Sie sind auf Seite 1von 19
INNOTEC-Netzgeräte GmbH, Lochfeldstraße 30, D-76437 Rastatt 3 C 0 1 6 0
INNOTEC-Netzgeräte GmbH, Lochfeldstraße 30, D-76437 Rastatt 3 C 0 1 6 0

Inhaltsverzeichnis / Content 1. Sicherheitshinweise 2. Geräteaufstellvorschriften 3. Gerätebeschreibung 4.

Inhaltsverzeichnis / Content

1. Sicherheitshinweise

2. Geräteaufstellvorschriften

3. Gerätebeschreibung

4. Gerätebedienungsanleitung

5. Schaltungsbeschreibung

6. Optionen

7. Ersatzteile

8. Garantiebestätigung

9. Safety notes

10. How to install the power supply

11. Description of the power supply

12. How to operate the power supply

13. Technical description of the power supply

14. Options

15. Spareparts

16. Warranty

17. Adressen / Addresses

18. Technisch Daten / Technical data

19. Konformitätserklärung / Description of confomity

1. Sicherheitshinweise WARNUNG! Dieses Gerät erzeugt Lebengefährliche Spannungen. Jegliche Bedienung darf nur von

1. Sicherheitshinweise

WARNUNG!

Dieses Gerät erzeugt Lebengefährliche Spannungen. Jegliche Bedienung darf nur von geschultem Personal ausgeführt werden. Das Gerät darf unter keinen Umständen geöffnet werden, es befinden sich keine für den Anwender zu bedie- nende Teile im Inneren des Gerätes.

Das Netzgerät darf nur mit dem dafür bestimmten Netzkabel mit Schutzleiter betrieben werden. Es ist sicherzustellen, daß anlageseitig eine sichere Erdverbindung besteht.

Das LAB2K5 ist mit zwei Sicherungen 1A träge mit der Abschaltcharakteristik L für eine Betriebsspannung bis 250Vac ausgerüstet. Diese Netzsicherungen dürfen nur durch gleichwertige, zugelassene Sicherungen ersetzt werden.

Das LAB2K5 ist ein Hochspannungsnetzgerät und bedarf einer besonderen Handhabung. An der Ausgangsbuchse an der Geräterückseite stehen bis zu 2500V an. Bei dieser Spannung handelt es sich um eine lebensgefährliche Spannung. Folgende Maßnahmen müssen für den sicheren Betrieb des Gerätes unbedingt eingehalten werden:

-Erdung des Gehäuses über das Netzkabel oder durch einen sicheren Erdanschluß -Sachgemässe Verkabelung des Hochspannungsabganges -Für den Anschluss der externen Hochspannungsleitungen muss der beigefügte Hochspannungsstecker verwendet werden. -Das Gehäuse des Netzgerätes muss sicher verschlossen sein -Es ist Sicherzustellen, dass keine Hochspannungsführenden Teile berührt werden können

Die Polaritätsumschaltung des Hochspannungsausganges erfolgt im Inneren des Gerätes. Dabei müssen die vorgesehenen und eingebauten Kabel verwendet werden. Die Um- schaltung darf erst vorgenommen werden, wenn die Ausgangsspannung genügend abge- klungen ist. Diese Umschaltung darf nur von einem Fachmann ausgeführt werden

ACHTUNG: Es dürfen keine Geräte in Serie geschaltet werden, da das eine Potential auf der Gerätemasse liegt!

Das Netzgerät darf nur mit der auf dem Leistungsschild auf der Geräterückseite festgeleg- ten Betriebsspannung betrieben werden.

Das Gerät darf nur in trockenen Räumen eingesetzt werden. Es ist zu verhindern, daß elektrisch leitende Teile in das Gerät eindringen.

Das Gerät kann auf der Oberseite bei voller Belastung bis 60°C heiß werden. Es ist si- cherzustellen, daß keine brennbaren Gegenstände auf dem Gerät stehen. Die Kühlfläche darf im Betrieb mit hoher Leistung nicht berührt werden (Verbrennungsgefahr).

Das LAB2K5 ist mit einem Sicherheitstransformator (Zweikammertransformator) aus- gerüstet.

Das LAB2K5 entspricht den Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräten, der EN61010

Das LAB2K5 entspricht den Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräten, der EN61010.

Das LAB2K5 entspricht den aktuellen CE Vorschriften.

Leistungsschild

U n :

f n :

Sicherung:

230V~ ±10% 50/60Hz ±5% 2 x T1,0L250

2. Aufstellvorschriften

Das LAB2K5 ist ein linear geregeltes Netzgerät. Dadurch entsteht bei der Regelung der Ausgangspannung, sobald ein Strom fliesst, im Netzgerät Verlustleistung. Diese äußert sich in der Form von Wärme. Damit die volle Leistung aus dem Gerät entnommen werden kann, muß ein genügender Luftaustausch über dem Gerät und auf den Seiten des Gerätes sichergestellt werden.

Das LAB2K5 ist für eine Netzspannung von 230Vac ausgelegt. Für andere Netzspannun- gen nehmen Sie bitte mit INNOTEC-Netzgeräte kontakt auf.

Die Geräte sind geeignet um übereinander gestapelt zu werden.

Das Netzgerät ist von einem Metallgehäuse umgeben und muß deshalb geerdet betrieben werden. Es ist darauf zu achten, daß eine Netzanschlußleitung mit Schutzleiter verwendet wird.

3. Gerätebeschreibung

Das LAB2K5 erzeugt eine hochstabile Gleichspannung von 0

welligkeit. Die sehr guten Regeldaten werden vor allem durch die lineare Regelung und dem geschirmten und isolierten Netztrafo erreicht. Der Einsatz von Power Mosfets in der mehrstufigen Vorregelung gewährleistet eine geringe Verlustleistung sowie die störspitzen- freie Zuschaltung der einzelnen Regelstufen.

2500V

mit geringer Rest-

Das LAB2K5 stellt eine einstellbare Spannung von 0V bis 2500V-DC zur Verfügung. Im Bereich bis 2250V stehen 20mA Strom zur Verfügung, darüber noch 10mA. Der Strom kann im Bereich von 0 bis 20mA eingestellt werden. Die Polarität der Ausgangsspannung kann gegenüber der Gehäusemasse positiv oder negativ eingestellt werden. Standard- mässig ist eine negative Polarität eingestellt. Die Polarität wird auf der Front angezeigt. Solange eine Spannung mit einem Wert über 50V am Ausgang ansteht wird diese auf der Gerätefront signalisiert. Die Hochspannung kann ein- und ausgeschaltet werden. Für die Anzeige der Spannung und des Stromes wird ein LCD-Panelmeter verwendet. Die Spannungseinstellung erfolgt mit einem 10 Gang-Potentiometer mit digitaler Darstellung des eingestellten Spannungswertes.

3C0160

Das LAB2K5 ist mit einer Kaltgerätedose versehen und ist damit einfach an allen Netzen anschliessbar.

Das LAB2K5 ist mit einer Kaltgerätedose versehen und ist damit einfach an allen Netzen anschliessbar. Durch die Filterung des Netzeinganges und der Ausgänge ist das LAB2K5 besonders gegen äußere Störeinflüsse (EMV) geschützt.

Der Netzschalter und die Betriebsanzeige sind rechts auf der Gerätefront angebracht. Links sind die Kontrollanzeigen bezüglich der Polarität und dem Schaltzustand des Aus- ganges angebracht. Die Sicherungen (2x) befinden sich in der auf der Rückseite des Gerätes angebrachten Netzdose. Das Gerät ist mit einem Netzkabel gemäß nationalem Standard ausgestattet.

Optinal kann das LAB2K5 von extern in seiner Ausgangsspannung programmiert werden. Dazu stehen zwei verschiedene Schnittstellen zur Verfügung. Die Programmierung erfolgt über eine 15 pol. D-SUB Buchse auf der Geräterückseite.

a.)

Galvanisch nicht getrennte analoge Spannungssteuerung. 0 bis 10V entsprechen 0 bis 100% Ausgangsspannung. Diese Option darf nur für negativ gepolte Ausgangs- spannungen verwendet werden.

b.)

Galvanisch getrennte analoge Spannungssteuerung. 0 bis 10V entsprechen 0 bis 100% Ausgangsspannung. Diese Option ist für positive und negative Ausgangs- spannungen verwendbar.

Der kurzschlussfeste Ausgang ist einseitig geerdet und auf das Gehäuse des Gerätes bezogen. Standardmässig wird das Gerät mit negativer Ausgangsspannung geliefert. Die Polarität kann umgestellt werden. Dies erfolgt jedoch im Geräteinnern und darf nur von einer Fachkraft vorgenommen werden.

Die Ausgangsspannung wird mit dem bekannten Digital Setting kontinuierlich mittels eines 10 Gang Potentiometers eingestellt.

Um ein unbeabsichtigtes Verdrehen zu verhindern, ist ein Feststellrad vorhanden.

