stand 1.2.43) enthält
Sonder-X-3- Bericht der Siel
Ski Chef KED III Er.
Br. 2/43.

Zusame enstellung der durch Eunkentzifferong


Zusamn Funkentzifferung und
FunXuUfliläi
Funkaüfklär ung erfaßten Feindnachrichten in der Zeit
vom 25-.
25- - 1.1. enthält XB-Bericht Er.
1.1* 5/43 der Ski
(70)
(70) Ciief MED
USD 13 I.

läge 5/II.

I. Kriegführur
Kriegfuhrun g in den außerheimischen Gewässern.

1. Feindlage:

Bach. . bwehrberient
Eacb. bwehrbericht aus Portugal soll 5/2. ein
Convoi mit Eachschub
Bachschub für Eordafrika
Bordafrika Pernambuco verlas-
sen, ein wesiterer
iterer Convoi mit gleicher Bestimmung am
20/2.
2C/2. von stlcüste Englands abgehen. Beide Convois
stküste-Englands
treffen si . auf Höhe Gibraltarstraße. Hach
Bach Abwehr-
bericht üb
berrcht Ostrow scheint es sich zu bestätigen.
- 73 -

DiHiun
OtHimi Zugabe
?luijabc öci
Des örterf, TBiub, ‘IBtrttr,
Ortetf, -TBinO, QBertet,
unt»
unf Seegang, »elaubtung,
eecijaiiij, &clcurfitung, ^itbtigfeit
©icbtigftit ^orfoiuinaific
5>DrEommnif|c
llbr;cit
Ubruit Der Suft.
2uft. ?JloiiDftiKin
TtonOfdui» ufiu.
ufro.

(iüw ch.seh.ub für HuSland und Sordafriha


U3A-IT chschab
da£ UOA“IJ Mordsjrilca über
ü’f*»r
Cenvoisaae alplätze
Ccuvoisonn elplätze in England geleitet wird,
(Liurray
(Murray ? rtb bzw.
]? rth Klibrenan. Sound und Loch
oz,-;i. Klibreiian Locli Fryne).
Unter den zalilreichen.
salilreiolien Begleitschiffen, die Ende
Januar ci
ei den Ccavois
Ccnvois über den Atlantik kamen,
'defanden : ich u.a. 3 kanadis•fnälCorvettan
’oefanden. kanadischaKorvetten "iCuskaka",
"Vuskaka",
"Haliburtc ",
"HaHUurt n", USA-Serstbrer,
"Rouville", mehrere USA-Zerstörer,
darunter Seifridge",
Golfridge", "Aylran", Krz. "Trenton" und
1 Hilf
Hilfsfli
sfld. ugträger,
ugträrer, jedoch keine Schlachtschiffe,
I'acliAiigab; n eines USA-Schiffsoffiziers sind seit
KaohAngo'b
3-4 Hon
Uor hen keine engl. Flugzeugträger in Convoi-
.tan
nälie in III rdatlantik gesichtet worden.
r.älie

Sirene
Sa —ene Sa
La

Hach Erkenntnissen
irkenntnissen der Ski bietet Feindverkehrs-
bietet Fesadverkehrs-
im A ;iaiitik
Iure m
lare ;1 antik z.St.
z . St. folgendes Bild:

a) U’sr
Fsrdatlantik:
iatlantik:
I'ew York . n
IIew .n Stelle'von Halifax und Sidney Ausgangs-
Ausganga-
Endpu .kt
und Eudpu Ict des Hauptgeleitzugverkehrs engl.7er-
engl.Ver-
sorgung
sergung. Zubringerdienst
,ubringerdienst dieser Hauptader nicht mehr
in Einzel k-hrt sondern durch System kleiner Geleit-
Einzelfahrt Galeit-
züge. Sei ; Oktober 1942 Übergang vom.
vom 7 - Sage
fage -
Rythmus z'im
zum 8 — Tage-
fuge— Rythmus. Grund wahrscheinlich
si rmabzug
Schiffsr
Schiff umabzug für Ecrdafrikaunternehmen.
Eordafrikaunternehmen. Eaneben
Daneben
auf gleic hen Routen Truppen- und Kriegsmaterialüber-
gleichen
führung
f Jirung UGA-England.
USA-England. Zur Zeit 2-3 Geleitzüge pro
Honat. Ge
Ucnat. Ge.eitsicherung
Leitsicherung auf Hordatlantikroute
Eordatlantikroute durch
kleinere ?ahxzeugö,
'ahrzeuge, vorwiegend Zerstörer. Korvetten
in ■bscimlttsweisem Einsatz.
.bscnnlttswelsem FreeJ O'Jl
Einsatz. Geleitzugverkehr Ereeto'on
>it Ende'Oktober eingestellt.
England s »it E&chschub-
Eachsohub-
ver.ce^ir E igland - Hordafrika zwischen
verkehr zv/ischen 13 und 13 ‘Jest
V/est
in beiden Richtungen. Kachschubverkehr GSA-IIordafrika
USA-Eordafrika
Vfeg in:
auf 4 «eg :n:
- 79 -

Qiuiuu
Qiuitiu Dttef. OBiiiD,
Dcd Örtel '3Bi»Df fetter,
IBcttei-,
,
mit» ©cegaiig, JBclcut&tung,
©eegang, Bldjtigfdt
35cleud)tung, 0l(^tigfdt
Der 2uft,
öer OTouöfchtin ufit>.
ufir.
35ocfoninintffe
35ocfommniffe 444 i
Uhrwii
Uhncit Suft, QTloiiöfduiu

ITCrdl. Ysorea
1) Ecrdl. Isoren auf 4C Breite
3i'eite hacii Seagebiet Gi’.raltai
haeii Sesgebiet Gibraltar
2) 3Udl. •'Y-oreu
?) 3üdl. A-oren nöril. Idad-aira nach. Casablanca
uöräl. und südl. Lladeira CacaLlanca
oder Giaraltar.
üioraltar.
3) Aru’oa
Aru-'oa - Trinidad direkt nach
nach. V/eatnoroklco
Y/estaarokko und Gihral-
Gibral-
tar .
4) V/esuindlien ncrdl. Dakar, weiter
iYestindLen nördl. \7eiter unter der Küste.
Kiste.
weiterer Eachachubverkekrssträng
Außerdem wälterer ITachschubverkehrsstr-ng im Aufbau
Pernammco
von Pernam mco Uber
über Freetovai
Freetown bnv;. V/est-
bsvj. Dakar nach Y/est-
marokko. Wliegen
V/äge liegen nicht fest, sondern streuen stark.
Entlang
Sntlang Os ikiiste Nordamerika und in westindischem Raum
0? bküste
seit Kitte 1942 Schiffsverkehr in Geleitzügen,
Geleitsügen, Stärke
10 - 15 Sc.iiffe,
Sc,.iffe, Sicherung weitgehend
»veitgehend durch Flugzeuge
m.d Luftschiffe.
und Laftsc.iiffe. Im Verkehr Freetown
Freetov/n - V/estindien
Y/estindien bis-
bis-
her 2 GeleLtzüge festgestellt, Abstand 12 Tage, Route
9 bis 12 afird.
ITprd.

b) Sudafclantik:
Südat:lantik;

SS-Geleitziige
7iTS-Geleitz|lge England - Freetov/n
Freetown - Kapstadt und weiter
mit Truppei
Truppen und Kriegsmaterial letztmalig Ende Dezember
im'tfordatijvntik festgestellt. Über weitere Iruppenüber-
im'Ilordatlt-ntik Truppenüber-
iohrungsgeleitzuge
'UhrungsgeLeitzüge bisher keine Feststellungen. Seit
September :.942 verschiedentlich wieder Geleitzüge
Kapstadt - Freetown festgestellt, Abstand 15 - 20 Tage,
möglich er: .eutes erstmaliges -Auftreten
Höglich Auftreten seit November
1941- Anfah5g Januar erstmalig einer dieser Geleitzüge
K. .naren
zwischen E, .raren und afrilc.
afrik. Küste vermutlich auf Harsch
Karsch
Karokko.
Harokko.
, \ Emz
c; Iverkehr:
ilverkehr:
Von Englan
Snglar nach Südatlantik anscheinend zunächst
zurüchst in
CK-Geleitz '.gen,
CN-Geieits Einzelf-hrt ab 30 Y/est
.gen, Einzelfahrt V/est nach Süden. Ver-
kehr Südaf: ’ika
ika - V/estindien teilweise!» Ausweichen
Y/estindien unter teilweisem
nach Süden bis 44 Grad (letztmalig Aufan Anfang Decenbsi
Dezember) auf
direktem V/7U>
direkten < ^e uiitsr
unter weiter Siirsuung nach G-sbisij
Streuung E.D.C1I Fsriicindo
Gebiet Fernando
i.oronha ■- t. Paul. Hier gev;isse
loronha gewisse Bündelung, Verschiebung
- 30
80

sOiUunt
3>iUiim 21 iii)abc i>t£S
2Inijrtbc öe^ Drtc'»<,
Oxtc'i, ©ittö,
'3JinO, 2Bcttcr,
‘fetter,
Ulli)
11II Ci ©ccjjaiijj, JBelcud)tung,
©ccgaiiö, iBdctidituiig, ©iduigfett
t
©iditlgfcit 35oi’fominiüf|e
QSouf oruiuuiffe
llbrjcir
Ulirjcit Der 2uft, ‘BonDf^ciu
Oer noiiOfd)ciii ufto.
ufiu.

5-2.43 'SciiwerpiirL; r.c.cij.


.Soliwerpiinljt aach. Lage, zur Zeit niolit
nicht erieur.'bar.
erkennbar,
Ten dort 0
Vor. rjacL.
ach Trinidad, je nach
nach. Bedrohung
Bedroliung teils
unter ’oraäil.
rnitor bras il. Eücte teils weit abgesetzt,
abgesetst, zunächst
nach. 300 Stil
sm HONO Trinidad. Verkehr nach südafrik.,
südwestl. und westaxrik.
wrestafrik. liefen
Häfen erfolgt unter afrik.
Süste. Zwilschen
Ziiate. Zwy:sehen südafrik. und sudamerik. Häfen di-
rekte Eors
relcte Eurs|e.. Verkehr Südanerika
Südamerika - England zusammen-
zusamnen-
trifft
cifft mit
mitl Verkehr von. Südafrika in Gebiet Fernando
Vsrkehr -von
Eoronha ur
Eorocha urjd
d St. Paul, von hier wahrscheinlich ent-
weder Trir:
Trinlidad I,rew York oder direkt Ken
idad - Ifew ITew York -
Eordatlan.tlikrou.te.
Kordatlaat:ikroute.

d) Abwehr
Abwehr:

Seeübemachung keine neueren Erkenntnisse, luftübor-


SeeüberT/achmg
wachung auf
arjf Geleitzugrcuten künftig wahrscheinlich
durch iLiiisflugzeugträger.
sflugzeugträger. Im. ilittelatlantik
Hittelatlantik ver-
stärkte Luftübenvachung
LuftÜberwachung vor brasil. liordostküste
Kordostküste
und im.
im Gebiet
Ge’ let Eatal - Freetown.
Freetcwn. Im Südatlantik
Südatla itik Ver-
Ver-
Stärkung Seegebiet
stärkung Sleegebiet Ascension - Kapstadt.
Kapstadt

Unterrichtung aller Außerheimischen hierüber


erfolgt durch FT's 0947 ff.

Y/eitebe
V/eitep •e Fgindlageunterrichtung
Feindlageunterrichtung durch FT
FS 23CC.
2300.
Anweisung von AMA betr. Devisenbehandlung
Anweisung Bevisenbehandlung /^riegsge-
Kriegsge-
fangener b|zw.
f^ngener bzw. erbeuteter fdl. Schiffskassen s. FT
0005.
0005-

Kachrlichten
Kachr Eihheita
ichten von eigenen außerheimischen Eikheita
liegen ni
niec ht
it vor.

II. La '7 e s
'.7 raun
raum

1. Feindlage:
Feindlage

Hach Abwehrbericht
Uach ibwehrbericht über Ostrow nach Beobachtun-
ren der awr
zen zv Lschen
senen nissabon
Xissabon und
mrd England verkehrenden
verlcehrenden
81

■DiUum
X>iUiim 2Iiiijabc £>ci<
‘Zliiijabc CJrtc^, lQßinD,
Dct< Orte«, 2lMn&, TBetter,
IBetier,
miD
mtb
Uhritii
Uhricit
0cegrtitij, 35elcud)tuujj,
‘Scegrtiitj,
Der
0id)ti5jfcit
»elcud)mii<j, ©id^tigfcit
2uft, OTonöfthciii
ber 2iift, CRonDicbciii ufuv
ufitv
35orfommniffe
35'orfommniffe

5.2^3
5-2.4-5 j)'*ygsauce
Flugssu^e, die am 24/1. auffallend v;eit
weit nach ',7
nach. Vf
(49° 1;
1.' 10' 7/) ausholten, stand am gleichen
10° Vf) gleiches Sage
Sasa
mittags
nitta0-s etwa
e t|wa 9C
SC sm VfSVf-lich. Scillyinseln ein.
V/STZ-lich der Scillymseln ein
Flattenve aand aus 1 Schlachtschiff, vermutlich
fflottenvezband
"Rodney", "PQrmidable"-Typ, 4 Kreuzern,
"Hodney", 1 Träger "Formidable"-Typ,
"Manchester", 8-9 Zerstörern, der 5
darunter 1 "Hanchester", 3
roSe Pass
gro2e Passagier-Dund
agier-Dund 5 moderne schnelle Prachter
Frachter
auf 3',V
auf 3',7 bis W-liehem Kurs sicherte. In Falnouth
ui 3f-lichem Falncuth ist
am. 23/1.
am 23/1. ee|in
n Sicherungsverband
Sichc-'unrsverband aus 1 Kreuzer und etvra
etwa
Zsrsrcr] ern und Korvetten einlaufend
14 Zerstc: einlaufeud gesichtet.

Euch.
Hach eigener Luftaufklärung stand an
am 5/2.
1635 Uhr e in Geleitzug aus 26 D. mit 1 leichten Kreu-
1S35 Ohr
zer und 2 - 3 Zerstörern ost’.värts
ostwärts Palmouth
Falnouth auf Kurs
".73 7/.

^irene La

Gebiet Atl antikk’üste:


itikkö.ste:

5-Tfl
5-TfI hat mit 4 Booten in der I-Iacht
Hacht zum 5/2.
von-La Pah
Pal lice nach Brest verlegt. U
LI 4425 ist 4/2.
vor Agde Ijeckgesprungen
3 eckgesprungen und auf Strand gesetzt,
II 4C11 mel dete beim Einlaufen in Lorient in Eähe
H 4C1I Sähe
Pischereil,
Eischereii, fens -5 Bordwand auf 8 m Vfasser
5 m neben -Bordwand VTasser
Detonatior
Detcnatior vermutlich von Bombe mit Zeitzündung
oder ELII/J
ELL/o
2
Auf kl ärung des Pl.Pü.
Aufkl Fl.Pü. Ostjnit'5 Fff 2CC für
Ostjait 5 EV7
((71)
71) Bäu
BQU hat Ge leitzug nicht gesichtet. Zwischen 47 und
43° K
E nurc 4.000 BHT,
nurö e D. von ..4.000 3RT, auf 19° 77
Vf Bewacher,
auf 17
17°° \l
Vf weiterer D.- und Motorfahrzeug von 1.5CC
1-5GC
3c rdivaffen.bekämpft.
BRT mit Bc rdwarren bekämpft. 135C Uhr
Ohr fölirten
führten eigene
Ju 33 in I osition 3GC sm westl. Lciremündung
Loiremündung 11
Angriff
Angriffe egen 1 Halifax mit beobachteter Treffer-
rch.
- 82

Datum
Pntum Zugabe bcrf
JliiijalK nt« Orteti,
Out» 'BiuD,
TBtno, QBetter,
®ntct,
unl>
u^^ Cecijaug, SBelcutbtuug, '^IrfitlgrEit
ijecijaiiij iSeleuduuug, ©ifbtlgfeit gSorfommniffe
5>.Drfonimntffc
Ubrjeit
Ubt^eit Der 2uft,
ect tnfi, CSRonDfthein
lloiioicbttn ufio.
it(av

.43 Seegebiet Kan,


Seesebiet .1:
Kanal:

Kinsr.auxgabe "ioick" ist in der Eacht


aufgabe "iuick" Ks.ch.-t zum
SUE
plane äüig darcli^efiil'.rt.
5/2. planeäßig durohgefülirt. 2.Tfl. verlegt in der
Haoht
ii ne nt szue
ns. 6/2. von Le Havre nach.nacii Cherbourg. 2.Hfl.
iiatte 4/2 20CC U3ir
hatte Uhr 5 sm ncrdl. Gris Kez kurze Ge-
f eciitsbert
eciitaber hrung mit fdl. S-Boot, das abdrehte. 3att. Satt.
K 4 hatliat 5/ 2. 0445 - 0519 Uhr geortete Ziele in
3P 3331
33? 5331 beb schössen.
jschossen. Im Raum Boulogne - Ostende wur- v/ur-
den 9 tre reilbcnde
ilbende und 2 angetriebene Uinen
Kinen vernichtet.

III. e.n,ITordmeer
e.n,I3ordneer

IT 0o r d s e e

Äestmar ch Schifi
T/estnars Schiff 14 ist wegen T/etterlage
Wetterlage um 24
Stunden veraenoben.
verschoben.
IT'Jrdl. Jd uist viurien
irjrdl. vmrden 2 ilinen
Minen mit langen Bleikappen,
wahrscheinlich TJUA
wahrscheinlich. UKA / K abgeschossen. 3 Grundminen
Grundainen
Herschelling, Borkum und Vlieland geräumt.
wurden bei 2erschelling,
il.LIsfl.
21-IIsfl. wurde bei Vlieland erfolglos von fdl. Flugzeu-
gen angegriffen. VT-Boot
Vp-Bcot 1214 erhielt vor der Ens,
VP-Boot 1534 vor Ben
Vj?-2oot Den Helder liinentreffer,
Hinentreffer, beides ver-
mutlich durch UMA
UlüV / K. Vor
JOT Hoek
lioek von Holland wurden
2 7?-3oote
7P-3oote durch fdl. Jäger angegriffen und erlitten
gerinse Perso aalVerluste.
geringe Personalverluste.
3SK hat bei Jafü Dt. Bucht um Jagdschutz für
3SIT
HS-Flugzeug 3: insatz xm'Smsgebiet
US-Flugzeug im'Emsgebiet erbeten.

Hör w ege n/lTordmeer:

Lucia-e:
Lnciage:
Lfl 5 bestätigt, daß' es sich bei dem am 3/2.
3/2-
bei den Earör
Farör gemeldeten Schifosbeweguugen
Schif sbewegungen in der
„asse
isse um Fischereifahrzeuge
FLscnereifadirzeuge gehandelt hat.
- 83

INuimi
twuiim 21 iiijabt berf
Dc^ Ortc^, ’TBint», 'Barer,
'Beiter,
llllO
tlllO
llhrjeii
UbrjtU
©ecijang, JÖclcutftrunfl,
©ceijang, 35clcud»tuug, ©icbtigfcit
ocr 2uft, CPl
Der ‘IHonOfdtciit
«Stcbrigfcir
ü n ö f di ein ufu».
ufi».
Q5orfominnif|c
35orfommnt|fe 46

.•2.43
2.43 x:aoii Luf-taafklüruns
iiach. Luf-tauflclärung Sind nittago 4 D.
sind nittags ;e
je 5.CCC
BSEait 4 iolieruagafalirzeugerL in Eolaoucir!;
ichsrUiigsfahrz3U“on Eolaouent einrelau^sn.
einrelaufen.

2. aii.^ene
oiigene La.
La

Vard^ beobachtete 3/2. abends in SO auf 15 kn


Yardi^ hn
üntremung Lichter, die nach einer 21
ür-trernurLifc £1 cn-Salve ver-
5chv/anüenl 5/2.
schv/anden Hier erfolgte fdl.
5/2- 1105 Uhr fdl. Ubootsangriff
gegen Minenverband
ilinen.verband "Brunner" in Höhe ITcrdkyn nit 2
"Eruacier" in.
Peiilschüscen. In.
Pelilschiiscen. oetv/ärts Äordlr-n
Ia Gebiet ostwärts l!ordk;;-n vrnrden. Hei-
vrarden 3 wei-
tere russl Uboo tspendelstoSainen. geschnitten.
UbooüspendelstoSninen

Kordmeer meldet Operation


Adaifal Eordmeer Operation, gegen QP-Geleit-
3?-Geleit
zug an 4/.:. 2000
2CC0 Uhr
Ohr beendet und planmäßiges Anlaufen
Anlaufon
11
von L'inennufgabe
L'inenuufgabe "Bavaria
"Bavaria". .

IV.
IY. Skagerr: .k,
k, Cstseeeingänge,
Ostseeeingänge, Ostsee.

Bewachui;g vor SchT/edenküste


Ee.vachuit; Schwedenküste erfolgt durch 1 S-Bcot
K-Boot
und 5 V?-3oo
VP-Boo e. Geleitdienst erlitt teilveise
teilweise Verzcge-
Verzöge-
run.gen,da Ge eitloräfte
eitkräfte nicht rechtzeitig zur Stelle
Steile sein
sein
konnten.
kennten.

TcrkoniELnisse.
Im. übri en keine besonderen Vorkommnisse.
Im

Y. ■ Ob
T. U b o o skriegfüh
s k r i e g f ü h

Ppindla-e
.. B^iüdla-e

Luftiufkläruug dar Biscaya


Luft; ufklärung in der Liscaga war
v.ar rege. 3s wurden
v/urdsn
32 Flugzeuge
Plugzeige erfaßt. Eine bei Pernambuco erfaßte
Ubootsangviffsmeldung betrifft kein eigenes Uboot.
Ubootsangififfsmeldung
- 84 -

£amm.
2>iuum. flugiilK DciS
CHiijjrtbc Orre^. '^ßinD,
Dcrf Ortcö. 3ßiuD, QBctter,
Kelter,
uAi)
UAJ (Sccijrtiirt, £Sc!ciiditiiHö, 0id)tii)ftit
0ccijaiijj, Sclcud>tunö, ■Q3
23 Dmi1 f o in
m in n ti f(|f e
UljrjCil
Ubr;cit der 2»ft. CUlouDftbetn
Der 2uft, OTont-idirin ufiiv
ufii'.

5.C.43
5-2-43 Eigene la t:e
La^e

KO Spanien übermittelt Sichtmeldang


Sichtmeldung von Kap
Spartel, wo 0745 Uhr
Sparte!, Ulir starke aufeinanderfolgende
Explosionen und große
groSe Rauchwolken
Hauch.wolken an verschiedenen
Stellen in etwa 5 sm Abstand in Richtung tRT
Stellen, IT,7 beob-
aclitet wurö
wurc en.
n.

Es ist zu befürchten, daß es sich um


Selbstdetonationen der ihnen
Hinen ven U 118
handelt, die durch starke Seegangsbe-
wegungen der LIinen
Lünen hervorgerufen sein
könnten.

Der i mittl. Atlantik erfaßte große Geleitzug


hat sich a scheinend in einen schnellen und einen
langsamen a2 eil aufgelöst. An dem
den schnellen feil bliec
blieb
Fühlung de
der ganzen Tag hindurch erhalten. Bisher wur-
'.vur-
den daraus 1 T. von 12.000 BET
BEI und ein D. von 5-000
r
SK
BES t. Aus den
f versend ,t. dem Kordatlantik wird nachträglich
kung eines D. von 10.000 BRE
noch Yerse; jiung 3RT gemeldet.
T/u: •dee Versenkung D. "Rhexenor" (7.957 BRT)
Am 4/2. vnr
auf Reise 1I 'reetown
'reetovm. - St. Johns in etwa 1000 sm IlO-lich
HO-lich
der Aatillo:n gemeldet. Susammen
Antill ^n Zusammen mit 3 Versenkungen
Hittelm er (2. D., IT.
im liittelm 1 T. zus. 12.000 BRT) ergibt
sich ein T igeserfolg von ca. 47.000
47-000 BRT.

Hähe s und weitere Meldungen enthält Ergin-


Kähercs Ergän-
((72)
72) Ii ge
zung zur 1 re Uboote
üboote in KTB
HEB Teil B Heft IV.

VI. riegführung .
Luft kriegführung

Raum um Engla nd:


d:

Westr;num
Im Tfestr ilittelmeer 4 Flugzeuge
rum. waren 103,. im Mittelneer
ein,gesetzt.
der Lfl 3 ein gesetzt. Am Tage herrschte in West-
V/est- und
Kordfrankreic]h lebhafte AngriffStätigkeit fdl. Jabos
Hordfrankreic
geg'; >n Verkehrsanlagen
und Jäger geg Vorkehrsanlagen und Gütersäge.
Güterzüge.
- 85

TNintiu Eingabe DttJ


Ciitgitbc övterf, 'ZBiub,
bfrf öcte^, 'Biiio, 'Beeter,
'Bcrrtr,
inib
UIlD
llhrjcit
llhrjtif
(Seegang, $elcucbtuiig, ^idttigfdt
0tc(]iuiii, ^dcHcbtuii^,
Der
bcr Stift, CDlonbfduin
0id)tigfett
nfii'.
COT o itbf du in iifiu.
©oi’foiumittffe
53 or ED nun ntffe 47

Each. Funkaufklärung
?urJ;aufklärun£ zeiciinat 3i.-isatz der
zeichnet sich. Einsatz dar du
lu
38 - Zars' ürer übar Biscaya in letzter
örer über latster Seit
Zait durch,
durch häu-

fi^-e
fie-e Angri :fsnellunuen engl.
Ar.gr: ,ffsneläungen. en^l. Aufklärer ab. Für
?Ur 6/2.
ist Jagdv
JagdVi rstoß mit 5 Sotten
Rotten zwischen 44 und 45 17
H bis
eseheii. 1 Flugzeug (Ju 33)
11° Vt/ vor, ;eseheu. ift abgest.-llt
Ö3) ist abgestjllt
für Auf kl; .rung
rung des Schiffsverkehrs in Irischer See.
Such. V-Üa uibericht
Eaclx V-Iia inbericht sind Überführungsflüge USA - Eng-
land bs’.v. llordirland
laad Kordirland seit Jaliresanfung fast gänzlich
eingestei: .t.
eiawestei:

Slittelnae
llittelnee

Bei 03 Süd waren


'.varen 225 - 250 Flugzeuge eingesets
eingesetc
Schwächer^ Verbände griffen in der bucht
Schwächeri Rächt 5/2.'
ZUE 5/2."

Tripolis iliit
itiit beobachteter Wirkung
iViruung an. Einsatz wird
-.vird
ITc^cnt
Hacht ZUE 5/2. wiederholt. Hach Bilderkundung
Biiderianducg lager
Ika in die
UE en Hafen 3 große
Eafen 5 grobe B.
D. Eit
mit zus. ca. 2o.0CC
22.CCC
3RT und 9 kleinere Einheiten.
3HT

Ostfront:

Vor den Heeresfrantan


Heeresfrontsn wurden an 5/2.
3/2. bei 3
5

eigenen Verlusten 24 Abschußerfolge erzielt. An


AE 4/2.

En waren 12
?2 Kampfflugzeuge und 15 Stukas gegen lan-
Lan-

dungsfahr ;euge südl. Uoworossisk


Howorossisk angesetzt, die 1
ilinensnoh versendeten, 1 Leichter
llinenshch ;r und 1 Landungsboot versenkten,

beschädig een. In Gelendschik wurde 1


beschädigen. 5-0C0 BRI-I!.
BRT-D.
in Brand geworfen. Wetterlage am 5/2. war im Kertsoh-
Kertsch-
raum für Einsatz s.ehr ungünstig. L'.V-Transportverbände
L',7-Transportverbände
sind duroji
durch Eotwendigkeit,
Kotwendigkeit, 17.Armee Bäs-
l?.Armee versorgen zu müs-
sen, erneut
ernetvfc stark beansprucht.
beansprucht, Am
iim 4/2. wurden der
der’
17
17•Armee 156 t
.Armee 155 t zugeführt.
zugefülirt.

Lfl )5 meldet vom 5/2. Hafer,


nachm. Angriffe gegen Käfer

und Stadt Uurmansk,


hurmansk, Flugplatz Warlanowo
./arlanowc und Bhf.
Tschupa. jjjjißerdeni vvurden in Kolabucht 1 I).
außerdem wurden 3. von 5.0C0
- 36 -

Damm
Datum Angabe
Sllijlilbt De? Orte0. Wnib,
OCJ Ortti, »tlttr
Wiiif 'Better.
Utt£>
“ UttD ^ecijaug, ^eltllttituiig,
0ecvitiiig, ‘Jicttucbtuujj, ©idHitjfeit
ii?triitliirtit 35Drfpminniffc
35 o r f o tu m n i) | c
bcr
fct £uft.
fillft. TIont»f(bcin ufiP.
ÜH Oll cf di Ei II tlfll'.

1
5..2-43
2,43 ER
EHT ! versenL t und 1 3.
13. von 6.GCO 3RS
322 in Brand geworfen.

Vergleich,
Veröle:icii der eigener,
eigenen und
and russ. satzstärken
ru.53. üinsatzstärken
an Ostfront an
an Ta: äsla
am 1., 2. und 3/2. s. Tageslage.

VII.. Kriegf
TU Erisr ihruns im.
im Eittelmeer
Liittelmeer und Schwarzen
Soiiwarzen Heer.
lieer.

T? 61. ■•'id IL 2. e mittelneer:


Peindla.-.-ä Liittelneer:

in:r aus Iladrid


Zu einer iladrid vorliegenden Heilung
Ileliung
von 4/2.
4/2 d-.ß in Gibraltar und in der Bucht von
d..ß
Algeciras
Algeoiras fieberhafte Tätigkeit herrsche,
herrscne, neidet
EO Spanien, daß Geleitsugverkehr durch,
ZC durch die Gibral-
tarstraß|e nach beiden Richtungen in den letzten
tarstraße
Wochen
\7ochen zr-encnnen
zhgenommen habe und in Gibraltar selbst
starker Verkehr
i/erkehx von Rracntern
Frachtern mit Zriegomaterial
Kriegsmaterial
und vor.
von Transportern festgestellt wurde.

Der Yerjiehr
Verkehr in Gibraltar ist zwar sehr
lebhaft und
und' die Belegung des Platzes
stark, jedoch nicht in dem.
dem llaße,
Haße, daß auf
eine von dort ausgehende Operation etwa
gegen Portugal unbedingt geschlossen
werden müßte.

\/1. abends sind vom Atlantik her in Gi-


Am 1-/2.
braltar 7 D. mit
mut 8 Sicheruitgseinheiten
Sicherungseinheiten eingelaufen
In der nicht
Eicht zum 5/2. verließ ein Geleitzug aus
2 Transpirtern,
Transp )rtern, 3 T. und einem D. mit 4 Sicherunjs-
Sicherungs-
einheiten den Hufen in Richtung Uittelneer.
Lütteineer. Am
5/2. morgens passierte vom Atlantik nach dem mt-
5/i. I.'it-
telmeer ein großer Geleitzug aus etwa 60 - 70 Ein-
heiten, nach ital. Meldung
Heläuiig 45 3-
3. und 17 leichte
Sicherungseinheiten
Sicheruruseiniieiten die Gibraltarstraße. Lach
ITach
eigener Beobachtung wurden 42 ganz beladene Pr
Frach-
.ch-
ter, 1 T und 6 Sichsrungseiniioiten
Sichsrungseinlisiten ausgemacht.
- 87
67 -

t'amm
X>iUUin 2lnjjflb< bei
aiitjabe Dttti, Ißine,
t>cd Drterf, fetter,
QßiiiD, QUetter,
mit)
Uhrjeit
llbrjcit
©cegrtng, Beleuchtung, ©ichtigfest
©cegang,
btr 2uft,
Der 8uft, OHonDfcbein
©icbtigfeit
OTonbfcheiH ufit».
ufn*.
Borfommntffe
Bocfomm uiffe 48

5.2.A3
j.2.45 3 d.3r
d.sr D.
B. f.Uiirten.
f.üiirten .Torpedoschutzr.etze.
.Torpedoschutznetze. C33G Uhr
Ulir liszsn.
liefen.
Siorcltur 10 B.
Sibrcli:ar XanonenboctG ein. Die
D. und 3 Kanonenboote Bie Hafen-
bele^ung vor.
bGlejung von Gibraltar wurde
’./urde 14C0 ühr
Glir eit 2 Kreuzern,
Xreuzern.
davon einer nach
nach, wie vor im Bock,
Doch, 2 Minenlegern, 2
Hsks, Iransportern, einem Kabelleger,
Ksics, 3 Transportern, Xabelleger, 80 D.
B. und
9 1-
T. festgestellt
festgestellt.

Über die schwere Kampfgruppe im Destatlautik


vJestatlantik
ke me ArJhaltsnun.cte.
keine An ha 1t s punlct e.

iia.ch Iuftaufkliru.ig
ss> Buftaufiflärung standen nachm. 24 Handels-
schiffe ait 7 Sicherungseinheiten
Siciierungseinheitsn. 28 sm CKC-lich
CilC-lich
von Algi er auf Westkurs.

Ein D'ooot
h'irJ vJ'ooot v;urde
vmrde in der Bucht von
von Palermo,
?alermo, 2
weitere r/estl. Prapani gemeldet.
westl. Srapani

. Luftaufklärung stand morgens et'.va


etwa 50 sm
ostwart
ostwärts Tebruk T/estgehender
Tcbruk westgehender Geleitzug, von dem 1 D.
B.
durch M
II ne oder Uboot versenkt wurde. Außerdem wurde
mittags ein
n westgehender Geleitzug von 4 B.
D. und 5
Sicher uni;gseinheiten vor Alexandrien beobachtet,
SichuruEfc beobachtet.
In Alexa .drien
drien selbst wurden durch Schrägaufnahme
40 - 50 Einheiten festgestellt, deren Einzelheiten
v;egen
wegen J dabwehr nicht erkannt wurden. Ital. Aufklärui
Aufklänu
von Cypefr:
Cype rnn erbrachte keine Erkenntnisse.

Eigene Ikme:
Sigene Ikge:

Im Op.Gebiet wurden 2 ital. Ubcote gemeldet.


2 dt. Uboote
TJcoote konntenim ostv/ärtigen
ostwärtigen I.Iittelmser
LIittelmeer Erfolge
melden. 50 sm
sa C-rC-.wärts
CITC-.wärts Tobruk wurden aus einem Ge-
leit vonj
von] 4 D. ID. 4-CCO und
1 B. von 4.CC0 uni 1 B.
D. von
vom 3.CGC 3HI
BH5
versenkt und 20 sm ostwärts Derma
Derna 1 D.
B. vom 5.CC0 233
von 5.CCG 3?.2 .
mit 2 Treffern wahrscheinlich verseift.
versenkt. Eimzeihei-
Einzeiheiten
nthalt (Ergänzung
entnalt Ergänzung zur Lage Ubcote.
Ubocte.

Unternehmen
Umt|ermeimien 3. r-nd
und 7-Sil.
7.3fl. nach Sone
3one wurde
v/urde wegen
7/etterlabe
VfettarlaLe abgebrochen. Einsatz der R-3oote entfiel
aus
aus gleiphen
gleichen Gruiide.
Grunde.
- 83
88

3\uum
SNuuin Jliiäiibt bt»
aiijnbe 6c< ptK«, ®iu6,®inb, ®clitr,
ajciitt
mit
HIlD StCijaiiä, Sdeudjtuiiö, aiduiiitfit
stcjaus, »tleudituiis, Sldjitatdt 33ocEommuiffe
SSDcEommniffe
llbricit
Ithrjeit bcr fiuf-t,
Oer Cu ft, anoiilifchttli
r!7!oiiO(chcin ufiü.
nfio.

5.2.43
5•2.45 Au
An 4/ abends erfolgte 5-stündiger
4/'2. alaeads föl.
3-stiin.diger fdl.
Luf
iufi:ar:sri geringer. Scas.der..
uit geringen
sarigrx?f auf La Spezia mit soaäden.

T
T. ilitas" ist ait
. "Tftilitas"
"i mit 5-000 ts. Heizöl für
LI~r: e 0700 Uhr auf dem Harsch
ital. Marine Marsch, von Larsnt
Tarsni
1
nach Pale:
Palermo no vor Palermo durch fdl. LFboot
ITboot versenkt.

Befli L'arkdo. Italien,


Dt. Markdo. Italien meldet hierzu, daß
da3
An^ä e von
nach Angalie vor. Supermarina
Supermzrina auf Sizilien keinerlei
Heizöl melir vorhanden ist. Durchführung
DurchfJzrur.g vordring-
•oerativer Aufgaben für
lichster operativer
liebster fiur Zerstörer und
C-eleitaufgaben durch T-3oote sind vom Sin-
weiterer (-eleitaufgaban
ffen düs
dos nächsten T. abhängig. In Eeapel lagern
noch 5.000
5.00t}' ts. Heizöl. Befh. Dt. Markdo.
Ilarlcdo. weist auf
Sefahrdung für v/eitere
schwerste Gefährdung weitere Durchführung der
Seetransporte
Seetransp ijirte nach Kordafrika
ITordafrika hin, wenn keine Eeiz-
Heiz-
ölreserve in Sizilien geschaffen wird. Dieser seit
langem be: tehende Zustand ist bisher nicht in Er-
bestehende 3r-
etreten, da Tankerüberführung bisher
scheinung getreten,
seneinung
rechtzeit:
rechtzeiti.g gelungen ist. Zuteilung ausreichender
Heizölkoniingente
Eeizölkon ingente zu Anlage von Hotreserven
Hotreserven, auf
\ ird von Befh. Dt. Harkdo.
Sizilien \;ird Markdo. mit Hecht als
zwingende Erfordernis bezeichnet.
zwingende:;

■^eitere
Weit re Behandlung durch Ski Qu A.

arkdo. Italien meldet, daß


Dt. liarkdo.
Dt.. daü eigene Seelage
immittl. Hittelmeer, insbesondere Sizilienstraße,
im mittl. Lüttelmeer,
sende gegnerische See- und Luftherrschaft
durch wachsende
infolge KräfteZugangs
E:'äffeZugangs und Aufbaus von Stützpunkten
sich zunelmend
zunehmend verschärft. Damit ist der Kachschub
Hachschub
für Tunes
fvf en in qine.u-llaße
Tones:.en einem-Maße bedroht, daß in abseh-
3ei völlige ■Unterbindung
barer Lei-; •Unterbindung des eigenen See-
Verkehrs efürchtet werden muß. Dt. Harüdo.
verkehrs befürchtet Markdo. bewer-
tet
bt eigene Bgkänpfungsmöglichkeiten des Gegners
zur bee b i dem Langel
See boi Mangel an Mitteln und im Hinblick
ItiV.blick
auf die b sonderen dortigen Verhältnisse nur als
besonderen
gering unc. keinesfalls ausreichend zur Errichtung
89

rt
£>tUiim
X\UUIH 3i>8
üliigrtbc
bc beb Ortcö,
Otteb, Qßinb,
Oßinb. '2B«t(er,
Tiietter,
mit
mit> Öeeganij,
tSeefliUii), 58eUiid»r»ng
iBeleutbtunii,f ©icbtlgfeit
öiduigfeit
©
35 o r f üo m m
in ui
ii t |f f e
Uhr^cic
Uhrjfit Der
ber 2uft, Q^uiibfcbciii
QHoitPfdjein »fio.
iifio. 49

5-2.45 einer au.cn


aueä nur örtlich, begrenzten 3eoherrschalt
3e eherrscliaf t in
der Siaili enstraße.
enstraSe. Die ItGgliciiheitj Ge^^’er "!i
Liögliclilceitj den Ge^^er :i

’oeKanpieia,
bekänpfen, wird
viird von Dt. Uarkdo.
Harkdo. ausschließlich
ausschlie-lich in der
de
V/iedererri
iViedererri Ichtung
chtung einer eigenen starken luftherrsehai
Luftherrschaft
in diese,
ir. diesen leerauia gleichseitiges Einsatz
eeraua' bei gleichzeitigen Eihsats in See-
See-
und Lufikr ■i'ieg
Lnf-tlar -2£>' gesehen, wie es das Deispiel
Beispiel Maltas
aaf
SLizf der GeG penseite
;easeite zeigt. Ski wird daher gebeten,
ihrerseit
ihrerseits über CE,7
013,7 dringenden Antrag zur Verstärkung
Verstarkur
der eigene Li- Lu.f
Luftv.'ufze an Sinne ■yQr's'iisiiGr’u.-r
i:v:af z s zci Tr - - v, c _
vorstehender La.'ebe—
traclitür.r zu
su stellen.

3. Seetrar-suc
Seetransno rtlare:

In 3i
Si .eerta
erta wurde an 5/2. mit 2.5CC ts lages-
ts Tares-
leistung t
leistueig t rotz
otz Auswirkung der letzter
letzten r
I; Lf iSäugriffe
selir ■öacliergebnis erzielt. 7crn.
salir gutes Löschergebnis Vorn, haben
haben 3 3 ital.
ital.
Zerstörer leutsche
Ssrsterer ±
ieutsohe Truppen
'Truppen in '•‘■’uiis abns setzt. 3in-
unis abgesetzt. Ein-
■laufneldun ; des Geleitzuges
•laufneldun Geleitzures "Corrado",
"Corrado", "Clo "Claude" und
ET 13 von
KS 15 Ton leapel
eapel nach Palerno liegt noch ih nicht
cht vor.
vo:
■ankreich ist ein weiteres Schiff in ital.
Von P oanlareich
Hafen eing elaufen.
laufen.

Von
Vün 4/2. wird Versenkung D. "Sltrenarie" (l.yöo
(1.935
BET) durch fdl. Uooot
BHT) Uboot SC-wärts
SC-wiirts Tarent -und
und Sinken hS
"littorio"
"littorio' 12 sn SO—wärts
SO-wärts Cattaro infolge
infdge Hinentref—
ilinentref—
fers nachg
nachs beeidet.
meldet. In Scusse
Sousse ist LiS
IIS "P. Costa" an
5. abends
5- -nfolge Brands aus unbekannter
unbenannter Ursache i;
in
Total
xotalverli
verli it
t geraten.
geraten

4. her-.-ich
Bereich Lh inegrupoe Süd:
Ägäis:

^"^Pentransport
uispcrt von 1500
IICO kann
ka:an ist in
Ehodos
Rhedes eir
ein^etroffen. Scl^fed. Verscrgungsschiff
:etroffen. Schwed. Verscr.-ur.--3-ci*'f "Corel
Pi ■aus
ist von Pi aus nach Iraklion
Iraklien ausgelaufen,
ausgelaufen. Übriger
cor"' ~e~
C-oleitverl nr plannäßig.
C-eleitverl: plansaSig. ia
In übrigen keine besonderer
V.rkonnnis
V orkonnnis
so
90

£)iUiim
©lUiim Qliiflabe Octeö, TBiHb,
aitöabe bei Dxttl, IBtttcr,
'Biub, Better,
uiio
unf ^ccgrtiig, Beleuchtung,
öeegaug, SScleuctjtung, Cicbtlgreit
©itbügfcit Borfommniffc
Q5orEommntffc
öcr 2uft, CDlonbfriiclii
ber 8uft, C^onbfcbciii iifw.
iifio.

SciriVarzea
Schwarzes Ile

jgMWMce:
Peir.c.Ia.::e:

Pi •.haufhlärong
Sacli i'u:
Sach ilcaufhlürung standen 3 Oerstt'rsr
Zerstörer vor der
Ostiüs'te in 3ee.
Ostlcüate ee. Dar am 4/2. in See fastsestellte
fastgestellte
Sreaner-Ter'b and
Kreuser-Ter v.urde von eigenst Lu
nd wurde Luftaufklärung
j J.U.Zri nicht
irune nicht
"esicht t. 3in
aeiir gesicht
mehr LandvuLgsversuch mit schwachen
Bin Landungsversuch
Sräften in d <ä r Dacht nun
zun 4/1.
4/i. in Hafen von ITo'.vorossisls
Doworossial:
viurde
wurde ao^ev.'i
abrev.d sen.

üi-ene Lage:
Lage

Die an 4/2. gelandeten Peindgrupnen


Peindgrupnsn hoi
Lai nap
Eap
Ilyschako und Oseraika wurden utgeriegelt,
hyschaho abgeriegelt, die Kämpfe
Känpfs
ssind ncch
iud ac ch. in Gange. An 4. a'o#fcds
abends sind erneut geringe
geringe
Psir.dkräf te bei Kap Kyschnko
Deiadlcraf _esr e:
relandet. leer erwart

fär 5/ä.
f.tr 5/i. Ver lichtung aller gelandeten Peindgruppen.

Von ü 2(4
Yen D 2 4 und ü
U 19 im VP-Strsifen
YP-Streifen südl. Sfcvcrossisk
Dcwcrossis
Keldutigen
liegen Heldu igen nicht vor
vor.

idn. S(
Adn. Sckwarses
varses Heer beabsichtigt Verlegung
lieer Yerlegung der
IIAD-Boote vca
IIAS-Boote vi i Jalta nach Peodosi'a.
Feodosi'a. Auf Wrack
V/raok auf-
setaender Scilepper
setzender Sc liepper "Solonbcla" in Kertcchstrafe
"Solombcla" Kertschstraie
befindet sisich
c 1 wegen Treibeis in Kentergefahr.

VIII.
YIII. Lage Ostasien.

Keine beso rdei-en Kachrichte


•.deren ITachricht
- 91 -

£>iiumi Angabe Dcrf


Slngabc uerf Drtc^,
Dac^, 'BinD,
'Bltio, Bctter,
‘TBctrer,
unD
imtJ Seegang,
©eegnug, IBcleudKung,
5öcleud)tung, ©tcbtlgfeit
©icbtigreit
SSotfomm
35 o c f o m m niffe
n tff e
Ubrjcit
Ubrteit bcc Suff,
Der 2uft, ÜJlonbfd)eiii
Q^onbfd^cin uftu.
ufio. 50

55-2.45
.2.43 IX. Heer e s 1 a g e .

An
An. der (Sstfront
(Jstfront

worden die S'I-licIi


marden S'f-licli Ho.worossisk
No.worossisk eingeschlossenen,
eingeselilosoenen. fdl.
Iandur.£Sgrap;)eii auf
IarLdungsgrup;ien engstem Haum
au£ engsieni Raum susajmnengedräng't.
zusammengedrängt.
Eigener Angriff gegen landungskopf südl. Eo-.vorossisk
Eoworossisk
L
ist
isi ncch
ncch. im
in ((ange.
arge. Die fdl.
fdl.-Angriffe
Angriffe gegen die 17.Armee
sowie auf den
d_en Brückenkopf südl. Rostov/
Rcstow und bei Eamensk
wurden abgev/enrt.
abgewehrt.

Die gro;le
grolle Abwehrschlacht der Heeresgruppen Don und
B hält an. D:.e
D e eigenen Absetzbewegungen werden unter dem
den
Druck des Feindes in einzelnen Abschnitten fortgesetzt.

Im Bere
Bere:.ch
ch der Heeresgruppe Kitte werden aus dem
den
Raum liv/ny
Liwny sstarke 9.Armee
arke Feindkolonnen und bei der 9.Armee
rege
ege fdl. StQßtrupptätigkeit
Stoßtrupptätigkeit gemeldet.
geneidet.

Die fdl Angriffe südl. Sehlüsselburg


Sclilüsselburg wurden abge-

Panzer-i. rmee Afrika


Panzer-A meldet beiderseitige lebhafte
Artl. und Spch-trupptätigkeit
Spjjht: upptätigkeit im
im Raum
Raum der
der Hachhuten
Kachhuten westl.
wes11.
Pisida. Im ül rigen ist die läge
Lage unverändert
unverändert.

C/Skl.

l/EI
l/E}

I b (Er;
(Er)
- 92 -

Saturn
3>amin 21 u»jabc Dcrf
'Zluijabc öcrf Dru^, ‘Btnb, TBctter,
TBetter,
Utl^
unD öccoaug, SeUucfctung, ©icbttgftit
®cc(jaug, SBeleudjtitug, ©it^Ugfeit 35orfom m ntffe
35otfom
nthrjcU
’Ubrjcit t)tr Suft, CERoubfdjelu ufro.
Der 2uft,
- 93 -

2lugtibe t>crf
2lti0dbe Ded Drtc^,
Cnuä, 'Bint,
'Binb, Bettcr,
‘Bctter,
HltO
UIlD
Ulihrjcit
lirjdt
©etgatifl,
©eegaiig, ^clcu^tung,
Btc
fSclcuc^fung, ©idjttgfett
ber fiuft,
2ufr, OTonDfdicin
©iduigfeit
Qflonbfduin iifit).
ufio.
35 o t f D m nui i f f e
33orfomnuuffe 51

! -43
?.43 s oeher
P o 1 i t i o h. e r geüberblick.
geü'ber'blicic.

Italien
Die mit der 4>»&«chiffung
-Ausschiffung Cianos und Grandis ver-
ver-
umfas sende Heubildung des Kabinetts bedeutet
bundene lu^fasaende
der
mehr alsYin Italien übliche normale
alsfin Iftalien YVachv/echsel. Offen-
ncrnale Yr’achv/echsel. Offen-
bar handelt ess sich um den Versuch einer Konzentration
der zuverlässigen
zuverläss igen faschistischen Kräfte in der Linie
der Mussolinischen
Mussolini sehen Politik. In der ital. Öffentlichkeit
wird der vollzogenen
voll zogenen Tatsache angesichts der gegen-
wärtigen Krie
wärtipen Kriegslage
slage weittragende Bedeutung beigemessen.

S ü d a f r i k a

Zus ammenhang mit der


Im Zusamkcnhang "der vom Parlament genehmigten
Entsendung sü
südafrikanischer
üjdafrikaniseher Truppen nach Gebieten außer-
halb des Erdteils erklärt Smuts 1t. Punkpresse Kapstadt,
Funkpresse Karstadt,
daß der Krieg wahrscheinlich auf europäischen Kriegs-
Kriegs-
schauplätzen, die nicht weit von Afrika abliegen, ausgs
ausge-
fochten werdejn
werden wird.-

A r g e n t i n i e n

Hach dijl om. Bericht nutzen die USA die gegenwärtige


Kriegslage zu einem psychologischen Generalangriff auf
die argentini sehe Begie-rung
Regierung aus, um noch möglichst vor
einer Frühjahr soffensive der Achse einen Bruch Argenti-
niens mit d en Achsenmächten herbeizuführen. Präsident
Castillo ist jedoch entschlossen, die bisherige Politik
fortzuführen. Außenministerium versucht, USA-Druck
fortzoführen. USA-Druci aus-
- 94 -
- -

S)iUum
iDrttum Jliigabc Detf
Eingabe bei* ürterf,
örte^, 'JBinti,
'IBiiio, bettet,
QBetter,
un&
un& Seegang, 95cleu4>tmig,
©ftflaiig, SBcleuc&tuitg, ©iriittgreit
1
Sicbtigreit 35 D v f o in m
gjorfont niffc
mniffe
llbr;eit
Ubtitit fiufr, Q^oubfcbein
Der ßiift, ufiu.
2nouDf(!)et» uf w.

6.2.45
6.2.43 zunutzen, lim
lunutzen, in diplomatiaclie Achsaiivertretuagen
Acasanvertretungen zu Exn-
Ein- .
sclarärLlcuELg in.
schrärLlcur.g in Eericliterstattung
Berichterstattung über Scliiffsbev/egungen
Schiffsbewegungen
zu Yeranlas
za en.
veranlassen.

Japan:
J a p a u

Nach Mitteilung
Nach, llitteilung AuiBenamtes
Außenamtes sind russ. / jap.
Verhandlungen
Yerhandlurr en über Verlängerung Eischereiabkommens
ins Stöcker geraten. Japans Interesse an dem Ab-
komnem ist angeblich vermindert im
kommen im. Hinblick auf Ge-
fährdung der jap. Eischer
Fischer durch USA-Streitkräfte.

S p a n i e

Span. Außenminister hat dt. Botschafter auf Be-


fragen zu umlaufenden
tmlaufenden Gerüchten über Churchillbesuct
Churchillbesucl
in iberisclen
iberischen ländern erklärt, daß alle Behauptungen
dieser Art gegenstandslos seien.

lageb« sprechung beim Chef Ski.


lagebe

I) Im Hinblick auf Lage


läge des Tunesienverkehrs
befiehl-
befiehl" Chef Ski seitens Dt. Harkdo.
Mxrkdo. Italien
Vorlage von Verlustpositionen und Zeiten sowie
sonstig' Angaben, um Grundlage für grundsätzliche
Erford ®x:
er:nisse eigener Abwehrmaßnahmen
Abwchrmc.ßnxhmen gewinnen zu
können. Entsprechende Tfeirung
Weisung von Ski s. unter
Eriegfa ■ung im Uittelmeer.
ülx'ung
Kriegfüir
- 95 -

X)iUiiin
iDtUwn 2lnaabe bei
2lnj)abe t>e* Orttrf,
Dxtti, ‘Binb, ®etter
fetter,(
mit)
uttb
Ubrjtit
Ubrjdt
©eegana, »dciubfung,
©eegang, Selcucfctung, ©itbtigfeit
bec ßuft, ^onbfcbein
ber
(Sirttigfclt
2nonbf(hein uftp.
ufio.
Q3orfomnuiiffe
^orfommniffe 52
>2

!?.43
.43 II)
II Ucci Vortrag von Chef
Haci Cnef Ski Qu A über Änderungen,
Änderungen.
zur Organisation im BdU-Bereich.
BdTJ-Bereich. (s.ETB
(s.UTB 5/2.) ist
Chef Ski mit KurzbeZeichnung
Kurzbezeichnung Ski BdU
Bdü op für Ubocts-
Uboots-
führungsabteilung
führungs Abteilung der Ski
SKI einverstanden.

In kleinsten Ireis:
Im

III) Großadmiral Raeder hat den abschließenden Be-


richt über Unternehmen n"Regenbogen"
Regenbogen_n dem Führer am
29/1.
29/1- anläßlich seiner Abmeldung nicht ausgehändigt,
jedoch mlndlich
mündlich über die darin behandelte Inzwischen
inzwischen
ergangene Weisung betr. Verhalten im taktischen Ein-
satz der Seestreitkräfte in Bezug auf vorliegende
operativ; : Bindungen Meldung erstattet.
operativa

Chef Ski beabsichtigt, Problem operativer Bindung


semarse its dem Führer gegenüber zur Sprache zu brin-
semerse
gen, um zu erreichen, daß von Ski für notwendig ge-
haltene Operationen und Einsätze im Rahmen der ge-
samten strategischen
s trategischen Planung von allen Einengungen
befreit werden.

Im übrigen keine besonderen Vorträge und Ent-


s che idur. gen.
scheids!:

Besonderes

l) zu dem Ersuchen des Dt. Marrdo.


Zu Markdo. Italien auf
personelle
persor
Dnellle Unterstützung durch BS',7 für Auf- und Aus-
A^s-
bau Gele
Geleit-
it- und Sicherungsdienstes im mittl. llittel-
Mittel-
meer (s. ■-1B 4/2.) entscheidet Ski, da mit halben
(s.ICTB
Maßnahme
Llaßnehmen
n nich/t
nicht geholfen
geiiolfen werden kann:
-
~ 96 -

©«tum
Datum Angabe bciJ Drtc^, QBiiiD,
berf Ortt^, ‘Biiib, QBetter,
QBcttcc,
unb
uub ©«cflang, Beleuchtung,
©cegang, SSdeuebtung, ©ld)tigfeit
©lebtigfeit SSodommniffe
SßorEotu nutiffe
llbrjrit
llbrjeit b<r Suft,
ber 8uft, OTonbftbdn ufie.
anonbfcbelu ufn>.

6.2.45 X)
1) Lagesntwicklung
lagesntwicklung Tunesien.'verkeiLra
Tunesiemrerlcehra erfordert
sofortige tatkräftige deutsche Uriterstütsung
Unterstützung
hei Jeleitsicherung auf materiellem und per-
sonellem ffehiet.
Gebiet.
2) Chef BSW,
E3W, Konteradmiral Rüge, wird mit Aufhau
deutscher liinen- Uhootsahviehr im Bereich
Lünen- und Ubootsabwehr
des Dt. Mar.Kdos.
Kar.Kdos. Italien beauftragt. Er wird
baldmöglichst für die erforderliche Zeit zur
Verfügung des Befehlsiabers
Befehlshabers Dt.
Et. Llarkdo.
Ilarkdo. Ital.
kommandiert. Er erhält die Befugnis,im
Befugnis,in Einver-
nehmen mit Dt. Harkdo.
Idarkdo. Ital. unmittelbar an
Ski zu berichten. Anmeldung und Einführung bei
Supermarina veranlaßt Dt. llarkdo.
Supernarinc. LL-rkdo. Ital. Ver-
tretung als Chef BSW
3SW regelt Gruppe West.
Vfest

Abschrift
Ab schrift entspr. Fs. gern.
gen. l/Skl I E 3644/43
(73) Gkdos. in ECB
EEB Teil C Heft XIV.

II) Zu der Entscheidung des Führers, die Schiffe


der Xe r nflotte aus dem aktiven Exnsatz
Ke rnf Einsatz herauszu-
nehmen, hat Flottenkommando unter dem 2/2.43
nehmen.
Steil-ung genommen und seine Überlegungen für die
Stellung
weitere Verwendung der Schiffseinheiten vorge-
legt. A usfertigung gern. l/Skl 376/43 Gkdos.Chefs.
(74) KTB Teil C "Grundlegende Fragen der Kriegfüli-
in EIB Kriegfüh-
rung". Je 1 weitere Ausfertigung ist an Ski Qu A
und MPA
LH?A gelangt.

III)
III) Gruprehkdo. Hord
Gruppenkdo. ITord hat zu der Denkschrift der
Ski vom
vom) 25/1. betr. Verwendung der Kreuzer und
Schlachtschiffe ihren Standpunkt in Ausführungen
an C/3kl übermittelt, die gern. l/Skl 374/43 Gkdos
Chefs, in KT3
KTB Teil C "Grundlegende Fragen der
(75) Kriegführung" niedergelegt sind.

Zu II) und III) Die Auffassungen beider Stellen


werden von Ski voll gewürdigt und finden
-
- 97 -

SDrttum
3}rtMlU ■aiigabe C»ct< Drtcd,
Angabe bet<
,
Dcterf, OBinD,
3BinD, 'Better,
'3Better,
uut>
UltD
Uhr3eit
Uhrjcit
Seegang, JBeleut^tung,
0eegaug,
ocr
25eleud»rung, ©idiUgfeit
Der ßiift, OTonbfdjcln
©ic^tlgfeit
2^on&fd)dn ufio.
25o.rf onintntffc
35o.cfommniffe 53

5.2.43 ihre Berücksichtigung bei den Erwägungen,


die hinsichtlich der zu treffenden Maß-
nahmen notwendig sind.

17)
IT) Bur :h Terfüjung
Dur Verfügung Ski Qu A I S a 681/43 Gkdos.
Gkios.
ist Auße dienststellung von Kreuzer "Leipzig" be-
fohlen, ibschrift
ibsohrift der Vfg. gern. l/Skl 3530/43 Gkdos.
(76)
(76) in KT3 Te
KI3 1 oil V.
il B Heft T.

V)
T) Mit Verfügung Ski Qu A II org b 999/43 geh. Ist
Kit ist
Aufstell.ung
ung 4.
4- Torp.Flottille mit I.2.1943
1.2.1943 aus
T 22 - 2"
* unter Abzweigung von 5-lfl.
r
5.1fl. befohlen.
Späterer Hauptliegehafen Emden.

VI)
TI) Eng: and ist durch die deutsche Gegenblockade
in wesen lieh höherem Maße'
Maße als im
in Weltkriege zur
Eins ■ukung des Lebensmittelverbrauchs
chrä:•ukung
Einschrä: lebensmittelverbrauchs gezwungen
worden, Ifähere
nähere Angaben hierüber enthält Tortrags-
Vortrags-
(77)
(77) 3/i kl
notis 3/S ki in ETB
KEB Teil C Heft XII.

VII)
TU) Das überprüfte Monatsergebnis des Januar 1943
beziffer die Verluste des fdl. und dem Feinde nutz—
nutz-
1
baren Hai
HaitiidelsSchiffsraums
.delsSchiffsraums auf insges .

135 Schiffe mit 634-484


634.434 3KT.
BET.

si:.ud
Damit sl die Gesamtverluste
Ad die Gesamtverluste seit
seit Kriegsbeginn
Kriegsbeginn
gestiege
gestiege: auf

ins esant
esamt 25.4t.-5.30C
25.485.300 3RT.
BIT.

Eähere DJ.
D;.rstellung
.rstellung durch 3/Skl 1795/43 gsh.
geh. in
KI3 Akte
K13 Aicte "Feindliche Schiffsverluste 1943
1943".
".

Eine umfassende Darstellung der feindlichen


Handels clijffsverluste
Handelscl -ffsverluste von Kriegsbeginn bis 31.12.1942
bringt 3/ '5kl FH mit eingehender
eingehender-Aufgliederung
Aufgliederung und
- 98 -
- -

Saturn
iOatMiu Angabe betf
DC$ Drtcrf, Qßlno,
OBiuD, 'Bettet,
Qßettcr,
mit»
unb Seegang, Beleuchtung,
0eegang, Seleucfcfutig, ©irfjtlgfeit
öer fittft,
®id>tlgrelt
2uft, ‘IJtonbf^eiii
QTlonbfchelu ufto.
gSorfommniffe
Botfomntntffe
Ubr^eit
Ubrjeit Der ufio.

6.2.43 Schaabilc.
Schaabilc ern in.
in KuxTenforni.
Kurvenforni. Aasf.
Ausf. Hr. 18 gso..
eem.
1/Skl 28!
28(1/43 Gkdos. in KTB Akte ''Feindliche
1/43 Gkäos. "Feindliche
(78) Sciiif f svt rlaste 1942".
Schiffsv«

Lage
läge 6/II.

I. Kriegführung in den auSerh.eimisch.en


auSerheinisehen Gewässern.

Besondere Meldungen
Heilungen liegen nicht vor.

II. läge
Lage Westraum

Eige ne^Aufklärung
ne/Aufklärung mit 4 EW
PW 200 hat en,varteten
erwarteten
Geleitzu^
Geleitzug auch am 5/2. nicht gesichtet. Hach Ah-
(79) T/ehrmeld'in.
wehrmeld' sftön D. "Alhareda"
^ijon ist sp&n
r n. aus ^[ijon "Albareda" mit
-
Flußs^jailadung
i Ladung 4/2. von Musel
Hucel direkt nach Phila-
delphia usgelaufen.
delphxa

La
2. Eigene Lege:

Gebiet Atlant ikküste:


AIlantikküste:

Reede lorient
Hafen und Heede Lorient sind y;egen
viegen LM-Ter-
lil-Ver-
dachts gesperrt, Sperrung Loiremündung
LoiremUndung aufgehoben.
0)
(80)
(» Bei Point Kaihartftes und auf Weg Herz bei
Pcini St. KaihartÄes
336 wurden insgesamt 4 Grundminen geräumt.
Punkt 33E(

Gruppe West meldet im Januar 1943 durchgeführ-


Gruplpe
te Geleitsicherung
GeleitSicherung für 26.500 t Erz von Spanien.
99 -

"Zlngabc Derf
‘Angabe DetJ Drttrf, ©iiib, 'Bettrc,
Drtt^, QBinb, 'Bettec,
imt>
imtJ
Ubrjeit
Uhrjeit
©ecgnng, IBdcuc^tung,
©cegang, Beleuchtung, ©idjtlgfcit
her 8uft,
bcc
©id)tigfcit
2uft, Qfloiiöfdjetii
CDlonbfdjeln ufip.
©orfommniffe
Borfom.m niffe 54

>■2.43
1.2.43 Seegebiet K-in-al:
Seefietiet g^nal:

2.Tfl. mit 4 Booten,


Booten ist 0800 Uhr in Cherbourg ein-
gelajiforL.
gelaufen.

Vernut :tes
ites fdl. Minenunternehmen Bi1 3331 ist
tlinenunternehmen in BF
durch. 2 Spe rrbr.Räumerfolge bestätigt. Sperrlücke
Sperrliicke in
Sperre A 1 / A 2 ist durch Ortung und Funkaufklärung
Bunkauiklarung
f
4. und 55'/2.
am 4- 2. sowie durch geschnittene und angetriebene
Ui-IA
ULIA / E
K uac Sf Ansicht von Gruppe West nahezu err;iesen.
nac i erwiesen,
Beschleuuiglt
Besclileunig te
e Klärung der ilinenlage
Uinenlage v/ird
T/ird angestrebt,
jedoch, duxc
durc b. Wetterlage verzögert.

Besonderes:

Gruppe 7fest
West hatte am.
am 21/1. gemeldet, daß nach Durch-
führung Unternehmens "Vogelwarte" "Taifun" oder Blcckade-
Blockade-
brecherneubiu 688 von'Holland
von’Holland nach Bordeaux verlegt wer-
den können. 'Ski hatte entschieden, daß letztgenannte
Einheit zuerst verlegt werden soll. Darauf meldet Gruppe
West Absicht,
Absicht,■Weisung
Weisung unmittelbar im Anschluß an "Vogel-
warte" durcizuführen
durcizufuhren mit Sicherung durch VP- und E-Boote.

III. Kor
E o r ,K'arwegen,Eordmeer.
Isee (KorwegenjEordmeer.

IK o r d s e _e

.Gruppe Kord
Bord unterrichtet Ski nachr., daß für Eacht-
Bacht-
marsch von :. linenschiff'
iinenschiff- "Togo" nur K 3 zur Verfügung steht
Schiff ist iuf besondere ' LT-Gefahr hinge",viesen,
hingewiesen, Adm.
Westküste a ifgefordcrt^
rfgefordert-, verstärkte Jagdüberwachunj
Jagdüberwachung zu
veranlassen

Wegen Wetterlage ist weitere


v;eitere Verschiebung der Ver-
Ver- '
legung
le 0ung nöti
nötigg geworden. (s.Fs. 1017).
(s •Fs. 1017).
- 100- -

,
SDiUiim 2Injjabc ftcrf
2in{jrtbc De^ Dcteif,
Orteö, 'Binö,
OBinft, TBetrer,
3Better,
mit)
Hilft
Librjcit
©cegaug, iBeleurfitung,
©ccgiing, JSeleutbtung, ©Icbtigfcit
Der 8uft,
fter
©Irfjtigfeit
ßufr, OTonftfrfieiu
'UlonDftbetii ufto.
ufio.
gSorfom
•15 mniffc
orfomm n iffe

• 2.45 Barch. 5tr


Buroh. Str andung
idung bzw. Eollxsion
Kollision 20
sind R 103, M 20'
und Iil
U 37 beschädigt.
beseliädigt. Auf Innenjade
Inner.jade ist ein Kabel-
Eabel-
träger, v or Esbjerg i
1 Hafenscliutzboot
Hafenschutzboot gesunken.
gesunlcen.

Mine nsuoh.tätiga:eit
Hine nsuchtätigkeit ist wegen Wetterlage ausge-
fallen
fallen.

Ab 1346
Äb 1 346 Ubr
Uhr v/urden 8 Peindeinflüge offenbar
za Uinenaufgaben
zu Minena ufgaben in D.t.
Bt. Bucht gr.eldet.
gmeldet. 1 Abachuß
Y/urde bei Juist durch Uarflak
wurde Karflak erzielt.

Korw
If o r n e gen/Hordmeer :

1. Peindl
Feindl

izfklärungstätigkeit über der Hordsee


- Aofklärungstätigkeit Kordcee v/ar
war
gering
gering.

La
2. Eigene .^ a<:e:
ge =

5 /2. 2110 Uhr wurde U-Jäger 1108 ostwärts


aufgetauohtem fdl. Uboot durch
lanaho rn von aufgefsuchtem
Tanuho
Eorped 33 schuß versenkt. 20 Yermlte. 4. und
Yermißte. Am. 4.
hiben
5/2. hi'ben Eeindbatterien
Peindbatterien auf Pischerhalbinsel
Fischerhalbinsel
eigene Geleite ohne Erfolg beschossen. Feuer
wurde lurch eigene Batterie erwidert.
iurch
,,
M
K(LLnenschiff
nenschiff Skage^rak', hat 5/2. Sperrung
"Skagerrak"
Kjoell efjord
äfjord planmäßig durchgefährt.
durchgeführt.

6/2. vrardenvon 0730 - 1^00 Uhr


Ah •'6/2. 8 fdl.
Flugzeige im Raum Kirkenes - Petsamo gemeldet.
Flugzeuge
Angriff auf eigenes Geleit vor Syltefjord blieb
erfolglos. Bei Skudesnes flogen 9 Hampdon,bei
Egersuid und listen
lister j'e
je ein weiteres fdl. Flugzeug
im. Berpich der Westküste
im Westküste ein.

G 2sleitdienst
leitdienst verlief ohne besondere Vor-
-kommni ase.
•kcmmni äse .

T
I jrpedoinspektion,
ärpedoinspektion, nuchr.
nachr. Gruppe Eord,
erhält Weisung von Ski, Stand Torpedoseegangs-
- 101 -

SÖtirnm
3)iuuin 2lnöiibc
21 ii g a b e Dt^
ocö Dcte^,
Dctc«, QBinö, IBetrcr,
IPinl», OB etter,
UMÖ
Ullti 95«I<urf>tuno( ©icbtigfeit
0ccgnng, 18eleud)t»ng, ©idjtigfcit 35o.rfommniffe
QSorfommntffe 55
Ubrjcit
Ubrjtit Der 2«ft,
Cu ft, COTonDftbcin
Üftüntfcbein ufit».
ufio.

6.2.43 schießeni in Bergen


schießen: Bnr^en zu meiden.
melclen. Ski rechnet
rschnet mit
Sntlassung der Zerstörer. (s.Ps.
baldiger Dntlanaung
balaiger (s.Fo. 1717).
jpe ETord
Gru; >pe Hord meldet, daß für Auffüllung der Zer-
störer ii n, Kordraum z.Zt. nur "Jacobi" zur Verfügung
steht, d,ä. . "Ihn" und "Steinbrinck" beim T ^-orpedosee-
orpedosee-

gangssch: eßen eingesetzt sind ui.dund "Galster" für


hen außer K3
2 - 3 T/o :ben KB ist. Verlegung "Tirpitz"
in Bogen' lucht
meht zu vorgesehenem Zeitpunkt ist nur
möglich, wenn "Beitzen" von Blockadebrecherabwehr
Blockadebrecherabv/ehr
Kr1s ind
aus Kr's ;nd Süd für ^orpedoseegangsschießen abge-
\vi rd. Gruppe soblägt
zogen ni schlägt vor, "Tirpitz" mit "Ihn",
"Steinbr Lnck" und "Jacobi" sobald als möglich zu ver
legen, d Le 3 3"Zerstörer Bcgenbucht
Zerstörer anschließend in Bogenbucht
zu belas sen und Seegangsschießen
Seegungsschießen allein mit "Beitzen
durchzuf ihren,
Irren, bis "Galster" KB
3EB wird, oder Seegangs-
schießen an Atlantikküste zu verlegen. Im letzteren
Pall wür ie..
Fall e., Chef 8-Zfl. mit Z 23, "24, 25 und Z 37
s
sofort i.1a Heimat verlegt werden können...(
können. (s.Ps.
-Fs- 1326)
Vor
Vorschlag'wird
schlag wird von Ski geprüft.
Ver:■(Legung'
Ver Legung "Hipper""Köln"
"Hipper",' "Köln" in die Heimat ver-
hm,ee besondere-Vörkcnimnisse.
läuft o.ihm besondere Vörkömmnisse.
Adm . Hordmeer meldet planmäßige Durchführung
Adr.
•von Spe aufgabe Bantos B durch "Brummer".
Sperjraufgabe
U
D 625 Dbootsalarm in AB 9865.
6 25 meldet. Ubootsalarm D 119
9865- U
Ybeisung von'Gruppe
erhält Weisung von Gruppe E'ord,
Kord, Aufgabe "Cicero"
vorläufi ; zu verschieben und in Kr'sand Süd weitere
vorläufig v;eitere
(81) ibzuwarten. I n • (■f'TTb ^Ix. ln£r.
Befehle abzuwarten.
- 102 -

3>tUum
Datum ■aiiijrtbc
’Jiiu,ibe bei
6c< fDxtti,
Onti, ‘Blut»,
HMub Betttr,
Seittr,
mit'
UltP Seegang, Beleuchtung,
eccgaug, ^cltuAtuiig, ©Icbtlgfeit
©Ittitißftit ^orfommniffe
B D r f o m in n i f f c
Übr;tit
Übr;eit Der
b Et fiuft.
fillff nouDfd)ciu
mOIlbfdjCill ufro.
U(ID.

43
6.2.43 IT.
17. Sk,
Skagerr; k, Ostsee-Singänge,
,k, Ostsee-Singäage, Ostsee.

Peir.dlare
1. Feinälare
Grup; ie Kord
Grupiie Eord übermittelt Meldung
Usläunc von K
E 3 über
Sichtung Ton "Dicto" in AO 4192 auf Kurs H inner-
schwod. Hoheitsgeviässer.
halb schvidd. Huheitsgev.'ässer. -Dazu
Dasu teilt liar.Att.
Llar.Att.
2130 Uhr auf Befragen mit, daß "Dicto"
Stockholm 213C
"Licnol" noch im Hafen liegen.
und "lioniil" liegen, Widerspruch
ffiderspruch kann
in Verwendung von Tarnschiffen liegen. Hach sehr
zuverlässiger T-Mannmeldung
V-LIannmeldung der Abwehr von Ende
ha aen Engländer Befrachtung der beiden Bloclca-
Januar haben Blocka-
debrecher nach russ. Wünschen ändern müssen. Schiffe
sollen nu: Hehr 3.500 t Werkzeugmaschinenteile für
sollen'numehr
vsrlla
Rußland v: _a England neben ursprünglicher Kugellager-
Kagellager-
redu; zierter Schnellstahlbohrerladung befördern.
und reduzierter
Jaterial zur Feindlage Ost berichtet 3/Skl
Als Material 3/Skl.
jlerbarkeit
über PassLerbarkeit
Pass Moönsundes
Koönsundes für größere Einheiten
über lado);aflottille sowie Eisochutz
Ladokaflottille Eisschutz für Uboote
&erst
und Zerstörer.
Auaf =rt. gern. l/Skl 3690/43 geh. in EIB
Ausf jrt. EEB Teil
(82)
(82) 0 Heft II[.
ITC.

2. Eigene La
Auf Meldung
ileldung von K 3 über Sichtung "Dicto"
von'K
Y/erden voa BSO
werden voi BSD für die Eacht
Sacht 2 Zerstörer einge-
setzt. VP-Streifen an Schwedenküste ist mit K 3 und
7 VP-Bcot|en besetzt.
Infch-ge
Inf ölige SW-Sturms, der dän. Hafenmole Hanst-
holm
holn beschädigte,, stehen 2 Geschütze der Batt'r.
beschädigtestehen Battr.
Thyb.oroen unter Wasser, 2 sind einsatzklar.
Admipal Ostland meldet geringe fdl. Artl.Tätig-
keit .
keit.
- 103 -
- -

Saturn
Datum anijabe btb
Angabe bei Ortet,
Ortei, ®inb, ®tntr,
Qßiitb, AJettec,
unt>
mit)
Ufjrjeit
Ul)r$eit
etcjnnj, Sclencjjtung,
©eegang, Sdtiid)lun0 ©iditigteU
bet Cufl,
ber
Slditlgrcit
ßuft, 2ni>nbf4ci>t
OTonbfdjeill ufro.
93otfommniffe
35ocEommniffe 56

6.2.43
£.2.43 Grup ?ee Kord übermittelt Bericht U.7.Stab
Gru.p H.7.Stab Finnland
über Eispp ognose finnicclien
finnischen lleeresxcrscfc.u.n^;sinstitu.ts,
Heeresforschungsinstitnts,
v^onach. mi t ExSfreiheit
v^oaach. etwa 13/3.,
Eisfreiheit bei Hangö bereits etwa"13/3.,
bei Helsi.iliiki etwa 27/3.
27/3- und bei Penisaari (28° 0) 0)
etwa 6/4
6/4. gerechnet werden hann.
kann. Freie See wird schon
eher offe 1 sein. Angebe
Angabe betr. Kronstadtbucht soll
folgea. Gr•uppe Kord rechnet demnach damit, 'daß
‘uppe Eord daß L'aS-
Ilaß-
naixmen. z ■1 Abriegelung Finnenbusens im Gebiet Kashcrn
nalimen Hashorn
bereits A -fang
fang ilärz
März anläuien
anläufen müssen. T/eritzeiten
Y/erftzeiten der
FdK Ost V rbände
rbände müssen entsprechend beschleunigt vier-
wer-
den. Weit testes in dieser Beziehung regelt Ski Qu A.

(s.Fs. 16 1t 2).
(s.Ps. 2).

7.
V. Han. delsschiffahrt .
Han

über Hafenverkehr Kapstadt


Über Kapstadt im Sept. und Oktober
Sept..und
((83)
83) 1942 berichtet
beri ohtet 3/Skl FH
FH' in Er. 3/43.
3/43.

VI.
VI. ' .üb'
U b' 3JOtskriegführn
0 t s kr ie gführnng
u g
.

1. Felndl
Feindl ige:
ige;

A
Al ifklärungstätigkeit
ifklärur.gstätigkeit in der Biscaya wurde mit
Flu ■z
33 Flu, zeugen
eugen als normal festgestel^t.
festgestellt. Eine Uboots-
übcots-
((84) aagrifjPsmeldung
angilf jC smeldung wurde 140 sm E0-?~i
HG-^-rS St. Johns
erfaßt

2. Eigene läge:

0Operation
) eration an Geleitzug im mittl. Atlantik
wur d e
ward rfolgreich fortgeführt. Trotz seit 6/2.
:rfolgreich
stärke ■’ einsetzender
einsetzender -Iiuftabwehr
(Luftabwehr wurden
wurden außer
auSer abge-
abge-
- 104

SOatrnn
löatum 2Angabe
tiigabe btj Ottti, 'Bind,
bc^ Dete^, ®inb, QBcttcr,
QBetter,
unb ©tegaiifl, S8cleutt)tung,
©eegaiifl, SBeleudjtung, ©tAtlgfeit
©ichtigfeit Sortommniffe
35 o r E o m m n iff e
llbr^ctt
llhrjctt txc Sufr, ^onbftbcin
ber fiitft, QHonbftbcin uft».
ufio.

6.2.43 sn D. "Polyktor" (4-077


splittert sin C4-077 BKT)
BK2) 3 I- nft
dit
■zus. 24-0 30 BRT'und
zus. 24-030 BET) und havarier-
BRS'und 1 D.'(5-000 3RT) havarier-
ter T. (6.000
(6 .000 BRT)
BET) versenkt. Operation,
Operation läuft
weiter."B Lslieriger Gesamterfolg aus diesem Gegner
weiter,"Bisheriger
T. und 3 D. mit zus. 50.077 BF.2.
4 1. BEE.

Weitere Hachrichten enthält Ergänzung zur


Weit re Eachrioliten
(85) Dhootee in KTB
La0e TJboo
Lage K2B Teil B Heft IY.
IV.

oefiehlt in Änderung bisheriger Weisung


Ski befiehlt
A iton Sperrung zwischen 05° S und 10' II
für Weg Alton E
12/2., ab 10° E bis 35° üi
bis 12/2. li vom 7- - 23/2., von
nac i E und-0 ab 19/2. bis auf Widerruf.
N naoi
35° E
(s.Ps. 17 18).
1718).

VII. I u f tkr’iegführung
1

Ra an um.
Raum um En.- ind:
Eng!I tnd:

Scrd ivestfrankreich
In Kord .vestfrankreich erfolgten mittags fdl.
Tiefangriffe auf Güterzüge und 1 Truppentransport,
Bucht zum 7/2-
In der Eacht 7/2. griffen schwache fdl. Kräfte
im rhein.wes tf. Industriegebiet aus 8.000 m Düscel-
Düssei-
:Eigeene
ah. J3ig
dorf an. Eachtjäger blieben ohne Feindberührung
ne Hachtjäger
In Westfra:nkr
.nkrieich betätigten sich in dieser Sacht
ca. -25
25 fdl. Plugzeuge im Emm
fdl.' Flugzeuge Raum südl. Brest - St. Eazain
Hazairt
ohne BAW mit 'Bordwaffenangriffen
Bordwaffenangriffen gegen Scheinwerfer-
Stellungen

liitt elme err 2 um:


Kitteimeerraum:

Bei OB Süd waren 45 Kam^lugzeuge,


Kampfflugzeuge, 22 Zerstörer,
70 Jäger, 5 Jabos und 19 Aufklärer eingesetzl
eingesetzt,
Fl.F. Afrik: meldete wirkungsvollen Jaboeinsatz im
Raum Y/estl.
westl. Tripolis.
- 105 -

iDatum
XJatuin 2Iiijjabc
21n»jabc öc^
bce jDmtf,
Dxtcä, QBinl»,
“BiatJ, ‘Better,
'Better,
UIlD
UUD 0cegaiig, Jbdeudjtuug,f Ctd)iigfeit
'Seegauii, !ödeud)tuiig ©ttfytigfeit qJorfomnnuffe
SSorfonimniffe 57
5?
Uhrjcit
llbrjtit Der 2uft, a^onDfdjein ufip.
iinft, OTontifdjfia afip.

.6.2.43
6.2.43 Pdl.
Fdl. dstgeh.en.des Oroßgeleit aus 44 D.
dstgehendes Großgeleit D- mit 11
Sicherungsi alirzeugen wurde 1800 Ulir
Sicherungsiahrzeugen Uhr westl. Tenes
von 16 LT- und 13 Kampfflugzeugen
Krm.pfflugzeugen angegriffen. ITaclL
ITach
■bisherigen Keldungen
bisherigen Meldungen sind 2 T. und 2 D. von je ca.
\on je 1 LT getroffen und 1 D.
6.000 BHT Ticn L. von 8.000
BHT in Brar
Brnrdd geworfen. 1 He 111 ist nicht zurückge-
kehrt..
kehrt

Aufkl^rungserkenntnisse s. Feindlage ilittelmeer.


Aufklijrungserkenntnisse Iditteineer.

Ostfront:

ds n Heeresfronten.TJurden
Vor de Heeresfronten,Viurden am 4/2. bei 2 eigenen
Verlusten 33 fdl. Flugzeuge abgeschossen.

Vfeitei e Heilungen
Weitei Meldungen von Belang liegen nicht vor.

Besonderes:
Besonderes

K.K.
K.M. € rhält 1t. Weisung Ob.d.L. Füstb. 2 Ju 52
zum Einsat
zun. für Uboot-Belange zurück. Weitergehende
Forderung kann nicht erfüllt werden mit Rücksicht
Ford-rung Kücksicht
auf Versor,£ungsbedürfnisse
tungsbedürfnisse 17-Armee.

VIII. Kriegführung im Hittelmeer


Ylll. Mittelmeer und Schwarzen Heer.
Meer.

Mittelmeer:
1. Feindlage hittelmeer:

Ded in der K-acht


Dok Eaoht zum 5/2. in das ilittelmeer
Hittelmeer
eingetrsltene Großgeleitzug wurde von eigener Luft
eingetrdtene Luft-
aufkläriing 1049 Uhr KW-lich Oran mit 50 Handels-
aufklärmg
schiffen. und 10 Sicherungsfahrzeugen
scnii-eil. Sioherungofuhrzeugen und 1800
1300 Uhr
westl. üjenes aus 44 Handelssphiffen
vjestl. Handelsschiffen mit 11 Siche-
rungsfaljrzeugen auf Kurs 0 erfaßt und gemeldel
rungsfalrzeugen gemeldet.
Angriff^ Luftkriegführung.
Angriffe s. Luftkriegführung.
- 106 -

DiUiim
SDiUinn angabi beb
angab! bei Otieb,
Duei ®lnb, ®et!er,
®elltr,
ynO
l)llD 'Seegfliifl,
etegaug, JBelcuebtung,
!BeUutbtung, Seiebtigrelt
©Itbtfgteit 33orEommntffe
SSorfommniffe
' llbrjeit ber 2iift,
bec 2uft, fBonbfebeiit
Tbanbfebciu tifro.
ufro.

■.45
43 Westgßlisnder
West^eelirnder Geleitzag
Geleitzug aus 28 Handelssch.il
Handelsschüler
(86) mit 10 Sicherungsfahrzeugfen
Sicherungsfahrzeugen 7,urde Ulir EO-i«
wurde 1530 Uhr HO->err
Oran erfaß t. Zwischen
erfaßt. Zwischen. Sardinien.
Sardinien - Algier - Bougie
Bcugie -
keine
Elmas kein e Beindsichtungen. Im Hafen Algier vrarden
wurden
etwa 47' H: ndelsschiffe gezählt.
4T Handelsschiffe

Hach Bildauswertung Tripolis von 1300 Uhr lagen


Each
5/2* gemeldeten Schiffe nicht an Kai
die am 5/2 Hai oder
Entladung
Mole. Entl adung erfolgte durch leichter.
Leichter. An Hafen-
einfahrt r eue Eetzsperre sichtbar. Häfen auf Cypem
neue
waren hach Lichthilderkundung, unbelegt. Pamagusta
nach Lichtbildcrkundun^gnbelegt.
«WJ
(87) wurde nicht
nicht' eingesehen. H0-l'!ieK
HO-Iisii Llorphu
Morphu standen Vm
3 Zerstörer auf
arf IDT-Kurs.
E)7-Ears. Belegung Alexandrien wurde
mit 2 Fahrgastschiffen, 9 I.
T. und 45 D. (zus.
262.000 BIT) festgestellt.

Krie£ jcchiffsbelegung zeigte außer unverände


Kriedscchiffsbelegung unveränderten
Einheiten 2 Erz.
franz. Eirheiten Krz. und 14 Zerstörer.

Au:
Au Amt übermittelt eine der ital. Regierung
von V-Manr aus Tanger zugegangene nicht kontrollier-
kontrollier-
Kaohxicch.t,
te Hachricjh-t, wonach in Casablanca entgegen bis-
heriger Ai
Ad:ffassung beschlossensei,
ujffassung beschlossen s ei, Aktion gegen
und Italien unabhängig von Bereinigung der
Balkan unö
Ten'.esien
Lage in Ti esien durchzuführen.
durchzufUhren.

Hach ital. ungeprüfter Agentenmeldung aus an-


rgl
gl. Quelle ist Landung auf Sizilien zwische
geblich eerg:
gcblich
15 . und . 2C .2. vorgesehen.
15-

2. Eigene Lage Mittelmeer:

Im Op.Gebiet wurden 2 ital. Uboote gemeldet.


Von
Ton eigenen übooten liegen Erfolgsmeldungen nicht vor.
Sonstige N.chrichten enthält Ergänzung zur Lage Uboote

Dt. K: rkdo. Italien bittet unter Bezugnahme auf


ihrkdo.
T/eisung Sk I u vom 12/12.42 die durch Verlust von
7/eisung Ski
(I cojglicherweise einen
U 224 und cöglichcrweise eines v/eiteren Bootes auf
22 abgesunk
abgesunlene
ene Ubootszahl auf die vorgesehene Zahl 24
- 107 -

SNintni
lOiUimi diii'iibc bcö
Angabe cc» Dtic»
Ottc^, ®irib TBtiitt,
TBinb, 'Berter,
iint)
mit)
UbrjtU
Uhrjtit
Seegang, »eleucbtung,
©eegang, iöeleiiehtung, 0iri)tigfcU
Der 2uft,
fiuft, OTonDfd)ei»
Sid^tigrcU
QTtonDfcbeiit ufrp.
ufro.
SSorEomniniffe
Q5orEominntffe 58

i.2,43
i-1.43 VJieder
wieder aufcafüllen..
au|fzuflllea.

Antrag ledarf
bedarf grundsätzlioiisr
grundsätzliclisr Erörterung
ait Ciief
mit Chef Ski.

KinenaufgE.be 3.3fl.
ilinelnaufga'be J.Sfl. ln
in der Eaeht
Nacht zun ?/2.
5/2. .wurde
planmälig durchgefülirt. An
plannä2ig Am 6/2. entfiel Einsatz der
S-ElottilLen v;egen
S-Elottillen wegen Wetterlage. Für Hacht
ITacht zum
zun 7/2. lie-
gen S-Boote
S-3oote in Soforthereitschaft
Sofortbereitschaft gagen
gegen nach
rach Punkauf-
Funkauf-
klärung mögliche^
mögliche^- Eeindnir.enuiiternehinTing.
Eeindminenunternehmung. E-Boote
R-Boote füh-
ren Stichjfahrt im.
ren. im Golf
Solf von lEunis
Eunis durch.

Dt. üarkdo. Italien erhält nachstehende Weisung


tfarkdo. »sisung
von Ski:

1. j
)
Lcht über Januar-Yerluste
Loht deutscher und
itali nischer Schiffe in
Itali im. liittelmeer
Kittelmeer unterstreicht
Db
von Dt Markdo. Ital. geäußerte Ansicht, daß In
Ilarkdo. in
Gisilli.enstraße'
Sizil enotraße' Bedrohung durch feindliche Uboote
TTooote
gegen .tber
iber Minen
lh.nen zurücktritt. Für 22. U-Jagdflott.
U-J'agdflott.
wird laher .Schv:er.punkt
Schvjer.punkt weniger unnittelbar
unmittelbar in Si-
zilie istraße liegen, als vielmehr an den Stellen
ital. und sizilianiseher
sizllianischer Küste, an denen Uboote
verotji:
vers3 t i:
irkt gewirkt. Dem entspricht bereits von
Seekr
Seelcr ..egsleitung
egsleitung erteilte Weisung für Ausnützung
Yerle gungsmarsch
jungsmarsch 22. U-Jagdflott. zur Bekämpfung
tlbootfe
tTbootfe in ligurischem und tyrrhenischem Meer.
Heer. Stel-
lungn.;ihm.e
lungn,.;Lhm.3 und weitere Einsatzabsichten für 22.
U-Jagi;:i.flott.
;<f.flott. melden.

2. wünscht Übersicht)
über von Italienern auf-
gezo;
gs 20gO ^ne
ne U-Bootsabwehr
U-Bootsabv/ehr und Geleitführong
Geleitführung (Ein -
und Ai|;
Alls .olaufseiten
.slaufzeiten Tag
lag oder Ea'cht
Ka'cht ?) vor Hsupt-
Haupt-
häf en und an ital. Küsten.
Küsten. Unterlagen hergeben.
herreben.

3.) Notwe: idigkeit verstärkter Ilinenbekämpfung


-3.) Kinenbekämpfung wird von
Seekr egsleitung voll anerkannt. In dieser Richtung
liegt Chef BS\7 erteilter Auftrag,
(s
(s. Ic.
Ic. gebesprechung
ebesprechung bei Chef Ski).
108 -

JDatum
Jöirtum äaijnbe
angabe ocf
Dd Dact,
DntC 'JSinti,
ajitib, ®e!ttr,
mit'
UHt) ectamig,
Sebgaiig, »tltuc^titiiä,
föeleucbtuiiij, ©ic^tigfEit -QSmfommniffe
-uSorfommniffe
Llbncit btr 2uft
bcr 2ufi,r Q^onbfcbeiii
QJlonbfdiein iifib.
ujir.

3.2.43
-3.2.43 3. Seetranspc rtla~e:
rtla.-e:

Tran: porte von Italien nach liordafrika


Tran: Kordafrika ohne
■basondere
besondere Vorkommnisse. In Tunis sind D. n"Col
Col di
da
Lana" .und "H.Estier" mit 1 Zerstörer und 2 Korvetterj
lana" Korvetten
n
in. BisertE.
in Biserta D. "Ines Corrado
Corrado" und "Pierre Claudio"
T' ■Ben
mit 3 2 eo en,'
en; in La
la Goulette
Soulette 10 Siebelfähren
und 3 Kote
Kotc rboote eingelaufen. 1 Siebelfähre geriet
durch. Expl.
Bxpl. osion aus unbekannter Ursache in Ver-
lust. Aus Marseille
iiarseille ist ein weiteres franz.
frans. Schiff
nach Ital: en ausgelaufen.

44-. M:.:rinegruppe
Bereich KE.:.ränegrupee Süd:
S.d:

X.-äis:
Äzäis:

Gele tdienst planmäSig.


planmälig. Ital. Trupuentransuort-
/t
schiffe fi4hren
dhren auf Hückreise
Rückreise evakuierte Frauen und
Kinder au: Dodekanes zurück.

Schwarzes Heer:

Feindlage

Luft. nfklärung
Euft. .ufklärung sichtete mittags zwischen
Kalrbardini ,a
KaXUardinl a und Gelendschik 10 kleine Boote an der
Küste, in Gelendschik 1.
1 Zerstörer, 6 R- und 6 S-Boote
und etwa Dtzd.
Ttzd. kleinere Schiffe. 25 sm 7iestl.
v/estl.
Tuapse st:4nden
Tnapse st c|.nden ein kleines Handelsschiff und ein
-
K-stenfalnj
Küstenf aim) eug mit 2 S- und R-Booten auf EW-Kurs.
FTT-Kurs.
Landungsg:iuppe
Landungsg^’ uppe bei Hyschako
Hysohako ist anscheinend mit
Booten au; Ka^bardinka-Bucht verstärkt. Gruppe ist
abgeriege t.

Als itaterial zur Feindlage berichtet 3/Skl


Plot enstützpunkt in der Chopi-LIüniuiig,
über Flot Chopi-Kündung, Zu-
stand 'der Küstenverteidigung im Bereich des Schwar-
zen Heere sovfie
sov;ie über
über .den Ampullenwerfer. Ausfer-
tigung gen 1/Skl 3691/43 geh. in KTB Teil C
1/Skl’369l/43
(88) Heft XIV
- log
- 109 -
-

©rttuin
mib
aiijiibi bei
Hngubc
©eegaiifl,
Ctb CrttiS,
Oxtet, ®inb, Wetitt,
TBint), 'Bettet,
ettgiiiif!, SBcleuc^tung,
»cleu^iuiiä,. ©idutgfeit
Stdmgfti! SSücfommntffc
^ßorfom m ttiffe 59
Hbrjeit ctr iufl, OTonlifditm U|IP.
öer Stift, ‘BonDfcbein ufit?.

6.2,43 Ein5 Zusaccenctellung


üxn5 ZusaanenEtellung der 3/SIcl überden
über d er Be-
3e-
stand dec
sland de c türkiecliea
türkischen Seestreitlcräxte
Seestreitkräxte zeigt, daß alle
Kriegssc iiff e erster Ordnung mit
Kriegssciiffe nit Ausnahme
Ausnaime von 2 Zer-
störern md 3 Ubooten überaltert sind. Hauptliege-
hafen der Flotte ist Izmit.

Eigene L
Ton ü
U 19 und U 24 liegen Meldungen nicht vor.
U 9 ist iach Ergänzung in Feodosia in YP-Streifen
TE-Streifen
südlich iertschstraße
lertschstraße ausgelaufen. Für S-Bcote
S-Boote er-
laubte T/btterlage
Wetterlage aa.
am 5- und 6/2. keinen Einsatz.
Eertcchstraße war in den letzten
Übersetzrerkehr Eertschstraße
de r Eislage wegen ausgeschlossen. Vorberei-
Tagen der Torberei-
tungen zzur
ir Aufnahne Eachschubverkehrs Feodosia-
Aufnahme des EachschubVerkehrs Feodcsia-
Anapa siid abgeschlossen. Eie UFP
MFE liegen auslauf-
bereit ii Feodosia. Anlaufen dieses Verkehrs
Terkehrs soll
auf ausd acklichem Wunsch des Heeres nur bei äußer-
ausd. ücklichem
ster Dri iglichkeit erfolgen, umum MFP-Terluste
MFP-Verluste durch
Fgindeinvirkung
F indein.virkung auf dieser exponierten Strecke
e
Möglichkeit
nach Mög! Lichkeit zu vermeiden.

Hafjnkapitän
Haf Rostow ist nach Ternichtung
;nkapitän Rostov? Vernichtung der
Marinean.ageii von Rostow in Taganrcg
Marinean.ageh Taganrog eingetroffen,
.geht
geht wei ;er nach Hariupol.
Mariupol. Auch Achtari ist von
Jäarineei
Marineei iheiten befehlsgemäß geräumt. Geleitdienst
war am. ^2. wegen ungeklärter Feindlage weiterhin
am 66/2.
eingeste ,1t. Bei Besserung der Wetterlage ist in
eingeste.lt.
H,
der “ach;
fach; zum 7/2. Einsatz der l.Sfl. an Südküste
Südkäste
Tanan, d r MAS-Boote an Südküste Kertsch-Ealbinsel
Taman, Kertsch-Halbinsel
vorgesehen.
vorgeseh an.
- 110

2lng»xbc ö<^ Ortes, 'JBint»,


Slngabe HJiiit), QUeacr,
QBetter,
UIlP
UtlD
Ubr^eit
Ubrjtit
©agrtitg,
©eegnng, Sclcuit>tung
oec
JScleutbtunö,( ©ifijttgfcit
©idjtlgfeit
2uft, OToubfcftcii»
Der fiuft. IRonDfcbcht ufn.
ttfi».
'Boi’fonimniffe
^orfommniffe

.2.43
66.2.43 IX. Lag e Ostasien.
Ostaslen.

Besoniere Meldungen liegen nicht vor.


Besonlere

H e e re
Hee r e a läge
1 a g e

An de rc Ostfront

ist die Laje bei Heeresgruppe A im


Lu. e hei in allgemeinen unver-
ändert. Hie
Di fdl. landungagruppe
Landungsgruppe westl. Hovvorosaisls;
Eoworossisk
ist vernicitet.
vernic itet. Die Bereinigung der Lage südl.
Hov.'orossist4 macht Fortschritte. In der Abwehrschlacht
Fov.'orossis
Heeressruppen
der Heeres gruppen Don und B ging südl. Rostow
Eostow
Bataisk uni1 Olgenslcaja
Eataislc un Olgenskaja verloren. An der Bahn Is;um
Isjum -
Charkow wurden alle fdl. Angriffe abgewiesen, ebenso
wird Jlursk
fhn’sk gehalten. ImIm. Bereich der Heeresgruppe
Mitte fühlt sich der Gegner gegen Bahnlinie Kursk -
Orel vor. Im Bereich der Heeresgruppe Hord fanden be-
Kanpfhandlungen nicht statt.
sondere Kaapfhandlungen

Parze rarmee Afrika meldet außer Artl.- und


Panze
Spähtrupptitigkeit im Raum der eigenen Eachhuten
Bachhuten
keine großeren Kampfhandlungen.
groß ren Kampfhandlungen.

Aus.ibnesien
Aus I mesien liegt Lagebericht noch nicht vor.

C/S

:Cl.

I b (Kr)

1
111

SNUuni
X>rttUtll
IltlO
ILIlD
anjabc Dttci, ®iiit, Wettet,
»16 Dttti,
angiibc ite
eeeauijn »tleuctilung,
eeeamis,
®etttr,
@id)li9t''>
»eleiidituna. eid,itiateit Q5ocfDntmniffe
SßorEommniffe 60
Uhrjeit
tlhrjeit 6ec
eet Stift, OTentiftliein u|n).
Cuft, OTionDfctjcln ufii).

P o 1 i t i o c h.
here r lageüherhlick
lageü'bor'blick
7.2.4:
7.2.43
Sor-r.t^.E;
Sonr.t-g;

r a n d :
E n. g !

Churchill
Cliurch: 11 ist in.
in London wieder eingetroffen.

Die Erörterung über das englisch


englisch. - russische Ver-
hältnis dauert an. Der engl. Botschafter in lioskau
Liosnaa
erinnert in einer Rundfuhkansprache
Rundfuhktansprache daran, da3
daß der
Versuch, zv;:.sehen
zw:.sehen Engländer und Russen einen Keil zu
treiben, nicht gelingen werde und da3daß auf Grund der
vertraglich* n Vereinbarungen eine Verpflichtung zur
vertraglichen
Zusammenarbeit
Zusanmenarbdit der beiden Länder beim
bein Aufbau desneuen
Europa
Europa für :!0
CO Jahre vorliegt.

E o r d a f r i
i k a

ved Darlan seinerzeit eingesetzte Imperiale Rsfc


Der vor
ist aufgelöst. An seine Stelle ist ein Kriegsausschuß
G raud wurde zum.
getreten. Gi.raud zum Zivil- und Militärchef
ililitärchef in
mannt.
Eordafrika ernannt.
Ilordafrika

r a s i 1
B rasil
Regiering beschloß den formellen Beitritt zur
Regierdng
Atlantikcharta. Außenminister erklärte dazu, daß dies
Krfiegserklärung Brasiliens an Japan bedeute.
nicht die Kriegserklärung
- 112 -

JDrttttui
©amm Angabe bc^
De^ Orte^, TBinb, ‘Setter,
£>u<6, 'Binb, 'Jßctter,
unb
Ullb ©ccgniig,
©eegrtiig, JS«lcud>tung, ©lct)tlgf<it
Beleuchtung, 0i(htlgfeit Borfom mniffe
35orfommniffc
Uhrjdt
Ubrjeit bcr Stift,
Der £uft, OTouDfchein
OTonöfctiein ufm.
ufio.

7.2.43
7-2.43 Lage
läge 7/II.
7/IX.
Sonntag

I. Kriegf
Erie^fiCi:
üh.:.::ung
. :ung in den aaßerheimischen
aaßerhexmischen Gewässern.

1. Peindla,
Eeindla,

Bes jndere
)ndere Ueldungen
Meldungen liegen niciit
nicht vor.

2. Eigene Lige:
L ige:

Ton eigenen außerLeimisclien


auSerlieimisehen Einheiten keine
Ueldungei
Meldungej

Ski unterrichtet "Hohenfriedherg" über


üher fdl.
Geleitve: kehr
'kehr im
im. siidl.
südl. Hordatlantik
SFordatlantik durch PS 1419.

II. Lag
lag Westraum
'ff e s t r a u m

1. Peindlagü:
Peindlagt

ITacl.
Hacl. Lichtbilderkundung
lichtbilderkundung lagen,
l^en in Plymouth
((89)
89) 2 Schlack'
Schlad.-.tschiffe,
.techiffe, darunter "Cqfbet", 6 Kreuzer,
Ereuzer,
darunter einige schv/ere. Bei Lizzard
lizzard Head standen
nachm.'
nachm. 2 D. auf Westkur .•.
.•>.

2. Eigene L
L:.

Gebiet A
A' lantikküste:
lantikkünte:

Einfahrt Brest wurde wegen beobachteten LM-Abwurfs


LLI-Abwurfs
gesperrt. Von 2008
2003 bis 2210 Uhr erfolgte starker
fdl. Luf-t angriff auf
Lufiangriff auf lorient.
Lorient. Eachrichtenverbindun-
sn sind größtenteils gestört. Ubootäunker, Elek-
gen
trizitätswerk
trizitätEwerk und Wasserwerk blieben unbeschädigt.
- 113 -

SDiUum
»Datum bc^ Drte^, <I3Bint>,
Angabe öe^ 3Bin£), ‘Better,
'Beiter,
unt>
tmb ©eegang, JBelcudjtung, ©idjtlgteit
©ccgang, J8elcud)tung,
ber 2uft,
Oer
©itbügfett
ßuft, 'inonOfdjein
IRonbfdKin uftu.
ufio.
OSotEommniffe
©orfommntffe 61
U^rjtU
Utjrjeit

7•2.43
7-2.43 Seegebiet Kariil:
Seegebiel Kanal:
Sonntag
SonntiiK Kei: e besonderen Vcritocmnisse.
Eeir Vor.;onnnisse.

E o r c
III. Sore see ,Horwegen,Eordmeer
, Norwegen, Eordmeer

II o r d s e
E

Keine 1I esonderen.
Eeine esonderen Torkoimiinisse.
Vorkcnrmisse.

E o r T)
w e g en/Eordmeej
n/Eordme ex
1.. Feindlage
Eacbl Funkaufklärung
Eacb v/urden 3 russ. Uboote
Füiikaafkläruiig wurden. ITooote in
See festgestellt.
festgestollt. Im Uurmansk-Eereich Zer-
Uurmansk-Eereicli standen 2 Zer-
int See, im.
störer ir im AreEangelsk-EereicIi
Arch.angelsk-EereioIi sind Eisbrecher
Eisbrechs
eingesetzlt. Engl. Kriegsschiffe sind im Verkehr mit
eingesetzt.
Murmansk nicht beobachtet.
Uurmansk

Luft tätigkeit über der mittl. und südl. Ecrüsee


Eordsee
war sehr rege, im Island-Bereich normal.

Bilderkundung vom 5/2. und nach Äugener-


Hach Bildermundung
kundung b eziffert sich Gesamtbelegung
kmduxLg Gescmtbelegung Kola-Bucht auf
Handel sschifxe
28 Eandel sschiffe mit zus. et/ra
etwa 175.000 t. Da am
24/1- 21 Elandelsschiffe
Handelsschiffe mit etvja
etwa 130.000 t vorhanden
waren und in der Zwischenzeit ein ankommender und ein
etwa glei chgroßer abgehender Geleitzug festgasteilt
festgestellt
wurden, ha t offenbar Zugang durch Einzelfahrer oder
Kleingele ite stattgefunden.
Kleiugele

La-e:
2. Eigene La~e:

Am 6t/2.
i/2. 0755 Uhr und 1048 Uhr erfolgte. Je ein
erfolgte je
Dbootsang;riff auf "Brummer"-Verband nördl. Kongsfjord
Ubootsang
v;est;1.
bzw. v/est;I. Eordkyn. Alle 3
5 Torpedos verfehlten ihre
Ziele. "BStummer"
irummer" hat am 6/2. gegen 1500 Uhr in
- 114 -

©rttum aiijjabc be^ Drre^


Angabe Drte^, QB'nib
TBinb,f ‘Bettet,
'Bettcr,
uut)
UllD ©eegans, »eleucbtuug, ©Idjtigfeit
eeegaug, JSeUutbtung, ©Icfittgrett 'Sovfpmmniffc
QSovEomm aiffc
llhneit ber Stift,
Der 2uft, OTonbfchein uftp.
’l^onbfcbcin ufio.

7 2-12
. ,-
Soerliamm-Bi.olit we^en.
SoerLsjm-Bi.oiit wegen Sohneetroitieus geanlcart.
Sehneetroiliens g&arOcert.
Somtac;
SoggiMt Herweg. "Eerva" (1-564 BRS)
ITorseg. D. "I.erva" BRT) mit Ersladung ist
Roervih'im Schneetreiben
bei Rojrvi^'im 3clmeetreiben gestrandet und gesurlcen.
gesunken.
Geleitdienste
Geleitdien: te waren durch Vfetterlage
Yfetterlage starlc
stark beein-
trächtigt.

Im Bereich Herwegen sind in


Be: eich HOK Eorwegen im Januar 1343
1945
443 Fahrne- ige mit
445 Fahrzeuge mit 1.258.85B
1.258.838 BRT
BRI geleitet.
geleitet. Auf
Auf Geleite
Geleite
Einzel:Wahrer erfolgten 3 Ubootsangriffe, 17
und Einzelfahren
Luftangriffe und 2 S-Bootsangriffe. 7 Geleite wurden
Luftai^riffe
von russ. Batterien auf Fischerhalbinsel mit insges.
435 Schuß Beschossen.
beschossen. Auf die verschiedenen Häfen
erfolgten 17
:.7 fdl. Luftangriffe. Geräumt bzw. ver-
Geraunt bzv/.
nichtet wurden
wu-Ien 15 Ilinen,
iünen, 3 Feindflugzeuge
Foindflugzeuge wurden
vmrden ab-
geschossen durch Feindeinwirlamg
Feindeinwirrung verloren gingen
BRT.
2 D. mit zus. 9-009 BES.

Bezüglich Verteilung der Zerstörer entscheidet


Ski:

1) An Durchführung Seegangsschießen mit 2 Zer-


störern ("Ihn",
(" ;hn", "Steinbrinck")
"Stainbrinck") in Bergen muß fest
fest-
Werden. Verlegung des Schießens an Atlantik-
gehalten «erden.
küste komm
kücte nicht in Betracht.

Verde gi.
2) Verl gungng "Tirpitz"
"Tirpitz" verschieben
verschieben bis
bis ausreichend
ausreichend
Zerstörer ■’-erfügbar
Verfügbar sind. Kachziehen
Hachziehan "Riedel", Z 31
anheimgestellt.
anheimgestcllt.

3) Z 23 24, 25 und 37 unter Führung Chef


a.Zfl. balc.igst
baluigst in Heimat verlegen.

Entsprechende Y/eisung
Entapdechende Weisung an Gruppe Kord,
Herd, nachr.
rachr.
Gruppe V/ese,
'fies Flotte und FdZ s. Fs. 1300.

Gruppe Kord
Herd unterrichtet 3kl nachr. von Durch-
fUhrunrswer.sung
f üiirungswe .sung mit Fs. 1757•
1757- Chef G.Zfl. mit
■hält von Gruppe Befehl, am 8/2. nach
erhält
"Jacobi" e
Drontheim zu
;u verlegen.
- 115

SInörtbc ötß Dnerf,


Orie^, Qßinb, Werter,
JDiUiim
mit)
miD
Slnfliibc btö '2ßinb, 'IBetttr,
Seeijiuitj, Söeleu^tuuij,
©cegaiii), QJeleudjturiij, ©icbriijfrit
©iduiijfeit SSorfommniffc
SSorfommutffe 62
!2
Uhrint
Uhrjcit ber 8uft, QTion&fcbetii
ocr 8ttft, CDvonOfcbein ufio.

7-2.45 IY. Skager:


Skageraak,
ak, Ostseeeiagäags,
Os'tseeeiagäags, Catsee.
Ostsee.
Soraitag;
Son-ntan;
YP-St:r
VP-Str: ifen an Schv^denkuste
Schw.edenküste ist durch K 3 und 7
E 5
bei etst. Kcrdl.
YP-Eoote be: Ecrdl. Bülk wurde eine ELk/j
Elil/J geräumt.
"Hipper" is-
is' Uhr,
1018 Dhr, "Köln" 2330 Uhr
"Eöln" ühr in Kiel ein-
gelaufen.
gelaufen..

Adm. 0
Oi: tland meldet, daß die am 29/1. geneideten
gemeldeten
Feiadlaräfte
Eeindicräf te in Btl.Stärke
3tl.Stärke vor Peipia sich,
sich als Fischer-
kolonnen ke:
he: ausgestellt haben, d^e vor heraufziehendem
die
Sehneestürm
Sehne estürm zur Küste zurückkehnen.

E. "Ka^r
D. "Kai olinc"
oline" ist bei starkem Schneesturm vor
Surop-Leuch türm (Reval) gestrandet.
Surop-Leuch.

Y. t s kri egf ührung.


U b o o tskriegführung.

1. Feindlaj
Feindlage

AufJiLärungstätigkeit in der Biscaja war sehr


AuflüLärungstätigkeit
rege. 44 Flugzeuge wurden erfaßt. 130 sm CITC-wärts
ORO-wärts
von Neufundland
Keufundland meldete ein Flugzeug Bombenangriff
auf eigeip.es
eigenes Uboot.
Dboot.

2. Eigene Luge:
Lage:

Ope:Ration gegen den Geleitzug im mittl. Atlantik


Ope
führte t •otz starker See- und Luftabwehr noch zu
weiteren Erfolgen. 7 D. mit zus. 59.CCO ERT
BRT wurden
versenkt Damit ist das bisherige Gesamtergebnis
auf 14 S. hiffe
kiffe mit 109.077 BRI
HRP gestiegen. Die Opera-
tion läu: 't
’t weiter.

Im ( ebiet der Kanarischen Inseln wurde ein


KO-steue linder
3j-nder Geleitzug erfaßt. Weitere Meldungen
liegen d;.:rüber noch nicht vor. Ostw. der Kanaren
wurde am 1/2. ein Küsten-D. von 500 BRT versenkt.
- 116 -

t
Orttmn
iDatmn Angabe
aiiflabe bc^
t>e^ Dtte*!,
DrteiJ, Oßliib, 3Bettcrf
OB int», QBetter,
und
U1lt> ©ecgang, JBcleuctjtung,
©etjjnng, Sdcuctitung, ©IdjtlgfeU
©ict)ti(jreit 33orfommniffe
55ortommniffe
Ubr5eit
Ubr^cit bcr
der Suft; OTonbfchdn ufio.
2uft. Cinondfcbcin ufid.

7/ei ere Angaben enthält Ergänznn^; zur Lage


Ergänzung zur
7.2.45
7.2.4;
Sonntag K53 Teil B Heft IV.
Uboote i . KT3
((90)
90)

VI. L u-f kriegführu'ng.


kriegfühxung.

F.a"Ji un
Raun En.,1-. and:
ua -Ecg: ind:

Von Lfl 3 wurden insges.


insgee. 49 Flugzeuge einge-
setzt, davon 4 zu einem. Jaboeinsatz gegen Eastbourne
Eastbouxne
A.ifklärung im Mittelmeer.
und 6 zur AiLfklärung l/ittelmeer. 2 fdl. Flugzeuge
Y/estraum durch.
wurden im Vfostraum durch Jäger abgeschossen. Aufklä-
rung des Fl Eü.
Fü. Atlantik am
am. 6/2. in Richtung St.
Georgskanal mußte wegen Wetterlage abgebrochen werden.
Gecrgskanal

Hecht zum 8/2. erfolgten insges. 88 fdl.


In der Hacht
Einfldge, davon 3 in das rhein.westf. Industriegebiet
Einflüge,
mit insges. 5 BAW auf Kruppwerke in Essen und Rhein-
hausen. Übe
Ube Angriff auf Lorient mit 60 - 70 Flugzeugen
s. Lage Wes ;num.
raum. 3 Abschüsse wurden durch Flak er-
zielt.

hittelmeerrnum
Mittelmeerraun

ues Ostgeleit im Raum lenes


Erfolg imeldung gegen des Tenes
7;ird dahin berichtigt, dsrß
am 6/2. wird D.
daß lediglich ein B.
von 8.000 ,T
T in Brand geworfen und 2 weitere B.
D. von
BRf durch LT-Treffer beschädigt wurden.
je 6.000 BR£
If
acLt zum 8/2. wiederholter Einsatz
Ein in der Lacht
von 9 Kampf: lugzeugen gegen dieses Geleit führte nicht
s Ausweichziel wurde Algier angegriffen,
zum Ziel. A ,s
ohen Rächt wurden 5 Flugzeuge zu Lls-Ver-
In der glei oben LM-Ver-
voi L. Tripolis und 2 zur Schiffszielbekämpfung
seuchung vo
im gleichen Haien
Hafen eingesetzt.
- 117 -

©tiliim
Datum Angabe
anjjilkt 6t< Orttb,. ■35inl>,
beb Drtti,. ®inb, ®e[ta',
JBtlter, li o
mit»
UUD ■äctäiing,
Seegang, Sdcuchlung,
»eleucfming, 0id)tli)t(il
Sirfitlgteii 33ot:fi)mni niffe
35D.rfommuiffe I11>
O
Llhrjrit
Uhcjelt ber fiuft, QHonbfd>eiit
bet 8uf(, ufro.
CUtonbfebeiu ufrb.

7•2.43 Gegei L 1700 Uhr erfolgte Angriff durch 2C


20 Libe-
Lihe-

Sccnt^
Somtag rator auf äeapel.
Keapel. Ein D. von 2.0C0 3RT wurde heschä-
2.0CC BST Eeschä-
digt, eia Uunitionsdepot
Llmiitionsdepot in Brand geworfen. 2 An-
wi :.rden
greifsr w
grexfer .rden durch.
durch Elak abgeschossen.

Octfront:
Ostfront:

Vor den
|en Heeresfronten worden hei 3 eigenen Ver-
wurden bei
an 5/2. 15 fdl. Flugzeuge abgeschossen.
lüsten am
lusten
Knttegat sichtete eine aufklärende Ju 88
Im Kattegat
in schwed Hcheitsgevässem 2 nordsteuernde Handels-
schweä Hcheitsgewässern Eandels-
schiffe von etwa 5.000 BST,
vo n et-wa BEI, von denen eines nach Er-
kennen ei,
eigenen
genen Flugzeuges auf Land zu abdrehte.
ahdrehte.
Weitere Bildungen
He Idungen hierzu fehlen.

VII. Krie --Führung im


Kriegführung jm Kittelmeer.und
Hittelmeer .und Schwarzen
Schwarzen Heer.
Heer.

1. Peindl ge Kittelmeer:
Feindl .ge Eittelmeer:

In Gibraltar lagen 14-00 Uhr außer


auSer den bekannten
Kriegsschiffen 3 Transporter, 10 I. und 83 D. Gegen
1900 Ulir verließ ein Geleitzug in Stärke von 35
-1900
Schiffen ( 2 franz. Transporter, 2 T. und 31 D.)
mit 9 üicherungseihheiten
üicherungseinheiten Gibraltar in Richtung auf
den Atlantik. In der Hacht
Macht zum 8/2. passierte ein
■westgehendes Geleit die Gibraltarstraße in Richtung
•westgehendes
Atlantik in Stärke von 28 Schiffen, von dem einige
Einheiten
Einhei en in Gibraltar einliefen.

Euch eigener Luftaufklärung stand der cstgehen-


ostgehen-
de Groiigeleitzug 8 Sicherungs-
Großgeleitzug 1100 Uhr mit 34 B. und 3
fahrzeugen 12 sm EO-wärts Algier. 1800 Uhr stand
E. und einer unbestimmten An-
dieser Verband mit 20 D.
zahl Zerstörer 40 sm HO-wärts Algier. Danach
Eanach sind
%
44? Schiffe
Sch:.ffe offenbar
offenbar in
in Algier
Algier eingelaufen.
eingelaufen. Gegen
Gegen
1900 Tlir
Uir wurden westl. Oran 6 Einheiten, vermutlich
- 118 -

21 nijabe t)e^
2{n»jrt(>c berf Ottti,
DrteiJ, QBinö, 'JPctter,
OBinö, QUcttct,
mib
iint> 0rcgiui{j, ScUiic^titUij,
eccgatiij, &eleud)tuiii}, ©Icbtiflfcit
0lcbiiöfcit 05 o r f o in mitiffe
QJorEoin muii
Uhjcii
Ul^cit Der ßuft,
Stift, ^onDfrfitiii
^onDfdteiit ttfio.
ufip.

7.:.43
7-2.45 4 Kreuzie
Kreuze und 2 Zerstörer, mit heller
hoher Fahrt
Paiirt auf
Sonr.tcif:
Sonntap: Ostkurs
OstKurs esiohtet.
esiehtet.

Ein Uboot
TTboot wurde ostwärts Palermo
P„lermo gesiohtet,
gesichtet,
das mitt igs
egs eine Eisen.halirLstofc.on
Eisenhalinstsfc.on an der Küste
■■fabesclioß.
e s cho 13.

Eac
Kac Bilderkj^ungung Hafen,
Bilderkjzfungung lagen mittags im Hafen
von Beir it 4 nicht näher auswertbare
aus'.vertbz.re Einheiten.

Eigene Lege
Loge liittelmeer:
Llittelmeer;

Im Dp.Gebiet wurden
vmrden 5 ital. Uboote gemeldet.
gemeldet,
hi t -0245
U 205 ha Uhr 20
0245 Uhr 20 sm
sm ostw.
ostw. Derna
Derna aus
aus westgehsn-
westgehen-
dem Gele
dem. Gele|iit
t von 4 B.
D. mit 5 Sicherungsfahrzsugen
Siahsrungsfahrzeugen
einen D.
E. von 5-000
5-00C BHI
BRI versenlit und 2 weitere D.
mit je e (kern
Lnem Treffer torpediert. U 596
595 hat am 6/2.
0840 Uhr IIHO-wärts
0C40 HUO-wärts Oran 3 D. von je 5 - 7-000 BRT
BEI
aus Octg
Ostg eleitzug wahrscheinlieh
wahrscheinlich versenkt.

U 77 hat 0512 und 0543 Uhr vor Kap Tenes aus Ost-
geleit 2 D.
B. von je- BET versenkt.
je 5.000 BRT

Eint atz der S-Boote in.


Eink in der Hacht
Rächt zum 7/2.
entfiel rfegen
ivegen Wetterlage. R-Boote haben Stich-
fahrt di
d chaeführt.
chgeführt.

3. Seetrans portlage:
ortlage:
,
KS "Oriani"
"priani" und i;anzoni,, sind vorm, von Tunis
und’Manzoni'’

nach Heapel
Heap el ausgelaufen.!)."Eanusei"
ausgelaufen.!). "lanusei" steht mit

einem Scolepper
S cfilepper im Geleit von 1 Zerstörer und 2
Korvette a auf dem.llarsch
Korvettep. dem.Marsch von Tunis nach Palermo.
Palermo,
Ein wei'
weiterer
rer franz. E.
D. ist aus Marseille nach

Italien ausgelaufen.
- 119 -

■aitöitbc
21 iioabc Orte*!,
Drte^, 'Bi»b,
QBinb, ©etter,
OBctter,
imt>
imD 0etf)rtiig, Sdetiditung,
Ceejjaiig, JSeleitt^tung, ©idjtigfeit
©idjtigfett gSorfommiuffe
35orfomm utffe 64
Uljrjcit
Ufyrjcit ber 2uft, QJlünbfdjciii
Der 2tiff, Wonbfct)£tii U|IP.

7-2.43
7.".4? 4- 3er3ich II .rlne~rj..3..e
Bereich. tl rinegruppe SLld:
S..d:
o o r.nt
a

D. "0 orso Fougier" (1343 3RI)


D. BH2) ist ac
am 5/2. auf
Heise von Saloniki nach Piräus in Cavalliani-Sperre
Reise Cavalliaci-Sperre
festgefahi en, am. 7/2. wieder freigekommen und nach
festgefain
Piräus eir gelaufen. Ital. Evakuierungstransport aus
Rhodos i
Rjiodos in leros
Leroa eingelaufen. Ühfiger
Uhilger Transport-
verhehx ol::lne
vericehr :ne Besondere
hesondere Vorkommnisse.

Schwarzes Ile
Heer:
er:

Feindlage
Feindlage:

Hach Luftaufklärung stand vorm. S'.T-lich Tuapse


ein Zersti:
Zerstcrer
rer auf Kurs SO, S0-lich
SO-lich Gelendschik
C-elendschik 3
kleine D. auf Kurs KO,
EC, 20 sm ILV-lich
HYf-lich Tuapse 4 V?-Boote
7?-Boote
und 10 sm S0-V7ärts
S0-wärts Adler ein VP-3oot auf Kurs SO.
In Gelend
Gelendschik
cilik lagen 4 D., 2 H-,
LI-, 5 R-,
E-, 6 S-3oote und
30 weitere Boote. In Tuapse
Luapse 3 D-,
B-, 5-6 LT-Boote und
20 Boote. In der Nacht
Hacht zum 7/2. wurden auf kleinen
Fahrzeuger. Verstärkungen vermutlich von Ka^bardinka
Fahrzeugen
und Gelendschik
Gelen<4schik nach Landungsstelle bei Myschako
liyscnajso
zugeführtJ In Bucht vor Noworossisk
zugeführt Eov/orossisk gesichtete Fahr-
zeuge wurc
wurden
en wiederholt unter Feuer genommen.

Eigene La.
Lase:

Von cen
c en eigenen Ubooten auf Position liegen Mel-
düngen nie
dungen nicht
ht vor. Einsatz l.Sfl. und der LiAS-Boote
!2AS-Boote
war in der Sacht
Nacht zum 7/2. wegen starken SG-Yfindes
SC-Yfindes
nicht möglich.
mügl ich. Für Eacht zum S/2.
5/2. sollen 3 S-3oote
S-Boote
gegen liaci
Eachlschubverkehr
schubverkehr im Raun
Raum Kap Loch
Loob - Gelendschik
Gelendscifek
operieren und 3 LIAS-Boote
MAS-Boote VP-Streifen westl.
v.estl. Kap
Utrisch besetzen.
be setzen.
- 120 -

5)tUuin Angabe CCSDetf Dcies »1110 Betttr,


Ortei, TBiiib.. SJetttt,
Ullt)
U11D iSecgang, »elcucbtung,
0ecgrtiig, »clcucbtung, ©iebtigfeit
cSIchltgtctl 35orfommniffc
'Sorfom mniffc
Ubr5cit
llbr3eit oec 2nfr,
Der iiuft, Won
OTcnofcbeiii
Df (bet ii ufro.

7-2.43
7-2.45 55 tTdeladsne ICP? sind früli
aladene 3£P? bTrilii nerser.s Sisbrcc'-a1
ncrgsr.s Eit üisbrecha?
Soiu'.'tas
5otii-taf~ liilfe vc
hilfe Karisch nach
n Kertsch
VL 11 naoii Tacan
Taoan. ausgelaufen,
ausjalaufen. über
Durcnfiii:rang
Durchfiü rung der Aufgabe liegen Meldungen iCeldongen noch
ncch.
vcr.
nicht vc(: r. Versuchte D^-rclif-iirung
Durchführung von Eertsch.
Kertsch
nach ICoEsa
ICOE sa Sscliusc’xica
fschusczuia wurde wegen Seimeesturn.
Schneesturm
abgebrcciien.
ab^ebree hen. Abtransport von Hako 21, Gruppe Stube» Stuben-
rauch, uildd £ ÜPuniitrupps
rauch JurJctrupps der 3.E.IT.A.
5*K-i«-A. hat in laft-
Luft-
transpoit nach Eertsch
transpoi Ksrtsch. begonnen.
begennen. Ilarschziel
üarccimiel Bupa-
Eupa-
toria. taho
i alc.0 19 soll 3/2. felgen.
folgen.

VIII. I
L £ e Cataaien.
Catasien,

ere Ileldungen
Heilungen liegen nicht voi

6
IX. real
r e s 1 S

An de: Ostfront

wurdee Land
ward Landtngsgelände S'.T-lich Koworossisk bereinigt,
utrigsgelände S'JT-lich
landungsgrcppe
Landungs xppe südl. Xov/orossisk
Loworossisk hält eigenem Angriff
noch stand.
stand, Edl. Angriff gegen Ostfront 17.Armee
erfolglos.
blieb erfol glos. Der Druck auf Rostow von Süden her
verstärkt sich. Wcroschilov/grad ist uhge-
ich. Lage bei Woroschilowgrad unge-
klärt. Der. PeindFeind überschritt den Donez bei Slawjansk
nach Süden- Straße Belgorod
Süden Straße Belgorod —- Kursk
Kursic ist
as u vom Gegner
vom Gegner
erreicht, i-age
erreicht. L-age des'VII.A.Ä.
des VII.A.K.,, das sich von C^en
Osten auf
VilT-cl
L Sfk ^ Ü— iksieht, norden und
ksieht, ist bedenklich, da von Korden
star cer Beinddruck
Süden star. Pei.nddruck auf Kursk liegt. Im Lereich
Bereich
Heeres :ruppe
der Heere oe Mitte überschritt der
de eie
Gegner die
Balmlinie $rel - Kursk. Im
ir.lir.ie i|)rel La Raum südl. Schlüsselburg
Cchlaseelburg
wu: '“j p7 7 , fii.
fdl. Angriffe abgeschlagen.
121 -

Damm 4iiijabE bc^


Angabe beb Dcieb,
Drteö, ’asiiib,
^iuD, TBeiitr,
IBettcr,
unt>
imt> Secijiing, Qieleudjuing,
0ecgang, Seleuduiing, v3lditigreit
©ithrigreit ® orfom m niffc
35orfomnniiffe 65
Ubtitif
llbrjtit t»cr 2uft,
btr ßuft. OTonOfcbeht nfip.
QTlonOfcbeiit ufip.

nserarnee Afri'.m
Geien P inzerarniee
Ge^an eilt sicli
Afrilcc stellt sich dar
der Feind nit
mit
,7.2.43
g[oniit^D 3 CZiV. .n der
in dei ICIstenstrn3e zum Angriff bereit.
sisensiraae zun dereit.
Südlicli her ölende starke
Südlicii iierualiolende starke fdl.
fdl. Aaflclärungskräf ;e vrarden
Auflclärun^skräfre »Torden
dLircli AufIrlärungsverbände abgeweiirt.
eige.ie Auflclärungsverbände
durcli eigene abgev/e'nrt.

In 2uns
'-Eunelssien
sien. sind eigene Kräfte
Zräfte in Vorgaiian
Vorgehen, auf
Sened, das 3 Cigeblich.
igeblich feindfrei ist. Der Gegner richtet
sicri in Atse
sich Ab iinitt
imitt der Division
Division. Superga zur Verteidigung
Verteidigung
ein. 137 Par. zer und 15 Tiger sind einsatzbereit.

C/3’cl.
C/3kl.

(f 1/S
I
j
I b (Kr)
(Zr)
- 122

[
©,uum ?litt)rtbc sti
Jluaobt uiii DrttiS, 3Blnt>) -TBcrtcr,
Ottci, Wiiib, -IBctttr,
iiiio ©tcgrtHij,
©((ijiiii!), JßelcucbtuHjj,
JSelcutfctiuig, ©idjtigfdt
©idjiifltEit gjorfominniffe
gSorfomin niffe
Uliricit P<r Siift,
Oer Sufi, anoHbfdteiu
OToiiOfdiciii ufii'.
ufio.
- 123

X>kuum
3)iumn Angabe
fliitjabc Dfi'
btb Orue,
Orten QßinD,
IBint), 'Bettcr,
Qltctter-
mit’
miD 0ee(jin»i], Q5e(eucfatuug,
t^ecijitiiii.
ocr
töeleucfttttiig, 0id)Ctgfcit
'2iift. OTonffdicin
bcr 2iift,
öiritti^reit
ItUittifduin ufi».
25orfünuuntffe
Q3orfümmiitffe 66
llhrjcit
llhrjtit ttfii’.

3.2.43 i-1 o 1 i t i lageüber’oliclc.


Lage über blick

U.S.A.;
U.S.A.:

Liariaeat.nis'Ssr
llarinea: .nister nies
wies vor Pressekonferenz zun Uboots-
Uloots-
krieg darauf hin,
icrieg deutschen Produktlonsmög-
h.in, daß alle deutscben. Prodolctionsnög-
Lichkeiten d$n
lichkeifen di^.n Bau von
von. Uaooten
übooten gewidnet
gewidmet seien. In der
Seeschlacht '})ai
Seesciilaolit Salomonen hättaibeide Seile mäßige
ei den Salononen mäßige
Verluste erl
Varlft-äte erlitten. Ss babe
tten. Es habe sich,
sich noch nicht um eine ent-
scheidende K-kmpfhandlung
sclieideride .mpfhandlung gehandelt. ITach
Hach Presseberichten
■beurteile
beurteile mau
mait in den
der. USA die Tcnnagelage z.Zt.
z.2t. etwas
günstiger. Überraschend
Sür.atiöer. ü' erraschend sei der starke Überfluß an See-
leuten für Handelsschiffe
leuten. ilassen-
H ndelsschiffe als Folge systematischer hassen-
ausbildung. j)as
f as Endziel sei die Bereitstellung von 2CCGCC
2CCCCC
Seeleuten.

Italien
hrnennu» g Cianos zun
Ernennmlig zum Botschafter beim Vatikan be-
deutet eine Ifberraachung
berraschung in der schon nicht ganz darer
durch
po itischen Situation Italiens.
sichtigen poiitischen

Spanien
Spanier.

Unter 5(
A befindei Jsich
dem befindet
d^rn !sich 4 frühere minister,
Ilinister, 7 hohe hirchen-
fürsten, 7 G merale
flroten, nerale und 5 Mitglieder
liitglieder des Hochadels, ds
Hcchadels, de
Lo: .doner
unter der Lei doner Botschafter Herzog von Alba.
- 124 -

PiUtun
PtUtim aii9,\l>( bet
ailj.lbt Ottti, QBiut,
bei Dlttt, ®iut>, JJtttlt,
Inl» ettjaitj, SSdtudjlung,
ifttaniig, Stltu^tuna, 'aiditlgttit
©i(f)ll0t!it g5ocEDmmniffc
^orfommniffe
Übrjeit
Itbr^eit titr 8uft,
Mt 2uft 'Boncfdici“
Tloiiti|rfitiit “(">•
ufi».

8.2.43 Japan:
Japan:

eilten des Ministerpräsidenten


Vollmaiäfcten.
Tollmai Uinisterpräsidenten wurden
v^urden erneut
erweitert.

Clief Si 1 hat
s:11 Bat sieb. zum. Vortrag teic Führer
13611: Bdlirer
'begehen.
in das Hauptquartier begeben.

Bes.onderes

I) hat an Gruppe
Ski bat West und ihrinesonderdienst
Gruppe'West ikrinesonderdienst
Fahrbefehle für Blockadebrecher
Bordeaux Pabrbcfoble
Bordeaux Blockadebreober "Tannen-
fels", "lulmerland" und "Uansterland"
"Münsterland" übermittelt.
cer Schiffe ist es, Waren, nach Japan zu
Aufgabe der
überführe n. Auslaufen wird nach Kdarmelduig
überfühTE Klärmeldung etwa
Februar.freigegeben.
ITitte Februar,
ab Mitte freigsgeben. Die Blockadebrecher
unterstehen wie
unterstehen wie üblich.der
üblich.der Ski.
Ski. Wahrend
Während des
des Aus-
Aus-
Ö
Einl-Uufens (bis 30Ö W).liegt BefehlsfJhrung
und Einl- Eefehlsführung
bei Grupi ie
e West.
Hr. 6 des Befehls l/Skl.I
Ausl. Kr. l/Skl I k 221/43 Gkdoa
((91)
91) Chefs, ir
Chefs. ii I.
ETB Teil C Heft -I.

II)
II) Gru; pe West hat Befehl für das Auslaufen
Grui ipe
Jf 14 in den Atlantik vorgelegt. Stichwort
von Schi:Jf
er"Pfennig“. Ausf. gern. Gb.d.II.
"iiark" o er"Pfennig".
"Mark" Gb.d.M. 406/43
((92)
92) §kdosIChe fal in KTB Teil C Heft XI
§kdosICh.elfs. II b.
- 125 -

Datum Angabe bet Ottti, 'Bino,


bei Outi, ’JBinD, Better,
'Better,
uiii>
mit) Seegang,
©cegang, JBeleuthfung, SictnlgfeU
25cleucbtung, ©iefttigfeit
<
SSorfommniffe
35orfommittffe 6?
UljrjcU
Uluöcit t>ec 3Hou&ftbeiii ufm.
Der 2uft, QHouDfcbeiit

■ 2-45
3.2.43 in)
III) .'fp-i|mir-
,7 e j aun- an S’-:l
S>1 Qu A bstr.
betr. Herriciituus
Ilerrichtuns von
'von. Brest,
L.„ P^ll
L:i Pällilce Bordeaux als Stütspunlct
ce und B;rdaaux 4- Zer-
Stutzpunkt für 4 Zer-
störer itt je
s fcOx*sr i4i’ Je 6
^ Liegeplätzen und P-rsorge
Fürsorge für .Verft-
.Verft-
Aupasltiit
kapazio, t in Brest ergebt
ergeiit mit
Eit Vfg. 1/5A1
l/SAl I op
(93) 417/43
417/43 CIcdos.Ciiefs.
kdos.Giigfs. Abschrift in ET3
K23 Teil C “eft
^eft II b
b.

IV) sprechend Weisung von Ski (s.IC23


3ni)sprsehend (s.ICTB 21/1-43)
21/1.43)
h.-;t Gru| pe Kord unter 1/2. 3rgebn.is
lirt Gruppe gebnis erneuter Prüfung
.ndpassage für Blockadebrecher gemeldet.
betr. lelandpassage
I5
Gruppe 1: .alt unbemerkte Passage nur südlich Island
ijält
für mcgl ich. F^r
aCgaich. Für lückenlose Aufklärung teabsichtig-
beabsichtig-
ten Einl aufv/eges ist Heranziehung auslaufender Ubocte
en Einlaufweges TToocte
erfordei lieb. Für Einlaufaktion
erferde:lieh. Binlaufaktion selbst fordert
? uteilung von 9 Ubooten des BdU zur Besetzung
Gruppe 'Zuteilung
von 1YP-c
/I>-c tellungen und für unmittelbares
urnittslbares Geleit.
r/J
i/Kord /Ski 'nat
l/Skl HaBnahmen zur Wegeaufklärung
hat HaSnahaen Wege auf nlärung in
im
Sinne vc rstehender Anregung mit Gruppe ITord
verstehender Kord be-
sprochen und Vorschläge der Gruppe im
sproober. einzelnen, ent-
in einzelnen
gegenger ommen, die z.Zt. von I k / l/Skl mit BdU op
gegengerommen,
Paris ge prüft werden. Annahme der Gruppe, daß 6-8
geprüft
der he lehrenden Blockadebrecher
heinkehrenden Blockadebreoher durch Islandpas-
g= führt
sage gef Trörden, trifft nicht zu. Gedacht ist
ührt 7;ürden,
gegeben.enfalls an 2-3 Schiffe. Vorsc
gegebenenfalls 0rSChiag
jiiag der Grup-
pe Eord gern. l/3kl
Kord gen. l/Skl 360/43 Gkdos.Chefs, in STB
KT3 Seil
Teil C
Heft II

V) Befehl von Gruppe Kord


Herd für Harsch "Hipper",
M M
i\ n on Drontheim nach Ostsee (Stichwort "Bich-
horn") ■ ern 26/1.43
2S/1.43 ist gern. Cb.d.M. 309/43 Gkdos. Obe
Chei
m: t 391,
(vbd-. mi|t 333, '336
533, in KT3
-336 und 30c) in n-j Teil 0 Heft
(94)
(94) II a ni eusrgeiec
dergeleg^. Freigabe der Yerlegung
Verlegung durch Ski
7/1.43.
- 126 -

Ä>anmi
■35
SNuinn ?liii)abc t>c?
^iitjabc boj ötteii(,
öttc^, lüiub,
^liiiib, U'Ctidr,
Xcfrcv,
mb
imb eceflrtiia,
«Sccijaiijj, »clcud>tuu»j.
^clcudmiuj): ©i(hti«jFcir
©icbtitjrcir Sorfoiiiinutffe
o r F o in m u t f f c
Uhr^cit
Uhi'jctt bcr ßufr.
Ctift. COToiibfriicin
IRonD(riictn ufu'.
ufii'.

3.:.45
3.2.4; VI) our Dacchleur-igur-g
eeclileunigung der Eiüir-
EUJir- und
ueid (Jrar.sport-
fransport-
3 0311
auf"aben
auf^ -' chmelle Sruapenverechieburigen
Ur schnelle Truppenyersch.ie'bungün in den
r.or.vegi cjlien
norwegi Ejorden hat Gruppe llord
cjiien E^'orden ITord der von.
von Adm.
ilor'-vesen
Norwegen 'beantragten.
beantragten Zuweisung von 2 weiteren
L-E-otti]
L-Elotti: len mit wenigstens 40 JfiEP
KFP zugestimmt.

Jtng« legenheit v;ird


Ang« wird bei
hei Ski Qu A bearbeitet,
Dem Amtr
An.' kann wegen mangels
Mangels an Fahrzeugen nicht
t been werden. Herwegen
Ecrwegen soll nach bisherigen
Eef ah-lan ohnehin schon 95 BIP?
3efehlen US? erhalten. Davon sind
UFP f: r Transporte und 30 für Verstärkung der
S5 UEP
ICiiLteuve: teidigUiig
IIüatexLVe teidigung bestimmt. Die Zuweisungen er-
f0l_.3E. 1E ufend entsprechend dem Anfall der Keubuutex.
folgen ifl Eeubuutex.

VII) Che:' GIC.7


OIC.Y hat in Erlaß vom 4/2.43 Y/ehrmachts-
in.Erlaß '.Vehrmachts
befahl sh her
befahlst. Eotwendigkeit erhöhter '.Yaohsam-
osr auf Kctwendigkeit V/achsam-
keit an c en EUsten
Küsten aus Anlaß des S-Sootsraids
S-Eootsraids ge:
gegen
Leirvik 1 angewiesen.
leirvik l/Skl 3349/43
ingewiesen. Abschrift gern. 1/Skl
(95) Gkdos
Gkdcs.. i:
i: KTB
ETB Teil 0
C Eeft
Heft X. Weitergabe an untar-
unter-
stelliP 1Hi.rinedienststellen
stellt; .1; rinedienstsfellen durch Ski erübrigt sich,

che des 'lY.Befh.


da dies ! ache Srlaß ist
Y/.Befh. ist. Zu dem Erlaß
sachlich nichts zu bemerken.

VIII) Kiec erschrift über streng vertrauliche An-


Elec
d e Viceadm. Komura
gaben, d: Kbmura am 4/2-43
4/2.43 C/3kl gegen-
(96) _gem. .cht
über _gem ,cht hat, sind in ETB
KTB Teil C
0 Heft XV nie-
dergeleg . C/Skl hat befolilen,
dergeleg' befohlen, daß vorerst von dem
dir
Inhalt d r Unterredung kein Gebrauch gemacht v.ird,
wird,
Admir; .1
um Admir; 1 Komura
Homura bzw.
bzrw. C/3kl
o/Skl nicht bezüglich der
japaniscl .erseits
erseits geforderten Diskretion
Disloretion bloßzu-
Konuras bestätigen den bis-
steilen. Die Angaben ITomuras
steilen,
nerigen ‘ lindruck, daß vorerst eine wirksame Ent-
hörigen.
lactung i .er europäischen Kriegslage zu Gunsten
lastung c.er Guns
Deuts .nds von Japan her nicht erwartet werden
chl. :.nds
Deutschl 'werden
Dis
kann. Di) betonte Bitte, deutsche üboote in
im Ind.
Oz30.n
Ozean ei: susetzen, spricht für sich.
eiuzusetzen,
- 127 -

Angabe bcö Dtterf,


2titgrtbc bc« Dttetf, ®inb, Tßettcr,
Oßint», 'ZBcncr,
tSltUIH
IIIlD Seegang, Äeleudjrung,
©etgiuig, !Seleud)tung, SidjtigteU
©idjtigfelt SSorfommniffe
QSorfommntffe 68
llbrjcit
Uhvjcii Der
btx 2iift,
Cuft, OTonDfcijcii»
anonDfeijeiu ufi».
ufio.

5 • 2 ■ 4-3
3.2. IX) h. Bericlit
:h Liil.Att. 3era
Bericht L'il.Att. 3ern sollen in Casahlaasa
Casablanca
alliier e Plane
Pläne für Angriff gesen
gescn Balkan fallen
gilasee
g^lasee L und baldige Aktion gegen Südfrankreich,
Sädfrrnkreieh
beschlo
’csschlo isen
cen sein.
heldung
neldung ist bisher von anderer Seite unbe-
stätigt, bedarf jedoch
jedoch, sorgsamer
sorgsener Berück-
sichtigung.
sichtigung-.

X) ü.idlicheijf'Bericht,
Lil.idlicheafBericht, den LIVO LATO zu CXH
CZH Genst.d.B.
Genst.d.h.
aa 2/2. 1.3 erstattete, ist von C/3kl in Eiedersclirift
Eiedersciirift
festgjh ten, der in KIB
festgeh:.ilten, IC7B Teil C Alcte
Akte "Barbarossa"
(97) abgeleg ist. Zweite Z.veite Ausf. in ICT3 Teil C "Grund-
lege.ide ’ragen
legende 'raacren der Xriegf
Kriegführung".
ührung" .

Lage B/II.
8/II.

I. Kriegfü
Krief rung in den auSerheimischen
sorg auSerheimiochen Gewässerr

1. Feindli
Feindla

jondere
andere ITaclirichten
Ilaolirichten liegen nicht vor.

ia -e:
Birene ia
2. Sirene
Vc 1:x eigenen Einhsitsa
Einheiten keine li-eliungen.
Heilungen,
Feindla ■eteiterrichaller
Peindla euntorrichtung aller Auierheiniechen
AuZerheiEischen durch
PT 1912
FT 191!
- 128 -

Qiitum
OiUmn 21 nt)iibe öc^
2iii^abe Dcrf örte^,
Oxui, 'IBlut), ‘JBctttr,
Oßetter,
• mit*
imt> ©ecgrtiig, ®cicuct>tutig,
©ecgfliifl, 35clMict>tung, ©irtitigfett
©ic^tigfctt 23orfom mniffc
©ocfommniffc
Ubr^eit
llbrjcit ötr 2uft.
tcc £uft, QWonöft^ciu
OTonöfrfjcin ufio.
ufi».

a.2.45
3.2.45 ii. Wes
VY e s raum
raun

Fatadlape:
1. Peiudla.ce:

■Kach.
Euch. .Vbv;enrberiofc.t
A'bwelir'oerioh.t aus angeblich, zuverlässiger
Quelle h.a1
hai ehern. Präsident des Stadtrates
ehen. Stadtratas von Paris
Hätte ilung über einen Plan für eine Feindlundaug
eiue Kitte
eine Peindiandung
"bei Bort/eL
bei Borje; ux
nee erhalten. Beschaffung "weiterer
Y/eiterer Unter-
wirr versucht
lagen wird- versucht..

eu£ .. D. sind aus Lissabon ausgelaufen, um


4 eilt- un