Sie sind auf Seite 1von 82

Christiane Lemcke Deutsch

Lutz Rohrmann

Grammatik
Intensivtrainer

L Langenscheidt
GRAMMATIK
INTENSIVTRAINER A1
Von
Christiane Lemcke und Lutz Rohrmann

Langenscheidt

Ber lin • Mün ch en • Wien • Züri ch • New York


York
Lesen
Lesen Sie. Sprech
Spr echen
en Sie. Kreuzen Sie an.
an . Sch reib en Sie.

Markieren Sie. Ergänzen Sie. Ord nen Sie zu.

Impressum:
Layoutkonzept: Cornelia Hauser
Illustrationen: Theo Scherling
Umschlagszeichnung: Theo Scherling
Fotos: S. 32: A. Ringer mit freundlicher Genehmigung des Modehauses Konen, München; S. 48 unten:
Langenscheidt-Archiv; alle anderen Fotos: L. Rohrmann; Illustrationen S. 2 und 59: Nikola Lainovic
Redaktion: Hedwig Miesslinger und Lutz Rohrmann

© 20 06 Lange nsche idt KG,


KG, Berli
Berlinn und Mün che n

Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung in anderen als den gesetz-
lich
lich zugelass enen Fällen
Fällen be da rf der schriftli chen Einwilligung
Einwilligung des Verlags.
Verlags.

Satz und Litho: kaltnermedia GmbH, Bobingen


Druck: Mercedes-Druck GmbH, Berlin
Printed in Germany
ISBN 978-3-468-49175-7
Inhaltsverzeichnis

A Laute - Wö rt er - Sätze - Texte


Texte 4
В  Sätze
Aussagesätze 6

H
W- Fragen 7

Ja/Nein-Fragen 9
там Imperativsätze 11
ПМг Zusammenfassung: Fragesätze, Aussagesätze, Imperativsätze 13
M Die
Die Sat zkl amme r bei tre nn ba re n Verben 14
^шЛ Die
Die Satzkl ammer bei bei Sätzen mit Moda lver ben 15
K>| Die
Die Sat zkla mmer bei Sätzen im Perfekt 16
К Л Zusam menfa ssung : Satzklammer 17
I U | Vernei
Verneinun
nungg mit
mit nicht  18
fiUf Verneinung mit  kein/keine 19
ЫЯ Zusammenfassung:  nicht, kein 20
IM Fragen mit  nicht  oder 
  oder   kein  - Antworten mit ja, nein oder  doch
  doch 21
ЙЦ Satzverbin dungen mit  und, oder, aber, denn 22
 ЯКС ® Ver ben un d Ergänzungen
Wörter 23
äT>J Verben - Konj ugat ion im Präse ns (reg elmäß ig) 25
iM Verben - Konj ugat ion im Präs ens mit Vokalwechsel (un reg elm äßi g) 28
 Blji sein un d  haben 32
Verben mit Präfix: tr en nb ar e Verben 34
ВФШ Moda lver ben im Präsens 37
Modalverben: Bedeutung 38
ЮШ Verga ngenh eit: Perfekt 40
^Я Vergangenheit:  Präteritum von  haben un d  sein 44
Imperativ 45
Zusamm enfass ung: Verbformen 46
Gramm atik in Texten: Das Verb steht im Zentr um 48
^Д Nom en und Artikel
Artikel - Num eru s: Singular und Plural 49
 Nom
 N om en un d Artikel
Artik el - Kasus
Ka sus : No mi na ti v und
un d Akku
Ak kusa
satitivv 51
 №M  Artikelwörter (1):  dieser, dieses, diese - welcher, welches, welche 53
8Ф1 Artikelwörter (2):  kein, mein/dein ... 54
Hf Indefinita:  alle, viele, man ... 56
KM| Persona lpronome n 57
Pro nom en im Text 58
Präposit ionen und KasusKasus 59
MjJ Präpositionen: tempora l (Zeit)
(Zeit) 60
Präpos ition en: lokal
lokal (Ort /Ric htu ng) und moda l (Art und Weise) 61
Präpos ition en: Ort (Dativ) ode r Richtung (Akkusativ):
(Akkusativ): Wech selpr äpos ition en 63
Zus amme nfa ssu ng: Artik
Artikel
el Wörter,
Wörter, Pro nome n, Präposi tionen 64
Vc yj Grammatiktrai ning A1 - Zusa mmenf assu ng 67

Й
Anhang

Wortbildung 70
Zahlen, Zeiten, Maße , Gewichte 3
71
Unregelmäßige Verben
Verben 73
Lösungen 75
A Laute - Wö rt er - Sätze - Texte

Es gibt auf der Welt heute


etwa 6500 Sprachen.
Alle Sprachen bestehen
aus Lauten.

[•halo]

Hallo!

Tschüs!

Guten Tag! [vi: 'ge its]

Wie geht's? 4; - У
Die Laute bilden Wörter.
Alle deutschen Wörter haben einen Rhythmus: betonte und unbetonte Silben.
Die betonte Silbe hat den Wortakzent.
Der Wortakzent ist immer auf einem Vokal: a, ä, e, i, o, ö, u, ü
Es gibt lange (Buch) und kurze (ich) Vokale.

Buch ich

lesen Oskar

ein heißen

Berlin Deutschland

Stad
St adtt
JNH • .
• r; • in
>tr—-
- „SB
„SB "
groß -^f л leben
 ~  '<£.'
 '<£.' Г

4
Die Wörter kann man ordnen: Wortarten

 Na me n: Oskar, Berlin, Deutschland


 No m en : Buch, Deutschkurs, Liebe, Geld
Artikel: der, das, die, ein, kein
Verben: lesen,
lesen, sprechen , helfen, verdienen
Adjektive: lang, interessant, schön
Pronomen: ich, du, mich, dich, mir, dir
Präpositionen: auf, unter, in, mit, seit
Konjunktionen: und, aber, denn, oder

Wörter bilden Gruppen und Sätze:

Grup pen : ich lese, ein Buch, die Lehrerin,


meine Tasche, nach Hause

Sätze: Ich arb eite bei SAP.

Die Sätze haben einen Rhythmus und eine Melodie:


Ich arbeite bei SAP. ^ Arbeiten Sie auch hier?^

Sätze kann man ordnen. Satzarten:

Aussagesatz: Ich verdie ne 600 Eur o im Mon at.


W-Frage: Was arbe itest du?
Ja/Nei n-Frag e: Liest du jede n Tag Zeit ung ?
Imperativsatz: Hilf mir bitt e!

Sätze bilden Texte.

Ich heiße Selda. Ich komme aus Tansania. Ich bin seit

zwei Jahren in Deutschland. Ich arbeite und lerne

Deutsch. Ich bin Verkäuferin und verdiene 980 Euro im

Mon at. Ich fin de mei nen Job gu t, aber ich


ich habe wenig

Freizeit.

s
В  Sätze

1 Aussagesätze

Das sind Aussagesätze:


Position 1 Position 2 Position 1 Position 2

Ich heiße Morton Bartels,


Ich wohne in Görlitz.
Meine Arbeit ist interessant und ich verdiene gut.
Ich mu ss viel arbeiten, aber die Arbeit macht mir Spaß.

In Aussagesätzen fällt die Satzmelodie am Satzende: Ich muss viel arbeiten,


Sprechen Sie die Sätze laut.

4 Was passt zusammen? Ordnen Sie zu und markieren Sie die Verben

Zur Person
1. Mei n Na me ist — a) 37 Jah re alt.
2. Ich komme  b) bei
be i der
de r Fi rm a Bosc
Bo sch.
h.
3. Ich bi n c) ko mm t aus Litauen.
4. Ich arbe ite d) Angela Cardoso.
5. Mein Freund e) Auto mech anik er in einer
Werkstatt.
6. Er hei ßt Ansas f) seit einem Jah r zus amm en.
7. Er arb eit et als g) un d er ist 39 Jah re alt.
8. Wir sind h) aus Portugal.

Schreiben Sie die Sätze und markieren Sie die Verben

Beruf und Freizeit


1. Cha rmi / arbe itet / bei SAP
SAP Chamf arbeitet bei SAP.
2. Pro gra mmi ere r / ist / er Ir
3. er / schr eibt / Pr og ram me /
für die Buchhaltung
4. sc hw im mt / er
er / gern /
und / liest / er / gern
5. er / im
im Winter / gern / Ski / fä hr t
6. im Url aub / na ch Kenia / fä hr t / er
7. do rt / seine Familie / be suc ht / er
8. er / sehr / mag / das Land u nd die Leute
2 W-Fragen

Das sind W-Fragen:


Position 1 Position 2 Position 1 Position 2

Wie Cheißen^) Sie? Was (^ma che n) Sie gern?


Wie (JhT) e s I h n en
en ? W er
er (|ommt) m i t i ns
ns K in
in o?
o?
Woher (Тшттёп^ Sie
Sie?? Wie viel
viel Uhr © es?
Wohin (gehst) du? Um wie viel
viel Uhr C^ginnt) der Film?
Wo (w ohnst ^) du? Wann (h äl T) du morgen Zeit?
Zeit?

© So wirkt die W-Fra ge neutr al/ sac hli ch: Wie heiß t du? ^
© So wirkt die W-Frage sehr freundlich: Wie heißt d u ? ^
Sprechen Sie die W-Fragen sehr freundlich.

1И W-Fragen und Antworten - Was passt zusammen?

Zeit und Ort

 //; Kneippbeil-
bad Wahlersh,
•u Bundesverband!

1= Alt Wahlershausen
3= An der Insel

Kleintierzoo Bücherei Bahnhof Schule

zum Spielen frei-


Museum Veronstaltungsort Tischtennis gegebene Schulhöfe

1. Wie ko mm e ich zu m Rath aus ? a) Ich geh etwas trinken, komm doch mit.
2. Wan n fäh rst du nac h Hause ? b) Ich vielleicht. Was ist dein Problem?

3. Wie viel Uh r ist es? c) Am 26. Juli.


4. Woh in gehst du nac h dem Kurs? — d)  N e h m e n Sie d e n Bus
Bu s Nr . 54.
54 .

5. Wer ka nn mir helfe n? e) Ich glaube, aus Brasilien, aus Rio.


6. Was ma ch t ihr am Woc hen end e? f) Da drüben ist ein „Italiener". Der ist gut.
7. Wohe r k om mt Teresa? g) Um 23 Uhr 10.
8. Wo gibt es hie r Pizza? h) Ungefähr in einer halben Stunde.
9. Um wie viel
viel Uhr ko mm t dein Zu g an? i) Wir fahren nach Köln.
10. Wann begin nen die Sommer ferie n? j) Es ist kurz vor 10.

7
В  Sätze

Q Welches W-Wort passt?

a Ergänzen Sie.

1. hei ßen Sie?


2. mac hen Sie
Sie am Wochen ende?
3. lerns t du fü r den Test? Heut e?
4. ka nn mir helfen? Ich verstehe die Aufg abe nicht,
5. Um Uhr ist Ihr Deu tsc hun ter ric ht zu Ende?
6. ko mm en Sie?
Sie?
7. Ich such e so eine Lampe. fin de ich so etwas?
8. fä hr t der Bus?
9. kom men die Mango-Früchte?
10 kos ten die Äpfel?

 b Schr
Sc hreib
eib en Sie mögli
mö gli che
ch e An twor
tw or te n zu 2a .

1. ich heiße ...


x. ich gehe /m   Шо.

ÜB Persönliche Fragen

a Schreiben Sie
Sie die Fragen mit dem passe nden W-W ort.
Familie
1. dein Brud er / hei ßt lAJie heißt deiu Bruder?
2. deine Schwester
Schwester / wo hn t
3. alt / dein Vater / ist
4. ko mm t / deine Familie
5. arbe itest / du
6. mac hst / du / am So nnt ag
7. deine Familie / bes uch st / du
8. Geschwi ster / has t / du

 b Schre
Sc hre iben
ib en Sie mögli
mö glich
chee An twor
tw or ten
te n zu 3a .

1. heißt... / M habe keiv\ev\ Bruder.


 X. Sie ...

8
3 Ja/Nein-Fragen

Das sind Ja/N ein-Fragen:


Position 1 Position 2 Position 1 Position 2

(H ei ße n) Sie
Sie Molnar? (M ac he n) Sie
Sie gern Sport?
(G eh t) es Ihnen gut? (Kommt) ihr mit ins Kino?
(K om me n) Sie
Sie aus Togo? ® es schon acht Uhr?
(G eh st ) du jetzt nach Hause? (Beginn?) der Unter richt heu te später?
(W oh ns t) du hier in der Nähe? (Ha sT ) du morgen Zeit?
Zeit?

Ja/Nein-Fragen beginnen mit dem Verb.

Ja/Nein-Fragen spricht man so: Heißen Sie Mol n a r ? ^


у
Schreiben Sie die Ja/Nein-Fragen
und antworten Sie mündlich.

Zur Person: Sie-Form


1. hei ßen / Sa nd or / Sie
Sie / ? bcißcu Sic Sandor?
2. sind/ alt/ Sie /35 Jahre/?
3. woh nen / in Fran kf urt / Sie
Sie / ?
4 . Ih
I h re
re T e l e f o n n u m m e r / i s t / 8 1 2 3 7 / ?
5. Deu tsch / lern en / Sie
Sie / ?
6. ko mm en / aus Un ga rn / Sie / ?
7. gehe n / ins The ate r / gern / Sie / ?
8. lesen / ger ne / Sie / ?

Zur Person: Du-Form


1. gehs t / oft / du / in die St ad t / ? hc^t du oft ivi die Stadt?
2. jeden Tag / du / lernst / ?
3. of t / du / deine Familie / bes uch st / ?
4. du / ein
ein Mu sik in str um ent / spielst
spielst / ?
5. liest / gern / du / ?

9
В  Sätze

Schreiben
Schreiben Sie die
die Ja/N ein- Frag en zu den A ntwo rten .

1. (Spanisch?) Sprichst du Spanisch?  Nein


 Ne in , ich
ic h sp re ch e n u r Engl
En glis
isch
ch .
Sprechen Sic Spanisch?
2. (inKöln?)
Ja, ich wohne in Köln.

3. (678913?)  Nein
 Ne in,, sie ist 67 89 12

4. (verheiratet?)  Ne in,


in , ich bm n ic ht ve rh ei ra te t

5. (aus China?) Ja, ich komme aus China

6. (Tennis?)  Ne in , ich


ic h spiel
sp ielee Fu ßb al l

7. (kochen/gern?) Ja, ich koche sehr gern

8. (Zeit/morgen)  Ne in , aber


ab er am Frei
Fr eita
tag.
g.

W-Fragen und Ja/Nein -Frage n.


Schreiben Sie die Sätze. Achten Sie auch auf die
Groß- und Kleinschreibung.

Lebensmittel einkaufen

1. ko ste t / der bro cco li / wie viel Wie viel kostet der broccoli?
2. Sie / eier
eier / ha be n
3. die ka rto ffe ln / was / kos ten
4. woher / die hü hn er / ko mm en
5. aus fra nkr eic h / der käse / ist
6. finde / br ot / ich / wo
7. ka nn / den käse / prob iere n / ich
8. die äpfel / aus deuts chl and / sind
9. wann / neue kar toff eln / sie
sie / bek omm en
10. die tomaten / woher / sind

10
4 Imperativsätze
Verbformen im ImperativS. 45

Das sind Imperativsätze. Das Verb steht immer in Position 1.


Position 1 Position 2

Qj ör en /) Sie viel
viel Radio.
(Hör) viel
viel Radio.
Radio.
(H ör T) viel
viel Radio.

Mit Imperativsätzen kann man Bitten, Ratschläge und Befehle formulieren.

Imperativsätze spricht man so: Geben Sie mir bitte ein Pfund TolSäten.^i
Lesen
Lesen Sie die Impera tivsät ze in Übun g 1 laut.

ф Machen Sie aus den  Aussagesätzen Imperativsätze.

1. pd hpr^ t die CD. №г Mi С CD.


2. Sie lesen den
de n Text.
3. Ihr ruf t im Rath aus an.
4. Sie ler nen die Wörter.
5. Du hilfs t mir.
6. Ihr ko mm t morg en zu mir.
mir.
7. Du gibst mir de n Kuli.
Kuli.
8. Ihr lern t bis mo rge n die Wörte r.

УШ Bitten (B), Aufforderungen/Befehle (A),  Ratschläge (R) - Was ist was? Notieren Sie.
Es gibt z.T. mehrere Möglichkeiten.

In der Stadt
1. ^ • Wie ko mm e ich zu m Bahn hof? О Fahren Sie
Sie hier
hier geradeau s und da nn rechts.
2. Hal t an, es ist rot!
3. • Was  können wir am Wochenende machen? О Geh t doc h mal in den Zoo.
4. Halt bitte hier an. Ich wohn e in dem Haus da  drüben.
5. • Wie ko mm e ich ins Zen tru m? О Neh me n Sie den Bus Nr. 5. Der   fährt direkt.
6. Fahr en Sie
Sie weiter!
weiter! Ma n darf hier nich t halten.
7. —_ • Ist hier ein Gel dau tom at in der Nähe? О Sehen Sie, da vorn e links. Da ist eine Bank.
8. Steigt schnel l ein. Der Bus hält hier nicht lang.

11
В  Sätze

Schreiben Sie
Sie die Imperati vsät ze. Achten Sie auf die tren nb are n Verben.
Trennbare Verben S. 34

Bei der Arbeit: Sie-Form


1. morge n / um
um 8 Uhr / ko mm en Коммеп Sie
2. fah ren / in die Heug asse 25 / bit te
3. die Firm a Butz /  anrufen  / bitte Rufen Sic
4. zum Ch ef / ko mm en / um 1 1 Uh r / bit te
5. das Formular / er fü ll en
6. Ihre Lohnste uerka rte / mitbringen / bitte
7. überweis en / das Geld / auf mei n Kont o

Bei der Arbeit: Du-Form


1. dnru fen / bitte / die Person alabteil ung Ruf bitte die Personalabteilung 
Personalabteilung  №.
 №.
2. helfe n / bit te / mir / mit dem Form ula r
3. über setz en / den Brief / für mich / bit te
4. mitko mmen / in die
die Werk statt / bitte
5. unter schre iben / das Formu lar / bitte
6. gehen / mit dem Kollegen / zum Arzt / bit te

11 Eine Notiz - Ergänzen Sie die Imperativformen.

Zu Hause
anrufe n * ein lau fen • legen
legen • ausmachen • anmache n

Hallo, Olav,
ich muss heute  länger
länger arbeiten. Ich
Ich habe noch nichts
nichts eingekauft. K a u f — bitte etwas Wurst und
etwas Käse
Käse (1) . | c h hab die Was chm asc hine angestellt. sie
sie bitte (2) und
(3) die Wäsche in den Wäschetrockner. Die Spülmaschine ist voll. sie bitte
(4). Tina war da . Sie
Sie will
will mit dir spre chen . sie bitte (5). Es ist wichtig.
Gruß
Rainer

12
5 Zus amm enf assu ng: Fragesä
Fragesätze,
tze, Aussagesä tze, Imperativs
Imperativsätze
ätze
Bei der Arbeitsvermittlung

1 И  Ergänzen Sie das Gespräch.

anr ufe n • arbeiten • ausfüll en • bin • brauche n •


er • haben • haben • haben • haben • ich • ich •
ich • kann • kan n • kom me n • leben • nein • nein
sej^e n • sind • verdien en • verdient • vielen • wie •
wie • wie • Wiede rsehe n • wo • woh ne n

Guten Tag, mein Name ist Eduard Siegloch.


 _ Sc tZCl
tZ Cl^l
^l sie s i c h ;  bitte.

О Danke.
ist Ihr Name?
О heiße Irina Sotnikova. Als Friseurin Sie eine Ausbildung.
alt sind Sie, Frau Sotnikova? О lange dauert das?
О Ich 25. Drei Jahre.
Sie aus Russland? О man da Geld?
о >
aus der Ukraine. Ja, etwa 280 Euro.
Sie schon lange in Deutschland? О Das geht nicht. Ich muss Geld
о lebe seit 10 Jahren hier. ich als Verkäuferin arbeiten?
Sie verheiratet? Zurzeit habe ich leider nichts.
О Ja. Sie auch als Putzhilfe?
Sie Kinder? О Ich habe Probleme mit dem  Rücken.
О Einen Soh n. ist 4. Sie bitte das Formular hier
Sie eine Berufsausbildung? un d Sie
Sie mich
О habe als Friseurin gearbeitet, nächste Woche noch mal
aber ich habe keine Ausbildung. Sie eine E-Mail-Adresse?
Sie hier in Ludwigshafen? О Ja, isotnikova@zdx.de.
О  у
ich wohne in Freinsheim. Das ist gut, dann ich Ihnen

liegt das? Angebote per E-Mail schicken.


О Das ist 20 km von hier, in der Pfalz. О Dank! Auf Herr
Was  für eine Stelle suchen Sie? Siegloch.
О Sie etwas als Friseurin? Auf Wiedersehen, Frau Sotnikova.

13
В  Sätze

6 Die Satz klam mer bei


bei trennbaren Verben
Trennbare Verben S. 34, Satzklammer beim Perfekt S. 16

Das nennen wir Satzklammer:


Satzklammer

(^kaufen} Ich jkäu|g> jede n Mitt woc h au f de m Mar kt (ein].


(ein].
(an rufen^ [Ruf)mich doch am Wochenende mal (an].
(weg fahren^) Wir | f a h r e t nächste Woche (we
(weg]
g]..
CjqIe kommen) Ich gehe gern zum Fußball, aber mein Mann [kommt)leider nie (mit].
kommen) Der ICE aus Rostock |kommt>heute 10 Minuten später (an].
<fab fahren)) Der Bus Nr. 100 [f|hrp>
[f|hrp> alle
alle 15 M in ut en hier (ab].
(ab].

Bei trennbaren Verben steht das Präfix am Satzende

Bei trennbaren Verben ist immer das Präfix betont.


kau fen eink aufen Er kau ft ein.
• • • • • • • •

trennbar

И Sprechen Sie die Verben laut. Welche Verben sind trennbar, welche nicht?
einkaufen
• - verkaufen
• • - anmachen - bestellen
• - besuchen
• - mitbringen
о - empfehlen
r . - einsteigen
. ö -
erklären - erlauben - mitkommen - mitbringen - umziehen - übernachten - aufschreiben - unterschreiben
- untersuchen - vermieten - (sich) vorstellen - wiederholen - zuordnen - zuhören - zumachen

Trennbare Verben - Schreiben Sie die Sätze.

1. ein kau fen / ich


ich / noch ein Brot / . Ich kaufe noch ein Brot cm.
2. ein kau fen / du / auc h noc h etwas Wur st / ?
3. mit bri nge n / bitt e / mir / ein Kilo Äpfel / !
4. an ru fe n / ich
ich / dich / heu te Abend / .
5. an ma ch en / bitt e / das Licht / !
6. zu ma ch en / bit te / das Fenste r / !
7. umz ieh en / wir / im
im Mai / .
8. zu hö re n / Sie / bitt e / gen au / !

9. zu or dn en / Sie / bitte / die Sätze / .


10. aufschreiben / du / das Beispiel / ?

14
7 Die Satz klam mer bei
bei Mod alv erbe n
Modalverben S. 37

So sieht die Satzklammer bei Modalverben aus:


Modalverb Verb
(konjugiert) (Infinitiv)

• Wann (Ra nnst ) du mir beim Putzen


О Morgen (wüT) ich meine Mut ter ((besuche n))

In Aussagesätzen und W-Fragen steh t das konjugierte Modalver b auf Position 2.


