Sie sind auf Seite 1von 18

Zerkleinerungstechnik für nicht-spröde Abfälle

und Schrotte
Technique de fractionnement pour déchets et Comminution Equipment
ferrailles non fragiles
Técnica de trituración de desechos no frágiles y
for Non-Brittle Waste
chatarra and Scrap
Prof. Dr.-Ing. K. Schönert zur Vollendung des 75. Lebensjahres
Prof. Dr.-Ing. habil. Gert Schubert, Freiberg*)

Zusammenfassung Im Rahmen der Verwertung und Entsorgung Summary In the recycling and disposal of waste and scrap, com-
der Abfälle und Schrotte kommt der Zerkleinerungstechnik eine ent- minution equipment is crucially important. On the basis of the objec-
scheidende Bedeutung zu. Ausgehend von den Zielstellungen der tives of the comminution process, appropriate stressing modes for
Zerkleinerung wurden die geeigneten Beanspruchungsarten für die non-brittle waste and scrap were derived and characterized. Pro-
nicht-spröden Abfälle und Schrotte abgeleitet und charakterisiert. ceeding from this, the comminution equipment introduced so far for
Davon ausgehend erfolgte eine Analyse und Gliederung der für die the processing of waste and scrap was analysed and classified. The
Abfälle und Schrotte bisher eingeführten Zerkleinerungstechnik, machinery for coarse to intermediate comminution was dealt with
wobei die Maschinen für die Grob- und Mittelzerkleinerung und die separately from that for fine comminution. As a result of the
der Feinzerkleinerung getrennt betrachtet wurden. Im Ergebnis der research, it was established that increased attention should be paid
Untersuchungen ist festzustellen, dass diesem Teilgebiet der Zer- to comminution equipment for this application.
kleinerungstechnik verstärkte Aufmerksamkeit geschenkt werden
sollte. Resumen La técnica de trituración reviste una importancia decisi-
va en el marco del procesamiento y eliminación de desechos y cha-
Résumé Dans le cadre de la valorisation et de l’élimination des dé- tarra. Con base en los objetivos de la trituración se derivaron y se
chets et ferrailles, la technique de fragmentation revêt une importance caracterizaron los diferentes tipos de utilización para los desechos
décisive. En partant des objectifs de fragmentation, les types de sol- y la chatarra no frágiles. Partiendo de esta base se realizó un aná-
licitation appropriés pour les déchets et ferrailles non fragiles ont été lisis y una clasificación de la técnica introducida hasta la fecha de
déduits et caractérisés. Sur cette base, il a été procédé à une analyse trituración de desechos y chatarra, considerándose de forma sepa-
et à un classement de la technique de fragmentation appliquée jus- rada las máquinas para la trituración gruesa y media, y las de la tri-
qu’à présent pour les déchets et ferrailles, les machines de frag- turación fina. Como resultado de los estudios, cabe constatar que
mentation grossière et moyenne ayant été considérées séparément debería prestarse más atención a este campo parcial de la técnica de
des machines de fragmentation fine. En conclusion à ces examens, trituración.
il convient de constater que ce domaine partiel de la technique de
fragmentation mériterait que l’on s’y intéresse davantage. 1. Introduction
The development of comminution equipment and processes for
1. Einführung waste and scrap has so far been largely empirical.
Die Entwicklung der Abfall- und Schrottzerkleinerung erfolgte Particularly over the last decade, various new and further devel-
bisher weitgehend auf empirischem Wege. opments for the comminution of waste and scrap with non-brittle
Gerade im letzten Jahrzehnt lassen sich vielfältige Neu- und material behaviour have been presented. However, process-relat-
Weiterentwicklungen zur Zerkleinerung von Abfällen und ed research of comminution equipment for non-brittle materials is
Schrotten mit nicht-sprödem Stoffverhalten feststellen. Allerdings only at the beginning and further research appears urgently nec-
steht die verfahrenstechnische Durchdringung der Zerkleine- essary. It should be noted that the precondition for this is an exten-
rungstechnik für nicht-spröde Stoffe erst am Anfang und erscheint sive characterization of the material to be comminuted and the
dringend geboten. Dabei ist zu beachten, dass diese die Möglich- comminuted product. This, however, often presents considerable
keit einer weitgehenden Kennzeichnung des zu zerkleinernden difficulties, which are caused by the particle or piece shape, the
Gutes und des Zerkleinerungsproduktes voraussetzt. Das bereitet sometimes low stiffness of the particles or pieces and the deforma-
jedoch häufig große Schwierigkeiten, die durch die Teilchen- bzw. bility of certain materials [1].
Stückform und die z. T. geringe Steifigkeit der Teilchen bzw. This paper is intended to provide an overview of the current lev-
Stücke sowie die Verformbarkeit einiger Stoffe verursacht wer- el of development in the comminution of non-brittle waste and
den [1]. scrap materials. Precondition for such an overview is a classifica-
Mit dem vorliegenden Beitrag soll ein Überblick zum gegen- tion of the comminution machinery, which in this case is based on
wärtigen Entwicklungsstand auf dem Gebiet der Abfall- und the main stressing modes that effect comminution. For some
Schrottzerkleinerung nicht-spröder Stoffe gegeben werden. Eine groups of machines new names must be defined to enable a better
derartige Übersicht setzt eine Systematisierung der Zerkleine- classification of comminution machinery and to counter the current
rungsmaschinen voraus, die auf der Grundlage der die Zerkleine- name confusion at least to a certain extent.

*) Lehrstuhl für Aufbereitungstechnik und Recycling, TU Bergakademie *) Lehrstuhl für Aufbereitungstechnik und Recycling, TU Bergakademie
Freiberg, Freiberg Freiberg, Freiberg

6 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


rung bewirkenden Hauptbeanspruchungsarten erfolgt. Dabei müs- 2. Deformation Behaviour of the Components Forming
sen für einige Maschinengruppen Namen neu festgelegt werden, mit Waste and Scrap
denen eine bessere Gliederung der Zerkleinerungsmaschinen The behaviour of materials subjected to external mechanical loads
möglich ist und wenigstens teilweise dem Namenswirrwarr begeg- can be classed under three specific categories (material laws): elas-
net werden kann. tic, elastic-plastic and elastic-viscous material behaviour. The
deformation behaviour of real materials generally lies somewhere
2. Verformungsverhalten der die Abfälle und Schrotte between these categories and materials are therefore characterized
bildenden Komponenten according to their predominant behaviour. The term “brittle” is
Das Verhalten der Stoffe bei äußerer mechanischer Beanspru- chung used to describe materials demonstrating predominantly elastic
lässt sich drei Grenzfällen zuordnen (Stoffgesetze): dem ela- stischen, deformation up to breakage. The description “non-brittle” mate-
elastisch-plastischen und elastisch-viskosen Stoffverhal- ten. Die rial behaviour has been selected for deformation behaviour that
realen Stoffe besitzen im Allgemeinen ein Verformungs- verhalten deviates from this, which often differs widely from material to
zwischen diesen Grenzfällen und werden deshalb nach ihrem material.
bestimmenden Anteil charakterisiert. Mit dem Begriff A classification of the components forming waste and scrap based
„spröde“ drückt man aus, dass sich das Material bis zum Bruch- on their deformation behaviour is presented in Table 1.
beginn überwiegend elastisch verformt. Die Bezeichnung „nicht- The wide variety of material modifications sometimes makes an
sprödes“ Stoffverhalten wurde als Oberbegriff für das davon exact classification difficult. For example, plastics can demonstrate
abweichende, von Werkstoff zu Werkstoff häufig sehr unter- elastic, plastic or viscous behaviour when subjected to external
schiedliche Verformungsverhalten gewählt. loads. Wood, wooden materials [2] and paper [3] are described
Eine Gliederung der die Abfälle und Schrotte bildenden Kom- as elastic-viscous in respect of their deformation behaviour,
ponenten nach ihrem Verformungsverhalten ist in Tabelle 1 ange- although their degree of viscous deformation is low (total exten-
geben. sion s < 1–2 %).
Wegen der Vielfalt der Stoffmodifikationen ist eine genaue
Zuordnung z. T. schwierig. So reagieren z. B. Kunststoffe auf äuße- 3. Technological Objectives of the Comminution of Non-
re Belastungen elastisch, plastisch bzw. viskos. Holz, Holzwerk- Brittle Materials in Waste and Scrap
stoffe [2] und Papier [3] werden hinsichtlich ihres Verformungs- The technological objective of comminution is determined by the
verhaltens als elastisch-viskos beschrieben, wobei jedoch der vis- intended use for the comminuted products as well as by the down-
kose Verformungsanteil gering ist (Gesamtdehnung s < 1–2 %). stream processes or process stages. The basic objectives of waste and
scrap comminution are as follows:
3. Technologische Zielstellungen der Abfall- und • Decompaction of packed waste
Schrottzerkleinerung nicht-spröder Stoffe • Production of particle or piece size distributions, which
Das technologische Ziel der Zerkleinerung wird vom Verwen- – are derived from the requirements for the product or those for
dungszweck der Zerkleinerungsprodukte sowie von den nachfol- the downstream separation processes
genden Prozessen bzw. Verfahrensstufen bestimmt. Grundsätzlich – enable an increase in bulk density
sind folgende Aufgaben der Abfall- und Schrottzerkleinerung zu – are conducive to microbial degradation
unterscheiden: – improve handling and conveyability
• Dekompaktierung der zu Paketen verdichteten Abfälle – result from the necessity of destroying certain materials
• Herstellung von Teilchen- bzw. Stückgrößenverteilungen, die (e.g. files, folders, EDP documents, etc. or syringes)
– sich aus den Anforderungen an das Produkt bzw. denen der • Exposure (liberation) of the components that form composite
nachfolgenden Sortierprozesse ergeben materials as an important precondition for separation process-
– eine Erhöhung der Schüttdichte ermöglichen es (Fig. 1)
– den mikrobiellen Abbau begünstigen • Liberation of composites of a single material into their fibres or
– die Förderfähigkeit verbessern threads, in the case of wood, cardboard, paper and textiles (Fig. 1)
– aus der Notwendigkeit, bestimmte Materialien zu vernichten The realization of these very different technological objectives
(Akten, Ordner, EDV-Papiere u. a.) bzw. zu zerstören (Injek- requires the specific selection of the appropriate stressing modes,
tionsspritzen u. a.), resultieren their respective technical implementation and, in some cases, pre-

Tab. 1: Gliederung der die Abfälle und Schrotte bildenden Kom- Table 1: Classification of the components that make up waste and
ponenten nach ihrem Verformungsverhalten scrap according to their deformation behaviour
Verformungs- Festigkeit Deformation Strength
verhalten behaviour
gering mittel hoch low medium high
(weich) (mittelhart) (hart) (soft) (medium- (hard)
elastisch hard)
• spröd-elastisch Kunststoffe Glas, elastic
Gusseisen • brittle-elastic plastics glass, cast iron
• gummi-elastisch Elastomere • rubber-elastic elastomers
elastisch-plastisch Stahl, NE- elastic-plastic steel,
Metall-Knet- NE-metal
legierungen wrought alloys
elastisch-viskos Papier 1), Holz1) elastic-viscous paper 1), wood1)
Pappe 1) cardboard 1)
biogene biogenous
Abfälle waste
Kunststoffe plastics
textile Fasern textile fibres
1) mit geringem viskosem Verformungsanteil 1) with low viscous deformation

