Sie sind auf Seite 1von 24

iiiufi K .

»ir -hiur ^ ' Eintritt fiel 1


.. . .H 1 "
V

Vortrag
Gesund beginnt im Mund -
wenn die Z ä hne in die Jahre kommen
Donnerstag, 27. Februar, 17 Uhr
Stadtbibliothek, Ständehaussaal
Referent: Zahnarzt Torben Welte

fine Kooper?iiümveranstaltung der Stadtbibliothek mit denn Senkenbum und Pfleo«ttfOjwnkt Kaifvuhe

mf A
t * *Mi i ..
- § in
^vw^iadtblbiloiM k .ulvi jhe di? Karlsruhe
4L
Vortrag
" Gesund beginnt im Mund - wenn die Z ä hne in die Jahre
kommen "
Donnerstag, 27. Februar um 17 Uhr
Was kann man im Alter für gesunde Z ä hne tun? Der Zahnarzt Torben
Wenz referiert zur Zahngesundheit im Alter und gibt Tipps zur Mundhy -
giene und zur Vermeidung von Krankheiten der Mundh ö hle .
Ort: St ä ndehaussaal
Eintritt frei!
Eine gemeinsame Veranstaltung des Seniorenbü ro und Pflegestützpunkt
.
der Stadt Karlsruhe und der Stadtbibliothek
*4 ' ä
AKABe BW - Ziele

> Schulung der Pflegekräfte

V B© t r © U U n g der Pflegebedürftigen

AKABe BW Freie Arztwahl


bleibt unberührt!.

ArbeitsKreis Afterszahnheilkunde &

Behindertenbehandlung der LZK BW


Studien der Krankheiten, die die Keimen im Mund verursachen
kann im Körper. Mundgesundfieit & Pneumonie A4\
Awano S , Kreissl M 2008 '
I

Gastritis m
Parodontitis
.

Diabetes
Deschner J 2008
Herzinfarkt/Schlaganfall
Dörfer C 2004
Wie entste ht ein e Pa rod on titis?

Mundbakterien (= Keim e )
kleben sich an
die Zähne
. ..vermehren sich
aque
m m .bilden
Giftstoffe
...das Zahnfleisch entz ündet sich
0 Knochen
9 0
Wie entsteht eine Paro dont itis? \Q
Mundbakterien
kleben sich an
die Zähne
. ..vermehren sich
Plaque
...bilden
Giftstoffe
...das Zahnfleisch entzündet sich
••• Knochen
Karies

Hauptfaktor bei der Ents tehu ng


von Kari es sind Bak terie n!
V

Nahrung Zeit
Karies )

Bakterien
Ursachen von Krankheiten im Mund
Karies & Parodontitis - Fazit
bakterielle Keimen bilden

Plaque / Biofilm

f
mit mit
Toxine
Speichel
Enzyme

I t 1
Entzündung Verkalkung Demineralisation
I i i
Parodontitis Zahnstein Karies
Zahnsteine müssen entfernt Die verlorene Mineral-Atome
werden um zu vermeinden, aus den Zahnschmelzen
dass die Keime in inneren werden durch Fluorid atome der
des Körper gelangen um die Zahnpasta ersetzt und die
Organen zu erkranken. demineralisation zu vermeiden-
AKABo BW

wjr
mr
Wie entsteht Karies?

Mundbakterien
kleben sich an
die Zähne
.. .vermehren sich

Plaque
•• .bilden
Säure
••• entziehen dem Zahn
Mineralien
Was wird krank ? ü

1
i

|Zähne Zahnhalte
apparat

^ Karies Parodontiti
8 g ##w« 9 0 9 “an den Zähnen stirbt man nicht!T&
lAKMteflW

ri

k
\
Mit guter
u i Mundpflege
l>r Miclittcl I Rotzen
und regelmäßiger
l Real A ge
Werden Sie so jung, Kontrolle
f wie Sie sein k önnten!
iti- Aging-
jlgsprogramm
check
rid Aktionsplan
6,4 Jahre
Jm£ 0 0

2
länger leben
WJL 0 0 0 auf den Punkt gebracht:
I

D
der reck m u s s eg
w

Autoputzen ohne Bürste geht


nicht, Zähneputzen
ohne Bürste qeht auch mehl0 0 0
tAKABeBW

i _ Einfaches Ziel
'

m ö glichst
wenig Bakterien

...Plaque regelmäßig entfernen

...Bakterien nicht füttern


* Zahne richtig reinigen, aber wie? ||« j
^
.. . die richtige Technik
ist wichtiger als die
„richtige Bürste
"
Schallzahnbürste sind zu empfehlen. Rotierende Zahnbürste sind
nicht zu empfehlen , weil die entzündete Schleimhaut noch mehr
reizen kann.
Jeder Blutdrucksenker macht den Mund trocken. !!!
JAKAB oBVV
jg kJ
^ IVfiFeinem
• ••welc he Pas te?
Kaugummi frühzeitig eine Entzündung im Mund erkennen: Ein Forschungsteam der
Universität Würzburg pr äsentiert diese Neuerung in der Zeitschrift „Nature Communications“.
“Diagnosing peri-implant disease targeting the tongue as 24/7 detector ”, Nature Communications, 15 .
August 2017, DOI 10.1038/s41 -017-00340-x

V
J

1
i
ziemlich egal, nur
1000 ppm oder mehr
RDA zwischen 30 und 70

muss drin sein


Fluorid t ötet die Bakteiren nicht , aber es gibt eine Austausch mit der Zahnschmelze.
Die Fluoridatome gehen in die Zähne rein wo die Mineralatome durch die Säure verschwunden
sind. Säure entmineralisieren die Zahnschmelze.
mj
Zwischenraumbürs te n, e in e k u rz e E rk läru n g
m ~ Nicht vergessen • • • Die Zunge reinigen!
wichtig
für frischen
Atem
verbesserter
Geschmack
verringert
Zahl von
Mundkeimen
f AKABo BW

B ;s Zusammenfassung
Sowohl bei der persönlichen Mundpflege also auch bei der Pflege von Angehörigen gilt:

Jmt! i mal
morgens
abends Mit Löffel kann man
auch die Zunge sauber
machen.

Q3D
SATINHO«:
'
Jm cd

2mal morgens
#4

<y>vio*Tw>*
loidxiTWJMP
abends

l
Ws Mund Hygiene Vorurteile

yy bringt doch nix ii

doch: mehr Lebensqualität,


weniger Gesundheitsrisiko
a
yy kostet zu viel Zeit
etwa 4 Minuten pro Tag
Wie viel Zeit kostet schreien,
nicht essen können, nach einem
Zahnarzt suchen ?a
yy ist doch eklig
je besser gepflegt, umso weniger eklig
a
AK AB# BW

Bei der Bundeszahnärztekammer zu beziehen •• •

f,

*
fl*
!! ilt
f

*
*
4
[ i
.. .
w %
J (
yy
w n«
it.
:1
* -*

1 5
U
T1
I >^
^1
i
i

.
••

w
i ~

i
w
t

.
*•

.. .. .
«r >

*
ir

«
* -
»

**
r%

isVJ
'\i
.
i
1
i

&
4
i

Handbuch
*

5
*
1
—mm
j
der Mundhygiene
Zahn-, Mund- und Zahnersatzpflege f ür Menschen mit
Pflege - und Unterst ü tzungsbedarf
Ein Ratgeber f ür Pflegepersonal und unterst ü tzende Personen

AG ZMB

DUNDESZAHN Ä RZTEKAMMER J VMM t *


t - *. t.
. # i .. i
*• .
» > r M «|. n I
D G /Z
AKABe BW
ißi
ä
WL
Beobachten! Qi

fr

Za hn fle is ch en tzün d u n tL iJ jin g iv it is j ,


0
.
L 1 I
g der Gingiva

ng, Blutung

den mögli ch

\ .