Sie sind auf Seite 1von 2

Handout Violoncello

Cello existiert seit dem 15./16. Jahrhundert


wurde ursprnglich Bassgeige genannt
wird im Bassschssel notiert
4 Saiten a, d, G, C (gibt auch Celli mit fnf Saiten Violoncello piccolo)
Tonumfang vom groen C bis zum viergestrichenen a mit Flageolett
Cello ist ohne Stachel ca 1 Meter gro
Bogen ist ca 70cm lang
Ton ensteht durch die Schwingungen der Saiten und des Korpus Schwingungen entstehen
durch zupfen oder streichen der Saite
Tne werden nach Gehrt gespielt, da es keine Bnde gibt wie bei Gitarre
eine Cellosaite umfasst 2 Oktaven durch Lagenwechsel

Spieltechnik:
Hals befindet sich links vom Kopf des Spielers
linke Hand (Zeige-, Mittel-, Ring- und kleiner Finger) greifen die Tne Daumen
stabilisiert
rechte Hand fhrt den Bogen (bei pizzicato zupft sie)