Sie sind auf Seite 1von 6

Geschichte Wissenskatalog

1. Wie heißt der Fachbegriff für eine negativ-aggressive Einstellung


gegenüber Juden? – Antisemitismus

2. Wie wird der Zweig der „Hitlerjugend“ bezeichnet, der ausschließlich


Mädchen von 14 bis 18 Jahren vorbehalten war? - Bundes Deutscher
Mädel (BDM)

3. Wann war der Tag der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten? -


Am 3. Oktober 1990 ist es soweit: Deutschland ist nach mehr als 40
Jahren wieder ein Land.

4. Wie heißt der „NS-Begriff“, der eine gelenkte Vereinheitlichung des


gesamten gesellschaftlichen und politischen Lebens bezeichnete?
-Gleichgestaltet

5. Wie lauten die Begriffe, die zur Bezeichnung des Völkermordes an den
europäischen Juden verwendet werden? – Holocaust

6. Welcher Tag ging als so genannter „Tag der Machtergreifung“ in die


Geschichte ein? - März 1933

7. In welchem Jahr wurde die Berliner Mauer gebaut? - 13. August 1961

8. Was bedeutet die Abkürzung „MfS“? - Bedeutungen: Ministerium für


Staatssicherheit. ... das MfS war Schild und Schwert, die SED die Partei,
also Arm, Hand und Kopf, die das Schwert führten.

9. Wofür steht die Abkürzung NSDAP? - Nationalsozialistische Deutsche


Arbeiterpartei (NSDAP)
10.Wie nannte man die erste praktizierte Demokratie Deutschlands? -
Weimarer Republik

11.Wie hießen die Reichspräsidenten der Weimarer Republik? –


Friedrich Ebert

12.In welchem Jahr wurde die Weimarer Republik ausgerufen? –


9. November 1918

13.Wie wurde der wirtschaftliche Aufschwung der BRD in den 1950er und
frühen 1960iger Jahren bezeichnet? - Tatsächlich handelte es sich bei
dem starken Wirtschaftswachstum der 1950er und 1960er Jahre um ein
gesamteuropäisches Phänomen (Nachkriegsboom).

14.Wie lautet die Bezeichnung des Vertrages der vier Siegermächte des II.
Weltkrieges, der Deutschlands Wiedervereinigung besiegelte? –
Zwei-Plus-Vier -Vertrag

15.Welches Ereignis fand am 9. November 1938 in Deutschland statt? –


Novemberpogrom: In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938
organisierten SA-Truppen und Angehörige der SS gewalttätige Übergriffe
auf die jüdische Bevölkerung. Mehrere hundert Synagogen wurden in
Brand gesetzt, mindestens 8000 jüdische Geschäfte zerstört sowie
zahllose Wohnungen verwüstet.

16.Wann begann der II. Weltkrieg? - Am 1. September 1939 begann mit


dem Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg.
17.Tag der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands (1945)? -
Generaloberst Jodl unterzeichnete am 7. Mai 1945 in Reims im
Hauptquartier von General Dwight D. Eisenhower, Oberbefehlshaber der
alliierten Streitkräfte in Europa, die bedingungslose Kapitulation der
deutschen Wehrmacht.

18.Wie lautet der Fachbegriff für die so genannte Beschwichtigungspolitik,


die Hitler Zugeständnisse machte und einen Krieg verhindern sollte? -
Der Begriff Appeasement-Politik (Beschwichtigungspolitik, von englisch
to appease, französisch apaiser, ‚besänftigen', ‚beschwichtigen',
‚beruhigen') bezeichnet eine Politik der Zugeständnisse, der
Zurückhaltung, der Beschwichtigung und des Entgegenkommens
gegenüber Aggressionen zur Vermeidung eines Krieges.

19.Wie hieß eine bekannte studentische Widerstandsgruppe gegen die NS-


Diktatur? - Im Sommer 1942 und zu Beginn des Jahres 1943 verbreitete
die studentische Widerstandsgruppe "Die Weiße Rose" erst in München,
dann auch im süddeutschen Raum sowie in Linz, Salzburg und Wien
Flugblätter gegen Hitler und das nationalsozialistische Regime.

20.In welchem Jahr fand die Potsdamer Konferenz statt? - Die Potsdamer
Konferenz vom 17. Juli bis zum 2. August 1945 im Schloss Cecilienhof bei
Potsdam, offiziell als Dreimächtekonferenz von Berlin bezeichnet, war
ein Treffen der drei Hauptalliierten des Zweiten Weltkriegs nach dem
Ende der Kampfhandlungen in Europa zur Beratung auf höchster Ebene
über das weitere Vorgehen.

21.In welchem Jahr wurde der Warschauer Pakt gegründet? - Gründung


14. Mai 1955, Warschau, Polen

22.In welchem Jahr kam es zur Kubakrise? - Am 22. Oktober 1962

23.Welche historischen Persönlichkeiten gelten als die „die großen Drei“? -


Der sowjetische Diktator Josef Stalin, US-Präsident Harry S. Truman und
der britische Premierminister Winston Churchill auf der Potsdamer
Konferenz 1945. Im Laufe der Konferenz wird Clement Attlee neuer
britischer Premierminister und ersetzt seinen Vorgänger.
24.Wie bezeichnete man die Flugzeuge, die während der Berlinkrise
Westberlin mit Gütern
versorgten? - Rosinenbomber

25.Wofür steht die Abkürzung DDR? -


Die Abkürzung für "Deutsche Demokratische Republik" war "DDR". Der
andere Staat hieß "Bundesrepublik Deutschland".

26.Wie hieß der erste Präsident der DDR? - Wilhelm Pieck

27.Wie hieß der erste Bundeskanzler der BRD? - Deutsche Bundeskanzler


seit 1949
Konrad Adenauer (1876–1967) CDU

28.Wann wurde die BRD bzw. die DDR gegründet? - 7. Oktober 1949
Mai 1949 trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (BRD) in
Kraft. Die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)
erfolgte am 7. Oktober 1949. Damit existierten bis 1990 zwei deutsche
Staaten.

29.Wie hieß der US-Präsident während der Kubakrise? - Am 22. Oktober


1962 lauschten 100 Millionen US-Bürger schockiert ihrem Präsidenten
John F. Kennedy: Die Sowjetunion hatte auf Kuba Atomraketen
stationiert, nur knapp 200 Kilometer von der Küste Floridas entfernt.

30.Wann fand der Terroranschlag auf das World Trade Center statt? -
11.9.2001

31.Wie bezeichnete man die innenpolitischen Reformen Gorbatschows? -


Die innenpolitischen Reformen wurden von Gorbatschow auch mit dem
Slogan Demokratisaziya (russisch: Демократизация,
„Demokratisierung“) bezeichnet.
32.Wer sagte „niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“? - Diesen
Satz sagt DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 in
einer Pressekonferenz. Zwei Monate später ist die Berliner Mauer gebaut
– und Ulbricht steht als einer der größten Lügner der Geschichte da.

33.Wie hieß der sowjetische Machthaber, der 1985 an die Macht kam? -
Präsident Udssr

34.Wie bezeichnete man den wirtschaftlichen Aufbauplan der USA für


Westeuropa nach dem II. Weltkrieg? - Marshall Plan hieß offiziell
European Recovery Programm

35.Wie bezeichnet man die Wirtschaftssysteme der DDR und BRD? –


Die BRD und DDR verfügten über grundlegend verschiedene
Wirtschaftssysteme. Während in der BRD die soziale Marktwirtschaft
eingeführt worden war, setzte sich in der DDR die staatlich organisierte
Planwirtschaft durch.

36.Welche historische Persönlichkeit machte als erster dt. Bundeskanzler


einen Kniefall im ehemaligen Warschauer Ghetto? - Willy Brandt

37.Welche historische Persönlichkeit wird als „Kanzler der Einheit“


bezeichnet? - Helmut Kohl

38.Bezeichnung einer linksextremistischen Terrororganisation, die von


1970 bis 1998 bestand. - Rote Armee Fraktion RAF

39.Welche Personen galten als die führenden Köpfe der RAF? (Nachname
genügt) - Nach fast 30 Jahren löst sie sich 1998 auf. Die Rote Armee
Fraktion (RAF) gründet sich im Frühjahr 1970 um Andreas Baader, Ulrike
Meinhof und Gudrun Ensslin. Einige Medien bezeichnen die Gruppe
daher zunächst als Baader-Meinhof-Bande.

40.Wofür steht die Abkürzung SED? - Die Abkürzung für "Sozialistische


Einheitspartei Deutschlands" ist SED. Die SED war die Staatspartei in der
DDR.
41.Welche Partei stimmte als einzige Partei gegen das so genannte
„Ermächtigungsgesetz“? – die SPD

42.In welchem Jahr wurde die NATO gegründet? - Gegründet


4. April 1949, Washington, D.C., Vereinigte Staaten
43.Wie hieß der Generalsekretär (1912 – 1994) des Zentralkomitees der
SED? - Honecker wurde am 3. Mai 1971 als Nachfolger Ulbrichts Erster
Sekretär des Zentralkomitees der SED.

44.In welchem Jahr wurde Pearl Harbour angegriffen? – Der Angriff auf
Pearl Harbor war 7. Dezember 1941 in Hawaii

45.An welchem Tag fiel die „Berliner Mauer“? - 10. November 1989