Sie sind auf Seite 1von 1

Aufgaben:

1. Fülle die Lücken mit den richtigen Wörtern aus!


2. Scanne den QR-Code zur Kontrolle!
3. Schreibe den Text in dein Heft ab!
4. Formuliere die Inhalte des Textes selbst!
Nutze dazu alle Lückenwörter!

Die Currywurst ist ein deutsches , das man aus vielen


Imbissbuden kennt. Es handelt sich dabei um eine Bratwurst vom
in einer pikanten Tomatensoße, die Curry enthält. Curry ist
eine Mischung von . Oben drauf streut man ebenfalls
Currypulver. Normalerweise wird die in kleine Stücke
geschnitten. Man kann sie aber auch als Ganzes servieren. Dazu gibt es meist
frites oder ein Brötchen.
Die Currywurst zählt zu den beliebtesten einfachen Gerichten der
. Jährlich werden in Deutschland rund 800 Millionen
Currywürste verzehrt. Auch in anderen wird das Gericht
immer beliebter. Mittlerweile bekommt man die Currywurst auch als
im Supermarkt.
Erfunden wurde die Currywurst in Berlin in der Zeit nach dem Zweiten
. Durch die britischen Besatzer kamen erstmals Gewürze wie
Ketchup oder nach Deutschland. Die Erfinderin der
Currywurst soll eine Gastwirtin namens Herta gewesen sein.
Sicher weiß man das aber nicht. Nach dem Krieg waren viele
knapp. Darum verwendete man für die Currywurst anfangs
Würste ohne Darm. Diese wurde bis heute beibehalten.
Jedoch kann man meistens wählen, ob man eine mit oder
ohne Darm will.

Quellenangabe: Artikel: Currywurst (von Felix Heinimann, Lex Braun, Ziko van Dijk u.a.) - dort unter der Lizenz CC-BY-SA
https://klexikon.zum.de/index.php (https://klexikon.zum.de/index.php?title=Currywurst&oldid=107054)