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 7


• Freilegen (Aufschlie- treatment of the materi-
Verbunde
ßen) der in Verbin- al to be comminuted
dungen vorliegenden (e.g. for metals and plas-
Komponenten als tics). In the following, a
wichtigste Vorausset- differentiation is made
zung für die Anwen- between coarse to inter-
Bewegliche
dung von Sortierpro- Verbindungen mediate comminution
zessen (Bild 1) and fine comminution.
• Aufschließen der art- A limit of 5 and 10 mm is
eigenen Verbunde in kraftschlüssig defined for the smallest
e
ihre Fasern bzw. Fä- Verbindungen piece or particle size of
den bei Holz, Pappe, the comminuted materi-
Papier und Textilien al. It should be noted,
(Bild 1) however, that the upper
Die Realisierung der sehr composites feed size in the fine
unterschiedlichen comminution of soft
technologischen Ziel- materials can be much
stellungen erfordert eine composites composite materials assemblies larger than 5 and 10 mm.
gezielte Auswahl der of a single material
dafür geeigneten Bean- 4. Coarse and Inter-
– textiles fixed assemblies movable
spruchungsarten, ihre – wood (with or without binder) assemblies mediate Comminu-
– paper, cardboard
jeweilige technische tion of Non-Brittle
Umsetzung und ggf. auch Waste and Scrap
substance-locked formlocked forcelocked
eine Vorbehand- lung des assemblies assemblies assemblies 4.1 Stressing modes
zu zerkleinern- den For the generation of
Materials (z. B. bei the shear and tensile
Metallen und Kunststof- stresses necessary for
fen). Nachfolgend soll coarse to intermediate
zwischen der Grob- und Bild 1: Gliederung der Verbunde comminution of non-
Mittelzerkleinerung so- (a) Werkstoff mit isotropem Gefüge; (b) Faserverbundwerkstoff; (c) Schicht- brittle materials, stress-
wie der Feinzerkleine- verbund; (d) Oberflächenbeschichtung ing modes are required
rung unterschieden wer- Fig. 1: Classification of composites that differ fundamental-
den. Als Grenze werden (a) material with isotropic structure; (b) fibrous composite; (c) laminar com- ly from those for materi-
etwa 5 bis 10 mm für die posite; (d) surface coating als that demonstrate
untere Stück- bzw. Teil- brittle breaking behav-
chengröße des zerkleinerten Gutes festgelegt. Dabei ist aber zu iour. Comminution of non-brittle materials is achieved by shear-
beachten, dass die obere Aufgabestückgröße bei der Feinzerkleine- ing or cutting stresses, tensile stresses (usually in conjunction with
rung weicher Materialien deutlich größer als 5 bis 10 mm sein kann. a bending and torsion of the piece to be comminuted; tearing
stress), and in certain cases bending stresses.
4. Grob- und Mittelzerkleinerung nicht-spröder Abfälle Cutting stress ( Fig. 2a) is characterized by a line-shaped input
und Schrotte of force into the material along the cutter blade (wedge angle gen-
4.1 Beanspruchungsarten erally < 30°). The plastic deformation zone formed as a result of
Für die Bildung der zur Grob- und Mittelzerkleinerung nicht-sprö-
der Stoffe erforderlichen Schub- bzw. Zugspannungen sind Bean-
spruchungsarten notwendig, die sich von denen für Stoffe mit (a) (b)
Sprödbruchverhalten grundsätzlich unterscheiden. Eine Zerklei-
nerung der nicht-spröden Stoffe wird durch Scher- bzw. Schneid-
beanspruchungen, Zugbeanspruchungen (meist in Verbindung mit
einer Biegung und Torsion des zu zerkleinernden Stückes; Reiß-
beanspruchung) und ggf. Biegebeanspruchungen erreicht. (c) (d)
Die Schneidbeanspruchung ( Bild 2a) ist durch eine linienför-
mige Krafteinleitung in das Material entlang der Messerschneide
(Keilwinkel i. a. < 30°) gekennzeichnet. Die durch die Beanspru-
chung entstehende plastische Verformungszone ist kreisförmig um
die Schneidkante ausgebildet. Das heißt, das Versagen der Werk-
stoffe findet in unmittelbarer Umgebung der Schneide statt.
Je geringer der Keilwinkel der Schneide ist, desto kleiner ist die
erforderliche Schneidkraft [4,5]. Mit zunehmender Schneidge-
schwindigkeit erhöht sich die Schneidkraft (Verfestigungseffekt; Bild 2: Beanspruchungsarten für die Grob- und Mittelzerkleine-
steigender E-Modul) und gleichzeitig tritt eine Materialversprö- dung rung von Stoffen mit nicht-sprödem Verhalten
(Verkürzung des Schneidweges) ein ( Bild 3a). Bemerkens- wert ist (a) Schneidbeanspruchung (Messerschneiden); (b) Scherbeanspruchung
der große Einfluss der Beanspruchungsgeschwindigkeit auf die (Scherschneiden); (c) Zugbeanspruchung in Verbindung mit Biegung und
Schneidenergie bei relativ kleinen Rotormesser-Keilwinkeln (Bild Torsion (Reißbeanspruchung); (d) Biegebeanspruchung (Biegebrechen,
Abbrechen)
3b). Die Gegenschneide dient bei der Schneidbeanspruchung F Kraft; M Moment; w Wanddicke; s Spaltweite
lediglich als Widerlager. In Schneidmühlen wird die Gegenkraft Fig. 2: Stressing modes for the coarse and intermediate size reduc-
sowohl durch das Gegenmesser als auch durch die Massenträgheit des tion of materials of non-brittle behaviour
Zerkleinerungsgutes erzeugt. (a) cutting stress; (b) shearing stress; (c) tearing stress (tensile stress in con-
Bei der Scherbeanspruchung ( Bild 2b) werden die äußeren junction with bending and torsion); (d) bending stress (bending to break)
Druckkräfte großflächig in den Werkstoff eingeleitet. Beide ver- F force; M moment, w wall thickness; s clearence

8 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


(a) (b)

Cutting or Shearing Energy in J


8
Cutting Force in N

23
1
7

5 4 6

Displacement in mm Stressing velocity in m/s

Bild 3: Einfluss verschiedener Parameter auf den Schneid- bzw. Schervorgang bei Polypropylen [4] [6]
(a) Schneidkraft-Weg-Kurven für verschiedene Beanspruchungsgeschwindigkeiten; Rotormesser-Keilwinkel þR = 55°; (b) Zusammenhang zwischen
Schneid- bzw. Scherenergie und Beanspruchungsgeschwindigkeit; Schneidkantenradius r = 0,01 mm; Spaltweite s = 0,3 mm, Parallelschnitt.
(1) v = 0,0002 m/s; (2) v = 0,02 m/s; (3) v = 1 m/s; (4) v = 2 m/s; (5) v = 4 m/s; (6) þR = 30°; (7) þR = 55°; (8) þR = 80°
Fig. 3: Influence of different parameters on the cutting and shearing process of polypropylen, respectively [4] [6]
(a) force-displacement-curves at different stressing velocities; wedge angle of the rotor knife þR = 55°; (b) correlation between the cutting and shearing
energy, respectively, and the stressing velocity; radius of the cutting edge r = 0.01 mm; clearance s = 0.3 mm, parallel cut
(1) v = 0,0002 m/s; (2) v = 0,02 m/s; (3) v = 1 m/s; (4) v = 2 m/s; (5) v = 4 m/s; (6) þR = 30°; (7) þR = 55°; (8) þR = 80°

setzt angeordneten Messer weisen Keilwinkel von 90° auf und sind this stress is shaped as a circle around the cutting edge. That is
aktiv am Zerkleinerungsvorgang beteiligt. Es bildet sich eine lang- material failure occurs in the direct vicinity of the cutting edge.
gestreckte Versagenszone aus, die sich über die gesamte Scher- The smaller the wedge angle of the cutting edge, the lower the
ebene erstreckt. Die erforderlichen Scherkräfte sind vergleichs- weise cutting force needs to be [4,5]. With increasing cutting velocity, the
zur Schneidbeanspruchung deutlich höher. Der Einfluss der cutting force rises (consolidating effect; increasing modulus of elas-
Beanspruchungsgeschwindigkeit auf die Scherenergie ist gering ticity) and at the same time a material embrittlement takes place
(Bild 3b). (the cutting path is shortened) ( Fig. 3a). The high influence of the
Die Zugbeanspruchung tritt in „reiner Form“ praktisch nicht stressing velocity on the cutting energy at relatively low wedge
auf. Meist ist die die Zerkleinerung bewirkende Zugbeanspru- angles of the rotor knife ( Fig. 3b) is particularly striking. In a cut-
chung mit einer Biegung und Torsion des zu zerkleinernden ting stress, the counter cutting edge serves only as an abutment. In
Stückes verbunden ( Bild 2c). Das ist leicht vorstellbar beim Ein- cutting mills, the counter force is generated both by the counter
greifen von Reißzähnen bzw. Schlagwerkzeugen (Hämmer) in blade and the inertia of the material to be comminuted.
Hohlräume enthaltende Aufgabegüter (Späne; hohlraumhaltige In shearing stress ( Fig. 2b), external pressure forces are intro-
Erzeugnisse, wie PKW, Haushaltsgroßgeräte u. a.). Sind geeigne- duced into the material over a large area. The two staggered blades

Tab. 2: Geeignete Beanspruchungsarten in Abhängigkeit von der Table 2: Suitable stressing modes in relation to the objective of the
Aufgabenstellung der Vor- und Mittelzerkleinerung coarse and intermediate size reduction
Aufgabenstellung geeignete Bean- Zerkleinerungs- Comminution Suitable Comminution
spruchungsarten maschinen objective stressing modes machines
(Beispiele) (examples)
Herstellung von • Scher- und • Guillotinescheren, production of • shearing and • guillotine shears,
Stückgrößenver- Schneidbean- Alligatorscheren, specific particle size cutting stress alligator shears,
teilungen und spruchung Rotorscheren, distributions rotary shears,
-klassen Rotorschneider, rotary cutters,
Schneidmühlen cutting mills
• Zugbeanspru- • Rotorreißer • tensile stress in • rotary shredders
chung in (langsam laufend), conjunction with (low-speed), screw
Verbindung mit Schraubenreißer, bending and shredders, swing
Biegung und Hammerreißer, torsion hammer shredders
Torsion (Reiß- (Shredder), Zahn-, (tearing stress) (shredders),
beanspruchung) Nocken-, Zahnleis- shredders with pins,
ten- und Messer- cams, toothed slats
reißer or knives on rotor
• Biegebean- • Schienenbrecher • bending • rail crushers
beanspruchung stress
Aufschluss- comminutio n of
zerkleinerun g liberation
• Auflösen der • Zugbeanspru- • Hammerreißer • liberation of • tensile stress in • swing-hammer
Verbindungen chung in Verbin- (Shredder) assemblies of conjunction shredders
von Bauelemen- dung mit Biegung parts with bending (shredders)
ten und Torsion (Reiß- and
beanspruchung) torsion

