Sie sind auf Seite 1von 15

Thema „Studium“

Wörter und Wendungen


   
der Student, die Studenten студент
studieren (studierte, hat studiert) an+Dat. учиться (в ВУЗе), изучать
das Studium, die Studien  учеба, изучение
das Direktstudium очное обучение, стационар
das Abendstudium вечернее обучение
das Fernstudium заочное обучение
lernen (lernte, hat gelernt) учиться (в школе), изучать (языки)
an der Universität, am Institut studieren учиться в университете, институте
das Studienfach, die Studienfächer учебный предмет
der Studienfreund, die Studienfreunde коллега по учёбе
das Studentenheim, die Studentenheime общежитие
im Studentenheim wohnen жить в общежитии
das Studienbuch, die Studienbücher зачётная книжка
die Hochschule, die Hochschulen высшее учебное заведение
die Universität, die Universitäten (сокр. die университет
Uni, die Unis)  институт (также научно-исследовательский
das Institut, die Institute институт)
die Mensa, die Mensen столовая
die Sporthalle, die Sporthallen спортивный зал
die Bibliothek, die Bibliotheken библиотека
die Aula, die Aulen актовый зал
der Fahrstuhl, die Fahrstühle лифт
das Kabinett, die Kabinette кабинет
der Studienraum, die Studienräume аудитория, класс
das Sprachlabor, die Sprachlabors лаборатория устной речи, мультимедийный класс
der Unterricht, (ohne Plural) урок, занятие
zum Unterricht gehen идти на урок
im Unterricht sein присутствовать на уроке
Syn. die Stunde, die Stunden урок
die Doppelstunde, die Doppelstunden пара (в институте)
die Fakultät, die Fakultäten факультет
an der Fakultät studieren учиться на факультете
das Dekanat, die Dekanate деканат
der Dekan, die Dekane декан
der Lektor, die Lektoren лектор (преподаватель ВУЗа)
der Professor, die Professoren профессор
der Dozent, die Dozenten доцент
der Stundenplan, die Stundenpläne расписание
nach dem Stundenplan по расписанию
das Fach, die Fächer предмет
Fächer studieren изучать предметы
(die) Mathematik математика
(die) Philosophie философия
(die) Statistik статистика
(die) Wirtschaft экономика
(die) Weltwirtschaft мировая экономика
(die) Wirtschaftstheorie экономическая теория
(das) Englisch английский
(das) Deutsch немецкий
(das) Französisch французский
(das) Spanisch испанский
Ich habe heute zwei Seminare in Philosophie. Сегодня у меня два семинара по философии.
das Semester, die Semester семестр
das Herbstsemester осенний
das Frühlingssemester весенний
im ersten (zweiten, dritten, vierten, fünften, учиться на первом, втором, третьем, четвёртом,
sechsten) Semester stehen пятом, шестом семестре
beginnen (begann, hat begonnen) начинаться
Syn. anfangen (fing an, hat angefangen)  
der Unterricht beginnt (fängt an) урок начинается
die Ferien beginnen (fangen an) каникулы начинаются
enden (endete, hat geendet) заканчиваться
Syn. zu Ende sein (war, ist gewesen)  
der Unterricht endet (ist zu Ende) урок заканчивается
die Ferien enden (sind zu Ende) каникулы заканчиваются
die Prüfung, die Prüfungen экзамен
die Vorprüfung, die Vorprüfungen зачёт
dauern (dauerte, hat gedauert) длиться, продолжаться
die Ferien dauern zwei Monate каникулы длятся два месяца
die Ferien (Plural) каникулы
die Sommerferien летние каникулы
die Winterferien зимние каникулы
die Vorlesung, die Vorlesungen лекция
Vorlesungen besuchen посещать лекции
Vorlesungen versäumen пропускать, прогуливать лекции
Vorlesung halten (hielt, hat gehalten) читать лекцию
eine Vorlesung in Philosophie лекция по философии
das Jahr, die Jahre год
jährlich=jedes Jahr ежегодно
der Monat, die Monate месяц
monatlich=jeden Monat ежемесячно
seit Januar с января
die Woche, die Wochen неделя
wöchentlich=jede Woche еженедельно
der Tag, die Tage день
täglich=jeden Tag ежедневно
Guten Tag! добрый день
das Seminar, die Seminare семинар
ein Seminar in Philosophie семинар по философии
besuchen (besuchte, hat besucht) посещать
versäumen (versäumte, hat versäumt) пропускать, прогуливать
die Kontrollarbeit, die Kontrollarbeiten контрольная работа
die Semesterarbeit  семестровая (курсовая) работа
arbeiten (arbeitete, hat gearbeitet) an+Dat. работать (над чем-либо)
Ich arbeite an dem Referat Я работаю над рефератом.
das Diktat, die Diktate диктант
Heute schreiben wir ein Diktat. Сегодня мы пишем диктант.
die Hausaufgabe, die Hausaufgaben домашнее задание
Die Hausaufgabe ist schwer. Домашнее задание трудное.
der Fehler, die Fehler ошибка
einen Fehler machen делать ошибку
den Fehler korrigieren исправлять ошибку
die Fehlerkorrektur = die Fehlerverbesserung работа над ошибками
sein (war, ist gewesen) быть
Ich bin Student. Я – студент
haben (hatte, hat gehabt) иметь
Wir haben täglich Vorlesungen und Seminare. У нас ежедневно лекции и семинары.
bekommen (bekam, hat bekommen) получать
Hausaufgaben bekommen получать домашнее задание
schreiben (schrieb, hat geschrieben) писать
eine Kontrollarbeit (ein Diktat) schreiben писать контрольную работу (диктант)
liegen (lag, hat gelegen) 1.лежать 2.быть расположенным
Das Buch liegt im Schrank. Моя книга лежит в шкафу.
Die Bibliothek liegt unten. Библиотека расположена внизу.
gehen (ging, ist gegangen) идти, ходить
zum Unterricht gehen идти на урок
es gibt (Akk.) иметься, быть в наличии
Es gibt hier eine Mensa. Здесь есть столовая.
groß большой
Das Auditorium ist groß. Аудитория большая.
klein маленький
Das Dekanat ist klein. Деканат маленький.
oben наверху
Die Hörsäle liegen oben. Мультимедийные классы находятся наверху.
unten внизу
Unten liegt eine Bibliothek. Внизу расположена библиотека.
rechts справа
Rechts ist eine Mensa. Справа расположена столовая.
links слева
Die Garderobe ist links. Гардероб находится слева.
aufmerksam внимательный
Die Studenten sind aufmerksam. Студенты внимательные.
höflich вежливый
Er ist höflich. Он вежливый.
fleißig прилежный, старательный
Anna ist fleißig. Анна прилежная.
neugierig любопытный
Wir sind neugierig. Мы любопытные.
viel много (с неисчисляемыми сущ.)
Ich lerne viel Deutsch. Я много занимаюсь немецким.
viele много(с исчисляемыми сущ.)
Wir lernen viele Fremdsprachen. Мы учим много иностранных языков.
hier здесь
Hier gibt es zwei Fahrstühle. Здесь есть два лифта.
dann затем, потом
Ich habe heute zwei Seminare. Dann habe ich zwei Сегодня у меня два семинара. Затем у меня два
Vorlesungen. лекции.
leicht лёгкий
Das Studium ist nicht leicht. Учёба не легкая.
schwer трудный, тяжёлый
Die Hausaufgabe ist schwer. Домашнее задание трудное.
gern 1. охотно 2. (с глаголом) любить, нравиться
Ich studiere gern. Мне нравится учиться.
Ich habe Deutsch gern. Я люблю немецкий.
Welche Gegenstände braucht man im Unterricht:
die Tafel, die Tafeln – доска
der Tafelwischer, die Tafelwischer – очиститель для маркерной доски
die Kreide, die Kreiden – мел
der Projektor, die Projektoren – проектор
die CD, die CDs – компакт-диск
der Computer, die Computer – компьютер
der DVD-Rekorder, die DVD-Rekorder – DVD-проигрыватель
das Heft, die Hefte – тетрадь
der Bleistift, die Bleistifte – карандаш
der Kuli, die Kulis = der Kugelschreiber, die Kugelschreiber – шариковая ручка
der Spitzer, die Spitzer – точилка
das Papier, nur Sg. – бумага
der Radiergummi, die Radiergummis – ластик
das Arbeitsbuch, die Arbeitsbücher – рабочая тетрадь
das Lehrbuch, die Lehrbücher – учебник
der Tisch, die Tische – стол
der Stuhl, die Stühle - стул
 
Was macht man im Fremdsprachenunterricht:
lesen (las, hat gelesen) – читать
vorlesen (las vor, hat vorgelesen) – читать вслух
hören (hörte, hat gehört) – слушать
abhören (hörte ab, hat abgehört) – прослушать
einen Text vom Tonbandgerät abhören – прослушать текст с магнитофона
verstehen (verstand, hat verstanden) – понимать
sprechen (sprach, hat gesprochen) über Akk. oder von D.– говорить о чем-л., разговаривать
besprechen (besprach, hat besprochen) – обсуждать
aussprechen (sprach aus, hat ausgesprochen) – произносить
nachsprechen (sprach nach, hat nachgesprochen) – повторять (за диктором)
erklären (erklärte, hat erklärt) – объяснять
lernen (lernte, hat gelernt) – учить
wissen (wusste, hat gewusst) – знать
können (konnte, hat gekonnt) – мочь, уметь
wiederholen (wiederholte, hat wiederholt) – повторять
behalten (behielt, hat behalten) – запоминать
antworten (antwortete, hat geantwortet) auf Akk. = beantworten Akk.– отвечать
fragen (fragte, hat gefragt) – спрашивать
Fragen zum Text stellen (stellte, hat gestellt) – ставить вопросы к тексту
Fragen an den Lektor stellen – задавать вопросы преподавателю
abfragen (fragte ab, hat abgefragt) – опрашивать
ankreuzen (kreuzte an, hat angekreuzt) – отмечать крестиком
übertragen (übertrug, hat übertragen) – переносить (ответ в тетрадь)
abgeben (gab ab, hat abgegeben) – сдавать (тетрадь)
aus dem Russischen ins Deutsche übersetzen (übersetzte, hat übersetzt) – переводить с русского на
немецкий язык
aufrufen (rief auf, hat aufgerufen) – вызывать
an die Tafel rufen (rief, hat gerufen) – вызывать к доске
erzählen (erzählte, hat erzählt) über Akk. oder von D. рассказывать о чем-л., ком –л.
leicht fallen (fiel, hat gefallen) – даваться легко
schwer fallen (fiel, hat gefallen) – даваться тяжело
ein Referat halten (hielt, hat gehalten) – читать реферат
üben (übte, hat geübt) = einüben (übte ein, hat eingeübt) – тренировать
die Aussprache üben – тренировать произношение
Notizen machen (machte, hat gemacht) – делать заметки
schreiben (schrieb, hat geschrieben) – писать
beschreiben (beschrieb, hat beschrieben) – описывать
abschreiben (schrieb ab, hat abgeschrieben) – списывать
herausschreiben (schrieb heraus, hat herausgeschrieben) – выписывать
ein Beispiel bilden (bildete, hat gebildet) – приводить пример
betreten (betrat, hat betreten) = eintreten (trat, ist getreten) in Akk. – входить в (аудиторию)
Übungen zum Wortschatz:
 
Aufgabe 1. Bestimmen Sie das Geschlecht der Substantive. Ordnen Sie zu. Nennen Sie die
Pluralform. Übersetzen Sie ins Russische.
Student, Bibliothek, Jahr, Unterricht, Studium, Stundenplan, Hochschule, Seminar, Tag, Sprachlabor,
Wirtschaft, Diktat, Studienfach, Hausaufgabe, Englisch, Dekanat, Studienfreund, Fahrstuhl, Stunde,
Fakultät, Studentenheim, Woche, Studienbuch, Vorlesung, Universität, Kontrollarbeit, Mensa, Studienraum,
Monat, Prüfung, Semester, Fach.
der die das
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
 
Aufgabe 2. Bilden Sie drei Grundformen von folgenden Verben. Übersetzen Sie ins Russische.
Lesen, antworten, wissen, verstehen, ankreuzen, schreiben, sprechen, gehen, besuchen, studieren,
beginnen, dauern, versäumen, wiederholen, behalten, lernen, hören, nachsprechen, übersetzen, beschreiben,
erklären.
 
Aufgabe 3. Gebrauchen Sie die eingeklammerten Substantive im Akkusativ.
1)  Der Lektor betritt (der Seminarraum, der Hörsaal, die Aula, das Kabinett, das Sprachlabor). 2) Die
Studenten besprechen (der Text, die Regel, der Wortschatz, die Fehler). 3) Der Student besucht (der
Unterricht, die Stunden, die Vorlesungen, das Kino). 4) Die Studentin verlässt (die Mensa, die Bibliothek,
die Kabinette).
 
Aufgabe 4. Ersetzen Sie die unterstrichenen Wörter durch das Personalpronomen.
1) Der Lektor ruft den Studenten auf. 2) Kennst du die Studentin Petrowa? 3) Ich brauche ein Wörterbuch.
4) Ich übersetze den Text ohne Wörterbuch. 5) Die Studenten besuchen die Freunde oft. 6) Ich schreibe den
Ausdruck an die Tafel.
 
Aufgabe 5. Beantworten Sie die Fragen. Gebrauchen Sie in der Antwort die eingeklammerten
Substantive.
1) Was erzählen die Studenten nach? (die Kurzgeschichte, der Text, das Thema). 2) Wen ruft der Lektor
auf? (die Studentin, der Freund, das Mädchen, die Studenten). 3) Was bilden die Studenten im Unterricht?
(die Situation, der Dialog, die Sätze). 4) Was hören Sie im Labor ab? (das Gedicht, die Laborarbeit, der
Text). 5) Was gibt es in unserer Uni? (eine Aula, ein Speiseraum, eine Mensa).
 
Aufgabe 6. Stellen Sie die Fragen zu den unterstrichenen Wörtern.
1) Der Professor betritt den Hörsaal. 2) Der Vater tritt ins Zimmer ein. 3) Die Studenten begrüßen den
Lektor. 4) Wir besprechen den Film. 5) Der Lektor ruft uns oft auf. 6) Er übt den Wortschatz ein.
 
Aufgabe 7. Nennen Sie passende Objekte zu den Verben, bilden Sie damit Beispielsätze.
Einüben, betreten, begrüßen, aufrufen, heranbilden, verlassen, besprechen, studieren, nacherzählen,
erklären, prüfen, verbessern.
 
Aufgabe 8. Setzen Sie das Verb im Präsens ein.
1) Der Lektor (betreten) den Seminarraum. 2) Die Antwort (enthalten) keinen Fehler. 3) Du (besprechen)
den Text. 4) Ihr (sprechen) deutsch. 5) Die Studenten (verlassen) den Seminarraum. 6) Deutsch (schwer
fallen) Anna. 7) Inga (einüben) den Wortschatz. 8) Die Studentin (vorlesen) den Text. 9) Der Professor
(aufrufen) den Studenten. 10) Der Unterricht (beginnen) um 8 Uhr.
 
Aufgabe 9. Bilden Sie Sätze mit folgenden Wörtern.
1) Die Aussprache, wir, schwer fallen. 2) Mein Freund, aussehen, gut. 3) Was, einüben, du, jetzt? 4) Ihr,
Fragen, stellen, zum Text. 5) Er, versäumen, der Unterricht, nicht. 6) Die Studenten, Beispiele, anführen. 7)
Der Unterricht, verlaufen, schnell. 8) Hier, vorbereiten, ich, die Hausaufgabe.
 
Aufgabe 10. Bilden Sie Fragesätze ohne Fragewort.
1) Sie verstehen den Lektor immer. 2) Die Studenten beantworten die Fragen richtig. 3) Der Professor hält
heute eine Vorlesung. 4) Der Unterricht verläuft schnell. 5) Der Unterricht beginnt um 8 Uhr. 6) Das
Studium dauert 5 Jahre. 7) Der Lektor bespricht die Fehler. 8) Die Studenten hören aufmerksam zu.
 
Aufgabe 11. Beantworten Sie die Fragen.
1) Er studiert an der Uni. Und Sie? 2) Unsere Hochschule bildet Lehrer heran. Und jene? 3) Ihm fällt
deutsch schwer. Und Ihnen? 4) Ich stelle immer Fragen zum Text. Und Sie? 5) Diese Antwort enthält keinen
Fehler. Und jene? 6) Ich übersetze gern aus dem Russischen ins Deutsche. Und Sie? 7) Er bereitet die
Aufgaben regelmäßig vor. Und Sie?
 
Aufgabe 12. Setzen Sie die Verben «rufen» oder «aufrufen», «lesen» oder «vorlesen» ein.
1) Die Mutter ... ihr Kind. 2) Der Lektor ... den Studenten an die Tafel... . 3) ... dich der Lektor oft ... ? 4)
Die Lektorin ... einen Studenten... und kontrolliert die Aufgabe. 5) Wer ... mich? 6) Jede Stunde ... der
Lektor diesen Studenten ... . 7) Der Lektor ... den Text ... , und wir übersetzen jeden Satz. 8) Der Student ...
den Text ... . 9) ... du dieses Buch? 10) Meine Mutter ... uns ein Märchen ... .
 
Aufgabe 13. Was brauchen Sie zum Deutschlernen?
1. Iman: „Ich brauche unbedingt einen Kassettenrekorder. Sonst kann ich mir die Aussprache der Wörter
nicht merken.“
2. Brad: „Für mich ist mein Vokabel_____________ sehr wichtig. Dann kann ich die neuen Wörter im
Bus lernen.“
3. Lin: „Zu Hause benutze ich sehr gern den________________________________________ . Es gibt so
viele interessante Websites mit Informationen über die deutschsprachigen Länder.“
4. Fatima: „Ich bin ein visueller Mensch. Ich muss mir alle neuen Wörter aufschreiben. Deshalb
verbrauche ich sehr viel ______________!“
Und Sie? Was ist für Sie besonders wichtig?

Aufgabe 14. Setzen Sie das Verb „haben“ in der richtigen Form ein.
1. Ich _________ eine Familie.
2. _________ ihr heute Unterricht?
3. Wir __________ morgen zwei Vorlesungen.
4. Er __________ Prüfungen im Winter.
5. _________ du jetzt eine Pause?
6. _________ Sie noch Fragen?

Aufgabe 15. Setzen Sie das Verb „sein“ in der richtigen Form ein.
1. Seit September ________ ich Student.
2. _________ du immer fleißig?
3. Wir ________ immer höflich mit dem Lehrer.
4. Dieser Student ________ sehr begabt.
5. Ihr ________ neugierig.
6. _________ Sie immer aufmerksam im Unterricht?
 
Aufgabe 16. „haben“ oder „sein“? Setzen Sie das Verb in der richtigen Form ein.
1. Ich ________ täglich 3 oder 4 Doppelstunden.
2. Die Studenten __________ aufmerksam und neugierig.
3. Im Januar _________ die Studenten Prüfungen.
4. Die Hochschule __________ groß.
5. Nach dem Stundenplan _____________ die Studenten viele Fächer.
6. __________ du am Montag ein Seminar in Philosophie.
7. Die Hausaufgabe _________ leicht.
8. Im Juli und August __________ die Studenten Ferien.
 
Aufgabe 17. Schreiben Sie die richtige Form des Verbes.
  wohnen studieren arbeiten besuchen versäumen lernen
ich            
du   studierst     versäumst  
er/sie/es wohnt         lernt
wir     arbeiten      
ihr            
sie/Sie       besuchen    
 
Aufgabe 18. Setzen Sie die in Klammern stehenden Verben in der richtigen Form ein.
1. Wo ___________ du? (wohnen)
2. Er ___________ an der Uni. (studieren)
3. Wo ____________ ihr? (arbeiten)
4. Wir ____________ Seminare täglich. (besuchen)
5. Wieviel Fremdsprachen ____________ du? (lernen)
6. Ich ____________ im Studentenheim. (wohnen)
7. ______________ du am Referat? (arbeiten)
8. Er ______________ wöchentlich Seminare. (versäumen)
9. ______________ ihr viel Deutsch? (lernen)
10. Die Studenten _____________ viele Fächer. (studieren).
 
Aufgabe 19. Setzen Sie die in Klammern stehenden Verben in der richtigen Form ein.
1. Wann ____________ die Prüfungen? (beginnen)
2. Die Bibliothek ____________ unten. (liegen)
3. _____________ du zum Unterricht? (gehen)
4. Heute ___________ wir die Kontrollarbeit in Deutsch. (schreiben)
5. Wie ___________ er? (heißen)
6. Ich ___________ aus Tula. (kommen)
7. Wann ____________ der Unterricht? (beginnen)
8. Heute ____________ er die Hausaufgaben in Deutsch. (bekommen)
9. _____________ du Monika? (heißen)
10. Was ____________ du? (schreiben)

Aufgabe 20. Ordnen Sie die untenstehenden Verben zu.


studieren, gehen, lernen, kommen, arbeiten, liegen, wohnen, heißen, schreiben, bekommen, versäumen,
besuchen, dauern, beginnen, enden, halten
schwache Verben starke Verben
   
   
   
   
   
   
   
   
 
Aufgabe 21. Setzen Sie die passende W-Frage ein!
1. _______ studierst du?
2. _______ heißt er?
3. _______ kommt sie?
4. _______wohnt er?
5. _______ dauert die Vorlesung?
6. _______ hält die Vorlesung in Philosophie?
7. _______ Doppelstunden habt ihr heute?
8. _______ beginnt der Unterricht?
9. _______ sind die Ferien zu Ende?
 
Aufgabe 22. Stellen Sie Fragen zu den unterstrichenen Wörtern.
Hallo, ich heiße Martin Meyer. Ich komme aus Deutschland. Ich wohne in Moskau. Seit September 2009
bin ich Student. Ich studiere an der Moskauer Universität und wohne im Studentenheim. Die Hochschule
ist groß. Unten liegen zwei Mensen und eine Garderobe. Links ist die Bibliothek. Es gibt
hier zwei Fahrstühle. Oben liegen die Studienräume und Sprachlabors, rechts ist das Dekanat. Der Dekan ist
sehr aufmerksam und höflich. An der Hochschule arbeiten viele Lektoren, Professoren und Dozenten.
 