Das Verb im Infinitiv steht am Satzende.

11 Schreiben Sie die Sätze.

1. müs sen / ich


ich / oft / arbe iten / am Woc hen end e / .
ich  MUSS

2. kö nn en / wan n / du / mich / bes uch en / ?

3. dü rf en / ich / Sie / anr uf en / heu te Abend / ?

4. wolle n / wir / fa hr en / na ch Berlin / in den Ferie n / .

5. müs se n / an fa ng en / Sie / Ihre Arbeit / pünk tl ich / !

6. kö nn en / an fa ng en / Sie / bei Gleitzeit / zwischen 7 un d 9 / .

7. wollen / Sara / ab Mai / arbe iten / nu r no ch 20 Stun de n / .

8. dü rf en / ich / mor ge n / ko mm en / eine St un de später / ?

H Fehlersuche - In diesem Text stehen fünf Modalverben oder Verben falsch. Markieren Sie sie
und korrigieren Sie den Text.

In Deutschland müssen arbeiten die meisten Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zwischen 35 und
40 Stunden. Das eine Vollzeitstelle ist. Man kann aber auch Teilzeit arbeiten. Viele Menschen nicht die
ganze Woche wollen arbeiten. Sie arbeiten dann vielleicht nur an drei Tagen. In anderen Berufen man
ka nn vor allem im So mme r viel
viel arbeit en un d dar f da nn im Winter zu Hause bleiben oder nac h
Mallorca fliegen. Viele Menschen wollen auch mehr arbeiten, aber gibt es nicht genug Arbeitsplätze.

15
В  Sätze

8 Satzkl amm er beim Perfekt


Verben im Perfekt S. 40

So sieht die Satzklammer beim Perfekt aus:


haben/sein Verb
(konjugiert) (Partizip II)
i
• War um du gestern nich t (^gekommen?^.
О Ich (КаБе)  bis
 bi s 20 U h r (^gearbeitet>)

In  Aussagesätzen und W-Fragen stehen  haben oder sein  auf Position 2.
Das Verb im Partizip II steht am Satzende.

bestem hat Mein Wecker  им


 им в Uhr geklingelt.
2. Ich stehe um 7 Uh r 15 auf. (bin / au fge sta nd en / 6 Uh r 15)
Hestern bin
3. Ich  frühstücke von halb 8 bis 8 Uhr. (habe / gefrühstückt / halb 7 bis 7)
 gestern habe
4. Ich neh me den Bus um Viertel nach 8. (h abe / ge no mm en / Viertel nac h 7)
 gestern
5. Ich ko mm e um Viertel vor 9 in der Spr ach sch ule an. (bin / an ge ko mme n / Viertel vor 8)
 gestern
6. Der Unt err ich t beg inn t um 9. (hat / be go nn en / au ch um 9)
 gestern
7. Ich bi n im me r pü nk tl ic h da. (habe / gewar tet / 1 St und e)
 gestern habe ich
8. Ich bin imme r glücklich . ( habe / mich geärgert)
 gestern
16
9 Zus amm enf ass ung : Satzklammer bei
bei trennbaren
trennbaren Verben,
Verben, Modalv erben
und beim Perfekt

1 1 Was passt zusammen?

In der Firma

1. Frau Wenk ums, könn en Sie


Sie a) die Firma Rusch & Töch ter anger ufen?
2. Bitte bri nge n Sie  b) die
di e F o r m u l a r e mi t .
3. Hab en Sie sc hon c) hier um 6 Uh r 30 an.
4. Ich rufe Herrn Wertenschl ag d) in der Fi rma sein?
5. Wann kön nen Sie
Sie morg en e) scho n um 5 Uhr aufst ehen.
6. Der erste Bus ko mm t f) um 11 Uhr zu Dr. Müll er ko mm en ?
7. Da nn müsse n Sie ja g) um 10 Uh r an.
8. Ich bin he ute auc h h) um 5 Uhr aufg estan den.

Schreiben Sie die Sätze. Markieren Sie die Verben oder Verbteile.

1. schre iben / müs se n / ich


ich / den Brief / an die Firma Rusch & Töc hte r / .
ich  MUSS  den
  den Brief an die FirMa Rusch &  Töchter  schreiben.
 schreiben.
2. hab en / aus fül len / geste rn / du / die For mul are / ?

3. wollen / ich / mor ge n / fr ei ne hm en / einen Tag / .

4. kö nn en / bitt e / Sie / im Rat hau s / an ru fe n / ?

5. zu sein / das Ratha us / am Mitt woc hna chm itt ag / .

6. ha be n / arb eit en / wie lang e / Sie / als Se kre tär in / ?

7. müs sen / spre chen / ich / mit de m Chef / über mei nen Url aub / .

8. hab en / ha ben / du / in diesem Ja hr / sch on Urla ub / ?

17
В  Sätze

Die Verneinung  nicht   steht immer nach dem konjugierten Verb und nach der Akkusativergänzung
oder Zeitangabe, aber vor der Ortsangabe.

Ich heiße Mario. Ich heiße nicht Mario.


Wir laden unsere Lehrerin zum Essen ein. Wir laden unsere Lehrerin nicht zum Essen ein.
Ich wohne in Hoyerswerda. Ich wohne nicht in Hoyerswerda.
Er will nach Frankreich fahren. Er will nicht nach Frankreich fahren.
Ich komme morgen zu dir. Ich komme morgen nicht zu dir.

Schreiben Sie die Sätze mit  nicht.  Was sind die richtigen Informationen?

Deutschlandkunde
1. Berlin liegt am Rhein.
Berlin liegt nicht ам Rhein. Bs
B s liegt an der Spree.
2. Ha mb ur g liegt an der Nords ee.

3. Das deut sche Geld  heißt Mark.

4. Mün che n ist die Ha up ts ta dt von Sachsen.

5. Man darf auf allen Aut oba hn en 200 Stunde nki lome ter fahren.

6. Der Bodensee liegt


liegt in Nord deu tsc hlan d.

рие цр япэ ррп д 9 ч/ш>( oe i sjq O Z I J n u


У  0 ' S ш>| 00 L т) Э Я1 Э
( u a p s a j Q = . u a s i p E s ) ш э Л в д > c u n g £ (8 эм aaspjO[s| ja p иол ш>| Э
!Р Z   a a j d s a j p ' i

ШШ   Ergänzen Sie die Verneinung  (nicht)  an der richtigen Stelle.

1. Ayhan
Ayhan —X bezahlt —X die Rechn ung nicht .
2. Ich ha be das Buch gelesen .
3. Rafik hat seinen Kuli gef und en.
4. Maria un d Seba stian tre ffen sich im Cafe.
5. Erh an hat das Aut o repariert .
6. Samira will
will das For mula r untersch reiben.

7. Das Fest beg inn t um 19 Uhr.


8. Bitte sch lie ßen Sie die Tü r ab.

18
11 Verneinung mit  kein/keine
kein  S. 54, Nominativ/AkkusativS. 51

kein  verneint das Nomen.

kein  hat die gleichen Endungen wie  ein.

Ist das ein Kuli / ein He ft / eine Tasche? Nein , das ist ke in Kuli, ke in Hef t, ke in e Tasche.
Has t du einen Kuli / ein He ft / eine Tasche? Nein , ich hab e ke in en Kuli / ke in He ft / ke in e Tasche.
Has t du Geschwister? Nein, ich habe ke ine Geschwister.

1И Du fragst mich und ich sage „Nein"! - Schreiben Sie die   Sätze.

1. Hast du ein Fah rra d?


Nein, ich habe kein Fahrrad.
2. Hast du eine Mon ats kar te fü r die Str aße nbah n?
Nein,
3. Hast du mir Blumen mitgebra cht?
Nein,
4. Hast du dir einen Rock gek auf t?
Nein,
5. Will st du ein Eis?
Nciv\,
6. Mags t du Po mme s frites?
N ein,
7. Magst du Tom ate n?
N ein,
8. Has t du Fre und e in Berlin?
Nein,
9. Spri chst du Chine sisch ?
Nein,
10. Verstehst du Bairisch?
Nein,
11. Liest du Romane auf Deutsch?
Nein,
12. Schreibst du mir eine Postkarte aus den Ferien?
Nein,

19
В  Sätze

12 Zusammenfassung:  nicht, kein

 И nicht   oder   kein  - Was passt? Markieren Sie.

1. • He iß en Sie
Sie kein/n icht Tatjana?
О Nein, ich he iß e kei n/n ich t Tatjan a, ich bin Swetlana. ^
i
2. • Si nd Sie
Sie nich t/ke in aus der Ukraine?
О Nein ich
ich bin kein e/ni cht Uk ra in er in , ich bin aus Polen.
3. • Ar be it en Sie
Sie nich t/ke in bei Edeka?
О Nein, ich habe zurzeit nich t/ke inen Jo b.
4. • Die  Äpfel sind gut. Möchtest du sie nicht/keine kaufen?
О Nein, ich will
will nich t/ke ine  Äpfel kaufen, aber Bananen.
5. • Haben wir kein e/nic ht Ba na ne n zu Hause?
О Nein, ich gl au be nicht /kein e.
6. • Magst du kein e/nic ht  Äpfel?
О Doch, aber ich will
will jetzt keine/n icht Äpfel kaufen.

2. Ich wo h ne in Mainz.
3. Ich
Ich habe ein Mo bil tel efo n.
4. Herr Paul sen ist da.
5. Er ha t von 10 bis 12 Uh r Zeit.
6. Sie
Sie k ön ne n Prof.
Prof. Bunk heute sprech en.
7. Er hat heute Sp rec hst un de .
8. Mor gen ist er da.

20
13 Fragen mit  nicht   oder  kein  - Antworten mit ja, nein  oder  doch

Wiederholung: Ja/Nein-Fragen:

Lernst du gern Deut sch ? (-)  Ne in , n i c h t so ge rn .


+
() Ja, klar.

So funktionieren die Antworten auf Fragen mit kein  o d e r   nicht:


Lernst du ni ch t gern Deutsc h? (-)  Ne in , ic h Find
Fi ndee da s se hr sc hw er .
(+) Doch, es macht mir richtig Spaß.

Hast du ke in Fahrrad? (-)  Ne in , ic h f a h r e i m m e r m i t d e m Bus.


Bu s.
+ Doch, ich komme immer mit dem Fahrrad
()
zum Unterricht.

il Ia/Nein-Frapen positiv oder verneint - Schreiben Sie die Fragen und die Antworten.

Essen und trinken


1. H ast du / ge ka uf t / keine Milch / ? + / ich / Milch / hab e / ge ka uf t / .
• hast du keine Milch gekauft? о Doch
Do ch ich habe Milch gekauft.
2. Mag st du / Bra twu rst / ? -/ ich / kein Schwe inefle isch / essen / .

3. Sie / essen / ger ne Sc hw ei nb ra te n / ni ch t / ? - / ich / nu r vege taris ch / essen / .

4. eink aufen / ihr / noch Wurst und  Käse / ? + / wir / nachher /gehen / zum Supermarkt / .

5. essen / ihr / gerne Pizza / nicht / ? + / nur Pizza mit Salami / aber / .

6. Sie / möge n / keine Curry wur st / ? - / ich / essen / kein Fleisch / .

7. mi tk om me n / ihr / zu m Essen / nic ht / ? - / wir / noc h lern en / mü sse n / .

8. tri nke n / du / keinen Wein / ? + / ich / trinken / Weißwein / manchmal / .

9. essen / Sie
Sie / am Mi tt ag / nic ht / ? + / ich / essen / meistens / einen Apfel / .

10..
10.. essen / du / abends / warm / ? + / ich / kochen / gern / .

21
В  Sätze

14 Satzverbindungen mit  und, oder, aber, denn

Die Konjunktionen  und, oder, aber, denn   verbinden Hauptsätze.

So funktionieren Satzverbindungen mit  und, oder, aber, denn:


Position 1 Position 2 Position 1 Position 2

Mein Name Irina Paster. Ich aus St. Petersburg,


Mein Name Irina Paster und ich aus St. Petersburg,
Ich dich morgen, Du am Wochenende zu mir.
Ich dich morgen oder du am Wochenende zu mir.

Im 1. u nd im 2. Satz steh t das Verb


Verb auf Position 2.
Die Konjunktion steht zwischen den Sätzen.

Machen Sie bei längeren Sätzen Pausen ( | ) vor   und, oder, aber, denn.
Die Satzmelodie bleibt gleich (->).
Ich mö ch te ein Stüc k Kuche n | un d ich hät te gern eine Tasse Kaffee. ^
Sprechen Sie die Sätze in Übung 1 laut.

1 1  Welche Konjunktion passt? Markieren Sie.

Essen und trinken


1. Ich möc hte ein Stück Kuchen un d/ ode r/a be r ich nehme eine Tasse Kaffee,
Kaffee, bitte.
2. Wir kön nen Nude ln essen,
essen, un d/o der /ab er ich kan n auch Gemüse kochen.
3. Ich koche gern, abe r/o der /de nn ich
ich wasche nicht gern ab.
4. Ich koche heute, de nn/ ab er/ ode r da nn möcht e ich nich t die Küche sauber mache n.
5. Indira isst
isst kein Fleisch,
Fleisch, de nn /o de r/ un d sie
sie ist Vegetarierin.
Vegetarierin.
6. Mein Freu nd trinkt keinen Alkohol, den n/o de r/a ber er ist Moslem.

ШШ Schreiben Sie die  Sätze.

1. Ich / eine neue Stelle / hab e - erst in zwei


zwei Mon at en / ich kan n / an fan ge n - aber

2. wird frei / Die Stelle


Stelle - eine Kollegin / ein Kind / be ko mm t - den n

3. mor gen s um 7 Uhr / Sie müsse n / im


im Betrieb sein - bis 16 Uhr / geht / Ihre Arbeitszeit - und

4. im April / Sie kö nn en / nic ht in Urla ub gehen - alle


alle Arbe its kräf te / wir br au ch en - de nn

5. kö nn en Sie / an fa ng en / Bei
Bei Gleitzeit / morg ens um 7 - erst um 9 kom me n / Sie kö nn en - oder

22
15 Verben und Ergä nzun gen

Alle Verben brauchen ein Subjekt.


Subjekt Verb Frage

Peter liest. Wer liest?


Das Buch ist inte ress ant. Was ist interessant?

Viele Verben brauchen eine Ergänzung. Dann ist der Satz vollständig.
Der Flug daue rt [?] Der Flug dau ert ein e St un de . Temporal-Ergänzung
Frau Braun ist [?] Frau Braun ist Ve rk äu fe ri n.  No mi na ti v- Er gä nz un g
Peter besu cht [?] Peter besu cht sei ne n Fr eu nd . Akkusativ-Ergänzung

Die Verben  sein u n d  heißen  haben eine Nominativ-Ergänzung.


Subjekt Verb  No mi na ti v- Er gä nz un g Frage
(Wer/Was?) (Wer/Was?)

Frau Braun ist Verkäuferin. Was ist Frau Braun?


Die Verkäuferin heißt Frau Braun. Wie heißt die Verkäuferin?

Die meisten Verben haben eine Akkusativ-Ergänzung (S. 51).


Subjekt Verb Akkusativ-Ergänzung Frage
(Wer/Was?) (Wen/Was?)

Peter  be
 b e s u c h t seinen Freund, Wen besucht Peter?
Er liest
liest ein Buc h. Was liest er?

Einige Verben haben eine Dativ-Ergänzung (S. 57).


Subjekt Verb Dativ-Ergänzung Frage
(Wer/Was?) (Wem?)

Ich danke dir. Wem danke ich?


Der Kuli gehört mir. Wem gehört der Kuli?

Es gibt häufig noch weitere Ergänzungen: temporal, modal oder lokal.


Subjekt Verb temporal modal lokal
(Wer/Was?) (Wann? Wie lange?) (Wie?)
(Wo/Woher/Wohin?)
Frau Braun wohnt
in Bonn.
Der Zug fährt sehr schnell.
Der Flug dauert eine Stunde.

23
В  Sätze

Subjekt - Verb - Ergänzungen: Schreiben Sie die Satzteile in die Tabelle.

1. RucjjLi
RucjjLiörVer
örVerkäufe
käufer.
r. 2. Frau Göll möc ht e einen Rock. 3. Hosni ko mm t aus Tun esie n.
4. Unser Lehrer heiß t Herr Lehm ann. 5. Wir ne hme n Currywurst un d Pommes.
6. Erhan bezahlt die
die Rechn ung. 7. Die Str aße nba hn ko mm t um 12 Uhr 53.

/Subjekt Verb Ergänzungen


 No mi na ti v Akk usat
us ativ
iv t e m p o r al lokal
lok al
Rudi ist Verkäufer. X У

ШШ Verb - Subjekt - Verb -   Ergänzungen: Schreiben Sie die Satzteile in die Tabelle.

1 Möc hte st du ein Brötc hen? 2. Ich habe ein Prob lem. 3. Geht ihr in den Park? 4. Mein Arzt hei ßt Dr.
Schu bert . 5. To m hol t die Bücher. 6. Der 1. Mai ist
ist ein Son nta g.

I^Verb Subjekt Verb Ergänzungen А


 Nom
 N om in at iv Akkusativ lokal/temporal
Möchtest du X X
X ich

\Z  _J

Subjekt - Verb - Ergänzungen - Verb: Schreiben Sie die Satzteile in die Tabelle.

1. Maria hat einen Kaffee getru nke n. 2. Lucia schr eibt die Adresse auf. 3. Der Kurs fän gt um 9 Uhr
an. 4. Must afa ko mm t aus Tanger. 5. Der Mant el geh ört Hosni. 6. Der Park ha t um 21 Uhr zuge macht .

(^Subjekt Verb/Verbteil Ergänzungen Verb/Verbteil Л


Akkusativ
Akkusativ Dativ loka l/te mpor al
Maria

 _ J

24
С  Wörter

16 Verben - Konj ugat ion im Präse ns (reg elmä ßig)


Das sind Verben: heißen, arbeiten, sprechen, mögen, wollen, sein, haben ...
Verben haben einen Verbstamm ich lerne
und eine Personalendung du lernst
ihr lernt
Es gibt regelmäßige Verben ich arbeite, sie arbeitet, ich lerne, sie lernt
und unregelmäßige Verben. ich spreche, sie spricht, ich lese, sie liest
Regelmäßige Verben
Infinitiv: lernen antworten reisen (möchten)
Singular: ich lerne antworte reise möchte
du lernst antwortest reist möchtest
er/es/sie lernt ant wort et reist m öch te
Plural: wir lernen antworten reisen möchten
ihr lernt antwortet reist möchtet
sie lernen antw ort en reisen
reisen möchten
Formell (Sg. /Pl. ) Sie lernen ant wort en reisen
reisen möchten

Ebenso: mach en arbeiten tanzen


hören kosten
wohnen
kochen
Die meisten Verben haben die Endungen wie bei  lernen.

Welche Personalpronomen passen? Ergänzen Sie

Л ^ #

1. du trinkst 11.  _ f r ü h s t ü c k e 20.  _ w o h n e


2.  СГ/CS/Sic/ihr  tele foni ert 12. -L L  kochen 21.  _ wi ed er ho ls t
3.  _ a rb ei te 13. -L L  holen 22. -L L  studieren
4. -L L  kommen 14. / / / verkauft 23. / / / . repariert
5. heiße 15.  _ sc hr ei be 24.  _ be za h le
6. wohnst 16. -L L  gratulieren 25.  _ ho le
7. lernst 17. / / / _ dr uc kt 26.  _ h ö r e
8. zahlst 18.  _ sp ie ls t 27.  ~L L  machen
9.  _ g eh st 19. -L L  verstehen 28. -L L L  spielt
10. / / / duscht

25
I С   Wörter

тШ   Ergänzen Sie die Verben.

Der Kurs beginnt

1. • Wo du ? (wo hne n) 3. • Woher  — ih r? ( k o m m e n )


О Ich in der   Kantstraße, (wohnen) О Wir aus der   Türkei, (kommen)
2. • Wie Sie? (he iße n) 4. ' Was ihr in Deutschland?
О Ich Furk an.  (heißen) (machen)

• Bitte Sie.
Sie. (buc hsta bier en) О Wir studieren, (möchten)

Im Supermarkt
1. • Ent sc hul dig ung , wo ich Zwiebeln? (Finden)
(Finden)
О Sie hier gera deau s un d do rt auf der rech ten Seite, (gehen)
• wir auch Jog hur t? (brauch en)
О Ja, ich Jo gh urt   für den Salat, (brauchen)
3. • Was du? (suche n)
О Ich Marm elad e un d  Öl. (suchen)
• Die Marme lade dahi nten , (stehen)
Da vorn e du das Öl. (fin den)

• Was das Brot? (kosten)


О 2 Euro. Die  Brötchen sind im Angebot.
Sie nu r 15 Cent, (kosten )

Am Morgen zu Hause
1. • Was (mach en) du mor ge ns zuers t? (kochen ) du zuer st Kaffee
oder (duschen) du zuerst?
О Zuers t ich (duschen) un d dan n (kochen) ich Kaffee.
Kaffee. Da nn
(holen) ich die Zei tun g un d (bringe n) Birgit eine Tasse Kaffee
ans Bett. Und da nn (machen ) ich  Frühstück.
2. 9 Wan n (gehen) eure Kinde r mor gen s aus de m Haus?
О Die Schul e (begin nen) um 7 Uh r 50. Um 7 Uh r 20 (ko mm en)
Peter un d Till. Ilon a (gehen) mei ste ns ku rz nac h halb sieben los.
3. • (frühstücken) ihr zusamme n?
О Nicht immer. Heinz und ich (frühstück en) immer zusam men. Holger
morgens nur eine Tasse Tee (trinken) und Ilona
(frü hstü cken ) oft ganz schnell.
schnell. Sie
Sie (brauche n) immer lange in der Dusche.
№ Welches Verb passt wo?   Ergänzen Sie.

Essen und trinken

kochen • machen • schmecken • probieren • empfehlen • besuchen • kochen


1. Sonn tags ich imme r meine Eltern zu m Kaffeetrinken .
2. • Welchen Kuch en du mir zu m Kaffee?
О Der  Käsekuchen super!
3. • Ich fü r heu te Aben d einen Salat.
О Gut, dann ich eine Lasagne.
4. ihr mal die Suppe? Ist sie o.k.?
5. Wir abends nie. Es gibt meistens Brot mit Wurst oder   Käse.

Im Kaufhaus
arbeiten • kauf en • kosten • stellen
stellen • bezahlen • kauf en • suche n • brau che n
1. Was der Anz ug?
2. Ich am lieb sten Jean s.
3. Frau Sch mid t für Holger eine Mütze.
4. Erh an un d Peter als Verkäufer .
5. Ihr gute Schu he zu m Wande rn.
6. Sie die Schuhe bitte wieder ins Regal.
7. Wir eine Hose für meinen Sohn.
8. Bitte Sie an der Kasse.

Im Internetcafe
arbeiten • benutzen • benutzen • erklären • glauben • legen • schließen • schreiben • sein • suchen

1. Sie oft das Internet?


2. Ich nur E-Mails an meine Familie.
3. Sie bitte hier die CD in den Computer.
4. Sie mir das bitte, ich verstehe das nicht.
5. Ich meinen Freund. Er

hier als Kellner.


6. Wann  — Sie da s I n te rn e tc af e ? Um 23 Uh r ?
7. Wir - den Computer fast jeden Tag.
8. Ich mein Drucke r kaputt.

27
С  Wörter

17 Verben - Konj ugat ion im Präse ns mit Vokalwechsel (un reg elmä ßig)

e>i e>ie a >ä i>ei au>äu

Infinitiv: essen lesen fah ren wissen lau fen


Singular: ich esse lese fahre weiß Ж laufe
du isst liest fährst weißt läufst
er/es/sie isst liest fährt weiß läuft

Plural: wir essen lesen fa hre n wissen laufen


ihr esst lest fahrt wisst lauft
sie essen lesen fahren wissen laufen
Formell
Formell Sg./Pl . Sie essen lesen fahren wissen laufen

Ebenso: (ab)geben (aus)sehen (ein)laden


sprechen fernsehen gefallen
(mit)nehmen halten
treffen schlafen
helfen waschen

Unregelmäßige Verben haben meistens einen Vokalwechsel in der 2. und 3. Person Singular.

Sie sprechen Vokale lang oder kurz.

Beispiele
lang -
Vokal + h fahr en - du fahrst , woh nen - sie
sie wo hn t
Vokal
Vokal + Vokal
Vokal du liegs t, er sie ht, fl ieg en
Vokal
Vokal + ein
ein Kons onan t lesen - du liest, ho le n - du ho ls t

kurz •

Vokal
Vokal + mehr als ein
ein Konso nant: essen , du isst, sp rec hen

A Einige Pronomen/Präpositionen/Adverbien spricht man kurz:  es, in, an, weg-

Lesen Sie die Konjugationen in Übung 1 laut.

28
И И  Unregelmäßige Verben in A1- Ergänzen Sie die Formen.

/'Infinitiv ich du er/es /sie wir ihr sie/Sie


fahren fahre  fährt
essen esse
geben gebe
helfen helfe

lesen lese
nehmen nehme
schlafen schlafe

sehen sehe
sprechen spreche
tragen trage
'^waschen wasche
 J

ШШ Erse tzen Sie da s Verb. Sch reib en Sie


Sie wie im Beispiel.

1. Sch reib st du eine n Text? (lesen) LLCST DU C\V\CV\ TEXT?

2. Sie
Sie mac ht imm er die Hau sauf gabe n, (verge
(vergessen
ssen))
3. Geh t Paul zur Arbeit? (fah ren)
4. Arbeitest du in der Mit tag spa use ? (schlafen)
5. Steh t der Bus am Jah npl atz ? (halte n)
6. Er ka uf t Brot un d Schi nken , (essen)
7. Hol mir bitt e den Salat, (geben)
8. Der Kellner bri ngt das  Menü, (empfehlen)

ШШ   Ergänzen Sie die Verben.

1. Ich esse am liebste n To mat ens ala t. Was CSS.T


CSS.T jh r   am liebsten?
2. Ich emp feh le euch den itali enisc hen Salat. Was ihr mir?
3. Ich ne hm e den Tee gern mit Zucker. Was du in den Tee?
4. Ich wasche meine St rüm pfe imme r mit der Hand . Wie du deine Str ümpf e?
5. Abend s lese ich imm er Zeit ung. Wan n du Zei tun g?
6. Wir schlafen imme r in der Mittagsp ause. du mittag s auch?
7. Hosni un d Erha n sprech en Französisch un d Arabisch. Was —__ du?
8. Ich mach e wenig Sport. Ich laufe manc hma l. du auch?

29
I С  Wörter

Regelmä ßige und unr ege lmäß ige Verben - Ergä nzen Sie den Vokal / die Vokale.
Vokale.

1. • Bitte s p r —c h e n Sie
Sie laut. Ich
Ich ve rs t— he Sie
Sie nicht.
О Dann m—chen Sie doch die Musik leiser.
2. 9 Sp r— ch st du auch  Französisch?
О Ja, ich spr—che  Französisch und Spanisch.
3. • N — h m t ihr Milch und Zucker?
Zucker?
О Danke, ich n — h m e nur Milch.
Milch.
4. • Es ist 11 Uhr. Se h l — f t ihr imm er so lange?
О Ja, Peter schl—ft gern bis mittags. Ich schl—fe nur am Wochenende lange.
5. • Wa nn tr ffs t du Klaus?
О Er к — m m t um 19 Uhr.
Uhr.
6. • Kannst du den Film em pf — hl en ?
О Ja, aber es g — b t keine
keine Karten mehr.
7. • Was m — c h t ihr am Sonntag abend?
О Klaus s ht meistens fern un d ich 1— se , ma nc hm al k_ —m me n auch Freu nde un d wir
sp—len Karten.

Щ^Р Welches Verb passt?  Ergänzen Sie.

Beim Umzug

mieten • heißen • helfen • besuchen • lesen • suchen


1. du imme r noch eine Woh nu ng?
2. du auc h die Anzeigen in der Zeit ung ?
3. euch To m beim Umz ug?
4. Wie der Vermie ter?
5. Wir euc h näc hste Woche nac h de m Umzu g.
6. ihr ein Aut o fü r den Umz ug? Das kost et nic ht viel.
viel.

kommen • geben • beginnen • helfen • tragen • wissen • treffen


7. Klaus, bitt e mir. Der Sch ran k ist so schwer.
8. Klaus un d Tom , ihr bitt e die Wasc hma sch ine?
9. • Wan n du deine Nach bar n? Heute?
О Ich es nich t. Aber vielleicht sie auc h zu m Fest.
10. • Wa nn das Fest?
11. О Um 18 Uhr. Es Salate un d Brot un d eine Supp e.
Ш!Ш  Ergänzen Sie die Verben.

Arbeit und Freizeit

Frau Harmes 35 Jahre alt und als sein / arbeiten


Taxifahrerin in München. Das sie seit 15 Jahren und machen
sie steigt auch heute noch jeden Morgen gern ins Auto. Sie fahren
6 St un de n am Tag. Sie den Beruf sehr inte ress ant. Jeder finden
Tag and ers un d sie viele
viele versch iedene Men sch en sein / (kennen) lernen
kennen. Manchmal die Kunden in einer halben Stunden erzählen
ihr ganzes Leben!
Es aber au ch Tage, da es wenige Kunden geben / geben
und viele Pausen. Dann sie zu einem schönen Platz, fahren
die Zeitung, Radio oder sie lesen / hören
zu einem Taxistand und dort Kollegen. fahren / treffen
Frau Harmes immer morgens um 6 Uhr und  be
 b e g i n n e n
 bi s 12 Uh r. Da s ist
is t f ü r sie di e be st e Ze it , d e n n d a n n fahren
ihr So hn Jan in der Schule. Mor gen s ihr sein / wecken
Ma nn Karl
Karl den Jun gen. Er das Frühstück für ihn machen
und ihn dann zur Schule. Um 14 Uhr  br
 b r i n g e n
. Jan nach Hause und das Mittagessen kommen
. auf dem Tisch. Jan von der stehen / erzählen
Schule. Frau Harmes ihm bei den Hausaufgaben. helfen
Am Wochenende sie nicht. Im Sommer geht die arbeiten
Familie dann oder im wandern / schwimmen
Freibad. Frau Harmes auch gern mal ein Buch. Ihr lesen
Mann gern . Er am kochen / machen
Wochenende immer das Mittagessen.

31
Wörter

18  sein und  haben


Die Verben  sein u n d  haben  gebraucht man ...

... als Vollverb: sein + Adjektiv/Nomen haben +  Nomen


Sie ist gesund. Sie hat Fieber.
Sie ist Ärztin. Sie hat einen Hund
... als Hilfsverb: Sie ist in die Schule gegangen. Sie hat einen Test geschrieben.

Infinitiv: sein haben

Singular: ich  bi


 b i n habe
du bist has t
er/es /sie ist ha t

Plural: wir sind haben


ihr seid habt
sie sin d hab en
Formell Sie si nd ha be n
(Sg./Pl.)

1И Das Verb  sein -  Ergänzen Sie.

Persönliche Informationen
1. • du Lehr erin ? О Nein, ich Autom echan ikeri n.
2. • ihr heu te zu Hause ? О Ja, wir bis 19 Uh r zu Ha use .
3. • es dir zu kalt in Deu tsc hla nd? О Ja, viel zu kalt!
4. • Wo he r ihr? О Wir aus Gh an a.
5. • Wie alt du ? О Ich 39 Jah re alt.
6. • Sie sch on lange in Deu tsc hla nd? О Ja, ich seit 6 Ja hr en in Aac hen.
7. t W o T o m?
m? О Er im Sch lafz imm er. Er   müde.

Im Kaufhaus
1. Der Pullo ver viel zu weit. 9. die Str ump f-
2 • Damen
2. Die Sc huh e zu gro ß. abteilung im Kombi, Hosenanzüge,
Kleider, Cocktail, Mäntel
3. Der Man te l schwarz. zweiten Stock?

4. Hier die Jacke n. 10 Sie hie r I . Damen tt


Hosen, Röcke, Blusen
5. Das He md - viel schöner als die Bluse. die Verkäuferin? Jacken, Leder
Identity
6. Die Bluse n zu weit. Coffee-Shop

7. Die Pull over sehr schön.


EG
Damen-, T-Shirts, Strick
8. Wer hier zus tän dig ? Herren-, Hemden, Krawatten

32
wm Das Verb   haben -  Ergänzen Sie.

^m
Krankheit
1. • Ich no ch keinen Ter min.
О Wa nn Sie denn Zeit?
2. • Sie sc ho n Ihr Rezept ?
О Ja, danke.
3. du Kopfschmerzen?
OJa, und ich auch Fieber.
4. ihr schon einen Termin beim Zahnarzt?
О Nein, wir Angst.
5. • Kann ich dir helf en? du Hunger?
О Nein, aber ich Durst! Mein Hals tut weh.
6. • Wo ist Rafik? Er  — he ut e eine
ei nenn Te rmin
rm in beim
be im Arzt,
Arz t,
О Ich glaube, den er vergessen.

1Д sein  oder   haben -  Ergänzen Sie.

Wohnungssuche
1. • Wir
2.   О Das
3. • 70 qm und sie
4. О Wie viele Zi mm er
5. • Zwei
Zwei Zimm er,  Küche und Bad.
6. О Ab wann die Wo hn un g frei?
7. • Sie  können nächste Woche einziehen.
8. О Wie hoch die Miete? die Nebenkosten inklusive?
9. • Die Miete 56 0 Euro und die Neb enk ost en etwa 120 Euro.

33
С  Wörter

19 Verben mit Präfix: trennbare Verbe n


Satzklammer S. 14

Tren nbar e Verben


Verben habe n einen (Verb-)St amm einkaufen
eine Endung einkaufen
ein Präfix einkaufen

{ab  fahren^) rufen) ((aufstehen^


(Taus sehend kaufen)  br
 b r i n g e n )
<furn steigend (sich) (Tvo
(Tvorr stellen^)
stellen^) ^t er nj se he n^

Position 1 Position 2: Verb Satzende: Präfix


Aussagesatz: Ich [ruf
[rufe^
e^>
> di ch mo rg en
W-Frage: Wann [rufst
[rufst?)
?) du mo rg en (S§?

Ja/Nein-Frage du morgen cg?


Imperativsatz:  bi
 b i t t e m o r g e n an.

mit Modalverb: Ich muss dich mor gen anruren).


Perfekt: Ich habe dich gestern <an~ ge mfen).

> Aussp rache - tr enn bar e Verben:

Sprechen Sie.

anrufen
• • •
Verben: Der Wort akz ent ist immer auf dem 1. Wortteil (Präfix).

Ich rufe dich morgen an.

umziehen
• • • Wann zieht ihr um? Я

ank
• re• uze• n Bitte kre uze n Sie
Sie die Ant wor t an.

AVerben mit Präfix,


Präfix, ab er nicht tren nba r - Der Wort akz ent ist immer auf dem 2. Worttei l:
besuchen.

Diese nicht tren nb are n Verben


Verben ko mme n auf dem Niveau A1 vor:

 be s u c h e n  be
 b e z a h le n gehören vermieten
 be
 b e k o m m e n entschuldigen übertragen verstehen
 be
 b e n u t z e n erklären übersetzen
• wiederholen
 be st el le n erlauben überweisen
 be si ch ti ge n gefallen verkaufen

34
Ii Trennbare Verben im Präsens - Schreiben Sie Sätze.

1. Wann / ihr / umziehen


umziehen?? M a m Z i e h t i h r UM ?
2. Wie lange / eure Kinder / abe nd s fernseh en?
3. Der Zug / in Boc hum / um 18 Uhr 32 / anko mm en.
4. Der Film / um 20 Uhr 15 / anf an gen .
5. Herr Pohl / seine Kinder / von der Schule / abh ole n.
6. Mein Urla ub / am 17. Juli / anf ang en.
7. Son ntag s / ich / gerne spät / aufstehen .
8. Ma nc hm al / ich / auc h am Kiosk / eink aufe n. —
9. Wie / du / denn / auss ehe n?
10. Frau Balzer / immer um 6 Uhr 30 / aufstehen.
11. Klaus / im Kino / sein Handy / ausmachen.
12. Hosni / jede Woche / seine Mutter / anrufen.

M Trennbare Verben im Perfekt - Schreiben Sie Sätze.

bfo ^ f e r n  Мгг^еи ши Г  Uhr


1. ich / auf wach en / gestern Mor gen / um 5 Uhr / sein M bfo  Uhr aufgewacht.
2. Sabine / anruf en / hab en / und dan n war ich wach
3. ich / au fst eh en / sein
4. ich / mich anzi ehe n / ha ben
5. ich / um 6 Uh r / weggeh
weg geh en / sein
6. ich / ank om me n / sein / um 6 Uhr 30
7. niema nd / aufmac hen / haben / mir
8. der Chef / an ko mm en / sein / um 8 Uhr
9. ich / um 16 Uh r /  aufhören / haben / mit der Arbeit
10. ich / zurückfahren / mit dem Bus
11. ich / hinlegen / mich / haben
12. ich / ausschlafen / haben / heute
С  Wörter

f Trennbare Verben (T) und nicht trennbare Verben (0) - Sprechen Sie die Verben laut und
kreuzen Sie an.

[T] [0] an ko mm en [T] [0] bestellen [T] [0] ent sch uld ige n [T]
[T] [0] gefallen [T] [0] vermi eten
[T] [0] bes uch en [T] [0] mit br in ge n [T] [0] erklär en [T] [0] geh ören [T] [0] wegf ahr en
[T] [0] auf ste hen [T] [0] besic htige n [T] [0] erla uben [T] [0] einstei gen [T] [0] verst ehen
[T] [0] an ru fe n [T] [0] einl aden [T] [0] mi tk om me n [T] [0] verk aufe n [T] [0] wiede rhol en
[T] [0] be ko mm en [T] [0] bez ahle n [T] [0] ank reu zen [T] [0] fer nseh en [T] [0] abs chre iben

ВИ Trennbare Verben und nicht trennbare Verben - Schreiben Sie die  Sätze.

Computerkurs
 , n _ , , iQTTU /  с Per CoiMputcrkun fmqt им 1в Uhr au.
p J
1. der Co mp ut er ku rs / um 19
19 Uhr / anfa nge n
2. die Teiln ehmer / die Co mp ut er / anm ach en —
3. die Kursle iterin / das Prog ra mm /  erklären
4. die Tei lne hme r / sich anme ld en / im Netz
5. sie / For mul are / au sfü lle n —
6. die Kursleiter in / den Text / überset zen
7. die Tei lne hme r / die Üb un g / wiede rhol en
8. die Tei lne hme r / Texte / abs chre ibe n
9. sie / die Texte / bea rb eit en
10. die Texte / gut / aussehen
11. die Teilnehmer / die Computer / ausschalten
12. die Kursleiterin / den Computerraum / abschließen
Persönliche Fragen
du-Form 5/e-Form
1. gern frü h aufstehen St eh st du qer/t fr üh au f? Stehet Sic дегн
Sic дегн frnh auf?
2. gern eink aufe n
3. gern spazie ren gehe n
4. gern die Familie bes uch en

5. gern Freu nde anr ufe n


6. gern die Fre und in einladen
7. gern aben ds fernse hen
8. gern fre mde Städt e besichtigen
9. gern im Url aub wegf ahr en
10. gern Rec hnu nge n bezahlen

36
20 Modal verben im Präsens
Satzklammer S. 15

Formen
Infinitiv kö nn en müs sen wollen sollen dürfen (möchten)
ich kann muss will soll darf möchte
du ka nns t mus st willst
willst sollst darfst möchtest
er/es /sie ka nn mu ss will soll darf möchte

wir können mü ss en wollen sollen dürfen möchten


ihr könnt mü ss t wollt sollt dürft möchtet
sie/Sie
sie/Sie kö nn en müs sen wollen sollen dürfen möchten

* möchten wird meistens als Vollve


Vollverb
rb benutzt : Ich mö ch te eine n Saf t (tr ink en/ hab en) .

Modalverben im Satz: Satzklammer


Modalverb (konjugiert) Verb (Infinitiv)

• Wann (k an ns t) du die Kinder (abholen)?


О Ich (k an n) die Kinder
Kinder imme r mon tag s (abholen)).
Im Aussagesatz und in der W-Frage steht das konjugierte Modalverb auf Position 2.
Das Verb im Infinitiv steht am Satzende.

1 1  Ergänzen Sie die Modalverben.


Gespräch beim Frühstück
Wir hab en kein Brot meh r. 
1. • Wir Soll - ich schnell
ein paar Brötchen holen? (sollen)
2. О Ja, gu te Idee! du Tee?  (möchten)
• Ja, gerne.
3. • du mir mal die Mar mel ade geben? (kö nne n)
4. О Sand ra un d Mart in, beeilt euch, ihr zur Schule gehen,  (müssen)
5. • wir heu te etwas Schoko lade mit neh men ? (dürfen)
6. О Wan n ich das Auto hab en (kö nne n)? Ich he ute in die
Stadt fahren, (wollen)
7. • wir zus amm en fahr en (können) ? Ich zum Arzt gehen, (müssen)
8. О Mar tin heut e Nac hm itt ag auch zu Dr. Kraus gehen,  (müssen)
ihr dann nicht zusammen fahren? (wollen)
9. • Gut , das geht. ich ihn von der Schule abh ole n? (sollen)
Wir da nn in der St adt etwas essen, (kö nne n)
37
С  Wörter

21 Modalverbe n: Bedeutung

Modalverben können viele Bedeutungen haben. Hier einige Beispiele

könn en Kofi k an n nicht schwimmen. . \\

Man kann hier von 9 bis 18 Uhr 30 Briefmarken kaufen.


~ **

Öffnungszeiten
Montag
09:00-18;30 Uhr

müssen Luisa muss den Deutschkurs morgen bezahlen.


Ich muss am Samstag nicht arbeiten.

wollen* Tom will (nicht) nach München fahren.


In einem Jahr will ich perfekt Deutsch sprechen können!

sollen Viele Grüße von Paul, ich soll dir das Buch geben.
Paul hat gesagt, du sollst morgen nicht kommen. Er hat keine Zeit.

dürfen Hier dürfen Sie parken.

Hier dürfen Sie nicht parken.

(möchten)* • Was mö ch te n Sie


Sie trinken?
О Ich  möchte bitte einen Orangensaft.

• Kaffee?
О Nein, ich  möchte keinen Kaffee. Haben Sie Tee?

Ich möchte im Urlaub nicht zu Hause bleiben. Ich möchte ans Meer (fahren).

* Persönliche Wünsche formuliert man mit  möchten - wollen   wirkt oft unfreundlich.

38
ИИ Markieren Sie das passende Modalverb. Es  können auch beide passen.

In der Küche
1. Musst/Kannst du bitte die Zwiebeln schneiden? Ich muss/kann dann immer weinen.
2. Wir haben das Brot vergessen. Ich kann/muss schnell zum Bäcker gehen und Baguette holen.
3. Das Gemüse ist aus dem Garten. Ihr müsst/wollt es noch waschen.
4. Müsst/Möchtet ihr Musik hören? Was hört ihr denn gern?
5. Ich finde das Rezept nicht. Kannst/Sollst du mir helfen?
6. In die Suppe muss/möchte viel Sahne. Das schmeckt gut.
7. Wie lange muss/kann die Suppe kochen?
8 . Eine viertel Stunde? Dann können/müssen wir jetzt den

Tisch decken.
9. Möchtest/Willst du ein Glas Wein trinken?
10. Darf/Kann ich mal probieren?
11. Das Rezept ist von meiner Mutter, soll/will ich es dir
aufschreiben?
12. Peter möchte/soll keine Suppe essen, er isst nur Spaghetti
mit Tomatensoße.
13 Maria darf/soll keine Sahne essen, sie hat eine Allergie.
14 Darf/Muss man bei euch rauchen?

ШШ   Ergänzen Sie die Sätze mit einem Modalverb in der richtigen Form.
Es gibt zum Teil mehrere Möglichkeiten.

Bei einer Einladung


1. • ihr zu m Essen Wein oder Bier trin ken ?
О Ich nehme ein Bier.
• Un d ich gern ein Glas  Weißwein.
2. • ich no ch meh r Brot hole n?
О Ja, bitte.
3. • Rudi, ich dir noc h Kar tof fel n geben?
О Nein, danke, ich bin satt.
4. • ihr nac h de m Essen die Fot os ans ehe n?
О Ja, gerne. Wie viele sind es denn?
# Es sind 800, aber wir sie ja nic ht alle anse hen .
5. • ihr nac h dem Essen einen Abe nds paz ierg ang
machen?
О Eigent lich gerne, aber wir um 10 zu Haus e sein.
Der Babysitter da nn nach Hau se gehen.
С  Wörter

22 Verg ange nhei t: Perfekt


Satzklammer S. 16, trennbare Verben S. 34, Liste der unregelmäßigen Verben S. 73

Das Perfekt bildet man so:  haben  o d e r  sein  + Verb im Partizip 11


11

Satzklammer haben/sein Partizip II

Tom ( geste rn ein Aut o ( gekauft^)


Luisa (& gestern ins Kino <g e g a n g e n ? )

Die meisten Verben bilden das Perfekt  mithaben.

Verb und Partizip II

regelmäßige Verben unregelmäßige Verben


Infinitiv Partizip II Infinitiv Partizip II
einfache kaufen geka uft schreiben geschrie ben
Verben lernen gelernt lesen gelesen
arbeiten gearbeitet trinken getrunken

trennbare einkaufen eingekauft aufschreiben aufgeschrieben


Verben abholen abgeholt vorlesen vorgelesen

nicht verkaufen verkauft  b e k o m m e n bekommen


trennbare bezahlen  be
 b e z ah l t verstehen verstanden
Verben entschuldigen entschuldigt unterschreiben unterschrieben

Verben auf  pas


 p as si er en  pa ss ie rt
-ieren telefonieren telefoniert

Auf dem Niveau A1 müss en Sie nur diese Verben im Per fekt benu tzen kön nen:
Regelmäßig:
Regelmäßig: arbei ten - ha t gearbeitet, fra ge n - hat gefra gt, gla ube n - ha t gegl aubt , lern en - hat
gelernt, machen - hat gemacht, passieren - ist passiert
Unregelmäßig: bleibe n - ist geblieben, essen - ha t gegessen, fah re n - ist gef ahr en, ha be n - ha t
gehabt, lesen - hat gelesen, trinken - hat getrunken, verstehen - hat verstanden

Wortakzent
trennbare Verben: Der
Der Wort akz ent ist immer auf dem 1. Worttei l.
anrufen
• • • Ich habe dich gestern angerufen.

Verben auf-ieren: Der Wortakzent ist immer auf  -ieren


 -ieren
telefonieren Wir haben am Sonntag mit Peter telefoniert.
... «
nicht tre nnb are Verben: Der
Der Wort akz ent ist auf dem Verbs tamm.
verkaufen
• • • Hast du dein Fahrrad verkauft?

Sprechen Sie die Verben aus der Tabelle oben laut.

40
Einige wichtige Verben bilden das Perfekt mit  sein:

Verben mit
Bewegung in A1: (ab/weg ...)fahren Er ist nach Berlin gefahren.
(an/mit ...)kommen Ralf ist nicht mit gek omme n. Er ist kran k.
(weg ...)gehen Wir sind gleich nach dem Essen weggegangen.
aufstehen Ich bin heute erst um 9 Uhr aufgestanden.
(aus/ein ...)steigen Herbert ist eine Station zu früh ausgestiegen.
(ab)fliegen Ihr Flugzeug ist vor einer Stunde abgeflogen.
(weg/mit ...)laufen Bist du heute Morgen wieder eine Stunde gelaufen?

A Einige andere
Verben, z.B.:  bl
 b l e i b e n / p as si er en О Ralf ist zu Hause gebli eben. Er hat Gr ippe.
• Was ist passiert? Ist er krank?

Verben immer mit Infinitiv und Perfektform lernen.

bezahlen  gehen
ich bezahle, er bezahlt, ich gehe, sie geht,
er hat bezahlt sie ist gegangen
Ich bin gestern schon
Rudi hat die им drei nach Hause
Rechnung bezahlt.  gegangen.

Sie  können im Deutschen für die Vergangenheit fast immer das Perfekt benutzen.
(Ausnahme:  sein/haben  —» vgl. S. 44)

IB Partizip II - Schreiben Sie die Infinitive und ordnen Sie zu: mit  ge-l-ge-  oder ohne.

verkauft • geantwortet • erklärt • studiert • ferngesehen • ausgefüllt • benutzt • gelernt • gekommen


verstan den • bezahlt • gefahre n • telefoniert • geka uft • geholt • geschrieben • abge fahre n • verdient •
gearbeitet • vermietet • überwiesen • gelesen
gelesen • bestellt • mitgebra cht • unters chrieb en • ange rufe n

Partizip II Infinitiv Partizip Infinitiv


ein ge kauft einkaufen erzählt erzählen

41
Wörter

Perfekt mit  haben -  Schreiben Sie die Sätze im Perfekt.



1. Tut mir leid, ich verste he Sie
Sie nic ht. Ut MtY   Ш, ich Habe
ich Habe Sie
 Sie ЩСИТ 
 ЩСИТ  УСГШЫСП.
 УСГШЫСП.
2. Wo kau fen Sie
Sie das Brot?
3. Was kos tet das  Gemüse?
4. Wo arbe itest du?
5. Wo lerns t du Deu tsc h?
6. Schreib st du mit?
7. Benutzen Sie
Sie ein Wört erbu ch?
8. Verka ufen Sie Ihr Auto?
9. Liest du das Buch gan z?
10. Ich unterschreibe das Formular.
11. Ich telefoniere mit meiner Mutter.
12. Ich rufe meinen Vater an.
13. Anna gibt mir das Buch.
14. Ich spreche mit ihm.

Perfekt mit  sein -   Schreiben Sie die Sätze im Perfekt.

1. Ich schwim me eine halbe Stun de. M Ь\У[ C\


C\V[C Ы Ь е S f u M c qclChwDtMlMC
qclChwDtMlMCK.
K.
2. Ich lauf e zeh n Kilometer.
3. Rola nd geh t weg.
4. Das Flug zeug fliegt ab.
5. Ich steh e um 6 Uhr auf.
6. Ich bleibe bis 20 Uhr in der Firma.
7. Ich steige
steige in Fra nk fu rt aus.
8. Sandra  fährt nach Warschau.
9. Kom mt ihr Freu nd auch mit?
10. Ich gehe am Samstagabend weg.
11. Tina kommt um 16 Uhr an.
12. Wann fährt euer Bus ab?
13. Ich komme um 10 Uhr an.
14. Maria und Carlos ziehen um.

42
ЕИ Perfekt mit  haben  oder   sein -  Ergänzen Sie die passende Form.

Persönliche Informationen
1. • Wie lang e du in der   Blumenstraße gewohnt?
О Fast drei Jahre. Dann ich in die Kantstraße umgezogen.
2. • Wie lang e ihr zu Hause in die Schule gegangen?
О Fünf Jahre und da nn der Krieg angefangen.
• Was Sie zu Hau se gearbei tet?
О Ich als Lkw-Fahre r gearbei tet.
4. • Wie lan ge ihr in Italien geblieben?
О Ein Jahr, dann wir nach Deutschland gekommen.
5. du schon einmal deine Eltern zu Hause besucht?
О Ja, ich im Mai  für zwei Wochen hingefahren.
6. • Wo — . Sie Deutsch gelernt?
О Ich schon zu Hause in Deutschkurse gegangen.

 Я  Ergänzen Sie die Perfektformen.

Ein Tag
1. Ich u m 6 Uh r (aufstehen)
2. Ich ins Bad (gehen)
3. Ich (duschen)
4. Die gan ze Fami lie zusammen (frühstücken)

5. Dann die Kinder in die Schule . (gehen)


6. Meine Frau sie -. (hinbringen)
7. Dann sie ins Büro (fahren)

8. Ich die Ze itu ng (lesen)


9. Dann ich für das Mittagessen _ (einkaufen)
10. Danach  — ic h me i n e n C o m p u t e r .. (anmachen)
11. Ich meine E-Mails (checken)
12. Um 12 Uhr ich das Mittagessen  —(
 — ( k o c h e n )
13. Um 13 Uhr die Kinder aus der Schule (kommen)
14. Wir Spaghetti mit Tomatensoße . (essen)
15. Danach Ailina ihre Hausaufgaben  —. ( ma c h e n)
16. Mar io _ eine Stunde mit Freundinnen (telefonieren)

17. Ich  bi s 17 U h r im Ar b ei ts z im me r -. (bleiben)

43
С  Wörter

23 Vergangenheit: Präteritum von  haben u nd   sein


Perfekt S. 40

Vergangenheit:  sein u nd   haben  benutzt man meistens im Präteritum, nicht so oft im Perfekt.
Das sind die Formen von  sein un d  haben  im Präteritum.

Infinitiv
Infinitiv sein ha be n
Präteritum ich war* ha tt e*
du warst hatt est
er/es/sie war* hatt e*
wir waren hat ten
ihr wart hat tet
sie/Sie waren ha tt en

Auf Niveau A1 müss en Sie nur die mit * marki erten Forme n kö nne n.

11 Schreiben Sie die Sätze in der Vergangenheit.

1. Ich ha be kein e Zeit.


2. Wo ist Her r Fisch er?
3. Ist er im Deu tsc hk urs ?
4. Nein, er ha t einen Ter min beim Arzt.
5. Ist Ti na heu te da?
6. Ja, sie hat eine Besp rec hun g mit Dr. Müller.

ШШ Schreiben Sie den Dialog im  Präsens.

Im Unterricht

• Heu te war ein schl echte r Tag: Der Unt err ich t • Weute ist eiv\ schlechter Tag. Der
war langweilig und ich war müde und Unterricht
die Test aufg aben ware n zu schwer.
schwer.
О Wie viele
viele Fehler hat tes t du den n?
# Zu viele! Ich ha tt e 20 Fehler.
О Und Maria ? War Mari a im Kurs?
• Nein, des halb war es ja so langweilig!
О Wo war
wa r sie?
# Sie war zu Haus e. Sie ha tte Bau chs chm erze n.
Am Nachmittag war sie beim Arzt.

44
24 Imperativ
Imperativsatz S. 11

So bilden Sie die Imperativformen:

Präsens Imperativform Imperativsatz


Position 1 Position 2

Sie machen Sie-Form: Machen Sie Mach en Sie einen Lernplan.


du sprichst du-Form:   dtt sprichst Sprich den Dialo g laut .
ihr übt ihr-Form: thf übt Übt die Wörter gemeins am.

•B du, Sie, ihr -  Schreiben Sie Imperativsätze

Lerntipps

1. einen Zeitplan machen Mach / Machen Sic / Macht einen Zeitplan.


2. nic ht zu viel auf ein mal lerne n
3. öfte r kleine Pausen machen
4. mit einer Partn erin lernen
5. gemein sam Dialoge üben
6. Texte laut spre chen
7. regelmäßig wiederholen
8. zu Hause selbstständ ig weiterlernen
9. viel
viel Radio höre n
10. viel Deutsch lesen

Anweisungen
11. anrufen / die SAP / bitte Ruf ! Ru-feu Sie / Ruft bitte die SAP m.
12. den Brief / sch reib en / bitt e / an Fr au Th ro m
13. bitte / aufräumen / das Büro
14. ko mme n / bitte / zu m Chef
15. helfen / der neuen Kollegin / bitte
16. das Licht / bitte / anmachen
17. den Computer / ausmachen / bitte
18. die E-Mails / bitte / ausdrucken

45
С  Wörter

Wähl en Sie fü r jed e Lücke


Lücke die pa sse nd e Ver bfo rm.

^ Jetzt
Jetzt senden
senden ^ S pa t e r senden
senden Als Entwurf speichern | $ Anlagen
Anlagen hinzufügen
hinzufügen | ^S ig na t ur » [^Optio nen * |

Von: | s a b e t h - g r a f ® w t e . d e i |
9 An: rsommer@q-online.de
9 Cc:
9 BCe:
Betreff: || L e b e n
t> Anlagen:  Ш о в
 j Standar dschrifta rt - Textgrad F l U T | К Щ § | f: | A, - -1

Lieber Ron,
ich [1] dir lange nicht [2].
[2]. Das tut mir leid. Ich [3] viel
v iel Arbeit
Arbei t in
der letzen Zeit. Zuerst [4] ich einen Job [5] und Gott sei Dank auch
[6].
[6]. Ich [7] jetzt bei einer Schreiner
Schr einerei.
ei. Jetzt
J etzt [8] ich eine neue
Wohnung [9].
[9]. Das [10]
[10] gar nicht so
so einfach. Es [11]
[11] viele Wohnungen,
aber sie [12]
[12] teuer.
teuer . Man [13]
[13] auch billige Wohnungen, aber die [14]
[14] oft
schlecht und sehr klein.
Die Arbeit
Arbe it [15]
[15] mir Spaß.
mir  Spaß. Der Chef
Chef [16]
[16] sehr nett. Die Kollegen sind
sind
auch fast
fast alle sehr nett. Sie [17]
[17] m ir in den ersten Tagen viel [18]
[18].
.
Nur einer spielt immer den Super-Chef: [19
[19] Sie mal her! [20]
[20] Sie mal
dies und bringen
bring en Sie mal das! Du [21]
[21] schon ... Aber
Abe r die anderen
ander en haben
gesagt, ich [22]
[22] nur ruhig bleiben, er ist
ist auf die Dauer nicht so
schlimm. Zurzeit [23]
[23] ich noch viel in der Werkstat
Werk statt
t [24].
[24]. Später
Späte r [25]
[25]
ich dann mehr im Büro [26]
[26] : [27]
[27] , Briefe
Brie fe [28]
[28] usw.
Freizeit [29]
[29] ich noch nicht so viel, aber ich [30]
[30] schon einmal im
Kino und ich [31]
[31] auch schon ein paar Kneipen [32]
[32].
.
[33]
[33] mir
mi r mal wieder!
wied er!
Deine

Sabeth

1. [ä] hab e [b] ha st 12. [ä] war en [b] sin d 23. [ä] müs sen [b] mu ss
2.  [ä~l schr eibe [b] ges chr iebe n 13. fä~l fi nd e [b] fi nd et 24. [ä] helf en [b]
[b] geholf en
3. [ä] ha tte n [b]
[b] ha tte 14 .[ ä] si nd [b]
[b] seid 25. [ä] soll t [b] soll
4. [ä] hab e [b] ha tt e 15. [ä]
[ä] ma ch t [b] ma ch en 26. [ä] arbe iten [b]
[b] gearbeite t
5.  fä~l suchen [Fl
[Fl  gesucht 16. [ä] bi n [b] ist 27. [a] telef onie ren [b]
[b] telefoniere
6. [a]
[a] gef und en [b]
[b] find e 17. [ä] hab en [b]
[b] hatt est 28. [ä] gesch rieben [b]
[b] schreiben
7. [a] arbei tet [b] arbeit e 1 8 . 0 geholfen [b]
[b] hilft 29. [ä] ha tte n [b]
[b] hatt e
8. [a] mü ss t [b]
[b] mu ss 19. [ä] Ko mm [b]
[b] Kom me n 30. [ä] bin [b] war
9. [ä]
[ä] fin den [b]
[b] gef und en 20. 0 Hol t [b] Ho len 31. [a] war [b] ha be
10 . [аГ] s in d [b] is t
10. 21.  [Г] wei ßt [b] wissen 32. [a] besuc hen [b]
[b] besuch t
11. [ä] gib t \b\ gebe 22 . Щ solls t [b] soll 33. [ä] Schreib [b]
[b] Schreib en

46
ШШ   Welches Verb passt wohin? Schreiben Sie die Ziffern in den Text.

а 1. ent sch uld ige n 2. ha t 3. ka nn 4. ist 5. gehen


Entschuldigung  für den Sohn

Sehr geehrte Frau Wolkenstein,


mein So hn Enis kra nk. Er Gripp e. Er diese Woch e
nicht in die Schule
Bitte Sie sein Fehl en.
Amir Yanarsönmez

 b 1. we gg ehen
eh en 2. h a t te 3. h at a n g er uf en 4. k o m m e 5. ge be n 6. liegt
lie gt 7. mu s s 8. Ka n n st

 Notiz
 No tiz fü r den
de n Na ch ba rn

Lieber Caio,
ich jetzt schnell Meine Mu tte r
Sie einen Unfall un d im Kran kenh aus. du bitte
meine n Blume n Wasser ? Ich — am Freitag oder Sam stag zurü ck.
Liebe Grüße
Silke

Kurzer Brief an eine Freundin

с l. ha be 2. geht 3. wollen 4. Wisst 5. besuc hen 6. habe n Zw ar 8. ko mm en 9. aufhören


10.
10. arbe iten 11.
11. fliegen 12.
12. Seid 13.
13. gesch rieben 14.
14. mu ss 15. gea ntw orte t 16. hat

Hallo, Birsen,
ich sehr glückli ch übe r dein en Brief.
Brief. Ashwa ni un d mir es gut.
Wir viel,
viel, aber wir auc h Zeit fü r uns .
In den näch sten Ferien wir nach Haus e un d euch
ihr im Juni zu Hause?
ihr etwas von San dra Seelig?
Seelig? Ich ihr einen Brief ,
aber sie
sie nich t _ — Ich —_ _ jetzt —.
Die Kinder gleich von der Schule.
Schreibt mal wieder!
Liebe Grüße
Christa
С  Wörter

26 Gr am ma ti k in Texten:
Texten: Da s Verb steht im Zentr um.

Lesen Sie
Sie Text 1 und m ark ier en Sie die Verben . Schr eiben Sie dan n Text 2 und 3 mit den
 pa
 p a s s e n d e n Ve rb en a u s Te x t 1 .

Text 1
Mein Name ist Olga Mischnik. Ich bin 28 Jahre alt und wohne in
Kaiserslautern. Ich bin verheiratet und habe eine Tochter. Sie heißt Raiza und
ist 6 Jahre alt. Mein Mann heißt Rolf. Er ist 30 Jahre alt. Er ist Schreiner von
Beruf und arbeitet zurzeit in einer Umzugsfirma. Ich lebe seit 12 Jahren in
Deutschland. Ich komme aus der Ukraine, aus Kiew. Meine Eltern wohnen in
Pirmasens. Das ist nicht weit von Kaiserslautern.

Text 2
Mein Na me Rolf Misch nik. Ich 30 Jah re alt. Ich mit mein er Familie in Kaisers-
Kaisers-
lautern. Meine Frau Olga. Sie aus der Ukraine. Sie seit 12 Jahren in Deutschland.
Ihre Eltern in Pirmasens und meine in Mannheim. Ich als Schreiner in einer
Umzugsfirma.
Mein Щме ist Rolf Mischnik.

Text 3
Ich Sarah Blomberg und 45 Jahre alt. Ich seit zwei Jahren bei SAP in Walldorf.
Ich Informatikerin von Beruf. Ich aus Schottland, aus Glasgow. Seit einigen
Monaten ich einen Freund. Er in Heidelberg und dort in der   Universitätsklinik.
Er Krankenpfleger.

48
27 No me n und Artikel - Num eru s: Singu lar und Plural
Komposita S. 70, Artikelwörter S. 53

Das sind Nomen:


 No me n sc hr ei bt ma n gr oß : der Tisc h das Buc h die Tafel
Es gibt viele Pluralformen, z.B.: die Tisch e die Büc he r die Tafeln

Es gibt drei bestimmte Artikel: Maskulin um: der Neut rum: das Femininum: die
Es gibt zwei unbestimmte Artikel: Maskulinum + Neutr um: ein Femininum: eine
Unbestimmter Artikel negativ Maskulinum + Neutr um: kein Femininum: keine

Bestimmter Artikel im Plural: Maskulinum +  Ne u t ru m + Femininum:


die
Unbestimmter Artikel im Plural: Maskulinum +  Ne ut r um + Femininum:
Unbestimmter Artikel negativ PI. Maskulinum +  Ne ut r um + Femininum:
keine

 No me n im me r mit
mi t Artike
Art ike l, Pl ur alfo
al fo rm
das Wörterbuch
und Beispiel lernen. Machen Sie sich
die Wörterbücher
Lernkarten für „schwierige" Nomen.

 Beispiel:
 Hast du ei и  Wörterbuch
deutSCH-SneliSCh?
 No
 N o m e n u n d Arti
Ar ti ke l - G e n u s :  der, das  oder   die?
Immer Maskul inum: Personen auf -er der Arbeiter
der Verkäufer
der Italiener

Immer Neut rum: alle Nome n auf -chen das Mädchen

Immer Femininu m: alle


alle Nome n auf -u ng die Rechnung
-heit die Gesundheit
-keit die Pünktlichkeit
-tion die Information
-ei die Bäck erei

Frauen im Beruf: Nomen +  -in der Verkäufer die Verkäu ferin


der Kollege die Koll egi n

 Na t io n al it ät en : f as t alle
all e Fr au en +  -in der Italiener die Italien erin
der Chinese die Chinesin
A der Deutsche die Deutsche

49
С  Wörter

ЩР Wortgruppen - Hier sind Nomen aus der   Wörterliste für A1.


Überlegen Sie: Kennen Sie die Bedeutung, die Artikel und die Pluralformen?

... die Firma,


die Firmen, das Angebot,
die Angebote, die...

Haus - Wohnung - Miete - Bein-Auge-Haar-Bauch


- Hand - Fuß - Arm - Kopf Bluse - Hose - Rock -
Schlafzimmer - Bett - Küche -
- Fieber Jacke - Pullover - Mantel
Kühlschrank - Herd - Bad -
Dusche - Balkon - Garten
Blume - Baum Anfang Ende
Ankunft - Abfahrt - Auskunft -
Fahrkarte - Durchsage -
Bahnho f - Bahnsteig - Eingang Rärkerei -  G e s c h ä f t
 b a c K  JJob
- Arbeit - Arbeiter -
- Ausgang - Aufenthalt - f , - Restaurant
rma rkt - Gare
Superr Gare Arbeit splatz - Beruf
Gepäck - Automat - Ausflug

Mittagessen - Fisch - Fleisch


Kasse-Geld-Konto
Gemüse - Kartoffel
Morgen-Mittag-Abend-
Tag - Nacht
Absender - Empfänger -
Frühstück - Ei - Butter -
Datum - Adresse - Einladung
Hobby - Glück - Hilfe - Brot - Brötchen - Kaffee
Glückwunsch - Dank - Brief
Ausstellung - Bild - Film -
Briefmarke - Briefkasten
Karte - Eintritt Firma - Angebot -
Antwort-Kunde

Internet-Computer- Hotel - Anmeldung -


Bleistift-Papier-Telefon - Information - Ausweis - Hunger - Durst - Getränk -
Anruf-Handy Gast - Gruppe Flasche - Glas

Geburtstag - Feier - Heimat-Dorf-Stadt


Obst - Apfel - Banane - Birne
Geschenk - Buch

Schreiben Sie Sätze mit mindestens je zwei Nomen aus einer Wortgruppe.

Vergiss, den Absender und den Empfänger nicht


und 
und  т'мм 
т'мм  eine ж-Cent-B rief  Marke.

50
28 No me n und Artikel
Artikel - Kasus: Nomina tiv und Akkusa tiv
Artikelwörter S. 53

Die meisten Nomen haben im Nominativ und Akkusativ denselben Artikel.


Bei den Artikeln gibt es nur einen Unterschied: Akkusativ im Maskulinum  -(e)n.

Maskulinum Neutrum Femininum Plural


Das ist Das sind
 No mi na ti v: ein Apfel. ein Brot, eine Birne.
Birne. — Äpfel/Bro te/Birnen ,
der Apfel. das Brot . die Birne.
Birne. die Äpfel/Br ote/Bir nen.

Akkusativ: Ich hätte gern


ei ne n Apfel. ein Brot. eine Birne. 2 Äpfel / 3 Brot e / 4 Birnen ,
Bitte schneide
de n Apfel. das Brot. die Birne. die Äpfe l/Br ote/ Birn en.

kein funktioniert wie


wie  ein
Ich habe

ke in en Hung er, kein Geld. keine Lust.

 No mi na ti v o d er Akku
Ak kusa
sativ
tiv ? Da s Verb be s t im mt de n Kas us.
us . Die meis
me iste
te n Verben
Ver ben h a b e n Akk usat
us ativ
iv..

Verben immer mit Kasus und Beispiel lernen


kaufen (4)
Einige wichtige Verben mit Akkusativ:  br
 b r a u c h e n
bitte kauf einen Liter
suchen
 be st el le n Milch. Hast du ein
mieten , finden
mögь en v(ich möc hte ) lesen Brot gekauft?
' vermiet en kaufen
essen  le me n

schreiben verkaufen
trinken öffnen einladen
 bez
 b ez a hl en aufmachen verstehen haben  be
 b e s u c h e n
kochen
zumachen wissen machen kennen
schneiden
nehmen mögen (ich mag)
Schreiben Sie Lernkarten zu den Verben oben.

1
  Verben und  Akkusativergänzungen - Was passt zusammen?

1. Ich möchte den Käse in kleine Stücke,


2. Trinkst du morgens die Wohnung auch möbliert?
3. Wir besuc hen morg en einen Apfel und vier Tomaten,

4. Verm iete n Sie das Heidelberger Schloss,

5. Wan n mac he n Sie immer eine Tasse Kaffee?

6. Mein Fr eun d liest abe nds einen Fahrschein,

7. Schn eide n Sie den Laden auf?

8. Wir brau chen noch immer die Zeitung und ab und zu ein Buch.

51
С  Wörter

ШШ   Ergänzen Sie die Artikel. Schreiben Sie dann die Akkusativformen.

Kleidung kaufen
1. Hose Ich möc hte bitte d Hose anprob ieren.

2. Rock Ich hab e mir e Rock gek auf t.

3. Hem d Kannst du mir d— He md fü r die Party geben?


4. Mante l Ich habe e super Wint erma nte l gesehen.
5. Stru mpfh ose Ich muss mir e Stru mpfho se kaufen.
6. Paar Socken Du mu ss t dir e Paar Socke n ka ufe n.
7. Anorak Mein Sohn bra uch t e Anorak fü r den Somme r.
8. Kleid Ich ne hm e d Kleid. Ich finde es seh r sc hö n.
9. BH Ich will mor ge n in die Sta dt fa hr en un d e BH kau fen .
10 . Kopf tuc h Ich möc hte d Kop ftu ch anprob ieren.

И 1  Ergänzen Sie die Artikel.

Essen zu Hause
1. Ich br au ch e e Messer . Wo ist d Messer ?
2. Kan nst du bit te d Teller auf den Tisch stellen? Wir sind zu viert.
3. Ich hätt e gern e Salat mit Tom ate n un d Gurke n.
4. Zuerst mus st du d Salat waschen un d da nn d Tom ate n dazug eben.
5. Ich will
will mor gen e Gemü sea ufl auf kochen.

Essen im Restaurant

6. Ich hä tt e gern e Apfel saft


un d e Pizza Diavolo.
7. Bringen Sie mir bitte d Speiseka rte.
8. Ich mö ch te e Nizza-Sa lat.
9. Hab en Sie e — Früc htete e?
10. Tr in ks t du au ch e Bier?

Sport und Hobbys


11. Ich mac he im Wint er e Skiku rs.
12. • Spielst du e Ins tru men t? О Leider nei n.
13. Meine To cht er will
will e Fußball zu m Gebur tstag .
14.
14 . 9 Liest du ger ne mal e Buch? О Nein , ich lese
lese nic ht gern.
15. Am Tag mac he ich d Ferns eher nie an, aber ich  höre oft Radio.

52
29 Artikelwörter (1):
(1) :   dieser, dieses, diese — welcher, welches, welche

 Dieser  u n d  welcher   funktionieren wie der bestimmte Artikel  (der/das/die).

 No mi na ti v Ma sk ul in um Ne ut r um Fe mi ni nu m Plural
Plu ral
 be s ti mm t er Artike
Art ikel:
l: der das d ie die
Demonstrativartikel: dieser dieses diese diese
Frageartikel: welcher welches welche welche

Akkusativ Maskulinum Neutrum Femininum Plural


 best
 be stii m mt er Arti kel: den das die die
Demonstrativartikel: diesen dieses diese diese
Frageartikel: welchen welches welche welche

Ii Nominativ oder Akkusativ - Ergänzen Sie die Endungen.

Kleidung kaufen
1. • Welch Rock gefällt Ihn en?
О Ich möc hte gerne dies Rock anprob ieren.
2. • Welch Man tel findest du gut?
О De n da, u nd prob ier mal dies Schal daz u.
Der steht dir bestimmt.
3. • Dies Rock ist zu eng.
О Welch Grö ße trag en Sie?
Sie?

Straßenbahn und Bus


4. • Entschul digung, welch
welch Straß enbah n
fährt zum Karlsplatz?
О Dies Bus hier u n d au ch die Linie 23.
5. • Welch Bus mu ss ich na ch  Dürkheim
nehmen?
О Dies Bus  fährt nach Dürkheim, aber er
 br
 b r a u c h t la ng . F a h r e n Sie li eb er mi t d er S- Ba hn .
6. • Welch Bus fä hr t auc h nac hts , dies hier oder die Nr. 24?
О Dies Bus  fährt nur bis 23 Uhr. Die Nr. 24 fährt bis 1 Uhr.
7. • Welch S-Ba hn mu ss ich nach Bruch sal ne hm en ?
О Das ist die S2. Sie kö nn en gleich
gleich dies Zug hier neh men .

53
С  Wörter

30 Artikelwörter (2):   kein, mein/dein ...

Das sind die Possessivartikel:


ich du er es sie wir ihr sie/Sie
mein/e dein/e sein/e sein/e ihr/e unser/e euer/eu re ihr/e / Ihr/e

ICH DU , —"
der /ein Löffel mein Löffel dein Löffel

das /ein Messer mei n Messer de in Mes ser .——

^—'
die/e ine Gabel mein e Gabel deine Gabel

die /- Löffel/Messer/Gabeln meine Löffel/Messer/Gabeln deine Löffel/Messer/Gabeln

Die Possessivartikel  mein/dein/sein  ... funktionieren wie   kein.


 No mi na ti v Maskulinum Neut rum Femininum Plural
unb esti mmt er Artikel
Artikel:: ein Tisch ein Buch eine Tasse Tisch e/Büc her.. .
negativ:
negativ: kein Tisch kein Buch keine Tasse keine...
Possessivartikel: mein* Tisch me in* Buch mei ne* Tasse mein e* ...
...

Akkusativ Maskulinum Neutr um Femininum Plural ßJg^X^


unb esti mmt er Artikel
Artikel:: einen Tisch ein Buch eine Tasse
t £
negativ: kein en Tisch kein Buch keine Tasse kein e... "•Il1
Possessivarti
Possessivartikel:
kel: mei nen * Tisch mei n* Buch mei ne* Tasse mein e* ...
...

* Ebenso: dein, sein, ihr/Ihr, unser, euer (Fem./Pl.: eure), ihre/Ihre

11 Textreferenz - Wer ist wer? Lesen Sie genau und kreuzen Sie an.
H А H+A
Heidi und Axel sind umgezogen. Ihre Wohnung liegt in der Weststadt. • •
Ihre Wohnung ist jetzt in der   Nähe von Heidis Eltern. Heute Abend • • •
kommen ihre Eltern zu Besuch. Axels Eltern sind im Urlaub. • • •
 Heidi:   „Herzlich willkommen in unserer neuen Wohnung." • • •
 Heidis Mutter:   „Wie lange bleiben deine Eltern an der Nordsee? • • •
Haben sie schon eure neue Telefonnummer?" • • •
 Axel: „Nein, unser Telef on ist noc h nic ht da, • • •
aber sie haben meine Handynummer." • • •
 Heidis Mutter:  „Funktioniert eure Waschmaschine schon?" • • •
 Heidi:  „Unsere Waschmaschine ist kaputt, aber Axel muss • • •
seine Hose waschen. Können wir eure mal benutzen?" • • •

54
9Ш   Ergänzen Sie die Possessivartikel

Familie

1. Ich heiß e Ti m Bern har d un d bin 32 Jah re alt. Ich bin verhei ratet. Frau hei ßt
Sand ra. Sie ist auc h 32. Kinder hei ßen Ben un d Silke.
Silke. Unser Ha us ste ht in
Dir mst ein (Pfalz). So hn ist 6 Jah re alt. Fre und e un d er spielen
fast jeden Tag bei uns im Garten. Manchmal besucht er auch Freund Georg.
Tocht er besu cht lieber
lieber Fre und inn en.
2. • Wo wo hn en d Eltern?
О Mu tte r wo hn t bei uns. Vater ist schon tot.
3. • Ich hab e geste rn Mor gen d Sohn in der   Straßenbahn getroffen.
О Sohn? Gestern Morgen? Da hat te er doch Schule!
4. • Ken nst du Pia? Großmutter ist schon 102 Jahre alt.
О Wahnsinn! Aber  _ El te rn s in d ja a u c h s c h o n üb e r 80 .
5. • Rolf sagt , er will  _ F r e u n d i n An n e h e ir at en .
О Ja, aber Anne will —  — Ex -F re un d Rolf
Ro lf n i c h t he ir at e n.
• Was, bist du sicher?

In der Firma
1. • Ist
Is t d Kollege krank?
О M  — Kol leg e? Ne in , w a r u m ?
• Er ist heute nicht zur Arbeit gekommen.
2. • U Fir ma hat Proble me.
ОE Firma? ! Welche den n?
9 U Chef will
will un s morg en infor miere n.
3. • Frau Stein, wa nn neh me n Sie Ihre n Urla ub?
О Ich mus s m— Urlaub im Augu st neh men . Da sind Schulferien.
4. • Wie viele
viele St un de n arbei test du pro Woche?
О 40 Stunden. Aber oft müss en m Kollegen
Kollegen un d ich 44 Stu nde n arbeiten.
5. • Hat Frau Stoiber ihre Kra nkm eld ung scho n abgegeben?
О Sie ist im Kra nke nha us, aber ich rufe i Ma nn an.
6. • Rico hat letzte Woche s Lohn nich t bek omm en.
О Warum?
Keine Ahnung, s. Chef sagt, viele Kunden haben i- Rechnungen
nicht bezahlt.

55
Wörter

31 Indefinita:   alle, viele, man ...

Diese Indefin ita müss en Sie au f dem Niveau A1 kenn en:


100%  — * o %

alle / alles viele / viel etw as wen ig nichts

Sachen alles Mir sch meck t nic ht alle s, aber Schn itzel finde ich z.B.
z.B. super .
viel
viel Ich habe auch scho n viel auspr obier t.
etwas Ich habe et wa s Hun ger , aber nic ht viel.
viel.
wenig Ich esse
esse zurze it nu r wen ig.
nicht s Ich auch. Zu m Frü hst ück esse
esse ich nic hts .
w el
el ch
ch - I cchh ha
ha b e k e in
in B ro
ro t m e h r,
r, h a s t d u w e lc
lc h es
es ?
Personen ma n M a n kan n in Deut sch lan d gut essen.
Personen/Sachen alle Alle Busse fahren ins Stadtzentrum.
viele
viele Viele Leute fah ren im mer mit de m Bus in die Sta dt.

Welches Indefinitum passt? Markieren Sie.

Deutsch lernen

1. Man/Alles/Alle
Man/Alles/Alle muss oft wiederholen. Da nn kan n man schnell lernen.
2. Viele/Etwas/ Man Schüler schreiben nicht gern.
gern.
3. Können Sie
Sie den Satz noc h einmal sagen,
sagen, ich habe nich ts/a lle /man verstanden.
4. Etwas/Viele/Alles Lehrer spr eche n zu schnell.
5. Mit etwas/alle/alles Zeit ka nn man/ wen ig/ nic hts eine Sprache gut lernen.
6. Ich ka nn nich t mit in die Sta dt ko mm en . Ich mus s noc h so viele/viel/wenig lernen.
7. So lernt man/a lles /viel e effektiv: jede n Tag eine halbe Stun de, nich t drei St un de n an eine m Tag.
8. Ich habe meine Wortschatz -Karten vergessen
vergessen,, hast du welche/etwas/viel fü r mich?

ШШ Wo passen die Indefinita? Schreiben Sie die  Sätze.

Schule und Beruf

1. Für Berufe in Deut sch lan d bra uc ht eine Beru fsa usb ildu ng - VIELE
VIELE/MA
/MAN
N
Für viele Berufe in Deutschland braucht мац
braucht мац eine Berufsausbildung.
Berufsausbildung.
2. In Deuts chl and sind Mens chen arbe itsl os und bek om men nur Hilfe.
Hilfe. - VIELE/WEN
VIELE/WENIG
IG

3. Jugendlichen  müssen in Deutschland in die Schule gehen. - ALLE

4. Oh ne Ausb ildu ng sind die Jo bs schlecht . Man m uss arbeit en und verdient wenig - VIEL/M
VIEL/MAN
AN

5. Schüler arb eite n und verdienen Geld. - VIELE/E


VIELE/ETWA
TWAS
S

56
32 Personalpronomen
Verben mit Akkusativ S. 51, Präpositionen und Kasus S. 59

Das sind Personalpronomen:


 No mi na ti v ich du er es sie wir ihr sie/Sie
Akkusativ mich dich ihn es sie uns euch sie/Sie
Dativ mir dir ihm ih m ihr uns euch ihnen/Ihnen
Welcher Kasus? Das hängt vom Verb oder von der Präposition ab.
lernen
lernen + (Akk
(Akk)) Tom lernt die Gr a mm a t ik mit Luisa.
Luisa.
helfen + (Da t) To m hil ft ih r.
mit + (Dat) To m lernt die Gra mma tik mit ihr .

Diese Verben und Au sdrü cke mit Dativ sind auf dem Niveau A1 wicht ig:
danken, gehören, gefallen, helfen, es geht (mir gut/schlecht)

1 И  Ergänzen Sie die Personalpronomen.

Persönliche Informationen
1. • Wie geh t es Л Ш Ь ?
О Dan ke, geh t es gut. Un d
# Dank e, auc h.
2. • Sonj a, dar f ich meinen Freund Roy vorstellen?
Roy, das ist Sonja Tiele, eine Freundin von
О Guten Tag, Frau Tiele.
О He, ihr zwei, gehöre n die Fahrr äder da drü ben ?
О Ja, die geh öre n Wieso?
Ф Die müss t abschließen. Sons t sind weg.
• Frau Beime, kann ich heute mal kurz sprechen?
О Wann  möchten mit sprechen?
# Kann ich um drei zu kommen?
О Ja, das geht.
5. • Wo ist eigent lich Mario? Hast du  — ge se he n?
О Er ist zu Ailina gegangen. Er hat mit _ telefoniert.
6. • S and ra un d Sabine, der Chef will mit sprechen.
О Mi t ? Was will denn von
Keine Ahnung! Das  dürft i- m- nicht fragen.

57
С  Wörter

33 Pro nom en im Text


Wer ist wer? Ergänzen Sie die passenden Namen.

Victor (V) und Maria (M) sind zu einer Hochzeit eingeladen. Victor braucht einen Anzug. Sie sind in
der Stadt zum Einkaufen. Ihre Freundin Anne ist auch mitgekommen.
Anne: Ich zeige euch ) ein neu es Gesc häf t. Da fin det ihr ( ) be st im mt
etwas.
Verkäuferin:
Verkäuferin: Gu te n Tag, ka nn ich Ihn en ( ) helfen ?
Victor:
Victor: Ja, kö nn en Sie mir (_ ) einen bla uen Anz ug zeigen? Grö ße 48.
Anne: Kom m, Maria, wir suc hen ih m ( ) eine sch öne Krawatte aus.
Hier, die pass t gu t zu ihm ( ), eine Farbe wie seine Augen!
Maria: Mir ( _) gefällt sie aber nic ht. Sie pas st nic ht zu mei nem Abend kleid .
Verkäuferin:
Verkäuferin: Gefällt Ih ne n (. ) der Anzug?
Victor: Mar ia, wie gefalle ich di r ( )?
Maria:
Maria: Na ja , ich weiß nicht. Wie find est du den Anzug, Anne?
Anne: Hm , den Anzug? Etwas eng am Bauch .
Victor.
Victor. Die Hoch zeit ist erst in vier
vier Woche n. Zwei
Zwei Kilo
Kilo weniger un d da nn passt er mir (
Verkäuferin:
Verkäuferin: Ich fin de, die Farbe ste ht Ih ne n ( ) sehr gut .
Maria: Aber sie pass t nic ht zu mei nem Kleid.
Kleid.
Maria: Komm, Victor, wir stellen uns (- -) zusammen vor den Spiegel.
Ich finde, das Blau macht dich (  _) alt . U n d ich sehe
se he ne be n di r (-
auch nicht gut aus.
Victor: Anne, wie fin des t du sie ( )? Ich find e, Mar ia sieht sup er neb en mir aus!
Anne: Mein Gott!! War um bin ich nu r mit euch ( ) mitg eko mme n? Ich gehe jetzt
einen Kaffee trin ken . Tre ffen wir un s ( ) in einer St un de im „Talex",
„Talex", o.k.?
Maria: Du ka nn st mic h ( ) jetz t nic ht alleine lassen.
Anne: Doch. Ich muss etwas trinken.
Verkäuferin:
Verkäuferin: Kann ich Ih ne n (.  _) viel
vi elle
leich
ich t a uc h eine
ei ne n Kaff
Ka ffee
ee an bi et en ?

58
34 Präpositionen und Kas us

Das sind Präpositionen: für, aus, an, in

Präpositionen haben einen Kasus:


für + Akkusativ Ich suche ein Buch für meinen Sohn.
aus + Dativ  N i m m da s Bu c h a u s d e m Reg al.
al .
an + Dativ Wir machen immer am (an dem) Meer Ferien.
an + Akkusativ Wir fahren meistens ans (an das) Mittelmeer.

Immer mit Akkusativ für, ohne


Immer mit Dativ ab, aus, bei, mit, nach, seit, zu, von, von ... bis (lokal)
Dativ oder Akkusativ an, auf, in, vor

Die wichtigsten Präpositionen mit Dativ können Sie sich so merken:

HERR VON NACHSEITZU


UND FRAU AUSBEIMIT
BLEIBEN MIT DEM DATIV FIT.

11 Welche Präposition passt? Markieren Sie.

Ausbildung und Beruf

1. Ich arbeite von /se it/a us drei Jah ren bei/zu /vor der Firma Peyman n & Söhne.
2. Ab/Von/Aus Februa r habe ich
ich Urlaub. Ich
Ich will
will nac h/i n/v or Nor dde uts chl and fahren.
3. Von/Seit/ Ab 1990 seit/ bis/a b 1996 war ich in der Grun dsch ule.
4. Nac h/ Zu/ Aus meine r Ausb ildu ng als Elektriker habe ich bei/ ab/v or der Firma Elektrolax gearbeitet.
5. Kom mst du nac h/s eit /be i der Arbeit noc h mit ein Bier
Bier trin ken ?
6. Ich arbeite jede Woche seit/von Mon tag bis/zu Freitag.
7. Ich fan ge mor ge ns um /b ei sieben Uhr an un d arbeite bis/vo n 16 Uhr.

8. Herr Kufur, kön ne n Sie mor ge n bitt e sch on ab/ sei t/v on sechs Uhr arbeiten? Herr Beil
Beil ist kra nk.

Verkehr
9. • Wie ko mme ich
ich be im /z um /a us Berliner Platz? О Fahre n Sie mi t/ ab /v or der Linie 22.
Berliner Platz?
10. # Wo find e ich das Ratha us? О Das ist in /au s/ bei der   Hauptstraße Nr. 86.
11. • Ich muss bei/zu/nach Dresden, wie komme ich dahin? О Fahr doch aus /mi t/s eit der Bahn.
12. Ab/Bis/In Montag, dem 23. Mai, gibt es einen neuen Fahrplan.
13. Die  Gartenstraße geht zum/vom/am Bebelplatz vor den/bis zum/nach dem Rathausplatz.
14. Ich fahre immer für/ohne/nach Auto in die Stadt, meistens ohne/mit/ab dem Fahrrad.
1 5. • Ich suche die Post. О Geh en Sie bis zur in die /vo n der Kre uzu ng un d da nn rechts.
1 6. Am Wochenende  möchten wir zu/bei/nach Hamburg fahren.
59
С  Wörter

35 Präpos itione n: tempora l (Zeit)

Tempor al Sie
Sie fra gen : Wa nn ? - Wie lan ge? - Seit wa nn ? - Bis wa nn ? - Um wie viel Uh r?

Auf dem Niveau A1 müsse n Sie


Sie diese Prä pos itio nen k önn en:

Dativ
an /a m Wir begi nnen unse ren Kurs am 1. März.
ab Ab de m 20. Jul i bi n ich in Ferie n.
in/ im Im So mme r mac hen wir unse r Kursfest.
nach Nach meiner Lehre habe ich drei Mon ate Urlau b gemacht .
seit Ich lebe jetz t seit 12 Mo na te n in Deu tsc hla nd.
von ...
... bis Vom elft en Jun i bis zu m dr itt en Juli mus s ich jede n Tag arbeit en.
vor Vor de m Unt err ich t kö nn en wir no ch eine Pizza essen gehen.
zu /z um Viel
Vielee Deuts che essen zum Frü hst ück gerne Toa stbr ot mit Marmela de.

Akkusativ
 bi s Sc h re ib e n Sie bi t t e bi s n ä c h s t e n M o n t a g Ih r en L eb en sl au f als Ta bell
be ll e,
fü r 2005 war ich für einen Mo na t in der Schweiz
Schweiz un d habe dor t ein Pra kti kum gemacht ,
über Ich habe über eine Stu nde fü r den Lebenslauf gebrau cht,
um Der Film be gin nt um 20 Uh r 15 un d ist erst um 23 Uhr zu Ende.

О Lesen Sie die Beispiele oben und  ergänz en Sie


Sie dann die Präpositi onen. Jede Pr äposit ion
kommt einmal vor.

1. Ich muss heute 20 Uhr 15 fernsehen. Es kommt ein Krimi.


2. Kannst du mir die CD Montag geben? Ich finde die Musik super.
3. Geste rn hab e ich beim Arzt zwei
zwei St un de n gewartet.
4. Im Jul i fa hr e ich drei Wochen zu meinen Eltern nach Polen.
5. Ich trin ke Abend essen gerne ein Bier.
Bier.
6. Der Kurs geht Ja nu ar Juli.
7. Komm st du dem Unter richt zu mir? Dan n gehen wir zu sam men hin.
8. Ich ma g Deu tsc hl and Som mer . Der Wint er ist mir zu kalt.
9 Wir sind de m 21. Juli in Urlau b.
10. Die Nachrichten gehen von 8 Uh r bis Viertel 8.

11. Ich lerne drei Monaten Deutsch. Es geht schon ganz gut.
12. Ich bin 29. Febr uar 1984 gebor en.

60
36 Präpositionen: lokal
lokal (Or t/R ich tun g) und modal (Art und Weis e)

Lokal
Lokal Sie frag en: Wo? (O rt •) Wo hi n? Wo he r? (Richtung -»

Auf dem Niveau A1 müsse n Sie


Sie diese Prä pos iti one n könn en:

Dativ
an Das Fa hrr ad ste ht an der Haltestelle. •
auf Das Essen st eht a uf de m Tisc h •
aus Birsen
Birsen ko mm t au s der Türkei.
 be
 b e i / h e i m Wi r esse
es se n h e u t e b e i u n s e r e n F r e u n d e n . 0
hint er Der Park ist gleich hi nt er dem Haus. •
in /i m Wir ma ch en ein Picknick im Park. •
nach Der Zug fäh rt na ch Berlin.
Berlin. ->
neben Ich parke mein Auto ne b en der Apotheke. •
unt er Das Buch liegt
liegt un te r der Zeitung. •
über Die Lampe hän gt üb er dem Tisch. •
vor Wir tre ffe n un s heu te Aben d vo r dem Kino. •
zu/ zu m/z ur Ich gehe heute Nachmi ttag zu meiner Freundin.
zwischen Zw is ch en Köln un d Bonn fäh rt eine S-Bahn. •

Modal Sie
Sie fra gen : Wie? Wo ra us ? Wo mi t? ...
...
Dativ
aus Der Tisch ist au s Plastik.
mit Er fäh rt imme r mi t de m Fahrrad .

M Welche Präposition passt? Ergänzen Sie die Sätze mit Präpositionen aus dem Kasten oben.

1. Hanno ver liegt ZWlSCheY\ Köln un d Berlin.


2. Klaus ko mm t jeden Tag der Str aße nba hn zur Arbeit.
Arbeit.
3. Erh an ist umg ezo gen . Er wo hn t jetz t Familie Meyer.
4. Nach dem Unter richt gehen wir sofort Hause.

5. Meine Sc huh e sind Plastik un d Stof f.


6. • Möc hte st du Kaffee Milch un d Zucke r?
О Keinen Zucker, bitte. Ich trin ke den Kaffee nu r Milch.
7. der   Goethestraße und dem Rathaus fährt heute keine Straßenbahn.
8. Wo hn st du i der Sta dt oder а dem Land?
9. Ich fin de mei n Wört erb uch nicht. Liegt
Liegt es dem Schreibtisch?
10. Das Foto ist wund ers chö n. Es hä ngt direkt mein em Bett.
Bett.
11. • Treffen wir uns а der Haltestel le ode r v der Post?
О Nein , wir tre ffe n un s gleich de m Kino.
С  Wörter

Ц&   Präpositionen mit Dativ:   Wo? -  Ordnen Sie die Bilder a-h den Ziffern 1-8 zu.

1. Auf dem Fern seher ! 5. Im Kühls chran k!


2. An der Wan d! 6. Unter der Zeitung!
3. Zwisch en den Gläsern ! 7. Hinte r dem Telefon!
4. Auf dem Stuh l! 8. Neben mein em Handy !

Wo ist /sind...? -   Welche Präposition passt? Markieren Sie.

• Herb ert! Wo sind die Schlüssel?


О Schatz,
Scha tz, wie imme
im me r! Sie
Sie liegen
immer in/auf dem Tisch, vor/neben
der 
de r   Tür.
• Da sin d sie nic ht imm er! Geste rn waren
sie an/in deiner Tasche.

• Mama ! Wo sind meine Str ümp fe?


О Hast du schon am/i m Bad gesucht?
Oder unter/zwischen dem Stuhl?
• Nein , aber
abe r - ah - hier sin d sie! Sie
Sie ware n
über/unter dem Bett!

# Wo ist mein e neue CD? Geste rn war sie


noch im/vor dem CD-Player.
О Vielleicht
Vielleicht im Regal in/z wisc hen deine n
anderen CDs. Oder sie liegt  über/neben
dem Telefon?
• Ah, ich weiß es! Sie ist no ch im/ am
Computer.

62
 л
3 7  Präpositionen: Or t (Da tiv) oder Richtung (Akkusat iv):
Wechselpräpositionen

Auf dem Niveau


Niveau A1 müssen Sie
Sie diese Wechs elpr äpos itio nen k önnen :

Dativ HP
an Das Fahrr ad st eh t am (an dem) Baum. Wo st eh t das Fahrra d?
auf Das Buch lie gt au f de m Tisch . Wo lie gt das Buch?
in Raf ik is t im (in de m) Kino. Wo is t er?

Akkusativ
an Sie stel lt das Fahrr ad an den Baum. Wo hi n stell t sie
sie das Fahrra d?
auf Er legt das Buch au f den Tisch. Wo hi n legt er das Buch?
in Rafik ge ht in s (in das) Kino. Wo hi n ge ht er?

Den Tisch decken

ii Ergänzen Sie.

Was hat Marcia gemacht? Was ist jetzt?

1. Mar cia ha t die Servi ette i— .d Glas get an. Die Serviette ist
2. Sie hat die Stü hle а d  — Ti sc h ge st el lt.
lt . Die Stühle stehen

3. Sie ha t die Speise karte а— d Tisc h gelegt. Die Speisekarte liegt


4. Sie hat Blum en i d— Vase gestellt. Die Blumen stehen

Ordnung machen

ШШ Fragen -  Ergänzen Sie die richtigen Artikel.

1. Hast du deine Hem de n in Sch rank gelegt?


2. Sind deine Sch uh e i Sch rank ?
3. • Hast du die Büc her i_ Regal geste llt?
О Nein, sie
sie liegen a u f — Tisch.
4. Deine Sch uhe liegen noc h i Bad.
Stell
Stell sie
sie bitte in Sch uhsc hra nk.
5. Has t du die Ze itu ng auf Bett gelegt?
Leg sie bi tt e i Regal.

63
С  Wörter

38 Zus amm enf ass ung : Artikelwört


Artikelwörter,
er, Prono men, Präpositionen

11 Welch- un d  dies- -   Ergänzen Sie die Endungen.

1. • Welch Kuch en mö ch te st du? Dies ist mit Ban ane n un d dies mit Äpfeln .
О Ich nehme den Apfelkuchen.
2. • Welchen Pullover findest du  schöner? О Dies ist supe r.
3. • Welch Lamp e has t du gek auf t? О Dies , die pass t gut zu m Sofa.
4. • Dies alle sehr gut. О Welch
Fahr räder sind alle ka ufs t du?
5. • Welch Bus  fährt
fährt zum Bahnhof? О Dies hier, die Nu mm er 3.
6. • D i e s — _ Text
Text verstehe
verstehe ich nicht. О Wieso?
Wieso? Welch
Welch Wörter verstehst du nicht?
7. • Verstehs t du dies Übu nge n? О Welch Übung en meinst du?
willst du weg aus Berlin? О Dies
8. • War um willst Stad
St ad t ist mir viel zu  groß!
9. • Welch
Welch Woh nun g habt ihr geno mmen ? О Die mi t dem Balkon.
10. • Welch For mu lar mu ss ich ausfüllen? О Dies hier.
11. • Welch Farbe pass t besser zu mir? Blau oder  grün?
  grün?  О Blau.
12. • Haben Sie dieses Kleid auch in meiner   Größe? О Welch Größe habe n Sie
Sie denn ?

ШШ Possessivartikel -  Ergänzen Sie.

1. • Mac ht ihr Party im Garten ?


О Ja klar. Das Wetter ist doch super.
2. • Sebas tian, sind d Geschwiste r am Woc hen end e auc h da?
О Peter ko mm t, aber m Schwester nicht. I Tochte r ist krank .
3. • Könne n wir u Hu nd e mitb ringe n?
О Lieber nic ht, m Soh n ha t eine Allergie.
Allergie.
4. • Wie geht
ge ht es d Eltern?
Elte rn?
О Es geht. M Vater ka nn nic ht gut lau fen. Er ha tte einen Unfa ll.
5. • Ha bt ihr noc h e altes Auto ?
О Das fäh rt jetzt u Tochter. Sie hat gerade i Führ ersche in gemach t.
6. • Was ma ch t d Arbeit? Ist d Kollege imm er noc h kra nk?
О Ja, ich mu ss m un d s— Arbeit mac hen .
7. • Wie heiß t d Tochter?
О Natalie, sie ist 18.
#U Toc hte r ist jetz t sch on 20! Sie ist bald mi t i Aus bil dun g fertig.

64
№  Ergänzen Sie:  alle, viele, wenig.

1. Kurste ilnehme r haben den Test best ande n, das sind 100%
100%!!
2. In diesem Jah r habe n wir Teilnehmer. Wir brau chen noch eine Lehrerin.
3. Ich weiß . über China. Ich muss mich infor mieren .
4. Komm en heu te zu m Fest oder hab en sich welche
welche abgemeldet?
5. Teil neh mer lern en zu , aber wollen den
Test bestehen.
6. • Habe n Sie alles vers tand en?
О Nein, nu r —
7. • Komm en zu unserer Kursparty?
О Nic ht , aber Ein paar sind nic ht da.
8. • Mags t du deu tsc hes Bier?
Bier?
О Schon, aber ich trinke nur

Ergänzen Sie:  alles, etwas, nichts, viel, welche, welches.

1. • Ist das oder möc hte n


Sie
Sie noc h — trin ken ?
О Nein danke, das ist -—
Ich   möchte dann zahlen, bitte.
• Hast du heu te sch on gegessen?
О Ich mache eine Diät. Heu te esse ich .
aber ich muss trinken . Mind esten s
drei Liter Wasser pro Tag.
• Kan nst du mir bitt e noc h Brot geben?
О Hier, bitte.
• Hab en wir no ch Milch im  Kühlschrank?
О Nein, wir müssen kaufen.
5. • Darf ich no ch ein Bröt che n essen?
О Natürl ich, möc htes t du? Das helle oder das dunk le?
6. Peter ka nn essen, aber er wird nic ht dick!
7. • Mö cht en Sie noc h Wein?
О Nein, danke, ich trinke Wasser. Ich muss noch Auto fahren.
• Habt ihr scho n —  für die Party orga nisie rt?
О Nein! No ch gar ist organ isiert . Kan nst du uns helfen?

65
С  Wörter

Ergänzen Sie die Personalpronomen.

1. # Wie ge ht es dir?
О Dank e, geh t es super.
2. • Wo ist Peter?
О Vor einer hal ben Stu nd e war in der Cafeteria, dan ac h habe ich nic ht me hr
gesehen.
3. • Hallo Sebas tian, hallo Luise. k om mt etwas  spät.
О Tu t un s leid,
leid, wir habe n nicht gesehen. Aber jetzt sind wir ja zus amm en.
Was ma ch en jetzt? Gehe n wir etwas essen?
4. • Hallo Pablo, hast heu te Aben d Zeit? Ich mu ss tref fen! Ich habe ein Proble m.
О O.k. ich komme um 8 Uhr zu
5. • Sabine ha t eine neue s Auto. Hast du sch on gesehen?
О Ja, ste ht vor der  Tür!
  Tür!
6. • Wo ist Frau Schmied er?
О Vielleicht im Büro, möc hte n Sie
Sie anru fen?
7. • Georg, ka nns t heut e die Kinder abholen ?
О Nein, habe keine Zeit, aber Frau Merkan kan n nach Hause bringen.
8. • Wem   gehört das Wörterbuch?
О Ich hab e es gester n hier vergessen.

И Markieren Sie die richtigen  Präpositionen.

1. Vor/Bei
Vor/Bei dem Unterric ht triff t sich
sich Senem mit/ zu Ayhan in/au f der Cafeteria.
Cafeteria.
2. Frau Beihaus bleibt heu te Abend zu/im Hause.
3. Familie Mayer woh nt über /in einer Wo hn un g von /in der City.
City.
4. Klaus lebt vor/ seit einem Ja hr in Engl and.
5. Maria hat nach/ vor einer Stu nde ang erufen , sie
sie wartet zwisch en/im Park auf dich.
6. Wir mach en seit/im Somme r Urlaub und fahre n nac h/i n die Türkei.
7. Von/Zwischen Hanno ver nach /seit Berli
Berlin?
n? Das daue rt nur 90 Minut en auf /m it dem ICE!

ШМ  Wechselpräpositionen  an, auf, in -   Was passt? Markieren Sie.

1. Ich habe 20 Minu ten an der /die Haltestelle auf dich gewartet.
2. Ich möc hte am Son nta g im/ ins Konzert gehen. Kom mst du mit?
3. Deine Brille
Brille liegt auf de m/ de n Tisch.
4. Stell
Stell die Butter bitte wieder
wieder in dem/ de n Kühl schra nk.

66
39 Grammtiktraining A1 - Zusa mme nfas sung

^ Lesen Sie den Text. Welches Wort (a, b oder c) passt in die Lücken 1-1 5?
m - —— 1 •,,,,•• ид - —. ни
Jetzt senden §JSpä
en §JSpäter [^Aiss Entwurf speichern ; £ Anisgen hinzufügen j JSignatur ^Optionen [
ter senden [^Ai
Von s. burme3 ter®web - de iI

Щ Anklauslidel@gmx.de
9 Cc

9 вес
Betref
reff I Umzug
Anlagen: Mein«
Standardschriftart
iftart - Textgr
grad
ad » I F / U Tl f f  I iE £ f  *|

Lieber Klaus,
jetzt sind wir fast fertig, nur die Waschmas chine (1) noch nicht.
Kannst du morge n kommen und (2)-— dir ansehen? Vielleicht kannst
(3)
(3) sie ja reparieren
repar ieren,
, sie ist erst 8 Jahre
Jahr e alt und das ist für
eine „Miele" nicht alt. Die Waschmaschine von meinen Eltern ist schon 16
Jahre alt und (4) super. Ich weiß, du bist eigentlich Auto-
mech aniker,
anik er, (5)
(5) — eine Waschmas
Wasc hmas chine
chin e ist ja fast so ähnlich
ähnl ich ... sie
hat auch (6)
(6) Tür und ein Fenster,
Fenste r, ein Rad und ein paar Lampen
Lamp en ...
Das Zimmer von Bernd ist wunderschön. Wir haben noch einmal alles umge-
stellt. Zuerst war der Schreibtisc
Schre ibtisch
h (7) dem Bett. Jetzt ist der
Schrank direkt neben der Tür und der Schreibtisch (8) dem Fenster.
Da ist mehr
meh r Licht und Bernd
Ber nd kann
kan n auch
auc h mal (9)
(9) den Garten
Gar ten sehen
sehe n ...
und nicht nur auf (10)
(10) Comput er! Das Bett ist eigentlich
eigentl ich etwas
groß, aber es ist praktisch für Gäste. Manchmal bleiben meine Eltern ein
paar Tage bei uns und dann können
könne n (11)
(11) dort gut schlafen.
Am Wochenende (12)
(12) wir eine Party machen. Wir haben alle Freunde
und die Nachb arn (13)
(13) . Im Haus wohne n 6 Familien. 10 Erwachsene
und 7 Kinder, ab August 8 Kinder! Hoffentl ich ist das Wetter gut,
(14)
(14) dann können wir im Garte n grillen.
Bitte (15)
(15) mich heute Abend an! Sehen wir uns morgen?
Liebe Grüße und vielen Dank!
Sabine

1. [a| laufe 4. |T| fu nk ti on ie rt 7. [a] zwische n 10. [7]


[7] der 13. [ä] einl aden
[b]
[b] läu ft [F| fu nk tio ni ere [F| über [b]
[b] den [F| laden ein
0 la uf t [c] fu nk ti on ie re n [cl neb en [71 das [cl eingeladen

2. [а] es 5. [T| u n d 8. [ä] un te r 11. |T| sie 14. [ä] denn


[b] die [F| ab er [F]
[F] au f [b] Sie [b] und
[cl sie [cl d an n E m [cl wir [cl ab er

3. [ä"l di ch 6. [ä] ein e 9. [a] vor 12. [ä] wol lt 15. [a] rufen
[b] du [Fl
[Fl ei ne n [b] an [b] will [F| ru f
[c] dir [cl ein E m [cl wolle n [c] ru ft

67
С  Wörter

WM Ein Brief - Schreiben Sie.

Sprachkurs

1. hat /1 4 Teilneh mer / unser Sprachk urs / lieber


lieber Tom
2. aus acht verschiedenen Länd ern / kom men / wir unser Sprachkurs hat 14
3. spre chen / un d / 12 Sp rac hen / wir
4. von 9 bis 13 Uhr / der K u rs /g e ht
5. Am Nach mit tag / kan n / am Comp ute r / man / lernen
6. viele
viele Lern tipp s / wir / be ko mm en
7. „nach einer hal ben St un de / mac hen Sie / eine Pause !"
8. Oder: „ perf ekt mac he n / Sie / nicht alles
alles / müs sen !"
9. Um 10 Uhr 30 / wir / mach en / eine Pause
10. dann / es / Kaffee, Tee und Sandwichs / gibt
11. organisieren / ein Kursfest / wir / nächste Woche
12. wir / schreiben / zuerst / einen Test / aber
Viele Grüße, deine Maria.

И Welches Wort passt? Schreiben Sie die Ziffern in den Dialog.

Krankheit
1. möc hte 5. hast 8. mus st 11. dir
2. ni ch t 6. es 9. zu 12. du
3. im 7. Warst 10. ihren 13. ist
4. frag

• Hallo, Sebastian, war um bist du


О Hallo, Peter,
Peter, ich bin kran k un d liege
liege
• Was du?
du ?
О Fieber
Fieber un d Kopfsc hmerzen .
• Wie ho ch das Fieber?
О Heu te Mor gen war 39,2.
• Das ist hoc h! du sch on beim Arzt?
О Nein, ich nu r liegen un d schlafe n.
О Du viel
viel trinken . Kom mt Monica heut e dir?
О Nein , sie ist bei Eltern.
Elte rn.
• Da nn ko mm e ich zu un d bringe dir Obst un d  Säfte. Brauchst. Medikamente?
О Ja, bit te in der Apotheke. Ich brauche etwas gegen das Fieber.

68
gl Im Text sind 10 Fehler - Markieren Sie sie und notieren Sie die richtigen Textpassagen.

Lieber Olivier,
wann besuchst mich du (1) endlich in Hamburg? Ich wohne jetzt schon über drei Monate hier und
habe noch nicht so viele Kontakte. Das ist schwer von (2) einer fremden Stadt. Meine Arbeit macht
mir viel Spaß und sind (3) die Kollegen sehr nett. Ich bin jeden Tag bis 16 Uhr in die (4) Firma.
Und dann? In den ersten Wochen habe ich meinen Stadtteil kennen gelernt: Wo kann man gün-
stig kau fen ein (5)?
(5)? Wie
Wie sind die S-Bahn- und Bus verbin dunge n? Gibt (6) ein
ein Fitne ssstu dio in der
 Nä he ? F ü n f Mi n u t e n v on me in e r W o h n u n g e n t fe rn t ist ein Pa rk , da ich jogg
jo gg e (7) je tz t im m e r n a ch
der Arbeit. Eine gemütliche Kneipe habe ich auch schon findet (8), aber meistens bin ich in meiner
Freizeit alleine und freue (9) auf meine Arbeit am nächsten Tag.
Bitte kommen (10) bald!
Deine Anna

1. besuchst du Mich 6.
2. 7.
3. 8.
4. 9.
5. 10

ШЛ Welches Wort passt? Schreiben Sie die Ziffern in den Text.

1. zu m 5. wir 9.  für


2. das 6. im 10. an
3. bis 7. etwas 11. Dei ne
4. auf 8. beim 12. das

Hallo, Sabine,
ich hab e erst einen Ter min [a]
[a] Arzt un d da nn gehe ich [b] Friseur. Ich bin erst um
18 Uhr wieder zu Hause. Kann st du bitte [c] Sup erm ark t einka ufen? Wir bra uch en Milch,
Brot, Käse
Käse un d Butter [d]
[d] das Früh stüc k. Du kan ns t [e] Auto benut zen. Es steh t
[f] de m Par kpl atz [g]
[g] der Schule. Die Schlüsse l liegen auf mei nem Schre ibtisch . Hab en
[h] no ch gen ug Minera lwasser ? Vielleicht
Vielleicht feh lt no ch [i]
[i] ? Kan nst du auc h [j]
[j]
Abendessen vorbereiten?
Danke ! [k]
[k] heu te Abend!
[1] Petra

69
D Anhang

40 Wortbildung

 No
 N o m e n u n d Ar ti ke l

Personen mit dem Suffix -er sind maskulin.

-er männlich e Person der Teilnehmer, der Arbeiter, der Ausländer


Beruf der Bäcker, der Mechaniker
 Na t io na li tä t der Italiener, der Engländer

Personen mit dem Suffix -in sind feminin.

-in weibliche Person die Teilnehmerin, die Arbeiterin


Beruf die Lehrerin
 Na t io na li t ät die Italienerin

 No me n mit de m Suff


Su ffix
ix - u n g sind
sin d fe mi ni n,

-ung die Woh nun g, die Prü fun g, die Rech nun g

9Ш Komposita: Nomen und Adjektive

Das Grundwort steht immer am Wortende: Kinderzimmer, Wohnzimmer


Das Bestimmungswort gibt  zusätzliche Informationen zum Grundwort: Kinderzimmer, Wohnzimmer
Bei Nomen hat das Kompositum immer den gleichen Artikel wie das Grundwort: das Kinderzimmer

Bestimmungswort Grundwort Kompositum

 No me n + No me n die Reise + das Büro das Reisebüro


Verb + Nomen wohnen + das Zimmer das Wohnzimmer
Adjektiv + Adjektiv hell +  bl
 b l a u hellblau

gleiches Bestimmungswort gleiches Grundwort

die Reise + das Bür o das Reis ebü ro die Frauen + der Arzt der Frauenarzt
die Reise
Reise + der Füh rer der Reis efüh rer die Augen + der Arzt der Augenarzt

if Adjektive: Vor- und Nachsilben

un- unbek annt, unmöglich, unges und Es ist nicht bekannt/möglich/gesund.


-los arbeitslos Jemand hat keine Arbeit.
-bar erreichbar Man kann etwas erreichen.
-ig/-lich
-ig/-lich richtig,
richtig, lus tig /pü nkt lic h, freu ndli ch So ist eine Person oder Sache.

70
41 Zahlen, Zeiten,
Zeiten, Ma ße , Gewichte
Kardinalzahlen
1 eins 13 dreizehn 60 sechzig
2 zwei 14 vierzehn 70 siebzig
3 drei 15 fünfzehn 80 achtzig
4 vier 16 sechzehn 90 neunzig
5 fünf 17 siebzehn 100 (ein)hundert
6 sechs 18 achtzehn 101 (ein)hundert(und)ems
7 sieben 19 neunzehn 200 zweihundert
8 achr 20 zwanzig 213 zweihundertdreizehn
9 neun 21 ein und zwa nzi g 1 000 (ein)tausend
10 zehn 30 dreißig 1 00 000 (ein)hu ndertta usend
11 elf 40 vierzig 1 000 000 eine Mill ion (-en)
12 zwölf 50 fünfzig 1 000 000 000 eine Milliar de (-en)
(-en)

Ordinalzahlen
1. (der/das/die) erste... 11.
11. elfte 30. dreißi gste
2. zweite 12.
12. zwö lfte 40. vierzigste
3. dritte 13. dreizehnte 50. fünfzigste
4. vierte 14. vierzehnte 60. sechzigste
5. fün fte 15.
15. fünfz ehn te 70. siebzigste
6. sechste 16. sechzehnte 80. achtzigste
7. siebte 17. siebzehnte 90. neunzigste
8. achte 18. achtzehnte 100. hundertste
9. neunte 19. neunzehnte 900. neunhundertste
10. zehnte 20. zwanzigste 1 000. tausendste

Zeiten
Stunde und Uhrzeiten Tag und Tageszeiten
die Uhr, -en der Tag, -e täglich
die Uhrzeit, -en der Morgen, - morgens
die Stunde, -n der Vormittag, -e vormittags
die Viertelstunde, -n der Mittag, -e mittags
die Minute, -n der Nachmittag, -e nachmittags
die Sekunde, -n der Abend, -e abends
die Nacht, "-e nachts
die Mitternacht, "-e mitternachts

Monat, Woche und Wochentage


der Monat, -e monatlic h der Montag, -e montags
die Woche, -n wöc hen tlic h der Dienstag, -e dienstags
der Mittwoch, -e mittwochs
der Donnerstag, -e donnerstags
( Wann besuchst du mi ch ?) der Freitag, -e freitags
^ der Samst ag/So nnab end, -e samsta gs/son naben ds
( Am Son nta g ') der Sonntag -e sonntags
D Anhang

Monate und Datum


Januar Juli • Wa nn sind Sie gebor en?
Februar August О Am 31. Oktober 1980.
März September
April Oktober • Wann hast du Urlaub?
Mai  No ve mb er О Im Juli.
Juni Dezember • Wann genau?
О Vom 1. Juli bis zum 20.

Die Uhrzeiten im Alltag


Es ist 8 Uhr.

Es ist 10 vor 9. Es ist 10 nach 8.

Es ist Viertel vor 9. Es ist Viertel nach 8.

Es ist 20 vor 9. Es ist 20 nach 8.

Es ist 5 nach halb 9. Es ist 5 vor halb 9.

Es ist halb 9.

Wie   spät ist es? Wann kommst du


nach Hause?
Es ist kurz vor halb neun
Um acht

Die offiziellen Uhrzeiten - die 24-Stunden-Uhr


 Na
 N a c h t /M o r g e n / V o r m i t t a g (0 Uh r b is 12 Uh r)  Na
 N a c h m i t t a g / A b e n d / N a c h t (12 Uh r bis
bi s 24 Uh r)
Es ist 1 Uhr. Es ist 13 Uhr.
Es ist 1.05 Uhr. (ein Uhr fünf) Es ist 13.05 Uhr. (dreizehn Uhr fünf)
Es ist 6.15 Uhr. (sechs Uhr fünfzehn) Es ist 18.15 Uhr. (achtzehn Uhr fünfzehn)
Es ist 10.30 Uhr. (zehn Uhr dreißig) Es ist 22.30 Uhr. (zweiundzwanzig Uhr dreißig)

Maße und Gewichte


Zentimeter, der, - cm 1 km = 1000 m
M ete r, d er, - m 1 m = 100 cm
Kilometer, der, - km
Quadratmeter, der, - qm/m 2 Gramm, das, -
Kilogramm, das, - kg 1 kg = 1000 g
Liter, der, - 1

S tu
tu nd
nd en
e n ki
ki lo
lo me
m e te
te r,
r, d e r , - km/h

72
42 Unre gelm äßig e Verben in A1 Ihre
Ihre Sprache

abfa hren er/sie fäh rt ab ist abgef ahre n


abfliegen er/sie fliegt ab ist abgeflogen
abge ben er/sie gibt ab hat abgegeben
anbie ten er/sie bietet an hat angeboten
anf ange n er/sie fän gt an hat ange fang en
ank omm en er/sie ko mm t an ist ange komm en
anrufen er/sie ruft an hat angerufen
aufstehen er/sie steh t auf ist auf ges tan den
aussteigen er/sie steigt aus ist ausgestiegen
 be gi nn en er/sie begin nt hat beg onn en
 be
 b e k o m m e n er/sie
er/sie bek omm t hat beko mmen
 bit
 b it te n er /sie
/s ie bi tt et h a t ge be te n
 bl ei be n er /sie
/s ie bl ei bt is t ge blie
bl iebe
be n
 br
 b r a u c h en er/sie
er/sie brauc ht hat gebra ucht/ brauc hen
 br in ge n er /sie
/s ie b ri n gt h a t g eb ra ch t
denk en er/sie den kt hat gedacht
dran sein er/sie ist dran ist dran gewesen
dürfen er/sie darf hat gedurft/dürfen
einla den er/sie lädt ein ha t einge laden
einsteig en er/sie steigt ein ist eingesti egen
empfehlen er/sie
er/sie empfieh lt hat empfo hlen
essen er/sie isst hat gegessen
fahren er/sie fäh rt ist gefah ren
finden er/sie
er/sie findet hat gefun den
fliegen er/sie fliegt ist gefloge n
geben er/sie gibt hat gegeben
gefallen er/sie gefällt ha t gefallen
gehen er/sie geht ist gegangen
haben er/sie hat hat gehab t
halten er/sie hält hat gehalten
heiß en er/sie heißt hat geheißen
helfen er/sie hilft hat geholfen

73
D Anhang

kennen er/sie ken nt hat gek ann t


kpm men er/sie
er/sie ko mm t ist gekommen
können er/sie
er/sie kan n hat gek onn t/kö nne n
laufen er/sie läuft ist gelaufen
liegen er/sie liegt hat gelegen
mitbr inge n er/sie brin gt mit hat mitge brac ht
mitk omm en er/sie
er/sie ko mm t mit ist mitgekommen
mitn ehm en er/sie
er/sie ni mm t mit hat mitgenommen
möcht- er /sie m ö c h t e hat gemocht
möge n er/sie mag hat gemocht
müssen er/sie
er/sie muss hat gemu sst/mü ssen
nehmen er/sie
er/sie nim mt hat gen omm en
riechen er/sie riecht hat geroche n
schlafen er/sie schlä ft hat geschlafen
schreiben er/sie schreibt hat geschrieben
sehen er/sie sieht hat gesehen
sein er/s ie ist ist gewesen
sitzen er/sie sitzt hat gesessen
sollen er/sie soll hat gesollt/sollen
sprechen er/sie sprich t hat gesproch en
stehen er/sie steht hat gestan den
tref fen (sich) er/sie tr if ft hat getroffen
trinken er/sie trin kt hat getr unk en
übertragen er/sie übe rträ gt hat übert rage n
überweisen er/sie überweist hat überwiesen
umz iehe n er/sie zieht um ist umgezogen
unterschreiben er/sie
er/sie unterschreibt hat unterschrieben
verstehen er/sie versteht hat versta nden
vorlesen er/sie liest vor ha t vorgelesen
waschen (sich)
(sich) er/sie wäsc ht ha t gewasc hen
werden er/sie wird is t gewo rden
Wiedersehen er/sie sieht wieder ha t wiederg esehen
wissen er/sie weiß hat gewusst
wollen er/sie will hat gewollt/wollen

74
43 Lösungen

В  Sätze 2 2 A/R  -
 - 3 R  -
 - 4 B/A -  5 R  -
 - 6 A/R  -  - 8  А
 - 7 R  -

1 Aussagesätze 3 Arbeit: Sie-For m


1. Kom men Sie morg en um 8 Uhr. 2. Fahr en Sie bit te in die
1 2h -  За - 4b - 5c - 6g - 7e - 8f Heugasse 25. 3. Rufen Sie bitte die Firma Butz an. 4. Komme n
Sie bitt e um 11 Uhr zu m Chef. 5.  Füllen Sie das For mular aus.
2 2. Er ist Programmi erer. 3. Er schreibt Prog ramm e   für die Buch- 6. Bringen Sie
Sie bitte Ihre Lohnsteuer karte mit. 7. Überweisen Sie
Sie
haltun g. 4. Er schw immt gern und er liest gern. 5. Er fähr t im das Geld au f mein Konto.
Wint er gern Ski. Ski. 6. Im Url aub fäh rt er nach Kenia. 7. Dort
 be su ch t e r s ein e Fam ili e. 8. Er ma g da s La nd u nd die Leu te seh r. Arbeit: Du-Form
2. Hilf mir bitte mit dem Formu lar. 3. Überse tz bitte den Brief
2 W-Fragen für mich. 4. Komm bitte in die Werksta tt mit. 5. Unterschreib
 bi tt e da s Fo rm ul ar . 6. Ge h bi tt e mi t de m Kol leg en zu m A rzt .
1 2h - 3j - 4a - 5b - 6i - 7e - 8f - 9g - 10c
4 2. Mac h - aus 3. leg 4. Mach - an 5. R u f - an
2a 2. Was 3. Wan n 4. Wer 5. wie
wie viel 6. Woher (Wann) 7. Wo
8. Wohin (Wann) 9. Woher 10. Wie viel (Was)
(Was) 5 Zusa mmen fass ung: Fragesätze, Aussagesä tze,
Imperativsätze
2b (mögliche Lösungen)
1. Ich heiße Teresa. 2. Ich besu che meine Familie. 3. Nein, viel- 1 • Setzen • Wie О Ich • Wie О bin • Kom men О Nein •
leicht morgen . 4. Ich versteh e die Aufga be auch nicht. 5. Um Leben /Sin d/Woh nen О Ich • Sind • Haben О Er • Haben
20 Uhr 30. 6. Aus der Türke i. 7. Vielleicht auf dem Flo hmar kt. О Ich • Woh nen О Nein • Wo О Haben • bra uch en О Wie
8. Zum Bahnho f. 9. Aus Brasilien. 10. 2 Euro das Kilo.
Kilo. О Beko mmt О verdienen, Kann • Arbeiten •   Füllen - aus,
rufe n - an, Habe n • kann/ werd e О Vielen, Wiede rsehe n
3 2. Wo woh nt deine Schwester? 3. Wie alt ist dein Vater? 4. Woher/
Wann kom mt deine Familie? 5. Wo/Was/ Wann arbeitest du? 6 Die Satzkl ammer bei trennb aren Verben
6. Was machst du am Sonntag? 7. Wan n/U m wie wie viel
viel Uhr
 be su ch st du de in e Fam ili e? 8. Wie viele Ge sc hw ist er ha st du ? 1 Trenn bar sind: einka ufen - anm ach en - mitbr ingen - einsteigen
- mitkommen - umziehen - aufschreiben - (sich) vorstellen -
3b (mögliche Lösungen) zuordnen -  zuhören - zumachen
1. Er hei ßt Hosni. 2. Sie wo hn t in Berlin. 3. Er ist 55. 4. Wir
kom men aus Afghanistan. 5. Ich arbeite in einer Werkstatt. 2 2. Kaufst du auch noc h etwas Wur st ein? 3. Bring mir bitt e ein
6. Vielleicht
Vielleicht fahre ich nach Salzbur g. 7. Ich besu che sie in den Kilo Äpfel mit! 4. Ich ruf e dich heute Abend an. 5. Mach bitte
Sommerfe rien. 8. Ich habe einen Bruder un d zwei zwei Schwestern. das Licht an! 6. Mach bitt e das Fenster zu! 7. Wir ziehen im
Mai um. 8. Hören Sie bitte genau zu! 9. Or dne n Sie
Sie bitte die
3 Ja/Nein-Fragen Sätze zu. 10. Schreibst du das Beispiel auf.

1 Zur Person: Sie-Form 7 Die Satzkl ammer bei Modal verbe n


2. Sind Sie 35 Jah re alt? 3. Wohn en Sie in Fran kfu rt ? 4. Ist Ihre
Telefonnummer 81237? 5. Lernen Sie Deutsch? 6. Kommen Sie 1 1. Ich
Ich muss am Wochenen de oft arbeiten. / Am Wochen ende muss
aus Ungar n? 7. Gehen Sie gern ins Thea ter? 8. Lesen Sie gern? ich oft arbeiten. 2. Wann kanns t du mich besuchen? 3. Darf ich
Sie heu te Abend anruf en? 4. Wir wollen in den Ferien nach Berlin
Zur Person: Du-Form fahren. / In den Ferien wollen wir nach Berlin fahren. 5. Sie
2. Lernst du jeden Tag? 3. Besuc hst du oft deine Familie? müsse n Ihre Arbeit pünkt lich anfang en! 6. Bei
Bei Gleitzeit
Gleitzeit könn en
4. Spielst du ein
ein Musiki nstr umen t? 5. Liest
Liest du gern? Sie zwischen 7 und 9 anfangen. / Sie können bei Gleitzeit zwischen
7 und 9 anfangen. 7. Sara will
will ab Mai nur noch 20 Stunde n
2 2. Wohns t du in Köln ? / Woh nen Sie in Köln? 3. Ist deine arbeiten. / Ab Mai will Sara nur noch 20 Stunden arbeiten.
Telefonnummer 678913? / Ist Ihre Telefonnummer 678913? 8. Darf ich
ich morgen eine Stun de später komm en?
4. Bist du verheiratet? / Sind Sie verhei ratet? 5. Ko mms t du aus
China ? / Komm en Sie aus China ? 6. Spielst du Tennis ? / Spielen 2 Verben an der falsc hen Stelle:
Stelle: müs sen arbeite n - ist - wollen
Sie Tennis ? 7. Kochst du gern? / Kochen Sie gern? 8. Hast du arbeiten - kann - gibt
morgen Zeit? / Haben Sie morgen Zeit?
In Deutschland müssen die meisten Arbeitnehmer und Arbeit-
3 2. Habe n Sie Eier? 3. Was kos ten die Kart offe ln? nehmerinnen zwischen 35 und 40 Stunden arbeiten. Das ist eine
4. Woher kom men die Hühne r? 5. Ist der KäseKäse aus Frankreich? Vollzeitst
Vollzeitstelle.
elle. Man kan n aber au ch Teilzeit arbeiten. Viele
Viele Me nschen
6. Wo finde ich Brot? 7. Kan n ich den Käse probieren? wollen nicht die ganze Woche arbeiten. Sie arbeiten dann viel-
8. Sind die Äpfel aus Deutsch land? 9. Wann bekomm en leicht nur an drei Tagen. In anderen Berufen kann man vor allem
Sie neue Kartoffeln? 10. Woher sind diedie Tomat en? im Sommer viel arbeiten und darf dann im Winter zu Hause
 bl ei ben od er na ch Ma ll or ca fli eg en. Viele Me ns ch en wol len au ch
4 Imperativsätze mehr arbeiten, aber es gibt nicht genug Arbeitsplätze.

1 2. Lesen
Lesen Sie bitt e den Text. 3. Ruft bitte im Rath aus an. 4. Lernen
Sie bitte die Wörter. 5. Hilf mir bitte. 6. Kom mt morge n bitte zu
mir. 7. Gib mir bitte den Kuli. 8. Lernt bitte bis morgen die Wörter.

75
D Anhang

8 Satzkla mmer bei m Perfekt keinen Rock gekau ft. 5. Nein, ich will kein Eis.
Eis. 6. Nein, ich ma g
keine Pomm es frites. 7. Nein, ich mag keine Tomat en. 8. Nein,
1 2. Gestern bin ich um 6 Uhr 15 aufge stande n. 3. Gestern habe ich habe keine Freund e in Berlin. 9. Nein, ich sprec he kein
ich von halb 7 bis 7 gef rüh stü ckt . 4. Gestern habe ich den Bus Chines isch. 10. Nein, ich verste he kein Bairisch. 11. Nein, ich
um Viertel
Viertel nach 7 ge nom men . 5. Geste rn bin ich um Viertel vor lese keine Romane auf Deutsch. 12. Nein, ich schreibe dir keine
8 in der Sprachsc hule angekomm en. 6. Gestern hat der Unter- Postkarte aus den Ferien.
richt auch um 9 begon nen. 7. Gestern habe ich eine Stun de
gewartet. 8. Gestern habe ich mich geärgert. 12 Zusammenfassung:   nicht, kein

9 Zusam menfa ssun g: Satzk lammer bei trennbar en Verben, 1 1.  О nic ht 2. • nic ht О keine 3. • nic ht О keinen 4. • nic ht
Modalverben und beim Perfekt О keine 5. • keine О nich t 6. • keine О keine

1 2b - 3a - 4g - 5d - 6c - 7e - 8h 2 2. Ich
Ich wohne nicht inin Mainz. 3. Ich habe kein
kein Mobiltelef on.
4. Herr Pauls en ist nicht da. 5. Er hat von 10 bis 12 U hr keine
2 2. Hast du
du gestern die Formul are ausgefüllt? 3. Ich Ich will morge n Zeit. 6. Sie  könne n Prof.
Prof. Bunk heute nicht sprechen. 7. Er hat
einen Tag frei
frei nehmen . 4. Könn en Sie Sie bitte im Rathaus anrufen ? heute keine Sprechstunde . 8. Morgen ist er nicht da.
5. Am Mitt woch nach mitt ag istist das Ratha us zu. 6. Wie lange
habe n Sie
Sie als Sekr etäri n gearbeitet? 7. Ich mus s mit dem Chef 13 Fragen mit   nicht   oder  kein  - Antworten mit ja, nein  oder  doch
über meinen Urlaub sprechen. 8. Hast du in diesem Jahr schon
Urlaub gehabt? 1 2. • Mags t du Bratw urst?   О Nein, ich esse kein Schweinefleisch.
3. • Essen Sie nicht gern Schweinebraten? О Nein, ich esse nur
10 Verneinung mit   nicht vegetarisch. 4. • Kauft ihr noch Wurst und   Käse ein? О Ja, wir
gehen nachher zum Superm arkt. 5. • Esst ihr nicht gern Pizza?
Pizza?
1 2. Ham bu rg liegt nic ht an der Nords ee. Es liegt an der Elbe,
Elbe, О Doch, aber nur Pizza mit Salami. 6. •   Mögen Sie keine Curry-
ung efä hr 100 km von der Nord see weg. weg. 3. Das deutsch e Geld wurst?   О Nein, ich esse kein Fleisch. 7. • Kom mt ihr nic ht mit
heißt nicht Mark. Es heißt Euro. 4. Münc hen ist nicht die zum Essen? О Nein, wir  müsse n noch lernen. 8. • Trinks t du
Hauptstadt von Sachsen. Es ist die Hauptstadt von Bayern. Die keinen Wein?  О Doch, manchmal trinke ich   Weißwein. / Doch,
Haup tst adt von Sachsen ist Dresden. 5. Man darf nicht auf ich trinke manchmal Weißwein. 9. • Essen Sie am Mittag nicht?
allen Auto bahn en 200 Stun denk ilom eter fahren. Oft darf man О Doch, ich esse meistens einen Apfel. 10. • Isst du abends warm?
nur 120 bis 130 130 km /h fahr en. 6. Der Bodensee liegt nic ht in О Ja, ich koche gern.
 No rd de ut sc hl an d. Er lieg t in Sü dd eu ts ch la nd .
14 Satzverbindungen mit   und, oder, aber, denn
2 2. Ich X habe X das Buch nic ht gelesen. 3. Rafik X hat X seinen
Kuli
Kuli nicht gefu nde n X. 4. Maria und Sebastian X treffen X sich
sich 1 1. un d 2. oder/ aber 3. aber 4. aber 5. denn 6. denn
nicht im Cafe. 5. Erhan X hat X das Auto nicht repariert. 6. Samira
X will
will X das Formular nicht unters chreiben . 7. Das Fest X be-
be- 2 1. Ich hab e eine neue Stelle, aber ich ka nn erst in zwei Mon at en
gin nt nicht um 19 Uhr. 8. Bitte schließen Sie X die Tü r nicht ab. anfang en. 2. Die Stelle
Stelle wird frei, den n eine Kollegin
Kollegin beko mmt
ein Kind. 3. Morge ns um 7 Uhr   müssen Sie im Betrieb sein und
11 Vernein ung mit   kein/keine Ihre Arbeitszeit geht bis 16 Uhr. 4. Im April kön nen Sie nic ht in
Urlaub gehen, denn wir brauc hen alle Arbeitskräfte. 5. Bei Bei Gleit-
1 2. Nein, ich habe keine Monats karte für die Straßenb ahn. 3. Nein,
Nein, zeit können Sie morgens um 7 anfangen oder Sie können erst
ich habe dir keine Blumen mitge bracht. 4. Nein ich habe mir um 9 kommen.

15 Verben und Ergänzungen

1
Subjekt Verb Nominativ Akkusativ tempora l lokal
2. Frau Göll möcht e einen Rock.
3. Hosni kom mt aus Tunesien.
4. Unser Lehrer heißt Herr Lehman n.
5. Wir nehmen Currywurst
und Pommes.
6. Erhan bezahlt die Rechnung.
7. Die Straßenbahn kommt um 12 Uhr 53.

2
Verb Sub jekt Verb  No mi na ti v Ak ku sa ti v lokal/temporal
1. Möc hte st du ein Brötch en?
2. Ich habe ein Problem .
3. Geht ihr in den Park?
4. Mein Arzt heißt Dr. Schuber t.
5. Tom holt die Bücher.
6. De r  1. Mai ist ein Sonnta g.

76
3
Subjekt Verb/Verbteil Akkusativ Dativ lokal/temporal Verb/Verbteil
1. Maria hat einen Kaffee getrun ken.
2. Lucia schre ibt die Adresse auf.
3. Der Kurs fän gt um 9 Uhr an.
4. Must afa ko mm t aus Tanger.
5. Der Mantel gehört Hosni.
6. Der Park hat um 21 Uhr zugem acht.

С  Wörter 3 2. empf ehlt 3. nim mst 4. wäschst 5. liest 6. Schläfst 7. sprichst


8. Läufst
16 Verben - Konjugation im Präsens (regelmäßig)
4 1. • sprec hen, versteh e  О machen 2. • Sprichst О spreche
1 3. ich 4. wir/Si e/sie S. ich 6. du 7. du 8. du 9. du 10. er/e s/si e/ 3. • Neh mt О nehm e 4. • Schlaft О  schläft, schlafe 5. • triffst
ihr 11.
11. ich 12. wir/Sie/si e 13. wir/sie/S ie 14. er/es /sie/ ihr 15. ich О kom mt 6. • empfe hlen О gibt 7. • macht О sieht, lese,
lese,
16. wir/Si e/sie 17. er/ es/s ie/ ihr 18. du 19. wir/S ie/si e 20. ich kommen, spielen
21. du 22. wir/Sie/sie 23. er/es/sie/ihr 24. ich 25. ich 26. ich
27. wir/sie/Sie 28. er/es/sie/ihr 5 1. Such st 2. Liest 3. Hil ft 4.  heißt 5. besuchen 6. Mietet 7. hilf
8. tragt 9. • triffst О  weiß,
weiß, kom men 10. 10. beginnt, gibt
2 Der Kurs begi nnt
1. • wohnst О woh ne 2. •  heißen О  heiße • buchstabieren 6 ist - arbeitet - ma ch t - fähr t - findet - ist - lern t - erzäh len -
3. • kommt О komme n 4. • mach t О  möchten gibt - gibt - fährt - liest - hört - fährt - trifft - beginnt - fährt -
ist - weckt - macht - bringt - kommt - steht - erzählt - hilft -
Im Supermarkt arbeitet - wandern - schwimmen - liest - kocht - macht
1. • finde О Gehen 2. • Brauchen О brauche 3. • suchst
О suche • ste ht О findest 4. # kostet О kost en 18 sein un d  haben  im Präsens

Am Morgen zu Hause 1 Persönliche Info rmat ione n


1. • machst, Kochst, duschst О dusche, koche, hole, bringe, 1. • Bist  О bin 2. • Seid О sin d 3. Ist 4. • seid О sind
mache 2. • gehen О beginnt, komm en, geht 3. •  Frühstückt 5. • bis t О bin 6. • Sind О bin 7. • ist О ist, ist
О  frühstücken, trinkt, frühstückt, braucht
Im Kaufhaus
3 Essen und trinken 1. ist 2. sind 3. ist 4. sind 5. ist 6. sind 7. sind 8. ist 9. Ist
1. besuche 2. 9 empfiehlst  О schmeckt 3. • mache О koche 10. Sind
4. Probiert 5. kochen
2 1. • habe О hab en 2. Habe n 3. • Hast О habe 4. • Hab t
Im Kaufhaus О haben 5. • Hast О hab e 6. • hat О ha t
1. kostet 2. kaufe 3. kauft 4. arbeiten 5. braucht 6. Stellen
7. suchen 8. bezahlen 3 Ich bin imme r   müde, morgens ist mir schlecht, manchmal habe
ich Hunge r auf ein Marmela debrot mit Senf.. . bin ich vielleicht
vielleicht
Im Internetcafe schwanger?
1. Benutzen 2. schreibe 3. Legen 4.   Erklären 5. suche, arbeitet Klaus hat Hust en und S chnup fen, sein Kopf ist heiß, er hat
6. schließen 7. benutzen 8. glaube, ist Fieber, vielleicht hat er Grippe?

17 Verben - Konjugation im Präsens mit Vokalwechsel Wohnungssuche


(unregelmäßig) 1. haben 2. ist, ist 3. hat 4. hat 6. ist 8. ist, Sind 9. ist, sind

du er/es/sie wir ihr sie/Sie 19 Verben mit Präfix: trennbare Verben


fährst fähr t fahren fahrt fahren
isst isst essen esst essen 1 2. Wie
Wie lange sehen eure Kinder aben ds fern? 3. Der Zug ko mm t
gibst gibt geben gebt geben um 18 Uhr 32 in Boc hum an. 4. Der Film fängt um 20 Uhr 15
hilfst hilft helfen helft helfen an. 5. Herr Pohl holt seine Kinder von der Schule ab. 6. Mein
liest liest lesen lest lesen Urlaub fä ngt am 17. Juli an. 7. Sonn tags stehe ich gern spät auf.
nimms t nim mt nehmen nehm t nehmen 8. Man chm al kaufe ich auch am Kiosk
Kiosk ein.
ein. 9. Wie siehst du denn
schläfst schläf t schlafen schlaf t schlafen aus? 10. Frau Balzer steh t imme r um 6 Uhr 30 auf. 11. Klaus
siehst sieht sehen seht sehen mac ht im Kino sein Handy aus. 12. Hos ni ruf t jede Woche seine
sprichst spricht sprechen sprecht sprechen Mutter an.
trägst trägt tragen tragt tragen
wäschst wäscht waschen wascht waschen 2 2. Sabine hat angerufen und dann war ich wach. 3. Ich Ich bin auf-
gestand en. 4. Ich habe mich angezogen. 5. Ich bin um 6 Uhr
2 2. Sie vergisst
vergisst imme r ihre Hausa ufgab en. 3. Fährt Paul zur weggegangen. 6. Ich
Ich bin um 6 Uhr 30 angek ommen . 7. Nieman d
Arbeit? 4. Schläfst du in der Mittags paus e? 5. Hält der Bus am hat mir aufge macht. / Mir hat niemand aufgemac ht. 8. Der Chef
Jahnpl atz? 6. Er isst Brot und Schinken. 7. Gib mir bitte den ist um 8 Uhr ange komm en. / Um 8 Uhr ist der Chef ang ekom men.
Salat. 8. Der Kellner
Kellner empfi ehlt das Menü. 9. Ich habe um 16 Uhr mit der Arbeit aufgehört. / Um 16 Uhr
habe ich mit der Arbeit aufge hör t. 10. Ich bin mit dem Bus

77
D Anhang

zurück gefahre n. 11.


11. Ich
Ich habe mich hingelegt. 12.
12. Heute habe 13. Anna hat mir das Buch gegeben. 14. Ich habe mit ihm
ich ausgeschlafen. gesprochen.

3 [T] an ko mm en , [0] bestelle n, [0] ents chul dige n, [0] gefallen, [0][0] 3 2. Ich bin zehn Kilometer gelau fen. 3. Roland ist weggeg angen.
vermieten, [0] besuchen, [T] mitbringen, [0] erklären, [0] gehö- 4. Das Flugzeug ist abgeflogen. 5. Ich bin um 6 Uhr aufges tande n.
ren, [T] wegfahren, [T] aufstehen, [0] besichtigen, [0] erlauben, 6. Ich bin bis 20 Uhr in der Firma geblieben. 7. Ich bin in Frank-
[T] einsteigen, [0] verstehen, [T] anrufen, [T] einladen, [T] mit- fur t ausgestiegen. 8. Sandra ist
ist nach Warschau gefahren. 9. Ist
kommen, [0] verkaufen, [0] wiederholen, [0] bekommen, [0] ihr Freun d auch mitge komme n? 10. 10. Ich bin am Samstagab end
 be za hl en , [T] an kr eu ze n, [T] fe rn se he n, [T] ab sc hr ei be n weggegangen. 11. 11. Tina ist um 16 Uhr angekomm en. 12. 12. Wann
ist euer Bus abgefahren? 13. Ich bin um 10 Uhr angekommen.
4 Computerkurs 14. Maria und Carlos sind umgezogen.
2. Die Teilnehm er machen die Comp ute r an. 3. Die Kursleiterin
Kursleiterin
erklärt das Programm. 4. Die Teilnehme r melden sich sich im Netz 4 1. • has t  О bin 2. • seid
seid О hat 3. • hab en О habe 4. • seid
an. S. Sie
Sie fülle n Formul are aus. 6. Die Kursleiter in über setzt den О sind 5. • Hast О bin 6. • haben О bin
Text. 7. Die Teil nehm er wiede rhol en die Übu ng. 8. Die Teil-
neh mer schreibe n Texte ab. 9. Sie
Sie bear beit en Texte. 10. Die 5 1. bin - aufg estan den 2. bin - gegangen 3. habe gedusch t. 4. hat
Texte sehen gut aus. 11.11. Die Teilnehm er schalten die Compu ter -  gefrühstückt 5. sind - gegangen 6. hat - hingebracht 7. ist -
aus. 12. Die Kursleiterin schließt den Com put err aum ab. gefa hren 8. habe - gelesen 9. habe - eingek auf t 10. hab e - ange-
ma ch t 11. habe - gecheckt 12. habe - geko cht 13. sind - geko m-
Persönliche Fragen men 14. hab en - gegessen 15. hat - gem ach t 16. hat - telef onier t
2. Kaufs t du gern ein? Kauf en Sie gern ein? 3. Gehst du gern 17. bin - geblieben
spazieren? Gehe n Sie
Sie gern spazieren ? 4. Besuch st du gern die
Familie? Besuchen SieSie gern die Familie?
Familie? 5. Ruf st du gern Freunde 23 Ve rgangenheit: Präteritum von   haben un d  sein
an? Ruf en Sie gern Freu nde an? 6. Lädst du gern die Fre und in
ein? Laden Sie
Sie gern die Freu ndi n ein? 7. Siehst du abends gern 1 1. Ich hatte keine Zeit. 2. Wo war Herr Fischer? 3. War er im
fern? Sehen Sie
Sie abe nds gern fern? 8. Besichtigst du gern frem de Deuts chkur s? 4. Nein, er hatt e einen Termin beim Arzt. 5. War
Städte? Besichtigen Sie gern frem de Städte? 9. Fährst du im Tina heut e da? 6. Ja, sie
sie hatte eine Besprec hung mit Dr. Müller.
Urla ub gern weg?
weg? Fahren Sie im Urlau b gern weg?
weg? 10. Bezahlst
du gern Rechnungen? Bezahlen Sie gern Rechnungen? 2 • Der Unter richt ist langweilig
langweilig und ich bin müde und die
Testaufgaben sind zu schwer. О Wie viele Fehler has t du den n?
20 Modalverben im Präsens • Zu viele!
viele! Ich hab e 20 Fehler. О Und Maria? Ist Maria im Kurs?
# Nein, des halb ist es ja so langweilig! О Wo ist sie?
sie? • Sie ist
1 2. Möcht est 3. Kannst 4. müss t 5. Dürf en 6. kann, will zu Hause. Sie hat Bauchschmerzen. Am Nachmittag ist sie beim
7. Können, muss 8. muss, Wollt 9. Soll,
Soll, kön nen Arzt.

21 Modalverben: Bedeutung 24 Imperativ

1 1. muss 2. kan n/m uss 3. müs st 4. Möcht et 5. Kannst 6. muss 1 2. Lern / Lernen Sie
Sie / Lernt nic ht zu viel auf einma l. 3. Mach /
7. muss/kann 8. können/müssen 9. Möchtest/Willst 10. Darf/ Machen Sie / Macht   öfter kleine Paus en. 4. Lern / Lernen Sie Sie /
Kann 11. soll 12. möc hte 13. dar f/s oll 14. Darf Lernt mit einer Partneri n. 5. Üb(e) / Üben Sie Sie / Übt geme insa m
Dialoge. 6. Sprich / Sprec hen Sie / Sprecht Texte laut. 7. Wieder-
2 1. • Möcht et/Wo llt • möcht e 2. Soll 3. Darf/S oll 4. Möch tet / ho le ) / Wiederholen SieSie / Wiederholt regelmäßig. 8. Lern /
Wollt, müssen 5. • Wollt/Möchtet О  müssen, muss Lernen SieSie / Lernt zu Hause selbstständ ig weiter.
weiter. 9. Hör / Hören
Sie / Hö rt viel Radio. 10. Lies / Lesen Sie / Lest viel Deuts ch.
22 Vergangenheit: Perfekt
Anweisungen
1 geantwortet antworten verkauft verkaufen 12. Schreiben Sie bitt e den Brief
Brief an Frau Thro m. 13. Räume n Sie Sie
ferngesehen fernsehen erklärt erklären  bi tt e d as Bü ro au f. 14. Ko mm en Sie bi tt e z um Che f. 15. He lf en
ausgefüllt ausfüllen studiert studieren Sie bitt e der neuen Kollegin. 16. Mac hen Sie bit te das Licht an.
gelernt lernen benu tzt benu tzen 17.
17. Machen Sie bitte den Compu ter aus. 18. 18. Dru cken Sie bitte
gekomm en komme n verstanden verstehen
verstehen die E-Mails aus.
gefahren fahren  be za hl t be za hl en 25 Zusammenfassung: Verbformen
gekauft kaufen telefoniert telefonieren
geholt holen verdient verdienen 1 l a - 2b - 3b - 4a - 5b - 6a - 7b - 8b - 9a - 10b - II a - 12b - 13b
geschrieben schreiben vermietet vermieten - 14a- 15a- 16b- 17a- 18a- 19b - 20b - 21a - 22b - 23b - 24a
abgefah ren abfah ren überwiesen überweisen - 25b - 26a - 27a - 28b - 29b - 30b - 31b - 32b - 33a
gearbeitet arbeiten bestellt bestellen
gelesen lesen unterschrieben unterschreiben 2 a ist - hat - kann - gehen - entschu ldigen
mitgebracht mitbringen angerufen anrufen
 b mu ss - we gg eh en - ha t an ge ru fe n - ha tt e - lie gt - Ka nn st -
2 2. Wo hab en Sie
Sie das Brot gek auf t? 3. Was hat das Gem üse geko- geben - komme
stet? 4. Wo hast du gearbei tet? 5. Wo hast du Deut sch gelernt?
6. Hast du mitgeschrieben? 7. Haben Sie ein Wörte rbuch benut zt? с war - geht - arbeiten - haben - wollen - fliegen - bes uch en -
8. Ha ben Sie Ihr Auto verka uft? 9. Hast du das Buch ganz gelesen? Seid - Wisst - habe - geschrieben - hat - geantwortet - muss -
10.
10. Ich habe das Formula r unterschrieben . 11.
11. Ich habe mit aufhören - kommen
meiner Mut ter telefoniert. 12.
12. Ich habe meinen Vater angeruf en.

78
26 Grammati k in Texten: Das Verb steht im Zent rum das Hobby, die Hobbys - das Glück, - die Hilfe, - die Ausstellung,
die Ausstellungen - das Bild, die Bilder - der Film, die Filme -
Text 1 die Karte, die Karten - der Eintritt, die Eintritte
ist - bin - wohne - bin - habe - heißt - ist - heißt - ist - ist -
arbeitet - lebe - komme - wohnen - ist der Absender, die Absender - der Empfänger, die Empfänger -
das Datum, - die Adresse, die Adressen - die Einladung, die
Text 2 Einladungen - der Glückwunsch, die Glückwünsche - der Dank, -
Mein Nam e ist Rolf Mischnik. Ich bin 30 Jahre alt. Ich wohne / der Brief, die Briefe - die Briefmarke, die Briefmarken - der
lebe mit meiner Familie in Kaiserslautern. Meine Frau heißt Olga. Briefkasten, die Briefkästen
Sie kommt/ist aus der Ukraine. Sie lebt/wohnt/ist seit 12 Jahren
in Deutschland. Ihre Ekern wohnen/leben in Pirmasens und das Frühstück, - das Ei, die Eier - die Butter, - das Brot, die
meine (wohnen) in Mannheim. Ich arbeite als Schreiner in einer Brote - das Brötchen, die Brötchen - der Kaffee
Umzugsfirma.
die Firma, die Firmen - das Angebot, die Angebote -die Antwort,
Text 3 die Antworten - der Kunde, die Kunden
Ich heiße/bin Sarah Blomberg und bin 45 Jahre alt. Ich arbeite
seit zwei
zwei Jahre n bei SAP in Walldorf. Ich bin In forma tikeri n von das Internet, - der Computer, die Computer - der Bleistift, die
Beruf. Ich komme/bin aus Schottland, aus Glasgow. Seit einigen Bleistifte - das Papier, die Papiere - das Telefon, die Telefone -
Monaten habe ich einen Freund. Er wohnt/lebt in Heidelberg der Anruf, die Anrufe - das Handy, die Handys
und arbeitet dort in der Universitätsklinik. Er ist Krankenpfleger.
das Hotel, die Hotels - die Anmeldung, die Anmeldungen - die
27 No me n und Artikel - Numerus : Singular und Plural
Plural Information, die Informationen - der Ausweis, die Ausweise -
der Gast, die Gäste - die Gruppe, die Gruppen
1 das Haus, die Häus er - die Woh nun g, die Woh nun gen - die Miete,
die Mieten - das Schlafzimmer, die Schlafzimmer - das Bett, die der Hunger, - der Durst, - das Getränk, die Getränke - die
Betten - die Küche, die Küchen - der Kühlschrank, die Kühl- Flasche, die Flaschen - das Glas, die Gläser
schränke - der Herd, die Herde - das Bad, die Bäder - die Dusche,
die Duschen - der Balkon, die Balkone - der Garten, die Gärten das Obst, - der Apfel, die Äpfel - die Banane, die Bananen -
die Birne, die Birnen
das Bein, die Beine - das Auge, die Augen - das Haar, die Haare -
der Bauch, die Bäuche - die Hand, die Hände - der Fuß, die der Geburtstag, die Geburtstage - die Feier, die Feiern - das
Füße - der Arm, die Arme - der Kopf, die Köpfe - das Fieber Geschenk, die Geschenke - das Buch, die Bücher

die Bluse, die Blusen - die Hose, die Hosen - der Rock, die Röcke - die Heimat, - das Dorf, die Dörfer - die Stadt, die Städte
die Jacke, die Jacken - der Pullover, die Pullover - der Mantel, die
Mäntel 28 No me n und Artikel - Kasus:
Kasus: Nomina tiv und Akkusativ

die Ankunft, die Ankünfte - die Abfahrt, die Abfahrten - 2 1. Ich möch te einen Fahrschein / einen Apfel und vier Tomat en.
die Auskunft, die Auskünfte - die Fahrkarte, die Fahrkarten - 2. Trinks t du morge ns immer eine Tasse Kaffee? 3 . Wir besu chen
die Durchsage, die Durchsagen - der Bahnhof, die Bahnhöfe - mor gen das Heidelberger Schloss. 4. Vermieten Sie die Wo hn ung
der Bahnsteig, die Bahnsteige - der Eingang, die Eingänge - auch möbliert? 5. Wann machen Sie Sie den Laden auf? 6. Mein
der Ausgang, die Ausgänge - der Aufenthalt, die Aufenthalte - Freund liest abends immer die Zeitung und ab und zu ein Buch.
das Gepäck, (die Gepäckstücke) - der Automat, die Automaten - 7. Schn eid en Sie
Sie den Käse in kleine Stücke. 8. Wir bra uch en
der Ausflug, die Ausflüge noch einen Fahrschein / einen Apfel und vier Tomaten.

die Blume, die Blumen - der Baum, die Bäume 3 1. die, die 2. der, einen 3. das, das 4. der, einen 5. die, eine
6. das, ein 7. der, einen 8. das, das 9. der, einen 10. das, das
der Anfang, die Anfänge - das Ende, (die Enden)
4 1. ein, das 2. die 3. einen 4. den, die 5. einen 6. einen, eine
die Bäckerei, die Bäckereien - das Geschäft, die Geschäfte - 7. die 8. einen 9. eine n 10. ein 11.
11. einen 12. ein 13. einen
der Supermarkt, die Supermärkte - das Cafe, die Cafes - das 14. ein 15. de n
Restaurant, die Restaurants
29 A rtikelwör ter (1):  dieser, dieses, diese - welcher, welches, welche
der Job, die Jobs - die Arbeit, die Arbeiten - der Arbeiter, die Ar-
 be it er - de r A rb ei ts pl at z, die Ar be it sp lä tz e - de r Ber uf, die Ber ufe 1 I. • Welcher   О diesen 2. • Welchen О diesen 3. • Dieser О
Welche 4. • welche О Dieser 5. • Welchen О Dieser 6. •
der Morgen, die Morgen - der Mittag, die Mittage - der Abend, Welcher, dieser О Dieser 7. • Welche О diesen
die Abende - der Tag, die Tage - die Nacht, die Nächte
30  Artikelwörter (2):   kein, mein/dein ...
30 
die Kasse, die Kassen - das Geld, (die Gelder) - das Konto, die
Kontos 1 Ihre Woh nun g H+A - Ihre Woh nun g H+A - ihre Eltern H -
unserer neuen Woh nun g H+A - deine Eltern А - eure neue
das Mittagessen, die Mittagessen - der Fisch, die Fische - das Tele fon numm er H+A - unser Telefon H+A - meine
Fleisch, - das Gemüse, die Gemüse - die Kartoffel, die Kartoffeln Han dvn umm er А - eure Waschmaschi ne H+A - unsere
Wasc hmas chin e H+A - seine Hose А

79
D Anhang

Familie 38 Zusammenfassung: 
Zusammenfassung:   Artikelwörter, Pronomen,
1. Meine - Unsere - Unser - Seine - seinen - Unsere - ihre Präpositionen
2. • deine/I hre О Meine, mein 3. • deinen О Meinen
4. • Ihre О ihre 5. • seine О ihre n 1 1. • Welchen, Dieser, dieser 2. Dieser 3. • Welche  О Diese
4. • Diese О Welches/We lche 5. • Welcher О Dieser
In der Firma 6. • Diese n О Welche 7. • diese О Welch e 8. Diese 9. Welch e
1. • dein О Mein 2. • Unsere О Eure • Unser 3. О mein en 10. • Welch es О Dieses 11. Welch e 12. Welch e
4. О mein e 5. ihre n 6. • seinen • sein, ihre
2 2. • deine О meine, Ihre 3. • unse re О mein 4. • dei nen
31 Indefinita:  alle, viele, man О Mein 5. • euer О unsere, ihre n 6. • deine, dein О meine,
seine 7. • deine 9 Unsere, ihrer
1 2. Viele
Viele 3. nich ts 4. Viele
Viele 5. etwas, ma n 6. viel 7. ma n 8. welche
3 l.A lle 2. viele 3. wenig 4. alle
alle 5. Viele,
Viele, wenig, alle 6. wenig
2 2. In Deuts chland sind viele
viele Menschen arbeitslos und bekomm en 7. • alle О alle, viele 8. weni g
nur wenig Hilfe.
Hilfe. 3. Alle
Alle Jugend lichen   müssen in Deutschland in
die Schule gehen. 4. Oh ne Ausbildu ng sind die Jobs schlecht. 4 1 . 9 alles, etwas О alles 2. 9 etwas О nich ts, viel 3. etwas
Man mus s viel arbeit en und ma n verdient wenig.
wenig. 5. Viele
Viele Schüler 4. welche 5. welches 6. viel/alles 7. etwas 8. 9 etwas/viel/alles
arbeiten und verdienen etwas Geld. О nichts

32 Personalpronomen 5 1. mir 2. er,


er, ihn 3. 9 Ihr О euch, wir 4. 9 du, dich О dir 5.
5. 9 es
О es 6. sie 7.  9  du О ich, sie 8. Mir
1 1.  О mir, Ihn en • mir 2. • dir, mir 3. • euch О uns • ihr, sie
4. • Sie О Sie, mir 9 Ihn en 5. 9 ihn О ihr 6. 9 euch О uns, er, 6 1. mit, in 2. zu 3. in, in 4. seit 5. vor, im 6. im, in 7. Von, nach ,
uns • ihr, mich mit

33 Pro nom en im Text 7 1. an der 2. ins 3. auf dem 4.


4. in den

ihr (V/M) - Ihnen (V/M/A) - mir (V) - ihm (V) - ihm (V) - Mir (M) - 39 Grammatiktraining Al - Zusamme nfassun g
Ihnen (V) - dir (M) - mir (V) - Ihnen (V) - uns (M/V) - dich (V) - dir
(V) - sie (M) - euch (V/M) - uns (V/M/A) - mich (M) - Ihnen (A oder 1 l b - 2 c - 3 b - 4 a - 5 b - 6 a - 7 c - 8 a - 9 c - 1 0b
0 b - I Ia
I a - 1 2 c -1
- 1 3 c-
c-
V/M/A) 14a- 15b

34 Präpositionen und Kasus


Kasus 2 1. Lieber
Lieber Tom, unser Sprachk urs hat 14 14 Teilnehmer. 2. Wir
kommen aus acht verschiedenen   Ländern. 3. Und wir sprechen
1 1. seit, bei 2. Ab,
Ab, nach 3. Von, bis 4. Nach, bei 5. nach 6. von, 12 Sprache n. 4. Der Kurs geht von 9.00 bis 13.00 Uhr. 5. Am
 bis 7. um , bis 8. ab 9. • zu m  О mit 10. in 11. • nach О mit  Na ch mi tt ag ka nn ma n am Co mp ut er le rn en . 6. Wir be ko mm en
12.
12. Ab 13. vom, bis 14. ohn e, mit 15. bis zur 16. nach viele
viele Lerntipps. 7. "Mache n Sie
Sie nach einer halben Stun de eine
Pause!" 8. Oder: "Sie müss en nicht alles
alles perfekt mache n!"
35 
35   Präpositionen: temporal (Zeit) 9. Um 10.30 Uhr machen wir eine Pause. 10. Dann gibt es Kaffee,
Tee und Sandwichs. 11. 11. Nächst e Woche organisieren wir ein
1 1. um/ ab/ bis 2. am 3. über 4. für 5. zum 6. vo n- bi s 7. vor Kursfe st, 12. aber zuerst schreiben wir einen Test. Viele Grü ße,
8. im 9. ab 10. na ch 11. seit 12. am deine Maria.

36 Präposi tionen : lokal (Ort) und modal (Art und Weise) 3 2-3- 5-13 -6-7 -1-8 -9-1 0-11 -12-4

1 2. mit 3. bei 4. nach 5. aus 6. • mit  О mit 7. Zwischen 4 Wan n besu chst mich du (1) endlic h in Ham bur g? Das ist schwer
8. in, auf 9. auf 10.  über 11. • an, vor,  О vor von (2) einer fremde n Stadt. Meine Arbeit mach t mir viel Spaß
un d sind (3)
(3) die Kollegen sehr nett. Ich bin jeden Tag bis 16 Uhr
2 la, 2c,
2c, 3b, 4g, 5d, 6f, 7h, 8e in die (4) Firma. In den ersten Wochen habe ich mei nen Stad t-
teil kenne n gelernt: Wo kann ma n günstig kaufe n ein (5)?
(5)? Gibt
3 О auf, neb en • in (6)
(6) ein Fitnessstud io in der Nähe? Fünf Min ute n von meiner
О im, unter • unter Wohnung entfernt ist ein Park, da ich jogge (7) jetzt immer nach
• im О zwischen, neben • im der Arbeit. Eine gemütliche Kneipe habe ich auch schon findet
(8), aber meistens bin ich in meiner Freizeit alleine und freue (9)
37 Präposi tionen: Ort (Dativ) oder Richtun g (Akkusativ): auf meine Arbeit am nächste n Tag.
Tag. Bitte komm en (10) bald!
Wechselpräpositionen 1. besuchst du mich 2. in einer fremde n Stadt 3. und die Kollegen
Kollegen
sind sehr net t 4. in der Fir ma 5. In den ersten Wochen habe ich
1 1. in das Glas - im Glas 2. an den Tisch - am Tisch 3. auf den ...
... günst ig einka ufen 6. Gibt es 7. da jogge ich 8. gef und en
Tisch - au f dem Tisc h 4. in die Vase - in der Vase
Vase 9. und freue mich auf 10. komm

2 1. den 2 . im 3. • ins  О dem 4. im, den 5. das, ins 5 a8 - b l - c6 - d9 - e2/ 12 - f4 - glO - h5 - i7 - j2 /1 2 - k3 - 111
111

80
Grammatik
Intensivtrainer

• Eine Sammlung von Grammatikübungen zur Wiederholung


und Festigung der elementaren Grammatik

• Für Anfänger auf dem Niveau Al

• Führt die Grammatikphänomene jeweils mit einer knapp


formulierten Regel und einem Anwendungsbeispiel ein

• Bezieht die Ausspracheschulung mit ein

• Gibt Sicherheit im Umgang mit den wichtigsten Lern-


schwierigkeiten

Downloads, Infos & mehr