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 9


te Hohlräume nicht vorhanden, so muss zunächst ein Loch (bei have a wedge angle of 90° and are actively involved in the com-
Rotorreißern) bzw. ein Anriss (bei Schraubenreißern) gebildet minution process. An extended failure zone is formed, which
werden. Der Anrissbildung im Shredder geht bei größeren blechar- stretches over the entire shear plane. The necessary shearing forces
tigen Stücken i. a. eine intensive Umformung des zu zerkleinern- are much higher than those for cutting stress. The influence of the
den Stückes voraus. Diese insgesamt komplexe Beanspruchung stressing velocity on the shearing energy is low (Fig. 3b).
soll nachfolgend mit dem Begriff „Reißbeanspruchung“ beschrie- Tensile stress practically never occurs in its “pure form”. The
ben werden. Im Vergleich zur Schneid- und Scherbeanspruchung tensile stress effecting comminution is usually combined with a
ist sie durch Spaltweiten zwischen den Zerkleinerungswerkzeugen bending and torsion of the piece to be comminuted ( Fig. 2c). This
gekennzeichnet, die ein Mehrfaches der Wanddicke des Aufga- is easy to imagine when shredder teeth or impacting tools (ham-
bematerials betragen. mers) grip into feed materials that contain voids (chips, products
Eine Biegebeanspruchung nicht-spröder Stoffe führt nur in Son- containing voids, such as cars, household appliances, etc.). If the
derfällen zu ihrer Zerkleinerung. So gelingt es durch Biegebean- materials do not contain suitable voids, first a hole (in the case of
spruchung (Biegebrechen, Abbrechen, Bild 2d) phosphorreiche rotary shredders) or an initial crack (in the case of screw shredders)
Schienenschrotte zu zerkleinern. Auch dürfte diese Beanspru- must be made. Crack formation in large pieces of sheet metal, etc.
chungsart in der Anfangsphase der Zerkleinerung stangen- und in shredders is generally preceded by an intensive transformation
plattenförmiger Bauteile (z. B. Holzbalken und -bretter) in Rotor- of the piece to be comminuted. In the following, this overall com-
reißern auftreten. plex stress is termed “tearing stress”. Compared to cutting and
Ausgehend von der Wirkungsweise der verschiedenen Bean- shearing stress, it is characterized by clearances between the com-
spruchungsarten können die für die jeweilige Zerkleinerungsauf- minution tools, which are several times the wall thickness of the
gabe geeigneten Beanspruchungen abgeleitet werden. Besteht das feed material.
Ziel, Stück- bzw. Teilchengrößenverteilungen herzustellen, so bie- A bending stress of non-brittle materials only leads to com-
ten sich die in Tabelle 2 angegebenen grundsätzlichen Möglich- minution in special cases. It is possible, for example, to apply bend-
keiten. Es lässt sich beobachten, dass für diese Aufgabenstellung ing stress (bending to break, Fig. 2d) to crush high-phosphorus rail
die schnell laufenden Zerkleinerungsmaschinen zu Gunsten der scrap. This stressing mode probably also occurs in the initial phase
langsam laufenden Maschi-
nen (Rotorscheren, -reißer
und Schraubenreißer) zu-
rückgedrängt werden.
Ist eine Aufschlusszerklei-
nerung der Schrotte und
Abfälle durchzuführen, so
sind in Abhängigkeit von
der Art der Verbunde (Bild
1) gezielt die jeweils geeigne-
ten Beanspruchungsarten
auszuwählen. Für das Auf-
schließen der Verbindungen
von Bauelementen (häufig
sehr heterogen zusammenge-
setzte Abfälle) ist das Wirken
komplexer Beanspruchungen
in Form von Zugbeanspru-
chungen in Verbindung mit Bild 4: Gliederung der Zerkleinerungsmaschinen für
Biegung und Torsion (Reiß- die Grob- und Mittelzerkleinerung nicht-spröder Stoffe
beanspruchungen) erforder- nach der dominierenden Beanspruchungsart
lich. In Sonderfällen kann es
vorteilhaft sein, die
aufzuschließenden Materiali-
en vor der Zerkleinerung
kryotechnisch vorzubehan-
deln.

4.2 Zerkleinerungs-
maschinen
Ein Vorschlag, die sehr
unterschiedlich gestalteten
Z erkleinerungsmaschinen
auf der Grundlage der domi-
nierenden Beanspruchungs-
art zu systematisieren, ist in
Bild 4 angegeben.
Die Anwendung der Guil-
lotine- und Alligatorscheren
beschränkt sich weitestge-
hend auf die Zerkleinerung der Fig. 4: Classification of comminution machines utilized
Stahl- und NE-Metall- for coarse and intermediate size reduction of materials
schrotte [7] und die Zerklei- of non-brittle behaviour according to the domination
nerung großflächiger Textil- stressing mode
abfälle [8]. In Verbindung

10 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


Rotorscheren Rotorschneider
Rotary shears (langsam laufend)
Axialspalt-Rotorscheren Radialspalt-Rotorscheren Rotary cutter
Axial-gap rotary shears Radial-gap rotary shears (low-speed)
Rotoranzahl mehrrotorig einrotorig einrotorig/zweirotorig (selten) einrotorig einrotorig
Number of rotors multi-rotor single-rotor single-rotor/two-rotor (rare) single-rotor single-rotor
Rotorumfangs-
geschwindigkeit < 0.5 m/s 0.5 … 5 m/s 5 … >20 m/s 2 … 5 m/s
Circumferential
speed
Schematische A B C D E F
Darstellung
Schematic
illustration
(top view)

Hauptbean-
spruchungszone axialer Spalt radialer Spalt radialer Spalt
Main stressing
zone axial gap radial gap radial gap
Messerkeilwinkel 90° 90° 80… 90° 80 … 90° 90° < 80°
Wedge angle (Seitenkante) (Seitenkante) (Vorderkante) (Vorderkante) ( Vorderkante) ( Vorderkante)
(side edge) (side edge) (front edge) (front edge) (front edge) (front edge)
Beanspruchungs- Scher- Scher- Scher- Scher- Scher- Schneid-
art beanspruchung beanspruchung beanspruchung beanspruchung beanspruchung b eanspruchung
Stressing mode shearing stress shearing stress shearing stress shearing stress shearing stress cutting stress

Bild 5: Gliederung der Rotorscheren und Abgrenzung zu den langsamlaufenden Rotorschneidern


Fig. 5: Classification of rotary shears and demarcation to the low rotary cutters

mit der Grob- und Mittelzerkleinerung von Sperrmüll (Möbel, of the comminution of bar- and plate-like components (e. g. wood-
Matratzen, Teppiche, Fahrräder u. a.), Holzabfällen, Altreifen, en beams and planks) in rotary shredders.
Based on the mechanisms of the different stressing modes, the
appropriate stresses for a specific comminution application can be
derived. If the objective is to produce specific piece or particle size
60 distributions, the basic possibilities given in Table 2 are available.
Specific Energy per Unit Growth

It is noticeable that for this application high-speed comminution


50 machines are being edged out by low-speed machines (rotary
Stressing Energy W in J

shears, rotary and screw shredders).


of Surface Area

40 If liberation comminution of the scrap and waste is required,


then, depending on the type of composites (Fig. 1), the stressing
30 mode must be specifically selected. For the liberation of assemblies
(often very heterogeneous waste), the action of complex stresses
in the form of tensile stresses in conjunction with bending and tor-
20
sion (tearing stress) is necessary. In special cases, cryotechnical pre-
treatment of the materials to be liberated prior to comminution can
10
be useful.

4.2 Comminution machinery


A possible classification of the very different designs of com-
Growth of Surface in mm minution machinery on the basis of the dominant stressing mode
is shown in Fig. 4.
The application of guillotine and alligator shears is largely lim-
Bild 6: Rissbildung und -ausbreitung bei der Zerkleinerung von ited to the comminution of steel and NE-metal scrap [7] and the
AlMg3-Probekörpern in einer Axialspalt-Rotorschere [10] comminution of large-area scrap textiles [8]. Rotary shears are
Rotormesser: Keilwinkel þR = 58°; Freiwinkel aR = 3°; Spanwinkel μR = commonly used for coarse and intermediate comminution of bulk
29°; axiale Spaltweite: 0,3 mm; radiale Spaltweite: 20 mm; Messereingriffs- waste (furniture, mattresses, carpets, bicycles, etc.), waste wood, old
winkel: þZE = 29°; Wanddicke der Probekörper: 1 mm
tyres, biowaste, old files and many other things [9]. These can be
Fig. 6: Crack formation and propagation in the comminution of
subdivided into axial-gap and radial-gap rotary shears depend- ing on
AlMg3 test specimens in axial-gap rotary shears [10]
Rotor knife: wedge angle þR = 58°; clearance angle aR = 3°; rake angle μR =
their main stressing zone ( Fig. 5).
29°; axial gap width: 0.3 mm; radial gap width: 20 mm; knife-contact angle: The comminution process in single- or multi-rotor axial-gap rotary
þZE = 29°; wall thickness of the test specimens: 1 mm shears is characterized by a shearing stress in the axial gap

12 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


(a) (b) (c) (d)

Bild 7: Bauarten von Axialspalt-Rotorscheren


(a) Rotorschere mit einem horizontal angeordneten Rotor, Bauart Alpine (Universalzerkleinerer UZ); (b) Rotorschere mit 2 Rotoren , Bauart Hoger
Maschinenbau, GmbH; (c) Rotorschere mit 2 Rotoren, Bauart SID/Schweiz; (d) Rotorschere mit 4 Rotoren und Siebrost, Bauart Adelm ann
Fig. 7: Models of axial-gap rotary shears
(a) Rotary shears with a horizontally mounted rotor, supplier Alpine ( Universal Shredder UZ); (b) Rotary shears with two rotors, supplier Hoger
Maschinenbau, GmbH; (c) Rotary shears with two rotors, supplier SID/Switzerland; (d) Rotary shears with four rotors and screening grate, supplier Adel-
mann

Bioabfällen, Altakten u. v. a. haben die Rotorscheren eine große at small gap widths (s A < 0.2 · w; w = wall thickness of the mater-
Verbreitung gefunden [9]. Sie lassen sich nach ihrer Hauptbean- ial). The radial gap of single-rotor rotary shears is often small too
spruchungszone in Axialspalt- und Radialspalt-Rotorscheren so that the comminution process is initiated by a shearing or cut-
untergliedern ( Bild 5). ting stress. In contrast, in multi-rotor rotary shears initial crack for-
Der Zerkleinerungsvorgang in ein- und mehrrotorigen Axial- mation is effected by a tearing process as a result of the much larg-
spalt-Rotorscheren ist durch eine Scherbeanspruchung im axialen er radial gap widths.
Spalt bei geringen Spaltweiten (s A < 0,2 · w; w = Wanddicke des The phases of crack formation and propagation in axial-gap
Materials) gekennzeichnet. Der radiale Spalt der einrotorigen rotary shears are shown in Fig. 6 based on the example of AlMg3
Rotorscheren ist häufig ebenfalls gering, sodass den Zerkleine- test specimens at a relatively large radial gap width. When the rotor
rungsvorgang eine Scher- bzw. Schneidbeanspruchung einleitet. knife enters (a tearing stress) the material, initially a high amount
Bei mehrrotorigen Rotorscheren erfolgt demgegenüber die of energy is consumed for the elastic and plastic deformation of the
Anrissbildung durch einen Reißvorgang infolge der wesentlich material at the cutting edge of the rotor knife. The first cracks
größeren radialen Spaltweiten. formed along the cutting edge have only small dimensions, which
Die Phasen der Rissbildung und -ausbreitung in einer Axial- results in large crack- or fracture-surface-related stressing energies.
spalt-Rotorschere zeigt am Beispiel von AlMg3-Probekörpern bei The plateau of the stress energy at 16.5 J indicates the break-
einer relativ großen radialen Spaltweite Bild 6. Beim Eingreifen through of the cutting edge of the rotor knife. Thereafter the crack-
des Rotormessers (Reißbeanspruchung) wird zunächst ein hoher or fracture-surface-related stressing energy falls to a constant val-
Energiebetrag für die elastische und plastische Verformung des ue. That is crack propagation in the axial gap takes place as a result
Materials an der Rotormesserschneide aufgewendet. Die ersten of a drawing cut under constant energy supply.
entlang der Schneide entstehenden Risse besitzen nur kleine In multi-rotor rotary shears, energy-intensive deformation and
Abmessungen, wodurch große riss- bzw. bruchflächenbezogene friction processes occur in addition, which increase the fracture-
Beanspruchungsenergien entstehen. Das Plateau der Beanspru- surface-specific stressing energy considerably. Depending on the
chungsenergie bei 16,5 J kennzeichnet den Durchbruch der Rotor- machine design, around 50 to 90 % of the consumed energy is
messerschneide. Nachfolgend fällt die riss- bzw. bruchflächenbe- required for “secondary” deformation and frictional processes.
zogene Beanspruchungsenergie auf einen konstanten Wert ab. Das Selected models of axial-gap rotary shears are shown in Fig. 7. The
heißt: die Rissausbreitung im axialen Spalt erfolgt durch einen zie- cascaded arrangement of the rotors is designed to improve the feed
henden Schnitt unter konstanter Energiezufuhr. behaviour and facilitate the rejection of pieces that cannot be
Bei den mehrrotorigen Rotorscheren treten zusätzlich ener- comminuted. For adaption of rotary shears to the wide variety of