Aufgabe 23. Bilden Sie Fragen zu den unterstrichenen Wörtern.
1. Die Studenten haben am Mittwoch Deutsch.
2. Luise wohnt in Berlin.
3. Er heißt Klaus.
4. Die Ferien dauern zwei Wochen.
5. Wir studieren Philosophie.
6. Das Dekanat liegt oben.
7. Natascha kommt aus Sankt-Petersburg.
8. Seit September ist er Student.
9. Wir gehen zum Unterricht.
10. Martina studiert an der Uni.
11. Das ist Peter.
12. Ich habe heute zwei Vorlesungen in Soziologie.
13. Wir schreiben Diktate jede Woche.
14. Im September beginnt das Studium.
 
Aufgabe 24. Antworten Sie auf die Fragen.
1. Wie heißen Sie?
2. Woher kommen Sie?
3. Wo studieren Sie?
4. Ist Ihre Hochschule groß?
5. Gibt es in Ihrer Hochschule eine Garderobe?
6. Wo liegt die Garderobe?
7. Gibt es in Ihrer Hochschule eine Bibliothek?
8. Wo liegt die Bibliothek?
9. Wieviel Mensen gibt es in Ihrer Hochschule?
10. Welche Fächer studieren die Studenten an Ihrer Hochschule?
11. Wann haben die Studenten Ferien?
12. Wieviel Doppelstunden haben Sie täglich?
13. Wie lange dauern die Ferien?
14. Besuchen Sie die Vorlesungen gern?
15. Ist das Studium leicht oder schwer?
16. Haben Sie das Studium an der Universität gern?
 
Aufgabe 25. Fragen Sie.
1. _____________________________? Ja, ich heiße Angelika.
2. _____________________________? Sie kommt aus München.
3. _____________________________? Ich bin Student.
4. _______________________________? Nein, er wohnt in Sankt-Petersburg.
5. _____________________________? Wir studieren Medizin.
6. _______________________________? Ja, ich habe heute 2 Doppelstunden.
7. _____________________________? Ja, ich habe das Studium gern.
8. _____________________________? Die Ferien dauern zwei Wochen.
9. _______________________________? Nein, wir haben Prüfungen im Juni.
10. ______________________________? Das Auditorium liegt unten.
11. ________________________________? Das Semester beginnt im Februar.
12. ______________________________? Es gibt dort zwei Fahrstühle.
13. ______________________________? Die Sprachlabors liegen oben.
14. ________________________________? Nein, heute habe ich ein Seminar.
15. _______________________________? Die Bibliothek ist unten.
 
Aufgabe 27. Was passt? Inszenieren Sie das Gespräch.

a) ___________________________________.
b) Wie heißt du?
c) ___________________________________.
d) ___________________________________.
e) Ich komme aus Moskau.
f) Bist du Student?
g) ___________________________________.
h) Wieviel Doppelstunden hast du jeden Tag?
i) ___________________________________.
j) Welche Vorlesung hast du heute?
k) ___________________________________.
l) Ist das Studium an der Uni schwer?
m) ___________________________________.
 
Aufgabe 27. Bilden Sie Sätze mit der geraden Wortfolge.
1. ich, sein, seit September, Student.
2. haben, wir, das Seminar in Geschichte, am Mittwoch.
3. die Studenten, haben, Prüfungen, im Juni.
4. am Freitag, ablegen, die Prüfung, er.
5. Doppelstunden, nach dem Stundenplan, am Montag, du, haben.
6. ich, Ferien, haben, im Juli und im August.
7. am Dienstag und am Samstag, Martin, haben, Deutsch.
8. die Studienräume und Sprachlabors, oben, liegen.
9. täglich, machen, ich, die Hausaufgabe.
10. es gibt, hier, zwei Fahrstühle.
11. seit Januar, wohnen, ich, in Moskau.
12. das Dekanat, liegen, links.
 
Aufgabe 28. Gebrauche Sie „viel“ oder „viele“?
1. Die Studenten haben _________ Vorlesungen.
2. Student Pavel versäumt ________.
3. In der Vorlesung schreiben wir _________.
4. Wir bekommen _______ Hausaufgaben.
5. Ich wohne ________ Jahre in Moskau.
6. Anna ist fleißig. Sie arbeitet _________.
7. Die Studenten legen ________ Prüfungen ab.
8. Ich lerne ________ Englisch.
9. Wir haben heute vier Doppelstunden. Das ist________.
10. Ihr habt __________ Studienfächer.
 
Aufgabe 29. Ordnen Sie die Sätze: Wer sagt das normalerweise?
Lehrer / Lehrerin Kursteilnehmer / Kursteilnehmerin beide
Unterstreichen Sie die Verben.    
     
     
     
     
 
Bitte wiederholen Sie. - Könnten Sie das bitte noch einmal erklären? - Ist das Verb regelmäßig? - Hören
Sie bitte zu. - Sind Sie verheiratet? - Wie bitte? - Ich weiß nicht. - Entschuldigung, ich habe eine Frage. -
Wie finden Sie Rockmusik? Unterstreichen Sic die Verben. - Welchen Satz verstehen Sie nicht? - Machen
Sie bitte Aufgabe 2. - Woher kommen Sie? - Wo wohnen Sie?
 
Aufgabe 30. Was sagen Sie in dieser Situation?
1. Sie haben die Frage Ihrer Lehrerin nicht verstanden. Können Sie die Frage noch einmal wiederholen?
2. Sie möchten ein Wort / einen Satz noch einmal hören.
3. Sie wissen nicht, wie man ein Wort ausspricht.
4. Sie haben eine Grammatikregel nicht verstanden.
5. Sie möchten eine Frage stellen.
6. Sie kennen den Plural von „Baum" nicht.
7. Sie kennen das deutsche Wort für „Rockband" nicht.
 
Aufgabe 31. Bilden Sie Sätze mit den untenstehenden Wortgruppen. Gebrauchen Sie dabei die
Zeitbestimmungen.
An der Uni studieren; eine Kontrollarbeit schreiben; Vorlesungen besuchen; Seminare versäumen; zum
Unterricht gehen; nach dem Stundenplan; aufmerksam sein; oben/unten liegen; Deutsch lernen; Diktat
schreiben, Ferien haben; Hausaufgaben bekommen; im Studentenheim wohnen.
 
Aufgabe 32. Im Unterricht. Ergänzen Sie folgende Dialoge.
aus sein • verstehen • (der) Kuli • (der) Bleistift • erklären • beginnen • (die) Pause • (das) Beispiel
• Hast du mal einen Kuli (1) für mich?
• Nein, aber ich habe e_______ ____________(2).
 
 
•   Frau Bürkle, ich _________ (3) das nicht. Wann steht der „Dativ"? Können Sie das bitte noch einmal
_________(4)?
• Der Dativ steht zum __________ (5) nach den Präpositionen: von, aus, bei, mit, nach, seit, zu und nach
bestimmten Verben.
 
•   Wann __________ (6) morgen der Unterricht?
• Um acht Uhr. Und um 12_________ (7) er___________ (7).
•   Vier Stunden ohne __________ (8)?
• Doch, je 15 Minuten um 9 Uhr 15 und 10 Uhr 45.
 
(der) Kurs • (die) Schule • (der) Text • vergessen • fehlen • lesen • (die) Hausaufgabe • wiederholen •
glauben • richtig • (der) Fehler • (die) Klasse
 
• Bitte geben Sie uns bis morgen nicht so viel Hausaufgaben (1). Wir gehen heute nach der ____________
(2) ins Theater.
•  O.k., aber bitte ________________ (3) Sie die Wörter und _________________ (4) Sie den
_______________ (5) auf Seite 89. Er ist nicht lang.
 
•   Wo ist Samira?
•  Die _____________ (6) heute. Ich _____________ (7), sie hat Grippe.
 
•   Ich kann das nicht. Ich habe schon wieder alles ______________ (8).
•  Das stimmt doch gar nicht. Du hast fast die Hälfte _______________(9). Und _____________ (10)
machen gehört nun einmal zum Lernen.
 
• Unser ______________ (11) hat nur 12 Schülerinnen. Das ist gut.
• Ja, mein Sohn ist in der 5._____________ (12). Da sind sie 32 Schüler.
 
Aufgabe 33. Prüfung - Ergänzen Sie den Text.
zu Ende • (der) Test • (die) Aufgabe (2x) • ergänzen • (die) Frage • (die) Lösung • (der) Antwortbogen •
abgeben • richtig • ankreuzen • falsch
Wir schreiben morgen unseren Test (1). Sie müssen zehn __________ (2) lösen. Bei drei ___________
(3) müssen Sie die richtige Antwort _________ (X) (4).
Ist die Aussage __________ (5) oder ___________ (6)? Bei drei Aufgaben müssen Sie Lücken in Sätzen
__________ (7). Und dann müssen Sie noch drei _____________ (8) beantworten. Alle ___________ (9)
müssen Sie auf den ____________ (10) übertragen. Sie haben 60 Minuten Zeit, dann ist die Prüfung
_____________ (11) und Sie müssen ___________ (12).
 
Aufgabe 34. Je ein Verb passt nicht. Markieren Sie.
1. Ich kann die neuen Wörter nicht behalten - unterrichten - lernen.
2. Können Sie die Regel erklären - wissen - wiederholen?
3. Lesen - schreiben - sprechen Sie bitte laut.
4. Ich kann - weiß - verstehe schon ganz gut Deutsch.
 
Aufgabe 35. Wie heißt das Nomen?
1. fragen           die  Frage                  5. prüfen _________
2. sprechen       ________                 6. teilen _________
3. antworten     ________                 7. unterrichten __________
4. testen            ________
 
Aufgabe 36. Silbenrätsel - Finden Sie die Wörter zu den Sätzen.
ANT        AUF        BEN       BER       BO       DER      GA       GAR      GEL       GEN      HAUS       
KIN                   KU            PA            PIER          SCHREI        TEN           WORT
1. Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre alt. Bald geht er in den ___________.
2. Ich kann heute nicht weggehen, ich muss die ___________ für Deutsch machen.
3. Übertragen Sie die Lösungen in den ___________.
4. Ich hab nichts zum Schreiben dabei. Hast du einen _________ und ein Blatt __________ für mich?
 