Eine umschaltbare dreieinhalbstellige Digitalanzeige zeigt die relevanten Ausgangswerte in kV bzw. mA an.

Das LAB2K5 liefert nominal 20 mA. Die Strombegrenzung ist an einem 270° Potentiome- ter von 1 bis 20mA einstellbar.

4. Gerätebedienungsanleitung 4.1. Bedienungselemente a) Netzschalter und Betriebsanzeige b) Digitale Spannungseinstellung

4. Gerätebedienungsanleitung

4.1. Bedienungselemente

a) Netzschalter und Betriebsanzeige

b) Digitale Spannungseinstellung

c) Digitale Spannungs / Stromanzeige

d) Current Limit Potentiometer

e) Ein/Aus-Schalter HV Ausgang

Gerätestatus Instrum ent status Anzeige Netz Display Spannun g seinstellung Volta ge adjustm ent Line
Gerätestatus
Instrum ent status
Anzeige
Netz
Display
Spannun g seinstellung
Volta ge adjustm ent
Line
R el.
Pos.
N eg .
K V
M A
Ausg. Ein / Aus
Output on / off
Strom lim ite
Current limit
Anzeigeumschalter
Display switch
Spannun g svorwahlanzeig e
Volta ge presetting display
Ein / Aus
On / Off

Rel: Ausgang > 50V; Pos. oder Neg. Polarität der Ausgangsspannung

4.2.

Backpanel

Die Ausgangsspannung ist auf der HV Buchsen Typ Fischer D103A-23 verfügbar (Ent- sprechender Steckertyp: S103A-023). Andere HV Buchsen Typen sind auf Anfrage liefer- bar. Im Netzstecker befinden sich die beiden Netzsicherungen 1A träge.

4.3. Inbetriebnahme

a) Für die Entnahme der Hochspannung aus dem Netzgerät muss eine entsprechende Hochspannungsleitung mittels des beiliegenden Hochspannungssteckers hergestellt werden.

b) Das Netzgerät wird mittels eines mit einer Erdleitung versehenen Netzkabels an das 230Vac Netz angeschlossen.

c) Der Spannungssteller ist auf 0V einzustellen

d) Der Netzschalter wird eingeschaltet.

e) Der Hochspannungsausgang wird zugeschaltet

f) Die gewünschte Spannung wird mit dem Spannungssteller eingestellt.

4.4. Spannungseinstellung

Damit vor dem Einschalten des Netzgerätes die zu erwartende Spannung abgelesen werden kann wird ein 10-Gang-Potentiometer mit digitaler Darstellung des Spannungs- wertes verwendet. Wenn die gewünschte Spannung eingestellt ist kann diese mit einem Schalter ein und ausgeschaltet werden. Der maximale Strom wird mittels eines Eingang- potentiometers eingestellt. Wird die eingestellte Stromlimite überschritten, wird die Aus- gangsspannung zurückgeregelt. Die Polarität der Ausgangsspannung wird auf der Geräte- front mittels zwei LED´s signalisiert. Solange eine Spannung von > 50V am Ausgang ansteht, wird dies mit einer LED auf der Gerätefront angezeigt.

4.5 Polaritätseinstellung Die Polarität der Ausgangsspannung in Bezug auf die Gerätemasse bzw. auf die Schutz-

4.5 Polaritätseinstellung

Die Polarität der Ausgangsspannung in Bezug auf die Gerätemasse bzw. auf die Schutz- erde kann positiv oder negativ eingestellt werden. Diese Umstellung muss von einem Fachmann vorgenommen werden und ist mit einen Eingriff ins Gerät zu realisieren. Wenn das Gerät von extern gesteuert wird müssen folgende Punkte unbedingt eingehalten wer- den:

a) Bei negativer Polarisation der Ausgangspannung kann das galvanisch nicht getrenn- te oder das galvanisch isolierte Interface verwendet werden. Der Bezugspunkt ist in diesem Falle die Gerätemasse.

b) Bei positiver Polarisation der Ausgangsspannung darf nur das galvanisch isolierte Interface verwendet werden. In diesem Falle ist der Steuereingang schwebend.

Zur Umstellung der Polarität müssen folgende Schritte eingehalten werden. Es ist zu be- achten, dass im Inneren des Netzgerätes lebensgefährliche Spannungen anstehen!

a) Ausschalten des Netzgerätes und sicheres trennen vom Netz (Netzkabel entfernen)

b) ca. 5 Minuten warten, dass sich die Kondensatoren entladen können

c) Obere Geräteabdeckung abnehmen (Schraube an Rückwand)

d) Test der im Gerät verbliebenen Spannungen mit einem Spannungsmessgerät. Die Spannung muss unter 50V liegen!

e) Die beiden auf der Leiterplatte angezeigten Drahtbrücken entsprechend der ge- wünschten Polarität neu einlöten. Achtung keine Zinnspritzer!

f) Gerät wieder schliessen

g) Gerät wieder in Betrieb nehmen wie unter 4.3

Die Reihenschaltung mehrere HV-Geräte ist verboten.

5. Schaltungsbeschreibung Das LAB2K5 besteht aus den Teilen Netztransformator, Hochspannungsgleichrichter und Siebung,

5. Schaltungsbeschreibung

Das LAB2K5 besteht aus den Teilen Netztransformator, Hochspannungsgleichrichter und Siebung, Hochspannungssteller, Regelelektronik und Anzeige.

a.)Netztransformator Die verschiedenen sekundenseitigen Wicklungen sind durch Kupferfolien entkoppelt. Dies trägt zur Störunterdrückung und zur Erhöhung der Sicherheit bei. Der Transforma- tor ist als Sicherheitstransformator ausgeführt.

b.) Hochspannungsgleichrichter und Siebung In anbetracht der hohen Spannung ist die Bereitstellung der Hochspannung in mehrere Stufen (6 Stück) unterteilt. Jede Stufe ist so dimensioniert und geschützt, daß über alle 6 Stufen eine gleichmäßige Spannungsverteilung erfolgt.

c.) Hochspannungssteller Die Hochspannungseinstellung erfolgt über sechs in Serie geschaltete Längsregler- stufen. Diese werden aus den zugehörigen Vorstufen gespiesen. Die Längsreglerstufen sind einzeln gegen Überspannung geschützt, so dass auch im Kurzschlussfall keine unzulässige Spannungen an den Stufen auftreten können.

d.) Regelteil Sowohl die Spannung und der Strom werden geregelt. Die Messung und der Stilleingriff erfolgen auf dam positiven Pol der Ausgangsspannung. Dazu werden hochspannungs- isolierte Potentiometer eingesetzt.

e.) Die Spannung und Stromanzeige ist auf die Gerätemasse bezogen. Die Anzeige erfolgt auf einem LCD-Panelmeter.

6. Programmierung (optional) 6.1. Allgemeines Die Programmiermodule ermöglicht eine externe Spannungsprogrammierung des

6. Programmierung (optional)

6.1. Allgemeines

Die Programmiermodule ermöglicht eine externe Spannungsprogrammierung des LAB2K5 (Hochspannungsstromversorgung). Es sind eine galvanisch nicht getrennte und eine galvanisch getrennete Version erhältlich. Bei Nachrüstungen muß der Einbau durch die INNOTEC Service Zentrale erfolgen.

6.2. Technische Daten

Programmierspannung:

0

0

+ 10,000 V (Eingangswid. ca. 100 K Ohm)

Ausgangsspannung:

+ oder - 2500V

Isolation:

10´000kV (galvanisch getrennte Option)

Ausgangs-Offset:

keine galvanische Trennung < 200 mV

PARD:

< 5 mVpp + Progr.-Volt.-PARD

Linearität:

< 0,1 % (0

10V)

Temperaturbereich:

< 0

40 Grad C

Nach dem Einbau des Programmiermoduls beträgt die maximale Prüfspannung des Highpac A2K5:

***** 7 KV DC

6.3. Programmiereingang

(10 sec.) *****

Die externe Programmierung erfolgt über einen 15 poligen D Sub Connector

8 15 7 14 6 13 5 12 4 11 3 10 2 9 1
8
15
7
14
6
13
5
12
4
11
3
10
2
9
1
9
auf
Masse gelegt
9 15
15 groundess

6.4. Anschlussbelegung

Brücke = Programmierung ein connected = programming on

0

10V steuersignal

0

10V control signal

Imput Ground

Pin

1:

Input GND

(Programmierspannung 0 - 10 VDC)

Pin

2:

Input Voltage

(Programmierspannung 0 - 10 VDC)

Pin 7:

Remote Aktivierung

(Relaiskontakt)

Pin 8:

Remote Aktivierung

(Relaiskontakt)

Pin 1 (Gnd) ist floatend und kann bis 30 V über Chassis liegen.