(a) (b) (c) (d)

(e) (f) (g)

Bild 8: Radialspalt-Rotorschere mit hydraulischer Vorschubeinrichtung


(a) und Beispiele für die Rotor-, Stator- und Wendeplattengestaltung (Wendeplatten-Scheren), schematisch; (b) bis (e) Flachrotor; (f), (g) Profilrotor;
(1) Rotor; (2) Schneidwerkzeug (Wendeplatte); (3) Stator
Fig. 8: Schematics showing radial-gap rotary shears with hydraulic feed device
(a) and typical designs for the rotor, stator and knives (indexable-knive shears; (b) to (e) Flat rotor; (f), (g) Profiled rotor;
(1) Rotor; (2) Cutting tool (indexable knives); (3) Stator

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 13


waste requiring comminution, each machine supplier offers special,
(a) often complex comminution tools [9].
For the production of a material consisting of relatively small
(b) pieces, low-speed, radial-gap rotary shears have proven effective.
These are fed by means of hydraulic feed devices ( Fig. 8a). Typi-
cal rotors, with basic structures that are solid or composed of disks,
are shown schematically in combination with a stator in Fig. 8b to g.
For the comminution of thick-walled metal pieces (including rel-
atively small electromotors up to 1.5 kg in weight) in such rotary
shears, block knives were attached to the rotors and a suitably large
flywheel was mounted on the rotor shaft (machine supplier:
Mewa). The stressing velocity can reach up to 10 m/s in such appli-
cations.
Comminution in the cutting mills used in many industrial sectors
Bild 9: Schneidmühlen mit horizontal angeordnetem Rotor is based on the combined action of relatively fast-rotating rotor
(a) Bauart Alpine; (b) Bauart B. Maier Zerkleinerungstechnik knives with stationary stator knives. Fig. 9 shows the example of
Fig. 9: Cutting mills with a horizontally mounted rotor two cutting mills with a horizontally mounted rotor, which are suit-
(a) Alpine; (b) B. Maier Zerkleinerungstechnik able for the comminution of waste plastic (a) and wood (b).
Depending on the comminution application, very different rotor
gieintensive Verformungs- und Reibungsvorgänge auf, die die designs are used. For voluminous materials, such as films, foams,
bruchflächenspezifische Beanspruchungsenergie entscheidend barrels, etc., open rotors are suitable whereas closed rotors are
erhöhen. Je nach Bauart werden etwa 50 bis 90 % der verbrauch- more effective for compact high-polymer materials such as wood.
ten Energie für „sekundäre“ Verformungs- und Reibungsvorgän- The feed systems of the cutting mills must also be adapted to the
ge benötigt. specific comminution application [11,12].
Einige Ausführungsformen der Axialspalt-Rotorscheren zeigt Besides the comminution machines described so far, in which
Bild 7. Durch eine kaskadenartige Anordnung der Rotoren sollen the comminution effect is based predominantly on shearing and
ein besseres Einzugsverhalten und ein leichteres Ausschleusen un- cutting stresses, many machines have been introduced for the com-
zerkleinerbarer Stücke erreicht werden. Zur Anpassung der minution of waste, in which comminution takes place as a result of
Rotorscheren an die Vielfalt der zu zerkleinernden Abfälle stellt tearing stresses (tensile stresses combined with bending and torsion
jeder Maschinenhersteller spezielle, häufig aufwändig ausgeführ- of the stressed pieces). This stressing mode is generated by sta-
te Zerkleinerungswerkzeuge bereit [9]. tionary or moveable comminution elements mounted to one or
Für die Herstellung eines relativ kleinstückigen Materials haben more rotors, the radial and axial distances between the comminu-
sich die langsam laufenden Radialspalt-Rotorscheren bewährt, deren tion elements being much greater than 1 mm.
Beschickung mit hydraulisch arbeitenden Vorschubein- richtungen When the comminution elements (teeth, knives) grip into in the
erfolgt ( Bild 8a). Typische Rotoren, deren Grundkör- per massiv material, it begins to deform in the vicinity of the gap width, com-
oder in Scheiben aufgebaut sein kann, sind in Verbin- dung mit parable to a deep-drawing process. If the material is tightly
einem Stator in Bild 8b bis g schematisch dargestellt. restrained, sufficient tensile stresses can build up in the material until
Um auch dickwandige Metallstücke (einschl. kleinerer Elek- finally a crack is formed at the front edge of the tooth or the knife
tromotoren bis 1,5 kg Stückmasse) in derartigen Rotorscheren zer- blade (tearing process). This crack propagates under constant energy
kleinern zu können, ordnete man auf den Rotoren Messerblöcke supply. The crack paths up to breakage differ widely depending on
und auf der Rotorwelle eine entsprechend große Schwungscheibe the material [10]. If the material contains voids, the comminution
an (Bauart Mewa). Die Beanspruchungsgeschwindigkeit kann bei elements can grip into these, so that the initial tear- ing process is not
derartigen Einsatzfällen bis zu 10 m/s betragen. necessary.
Die Zerkleinerung der in vielen Industriebereichen eingeführ- ten In rotary shredders that operate at a lower circumferential
Schneidmühlen beruht auf dem Zusammenwirken relativ schnell speed, the typical tearing stress is generated by means of toothed
umlaufender Rotormesser mit feststehenden Statormes- sern. Bild 9 comminution elements mounted to the rotors ( Figs. 10 a to c).
zeigt beispielhaft zwei Schneidmühlen mit horizontal angeordnetem Their comminution action is based on the effect of a tensile stress
Rotor, die sich für die Zerkleinerung von Kunst- stoffabfällen (a) perpendicular to the rotor axis. With certain feed materials, the
sowie von Holz (b) eignen. direction of action of the tensile stress can, however, lead to ener-
In Abhängigkeit von der Zerkleinerungsaufgabe setzt man kons- gy-intensive compaction in the stressing zone or to the reversing
truktiv sehr unterschiedliche Rotoren ein. Für voluminöse Mate- of the shredder rotors. A screw-like arrangement of the com-
rialien wie Folien, Schaumstoffe, Fässer u. a. eignen sich offene und minution tools (shredder teeth) enables the action of the tensile
für kompakte hochpolymere Werkstoffe sowie Holz geschlossene stress components perpendicular and parallel to the rotor axes [9].
Rotoren. Auch müssen die Beschickungsvorrichtungen der Rotary shredders are suitable for the pre-comminution of scrap
Schneidmühlen den jeweiligen Zerkleinerungsaufgaben angepasst cars and aluminium, the comminution of bulk waste, household
werden [11,12]. and wood waste, waste paper and cardboard, metal chips, etc. as
Neben den bisher beschriebenen Zerkleinerungsmaschinen, well as for moist and sticky mineral bulk materials. If equipped
deren Zerkleinerungswirkung besonders auf der Grundlage von with sufficiently robust tooth shapes and arrangements, they can
Scher- und Schneidbeanspruchungen beruht, haben sich für die also be used for the comminution of cohesive, rock-bearing soils
Abfallzerkleinerung auch viele Maschinen eingeführt, bei denen as well as for the recycling of asphalt and building rubble. Differ-
die Zerkleinerung durch Reißbeanspruchungen (Zugbeanspru- ent models of bale looseners and sack openers devices can also be
chungen in Verbindung mit Biegung und Torsion der bean- classified as rotary shredders.
spruchten Stücke) erfolgt. Diese Beanspruchungsart wird durch In screw shredders, the necessary tensile stresses are generated
fest oder beweglich angebrachte Zerkleinerungselemente auf by the specially designed, screw-shaped rotors that rotate in oppos-
einem oder mehreren Rotoren erzeugt, wobei die radialen und ing directions (Fig. 10). Unlike in rotary shredders, the tensile
axialen Abstände zwischen den Zerkleinerungselementen deutlich stress in screw shredders is parallel to the rotor, which results in a
größer 1 mm sind. loosening of the stressed feed material in conjunction with a con-
Mit dem Eingreifen des Zerkleinerungselementes (Zahn, Mes- ser) veying effect. Two designs have proven effective in industrial prac-
in das Material beginnt es sich zunächst – vergleichbar mit tice. The more compact variant features an additional separately

14 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


(a) (c) driven screw rotor below the pair of screws arranged on one lev-
el (Fig. 10d). Through the relative speeds and the design of the
rotors (mounting of different tools), it is possible to influence the
size reduction ratio and the piece size distribution of the commin-
uted product to a large extent. In comparison, the more lightweight
design shown in Fig. 10e only consists of a parallel arrangement of
individual screw rotors with alternating direction of transport. For
(b) intensification of the comminution effect, additional shredding
tools are mounted to the machine casing and the screw flights. If
the gaps between the effective tools (tool wedge angle around 90°,
(e) see Fig. 5) are reduced to < 0.5–1 mm, the tearing stress changes
into a shearing stress (drawing cut). Such a screw arrangement
(d)
should be described as a screw shear according to the above-
described nomenclature.
Tensile stress in conjunction with bending and torsion at high
stressing velocities is effected by means of high-speed rotary shred-
ders. Their comminution elements can be fixed (pins, cams,
toothed slats, knives) or moveable (swing hammers). Two models
with fixed comminution elements are shown in Fig. 11. Typical of
these designs is that comminution takes place as the result of the
Bild 10: Rotor- und Schraubenreißer, schematisch interaction of the shredding elements mounted on the rotor with
(a) Rotorreißer; Bauart Neuenhauser; (b) Rotorreißer, Bauart M & J/ a toothed comb attached to the machine casing or a crank with
Dänemark; (c) Rotorreißer für Aluminium- und PKW-Schrotte; (d) shredder teeth. This group of machines is suitable for the com-
Schraubenreißer, Bauart Bühler/Schweiz; (e) Schraubenreißer, Bauart Her- minution of waste wood, bulk waste, etc.
bold Swing-hammer shredders (hammer crushers, shredders) are the
Fig. 10: Schematics showing rotary and screw shredders most commonly used high-speed rotary shredders. These can be
(a) Rotary shredder, supplier Neuenhauser; (b) Rotary shredder, supplier
M & J/Denmark; (c) Rotary shredder for scrap aluminium and cars; (d) used for liberation as well as for the production of specific piece
Screw shredder, supplier Bühler/Switzerland; (e) Screw shredder, supplier size distributions. Liberation is necessary in the processing of scrap
Herbold steel (car and mixed scrap [13,14]), aluminium, waste incineration
scrap, lead batteries and electrotechnical scrap (including scrap
domestic appliances). In combination with cryotechnical pre-treat-
einem Tiefziehvorgang – im Bereich der Spaltweite zu verformen. ment of the scrap, it is also possible to liberate small- to medium-
Ist das Material fest eingespannt, können sich in ihm ausreichen- sized electromotors. With the sole aim of reducing the piece size
de Zugspannungen aufbauen, bis schließlich an der Vorderkante or increasing bulk density, swing-hammer shredders are used for
des Zahnes bzw. Messers ein Riss entsteht (Einreißvorgang). Die- the comminution of scrap sheet metal, metal chippings [15], waste
ser Riss breitet sich unter ständiger Energiezufuhr weiter aus, wood, used paper, household waste, etc.
wobei sich die Rissverläufe bis zum Bruch in Abhängigkeit vom To explain the scrap comminution process in swing-hammer
Material deutlich unterscheiden [10]. Sind Hohlräume im Materi- shredders, systematic comminution tests were performed with
al enthalten, so können die Zerkleinerungselemente ggf. in diese sheet metals [16 to 22]. As an important result of the tests it was
eingreifen und der Einreißvorgang entfällt. established that the comminution process takes place in four con-
Die bei geringerer Umfangsgeschwindigkeit arbeitenden Rotor- secutive phases.
reißer erzeugen die typische Reißbeanspruchung durch auf den Ro- Precondition for the tearing off of pieces from the feed mater-
toren angebrachte zahnförmige Zerkleinerungselemente ( Bild 10a ial (Phase 1) near the anvil is that the material is restrained and
bis c). Ihre Zerkleinerungswirkung beruht auf der Wirkung einer contains voids with openings in which the hammers can grip. In this
Zugbeanspruchung senkrecht zur Rotorachse. Bei entsprechen- phase, comminution only takes place if large-size materials (e.g.
dem Aufgabematerial kann diese Wirkungsrichtung der Zugbe-
anspruchung aber zu einer energieintensiven Verdichtung im
Beanspruchungsraum bzw. zum Reversieren der Reißerrotoren
führen. Durch eine schraubenförmige Anordnung der Zerkleine- (a) (b)
rungswerkzeuge (Reißzähne) ist es möglich, die Komponenten der
Zugbeanspruchung senkrecht und parallel zu den Rotorachsen
wirken zu lassen [9].
Die Rotorreißer eignen sich für die Vorzerkleinerung der PKW-
und Aluminiumschrotte, die Zerkleinerung von Sperrmüll, Haus-
halts- und Holzabfällen, Papier- und Pappenabfällen, Metallspä- nen
u.a. sowie auch für feuchte, klebrige mineralische Schüttgüter. Bei
hinreichend robusten Zahnformen und -anordnungen können diese
auch für die Zerkleinerung bindiger, gesteinshaltiger Böden sowie im
Asphalt- und Bauschuttrecycling eingesetzt werden. Zuordnen lassen Bild 11: Schnell laufende Rotorreißer, schematisch
sich den Rotorreißern auch verschiedene Bau- formen der Ballen- (a) Zahnreißer (Prallmühle, Bauart Hazemag); (b) Zahnleisten-Reißer
und Sackaufreißer-Vorrichtungen. (Prallmühle Universa, Bauart Hazemag)
Bei den Schraubenreißern werden die erforderlichen Zugbe- (1) Rotor; (2) Reißzähne; (3) Gehäuse; (4) Schau- und Wartungsklappe;
anspruchungen durch die gegenläufige Förderrichtung speziell aus- (5) Zahnkamm; (6) Mahlbahn; (7) Rost; (8) Zahnleiste; (9) Schwinge mit
gebildeter, schraubenförmiger Rotoren erzeugt (Bild 10). Im Un- Reißzähnen
terschied zu den Rotorreißern erfolgt bei den Schraubenreißern Fig. 11: Schematic of high-speed rotary shredders
(a) Toothed shredder (impactor, supplier Hazemag); (b) Shredder with
die Zugbeanspruchung parallel zur Rotorachse, die eine mit dem toothed slat (Universal impactor, supplier Hazemag)
Fördereffekt verbundene Auflockerung des beanspruchten Auf- (1) Rotor; (2) Shredder teeth; (3) Casing; (4) Inspection and maintenance
gabegutes zur Folge hat. In der industriellen Praxis haben sich zwei flap; (5) Toothed comb; (6) Grinding track; (7) Grate; (8) Toothed slat;
Bauformen bewährt. Die kompaktere Variante besitzt unterhalb (9) Apron with shredder teeth

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 15


(a) (b) scrap cars) must be commin-
103 uted.
Phase 2 is characterized by
1 102 1
the fact that the material is

Fragment size b50 in mm


Fragment mass m50 in g

102 supported for a short time in


2 2
the gap between the diameter
3 of the hammer circuit and the
101 3 machine casing wall, as a
101 4
result of which high relative
velocities between the mate-
100 4
rial pieces and the impacting
tools and, in some machines,
the abutments are generated.
10-1 100
This can lead to the build up
of intensive bending and tor-
Shredding time ts in s Shredding time ts in s
sion stresses, which, in con-
junction with tensile stresses,
result in transformation and
Bild 12: Zusammenhang zwischen der Stückmasse m50 bzw. der Stückgröße b50 und der Beanspru- tear formation and ultimate-
chungszeit [21]
Kleintechnischer Hammerreißer; Batch-Tests; Probematerial: Zink; Abmessungen der Probekörper: (1) (200 x 200 x
ly cause breakage of the
1) mm3; (2) (100 x 100 x 1) mm3; (3) (50 x 50 x 1) mm3 (4); (25 x 25 x 1) mm3; Umfangsgeschwindigkeit: 50 m/s pieces. The transformation of
Fig 12: Fragment mass m50 and fragment size b50 as a function of the shredding time [21] the sheet metals prior to
small scale horizontal shaft shredder; batch tests; material: zinc; dimension of the test bodies: (1) (200 x 200 x 1) mm3; comminution is shown
(2) (100 x 100 x 1) mm3; (3) (50 x 50 x 1) mm3; (4) (25 x 25 x 1) mm3; circumferential velocity: 50 m/s impressively in Fig. 12. In the
initial shredding phase, the
specimens are only bent,
des in einer Ebene angeordneten Schraubenpaares einen weiteren which is indicated by an initially constant fragment mass m 50, but
getrennt angetriebenen Schraubenrotor ( Bild 10d). Über die Rela- decreasing fragment size b 50. With increasing shredding time, both
tivgeschwindigkeiten sowie die konstruktive Ausbildung der Roto- characteristics decrease steadily as expected.
ren (Werkzeugbestückung) sind große Einflussmöglichkeiten auf Once the fragments are sufficiently small, further comminution
das Zerkleinerungsverhältnis und die Stückgrößenverteilung des takes place in Phase 3 as a result of impact processes, which effect
zerkleinerten Gutes gegeben. Die in Bild 10e dargestellte leichte- bending, torsion and sometimes tensile stresses in the material. As
re Bauart stellt demgegenüber nur eine Parallelschaltung von ein- a result of this, further compaction takes place, which ultimately
zelnen Schraubenrotoren mit wechselnder Förderrichtung dar. Zur leads to initial crack formation and breakage. In Phase 4, a multi-
Intensivierung der Zerkleinerungswirkung bringt man im Gehäu- tude of impact processes leads to further compaction or the for-
se und an den Schraubengängen zusätzlich Reißwerkzeuge an. mation balls of material and the removal of fine particles from the
Werden die Abstände zwischen den wirkenden Werkzeugen surfaces of the fragments as a result of compression-shear stress-
(Werkzeugkeilwinkel etwa 90°, s. Bild 5) auf < 0,5–1 mm verrin- es.
gert, so geht die Reiß- in eine Scherbeanspruchung (ziehender Phases 3 and 4 depend on relatively long residence times of the
Schnitt) über. Eine derartige Schraubenanordnung ist entspre- material to be comminuted in the comminution zone. In the case
chend der o. g. Nomenklatur als Schraubenschere zu bezeichnen. of continuous comminution machines, depending on the grate
Die Realisierung der Zug-
beanspruchung in Verbin- (a) (b)
dung mit Biegung und Torsion 200 500
bei hohen Beanspruchungs-
geschwindigkeiten erfolgt 100 100
Fragment mass m50 in g
Fragment size b50 in mm

durch schnelllaufende Ro-


torreißer. Ihre Zerkleinerungs-
elemente können fest (Zäh-
ne, Nocken, Zahnleisten, Mes- 10
ser) oder beweglich (Häm- 10
mer) angeordnet sein. Zwei
Bauformen mit fest angeord-
neten Zerkleinerungsele- 1
menten sind in Bild 11 dar-
gestellt. Typisch für diese
Bauarten ist, dass die Zer- 1 0,1
kleinerung durch das Zusam-
menwirken der Reißelemen- Specific energy consumption in kJ/kg Specific energy consumption in kJ/kg
te auf dem Rotor mit einem
am Gehäuse befestigten Zahn-
kamm bzw. einer mit Reiß-
Bild 13: Mittlere Stückgröße b50 und mittlere Stückmasse m50 in Abhängigkeit von der massebezo-
zähnen versehenen Schwinge
genen Beanspruchungsenergie für verschiedene Aufbauvarianten des kleintechnischen Horizontal-
erfolgt. Geeignet ist diese Ma-
shredders, Bauart TU Bergakademie Freiberg
schinengruppe für die Zer- Material: Zink; Wanddicke: 1 mm
kleinerung von Holzabfäl- len, Fig. 13: Mean piece size b50 and mean piece mass m50 as a function of the mass-related stressing
Sperrmüll u. a. energy for different designs of the small-scale horizontal shredder, designed by Freiberg University of
Die größte Verbreitung von Mining and Technology
den schnelllaufenden Material: zinc; wall thickness: 1 mm

16 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


Rotorreißern haben die Hammerreißer (a) (b) (c)
(Hammerbrecher, Shredder) gefunden. Sie
können sowohl der Aufschlusszerkleinerung
als auch der Herstellung bestimmter Stück-
größenverteilungen dienen. Erstere Ziel-
stellung wird im Rahmen der Aufbereitung
der Stahl- (PKW- und Mischschrotte [13,14]),
Aluminium-, Müllverbrennungs-,
Bleiakkumulatoren- und elektrotechnischen
Schrotte (einschl. Haushaltsgeräteschrotte)
angestrebt. In Verbindung mit einer kryo-
technischen Vorbehandlung der Schrotte
gelingt es auch, kleine bis mittelgroße Elek-
tromotoren aufzuschließen. Unter dem (d) (e) (f)
alleinigen Gesichtspunkt der Stückgrößen-
verringerung bzw. Schüttdichteerhöhung
findet der Hammerreißer bei der Zerklei-
nerung von Blechschrotten, Metallspänen
[15], Holzabfällen, Altpapier, Hausmüll u. a.
Anwendung.
Um den Zerkleinerungsprozess von
Schrotten im Hammerreißer aufklären zu
können, wurden mit Metallblechen syste-
matische Zerkleinerungsuntersuchungen
(g) (h) (i)
durchgeführt [16 bis 22]. Ein wesentliches
Ergebnis der Arbeiten war die Feststellung,
dass der Zerkleinerungsvorgang in vier auf-
einander folgenden Phasen abläuft.
Das Abreißen von Stücken aus dem Auf-
gabematerial (Phase 1) im Bereich des
Ambosses setzt voraus, dass das Material
eingespannt ist und Hohlräume mit Öff-
nungen enthält, in die die Hämmer eingrei-
fen können. Eine Zerkleinerung in dieser
Phase erfolgt daher nur, wenn sehr groß-
stückige Materialien (z. B. Altautos) zu zer-
kleinern sind.
Die Phase 2 ist dadurch charakterisiert,
dass sich das Material in dem Spalt zwischen Bild 14: Bauarten von Hammerreißern mit horizontal angeordnetem Rotor, schematisch
dem Schlagkreisdurchmesser und der Ge- (a) Hammerbrecher mit Kopfeinlauf; (b) Doppelrotor-Hammerbrecher; (c) Hammerbrecher für
häusewand kurzzeitig abstützt, wodurch Metallschrotte, Bauart Lindemann; (d) Shredder, Bauart Lindemann; (e) Shredder, Bauart Henschel;
hohe Relativgeschwindigkeiten zwischen (f) Kondirator, Bauart Lindemann (g) Metallspäne-Shredder, Bauart Lindemann; (h) Holzshredder,
Bauart Lindemann; (i) Papiershredder, Bauart Pallmann;
den Materialstücken und den Schlagele- (1) Rotor mit Schlagelementen; (2) Amboss; (3) Austragsrost bzw. -spalt; (4) Schwerteilaustrag;
menten und gegebenenfalls auch Widerlager A Aufgabe; P Produktaustrag
entstehen. Dadurch können intensive Biege- Fig. 14: Schematics showing swing-hammer shredders with a horizontally mounted rotor
und Torsionsbeanspruchungen auftreten, (a) Hammer crusher with top feed; (b) Twin-rotor hammer crusher; (c) Hammer crusher for scrap
die in Verbindung mit Zugbeanspruchungen metal, supplier Lindemann; (d) Shredder, supplier Lindemann; (e) Shredder, supplier Henschel;
zur Umformung und Anrissbildung sowie (f) Kondirator, supplier Lindemann; (g) Metal chippings shredder, supplier Lindemann; (h) Wood
shredder, supplier Lindemann; (i) Paper shredder, supplier Pallmann;
schließlich zum Bruch der Stücke führen.
(1) Rotor with impacting tools; (2) Anvil; (3) Discharge grate or gap; (4) Discharge for heavy com-
Die der Zerkleinerung vorausgehende ponents; A Feed; P Product discharge
Umformung der Metallbleche zeigt ein-
drucksvoll Bild 12. In der Anfangsphase der
Beanspruchung werden die Probekörper nur gebogen, was sich in aperture width, materials may not spend so much time in the com-
zunächst gleich bleibender Stückmasse m 50, aber abnehmender minution zone.
Stückgröße b 50 äußert. Mit zunehmender Beanspruchungsdauer Through the appropriate design of the comminution zone (par-
nehmen schließlich beide Kennwerte erwartungsgemäß stetig ab. ticularly the upper and lower sections of the machine casing), it is
Sind die Bruchstücke ausreichend klein, erfolgt eine weitere possible to influence the comminution rate. The relation b 50 or m50
Zerkleinerung im Rahmen von Phase 3 durch Aufprallvorgänge, die = f (Wm) remains largely independent of all design measures
im Material Biege-, Torsions- und z. T. auch Zugbeanspru- chungen (Fig. 13). If the circumferential speed of the impacting tools is
bewirken. In deren Folge tritt eine weitere Kompaktie- rung ein, die reduced, the energy necessary for compaction prior to comminu- tion
schließlich über Anriss- zu Bruchbildungen führt. In der Phase 4 increases. For this reason, swing-hammer shredders should be
kommt es durch die Vielzahl der Aufprallvorgänge zu einer weiteren operated at the maximum possible circumferential speeds.
Kompaktierung bzw. Verkugelung und zum Abtrag von feinen The swing-hammer shredders introduced so far can be sub-
Teilchen von den Oberflächen der Bruchstücke durch Druck-Scher- divided, based on their design features, into such with horizontal
Beanspruchungen. and vertically mounted rotors. Selected models of swing-hammer
Die Phasen 3 und 4 sind an längere Verweilzeiten des Zerklei- shredders with a horizontally mounted rotor are shown in Fig. 14.
nerungsgutes im Zerkleinerungsraum gebunden. Bei kontinuier- The designs (a) to (c) are derived directly from the hammer crush-
lich arbeitenden Zerkleinerungsmaschinen können diese deshalb ers used for mineral raw materials, some of them have been adapt-
in Abhängigkeit von der Rostöffnungsweite fehlen. ed to the specific conditions of metal comminution (c). Models (d)

18 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


Durch eine entsprechende konstruktive Gestaltung des Zer- (a) (b)
kleinerungsraumes (besonders Gehäuseunter- und -oberteil) kann
nur die Zerkleinerungsgeschwindigkeit beeinflusst werden. Der
Zusammenhang b 50 bzw. m50 = f (Wm) bleibt unabhängig von allen
konstruktiven Maßnahmen weitgehend bestehen ( Bild 13). Ver-
ringert man aber die Umfangsgeschwindigkeit der Schlagelemen-
te, so erhöht sich die erforderliche Energie für die der Zerkleine-
rung vorausgehende Kompaktierung. Deshalb sollten die Ham-
merreißer bei möglichst hohen Umfangsgeschwindigkeiten betrie-
ben werden.
Die bisher eingeführten Hammerreißer lassen sich nach ihren
konstruktiven Merkmalen in solche mit horizontal bzw. vertikal (c) (e)
angeordnetem Rotor gliedern. Einige Ausführungsformen des
Hammerreißers mit horizontalem Rotor zeigt Bild 14. Die Bau-
formen (a) bis (c) leiten sich unmittelbar von den Hammerbre-
chern für mineralische Rohstoffe ab; einige von ihnen passte man
an die spezifischen Bedingungen der Metallzerkleinerung an (c).
Die Bauformen (d) und (e) wurden gezielt für die Zerkleinerung
der PKW-Schrotte entwickelt. Bei der Bauform (d) befindet sich
oberhalb des Rotors ein Puffer- bzw. Dosierraum, der den Mate-
rialumlauf im Zerkleinerungsraum vergleichmäßigt und die
Anordnung einer großen Materialauswurftür ermöglicht. Die Vari- Bild 15: Bauarten von Hammerreißern mit vertikal angeordnetem
ante (e) wurde mit dem Ziel konstruiert, die Verweildauer des Rotor
bereits ausreichend zerkleinerten Gutes im Zerkleinerungsraum (a) Bauart Henschel; (b) Bauart Tollemache; (c) Bauart BHS Sonthofen;
zu reduzieren. Damit soll ein höherer Durchsatz und ein geringe- (d) Bauart MeWa; (1) Rotor mit Schlagelementen; (2) Austragsspalt; A
rer Verschleiß erreicht werden. Der Wunsch, auch Stahlschrotte Aufgabe; P Produktaustrag
mit Anteilen unzerkleinerbarer, massiver Stahlstücke (Misch- Fig. 15: Swing-hammer shredders with vertically mounted rotors
(a) Supplier Henschel; (b) Supplier Tollemache; (c) Supplier BHS Sont-
schrotte) ohne Schäden am Shredder zerkleinern zu können, führ- hofen; (d) Supplier MeWa; (1) Rotor with impacting tools; (2) Discharge
te zur Neuentwicklung eines speziellen Hammerreißers (Kondi- gap; A Feed; P Product discharge
rator (f)). Durch Umkehrung der Drehrichtung des Rotors und
Neugestaltung von Amboß und Rost wird vermieden, dass massi-
ve Schrottstücke sich im Spalt zwischen Rotor und Rost bzw. and (e) were developed specifically for the comminution of scrap
Gehäuseboden verkeilen und damit den Rotor blockieren können. cars. In model (d), above the rotor, there is a buffer or feed zone
Die spezifischen Zerkleinerungseigenschaften der Metallspäne, for equalizing material circulation in the comminution zone. This
der Holzabfälle sowie der Papier- und Pappenabfälle führten bei den also allows the incorporation of a rejection flap for large-size mate-
Hammerreißern zur Anwendung von kammartigen oder säge- rials. Variant (e) was designed to reduce the residence time of suf-
zahnartigen Ambossen (g bis i). Diese sind notwendig, um die für die ficiently comminuted material in the comminution zone. The ulti-
Zerkleinerung erforderlichen Zugbeanspruchungen in Ver- bindung mate aim was a higher throughput and lower wear. The need to
mit einer Biegung und Torsion der zu zerkleinernden Stücke zu comminute steel scrap containing solid pieces of steel that cannot
erreichen. be comminuted (mixed scrap) without damage to the shredder led
Die Hammerreißer mit vertikalem Rotor besitzen keine Aus- to the development of a special swing-hammer shredder (Kondi-
tragsroste. Bei den Bauarten in Bild 15 a bis c stellt die Spaltwei- rator (f)). Thanks to the reversal of the direction of rotation of the
te zwischen den Schlagelementen und der Gehäusewand das Aus- rotor and the redesign of anvil and grate, the wedging of solid scrap
tragskriterium dar. Als Schlagelemente dienen ringförmige Häm- pieces in the gap between the rotor and the grate or the floor of the
mer (a), langgestreckte Schläger (b), horizontal ausweichende U- machine casing and thus blockage of the rotor are avoided.
förmige Schlagelemente (c) sowie kettenförmige Schlagelemente The specific comminution properties of metal chippings, waste
(d). Für eine detaillierte Betrachtung der Hammerreißer mit ver- wood as well as waste paper and cardboard led to the installation
tikalem Rotor wird auf die Arbeit [22] verwiesen. of ridged or serrated anvils in swing-hammer shredders (g to i).
These are necessary to generate the tensile stresses in conjunction
5. Feinzerkleinerung nicht-spröder Abfälle und Schrotte with bending and torsion of the pieces to be comminuted, which
5.1 Beanspruchungsarten are necessary for comminution.
Die für die trockene Feinzerkleinerung der nicht-spröden Stoffe Swing-hammer shredders with vertically mounted rotors have
erforderlichen Schub- bzw. Zugspannungen lassen sich durch die no discharge grates. In the models shown in Fig. 15 a to c, the gap
in Bild 16 schematisch dargestellten Beanspruchungsarten erzielen: width between the impacting tools and the wall of the machine cas-
Die Schneidbeanspruchung (a) hat im Rahmen der Feinzer- ing represents the discharge criterion. The impacting tools consists
kleinerung nur eine relativ geringe Bedeutung, da aus konstrukti- of ring hammers (a), extended hammers (b), horizontally yielding
ven Gründen die untere Teilchengröße begrenzt ist. Auch erreicht U-shaped impacting tools (c) as well as chain-like impacting tools
man durch Schlagbeanspruchung (b) bei relativ geringer Bean- (d). A detailed study of swing-hammer shredders with vertically
spruchungsgeschwindigkeit (Fallkörperbeanspruchung) nur sehr mounted rotors is available in [22].
eingeschränkt eine Feinzerkleinerung nicht-spröder Stoffe mit
großen plastischen bzw. viskosen Verformungsanteilen. Es gelingt 5. Fine Comminution of Non-Brittle Waste and Scrap
mit einem hohen spezifischen Energieaufwand bei Metallpulvern 5.1 Stressing modes
(z.B. in Kugel- bzw. Schwingmühlen), indem durch eine plastische The shear and tensile stresses necessary for dry fine comminution of
Verformung der Teilchen eine Materialversprödung bewirkt wird, non-brittle materials can be generated by the stressing modes shown
die schließlich nach vielfacher Beanspruchung einen Bruch her- schematically in Fig. 16:
vorruft. Als besonders effektiv erwies sich bei den Kunststoffen die Cutting stress (a) is only of relatively minor importance in fine
Prallbeanspruchung (c), die im Vergleich zur Schlagbeanspru- comminution, as the lower particle size is limited for design rea-
chung deutlich geringere Beanspruchungsenergien für die Bruch- sons. With impact stress (b) at a relatively low stressing velocity
bildung erfordert ( Bild 17a). (falling body), again only very limited fine comminution of non-

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 19


brittle materials with a high degree of plastic or viscous deforma-
tion is possible. Comminution of metal powders is possible with a
high specific energy requirement (e.g. in ball or vibrating mills),
with material embrittlement being effected by a plastic deforma-
tion of the particles. Following multiple stresses, breakage finally
results. Impact stress (c) has proven particularly effective for plas-
tics. Compared to impact stress based on a falling body, this impact
stress requires much lower stressing energies for breakage ( Fig.
17a).
Through cooling of the material to be comminuted, the degree
of viscous deformation is reduced further so that cryotechnical pre-
treatment prior or between the comminution stages can prove use-
ful or may even be necessary to enable comminution at all.
If the particles contain voids, e.g. as in the case of metal chip-
pings, these are conducive to initial crack formation or breakage.
Tests with helical metal chippings showed that the stressing veloc-
ity and yield stress have a decisive influence on the breakage prob-
ability of metal chippings ( Fig. 17b).
Bild 16: Beanspruchungsarten für die trockene Feinzerkleinerung For liberation comminution of fibrous and laminar composites,
nicht-spröder Stoffe the removal of surface coatings and fine and ultrafine comminu-
(a) Schneidbeanspruchung; (b) Schlagbeanspruchung; (c) Prallbeanspru- tion, the compression-shear stress (frictional load) is of major
chung, z. T. in Verbindung mit Biegung und Torsion des zu zerkleinernden importance. There are various possibilities for its technical imple-
Teilchens; (d) Druck-Schub-Beanspruchung; (e) Zugbeanspruchung in Ver-
bindung mit Biegung und Torsion
mentation. Generally, compression-shear stress is characterized by
Fig. 16: Stressing modes used for the dry fine comminution of the short-time contact of particles or pieces between two working
non-brittle material surfaces, which perform a relative movement to each other
(a) cutting stress; (b) impact stress (falling body); (c) impact stress, partly in (Fig. 16d). This stressing process occurs in cone crushers (pro-
conjunction with bending an torsion of the particle; (d) compression-shear- moted by additional, vertical swinging movements of the cone),
stress; (e) tensile stress in conjunction with bending and torsion ball mills, stirred ball mills, etc. Compression-shear stresses can
also be generated in the material to be comminuted by
Durch eine Abkühlung des zu zerkleinernden Gutes reduziert sich • the particles in impact mills impacting the comminution ele-
der viskose Verformungsanteil weiter, sodass sich eine kryo- ments at an angle (oblique impacts),
technische Vorbehandlung vor, ggf. auch zwischen den Zerklei- • fine solid particles sliding on the surface layer to be removed
nerungsstufen als vorteilhaft erweist bzw. eine Zerkleinerung erst (slide grinding in a moving particle bed) [24],
möglich wird. • selective blasting of surface layer to be removed with solid par-
Sind in den Teilchen Hohlräume enthalten, z. B. wie bei den ticles (particle blasting) [24] and
Metallspänen, so begünstigen diese sowohl die Anriss- als auch die • pressing elastomeric material (used rubber) by means of pres-
Bruchbildung. Untersuchungen mit wendelförmigen Metallspänen sure rolls (pan mills) through a grate aperture (compression-
zeigten, dass die Beanspruchungsgeschwindigkeit und die Fließ- shear stress in combination with shear stress) [25] or intensive
spannung die Bruchwahrscheinlichkeit der Metallspäne entschei- milling of the material following ozone treatment [26].
dend bestimmen ( Bild 17b). If the screen ring that often surrounds the grinding chamber of
In Verbindung mit der Aufschlusszerkleinerung von Faser- und impact mills is fitted with Conidur screening surfaces, more com-
Schichtverbunden, der Abtrennung von Beschichtungen und der pression-shear stresses are generated. In disk mills with fluted
Fein- und Feinstzerkleinerung besitzt die Druck-Schub-Bean- disks, this stressing mode is decisive for comminution.
spruchung (Reibbeanspruchung) eine herausragende Bedeutung. High shear stresses can build up in composite materials even
Für ihre technische Umsetzung bieten sich vielfältige Möglich- without the action of external forces, i. e. by means of cryotechni-
keiten. Im Allgemeinen wird
die Druck-Schub-Beanspru-
chung dadurch charakteri-
siert, dass die Teilchen bzw.
Stücke kurzzeitig zwischen
zwei Arbeitsflächen, die eine
Relativbewegung zueinander
ausführen, in Kontakt sind
(Bild 16d). Dieser Beanspru-
chungsvorgang tritt in Kegel-
brechern (gefördert durch
zusätzliche vertikale Schwing-
bewegungen des Kegels),
Kugelmühlen, Rührwerksku-
gelmühlen u. a. auf. Druck-
Schub-Beanspruchungen kön-
nen im zu zerkleinernden
Gut aber auch erreicht wer- Bild 17: Abhängigkeit der Bruchwahrscheinlichkeit von der spezifischen Beanspruchungsenergie für
den, indem Kunststoffteilchen (a) [23] und Metall-Wendelspäne (b)[15]
(1) PE: x = 3,6 mm; T = –196 °C; (2) PS: Kugeln; x = 2 mm; T = + 20 °C; (3) Stahl St 38: T = + 20 °C; (4) Stahl 100 Cr6:
• die Teilchen in den Prall- T = + 20 °C; (5) Stahl X 90 WMo 6.5: T = + 20 °C; P Prallbeanspruchung; F Fallkörperbeanspruchung
mühlen bevorzugt unter Fig. 17: Dependence of breakage probability on the specific stressing energy for plastic particles (a)
einem Winkel auf die Zer- [23] and metal helical chippings (b) [15]
kleinerungselemente auf- (1) PE: x = 3,6 mm; T = –196° C; (2) PS: beads; x = 2 mm; T = + 20° C; (3) Steel St 38: T = + 20° C; (4) Steel 100 Cr6:
treffen (schiefe Stöße), T = + 20° C; (5) Steel X 90 WMo 6.5: T = + 20° C; P Impact stress; F Falling body stress

20 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


Tabelle 3: Geeignete Beanspruchungsarten in Abhängigkeit von der Aufgabenstellung der Feinzerkleinerung
Aufgabenstellung geeignete Beanspruchungsarten Zerkleinerungsmaschinen (Beispiele)
Herstellung von • Schneidbeanspruchung • Schneidmühlen 1)
Teilchengrößenverteilungen • Schlagbeanspruchung • Kugelmühlen, Schwingmühlen
(Fallkörperbeanspruchung)
• Prallbeanspruchung (bei Spänen in • Prallmühlen 2)3)
Verbindung mit Biegung und Torsion) (unterschiedlichster Bauart)
• Strahlmühlen
Aufschlusszerkleinerun g
• Kabel, kleinstückige • Schneidbeanspruchung • Schneidmühlen 1)
Elektronikschrotte • Prallbeanspruchung in Verbindung mit • Hammermühlen 3)
mit Druck-Schub-Beanspruchung (unterschiedlichster Bauart)

• Faserverbundwerkstoffe, • Prallbeanspruchung in Verbindung mit • Prallmühlen 2)3)


Schichtverbunde Druck-Schub-Beanspruchung (unterschiedlichster Bauart)
• Beschichtungen • Druck-Schub-Beanspruchung • Gleitschleifen bzw. Bestrahlen
mit Feststoffteilchen
• arteigene Werkstoffe
– Alttextilien • Zugbeanspruchung • Stiftreißer (Reißmaschinen)
– Holzabfälle • Prallbeanspruchung in Verbindung mit • Prallmühlen 2) (unterschiedlichster
Druck-Schub-Beanspruchung Bauart)
– Altpapier, Pappe • Scherströmungen in Turbulenzfeldern • Stofflöser (Pulper), Entstipper
1) untere Teilchengröße begrenzt
2) in Verbindung mit Conidur-Siebbelägen entstehen zusätzlich wirksame Druck-Schub-Beanspruchungen
3) ggf. mit kryotechnischer Vorbehandlung des zu zerkleinernden Gutes

Table 3: Suitable stressing modes depending on the objective of the fine comminution
Comminution Suitable stressing modes Comminution machines (examples)
production of specific particle • cutting stress • cutting mills 1)
distributions • impact stress (falling body) • ball mills, vibratory mills
• impact stress (in the case of chips in • impact mills 2)3) (very different types)
conjunction with bending and torsion) • jet mills
comminution for liberation
• cable, small pieces of electronic scrap • cutting stress • cutting mills 1)
• impact stress in conjunction with • hammer mills 3) (different types) impact
compression-shear-stress
• fibrous composites, • impact stress in conjunction with • mills 2)3) (very different types)
laminar composites compression-shear-stress
• coatings • compression-shear-stress • gliding grinding und blasting by means
of particles
• composites of a single material
– used textiles • tensile stress • shredders with pins on rotor
– waste wood • impact stress in conjunction with • impact mills 2) (very different types)
compression-shear-stress
– waste paper, cardboard • shear flows in turbulence areas • pulpers, deflakers
1) lower particle size is limited
2) in conjunction with Conidur screening surfaces additional compression-shear-stresses can be generated
3) if necessary with a cryotechnical pre-treatment of the feed material

• feine Feststoffteilchen auf der zu entschichtenden Oberfläche cal pre-treatment. The very different coefficient of thermal expan-
entlanggleiten (Gleitschleifen in einer bewegten Schüttung) [24], sion of plastics and metals ensures a high shear stress gradient at
• die zu entschichtende Oberfläche zielgerichtet mit Feststoff- the plastic-metal interface, as the metal layers contract far less than
teilchen bestrahlt wird (Partikelstrahlen) [24] und plastic layers. This results in the peeling or loosening of the surface
• der elastomere Werkstoff (Altgummi) mithilfe von Druckwal- coating (e. g. in the case of metal-coated plastic parts).
zen (Kollergänge) durch eine Rostöffnung gedrückt (Druck- For the liberation of large-area fabrics, tensile stress in con-
Schub-Beanspruchung in Verbindung mit Scherbeanspru- junction with bending and torsion or the threads is applied (tear-
chung) [25] oder nach Ozonbehandlung intensiv gewalkt wird ing stress, Fig. 16e). The pins mounted on shredder drums become
[26]. entangled in the textile waste and break it down into its fibre com-
Wird der den Mahlraum der Prallmühlen häufig umschließen- ponents.
de Siebring mit Conidur-Siebbelägen ausgestattet, so treten ver- Wet fine comminution is so far limited to liberation comminu-
stärkt Druck-Schub-Beanspruchungen auf. Bei den Scheiben- tion of specific materials (paper, cardboard). Intensive shearing
mühlen mit ihren Riffelscheiben ist diese Beanspruchungsart für stresses in turbulence fields and shear flows are used to break up
die Zerkleinerung bestimmend. fibre composites.
Hohe Schubspannungen können auch ohne das Wirken äuße- rer The suitable stressing modes for the different fine comminution
Kräfte in Verbundwerkstoffen entstehen, indem diese kryo- applications are summarized in Table 3.

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 21


technisch vorbehandelt werden. Der z. B. bei Kunststoffen und
Metallen sehr unterschiedliche thermische Ausdehnungskoeffizi- ent
sorgt für einen hohen Schubspannungsgradienten an der Grenzfläche
Kunststoff–Metall, da sich die metallischen Schichten sehr viel
weniger kontrahieren als der Kunststoff. Es kommt dadurch zum
Ablösen bzw. zur Lockerung der Beschichtung (z. B. bei
metallisierten Kunststoffteilen).
Für den Aufschluss von flächigen Textilgeweben bedient man
sich einer Zugbeanspruchung in Verbindung mit einer Biegung
und Torsion der Fäden (Reißbeanspruchung, Bild 16e). Die mit
Stiften bestückten Reißtrommeln verhaken sich in dem Textilab-
fall und lösen ihn in seine Faserbestandteile auf.
Die nasse Feinzerkleinerung beschränkt sich bisher auf die Auf-
schlusszerkleinerung arteigener Stoffe (Papier, Pappe). Man nutzt
intensive Scherbeanspruchungen in Turbulenzfeldern sowie
Scherströmungen für das Auflösen der Faserverbunde.
Die in Abhängigkeit von der Aufgabenstellung der Feinzer-
kleinerung geeigneten Beanspruchungsarten sind in Tabelle 3
zusammengefasst angegeben.

5.2 Zerkleinerungsmaschinen für die Feinzerkleinerung Bild 18: Turborotormühle (Wirbelmühle), Bauart Mahltechnik
Einige der für die Grob- und Mittelzerkleinerung eingeführten Görgens GmbH
Zerkleinerungsmaschinen eignen sich nach entsprechender (1) Grundrahmen; (2) Festlager; (3) Außenmantel; (4) Mahlbahn; (5) obe-
Anpassung auch für Aufgaben der Feinzerkleinerung. Ist nur eine res Loslager; (6) Welle; (7) Ventilatorscheibe; (8) Mahlteller; (9) Mahl-
Zerkleinerung auf < 1 bis 2 mm gefordert bzw. ist bei dieser Korn- werkzeug; (10) Sichter; (11) Sichterfinger; (12) Antriebsmotor; A Aufga-
größe der Aufschluss weitgehend erreicht, so bietet sich der Ein- begut; F Feingutaustrag; Ü Mahlgutumlauf; M mittige Gutzuführung
satz von Schneidmühlen (bei Kabelschrotten, Steckverbindern Fig. 18: Turbo-rotor mill (turbulence mill), supplier Mahltechnik
u.a.) und von Hammermühlen (bei vorzerkleinerten Elektronik- Görgens GmbH
(1) Basic frame; (2) Fixed bearing; (3) Outer casing; (4) Grinding track;
schrotten) an. Die in Schwingmühlen und Trommelmühlen selten (5) Upper moveable bearing; (6) Shaft; (7) Fan disk; (8) Grinding pan;
praktizierte Metallfeinzerkleinerung beruht auf der Tatsache, dass (9) Grinding tool; (10) Air classifier; (11) Classifier fingers; (12) Drive
es durch die fortlaufende Beanspruchung zu einer Versprödung motor; A Feed material; F Fines discharge; Ü Circulation of the material
des Metalls kommt, die schließlich eine Zerkleinerung ermöglicht. being ground; M Central feed
Die größte Verbreitung haben die Prallmühlen für die Fein-
zerkleinerung nicht-spröder Stoffe gefunden, so z. B. für Kunst-
stoffe, Gummi (vorzerkleinerte Altreifen), Metalle und viele Ver- 5.2 Machinery for fine comminution
bundmaterialien. Die Rotoren der Prallmühlen sind sehr unter- Following appropriate adaption, some of the comminution
schiedlich gestaltet. machines introduced for coarse and intermediate comminution are
Besonders bewährt haben sich für die Aufschlusszerkleinerung also suitable for fine comminution applications. If only comminu-
der nicht abrasiven Faserverbundwerkstoffe und Schichtverbun- tion to < 1 to 2 mm is required or if liberation is largely complet-
de die sog. Turborotormühlen, eine spezielle Bauart der Prall- ed at this particle size, cutting mills (for scrap cable, plug connec-
mühlen mit vertikalem Rotor ( Bild 18). Mit ihnen gelingt es, auch tors, etc.) may prove suitable and hammer mills (for pre-commin-
sehr dünnwandige Schichtverbunde aufzuschließen. Der Metall- uted electronic scrap) can be used. The rare application of vibrat-
inhalt (Aluminium, Kupfer) wird dabei verkugelt, was sich sehr ing and tumbling mills for fine comminution of metal is based on
vorteilhaft auf die nachfolgende Sortierung auswirkt. an embrittlement of the metal as a result of continuous stressing,
Als noch nicht befriedigend gelöst gelten u. a. die Abtrennung which ultimately enables comminution.
metallischer Beschichtungen vom jeweiligen Trägermaterial
sowie die Feinzerkleinerung der vorzerkleinerten Gummiabfälle
(Altreifen). Zu letzterer Aufgabenstellung hat die Fa. Kahl einen
Lösungsvorschlag erarbeitet, nach dem auf (50 x 50) mm 2 vorzer-
kleinerte Altreifenstücke 2-stufig durch die Öffnungen einer Flach-
matrizenpresse gedrückt und damit auf 0,4 bis 8 mm zerkleinert
sowie in ihre Bestandteile zerlegt werden [25].
Für das Auflösen der durch Schneideinrichtungen vorzerklei-
nerten textilen Abfälle (Wolle, Baumwolle, Mischungen aus
Baumwolle und synthetischen Fasern u. a.) haben sich Stiftreißer
(Reißmaschinen) eingeführt ( Bild 19).
Das textile Material wird über ein Einzugssystem (meist einen
Muldeneinzug) kontinuierlich der Reißtrommel (Tambour) zuge-
führt. Beim Eingriff der auf der Trommel angeordneten Reißstif-
te in das textile Material wird dieses noch von der Einzugsvor-
richtung festgehalten. Der eigentliche Reißvorgang vollzieht sich
durch die von den Reißstiften ausgehenden Zugbeanspruchungen.
Die nasse Feinzerkleinerung ist Stand der Technik in Verbindung
mit der Altpapieraufbereitung (Stofflöser, Entstipper u. a.). Mit
Bild 19: Stiftreißer (Reißmaschine), schematisch
dem Einsatz von Rührmaschinen (Pulper) zum Auflösen der im vor- (1) Muldeneinzug; (2) Reißtrommel mit Reißstiften
sortierten DSD-Abfall enthaltenen Papier- und Pappenabfälle A Aufgabegut; L Luft; P Putzen
(Verpackungspapier, Zeitungen, Verbundkarton) konnte in jüngs- Fig. 19: Schematic showing a shredder with pins (shredder)
ter Zeit eine interessante Lösung zur Produktionsreife geführt (1) Trough feed; (2) Shredder drum with tearing pins
werden [27]. A Feed material; L Air; P Coarse product

22 AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9


Schrifttum/References Impact mills are the most commonly used machines for fine
[1] Sander, St., Schubert, G., und Timmel, G.: Characterisation of comminution of non-brittle materials, e.g. for plastics, rubber (pre-
fragments produced by the comminution of metals especial- comminuted old tyres), metals and many composite materials.
ly considering the fragment shape, Powder Technology 122 Very different designs are available for the rotors of impact mills.
(2002) Nr. 2/3, S. 177/187 Turbo-rotor mills, a special design of impact mill with a verti- cally
[2] Niemz, P.: Physik des Holzes und der Holzwerkstoffe, Lein- mounted rotor ( Fig. 18), have proven particularly effective for
felden-Echterdingen, DRW-Verlag, 1993 liberation and size reduction of abrasive fibre and laminar com-
[3] Paetow, R., und Göttsching, L: Spannungs-Dehnungsverhal- posites. These can be used to liberate laminar composites even
ten von Papier, Das Papier 44 (1990) Nr. 10 A, Vortragsheft with very thin walls. The metal content (aluminium, copper) is
1990, S. V 75/V 83 formed into beads, which is very conducive to subsequent separa-
[4] Bauer, W.: Untersuchung des Einzelzerkleinerungsvorganges tion.
in Schneidmühlen am Beispiel von Polypropylen, Fort- No satisfactory solution has yet been found, for example, for the
schrittsberichte VDI-Reihe 3, Nr. 694, Düsseldorf, VDI Ver- removal of metallic coatings from different substrate materials and
lag 2001 the fine comminution of pre-comminuted waste rubber (scrap
[5] Bauer, W., und Wüstenberg, D.: Schneid-Zerkleinerung von tyres). For the latter, the company Kahl has elaborated a solution
Thermoplasten, Kunststoffe 91 (2001) Nr. 2, S. 62/65 proposal entailing the pressing of scrap tyre pieces, pre-shredded
[6] Bauer, W.; Wüstenberg, D; Woldt, D., und Schubert, G.: Ein- to (50 x 50) m2, in two stages through the apertures of a flatbed
fluss der Beanspruchungsgeschwindigkeit auf den Zerklei- press, their resulting comminution to 0.4 to 8 mm and subsequent
nerungsvorgang bei Rotorscheren und langsam laufenden separation into their different components [25].
Rotorschneidern, Kunststoffe 92 (2002) Nr. 2, S. 43/46 For the breakdown of waste textiles (wool, cotton, mixed cotton
[7] Schubert, G.: Aufbereitung metallischer Sekundärrohstoffe, and synthetic fibres, etc.) pre-treated in cutting machines, shred- ders
Leipzig: Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, 1984 with pins have been introduced [19].
[8] Großkreutz, D.: Die Gestaltung des Schneidwerkzeuges beim The textile material is fed continually to the shredder drum by
ziehenden Schneiden textiler Flächengebilde, Dissertation means of a feed system (usually a trough feed system). When the
Universität Kaiserslautern, Aachen: Shaker Verlag, 1996 tearing pins mounted on the drum rip into the textile material, this
[9] Jäckel, H.-G., und Schubert, G.: Die Zerkleinerung der is still restrained by the feed device. The actual tearing process is
Abfälle mittels Rotorscheren, Rotorreißern und Schrauben- the result of the tensile stresses generated by the tearing pins.
reißern, Chemie-Ingenieur-Technik 69 (1997) Nr. 5, S. Wet fine comminution is the state of the art in the recycling of
640/648 waste paper (pulpers, deflakers, etc.). With the introduction of agi-
[10] Woldt, D.; Schubert, G., und Jäckel, H.-G.: Size reduction by tators (pulpers) to break down the paper and cardboard waste (paper
means of low speed shears and cutters, 10. European Sym- packaging, newspapers, integrated cardboard) collected in Germany's
posium on Comminution; 2. bis 5. 9. 2002, Heidelberg dual waste system, in recent years an interesting solu- tion has been
[11] Michaeli, W.; Bittner, M., und Wolters, L.: Stoffliches Kunst- advanced to production stage [27].
stoff-Recycling, München, Wien: Carl Hanser Verlag 1993
[12] Hess, V.: Schneidmühlen, aus: Pahl, H.: Zerkleinerungstech-
nik, 2. Auflage, Leipzig: Fachbuchverlag/Verlag TÜV Rhein- [20] Sander, St.; Schubert, G., und Jäckel, H.-G.: The fundamen-
land 1993, S. 236/248 tals of the comminution of metals in shredders of the swing
[13] Nijkerk, A. A., und Dalmijn, W. L.: Handbook of Recycling hammer typ, 10. European Symposium on Comminution;
Techniques, 5. Auflage, Laseurlaan/Niederlande: Nijkerk 2. bis 5. 9. 2002, Heidelberg
Consultancy 2001 [21] Kirchner, J.: Mikroprozesse und Einflussgrößen bei der Zer-
[14] Schubert, G.: Ergebnisse verfahrenstechnischer Untersuchun- kleinerung der Schrotte und Metalle in Shreddern mit hori-
gen an einer Stahlschrott-Shredderanlage, Neue Hütte 25 zontal angeordnetem Rotor, Dissertation, TU Bergakademie
(1980) Nr. 6, S. 201/206 Freiberg 2000, Freiberger Forschungshefte A 860 (2000)
[15] Göpel, K., und Schubert, G.: Zerkleinerung der Metallspäne, [22] Timmel, G.: Zerkleinerung von Metallen in Shreddern mit
Neue Hütte 37 (1992) Nr. 3, S. 93/97 vertikalem Rotor, Dissertation, TU Bergakademie Freiberg
[16] Kirchner, J., und Schubert, G.: Comminution of scrap and 2000, Freiberger Forschungshefte A 862 (2001)
metals by shredders, Proceedings of the XX IMPC, Aachen [23] Schönert, K.: Grundlagen der Feinzerkleinerung, Proceedings
1997, Vol. 2, S. 37/47 der GVC-Tagung 1993 in Köln
[17] Kirchner, J., Timmel, G., und Schubert, G.: Comminution of [24] Löhr, K.; Melchiorre, M., und Kettmann, B. U.: Aufberei-
metals in shredders with horizontally and vertically mounted tungstechnik – Recycling von Produktionsabfällen und Alt-
rotors – Microprocesses and parameters, Powder Technology produkten, München, Wien: Carl Hanser Verlag 1995
105 (1999), S. 274/281 [25] Biedenkopf, P.: Warmvermahlung ohne Stickstoffeinsatz,
[18] Schubert, D., Husemann, K., und Schubert, G.: Auswirkungen Recycling Magazin (2001) Nr. 22, S. 24/25
der Stückformveränderung auf die Sortierung von Metallen, [26] N.N.: Nützliche Schädigung, Sekundärrohstoffe 15 (1998)
Freiberger Forschungshefte A 850 (1999), S. 340/350 Nr. 4, S. 164/165
[19] Timmel, G.; Sander, St., und Schubert, G.: Comminution of [27] Bremerstein, I.: Sortec 3.0 – Vollmechanische Sortierung von
scrap and metals in shredders with horizontally and vertical- Leichtverpackungen aus dem Dualen System, 2. Kolloquium
ly mounted rotors, XXI Internat. Mineral Processing Con- Sortieren: TU Berlin, 11. und 12.10.2001, Berlin
gress, 23.–28. July 2000 Rom

AUFBEREITUNGS TECHNIK 43 (2002) Nr. 9 23