Sie sind auf Seite 1von 23

telc Sprachbausteine - Prüfung B2 - Tipps zur

Grammatik
 

Themen:
 

1. wenn – als – wann – ob


- Wann kommst du? > Frage
- Als ich ein Kind war, wollte ich Polizist werden. > temporal, Vergangenheit
- Wenn ich groß bin, werde ich Polizist. > temporal, Gegenwart
- Wenn ich im Lotto gewinne, (dann) kaufe ich ein neues Auto. > konditional
- Ich weiß nicht, ob du kommst. > Ja-Nein-Frage

2. (Prä position) + Artikel + (Adjektiv) + Nomen


- (auf) der (engen) Straße 
> in Nominalphrasen gilt normalerweise: Artikel + Präposition, optional können auch Präpositionen
und Adjektive hinzutreten.

3. Satzstellung / Wortstellung / Stellung der Satzglieder


a) Hauptsatz: 
Der Mann sieht einen Freund.
> Position 2 des Verbs
b) Nebensatz:
Konjunktionen mit 0-Position:
aber, oder, und, sondern, denn, …
Der Mann war hier, aber ich habe ihn nicht gesehen.
> aber – Subjekt – Verb 

Konjunktionen mit Verb in der Endposition:


als, während, seitdem, nachdem, bevor, wenn, falls, ob, weil, dass, damit, obwohl, sodass, indem,

Als der Mann seine Freundin in einem fremden Auto sah, verließ er sie. 
> als - … - Verb
Ebenso: Relativpronomen (der, die, das, dem, denen, dessen, deren) und Pronomen der indirekten
Frage (wer, wo, wann, wie, weshalb, warum, …)
Konjunktionen mit Inversion:
deshalb, deswegen, trotzdem, dennoch, jedoch, …
Er hat im Lotto gewonnen, deshalb kauft er sich eine Villa am Mittelmeer.
> deshalb – Verb – Subjekt
4. Prä position und passender Kasus:
mit Akkusativ:
für, gegen, ohne, um, durch
mit Dativ:
aus, bei, mit, nach, seit, von, zu
mit Akkusativ und Dativ:
auf, über, unter, vor, hinter, in, an, neben, zwischen
mit Genitiv:
wegen, während, trotz, (an-)statt
außerdem:
innerhalb, außerhalb, unterhalb, oberhalb
diesseits, jenseits, abseits
mithilfe, zwecks, mittels, gemäß, aufgrund, laut, ...

5. passende Adjektivendung
bestimmter Artikel + Adjektiv:
  Maskulin feminin neutrum Plural
Nominativ der alte Mann die junge Frau das kleine Kind die alten Männer
Akkusativ den alten Mann die junge Frau das kleine Kind die alten Männer
den alten
Dativ dem alten Mann der jungen Frau dem kleinen Kind
Männern
des kleinen
Genitiv des alten Mannes der jungen Frau der alten Männer
Kindes
ebenso: dieser, jener, jeder, alle (Pl.)
unbestimmter Artikel + Adjektiv:
  Maskulin feminin neutrum Plural
Nominativ ein alter Mann eine junge Frau ein kleines Kind - alte Männer
Akkusativ einen alten Mann eine junge Frau ein kleines Kind - alte Männer
einem kleinen
Dativ einem alten Mann einer jungen Frau - alten Männern
Kind
eines alten eines kleinen
Genitiv einer jungen Frau - alter Männer
Mannes Kindes
ebenso: mein, dein, sein, ihr, unser, euer, Ihr, kein
ohne Artikel + Adjektiv:
  maskulin feminin neutrum Plural
Nominativ alter Mann junge Frau kleines Kind alte Männer
Akkusativ alten Mann junge Frau kleines Kind alte Männer
Dativ altem Mann junger Frau kleinem Kind alten Männern
Genitiv alten Mannes junger Frau kleinen Kindes alter Männer

6. Verb + Kasus
a) ich bitte dich (A) - ich danke dir (D)
b) ich frage dich (A) - ich antworte dir (D)

7. Verb / Adjektiv + Prä position


a) sich interessieren für (A) – interessiert sein an (D)
b) - sich freuen auf (A) / (Zukunft)
- sich freuen über (A) / (Gegenwart)
c) denken an (A) – nachdenken über (A)
d) warten auf (A)
e) Liste der Verben mit Präpositionen:
Nach den folgenden Verben stehen bestimmte feste Präpositionen und jeweils ein dazupassender
Kasus:
 
Tabelle der Verben mit Präposition:

Verb Präposition Kasus

achten auf Akkusativ

anfangen mit Dativ

antworten auf Akkusativ

sich ärgern über Akkusativ

aufpassen auf Akkusativ

sich aufregen über Akkusativ

sich bedanken bei Dativ

sich bedanken für Akkusativ

beginnen mit Dativ

sich beschweren bei Dativ

sich beschweren über Akkusativ

sich bewerben bei Dativ


sich bewerben um Akkusativ

bitten um Akkusativ

bringen zu Dativ

danken für Akkusativ

denken an Akkusativ

diskutieren mit Dativ

diskutieren über Akkusativ

einladen zu Dativ

sich engagieren für Akkusativ

sich entschuldigen bei Dativ

sich entschuldigen für Akkusativ

sich erinnern an Akkusativ

fragen nach Dativ

sich freuen auf Akkusativ

sich freuen über Akkusativ

gehören zu Dativ

sich gewöhnen an Akkusativ

glauben an Akkusativ

gratulieren zu Dativ

hoffen auf Akkusativ

sich informieren bei Dativ

sich informieren über Akkusativ

sich interessieren für Akkusativ

kämpfen für Akkusativ

kämpfen gegen Akkusativ

kämpfen um Akkusativ
sich kümmern um Akkusativ

lachen über Akkusativ

nachdenken über Akkusativ

passen zu Dativ

reagieren auf Akkusativ

schicken an Akkusativ

schicken zu Dativ

sorgen für Akkusativ

sprechen mit Dativ

sprechen über Akkusativ

sprechen von Dativ

teilnehmen an Dativ

telefonieren mit Dativ

sich treffen auf Akkusativ

sich treffen bei Dativ

sich treffen zu Dativ

träumen von Dativ

sich unterhalten mit Dativ

sich unterhalten über Akkusativ

sich verlassen auf Akkusativ

sich verlieben in Akkusativ

verzichten auf Akkusativ

sich vorbereiten auf Akkusativ

warten auf Akkusativ

sich wundern über Akkusativ


sich wünschen von Dativ

zweifeln an Dativ

8. reflexive Verben – sich


Häufige Reflexivverben sind:

 
Reflexivpronomen Objekt Verb Präposition Kasus

sich - ärgern über Akkusativ

sich etwas anhören über Akkusativ

sich etwas ansehen - -

sich - beeilen mit Dativ

sich - benehmen - -

sich den Arm brechen - -

sich - entscheiden für Akkusativ

sich - entschuldigen bei Dativ

sich - entschuldigen für Akkusativ

sich - erholen von Dativ

sich - erinnern an Akkusativ

sich - erkälten - -

sich - fragen - -

sich - freuen auf Akkusativ

sich - freuen über Akkusativ

sich - fühlen - -

sich - gewöhnen an Akkusativ


Reflexivpronomen Objekt Verb Präposition Kasus

sich - hinlegen - -

sich - hinsetzen - -

sich - interessieren für Akkusativ

sich etwas kaufen - -

sich etwas kochen - -

sich - konzentrieren auf Akkusativ

sich etwas leisten - -

sich - setzen - -

sich - treffen bei Dativ

sich etwas überlegen - -

sich - unterhalten über Akkusativ

sich - verlieben in Akkusativ

sich - verloben mit Dativ

sich - verstehen mit Dativ

sich - vorbereiten auf Akkusativ

sich - vorstellen bei Dativ

sich etwas vorstellen - -

sich - weh tun - -

sich - wundern über Akkusativ

sich etwas wünschen - -

 
9. Sie – Ihnen
10. Nachrichten - Informationen
11. das – dass:
Das Haus ist alt. > Artikel
Das Haus, das am Ende der Straße steht, gehört meinem Onkel. > Relativpronomen
Das ist das Haus meiner Tante. > Demonstrativpronomen
Ich weiß, dass sie gelogen hat. > Konjunktion

12. Relativpronomen – richtiger Bezug


  Maskulin feminin neutrum Plural
Nominativ Der die das die
Akkusativ Den die das die
Dativ Dem der dem denen
Genitiv Dessen deren dessen deren

13. fehlende Verben sind meist:


Hilfsverben: haben, sein, werden
Modalverben: müssen, können, wollen
Vollverben: sehen, gehen, kommen, machen, nehmen

14. Bescheid wissen – zur Verfü gung stehen


15. darstellen, teilnehmen, mitteilen
16. kennen lernen
17. spazieren gehen
18. ich bin 18 Jahre
19. damit – um ... zu

Er spart, damit er in den Urlaub fahren kann.


Er spart, um in den Urlaub fahren zu können.
Er spart, damit sie reisen kann.
um … zu ist hier nicht möglich!

20. aber – sondern


sondern steht immer nach kein, nicht, niemand, …
21. fehlt in einem Satz nichts? = Adverb / Adjektiv einsetzen
22. 2-teilige Konjunktionen
Konjunktionen kö nnen aus zwei Teilen bestehen.
 Tabelle der 2-teiligen Konjunktionen:

Teil 1 Teil 2

entweder oder

weder noch

sowohl als auch

nicht nur sondern auch

so wie

zwar aber

je desto

Beispiele:
 
je … desto
 
Je mehr ich esse, desto dicker werde ich.
Je teurer das Auto, desto weniger Leute können es kaufen.
 
 
zwar … aber
 
Zwar ist sie blond, aber (dennoch) ist sie intelligent.
Sie ist zwar blond, aber (dennoch) ist sie intelligent.
 
 
entweder … oder
 
Entweder bist du dick oder (du bist) dünn.
Du bist entweder dick oder (du bist) dünn.
 
 
weder … noch
 
Weder bin ich nett, noch (bin ich) gemein.
Ich bin weder nett, noch (bin ich) gemein.
 
 
nicht nur …, sondern auch
 
Er ist nicht nur mein Chef, sondern (er ist) auch mein Freund.
Nicht nur mein Chef, sondern auch mein Freund ist er.
 
 
sowohl … als auch
 
Das Auto ist sowohl neu als auch sauber.
Sowohl neu als auch sauber ist das Auto.
 
so … wie
 
Er ist so groß wie ich.
So groß wie ich ist er.

23. unregelmä ßige Verben

24. bieten – bitten – beten – betten  

  Präsens Präteritum Perfekt


bieten ich biete ich bot ich habe geboten
bitten ich bitte ich bat ich habe gebeten
beten ich bete ich betete ich habe gebetet
betten ich bette ich bettete ich habe gebettet
25. liegen – legen – lü gen

  Präsens Präteritum Perfekt


liegen ich liege ich lag ich habe / bin gelegen
legen ich lege ich legte ich habe gelegt
lügen ich lüge ich log ich habe gelogen

26. worden – geworden


Vollverb:
Ich werde alt / Lehrer / 18.
Ich wurde alt / Lehrer / 18.
Ich bin alt / Lehrer / 18 geworden.
geworden seht mit Adjektiven, Nomen, Zahlen, …
Hilfsverb:
Ich werde mitgenommen.
Ich wurde mitgenommen.
Ich bin mitgenommen worden.
worden steht mit Verben
siehe auch: werden – wurde – worden / geworden

Verben: bitten - bieten - beten - betten


Formen der Verben:
bitten - bieten - beten - betten (Prä sens, Prä teritum, Perfekt)
 

  Präsens Präteritum Perfekt

bieten ich biete ich bot ich habe geboten

bitten ich bitte ich bat ich habe gebeten

beten ich bete ich betete ich habe gebetet

betten ich bette ich bettete ich habe gebetttet


Verben: bitten - danken - fragen - antworten
Formen der Verben:
bitten - danken - fragen - antworten (Dativ / Akkusativ)
 

Infinitiv ich ... Kasus Beispiel

Ich bitte dich um einen


bitten ich bitte Akkusativ
Gefallen.

Ich danke dir für deine


danken ich danke Dativ
Hilfe

Ich frage
fragen ich frage Akkusativ
dich nach dem Weg.

Ich antworte
antworten ich antworte Dativ
dir auf deine Frage.

Verben: danken, dankbar für + Akk.


Formen des Verbs:
danken ...
 
Infinitiv ich ... Beispiel

Ich danke dir für deine


danken ich danke
Hilfe.

Ich bin dir für deine


dankbar ich bin dankbar
Hilfe dankbar.

Verben: denken an + Akk., nachdenken über + Akk.


 
Infinitiv ich ... Beispiel
denken ich denke an Ich denke an dich.
Ich denke über dich
nachdenken ich denke nach über
nach.
Das Verb: sich freuen über / auf
Das Verb "sich freuen" + ü ber / auf
 

sich freuen über + Akkusativ


z.B.
Er freute sich ü ber das Geschenk > Vergangenheit
Er freut sich ü ber das Geschenk > Gegenwart
 

sich freuen auf + Akkusativ


Er freut sich auf das Geschenk > Zukunft
 

sich interessieren, interessiert, Interesse


"Interesse":
 
  ich ... Perfekt

ich interessiere mich


sich interessieren ich interessiere mich
für dich

ich bin an dir


interessiert sein ich bin interessiert
interessiert

ich habe an dir


Interesse haben ich habe Interesse
Interesse

Konjunktion: wenn ich würde, würde ich ...


 
I. Wenn ich im Lotto gewinne, kaufe ich ein neues Auto.
II. Wenn ich im Lotto gewinnen würde, würde ich ein neues Auto kaufen.
III. Wenn ich im Lotto gewonnen hätte, hätte ich ein neues Auto gekauft.

Das Verb: WERDEN + FORMEN


Das Verb "werden" ist unregelmä ßig.
 

"werden" als Vollverb


z.B. er wird alt / 18 Jahre
Vollverb
Subjekt ... Objekt Form / Tempus
"werden"

ich werde ... alt Vollverb

du wirst ... alt  

er wird ... alt  

sie wird ... alt  

es wird ... alt  

wir werden ... alt  

ihr werdet ... alt  

sie (Pl.) werden ... alt  

Sie (formal) werden ... alt  

 
mehr Informationen unter: info@longua.org
 

"werden" als Vollverb - die Tempora / Zeiten


Hilfsverb
Subjekt ... Partizip Form / Tempus
("werden")

er wird alt   Präsens

er wurde alt   Präteritum

er ist alt geworden Perfekt

er war alt geworden Plusquamperfekt

er wird alt werden Futur I

er wird alt geworden sein Futur II

er werde alt   Konjunktiv I


Hilfsverb
Subjekt ... Partizip Form / Tempus
("werden")

er würde alt   Konjunktiv II

 
mehr Informationen unter: info@longua.org
 

FUTUR I
Das Hilfsverb "werden" wird zur Bildung des Futurs verwendet.
z.B. er wird gehen
Subjekt Hilfsverb "werden" ... Infinitiv Form / Tempus

ich werde ... gehen Futur I

du wirst ... gehen  

er wird ... gehen  

sie wird ... gehen  

es wird ... gehen  

wir werden ... gehen  

ihr werdet ... gehen  

sie (Pl.) werden ... gehen  

Sie (formal) werden ... gehen  

 
mehr Informationen unter: info@longua.org
 

FUTUR II
Subjekt Hilfsverb "werden" ... Partizip II + Infinitiv Form / Tempus

ich werde ... gegangen sein Futur II

du wirst ... gegangen sein  

er wird ... gegangen sein  

sie wird ... gegangen sein  

es wird ... gegangen sein  


Subjekt Hilfsverb "werden" ... Partizip II + Infinitiv Form / Tempus

wir werden ... gegangen sein  

ihr werdet ... gegangen sein  

sie (Pl.) werden ... gegangen sein  

Sie (formal) werden ... gegangen sein  

 
mehr Informationen unter: info@longua.org
 

Passiv
Das Hilfsverb "werden" wird zur Bildung des Passivs verwendet.
z. B. es wird gebaut
 
