Sie sind auf Seite 1von 88
7
7

7

Pers/1988
Pers/1988
Pers/1988

Pers/1988

Pers/1988

door:

In opdracht van:

Vakgroep

Sector

van de

(015) 784211

J. Rosemann.

J. Rosemann.

VROM

van

de

Eo Pasveer e Foto's:

Pers

of this book may be reproduced in any form other means without Press

 

1

 

UND

DER

 

6

1.1

6

1.2

8

2.

MAILAND

15

2.1

15

2.2

17

2.3

21

2.4

 

24

2.6

29

33

3.

36

3.1

ist keine rote Insel

3.2

J ahre: das

Zentrum

Wachstumspolitik für das historische Zentrum" von 1

3.4

des

im histarischen Zentrum" van

den

Wohnungsbau

1972/73

40

41

44

62

71

80

Stadterneuerung ischen ist in Industrieländern den zum letzten 15 Jahren beherrschenden in allen Thema kommunaler

Stadterneuerung

ischen

ist

in

Industrieländern

den

zum

letzten

15

Jahren

beherrschenden

in

allen

den zum letzten 15 Jahren beherrschenden in allen Thema kommunaler   . In den 70er Jahren

Thema

kommunaler

 

.

In

den

70er

Jahren

waren

in

fast

allen

 
Verdichtungsräumen

Verdichtungsräumen

Verdichtungsräumen

festzustellen.

Die

der

Städte

stamm-

te

in

den

meisten

Fällen

noch

aus

dem

Jahrhundert

und

entsprach

immer

den

aktuellen

Nutzungsanforderungen,

die

durchimmer den aktuellen Nutzungsanforderungen, die die erheblich von verändert Technologie ha tten . Der und

die

erheblich

von

verändert

Technologie

ha tten .

Der

und

die erheblich von verändert Technologie ha tten . Der und VerschleiB der Altba u- quartiere -

VerschleiB

der

Altba u-

quartiere

-

und

dies

betraf

neben

den

Stadtzentren

 

vor

allem

den

M

 

,

der

im

der

Industri

vor allem den M   , der im der Industri

im

im

19.

und

zu

20.

Jahrh underts

entstanden

war

-

unaufhörlich

voran

und

ann

vielfach

Dimensionen,

die

ein

Ende

der

 

absehbar

werden

lieBen.

 

wurde

dieser

ProzeB

von

sozialen

und

räumlichen

 

än

 

die

eine

einseitige

räumlichen   än   die eine einseitige Konzentration von , von Alten, von ethnischen

Konzentration

von

,

von

Alten,

von

ethnischen

Minoritäten

in

den

Altbauquartieren

zur

hatten.

Im

Laufe

der

70er

Jahre

wurden

deshalb

in

fast

allen

Ländern

mehr

oder

weniger

und

zur

neuerung

gesehen,

in

nen

passen,

was

man

begrenzte war, die
begrenzte
war,
die

erster

aus

den

gemeinhin

früheren

Jahrhunderten

an Wohn bedürfnisse I

das

anzu-

nann te.

! neuzeitliche

an Wohn bedürfnisse I das anzu- nann te. ! neuzeitliche der der 70er Jahre wurde Städte

der

der

70er

Jahre

wurde

Städte

sich

 

,

daB

der

allein

a uf

die

historischen

Stadtkerne

volution

und

auf

den

Massenwohnungsbau

Neue

der

beschränken

lieB.

Problemgebiete

industriellen

Re-

und

neue

Problem-

kamen a ufwiesen.
kamen
a ufwiesen.

hinzu.

meisten

Ländern

waren zunächst einmal die die neben ba der Ausstattung Wohnungen aus dem Zweiten , die
waren
zunächst
einmal
die
die
neben
ba
der
Ausstattung
Wohnungen
aus
dem
Zweiten
,
die
in
den
Druck
Wohnungsnot
und
zu-

Da

der

Zwischenkriegszeit,

hinsichtlich

unter

Die

n ach

dem

1

 

Mittel

entstanden

waren.

kamen

sehr

bald

 

auch

die

der

60er

und

der

frühen

70er

Jah-

re,

in

denen

zwar

weniger

 

Rede

war 9

in

denen

 

nie,

häufig

verbunden

 

einseiti gen

Belegung

nen

geführt

hatte

ten.

Und

zentral

 

Infra-

struktur

a us

dem

der

wirtschaftlichen

haben

und

Darüber

aus

fand

Verlagerung

in

der

thematischen

Gewich-

 

statt.

Während

in

den

70er

Jahren

in

den

meisten

Ländern

die

Dimension

der

im

Mi ttel-

punkt

,

wurde

mit

der

Boer

Jahre

die

stets

mehr

auf

andere

Themen

 

,

der

Exodus

des

innerstädtischen

Mischgebieten,

die

Konzen-

 

in

Gebieten

etc.

Als

Folge

zunehmenden

 

erhielt

die

 

in

 

Ländern

einen

stets

 

Cha-

rakter .

 

Damit

war

,

daB

die

Stadterneuerung

kaum

mehr

auf

und

beschränkten

Ein-

begrenzen

läBt.

ist

eben

nur

die

ratur

und

Wiederherstellung

ehemals

heiler

Gebiete

und

Zustände;

 

muB

vielmehr

als

Bestandteil

 

senden

 

der

materiellen,

funktionalen

und

sozia-

len

Strukturen

 

und

esellschaft-

 

Entwicklung

 

werden.

der

L

einzelnen

Erneuerungsprozesse,

aber

auch

der

 
 

,

in

der

sich

und

Gesellschaft

entwickeln,

ha t

 

den

meisten

Ländern

diesen

zu

einer

 

keine

breiten

vielmehr

-

in

das

In teressen widersprüche.

der

Altbauquartiere

sind

Rä umliche

nur

zu

einem

Teil

auf

natürliche

änge

zurückzuführen;

zu

einem

erheblichen

Teil

Alte-

sind

Prozesse,

die

veränderter

o

Wenn

auch

van

VerschleiB

, oftmals

,

gänzlich

der

eine

bzw.

eine

über

waren 9

Jahrzehnte

so

ein-

unterlassene

Instandhaltung

jenen

Erneuerung

unumgänglich

erscheinen

läBt.

Auf

der

anderen

Seite

haben

die

rückständigen

artiere

trotz

oder

gerade

wegen

ihrer

Mängel

 

wichtige

für

die

 

.

In

den

Ländern

 

,

daB

die

Mieten

von

Neubauwohn

auch

des

öffentlichen

oder

öffentlich

geförderten

Sektors

von

einer

wach-

senden

Zahl

von

Haushalten

nicht

mehr

g

en

werden

können.

Lediglich

der

Altba ubestand

bzw.

der

und

mi t

behaftete

Teil

des

Wohn ungsbestandes

bil-

det

billi

Wohnraum

und

stellt

für

Einkommen

und

für

benachteiligte

Gruppen

vielfach

die

 

dar,

über-

haupt

noch

an

über

Sanierung

und

 

spezifische

Form

der

aus

einem

absoluten

quanti-

 

einer

wachsenden

Nachfrage

resultiert .

 

Stadterneuerung

gewinn t

unter

diesen

 

konfli

rende

Einerseits

sie

ein

zur

Erneuerung

von

verschlissenen

Substanzen ,

zur

Verbesserung

der

Wohn-

und

Le-

bensbedingungen,

zur

Beseitigung

Umweltbe1

und

zur

Schaffung

einer

,

von d. h .

a n

den

der

und

an

dem

Leistungs-

 

Stadt.

Andererseits

ist

ein

wirtschaftliches

Interessenfeld,

ein

Pro-

zeB

der

Auseinandersetzun

urn

die

unterschied-

 

licher

ra umstruktureller

 

und

urn

bzw.

(Wieder-)

vor

allem

bau-

und

Verwertungsbedingungen.

 
 

Widersprüche

verschiedenen

Funktionszuwei-

 

sungen

und

 

ätze

haben

die

Stadt-

 

ung

 

schen

werden

lassen.

Zur

des

Prob-

1ems

sind

allerdings

in

einzelnen

Ländern

(und

a uch

in

den

einzelnen

Kommunen)

höchst

entwiekelt

worden.

Dies

betrifft

den

der

Erneue-

rungsmaBnahmen,

wobei

 

Umstrukturierungs-

prozessen

und

Kahlschla

 
 

zwischen

zentra-

insbesondere

die

das

Verhältnis

von

 

der

Stadterneuerung,

die

 
 

also,

ob

die

in

erster Linie durch die öffen t-

Hand

eführt

wird

(was

u. a.

die

Übernahme

von

Grund

und

Boden

in

den

vor a ussetzt) oder ob die

 

Ma:Bnahmen vor allem

über

 

privater

Investitionen

werden.

Dies

betrifft

die

thematische

Breite

des

Stadter-

sansatzes,

die

Frage,

ob

smaBnahmen

sich im

a uf

die

Dimension

der

ba ulichen

Erneuerung

beschränken oder ob sie

andere

Politikbereiche

wie

und Sozialpolitik,

Schul-

und

Arbeitsmarktpolitik

 

beziehen . Und dies

bezieht

sich

nicht

zuletzt

auf

,

für

wen und in wessen

Interessen

die

Stadt

wird j

wer von den

ahmen

am

wie

die

Kosten und Nutzen

am

Ende

verteilen .

 
 

die

unter-

 

und

 

werden.

ektes

sind

dabei

definiert:

Zum

einen

g

die

Ursachen

der

j

für

die

Herausbildung

von

Ländern

n

zu

alen

untersuchen,

um

Fachdiskussion

somit

hinaus

über

 

Problemanalyse

zu

liefern.

Zum

anderen

sollen

 

Lösun

sansätze

und

deren

 

d

für

die

 

zu

machen.

Zur

des

weitgefaflten

 

Un tersuch ungen

zunächst

auf

und

dort

auf

groBen

Städte,

d. h.

Metropolen

von

n

naler

und

ationaler

 

,

da

hier

sowohl

der

Problemstellungen!

als

auch

im

Hinblick

auf

das

kommunale

spotential

eine

g

vora us-

werden

kann.

Zudem

wurde

bei

der

des

Untersu-

!

dafl

die

 

und

insbe-

 

ien

n ur

zu

beurtei-

 

der

Stadterneuerung

werden,

sondern

wenn

 

Einzelansätze

nationalen

und

lokalen

 

in

und

werden.

Dies

setzt

aber

voraus,

 

und

Abläufe

der

in

einem

 

Einheit

untersucht

und

strukturell

 

ander

werden.

Aus

diesem

Grunde

wurde

als

erste

Stufe

der

Unter-

suchung

die

Form

der

gewählt,

wobei

die

Stadterneue-

 

in

einem

L

und

in

ein

oder

zwei

Städten

im

Mittelpunkt

steht.

Auswertung

bleibt

einer

ren

Phase

der

Untersuchung

vorbehalten.

 
 

Studie

behandelt

die

der

Stadterneue-

,

einem

Land,

in

dem

der

Staat

-

zumindest

seit

 

einen

vergleichsweise

 

en

Einfl uB

 

nimmt,

in

dem

den

 

ver-

 

wenige

-

und

vor

allem

 

effiziente

-

Instrumente

zur

Durchsetzung

von

PI

s-

und

svorstellungen

zur

Verfügung

stehen

und

in

dem

der

Soziale

 

sba u

eine

ledig-

lich

Als

subsidiäre

und

deshalb

qu

lich Als subsidiäre und deshalb qu ewähIt, der Auf der einen Rolle die sfälle wurden Nähe
ewähIt, der
ewähIt,
der

Auf

der

einen

Rolle

die

und deshalb qu ewähIt, der Auf der einen Rolle die sfälle wurden Nähe Städte Anti trotz

sfälle

wurden

Nähe

Städte

Anti

trotz

der einen Rolle die sfälle wurden Nähe Städte Anti trotz Mailand Nor wicklung als , des

Mailand

Nor

wicklung

als

,

des

hischen

Norden

das

in

geradezu

Zentrum

wirtsch

und

städtischen

Ent-

darstellen :

des

steht

wichtigste

I
I

industriale I Ent-

dem

Landes

sich

kon zen triert

I industriale I Ent- dem Landes sich kon zen triert aus den allem des Südens für
I industriale I Ent- dem Landes sich kon zen triert aus den allem des Südens für

aus

den

allem

des

Südens

für

ein

schwächer

unerschöpfliches

Regionen

Reservoir

vor

für ein schwächer unerschöpfliches Regionen Reservoir vor äfte stellt. magn a, in ist, schaftsstruktur für Städten
äfte
äfte

stellt.

magn a,

in

ist,

schaftsstruktur

für

Städten

ten

auf

rungsdruck

Dem

aber

auch

und

Woh-

sowie

gegenüber

,

nur

das

die

Sozialpolitik

vor

kaum

lösbare

Probleme

steht

a

als

der

Emilia

Ro-

die

Ökonomie

zu

rechnen

 

und

polyzentrale

Wirt-

Gefüge

sie

gegen

geringen

entstehen

Umstrukturie-

läBt.

Beiden

Jahren

van

die

den

einer

der

ist

eine

einen

stadträumliche

,

daB

jedoch

den einer der ist eine einen stadträumliche , daB jedoch Gemeindeverwaltungen dem Gebiet der versuchen, Strom

Gemeindeverwaltungen

dem

Gebiet

der

versuchen,

Strom

liberalisti-

scher

PI

an

kommun

Handlungsfähigkeit

zurückzuero-

bern.

Die

ebnisse

Versuche

werden

im

Rahmen

dieser

bern. Die ebnisse Versuche werden im Rahmen dieser J.R. bis Ende 1982 nachgezeichnet., 5

J.R.

bis

Ende

1982

nachgezeichnet.,

5

1

1 1 . 1 UND ENTWICKLUNG P r o b l e m e d e

1.1

1 1 . 1 UND ENTWICKLUNG P r o b l e m e d e

UND

1 1 . 1 UND ENTWICKLUNG P r o b l e m e d e

ENTWICKLUNG

Probleme

der

von den Jahre , die als
von
den
Jahre
,
die
als

60er

in

Italien

sind

a uch

heu te

noch

der

wesentlich

50er

und

Wanderungsbewegungen

des

rel

te noch der wesentlich 50er und Wanderungsbewegungen des rel vor allem Gesellschaft hin zur die aftsräumliche

vor

allem

wesentlich 50er und Wanderungsbewegungen des rel vor allem Gesellschaft hin zur die aftsräumliche
wesentlich 50er und Wanderungsbewegungen des rel vor allem Gesellschaft hin zur die aftsräumliche

Gesellschaft

hin

zur

die

aftsräumliche

Struktur

des

Landes

einschneidend

veränderten.

Die

Verl

Struktur des Landes einschneidend veränderten. Die Verl
 

fanden

dabei

sowohl

innerhaib

der

einzelnen

statt

(als

Bevöl-

swanderung

swanderung

von

den

ländlichen

Rä urnen

in

alen

Zen-

tren) ,

als

auch

-

und

vor

allem

-

als

groBräumliche

und

als groBräumliche und W Süd- Mittelitaliens

W

Süd-

Mittelitaliens

von

den

schwach

strukturierten

der

und

der

InseIn

zu

den

Entwicklungsschwer-

punkten

des

Nordens

(1).

 
det,

det,

hat

ein

 

das

trotz

verschiedener
verschiedener

Regierung

bis

heute

nicht

überwunden

werden

konnte:

Während

vor

allem

im

Süden

ganze

 

und

und

mittlere

Städte

mit

mittlere Städte mit

und

historischem

Bestand

der

dem

Verfall

und

der

preisgegeben

preisgegeben

 

,

g

in

einigen

, g in einigen

,

Mailand,

sprozesse

statt ,

zuletzt

in

zum

Ausdruck

kommen.

zunächst

auf

die

Städte

sel bst

War der , so er in
War
der
,
so
er
in

60er

Jahren

zunehmend

a uf

 

das

Stadtumland,

wo

Bauland

noch

verfü

und

billig

zu

erwerben

war.

Es

en tstehen

die

verstädterte

Zonen,

in

denen

(

Rä urne 11, atz

zwar

ten

überwun-

) durch fortschreitende Nutzungshierarchie neue Harlander 1978, soziale a tion dar. erst in
)
durch
fortschreitende
Nutzungshierarchie
neue
Harlander
1978,
soziale
a tion
dar.
erst
in

den

(wird),

aber

und

und

hervorgerufen

(werden

 

(

ders

Problem

stellt

die

Gekommenen

und

damit

auch

die

oder

müssen

sich

entweder

in

den

schen

Zentren

 

artieren

ausweichen,

in

 

ge

Bauerndörfer

Tab.

1:

Tab. 1: in Italien nach GroBräumen in 1000 Einwohnern 1951-61 1961-71 + 616 + 956 Nordi

in

Italien

nach

GroBräumen

in 1000 Einwohnern 1951-61 1961-71 + 616 + 956 Nordi talien + 205 Mittelitalien +
in
1000 Einwohnern
1951-61
1961-71
+ 616
+ 956
Nordi talien
+ 205
Mittelitalien
+ 124
-2318
Süditalien
und
InseIn
-1772
-1157
Italien
insgesamt
-1032
Quelle:
BodenschatzjHarlander 1978

lich genutzte Flächen mit entsprechend Wohnraum nicht und für diesen a uch nicht bezahlbar ist,

hilfe 11 durch einen ebenfails

Jahren, an dem sich zahlreiche bilden diese auch heute noch die breite Gürtel die Städte

bilden diese auch heute noch die breite Gürtel die Städte . Da in der Regel in
. Da in der Regel in den 50er Jahren illegal und ohne und andere Provisorien
.
Da
in
der
Regel
in
den
50er
Jahren
illegal
und
ohne
und
andere
Provisorien
errich teten,
urn
ale
lISelbst-
alen
in
den
60er
beteiligten.

vielfach

Zusammen

Vorstadtslums,

die

oftmals

als

zur Selbsthilfe Kontroiie B

notdürftig Unterkunft zu . Ergänzt wurde

Doch

a uch

innerhalb

der

GroBstädte

bildeten

erschreckende

Dis-

eine
eine

heraus.

Während

der

K

aldruck

völlige

in

anderen

Quartie-

ren

die

Altbausubstanz

Desinvenstition.

Der

als

kriegsbedingte

NotmaBnahme

 

und

immer

immer
 

verl

für

einen

Teil

der

Altbausubstanz

Unterhalt

der

Gebäude

für

viele

Hausbesitzer

unrentabel

werden;

eine

bessere

Verwertung

über

AbriB

und

Neubau

oder

 

von

Miet-

in

in
auf
auf

Leerstand

und

Verfall.

 
Planung

Planung

ohnmächtig egenüber.

ohnmächtig

egenüber.

Ihr

vor

wenigen

Jahren

vor wenigen Jahren

7

Plantypen

für

ohne

Zeithorizont

und

ohne

flankierende

 

sprogramme.

Im

 

Instrumente

noch

auf

dem

Gesetz

Nr.

1150

von

1942

(2).

 

instrumenteller,

sondern

vor

allem

wegen

der

bis

1975

end

 
 

die

gesetzlich

 

und

blieben,

sofern

vera b-

 

echte

Steuerungskraft

bzw.

~willen (z.B.

hinsichtlich

des

 

und

ohne

echte

Kontrolle.

 

Wenn

a uch

in

der

Hälfte

der

70er

Jahre

 

und

in

den

Städten

ü bern ah men ,

<.AAALJ

l'-AAapp

heit

der

wurde,

daB

über

eine

Austerity-Politik jetzt Pordentlichere ll

auch

sa

wurden.

Etwas anders zumindest bis 1976 war die

 

den

oft

seit

Kriegsende

von

PCI/PSI

verwalteten

Kommunen

der

verlaufen ,

vor

allem

in

der

a

a,

wo

durch

 

Einsatz

der

vorhandenen

Instrumente

gerade

in

den

60er

 

erzielen

konn ten.

 

s

a uch ei ne Reihe von besonderen Bedingungen vor.

So

waren

 
 

dem

Bevölkerungszustrom

aus

dem

 

Wirtschaftsstruktur

mit

 

an

und

Manufakturen

 
 

zuletzt

a uch

wegen

der

akti ven

Antikon

 

alverw

und

der

Gemeinden

-

als

Trotz kleinräumiger Konzentrationsprozesse hielten

sich

die

Grenzen;

eine

im

Grundsatz

polyzentrale

Struktur

und

eine

 

Produktion

konnten

bis

heute

erhalten

werden

ander

1978 9

579).

Auf

der

anderen

läBt

die

gegenwärtige

 

auch

hier

Grenzen

sichtbar

,

die

vor

allem

in

der

g

Auto-

nomie

der

italienischen

Kommunen

und

in

ihrer

finanziellen

Abh

 

sind.

Am

Beispiel

as

unten

auf

diese

näher

angen.

 

1.2

DIE

STAATLICHE

WOHNUNGSPOLITIK

SEIT

1970

Die

it

Wohnungspolitik

hat

zwischen

1970

und

1980

nicht

 

acht

Gesetze

hervorgebracht

(3),

mit

den

 

mehr

als

300

 

.

Dies

zeigt

 

sbedarf,

enüber

einigen

anderen

 

zur

Substitution

und

 

und

sozialpolitisch

 

zeigt

die

Zahl

der

Gesetze

a uch

das

unzureichende

Problemstau

al

der

bei

aktueller

Hand,

Versch

die

a uf

der

den

spolitischen

mit

isla-

torischen

MaBnahmen

beschränkter

torischen MaBnahmen beschränkter zu antworten versucht. Die Probleme ha tten sich zugespitst, daB die seit der

zu

antworten

versucht.

Die Probleme ha tten sich zugespitst, daB die seit der 60er Jahre j ahrel er
Die
Probleme
ha tten
sich
zugespitst,
daB
die
seit
der
60er
Jahre
j ahrel
er
Reformdeba tt en
weit
hinter
ihrer
zurückgeblieben
war
und
vor
allem
von
ihrer
erklärten
,
das
Steuerung
al
des
Staates
gegenüber
der
privaten
Wirtschaft
zu
stärken,
nur
realisiert
hatte
(Debold
1980,
22
f).
Aus
der
Wohn hatte sich der Staat sogar im extremen MaBe gen: Der Anteil des öffentlichen Wohnungsbaus
Wohn
hatte
sich
der
Staat
sogar
im
extremen
MaBe
gen:
Der
Anteil
des
öffentlichen
Wohnungsbaus
an
den
Wohnungssektor
war
über
20
%
der
50er
Jahre
im
ersten
Jahrzehn t
1961
auf
2,2
% in
1972
und
den
1981,
211).
Der
-
wie
in
anderen
ü berproportion al
Einkommensgruppen,
Preisen
höheren
ächlich

Italien

Europa.

gehört

F ast

zu

60

den

Ländern

% aller

Wohn

mit

der

höchsten mi ttlerweile dem

% aller Wohn mit der höchsten mi ttlerweile d e m sektor an ( in den

sektor

an

(

in den

in

den

Jahren

stark

1981,

10).

Kennzeichnend

ist der
ist
der

,

in

daB

den

auch

und

GroBstädten

reduziert

der

Anteil

ist.

In

letzten

worden

Mietwohnung squote

der Anteil ist. In letzten worden Mietwohnung squote 50 zu aus 1971 und 1979 von 60

50

zu

aus

1971

und

1979

von

60

% auf

39

den

% zurück,

ka um

29 %. Auf das
29
%.
Auf
das

% auf

erhalten;

sind

Städten

in

Genua

von

noch

besteht

zu
zu

%

Auch

rentabel,

der

wurde,

in Genua von noch besteht zu % Auch rentabel, der wurde, um Baubestand, . wenn beseiti

um

Baubestand,

.

wenn

beseiti

werden

 

Mietpreisbindung

wenig

Zustand

war,

zunehmend

in

Eigen-

Auf

der

anderen

nicht

bei

der

Seite

war
war

er

konnte,

den

bekannten

der

Nutzungen

und

Nutzer

unterworfen,

welche

 

ba uliche

Substanz

und

die

soziale

der

betroffenen

Quartiere

in

gleicher

Weise

gefährden.

 
des Marktes billiger   durch den aten

des

Marktes

billiger

 

durch

den

aten

und

der

Rückzug

des

Staates

aus

der

Produktion

für

Konflikte

Mietstreiks

diesen

Markt

hatten

erheblich

und

der

70er

Jahre

das

Potential

den

groBen

einer

erheblich und der 70er Jahre das Potential den groBen einer starken in men mit der ,
erheblich und der 70er Jahre das Potential den groBen einer starken in men mit der ,

starken

in
in

men

mit

der

, an
,
an

den

lokalen

Jahren

Basis

der

der

P

a
a

erstarkten

linken

mittrugen,

machten

den

K

die

dramatische

Ziel

ihrer

Verschlechterung

der

Wohnbedingungen

zu

zentralen

Politik .

Die Gesetzgebung

der

70er

Jahre

erhöhte

das

Eingriffs-

und

Die Gesetzgebung der 70er Jahre erhöhte das Eingriffs- und

potential

des

Staates

bzw.

der

dezentralen

 

aften

in

der

und B sozialen zu bedrohenden
und
B
sozialen
zu
bedrohenden

in

wurde

einem

d

AusmaB.

elziel

Auf

sozialpolitische

dazu

beitr a-

d

Kansensverlust

 

und

den

die

en;

politische

der

und den die en; politische der auf anderen

auf

anderen

9

Neuba in It 1951 - 1977 in 1000 Wohnungen 500r---------~----------~----------~----------~------------~--~

Neuba

Neuba in It 1951 - 1977 in 1000 Wohnungen 500r---------~----------~----------~----------~------------~--~

in

It

1951

-

1977

in 1000 Wohnungen 500r---------~----------~----------~----------~------------~--~
in
1000 Wohnungen
500r---------~----------~----------~----------~------------~--~
400~------_4----------~------~--4rl------------~----------~--~
300~--------~----------+_~--------~~------_+_4--~--------~--~
200~------~----------~----------~------------~----~--~~~~
1951 55
60
65
70
75
77
Quelle:
Preite 1979

Private

und

55 60 65 70 75 77 Quelle: Preite 1979 Private und i m s b a

im

60 65 70 75 77 Quelle: Preite 1979 Private und i m s b a u

sbau

Index:

1951=100

~

+-

~ ~
~
~

~

~

~~

-4 -4 -4 ~ ~~
-4
-4
-4
~
~~

~~~~--~--~~----+-~T-------~~~------~~--~~ ~

~ +- ~ ~ ~ ~ ~~ -4 -4 -4 ~ ~~ ~~~~--~--~~----+-~T-------~~~------~~--~~ ~

4000~------~----------~----------~----------~------~

vate
vate

2000~-------+----------~----------~----------4-----~~

1000~

500~--

200~------~------~~~----------4-----------+-------~

500~-- 200~------~------~~~----------4-----------+-------~ 1951 Quelle: 55 Preite 1979 60 65 70 êiffentliche

1951

Quelle:

55

Preite 1979

60

65

70

êiffentliche

Investitionen

74

waren

K aleinsatz

nur

solehe

der

Reformvorhaben

durehsetzbar,

die

es

ermögliehten,

den

Öffentlichen

Hand

wie

privater

Investoren

zu

rationali-

sieren .

Zum

einen

wurden

dadurch

die

tra
tra

des

konserv

der

zes

versehleeh tert,

b

dureh

verstärkten

Bestandsseh utz

der

Innenstädte,

zum

anderen

wurden

gleiehzeitig

günstigere

Bedingun-

und

für

die

Ersehlie13ung

neuer

regionaler

Ressoureen

für

alien

und

für

eine

neuer regionaler Ressoureen für alien und für eine (5) • die Industrie- Vier Instrumen te für
neuer regionaler Ressoureen für alien und für eine (5) • die Industrie- Vier Instrumen te für

(5) •

die

Industrie-

Ressoureen für alien und für eine (5) • die Industrie- Vier Instrumen te für die ehen

Vier

Instrumen te

für

die

ehen

Hand

gegenüber

den

sind

zu

nennen:

ehen Hand gegenüber den sind zu nennen: als der Wohnungssektor   das erst   dureh

als

der

Hand gegenüber den sind zu nennen: als der Wohnungssektor   das erst   dureh eine

Wohnungssektor

 
das erst

das

erst

 

dureh

eine

dureh eine Bau- Gemeinde

Bau-

Gemeinde

begründet

wird;

 
 

Gemeinden,

den

ahresbedarf

 

von

Mieten

zu

bestimmen ,

dessen

Anteile

in

Neubau-

Neubau-

und

MaBnahmen

Bindung der zu gen und in Mehrj
Bindung
der
zu
gen
und
in
Mehrj

selbst

mmieren;

 

-

die

Ermächtigung

der

Gemeinden

zu

Enteignungen

weit

unter

den

 

M

für

Ma13nahmen

des

sozialen

 

sba us;

-

die

anisation

von

der

für

den

öffentlichen

Sozialen

Wohnungsbau

zuständigen

Einriehtung-en

und

ihre

in

mehreren

Pro-

 

grammen.

 

Italien

kennt

traditioneli

Italien kennt traditioneli f ü r d e n S o z i a l e

für

den

Sozialen

. Das erste (und

.

Das

erste

(und

zu

der

ann te

'Volkswohnungsbau I

(easa

are),

der

bei

Arbeitnehmern

dureh

eigene

sowie aueh
sowie
aueh

dureh

Zusehüsse

nur

Beitr

und

wird

mit

der

Arbeitgeber

finanziert

wird

und

durch

zinsgünstige

Oarlehen

der

der

(6).

Für