Aufgabe 38.Überstezen Sie ins Deutsche.
A.
1. Я учусь в институте международных отношений уже два года. Сейчас я на втором курсе.
2. Сегодня у нас по расписанию две лекции и один семинар. Ты пойдёшь на урок немецкого?
3. У нас экзамен по немецкому в мае. А у вас? А у нас экзамен в июне.
4. Завтра мы пишем контрольную работу. Она не лёгкая.
5. Откуда он родом? Он из Новосибирска. Он живёт в общежитии.
6. Мы изучаем много предметов. Мне нравятся экономика и немецкий.
7. Он пропускает занятия.
8. Как его зовут? Его зовут Пётр. Чем он занимается? Он студент.
9. Здесь много аудиторий, два лифта, столовая и библиотека.
10. Куда ты идёшь? Я иду на лекцию по философии.
11. Осенний семестр длится 4 месяца, потом начинаются зимние каникулы.
12. Он прилежный, он много учится.
B.
В сентябре начинается учёба. Семестр длится 4 месяца. В октябре, ноябре и декабре мы пишем
контрольные работы. Ежедневно мы посещаем семинары и лекции. В декабре начинается сессия, у
нас много зачётов. В январе у нас экзамены. У нас обычно 6 зачётов и 4 экзамена. Зимние каникулы
длятся 2 недели. Затем начинаются занятия. Семестр начинается в феврале и длится 4 месяца. В
июне у нас зачеты и экзамены. В июле начинаются каникулы и они продолжаются 2 месяца.
С.
Это Павел. Он студент. Павел учится в университете на втором курсе. У него по расписанию 4 пары.
Ежедневно у него семинары и лекции. Павел прогуливает пары. Сегодня он пропускает лекцию по
философии и английский. В среду у нас контрольная работа по немецкому. Павел прогуливает
контрольные работы тоже. В июне у него экзамен. Какую оценку получит Павел? (die Note – оценка)
 
Aufgabe 38. Üben Sie folgende Dialoge.
1. Wadim: Wie war die Vorlesung?
Uljana: Warum fragst du? Hast du die Vorlesung versäumt?
W. : Eigentlich ja, ich musste meine Oma zum Bahnhof bringen. Wer hat die Vorlesung gehalten?
U. : Professor Sedow. Das war sehr interessant. Alle haben tüchtig mitgeschrieben.
W. : Worüber war eigentlich die Vorlesung?
U. : Über die englischen Klassiker. Dieses Thema werden wir auch im Seminar behandeln und festigen.
Hoffentlich kommst du zum Seminar.
W. : Aber selbstverständlich. Das Thema ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.
 
2. Sascha: Hast du schon den Stundenplan gesehen?
Jura: Nein. Was steht dort?
S. : Wir werden jetzt täglich 6 Stunden Englischunterricht haben, eine Vorlesung, ein Seminar, 4 Stunden
Deutschunterricht, Nachhilfestunden.
J. : Und was haben wir jetzt?
S. : Eine Vorlesung in Landeskunde. Sie findet in der Aula statt. Gehst du zur Vorlesung?
J. : Natürlich. Dozent Petrow ist streng, er hat es nicht gern, wenn man seine Vorlesungen versäumt. Und
lässt dann zur Prüfung nicht zu. Außerdem nimmt er die Prüfung streng ab, nach allen Regeln der Kunst. Ich
will doch nicht durchfallen. Wir haben ja Prüfungen vor uns.
 
3. Inga: Hallo, Anna? Bist du es?
Anna: Ja, wer ist da?
I. : Hier ist Inga.
A. : Inga, was ist mit dir los? Warum warst du im Unterricht nicht? Heute war es besonders interessant.
I. : Ich war krank. Erzähl mal, was habt ihr im Unterricht gemacht?
A. : Zuerst haben wir an der Aussprache vom Tonband gearbeitet. Dann haben wir den Wortschatz geübt
und Dialoge zusammengestellt. Weißt du, Wadim spricht schon ganz fließend Deutsch.
I. : Kein Wunder, er war doch eine längere Zeit in Berlin.
A. : Ja, dann haben wir paarweise gearbeitet, der Lektor hat uns Video gezeigt und auch Zensuren
gegeben. Dann arbeiteten wir im Sprachlabor. Mir fällt die Aussprache noch schwer. Aber im Unterricht
haben wir den Lehrstoff gut aufgefasst.
I. : Es tut mir wirklich leid, dass ich diesen Unterricht versäumt habe.
 
ÜBUNGEN ZU DEN DIALOGEN
1.  Beantworten Sie folgende Fragen zu den Dialogen.
1)  Welche Vorlesung hat Professor Sedow gehalten?
2)  Was hat Jura über den Stundenplan erfahren?
3)  Was hat Anna Inga erzählt?
2.  Inszenieren Sie diese Dialoge.
 
Aufgabe 39. Lesen Sie den folgenden Text.
Mein Studium
Hallo, ich heiße Martin Meyer. Ich komme aus Deutschland. Ich wohne in Moskau. Seit September 2009
bin ich Student. Ich studiere an der Moskauer Universität und wohne im Studentenheim. Die Hochschule ist
groß. Unten liegen zwei Mensen und eine Garderobe. Links ist die Bibliothek. Es gibt hier zwei Fahrstühle.
Oben liegen die Studienräume und Sprachlabors, rechts ist das Dekanat. Der Dekan ist sehr aufmerksam und
höflich. An der Hochschule arbeiten viele Lektoren, Professoren und Dozenten.
An der Hochschule gibt es viele Fakultäten. Ich studiere an der Fakultät für internationale Beziehungen.
Hier studieren die Studenten viele Fächer: Wirtschaftstheorie, Weltwirtschaft, Statistik, Management. Sie
lernen auch Fremdsprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch. Die Studenten sind fleißig und
neugierig.
Das Semester beginnt im Februar und endet im Juni. Dann beginnen die Prüfungen. Sie dauern zwei
Wochen. Im Juli sind die Prüfungen zu Ende und beginnen die Ferien. Die Ferien dauern zwei Monate.
Ich stehe im zweiten Semester. Nach dem Stundenplan haben wir jeden Tag 3 oder 4 Doppelstunden. Das
sind Vorlesungen und Seminare. Ich besuche Seminare. Manchmal versäume ich Vorlesungen. Wir
bekommen viele Hausaufgaben, schreiben Diktate und Kontrollarbeiten. Das Studium ist nicht leicht. Aber
ich habe es gern.

Übungen zum Text:


1. Beantworten Sie die Fragen zum Text.
1. Woher kommt Martin Meyer?
2. Wo studiert er? An welcher Fakultät?
3. Wie beschreibt Martin Meyer seine Universität?
4. Welche Fächer studiert Martin Meyer?
5. Wie lange dauern die Ferien?
6. Findet Martin das Studium leicht?
2. Erzählen Sie den Text nach.
 
Aufgabe 40. Lesen Sie den folgenden Text.
MEIN STUDIUM AN DER UNIVERSITÄT
Die Grodner Staatliche Janka-Kupala-Universität bildet Fachleute auf verschiedenen Gebieten aus. Das
Studium an der Universität dauert 5 Jahre. Die Studienformen sind: das Direktstudium, das Fernstudium, das
Abendstudium. Die Universität hat 15 Fakultäten: Fakultät für Philologie, für Geschichte, für Physik,
Chemie, Biologie u.a.
In der Universität gibt es viele Seminarräume, Sprachlabors, Lesesäle, Kabinette, Sporthallen, eine
Bibliothek, eine Aula, eine Mensa.
Die Studenten besuchen Vorlesungen, Seminare und praktischen Unterricht. Professoren und Lektoren
erteilen den Unterricht. Sie sorgen für die Ausbildung und Erziehung der Studenten.
Anna ist Studentin. Sie studiert an der Fakultät für Philologie. Sie studiert Englisch und lernt Deutsch. Sie
ist im dritten Studienjahr.
Anna studiert viele Lehrfächer: Englisch, Deutsch, Geschichte der Fremdsprachen, Sprachkunde,
Landeskunde, Literatur, Methodik u. a.
Der Unterricht erfolgt in zwei Schichten. Anna studiert in der zweiten Schicht. Der Unterricht beginnt um
14 Uhr. Anna hat gewöhnlich 4 Doppelstunden und eine Vorlesung.
Es läutet. Der Lektor betritt den Seminarraum. Die Studenten stehen auf und begrüßen ihn. Zuerst
bespricht die Gruppe den Text I. Der Lektor stellt Fragen zum Text. Die Studenten beantworten sie. Dann
ruft der Lektor Anna auf. Sie erzählt den Text nach. Die Antwort enthält keine Fehler. Der Lektor ist mit der
Antwort zufrieden. Dann arbeiten die Studenten mit dem Tonbandgerät. Der Lektor schaltet das
Tonbandgerät ein, die Studenten setzen die Kopfhörer auf und hören eine Kurzgeschichte ab. Sie hören die
Geschichte zweimal ab. Dann schaltet der Lektor das Tonbandgerät aus, und die Studenten legen die
Kopfhörer ab.
Der Lektor stellt die Fragen zum Inhalt der Kurzgeschichte. Die Studenten antworten auf die Fragen gut.
Dann erzählen die Studenten den Inhalt der Kurzgeschichte nach. Danach üben die Studenten den
Wortschatz ein. Sie bilden Sätze, Situationen, Dialoge, übersetzen aus dem Russischen ins Deutsche. Zum
Schluss diktiert der Lektor die Hausaufgabe. Die Stunde ist zu Ende. Der Lektor verlässt den Seminarraum.
Die Studenten gehen in den Hörsaal. Dort findet die Vorlesung in Landeskunde statt. Die Vorlesung hält
Dozent Petrow. Die Studenten hören dem Dozenten aufmerksam zu und machen Notizen. Seine
Vorlesungen sind immer interessant. Die Studenten versäumen sie nicht. Die Zeit vergeht schnell. Um 10
Minuten vor 17 Uhr ist der Unterricht zu Ende. Nach dem Unterricht geht Anna nach Hause. Sie isst
Abendbrot und bereitet ihre Hausaufgaben vor.
Übungen zum Text:
1. Beantworten Sie die Fragen zum Text.
1. Wie lange dauert das Studium an der Uni?
2. Welche Studienformen gibt es an der Uni?
3. Welche Fakultäten hat die Universität?
4. Wer erteilt den Unterricht?
5. Wofür sorgen die Lektoren?
6. Was studiert Anna?
7. Wann beginnt der Unterricht?
8. Wie fällt Anna Deutsch?
9. Enthält ihre Antwort Fehler?
10. Was üben die Studenten ein?
11. Was liest der Lektor in der Stunde vor?
12. Wie beantworten die Studenten die Fragen?
13. Was diktiert der Lektor zum Schluss?
2. Stellen Sie zum Text weitere Fragen mit einem Fragewort.
3. Sprechen Sie zu zweit  über Anna und ihr Studium.
4. Erzählen Sie über:
a)  die Grodnoer Staatliche Janka-Kupala- Universität;
b) Anna;
c) eine Deutschstunde;
d) eine Vorlesung.
 
Aufgabe 41. Sprechen Sie zu zweit über Ihr Studium an der Uni.
Aufgabe 42. Stellen Sie sich vor: Sie zeigen Ihrem Freund unsere Universität. Was erzählen Sie ihm
dabei?
Aufgabe 43. Erzählen Sie über Ihr Selbststudium.
Aufgabe 44. Raten Sie Ihrem Freund, wie er selbstständig an der Sprache arbeiten muss.
 
Aufgabe 45. Erzählen Sie über Ihr Studium an der Uni. Gebrauchen Sie dabei den aktiven
Wortschatz und halten Sie sich an folgende Fragen.
Wo studieren Sie? Welche Studienformen gibt es an der Uni? Wie viele Fakultäten hat die Universität?
Welche Fächer studieren Sie? Wie verläuft eine Deutschstunde? Wer hält Vorlesungen? Wo bereiten Sie
Ihre Hausaufgaben vor? Wie arbeiten Sie selbstständig?

Aufgabe 46. Schreiben Sie einen Aufsatz zum Thema: «Das Studium
an der Uni».