Hilfsverb
Subjekt ... Partizip Form / Tempus
("werden")

er wird ... gebaut Präsens Passiv

er wurde ... gebaut Präteritum Passiv

er ist ... gebaut worden Perfekt Passiv

Plusquamperfekt
er war ... gebaut worden
Passiv

er wird ... gebaut werden Futur I Passiv

gebaut worden
er wird ... Futur II Passiv
sein

er werde ... gebaut Konjunktiv I Passiv

er würde ... gebaut werden Konjunktiv II Passiv

worauf - darauf, wozu - dazu, womit - damit


 
Verb + Prä position: warten auf + Akkusativ
Verben mit festen Präpositionen verwenden zur Fragebildung wo- / wor- + Präposition; bei der
Antwort da- / dar- + Präposition, wenn es sich um Sachen / Objekte handelt.
Wenn es um Personen geht, wird wo- / wor- / da- / dar- nicht verwendet, stattdessen steht die
Frage Präposition + wen / wem bzw. Präposition + Nomen oder Pronomen.
 

warten auf + Akk.    

Ich warte auf ihn.

Auf wen wartest du? oder: Person


Ich warte auf den
Freund.
Worauf wartest du? Ich warte darauf.
oder: oder: Sache / Objekt
Auf was wartest du? Ich warte auf den Bus

worauf - darauf, wozu - dazu, womit - damit


"worauf - wozu" 
Steht nach dem Fragepartikel "wo-" und dem Antwortpartikel "da-" eine Präposition, die mit einem
Konsonanten beginnt, folgt diese direkt, z.B. womit; steht jedoch dahinter eine Präposition, die
mit einem Vokal beginnt, so folgt "wor-" bzw. "dar-".
 
bei
durch
gegen
für an
her auf
wo- / da- hin wor- / dar- aus
mit in
nach über
von
vor
zu
Praktische Tipps für die B2-Prüfung (Goethe-Institut /
Vokabular)
LONGUA bietet Einzel-, Individual- und Gruppenunterricht zur Vorbereitung der Goethe-
Zertifikate A1, A2, B1, B2, C1 und C2, sowie auf die DSH - und TestDaF - Prüfung an. Die Preise
liegen dabei weit unter denen anderer Anbieter.
mehr Informationen unter: info@longua.org
Diese Check-Liste gibt einen gewissen Einblick in die Themenbereiche der B2-Prüfung aus dem
Bereich Vokabular / Wortschatz.
 

Themen: Ausbildung / Bildung / Arbeit


Primary Die Grundschule
Lower secondary education (level 2) Die Hauptschule
Lower secondary education (higher Die Realschule
marks)
High school Das Gymnasium
High school degree Das Abitur
Further education Die Fortbildung (die Forbildungen)
Career Die Karriere (die Karrieren)
Ability Die Fähigkeit (die Fähigkeiten)
Strength Die Stärke (die Stärken)
Weakness Die Schwäche (die Schwächen)
Post / job / position Der Arbeitsplatz (die Arbeitsplätze) / der
Job / die Arbeitstelle (die Arbeitstellen)
Promotion Die Förderung (die Förderungen)
Jobpossibility Die Arbeitsmöglichkeit (die
Arbeitsmöglichkeiten)
Application Die Bewerbung / die Anmeldung / der
Auftrag / der Antrag
Obtain / receive Erhalten / erwirken / bekommen /
einholen / erzielen
Diploma / degree Das Diplom (die Diplome) / der Grad  /
der Abschluss (die Abschlüsse)
Skilled workers Der Facharbeiter (die Facharbeitern)
Qualified / Unqualified qualifiziert oder ausgebildet /
unqualifiziert
Capable / competent befähigt / geeignet / Kompetent
Incapable / incompetent inkompetent / unfähig / inkompetent
To make an effort sich anstrengen / sich bemühen
Up to date auf dem Laufenden sein
Overcome / surmount / master / cope überwinden  / übermannen / meistern /
with bewältigen
Work/study conditions Die Arbeitsverhältnisse / die
Studiebedingungen
Dreamjob Der Traumberuf (die Traumberufe)
To accomplish /achieve erreichen / vollenden / vollbringen
/durchführen
To influence (verb) / influence (noun) beinflussen / der Einfluss (die Einflüsse)
Be in a new situation in der Lage sein

Themen: Gesellschaft / Soziales


 
ENGLISH DEUTSCH (Singular / Plural)
Society Die Gesellschaft
Welfare Die Sozialhilfe (die Sozialhilfen)
Social security Die Sozialversicherung
Social class Die gesellschaftliche Klasse (die
gesellschaftlichen Klassen)
Layer Die Schicht (die Schichten)
The Bourgeoisie Das Bürgertum
Habitant Der Einwohner (die Einwohner)
City inhabitants Bürger oder Bürgerinnen
The care Die Pflege
State services /aids Die staatlichen Leistungen / Beihilfen
Pension / Pensioner Die Rente (die Renten) / der Rentner
Public housing Der soziale Wohnungsbau
Living costs Die Lebenshaltungskosten
Living conditions Die Lebensverhältnisse
Quality of life Die Lebensqualität
Sanitary attention Die Gesundheitspflege (die
Gesundheitspflegen)
Terminate kündigen
Free time activities Die Freizeitaktivitäten / die
Freizeitbeschäftigungen
 

Themen: Umwelt / Ö kologie


ENGLISH DEUTSCH (Singular / Plural)
Transport / means of transport Der Verkehr / Die Verkehrsmittel
Public transport Die öffentlichen Verkehrsmitteln
Pollution Die Luftverschmutzug
Environmental Die Umwelt
Damage Der Schaden (die Schäden)
Atmosphere Die Atmosphäre
Law Das Gesetz (die Gesetze)
Government Die Regierung
Ministry Das Ministerium
Current / power / electricity Der Srom
Waste / garbage / trash Der Abfall
Ecosystem Das Ökosystem
Surroundings Die Umgebung
To protect (verb) / protection (noun) schützen oder sichern/ der Schutz
To preserve (verb) / preservation (noun) bewahren, wahren oder erhalten / Der Erhalt
To put at risk In Gefahr bringen oder gefährden
To prevail herrschen
Impacts Die Auswirkungen
The city’s green belt Der Grüngürtel der Stadt
The repopulation of trees, plants, animals Die Wiederbesiedlung von Bäumen, Pflanzen,
Tieren
Circulation Der Kreislauf
Transportation Die Beförderung (die Beförderungen)
Operation / in use (operating) Der Einsatz / im Einsatz
To build or construct (verbs) / building or bauen oder konstruiren / das Gebäude oder die
constructions (nouns) Konstrutionen
 

Themen: Wirtschaft / Ö konomie


 
ENGLISH DEUTSCH (singular/plural)
Impact Die Auswirkung / die Auswirkungen
Increase (verb) / the increase (noun) steigen / der Anstieg (die Anstiegen)
Decrease (verb) / the decrease sinken / das Sinken (die Senken)
Growth Das Wachstum / die Zunahme / der Zuwachs
Development Die Entwicklung / Die Bebauung
Progression Die Weiterentwicklung
Reduction / break down Der Abbau (die Abbauen)
Tax Die Steuer (die Steuern)
Stock exchange Die Börse
Shares Die Aktien (plural)
Market share Der Marktanteil (die Marktanteile)
Market niche Die Marktnische (die Marktnischen)
Percentage Der Prozentsatz (die Prozensätze)
Industry Die Industrie
Course of the economy crisis Der Verlauf der Wirtschaftskrise
The poverty risk threshold Die Armutsrisikoschwelle
Contract Der Vertrag (die Verträge)
The amount / quantity Der Betrag / Die Menge / Die Quantität / die
Masse / die Größe
A sum $ Die Summe (die Summen)
To Add up $ (verb) zusammenfassen / zusammenzählen
To import (verb) / an import importieren oder einführen / der Import (die
Importe)
Salary Der Lohn (die Lohne) / das Gehalt (die Gehälter)
Income / earnings Das Einkommen / der Verdienst / die Einahme /
der Ertrag
To Lose (verb) / Loss $ (noun) verlieren / der Verlust 
Prediction Die Prognose / die Voraussagung / die
Voraussage
To estimate (verb) / estimation (noun) schätzen / die Schätzung oder die
Veranschlangung
To calculate (verb) / calculation (noun) berechnen, verarbeiten oder errechnen / die
Berechnung
To employ (verb) / Employement (noun) beschäftigen oder beauftragen / die
Beschäftigung oder das Arbeitsverhältnis
Unemployement Die Arbeitslosigkeit / die Erwerbslosigkeit
Micro economy Die Mikroökonomie
Macro economy Die Makroökonomie
Business /enterprise / company Das Geschäft / das Unternehmen / die Firma
 

Die Position von Dativ und Akkusativ


Wenn Akkusativ und Dativ zusammen im Satz vorkommen, ist die Position vom Artikel
und von einer eventuellen Pronominalisierung abhängig. Wenn beide Artikel bestimmt
sind, kann man Akkusativ und Dativ tauschen.

Akkusativ und Dativ kann man meist tauschen


Beispiel:
Dativ vor Akkusativ: Ich gebe dem Mann das Buch.
Akkusativ vor Dativ: Ich gebe das Buch dem Mann.
Wenn im Dativ ein unbestimmter Artikel steht und im Akkusativ ein bestimmter
Artikel, kann man ebenfalls tauschen.

Beispiel:
Dativ vor Akkusativ: Ich gebe einem Mann das Buch.
Akkusativ vor Dativ: Ich gebe das Buch einem Mann.
Dativ vor unbestimmtem Akkusativ
Wenn der Akkusativ einen unbestimmten Artikel hat, steht der Akkusativ immer hinter
dem Dativ.
Beispiel:
Dativ vor Akkusativ: Ich gebe dem Mann ein Buch.
Akkusativ vor Dativ: (nicht möglich)
Personalpronomen vor Nomen
Wenn nur eine Ergänzung pronominalisiert ist, steht das Personalpronomen
normalerweise vor dem Nomen.

Beispiel: Dativ = Personalpronomen
Ich gebe ihm ein Buch.
Ich gebe ihm das Buch.
Beispiel: Akkusativ = Personalpronomen
Ich gebe es einem Mann.
Ich gebe es dem Mann.
Eine betonte Ausnahme ist möglich, wenn der Akkusativ einen bestimmten Artikel hat
und der Dativ pronominalisiert ist. Dann kann man Dativ und Akkusativ auch tauschen.

Beispiel:
normale Position: Ich gebe ihm das Buch.
auch möglich (betont): Ich gebe das Buch ihm (nicht seiner Frau).
Zwei Personalpronomen = Akkusativ vor Dativ
Wenn beide Ergänzungen pronominalisiert sind, steht der Akkusativ vor dem Dativ.

Beispiel: zwei Personalpronomen


Akkusativ vor Dativ: Ich gebe es ihm.
Dativ vor Akkusativ: (nicht möglich)
Zwei andere Pronomen = Dativ vor Akkusativ
Bei allen anderen Kombinationen von Pronomen steht Dativ vor Akkusativ.

Beispiele:
Indefinitpronomen: Der Mann hat kein Buch. Ich gebe ihm eins.
Demonstrativpronomen: Der Mann hat kein Buch. Ich gebe ihm dieses.
Possessivpronomen: Der Mann hat kein Buch. Ich gebe ihm mein(e)s.