Sie sind auf Seite 1von 37

ALPH706V

COURS D’ALLEMAND PHILOSOPHIQUE DÉBUTANTS SEMESTRE 1

Sommaire :

Lektion 1 2
Phonétique, chiffres, être et avoir, présent,indicatif, prépositions, interrogatifs

Lektion 2 5
Syntaxe 1, verbes modaux, négation, coordination

Lektion 3 9
syntaxe 2 : subordination, futur

Lektion 4 15
Le prétérit, la subordonnée infinitive

Lektion 5 17
déclinaisons 1, les articles, le possessif, le pronom personnel,

Lektion 6 20
Parfait (passé composé), prépositions suivies d’un cas fixe

Lektion 7 23
déclinaisons2, l’adjectif, le pronom relatif, la surbordonnée relative

Lektion 8 26
Subordination 2

Eléments de grammaire 29

1
LEKTION 1
Phonétique, chiffres, être et avoir, présent de l’indicatif, prépositions, interrogatifs

1 – Ecoutez le texte :

Ich heiße Yves Iehl. Yves Iehl ist mein Name.


Und du, wie heißt du?
Ich komme aus Frankreich und bin Franzose.
Und du, woher kommst du?
Bist du auch Franzose?
An der Universität sind viele Studenten. Peter ist ein Student. Paula ist eine Studentin.
Bist du auch Student?
Ihr seid alle Philosophiestudenten und ihr lernt auch Deutsch.
Wir sind hier an der Universität und wir lernen alle Deutsch.
Deutsch ist eine Sprache. Englisch und Französisch sind auch Sprachen.
Sprichst du Englisch? Ja, ich spreche Englisch. Nein, ich spreche nicht Englisch, sondern Französisch.

1 - Que remarquez-vous sur les sonorités et la prosodie de l’allemand?

2 – Lecture de ces phrases à voix haute par les étudiants ensemble, puis individuellement

3 - Alphabet et phonétique de l’allemand, accents de mots

Consonnes spécifiques à l‘allemand :


C oder Z : son „ts“ : Celle ist eine deutsche Stadt, Zagreb die kroatische Hauptstadt
G: son „gu“ (gardien) : Gern! Die Grammatik, der Garten ≠ der Hunger (le „g“ ne vibre pas =
„ping-pong“) (= la faim)
H: h aspiré : ich heiße. Die Hast, das Heft, der Holunder, heiß (la hâte, le cahier, le sureau, brûlant)
J: son „ye“ (bille) : ja, ja! Januar (= janvier)
S: toujours mouillé : sauer, sieben, die Sense, (aigre, sept, la faux), ≠ fin de mot (des Mannes)
SS : „s“ sifflant : die Masse (la masse)
SCH : son „ch“ français : falsch ≠ richtig (faux, juste)
Attention : ST et SP : die Stadt (la ville), die Sprache (la langue) (sons „cht“ et „chp“)
V: son „f“, W : son „v“ : Volkswagen oder VW

Voyelles A, O, U avec ou sans Umlaut (¨) : A, Ä, O, Ö, U, Ü = sons a, ai, o, eu, ou, u


Longueur des voyelles :long fermé ≠ court ouvert
Der Staat (l’État) ≠ die Stadt (la ville)
der Hof (la cour) ≠ hoffen (espérer)
der Mut (le courage) ≠ die Mutter (la mère)
beten (prier) ≠ die Betten (les lits) (é ≠ è du français)
IE ≠ I + double consonne bieten (proposer) ≠ bitten (demander qqch)
Attention, le H après une voyelle l’allonge toujours
A, O, U + CH = „jota“ espagnole Das Dach, das Loch, das Buch (le toit, le trou, le livre)
Mais : Ä, Ö, Ü, E, I + CH ≠ Die Dächer, die Löcher, die Bücher, richtig, Mechthild
Exercices : die Nacht ≠ die Nächte / ich mochte ≠ ich möchte / ich suche ≠ ich bin süchtig
IG en fin de mot = ICH : richtig se prononce comme wirklich
Y : son „u“

2
Les diphtongues
AU ± son „ao“ : der Baum, das Haus, die Maus, (l’arbre, la maison, la souris)
ÄU, EU = son „oï“ : die Bäume, die Häuser, Siegmund Freud, die Freude
AI, EI = son „aïe“ (ou „ail“) : Heinrich Heine, der Hain (le bois sacré)

Les chiffres / Zählen :


1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 20, 30, 40, 50, 60,70, 80, 90, 100

4 - Conjugaison au présent de l’indicatif - Verbes : heißen, sein, kommen, lernen, (+ haben = avoir) 
Sein et haben sont des verbes irréguliers mais kommen, lernen, heißen sont réguliers au présent.
Quelles sont donc les terminaisons du présent de l’indicatif?
1ère pers sing. …………….. 2ème pers sing…………….. 3ème pers sing ………….
ère ème
1 pers plur. …………….. 2 pers plur…………….. 3ème pers plur ………….
Quelles personnes se ressemblent particulièrement ? ………………………………………

Verbe Sein haben Kommen Lernen Heißen


ich bin habe komme lerne heiße
du bist hast kommst lernst heißt
er, sie, es ist hat kommt lernt heißt
wir sind haben kommen lernen heißen
ihr seid habt kommt lernt heißt
sie, Sie sind haben kommen lernen heißen

Observez les pronoms personnels sujet : que constatez-vous comme différences avec le français ?

5 - Quelques prépositions. Par groupes de 2, lisez ce texte et comblez les trous en utilisant une des
propositions proposées :
aus = provenance, sortie / in = dans (but déplacement) / für = pour / mit = avec / von = de
(appartenance)

- Ich heiße Oliver, bin Engländer, komme aus London. Und du kommst aus Bogota in Kolumbien, oder ?
- Nein, ich heiße Alfredo und komme ….. Argentinien.
- Sprichst du Portugiesisch?
- Nein, ich spreche Spanisch. Spanisch ist meine Muttersprache. Und Alfredo ist mein Name.
- Hier ist Paula. Kommt sie auch …… Argentinien oder …… Kolumbien?
- Nein, sie ist Brasilianerin. Sie kommt ….. Sao Paulo und ihre Familie lebt ….. Rio de Janeiro.
- Und du, wohnst du jetzt ….. Bordeaux?
- Nein, ich wohne nicht …. Bordeaux, sondern .…. Toulouse.
- Wohnst du mit Paul? Nein, ich wohne allein und Paola wohnt …. Petra.
- Hast du ein Buch für mich? Dieses Buch ist nicht …. dich, Oliver, es ist …. Alfredo.
-Ist es dein Buch? Nein es ist das Buch …. Alexandra.

6 - Pronoms interrogatifs : faire connaissance avec autrui.


par groupes de 2, jouez ce dialogue. Ensuite échangez les rôles :

Etudiant/e A Etudiant/e B

- Wie heißt du ? Wie ist dein Name ? - Ich heiße ……………..…………..
- Wie alt bist du? - Ich bin ………Jahre alt
- Woher kommst du? - Ich …………aus …………………..
- Wo wohnst du? - Ich ………in…………………………
- Was studierst du? - Ich studiere …………………….
- Welche Philosophen interessieren dich? - Mich interessieren …………,……………,……
Quels pronoms interrogatifs identifiez-vous et quel est leur sens ?
3
………………………………………………………………………………………………………….
7 - Lexique : de l’adjectif au nom. Les suffixes heit et keit.
Le sens des adjectifs suivants est indiqué, quel est le sens des noms qui en sont dérivés ?
wahr = vrai die Wahrheit = ……………………………………..
gleich = identique, égal die Gleichheit =……………………………………..
schön = beau die Schönheit = ……………………………………..
frei = libre die Freiheit = ……………………………………..
bitter = amer die Bitterkeit = ……………………………………..
grausam = cruel die Grausamkeit =…………………………………

Exercice 1 : conjuguez les verbes nouveaux et formez une phrase avec chacun de ces verbes en
réutilisant le vocabulaire abordé.

verbe leben wohnen verstehen


ich
du
er, sie, es
wir
ihr
sie, Sie

leben :………….…………………………………………………………………………………………..
wohnen :…..………………………………………………………………………………………………..
verstehen : ………………………………………………………………………………………………….

Exercice 2 : dans le texte suivant, comblez les blancs à l’aide d’une des prépositions vues plus haut ou
du verbe entre parenthèses qu’il faut conjuguer :
Der Freund ……….. Alexandra (wohnen)…….… in Montpellier.
Aber er (kommen) …….… oft nach Toulouse, denn sie (studieren) …….… …….… Toulouse.
Er (heißen) …….… Peter und kommt …….… Amerika.
…….… sie (haben) …….… er immer eine kleine Überraschung (une petite surprise).
…….… Peter (sein) …….… Alexandra immer sehr glücklich
Vocabulaire de l’exercice :
Der Freund = l’ami das Glück = la chance, le bonheur
glücklich = heureux oft = souvent
immer = toujours denn = car
sehr = très

Vocabulaire de la leçon 1
der Name = le nom heißen = s’appeler
kommen = venir der Franzose = le Français (nationalité)
Französisch = français (langue) Deutsch = allemand (langue)
Englisch = anglais (langue) die Universität = l’université
der Student = l’étudiant lernen = apprendre
die Studentin = l’étudiante die Sprache = la langue / die Muttersprache = la langue maternelle
studieren = étudier, faire des études alt = vieux, âgé ≠ jung = jeune
sprechen = parler die Philosophie = la philosophie
verstehen = comprendre wohnen = habiter
leben = vivre das Buch = le livre

LEKTION 2
Syntaxe (1), verbes modaux, négation, conjonctions de coordination

4
1 - Hören und verstehen /Entendre et comprendre : Tangramm A1.3 Woher kommen Sie?.
Essayez de trouver la réponse, pays ou ville :

Kommst du aus …………………………………………..………..?


Nein, ich komme …………………………………………….…….
Und du, woher kommst du? Ich komme aus ……………………
Woher kommen Sie? Ich komme aus …………………………….
Und Sie? Kommen Sie aus ………………………………………?
Ja, aus …………………………………………..…………….…

2 – Lecture et traduction d’un texte simple : verbes modaux, négation, coordination

Vocabulaire du texte :
und = et / aber = mais / denn = car / oder = ou / sondern = mais au contraire
auch = aussi noch = encore deshalb = c’est pourquoi
Verzeihung = pardon glauben = croire schon = déjà
jetzt = maintenant gehen = marcher, aller, ici : s’en aller an/fangen = commencer
das Abitur = le baccalauréat das Geld = l’argent wissen = savoir
arbeiten = travailler lesen = lire trotzdem = quand même / trotz = malgré
genau = exact(ement)

- Bist du Peter? Nein, ich bin nicht Peter, denn ich heiße Alfredo. Weißt du es nicht?
- Nein, Verzeihung. Willst du jetzt in Toulouse studieren, Alfredo? Nein, ich kann nicht an der Uni
studieren, denn ich habe kein Abitur. Und ich muss auch arbeiten, denn ich habe kein Geld.
Aber ich habe trotzdem viel Zeit und will Nietzsche oder Heidegger lesen, ich weiß noch nicht genau.
- Kannst du diese Philosophen in deutscher Sprache lesen?
- Nein, ich verstehe den Text nicht, aber deshalb lerne ich Deutsch.
- Aber du hast Glück : du kannst schon zwei Sprachen sprechen, Spanisch und Portugiesisch, glaube ich…
- Ich kann Spanisch aber kein Portugiesisch, sondern Italienisch.
- Ach so!!! Das ist aber interessant.
- Ich muss aber jetzt gehen, denn meine Arbeit fängt bald an.

3 – Grammaire :
Négation. Examinez le texte précédent : comment forme-t-on la négation en allemand ?
………………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………………….

5
Les verbes modaux können, wollen, müssen sollen  au présent :

können müssen devoir, sollen devoir wollen vouloir


pouvoir être contraint de moralement
ich kann muss soll will
du kannst musst sollst willst
er/sie/es kann muss soll will
wir können müssen sollen wollen
ihr könnt müsst sollt wollt
sie/Sie können müssen sollen wollen

Que remarquez-vous sur la conjuguaison de ces verbes? Se conjuguent-ils tout à fait comme les autres ?
………………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………………….
3 – Syntaxe de la phrase affirmative (indépendante) et de la phrase interrogative
Observez les phrases suivantes :
Phrase affirmative :
- Du studierst Philosophie und Linguistik.
- Philosophie studiert sie gern.
- In Toulouse studiert ihr Philosophie.

Phrase interrogative avec pronom interrogatif :


- Was studieren Sie in Toulouse?
- Wo studieren wir Philosophie?

Phrase interrogative sans pronom interrogatif :


- Studierst du Philosophie und Linguistik?
- Kommt ihr aus Kolumbien?

Que peut-on en conclure en ce qui concerne la place du verbe dans la phrase allemande ?
Affirmative :……………………………………………………………………………………
Interrogative sans pronom interrogatif: ………………………………………………………..
Interrogative avec pronom interrogatif :………………………………………………………..

Exercice 1 : le pronom interrogatif. Dans la deuxième partie de chaque séquence suivante,
complétez le blanc à l’aide du pronom interrogatif approprié (chap. 6 leçon 1, p. 3)
Wer, was, wo, woher, wie, wann (= quand)

1 - Ich heiße Oliver. W………. heißt du?


2 - Alfredo kommt aus Argentinien. W………. kommt er ?
3 - Du sprichst Französisch. W………. sprichst du?
4 - Wir leben in Sao Paulo. W………. lebt ihr?
5 - Paula und Petra leben in Bordeaux. W………. lebt in Bordeaux?
6 - Ich studiere Archäologie. W………. studierst du?
7 – Morgen gehst du in di Uni. W………. gehst du in die Uni?

6
Exercice 2, syntaxe : Réécrivez chaque phrase en la faisant commencer par le mot ou groupe de mots
en gras.
Vocabulaire exercice :
tatsächlich = effectivement ziemlich + adj. = assez, relativement
schreiben = écrire gut = bien, bon
seit = depuis das Jahr = l’année oft = souvent
morgen = demain
- Exemple : Ich lese dieses Buch morgen. Morgen lese ich dieses Buch.
- Ich komme tatsächlich aus London. ………………………………………………………………………….
- Wir können Portugiesisch ziemlich gut schreiben. ………………………………………………………….
- Spanisch ist meine Muttersprache. ………………………………………………………………………….
- Spanisch ist meine Muttersprache und Alfredo ist mein Name. ……………………………………………
- Paula studiert seit zwei Jahren an der Universität Jean Jaurès. ……………………………………………
- Pedro arbeitet oft in der Bibliothek. ……………………………………………………………………….
- Ich wohne jetzt nicht in Bordeaux, sondern in Toulouse. ………………………………………………..
- Dieses Buch ist nicht für dich, sondern für Alfredo. ………………………………………………………

Exercice 3 : comblez les blancs par un verbe modal (wollen, können, müssen) :


Vocabulaire de l’exercice :
gern = volontiers genug = assez, suffisamment
tun = faire sonst = sinon, dans le cas contraire
das Studium = les études
Die Studenten ………… oft gern an der Universität studieren, aber sie ………. es nicht immer tun, denn sie
haben nicht genug Geld.
Sie ………… arbeiten, sonst ……….. sie nicht ihr Studium finanzieren.
Wer ……….., der ……….. : das ist ein deutsches Sprichwort.
Sie ……….. diesen Text von Heidegger noch nicht verstehen und ……….. mehr Deutsch lernen.

Exercice 4 : par groupes de 2, jouez ce dialogue.


Voc : gerne = volontiers lieber = plus volontiers (lieber + verbe = préférer + verbe)
das Stipendium = la bourse bekommen = recevoir

A Wie heißt du?


B Ich ……………………………… und du?
A Ich ………………………………
B Und woher kommst du?
A Ich ……………………………… und du ?
B Ich ………………………………
A Sprichst du Englisch und Spanisch?
B - (Ja 1 und 2) Ja, ich ……………………… und ………………………
- (Ja 1 und nein 2) Ja, ich ……………………… aber ………………………
- (Nein 1 und 2) Nein, ich ……………………… und ………………………
B und du?

7
A B - (Ja 1 und 2) Ja, ich ……………………… und ………………………
- (Ja 1 und nein 2) Ja, ich ……………………… aber ………………………
- (Nein 1 und 2) Nein, ich ……………………… und ………………………
A Trinkst du gerne Bier ? Oder lieber Orangensaft ?
B - Ja, ich ………………………
- Nein, ich ………………….., sondern ………………………
Und du?
A – Ich ………………………
B Und musst du hier arbeiten?
A - Ja, ich ………………………, denn ich bekomme kein Stipendium.
- Nein, ich …………………..…, denn ich bekomme ein Stipendium.
Und du?
B – Ich ………………………

Exercice 5 :
Répondez en allemand aux questions suivantes en vous aidant du texte n° 2 page 5.
- Wo studierst du ?
………………………………………………………………………………………………
- Welche Sprachen sprichst du ?
………………………………………………………………………………………………
- Musst du in Toulouse arbeiten ?
………………………………………………………………………………………………
- Welche Philosophen möchtest du gerne lesen ?
………………………………………………………………………………………………
Vocabulaire de la leçon 2 (reprise) :
wer = qui was = que, quoi
wo = où woher = d’où wann = quand
und = et aber = mais denn = car
oder = ou sondern = mais au contraire
auch = aussi noch = encore
Verzeihung = pardon das Abitur = le baccalauréat
glauben = croire schreiben = écrire
gehen = marcher, aller, ici : s’en aller an/fangen = commencer
wissen = savoir tun = faire
schon = déjà jetzt = maintenant
oft = souvent morgen = demain
deshalb = c’est pourquoi tatsächlich = effectivement
ziemlich + adj. = assez, relativement genug (souvent + nom) = assez, suffisamment
das Geld = l’argent das Studium = les études
gut = bien, bon seit = depuis
das Jahr = l’année gern = volontiers lieber = plus volontiers (idée de préférence)
sonst = sinon, dans le cas contraire arbeiten = travailler
lesen = lire trotzdem = quand même / trotz = malgré
genau = exact(ement) das Stipendium = la bourse bekommen = recevoir

8
LEKTION 3
Syntaxe 2 : subordonnée conjonctive, futur

1 - Hören und verstehen /Entendre et comprendre : Menschen A1, Lektion 2, Datei 11.

Vocabulaire de l‘exercice :
die Heirat = le mariage jemand heiraten = épouser quelqu’un
verheiratet sein = être marié trennen = séparer / getrennt = séparé
das Kind = l’enfant arbeiten = travailler die Arbeit = le travail
die Eltern = les parents der Vater = le père die Mutter = la mère

Quelles informations distinguez-vous pour chacun des 4 personnages?

1 – Ich bin ……………………….


Ich lebe in ……………………
Ich bin verheiratet / nicht verheiratet / getrennt
ich habe …………………….. Kinder
Ich bin ……………………………….

2 – Ich bin ……………………….


und komme aus …………………..
Ich wohne in ……………………
Ich bin verheiratet / nicht verheiratet / getrennt
ich habe …………………….. Kinder
Ich arbeite als ………………………

3
Ich wohne in ……………………
Ich bin ……………………….
Ich bin verheiratet / nicht verheiratet / getrennt
Ich bin ……………………………….
und arbeite als ………………………

4 Ich komme aus …………………..


und wohne in ……………………
Ich bin ……………………………….
und verheiratet / nicht verheiratet / getrennt
Ich studiere …………………………
und mache …………………………

9
1 – LECTURE et traduction : ein Dialog über Nietzsche
Vocabulaire du texte :
stimmen = être exact kennen = connaître ≠ die Erkenntnis = la Connaissance
viel = beaucoup ≠ wenig = peu bekannt = connu
es gibt = il y a die Leute = les gens
das Gedicht, der Roman, das Drama = le poème, le roman, le drame
der Schriftsteller = l’écrivain bestimmt = certainement
alles, einiges, nicht = tout, quelques choses, rien vor allem = surtout
sein, werden = être, devenir das Sein, das Werden = l’être, le devenir
sich interessieren für = s’intéresser à lebensfeindlich = hostile à la vie
an/fangen = commencer begeistern, begeistert = enthousiasmer, enthousiasmé

- Hallo, Rodolfo, wie geht’s ? (= Wie geht es dir?)


- Sehr gut und dir, Ursula?
- Sehr gut auch . ich glaube, du studierst Philosophie, nicht wahr ?
- Ja, das stimmt.
- Kennst du viele deutsche Philosophen ?
- Ja, ich kenne viele, denn viele sind bekannt, es gibt eine große philosophische Tradition in Deutschland.
- Ja, man sagt immer, dass Deutschland ein Volk von Dichtern und Denkern ist.
- Denker sind Leute wie Hegel, Schopenhauer oder Nietzsche, aber was ist ein Dichter?
- Ein Dichter schreibt Gedichte oder Poesie, Romane, Dramen. Man sagt auch ein Schriftsteller.
- Ach so! Ich sehe, dass du sehr viele Dinge weißt, du wirst bestimmt bald Professorin werden.
- Ich weiß bestimmt nicht alles, aber doch einiges und einiges ist besser als nichts.
- Kennst du Nietzsches große Themen?
- Ich kenne den Willen zur Macht, den Übermenschen, die ewige Wiederkunft. Ich weiß vor allem, dass er
sich nicht für das Sein, sondern für das Werden interessiert. Er kritisiert die Kultur seiner Zeit, weil sie
dekadent und lebensfeindlich ist.
- Ich werde bald Nietzsche lesen, ich kenne ihn nicht so gut aber das wird bestimmt total interessant sein.
- Ich frage mich auch, ob er als Philosoph immer noch aktuell ist?
-Klar! Das wirst du morgen sehen, wenn das Seminar anfängt, alle sind für ihn begeistert.

Repérez dans le texte les subordonnées et les subordonnants qui les introduisent, puis les verbes au
futur.

Exercice n° 1 : antworten Sie bitte auf Deutsch! (Travaillez en binôme).


Man = on (pronom indéfini) ≠ der Mann = l’homme
sagen = dire
1 Was glaubt Ursula über Rodolfo ?

2 Sie glaubt, dass …………………………………………………………………………………..……….

Und warum sind viele deutsche Philosophen bekannt?

1 Viele deutsche Philosophen sind bekannt, weil …………………………………………..……………..

……………………………………………………………………………………..……………………

Und was sagt man über das deutsche Volk?


10
2 Man sagt, dass es …………………………………………………………………………………………

Aber was ist ein Dichter oder ein Schriftsteller?

1 Ich weiß, dass ein Dichter ……………………………………………………………………….. ……..

Ich weiß schon viele Dinge, nicht wahr?

2 Ja, du bist sehr klug, ich bin sicher, dass du bald…………………………………………………………

Kennst du zum Beispiel Nietzsches Themen?

1 Ja, ich kenne ……………………………………………………………………………………..……….

Aber denkt Nietzsche von der Kultur seiner Zeit?

2 Er denkt, dass ……………………………….……………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………….

Grammaire / Formation du futur

On utilise l’auxiliaire werden au présent suivi en fin de proposition du verbe à l’infinitif :


Ein Dichter schreibt Gedichte oder Poesie → Ein Dichter wird Gedichte oder Poesie schreiben
Er liest viele Bücher → Er wird viele Bücher lesen.

L’auxiliaire werden est irrégulier (rappel p. …) :


Ich werde, du wirst, er/sie/es wird, wir werden, ihr werdet, sie/Sie werden.

Exercice 2 – futur : placez ces phrases au futur :

1 – Rodolfo studiert Philosophie in Toulouse.


…………………………………………………………………………………………………………………
2 – Er muss auch neben dem Studium arbeiten.
…………………………………………………………………………………………………………………
3 – Seine Arbeit fängt bald an.
…………………………………………………………………………………………………………………
4 – Er versteht nicht immer die Sprache von Nietzsche
…………………………………………………………………………………………………………………
5 – Peter ist Philosophieprofessor
…………………………………………………………………………………………………………………
6 – Er sieht, dass alle Studenten für Nietzsche begeistert sind
…………………………………………………………………………………………………………………

Exercice 3 - Formez des subordonnées en faisant précéder ces phrases de la tournure « Ich
weiß dass, … » :
1 Ihr seid alle Philosophiestudenten.
…………………………………………………………………………………………………………………
2 Ich wohne nicht in Bordeaux, sondern in Paris.
11
…………………………………………………………………………………………………………………
3 Ursula kennt die wichtigen Themen von Nietzsche.
…………………………………………………………………………………………………………………
4 Sie hat viele Werke von Nietzsche gelesen.
…………………………………………………………………………………………………………………
5 Rodolfo kommt bald in dass Philosophieseminar.
…………………………………………………………………………………………………………………
6 Er kommt selber aus Brasilien.
…………………………………………………………………………………………………………………
7 Er ist 23 Jahre alt.
…………………………………………………………………………………………………………………

Exercice 4 – Révision - adverbes de temps : insérez le mot de la liste suivante qui convient :
(immer, seit, heute, dann = ensuite, nie = jamais, oft)

viel = beaucoup ≠ wenig = peu sich konzentrieren = se concentrer


was (ici) = ce que die Tasche = la poche
müde = fatigué krank = malade
Jura = le droit (études) das Konzert = le concert
zwar…., aber …. = certes …., mais…. wiederholen = répéter

1 Carola ist noch nicht 20 Jahre alt aber sie studiert Soziologie und Jura ……… fünf Semestern.
2 Sie lernt viel und schnell, denn sie kann sich ……….. sehr gut konzentrieren.
3 Sie hat eine gute Lernmethode : sie wiederholt oft was sie liest und ……….. weiß sie es perfekt.
4 Ihre Freunde wissen, dass sie ……….. ein Buch in der Tasche hat.
5 Ich glaube, dass sie ……….. müde oder krank wird.
6 Morgen geht sie zwar ins Konzert, aber ……….. arbeitet sie den ganzen Tag in der Uni-Bibliothek.

Exercice 5 - Lecture et phonétique - Heute Abend gehen wir aus


Après avoir pris connaissance du vocabulaire, lisez ce texte à deux (à haute voix) :
Vocabulaire :
aus/gehen = sortir
das Kino = le cinéma der Abend = le soir heute Abend = ce soir
der Film, die Musik, das Konzert, das Theater, das Restaurant sehen ≠ hören
ich möchte = je voudrais ich habe Lust dazu = j‘en ai envie
die Kneipe = le bar, le bistro das Bier = la bière dort = là-bas hier = ici
zusammen = ensemble sicher = sûr, sûrement, certainement wunderbar = formidable

Myriam : Was machst du heute Abend?


Denis : Ich weiß nicht. Ich glaube, dass Peter heute Abend ins Kino gehen will.
Myriam : Aber Alfredo geht ins Konzert, weil er lieber Musik hören möchte. Lea möchte ins
Theater gehen.
Denis : Ich glaube, dass ich den letzten Film von Woody Allen sehen möchte. Hast du Lust dazu?
Myriam : Ja, OK, das machen wir. Dann treffen wir Peter, Alfredo und Paula in der Kneipe. Dort
kann man ein gutes Bier trinken.
12
Denis : Und dann gehen wir alle zusammen ins Restaurant, oder?
Myriam : Aber sicher! Das ist eine wunderbare Idee!

Expression orale :
Travaillez à deux et répondez aux questions suivantes en utilisant les tournures suivantes :
ich trinke gern Wasser = je bois de l’eau volontiers, avec plaisir/ j’aime boire de l’eau
aber ich trinke lieber Saft = mais je préfère le jus de fruit
ich möchte = j’aimerais

Student/in A : Was machst du gerne, wenn du abends ausgehst ?


Wenn ………….……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
Student/in B : Und du ?
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………………………
Lexique : la formation des adjectifs avec les suffixes IG, LICH, ISCH :
De nombreux adjectifs allemands sont dérivés de noms et verbes à l’aide des ssuffixes IG ou LICH.
Déduisez le sens probable de l’adjectif de celui du nom.

Suffixe IG :
die Tat = l’acte / tätig =  die Farbe = la couleur / farbig =
der Durst = la soif / durstig = die Ruhe = le calme / ruhig =

Suffixe LICH :
das Herz = le cœur / herzlich = der Hof = la cour / höflich =
der König = le roi / königlich = die Mutter = la mère / mütterlich =
die Tatsache = le fait / tatsächlich = die Person / persönlich =
der Tod = la mort / tödlich = die Natur / natürlich =

Suffixe ISCH :
de nombreux mot d’origine étrangère sont formés à l’aide du suffixe ISCH. Déduisez leur sens et le mot
probable dont ils sont dérivés :
fantastisch = physisch = anatomisch = magisch =
kantisch = europäisch = französisch = hypothetisch =
theoretisch = idealistisch = analogisch = philosophisch =

Vocabulaire de la leçon 3 - Reprise :


stimmen = être exact kennen = connaître ≠ die Erkenntnis = la Connaissance
viel = beaucoup ≠ wenig = peu bekannt = connu
es gibt = il y a die Leute = les gens
das Gedicht, der Roman, das Drama = le poème, le roman, le drame
der Schriftsteller = l’écrivain bestimmt = certainement
alles, einiges, nicht = tout, quelques choses, rien vor allem = surtout
sein, werden = être, devenir das Sein, das Werden = l’être, le devenir
13
sich interessieren für = s’intéresser à lebensfeindlich = hostile à la vie
an/fangen = commencer begeistern, begeistert = enthousiasmer, enthousiasmé
dann = ensuite nie = jamais
sich konzentrieren = se concentrer zwar…., aber …. = certes …., mais…
was (ici) = ce que die Tasche = la poche
müde = fatigué krank = malade
Jura = le droit (études) das Konzert = le concert
aus/gehen = sortir
das Kino = le cinéma der Abend = le soir heute Abend = ce soir
der Film, die Musik, das Konzert, das Theater, das Restaurant sehen ≠ hören
ich möchte = je voudrais ich habe Lust dazu = j‘en ai envie
die Kneipe = le bar, le bistro das Bier = la bière dort = là-bas hier = ici
zusammen = ensemble sicher = sûr, sûrement, certainement wunderbar = formidable

14
LEKTION 4

Le prétérit, la subordonnée infinitive

LECTURE : Friedrich Nietzsche (1844-1900) : TEXTE 1


D’après Götzen-Dämmerung Kapitel II - Das Problem des Sokrates. Version simplifiée

Vocabulaire 2 / 1er texte de Nietzsche  : la vie, la philosophie de la vie (1) :

das Leben = la vie ≠ der Tod = la mort / gesund = sain ≠ krank = malade
1 der Weise = le sage weise = sage der Mensch = l’être humain
2 der Wert = la valeur
3 der Priester = le prêtre finden = trouver schlecht = mauvais ≠ gut = bon
4 zweifeln an + datif = douter wertvoll = doté de valeur glauben = croire glauben an + A = avoir foi en
5 müde = fatigué, las traurig = triste leben ≠ sterben (starb, gestorben) lieben = aimer ≠
hassen = haïr
6 sterben = mourir das heißt = cela veut dire / signifie die Freude = la joie die Lust = le plaisir
7 selbst = aussi, même lebensmüde = fatigué de vivre der Schierling = la cigüe
8 beweisen (ie,ie) = prouver zeigen = montrer
8 die Antwort = la réponse alt = vieux ≠ jung = jeune die Kraft = la force vielleicht = peut-être

Texte de traduction :
1 Die weisen Menschen haben immer eine negative Vision des Lebens.
2 Sie denken, dass das Leben keinen Wert hat.
3 Die Weisen, das sind die Denker, die Philosophen, die Priester : sie finden alle das Leben krank und
schlecht.
4 Sie zweifeln, sie glauben nicht, dass das Leben wertvoll ist, sie glauben nicht an das Leben.
5 Sie sind sehr pessimistisch, weil sie müde und traurig sind, weil sie das Leben nicht lieben, denn sie hassen
das Leben.
6 Sokrates sagt, als er stirbt: „leben, das heißt lange krank sein, das ist keine Freude, keine Lust.“
7 Selbst Sokrates ist lebensmüde, als er den Schierling trinkt.
8 Aber was beweist das? Was zeigt das? Haben diese weisen Pessimisten die Wahrheit gesagt?
9 Meine Antwort: diese sehr weisen Menschen sind selber krank, müde, alt, dekadent. Vielleicht haben sie
nicht mehr die Kraft, das Leben zu akzeptieren, wie es ist. Vielleicht sind sie krank und nicht das Leben
selbst.

Plaçons le texte précédent au prétérit : comment se forme ce temps?


1 Die weisen Menschen hatten immer eine negative Vision des Lebens.
2 Sie dachten, dass das Leben keinen Wert hatte.
3 Die Weisen, das waren die Denker, die Philosophen, die Priester : sie fanden alle das Leben krank und
schlecht.
4 Sie zweifelten, sie glaubten nicht, dass das Leben wertvoll ist, sie glaubten nicht an das Leben.
5 Sie waren sehr pessimistisch, weil sie müde und traurig waren, weil sie das Leben nicht liebten, denn sie
hassten das Leben.
6 Sokrates sagte, als er starb: „leben, das hieß lange krank sein, das war keine Freude, keine Lust.“
7 Selbst Sokrates war lebensmüde, als er den Schierling trank.
8 Aber was bewies das? Was zeigte das? Sagten diese weisen Pessimisten die Wahrheit?
9 Meine Antwort: diese sehr weisen Menschen waren selber krank, müde, alt, dekadent. Vielleicht hatten sie
nicht mehr die Kraft, das Leben zu akzeptieren, wie es ist. Vielleicht waren sie krank und nicht das Leben
selbst.
15
VERBES IRREGULIERS

Quelle particularité de conjugaison notez-vous au présent chez les verbes irréguliers suivants en E ou en A?


sehen Peter sieht das Bild.
helfen du hilfst der Schülerin. (helfen = aider)
sprechen er spricht gut Spanisch.
lesen Er liest jeden Tag die Zeitung.
tragen er trägt ein Kind in den Armen (= dans les bras)
……………………………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………………………….
Pour préciser les choses, compléter ce tableau des formes verbales pour ces verbes.
Vous pourrez ainsi constater la différence avec le verbe régulier sagen :

sagen sehen helfen sprechen lesen tragen kommen


(verbe
régulier)
ich
du
er/sie/es
wir
ihr
sie/Sie

Formation du prétérit (= équivalent de l’imparfait et du passé simple)


VERBES FAIBLES : radical du verbe + TE + terminaisons du prétérit : -, -st, -, -en, -t, -en.
VERBES FORTS : radical du verbe modifié (le + souvent) + terminaisons du prétérit (les mêmes)
(voir liste p 30) ex : nehmen : ich nahm, du nahmst, er nahm

fragen marques fragen nehmen marques du nehmen


présent du prétérit prétérit présent prétérit prétérit
ich frage TE + - fragte nehme radical modifié nahm
du fragst TE + st fragtest nimmst nahm + term. : nahmst
er/sie/es fragt TE + - fragte nimmt - nahm
st
wir fragen TE + (e)n fragten nehmen nahmen
-
ihr fragt TE + t fragtet nehmt en nahmt
sie/Sie fragen TE + (e)n fragten nehmen t nahmen
en

Pour les verbes irréguliers suivants précisez les formes du prétérit :

haben sein finden sterben heißen trinken beweisen


ich
du
er/sie/es
wir
ihr
sie/Sie

Verbes modaux :
können = ich konnte / wollen / ich wollte / müssen = ich musste

16
Exercice 1 : mettez le texte suivant au passé (prétérit) :

1 - Paula glaubt, dass Alfredo Brasilianer ist.


2 - Paulas Familie lebt in Rio de Janeiro aber sie wohnt und studiert in Bordeaux
3 - Du sagst, dass du sehr gern Philosophie studierst.
4 - Ich heiße Oliver, bin Engländer, komme aus London.
5 - Alfredo ist mein Name aber ich spreche noch kein Deutsch, denn Spanisch ist meine Muttersprache.
6 - Alfredo muss arbeiten, denn er hat kein Geld.
7 - Paula will Alfredo ein Buch leihen (= prêter)
8 - Er kann die deutschen Philosophen noch nicht im Originaltext lesen.
9 - Am nächsten Tag geht Paula zwar ins Konzert, aber heute arbeitet sie den ganzen Tag in der Uni-
Bibliothek.

Exercice 2 - verbes modaux : placez-les dans le texte suivant au prétérit et à la personne qui
convient :
(Sonst = sinon)
1 Lea (wollen)……….. mit ihren Freunden ausgehen, aber sie (können)……….. es nicht tun.
2 Ich (müssen)……….. in der Kneipe arbeiten. Ihr (müssen)……….. Geld verdienen.
3 Sonst (können)……….. wir nicht studieren. Wir (wollen)……….. unser Bachelor dieses Jahr machen.
4 (Können)……….. ihr Russisch reden? Nein, aber wir aber wir (wollen) ……. es gerne studieren.
5 Aber man (müssen)……….. viel lernen.

Exercice 3 - Expression écrite : Questions sur le texte : répondez aux questions suivantes à l’aide de
phrases courtes :
1) Wovon spricht oder handelt [= traiter de] der Text ?
Der Text handelt von ………………………..…….……..….………………………..…………
………………………..…….……..….………………………………………………………….
2) Was denkt Nietzsche von den Weisen, den Philosophen und den Priestern?
Nietzsche denkt, dass ………………………..…….……..….……………………………………
………………………..…….……..….…………………………………………………………...
3) Warum sind sie müde und traurig?
………………………..…….……..….…………………………………………………………..
………………………..…….……..….…………………………………………………………..
4) Gibt uns Nietzsche ein positives Bild von Sokrates?
………………………..…….……..….…………………………………………………………..
………………………..…….……..….………………………………………………………….
5) Welches Problem der Kultur thematisiert er hier?
………………………..…….……..….………………………………………………………….
………………………..…….……..….………………………………………………………….
6) Welche Auffassung des Lebens hat Nietzsche ? (die Auffassung = la conception)?
………………………..…….……..….…………………………………………………………..
………………………..…….……..….…………………………………………………………..

17
La subordonnée infinitive :

Elle se forme avec le subordonnant „zu“ sauf lorsqu’elle est suivie d’un verbe de modalité ou des verbes
lernen, lehren, lassen, gehen
Emploi de „zu“ :
Alfredo hat keine Lust, ins Kino zu gehen.
Er hat keine Zeit auszugehen („zu“ est intégré entre particule et radical)
Er hat die Absicht, seine Doktorarbeit diesen Sommer zu Ende zu schreiben.

Pas d’emploi de „zu“ (verbe de modalité ou bien lernen, lehren, lassen, gehen)
Er will und kann sein Studium bald beenden. (beenden = achever)
Er möchte nicht noch ein Jahr in Deutschland bleiben.
Er lässt seine Freundin schon zu lange in Brasilien warten. (ici, zu = trop)

Cas particulier : l’infinitive finale, introduite par un subordonnant complexe en deux parties : um…zu…
(um en début de subordonnée, zu juste avant le radical du verbe) :
c’est l’équivalent de pour ou afin de + infinitive en français.
Ex :
Alfredo arbeitet, um sein Studium zu finanzieren.
Paula geht ins Kino, um den Film zu sehen.
Peter reist nach Brasilien, um eine neue Kultur zu entdecken (= découvrir)

Exercice 4 :
Formez des infinitives en combinant les amorces de phrases suivantes avec une des expressions suivantes :

ins Kino gehen Musik hören ins Konzert gehen


ein Theaterstück sehen in der Kneipe sitzen ein gutes Bier trinken

1 Paula möchte gern, ………………………………………………………………………………………..


2 Alfredo hat Lust, …………………………………………………………………………………………..
3 Peter hat nicht die Absicht, ……………………………………………………………………………….
4 Mohammed hat keine Zeit, ………………………………………………………………………………
5 Youri will …………………………………………………………………………………………………

Vocabulaire de la leçon 4 (reprise) :


das Leben = la vie ≠ der Tod = la mort / gesund = sain ≠ krank = malade
leben = vivre ≠ sterben (starb, gestorben) = mourir
der Weise = le sage weise = sage
der Wert = la valeur der Mensch = l’être humain
der Priester = le prêtre finden = trouver
schlecht = mauvais ≠ gut = bon
zweifeln an + datif = douter wertvoll = doté de valeur
glauben = croire glauben an + A = avoir foi en
müde = fatigué, las traurig = triste
lieben = aimer ≠ hassen = haïr
sterben = mourir das heißt = cela veut dire / signifie
die Freude = la joie die Lust = le plaisir
selbst = aussi, même lebensmüde = fatigué de vivre
der Schierling = la cigüe beweisen (ie,ie) = prouver
zeigen = montrer die Antwort = la réponse
alt = vieux ≠ jung = jeune
die Kraft = la force vielleicht = peut-être

18
LEKTION 5
déclinaisons 1, les articles, le possessif, le pronom personnel

1 - Hören und verstehen 4 / Henry, der Australier – MA1.2 – 20


Hören Sie sich das Audiodokument an und kreuzen Sie an :

Sind folgende Behauptungen richtig oder falsch? Richtig Falsch


1 Henry kommt aus Melbourne und lebt in Deutschland.
2 Er ist schon einmal nach Deutschland gekommen.
3 Er war auf dem Oktoberfest in Frankfurt.
4 Es hat ihm dort sehr gut gefallen.
5 Er hat niemand kennen gelernt.
6 Immerhin hat er dort auf dem Tisch getanzt.
7 Dieses Jahr kommt er trotzdem wider nach München.
8 Mit dem Zug ist es bis nach München viel billiger.

Déclinaisons : le SENS DES CAS en allemand :


Nominatif datif accusatif génitif
Ich gebe der Mutter den Brief meines Bruders
[der Brief = la lettre]
Quel est la fonction grammaticale de chaque cas :
Nominatif : ………………………..…….……..….……………………………………………….
Accusatif : ………………………..…….……..….……………………………………………….
Datif : ………………………..…….……..….……………………………………………….
Génitif : ………………………..…….……..….……………………………………………….
Texte à traduire en identifiant à chaque fois sujets, compléments d’objet (acc.), complément
d’attribution (dat.), compléments de nom (gén.) :
Vocabulaire :
der Verleger = l’éditeur der Bruder, die Schwester = le frêre, la sœur
schicken = envoyer der Brief = la lettre
schätzen = estimer, apprécier lange = longtemps
jemandem (D) etwas vor/werfen (i, a, o) = reprocher qqch à qqun werfen = lancer
der Kompromiss = le compromis sich von jemandem distanzieren = prendre ses distances de qqun
die Bewunderung = l’admiration bewundern = admirer
zu, allzu = trop schwach = faible die Schwäche = la faiblesse
das Werk = l’oeuvre
1 Nietzsche gab seiner Schwester das Manuskript des Verlegers.
2 Franz Overbeck schickte dieser Frau einen Brief ihres Bruders.
3 Nietzsche respektierte und schätzte lange Schopenhauer und Wagner.
4 Aber dann warf er ihnen ihre Kompromisse mit der Moral vor.
5 Er distanzierte sich von ihnen, denn er bewunderte sie nicht mehr.
6 Menschlich, allzu menschlich ist ein Buch über die Schwächen der Menschen seiner Zeit und besonders
über Wagners Schwächen.
7 Nietzsche hat mit seinen Werken seine Freunde immer mehr schockiert.

19
La déclinaison de l’article défini et indéfini :

Genre nominatif accusatif) datif génitif


Masculin der den dem des ..-S
ein einen einem eines ..-S
Neutre das das dem des - -S
ein ein einem eines -S
Féminin die die der der
eine eine einer einer
pluriel die die den -N der
Ø Ø Ø -N Ø
meine meine meinen meiner

Le possessif et sa déclinaison :

Nominatif Accusatif Datif Génitif Pluriel


1e sing mein Déclinaison nominatif :
2e sing. dein identique E
3e sing. masc. sein à celle de accusatif :
fém. ihr l’article E
neutre sein indéfini datif :
e
1 plur. unser
EIN EN
2e plur. euer
3e plur. ihr/Ihr génitif :
ER

Le pronom personnel :

Nominatif Accusatif Datif Génitif*


1e sing. ich mich mir meiner
2e sing. du dich dir deiner
3e sing. er ihn ihm seiner
sie sie ihr ihrer
es es ihm seiner
1e plur. wir uns uns unserer
2e plur. ihr euch euch euerer
3e plur. sie/Sie sie/Sie ihnen/Ihnen ihrer/Ihrer
* formes inusitées

Pronom réfléchi à la 3ème pers. du singulier et du pluriel (accusatif et datif) : SICH

Attention aux 3 genres à la 3ème personne du singulier et aux possibilités de confusion :


sie, fém., 3è pers. du sg. est identique à sie, 3è pers. du pluriel et ressemble à Sie, forme de politesse d’après
la 3è pers du pluriel (et non la 2nde comme en français) avec majuscule
ihr, fém., 3è pers. du sg.au datif est identique à ihr, adj. possessif féminin 3è pers. du sg. (« sa ») et du
pluriel (« leur »).
Ex : Ich habe mit ihr gesprochen, ich sehe ihr Auto, ich sehe diese Menschen und ihre Gruppe.
Attention à distinguer ihm, masc et neut 3è pers du sg (« lui ») et le réfléchi sich, masc et fém, acc et dat.

Exercice 1 – complétez les blancs à l’aide du pronom personnel qui convient :


Remplacez les mots ou pronoms entre parenthèses par le pronom décliné au cas voulu :
Ex : (Klaus) …. geht spazieren : (Klaus) Er geht spazieren : ……
Mit est suivi du datif / jemand anrufen = appeler au tél
1 (Die weisen Menschen) …………… haben immer eine negative Vision des Lebens.
2 Sie denken, dass (das Leben) ……………keinen Wert hat.

20
3 (Nietzsche) …………… weiß, dass ‚die Weisen, die Denker, die Philosophen, die Priester) ……………
alle (das Leben) …………… krank und schlecht.
4 Nietzsche wirft (diesen Menschen) …………… (ihren Pessimismus) …………… vor.
Nietzsche gab (seiner Schwester) …………… (das Manuskript) …………….
5 Franz Overbeck schickte (dieser Frau) …………. einen Brief ihres Bruders.
6 (Peter und Christina sprechen) Hallo, Alfredo und Paula, …………. wollen mit …………. in die Kneipe
gehen.
7 Ja, einverstanden, wir gehen heute Abend mit …………. aus aber wir wollen auch mit Peter und Alexis
…………. etwas machen.
8 – Ich habe gestern mit (John)…… aber nicht mit (Helen) …… gesprochen.
9 - Peter, hast du (ich)…… gestern angerufen? (jemand anrufen = appeler au tél)
10 - Ja, ich möchte (du)…. etwas sagen.
11 – Ich gehe gerne mit (Helena und dir)……….. ins Restaurant.
12 – Peter will (Alfred und mich) ……. nicht mehr sehen.
13 – Mit (Alfred und Thomas) …….. will ich nichts mehr zu tun haben.

Exercice 2 - révision - Négation : répondre aux questions suivantes en utilisant la bonne forme
négative
Exemple : Willst du heute Abend ein Konzert hören? Nein, ich will heute Abend kein Konzert hören.

1 Hast du einen guten Freund? Nein, ……………………………………………………………..


2 Habt ihr viele Freunde? Nein, ……………………………………………….
3 Lernt ihr eine Sprache? Nein, …………………………………………………………
4 Isst du Brot? [Verb essen] Nein, ……………………………………………………..
5 Liest du dieses Buch? Nein, …………………………………………………………
6 Trinken Sie Bier? Nein, ……………………………………………………………
7 Wollen sie diesen Film sehen? Nein, ………………………………………………….
8 Möchtest du im Restaurant essen? Nein, ……………………………………………….

Exercice 3 - formation de la subordonnée en dass : complétez les phrases suivantes en choisissant une
des tournures indiquées à l’infinitif et en la conjuguant.
(ins Kino gehen / Musik hören / im Konzert schlafen [= dormir] / ins Theater gehen / in der Kneipe sitzen /
ein gutes Bier trinken)

1 Peter weiß, dass Manfred gern ……………………………………………………………..


2 Irina glaubt, dass Albert lieber …………………………………………………………….
3 Paula denkt, dass Alfredo oft ………………………………………………………………
4 Alfredo ist sicher, dass Paula manchmal [= parfois] ………………………………………….
5 Bernhard denkt, dass Lea immer ……………………………………………………………

Vocabulaire leçon 5 (reprise) :


der Verleger = l’éditeur der Bruder, die Schwester = le frêre, la sœur
schicken = envoyer der Brief = la lettre
schätzen = estimer, apprécier lange = longtemps
jemandem (D) etwas vor/werfen (i, a, o) = reprocher qqch à qqun werfen = lancer
der Kompromiss = le compromis sich von jemandem distanzieren = prendre ses distances de qqun
die Bewunderung = l’admiration bewundern = admirer
zu, allzu = trop schwach = faible die Schwäche = la faiblesse
das Werk = l’oeuvre

21
LEKTION 6
Parfait (passé composé), prépositions suivies d’un cas fixe

Texte à traduire d’après Nietzsche kontra Wagner :


Vocabulaire :
das Jahrhundert = le siècle höher = (comparatif) supérieur
der schönste = (superlatif) le plus beau die Kraft = la force
die Fülle = la plénitude brauchen = avoir besoin de
die Erkenntnis = la Connaissance deshalb = c’est pourquoi
deuten = interpréter erneuern = renouveler
verneinen = nier verleumden = calomnier
leiden (I, i) = souffrir leidend = souffrant (participe 1)
arm = pauvre besonders = particulier, particulièrement
die Milde = la douceur die Vorstellung = la représentation
der Frieden = la paix die Güte = la bonté
der Gott = le dieu der Heiland = le sauveur
die Seele = l’âme eng = étroit

1 Ich habe den philosophischen Pessimismus des neunzehnten Jahrhunderts als Symptom einer höheren
Kraft des Denkens, einer Fülle des Lebens verstanden.
2 Ich habe die tragische Erkenntnis als den schönsten Luxus unserer Kultur gesehen.
2 Deshalb habe ich die Musik Wagners als den Ausdruck einer dionysischen Kraft der Seele gedeutet, die die
Kultur erneuert.
3 Aber Wagner wie auch Schopenhauer – sie haben das Leben verneint und verleumdet : sie sind also meine
Antipoden.
4 Wie die leidenden Menschen unserer Zeit haben sie ganz besonders die Milde, den Frieden, die Güte
gebraucht, das was heute Humanität heißt.
5 Sie haben auch einen Gott gebraucht, der ein Gott für Kranke ist, ein Heiland, und auch die Logik und die
Rationalität.
6 Sie sind dekadent wie die "Idealisten" und "schönen Seelen" und sie brauchen eine enge optimistische,
dumme Vorstellung des Lebens.

Le parfait ou passé composé, choix de l’auxiliaire :


SEIN : verbes de mouvement (gehen, fahren), d’état (sein, werden, bleiben = rester), de changement d’état,
HABEN : tous les autres

Formation du participe passé :


1 verbes réguliers accentués sur première syllabe : préfixe GE + radical verbal + T

sagen : gesagt hören : gehört


fragen : …………… meinen : ……………
lernen : …………… wohnen : ……………
leben : …………… arbeiten : ……………

2 verbes irréguliers accentués sur première syllabe : préfixe GE + radical verbal évent.modifié + EN

Pour la conjugaison des principaux verbes forts, voir en annexe page …


On note les modifications irrégulières du verbe ainsi : présent : du siehst / prétérit : du sahst/ parfait : du hast
gesehen : sehen (ie /a /e )
sehen (ie, a, e) : gesehen helfen (i, a, o) : …………… sprechen (i, a, o) : ……………
lesen (ie, a, e) : …………… tragen (ä, u, a) : …………… kommen (o, a, o) : ……………
22
Attention : pour les verbes séparables, le préfixe GE s’insère entre la particule et le radical :
zuhören (rég.) : …………… anfangen (ä, i, a, irr.) : …………… ausgehen (e, i, a, irr.) : ……………
(= écouter) (= commencer)

3 verbes non accentués sur première syllabe : forme du participe passé sans le préfixe GE
- verbes dits inséparables (radical précédé d’un préverbe inséparable : „er“, „be“ + autres)
erklären (= expliquer) : …………… bedeuten (= signifier) : ……………
bemerken (= remarquer) : …………… beweisen (prouver) : ……………

- verbes d’origine étrangère (toujours faibles) :


Interpretieren, kritisieren, analysieren, kommentieren, definieren, akzeptieren, thematisieren,
dokumentieren, halbieren (= couper en deux), sezieren (= disséquer)
interpretieren : interpretiert kritisieren :kritisiert
analysieren : …………… kommentieren : ……………
definieren : …………… akzeptieren : ……………
thematisieren : …………… erklären : ……………
bedeuten : …………… bemerken : ……………

Syntaxe : où se situe toujours le participe passé  dans la phrase affirmative? Et dans la subordonnée ?

Exercice 1 - parfait: placez les phrases suivantes au parfait (verbes faibles uniquement) :
1 Ich wohne in Paris : …………………………………………………………………………………
2 die Lehrerin macht ihren Kurs : ………………………………………………………………………
3 Wir lernen eine Fremdsprache : …………….…………………………………………………………
4 Du sagst einen interessanten Satz : ……………………………………………………………………
5 Nietzsche erklärt uns seine neuen Begriffe :
………………………………………………………………………………………………………

Exercice 2 parfait : mettre ce texte au parfait (reprise du texte de Nietzsche)


Tous les verbes sont faibles sauf finden (i /a /u)
1) Die weisen Menschen haben eine negative Vision des Lebens.
…………………………………………………………………………………………………………
2) Sie denken, dass das Leben keinen Wert hat.
…………………………………………………………………………………………………………
3) Sie finden alle das Leben krank und schlecht.
…………………………………………………………………………………………………………
4) Sie zweifeln am Leben, sie glauben nicht an das Leben.
…………………………………………………………………………………………………………
5) sie lieben das Leben nicht, sondern hassen es.
…………………………………………………………………………………………………………
6) Sokrates war lange krank
…………………………………………………………………………………………………………
7) Sagen diese weisen Pessimisten die Wahrheit? Beweist ihre Lebensmüdigkeit etwas?
…………………………………………………………………………………………………………
8) Beweist ihre Lebensmüdigkeit etwas?
…………………………………………………………………………………………………………
9) Sie akzeptieren nicht das Leben.
…………………………………………………………………………………………………………

23
Exercice 3 - Participe passé et syntaxe des verbes séparables : zuhören, anfangen, ausgehen
Comment dit-on :

Exercice : traduire en alld. les petites phrases suivantes :


En classe [In der Klasse], l’étudiant a écouté : ………………………………………………….………
Elle a commencé un livre : ……………………………………………………………….………………
Ils sont sortis aujourd’hui : ……………………………………………………………………………………
Vous avez analysé le texte [der Text] : …………………………………………………………………

Préposition suivies d’un cas fixe  (les prépositions en gras ont déjà été vues) :
Datif : AUS, MIT, VON, BEI, ZU, NACH, SEIT
Accusatif : FÜR, DURCH, GEGEN, OHNE, UM

1 Die Erde dreht sich um die Sonne. spatial : autour de


2 Der Vogel fliegt durch das Fenster. spatial : à travers, ou au moyen de
3 Gegen seine Feinde benutzte Nietzsche die Ironie. contre
4 Trinken Sie den Kaffe mit Zucker oder ohne ? avec / sans
5 Nach dem Essen mache ich gern eine kleine Siesta. temporel : après ou spatial : vers, à
6 Seit letzter Woche ist das Wetter schlechter geworden. temporel : depuis
7 Gehst du morgen zu deinen freunden? Ja, ich bleibe eine Woche bei ihnen.
ici zu :chez (avec changt. de lieu) / bei : chez (sans changt. de lieu)

Vocabulaire leçon 6 (reprise) :

das Jahrhundert = le siècle höher = (comparatif) supérieur


der schönste = (superlatif) le plus beau die Kraft = la force
die Fülle = la plénitude brauchen = avoir besoin de
die Erkenntnis = la Connaissance deshalb = c’est pourquoi
deuten = interpréter erneuern = renouveler
verneinen = nier verleumden = calomnier
leiden (I, i) = souffrir leidend = souffrant (participe 1)
arm = pauvre besonders = particulier, particulièrement
die Milde = la douceur die Vorstellung = la représentation
der Frieden = la paix die Güte = la bonté
der Gott = le dieu der Heiland = le sauveur
die Seele = l’âme eng = étroit

24
LEKTION 7
déclinaisons 2, l’adjectif, le pronom relatif, la surbordonnée relative

1 - Hören und verstehen  3 : Exam und Party – MA1 – 46


Hören Sie sich das Audiodokument an und kreuzen Sie an :

Sind folgende Behauptungen richtig oder falsch? Richtig Falsch


1 Nick ruft Alicia an.
2 Alicia hat Nicks E-Mail bekommen.
3 Nick spricht vom 15. Dezember.
4 Isabella hat ihre Abschlussprüfung eben gemacht.
5 Sie hat sie nicht bestanden.
6 Isabellas Freunde organisieren eine Überraschungsparty bei Nick.
7 Alicia ist sofort bereit zu kommen.
8 Die Party wird bis spät in die Nacht dauern.

Exercice interactif : par groupes de 2 échangez sur le sujet des sorties (voir le voc. p. 11) :
- Gehst du abends gerne aus? Was machst du am liebsten?
………………………………………………………………………………………………………
- Und du?
………………………………………………………………………………………………………

Texte de traduction, d’après Götzendämmerung :


der erste ≠ der letzte = le premier, le dernier das Ereignis = l’événement
der Fall = le cas fallen = tomber versuchen, der Versuch = essayer, l’essai
unternehmen = entreprendre benutzen = utiliser
bejahen = approuver abzuwerten = dévaloriser, déprécier
die Kunst = l’art das Mitgefühl = la compassion
die Erkenntnis = la connaissance die Lüge = le mensonge
die Fälschung = la falsification die Geschichte = l’histoire
eigentlich = à vrai dire
der Erbe = l’héritier fortsetzen = poursuivre
die Erlösung = la redemption, la libération der Geschlechtstrieb = l’instinct sexuel
wunderlich = étrange der Heilige = le saint
widersprechen = contredire fürchten = craindre

1 Schopenhauer, der letzte Deutsche, der wichtig ist, der ein europäisches Ereignis wie Goethe, Hegel oder
Heinrich Heine ist, ist für einen Psychologen ein sehr interessanter Fall.
2 Es ist ein Fall, für den man sich interessieren soll.
3 Er hat den genialen Versuch unternommen, gerade die Instanzen zu benutzen,, die den »Willens zum
Leben« bejahen, um das Leben abzuwerten.
4 Er hat die Kunst, den Heroismus, das Genie, die Schönheit, das große Mitgefühl, die Erkenntnis, den
Willen zur Wahrheit, die Tragödie als Formen der »Verneinung« des »Willens« interpretiert.
5 Dies ist die größte psychologische Lüge und Fälschung, die es in der Geschichte gibt.
6 Eigentlich ist Schopenhauer bloß der Erbe der christlichen Interpretation, die er nur anders fortsetzt.

25
7 Schopenhauer sieht zum Beispiel in der Schönheit, von der er viel spricht, eine Erlösung vom »Willen«
und vom Geschlechtstrieb.
8 Wunderlicher Heiliger! Jemand widerspricht dir, ich fürchte, es ist die Natur.

Tableau de la déclinaison de l'adjectif:

G nominatif accusatif) datif génitif


M der großE Mann den großEN Mann Dem großEN Mann des großEN MannES
ein großER Mann einen großEN Mann einem großEN Mann eines großEN MannES
N das altE Pferd Das altE Pferd Dem altEN Pferd des altEN Pferdes
ein altES Pferd ein altES Pferd Einem altEN Pferd eines altEN Pferdes
F Die klugE Frau die klugE Frau der klugEN Frau der klugEN Frau
eine klugE Frau eine klugE Frau einer klugEN Frau einer klugEN Frau
PL die müdEN Eltern die müdEN Eltern den müdEN Eltern der müdEN Eltern
Ø müdE Eltern Ø müdE Eltern Ø müdEN Eltern Ø müdER Eltern

La subordonnée relative
Pronom relatif
Il est identique à l’article défini der, die, das
- sauf au datif pluriel (relatif : denen ≠ article : den)
- et au génitif (dessen, dessen, deren, deren au pluriel). La proposition relative présente en outre au génitif
quelques spécificités :
et le relatif doit être immédiatement suivi du groupe nominal auquel il se rapporte et l’emploi du relatif
notamment au génitif (équivalent de dont) exclut la présence d’un article (différence avec le français).

Das Buch, das ich lese, ist gut.


Das Buch, dessen Titel enigmatisch ist, ist Pedros Buch
Le livre dont le titre est énigmatique est le livre de Pedro.

Subordonnée relative
Pour bien comprendre et traduire une subordonnée relative, il est impératif de reconnaître le cas et le genre
du pronom relatif. On peut ainsi identifier son antécédent dans la principale (même genre et nombre) et sa
fonction dans la subordonnée (cas).

Exercice 1 : relevez les relatives dans le texte de Nietzsche

Exercices 2 - pronoms relatifs -


I) Traduisez les phrases suivantes contenant des propositions relatives :

1) Der Mann, der auf der Straße geht, ist bekannt


……………………………………………………..……..……..……………………….………
2) Wir lesen die Bücher dieser Autoren, die man in der Bibliothek findet.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
3) Der Freund, den Peter anruft, ist in England.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
4) Er sieht die Frau, der seine Schwester einen Brief geschrieben hat.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
5) Dieser Film, den ich gestern gesehen habe, ist sehr interessant.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
6) Die Studenten, denen die Sekretärin Informationen gegeben hat, sind Engländer.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
26
7) Das Buch, dessen erste Seite grün ist, gehört der Bibliothek.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
8) Die Frau, deren Hilfe ich bekommen habe, arbeitet hier.
……………………………………………………..……..……..……………………….………

Exercice 3 futur (révision) - Placez ces phrases au futur.


1) Heute Abend geht Peter ins Kino, während Alfredo lieber Musik hört und ins Konzert geht.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
2) Lea bleibt nicht zu Hause, sondern geht mit einer Freundin ins Theater.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
3) Dann trifft sie Peter, Alfredo und Paula in der Kneipe, wo sie ein gutes Bier trinken.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
4) Und später gehen sie alle zusammen ins Restaurant essen.
……………………………………………………..……..……..……………………….………

Exercice 4 - syntaxe : replacez les parties de ces phrases déjà vues dans le bon ordre :

27
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

1 Vision des Lebens gehabt. / haben immer eine negative / Die weisen Menschen
……………………………………………………..……..……..……………………….………
2) die Priester finden alle das Leben / Die Weisen, die Denker, die Philosophen, / krank und schlecht.
……………………………………………………..……..……..……………………….………
3) weil sie das Leben nicht lieben, / sind sie sehr pessimistisch. / Weil sie müde und traurig sind, /
……………………………………………………..……..……..……………………….………
4) Sokrates hat gesagt, als er gestorben ist : / das ist keine Freude, keine Lust.“ / „leben, das heisst lange
krank sein,
……………………………………………………..……..……..……………………….………
5) aber was beweist das ? / als er den Schierling trinkt, / Selbst Sokrates ist lebensmüde,
……………………………………………………..……..……..……………………….………
6) akzeptieren, wie es ist. / nicht mehr die Kraft, das Leben zu / Vielleicht haben diese sehr weisen
Menschen /
……………………………………………………..……..……..……………………….………
Vocabulaire de la leçon 7 (reprise) :
der erste ≠ der letzte = le premier, le dernier das Ereignis = l’événement
der Fall = le cas fallen = tomber versuchen, der Versuch = essayer, l’essai
unternehmen = entreprendre benutzen = utiliser
bejahen = approuver abzuwerten = dévaloriser, déprécier
die Kunst = l’art das Mitgefühl = la compassion
die Erkenntnis = la connaissance die Lüge = le mensonge
die Fälschung = la falsification die Geschichte = l’histoire
eigentlich = à vrai dire
der Erbe = l’héritier fortsetzen = poursuivre
die Erlösung = la redemption, la libération der Geschlechtstrieb = l’instinct sexuel
wunderlich = étrange der Heilige = le saint
widersprechen = contredire fürchten = craindre

28
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

LEKTION 8

1 - Hören und verstehen  5 / Walter Backes auf der Party – MA1.3 - 24

Hören Sie sich das Audiodokument an und kreuzen Sie an :

Sind folgende Behauptungen richtig oder falsch? Richtig Falsch


1 Die zwei Leute haben auf einer Party Walter Backes gesehen.
2 Walter Backes hatte keine Brille.
3 Er hatte aber einen kleinen Bart.
4 Und abstehende Ohren hatte er auch.
5 Die Frau war einmal mit ihm in der Sauna.
6 Es war vor achtzehn Jahren.
7 Walter hat die beiden Leute gesehen.
8 Sie wollen aber gar nicht mit ihm reden.

Traduction :
Ein philosophisches Spiel: traduisez ces citations et retrouvez-en les auteurs célèbres :
Vocabulaire :
1) handeln = agir / sowohl…, als… = aussi bien .., que / der Zweck = le but / das Mittel = le moyen
2) schaffen (u, a) = créer / unter ici = parmi / er hätte = il aurait / sie wäre = elle serais
3) jemand zu etwas auffordern = enjoindre de, mettre en demeure de
4) ewig = éternel / die Vertröstung = der Trost = la consolation / unterdrücken = opprimer
5) diejenige die = (ici) cette … qui
6) die Vernunft = la raison

1) Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden anderen
jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst.

……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
2) Gott hätte keine Welt geschaffen, wenn sie nicht unter allen möglichen die beste wäre.
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
3) Die Undefinierbarkeit des Seins dispensiert nicht von der Frage nach seinem Sinn, sondern fordert dazu
gerade auf.
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
4) Ewiges Leben – eine Vertröstung für die Unterdrückten.
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..

29
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

5) Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz
werde.
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
6) Was vernünftig ist, ist wirklich, und was wirklich ist, ist vernünftig.
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..
……………………………………………………..……..……..……………………….…………..

Exercice - Subordonnées et subordonnants - révision (cf. annexe p. 31) :


Complétez les phrases à l’aide du subordonnant qui convient:

Temps : WENN (répétition), ALS (événement unique)


Interrogation indirecte : WANN, OB
But : UM … ZU, DAMIT (afin que, sujet différent principale et sub.)
Cause : WEIL, DA (étant donné que, puisque)
Hypothèse : ALS OB (+ subj. 2, = comme si)

1. - Weißt du vielleicht, ………der nächste Bus nach Ulm fährt? (Sais-tu quand part …..?)
2 ………. du willst, können wir sofort beginnen. (Si tu veux nous pouvons …….)
3. Weißt du, ……….Klaus die Arbeit schon gemacht hat? (Sais-tu si Klaus …….?)
4. Wir frühstückten gerade, ………Peter anrief. (Nous étions en train de déjeuner lorsque Peter a
appelé.)
5. ………..man dich fragt, dann sag einfach, du weißt von nichts.(Si l’on te le demande, et bien dis
que tu n’es au courant de rien.)
7. Ich weiß nicht,...............wir noch genug Zeit haben. (Je ne sais pas si nous aurons encore assez
de temps.)
8. Er hat Geld mitgenommen, ………ein Buch ….. kaufen.
9. Er hat Geld mitgenommen, ……… er ein Buch kaufen will.
9. Er hat Geld mitgenommen, ……… Peter ein Buch kaufen kann.
11. ……. er das Leben nicht mag, hat Schopenhauer keine gute Meinung von ihm.
12. Er ignoriert uns. Er tut, ………… wir nicht da wären (il fait comme si nous n'étions pas là)

30
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

ELEMENTS de GRAMMAIRE
Temps p 30
Verbes forts (une partie) p 31
Prépositions p 32
Mots de liaison et subordonnants p 33
Déclinaisons articles et pronoms p 34-35
HABEN
Présent Prétérit Futur Parfait
ich habe ich hatte ich werde haben ich habe gehabt
du hast du hattest du wirst haben du hast gehabt
sie/er/es hat sie/er/es hatte sie/er/es wird haben sie/er/es hat gehabt
wir haben wir hatten wir werden haben wir haben gehabt
ihr habt ihr hattet ihr werdet haben ihr habt gehabt
sie haben sie hatten sie werden haben sie haben gehabt

SEIN

Présent Prétérit Futur Parfait


ich bin ich war ich werde sein ich bin gewesen
du bist du warst du wirst sein du bist gewesen
sie/er/es ist sie/er/es war sie/er/es wird sein sie/er/es ist gewesen
wir sind wir waren wir werden sein wir sind gewesen
ihr seid ihr wart ihr werdet sein ihr seid gewesen
sie sind sie waren sie werden sein sie sind gewesen

WERDEN = Devenir (et auxiliaire du futur et du passif)

Présent Prétérit Futur (inusité) Parfait


ich werde ich wurde ich werde werden ich bin geworden
du wirst du wurdest du wirst werden du bist geworden
sie/er/es wird sie/er/es wurde sie/er/es wird werden sie/er/es ist geworden
wir werden wir wurden wir werden werden wir sind geworden
ihr werdet ihr wurdet ihr werdet werden ihr seid geworden
sie werden sie wurden sie werden werden sie sind geworden
Pretérit des verbes faibles ou réguliers, et forts ou irréguliers

Verbes faibles : lernen = apprendre / Verbes forts / irrégulier : kommen (a,o)


Présent Prétérit Futur Parfait
ich lerne ich lernte ich komme Ich kam
du lernst du lerntest du kommst Du kamst
er/sie/es lernt er lernte er kommt Er kam
wir lernen wir lernten wir kommen Wir kamen
ihr lernt ihr lerntet ihr kommt Ihr kamt
sie lernen sie lernten sie kommen Sie kamen

31
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

TABLEAU DES PRINCIPAUX VERBES FORTS (IRRÉGULIERS) ALLEMANDS :


INFINITIF PRESENT PRÉTÉRIT PARFAIT TRADUCTION
anfangen du fängst ...an er fing … an er hat angefangen commencer
backen er backte/buk er hat gebacken faire cuire
beginnen er begann er hat begonnen commencer
beißen er biss er hat gebissen mordre
bekommen er bekam er hat bekommen recevoir
bleiben er blieb er ist geblieben rester
brechen du brichst er brach er hat gebrochen casser
ein/laden du lädst ein er lud ... ein er hat eingeladen inviter
empfangen du empfängst er empfing er hat empfangen recevoir
essen du isst er aß er hat gegessen manger
fahren du fährst er fuhr er ist gefahren rouler
fallen du fällst er fiel er ist gefallen tomber
finden er fand er hat gefunden trouver
fliegen er flog er ist geflogen voler
geben du gibst er gab er hat gegeben donner
gefallen du gefällst er gefiel er hat gefallen plaire
gehen er ging er ist gegangen aller
gewinnen er gewann er hat gewonnen gagner
halten du hältst er hielt er hat gehalten tenir, s’arrêter
heißen er hieß er hat geheißen s'appeler
helfen du hilfst er half er hat geholfen aider
kommen er kam er ist gekommen venir
lassen du lässt er ließ er hat gelassen laisser (+ inf.)
laufen du läufst er lief er ist gelaufen courir
lesen du liest er las er hat gelesen lire
liegen er lag er hat gelegen être couché
nehmen du nimmst er nahm er hat genommen prendre
raten du rätst er riet er hat geraten deviner, conseiller
rufen er rief er hat gerufen appeler
scheinen er schien er hat geschienen sembler, briller
schlafen du schläfst er schlief er hat geschlafen dormir
schlagen du schlägst er schlägt er hat geschlagen battre, frapper
schreiben er schrieb er hat geschrieben écrire
schwimmen er schwamm er ist geschwommen nager
sehen du siehst er sah er hat gesehen voir
sitzen er saß er hat gesessen être assis
sprechen du sprichst er sprach er hat gesprochen parler
springen er sprang er ist gesprungen sauter
stehen er stand er hat gestanden être debout
steigen er stieg er ist gestiegen monter
streiten (sich) er stritt sich er hat sich gestritten se disputer
tragen du trägst er trug er hat getragen porter
treffen du triffst er traf er hat getroffen rencontrer
treiben er trieb er hat getrieben pousser à
trinken er trank er hat getrunken boire
tun er tat er hat getan faire
vergehen es verging es ist vergangen passer, s'écouler
vergessen du vergisst er vergaß er hat vergessen oublier
verlieren er verlor er hat verloren perdre
verstehen er verstand er hat verstanden comprendre
waschen du wäschst er wusch er hat gewaschen laver
wachsen du wächst er wuchs er ist gewachsen grandir, croître
ziehen er zieht er hat gezogen tirer (traction)

32
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

PRINCIPALES PREPOSITIONS

ALS = EN TANT QUE (différent de WIE -= COMME) Er arbeitet als Lehrer (er ist Lehrer),
aber er isst wie ein Ferkel.
AN (spatiale/ou sens abstrait) Mixte = „Au contact de“ / Der Mantel hängt an der Wand.
Attention, NACH signifie APRES mais aussi D’APRES, SELON : Nach Nietzsche sind die
christlichen Priester dekadent
AUF (spatiale/ou sens abstrait) Mixte = SUR (Das Buch liegt auf dem Tisch
AUS ≠ IN (+ acc., changement de lieu) (spatiales/ou sens abstrait) = DE / DANS/ À
Er fährt aus der Stadt, kommt in sein Dorf zurück. Der Geruch kommt aus der Küche,
steigt in meine Nase
BEI (spatial et temporel) Dat = CHEZ sans déplacement, AUPRES DE
BEI + infinitif substantivé = EN + participe présent : Ich bleibe bei meinem Freund. Bei der
Arbeit, beim Lesen schlafe ich oft ein.
DURCH (spatiale/ou sens abstrait) Ak = A TRAVERS / PAR Der Zug fährt durch den
Tunnel
FÜR ≠ GEGEN / WIDER = POUR ou CONTRE / Bist du für mich oder gegen mich?
Ich gehe zu meinem Freund, Der Weg zur Schule
IN (+ dat., pas de changement de lieu) (spatiale outemporelle) Mixte = DANS
MIT ≠ OHNE = AVEC ou SANS / Wollen Sie einen Kaffe mit oder ohne Milch
NEBEN (spatiale) = PRES DE / Der Stuhl steht neben dem Bett
SEIT (temporel) = DEPUIS / Ich schlafe seit 3 Stunden.
ÜBER ≠ UNTER (spatiales ou sens abstrait) = SUR / SOUS
UM (spatiale/ou sens abstrait) Ak = „Autour de“ / Die Autobahn liegt um die Stadt
VON et BIS (NACH) (spatiale) Dat = DE à A / Ich fahre von Toulouse (bis) nach Paris
VOR ≠ HINTER (spatiales/ temporelles ou sens abstrait) = DEVANT OU AVANT /
DERRIÈRE
VOR ≠ NACH (spatial et temporel) = AVANT, APRES / Vor sieben Uhr stehe ich auf,
nach acht Uhr nehme ich mein Frühstück.
WIE = COMME (manière) = COMME
ZU (spatial et temporel / destination, but) Dat = CHEZ avec déplacement, VERS, A
ZWISCHEN (spatiale) Mixte = ENTRE / Toulouse liegt zwischen den Pyrenäen und dem
Atlantik

33
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

34
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

MOTS DE LIAISON - SUBORDONNANTS ET


COORDONNANTS

Coordonnants =
ABER = mais, Subordonnants :
DENN = car, ALS (event. unique et/ou révolu) = quand,
ODER = ou, lorsque als sie kam, sah ich sie ATTENTION à
SONDERN = mais au la préposition ALS = en tant que
contraire/exclusif) ALS OB + subj. 2 = comme si
UND = et BEVOR = avant que ou avant de + infinitive
BIS = jusqu’à ce que (ou jusqu’à) ,
Interrogatifs Attention : il y aussi la préposition
WAS =quoi ?, BIS (jusqu’à)
WER = qui ? DA = étant donné que, puisque ATTENTION à
WIE = comment? ATTENTION à la préposition l’adverbe DA = là
WIE = comme DAMIT = afin que ou afin de + infinitive
WANN = quand ? DASS = que
WARUM = pourquoi ? INDEM = par le fait que, du fait de (traduction
WIEVIEL = combien ? fréquente de « en »)
WOHER / WO / WOHIN = d’où ? où ? (vers) INSOFERN (ALS) = dans la mesure où
où? NACHDEM = après que ou après + infinitive
OB = si (interrogation indirecte)
OBGLEICH, OBWOHL = bien que
SEIT (SEITDEM) = depuis que
SO … DASS = si bien que, de telle sorte que,
en sorte que (conséquence)
SOBALD = dès que,
SOLANGE = aussi longtemps que, tant que
UM … ZU + infinitif = pour que ou pour +
infinitive,
WÄHREND = pendant que (ou pendant)
WEIL = parce que
WENN (event. répétitif) = quand, chaque fois
que

35
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

3) DÉCLINAISONS DES DÉTERMINANTS : ARTICLES, DÉMONSTRATIF, POSSESSIF

Article DER, démonstratif DIESER


Genre
nominatif accusatif) datif génitif
Masculin der den dem des ..-S / -EN
Neutre das das dem des - -S
Féminin die die der der
pluriel die die den -N der

ARTICLE EIN, POSSESSIF MEIN


Genre nominatif accusatif) datif génitif
Masculin ein einen einem eines ..-S / -EN
Neutre ein ein einem eines -S
Féminin eine eine einer einer
pluriel Ø Ø Ø Ø
meine meine meinen meiner

DÉCLINAISON DE L'ADJECTIF EPITHETE:


APRÈS L’ARTICLE DER, LE DÉMONSTRATIF DIESER
G nominatif accusatif) datif génitif
M der große Mann den großen Mann Dem großen Mann des großen Mannes

N das alte Pferd Das alte Pferd Dem alten Pferd des alten Pferdes

F Die kluge Frau die kluge Frau der klugen Frau der klugen Frau

PL die müden Eltern die müden Eltern den müden Eltern der müden Eltern

APRÈS L‘ARTICLE EIN, LE POSSESSIF MEIN


G nominatif accusatif) datif génitif
M ein großer Mann einen großen Mann einem großen Mann eines großen Mannes

N ein altes Pferd ein altes Pferd Einem alten Pferd eines alten Pferdes

F eine kluge Frau eine kluge Frau einer klugen Frau einer klugen Frau

PL Ø müde Eltern Ø müde Eltern Ø müden Eltern Ø müder Eltern

36
ALPH353X – Allemand philosophique - Yves Iehl – Lektion 6 – 20 novembre

PRONOM PERSONNEL

ils/ vous
traduction je tu il elle il/elle nous vous
elles polit.
nominatif ich du er sie es wir ihr sie Sie
accusatif mich dich ihn sie es uns euch sie Sie
datif mir dir ihm ihr ihm uns euch ihnen Ihnen
génitif meiner deiner seiner ihrer seiner unserer euerer ihrer Ihrer
Pronom réfléchi à la 3ème pers. du singulier et du pluriel (accusatif et datif) : SICH

PRONOM RELATIF – déclinaison

cas masculin féminin neutre pluriel


nominatif der die das die
accusatif den die das die
datif dem der dem denen
génitif dessen deren dessen deren

PRONOMS INTERROGATIF ET DÉMONSTRATIF – déclinaison

pronom démonstratif
cas pronom interrogatif
(formes = celles du pronom relatif)
personne objet masc fém. neutre
nominatif wer was der die das
accusatif wen was den die das
datif wem wem dem der dem
génitif wessen wessen dessen deren dessen

37