Sie sind auf Seite 1von 5

GEMEINSAM ETWAS PLANEN B1

1-DVD Abend

A: Hallo Maricar! Schö n dich zu sehen.


B: Hallo Mitch! Wie geht’s dir?
A: Ganz gut und dir?
B: Auch Gut. Danke.
A: Weißt du? Gestern ist mir eingefallen, zusammen mit unseren Mitschü lern aus dem Deutschkurs
einen Film anzuschauen. Was hast du davon?
B: Das ist wirklich einee gute Idee. Hast du dir ü berlegt, welchen Film wir ansehen werden?
A: Wie ware es mit Dresden?
B: Ich habe davon noch nie gehö rt. worum geht es in diesem Film?
A: Es geht um eine ineteressante Liebesgeschichte wä hrend des Zweiten Weltkrieges.
B: Das hö rt sich gut an. Ist dieser Film auf Deutsch?
A: Natü rlich.
B: Prima! Damit kö nnen wir auch unser Deutsch verbessen.
A: Ganz Genau.
B:Und kö nnen wir uns treffen?
A: Wir kö nnen uns bei mir zu Hause treffen,weil meine Mitbewohner im Urlaub sind.
B:Das finde ich gut. Und wann?
A: Wie ware es mit Sonntag?
B: Das past ü berhaupt nicht, weil wir am Montag Arebeit haben und deshalb nicht aufbleiben kö nnen.
A: Du hast ja Recht. Dann treffen wir uns am Samstag.
B:Um wie viel Uhr?
A: Wie sieht es bei dir um 18 Uhr aus?
B: Damit bin ich einverstanden.
A: Und was sollen wir dabei essen?
B Ich kann Pizza fü r alle bestellen.
A: Prima! Ich wü rde auch Popcorn mitbringen.
B: Sollten wir auch etwas trinken?
A: Selbsverstä ndlich! Ich wü rde Cola kaufen.
B: wunderwar!
A: ich glaube, wir mü ssen das Zimmer nach dem Anschauen aufrä umen.
B: Ja, das mü ssen wir auch machen. Ich werde das Geschirr spü len. Was kannst du machen?
A:Ich werde den Mü ll rausbringen und den Boden putzen.
B: Abgemacht.Dann sehen wir uns am Wochenende. Bis dann.
A: Biss dann. Tschuss!
GEMEINSAM ETWAS PLANEN B1

2-GEBURTSTAGPARTY OGANISIEREN UND GESCHENK AUSSUCHEN

A: Unsere Mitschü lerin Roquelyn hat bald Geburtstag. Wir mö chten eine Ü berraschungparty mit
Mitschü lern aus dem Deutschkurs organisieren. Wann konnen wir feiern? Was schlä gst du vor?

B: Sie hat nä chste Donnerstag Geburtstag, aber am nä chsten Tag haben wir eine Prufung. Deshalb
schlage ich vor, dass wir es am Sonntag machen.

A: Das past ü berhaupt nicht, weil wir am Montag Arbeit haben und deshalb nicht aufbleiben kö nnen.

B: Du hast ja Recht. Wie ware es mit am Samstagabend damit wir uns am Sonntag alle ausruhen
kö nnen. Was glaubst du?

A: Ja, das ist eine tolle Idee. Und kö nnen wir feiern? Ich schlage vor, dass wir im Restaurant oder in
einer Wohnung machen. Was denks du?

B: Ja, prima! Ich habe eine große Wohnung und wir kö nnen alles vorbereiten.

A: Ja, super Idee! Wir kö nnen alle unsere Mitschü ler und Lehrer einladen, aber wie kö nnen wir ihen
Bescheid sagen?

B:Ach so, wir schinken ihnen eine Einladung per Telegramm damit Roquelyn nicht merkt. Wir mü ssen
ein Geschenk kaufen, oder? Hast du eine Idee?

A: Ja, stimmt. Ich denke, sie wird das Parfü m und die personalisierte Karte mö gen. Was denks du
darü ber?

B: Wunderwar! Ich kann das Parfü m im Internet bestellen und es wird von zwei Tagen hier sein. Wir
kö nnen auch jedden bitten, die Karte zu schreiben und zu unterschreiben. Wollen wir noch etwas
Dinge mitbringen, vielleicht Essen z.B. Pizza, Sandwich oder Kuchen?

A: Wir kö nnten alles zusammen etwas kochen, z.B. Spaghetti. Wir kö nnen Sharisse bitten, Cola und
Bier mitzubringen.

B: Gut dann informieren wir die anderen darü ber.

A: Alles past klar. Das machen wir so. Bis dann.

B: Bis dann!

3-EINE KOCHAKTION FÜR DIE ABSCHIEDSPARTY PLANEN


GEMEINSAM ETWAS PLANEN B1

A: Hallo Maricar! Wie geht es dir?

B: Sehr gut. Danke.

A: Unser Deutschkurs ist leider bald zu Ende, wollte ich eine Abscheidsparty organisieren. Wie findest
du die Idee?

B: Ja, das ist zwar traurig, aber wir sollten das auch feiern, weil wir sehr viel gelernt haben. Was hast
du geplant?

A: Wir feiern aber alle zusammen! Ich wollte, das alle Kursteilnehmer mithelfen. Wie sollen wir eine
Kochaktion planen.

B: Na klar, die ganze Gruppe! Ach so, was sollen wir kochen?

A: Ich kann Fleisch vorbereiten und ich weiß, dass Gladys gute Soßen zu macht.

B:Prima! Dann backe ich Kä sekuchen.

A: Rhoda kann Salat kaufen und vorbereiten und Sharisse kann Cola und Bier mitbringen.

B: Ja, super Idee! Und wo and wann treffen wir uns?

A: Ich habe doch eine große Wohnung, also machen wir das bei mir. Also kö nnten wir das bei mir
kochen und vorbereiten. Wir treffen uns am Sonntagabend. Was glaubst du?

B: Das past ü berhaupt nicht, weil wir am Montag Arbeit haben und deshalb nicht aufbleiben kö nnen.
Wie ware es mit am Samstagabend damit wir uns am Sonntag alle ausruhen kö nnen. Was denks du?

A: Du hast ja Recht. Machen wir so. Ich besorge uns noch zutaten wie z.B. Gurken, Kartoffeln, Salami
usw.

B: Nur mü ssen wir das Zimmer nach dem Feier aufrä umen.

A: Ja, das mü ssen wir auch machen. Wir ü bernehmen alle einen Teil der Arbeit und das geht schnell.
Ich werde das Geschirr spü len.

B:Ich werde den Mü ll rausbringen und den Boden putzen.

B: Abgemacht. Dann sehen wir uns am Wochenende. Bis dann.

A: Biss dann. Tschuss!


GEMEINSAM ETWAS PLANEN B1

4- KLASSENFAHRT ORGANISIEREN

A: Hallo Maricar! Wie geht es dir?

B: Sehr gut. Danke.

A:Ich wollte den anderen Kollegen vorschlagen, das wir eine Klassenfahrt organisieren. Was glaubst
du?

B: Das ist eine Super Idee. Wohin sollten wir hinfahren?

A: Das sollte keine lange und unangenehme Fahrt sein. Ich wollte Wien vorschlagen.

B: Wien ist ein sehr schö ne Stadt. Ich bin dafü r.

A: Wollen wir mit dem Bus fahren?

B: Ich wü rde lieber einen Flug vorschlagen damit es schneller geht. Was denks du?

A: Das ist auch in Ordnung. Warum nicht?

B: Sollen wir die Zimmer in Hotel “Austria Trend” Parkhotel reservieren?

A: Ich war noch nie da. Wie ist es dort?

B: Ich war da einmal und das Hotel ist toll. Die Lage ist ruhig, zimmer sind sauber und groß, Preise ist
nicht zu hoch und es gibt immer Freiplä tze.

A: wir kö nnten auch viel Sehenswü rdigkeiten besichtigen.

B: Ja, natü rlich. wie z.B. Stepfasdom, “Steffl”, Prater, Schloss Schö nbrunn, Naturhistorisches Museum
und vieles mehr.

A: Super! das ist sehr interessant.

B:Ja! Wir sollten auch etwas Wertvolles sehen.

A: Dann machen wir es so.

B: Ich sage den anderen Schü lern Bescheid.

A: Bis nä chste Woche!

B: Bis dann und ich freue mich schon.


GEMEINSAM ETWAS PLANEN B1

5-GRUPPE ORGANISIEREN UND FÜR DEN TEST LERNEN

A: Hallo Maricar!

B: Hallo Mitch! Wie geht’s dir?

A: Gut und dir?

B: Mir geht ‘s nicht so gut weil ich eine Angst vor dem Test habe.

A: Wie ware es gemeinsam mit unseren Klassenkameraden dafü r zu lernen?

B: das hö rt sich gut an. Wer kann auch daran teilnehmen?

A: Jeder der sich dafü r vorbereiten mö chte. Aber wo kö nnen wir uns treffen? Hast du dafü r einen
vorschlag?

B: In der Bibliothek?

A: Na Ja, aber wir dü rfen in der Bibliothek nicht laut sein.

B: Ja, ich habe das vergessen. Was hä lst du davon, in einem Café zu treffen?

A: Das klingt ja besser.

B: Kö nnten wir jeden Tag vor dem Test zusammen lernen?

A: Selbsverstä ndlich. Wir kö nnen uns jeden Tag ab morgen nach der Schule treffen. Hast du dir
ü berlegt, was wir gemeinsam lernen werden?

B: Wir kö nnen die Kunjuktiv II wiederholen und Grammatikü bungen lö sen.

A: Das steht ja toll aus.

B: Bis morgen!

A: Bis morgen!