Technische Änderungen vorbehalten

7. Ersatzteile Die folgenden Teile können durch den Anwender selber ersetzt werden und sind von

7. Ersatzteile

Die folgenden Teile können durch den Anwender selber ersetzt werden und sind von Innotec-Netzgeräte GmbH erhältlich:

- Netzkabel mit Schukostecker

- Netzkabel mit Schweizerstecker

- Gerätesicherungen

- Knöpfe für Spannungseinstellung

- Knöpfe für Stromeinstellung

- Bedienungsanleitung (d/e)

- Hochspannungsstecker Typ Fischer S103A-023

9. Garantiebestimmungen

Auf das Labornetzgerät LAB2K5 gewähren wir eine Garantie von fünf Jahren. Diese Ga- rantie umfaßt Fabrikationsmängel und Ausfälle von Bauelementen. Ausgeschlossen sind Abnutzungserscheinungen und Beschädigungen durch unsachgemäßen Gebrauch, Trans- port oder Eingriff durch den Anwender im Gerät. Mit dem Öffnen des Gerätes erlischt die Garantie (bei Polaritätsumschaltung vorherige Rücksprache mit INNOTEC).

Im Falle eines berechtigten Garantieanspruches wird das Netzgerät durch uns wieder instand gesetzt (Material und Arbeit). Das Gerät ist vom Kunden für uns kostenfrei zuzustel- len. Die Zustelladresse richtet sich nach dem Land, in dem das Gerät in Betrieb ist. Vor- gängig ist unbedingt die zuständige Innotec Vertretung zu kontaktieren, um den Rücksand anzumelden (siehe Adressen Teil 17)

Schadensersatzansprüche aus Fehlfunktionen oder dem Ausfall des Gerätes sind ausge- schlossen.

Reparaturen auf Grund von Abnutzungserscheinungen und Beschädigungen werden nach Aufwand berechnet. Auf Wunsch des Kunden wird ein kostenpflichtiger Kostenvoranschlag erstellt (bei Ausführung der Reparatur wird dieser Betrag voll angerechnet).

9. Safety notes WARNING! This unit produces voltages dangerours to life. Only trained personnel shall,

9. Safety notes

WARNING!

This unit produces voltages dangerours to life. Only trained personnel shall, therfore, use the LAB2K5. The power supply must not be opened, no parts seviced by the user are inside of the power supply.

The power supply must used only with the apropiate power corde with a safe earth connection. The user must check that the earth connection from the external installation is OK. The LAB2K5 has two 1A slow blow fuse in the line entrance. These fuses must be replaced by the same type.

The LAB2K5 is a high voltage power supply and need a special handling. On the output is up to 2500Vdc present. This is a perilous voltage. The following measures must be followed:

- a safe earth connection of the case of the power supply

- appropriate connection of the high voltage

- For connecting the external high voltage line the enclosed connector must be used.

- the case of the power supply must be closed

- the high voltage parts must be prevert from tuching by the user

Attention: The high voltage power suppleis must not used in serie in case one of the output potential is referenced to the case!

The power supply must only be used with the indicated line voltage on the backpanel of the power supply.

The power supply must only be used in dry rooms.

The surface of the power supply reach a temperature of up to 60°C under full load. Do not place flumable parts on or beside the power supply. The cooling profile must not be tuched.

The LAB2K5 has a safely transformer.

The LAB2K5 is made according the safety norm EN61010 for laboratory equipment.

The LAB2K5 is made according the European norm and regulations and is marked with the CE-Mark.

Instrument Lable:

Un:

230Vac

+/-10%

fn:

50/60Hz

+/-5%

Fuse:

2 x T1,0L250

10. How to install and place the power supply The LAB2K5 is a linear controlled

10. How to install and place the power supply

The LAB2K5 is a linear controlled power supply. Based on the linear controll heat is generated if current is supplied to the load. To use the power supply under full load without interruption a well air circulation must be present. The power supplies can be placed on top of each other. The case must be well connected with the earth.

LAB2k5 is wired for 230 V / 50 - 60 Hz when delivered from the factory. For other line voltage contact INNOTEC-Netzgeräte GmbH.

11. Discription of the power supply

Highpac LAB2K5 offers a highly stable direct current voltage from 0 - 2500 V with low ripple. The linear regulation and the shielded and isolated line transformer give extremely good regulation characteristics. By using Power Mosfets in the multi step preregulation the power dissipation is very low as well as the noiseless connection of the single regulation steps.

The LAB2K5 delivers a output voltage up to 2500 Vdc. Up to 2250V a current of 20 mA is available.From 2250V up to 2500 Vdc 10 mA are available. The polarity of the output voltage can be selected. In the standard case the polarity is negative based on the case of the power supply. One side of the output voltage is connected to the power supply´s case. The used polarity is indicated on the front panel be LED`s. Until the output voltage exceed the 50V limit a LED on the frontpanel is switched on. The output can be swithed on and off. The output voltage and current is displayed on a 3 1/2 digit LCD display. The voltage is adjusted by a 10-turn Potentiometer with digital display of the voltage.

The line switch and the line indicator LED are located on the right side of the front panel. On the left side the control switch for the output and also the status LED´s are located. The both fuses are in the line plug on the backpanel of the power supply.The LAB2K5 has a line connector for different line cordes for different lines. The input is filtered to supress EMC disturbance from the line.

Option:

The unit can be delivered with an external terminal - 15 pol. D-SUB - for remote programming of the output voltage from 0 to +/- 2500 V with or without galvanically isolated 0 to 10,0 V programming voltage.

The terminals - input and remote sense - are to be found on the backpanel of the power supply.

Either the positive or the negative output terminal is connected to chassis (ground). The power supply is delivered by standard with a negative output voltage. The switching of the output voltage must be donne inside the power supply. It must be donne by a well educated craftsman.

The output voltage is set by a precision digital setting system. A mechanical lock wheel

The output voltage is set by a precision digital setting system.

A mechanical lock wheel secures they setting.

A 3,5 digit LCD-DPM shows the output values in kV resp. mA.

The LAB2K5 gives nominally 20 mA. Current limit is adjustes on a 270° potentiometer from 1 - 20 mA

12. How to operatet the power supply

12.1. Front panel

On the front panel you will find:

a: b: c: d: e: Line switch and on indication Digital voltage setting Digital voltage
a:
b:
c:
d:
e:
Line switch and on indication
Digital voltage setting
Digital voltage / current indication
Current limit potentiometer
controll switch for output on and off
Gerätestatus
Instrum ent status
Anzeige
Spannun g seinstellung
Volta ge adjustm ent
Netz
Display
Line
N eg .
R el.
Pos.
K V
M A
Ausg. Ein / Aus
Output on / off
Strom lim ite
Current limit
Anzeigeumschalter
Display switch
Spannun g svorwahlanzeig e
Volta ge presetting display
Ein / Aus
On / Off

Rel: output voltage > 50V; pos. or neg. polarisation of the output

12.2. Backpanel

The output voltage is available on the HV-terminal type Fischer D103A-23 (corresponding type S103A-023). Other types of HV-terminals on request.

12.3 Use of the power supply

a.)

Use a special high voltage cord and plug for the output (plug enclosed)

b.)

connect the power supply to the line with a line corde with earth line

c.)

Use only 230 Vac line

d.)

Adjust 0V with the potentiometer

e.)

Switch on the power supply

f.)

Switch on the high voltage output

g.)

Adjust the desired output voltage

12.4. Voltage and current adjustment To know the output voltage in advance of switching on

12.4. Voltage and current adjustment

To know the output voltage in advance of switching on the power supply the positon of the potentiometer is displayed digital on the mechanical counter. The voltage is adjusted by a 10-turn potentiometer for a better resolution and easier adjustment. If the voltage is adjusted the output can be switched on and the voltage is applied to the output. The current limit is adjusted be a 1-turn potentiometer. If the current reache the limit the voltage is taken back. The polarity is displayed on the front panel.

Output voltages over 50V are displayed by a LED and the frontpanel.

12.5. Switching the polarity

The output voltage is always referenced to the power supply`s case. The polarity can be selected as negativ or positive output voltage. The selecting must be made inside of the power supply and must be performed from a shilled worker. If the power supply is controlled by a external control signal the following points must be observed.

a.)

If a negativ polarity is used both interface, the galvanic insulated and the unisolated

b.)

can be used. The referens is the case of the power supply If a positive polarity is used the galvanic isolated interface must be used. In this case the control input is floating.

To switch the polarity the following step must be donne. Atention: In the power supply are voltages present those are danger to life!

a.)

Switch off the power supply and disconnect them from the line

b.)

Wait about 5 minutes until the capacitors are discharged.

c.)

Remove the top cover by unscreving the screw on the backpanel

d.)

Check the voltages in the power supply shown in the power supply with a voltmeter.

e.)

The voltage must be below 50V Select the polarity according the diagram below. Be sure that the contact is well and

f.)

the wires does not spring off Replace the cover an fix it

g.)

folow the instruction for the first use of the power supply (part 12.3.)

No high voltage power supplies must be switched in series!

13. Circuit description The LAB2K5 can be divided in the parts line transformer, high voltage

13. Circuit description

The LAB2K5 can be divided in the parts line transformer, high voltage rectifier, high voltage controller, control and setting electronic and display.

a) Line transformer

The transformer is the galvanic separation from the line. To reduce the distortions from the

line each secondary winding is shelded with a coper foile. Also high voltage corona discharges are reduced by these sheelds. The transformer is made as a safety transformer.

b) High voltage rectifier

Based on the high output voltage six rectifier groups are switched in series. Each of them has it`s own filtering capacitor. Each group is protected against high voltage discharges and assymetrical voltage distribution.

c) High voltage controller

Also this power control circuit is divided in six groups. Each of them controles linear a portion of the output voltage. Also in case of a short circuit on the output terminals the simetrical voltage distribution on the power transistros is guarteed. This control technique helps to safe power loss and give the ability to deliver a high output power also in lower voltage rangers.

d) Control electronic

This circuit controls the output voltage and current. The voltage and current are referenced

to the positive output terminal. The output voltage is measured by several high voltage resistors against the negative output. The control elements like the potentiometers are on the high voltage potential and have a high voltage insulated axis to the setting knob.

e) LCD-Disply

The voltage and currend display is referenced to the power supplies ground. Both values

are presented on a 3,5 digit LCD-Display.

Attention: If the output voltage is controlled by a external analog signal the specific condition of the control electronic must payed attention. With a negative output voltage referenced to the power supplies ground (case) the control signal is also referenced to the ground. With a positive output voltage referenced to the power supplies ground (case) the control signal is referenced to the positive high voltage output!

14. Programming (optional) 14.1. General The programming module gives the possibility to get an isolated

14. Programming (optional)

14.1. General

The programming module gives the possibility to get an isolated external voltage programming. There are two types of control circuits one without galvanic separation of the control signal and one with a high voltage galvanic separation. The installation of such a interface has to be performed at the service centers of INNOTEC-NETZGERÄTE.

14.2. Technical data

Programming voltage:

0 to + 10,000 V

Output voltage:

0 to +/- 2500 V

Insulation:

10´000kV (insulated option)

Output-offset:

no insulation from the control signal < 200 mV

PARD:

< 5 mV p-p (+ programming voltage - PARD)

Linerarity:

< 0,1 % (0 to 10 V)

Temperature range:

0 to 40° C

After having installed the programming module the max test voltage is ***** 7 kV DC (10 sec.) *****

14.3. Programming

The programming is made over a 15 pol. D-SUB connector

14.4. Connections

8 15 7 14 6 13 5 12 4 11 3 10 2 9 1
8
15
7
14
6
13
5
12
4
11
3
10
2
9
1
9
auf
Masse gelegt
9 15
15 groundess

Pin

1:

Input grounded

Pin 2:

Input voltage 0

10V

Pin 7:

Jumper

Pin 8:

Jumper

Brücke = Programmierung ein connected = programming on

0

10V steuersignal

0

10V control signal

Imput Ground

Pin 1 (grounded) is floating and can be 30V over the chassis

Subject to technical changes

15. Spare parts The following parts are available from Innotec-Netzgeräte GmbH and can be replaced

15. Spare parts

The following parts are available from Innotec-Netzgeräte GmbH and can be replaced by the user:

- Line corde with “Schuko” plug

- line corde with swiss plug

- line fuse

- knobs for voltage adjustment incl. covers

- Knobs for current adjustment incl. covers

- Instruction manual in german

- Instruction manual in english

- High voltage plug type Fischer S103A-023

16. Warranty

The LAB2K5 is backed by a five years warranty covering parts and labor. Not included are normal wear down of parts, damages by inproper use and not authorised repairs.

Innotec-Netzgeräte GmbH can repair or replace the power supply in case of a warranty defect. The power supply must be shiped with all transportation costs pre paid to the addresse named by Innotec-Netzgeräte GmbH. You must contact Innotec-Netzgeräte GmbH prior to send back the power supply to get resent instructions.

No claim for compensation is accepted based of a malfunction or break down of a power supply.

Repairs not covered by the warranty are invoiced according the needed parts and labor costs. On the customers demand we make a offer for the repair (at the customers cost).

17. Addresses

For technical questions to the power supply, please contac your nearest dealer of INNOTEC-Netzgeräte GmbH:

Deutschland Innotec-Netzgeräte GmbH Lochfeldstrasse 30 D-76437 Rastatt Tel. 07222/820 366 Fax 07222/820 367

Italien Tecform SRL Piazza de Angeli 7 I-20146 Milano Tel. 02/4982451 Fax 02/4816429

Schweiz Innotec-Netzgeräte Bruggächerstrasse 2 CH-8617 Mönchaltorf Tel. 01/994 95 00 Fax 01/994 95 01

Scandinavien Oltronix AB Fagerstagatan 3,1 tr S-16308 Spanga Tel. 08/739 100 0 Fax 08/760 600 1

Österreich Walter Rekirsch GmbH & Co. Obachgasse 28 A-1220 Wien Tel. 01/259 72 70-0 Fax 01/259 72 75

18. Technische Daten Eingangsgrössen Input Specifications Spannung 230Vac +/-10% Voltage Frequenz 47 - 63Hz

18. Technische Daten

Eingangsgrössen

Input Specifications

Spannung

230Vac +/-10%

Voltage

Frequenz

47 - 63Hz

Frequency

Umgebungstemperatur Ambient temperature

0 - 50°C

Ausgangsgrössen Output specifications

Spannung

0 - 2500V

Voltage

Strom

0 - 20mA (0-2250V; 20mA / 2250-2500V; 10mA)

Current

Einstellbereich

0 - 100% (U) 4 - 104% (I)

Setting range

Regelgrössen

Control specifications

Regelungstechnik

linear geregelt, linear regulated

Control method

Lastregelung (Lastwechsel 10 - 90%) Load regulation (Load change 10 - 90%)

< 200mV

Netzausregelung (Netz +/-10%) Line regualtion (Line +/-10%)

< 100mV

Restwelligkeit und Rauschen (f B 20Hz bis 20MHz) Ripple and noise (F B = 20HZ up to 20MHZ)

<2mVp-p

Temperaturkoeffizien

< 0,005% / °C

Temperatur influence

Stabilität (t = 8h; f B = 0 - 20MHz) Stability (t = 8h; f B = 0 - 20MHz)

<0,01%

Anzeigeinstrument

3,5-stellig, LCD

Panel meter

V/A-DPM Linearität

0,2% +/-2 Digit

V/A-DPM linearity

Sicherheit

Safety

Kurzschlussfestigkeit

dauerkurzschlusfest short ciercuit proof

Short circuit

Prüfspannungen High voltage test

Eingang - Gehäuse Input - Case Ausgang - Gehäuse Output - Case

 

2,5kVDC

7kVDC

Elektrische Sicherheit

EN61010

Electrical safety

EMV

Störaussendung

EN50081-1, Class B

EMC

Radiation

Störfestigkeit

EN50082-1

Immunity

Netzrückwirkungen

EN60555-2, -3

Harmonic distortion

Netzsicherung

2 x T1,0A

Line fuse

Lagertemperature

-40

+70°C

Storage temperature

Relative Luftfeuchte

<95%

Rel. humidity

Allgemeines

General

Masse

H x B x T H x W x D

55 x 216 x 350mm

Dimensions

Gewicht

2,9 kg

Mass

Garantie

5 Jahre

Warranty

5 Years

Wir behalten uns technische Änderungen unserer Produkte gegenüber den Angaben vor. Für mögliche Druckfehler übernehmen wir keine Haftung. Data subject to change without previous notice and print errors.

KONFORMITÄTSERKLÄRUNG Wir bescheinigen hiermit, daß das Netzgerät Typ: LAB2K5 Bezeichnung: Labornetzgerät

KONFORMITÄTSERKLÄRUNG

Wir bescheinigen hiermit, daß das Netzgerät

Typ: LAB2K5

Bezeichnung: Labornetzgerät

Bestellcode: 1A0128

gültig ab der Serienummer: IN4745

entsprechend den folgenden Normen entwickelt, hergestellt und verkauft wird:

EN50081-1 (Emission) EN55022, EN60555-2

EN50082-1 (Immission) IEC801-2, IEC1000.4.2, IEC801-3, IEC801-4, IEC801-5

EN61010-1 (electrical safety)

Das Netzgerät entspricht somit der Direktive der Europäischen Gemeinschaft 89/336/EEC inkl. der Ergänzung 92/31/EEC.

Gemeinschaft 89/336/EEC inkl. der Ergänzung 92/31/EEC. Für die Einhaltung der oben genannten Normen und Direktiven

Für die Einhaltung der oben genannten Normen und Direktiven müssen die in der Betriebsanleitung oder den Beilagen zur Betriebsanleitung genannten Betriebsvorschriften und Massnahmen eingehalten werden.

Name: Vogt Charles

Datum: 19. Nov. 1998

Unterschrift: