1

Vorbemerkungen

Vielen Dank, dass Sie sich für unser MP3/WMA/OGG Autoradio SilverCrest CRE-520 entschieden haben. Um Ihr Gerät mit all seinen Möglichkeiten nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, vor der ersten Verwendung des Gerätes die entsprechenden Anweisungen dieses Handbuchs zu lesen, selbst wenn Ihnen der Umgang mit elektronischen Geräten vertraut ist. Beachten Sie insbesondere das Kapitel Wichtige Sicherheitshinweise auf Seite 5. Bewahren Sie dieses Handbuch sorgfältig als künftige Referenz auf. Wenn Sie das Gerät verkaufen oder weitergeben, händigen Sie unbedingt auch diese Anleitung aus.

2

Copyright

Ohne Erlaubnis unseres Unternehmens darf der Inhalt dieses Handbuchs nicht reproduziert, kopiert oder anderweitig in elektronischer, mechanischer, magnetischer, optischer, chemischer, manueller oder jedweder anderen Form vervielfältigt werden, noch in einer Suchmaschine abgelegt werden oder in eine andere Sprache übersetzt werden.

3

Erklärung

Die Beschreibungen und Eigenschaften in diesem Handbuch dienen nur als allgemeine Hinweise und stellen keine Garantie dar. Um Ihnen ein Produkt von höchster Qualität zu bieten, behalten wir uns das Recht auf mögliche Verbesserungen oder Änderungen ohne vorherige Ankündigung vor. Für alle Produktbeschreibungen und Bedienungsanweisungen dient bei möglichen Abweichungen in anderen Sprachen die deutsche Version als letztlich gültige Referenz.

4

Herstellerinformationen
Weitere Informationen finden Sie auch auf:

JNC Datum Tech GmbH Benzstraße 33 71083 Herrenberg Germany

www.mysilvercrest.de

1

5
1 2 3 4 5 6 7 8
8.1 8.2 8.3 8.4 8.5

Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkungen .......................................................................................................................... 1 Copyright....................................................................................................................................... 1 Erklärung....................................................................................................................................... 1 Herstellerinformationen ............................................................................................................... 1 Inhaltsverzeichnis ........................................................................................................................ 2 Wichtige Sicherheitshinweise ..................................................................................................... 5 Lieferumfang................................................................................................................................. 6 Montage......................................................................................................................................... 8
Gerät einbauen Antenne anschließen Versorgungsspannung Lautsprecher Ausbau 8 10 11 11 12

9 10
10.1 10.2 10.3 10.4 10.5 10.6

Bedienteil .................................................................................................................................... 13 Anzeige........................................................................................................................................ 15
Allgemein Radiobetrieb CD-Betrieb MP3/WMA/OGG-CD Betrieb SD/MMC Betrieb USB-Betrieb 15 16 16 16 17 17

2

11
11.1 11.2

Inbetriebnahme........................................................................................................................... 18
Einsetzen des Bedienteils Herausnehmen des Bedienteils (Diebstahlschutz) Ein- und Ausschalten Lautstärke ändern Stummschalten der Lautsprecher Wahl des Radiosenders Wellenlängenbereich wählen Radiosender suchen und speichern RDS Verkehrsfunk-Durchsagen (Traffic Announcement „TA“, Traffic Program „TP“) Alternative Frequenzen („AF“) Regional Programme („REG“) CD als Programmquelle wählen CD einlegen / herausnehmen Wiedergabe / Pause Titel wählen bzw. wiederholen Schneller Vor- und Rücklauf Titel wiederholen (Repeat) Titel kurz anspielen (Intro) Titel in zufälliger Reihenfolge wiedergeben (Random) USB-Speichermedium anschließen/entfernen USB-Speichermedium als Datenquelle wählen IPOD® als Datenquelle wählen SD/MMC einlegen / herausnehmen 18 18 19 19 20 21 21 21 23 23 24 24 25 26 27 27 27 27 27 28 28 29 30 30 3

12
12.1 12.2 12.3

Grundfunktionen ........................................................................................................................ 19

13
13.1 13.2 13.3 13.4 13.5 13.6 13.7

Radio (Tuner)-Betrieb................................................................................................................. 21

14
14.1 14.2 14.3 14.4 14.5 14.6 14.7 14.8

CD-Betrieb................................................................................................................................... 25

15
15.1 15.2 15.3 15.4

USB/MP3/WMA/OGG- und SD/MMC-Betrieb ............................................................................ 28

15.5 15.6 15.7 15.8 15.9 15.10 15.11 15.12 15.13 15.14 15.15

Programmquelle SD/MMC wählen MP3-Funktionen Titelnummernsuche Alphabetische Suche Suche nach Komprimierungsart In Zehner-Schritten vorwärts oder rückwärts springen Pause Wiederholfunktionen (Repeat) Titel kurz anspielen (Intro) Zufallswiedergabe (Random) Subwoofer ein- / ausschalten

30 31 31 32 32 33 33 33 33 33 34

16 17
17.1 17.2 17.3 17.4 17.5

AUX-IN ......................................................................................................................................... 34 Einstellungen .............................................................................................................................. 34
Menüebene 1 Menüebene 2 Aufnahme- und Kopierfunktion Titel löschen Werkseinstellung („RESET“) Beschreibung der Tasten Wechseln der Batterie Allgemeine Informationen Technische Spezifikationen 34 37 41 43 43 45 47 48 49

18
18.1 18.2

Fernbedienung............................................................................................................................ 45

19
19.1 19.2

Produktinformation .................................................................................................................... 48

20 21

Entsorgung ................................................................................................................................. 50 Problembehandlung................................................................................................................... 50

4

6

Wichtige Sicherheitshinweise

Bitte lesen und beachten Sie strikt folgende Hinweise!
Das Autoradio darf nicht von Ihnen auseinander genommen, modifiziert oder repariert werden. Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Autoradios; es beinhaltet keine zu wartenden Teile! Bei geöffnetem Gehäuse besteht Lebensgefahr durch elektrischen Schlag. Geben Sie Ihr Autoradio und vor allem das Zubehör nicht in Kinderhände. Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt elektrische Geräte benutzen. Kinder können mögliche Gefahren nicht immer richtig erkennen. Halten Sie auch Verpackungsfolien von Kindern fern. Es besteht Erstickungsgefahr. Das Autoradio und die dazugehörigen Komponenten dürfen nicht Tropf- oder Spritzwasser ausgesetzt werden. Achten Sie darauf, keine mit Flüssigkeit gefüllten Behälter, wie zum Beispiel Flaschen oder Becher, in der Nähe des Gerätes abzustellen. Achten Sie darauf, dass die Anzeige keinen Stößen ausgesetzt wird. Dadurch kann die Anzeige beschädigt werden. Bitte machen Sie sich vor Antritt der Fahrt mit den verschiedenen Funktionen Ihres Gerätes vertraut. Durch zu hohe Lautstärke können Sie sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Wählen Sie daher die Lautstärke immer so, dass Umweltgeräusche (Hupen, Sirenen, usw.) noch wahrzunehmen sind. Auf Multimedia CDs sind neben Audio- auch Datendateien aufgezeichnet. Spielen Sie eine solche CD trotz der Warnhinweise ab, kann es zu Geräuschen in verkehrsgefährdender Lautstärke kommen. Zudem können Endstufen und Lautsprecher beschädigt werden. Verwenden Sie das Autoradio nicht mit zu hoher Lautstärke. Es besteht Gefahr für Ihr Gehörsystem. Bitte nehmen Sie länger andauernde Änderungen der Geräteeinstellungen nur bei geparktem Fahrzeug vor. Ihre Konzentration könnte durch die Änderungen beeinträchtigt werden.

5

Einbaurahmen 4. Aux-In Anschlusskabel 6 .7 1. Lieferumfang CRE-520 MP3/WMA/OGG Autoradio 2. Etui für das Bedienteil 3.

Schrauben und Muttern 6. Abbildungen sind nicht maßstabsgetreu. 7 . Gebrauchsanweisung Anmerkung: Änderungen von Design und technischen Daten bleiben vorbehalten und bedürfen keiner Ankündigung. Fernbedienung 7.5.

Sollten Sie zur Montage Löcher bohren müssen.1 . 8.2 Abb.und Minuskabels darf 2.5mm² nicht unterschreiten. Für Schäden durch Einbau. Fahrzeugseitige Stecker und Kabel nicht ohne entsprechende Fachkenntnis an das Radio anschließen! Verwenden Sie ausschließlich das mitgelieferte Kabel für den Anschluss des Gerätes. Der Querschnitt des Plus.8 8. 8. Abb.1 Montage Gerät einbauen Hinweis: Für den Anschluss des Gerätes beachten Sie bitte folgende Sicherheitshinweise: Lesen Sie vor Anschluss des Gerätes den gesamten Montageabschnitt durch.oder Anschlussfehler und für Folgeschäden wird jede Haftung ausgeschlossen. Klemmen Sie den Minuspol der Fahrzeugbatterie für die Dauer der Montage ab. dass keine Fahrzeugteile beschädigt werden. achten Sie darauf. 8. Beachten Sie dafür die Sicherheitshinweise des Kfz-Herstellers.0 8 Abb. Je nach Bauart Ihres Fahrzeuges kann der Einbau von dieser Beschreibung abweichen.

Achten Sie darauf. Schieben Sie nun den Einbaurahmen in den Montageschacht des Autoradios ein. Sollten Sie sich zu irgendeinem Zeitpunkt der Montage nicht mehr sicher sein. Schäden an Gerät und Fahrzeugelektrik verursachen. gleichzeitig aber auch nicht in den Montageschacht rutscht. 8. Der Rahmen ist richtig montiert. indem Sie − wie in Abb.4 sowie der untenstehenden Tabelle an die Fahrzeugelektrik an. 8. 8.3 und Abb. Daraufhin entfernen Sie mit Hilfe des Demontageschlüssels den Einbaurahmen vom Gerät. 5. Schieben Sie das Gerät bis zum Anschlag in den Einbaurahmen ein. dass Sie einen korrekten Anschluss des Gerätes alleine durchführen können. 8. Für die Montage des Gerätes entfernen Sie bitte zunächst die Transportsicherungsschrauben am CD-Laufwerk.2) beim Einführen vom Gerät weg zeigt. wenn er sich nicht mehr herausziehen lässt. Das Gerät rastet daraufhin hörbar im Rahmen ein. 4. das Gerät von einem Fachbetrieb einbauen zu lassen. Damit haben Sie die Voraussetzungen für eine einwandfreie Funktion des Gerätes geschaffen. Schließen Sie nun den Kabelsatz und die Antenne entsprechend der Abbildungen Abb.Hinweis: Wir empfehlen Ihnen. 1.1 beschrieben − die Demontageschlüssel rechts und links vom Gerät in die dafür vorgesehenen Öffnungen einschieben. Beachten Sie dazu auch die Angaben der Abschnitte 8. dass die Ausbuchtung am Demontageschlüssel (Abb.4. kontaktieren Sie einen Fachmann. Befestigen Sie nun den Einbaurahmen indem Sie die Montagelaschen mit einem Schraubenzieher nach außen biegen.2 bis 8. Ein Montagefehler kann ggf.3 Ziffer 7) Stecker A Telefon Mute / rosa Batterie 12V (+) / gelb Autoantenne / blau Automatische Bedienteildimmung / orange Zündung (ACC+) / rot Masse / schwarz Stecker B Hinten rechts (+) – violett Hinten rechts (-) – violett / schwarz Vorne rechts (+) – grau Vorne rechts (-) – grau / schwarz Vorne links (+) – weiß Vorne links (-) – weiß / schwarz Hinten links (+) – grün Hinten links (-) – grün / schwarz 6. 9 . 8. 3. Anschließend lässt sich der Rahmen nach hinten über das Gerät herunter schieben. 2. Kontakt 1 2 3 4 5 6 7 8 Anschlussbelegung ISO Anschlussstecker (siehe auch Abb.

4 (Kabelsatz nicht im Lieferumfang enthalten) Vorsicht: Das Gerät zeichnet sich durch einen hohen Leistungsgrad aus. Falls deren Isolierung schmilzt. Setzen Sie den Frontrahmen auf und setzen Sie anschließend das Bedienteil ein.7. Es dürfen daher keine Leitungen oder andere Teile am Gerät anliegen. Zum Anschluss der Antenne stecken Sie den Stecker des Antennenkabels in die Antennenbuchse des Gerätes (schwarzes Kabel. 10 . 1 2 3 4 5 Subwooferausgang (gelber Chinch) Line-Out-Stecker rechts (rot) Line-Out-Stecker links (weiß) Antennenanschluss Gerätesicherung 15A 8. besteht die Gefahr eines Kurzschlusses oder Brandes. Abb. Dies hat im Betrieb eine starke Erwärmung zur Folge.2 Antenne anschließen Das Gerät ist für Antennen mit einer Impedanz von 75Ω bis 150Ω ausgelegt.3 Abb. 8. 8. Buchse an der Geräterückseite).

grau/schwarz B5: links + weiß B6: links weiß/schwarz Hecklautsprecher B1: rechts + violett B2: rechts .violett/schwarz B7: links + grün B8: links grün/schwarz Kabeladapter ISO Stecker B Maximale Ausgangsleistung an 4-8 Ω-Lautsprechern: 4 x 40W Musikleistung Vorsicht: Die Lautsprecheranschlüsse nicht elektrisch miteinander verbinden und nicht auf Masse legen! Dies kann zur Zerstörung des Gerätes führen.5 mm² für Plus.3 Versorgungsspannung ISO-Stecker A: A4: Anschluss für +12V Betriebsspannung (Querschnitt mind.und Einfahren einer Automatikantenne und als Betriebsspannung für Antennenverstärker.8. A5: +12V Schaltspannungsausgang (max.5 A) Die Schaltspannung liegt bei eingeschaltetem Gerät an Kontakt A5 an und dient dem Aus. An Klemme 15 des Fahrzeugs anschließen. 8.5mm² für Plus. A8: Anschluss für Masse (Querschnitt mindestens 2.5 – 8.und Masseleitung) an die Klemme 31 (Masse) des Fahrzeugs anschließen. A6: Anschluss für Bedienteilbeleuchtung. Beachten Sie bitte die Abb. 8.4 Lautsprecher Frontlautsprecher B3: rechts + grau B4: rechts . 0. 2. A7: Anschluss für +12V Zündspannung. 11 .7.und Masseleitung) an die Klemme 30 (Dauerplus) des Fahrzeuges anschließen.

12 . Anschließend führen Sie die beiden Demontageschlüssel in die Öffnungen auf beiden Seiten der Gerätefront ein und schieben Sie diese bis zum Anschlag ein.7 8. 8. dass die Ausbuchtung am Demontageschlüssel Abb. Lösen Sie Kabel und Antenne vom Gerät. Ziehen Sie das Gerät langsam und vorsichtig heraus. dass kein Kabel des Fahrzeugs nach dem Ausstecken des Gerätes einen Kurzschluss verursachen kann. Hinweis: Achten Sie darauf.2 beim Einführen vom Gerät weg zeigt. Nehmen Sie zuerst den Frontrahmen von dem Gerät ab.5 Ausbau Schalten Sie das Gerät aus.Abb. 8.5 Abb. 8. Achten Sie darauf. Entfernen Sie das Bedienteil und legen Sie es in das Etui.6 Abb. Klemmen Sie den Minuspol der Fahrzeugbatterie für die Dauer der Demontage ab. 8.

News etc./ Ausschalten des Gerätes .LOUD .Einstellregler Menüebene 2 .Einstellregler Menüebene 1 . .VOL.TAVOL EON ./ Ausschalten der Verkehrsfunkbereitschaft PTY-Taste zur Wahl des Programmstils (z. Jazz.9 Bedienteil Frontansicht (Ebene 1) Taste zum Ein. BAL. Länger als 2 Sekunden drücken speichert den aktuellen Sender unter dieser Taste.ADJ . TRE.B. FAD (gedrückt). Musik-Modus: Pause Taste Titelwiederholung Titel anspielen (ca.LOC STEREO (wenn länger als 2 Sekunden gedrückt) Taste zur Stummschaltung (Mute) des Gerätes TA/TP-Taste zum Ein.DSP .Lautstärkeregler (gedreht) . 10 Sekunden) Zufallswiedergabe der Titel MP3/WMA/OGG Titel – 10 MP3/WMA/OGG Titel + 1 0 13 . Pop. BAS.REC .) AF/REG-Taste: Alternative Frequenz AN/AUS und REG AN/AUS (wenn länger gedrückt) - Radio Modus: Stationswahltasten 1-6.TELVOL .INVOL .

Hinweis: Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden auch die Uhrzeit und die gespeicherten Radiosender zurückgesetzt bzw. MW1 und MW2 Such. . USB (sofern angeschlossen) und AUX-IN IR-Sensor (Infrarot Sensor für die Fernbedienung) SD/MMC Kartensteckplatz Taste zum Auswerfen der CD Status-Anzeige des Gerätes . gelöscht Kontakte für das Bedienteil BITTE NICHT BERÜHREN!! Frontansicht (Ebene 2) 14 . wenn das Bedienteil entfernt wurde. CD (sofern eingelegt).und Aufnahmemodus: Auswahl bestätigen. Musik Modus: Suche starten. Wahlweise nach Titelnummer.leuchtet dauerhaft. nach Kodierung BAND-Taste Radio Modus: Umschaltung des Frequenzbandes sowie der Tastenspeicher FM1 . wenn das Bedienteil aufgeklappt ist. Alphabetisch. Suche starten Taste für den Sendersuchlauf (geringere Frequenz) und zum Überspringen / Wechseln des Musiktitels bei der Musikwiedergabe (vorheriger Titel) Taste für den Sendersuchlauf (höhere Frequenz) und zum Überspringen / Wechseln des Musiktitels bei der Musikwiedergabe (folgender Titel) USB-Anschluss zum Verbinden mit externen Speichermedien AUX-IN Buchse zum Anschluss von externen Audioquellen.blinkt. MODE-Taste zur Quellenwahl zwischen Radio. Taste zum Abklappen des Bedienteils Anzeige DIS/REC-Taste: Taste zur Aufnahme und zum Löschen von Titeln auf einem SD/MMC/USB Speichermedium.AS/PS-Taste Radio Modus: Automatischer Sendersuchlauf und automatische Senderspeicherung. CD Eingabeschacht zum Einlegen der CD Reset-Taste für die Wiederherstellung der Werkseinstellungen. Speicherkarte (sofern eingelegt).FM3.

dreht. CD-Zustandsanzeige (leuchtet. Die Anzeige des Gerätes kann während des Betriebes folgende Anzeigen aufweisen: EQ CLASS POP MUTE SW Ein Klangeffekt ist eingestellt Der Klangeffekt CLASSIC ist gewählt Der Klangeffekt POP ist gewählt Die Lautsprecher sind stumm geschaltet Der Subwooferausgang wurde aktiviert FLAT ROCK LOUD LOC Der Klangeffekt FLAT ist gewählt Der Klangeffekt ROCK ist gewählt Die Funktion LOUDNESS ist aktiviert Die Auswahl lokaler Radiostationen ist aktiviert. wenn CD gelesen oder abgespielt wird. während bei Aufnahme.1 Allgemein Anzeige (Gesamtansicht) Anzeige (Teilansicht links) Anzeige (Teilansicht rechts) Pegelanzeige. Speichertastennummer der aktuellen Radiostation. 15 . leuchtet.10 Anzeige 10. wenn eine CD eingelegt ist. REC blinkt. im Pausemodus).

Datei wird wiedergegeben Der Name des aktuellen Albums wird als Lauftext angezeigt . wenn eine CD eingelegt ist oder die Pausentaste gedrückt wurde.2 Radiobetrieb Die Anzeige des Gerätes kann während des Radiobetriebes folgende Anzeigen aufweisen: HITRADIO 100.3 CD-Betrieb Die Anzeige des Gerätes kann während des Audio-CD Betriebes folgende Anzeigen aufweisen: DISK INT RDM CD eingelegt CD-Titel werden kurz angespielt CD-Titel werden in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben TOC READ CD wird gelesen RPT Ein CD-Titel wird wiederholt CD-Symbol leuchtet.): RDS-Programmname Frequenz im FM-Bereich Uhrzeit FM-Bereich (1-3) MW-Bereich (1-2) Speicherplatz des gewählten Senders auf den Stationstasten EON AF TA TP PTY Alternative Frequenz ist aktiviert Die Bereitschaft für Verkehrsfunk-Durchsagen ist aktiviert Ein Rundfunk-Programm mit Verkehrsinformationen wird empfangen Ein Rundfunkfunk-Programm mit Programmtypen-Information wird empfangen Ein FM-Stereo-Programm wird empfangen EON (Enhanced Other Networks)-Daten werden empfangen 10.4 MP3/WMA/OGG-CD Betrieb Die Anzeige kann während des MP3/WMA/OGG-CD Betriebes zusätzlich folgende Anzeigen zu denen des Audio-CD Betriebes aufweisen: MP3 WMA 16 Eine MP3 .Datei wird wiedergegeben Eine WMA .60 CT 16:08 FM 3 MW 2 (Bsp.Datei wird wiedergegeben OGG ALBUM Eine OGG .10. Bewegt sich während der Wiedergabe der CD 10.

Datei wird wiedergegeben OGG ARTIST Eine OGG .Datei wird wiedergegeben Der Name des aktuellen Interpreten wird als Lauftext angezeigt 17 .Datei wird wiedergegeben Eine WMA .5 SD/MMC Betrieb Die Anzeige des Gerätes kann während des SD/MMC-Betriebes folgende Anzeigen aufweisen: M.Datei wird wiedergegeben Der Name des aktuellen Albums wird als Lauftext angezeigt Der Name des aktuellen Interpreten wird als Lauftext angezeigt CD-Titel werden kurz angespielt Ein CD-Titel wird wiederholt Der Name des aktuellen Titels wird als Lauftext INT angezeigt Die Komprimierung des aktuellen Titels wird als RPT Lauftext angezeigt CD-Titel werden in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben 10.6 USB-Betrieb Die Anzeige kann während des Betriebes einer USB-Quelle als Musikquellverzeichnis folgende Anzeigen aufweisen: Ein USB Gerät wurde als Quelle ausgewählt Der Name des aktuellen Albums wird als USB ALBUM bzw. Lauftext angezeigt MP3 WMA Eine MP3 .TITLE MUSIC RDM Der Name des aktuellen Titels wird als Lauftext ARTIST angezeigt Die Komprimierung des aktuellen Titels wird als INT Lauftext angezeigt CD-Titel werden in zufälliger Reihenfolge RPT wiedergegeben Der Name des aktuellen Interpreten wird als Lauftext angezeigt CD-Titel werden kurz angespielt Ein CD-Titel wird wiederholt 10.-CARD MP3 WMA TITLE MUSIC RDM Die Speicherkarte wurde als Quelle ausgewählt. OGG Eine MP3 .Datei wird wiedergegeben ALBUM ARTIST Eine OGG . ist angeschlossen.Datei wird wiedergegeben Eine WMA .

schaltet es sich nach dem Einsetzen automatisch mit der letzten Einstellung (Radio. sobald die Zündung eingeschaltet wurde. müssen Sie zunächst das Bedienteil einfügen.1 Einsetzen des Bedienteils Um das Autoradio in Betrieb zunehmen. Klappen Sie nun das Bedienteil vorsichtig nach oben an das Gerät. Das Bedienteil löst sich so vom rechten Führungsstift und lässt sich anschließend nach vorne abnehmen. Schieben Sie anschließend das Bedienteil auf den rechten Führungsstift bis es hörbar einrastet.TITLE MUSIC RDM Der Name des aktuellen Titels wird als Lauftext INT angezeigt Die Komprimierung des aktuellen Titels wird als RPT Lauftext angezeigt CD-Titel werden in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben CD-Titel werden kurz angespielt Ein CD-Titel wird wiederholt 11 Inbetriebnahme 11. Anschließend drücken Sie die Taste um das Bedienteil herunterzuklappen. Nehmen Sie nun das Bedienteil ab. Schieben Sie das Bedienteil zunächst leicht schräg von rechts auf den linken Führungsstift wie in Abbildung rechts beschrieben. Legen Sie das Bedienteil in das mitgelieferte Etui und führen Sie es mit sich wenn Sie das Auto verlassen. Das Bedienteil löst sich nun oben vom Gerät und öffnet in die aufgeklappte Position. 18 .2 Herausnehmen des Bedienteils (Diebstahlschutz) Um das Bedienteil zu entfernen und so Ihr Autoradio vor Diebstahl zu schützen. 11. USB oder AUX-IN) wieder ein. schalten Sie das Gerät mit der „PWR“-Taste aus. indem Sie zuerst das Bedienteil leicht nach links schieben und dann zu sich heran ziehen (siehe Abbildung). CD. Sie können das Gerät jetzt einschalten. Sofern das Gerät beim Abnehmen des Bedienteils eingeschaltet war. bis es hörbar einrastet. SD/MMC.

Hinweis: Wird das Gerät bei eingeschalteter Zündung in Betrieb gesetzt. usw. Es besteht sonst die Gefahr. 19 .4). Das Gerät schaltet sich daraufhin ab. Zum Ausschalten des Gerätes drücken Sie bitte die „PWR“-Taste länger als zwei Sekunden. Bitte beachten Sie. dass Sie bei Benutzung des Gerätes immer noch in der Lage sein sollten. dass der Kontakt A7 an Klemme 15 des Fahrzeugs angeschlossen ist (siehe Abb. Voraussetzung hierfür ist. Bitte nehmen Sie länger andauernde Änderungen der Geräteeinstellungen nur bei geparktem Fahrzeug vor.3 und Abb. Hinweis: Verwenden Sie das Gerät nicht mit zu hoher Lautstärke. um Schäden an der Antenne sowie dem Fahrzeug zu vermeiden. Ihre Konzentration könnte andernfalls durch die Änderungen beeinträchtigt werden. Sirenen. 8. 8.und Ausschalten Zum Einschalten des Gerätes drücken Sie kurz die „PWR“-Taste auf dem Bedienteil.) wahrzunehmen.2 Lautstärke ändern Die Lautstärke des Gerätes lässt sich am runden Drehregler verändern. Ihre Umgebung (Warnsignale. 37) eingestellten Lautstärke. Die aktuelle Lautstärke des Gerätes wird dabei auf dem Display angezeigt. Bei Wiederinbetriebnahme erfolgt die Wiedergabe in der im Menüpunkt „INVOL“ (siehe S. am Fahrzeug installierte Automatikantenne ausgefahren. Hinweis: Die Lautstärke wird beim Ausschalten des Autoradios nicht gespeichert. Vor Einfahrt in eine Waschanlage sollten Sie daher das Gerät immer ausschalten. schaltet es sich im folgenden Betrieb automatisch mit der Zündung aus und wieder ein. dass Sie Ihr Gehör dauerhaft schädigen. 12. Achtung! Beim Einschalten des Radios wird auch eine evtl. Die Lautstärkenskala reicht von 0 – 45.12 Grundfunktionen 12.1 Ein.

3 Stummschalten der Lautsprecher Zum Stummschalten der angeschlossen Lautsprecher drücken Sie kurz die „MUTE“-Taste . Hinweis: Die MUTE-Schaltung wirkt sich auch auf die LINE-Ausgänge aus. Die Anzeige „MUTE“ erlischt und die Lautstärke ist wieder auf dem gleichen Niveau wie vor der Stummschaltung.12. Im Display erscheint „MUTE“. bis die Funktion ausgeschaltet wird. 20 . drücken Sie erneut kurz die „MUTE“-Taste oder drehen Sie am Lautstärkeregler. Um zur ursprünglichen Lautstärke zurückzugelangen. Die MUTE-Funktion unterbricht die Wiedergabe von Musiktiteln.

drücken Sie bitte solange die „MODE“-Taste . 21 . Wurde das Gerät im RADIOBetrieb ausgeschaltet. Sender manuell suchen Um Sender manuell einzustellen. „FM 2“ oder „FM 3“ und die aktuelle Frequenz in der Anzeige erscheint. Um den Suchlauf in die gewünschte Richtung zu starten. solange kurz drücken.13 Radio (Tuner)-Betrieb 13.2 Wellenlängenbereich wählen FM (UKW)-Bereich: Für die Wahl des FM-Bereich die „BAND“-Taste so oft kurz drücken. 7 Sekunden keine Eingabe. bis der gewünschte Bereich „FM 1“. bis Sie zur Radio-Funktion gelangen. Der Suchlauf stoppt am nächsten verfügbaren Sender. Im der Anzeige erscheint oder „ “ bis die gewünschte Frequenz in der Anzeige erscheint.2). Erfolgt ca. Drücken Sie nun die Tasten „ “ ändert sich die Frequenz im FM-Bereich in 50 kHz-Schritten.1 Wahl des Radiosenders Schalten Sie das SilverCrest CRE-520 MP3/WMA/OGG Autoradio mit der „PWR“-Taste ein. 13. bis in der Anzeige „MW 1“ oder „MW Hinweis: Nach der Wahl eines Bereiches ist der zuletzt in diesem Bereich gewählte Sender zu hören. schaltet das Gerät wieder auf automatischen Sendersuchlauf zurück. 13. drücken Sie die Tasten „ “ oder „ “ für ca. Sollte das Gerät auf den Betrieb mit einem der verschiedenen Datenträger eingestellt sein. 3 Sekunden. MW-Bereich: Für die Wahl des MW-Bereiches die „BAND“-Taste 2“ und die aktuelle Frequenz erscheint. Dabei „MANUAL“. drücken Sie kurz eine der Tasten „ “ oder „ “ . ist der zuletzt gewählte Sender zu hören. In der Anzeige erscheint „AUTO“.3 Radiosender suchen und speichern Sender mit dem Sendersuchlauf suchen Für die Einstellung der Sender wählen Sie den gewünschten Wellenbereich mit der „BAND“-Taste aus (Abschnitt 13.

Der Sender ist nun auf der von Ihnen gewählten Stationstaste gespeichert. „FM 2“ oder „FM 3“) jeweils 6 Programmplätze belegen. Aktuelle Uhrzeit anzeigen Um die aktuelle Uhrzeit anzuzeigen. Gespeicherte Sender aufrufen Um die gespeicherten Sender aufzurufen. „2“. drücken Sie die „AS/PS“-Taste und halten diese länger als 2 Sekunden gedrückt. wählen Sie den entsprechenden Sender über den Sendersuchlauf oder manuell aus. Frequenz des aktuellen Senders. Um die Überprüfung zu starten. drücken Sie bitte die „DIS/REC“ – Taste. Der Suchlauf belegt nun alle Stationsplätze der aktuellen Ebene des gewählten Wellenbereiches sofern genug Sender mit ausreichender Empfangsqualität verfügbar sind. Um den Sender zu speichern.B. „FM 1“. „2“. Hinweis: Empfängt das Gerät einen RDS-Sender mit RDS-Zeitsignal. „5“ oder „6“ so lange. drücken Sie bitte die „DIS/REC“ – Taste. In der Anzeige blinken nacheinander die Stationsplätze „1“ . Drücken Sie eine der sechs Stationstasten ( . wird die Uhr in bestimmten Abständen automatisch aktualisiert. Sender mit dem automatischen Sendersuchlauf speichern Der automatische Sendersuchlauf sucht nach den stärksten verfügbaren Sendern und speichert diese auf den Stationswahltasten „1“. 22 . bis der Radioton kurz verstummt. „5“ und „6“ ( . wählen Sie mit der „BAND“-Taste den gewünschten Wellenbereich. „3“. Zum Speichern drücken Sie eine der Tasten „1“.Sender auf den Stationstasten speichern Mit den Stationstasten „1“. Gespeicherte Sender überprüfen Bei dieser Funktion werden die auf den Stationstasten gespeicherten Sender eines Wellenbereiches für ca. PTY. „FM 1“. Informationen über den aktuellen Sender Um Informationen über den aktuellen Sender anzuzeigen. 5 Sekunden angespielt.„6“ ( .„6“ auf und die entsprechenden Sender werden angespielt. „4“. drücken Sie kurz die „AS/PS“-Taste . Die gewünschten Informationen werden Ihnen dann in der folgenden Reihenfolge angezeigt: aktuelle Uhrzeit. Die aktuelle Uhrzeit wird Ihnen dann angezeigt. „4“.). z.) und Sie hören den dort gespeicherten Sender.B. Nach Beendigung des Suchlaufs werden den gespeicherten Sendern automatisch die Sendernamen zugeordnet und der auf Stationsplatz „1“ gespeicherte Sender ist zu hören. . Um den Suchlauf zu starten. „3“.) können Sie auf jeder Ebene des Wellenbereiches (z.

drücken Sie wiederholt auf die „DIS/REC“-Taste . Bei RDSProgrammen erscheint der Name des Programmes als Kürzel in der Anzeige. sofern diese vorhanden ist und die Funktion AF (Abschnitt 13. Traffic Program „TP“) Um das Verkehrsfunkprogramm zu aktivieren. Uhrzeit und Programmtyp (PTY) können eingeblendet werden. SD-MMC-.6) eingeschaltet ist. schalten Sie die Durchsagen-Funktion mit der „TA“-Taste ein und drehen Sie die Lautstärke mit Lautstärkeregler auf „VOL 0“. drücken Sie erneut die „TA/TP“-Taste . Wollen Sie nur Verkehrsfunkdurchsagen hören. USB und AUX-IN-Betrieb für eine Verkehrsfunkdurchsage unterbrochen und anschließend fortgesetzt. Ist „TA“ eingeschaltet. Für die Zeit der Verkehrfunkdurchsage erscheint „TRAFFIC“ in der Anzeige“. Wie Sie das über AUX-IN angeschlossene Gerät anhalten. Die TA Lautstärke lässt über den Menüpunkt „TAVOL“ individuell anpassen 23 .4 RDS RDS ist ein Informationssystem. 13. Das Gerät wird die Lautstärke für Verkehrsdurchsagen automatisch nach oben regeln. wird der CD-. Hinweis: Ist der gewählte Sender kein Verkehrsfunk-Sender. Die Anzeige „TA“ erlischt und die Durchsagebereitschaft ist ausgeschaltet. Um die RDS-Informationen abzufragen. drücken Sie bitte kurz die „TA/TP“-Taste . Weitere Informationen wie Frequenz. Zum Deaktivieren der Verkehrsfunkdurchsagen. Auf dem Display erscheinen nacheinander die Uhrzeit.13. Ist ein RDS-Programm ausgewählt. wechselt das Gerät automatisch auf die am besten zu empfangende Alternative Frequenz. startet das Gerät automatisch den Suchlauf zum nächsten Verkehrsfunk-Sender.5 Verkehrsfunk-Durchsagen (Traffic Announcement „TA“. Beim AUX-INBetrieb wird der laufende Titel nicht angehalten. entnehmen Sie bitte dem Handbuch des jeweiligen Geräteherstellers. dessen Signale zusätzlich von den meisten FM-Sendern ausgestrahlt werden. Ein RDS-Programm wird von mehreren Sendern auf unterschiedlichen Frequenzen (Alternativen Frequenzen) ausgestrahlt. der Programmtyp (PTY) und die Frequenz. Auf dem Display erscheint die Anzeige „TA“ und die Durchsagebereitschaft ist eingeschaltet. sondern läuft weiter.

auszuschalten halten Sie bitte die „AF/REG“-Taste solange gedrückt bis in der Anzeige „REG-ON“ bzw. Berge. Die „AF“Funktion ist im Auslieferungszustand aktiviert.13. Dies gilt besonders dann. der von mehreren Sendestationen mit unterschiedlichen Frequenzen ausgestrahlt wird. Hinweis: Die „AF“-Funktion wird nur bei Rundfunksendern angezeigt. jedoch kein „AF“-Signal verfügbar ist.6 Alternative Frequenzen („AF“) Um die „AF“-Funktion zu aktivieren. Die Anzeige „AF“ erscheint und die Funktion ist eingeschaltet. drücken Sie kurz die „AF/REG“-Taste . Wird ein RDS (Radio Data System)-Sender empfangen. In einem schlecht versorgten Empfangsgebiet können Wechselversuche zwischen alternativen Frequenzen als störende Pausen hörbar werden. schaltet EON automatisch zu den Verkehrsfunkdurchsagen auf ein anderes Programm.7 Regional Programme („REG“) Einige Radiostationen unterteilen zu bestimmten Zeiten ihr Programm in Regionalprogramme mit unterschiedlichem Inhalt auf. wenn die „AF“-Funktion aktiviert ist. kann die „AF“-Funktion ausgeschalten werden. 13. Bietet das laufende Programm keine Verkehrsfunkdurchsagen. Enhanced Other Networks (EON) Die EON-Funktion (siehe Seite 38) ist ein zusätzlicher RDS-Service. die einen anderen Programminhalt beinhalten. dass das Autoradio bei schlechter werdendem Empfang auf Alternativfrequenzen wechselt. Die „REG-Funktion“ verhindert. Um die „REG-Funktion“ ein. wechselt das Gerät automatisch zu der am besten zu empfangenden Frequenz. REG-OFF erscheint. 24 . Ist dies der Fall. wenn die Entfernung zum Sender groß ist. Nach Ende der Durchsage schaltet das Gerät auf den zuvor laufenden Sender zurück. Gebäude oder Brücken können den Empfang beeinträchtigen. Die Durchsagebereitschaft „TA“ muss dafür aktiviert sein.bzw. Die „AF“-Anzeige blinkt. Um die „AF“-Funktion auszuschalten. die ein „AF“-Signal ausstrahlen. Die Anzeige „AF“ erlischt und die Funktion ist deaktiviert. Hinweis: Radio-Empfangsbedingungen Im Wellenbereich FM kann es während der Fahrt zu Veränderungen der Empfangsbedingungen kommen. drücken Sie kurz auf die „AF/REG“-Taste .

Kopiergeschützte CDs entsprechen nicht den Spezifikationen von Audio-CDs (CD-DA). selbst aufgenommene CDs nicht gelesen werden können. der Decoder-Software oder aber an der für die Aufnahme verwendeten Hardware liegen. Hinweis: Bedingt durch die Qualitätsunterschiede der Medien sowie Eigenheiten der Aufnahme kann es vorkommen. Bei der Wiedergabe von MP3-CDs können einzelne Titel übersprungen oder nicht korrekt wiedergegeben werden. In solchen Fällen liegt keine Fehlfunktion des Gerätes vor. dass einzelne. Die Bitrate muss zwischen 64kbps und 320kbps liegen. so drücken Sie solange die „MODE“-Taste . Im Display ist die Anzeige „TOC READ“ zusehen. tragen nicht das entsprechende Logo und können daher Abspielfehler verursachen.14 CD-Betrieb Das SilverCrest CRE-520 MP3/WMA/OGG Autoradio unterstützt die Formate CD-Audio. bis Sie zur CD-Funktion gelangen. Hinweis: Die Programmquelle „CD“ kann über die „MODE“-Taste nur angewählt werden. CD-R. dass die Dateinamen der Musiktitel dem ISO-9660 Standard entsprechen müssen. wenn sich eine CD im CD-Schacht befindet. 25 . CD-RW und MP3/WMA/OGGCD. beginnt die Wiedergabe beim vor Abschaltung des Gerätes gehörten Titel. 14. Bei selbst erstellten Musik-CDs (CD-R und CD-RW) müssen diese am Ende des Brennvorganges abgeschlossen werden. Dies kann an der jeweiligen Disc-Konfiguration.1 CD als Programmquelle wählen Zum Abspielen einer CD schalten Sie das Gerät mit der „PWR“-Taste ein. Wurde das Gerät im CD-Betrieb ausgeschaltet. Sollte das Gerät auf eine andere Programmquelle eingestellt sein. Beachten Sie.

Vorsicht: In den CD-Eingangsschacht dürfen nur handelsübliche CD-Formate eingeführt werden (Ø 12cm). Stellen Sie vor dem Einlegen einer CD durch Drücken der „ -“Taste sicher. Auf dem Display erscheint die Anzeige „TOC READ. noch einmal aus. dass nun der erste Titel auf der CD abgespielt wird.14. Zum Einlegen der CD schieben Sie diese mit der bedruckten Seite nach oben in das CD-Fach . Zum Auswerfen der CD drücken Sie erneut die Entriegelungstaste . Achten Sie darauf. Klappen Sie die Frontblende wieder nach oben und lassen Sie diese einrasten. Danach erscheint die Anzeige „001“ gefolgt von der Zeitanzeige des Titels auf dem Display und zeigt damit an. Die Frontblende klappt herunter und Sie können nach Drücken der „ “-Taste die ausgeworfene CD entnehmen. Versuchen Sie niemals. mit Gewalt das Gerät am Einzug einer CD zu hindern. 26 . Sie wird automatisch eingezogen. dass keine Fremdkörper in den CD-Schacht gelangen. Werfen Sie die CD ggf. Hinweis: Wenden Sie beim Einlegen der CD keine Gewalt an. dass nicht bereits eine CD eingelegt ist.2 CD einlegen / herausnehmen Zum Einlegen einer CD drücken Sie bitte die Taste am Gerät. Das Bedienteil klappt daraufhin automatisch herunter und gibt den CDEingabeschacht frei. Sie könnten dabei das Gerät wie auch die CD beschädigen.

bzw.5 Schneller Vor. drücken Sie erneut die Taste „2“ . drücken Sie während der Wiedergabe kurz die Stationstaste „3“ . drücken Sie kurz die Taste „2“ . 14. Um die Funktion zu beenden. Die Wiedergabe setzt an der Stelle fort. Entsprechend halten Sie für den schnellen Rücklauf die „ “-Taste gedrückt. bis Sie an der gewünschten Stelle angelangt sind. Um die Wiedergabe fortzusetzen. Sie können die beiden „ “ und „ “-Tasten solange kurz drücken. Das Gerät besitzt keine Stop-Funktion. springt die Wiedergabe zum Anfang des aktuellen Titels zurück.und Sekundenzahl auf. Drücken Sie die „ “-Taste . 27 . 14. bis Sie ebenfalls an der gewünschte Stelle angelangt sind. Bei zweimaligem Drücken der „ “-Taste springt die Wiedergabe zum vorherigen Titel zurück.7 Titel kurz anspielen (Intro) Um die Titel kurz anzuspielen. Die Abkürzung „RPT“ erlischt und die Wiedergabe der Titel läuft normal weiter. bis die Nummer des von Ihnen gewünschten Titels im Display erscheint. Zur Kontrolle des Vorgangs wird auf dem Display die Minuten. abwärts mitgezählt.4 Titel wählen bzw. Im Display wird „PAUSE“ angezeigt. Die Anspielfunktion wird beendet und die „INT“-Anzeige im Display erlischt. Auf dem Display erscheint die Abkürzung „RPT“ und der aktuelle Titel wird ständig wiederholt. wiederholen Durch kurzes Drücken der „ “-Taste springt die Wiedergabe zum nächsten Titel. drücken Sie erneut die „1“-Taste. 14.3 Wiedergabe / Pause Um die Wiedergabe zu pausieren. Um die INTRO-Funktion zu beenden. drücken Sie erneut kurz auf die Stationstaste-„3“ . Im Display erscheint die Abkürzung „INT“. Daraufhin werden alle Titel für ca.6 Titel wiederholen (Repeat) Um einen Titel zu wiederholen. drücken Sie kurz die Pausetaste .und Rücklauf Für den schnellen Vorlauf drücken Sie die „ “-Taste und halten Sie diese gedrückt.14. 10 Sekunden angespielt. an der das letzte Intro abgebrochen wurde. 14.

Dies geschieht unabhängig davon. Stecken Sie nun das Speichermedium gerade von vorne in den USB-Anschluss des Gerätes ein. 15 USB/MP3/WMA/OGG.14. Hinweis: Enthält der erste Titel einer Multisession-CD Audiodaten. wird dieser Titel erneut von Anfang an abgespielt. Wird die RDM-Taste während der Wiedergabe eines Titels gedrückt. ob sich das Gerät im REPEAT-Modus befindet. startet die Wiedergabe automatisch erneut am Anfang der CD. Alle weiteren Titel werden ebenfalls in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben. Nach dem Drücken der Taste erscheint die Abkürzung „RDM“ auf dem Display und das Gerät beginnt einen zufällig gewählten Titel abzuspielen. auch wenn weitere Datenformate aufgezeichnet sind. Hinweis: Ist der letzte Titel einer CD beendet. dann werden nur die Audiodaten wiedergegeben.und SD/MMC-Betrieb 15. 28 . Die Anzeige springt auf „USB“ um und das Gerät durchsucht das Speichermedium nach Daten. Die Abkürzung „RDM“ erlischt und die Titel werden in der normalen Reihenfolge wiedergegeben. Anschließend können Sie das USB-Speichermedium vom USB-Anschluss abziehen.8 Titel in zufälliger Reihenfolge wiedergeben (Random) Für die zufällige Wiedergabe der CD-Titel drücken Sie während der Wiedergabe kurz die Stationstaste „4“ .1 USB-Speichermedium anschließen/entfernen Zum Anschließen eines USB-Speichermediums entfernen Sie die Gummischutzkappe am USBAnschluss . . Für das Beenden der Random-Funktion drücken Sie erneut die Stationstaste „4“ . die zur Wiedergabe geeignet sind. Zum Entfernen eines USB-Speichermediums schalten Sie bitte das Radio aus oder wechseln die Musikquelle.

dass Ihr USB-Wechseldatenträger nicht vom Gerät erkannt wird. angeschlossenes USB-Speichermedium ausreichend vor Verrutschen im Fahrzeug gesichert ist. den Stecker des USB-Verbindungskabels vom Gerät abziehen. benötigen Sie eine weitere Stromversorgung für den Wechseldatenträger. 29 .5“ USB Festplatte) abzuspielen. Um den USB-Anschluss des Gerätes vor Beschädigungen zu schützen. Ursache ist dann ein zu hoher Strombedarf des Wechseldatenträgers. Hinweis: Schließen Sie das USB-Speichermedium nur an. NTFS oder Linux formatierte Festplatten werden nicht erkannt bzw. wählen Sie bitte ein ausreichend langes USBVerbindungskabel. Bitte beachten Sie. 2.B. Ebenso ist es möglich. Wenn Sie das USB-Speichermedium bzw. solange davon noch Audiodateien abgespielt werden. Ziehen Sie das USB-Speichermedium nicht ab. wenn das Autoradio eingeschaltet ist. wenn ein USB-Speichermedium an das Gerät angeschlossen wurde. dass es beim Anschluss von USB-Wechseldatenträgern zu einer Geräteabschaltung kommen kann. schaltet das Gerät automatisch auf die zuletzt gewählte Programmquelle zurück. obwohl er unterstützt wird. wählen Sie durch Drücken der „MODE“-Taste „USB“ als Datenquelle. die nach dem Standard FAT16 oder FAT32 formatiert und beschrieben wurden. Dies könnte den USB-Anschluss beschädigen. Sollte ein solcher Fall bei Ihnen vorliegen. Achten Sie darauf. Hinweis: Die Programmquelle „USB“ kann über die „MODE“-Taste nur angewählt werden.2 USB-Speichermedium als Datenquelle wählen Um Musikstücke von einem am USB-Anschluss angeschlossenen Speichermedium (z. dass nur USB Speichermedien erkannt werden. Es könnte zu Lesefehlern auf dem Datenträger kommen. unterstützt. Hängen Sie keine Gegenstände über ein eingestecktes USB-Speichermedium oder den Stecker eines USBVerbindungskabels. Um das Gerät zu schützen. Das Gerät liest dann die Musikstücke ein. USB-Stick. 15.Hinweis: Bitte beachten Sie. dass ein ggf. schaltet es sich automatisch ab. die vom Datenträger wiedergegeben werden können und beginnt mit der Wiedergabe des ersten Titels. welches im Elektrofachhandel erhältlich ist.

15. Das Bedienteil klappt daraufhin automatisch herunter und gibt den SD/MMC-Eingabeschacht frei. Vermeiden Sie auch den direkten Hautkontakt mit den Kontakten der Karte. Das CRE-520 kann nur Dateien von der Massenspeicherebene abspielen. Hinweis: Bitte beachten Sie. 15. schließen Sie diesen bitte über das IPOD®-Anschlusskabel an den USB-Anschluss des Gerätes an. wählen Sie durch Drücken der „MODE“-Taste als Datenquelle „M. 15. Das Gerät liest dann die Musikstücke ein. Die Frontblende klappt herunter. Zum Entfernen einer SD/MMC-Karte drücken Sie erneut die Entriegelungstaste . die von der Speicherkarte wiedergegeben werden können und beginnt mit der Wiedergabe des ersten Titels. Es werden SD/MMC-Karten bis 2 GB Speicherplatz unterstützt. Die iTunes® Ebene wird nicht unterstützt. Führen Sie nun bitte Ihre SD/MMC-Karte mit den Kontakten nach links in den Kartenschacht ein. Hinweis: Wenden Sie beim Einlegen einer SD/MMC-Karte keine Gewalt an. Anschließend können Sie die Karte aus dem Schacht entnehmen. Sie könnten dabei das Gerät wie auch die Karte beschädigen.3 IPOD® als Datenquelle wählen Um einen IPOD® als Datenquelle zu wählen.4 SD/MMC einlegen / herausnehmen Zum Einlegen einer SD/MMC-Karte drücken Sie bitte die Taste am Gerät. bis sie hörbar einrastet.5 Programmquelle SD/MMC wählen Um Musikstücke von einer SD/MMC Speicherkarte abzuspielen. dass der Speicher eines iPOD® in zwei verschiedene Speicherebenen unterschieden wird. bis sie ausrastet. Drücken Sie nun bitte die zu entnehmende Karte leicht in das Gerät.-CARD“. um Kontaktproblemen vorzubeugen. 30 . Die auf dem IPOD® gespeicherten Musikdateien können jetzt auf dieselbe Art abgespielt werden wie das bei normalen USB-Speichermedien geschieht.

der Titelname und der Name des Interpreten angezeigt. als Titel auf dem Datenträger sind. Diese können Sie ebenfalls durch Drehen am Drehregler einstellen und durch Drücken bestätigen. Drücken Sie zum Start der Suche die „BAND“-Taste . schnell zu der von Ihnen gewünschten Titelnummer zu gelangen. Verfahren Sie mit der dritten Ziffer auf die gleiche Art und Weise. 15. Zur Suche stehen maximal 3 Ziffern zur Verfügung. sucht das Gerät die gewünschte Datei heraus und spielt diese ab. erscheint kurz die Gesamtzahl der Ordner und Titel in der Anzeige. Um die Titelnummernsuche zu starten. startet das Gerät den letzten Titel des Datenträgers. 31 . Sie können nun durch Drehen des Drehreglers die letzte Ziffer der Sucheingabe auswählen und durch Drücken des Drehreglers bestätigen. Sollten Sie die zweite und/oder dritte Ziffer zur Suche nicht benötigen. wenn sich eine SD/MMC-Karte im Kartenleser befindet. Wenn Sie die SD/MMC-Karte aus dem Gerät entnehmen. bei angeschlossenem MP3-Player / USB-Speicher oder bei eingesetzter SD/MMC-Speicherkarte beschrieben.Hinweis: Die Programmquelle „SD/MMC“ kann über die „MODE“-Taste nur angewählt werden. drücken Sie kurz auf die „AS/PS“-Taste. 15. Während der Wiedergabe werden auf dem Display abwechselnd der Ordnername. Nun blinkt die mittlere Ziffer. Sind die MP3-Dateien eingelesen. schaltet das Gerät automatisch auf die zuletzt gewählte Programmquelle zurück.7 Titelnummernsuche Mit der Titelnummernsuche haben Sie die Möglichkeit. Anschließend startet die Wiedergabe.6 MP3-Funktionen Im Folgenden werden Funktionen und Anzeigen bei eingelegter MP3-CD. Hinweis: Sofern eine höhere Zahl ausgewählt wird. lassen Sie die Einstellung einfach unverändert und starten die Suche mit der „BAND“-Taste . Auf dem Display erscheint die Anzeige „001“ wobei die letzte Stelle blinkt.

Auf dem Display erscheint die Anzeige „AXX“ wobei das „A“ blinkt. Zum Starten der Wiedergabe drücken Sie erneut kurz auf den Drehregler . erscheint wieder die Anzeige „AXX“. Sie können nun durch Drehen des Reglers die gewünschte Komprimierungsart auswählen und durch Drücken der „BAND“-Taste den Start der Suche bestätigen. ohne alle drei Buchstaben eingegeben zu haben. so können Sie sich durch Drehen am Drehregler die verschiedenen Ergebnisse anzeigen lassen. Zum Starten der Wiedergabe drücken Sie erneut kurz auf den Drehregler . Im Display erscheint der Name des ersten gesuchten Titels. Existiert mehr als nur eine Datei. Um die Suche zu starten. 15. „MP3/“ oder „OGG/“. drücken Sie drei Mal kurz auf die „AS/PS“-Taste.15. so können Sie sich durch Drehen am Drehregler die verschiedenen Ergebnisse anzeigen lassen. drücken Sie die „BAND“-Taste nach Eingabe des letzten Suchbuchstabens. Zur Suche stehen maximal 3 Buchstaben zur Verfügung. Hinweis: Kann das Gerät kein passendes Suchergebnis finden. 32 . Nachdem Sie den dritten Buchstaben ausgewählt und durch drücken der „BAND“-Taste die Suche gestartet haben. sich Dateien mit einer bestimmten Komprimierung anzeigen zu lassen. Titel auf dem Speichermedium nach Namen oder Namensteilen (Buchstabeneingabe) zu durchsuchen und so schnell zu dem von Ihnen gewünschten Titel zu gelangen.8 Alphabetische Suche Mit der alphabetischen Suche haben Sie die Möglichkeit. Im Display erscheint der erste Titel der entsprechenden Komprimierungsart. erfolgt die Suche sowie die Anzeige der zum Suchtitel passenden Dateien.9 Suche nach Komprimierungsart Bei der Suche nach Komprimierungsart besteht die Möglichkeit. Gibt es mehrere Suchergebnisse. Auf dem Display erscheint die Anzeige „WMA/“. Sie können nun durch Drehen des Reglers den gewünschten Buchstaben auswählen und durch Drücken Ihre Auswahl bestätigen. der die zu suchende Zeichenfolge beinhaltet. drücken Sie zweimal kurz auf die „AS/PS“-Taste. Um die alphabetische Suche zu starten. Um die Suche nach der Komprimierungsart zu starten. Existiert mehr als nur eine Datei. so können diese durch Drehen am Drehregler betrachtet und durch Drücken desselben angewählt werden.

Im Display erscheint die Anzeige „INT“.10 In Zehner-Schritten vorwärts oder rückwärts springen Wenn Sie während der Wiedergabe die Stationstaste „5“ kurz drücken.14 Zufallswiedergabe (Random) Um die Titel auf dem Speichermedium in zufälliger Reihenfolge wiederzugeben. 10 Sekunden angespielt. Die Anzeige „RDM“ erlischt.11 Pause Um die Wiedergabe des aktuellen Titels auszusetzen.13 Titel kurz anspielen (Intro) Um die Titel des Speichermediums anzuspielen. bis die PAUSE / Stationstaste „1“ erneut gedrückt wird oder das Gerät ausgeschaltet wird. Sollten Sie 10 Titel nach vorne springen wollen. springt das Gerät um 10 Titel zurück. Hinweis: Ist der letzte Titel eines MP3-Speichermediums beendet. 15. 15.15. Die Titel werden dann wieder normal wiedergegeben. so drücken Sie die Stationstaste „6“ . Zum Beenden der Anspiel-Funktion drücken Sie die Stationstaste „3“ erneut und die Abkürzung „INT“ erlischt.12 Wiederholfunktionen (Repeat) Wenn Sie den aktuell wiedergegebenen Titel ständig wiederholt haben möchten. Im Display erscheint die Abkürzung „RDM“. drücken Sie bitte die PAUSE / Stationstaste „1“ . 15. damit beenden Sie die Random-Funktion. 15. Zum Beenden der Wiederholfunktion drücken Sie die Stationstaste „2“ erneut und die Abkürzung RPT erlischt. Auf dem Display erscheint die Anzeige „RPT“. Danach wird die Wiedergabe des aktuellen Titels solange angehalten. drücken Sie während der Wiedergabe kurz die Stationstaste „4“ . drücken Sie während der Wiedergabe kurz die Stationstaste „2“ . startet die Wiedergabe automatisch am Anfang. drücken Sie die Stationstaste „3“ kurz. Zum Beenden der Funktion drücken Sie erneut die Stationstaste „4“ . Nun werden alle Titel für ca. 33 .

oder mehrmaliges kurzes Drücken des Lautstärke-Drehreglers können die Funktionen der Menüebene 1. Im Display erscheint das Zeichen . drücken Sie die „BAND“-Taste länger als 2 Sekunden. Stellen Sie die Lautstärke des Wiedergabegerätes auf einen mittleren Wert ein und regulieren Sie anschließend die Lautstärke über Ihr Silvercrest CRE520.oder AUX-Ausgang mit dem Gerät verbinden können.15. Um diesen Anschluss zu aktivieren. welches im Lieferumfang enthalten ist. Schließen Sie dieses Kabel am Kopfhöreranschluss oder AUX-Ausgang des Wiedergabegerätes an und starten Sie die Wiedergabe.5mm Klinkenstecker auf 3. B. Änderung der Basseinstellung (BASS) Durch zweimaliges Drücken des Drehreglers gelangt man zu den Basseinstellungen. an dem Sie externe Audiogeräte über deren Kopfhörer. Die Änderung erfolgt in Einserschritten. drehen Sie den Drehregler im oder entgegen dem Uhrzeigersinn. Um den Ausgang wieder zu deaktivieren. Minidisk. Musikdateien wiedergeben. 16 AUX-IN Der AUX-IN ist ein Anschluss. 17 Einstellungen 17. Dadurch können Sie z.15 Subwoofer ein. Lautstärkeregelung. Im Display erscheint die Anzeige „BAS“ und der aktuell eingestellte Wert (z. Basseinstellung. Um externe Audiogeräte mit dem MP3/WMA/OGG Autoradio CRE-520 zu verbinden.1 Menüebene 1 Durch ein. Sofern die Wiedergabequelle des Silvercrest CRE-520 noch nicht auf AUX eingestellt ist. Die Bandbreite lässt sich in einem Bereich zwischen „-7“ und „+7“ einstellen. bis AUX im Display erscheint. iPOD® oder Kassettenrecorder gespeichert haben./ ausschalten Das Gerät verfügt über einen Subwoofer Ausgang an der Geräterückseite.B. die Sie auf Ihrem Mobiltelefon. Um die Bassbandbreite zu ändern.5mm Klinkenstecker. drücken Sie erneut die „BAND“-Taste länger als 2 Sekunden. Die auf diesen Geräten wiedergegebenen Musiktitel werden dann über die Lautsprecher des Autos ausgegeben. Höheneinstellung sowie die Lautstärkeverteilung zwischen linker und rechter sowie vorderer und hinterer Lautsprechergruppe. „+2“). drücken Sie bitte die „MODE“Taste solange. benötigen Sie ein Kabel mit 2. 34 . angewählt und eingestellt werden.

Die Änderung erfolgt in Einserschritten. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers .Gespeichert wird die Einstellung. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . in der Sie den Regler drehen. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. so ist die Lautstärke auf beiden Lautsprechergruppen gleich. Das Verhältnis der rechten und linken Lautsprechergruppe lässt sich in einem Bereich zwischen „8R“ und „8L“ einstellen. Im Display erscheint die Anzeige „TRE“ und der aktuell eingestellte Wert (z. Gespeichert wird die Einstellung. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. 35 . Das Lautstärkenverhältnis zwischen den Lautsprechern ändert sich entsprechend der Einstellung und die Lautstärke nimmt dieser Einstellung nach auf der einen Seite zu und auf der anderen Seite ab. Verwenden Sie die automatische Speicherung. ein „R“ (rechte Lautsprechergruppe) oder ein „L“ (linke Lautsprechergruppe) zusammen mit einer Ziffer (z. drehen Sie im oder entgegen dem Uhrzeigersinn am Drehregler . so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. Um das Verhältnis zwischen den Lautsprechern zu ändern. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück.B. Diese geben Auskunft über die Richtung in der Sie das Lautstärkeverhältnis ändern und über die Stärke der Veränderung. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. Um die Höhenbandbreite zu ändern. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. so wird die Lautsprechergruppe auf der gegenüberliegenden Seite stumm. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Verwenden Sie die automatische Speicherung.B. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. Um dies zu ändern. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . Hinweis: Stellt man das Verhältnis auf „0“. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. Dreht man den Drehregler für eine der beiden Seiten auf die Maximaleinstellung „8“. Im Display erscheint die Anzeige „BAL“ und das eingestellte Lautstärkenverhältnis zwischen rechter und linker Lautsprechergruppe (z. Verwenden Sie die automatische Speicherung. drehen Sie den Drehregler im oder entgegen dem Uhrzeigersinn. Die Bandbreite lässt sich in einem Bereich zwischen „-7“ und „+7“ einstellen. Gespeichert wird die Einstellung. „BAL 2R“). Änderung der Höheneinstellung (TREBLE) Nach dreimaligem Drücken des Drehreglers gelangt man zur Höheneinstellung (TREBLE). Änderung des Lautstärkenverhältnisses zwischen rechter und linker Lautsprechergruppe (BALANCE) Nach viermaligem Drücken des Drehreglers gelangt man zur Einstellung des Verhältnisses zwischen den rechts und links angeschlossenen Lautsprechern (BALANCE). Im Display erscheint je nach der Richtung. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. „2R“ oder „4L“).B. „0“). drehen Sie erneut am Drehregler .

so wird die andere Lautsprechergruppe stumm. Dreht man den Drehregler für eine der beiden Lautsprechergruppen auf die Maximaleinstellung „8“. Wenn Sie ca. die der anderen ab. Im Display erscheint die Anzeige „FAD“ und das eingestellte Lautstärkenverhältnis zwischen vorderer und hinterer Lautsprechergruppe (z. Die Lautstärke der einen Lautsprechergruppe nimmt zu.Änderung der Lautstärkeverteilung zwischen vorderer und hinterer Lautsprechergruppe (FADER) Nach fünfmaligem Drücken des Drehreglers gelangt man zur Einstellung der Lautstärkeverteilung zwischen vorderer und hinterer Lautsprechergruppe (FADER). drehen Sie erneut am Drehregler . so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. Verwenden Sie die automatische Speicherung. in der Sie das Lautstärkeverhältnis ändern und über die Stärke der Veränderung. 36 . Das Verhältnis der vorderen zur hinteren Lautsprechergruppe lässt sich in einem Bereich zwischen „8F“ und „8R“ einstellen. Hinweis: Stellt man das Verhältnis auf „0“. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen).B. Das Lautstärkenverhältnis zwischen den Lautsprechern ändert sich entsprechend der Einstellung. Um das Verhältnis zwischen den Lautsprechergruppen zu ändern. 5 Sekunden keine Änderungen vornehmen. Um dies zu ändern. springt das Gerät selbstständig zur Ausgangsanzeige zurück. Diese geben Auskunft über die Richtung. Gespeichert wird die Einstellung. Im Display erscheint je nach der Richtung in der Sie den Regler drehen ein „R“ oder ein „L“. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. zusammen mit einer Ziffer (z.B. „FAD 2F“). Hinweis: Nach sechsmaligem Drücken des Drehreglers gelangt man wieder zur Lautstärkeeinstellung. „2F“ oder „3R“). Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . drehen Sie im oder entgegen dem Uhrzeigersinn am Drehregler . so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. so ist die Lautstärke auf beiden Lautsprechergruppen gleich.

Drehen nach rechts verändert die Stundenzahlen.2 Menüebene 2 In die Menüebene 2 gelangen Sie. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. „INVOL“: Einschaltlautstärke Die „INVOL“-Funktion ermöglicht die Wiedergabelautstärke beim Einschalten des Gerätes den eigenen Wünschen anzupassen. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen Die „INVOL“-Funktion erscheint.17. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . In der Menüebene 2 können die Funktionen „INVOL“ (Einschaltlautstärke). Gespeichert wird die Einstellung. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. „LOC“ (Distanzeinstellung für Sendersuche).und Monowiedergabe) eingestellt werden. „LOUD“ (Klangeinstellung). 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). „TAVOL“ (Standardlautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen). „DSP“ (Klangeinstellungen). Drehen nach rechts erhöht die Einschaltlautstärke. „EON“ (Automatische Senderumschaltung für Verkehrsfunkdurchsagen). Um die Einschaltlautstärke des Gerätes zu verändern. Drehen nach links die Minutenzahlen. Drücken Sie den Drehregler so oft. die Uhrzeit des Gerätes einzustellen. Die „INVOL“-Funktion erscheint. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Dabei ist 0 = kein Ton und 45 = maximale Lautstärke des Gerätes. durch Drehen des Reglers. Hinweis: Während der Wiedergabe ist es jederzeit möglich über den Drehregler anzupassen. „ADJ“ (Uhrzeit einstellen). Verwenden Sie die automatische Speicherung. „REC“ (Aufnahmefunktionseinstellungen). 2 Sekunden gedrückt halten. indem Sie den Drehregler für ca. Gespeichert wird die Einstellung. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. Die Einschaltlautstärke lässt sich zwischen 0-45 einstellen. „STEREO“ (Umschaltung zwischen Stereo. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. zu ändern. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. halten Sie den Drehregler gedrückt. 37 . die Lautstärke den aktuellen Bedürfnissen „ADJ“: Uhrzeit einstellen Um die Uhrzeit einzustellen bzw. Die einzelnen Menüpunkte können Sie durch mehrmaliges Drücken des Drehreglers erreichen. bis Sie zum Menüpunkt „ADJ“ gelangen. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. Drehen nach links verringert die Einschaltlautstärke. Dort haben Sie die Möglichkeit. halten Sie den Drehregler gedrückt. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. durch Drehen des Reglers die Einschaltlautstärke des Gerätes einzustellen. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . Verwenden Sie die automatische Speicherung. Dort haben Sie die Möglichkeit.

Hinweis: Empfängt das Gerät einen RDS-Sender mit RDS-Zeitsignal. Um die Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen des Gerätes zu verändern. 38 . bis Sie zum Menüpunkt „EON“ gelangen. Gespeichert wird die Einstellung. Um die „EON“-Funktion zu aktivieren. schaltet EON automatisch zu den Verkehrsfunkdurchsagen eines anderen Programmes. Bietet das laufende Programm keine Verkehrsfunkdurchsagen. Die Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen lässt sich zwischen 0-45 einstellen. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Verwenden Sie die automatische Speicherung. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . Dort haben Sie die Möglichkeit. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. wird die Uhr in bestimmten Abständen automatisch aktualisiert. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. Drücken Sie den Drehregler so oft. Ist die „EON“-Funktion aktiviert. die Lautstärke den aktuellen „EON“: Automatische Senderumschaltung für Verkehrsfunkdurchsagen Die „EON“-Funktion ist ein zusätzlicher RDS-Service. durch Drehen des Reglers die Funktion zu aktivieren (ON) oder zu deaktivieren (OFF). wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. so erscheint in der Anzeige „EON“. Drücken Sie den Drehregler so oft. bis Sie zum Menüpunkt „TAVOL“ gelangen. halten Sie den Drehregler gedrückt. Die „INVOL“-Funktion erscheint. Nach Ende der Durchsage schaltet das Gerät auf den zuvor laufenden Sender zurück. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. Drehen nach rechts erhöht die Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen. halten Sie den Drehregler gedrückt. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Dabei ist 0 = kein Ton und 45 = maximale Lautstärke des Gerätes. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. Verwenden Sie die automatische Speicherung. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. „TAVOL“: Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen Die „TAVOL“-Funktion ermöglicht die Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen den eigenen Wünschen anzupassen. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. Gespeichert wird die Einstellung. drehen nach links verringert die Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen. Dort haben Sie die Möglichkeit. Die Durchsagebereitschaft „TA“ muss dafür aktiviert sein. über den Drehregler Bedürfnissen anzupassen. durch Drehen des Reglers die Lautstärke bei Verkehrsfunkdurchsagen des Gerätes einzustellen. Die „INVOL“-Funktion erscheint. Hinweis: Während einer Verkehrsfunkdurchsage ist es jederzeit möglich.

Um in das Menü zu gelangen. „LOUD“: Klangeinstellung .„REC“: Aufnahmefunktionseinstellungen Unter diesem Menüpunkt haben Sie die Möglichkeit. auf dem Display des Gerätes. Dort können Sie durch Drehen des Reglers zwischen den verschiedenen Klangeinstellungen wählen. Drücken Sie den Drehregler so oft. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . „DSP“: Klangeinstellungen . so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. Dort haben Sie die Möglichkeit.Gehörrichtige Lautstärke-Entzerrung Die „LOUD“-Funktion ermöglicht es. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. zwischen vier verschiedenen Klangeinstellungen zu wählen. per Knopfdruck tiefe und hohe Frequenzen anzuheben. Sie haben außerdem hier die Möglichkeit. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . um die Verständlichkeit in Anpassung an die jeweilige Lautstärke zu erhöhen. „POP“ und „FLAT“. zwischen WMA und MP3 Kodierung bei der Aufnahme zu wählen. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. Gespeichert wird die Einstellung. bis Sie zum Menüpunkt „REC“ gelangen. 39 . Verwenden Sie die automatische Speicherung. Gespeichert wird die Einstellung. Die „INVOL“Funktion erscheint. Hinweis: Nach Auswahl der Klangeinstellung erscheint diese. Zur Auswahl stehen die Klangeinstellungen „CLASSIC“. Die „INVOL“-Funktion erscheint. zusammen mit der Anzeige „DSP“. „ROCK“. Drücken Sie nun solange kurz auf den Drehregler . Die Aufnahmefunktion wird unten unter 17. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen.4-Band Equalizer Im „DSP“-Menü haben Sie die Möglichkeit. drücken Sie solange auf den Drehregler . Um zwischen den verschiedenen Klangeinstellungen auswählen zu können. Verwenden Sie die automatische Speicherung. durch Drehen des Reglers zwischen „WMA“ und „MP3“ zu wählen. bis Sie zum Menüpunkt „DSP“ gelangen. halten Sie den Drehregler solange gedrückt. die „DSP“-Funktion zu deaktivieren („DSP NONE“). wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca.3 ausführlich beschrieben.

Dort haben Sie die Möglichkeit. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. Gespeichert wird die Einstellung. halten Sie den Drehregler gedrückt. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . Verwenden Sie die automatische Speicherung. Die „INVOL“Funktion erscheint. Hinweis: Bei Aktivierung der „LOUDNESS“. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen).und Monowiedergabe Unter diesem Menüpunkt haben Sie die Möglichkeit. Drücken Sie nun solange kurz auf den Drehregler . Um in das Menü zu gelangen.Funktion („LOUD ON“) erscheint auf dem Display die Anzeige „LOUD“. kräftige Sender („ON“) oder auch schwächere. ob nur lokale. Diese erlischt bei Deaktivierung. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. 40 . 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. bis Sie zum Menüpunkt „STEREO“ gelangen. „LOC“: Distanzeinstellung für Sendersuche Die „LOCAL“-Funktion ist relevant für den Sendersuchlauf. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers .Um die „LOUD“-Funktion zu aktivieren. drücken Sie solange auf den Drehregler . indem Sie solange auf den Drehregler drücken. Gespeichert wird die Einstellung. bis Sie auf die Menüebene 2 gelangen. Drücken Sie nun solange kurz auf den Drehregler. weiter entfernte Sender („OFF“) gesucht werden sollen. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. Dort haben Sie die Möglichkeit. Durch Drehen des Reglers können Sie zwischen „ON“ oder „OFF“ wählen. Hier kann ausgewählt werden. Verwenden Sie die automatische Speicherung. zwischen Stereo.und Monowiedergabe zu wählen. Die „INVOL“-Funktion erscheint. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. „STEREO“: Umschaltung zwischen Stereo. bis Sie zum Menüpunkt „LOUDNESS“ gelangen. Drücken Sie den Drehregler so oft. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. durch Drehen des Reglers die Funktion zu aktivieren („LOUD ON“) oder zu deaktivieren („LOUD OFF). so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. Den Menüpunkt erreichen Sie. bis Sie zum Menüpunkt „LOCAL“ gelangen. Die „INVOL“-Funktion erscheint. durch Drehen des Reglers zwischen „MONO“ und „STEREO“ zu wählen. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück. Hinweis: Diese Einstellung hat nur Einfluss auf den Radiomodus und kann nur bei aktivem Radiomodus vorgenommen werden.

MP3 bzw. Hinweis: Bitte beachten Sie die an Ihrem Aufenthaltsort gültigen rechtlichen Bestimmungen zum Anfertigen von Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken. Radiobeitrag o.WMA für Aufnahmen über den AUX-In MUSIC**. 17. aus dem Radio. Hinweis: Diese Einstellung hat nur Einfluss auf den Radiomodus und kann nur bei aktivem Radiomodus vorgenommen werden. so gelangen Sie zur nächstmöglichen Einstellung. von CD oder über den AUX-In Eingang.MP3 bzw. 03. Nachrichten usw. Bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehreglers . MUSIC**. 5 Sekunden keine Änderungen am Gerät vornehmen). Ihnen stehen dafür die Komprimierungsarten WMA und MP3 zur Verfügung. …) 41 . schließen Sie bitte einen USB-Wechseldatenträger an oder stecken eine SD/MMC-Karte in den Kartenschacht ein.MP3 bzw. wenn Sie den gewünschten Wert entweder durch Drücken des Drehreglers bestätigen oder durch die automatische Speicherung (ca. Verwenden Sie die automatische Speicherung. In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an einen Fachmann in Ihrer Nähe. Wie Sie den Komprimierungsmodus umschalten ist oben im Abschnitt „REC“ unter 17. LINE**.und Kopierfunktion Mit dem Silvercrest CRE-520 haben Sie die Möglichkeit.WMA für Aufnahmen aus dem Radio LINE**. Aufgenommen werden kann jede Art von Musikstück. so kehrt das Gerät zur Standardanzeige zurück.3 Aufnahme.WMA für Kopien von MP3/WMA-CD ** = fortlaufende Zahl der Titel (01. Musikstücke.MP3 bzw. Radiobeiträge. Um eine Aufnahme starten zu können.ä. Tuner**. Hinweis: Die vom Gerät auf dem Datenträger gespeicherten Dateien werden wie folgt benannt TRACK**. Wählen Sie vor der Aufnahme einfach die entsprechende Wiedergabequelle über die „MODE“-Taste aus.WMA für Aufnahmen von Audio-CD Tuner**. 02.2 beschrieben. TRACK**. auf SD/MMC oder USBWechseldatenträger aufzunehmen.Gespeichert wird die Einstellung.

„MMC ONE TRACK RECORD“ (aktuellen Titel der CD auf SD/MMC-Karte speichern) oder „USB ONE TRACK RECORD“ (aktuellen Titel der CD auf USB-Wechseldatenträger speichern). wird auch nur die Option auf USB-Wechseldatenträger speichern angeboten. Die Aufnahme startet dann automatisch. Sofern nur eine SD/MMC-Speicherkarte eingelegt ist. Sofern nur ein USB-Wechseldatenträger angeschlossen ist. Sofern nur eine SD/MMC-Speicherkarte eingelegt ist. auf welches Speichermedium die Aufnahme gespeichert werden soll. Sofern nur ein USB-Wechseldatenträger angeschlossen ist. auf welches Speichermedium die Aufnahme gespeichert werden soll. wird auch nur die Option auf USB-Wechseldatenträger speichern angeboten. drücken Sie die „DIS/REC“-Taste länger als 3 Sekunden. Die Aufnahme startet dann automatisch. den AUX-In über die „MODE“-Taste aus und drücken anschließend für ca. Ist kein Speichermedium angeschlossen bzw. Hinweis: Bitte beachten Sie die an Ihrem Aufenthaltsort gültigen rechtlichen Bestimmungen zum Anfertigen von Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken. 42 . „USB ALL TRACK RECORD“ (alle Titel der CD auf USB-Wechseldatenträger speichern). Ist kein Speichermedium angeschlossen bzw. Im Display beginnt die Anzeige „REC“ zu blinken. In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an einen Fachmann in Ihrer Nähe. Aufnehmen von Radio und AUX-In Wenn Sie aus dem Radio oder über den AUX-In aufnehmen möchten.Aufnehmen von CD Wenn Sie von einer Musik-CD aufnehmen möchten. Das Aufnahmemenü erscheint und Sie haben nun die Wahl zwischen „REC USB“ (die Aufnahme wird auf dem USB-Wechseldatenträger gespeichert) oder „REC MMC“ (die Aufnahme wird auf SD/MMC-Karte gespeichert). wird auch nur die Option auf SD/MMC-Karte speichern angeboten. 3 Sekunden die „DIS/REC“-Taste . Um eine laufende Aufnahme zu stoppen. Die Aufnahme wird gestoppt. Um auszuwählen. drücken Sie die „DIS/REC“-Taste länger als 3 Sekunden. Die Aufnahme wird gestoppt. wählen Sie bitte die Radiostation bzw. wählen Sie bitte diese über die „MODE“-Taste aus und drücken anschließend für ca. wird auch nur die Option auf SD/MMC-Karte speichern angeboten. Im Display beginnt die Anzeige „REC“ zu blinken. Um auszuwählen. drehen Sie bitte den Drehregler . eingesteckt so erscheint die Anzeige „NO MEDIA“ und der Aufnahmeprozess wird gestoppt. Das Aufnahmemenü erscheint und Sie haben nun die Wahl zwischen „MMC ALL TRACK RECORD“ (alle Titel der CD auf SD/MMC-Karte speichern). bis die gewünschte Speicherquelle angezeigt wird und bestätigen Sie die Auswahl mit der „BAND“-Taste . Um eine laufende Aufnahme zu stoppen. bis die gewünschte Speicherquelle angezeigt wird und bestätigen Sie die Auswahl mit der „BAND“-Taste . eingesteckt so erscheint die Anzeige „NO MEDIA“ und der Aufnahmeprozess wird gestoppt. 3 Sekunden die „DIS/REC“-Taste . drehen Sie bitte den Drehregler .

Drücken Sie nun mit einem dünnen. Um den Titel zu löschen. 17. Das Gerät wird dann zurückgesetzt und ggf.4 Titel löschen Während der Wiedergabe von SD/MMC-Speicherkarte und USB-Wechseldatenträger ist es möglich. Um auszuwählen. Kopieren von MP3/WMA-CD auf SD/MMC-Karte bzw. Um einen laufenden Kopiervorgang zu stoppen. 17. USB Wechseldatenträger Ist im CD-Schacht des Gerätes eine MP3.5 Werkseinstellung („RESET“) Mit Hilfe der Rücksetz-Funktion kann das Gerät auf die Werkseinstellung zurückgesetzt werden. In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an einen Fachmann in Ihrer Nähe.und/oder WMA-CD eingelegt und wird die „DIS/REC“-Taste länger als 3 Sekunden gedrückt. spitzen Gegenstand die Taste am Gerät. Das Bedienteil klappt daraufhin automatisch herunter. Um die Rücksetz-Funktion zu nutzen. so erscheint ein Auswahldialog. drücken Sie die „DIS/REC“-Taste . Nach dem Ende des Kopiervorganges spielt das Gerät den folgenden Titel ab. drücken Sie die „BAND“-Taste . Drücken Sie dazu während der Wiedergabe des betreffenden Titels die „DIS/REC“-Taste länger als 3 Sekunden. 43 . Der Kopiervorgang wird gestoppt. den aktuellen Titel vom Datenträger zu löschen. ausgeschaltet. drücken Sie die „DIS/REC“-Taste länger als 3 Sekunden. so startet das Gerät den Kopiermodus für den entsprechenden Titel.CARD“ bzw. Der Kopiervorgang wird durch Drücken der „BAND“-Taste gestartet. In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an einen Fachmann in Ihrer Nähe.Hinweis: Bitte beachten Sie die an Ihrem Aufenthaltsort gültigen rechtlichen Bestimmungen zum Anfertigen von Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken. bis die gewünschte Speicherquelle angezeigt wird. Ist mehr als nur ein Speichermedium am Gerät verfügbar. auf welches Speichermedium kopiert werden soll. Im Display beginnt die Anzeige „M. Im Display erscheint „COPY“ und eine Zahl die den Fortgang des Kopiervorganges anzeigt. „USB“ zu blinken. Der Titel wird dann vom Datenträger entfernt. Im Display erscheint „DELETE“ (löschen). drücken Sie bitte die Taste am Gerät. Hinweis: Bitte beachten Sie die an Ihrem Aufenthaltsort gültigen rechtlichen Bestimmungen zum Anfertigen von Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken. Anschließend setzt das Gerät mit der Wiedergabe des folgenden Titels fort.

44 .Hinweis: Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden auch die Uhrzeit und alle gespeicherten Radiosender zurückgesetzt bzw. gelöscht.

6 – 14. Titelsuche Sendersuchlauf vorwärts. 17.1 – 17.3.9.1 13. 15. Nächster Titel Auswahltaste.7 – 15.2 .4 13.3 14.2 Kapitel 45 .1. Menü-Navigation.15.6 13.18 Fernbedienung 18.13. 15. Aufnahme starten/stoppen Wiedergabequelle auswählen 12.1.1 Beschreibung der Tasten Die Tasten der Fernbedienung erfüllen dieselben Funktionen wie die gleich lautenden Tasten am Gerät.5 13.3 13. Taste Funktion Gerät ein. 14.9 13.2 14. 17.1 – 17. Menütaste Anzeige umschalten.4 – 14.3./ausschalten Verkehrsfunk-Durchsagen PTY-Taste zur Wahl des Programmstils Alternative Frequenzen Automatischer Sendersuchlauf. 15.5 13.4 13.

Menü-Navigation.10 Stationstaste 6 MP3 / WMA Titel + 10 Wellenlängenbereich auswählen 13. 15.Taste Stummschaltung Funktion 12. Zufallswiedergabe Stationstaste 5 MP3 / WMA Titel . 14. 13.4 -14.3 Kapitel Stationstaste 1.3 14.8 13.1-17.3.3 14.10 13.5 Vorheriger Titel Lautstärke ändern 13.3.2 Sendersuchlauf rückwärts.2 – 13.3 46 . Pause Stationstaste 2. Titel kurz anspielen (Intro) Stationstaste 3.2.7 13.3 15.3 14. Titel wiederholen (Repeat) Stationstaste 4.11 13.10 13. 17.3 15.3 14.6 13.

47 . da es andernfalls zu Kontaktschwierigkeiten kommen kann. Andernfalls wird die Fernbedienung nicht ordnungsgemäß arbeiten. Das Batteriefach lässt sich nun nach vorne herausziehen. Beachten Sie beim Einlegen der Batterie bitte die Polarität („+ Pol“ nach oben). Achten Sie darauf. dass Sie als Endverbraucher verpflichtet sind Batterien. dass das Batteriefach wieder im Gehäuse einrastet.2 Wechseln der Batterie Zum Wechseln der Batterie drücken Sie bitte die Verriegelung auf der linken Seite des Batteriefachs leicht nach rechts. Schieben Sie nun das Batteriefach mit der neuen Batterie wieder in das Gehäuse zurück. Tauschen Sie nun die alte Batterie gegen eine neue Zelle desselben Typs (CR 2025) aus. Fassen Sie die Batterie bitte nur am Rand an. die Abfälle sind. an einen Vertreiber oder an von den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern dafür eingerichteten Rücknahmestellen zurückzugeben. Hinweis: Bitte entfernen Sie vor dem ersten Gebrauch der Fernbedienung das Sicherungsplättchen am Batteriefach. Entsorgung der Batterie Bitte bedenken Sie.18.

1 Allgemeine Informationen Allgemein Informationen Abnehmbares Flip-Down Bedienteil Semi Punkt-Matrix LCD-Display bernsteinfarbene Tastenbeleuchtung PLL Tuner mit 18FM/12AM Speicherplätzen RDS (PTY. AF. PI) CD/CD-R/CD-RW/MP3/WMA/OGG-CD Wiedergabe ESP Antischock CD/MP3/WMA/OGG Mechanischer Antischock SD/MMC Karten (bis max. nach Titelnummer. Pop. Rock. Interpret und Album Titelanzeige mit Laufschrift Suche (Alphabetisch.19 Produktinformation 19. Komprimierung. Flat Stummschaltung LINE-OUT: 2 x 2 V Cinch Anschluss Subwoofer Ausgang AUX-IN: Frontseitiger Anschluss durch 2. nach Komprimierung) 4 x 20W (RMS) 4-Band Equalizer: Classic.5mm-Klinkenstecker Radio-Teil CD-Teil Betrieb mit Speicherkarte USB-Betrieb CD-MP3/WMA/OGG-Betrieb Ausgangsleistung 48 . PS. TA. 2GB) USB-Anschluss MP3/WMA/OGG Wiedergabe MP3 ID3-Tag Anzeige: Titel.

5-108.19.0MHz 10dBμ 30Hz – 15kHz 30dB (1kHz) 50dB 70dB 55dB 522 – 1620kHz 30dBμ Disc Digital Audio System 20Hz – 20kHz >80dB 10 % >60dB Infrarot CR2025 49 .2 Technische Spezifikationen Allgemein Energieversorgung Maximale Ausgangsleistung Geeignete Lautsprecherimpedanz Geeignete Lautsprecherleistung Sicherung FM Stereo Radio Frequenzbereich Empfindlichkeit Frequenzresonanz Stereotrennung Image-Resonanz-Verhältnis IF-Resonanz-Verhältnis Audio Signal-Rausch-Verhältnis MW Radio Frequenzbereich Empfindlichkeit (S/N=20dB) CD-Spieler System Frequenzresonanz Audio Signal-Rausch-Verhältnis Klirrfaktor Kanaltrennung ESP (Antischockfunktion) Fernbedienung Typ Batterie 12V DC (11V-16V) 40W x 4 Kanäle 4 – 8Ω 20W x 4 Kanäle 15A 87.

Lösung Bitte entfernen Sie die Sicherungsschrauben und versuchen Sie es erneut. Das Gerät würde dadurch seine Garantie verlieren. Durch ordnungsgemäße Entsorgung alter Geräte verhindern Sie Umweltschäden und gefährden Ihre Gesundheit nicht. Demontageschlüssel nicht korrekt eingeführt. dass die Ausbuchtung am Demontageschlüssel beim Einführen vom Gerät weg zeigt. die Abfälle sind. wenden Sie sich an die Hotline. 21 Problembehandlung Falls ein Fehler auftritt. an einen Vertreiber oder an von den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern dafür eingerichteten Rücknahmestellen zurückzugeben. dass Ihr Unterhaltungselektronikgerät der Europäischen Richtlinie 2002/96/EC zur Reduktion von Elektronikschrott unterliegt. Wenn Sie ein Problem trotz dieser Hinweise nicht lösen können. der Müllentsorgungsverwaltung und dem Geschäft. Ihr Gerät im Haushaltsmüll zu entsorgen. bevor Sie das Gerät zur Reparatur bringen. Versuchen Sie unter keinen Umständen das Gerät selbst zu reparieren. 50 . Ursache Sicherungsschrauben nicht entfernt. Problem Rahmen lässt sich nicht nach hinten vom Gerät herunter schieben. Führen Sie den Schlüssel erneut ein. Achten Sie darauf. beachten Sie bitte zuerst diese Hinweise. Informationshinweise zur Entsorgung alter Geräte erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung. in dem Sie dieses Produkt erworben haben. Es ist Ihnen daher untersagt. Sie können Ihr Gerät kostenlos bei kommunalen Sammelstellen abgeben. dass Sie als Endverbraucher verpflichtet sind Batterien.20 Entsorgung Bitte bedenken Sie. Bitte bedenken Sie.

Reinigen Sie die CD (ohne Reinigungsmittel nur mit einem fusselfreien Tuch). CD enthält falsche oder fehlerhafte Daten. EIN / Aus-Taste zu kurz gedrückt. Sicherung ist durchgebrannt. Ein / Aus-Taste länger gedrückt halten. Lösen Sie die durchsichtigen Stecker am gelben und roten Kabel und stecken Sie diese überkreuzt (gelb an rot und rot an gelb) wieder zusammen. Gerätetemperatur ist zu hoch. Gerät behält die gespeicherten Sender nicht. CD wurde mit der bedrucken Seite nach unten eingelegt. Gerätetemperatur ist zu hoch. CD ist verschmutzt. . einschalten. Erstellen Sie die CD vom Original erneut oder lassen Sie die CD reparieren. CD wird nicht vollständig eingezogen. Ursache Die Anschlusskabel sind nicht korrekt angeschlossen. Die Anschlusskabel sind nicht korrekt angeschlossen. Lösung Bitte überprüfen Sie. Drehen Sie die CD herum und versuchen Sie es erneut. ob alle Kabel korrekt angeschlossen sind. Die Kontakte 4 und 7 sind nicht korrekt angeschlossen oder der Fahrzeughersteller hat diese Kontakte werksseitig umgekehrt belegt. Die zwei Sicherungsschrauben wurden nicht oder nicht vollständig entfernt. Eingelegte CD kann nicht abgespielt werden.Problem Gerät gibt keine Musik wieder. „MUTE-“ oder „Pausetaste“ sind gedrückt. Bitte überprüfen Sie. Bedienteil erneut einsetzen. CD hat zu viele Kratzer. Sicherung ersetzen. Entfernen Sie die Sicherungsschrauben und versuchen Sie es erneut. Reduzieren Sie die Gerätelautstärke. Bitte überprüfen Sie. ob alle Kabel korrekt angeschlossen sind. Radio ist nicht korrekt angeschlossen. Gerät lässt sich nicht Zündung ist ausgeschaltet. Die CD kann an diesem Gerät nicht verwendet werden. 51 Bedienteil nicht richtig eingesetzt. Bitte brennen Sie die Musikdaten auf einen separaten Datenträger und versuchen Sie es erneut. Reduzieren Sie die Gerätelautstärke. Drücken Sie die „MUTE-“ oder „Pausetaste“ erneut. Zündung einschalten. ob alle Kabel korrekt angeschlossen sind.

2). Deaktivieren Sie die REG .1).Funktion aktiviert.oder FADEREinstellungen (siehe Abschnitt 17. Falsche Kodierung der nicht Nicht alle MP3/WMAwiedergegebenen Datei(en).Funktion ist aktiviert.Problem Radioempfang schlecht. Radioempfang ist abgehackt oder häufig unterbrochen. Radio empfängt nur wenig Sender Musik wird nur über eine Lautsprechergruppe wiedergegeben. BALANCE. Erstellen Sie eine CD die dem Compact Disc Standard entspricht. 52 .Funktion (siehe Abschnitt 17. abgelegt. AF . REG . Kodieren Sie die Datei(en) neu. Deaktivieren Sie die AF .Funktion Überprüfen Sie die BALANCE. NO FILE Ursache Empfangsbedingungen schlecht. Es können maximal 1000 Titel pro CD verwaltet werden. CD entspricht nicht dem CompactDisc Standard oder enthält keine MP3 / WMA Dateien. Titel werden Es sind zu viele Dateien auf der CD wiedergegeben.und / oder FADEREinstellungen sind fehlerhaft. Lösung Ändern Sie den Standort um einen verbesserten Empfang zu erzielen. Erstellen Sie eine CD mit weniger als 1000 Titeln.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful